Page 1

WOCHE 13 27. März 2008

G O MIT NE O D SPE W S CI

OH LALALALA!

AL

THE DØ: DAS DYNAMISCHE DUO STARTET DURCH SOUNDS: DÚNÉ EVENTS: MANDO DIAO GOODNEWS: BOYZ II MEN, STATUS QUO, NITS LIFESTYLE: UMZIEHEN MOVIE: LARS AND THE REAL GIRL STATISTICS: SOMMERZEIT


www.swisscom.ch/xtraplus

Befrei dich lieber von hohen Handy-Rechnungen. Für nur CHF 29.– im Monat telefonierst du mit NATEL® swiss xtra-liberty plus rund um die Uhr so lange und so oft du willst.* Ausserdem verschickst du jeden Monat 100 Gratis-SMS an deine Freunde. Die neue Freiheit erwartet dich. NATEL® swiss xtra-liberty plus für alle bis 26.

1.– Nokia 5310 Beim Abschluss eines neuen Abos NATEL® swiss xtra-liberty plus, CHF 29.–/Mt., Mindestvertragsdauer 24 Monate. Preis ohne Abo CHF 499.–. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. *NATEL® swiss xtra-liberty plus gilt für Inlandanrufe aufs NATEL®-Netz von Swisscom und auf das Schweizer Festnetz (exkl. Mehrwertdienstnummern).


week ABOUT

3

PASST! PROTOKOLL KERSTIN NETSCH FOTO NICOLAS Y. AEBI

«Angefangen

hat es mit traumhaft schönen Gummistiefeln. Wir haben sie unabhängig voneinander in einem Brocki gesehen und uns geärgert, dass sie keiner von uns passten. So wurde die Idee für unseren Online-Secondhandshop geboren. Wir lieben es, in Brockis und auf Flohmärkten zu stöbern. Warum also nicht auch andere, die ebenfalls ein Flair für liebenswerte Objekte haben, damit beglücken? Der Verkauf übers Internet ist zeitgemäss und ideal für uns, da Secondseconds nicht unsere einzige Einnahmequelle ist. Bis jetzt war es ein Hobby, das wir nun zu einem kleinen Business ausbauen konnten. Das Feedback ist sehr gut; da scheint ein echtes Bedürfnis zu bestehen, bequem von zuhause aus Vintage zu shoppen. Um das Ganze aufzuziehen, brauchten wir weder gross Vorbereitungszeit, noch müssen wir viel Geld investieren. Auf jeden Fall können wir jetzt so richtig zuschlagen, auch bei Schuhen, die nicht an unsere Füsse passen. Wir sind mindestens zwei Tage pro Woche auf der Suche. Nicht nur in Zürich. Ein schönes Brocki befindet sich zum Beispiel in Winterthur. Dort findet man oft noch Markensachen, Schuhe von Bally oder ein Foulard von Fendi etwa. In Zürich ist das ja mittlerweile fast unmöglich. Der Kick ist immer spannend – finden wir was oder nicht? Die Fundstücke lagern wir dann zuhause. Die gebrauchten Sachen sind so reizvoll, weil immer eine Geschichte dahintersteckt. Oft kennen wir diese Geschichten zwar nicht, aber trotzdem …»

WWW.SECONDSECONDS.COM

Secondseconds — kaufen aus zweiter Hand: Corina Böhler-Tauscher (links), 33, und Karin Wunderlin, 34, Zürich.


ROCKFERRY

UK NO. 1 DEBUT ALBUM INCL. NO.1 SINGLE «MERCY»

OUT NOW! ALSO INCL.

WARWICK AVENUE STEPPING STONE ROCKFERRY AND MORE… WWW.IAMDUFFY.COM

WWW.UNIVERSALMUSIC.CH


D SE N U H

S OR WOC DE

RÓCK CÍTY Gerade mal volljährig geworden, setzen Dúné bereits zum ganz grossen Sprung über die Grenzen ihrer Heimat Dänemark hinaus an: Nachdem sie dort sämtliche Musikpreise abgeräumt und bei allen grossen Festivals gespielt haben, erscheint ihr Album-Debüt «We Are in There, You Are out Here» jetzt auch im restlichen Europa. Und das Werk ist randvoll mit schmissigem High-Energy-Rock, dessen Tanzbarkeit von zerrenden Synthie-Sounds vervielfacht wird. Dass sie dafür bekannt sind, ab und zu ein Daft-Punk-Cover zu spielen, schadet in dieser Hinsicht ebenfalls nicht. Neben Dúné locken am Basler BScene-Festival noch weitere 50 Bands, die in 9 Clubs spielen und so die Stadt am Rheinknie für zwei Tage in eine Rock-City verwandeln. TNA BSCENE, FR/SA, 28./29.3., 21 UHR, BASEL. WWW.BSCENE.CH


6

week SOUNDS

tHe do: frencH Kiss Olivia B. Merilahti und Dan Levy sind The Dø – das französische Pop-Phänomen des Jahres. In ihrer Heimat spielen sie in ausverkauften Hallen, und ihr Album landete auf Platz eins der Charts. Nun spielen sie ihr allererstes Konzert in der Deutschschweiz. PROTOKOLL NIKLAUS RIEGG

L’histoire «Eigentlich wollten wir gar nicht zusammenarbeiten, als wir uns vor dreieinhalb Jahren zum ersten Mal getroffen haben, um einen Soundtrack zu machen und für ein zeitgenössisches Theaterstück zu arbeiten. Aber auf einmal hatten wir viel mehr Material beisammen, als wir eigentlich brauchten. Damals haben wir beispielsweise schon ‹The Bridge Is Broken› geschrieben, das es auf unsere CD geschafft hat. Nachdem wir ein paar Songs zusammenhatten, stellten wir sie auf MySpace — und haben bald gemerkt, dass es Leute gibt, die unsere Stücke mögen. Sehr schnell wurden dann die Pariser Labels auf uns aufmerksam, bei den ersten Gigs bestand die Hälfte des Publikums aus Plattenfirmenleuten. Es gibt nichts Schrecklicheres, als vor der Familie und vor Labelmanagern zu spielen! Dann ging alles sehr schnell. Plötzlich waren wir auf Platz eins der Charts. Es ging etwa eine Woche bis wir verstanden, was da passiert war. Wir haben ja die ganze Platte komplett im Alleingang aufgenommen und liessen uns von niemandem dreinreden. Auf einmal sind wir die erste französische Band, die mit einem englischsprachigen Album die Hitparade anführt, und im Sommer werden wir für Radiohead ein Konzert eröffnen — für uns ist alles sehr surreal.»


L’album «An <A Mouthful> haben wir während fast drei Jahren gearbeitet. Meist kam einer von uns mit einer Idee an, und der andere hat sie dann zu Ende geführt. Bei <Playground Hustle> etwa hat Dan die Drums eingespielt, und Olivia hat dann dieses kaputte Piano darübergelegt und etwas Seltsames dazu gesungen. Andere Songs wie etwa <Song for Lovers> entstanden aus Spielereien im Studio, innerhalb weniger Stunden. Wieder andere sind eigentlich nur ein Witz, etwa <Queen of Dot Kong>. Die grosse Stärke der Platte ist, dass wir in unserem eigenen Studio vollkommen unabhängig gearbeitet haben und deswegen alle unsere Ideen ungefiltert eingeflossen sind. Egal ob Hip-Hop, Chansons, finnische Folklore, Rocksongs oder Avantgarde — wir konnten alles zusammenführen, was wir lieben.» THE DØ «A MOUTHFUL» (DISQUES OFFICE).

La famille Olivia B. Merilahti (26): «Ich wurde in Frankreich geboren, aber mein Herz gehört Finnland. Als wir dort in den Abendnachrichten kamen, hat meine Grossmutter vor dem Fernseher geweint.» Dan Levy (31): «Meine Eltern hatten ein Delikatessengeschäft in Genf, und meine Tante stammt aus der Deutschschweiz — aber mit eurer seltsamen Sprache kann ich leider nicht viel anfangen.»

ANZEIGE

Les influences

Olivia B. Merilahti: Patti Smith, Beck, Queen Dan Levy: Ol’ Dirty Bastard, David Bowie, John Coltrane

Mit TOM hast du gut lachen.

THE DØ SPIELEN LIVE AM 3.4. AB 21 UHR IN DER ROTEN FABRIK.

i Finn sc h an -f r

si

sc

he

Fre u

nd s

ch a

f t : Da

n Lev y un d O livi a B. Meri l

a ht i

T von

he

.

Schau auf das Qualitätslabel TOM, wenn du einen Kieferorthopäden suchst. Denn diese Lizenzierung muss er sich immer wieder neu verdienen. Damit du umso schöner zu lachen hast. www.tom.ch

Dein Kieferorthopäde.


week EVENTS HIP-HOP

K.I.Z. Ob K.I.Z. nun «Kannibalen in Zivil» oder doch eher «Kriegsverbrecher in Zwangsjacken» bedeutet, wird weiterhin das Geheimnis der Berliner Wortakrobaten bleiben. Sicher ist: Die vier Jungs beweisen, dass auch härterer deutscher Rap einen ironischen Unterton verträgt. Ihr Logo, welches ein männliches Fortpflanzungsorgan mit einem Notenschlüssel vereint, ist nur ein Beweis dafür. Dass sie ihm den Namen Notenständer verpasst haben, ein anderer. FR, 28.3., 21 UHR, LA LUNA, WEINFELDEN.

NN

SA, 29.3., 20 UHR, DYNAMO, ZÜRICH.

A

8

TE

M X TE

AR

IU

S

GA

M RT

SONGS

EWZ.UNPLUGGED EWZ.UNPLUGGED Den Jazz-Fans dürfte das Unterwerk Selnau vom JazznojazzFestival her bekannt sein. Nun findet erstmals das EWZ.Unplugged mit einem beachtlichen Line-up statt: Lizz Wright stellt ihr neues Album vor, Mayra Andrade sorgt für kapverdisches Inselfeeling und die Zürcherin Sophie Hunger wird ihr Heimspiel zum Highlight machen. Die Tatsache, dass der wenige Strom, der gebraucht wird, erst noch aus erneuerbaren Energien gewonnen wird, sorgt zusätzlich für ein gutes Gewissen. DO, 27.3. BIS SO, 30.3., EWZ UNTERWERK SELNAU, ZÜRICH.

ROCK

MANDO DIAO Ein amerikanischer Gerstensafthersteller holt die schwedischen Rock-Adonisse von Mando Diao nach Zürich. Wie sich das für einen solchen Event gehört, fällt das Rahmenprogramm üppig aus: Neben Karaoke from Hell sorgen Skateboard- und BMX-Shows, Beatbox- und Breakdancebattles sowie Graffitikünstler für durstige Kehlen. Und einen zufriedenen Sponsor. SA, 29.3., 20.30 UHR, MAAG EVENTHALL, ZÜRICH.


week EVENTS

INDIE, ELEKTRO

ARTHOLE INDIE CIRCUS Dass Indie und Elektro ziemlich gut zusammenpassen, wissen wir nicht erst seit Must Have Been Tokyo. Anlässe, die beide Musikrichtungen abdecken, bleiben aber doch eher dünn gesät. Das Aarauer Kiff schafft am Samstag Abhilfe: Zuerst stehen die Dänen von Death by Kite auf der Bühne, um dann von Bonaparte aus Berlin abgelöst zu werden. Die Schweiz wird vertreten durch den Rock’n’Roller Baby Genius und die Elektropunker von Saalschutz. Passt doch! SA, 29.3., 21 UHR, KIFF, AARAU.

