Page 1

Glen Ballard Man Behind The Mirror Fair Play Das Leben Hinter Den Turntables Urbane Legende Kreativ Puls NYC Destination Los Angeles

www.4SEEmagazin.de

FRĂœHLING/SOMMER 2017 - THE MUSIC ISSUE - #6


design by ¡ made by


Editorial

Z

u den wichtigsten Sinnen zählen unweigerlich das Sehen und das Hören. Musik ist für jedermann sicherlich ein fester Bestandteil des Lebens und beeinflusst jegliche Gefühlslagen. Sie katapultiert uns in ungeahnte Höhen, macht nachdenklich oder heitert uns im Alltag auf.

INHALT 9

TREND REPORT – Aktueller Trendkompass aus London, New York und Tokyo

10 12 20 24

DESTINATION – L.A. von Songwriterin Susie Suh INTERVIEWS – Glen Ballard, Doe Paoro, Les McCann FAIR PLAY – Gedankenspiel: Das Leben hinter den Turntables

LABEL PROFILER – Die Ganze Welt auf einen Blick: Vinylize, Eyevan 7285, Polaroid, Xavier Garcia

28

FINE CRAFTSMANSHIP – SALT. – Die Suche nach dem perfekten Sitz

30 38 44 52 56 62

SOUND OF SUMMER – Ruf der Karibik

1

Die Vielfältigkeit der musikalischen Genres ist ein Spiegelbild der Persönlichkeiten die sie komponieren, singen, oder auf einem Instrument zum Leben erwecken. In der nun sechsten 4SEE Ausgabe, „The Music Issue”, haben wir uns ganz der Musik verschrieben. Unsere Interviews mit Größen aus der Musikwelt erzählen vom Leben hinter den Kulissen der Branche. Lassen Sie sich durch die Fashion Editorials in die Karibik, nach Tokyo, New York sowie Berlin entführen und starten Sie mit den aktuellen Eyewear Trends stylish in den Sommer. Bert Spangemacher, Chefredakteur

PLAY LIST – Diese Outfits treffen den richtigen Ton URBANE LEGENDEN – Der kreative Puls New Yorks

ÜBER UNS

TRULY YOURS – Individualität kennt keine Grenzen

4SEE ist das neue Maß der Dinge, wenn es um Eyewear geht. Als erstes Magazin seiner Art bietet 4SEE einen hohen visuellen Content und ist das ultimative Verbrauchermagazin, das die neuen Trends und Must-Have-Brillen zeigt. Das 4SEE Magazin erscheint halbjährlich im Frühling und im Herbst. Besuchen Sie uns für fortlaufend aktuelle Inhalte unter www.4SEEmagazin.de.

PERFECT HARMONY – Symphonie für die Augen 4SEE EYEWEAR ARCHIVE VOLUME VI

w w w.wagner-k uehner.de


2

Ausgabe 6 Frühling/Sommer 2017 IMPRESSUM CHEFREDAKTEUR Bert Spangemacher

PRODUKTIONSLEITERIN Sumi Hasebe

REDAKTIONSLEITER Justin Ross

ARTDIREKTOR Johannes Müller

FASHION

Leonie Gerner @ bigoudi Madlen Uhlemann @ perfectprops Keith S. Washington

FOTOGRAFIE

Bert Spangemacher, Marc Baptiste, Jorgen Axelvall, Bea Rodriguez

AUTOREN

Christine Luzano, Vittorio Caretti Mio Hayashi , Charlotte Krauß, Maike Orlikowski

4SEE REDAKTION + ANZEIGENVERKAUF

Admiralstraße 17a, 10999 Berlin Tel: +49 30 8101 5277 redaktion@4SEEmagazin.de sales@4SEEmagazin.de www.4SEEmagazin.de

HERAUSGEBER

Jörg Spangemacher

CONTRIBUTORS VERLAG

MediaWelt Services GmbH PAlte Kölner Str. 33, 40885 Ratingen Tel: +49 2102 1678 0

DRUCK

druck.pl sp z o.o. ul. Slonecznikowa 12, PL-55-080 Smolec, +48606131500

ISSN 2365-5054 SUSIE SUH, GLEN BALLARD, DOE PAORO, LES MCCANN

Haare & Make-Up: Mitsy Yamaguchi (für Susie Suh und Doe Paoro), besonderer Dank an: Susie Suh, Scott Campbell, Steph Whittier @ Augury, Wing-sze Choi, Barbara Lamelza, Vic Caretti

FAIR PLAY

Haare & Make-Up: Cristina Guda (für Anna), Cat von Pabrutzki (für Mor Elian und Courtesy) Fotoassistenz: Tom Nti, Stylingassistenz: Irini Mpantis, besonderer Dank an: Beatrice Neumann

SO KLINGT DER SOMMER

Model: Esperanta (kurze Haare) @ Zoul Model Agency, Cassandra Chery (lange Haare) @ Nova Model Agency, Assistenz: Jakie Mix, besonderer Dank an: David Belle, Kaco, Charles Sonel & Kemissa Racine @ Nova Model Agency

PLAYLIST

Model: Frida @ ICONIC, Fotoassistenz: Tom Nti, besonderer Dank an: Lars Triesch @ Original in Berlin

NEW YORK BEAT / URBAN LEGENDS

besonderer Dank an: Camille @ Splashlight Studio

RAY-BAN TRULY YOURS

Modelle: Marina & Alexander @ ICONIC, Fotoassistenz: Tom Nti, besonderer Dank an: Holger Nawroth @TU Berlin

PERFECT HARMONY

besonderer Dank an: Chuo-ku Symphony Orchestra (www.cso-arts.net)

BESONDERER DANK AN

Isabel Spangemacher-Fürst, Heike Bergfeld, Petros Sioutis @ MediaWelt GmbH

VITTORIO CARETTI

ist der Ko-Moderator des Jazz- und Funk-Podcasts „Vinylcrisis”, in der lebende Legenden des Jazz und Funk interviewt werden. Als kleiner Junge zieht er von seiner Heimat in Neapel, Italien nach Los Angeles, USA. Bereits in diesen jungen Jahren entdeckt er seine Liebe zur Fotografie. Vittorios „A Tree A Day”-Serie auf Instagram (@victrees) hat ihn bekannt gemacht. Mittels Farben und Schattierungen fängt er gekonnt Momente ein, die uns innehalten lassen und zeigt uns die Schönheit in den kleinen Dingen des Alltags, an der wir sonst so oft gehetzt vorbei gehen. Heute lebt er in Venice Beach, Kalifornien, wo er als DJ arbeitet, Kunst macht und Zeit mit seinem Hund Juno verbringt. Instagram: @vinylcrisis

MADLEN UHLEMANN

lebt, liebt und arbeitet seit einigen Jahren als Stylistin in Berlin. Zu Hause ist sie in der Welt der Editorials, Fashion Weeks und der Werbung. Die Leidenschaft zur Mode führt sie vom Modejournalismus-Studium schnell in die bewegte Kreativität des Fashion-Stylings. Mit Sinn fürs Detail und einem prägnanten Gespür für den Zeitgeist bewegt sie sich durch die Modeepochen, bleibt dabei aber ihrem eigenen Stil treu. Madlen steht für geschmackvolle Opulenz und freut sich, dass nun auch die großen Modehäuser das Ende des Minimalismus einläuten. Madlen Uhlemann wird repräsentiert von perfectprops Berlin.

4SEE COVER Foto Bert Spangemacher

Brille von VALENTINO VA1003

Top von Closed, Latzbluse von Dorothee Schumacher, Hose von Tiger of Sweden


JULY 4–6 BERLIN w w w . p r e m i u m g r o u p . b e r l i n


3

4SEE Eyewear Trend Report Frühjahr/Sommer 2017

Text MIO HAYASHI

BARTON PERREIRA, NEW YORK

B

ill Barton und Patty Perreira, vorher Präsident und Vizepräsidentin des Designs bei Oliver Peoples, gründeten 2007 gemeinsam ihr Label Barton Perreira. Auch heute noch sind sie die treibende Kraft hinter der Marke, die sich puren Luxus auf die Fahnen schreibt und dabei Stil und Eleganz neu definiert.

Works erhältlich. Der Mix aus Edelstahl und japanischem Azetat mag auf den ersten Blick untypisch für die Marke erscheinen, doch CEO Bill Barton erklärt: „Es ist eine ganz neue Richtung für Barton Perreira, aber Patty Perreiras Handschrift ist in den Modellen

Einer langen Suche nach dem richtigen Ort und Geschäftspartner folgte die Eröffnung ihres ersten Ladengeschäfts 2016 an der Upper East Side, in einer Seitenstraße der Madison Avenue. Als Erweiterung der in L.A. ansässigen Marke spiegelt der Store die hauseigene Philosophie mit ihren Ansprüchen wider und bietet der Kundschaft so ein außerordentliches Einkaufserlebnis.

