Page 21

[Schwerpunkt: Lösungen für Finanzberater]

J. Fetsch: Wir bieten für Beamte auf Widerruf, Probe und Lebenszeit gesonderte Modelle an, da bereits die Grundabsicherung des Dienstherren differiert. Im Rahmen unserer Dienstanfänger-Police bieten wir z.B. erhöhten DU-Schutz bis zum Einsetzen der Mindestversorgung an – und das zu reduzierten Beiträgen. Für Lebzeitbeamte bieten wir im Rahmen unserer neuen Relax Rente konstanten Dienstunfähigkeits-Schutz mit DU Plus.

BOXflex – Berufshaftpflichtversicherungen für den Öffentlichen Dienst: Dienst- und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

[partner:] Was mache ich denn, wenn bereits eine Dienstunfähigkeitsversicherung – z.B. nicht in Ihrem Hause – abgeschlossen wurde?

[ Gute Berufshaftpflichtversicherungen für Beamte und Arbeitnehmer des Öffentlichen Dienstes sind wegen der besonderen Haftungssituation ein wesentlicher Bestandteil der Grundabsicherung vor finanziellen Einbußen an ihrem Privatvermögen. Denn sie können durch den Dienstherrn als auch von Bürgern schadenersatzpflichtig gemacht werden!

J. Fetsch: In diesem Fall können Sie bei uns den Ergänzungsschutz mit DU Plus abschließen. [partner:] Kann ich diesen nicht einfach bei meiner jetzigen Gesellschaft „nachversichern“? J. Fetsch: Oftmals leider nicht, denn viele Versicherer bieten bis heute noch keinen „echten DU-Schutz“ als Grundlage, sondern nur einen Berufsunfähigkeitsschutz. Dieser ist dann nicht von der Beurteilung des Dienstherrn abhängig, sondern unterliegt eigenen Regeln und Prüfungen. Im Ergebnis kann es also sein, das Sie dort keine Leistung erhalten. [partner:] Und wenn ich bereits eine echte Dienstunfähigkeitsversicherung habe? J. Fetsch: Dann wäre noch zu prüfen, ob die Gesellschaft auch ein entsprechendes Modul anbietet, das bei Dienstunfähigkeit dafür sorgt, dass eine zusätzliche Altersvorsorge in ausreichender Höhe aufgebaut wird. Diese Kombination wird nach unseren Erkenntnissen derzeit nur von der DBV angeboten. Zudem bietet DBV allen [pma:]-Beratern ein Versorgungsanalyse-Programm mit dem DU-Navigator, das die „dritte Lücke“ berechnet und visuell sehr gut darstellt. Aus unserer Sicht ist es für Beamtinnen und Beamte sehr wichtig, ihre Absicherung überprüfen zu lassen. Aktuell dürften über 80% der üblichen Absicherungsmodelle lückenhaft sein, da sie die „dritte Lücke“ nicht oder nur unzureichend berücksichtigen. Im Falle einer frühen, langjährigen Dienstunfähigkeit wären dann erhebliche, finanzielle Einbußen im Pensionsalter die Folge. [partner:] Herr Fetsch, vielen Dank für dieses Interview und den Einblick in die „dritte Lücke“. ]

Mit der neuen Produktwelt BOXflex bietet die DBV Deutsche Beamtenversicherung allen Beamten und allen Arbeitnehmern des Öffentlichen Dienstes die Möglichkeit, sich gegen die Haftungsrisiken des Dienstes/Berufes – also Beeinträchtigung ihres Vermögens – abzusichern. So bietet die innovative und leistungsstarke Diensthaftpflichtversicherung beispielsweise eine Versicherungssumme von zehn Millionen Euro pauschal für Personen und Sachschäden. Der Versicherungsschutz umfasst auch den dienstlichen Umgang mit Geräten und Waffen sowie Munition des Dienstherrn, Schutz bei Kraftfahrzeug-/ Geräteregress und das Abhandenkommen von nicht persönlichen Ausrüstungs-gegenständen jeweils bis zu 50.000 Euro. Und weil im Dienst/Beruf nicht nur Personen- und Sachschäden verursacht werden können, ergänzt die Vermögensschadenhaftpflicht sinnvoll den Schutz vor den dienst-/beruflichen Haftungsrisiken mit einer Versicherungssumme bis 500.000 Euro inklusive Schutz bei Kassenfehlbeträgen bis 2.000 Euro ab. Die Dienst- und Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen prüfen die Haftungssituation, ersetzen berechtigte Schadenersatzansprüche oder wehren unberechtigte Ansprüche ab. Sie tragen auch die Kosten eines möglichen Rechtsstreits. Und weil nicht nur im Dienst/Beruf das Haftungsrisiko droht, schützen sich Beschäftigte im Öffentlichen Dienst mit der DBV BOXflex Privathaftpflicht vor den Haftungsrisiken in der Freizeit. Und in der Privathaftpflicht befindet sich der wichtige Versicherungsschutz „Abhandenkommen von Dienstschlüsseln“. ]

AXA Lebensversicherung AG

Jürgen Fetsch (Leiter der Vertriebsdirektion) [partner:]

3 | 2015

21

[pma:] Partnermagazin Nr. 32  

[pma:] Partnermagazin Nr. 32

[pma:] Partnermagazin Nr. 32  

[pma:] Partnermagazin Nr. 32

Advertisement