Page 1

06

Raumgattungen Badezimmer


2


1.0

Der Raum als Motiv

1.1

Raumgeschichten

2.0

Elemente des Raumes

2.1

Die Dinge des Raumes

2.2

Lage des Raumes innerhalb des Hauses

3


4


1.0

Der Raum als Motiv in der Kunst

Noch im alten Rome hatten die Thermen und das Baden eine zentrale Stelle in das Leben der Leuten, es ein untrennbares Teil ihrer Alltags,Kultur und Zivilisation war. Die Thermen selbst, ihrer Interior,Ausstattung und Aussehen waren schon selbst Kunstwerke. Die Thermen waren ein wichtiger Platz f端r alle (jeder hatte freien Zutritt) da Ruhe und haben die wichtigen Theme des alltegs und der Politik diskutiert.

5


M. VALERI MARTIALIS EPIGRAMMATON, Liber VI, 42 Etrusci nisi thermulis lauaris, inlotus morieris, Oppiane. Nullae sic tibi blandientur undae, non fontes Aponi rudes puellis, non mollis Sinuessa feruidique fluctus Passeris aut superbus Anxur, non Phoebi uada principesque Baiae. Nusquam tam nitidum uacat serenum: lux ipsa est ibi longior, diesque nullo tardius a loco recedit. Illic Taygeti uirent metalla et certant uario decore saxa, quae Phryx et Libys altius cecidit. Siccos pinguis onyx anhelat aestus et flamma tenui calent ophitae: ritus si placeant tibi Laconum, contentus potes arido uapore cruda Virgine Marciaue mergi; quae tam candida, tam serena lucet ut nullas ibi suspiceris undas et credas uacuam nitere lygdon.

6


M. VALERI MARTIALIS EPIGRAMMATON, Liber VI, 42

„Badest du nicht in Etruskus‘ Thermen, Oppian, so stirbst du ungebadet ! So wird dir kein anderes Wasser wohl tun ... Nirgends bietet sich so klarer, heiterer Himmel: Länger dauert sogar des Tages Licht hier Und verschwindet an keinem Orte später. Vom Taygetus grünet dort der Marmor; Dort wetteifert Gestein in buntem Schmucke, Das der Libyer und der Phryger ausgrub Fettig haucht der Onyx trockene Glut aus, Serpentin wärmt gelinde Flamme. Wenn Lakonergebräuche dir gefallen, Kannst du, mit dem Heißluftbade dich begnügen, In Virgo oder Marcia tauchen, Die so frisch und klar glänzend blinket, Dass kein Wasser du dort wähnen solltest, Sondern glaubst, der leere Marmor schimmere.“

7


Gedicht über Etruskus‘ Thermen Deutlich ist bei Martial die Begeisterung für dieses neu errichtete Bad herauszuhören, gleichzeitig handelt es sich bei diesem Gedicht schon um eine frühe Form der Werbung mit der der Leser natürlich indirekt zum Besuch dieser Thermen aufgefordert wird. Das Gedicht fängt an mit einer Beschwörung: Badest du nicht in Etruskus‘ Thermen, Oppian, so stirbst du ungebadet ! das den Eindruck des Einzelheits, des Ungewöhnliches ersteigert. Der Autor bescrhreibt den Aufbau, den Pracht und die Dimension des Gebauten,die unterschiedlichen MaterialienMarmor, Granit, Onyx, Gestein in buntem Schmucke. Daneben ist auch für ihn der Erlebniss sehr wichtigKannst du, mit dem Heißluftbade dich begnügen, In Virgo oder Marcia tauchen, Die so frisch und klar glänzend blinket, Dass kein Wasser du dort wähnen solltest

8


Rรถmische Bad Zeichnung

9


10


1.1

Raumgeschichten

In ein paar Filme werden jetzt ein paar Badezimmern und WCs als Schauplatz betracht. In den meisten der Filmen wird das Badezimmer und das WC nicht als Raum in der Sinne der r채umliche Bestandteil, sondern als Metaphor des Geschehens oder verst채rkt die Situation in der Handlung.

11


Kukushka In dem Film von Alexander Rogoschkin geht es um drei Leuten unterschiedlicher Nazionalitäten, die wegen des historischen Wenden gewisser Zeit miteinander leben mussen, ohne die Sprachen der anderen zu kÜnnen oder verstehen.Es gibt zwei Szenen, bei denen die Handlung an das Thema Badezimmer und Wc behandelt wurde. In der Eine hat der Finne Veikko eine kleine Sauna selbst gebaut, und obwohl sie nicht so gut funktioniert teilt er sie mit dem Russe Ivan. In der Zweite, muss Ivan (seine Name, die ihm die anderen gegeben haben ist Verpissdich), da er etwas schlechtes gegessen hat aufs Klo, aber er kann nicht auf die Wiese das machen, da er auf die fallsche Wiese ist.