ELEKTRO

CITYFOX Mark Henning wird sich im Q wie zu Hause fühlen. Seit dem Umbau letzten Sommer gleicht der Eingangsbereich des Clubs einer Londoner Metrostation. Genau von dort, aus dem Underground der englischen Hauptstadt, bringt Mark Henning seine Sounds mit. Weiter beehren uns My My und Nick Höppner vom Berliner Playhouse-Label. England — Deutschland war noch nie so harmonisch. FR, 28.3., 23 UHR, CLUB Q, ZÜRICH

MINIMAL

MINIMALARCHITEKTUR.CH Das Team der Liquid-Bar betrieb während der letzten drei Monate einen Club in unmittelbarer Nachbarschaft. Zum Abschluss steigt nun am Samstag die Minimalarchitektur.ch mit einem riesigen Aufgebot von Musikern: Zehn DJs und fünf Liveacts stehen auf dem Flyer. Die Sause soll schliesslich bis Sonntagnacht andauern. Sogar ein Frühstückscatering ist gebucht. Wer jetzt denkt, Kaffee und Gipfeli allein würden nicht reichen, um 27 Stunden durchzutanzen, ist ein Kulturpessimist. SA, 29.3., 21 UHR BIS SO, 30.3., 24 UHR, KASERNE ZEUGHAUS 5, ZÜRICH.

9


10

week EVENTS

TECHNO

SONIC Es ist nicht totzukriegen: «Das grösste Dance-Festival der Schweiz», auch bekannt als Sonic. Bereits zum elften Mal jährt sich der Megarave. Unbändig wehrt sich der Grossanlass gegen die dominierende Clubkultur. Für Ü-30-Leute ist das Ganze übrigens gratis — irgendwie fair, denn wenn es tatsächlich Leute geben sollte, die bereits zum elften Mal dabei sind, muss man solch masochistische Treue belohnen. SA, 29.3., 20 UHR, ST.-JAKOBSHALLE & RHYPARK, BASEL.

BALKAN SOUNDS

BALKAN HOT STEP SOUNDSYSTEM An diesem Wochenende dominiert die BScene mit ihren Veranstaltungen klar das Ausgehverhalten in Basel und Region. Da hat es der Rest ziemlich schwer. Nischenprodukte finden jedoch immer ihren Platz auf dem Markt, und die Balkan Sounds des belgischen Duos Balkan Hot Step Soundsystem kann man definitiv als solches bezeichnen. Wer also Lust auf ein Alternativprogramm zur BScene hat, ist mit dem 1. Stock bestens beraten. FR, 28.3., 23 UHR, 1. STOCK, MÜNCHENSTEIN.

ART/ELEKTRO

MUSEUMSNACHT 08 Das aus Berlin importierte Konzept der Museumsnacht verlieh den verstaubten Museen schlagartig einen grossen Schuss Coolness. Die Berner Museen öffnen am Freitag zum sechsten Mal ihre Tore für alle Nachtschwärmer. Wer dann nach den vielen neuen Eindrücken den Kopf ein wenig frei kriegen möchte, erhält dazu musikalische Hilfestellung an der Afterparty im Kornhausforum, wo Raphaël Delan und El Mex ordentlich für Beats sorgen. FR, 28.3., MUSEEN: 18—2 UHR, LATE NIGHT PARTY: 24 UHR, KORNHAUSFORUM, BERN.


13

präsentiert:

mit seinem hit «goodbye philadelphia» LIVE in zürich

mittwoch, 2. april 2008, 20 h volkshaus zürich

donnerstag, 3. april 2008, 20 h volkshaus zürich

dienstag, 8. april 2008, 20 h volkshaus zürich

Zusatzkonzert!

samstag, 12. april 2008, 20.30 h kaufleuten zürich

montag, 14. april 2008, 20 h volkshaus zürich

WEGEN GROSSER NACHFRAGE: ZUSATZKONZERT 30.04.08

mittwoch, 16. april 2008, 20 h volkshaus zürich

samstag, 19. april 2008, 20 h hallenstadion zürich

29./30. april 2008, 20 h hallenstadion zürich

freitag, 2. mai 2008, 20 h kursaal bern samstag, 3. mai 2008, 20 h grosser festsaal basel sonntag, 4. mai 2008, 20 h kongresshaus zürich

samstag, 3. mai 2008, 20 h hallenstadion zürich

donnerstag, 8. mai 2008, 20 h nationales sportzentrum huttwil freitag, 9. mai 2008, 20 h hallenstadion zürich

mittwoch, 14. mai 2008, 20 h hallenstadion zürich

Vorverkauf bei Ticketcorner, Telefon 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.), bei PostFinance Ticket, Telefon 0900 800 810 (CHF 1.19/Min.) Internet: www.ticketcorner.com, www.postfinance.ch/ticket oder bei den grösseren Poststellen, Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner Vorverkaufsstellen. Tickets sind buchbar auf die Postcard Ticket. Info: www.goodnews.ch oder Info-Line 0900 57 30 30 (CHF 1.49/Min.)


NEWS WOCHE DER

WENN EIN PLAN FUNKTIONIERT ... Wenn TV-Serien verfilmt werden, behaupten böse Zungen jeweils, den kreativen Köpfen Hollywoods falle nichts mehr ein. Das kann man durchaus so sehen, aber die meisten Zuschauer freuen sich einfach, die Fernseh-Helden der Kindheit auf der grossen Leinwand geniessen zu können. 2009 kommt nun mit dem «A-Team» eine der beliebtesten Serien der Achtzigerjahre ins Kino. Dabei übernimmt Ice Cube als B.A. Baracus für Mr. T., und Woody Harrelson darf als leicht verrückter Murdock ran. Vom restlichen Cast ist noch nichts bekannt. Owen Wilson sähen wir gerne als charmanten Faceman und George Clooney als Hannibal mit Zigarre. Übrigens: Aus den ehemaligen Vietnamkämpfern der Serie sind im Film nun Irak-Veteranen geworden. Und da sage noch einer, Hollywood falle nichts Neues mehr ein ... MRG

Coldplay

VOLL DANEBEN Wenn es um Namensgebung geht, ist Chris Martin der Letzte, den man um Rat fragen sollte. Erst waren seine beiden Kinder Apple und Moses die Leidtragenden. Beim jüngsten Taufanlauf muss man nun von kollektivem Bandversagen sprechen. Das nächste Coldplay-Album wird nämlich «Viva la Vida» heissen. Nein, es wurde nicht von Namensvetter Ricky Martin produziert. Vielmehr wurde der Coldplay-Frontmann durch das gleichnamige Gemälde von Frida Kahlo inspiriert. Damit bleibt nur noch die Frage: Tanzt Chris im neuesten Videoclip Salsa im Bast-Röcklein? FAB

**************************************************************

B.A., Hannibal und Faceman *******************************************************************************************

Die Zukunft Irlands

HART FÜR IRLAND Der Aufruf klang dramatisch. Die Reserven seien am Schwinden und die Anlieferung liege 40% unter der Nachfrage. Da ist Krisenmanagement gefragt. Also erging der Aufruf der irischen Samenbank an die zeugungsfähigen Männer Europas, schleunigst Hand an sich zu legen. Als Gegenleistung fürs Gerubbel ins Töpfchen versprach man ihnen einen Pass zum Popfestival ihrer Wahl. Pop von Musik, nicht von Poppen, übrigens. Das Angebot war ein Knüller. Erst verpflichtungsfrei etwas für die nachwachsende Altersvorsorge tun, anschliessend drei Tage lang verantwortungslos rumsaufen ohne schwangere Freundin, die nervt. Schade bloss, dass die Website Spermfortickets.com zwecks «Auswertung» mittlerweile bereits wieder geschlossen wurde. CER


week GOODNEWS

15

Mit über 50 Millionen Platten gelten Boyz II Men als erfolgreichste R&B-Gruppe überhaupt. Die Musik sei immer wichtiger gewesen als das Geschäft, sagen die drei Amerikaner. Man glaubt es ihnen gerne. TEXT MARIUS GARTMANN

ALTE JUNGS «Einen Hit zu haben, ist nichts Schlechtes. Ein Klingelton ist nichts Schlechtes. Geld zu machen, ist nichts Schlechtes. Aber wenn das die einzige Motivation fürs Musikmachen ist, dann ist das schlecht», sagt Bandmitglied Shawn Stockman. Er kritisiert die Musikindustrie. Lob aber findet er für Künstlerinnen wie Beyoncé, Alicia Keys oder auch für Chris Brown: «Das sind Stimmen, die man sofort wiedererkennt, das sind die Leute, die etwas von Musik verstehen, von der Geschichte der Musik.» Bei den anderen aber vermisse er das Neue; gepitchte Stimmen könne er nicht mehr hören, so der 34-Jährige. «Niemand geht heutzutage noch Risiken ein, niemand wagt etwas.» Boyz II Men gehen einen neuen Weg. Statt auch noch auf den Timbaland-Zug aufzuspringen, gingen sie mit dem Produzenten Randy Jackson ins Studio und verpassten alten Motown-Klassikern einen neuen Anstrich. Songs von Marvin Gaye, Stevie Wonder und auch Michael Jackson sind auf «Motown: A Journey Through Hitsville USA» zu finden. «Das sind genau die Künstler, die uns geprägt haben; wir wollen sie nun den Kids näherbringen. Die wissen oft nicht mal, wo das alles herkommt, Hip-Hop, R&B und Soul.» Ob sie mit diesem Album grosse kommerzielle Erfolge feiern werden? «Wohl eher nicht, aber von denen hatten wir ja genug.» Ende der Achtzigerjahre gegründet, gelang Boyz II Men bereits mit dem ersten Album der Durchbruch. 1992 blieb ihr Featuring mit Mariah Carey, «End of the Road», 13 Wochen lang auf Platz eins der Früher Buben, heute Männer: Wanya Morris, Shawn Stockman und Nathan Morris (v. l. n. r.).

I 6 SE

TEN

D O O G WS N EE C I A L SP

US Billboard Charts. Damit verdrängten sie den King persönlich von der Spitze der ewigen Bestenliste. Presleys «Don’t Be Cruel» konnte sich 1956 elf Wochen lang auf Platz eins halten. Das 1994 erschienene «II» avancierte zum erfolgreichsten Album ihres Plattenlabels Motown Records. Danach wurde es immer ruhiger um die Jungs aus Philadelphia. Der R&B geriet unter dem Einfluss von Künstlern wie R. Kelly und Usher zur One Man Show, und Boybands wie ‘N Sync und die Backstreet Boys machten Pop. Nun kommen die mittlerweile über 30Jährigen ins Zürcher Volkshaus. Dass sie den Prozess, der ihnen einst den Namen gab, vollständig abgeschlossen haben, scheint die drei genauso wenig zu stören wie ihre momentane Abwesenheit in den Charts. «Wir werden immer weiter Musik machen, bis uns niemand mehr hören will. Doch auch dann würden wir wahrscheinlich nicht aufhören», antwortet Stockman auf die Frage, ob man nicht auf dem Höhepunkt abtreten sollte. «Man kann die Musik nicht aufgeben – das wäre so, als würde man das Denken aufgeben.»

