Page 109

VIERZIG

THEATERGESCHICHTE

neue künstlerische Leitung: Norbert J. Mayer, Intendant: August Everding, Kammerspiele, Gründung des wissenschaftlichen Beirats

1969 .......................

1973 ...........

JAHRE

. ...........

Kündigung von Norbert J. Mayer, neue künstlerische Leitung: Hedda Kage und lven Tiedemann, Intendant: Hans-Reinhard Mülkr, Kammerspiele, Ensemble: Falckenbergschüler und sieben eigene Schauspieler

1975 .......................

Kündigung von Hedda Kage und lven Tiedemann, neue künstlerische Leitung: Jens Heilmeyer, eigenes Ensemble, Intendant: Hans-Reinhard Mülkr, Kammerspiele, Schließung des Theaters in der Reitmorstraße aus feuerpolizeilichen Gründen

1975/76 .....................

Umbau der »Schauburg« am Elisabethplatz, während dieser Zeit eineinhalb Jahre mobiles Theater in Stadtteilen, Schulen, Jugendheimen

1976 .......................

Eröffnung der »Schauburg« am Elisabethplatz,

1980 .......................

Vertragskündigung Jens Heilmeyer seitens der Stadt, neuer künstlerischer Leiter: Jürgen Flügge, eigenes Ensemble, Hausautoren, Aufnahme von zusätzlichen Aufführungen im Foyer der »Schauburg «

1983 .......................

künstlerische

1985 .......................

1. »~chauSpiele«

1986 .......................

2. »SchauSpiele«, eigener Verwaltungsdirektor

1988 .......................

3. »SchauSpiele«

1989 .......................

Kündigung von Jürgen Flügge, Suche nach neuer Intendanz, neue künstlerische Leitung: Barbara Fischer

1990 .......................

Kündigung von Barbara Fischer, neue künstlerische Leitung: Dagmar Schmidt und George Podt

1991 .......................

Umbau der »Schauburg«, Umzug in das Ausweichquartier Eintritt: 5,- DM vormittags, 12,- I 6,-DM abends

Dezember 1993 ..............

und ökonomische Eigenständigkeit,

Eintritt: 5,- DM

: Wiedereröffnung

der »Schauburg~

eigener Etat, verwaltet von den Kammerspielen,

Entenbachstraße,

Kolping-Saal,

107

DER EINE KÄMPFT, DER NÄCHSTE ERNTET  
DER EINE KÄMPFT, DER NÄCHSTE ERNTET  

Gudrun Lukasz-Aden DER EINE KÄMPFT, DER NÄCHSTE ERNTET Vierzig Jahre Theater der Jugend, Vierzig Jahre Theater-Geschichte. Gestaltet und be...