12


Scenen aus dem Film Kukushka von Alexander Rogoschkin 13


Sommer Eine der ersten Szenen: der junge Mikki sitzt in der Toilette. Auf die Frage was ist mit ihm antwortet er, dass er ein Durchfall hat, auf der Frage warum-wegen er sich verliebt hat............................ so verliebt, dass er einen Durchfall bekommen hat.

14


Scenen aus dem Film Sommer von Nana Djordjadze 15


Kin Dza Dza Auf der Planete Kin Dza Dza fliegen die vier Hauptpersonen: Der Geigespieler, Vova und die beiden AuĂ&#x;erirdischen in dem Raumschiff. Der Geiger geht aufs Klo, aber das ist kein GewĂśhnliches Klo -statt Waaser gibt es Sand, ausserdem ist dieses WC auch ein Katapult.

16


Scenen aus dem Film Kin Dza Dza von Georgi Danelija 17


Ost-West Die Familie Golovin ist gerade in Kiev, nach dem Krieg eingereist. Trotzt die versprechung der officielle Regierung mussen sie in einen Zimmer in einem Kommunalquartier einziehen. In diese neue f端r sie Gesellscheft gibt es neue Regeln sie d端rfen das Badezimmer nur Donnerstags benutzen.

18


Scenen aus dem Film Ost-West von RĂŠgis Wargnier 19


20


2.0

Elemente des Raumes

In Zusammenhangvon der Art, Funktion, Lage und Benutzerzahl h채ngen die Zahl und Art der Elementen eines Badezimmers.

21


Bei Einfamilienhäuser beugen die Elemente zu Tür, Fenster, Boden und Wände. Wobei kann der Fenster fehlen,in dem er durch Ventilation ersetzt werden kann. Der Fenster kann nur als Ventilation dienen, aber kann auch bei größeren Formaten einen Ausblick anbieten. In der Stadt sind solche Fenster eher eine Ausnahme. Falls die Toilette und die Bade räumlich getrennt sein müssen, dann kommen auch zusätzliche Wände als Raumelementen in die Rechnung. Der Boden und die Wände sind auch ein wichtiger Element, sie beeinflüssen sehr prägend den Raum und bestimmen die Atmosphäre. Bei öffentlichen Gebäuden und Baden sind die Benutzer mehr, damit werden auch die Elementen mehr. Es bilden sich größere Räume mit unterschiedlichen Funktionen, die weiter eingeteilt sind in kleinere Räumen mit der gleichen Funktionen. -Unterschiedliche Räumen für Händewaschen oder Toilettenräume.

22


23


Bei Sauna gibt es wieder unterschiedliche Arten. Eizimmersauna- nur mit eine Heisskammer oder solche, die aus Hessraum( mit Sitzb채nken und Hezung), Baderaum und Trockenraum.

24


25


26


2.1

Die Dinge des Raumes

Bei den Badezimmern und WCs ist die Art der Inventar aus der Nutzung vorausbestimmt, wobei die Anzahl von der Anzahl der Nutzer abhÄNgt.

27


WC Bei der WCs ist der Inventar sehr beschränkt und besteht am meisten aus Toilette, Waschbecken und kleinen Schrank oder Regalen. Badezimmer Bei den Badezimmern außer der Toilette, Waschbecken, Schrank gibt es auch Dusche (Duschkabinne), Wanne, Heizkörper und sehr oft bei Wohnungen ohne Zentralheizung - einen Boiler.

28


29


30


2.2

Lage des Raumes innerhalb des Hauses

31


In der Moderne gilt das Badezimmer eher zu der ‘technische‘ Ausstatung, daher ist die Lage dieser Zimmer am öffstesten leicht versteckt, angeschlossen an Flure und Diele, im Eingangsbereich oder an Nebenräumen. In manchen Länder, z.B. in Skandinavien wird oft die Sauna als separate Gebäude gebaut, um die natürliche umgebung in der Prozess einzubinden.

32


33


34


35


Raumgattungen

Seminararbeit Sommer 2010 Bearbeiter: Max Mustermann

RWTH Aachen Lehrgebiet Bauplanung und Baurealisierung Univ. Prof. Sabine Br端ck

36


06_Badezimmer_Raumgattungen1-2  

Raumgattungen06 Badezimmer 2 2.1 Die Dinge des Raumes 1.0 Der Raum als Motiv 2.2 Lage des Raumes innerhalb des Hauses 3 4 freien Zutritt) da...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you