BOYZ II MEN DATUM: MONTAG, 14. APRIL 2008 ZEIT: 20 UHR ORT: VOLKSHAUS ZÜRICH PREISE (IN CHF): 65.AKTUELLES ALBUM: «MOTOWN: HITSVILLE USA» (UMG) HOMEPAGE: WWW.GOODNEWS.CH VERANSTALTER: GOOD NEWS CONCERTS TICKETS: WWW.TICKETCORNER.COM


LIVE 1.5. ABART - ZÜRICH 3.5. SCHÜÜR - LUZERN 8.8. HEITERE OPEN AIR - ZOFINGEN


week GOODNEWS

EWIGE WERTE Status Quo sind ein Phänomen: Sie gelten als eine der erfolgreichsten Bands der Insel, dabei machen sie seit 40 Jahren denselben Sound. Das beste Erfolgsrezept oder der Gipfel der Monotonie? TEXT FABIENNE SCHMUKI

17

«Handgranaten fliegen über deinen Kopf, Raketen fliegen über deinen Kopf. Willst du überleben, dann steig aus deinem Bett – du bist jetzt in der Armee.» Status Quos grösster Hit «In the Army Now» ist ein Gassenhauer. Der Song handelt vom Krieg – ein Widerspruch? Einer von vielen. Und Widersprüche bilden nicht die einzige Konstante in der langen Bandgeschichte. Status Quo sind eine Band der Superlative: Bis zum Jahr 2005 wurden 5500 Shows gespielt. Geht man vom Gründungsjahr 1965 aus, bedeutet das 137,5 Konzerte pro Jahr. Die Live-Shows fanden überall statt: auf einem Zug-Tieflader auf einem der ältesten Bahnhöfe mitten in Australiens Outback; im norwegischen «Big Brother»-Haus. Status Quo füllten das Moskauer Olympia-Stadion 14-mal hintereinander bis auf den letzten Platz. Und sie spielten innerhalb von zwölf Stunden in vier verschiedenen britischen Arenen. Dazu kommen 110 Auftritte bei >


18

week GOODNEWS

Unzerstörbar: Rick Parfitt (links) und Francis Rossi.

«Top of the Pops»; sie verkauften über 120 Millionen Platten und landeten 22 TopTen-Erfolge in Grossbritannien. So viel zu den Zahlen. Ganz anders in den USA: Auf der anderen Seite des Atlantiks hatte das Rock-Quintett nur einen einzigen Hit, nämlich «Pictures of Matchstick Man». Dieser Song stammt aus den späten Sechzigerjahren, als die Band ihren Namen erst von The Spectres in Traffic, dann in Traffic Jam und schliesslich in The Status Quo geändert hatte. «Matchstick Man» war eine pseudo-psychedelische Nummer, und die schlug während der amerikanischen Flower-Power-Ära ein wie eine Bombe. Erst Mitte der Siebzigerjahre verschob sich Status Quos Sound weg vom Psychedelic Rock und zuerst zum HardRock hin, dann zum Boogie-Rock. Die ersten Probleme der bis dahin skandalfreien Band tauchten zu Beginn der Achtzigerjahre auf, als die Musiker auf verschiedene Inseln wie die Isle of Man und die Kanalinseln zogen. Diverse Drogenprobleme trugen ihren Teil zur Entfremdung der Bandmitglieder bei, wie Sänger Francis Rossi in einem Interview vor vier Jahren bestätigte: «Zwischen 1979 und 1987 hab ich so viel Alkohol und Koks konsumiert, dass Rick und ich nicht mehr vernünftig miteinander reden konnten.»

Aber Fans und Kritiker sind sich einig: Status Quo – Lateinisch für «bestehender Zustand» – haben den Namen, den sie verdienen. Die Freude der Einen ist das Leid der Anderen: Die zahlreichen Fans schätzen, dass man sich auf Quos Sound immer verlassen kann, aber genau dieses ewig gleiche Boogie-Rock-Genudel löst bei den Kritikern notorisches Gähnen aus. Böse Zungen behaupten seit Jahren, Status Quo würden bloss drei Akkorde beherrschen. Mit einer gehörigen Portion Selbstironie greift die Band dies mit ihrem neusten Album auf und tauft es auf den Namen «In Search of the Fourth Chord» (übersetzt: «Auf der Suche nach dem vierten Akkord»). Warum die Musiker letztlich auf derartige Erfolge aus der 40-jährigen Bandgeschichte zurückblicken können, ist Teil des Phänomens Status Quo. Mittlerweile gehören die rund 60-jährigen Rock-Opas halt auch zu denen, die, den Zenit einmal erreicht, vielleicht besser abgesprungen wären. Natürlich sind da viele Fans anderer Meinung: Die meisten sind mit «ihren» Status Quo zusammen gealtert. Die Generation Woodstock ist nun mal nicht mit der Generation MySpace gleichzusetzen. Dies erklärt denn auch, warum Status Quo auf der Internetplattform MySpace gerade mal 6430 Freunde haben.

MOON AND STARS 08 DATUM: MITTWOCH, 9. JULI BIS SONNTAG, 20. JULI 2008 ZEIT: JEWEILS 20.30 UHR ORT: PIAZZA GRANDE, LOCARNO HOMEPAGE: WWW.MOONANDSTARSLOCARNO.CH VERANSTALTER: GOOD NEWS CONCERTS TICKETS: WWW.TICKETCORNER.COM

VASCO ROSSI DATUM: MITTWOCH, 9. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 90.–

SANTANA DATUM: DONNERSTAG, 10. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 90.–

JOVANOTTI DATUM: FREITAG, 11. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 85.–

STATUS QUO DATUM: SAMSTAG, 12. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 85.–

JAMES BLUNT DATUM: DIENSTAG, 15. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 88.–

ALICIA KEYS DATUM: MITTWOCH, 16. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 88.–

LENNY KRAVITZ DATUM: DONNERSTAG, 17. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 90.–

R.E.M. DATUM: FREITAG, 18. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 97.–

JUANES DATUM: SONNTAG, 20. JULI 2008 PREIS (IN CHF): 85.–


1

UK

NO.

5. APRIL 2008, 20.20H LIVE AN DER MISTER SCHWEIZ WAHL 2008 AUF SF1, TSR UND TSI


week GOODNEWS

21

Seit einem grossen Hit der Nits hat Holland berühmte Berge. Und mit der Gruppe um Henk Hofstede eine wandelbare, versponnene Popband. TEXT SILVANO CERUTTI

VON DEICHEN UND LÄUSEN DIE ANFÄNGE Gegründet wurde die Band 1974 (rechne!). Bekannt wurde sie Anfang der Achtziger. Erst mit NewWave-Songs wie «Holiday on Ice», später mit der typischen Nits-Mischung aus Popmelodien, Wehmut und Soundexperimenten. Im Radio liefen Stücke wie «Nescio», «Sketches of Spain» oder «Adieu, Sweet Bahnhof».

DER KOPF

DAS TAGEBUCH

Seit den «holländischen Bergen» ist Henk Hofstede der Hauptsongwriter der Band. Der schlaue Kopf, der auch Kunstprojekte auf die Beine stellt, ist mit der Künstlerin Riemke Kuipers liiert. Gemeinsam gestalten sie die Cover der Alben.

In der Reihe «Truce diaries» des Schweizer Kulturmagazins «Truce» gestalten die Nits dieses Jahr ein komplettes Magazin. Letztes Jahr haben dies die Young Gods erledigt, für 2009 hat Marilyn Manson zugesagt. www.truce.ch

DER NAME Nits ist eine Anspielung auf die Käfer der Beatles und bedeutet so viel wie «Läuseeier».

DER ABWASCH

DIE KUNST Alle vier Gründungsmitglieder der Nits besuchten die Kunstschule. Dies schlug sich nieder in verspielten Sounds und bildhaften Texten. Zwei der bekanntesten Songs heissen «A Touch of Henry Moore» und «The Bauhaus Chair».

DER HIT Mit «In the Dutch Mountains» schnupperten die Holländer 1987 am ganz grossen Erfolg. Was sie da rochen, gefiel ihnen allerdings nicht. Deshalb entschieden sie sich, fortan kleinere Brötchen zu backen. Die «holländischen Berge» spielen übrigens auf ein Quartier an, das unter Meeresniveau liegt.

Das dreckige Geschirr bleibt bei Hofstede gern mal liegen, da er dauernd 100 Ideen im Kopf hat, die spannender wären. Wohl aus schlechtem Gewissen heisst das aktuelle Album nun «Doing the Dishes» und zeigt die Nits von einer unerwartet rockigen, teilweise folkigen Seite.

NITS DATUM: DIENSTAG, 8. APRIL 2008

DER EINSTIEG Die Nits haben rund 20 Studioalben veröffentlicht und ihrem Sound immer wieder neue Richtungen gegeben. Für Anfänger empfiehlt sich das Album «In the Dutch Mountains». Nicht nur weil sich der gleichnamige Hit darauf befindet, sondern weil es auch sonst den zugänglichsten Pop beinhaltet.

ZEIT: 20 UHR

DIE CH-CONNECTION Schon beim ersten Schweizer Gig schloss die Band Freundschaften, die bis heute halten. Seit einer Einladung zu den Berner Songtagen 1996 arbeitet Henk Hofstede immer wieder mit Berner Musikern, aktuell mit dem Komponisten Simon Ho.

Gruppenbild mit Geschirr: Henk Hofstede (Mitte), Rob Kloet (gestreiftes Hemd) und Robert Jan Stips alias Nits.

ORT: VOLKSHAUS ZÜRICH PREISE (IN CHF): 55.AKTUELLES ALBUM: «DOING THE DISHES» (SONY BMG) HOMEPAGE: WWW.GOODNEWS.CH VERANSTALTER: GOOD NEWS CONCERTS TICKETS: WWW.TICKETCORNER.COM


22 week MOVIE

THE BIANCA STORY Bei Komödien über Aussenseiter lacht man auch über seine eigenen Schwächen. Einen besonders schrägen Einzelgänger zeigt der Film «Lars and the Real Girl». Über diesen Antihelden dürfen wir aber höchstens schmunzeln. TEXT MATTHIAS AFFOLTER

Als Lars von seiner neuen Freundin erzählt, ist die Erleichterung bei den Angehörigen gross: Endlich hat es der scheue Einzelgänger gepackt. Nach dem Tod der Eltern hatten ihn nicht einmal sein Bruder Gus und dessen Frau Karin aus der Wohnung locken können. Und jetzt dies! Eine Internetbekanntschaft, wie Lars erklärt. Bianca ist halb Brasilianerin, halb Dänin, eine ausgebildete Krankenschwester, die als Missionarin arbeitete und im Rollstuhl sitzt. Die Freude über Lars’ Glück verfliegt schnell. Gus und Karin stellen fest, dass die neue Bekanntschaft zwar «anatomisch korrekt», jedoch nur aus Silikon gefertigt ist. Lars hingegen sieht in dem Sexspielzeug eine umsorgungsbedürftige Frau.


week XXX

23

Gefühlsecht: Lars und seine Puppe Bianca.