O

Antonio Montilla von Now London hat die geschmackvolle Innengestaltung der Boutique entworfen, auf die die beiden Besitzer sichtlich stolz sind. Die Augentests wer-

Was die Trends für die neue Saison angeht - „nun, jetzt kann man seine Sonnenbrille wieder aufsetzen und wir haben dieses Jahr einige außergewöhnliche Gestelle mit besonderen Kombinationen”, empfiehlt Bill und betont, dass viele Modelle in der aktuellen und der neuen Kollektion jetzt auch mit verspiegelten Gläsern erhältlich sind. „Unsere Brillen sind sehr verschieden und es ist schwer zu sagen, welcher Style der Angesagteste ist. Jede neue Kollektion bleibt für uns und unseren Kunden jede Saison aufs Neue aufregend!“

Barton Perreira

42 E66th St. New York, NY 10065 +1 212 628 2013 www.bartonperreira.com

Neben den Brillen- und SonnenbrillenKollektionen für Frauen und Männer ist in dem Laden auch der neue Ableger Allied Metal

CO wurde 2016 von den Geschwistern Jennie und Adam, die aus einer Optikerfamilie stammen, im Londoner Stadtteil Spitalfields eröffnet. OCO bietet, mit dem Ziel, „ein Einkaufserlebnis für Eyewear zu kreieren, das sich von dem eines traditionellen Optikers unterscheidet“, modebewusste, hochqualitative Modelle aus der ganzen Welt in allen Preiskategorien an.

deutlich erkennbar. Das Design und die Verbindung der Materialien sind sehr frisch und progressiv.”

Foto: mit freundlicher Genehmigung von Barton Perreira

OCO, LONDON den nicht nur mit den besten Geräten durchgeführt, sondern gehen auch mit einer von einem Experten geleiteten Beratung zu den richtigen Gläsern einher. „Als wir das Geschäft eröffnet haben, hatten wir bereits eine etablierte Online-Präsenz. Beide Kanäle nahtlos ineinander fließen zu lassen, ist gerade unsere größte Herausforderung.”, sagt Jennie. OCO ist sowohl bei den Touristen, die am Wochenende die Brick Lane besuchen, als auch bei den Anwohnern, die eher unter der Woche kommen, beliebt. „Man spürt ein echtes Gemeinschaftsgefühl in der Nachbarschaft”, so das Duo.

Zur Zeit verkaufen sich Brillen von Garrett Leight am besten, insbesondere solche mit durchsichtigen Gestellen, zartem Metallmix oder wuchtigen Rahmen. Für den Sommer sagt OCO voraus, dass neben großen Gestellen bei Korrekturbrillen vor allem komplett flache Gläser ein großer Trend sein werden. Einer von OCOs besonderen Lieblingen - und daher auch ab diesem Monat neu im Store erhältlich - ist die Marke Dick Moby aus Amsterdam, die umweltfreundliche Brillenetuis aus recyceltem Leder und Brillenputztücher aus alten Flaschendeckeln herstellt. Weitere Empfehlungen sind außerdem Labels aus London wie William Morris London, Bold London und Oliver Goldsmith.

OCO 28 Hanbury St. Spitalfields, London E1 6QR +44 800 011 9747 www.ocosunglasses.com

Foto: mit freundlicher Genehmigung von OCO

EYEVAN 7285, TOKYO

U

Alle Modellentwürfe folgen ausschließlich diesem ganz eigenen Sinn für Ästhetik und Schönheit, der dem Label innewohnt. Auf Trends legt EYEVAN 7285 ausdrücklich keinen Wert und verfolgt entsprechend nicht die üblichen Marketingstrategien.

rsprünglich 1972 mit dem Konzept „der Brille als eigenständiges Modestück“ gegründet, stand EYEVAN für Japans meisterliche Handwerksarbeit, Kreativität und Einfallsreichtum. Etwas mehr als 40 Jahre später, im Jahr 2013, nahm ein neues Design-Team unter dem Label EYEVAN 7285 die Idee wieder auf und entwirft nun basierend auf original Archivfunden Kollektionen von „wahrhaftiger Schönheit“. Detailverliebtheit und ein Auge für das Material reduzieren die simple, aufgeräumte Ästhetik auf die Essenz der Marke. Passend zur Philosophie des Labels spiegelt sich dies auch in der minimalistischen Inneneinrichtung der neuen Ladengeschäfte wider.

Stores bis hin zum kleinsten Detail hat das hauseigene Designteam nicht aus der Hand gegeben.

„Statt mit Opulenz zu beeindrucken, ziehen wir schlichtes, dafür um so aussagekräftigeres Design vor“, kommentiert dies Herr Makino, Manager der Dependance in Tokio. Auch die Inneneinrichtung der

Zwei neue Geschäfte, eines in Tokio und eines in Osaka, eröffneten beide am 10. März diesen Jahres. Damit würdigt die Marke sowohl den alten Firmensitz als auch den Geburtsort ihres Gründers.

Der Bestseller ist die 717. Diese Brille holt sich einige Anleihen bei der klassischen Pilotenform und kombiniert dabei Kunststoff mit Metall. Diese Saison bekommt das minimalistische Design durch zarte, zurückhaltende Farben eine besonders leichte Note, wobei Metall weiterhin das prominente Material bleibt.

EYEVAN 7285 1F, 5-16-2, Minamiaoyama Minato-ku, Tokyo 107-0062 +81 3 3409 7285 www.eyevan7285.com

Illustration: mit freundlicher Genehmigung von EYEVAN 7285

EYEWEAR TREND REPORT - 9


Destination Los Angeles x Susie Suh

4

Fotos & Text SUSIE SUH

Als Singer-Songwriterin ist einer meiner liebsten Orte auf der ganzen Welt Los Angeles, Kalifornien. Ich liebe, wie reich und unberührt hier Mutter Natur ist, wie lebendig die Großstadtkultur pulsiert, und die Art, wie beides aufeinanderprallt und sich vermischt. Obwohl ich in Orten wie Berlin, Paris und New York gelebt habe, war Los Angeles immer mein Zuhause, der Ort, an den ich zurückkehre, wenn ich müde und erschöpft vom Reisen bin, wo meine Familie und viele enge Freunde leben, der Ort, der einfach alles hat – Sonne, Strand, Berge, Kultur und Stadtleben.

Ich bin in einem Vorort von L.A. aufgewachsen, hier habe ich mit 13 das erste Mal die Gitarre meines ältesten Bruders in die Hand genommen und meinen ersten Song geschrieben, hier habe ich Klavierstunden bei meiner strengen koreanischen Lehrerin absolviert und im Schulchor das Singen gelernt. Und obwohl ich jetzt erwachsen bin und Los Angeles sich mit der Zeit verändert und entwickelt hat, versetzt mich eine Fahrt durch die windigen Straßen der Canyons in den majestätischen Santa Monica Mountains immer noch in Erstaunen und raubt mir den Atem. Ich zeige euch hier einige meiner Lieblingsplätze in und um Los Angeles, die mich auf besondere Art und Weise inspiriert und beeinflusst haben.

Nobu 22706 Pacific Coast Highway, Malibu, CA 90265

Mohawk General Store 4011 Sunset Blvd Los Angeles, CA 90029 Im Herzen Silverlakes, einer Enklave in Los Angeles, in der ich mal gewohnt habe, liegt The Mohawk General Store. Ich liebe die Kollektionen der Gründer Bo und Kevin Carney, eine vielschichtige Mischung aus unabhängigen, lokalen und bekannten internationalen Designern: von Comme de Garçons, Dries Van Noten, ACNE, The Row und Rachel Comey über Designer aus L.A. wie Ahlem bis hin zu ihrer eigenen Linie Smock. Das Angebot an Schmuck, Kleidung und Eyewear ist hervorragend kuratiert und hat meinen Stil sowohl auf als auch abseits der Bühne geprägt.

10 - DESTINATION LOS ANGELES

Entlang des PCH in Malibu liegt das Restaurant Nobu des japanischen Kochs Nobu Matsuhisa. Seit 1987 beeindruckt Chefkoch Matsuhisa seine Gäste mit japanisch-peruanischen Gerichten. Die Mischung aus asiatischer Kost, einer wunderschön schlichten, modernen Inneneinrichtung und Fassadengestaltung und einem der schönsten Strände in Los Angeles ist eine wahrlich gelungene Kombination. Ich habe hier schon einige Geburtstage mit meiner Familie gefeiert. Hier Sushi und Kohlenfisch mit Miso auf der Terrasse zu genießen, während man den Wellen dabei zuschaut, wie sie sich am Strand brechen – das ist wirklich L.A. durch und durch.


Joshua Tree National Park Visitor Center, 6554 Park Blvd Joshua Tree, CA 92256 Etwa 140 Meilen östlich von Los Angeles, in der Nähe von Palm Springs und dem Coachella-Musikfestival, liegt der Joshua-TreeNationalpark. Vor vielen Jahrzehnten schon hat sich hier eine bunte Künstlergemeinschaft entwickelt. Er ist ein Rückzugsort für Musiker wie Gram Parsons und die Inspiration für U2s „The Joshua Tree” (Anm. d. R.) von 1987. Man sagt ihm nach, es sei ein Ort auf unserem Planeten, an dem mehr Energie fließt, an dem es einen Energiewirbel gibt. Das hat schon alle möglichen verschiedenen Künstler angezogen, die hier die Einsamkeit und Reglosigkeit der Wüste spüren wollen. Seit Jahren zieht es mich immer wieder hier hin. Es ist das perfekte Refugium, wenn ich einfach eine Pause von der Welt brauche und mich ausruhen muss. Die Wüste trägt eine Magie in sich, die man nur schwer in Worte fassen kann, aber sie hat sich in mein musikalisches Werk gewebt, denn mich hat Natur schon immer stark beeinflusst. Wenn ich ankomme, mache ich als erstes Klangtherapie im Integratron, hole mir bei Pappy & Harriet’s etwas zu trinken, esse einen Bissen im Country Kitchen Diner und verbringe dann den Tag damit, durch den Nationalpark zu wandern und zu meditieren. Wenn ich Joshua-Tree wieder verlasse, fühle ich mich jedes Mal voller neuer Kraft und meine Seele ist ein wenigleichter geworden.

