Page 1

EE 3.2 MARC-PHILLIP MICHEL

STÄDTERÄUMLICHE INTERVENTION


INTERVENTION KINO TO GO INTERVENTION KINO

TO GO

Diese Intervention dient der Aufwertung und Verschönerung des Stadtfeldes „Theaterstrasse“ in Aachen. Dieses ist geprägt durch Stress, Hektik und Ruhelosigkeit. Durch die vielen Banken auf engem Raum, entsteht eine angepsannte Atmosphäre, die diesen ersten Eindruck noch weiter verstärkt. Leute laufen ständig herum und durchqueren das Stadtfeld, nehmen sich dabei aber nur selten die Zeit, sich einmal auszuruhen oder innezuhalten. Außerdem ist das Stadtfeld stark befahren, wodurch tagsüber ständiger Lärm herrscht. Wirklich ruhige Orte gibt es nicht, zwar gibt es einige abgelegene Strassen, die sich dem ganzen Verkehr teilweise entziehen, aber die Möglichkeiten zum Rückzug oder Entspannen bieten sie dabei nicht. Des Weiteren gibt es viele Ärzte der unterschiedlichsten Fachgebiete, weswegen man oft Leute in Eile sieht, deren Mimik aber verrät, dass sie sich nicht wohlfühlen. Ein weiteres Merkaml sind die vielen Graffiti, welche an fast jeder Ecke zu finden sind. Sie zeigen, dass Jugendliche sich hier aufhalten und austoben. Es fehlt dem Stadtfeld an einer Möglichkeit zur Beschäftigung, zur Entspannung und zum Rückzug. Genau da setzt meine Intervention an, das „Kino To Go“. Sie bietet all diese Möglichkeiten und reagiert damit auf die Umgebung und wirkt den negativen Einflüssen entgegen, auf eine simple, wie effektive Art und Weise.

1


2

DIE DIEIDEE IDEE Die Idee, die hinter dem „Kino To Go“ steckt, basiert auf einer Analyse des Stadtfeldes und der Auswertung verschiedener Eindrücke. Ich wollte einen Ort schaffen, der den negativen Aspekten des Stadtfeldes entgegenwirkt, es aufwertet und einen Ausgleich zum sonst so tristen Alltag schafft. Dabei ist es mir wichtig gewesen mehrere Elemente miteinander zu verbinden. Es sollte eine temporäre Intervention sein, die auf den ersten Blick nicht unbedingt erkennbar sein soll; sie soll die Neugier der Leute wecken, aber jederzeit auch praktisch unsichtbar werden können, sodass man sich mit der Intervention beschäftigen muss, um sie zu verstehen. Ebenfalls muss sie zum Entspannen einladen und was liegt da näher als ein gemütlicher Kinobesuch ? Die Intervention sollte flächenminimiert sein und sich an die gegebene räumliche Situation anpassen und nicht noch zusätzlich Platz verbrauchen. Auch sollte der Kontrast zwischen öffentlichem und privatem Raum deutlich gemacht und durch die Intervention miteinander verbunden werden. Aus diesen ersten Ideen und Anforderungen hat sich dann eine die Idee der temporären Kinoinstallation entwickelt.

STRESS ? ANGESPANNT ? ZU VIELE LEUTE ? ERLEBE DAS KINO TO GO !

SIEH DIR FILME MIT FREUNDEN & FREMNDEN AN.

UND GEH ENTSPANNT ZURÜCK IN DEN ALLTAG !


