Issuu on Google+

Aus der Praxis für die Praxis – Branchenlösungen

wurde, war die Leidensgrenze überschritten. Da schien eine Auf­sto­ ckung der Buchhaltungsstellen mit zwei weiteren Personen unumgänglich, wäre da nicht die Alter­ native gewesen stattdessen auf die ABACUS Software umzusteigen, um die grossen Datenmengen zu be­­wältigen. Erleichtert wurde dieser Schritt auch durch die Schwes­ terunternehmen in Frank­reich und

Die Firmenleitung ist von der bedienerfreundlichen und zuverlässig funktio­ nierenden Software be­­­ geistert. Belgien, die ebenfalls auf eine lokale Standardlösung umgestiegen sind. Nachdem 2014 wegen personellen Engpässen an keine Evalua­ tion zu denken war, war man letztes Jahr endlich soweit: Durch ihre ABACUS Kenntnisse aus früherer Tätigkeit stand für Caroline Krane

Daten aus der Spezialsoftware des Mutter­ hauses werden über die AbaConnect-Schnitt­ stelle in die ABACUS Debitorensoftware übertragen.

Der Anlagenstamm gibt eine Übersicht über alle Anlagenkategorien und Anlagen.

die ABACUS Software als effizientes Buchhaltungsprogramm mit Fibu, Debi und Kredi sowie Anlagen­ buchhaltung zuoberst auf der Wunschliste. "Die Lösung deckt alle schweizerischen Bedürfnisse ab, geht mit der Zeit und ist einfach zu bedienen", fasst Caroline Krane die Pluspunkte zusammen. Nach kurzer Internet-Recherche fand sie mit Fidevision einen ABACUS Partner aus der Region, so dass nach einer überzeugenden Demo die Wahl 2015 entschieden war.

Die einzige Herausforderung bei der Implementierung bestand in der Anbindung der ABACUS Fi­­nanz­­software an das zentrale Fi­­nanz­system des deutschen Mutter­­kon­zerns, was aber mit Hilfe der programmierbaren Schnittstelle Aba­Connect zwar zeitlich aufwändig, technisch jedoch mühelos erfolgte. Die Da– tenübertragung funktionierte einwandfrei; sämtliche bisherigen Daten sind heute in der ABACUS Finanzbuchhaltung sowie in den Debitoren und den Kre­­di­toren vorhanden. Angesichts eines umfang-

Zahlen für das Konzernreporting an das Mutterhaus werden aus der ABACUS Finanzbuch­ haltung aufbereitet.

ABACUS PAGES 2 / 2016

47


Kundenmagazin PAGES - Ausgabe 2/2016