Santa Barbara Bowl 1122 N Milpas St., Santa Barbara, CA 93103 Das Santa Barbara Bowl ist ein Open-Air-Stadium mit 4.562 Sitzplätzen, das etwa 90 Autominuten außerhalb von Los Angeles im ansonsten ruhigen Strandort Santa Barbara liegt. In der Öffnungszeit zwischen April und Oktober ist dies mein liebster Ort für Konzerte im südlichen Kalifornien. Viele großartige Gigs finden hier statt und auch die An- und Abfahrt ist dank der übersichtlichen Größe der Stadt kein Problem. Ich habe hier wunderbare Auftritte besucht, von Florence & The Machine bis zu Neil Young. Im ganzen Stadium gibt es keinen einzigen schlechten Platz und von den obersten Reihen kann man während der Konzerte die untergehende Sonne über dem Ozean beobachten. Als Neil Young spielte, hatte ich Glück, einen Stehplatz zu ergattern, und konnte während seines dreistündigen Konzerts in der ersten Reihe ganz in seiner Nähe sein. Das ist ein Moment, an den ich mich immer gerne erinnern werde.(Mein Cover von Neil Youngs Song Hey Hey My My ist auf iTunes verfügbar.)

Über Susie Suh Susie Suh ist eine koreanisch-amerikanische Singer-Songwriterin aus Los Angeles. Ihre über 55 Millionen Streams auf Spotify und millionenfachen Views auf YouTube zeigen, dass Susies musikalische Entwicklung auf jeden Fall Gehör bei ihren Fans gefunden hat. Ihre Lieder wurden in den Soundtrack zahlreicher Serien und Filme aufgenommen, und das nicht nur von US-Produktionen, sondern auch international. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum wurde vom legendären Glen Ballard produziert (mehr über Glen auf S. 12). Es folgten ihr erfolgreiches zweites Album The Bakman Tapes und die EP Everywhere. Dieses Jahr erscheint neue Musik von ihr auf ihrem eigenen Label Collective Records. Susies Veröffentlichungen sind auf Spotify und iTunes verfügbar.

Susie Suh mit ALLIED METAL WORKS B060 DESTINATION LOS ANGELES - 11


Man behind the Mirror Glen Ballard: eine Gabe für die Musik

5

Fotograf BERT SPANGEMACHER Interview JUSTIN ROSS

Glen Ballard ist einer der begehrtesten Producer in Los Angeles’ Musikindustrie, denn sein Name steht für Talent und Hits. Seit Jahrzehnten katapultiert seine Genialität im Songwriting Künstler an die Spitze des Business’ und verhilft ihnen zu Ruhm und Erfolg. Einige der größten Namen der Branche verdanken ihm ihre Karrieren. Etliche seiner meisterhaft komponierten Songs haben sich generationenübergreifend in die Herzen unzähliger Fans gebrannt. Ausgezeichnet mit sechs Grammys und einer Academy-Award-Nominierung ist Glen Ballard für sein Mitwirken an einigen der einflussreichsten Liedern und Alben unserer Zeit bekannt – unter anderem für Alanis Morissettes „Jagged Little Pill“ von 1995. Oder für den während seiner Zusammenarbeit mit Michael Jacksons entstandenen Song „Man in the Mirror“. In jüngerer Zeit verhalf er Katy Perry mit dem nach ihr benannten Debütalbum zum Durchbruch. Bei unserem Besuch in seinem L.A.-Studio kamen wir in den seltenen Genuss, den talentierten Musiker einige seiner besten Kompositionen spielen zu hören. In unserem Interview verrät er mehr über sein Erfolgsrezept und die Highlights seiner schillernden Karriere. Was hat Sie dazu gebracht, Songwriting zu Ihrem Beruf zu machen? Wie sind Sie in das Business eingestiegen, wie haben Sie Ihre ersten Schritte zum Erfolg erlebt? Von dem Moment an, als ich das erste Mal mit fünf Jahren am Klavier saß, war meine Leidenschaft für die Musik geweckt. Weil ich schon immer lieber meine eigenen Melodien und Texte geschrieben habe, kenne ich gar nicht so viele Stücke von anderen Musikern! Ich selbst habe abertausende Songs geschrieben, um diese Neugierde zu befriedigen – manchmal gelingt es mir, dieses Verlangen mit einem richtigen guten zu stillen! Ich habe mit 22 Jahren in dieser Industrie angefangen, als Management-Assistent für Elton Johns Band. Es hat etwa drei Jahre gebraucht, bevor es richtig losging. Davey Johnstone (Eltons Gitarrist) bot Kiki Dee einen Song an, den ich mitgeschrieben hatte. Sie nahm ihn auf und bald darauf musste ich nicht mehr im Management den Telefondienst machen, sondern bekam einen Job als Songwriter bei MCA Music (heute Universal Music).

Das ist jetzt sehr vage gefragt, aber woher kommt die Inspiration für Ihre Musik? Verstecken sich all diese Songs irgendwo in Ihrem Inneren und warten bloß darauf, endlich an die Oberfläche zu sprudeln, oder ändert sich der Arbeitsprozess je nachdem mit welchem Künstler Sie gerade zusammenarbeiten? Ich komponiere einer einfachen Idee folgend, sei es musikalisch oder textlich. Es braucht diesen ersten Satz, der das Thema bestimmt. Das setzt dann das Schreiben für mich in Gang. Wenn ich mit Sängern zusammenarbeite, beeinflusst zusätzlich ihre Stimme entscheidend den Schreibprozess. Das gibt dem Ganzen einen besonderen Kick. So eine Kollaboration setzt enorme kreative Kräfte frei, weil man gemeinsam nach dem ganz Großen sucht. Sie haben mal geäußert, dass eine wirklich virtuose Stimme ein sehr seltenes Geschenk sei. Wie selten sind diese Ausnahmetalente? Können Sie uns einige nennen?

Eine wirklich großartige Singstimme transportiert Gefühl, aber letztlich müssen auch der Klang und die Textur der Stimme zum Inhalt, zur Intention passen. Die besten unter ihnen treffen Dich unerwartet ins Herz. Sie singen zu deiner Seele. Barbara Streisand eignet sich jeden Song an wie sonst niemand. Annie Lennox verfügt über Kraft, Anmut und einer besonderen Dringlichkeit, gepaart mit einem enormen Tonumfang. Aretha Franklin raubt einem mit der völligen Beherrschung ihrer Stimmwucht den Atem. Nat Cole hat eine Stimme so reich, warm und zart wie Gold. Frank Sinatra lässt jede Zeile wie eine Offenbarung klingen, eine Ode an die Lebensfreude. Auch Amy Winehouse hat sich in ihrer viel zu kurzen Karriere einen Platz unter den ganz Großen ersungen. Sie war Feuer und hatte Haltung. Céline Dion vollbringt wahre Wunder in unmöglichen Höhen. Diese Stimmen sind unverfälschte, standhafte Persönlichkeiten. Sie sind gleichermaßen markant und melodisch. Man erkennt sie nach dem ersten Ton. Sie sind unverwechselbar.

Glen Ballard mit DOLCE & GABBANA DG2168 12 - INTERVIEW - GLEN BALLARD


Glen Ballard mit Vintage OLIVER PEOPLES INTERVIEW - GLEN BALLARD - 13


meine Stimme mich nicht nach ganz oben bringen würde, dass aber mein Songwriting und meine Fähigkeiten als Produzent überdurchschnittlich gut sind. Also entschied ich mich dafür, nach meinen Stärken zu gehen – das war eindeutig der richtige Weg. Ich liebe es, „hinter den Kulissen” zu sein. Ich will Musik und Songs und Shows schaffen, die dem Publikum wirklich etwas bieten. Deswegen bin ich lieber in den kompletten Prozess eingebunden, als mich nur auf eine Rolle zu beschränken. Sie haben mit einer ganzen Bandbreite von Künstlern gearbeitet. Gibt es etwas Bestimmtes, das Sie bei der Zusammenarbeit mit Sängern fasziniert? Sie haben Katy Perrys Karriere sehr früh geprägt, sie quasi von einer Unbekannten zum Superstar gemacht. Was haben Sie in ihr gesehen und wonach suchen Sie bei einem aufstrebenden Talent? Wie erkennen Sie Starqualitäten? Katy Perry hatte Anfang 2002 einen Termin bei mir und spielte einen Meter von mir entfernt im Regieraum meines Studios einen Song auf ihrer Akustikgitarre. Ihre Haltung, ihr ganzes Wesen, ihr Gesang – in diesem Moment war mir ihr Talent glasklar und ich habe sie auf der Stelle unter Vertrag genommen. Fragen stellten sich erst gar nicht und es ist erstaunlich, dass es fünf Jahre gebraucht hat, bis auch andere davon überzeugt waren, dass sie eine unglaubliche Entdeckung ist. Tja, jetzt wissen es auch alle! Was Katy auszeichnet – neben ihrem riesigen musikalischen Talent – ist ihr einfühlsames Wesen. Es liegt ihr im Blut, sich in ihr Publikum einzufühlen, und damit ist sie ein Phänomen unserer Zeit! Ein Star braucht diesen schwer zu beschreibenden Drang, sein Publikum erreichen zu wollen, er muss fast wie besessen von dem Wunsch sein, gehört zu werden. Was ist so besonders an Kalifornien und speziell an Los Angeles, dass so viele Sparten der Kreativindustrie dort angesiedelt sind, von Musik über Entertainment bis hin zu Design? Los Angeles gibt dir ein Gefühl von Freiheit und Kreativität. Es ist eine Stadt voller überzeugter Träumer und niemand sagt dir, dass du deinen Traum nicht erreichen kannst. Du musst ihn nur anpacken… Das Wetter ist wunderbar, das Licht ist unglaublich und diese Abenteuerlust ist einfach ansteckend… Kalifornien ist außerdem ein Hot Spot für viele der besten Brillenhersteller wie SALT., Leisure Society und Barton Perreira. Was sind Ihre Lieblingsbrillen?