Entgegen Biancas eigentlicher Bestimmung interessiert er sich alleine für ihr Herz. Für Gus Grund genug, seinen Bruder endgültig in eine Klinik einzuweisen. Karin jedoch will das Spiel Lars zuliebe mitspielen und findet in ihrem kleinen Dorf schnell Unterstützung. Bianca wird zu einem Teil der Gemeinschaft. Aus diesem Setting liessen sich nun Geschichten für die unterschiedlichsten Genres entwickeln. Künstliche Geschöpfe, die zum Leben erweckt werden, bieten seit jeher beliebte Vorlagen für Schauergeschichten. Auch eine schräge Komödie mit allerhand komischen Verwechslungen und schlüpfrigen Scherzen läge auf der Hand. Doch «Lars and the Real Girl» hält sich in jeder Beziehung zurück.

Aus Mangel an passenden Schubladen wird das Werk als Komödie angepriesen. Dafür ist «Lars and the Real Girl» aber zu wenig schräg inszeniert und zu lebensnah gespielt. Weder bedient sich der Film rührender Tragik, noch mündet er in einem Happy End. Damit provoziert er allerdings kaum mehr als ein paar Schmunzler – selbst wenn die Sexpuppe im Rollstuhl in die Kirche gefahren wird. Was jetzt klingt wie ein typisch skandinavischer Arthouse-Film, ist eine amerikanische Produktion. Und die Macher stammen auch nicht aus der Kunstecke. Geschrieben wurde das Drehbuch von der Fernsehautorin Nancy Oliver («Six Feet Under»), inszeniert von Werbefilmer Craig Gillespie, und in der Hauptrolle spielt

Ryan Gosling. Der begann seine Karriere zusammen mit Britney Spears und Justin Timberlake im «Mickey Mouse Club». Alle Beteiligten leisteten tadellose Arbeit bei einem ungewöhnlichen und mutigen Film, der auf jegliche Effekthascherei verzichtet. «Lars and the Real Girl» ist warmherzig, tröstlich und wirbt für Verständnis und Toleranz. Damit ist er aber fast zu nett geraten. Ein bisschen mehr Biss hätte nicht geschadet.

«LARS AND THE REAL GIRL», REGIE: CRAIG GILLESPIE. MIT: RYAN GOSLING, EMILY MORTIMER, PAUL SCHNEIDER. JETZT IM KINO.


24 week MOVIEGUIDE

BASEL

DEFINITELY, MAYBE

JUMPER

Will Hayes (Ryan Reynolds) steht kurz vor der Scheidung. Seine zehnjährige Tochter Maya (Abigail Breslin) steht diesem Beziehungsproblem mit vielen offenen Fragen gegenüber. Sie will unbedingt wissen wie alles begann. Also lässt Will die letzten 15 Jahre noch einmal Revue passieren.

David Rice («Star Wars» - Star Hayden Christensen) dachte immer, er sei ein ganz gewöhnlicher Typ - bis er durch Zufall entdeckt: Er ist ein «Jumper». Doch dann nimmt sein Leben eine dramatische Wendung. Eine Geheimorganisation will Menschen wie ihn auslöschen; mit Samuel L. Jackson.

Royal

capitol 1&2

Steinen 36 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Jumper 2/4.15/6.30/9 E/d/f No Country for Old Men 2.15/8.30 E/d/f ab 16/13 J. There Will Be Blood 5 E/d/f ab 16/13 J.

central

Gerbergasse 16

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

P.S. I Love You 2/6/9 E/d/f

Eldorado 1&2

ab 13/10 J.

Steinen 67 0900 0040 40 -.50 Min/Anr

The Other Boleyn Girl 2/5/8 E/d/f The Bucket List 2.45/8.15 E/d/f ab 13/10 J. Love in the Time of Cholera 5.15 E/d/f ab 14/11 J.

kult.kino Atélier

Theaterplatz

061 272 87 81

www.kino-royal.ch

Stadtkino

Kunsthallengarten

ab 14 J. ab 11 J. ab 6 J. ab 14 J. ab 13 J.

Claraplatz 061 272 87 81

Maulbeerstr. 3 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Horton hört ein Hu! 2/4.15 D Jumper 6.30/9 Fr/Sa 23.15 E/d/f

capitol 1&2

ab 6/4 J. ab 14/12 J.

Kramgasse 72 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Step Up 2 the Streets 1.45/4.15/6.30/9 D ab 12/10 J. Horton hört ein Hu! 1.45/4.15 D ab 6/4 J. Step Up 2 the Streets 6.30/9 E/d/f ab 12/10 J.

Mio fratello è figlio unico 2.45/5/9.15 I/d/f ab 14 J. Max Frisch. Citoyen 7.10 So 12.30 D/Dial./e ab 14 J. Jerusalem – The East Side Story So 11 E/arab/d Kirschblüten 3.15/8.45 Do-Di 6 D Unsere Erde So 11.10 Dialekt ab 6 J. Love and Honor So 1 Ov/d/f Szenenwechsel Mi 7

Caramel 2 Arabisch/d/f Der Freund 4.15 Dialekt Dialogue avec mon jardinier 6.15 F/d I'm Not There 8.30 E/d/f

kult.kino Club

Into the Wild 2/5/8 Sa 23 E/d/f

Marktplatz

061 272 87 81

It's a Free World 3.45/9 E/d/f I'm Not There 6 So 1 E/d/f

kult.kino Movie

Clarastr. 2

ab 14 J. ab 14 J. 061 272 87 81

Le scaphandre et le papillon 4.15/6.45 F/d Sweeney Todd 9.15 E/d/f

CineABC

Moserstr. 24

CineBubenberg CineCamera

Laupenstr. 2

Seilerstr. 8

031 332 41 42

ab 14/12 J. ab 14/12 J. ab 14/12 J. ab 12/12 J.

031 386 17 17

ab 14/12 J. 031 386 17 17

The Other Boleyn Girl 2/4.20/8.45 E/d/f ab 12/10 J. Max Frisch. Citoyen 6.40 D/Dialekt/d ab 12/12 J.

CineCinemaStar

Bollwerk 21

031 386 17 17

Wer früher stirbt, ist länger tot Do/Fr 9 D

Mio fratello è figlio unico 2/6.30 I/d/f ab 12/10 J. It's a Free World 4.20/8.50 E/d/f ab 14/12 J. Sweeney Todd Fr/Sa 23 E/d/f ab 16/14 J.

Pathé Küchlin

CineClub

Neues Kino

Klybeckstr. 247

061 693 44 77

Steinen 55 0900 0040 40 -.50 Min/Anr

Michael Clayton

2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23.30 So 11.15 E/d/f Die Wilden Kerle 5 2.30 So 11.45 D 27 Dresses 5.30 E/d/f In the Valley of Elah 8.30 E/d/f

Meine Frau, die Spartaner und ich Fr/Sa 23.30 D

Horton hört ein Hu!

1.30/4 So 10.45 D 6.30/9 Fr/Sa 23.30 E/d/f 10,000 B.C. 2.30 D Do-Mo/Mi 8.30 E/d/f Keinohrhasen 5.30 D Untraceable Fr/Sa 23.15 Di 8.30 E/d/f Die rote Zora So 11.45 D

Definitely, Maybe

2/5/8 Fr/Sa 23 So 10.30 E/d/f

ab 15/12 J. ab 9/6 J. ab 12/9 J. ab 15/12 J. ab 14/11 J. ab 6/3 J. ab 14/11 J. ab 14/11 J. ab 16/13 J. ab 10/7 J. ab 12/9 J.

Asterix bei den Olympischen Spielen 2.15 So 11.15 D

The Kite Runner 5.15 Ov/d No Country for Old Men

ab 10/7 J. ab 15/12 J.

Laupenstr. 17

031 386 17 17

Juno 2.10/4.20/6.30/8.40 Fr/Sa 22.50 E/d/f ab 12/10 J.

Cinématte

Wasserwerkgasse 7

031 312 45 46

Beastie Boys Do 8 OV The Ladykillers (1955) Fr/Sa 6.30 OV/d/f Adam's Apples Fr/Sa 9 OV/d/f Fellini Roma So 4 Mo 6.30 OV/d/f Lock, Stock & Two Smoking Barrels So 6.30 Mo 9 OV/d/f

CineMovie

Seilerstr. 4

031 386 17 17

The Kite Runner 2.30/5.30/8.15 Sa 23 Ov/d/e ab 12/10 J. Max Frisch. Citoyen So 10.30 D/Dialekt/d

ab 12/12 J.

The Bucket List 2/4.15/6.30/8.45 Sa 23 E/d/f Bird's Nest So 10.40 D/f

ab 12/10 J. ab 11/8 J.

Le scaphandre et le papillon 2.15/5.15/8 Sa 22.30 F/d

ab 14/12 J. ab 11/8 J.

8.30 Fr/Sa 23.30 E/d/f ab 16/13 J. Jumper 1.30/4/9.15 So 11 D 6.30/9 Fr/Sa 23.30 E/d/f

Federica de Cesco So 10.35 D

The Spiderwick Chronicles

Giorni e nuvole 12 I/d/f Kirschblüten 2.30/5.30/8.15 Fr/Sa 23 D In the Valley of Elah

ab 14/12 J. ab 14/12 J.

2.15/5.15/8 Fr/Sa 22.45 E/d/f

ab 14/12 J.

1.30/4 So 11 D 6.30 E/d/f John Rambo Fr/Sa 23.45 E/d/f

Plaza

Steinentorstrasse

ab 11/8 J. ab 16 J.

0900 0040 40 -.50 Min/Anr

Step Up 2 the Streets 2.30 D 5.45/8.30 E/d/f

rex 1&2

Steinen 29

ab 12/9 J. 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Definitely, Maybe 2.45/5.45/8.45 E/d/f ab 12/9 J. The Other Boleyn Girl 3 Do-Di 8.45 E/d/f

Charlie Wilson's War 6 E/d/f Ü-Film Mi 9

ab 14/11 J. ab 14/11 J.

CineSplendid

city 1-3

Von-Werdt-Passage

031 386 17 17

Aarbergergasse 300900 556 789 1.10 Min./Anr.

