Page 1

13

Raumgattungen G채stezimmer


2


1.0

Der Raum als Motiv

1.1

Raumgeschichten

2.0

Elemente des Raumes

2.1

Die Dinge des Raumes

2.2

Lage des Raumes innerhalb des Hauses

3


BildQUELLE: http://www.myfreewallpapers.net/movies/wallpapers/1408.jpg

4


1.0

Der Raum als Motiv im Film

Das Gästezimmer ist nicht eindeutig definiert. Es kann ein weiteres Schlafzimmer in einem privatem Haus oder einer Wohnung sein, das zur Unterbringung der Besucher dient. Oft dient dieses Zimmer nicht ausschließlich diesem Zweck, sondern fungiert zugleich als Büro/Arbeitszimmer, Fitness- oder Hobbyraum. Teilweise dient es hauptsächlich einer anderen Nut< Filmplakat von „Zimmer 1408“ Um den Film auf

zung und wird nur durch ein Klappsofa oder ähnliches zum Gästezimmer. Als Gästezimmer oder Fremdenzimmer werden aber auch Zimmer in Hotels oder Pensionen bezeichnet.

Youtube zu sehen,

Dies ist eine eindeutige Definition und umfasst zu-

einfach auf das Bild

gleich ein großes Themengebiet, sodass der Schwer-

klicken.

5


punkt der weiteren Bearbeitung des Themas „Gästezimmer“ bei dem Hotelzimmer liegen wird. Zimmer 1408 Der Horrorfilm „Zimmer 1408“ beruht auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von Stephen King und erschien 2007. Handlung: Der Schriftsteller Mike Enslin schreibt Bücher über übernatürliche Phänomene. In seinem neusten Buch geht es um unheimliche Hotels und als Teil seiner Recherche will er in Zimmer 1408 des Dolphin Hotels in New York übernachten, in dem bereits 56 Menschen den Tod fanden. Trotz der Warnungen des Hotelmanagers, dass niemand länger als eine Stunde in dem Zimmer überlegt habe, bezieht er das Zimmer 1408. Er glaubt fest, dass es sich nur um Gruselgeschichten handele, die ihm Angst machen sollen. Als aber dann mehr und mehr merkwürdige Dinge passieren bekommt er doch mit der Angst zu tun: „Hotelzimmer sind von Natur aus unheimlich.[...] Wie viele vor dir haben in deinem Bett geschlafen? Wie viele waren krank? Wie viele haben den Verstand verloren? Wie viele sind gestorben?“1 In diesem Film wird das Hotelzimmer durch seine Geschichte und die Tatsache, dass der Protagonist dort allein gefangen ist, unheimlich.

quellen: 1 Zitat von Mike enslin in zimmer 1408 gespielt von john cusack

6


> Der Wohnbereich im Hotelzimmer 1408

> Das Schlafzimmer im Hotelzimmer 1408

> Express-CheckOut-Service

7


Psycho Der US-amerikanische Thriller „Psycho“ aus dem Jahr 1960 gehört zu den Hauptwerken Alfred HItchcocks. „Die Szene, in der die weibliche Hauptfigur unter der Dusche erstochen wird, zählt sowohl visuell als auch musikalisch zu den bekanntesten und meistzitierten Szenen der Filmgeschichte.“2 Diese Szene spielt sich im Bad eines Motelzimmers ab. Die weibliche Hauptfigur ist auch hier allein und wird von ihrem Mörder und der Dusche überrascht und erstochen. Mr. Bean In Room 426 Zur Abwechslung kommt jetzt eine erheiternde Szene aus der Serie „Mr. Bean“. In „Mr. Bean in room 426“ macht Mr. Bean (gespielt von Rowan Atkinson) Urlaub im Hotel. Nachdem er sein Zimmer inspiziert hat, packt er sein Gepäck aus und richtet sich ein. Dazu packt er eine ganze Reihe von persönlichen Dingen aus. Das geht von eigenen Vorhängen, über einen Lampenschirm bis zu dirversen Bildern, die ohne Rücksicht angebracht werden. Dabei werden auf humorvolle Weise Themen angesprochen, die später noch vertieft werden: Individualität, Zielgruppen von Hotels und das Verhalten der Gäste.

quellen: 2 Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Psycho_(1960)

8


> Filmkuslisse von Psycho Motel vorne und Bates Haus im Hintergrund

> Die ber端hmte Duschscene Zum Ansehen einfach anklicken

> Mr. Bean in seinem Hotelzimmer Zum Ansehen einfach anklicken quellen: 2 Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Psycho_(1960)

9


Der Raum als Motiv in der Literatur Das Leben. Gebrauchsanweisung In Kapitel 46 von Perecs Roman „Das Leben. Gebrauchsanweisung“ wird ein Zimmer beschrieben, das man als privates Gästezimmer bezeichnen könnte: „Ein Zimmer im siebten Stock, praktisch unbewohnt; Es gehört, wie mehrere andere Dienstmädchenzimmer dem Hausverwalter, der sich seine Benutzung vorbehalten hat und es hin und wieder Freunden aus der Provinz überlässt, die anlässlich dieser oder jener internationalen Messe einige Tage in Paris verbringen. Er hat es ganz unpersönlich eingerichtet: an den Wänden Jutebahnen, zwei Zwillingsbetten, die durch einen Nachttisch im Stil Louis XV getrennt sind, mit einem Werbeaschenbecher aus orangefarbenem Plastikmaterial, [...], und anstelle einer Nachttischlampe einer dieser verstellbaren Klemmleuchten, deren Birnen mit einem kleinen konischen, einbrennlackierten Metallhut geschmückt ist, der den Lampenschirm bildet; ein Spiegelschrank mit Kleiderbügeln, die nicht zusammenpassen und aus verschiedenen Hotels stammen, kubische Polsterhocker, […] und ein niedriger Tisch.“3