Glen Ballard mit SALT. BROWER

Können Sie ein wenig von Ihrer Zusammenarbeit mit Michael Jackson erzählen? Michael war als Kollege unglaublich warmherzig und hilfsbereit. Für die Quincy Jones Alben haben wir viele lange Stunden im Studio verbracht und Michael hat sich nicht ein einziges Mal beschwert oder sich hetzen lassen. Seine Zielstrebigkeit nach wahrer Könnerschaft hätte nicht größer sein können. Er interessierte sich für die begnadetsten Künstler vergangener Zeiten: Sänger, Tänzer und Regisseure. Dieser beispiellosen Größe eiferte er mit einer selten anzutreffenden Ausdauer nach. Aber er hat es geschafft. Sie arbeiten nicht nur mit wunderbaren Musikern zusammen, sondern komponieren auch Musik für Filme und Musicals. Sie waren bereits für einen Academy Award nominiert und haben 2004 einen Grammy für Ihre Arbeit am Soundtrack von „Der Polar-Express” erhalten. In wieweit unterscheidet sich die Arbeit für Filmmusik von der mit Musikern?

14 - IINTERVIEW - GLEN BALLARD

Es ist gar nicht so anders, Musik für einen Film zu schreiben. Auf gewisse Weise liefert er einem bereits eine Grundlage für das Schreiben – eine bestimmte Szene oder die Geschichte an sich beeinflussen die Arbeit. Dabei ist wichtig, den ganzen Film im Blick zu behalten und gestalterisch zu unterstützen. Abhängig vom Regisseur kann das leicht oder kompliziert sein!! Musik hat die einzigartige Fähigkeit, tiefe Gefühle zu vermitteln, die sonst nicht zum Ausdruck kämen. Wie gehen Sie mit der Rolle des Songwriters und Produzenten um? Die Liste Ihrer Hits ist endlos, Sie haben massiven kulturellen Einfluss ausgeübt und trotzdem stehen Sie nicht im Rampenlicht. Wie fühlt sich das an? Fühlen Sie sich manchmal übergangen? Oder ziehen Sie die Arbeit hinter den Kulissen vor? In der heutigen Welt ist es so anstrengend wie noch nie, Musiker zu sein. Ich habe meine ganze Karriere lang Sänger unterstützt, ohne jemals selbst die Bühne zu betreten. Am Ende kommt es immer auf die Stimme an und ich wusste schon früh, dass

Ich habe eine John-Lennon-Sonnenbrille von Hakusan, mein absolutes Lieblingsstück. Ich habe außerdem einige Vintage-Brillen, die ich in den frühen 90ern in Japan gekauft habe. Und ich liebe meine Lesebrille von Paul Smith. Sie besitzen eine kleine Sammlung von Oliver Peoples Brillen. Was fasziniert Sie an dieser Marke? Oliver Peoples hat einen retro-futuristischen Look mit hochwertigen Rahmen und Gläsern. Ich hab eine ihrer schwarzen Rileys mit handgeschnittenen, bernsteinfarbenen Vintage-Gläsern. Ich trage sie immer, um ein paar Sonnenstrahlen aus Südkalifornien in meine zweite Heimat Paris hinüber zu retten, die eher noir ist. Was sind Ihre Pläne für die Zukunft und für ihre Produktionsfirma Augury? Augury ist eine Firma, die sich auf musikalische Unterhaltung spezialisiert hat. Wir arbeiten an Musicals, Serien, neuen Musikern und konzeptstarken musikalischen Formaten. Eines unserer aktuellen Projekte ist Queens of Souls: ein Zeitreise-VoudouMusicalfilm über Marie Laveau, der sowohl im New Orleans der Gegenwart als auch im historischen New Orleans spielt. Die Musik besinnt sich auf die Anfänge des Jazz im französischen Teil der Stadt und verfolgt die musikalische Entwicklung bis in die heutige Zeit anhand der Geschichte der faszinierenden Mystikerin, feministischen Heilerin und Voudou-Priesterin Marie Laveau.


INTERVIEW - GLEN BALLARD - 15


Die Leere zwischen Laut und Leise Doe Paoros beruhigende Meditationen über Einsamkeit

D

6

Fotograf BERT SPANGEMACHER Text VITTORIO CARETTI

oe Paoro überrascht mit ihrem einzigartigen Sound. Ihre engelsgleiche, fast opernhafte Stimme verführt ihre Zuhörer. Diese Verführungskraft entspringt ihrem gefühlstiefen, persönlichen und zeitgemäßen Songwriting, das bereits die Aufmerksamkeit sowohl von Plattenlabeln als auch von einigen der aktuell talentiertesten Songwritern und Produzenten erregt hat. Doe Paoro hat für ihr von der Kritik gefeiertes zweites Album After mit Größen wie Justin Veron von Bon Iver, Sean Carey und BJ Burton (Tallest Man on Earth, Sylvan Esso) zusammengearbeitet.

Doe Paoro ist der Künstlername der aus Syracuse stammenden, jetzt in Los Angeles lebenden Künstlerin, Sängerin und Komponistin Sonia Kreitzer. Ihr Sound mischt R&B, Pop, Soul und Electro zu einer berührenden, beruhigenden, ganz eigenen Stilrichtung zusammen. Mit dem Erscheinen ihrer selbst veröffentlichten LP Slow To Love im Jahr 2012 wurde Doe Paoro mit ihrer künstlerischen, gefühlvollen Musik bekannt. Diesem Erfolg gingen einige Singles voraus, die Kritiker und Fans gleichermaßen begeisterten.

Does Musik hat diese besondere Qualität, ihr Publikum mit ihrer feinen Stimme zu bezaubern, liebevoll und schattenhaft zugleich. Am Ende bleibt immer das Verlangen, noch ein bisschen mehr von ihr hören zu wollen. Ihre Musik zieht ihre Zuhörer in ihren Bann, in ihre Welt, eine wundervolle Welt, eine sehr persönliche Welt. Vor einigen Jahren, auf einer Reise durch Tibet, verbrachte Doe einige Zeit mit Schweigemediation. Sie reflektierte über die Leerstelle zwischen Stille und Laut. Diese Leerstelle besingt sie und verbindet uns auf authentische Weise mit dem Nichts und dem All mittels ihrer Stimme. Sie spielt mit Klang, Stille und deren Verbundenheit. So ist es Doe Parao gelungen, die Aufmerksamkeit von Stereogum und NPRs All Songs Considered zu erlangen. Eines ihrer Lieder landete im Soundtrack der vierten Staffel von Girls. Wenn man einen ihrer Songs spielt, dann macht man gleich den nächsten an, und den nächsten, und den nächsten. Richtig so, denn ihre Stimme muss man gehört haben.

16 - INTERVIEW - DOE PAOROS


Doe Paoro mit MIU MIU SMU04S

INTERVIEW - DOE PAOROS - 17


Les McCann mit BARTON PERREIRA CUTRONE

Les McCann Wer Les McCann kennt, kennt die Liebe.

M

7

Fotograf BERT SPANGEMACHER Text VITTORIO CARETTI

eine persönliche Reise mit Les begann, als ich ein kleiner Junge war. Eine einsame Kindheit wurde durch sein Klavierspiel gelindert. Die innere Unruhe von seiner Stimme gestillt. Auch nach 30 Jahren, in denen ich ihm zuhörte, seine Platten sammelte und ihn auftreten sah, fesseln mich sein Lächeln, seine Liebenswürdigkeit und seine unnachahmliche Stimme weiterhin an dieses zauberhafte Ding namens Jazz wie sonst nichts.

Erst als ich Les persönlich traf, bewaffnet mit einer Originalversion von „The Gospel Truth”, verstand ich endlich, warum seine Musik so wichtig für mich war. Wenige Minuten vor einem Konzert, als einige tausend Menschen, ein Konzertflügel und die Nacht hinter der untergehenden Sonne Los Angeles’ auf ihn warteten, traf ich ihn im Flur und bat ihn, mein Album zu signieren. „Junge, wo hast du das denn her...”, fragte er, als ich nach einem Stift kramte, mit dem er auf einem Album unterschreiben sollte, das er um 1963 aufgenommen hatte. „Mr. McCann, ich besitze jede Platte, die Sie jemals aufgenommen haben”, sagte ich. Wir teilten diesen besonderen Moment miteinander und ein Lächeln, das ich niemals vergessen werde. Als wir in Richtung Bühne gingen, wurde Les mit lautstarkem Beifall begrüßt … und das bevor er auch nur einen einzigen Ton gespielt hatte. Wieder ein kleiner Junge, der sich an einem Stück Plastik festhält, sah ich ihn in dieser Nacht am Klavier, wissend, dass sein Lächeln, echt und aufrichtig, in jeden seiner Töne floss. Wenn mich also jemand nach der Liebe fragt, dann antworte ich ihm, es ist Les McCann an den Tasten. Les McCann ist einer der ganz Großen. Mit seinem außergewöhnlichen Klavierspiel, seinen Kompositionen und seiner geschmeidigen Stimme baute sich der Jazzmusiker, mittlerweile in seinen Achtzigern, eine beeindruckende Karriere auf. Seine übermenschlichen Fähigkeiten verbinden ihn mit seinem Publikum wie kaum ein anderer. Nach seiner Zeit bei der US-Armee fand er seinen einzigartigen Sound bei seinen Streifzügen durch die Jazz-Szene in den Nachtclubs von San Francisco. Er verliebte sich Hals über Kopf in Jazz und verbrachte den Rest seines Lebens damit, genau die Musik zu machen, die ihm Fans auf der ganzen Welt bescheren sollte. Les McCanns Musikkarriere begann, als er mit 24 Jahren bei Pacific Jazz sein erstes Album „The Shout” aufnahm. Obwohl er Autodidakt war, arbeitete Les zu dieser Zeit, in den 60ern und 70ern, bereits als Pianist für Studiosessions und produzierte schon damals eine Reihe erfolgreicher Schallplatten. Im Laufe der Jahre fand seine Musik sogar den Weg in die Hip-HopSzene, deren Künstler immer auf der Suche nach einzigartigen Beats für ihre Samples waren. Seine Stücke wurde von Jedem gesampelt, über Gang Starr, A Tribe Called Quest, Pete Rock & CL Smooth, bis hin zu Eric B. & Rakim und hundert anderen mehr. Beim Montreux Jazz Festival in der Schweiz nahm Les gemeinsam mit Eddie Harris und Benny Bailey 1969 das legendäre Hit-Album „The Swiss Movement”, das sich millionenfach verkaufte, auf. Was viele Jazzkritiker und Fans gleichermaßen für eines der einflussreichsten Jazzalben aller Zeiten halten, feiert in diesem Jahr sein 50. Jubiläum. Les McCann wird selbst in Montreux sein, um dieses Ereignis gebührend zu feiern.