Die Geheimnisse der Spiderwicks 2.30 D

Bubenbergplatz 11 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

2.30/5.30/8.30 E/d/f stadtkinobasel.ch

Breath Do 6.30 Fr 6 Sa 22.15 So 1.30 Mo 9 OV/d/f Donnie Darko Do 9 Fr 22.15 Mo 6.30 E/d Le temps qui reste Fr 3.30 Sa 6 So 8.30 F/d Le procès Fr 8 Sa 3.30 So 6 E/d/f Swimming Pool Sa 8 OV/d/f Le pas suspendu de la cigogne So 3.15 OV/d/f Blood Simple Mi 6.30 E/d/f Per un pugno di dollari Mi 9 I/d/f

alhambra

gotthard

No Country for Old Men

BERN

You, the Living Do/Fr/Mo-Mi 12.15 Into the Wild 2.20/5.15/8.15 E/d/f The Band's Visit So 12.30 Bird's Nest Do/Fr/So-Mi 12.20 Das Sams 2 D Lars and the Real Girl 4/6.30/8.45 E/d/f El baño del Papa Do/Fr/So/Di/Mi 12.30 Juno 3 D 5/7/9.10 E/d/f

kult.kino Camera 1&2

Bad. Bahnhof

The Darjeeling Limited 6.45 E/d/f My Blueberry Nights 9 E/d/f

ab 8/6 J. Definitely, Maybe 5.15/8 E/d/f ab 12/10 J. Die Wilden Kerle 5 3 D ab 8/6 J. Lars and the Real Girl 5.30/8.15 E/d/f ab 14/12 J. Die rote Zora 2.30 D ab 8/6 J. P.S. I Love You 5.15/8 D ab 14/12 J.

jura 1-3

Bankgässchen 6

ab 16/16 J. 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Vielleicht, vielleicht auch nicht 2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23.15 D ab 12/10 J. 10,000 B.C. 2/5 Do-Mo/Mi 8 Fr/Sa 23 D ab 12/10 J. Asterix bei den Olymp. Spielen 2/8 D ab 8/6 J. Keinohrhasen 5 Fr/Sa 23 D ab 14/12 J.

Kellerkino

Kramgasse 26

031 311 38 05

Bersten 6.15 Dialekt Love and Honor 8.15 Jap/d/f Der wilde Weisse So 12.15 D/Ov/d Saint-Jacques... La Mecque So 2 F/d The Band's Visit So 4.15 Ov/d/f

Kino Kunstmuseum

Schwanengasse 9

Laupenstr. 4

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Michael Clayton 2.30/5.30/8.30 E/d/f

ab 14/14 J.

LUZERN Atelier

041 419 99 99

The Kite Runner 4/8.45 So 11 Ov/d Le scaphandre et le papillon

ab 14 J.

6.30 So 1.30 F/d

ab 14 J. Löwenplatz 11

041 419 99 99

Juno 3.30/6.15/8.30 Fr/Sa 22.45 E/d/f ab 12 J. Bird's Nest So 11.30 Ov/d/f ab 8 J. Der Freund So 1.30 CH-Dialekt ab 14 J. Into the Wild 3.15/8.15 Fr/Sa 23 E/d/f ab 14 J. It's a Free World 6 So 1 E/d/f ab 12 J. Zu Fuss nach Santiago de Compostela So 11 Rätorom/d/f

ab 8 J. Max Frisch. Citoyen 6.30 So 11.15/2 D ab 12 J. No Country for Old Men Do-Di 8.45 Fr-Mi 4 Fr/Sa 23.15 E/d/f ab 16 J.

Beastie Boys - Awesome; I Fuckin' Shot That Mi 8.45 E

6.30/8.45 Fr-Mo 4.15 Fr/Sa 23.15 I/d/f Federica de Cesco So 11.15 D I'm Not There So 1.15 E/d/f Kuonimatt

ab 14 J. ab 12 J. ab 12 J.

0900 556 789 1.10 Min/Anr

Step Up 2 the Streets 5.45/8.30 Sa/So 3 D ab 12 J. Jumper 5.30/8.15 Sa/So 2.45 D ab 14 J. John Rambo 5.30/8.15 D ab 18 J. Die Geheimnisse der Spiderwicks Sa/So 2.45 D

10,000 B.C. 5.15/8 Sa/So 2.30 D

capitol 1-6

Mission Mars 2 Do/Sa/So 5 Fr 12 Fr/Sa 8 Di 11 D/f/i/e Deep Sea 3 Fr/So 11 Fr/Sa 9 Sa/Mo/Mi 12 D/f/i/e

limelight

Bundesplatz

Stadthofstr. 5

0900 556 789 1.10 Min/Anr

Kirschblüten 2.15/5.15/8.15 D

maxx

Seetalplatz

ab 10 J. ab 12 J.

0900 556 789 1.10 Min/Anr

Definitely, Maybe 2.15/5/8 E/d/f Die rote Zora 2.45 D Step Up 2 the Streets 5.30/8.45 E/d/f Die Geheimnisse der Spiderwicks

ab 12 J. ab 10 J. ab 12 J.

2.45 D

ab 10 J. ab 14 J. ab 12 J. ab 10 J. ab 14 J. ab 14 J. ab 6 J. ab 14 J. ab 14 J.

P.S. I Love You 5.30 E/d/f The Bucket List 8.45 E/d/f Die Wilden Kerle 5 3 D Charlie Wilson's War 5.45 E/d/f The Other Boleyn Girl 8.30 E/d/f Horton hört ein Hu! 2.30 D Keinohrhasen 5.15/8.15 D Jumper 2.45/5.30/8.30 E/d/f

ab 14 J.

0900 556 789 1.10 Min/Anr

ab 12 J. ab 14 J. ab 12 J.

Die Geheimnisse der Spiderwicks 2.45 D ab 10 J. Meet the Spartans 5.30 D ab 16 J. John Rambo 8.30 Fr/Sa 23 D ab 18 J. Vielleicht, vielleicht auch nicht 2.30/5.15/8.15 Fr/Sa 23.15 D Horton hört ein Hu! 2.30 D 10,000 B.C. 5.15/8.15 D Saw 4 Fr/Sa 23.15 D

ab 12 J. ab 6 J. ab 12 J. ab 16 J. Asterix bei den Olymp. Spielen 2.15 D ab 10 J. P.S. I Love You 5 D ab 14 J. No Country for Old Men 8 Fr/Sa 23 D ab 16 J. Die Wilden Kerle 5 2.15 D ab 10 J. Michael Clayton 5/8 Fr/Sa 23 D ab 16 J. Pilatusstr. 21

0900 556 789 1.10 Min/Anr

Michael Clayton 2.45/5.45/8.45 E/d/f

Stattkino

Löwenplatz 11

ab 16 J. 041 410 30 60

Warum Bodhi Dharma ... Do 7 Koreanisch/d,f Sur Fr 6.30 Sp/d/f Pure Coolness Fr-Mi 9 Sa/So 7 Kirg/d/f Piravi – La naissance Mo 6.30 Malayalam/d/f Beshkempir – Le fils adoptif Di 7 Kirg/d/f Eu Tu Eles Mi 6.30 Port/d/f

ST. GALLEN cinedome

Bildstr. 1

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Step Up 2 the Streets

2/4.15/6.30/9 Fr/Sa 23.30 D ab 10 J. Jumper 1.45/4.15/6.45/9.15 Fr/Sa 23.45 D ab 14 J. Horton hört ein Hu! 2.45 D ab 4 J. 10,000 B.C. 5.30/8.15 Fr/Sa 23 D ab 12 J. Die Geheimnisse der Spiderwicks 2.15 D ab 8 J.

No Country for Old Men

Mio fratello è figlio unico

broadway

Do 12 Fr 7 Sa 6 Mo 11 Di 5 D/f/i/e Die Alpen 1/4 Fr 6 Sa 7 Mi 11 D/f/i/e

moderne

Theaterstr. 5

Bourbaki 1-4

041 375 75 75

2/4.15/6.30/9 Fr/Sa 23.30 D Hodlerstr. 8 031 328 09 99

Jumper 2/4.15/6.30 Do-Di 9 Fr/Sa 23.15 D ab 14/12 J. Ü-Film Mi 9

royal

im Verkehrshaus

Juno 2/4.15 Do-Di 6.30/8.45 Fr/Sa 23.15 D Ü-Film Mi 8.30 Jumper 2.15/4.30/6.45/9 Fr/Sa 23.30 D Step Up 2 the Streets

Museumsnacht 2008 Fr 7 L'adolescente Sa/Mo 6.30 So 4 F/d Le rôle de sa vie Sa/Mo 8.30 F/e Ascenseur pour l'échafaud So 11 Mi 9 F/d The Wizard of Oz So 1.30 Di 6.30 E/d/f

rex

IMAX

Bären Do/Sa 11 Fr/Mo/Mi 5 So/Di 12 D/f/i/e Faszination Planet Erde

5.15/8.15 Fr/Sa 23.15 D Die rote Zora 2.15 D Juno 5.15/8 Fr/Sa 22.45 D Die Wilden Kerle 5 2.30 D Michael Clayton 5.15/8.15 D John Rambo Fr/Sa 23.15 D

ab 16 J. ab 6 J. ab 12 J. ab 10 J. ab 14 J. ab 18 J. Asterix bei den Olymp. Spielen 2.30 D ab 8 J. Die Schwester der Königin 5.30 D ab 12 J. The Bucket List 8.30 Fr/Sa 23 D ab 12 J.

Vielleicht, vielleicht auch nicht 2.15/5.15/8.15 Fr/Sa 23.30 D

corso

Brühlgasse 37

Keinohrhasen 8.30 Do-Di 2.45 D The Other Boleyn Girl 5.30 E/d/f

Kinok

ab 12 J.

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Grossackerstr. 3

ab 14 J. ab 12 J. 071 245 80 68

Dialogue avec mon jardinier Do/So 6 Sa 8 F/d El baño del Papa Do/So/Mo 8.30 Fr 6.30 Sa 6 Ov/d/f Jagdhunde Fr 8.30 D Attwenger Adventure Fr 22.30 D Die kleine Hexe Sa/So 3 D No Body is Perfect Sa 22.30 Ov/d/f La consultation Di 8.30

The Year My Parents Went on Vacation Mi 8.30


rex studio

Blumenbergplatz 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Michael Clayton 2.30/5.15/8 E/d/f The Kite Runner 2.45/8.15 E/d Mio fratello è figlio unico 5.45 I/d/f Lars and the Real Girl 3/5.30/8.30 E/d/f

scala

Bohl 1

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Step Up 2 the Streets 3/6/9 D Jumper 2.45/5.45 Do-Di 8.45 E/d/f Überraschungsfilm Mi 8.30 Juno 2.45/5.30/8.30 E/d/f Horton hört ein Hu! 2.30 D Into the Wild 5.15 Do-Di 8.30 E/d/f Jumper Mi 8.45 E/d/f Kirschblüten 2.15/5.15/8.15 D No Country for Old Men 2.15/8.15 E/d/f P.S. I Love You 5.30 D

storchen

ab 14 J. ab 12 J. ab 14 J. ab 14 J.

Le scaphandre et le papillon 3/6/8.30 F/d J/14 The Perfect Home So 12 E/Ov E

Arthouse Piccadilly

ab 12 J.

