Issuu on Google+

6

Aktuell

Qualität der Business Software Die Entscheidungsträger schät­­­­­ zen die Qualität ihrer Business Soft­ ­­ware insgesamt als sehr hoch ein. Wie schon bei der Nützlichkeit und Zufriedenheit bewerten kleinere Unternehmen die Qualität noch etwas höher als grössere. Von den Unternehmen mit bis 49 FTE stim­ men mehr als 80 Prozent voll oder eher zu, dass die Business Software alle Anforderungen vollständig er­­ fülle. Fast alle Unternehmen sind voll oder eher der Meinung, dass die Daten mit der Business Software jederzeit aktuell gehalten würden. Der Aussage, dass sich ihre Prozess­ ­bereiche mit der Business Software optimal steuern liessen, stimmen rund 85 Prozent voll oder eher zu. Verbesserungspotenzial für die An­­

90 Prozent der befragten Unternehmen sind mit der verwendeten Business Software mindestens "zufrieden", 50 Prozent sogar "sehr zufrieden". bieter besteht insbesondere im Bereich der Benutzerfreundlichkeit, die gegenüber den übrigen Kriterien etwas abfällt. Bei den grösseren Un­­ ternehmen mit über 100 FTE wird zusätzlich auch die Erfüllung der Anforderungen etwas schlech­ ter beurteilt. Ein Grund dafür könn­ te in der hohen Komplexität der Ge­­schäftsprozesse dieser Unter­ neh­­mensgruppen liegen.

Verbesserungspotenzial orten KMU mit 10 bis 250 Vollzeitbeschäftigten bei der Nutzung von Daten aus verschiedenen Tätigkeitsbereichen.

In Unternehmen mit mehr als 20 Vollzeitbeschäftigten wollen 40 % zukünftig Business Software mit Smartphones und Tablets nutzen.

Mobile Nutzung der Business Software im Vormarsch Business Software wird be­ ­ reits in 20 Prozent der Unter­­neh­­ men auf Smartphones und in 20 bis 35 Prozent der Firmen auf Tablets genutzt. Unter den Unter­nehmen, die Business Software mit Smart­ phones nutzen, ist der Anteil der Smartphone-Nutzer an den Busi­ ness Software Nutzern sehr unter­ schiedlich hoch. Mit zunehmender Unternehmensgrösse nimmt dieser Anteil ab. Die Nutzung der Business

Software mit Tablets steigt bei Firmen ab einer Grösse von sechs FTE an. Sie ist am häufigsten in Unternehmen mit 20 bis 99 FTE an­­ zutreffen. Bemerkenswert ist, dass ein bedeutender Anteil der Firmen plant, Business Software zukünftig sehr intensiv auch mit Smartphones und Tablets nutzen zu wol­ len. Bei Unternehmen mit mehr als 20 FTE sind dies rund 40 Prozent, in kleineren Firmen etwas weniger.


Kundenmagazin PAGES - Ausgabe 2/2016