18 - INTERVIEW - LES MACCANN


INTERVIEW - LES MACCANN - 19


8

Sonnenbrille von KBL THE GRANT

Fair Play Sie stehen an den Turntables und stellen die einst männlich dominierte DJ-Szene einfach auf den Kopf: 4SEE stellt Ihnen die Spitzenklasse der neuen Welle talentierter weiblicher DJs vor. Elekronische Musik erlebt gerade ein kleines Revival – und dieses Mal sind Frauen ganz vorne mit dabei. Immer im Fokus haben sie ihre Musik und Kreativität als DJ und Producer. Heutzutage gelten sie nicht mehr als Randerscheinung in der Industrie. Die Wahrnehmung hat sich verändert und weibliche DJs werden für ihre Beiträge zur Kunst des Auflegens und Produzierens respektiert. Obwohl sie ihren Platz in der Industrie meist hart erkämpfen mussten, spielt ihr Geschlecht für viele dieser Frauen keine allzu große Rolle. Sie sind in erster Linie Künstlerinnen, DJs und Produzentinnen und ihr mühsam erarbeiteter Respekt gilt allein der Qualität ihrer Musik. Wir präsentieren voller Stolz vier Frauen, die in einer Ära des Fairplay die neue Welle der elektronischen Musik verkörpern. Lesen Sie das komplette Interview auf www.4seemagazin.de Fotograf BERT SPANGEMACHER Interview JUSTIN ROSS

Name: Mor Elian legt auf als: Mor Elian Labels: Prime Numbers, Hypercolour, Finale Sessions Nationalität: israelisch / amerikanisch lebt in: Berlin / L.A. legt am liebsten auf bei: den von ihr organisierten Into The Woods-Parties in L.A. Lieblingsbrillen: Tom Ford, Oliver Peoples, Ray-Ban 20 - INTERVIEW - FAIR PLAY

„Ich liebe es, in den Clubs meiner Heimat Tel Aviv aufzulegen. Die Szene gibt es dort schon lange, aber sie ist immer noch sehr lebhaft. Außerdem spiele ich gerne im L.A.-Underground, da ist die Szene noch jünger und irgendwie magisch. Mich motiviert es, wenn die Leute ausgelassen tanzen. Ansonsten halte ich nach dem wildesten Tänzer Ausschau – den gibt es immer – und dann spiele ich nur für ihn.”


Sonnenbrille von OAKLEY TRILLBE OO9318-03

Name: Jeni Erickson legt auf als: Jeniluv Labels: Roam Recordings, Making Shapes L.A. Alter: 39 Nationalität: amerikanisch lebt in: Los Angeles legt am liebsten auf bei: Rex Club Lieblingsbrille: Oakley

„Es ist einfach anders, wenn man weiblicher DJ ist. Ich bin außerdem eine lesbische Frau, das hat immer für ganz verschiedene Reaktionen gesorgt, vor allem in der frühen Zeit, als ich 1992 gerade erst als DJ anfing und auf Raves ging und Platten sammelte. Ich bin mir selbst aber treu geblieben, dadurch habe ich jetzt einen Punkt erreicht, an dem ich zufrieden mit meiner Musik und meinem Platz innerhalb der Industrie bin. Ich habe immer auf Fortschritt gepocht und mein eigenes Ding gemacht.”

INTERVIEW - FAIR PLAY - 21


Name: Anna legt auf als: ANNA Labels: Diynamic, Rukus, Turbo Recordings Alter: 32 Nationalität: brasilianisch lebt in: Barcelona legt am liebsten auf bei: Warung Beach Club in Brasilien Lieblingsbrille: Vera Wang (CONCEPT 92), Tom Ford, Ray-Ban-Pilotenbrille

„Als ich 14 war, hatte mein Vater einen Nachtclub und war selber DJ. Es gab eine Nacht in dem Club in der ich mich über den DJ beschwerte, weil er immer das Gleiche spielte. Da sagte mein Vater, ich solle an die Turntables gehen und es selber besser machen – die Herausforderung habe ich angenommen.“ „Mir geht es nicht darum, vor wie vielen Menschen ich spiele, sondern darum, wie die Energie im Raum ist. Ich brauche einfach das Feedback, um eine gute Performance abzuliefern, je mehr das Publikum abgeht, desto mehr lege ich mich ins Zeug. Mich berührt das, wenn alle glücklich sind, lächeln und Spaß haben. Bei machen Auftritten spüre ich noch Tage später die Freude und die Energie, die während der Show präsent war.”

Sonnenbrille von XAVIER GARCIA BOMBA

22 - INTERVIEW - FAIR PLAY


Brille von VICTORIA BECKHAM FINE MAN WAVE

„Wenn ich vor vielen Leuten auflege, fühle ich mich, als würde ich ein Raumschiff oder irgendein Fahrzeug steuern. Man muss diesen Raum voller Menschen bewegen und zum Tanzen bringen. Mir selbst zuliebe versuche ich immer, so abgefahrene Sachen wie möglich zu spielen, ohne mein Publikum zu verlieren. Ich will es möglichst spannend machen. Ich teste gerne aus, wie weit ich gehen kann, wenn ich für Leute spiele, wie sonst nicht diese Art von Musik hören.”

Name: Najaaraq Vestbirk legt auf als: Courtesy Alter: 29 Nationalität: dänisch lebt in: Berlin / Kopenhagen legt am liebsten auf bei: De School Amsterdam Lieblingsbrille: Mykita

INTERVIEW - FAIR PLAY - 23


9

Label Profiler

Fotograf BERT SPANGEMACHER Text CHRISTINE TOMAS Set Styling ALICE GIBNEY

DIE GANZE WELT AUF EINEN BLICK

Großartige Labels sind wie gute Musik: authentisch. Deshalb schätzen wir besonders die internationalen Marken, die sich nicht scheuen, zu ihren lokalen Wurzeln zu stehen und das auch in ihrer Arbeit widerspiegeln. Lassen Sie sich von 4SEE auf eine kleine Weltreise zu vier dieser besonderen Häuser entführen, die den Brillenkosmos auf den Kopf stellen.

VINYLIZE

BUDAPEST BRUMMT VOR ENERGIE.

E

inige Menschen tragen ihr Herz auf der Zunge. Diese Marke und ihre zahlreichen prominenten Fans wie Fred Durst von Limp Bizkit, Juventus‘ Dani Alves, DJ Tiësto und Wirtschaftsmagnat Richard Branson tragen dagegen ihre Platten im Gesicht. Der ungarische Brillenhersteller Vinylize mischt alte Musik zu neuen Brillen ab - die perfekte Eyewear für Plattensammler und Musikliebhaber. Das Label bezieht sein Material aus nicht verkauften Schall-

platten und Fehlpressungen. Vinylize recycelt so jeden Monat durchschnittlich 300 Kilogramm altes Vinyl und haucht ihm neues Leben als luxuriöse Eyewear ein. Das Konzept klingt einfach, ist es aber in der Umsetzung keinesfalls. Um die robusten Rahmen herzustellen, ohne dabei die Rillen und Tracks der Scheiben zu beschädigen, musste der Gründer Zachary Tipton einen hochspezialisierten Prozess entwickeln, bei dem er feinstes ZelluloseAzetat mit dem recycelten Vinyl verschmilzt.

Aus diesem Rohmaterial schneidet ein Laser in der Budapester Werkstatt die Rahmen. Die einzigartigen Modelle zeichnen sich durch ihr modern akzentuiertes, formstarkes Auftreten aus. Der besondere Clou für alle interessierten Vinylophilen, die sich sonst nur schwer von ihren 12“-LPs trennen können: für alte Platten bietet Vinylize einen Rabatt auf ihre Brillen an.

CORBUSIER

TONEY

24 - LABEL PROFILER


EYEVAN 7285

747

758

BIG IN JAPAN.

D

ie japanische Firma Eyevan 7285 katapultiert die Qualität etablierter Handwerkskunst gepaart mit innovativem Denken auf ein Niveau in ungeahnten Höhen. Das nahtlose ineinandergreifen von Tradition und Präzision bringt simple klassische Designs mit zeitlosem Charakter hervor. Obwohl das Unternehmen bereits vor über einem Jahrhundert gegründet wurde, haben vor allem die beiden ereignisreichen und prägenden Jahre 1972 und 1985 Eyevan zum weltweiten Hit gemacht.