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Step Up 2 the Streets 2/4.15/6.30/9 Fr/Sa 23.30 D J/12 Jumper 2/4.15/6.30/9 Fr/Sa 23.30 E/d/f J/14 Horton hört ein Hu! 2.15/5.15 D K/6 Step Up 2 the Streets 8.15 Fr/Sa 23.15 E/d/f J/12 10,000 B.C. 2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23.15 D J/12 Michael Clayton 2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23.30 D E Mein Freund, der Wasserdrache 2.30 D K/8

In the Valley of Elah 5.30/8.30 Fr/Sa 23.30 E/d/f

J/14

Alvin und die Chipmunks 2.15 D K/8 Scusa ma ti chiamo amore 5.15 Fr/Sa 23.15 I E Grande, grosso e Verdone 8.15 I E Die Wilden Kerle 5 2.45 D K/10 Keinohrhasen 5.45 D J/14 Meet the Spartans 8.45 Fr/Sa 23 D E Die rote Zora 2.45 D K/10 P.S. I Love You 5.15/8.15 Fr/Sa 23.15 D J/14 Die Geheimnisse der Spiderwicks 2.45/5.45 D 8.45 Fr/Sa 23 E/d/f

K/10

Vielleicht, vielleicht auch nicht 2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23 D Jumper 2/4.15/6.30/9 Fr/Sa 23.30 D

abc 1-4

b. Hauptbahnhof

J/12 J/14

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Jumper 2/4.15 D 6.30/9 E/d/f Horton hört ein Hu! 2.30 D Into the Wild 5/8.30 E/d/f Step Up 2 the Streets 3/5.30/8 D Die Geheimnisse der Spiderwicks 2.45 D 27 Dresses 5.30/8.15 E/d/f

Arena Filmcity

Sihlcity

J/14 K/6 J/14 J/12 K/10 K/10

0900 912 912 1.- Min./Anr.

Asterix bei den Olymp. Spielen 1.15/3.45 D

K/10

In the Valley of Elah Sa-Mi 6.15/8.45 Sa 23.30 E/d/f

J/14

Die Geheimnisse der Spiderwicks 1.15/3.45 D

K/10

Do/Sa-Mi 6.15/8.45 Sa 23.30 D

E

Definitely, Maybe 2.30 Do/Sa-Mi 5.30/8.30 Sa 23.30 E/d/f

J/12

Step Up 2 the Streets J/12 J/14 K/10 K/10 K/8

The Bucket List Do/Sa-Mi 6.15/8.45 Sa 23.15 E/d/f Juno 1.15/3.30 Do/Sa-Mi 6/8.45 D Musallat Sa 23.30 Türk/d Horton hört ein Hu! 1.30/3.45 Do/Sa-Mi 6 D 10,000 B.C. Do/Sa-Mo/Mi 8.30 Sa 23.15 D am Central

It's a Free World 3/9 E/d/f I'm Not There 6 E/d/f

J/12 J/12 E K/6 J/12

044 250 55 40

J/14 J/12 Stadelhofen 044 250 55 30

Into the Wild 2.30/5.30/8.30 E/d/f Prater So 11.45 D

Arthouse Le Paris

‘BOURNE IDENTITY’ UND ‘MR & MRS SMITH’

Stadelhofen 044 250 55 50

beim Central 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Kirschblüten 2.30/5.30/8.30 D Die rote Zora 2 D Keinohrhasen 5.15/8.15 D The Bucket List 2/8.15 E/d/f Love in the Time of Cholera 5.15 E/d/f The Other Boleyn Girl 2.45/8.45 E/d/f Step Up 2 the Streets 5.45 E/d/f The Kite Runner 2.45/5.45/8.45 E/d Juno

J/14 K/10 J/14 J/12 J/14 J/14 J/12 J/14

Do/Fr/Mo-Mi 3/6 Do-Di 9 Sa/So 2.15/4.30/6.45 E/d/f J/12 Ü-Film Mi 9 E/d/f E

corso 1-4

am Bellevue

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Michael Clayton 2.30/5.30/8.30 E/d/f E Definitely, Maybe 3/6/9 E/d/f J/12 The Other Boleyn Girl 2.45/5.45/8.45 E/d/f J/14 No Country for Old Men 3/6/9 E/d/f E

Filmpodium

Nüschelerstr. 11

044 211 66 66

Last Night Do 8.45 E/d/f Death and the Maiden Fr 6.15 E/d/f Raging Bull Fr 8.45 E/d/f Being Julia Sa 3 So 6.15 Mo 8.45 E/d/f A Taste of Sunshine Sa 5.15 E/d/f After Hours Sa 9 E/d/f The Third Man So 3 E/d/f Nachtgestalten So 8.45 D Collateral Mo 6.15 E/d/f Easy Rider Di 6.15 E/d/f Der blaue Engel Di 8.45 D The Shooting Mi 6.15 E/d/f The Graduate Mi 8.45 E/d/f

frosch studio

b. Predigerpl.

J/14 J/14 J/14 J/14

J/14 J/14 J/14 J/14

0900 556 789 1.10 Min./Anr.

In the Valley of Elah 2.30/8.15 E/d/f Charlie Wilson's War 5.45 E/d/f The Bucket List 2/9 E/d/f There Will Be Blood 5 E/d/f

metropol 1&2

J/14 J/14 J/12 E

am Stauffacher0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Jumper 2/4.15/6.30/9 E/d/f 10,000 B.C. 3/8.15 E/d/f John Rambo 5.45 E/d/f

plaza 1-3

J/14 J/12 ab 18 J.

EIN FILM VON

My Blueberry Nights 5.30/8 Sa/So 3 E/d/f J/14 Vantage Point – 8 Blickwinkel 5.15/8.30 Sa/So 2.15 E/d/f

P.S. I Love You 5.15/8.30 Sa/So 2.15 E/d/f

Riffraff 1-4

Langstr./Neugasse

E J/14

044 444 22 00

3/6.45 Do-Sa/Mo-Mi 9.15 Fr/Sa 23.30 E/d/f Heimatklänge So 12.30 CH-Dialekt

HAYDEN CHRISTENSEN SAMUEL L. JACKSON

E K/8

Awesome; I F****n' Shot That – Beastie Boys

J/14 E

Stadelhoferplatz 044 250 55 60

Giorni e nuvole Do/Sa-Mi 12.15 I/d/f Juno 3/6/8.30 E/d/f Prater Fr 12.15 D

J/14 J/12 E

Der Freund 3/7 CH-D J/14 Bird's Nest 5 So 12.15 Ov/d/f K/8 I'm Not There 9 Fr/Sa 23.30 E/d/f J/12 Mio fratello è figlio unico 2/4.15/6.30/8.45 Fr/Sa 23 I/d/f

J/14

Lüber in der Luft So 12 CH-D E Into the Wild 2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23.30 E/d/f J/14 Das Leben der Anderen So 11.45 D J/14

Uto Studio

Kalkbreitestr. 3

The Darjeeling Limited 3/8.30 E/d/f The Band's Visit 6.15 Ov/d/f Caramel So 12.30 Ov/d/f

Xenix

DOUG LIMAN

Badenerstr. 109 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

So 9 E

1.15/3.45 Do/Sa-Mi 6.15/8.45 Sa 23.30 D Jumper 1.30/3.45 Do/Sa-Mi 6.15/8.45 Sa 23.30 D Die Wilden Kerle 5 1.15/3.45 D 27 Dresses Do/Sa-Mi 6.15/8.45 Sa 23.30 D Alvin und die Chipmunks 1.30/3.45 D

Arthouse Commercio

capitol 1-6

VOM REGISSEUR VON

J/12 E

No Country for Old Men

Vantage Point – 8 Blickwinkel

Arthouse Alba

Schifflände 044 250 55 20

ab 12 J. ab 4 J. ab 12 J. ab 14 J. ab 14 J. ab 16 J. ab 10 J.

Magnihalden 7 0900 556 789 1.10 Min./Anr.

Escher-Wyss Pl.

Arthouse Nord-Süd

J/14 E J/14 K/10

Max Frisch. Citoyen 3/5/7 So 12.30 D El baño del Papa 9 Sp/d/f

ZÜRICH abaton

Nägelihof 4 044 250 55 10

ab 10 J. ab 14 J.

Vielleicht, vielleicht auch nicht 3/5.45/8.30 D

Arthouse Movie 1&2

Lars and the Real Girl 3/6/8.30 E/d/f Love and Honor So 12.30 Ov/d/f The Kite Runner 2.30/5.30/8 E/d Federica de Cesco So 12 D/Dial

b. Helvetiaplatz

In the Mood for Love 5.15 Ov/d/f Still Life Do-So 7.15 Ov/d Zabriskie Point Do-So 9.15 E/d/f Platoon Fr/Sa 23.30 E/d/f John & Jane So 12 Ov/d Chak De! India So 2 Ov/e Big Brother’s Eye? Mo-Mi 7.15 D/E/d Linda, Linda, Linda Mo-Mi 9.15 Ov/d Ronja Räubertochter Mi 2.30 D

044 241 92 53

J/14 J/14 J/12 044 242 04 11

IM KINO www.jumper.kinowelt.de


26 week GOURMET

WAS KOCHEN? EMPANADA MIT GEMÜSE ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN 600 g 2 200 g 1 1 1 3 1 100 g

Hackfleisch Kuchenteig (rund) Champignons Bund Petersilie rote Peperoni grosse Zwiebel gekochte Eier rohes Ei Philadelphia-Käse

Olivenöl Gewürze nach Belieben Salz Pfeffer

ZUBEREITUNG 1. Pilze, Petersilie, Peperoni und Zwiebel fein hacken. In Olivenöl andünsten. 2. Nach ca. 5 Minuten das Hackfleisch dazugeben und 5 Minuten weiterbraten. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Gewürzen. Anschliessend den Philadelphia-Käse unterrühren.

THAIGENOSSEN Das schummrig-gemütliche Thon Sai bietet feine Thai-Küche für den hiesigen Durchschnittsgaumen. Dies hat aber seinen Preis. Zu recht? TEXT FABIENNE SCHMUKI FOTO NICOLAS Y. AEBI

Geht der Schweizer thailändisch essen, verhält er sich dabei wie ein klassischer Rosinenpicker: Würzig soll es sein, aber nicht zu scharf. Und wo bitte ist der Aromat-Streuer? Im Thon Sai wird der Durchschnittsgaumen glücklich, denn die asiatische Küche ist dort perfekt auf den Schweizer Geschmack abgestimmt. Kritik ist allerdings an einem anderen Punkt angebracht — an den eher «unthailändisch» gewürzten Preisen. Zum Apero gönnen wir uns einen Kir Royal (10.-) und 2 dl Bianco di Custoza (1 dl für 5.50). Der Kir Royal hat die Farbe eines zu süssen Himbeersirups, und so schmeckt er auch. Schwamm drüber, schliesslich sitzen wir in einem Thai-Restaurant und nicht in einer Szene-Bar. Lange müssen unsere hungrigen Mägen nicht warten; bald schon gibts ein leckeres Amuse-Bouche aufs Haus, kurz darauf die Vorspeise. Die Erdnusssauce zu den CrevettenSpiessen (18.50) ist kalt. Das überrascht, schmeckt aber doch ganz lecker. Die Gieo Todd (Teigtaschen mit Poulet oder Gemüse, 14.50) sind knusprig, aber ebenfalls lauwarm. Und ob letztlich Poulet oder Gemüse drin ist, lässt sich nur schwer erraten. Sehr gut schmecken die beiden Hauptspeisen: Das Red Curry mit knusprig gebratener Ente und Ananas, scharfem Basilikum, Cherry-Tomaten und Kokosmilch (31.50 inkl. Reis) verdient den Zusatz «Hausspezialität», und der Plah Pat Prik (Red-Snapper-Filet mit rotem Curry, Kokosmilch, Peperoni und süssem Basilikum für 35.50 inkl. Reis) ist — wie angekündigt — tatsächlich recht «hot». Der Primitivo Tarantino (1 dl für 6.50) scheint uns zuerst ein wenig säuerlich, passt dann aber — besonders zur Ente — ganz gut. Am leckeren und schön angerichteten Essen ist nichts auszusetzen. Aber für die doch eher saftigen Preise erwartet man einfach mehr — auch in Bezug auf die Grösse der Portionen. Und zum Verweilen lädt das Thon Sai an diesem Dienstagabend leider auch nicht gerade ein, denn abgesehen von ein paar Take-Away-Kunden sind wir die beiden einzigen Gäste …

AMBIENTE

SERVICE

★★★★✩

Wir werden aufmerksam bedient, das Personal ist freundlich und unaufdringlich. Aber wir sind ja auch die einzigen Gäste. Wie ist das wohl, wenn das Restaurant mal voll ist?