quellen: 3 das Leben gebrauchsanweisung, georges perec

10


1.1

Raumgeschichten

Hotelzimmer als Schauplatz für Selbstmord In der Presse kann man leider immer wieder von Selbstmorden in Hotelzimmern von Prominenten lesen. Ein Paar traurige Beispiele sind: Jimmy Hendrix wurde am 18. September 1970 nach einem Cocktail aus Alkohol und Schlaftabletten in seinem Zimmer im Londoner Samarkand Hotel gefunden. Janis Joplin starb am 4. Oktober 1970 an einer Überdosis Heroin in Los Angeles im Hotel Landmark (heute: Highland Gardens Hotel). John Belushi starb 1982 in einem Bungalow des Chateau Marmont Hotels in West Hollywood an einer Injektion von Kokain und Heroin. Sid Vicious setzte sich eine Überdosis Heroin und starb am 2. Februar 1979 in New York im Chelsea Hotel.

> Hier im Highland Gardens Hotel starb Janis Joplin quellen:

4 5 6 7

http://de.wikipedia.org/wiki/Jimi_Hendrix http://de.wikipedia.org/wiki/John_Belushi http://de.wikipedia.org/wiki/Janis_Joplin http://de.wikipedia.org/wiki/Sid_Vicious

11


2.0

Elemente des Raumes

Die Elemente die in einem Hotelzimmer zu finden sind, sind stark abhängig von der Klasse und hauptsächliche Nutzergruppe des Hotels. Dazu zählt vor allem die Größe des Zimmers mit evt. Unterteilungen in verschiedene Funktionsbereiche: Schlafzimmer, Aufentshalts-/Wohnbereich, Arbeiteszimmer, Koverenzraum und Bad. Natürlich sind Fenster für eine ausreichende Belichtung und freundliche Atmosphäre wichtig. In den meisten Ferienhotels findet man Balkone oder Terrassen.

> Luxushotelzimmer mit eigenem Pool (The Fortress in Galle, Sri Lanka)

quellen:

contempory hotel desiign, joachim fischer, 2008

12


> Beispiel für ein Hotelzimmer mit dem nötigsten Komfort

> Beispiel für ein Hotelzimmer gehobener Klasse mit Wohnbereich und großem Bad

quellen: Hotels planen und gestalten, jürgen hirsch, 1992

13


2.1

Die Dinge des Raumes

Davon ausgehend, dass ein Hotelzimmer in erster Linie dem Übernachten dient, ist es nahe liegend, dass das Bett funktional, wenn nicht sogar räumlich, im Mittelpunkt steht. Meist das größte Möbelstück im Zimmer, ist es das prägende Element. Das ist besonders bei kleinen Hotelzimmern der Fall, in denen alle nötigen Funktionen auf geringstem Raum ihren Platz finden. Des weiteren findet man eigentlich alle Möbel, die man in einer normalen Wohnung findet, teilweise in minimaler Form, auch in einem Hotelzimmer. Da viele verschiedene Menschen das Hotelzimmer benutzen, müssen Einrichtung und Bodenbeläge besonders robust und leicht zu reinigen sein. Um überhaupt als Sterne-Hotel bewertet zu werden, muss jedes Zimmer einen Stuhl für jeden Gast im Zimmer haben. Das Hans Brinker Hotel in Amsterdam hat keinen Platz für Stühle im Zimmer, also wurden Bilder von Stühlen aufgehangen. Mehr über das „Worst hotel in the world“ wird im weiteren Verlauf berichtet. Typische Hotelmöbel und Inventar sind: Die Minibar, an der sich der Gast gegen Aufpreis bedienen kann, ein Safe, indem der Gast seine Wertgegenstände verstauen kann und der Hotelhaartrockner, der fest installiert ist, damit der Gast ihn nicht mitnehmen kann.

quellen: Hotels planen und gestalten, jürgen hirsch, 1992 The worst hotel in the world, kesselskramer, 2009

14


> Das Bett als ein Hauptelement im Zimmer (Altstadt Vienna in Vienna, Östereich)

> links: Bild mit Stuhl im Brinker Hotel rechts: typscher Hotelföhn

> gefüllte Minibar

quellen:

contempory hotel desiign, joachim fischer, 2008 http://www.archiexpo.de/prod/dometic-hotel-equipment/ minibar-49375-56299.html http://www.preisexperte.com/Media/Shop/776941.jpg

15


2.2

Lage des Raumes innerhalb des Hauses

Hotelzimmer sind meist in einem oder mehren Flügeln oder Blöcken zusammengefasst. Sie liegen oft in den Obergeschossen, da die Lobby, Gastronomie und andere Serviceräume im Erdgeschoss liegen. Ausnahme sind Motels oder kleine Pensionen. Die Ausrichtung spielt eine wichtige Rolle. In Ferienhotels hat man von den Zimmer oft eine Aussicht auf Meer und anderen attraktiven Landschaften.

> Raumdiagramm für ein mittelgroßes Hotel

quellen: Hotels planen und gestalten, jürgen hirsch, 1992

16


17


Raumgattungen

Seminararbeit Sommer 2010 Bearbeiter: Thomas K端ppers

RWTH Aachen Lehrgebiet Bauplanung und Baurealisierung Univ. Prof. Sabine Br端ck

18


13 Gästezimmer Raumgattungen  

Seminar Raumgattungen Gästezimmer 13

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you