759

Mit Stolz auf die japanischen Kultur produziert Eyevan, Altbewährtes und Ultra-Modernes gleichermaßen wertschätzend, vom Konzept zur vollendeten Brille, komplett in Japan. Wie man sich denken kann, ist das keine leichte Aufgabe: Für eine einzige Brille sind über 400 Schritte notwendig, durchgeführt von einer Handvoll auserlesener Fachkräfte in Sabae. Die Kollektion von Eyevan umfasst 46 Varianten elf verschiedener Grundmodelle, basierend auf Skizzen, die zwischen 1972 und 1985 entstanden sind und noch heute im firmeneigenen Archiv aufbewahrt werden. Eyevan-Brillen sind in den weltweit besten HighendKonzeptstores erhältlich, etwa bei Colette (Paris), Liberty (London) und ABC Carpet & Home (New York City).

LABEL PROFILER - 25


POLAROID

AMERIKANISCHER ERFINDERGEIST.

B

evor Polaroid seine legendären Sofortbildkameras erfand, wurde die Marke durch ihre polarisierten Sonnenbrillengläser bekannt. Seit 1937 genießt die Firma das absolute Vertrauen ihrer Kunden. Polaroid-Brillen bieten optimalen Durchblick bei höchstem Sonnenschutz dank ihres perfektionierten Polarisationsverfahrens. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Wenn Licht von einer glatten Oberfläche reflektiert wird, verteilen sich die Strahlen in verschiedene Richtungen. Vertikale Strahlen ermöglichen es uns, überhaupt zu sehen, und sorgen für klare Farben und Kontraste. Horizontale hingegen sorgen für Lichtreflexe, stören die Sicht und schmerzen in den Augen, so dass wir in unserer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind.

2053/S

Polaroid-polarisierte Gläser verhindern diese Blendungen, damit man sicher, bequem und stylish durch den Tag kommt. Die aktuelle Kollektion interpretiert alte Klassiker der 70er Jahre neu. Glänzende Metall-Rahmenveredeln die runden PantoFormen und Oversize-Modelle und sind unter anderem mit verspiegelten Gläsern erhältlich.

4052/S

4053/S

26 - LABEL PROFILER


XAVIER GARCIA

DAS BESTE AUS BARCELONA. Barcelona ist eine Stadt wie ein ganzes Universum. Kosmopolit folgt sie ihren eigenen Regeln, verzaubert mit umwerfenden Farben, atemberaubenden Sehenswürdigkeiten und einer Seele, wie sie nur über Jahrhunderte hat wachsen können. So ist es kein Wunder, dass auch der Künstler Xavier Garcia Barcelona verfallen ist. Genau wie seine

Stadt macht er keine halben Sachen. Kompromisslos entwirft, produziert und verkauft er Brillen, die „sich niemandem unterwerfen, die sich selbst treu bleiben“. Nur die besten Materialien und die entsprechende Behandlung werden für die technisch wohlkonstruierten, einmaligen Brillen verwendet. Xaviers Kollektion erinnert an

katalanische Sommer, Barcelonas Strände und verschlagen einem den Atem. Der Metallrahmen der Calamar, eine Umformulierung der Pilotenbrille, umschließt leuchtend blaue Gläser. Das Modell Sepia verbindet gleich zwei Must-Haves der Saison: pinke Gläser umrahmt von einer goldenen Fassung.

SEPIA

SEPIA

CALAMAR

LABEL PROFILER - 27


SALT. — Einfach gut gemacht oder die Suche nach dem perfekten Sitz

10 Fotograf BERT SPANGEMACHER Text JUSTIN ROSS

Der Name SALT. ergibt sich aus den Grundpfeilern der Marke: Sea, Air, Land und Timelessness. Die Bewunderung für die Kraft der Natur bestimmt SALT.s klar formulierten Anspruch, schlichtes Design richtig gut zu machen. Die elegant konstruierten Brillen überzeugen mit ihrer perfekten Passform und ihrer absolut modernen Gestaltung. Dafür braucht es ein treffsicheres Auge für Details und die sorgfältige Kontrolle von Design, Verarbeitung und Montage.

D

as Hauptquartier von SALT. liegt in dem historischen Ort Costa Mesa in Südkalifornien, nur einen Katzensprung entfernt vom majestätischen Pazifik am Newport Beach – kein Wunder also, dass die zeitlosen Designs von SALT. von der Schönheit der Natur in all ihren Facetten inspiriert werden. Während Aaron Behle, der CEO von SALT., und Lead Designer David Rose in einer kleinen Bucht ganz in der Nähe ihrer Büros Wale beobachteten, nahmen sie sich einen Moment Zeit, um uns ihre Erfolgsgeheimnisse zu verraten. Seitdem Aaron vor vier Jahren bei SALT. angefangen hat, leitet er ein sorgsam zusammengestelltes Team aus Eyewear-Experten. Für ihn ist SALT. ein Unternehmen, das sich durch seinen Fokus auf die Passform seiner Brillen auszeichnet. Es reicht ihm nicht, ein Modell nur für eine einzige Gesichtsform zu entwickeln. Das perfekte Tragegefühl soll sich bei jedermann mit einem SALT.-Rahmen einstellen. „SALT. ist der Gedanke an den Sitz der Brille sehr wichtig. Niemand in der Branche spricht über diesen Aspekt beim Entwerfen. Man geht einfach davon aus, dass er mitgedacht wird. Leider ist dies nicht der Fall, denn im Moment werden die meis-

ten Modelle als Massenware produziert. Es ist also kein Wunder, dass sie nicht richtig passen. Dafür werden sie nicht entwickelt, denn die Fabriken, in denen sie hergestellt werden, schaffen es nicht, qualitativ gleichbleibende Passformen zu produzieren. Aber genau das ist es, was unsere Marke so erfolgreich macht – unser hoher Qualitätsanspruch. Diese unerschütterliche Leidenschaft für den optimalen Sitz treibt den Lead Designer David Rose dazu, die besten Materialien für die Brillen aufzuspüren, zum Beispiel japanisches Beta-Titan, japanisches und italienisches Azetat und erstklassige Gläser. SALT. arbeitet gezielt in Kleinserie und immer wieder mit den gleichen Zulieferern zusammen. So ist sichergestellt, dass jedes einzelne Gestell die hohen Qualitätsstandards von SALT. erreicht. Für David ist es wichtig, dass „Qualität von Anfang an besteht, und nicht nur dann, sondern auch im nächsten Jahr, in fünf Jahren, ja sogar in zehn Jahren noch.” Für die Sonnenbrillen-Kollektion verbringt David viel Zeit damit, die besten Gläser von deutschen und japanischen Herstellern zu finden. Er scheut

weder Kosten noch Mühe, wenn es darum geht, maßgefertigte Gläser zu bekommen, die Funktion, Design und Farbe perfekt verbinden. „David ist da als Designer kompromisslos, so wie wir es als Firma auch schon immer waren.”, sagt Aaron, sichtlich stolz auf Davids Design-Talent und die Erfolge, die ihnen diese hohen Ansprüche beschert haben. David, der vor zehn Jahren zu SALT. kam, hat Beziehungen zu den besten Zulieferern der Welt aufgebaut, damit SALT. seine Rahmen in dem nur in Japan möglichen, ultra-präzisen und ganzheitlichen Herstellungsprozess fertigen lassen kann. Er arbeitet seit fast zwanzig Jahren mit dem japanischen Fabrikanten zusammen, der alle SALT.-Rahmen produziert. Und laut Aaron zahlt sich diese Treue aus: „Auf Japan zu setzen, ist immer noch sehr, sehr besonders bei Eyewear. Niemand beherrscht die Passformherstellung besser als die Japaner. Vom Rohmaterial zum fertigen Produkt wird jeder einzelne Schritt überprüft, bewertet, kontrolliert. Nach der Wirtschaftskrise 2008 standen viele Unternehmen unter großem Druck und zogen sich aus Japan zurück, aber wir sagten: Nein, wir bleiben unseren Partnern treu, das hier ist der beste Ort unsere Brillen herzustellen, und das ist echte Loyalität unseren Produzenten gegenüber.” Dank der sorgsamen Pflege dieser hart erarbeiteten Beziehungen zu den namhaftesten Herstellern der Welt führt SALT. die Brillen-Industrie an, wenn es um Qualität, Beständigkeit und Passform geht. SALT.-Gestelle sind weltweit erhältlich. Selbst international steht der Sitz der Brillen im Fokus, denn die Marke arbeitet mit Händlern vor Ort zusammen, um die Rahmen optimal an die verschiedenen Gesichtszüge in Asien, Europa und Nordamerika anzupassen. Diese besondere Art von Aufmerksamkeit und der Mut zu kühnen Entscheidungen, die sowohl die Beziehungen zu ihren Geschäftspartnern stärken als auch die Qualität der Produkte sichern, stiften Vertrauen in das Label. Das alles macht SALT. nicht nur zu einer zeitlosen Marke, sondern auch zum besten Beispiel für hervorragende Handwerkskunst.