KÜCHE

★★★✩✩

Das Essen ist gut, es ist solide thailändische Küche für Schweizer. Doch bei Hauptspeisen über 30 Franken dürfte dem Gast doch etwas mehr geboten werden. Auch was die Grösse der Gerichte betrifft.

THON SAI. THAI-RESTAURANT, CATERING, LIEFERDIENST. ZENTRALSTRASSE 72, 8003 ZÜRICH. TEL. RESTAURANT: 044 463 83 57, TEL. CATERING/LIEFERDIENST 044 463 79 79

3. Hohes, rundes Backblech mit Backpapier und Kuchenteig auslegen. Füllung dazugeben. Eier in Scheiben schneiden und darauf verteilen. 4. Deckel drauflegen. Falls man will: Etwas Teig für Verzierung abschneiden. Deckel zukleben, evtl. mit etwas Wasser. 5. Deko: Nach Belieben mit Teigresten verzieren (mit etwas Wasser ankleben). Ei verquirlen und Empanada damit bestreichen. 6. Im Ofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen (bis der Teig goldbraun ist). Dazu passt: ein knackiger Salat.

20 Minuten week präsentiert alle zwei Wochen ein Rezept von www.waskochen.ch

★★✩✩✩

Die Einrichtung zeugt von grosser Liebe zum Detail. Das Licht ist angenehm gedämpft, leider vermag die gewählte Musik dies nicht zu unterstreichen. Und wo bleiben die anderen Gäste?

Die Einrichtung im Thon Sai hat einen Hang zum Kitsch, aber im schummrigen Licht wirkt es ganz gemütlich.


28 week WHAT’S UP

ZÜRICH Freitag

SONNTAG

1 YEAR GROOVE KINGS House, Hip-Hop, R&B, Soul, Urban, DJs Flex, Trouble H, DJ B-ACTIVE *MagnifiqueMusic*, K-SKILL «UTM RECORDS» 23.00 h Säulenhalle, Zürich www.saeulenhalle.ch

FOXY FRIDAY CARTRIP TO PURE GLAMOUR @ THE LOFT House, Tek House, Vocal House, Deep House DJs Mad Morris, Carlos Russo, Laura Vesti, Douglas Archer, William Parker Special Modelguest: Tanja Micic. Model-Casting by Insert Model Agency. Fashion-Show by Mandrillo Fashion. Hot Dance Animation-Show. 21.30 h Zürichh HB B Sihlquai

FINE-SCHMEKER DJs Rino, Zafer, Betty Ford 22.00 h Loop38, Zürich www.loop38.ch

FISHBROTHER’S DJS DJs Monoteque, Max Iron 17.00 h JIL, Zürich www.jil-zuerich.ch

CRÈMR DE LA CRÈME PRESENTS: BALEARIC MASTERS Tek House, Deep House, House DJs Sammy, Michael-Deep, Raffi Lusso 22.00 h Clubb Lee Bal, Zürich www.lebal.ch

PARTY House Live: Jessy Howe, DJ Enrico Lenardis 22.00 h D ONEE – thee nightt lounge, Zürich HARD www.hardone.ch

PANTHERA

DJs Mas Ricardo, Marc Fuhrmann, Don Ramon, Toxid Angel 23.00 h Embargo, Zürich

RESIDANCE

Hip-Hop, R&B, Soul, Rap, Urban DJs Rocksteady, Force, Tugg, PS fekt 22.00 h Fame, Zürich www.fame-disco.ch

ONE YEAR ROYAL FLASH R&B, Urban, House DJs Ray Douglas, Cruz 23.00 h Clubb Diagonal, Zürich www.club-diagonal.ch

S.O.S. REGGAETON Hip-Hop, R&B, Reggaeton, Urban, Reggae DJs Hispanic Joe, H.A.W., Mistah Direct 22.00 h Besamee Mucho, Zürich-West

A.W.A Disco, Hip-Hop, Funk, Partytunes, Urban DJs Freaza, Steve Supreme 23.00 h Kaufleutenn Festsaal, Zürich

ACQUACLUBBING Rock, Disco, R&B, Pop, Metal, Urban, House DJs Marc Morris, A.C.K. 22.00 h Acqua, Zürich www.acqua-club.ch Rock, Disco, 70s, R&B, Pop, 80s, 90s, Urban DJ Jean Luc Picard ab 23 Jahren 22.00 h Kanzlei, Zürich www.kanzlei.ch

LIKE IT KINKY

CELEBREIGHTIES

STÉPHANE POMPOUGNAC Hotel Costes from Paris DJs Minus 8, Stephane Pompougnac 23.00 h VERTIGO, Zürich http:www.vertigozuerich.ch/

TASTE House, Vocal House, Soulful House DJ Dani König 17.00 h Clubb AMBER, Zürich htp://www.amberclub.ch

CHEIBECHREIS House, Minimal , Techno, Trance DJs Reto Ardour, Gleichschritt, Le Wax, Kalabrese, Stattmusik, u.a. 23.00 h Kaserne, Zürich Sende WU PARTY95 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 10 x 2 Ticket.

FRESH JUICE House, Electro, Techno, Trance, House DJs Mix Master Gregory, MC Loran Tailor, Sonja Z 22.00 h 4.. Akt, Zürich www.4akt.ch

COSMIC NIGHT Partytunes, Chillout DJ Päde 22.00 h Basilica, Zürich www.basilica.ch

20.00 h Tentee Rouge, Zürich www.tenterouge.ch

NOCHE TREMENDA Latino 22.00 h Garufa, Zürich

EWZ.UNPLUGGED 2008 Festival Vom Donnerstag 27. bis Sonntag 30. März 2008 werden im ewz-Unterwerk Selnau nicht weniger als sieben akustisch instrumentierte, stilistisch breit gefächerte Gruppen auftreten. Die Reihe wird am Donnerstag vom Minimal-Funk der Zürcher Band Ronin von Nik Bärtsch eröffnet. Am Freitag stellt die atemberaubende Lizz Wright ihr neues Album «The Orchard» zum erstenmal in der Schweiz vor – das Latenight-Konzert bestreitet die junge versprechende Zürcher Singer-Songwriterin Sophie Hunger. Der Samstag wird mit den Konzerten der wundervollen Sängerinnen Mayra Andrade und Lura zur stimmungsvollen kapverdischen Nacht. Und der abschliessende Sonntag steht mit den Auftritten von Michael Zisman & 676 Nuevo Tango Ensemble sowie des umwerfenden Melingo ganz im Zeichen des Tango.

CARPE NOCTEM FEZ

House, Club Classics DJ Vero 23.00 h Purr Pur, Zürich www.purpurzurich.ch DJs Manuel Moreno, Jay Dean / Poljak, Afrilounge, Stereobrothers 23.00 h Supermarket, Zürich www.supermarket.li

POETRY LOUNGE

R&B, Funk, Soul, Urban DJs D-ROCK, MC Syd, J.Kaliim 22.00 h Sugarr Lounge, Zürich www.sugarlounge.ch

MOVE 4 ASIA VOL. 1 THAILAND

Disco, Charts, 70s, 80s, 90s, Partytunes 22.00 h Laborr Barr /// Lounge, Zürich www.laborbar.ch

EXTRAVAGANZA Disco, Salsa, Merengue, 70s, R&B, Soul DJ Mad House 22.00 h H !, Zürich OH www.oh-club.ch Sende WU PARTY41 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 10 x 2 Ticket.

Ü28 SPECIAL Rock, Disco, Oldies, Charts, Dancehall DJ . XL 22.00 h Marqueee Club, Zürich www.marquee.ch

SMS-GEWINNSPIEL Sende Key-Word an 2020 (CHF 1.00/SMS) oder nimm jetzt kostenlos teil auf www.winparty.20min.ch. Die Ziehung erfolgt um 19 Uhr des Event-Tages, die Gewinner werden per SMS benachrichtigt. Teilnahmeberechtigung gemäss Einlassregeln der Partyveranstalter (Alter, Dresscode, etc.). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

www.winparty.20min.ch

THE LAST CHARGE (H) Metal Harcore 20.00 h Dynamo, Zürich www.dynamo.ch

Samstag

DUB NIGHT

3 YEARS SCHLAFLOZZZ

ROYAL TORTURE

Hans Koch (bcl-efx) Flo Stoffner (g) DJ ZID (scratch-efx) Christian Rösli (sythibass-efx) Marius Peyer (dr-efx) 22.00 h Bazilluss Club, Zürich www.bazillusclub.ch

DWELE Jazz Musikbüro 21.00 h Rotee Fabrik, Zürich www.dwele.net

AL-TERRY BAND Hip Hop 22.22 h Ell Lokal, Zürich, www.ellokal.ch

ZURICH JAZZ ORCHESTRA FEAT. ED PARTYKA Jazz Musiker: Leitung Ed Partyka & Rainer Tempel Reto Suhner (as,cl, fl), Lukas Heuss (as,ss), Christoph Grab (ts), Adi Pflugshaupt (ts), Matthias Tschopp (bs, bcl), Adrian Weber (tb), Bernhard Bamert (tb), Andreas Tschopp (tb), Don Randolph (btb), Patrick Ottiger (tp),

Hip-Hop, R&B, Soul, Commercial R&B, Urban DJs Platinum, Ed Hopper, Hispanic Joe – H.A.W., MC Samurai, Creep feat MANEAK, MC P.Moos, J-Style 22.00 h Laa Suitee enn Folie, Zürich www.lasuiteenfolie.ch

ABSOLUT INDOCHINE Urban, House DJ Ray Douglas 22.00 h Clubb Indochine, Zürich www.club-indochine.ch House, R&B, Electro, Techno, Trance, Urban DJs DJOKER, Mike Peters 17.00 h Clubb AMBER, Zürich htp://www.amberclub.ch

DJs George Lamell, Djsam, Juiceppe, Pazkal, Yougene, David Jimenez 23.00 h Supermarket, Zürich, www.supermarket.li