3

DIE DIEPLANUNG PLANUNG Als das Konzept stand, fing die Plaungsphase an. Ich habe mir verschiedene Orte ausgesucht, an denen diese Intervention sinnvoll sein könnte. Kriterien für die Ortwahl waren das Vorhandensein einer/s Nische/Zwischenraums und eine gewisse Zugägnlichkeit. Zuerst habe ich mich nur für einen Ort entschieden, an dem die Intervention stattfinden sollte; einer Gebäudeecke gegenüber des Parkhauses, dessen Ecke überkragt und von Säulen getragen wird. Dadurch ergibt sich ein arkadenähnlicher Durchgang, welcher sich sehr gut für die Intervention SITZMATTEN FLACH eignete. Nachdem Ort und Idee gefunden waren, ging es an die Ausarbeitung des Kinos selbst. Es sollte klein, gemütlich und persönlich sein. Aus diesem Grund ist eine Personenzahl von max vier bis sechs Leuten vorgesehen. So wird eine private Atmosphäre geschaffen und der Kontrast zum öffentlich Raum weiter verstärkt. Da das Kino temporären Charakter haben soll, müssen die Wände auf- und abbbaubar sein, weshalb ich mich für Klappwände entschieden habe. Die Möbel müssen diese Bedingung auch erfüllen. Sie bestehen aus einer funktionalen Matte, aus welcher man die Möbel herausklappen kann und bei Bedarf wieder fast unsichtbar im Boden SITZMATTEN AUFGEBAUT verschwinden lassen kann.


4

DIE & DAS KONZEPT DIEAUSFÜHRUNG AUSFÜHRUNG & DAS

KONZEPT

Nachdem die Planung abgeschlossen war, begann die Ausführung. Und relativ schnell, nach den ersten Modellen und Bearbeitungen wurde mir klar, dass ein Kino nicht dem Sinn meiner Intervention gerecht wird. Also habe ich das Konzept ausgeweitet und auf ein viel größeren Bereich des Stadtfeldes bezogen. Nun behinhaltet die Intervention vier Kinos im Stadtfeld verteilt mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, wie Action, Romantik, Doku und Horror. Alle Kinos werden in Zwischenräumen, wie Einfahrten, Hausrücksprüngen etc. installiert und gliedern sich so perfekt in die räumliche Umgebung ein. So entsteht ein in sich schlüssiges Raumprogramm. In den Kinos werden tagsüber Kurzfilme von ca. 20 Minuten Länge und abends richtige Filme gezeigt. Das ist darin begründet, dass es tagsüber meist stressig zugeht und meist 20 Minuten reichen, um eine kurze Auszeit vom Geschehen zu nehmen; abends hingegen kann man sich mit Freunden treffen und einen eine entspannte Zeit dort verbringen. Da die Interventionen auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind, haben sie einen gewissen Indie-Charakter, da man sich mit ihnen auseinandersetzten muss und so den Ort für sich neu entdeckt.

Modell Situation


5 LAGEPLAN 1.1 LAGEPLAN

1.1

VON EINEM AUTODESK-SCHULUNGSPRODUKT ERSTELLT

VON EINEM AUTODESK-SCHULUNGSPRODUKT ERSTELLT

2

4

VON EINEM AUTODESK-SCHULUNGSPRODUKT ERSTELLT

KINO 1 ROMANTIK KINO 2 ACTION KINO 3 HORROR KINO 4 DOKU

VON EINEM AUTODESK-SCHULUNGSPRODUKT ERSTELLT

1

3

M 1:200


6 LAGEPLAN 1.2 LAGEPLAN

1.2

M 1:200


7

ATMOSPHÄRE ATMOSPHÄRE Modell Situation

Modell Situation


8 DIE DIESCHNITTE SCHNITTE

SCHNITT 2-2

SCHNITT 1-1


9 DER DERGRUNDRISS GRUNDRISS

GRUNDRISS KINO DAS FAZIT DAS FAZIT Das „Kino To Go“ erfüllt als Intervention die Aufgabe, sowohl der räumlichen Situation, als auch der sozialen Komponente gerecht zu werden. Durch seine simple Struktur ist es universell einsetzbar und nicht an einen Ort gebunden. Durch das Raumkonzept wird die Möglichkeit geboten, sich im Stadtfeld zurechtzufinden und sich an den Farben zu orientieren. Auch erfüllt es die Bedingung, ein Rückzugort zu sein und für Entspannung sowie Beschäftigung zu sorgen .


10 SKETCHES 1.1 SKETCHES

1.1


11 SKETCHES 1.2 SKETCHES

1.2


12

MODELL FOTOS MODELL FOTOS

Urban Intervention  

Kino To Go

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you