28 - CRAFTSMANSHIP


CRAFTSMANSHIP - 29


So klingt der Sommer

11

Das Meer ruft tiefe Emotionen in uns wach, wenn es sich kräuselt und im Wind wippt, wenn sich die Wellen melodisch am weichen Sandstrand brechen. In diese beruhigende Soundkulisse Haitis mit ihrem sanften Rhythmus, diesem unvergleichlichen Klang, der untrennbar zum Sommer dazu gehÜrt, haben wir unsere Modestrecke gebettet. Fotograf MARC BAPTISTE Make-Up & Haare MATTI DOMINGUE @ Zouzoule Make Up

30 - SO KLINGT DER SOMMER


Sonnenbrille von MATSUDA M2031 Kapuzenjacke von Xuly.Bët

SO KLINGT DER SOMMER - 31


Sonnenbrille von SALT. PILA Badeanzug von Agua De Lolo

32 - SO KLINGT DER SOMMER


Sonnenbrille von MATSUDA M2031 Bikini von Agua De Lolo

SO KLINGT DER SOMMER - 33


Sonnenbrille von „K“ Jacke, Hose von Xuly.Bët, BH von Agua De Lolo

34 - SO KLINGT DER SOMMER


Sonnenbrille von ETNIA BARCELONA MARINA BKPK Bikini von TRIYA

SO KLINGT DER SOMMER - 35


Sonnenbrille von LINDBERG 8308 Bikini von Xuly.Bët

36 - SO KLINGT DER SOMMER


Sonnenbrille von LINDBERG 8602 Badeanzug von Tiger by Agua De Lolo

SO KLINGT DER SOMMER - 37


Sonnenbrille von VALENTINO VA4008 Jacke und Hose von Dorothee Schuhmacher

12 Play List

Das perfekte Outfit ist harmonisch: eine clevere Balance aus raffinierten Silhouetten in kräftigen Farben mit zurückhaltenden Basics und stilsicherer Eyewear. Es ist wie eine sorgfältig kuratierte Playlist, die den ganzen Tag lang den Ton angibt, die Laune hebt und das Selbstbewusstsein in die Höhe schnellen lässt.

Fotograf BERT SPANGEMACHER Styling LEONIE GERNER @ BIGOUDI Haare & Make-Up CYNTHIA & PHILIPPE BALIGAN 38 - PLAY LIST


PLAY LIST - 39


Sonnenbrille von MAX&CO. 326.S Top von Karl Lagerfeld, Rock von IVY & OAK

40 - PLAY LIST


Sonnenbrille von VALENTINO VA4005 Kleid von COS

PLAY LIST - 41


Sonnnenbrille von CÉLINE CL41447/S Anzug von Tiger of Sweden, Latzbluse von Dorothee Schuhmacher

42 - PLAY LIST


Sonnenbrille von VALENTINO VA4010 Kleid, Hose, Weste von Dorothee Schuhmacher, Slipper von Closed

PLAY LIST - 43


NY Beat Urbane Legenden

13

Fotograf MARC BAPTISTE Haare MAHFUD @ Exclusive Artists Make-Up ALEXIX WILLIAMS @ Brooks Agency Creative Director KEITH S. WASHINGTON Stylist JAY ENVY

Diese Crew aus Tänzern, Schauspielern, Kreativen und DJs hat eines gemeinsam – sie alle spüren den Rhythmus und Puls der Stadt und lassen ihn in ihre kreative Arbeit fließen.

Kiana Hernandez,

Schauspielerin, vertreten durch KNOW Casting

Sonnenbrille von ETNIA BARCELONA MARINA WHPK Jacke aus recyceltem Material, kurzes gestreiftes Hemd, Wickelbluse von Epperson

44 - URBANE LEGENDEN


Marley Parker,

DJ vertreten durch Muse Models NYC

Sonnenbrille von MATSUDA M3044 Kleid von Xuly.Bët

URBANE LEGENDEN - 45


StoryBoard P,

Tänzer alias Professor für Section 215 Ent.

Sonnenbrille von BLACKFIN SLOT Buntes Hemd von Henrik Vibskov, weiße Hose, schwarz-weiße Sneaker von Y-3

46 - URBANE LEGENDEN


URBANE LEGENDEN - 47


Skii-Kudyba Sall,

Studentin und DJ, vertreten durch KNOW Casting

Sonnenbrille von SALT. TAVITA Schwarze Jacke von Adidas, schwarze Shorts von Issey Miyake, Sneaker von Y-3, Cap von Giordana

48 - URBANE LEGENDEN


Alexis Williams,

Make-Up-Artist

Sonnenbrille von BLACKFIN GOLD BEACH Kleid: privat, Kette und Ohrringe von Manon

URBANE LEGENDEN - 49


Alaska Gedeon,

Musikmanager, Kreativdirektor

Sonnenbrille von SALT. TAVITA Oberteil von Pleats Please by Issey Miyake, Karowickelrock von Epperson, Ring von Manon

50 - URBANE LEGENDEN


Knox Robinson,

Trainer bei Runner Nike

Brille von DISTRICT VISION KAISHIRO Trainingsjacke von Noah Otc 65, Nike-Laufschuhe von Comme des Garรงons

URBANE LEGENDEN - 51


Ray-Ban Truly Yours Zum ersten Mal bietet Ray-Ban eine große Brillenauswahl mit geschliffenen original Ray-Ban-Gläsern und dem eingravierten Ray-Ban-Logo sowohl für Sonnen- als auch für Korrekturbrillen an.

Sonnenbrille von RAY-BAN RB3545 900813 Oberteil von Perfectprops, Hose von Uniqlo, Schal und Brosche von Perfectprops, Slipper von Kiomi

52 - TRULY YOURS


14

Fotograf BERT SPANGEMACHER Styling MADLEN UHLEMANN @ perfectprops Haare & Make-Up NATALIA VERMEER @ blossom management Text JUSTIN ROSS

Sonnenbrille von

Brille von

RAY-BAN RB3546 900985

RAY-BAN RB6386 2500 SIGNET OPTICS

Bluse von Chloé, Rock von Alberta Ferretti, Socken von Stine Goya, Pumps von Zara, Schmuck von Cheap Monday, Perfectprops, Sabrina Dehoff

Rolli von Stine Goya, Jacke von Miss Sixty, Schleife und Brosche von Perfectprops

TRULY YOURS - 53


Sonnenbrille von

Sonnenbrille von

RAY-BAN RB3429M 001/3F SIGNET

RAY-BAN RB2140 WAYFARER

Shirt von Just Cavalli, Top von Perfectprops, Schleife und Schmuck von Perfectprops, Hose von Seen by Chloé

Jacke von Uniqlo, Patches von Perfectprops, Hose von Perfectprops, Schal von H&M

54 - TRULY YOURS


D

urch die Entscheidung, Korrekturgläser in das Sortiment aufzunehmen, eröffnen sich Ray-Ban-Liebhabern endlich ganz neue Möglichkeiten. So sind nun auch Sonnenbrillen von Ray-Ban mit Sehstärke erhältlich.

Auch auf das firmenspezifische Detail, das eingravierte Ray-Ban-Logo, das für die Authentizität der Brille steht, muss nicht verzichtet werden. Wie gewohnt ist es außerhalb des Sichtfeldes in der linken Ecke der Gläser platziert. Maßgefertigte Gläser mit Stärke anzubieten ist ein genialer Schachzug: In der Welt der hochwertigen Brillen ist Ray-Ban für seine hervorragenden Gläser bereits bekannt. Ray-Ban ist seit seinen ersten Brillen für Piloten im Jahr 1937 Marktführer in der Sonnenbrillen-Technologie. Dazu zählen natürlich auch die speziellen grau-grünen Gläser, die Farbechtheit garantieren, den Kontrast erhöhen, vor der reflektierenden Sonne schützen und so für eine bessere Sicht sorgen – aber auch neuere Kreationen wie polarisierte Gläser und Gläser mit Farbverläufen. Ray-Ban-Gläser bieten Vorteile, die in einer Vielzahl von Situationen nützlich sind, ob auf der Autobahn oder auf dem Golfplatz. Bei den unzähligen Kombinationsmöglichkeiten macht es jetzt noch mehr Spaß, genau die Ray-Ban zu finden, die wirklich zu einem passt – truly yours.

Sonnenbrille von RAY-BAN RB2140 1161 WAYFARER Oberteil von Gucci, Schal von Hermès, Brosche von Perfectprops

TRULY YOURS - 55


Motose Masahiro, Flรถtist Sonnenbrille von EMPORIO ARMANI EA 2053 3173/SS Blauer Mantel von Issey Miyake Men, T-Shirt von Calvin Klein, Blazer privat, Hose privat, Schuhe von Emporio Aarmani

56 - PERFECT HARMONY


Perfect Harmony

15

Seit Anbeginn der Zeit verbindet als universelle Sprache die Musik Menschen über sämtliche Grenzen hinweg. Obwohl sie sich im ständigen Wandel befindet, sind die Stücke der Klassik und die großartigen Komponisten jener Zeit im universellen Gedächtnis fest verankert. Auch heute noch werden sie regelmäßig weltweit aufgeführt.

Das Chuo-ku Symphonieorchester aus Tokio hat sich diesem musikalischen Stil verschrieben und bringt die alten Meisterwerke auf die Bühne – begleitet vom raffinierten Style der Musiker und ihren eleganten Instrumenten. Die Brillen der neusten Saison runden ihre Looks gekonnt ab. Fotograf JORGEN AXELVALL Kreativ- und Modedirektor KEITH S. WASHINGTON Make-Up CHACHA Haare FUMI Produktion KANAKO OSHIMA@K2P

Mito Horiuchi, Cellistin Sonnenbrille von YUICHI TOYAMA ISI US-016 Schwarzes Kleid von Carven, schwarzer Gürtel von Bally, orange Pumps von Bally, goldene Ohrringe von Yoi

PERFECT HARMONY - 57


Amane Horiuchi, Dirigent Sonnenbrille von EYEVAN 7285 747 Roter Anzug und Schuhe von Bally, kurzärmeliges weißes Hemd von Moncler

Yuka Taketa, Tubistin Sonnenbrille von LINDBERG 8307 Schwarzer Mantel von Y3, weißes Kleid und rote Schuhe von Bally

58 - PERFECT HARMONY


Kumi Mizukami, Violistin Sonnenbrille von RAY-BAN RB 2140-F T-Shirt von Calvin Klein, Jeans von Levi’s

Mariko Akimoto, Piccolospielerin Sonnenbrille von PRADA SPR 08 FF Schwarzer Mantel und Hemd von Yohji Yamamoto, schwarze Hose von Pleats Please, Schuhe von Toga, Ketten und Ohrringe von Yoi

PERFECT HARMONY - 59


Saori Sato, Violinistin Sonnenbrille von RAY-BAN RB 2140-F Dan Nakazawa, Violinist Brille von RAY-BAN RB 5121F 2000 T-Shirts von Calvin Klein und Jeans von Levi’s

Miki Hayashi, Violistin Sonnenbrille von RAY-BAN RB 2140-F

Amane Horiuchi, Dirigent Sonnenbrille von EYEVAN 7285 747 Aya Nakazawa, Fagottspielerin Sonnenbrille von ALLIED METAL WORKS A210 Kleid von Issey Miyake, schwarze Schuhe von Toga, Diamantkette von Bally

60 - PERFECT HARMONY

Roter Anzug und Schuhe von Bally, kurzärmeliges weißes Hemd von Moncler


Kumi Mizukami, Violistin Sonnenbrille von RAY-BAN RB 2140-F

Yusaku Ito, Klarinettist Sonnenbrille von MOSCOT ZEV 46.21.145 Anzug und Schuhe von Bally, weißes Hemd von Moncler, weißes Einstecktuch von Brooks Brothers

PERFECT HARMONY - 61


4SEE Eyewear Archive VI

16

Fotos BERT SPANGEMACHER Text JUSTIN ROSS

Die Korrekturbrillen und Sonnenbrillen dieser Ausgabe des Eyewear Archive sind uns wie ein Ohrwurm im Gedächtnis geblieben. Mit ihrer raffinierten Komposition, den fein abgestimmten Details und harmonischen Beziehungen zwischen Material und Farbe schlagen diese Brille den richtigen Ton an.

LIEBESKIND 11012 Dieses neue Gestell von Liebeskind verbindet das Beste aus zwei Welten. Das auffällige RoséHavana-Azetat ist trotz seiner klassischen Form eine verspielte Wahl für eine Korrekturbrille und wird mit Aufsteckgläsern im Handumdrehen zur Sonnenbrille

GREY ANT INBOX Ibrs Grey Ant hat keine Angst davor, auch mal ganz neue Wege zu gehen, um unkonventionelle Formen zu finden. Die übergroßen, eingelassenen Gläser in Pflaumenfarbe von Zeiss scheinen den Rahmen zu sprengen, obwohl sie eigentlich von dem dunkelblauen MazzuchelliAzetat gehalten werden – beides aus Italien.

ROBERT LA ROCHE GHOST Die fast magische Bearbeitung des Azetats macht diese Brille zu etwas ganz Besonderem. Die charmante grau-braune Vorderseite mit einem dicken Steg erhält durch die knallorangen Innenseiten und Bügel den besonderen Kick. Die Gläser sind tief eingelassen und lassen das Orange als warmes Glühen durchscheinen. 62 - 4SEE EYEWEAR ARCHIVE VI


TENS BELFORD Unsere Perspektive aufs Leben verschönert diese Sonnenbrille dank ihrer maßgefertigten Gläser, die im Sonnenlicht die Sättigung und Strahlkraft aller Farben verstärken. Damit hat die schottische Marke TENS ein großartiges Modell geschaffen, das mit dem Ombré-Azetat und dem geraden Gestell sowohl in die Stadt als auch an den Strand passt.

SERGE KIRCHHOFER SK4002 Dieser Rahmen mit VintageAnleihen kommt von der neu entwickelten Marke Serge Kirchhoffer. Die Inspiration lieferte das gewaltige Archiv des berühmten Brillendesigners Udo Proksch. Dieses Modell bedient sich der Designmeilensteine seiner Zeit: Die rechteckigen Gläser sind in einen übertriebenen rosa Azetat-Rahmen eingelassen. Zeitgenössische Details wie das geometrische Muster auf dem goldenen Furnier setzen sich in dem einzigartige Design der Bügel fort.

LEISURE SOCIETY CLAIRAUT Leisure Society hat weder Mühe noch Kosten gespart, um diese absolut einzigartige Brille herzustellen – ein wahres Sammlerstück. Sie besteht eigentlich aus zwei Rahmen, die einzeln geformt und dann sorgfältig aneinander befestigt wurden, damit das verspielte Pink und das luxuriöse Gold zueinander finden.

WALTER & HERBERT NIGHTINGALE Die britische Marke Walter & Herbert verbreitet mit den bunten Akzenten dieser Schmetterlingsbrille Sommerlaune. Ihr Modell „Nightingale” gibt es in drei verschiedenen Farben. Hier zu sehen ist „Boysenberry Ember” mit kräftigen pinken Streifen, eingelassen in fast floral wirkendes Azetat und den dazu passenden Gläsern in Fuchsia. 4SEE EYEWEAR ARCHIVE VI - 63


AM EYEWEAR DAZZLE MORI KEI AM Eyewears übergroße Sonnenbrille kommt mit flachen, verspiegelten Gläsern, Stegplättchen aus Metall, marmoriertem Azetat und einer geraden Brücke daher, die diesem Sommerliebling dank der Aussparung im Steg einen Hauch von Art Déco verleihen.

Y°CON WELLES 1507 Die Newcomer Y°CON stellen ihre Brillen komplett in Deutschland her und kaufen auch das Material nur hier. Mit der robusten und dennoch leichten Konstruktion, den subtilen Y-Details am Bügelanschlag und der klassischen, doch raffinierten angenehm zu tragenden Form beeindrucken sie uns.

ALLIED METAL WORKS A170 Kluge Lösungen und eleganter Style machen diesen Rahmen von Allied Metal Works zum Spitzenreiter. Ein einzigartig konstruiertes, verstecktes Scharnier verbindet die Edelstahl-Bügel mit dem goldenen Gestell. Das klassische Schildpattazetat wirkt hier als Akzent ganz und gar modern.

FLEYE DIXON Diese leichte Korrekturbrille wurde vollständig aus Beta-Titan geformt. Ganz in weiß kommt sie mit einer im Trend liegenden Brücke daher, die an ihren Vorfahren, die Pilotenbrille, erinnert. Die clevere Kombination aus Metallfassungen auf der Innen- und Außenseite lassen sie aus der Masse herausstechen. 64 - 4SEE EYEWEAR VOLUME VI


VICTORIA BECKHAM FINE OVAL KITTEN Das milchige Azetat dieser zarten, ovalen Brille trägt nur einen Hauch von Minze und taucht an den Enden der goldenen Bügel noch einmal auf, an denen sich auch das typische Victoria-Beckham-Dreieck befindet.

YOHJI YAMAMOTO YY1031 Der japanische Designer ist für seine avantgardistische Herangehensweise an Mode bekannt, bei der er ungewöhnliche und innovative Materialien kombiniert. Seine Brillenkollektion bildet da keine Ausnahme. Dieser durchsichtige Azetatrahmen wirkt durch das „Sumi”-Tintenmuster fast rauchig. Das typische Schwarz des Designers darf aber nicht fehlen und dient als Statement-Effekt an der oberen Kante des Gestells. EINSTOFFEN MAGNAT Die Magnat des Schweizer Brillenherstellers Einstoffen kombiniert zwei elegante Materialien: Titan und Sandelholz – mit großem Erfolg. Die glatte, natürliche Haptik des Sandelholzes bietet sich für die Bügel an, aber kommt als Akzent am Steg noch stärker zur Geltung. Beim genaueren Hinsehen entdeckt man die wunderschönen barocken Blumenmuster, die in die Titanfassung eingraviert sind.

J.F. REY JF1427 Wunderbar wilde Muster auf Azetat verleihen dieser Panto-Brille von J.F. Rey den besonderen Dreh. Das kleine Karomuster auf der Vorderseite kontrastiert mit den kräftigen Streifen auf der Innenseite des Gestells und der Bügel. Das Ergebnis: eine wirklich individuelle Brille im Op-Art-Stil. 4SEE EYEWEAR ARCHIVE VI - 65


EYEVAN 7285 142 Hier ist keine Zauberei am Werk. Sie sehen wirklich doppelt. Dieses Modell mit Sattelsteg ist der Neuzugang in EYEVANs Kollektion moderner, eleganter und geometrisch designter Brillen mit einfarbigen Bügelenden. Der goldene Akzent auf dem Sattelsteg sieht nicht nur gut aus, sondern lässt sich auch individuell an jede Nase anpassen.

COBLENS ASPHALTDECKE Diese geometrische Version einer klassischen Pilotenbrille kommt aus dem Hause Coblens und gehört auf die offene Straße, wie der Name „Asphaltdecke” aus ihrer „Autobahn”-Kollektion schon vermuten lässt. Himmelblaue Bügelenden verleihen dem mattschwarzen, leichten Gestell einen Farbakzent. Die breiten Gläser schützen vor jedem noch so kräftigen Fahrtwind.


4SEE Magazin SS 2017  

4SEE is the new definitive source of eyewear, presented through the lens of fashion, art & culture, while providing highly visual and valuab...

4SEE Magazin SS 2017  

4SEE is the new definitive source of eyewear, presented through the lens of fashion, art & culture, while providing highly visual and valuab...

Advertisement