Ein Liederabend mit den schönsten, süssesten, romantischsten, kitschigsten und ergreifendsten Duetten aus Musicals und Filmen, mit Chansons, Schlagern und Schweizer Liedern, präsentiert von der singenden Schweizer Musterfamilie Schnulze. Mit Susanna Peter (Gesang), Tom Kees (Gesang) und Hans K. Müller (Klavier). 20.00 h m vonn Albiss Z, Zürich Maierss – Raum www.maiers.ch

THE EXCELLENCE

CHAMPAGNE & CHOCOLATE

MY WORLD

FAMILIE SCHNULZE

Hip-Hop, R&B, Italo Dance, Latino, Urban DJs Tiago, Joe Ferretti, Marco Capone, Latin 23.00 h bbq, Zürich www.club-q.ch/bbq

Bernhard Schoch (tp), Wolfgang Häuptli (tp), Daniel Baschnagel (tp), Adrian Frey (p), Kalli Gerhards (b), Pius Baschnagel(d), Volontär: Manuel Wagner (tp) 21.00 h Mehrspur, Zürich www.mehrspur.ch

ewz-Unterwerkk Selnau,, Zürich www.allblues.ch

NACHTIGALL CLUBBING

THE RETURN OF «80 VOGLIA DISCOPARTY»

Bierhübeli, Bern, 20.00 Uhr, www.bierhuebeli.ch

DJs Dani König, Gleichschritt, Mitsutek, Kay, Ferris B., T.Freitag, Dabrenner, Sean Byron, Oliver B., The Jezebels, R.Freinacht 21.00 h Altee Kaserne, Zürich

R&B, Commercial Rap, Latino, Urban, House DJ Tom H 21.00 h Adagio, Zürich www.adagio.ch Partytunes, House 22.00 h Nachtigall, Zürich www.zurnachtigall.ch

Die prickelnde Atmosphäre ihres brillanten Schweizer Debut-Konzertes im Kaufleuten im Herbst 2005 ist noch in bester Erinnerung. Mit ihren zwei ersten Alben profilierte sich die kometenhaft aufgestiegene Lizz Wright als ungemein ausdrucksvolle Sängerin, aber auch als gewandte Songschreiberin. Dies stellt sie auch auf ihrer kommenden CD «The Orchard» unter Beweis: selbstsicher überschreitet sie die Grenzen zwischen verschiedenen Genres und findet damit ihren ganz eigenen, fliessenden Sound.

MINIMALARCHITEKTUR.CH

Junkyard Production Support by Strikkly Vikkly Dubsystem Junkyard Productions wurde im Februar 2002 von Rasmus Allin gegründet. Seit ihrem DebutAlbum 2006 treten sie in Dänemark in den grossen Clubs auf und waren letzten Sommer Gast am Roskilde Festival, dem grössten Festival Skandinaviens. Die Gruppe spielt einen Mix aus oldschool Jamaican Dub und neuem, vor allem aus Europa kommendem modernem DubSound. 20.30 h Moods, Zürich www.moods.ch

LADIES LOVE

LIZZ WRIGHT

Progressive, House DJs Steve Cole, Peter Lavelle, Artemiss 23.00 h m Fonda, Zürich Kulturraum

DOUBLE HOUSE House DJs Antoine , DA-NOS, René S., Christopher S., Pat Farrell, MR.P!NK, Master Chris, Don Nova, Dany D, Angy Dee, Player & Remady, Tonic u.a. 23.00 h OXA, Zürich, www.oxa.ch

CRUNCHY FREAKS Techno, House, Progressive, Minimal, Trance DJs Massive Jay, David Steel, Everstone, DM Free 23.00 h Loop38, Zürich www.loop38.ch Sende WU PARTY86 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 5 x 2 Tickets.

CRUNK ‘N’ DIRTY Hip-Hop, R&B, Soul, Rap, Crunk, Urban DJs SMAIL, Prime Cut, K-Rim, Jedy 23.00 h Säulenhalle, Zürich www.saeulenhalle.ch Sende WU PARTY306 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 5 x 2 Tickets.

KOOL CLUBBING House, Hip-Hop, R&B, Funk, Club Classics DJs Trouble H, ERQO, Michael Deep / banditz.ch, CREEP feat MANEAK, Fuso, Ree-Flex 22.00 h Acqua, Zürich www.acqua-club.ch Sende WU PARTY96 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne5 x 2 Tickets.

NAUGHTY Hip-Hop, R&B, Reggaeton, Urban, Reggae DJs El Dragon, Lil Gee 23.00 h bbq, Zürich, www.club-q.ch/bbq

ROYAL BEATS House, Hip-Hop, R&B, Urban 22.00 h H !, Zürich, www.oh-club.ch OH

TRAX Indie, Electro, Alternative, Techno/Trance DJ Banga, DJ Lexy & K-Paul, DJ P.Bell, DJ DiscoD 23.00 h Rohstofflager, Zürich, www.rohstofflager.ch

AMODOMIO House, Electro, Techno, Trance DJ Gaetano 22.00 h 4.. Akt, Zürich, www.4akt.ch

DANCE PROOF Techno, Electro, Minimal , Trance DJs Bang Goes, Pasci, Gleichschritt, Dejan, Rino, Disco Dave, Cristina Souvenir, San Marco, M.A., Stereobrothers, Flavio Briatore 22.00 h Besamee Mucho, Zürich-West

FLASH TOTALLY HOUSE House, Techno, Trance DJ Mad House 22.00 h H !, Zürich, www.oh-club.ch OH

PARTY GOD’S ENTERTAINMENT (WIEN) Electro, Techno, Trance 23.00 h Stalll 6, Zürich, www.stall6.ch

ZÜRICH INTERNATIONAL Techno, Trance DJs Liquid Soul, Tony Voyeur 23.00 h Stairss Club, Zürich, www.stairsclub.ch

EUROPA – SCHÖN, DASS SIE HIER SIND Performance und Party, im Rahmen von Freischwimmer 08 – Plattform für junges Theater Eröffnungsparty mit Europa Von und Mit «God’s Entertainment» 23.00 h Theaterhauss Gessnerallee,, Zürich www.gessnerallee.ch

MY WORLD

DJs Oliver K., Sweet ‘n’ Candy, Spinelli, Dario Rohrbach 23.00 h Embargo, Zürich

CELEBRATE WITH STYLE House, Disco, Charts, Commercial R&B DJ Patrice DuBois 21.00 h Adagio, Zürich, www.adagio.ch

DISCO MANIE THE PLACE TO BE FOR DISCO MUSIC House, Disco, Pop, Partytunes Live: Powersax by g-sax, DJs Boran Ece, She Dee Jani 22.00 h HARD D ONEE – thee nightt lounge, Zürich www.hardone.ch


week WHAT’S UP GET LIFTED

THE MILLER WAY LIVE

Hip-Hop, R&B, Soul, Partytunes, Urban DJs Hands solo, Freaza 22.00 h Laborr Barr /// Lounge, Zürich www.laborbar.ch

Live: Mando Diao Miller startet seine Eventserie «The Miller Way Live» in der Schweiz. Der «Miller Way», das ist Street-Life und Action. Breakdancer und Skater, BMX-Akrobaten, Graffitti-Künstler und Beatboxer liefern sich atemberaubende Battles. Und zwar wann und wo es ihnen gerade passt: auf der Bühne oder mitten im Publikum. Der Sound dazu kommt unter anderem von DJ Azzido da Bass – und der hammerharten Karaoke from Hell Band. 20.30 h Maagg Musicc Hall, Zürich www.maageventhall.ch

I DISCO YOU BY DISCO-BURGER House, R&B, Partytunes, Urban DJs Fish Gordon,Kelvin 23.00 h Purr Pur, Zürich www.purpurzurich.ch

NACHTIGALL CLUBBING Partytunes, House Loungechic Productions 22.00 h Nachtigall, Zürich www.zurnachtigall.ch

NIGHT SPARK House, Disco, Oldies, Charts, Dancehall DJs Soul, Franco 21.00 h Zodiacc Club, Zürich-Niederdorf www.zodiac-club.ch

«beziehungsweise»-Tour 2008 Das musikalische Spektrum von «beziehungsweise» ist jazziger, rhythmischer, überraschender. Latinsounds von Salsa bis Samba, sogar ein Blues ist dabei. 20.00 h

Charts, 70s, 80s, 90s, Partytunes DJ Ambient P. 22.00 h Basilica, Zürich www.basilica.ch

20.00 h Tentee Rouge, Zürich www.tenterouge.ch

DELLIYAA AFRO & WORLD MUSIC Afro Mix 22.00 h Bazilluss Club, Zürich www.bazillusclub.ch

THE KING House, Hip-Hop, Dancehall, R&B, Soul MCs N*Jazz, MANEAK, Crazy Mo DJs Ice Slam, Trouble H, BASELINE, J-Style, Flash, Prisselly, Tony Touch, CREEP feat MANEAK, Hotfingerz, Force, I.M., El Rakib, X-CLUSIV 22.00 h Fame, Zürich www.fame-disco.ch

ORIENTAL NIGHT PRESENTS R&B, Arabic, Oriental, Urban, House, World DJs Tay, Tarik 22.00 h Clubb Lee Bal, Zürich www.lebal.ch

Kongresshaus,, Zürich www.kongresshaus.ch

SONIC CALLIGRAPHY Jazz Peggy Chew (vocals), Adrian Frey (piano), Willy Kotoun (percussion) Die chinesisch-amerikanische Jazzsängerin Peggy Chew trifft auf die beiden Schweizer Musiker Adrian Frey und Willy Kotoun. Zusammen kreieren sie ein Kaleidoskop aus traditionellen chinesischen Melodien und zeitgenössischem Jazz. Neben chinesischen Folksongs in neuen modalen Farben spielen Sonic Calligraphy auch Jazzkompositionen und eigene Lieder. Mit diesem Programm, welches bereits in San Francisco, New York, Shanghai und Hong Kong aufgeführt wurde, geben Sonic Calligraphy jetzt in Zürich mehrspur die Ehre. 21.00 h Mehrspur, Zürich www.mehrspur.ch

Sonntag

MS. BRANDY’S OPEN MIC ALELA DIANE & BAND Mariee Sioux Es gibt Stimmen, die vergisst man nie wieder: Alela Diane gehört in diese Kategorie. Die sympathische Singer/Songwriterin aus Nevada City, Kalifornien, spielt Folk für ein anspruchsvol-les Publikum: Amerikanische Weite und Wurzelnähe, in ergreifend melancholische MusikMomente gegossen – zum Heulen schön. 20.20 h

R’n’B Vocal Special Guest: Ashley Phillips (USA) + Oriental Dancers «Ms BRANDY's OPEN MIC» celebrates its one year open mic – birthday extravaganza! 20.00 h Bazilluss Club, Zürich www.bazillusclub.ch

LAUNCH PARTY HOT STEPS ON FIRE Hip-Hop, R&B, Funk, Urban, Reggae DJs Spetzcut, Krd 15.00 h Kanzlei, Zürich www.kanzlei.ch Sende WU PARTY173 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 Gratis Eintritte inkl. 1 Getränk und 1 Hot Dog.

RED SUNDAY’S House, Hip-Hop, R&B, Urban, Reggae DJs Em-Dee, Gigi Caputo 22.00 h Saintt Germain, Zürich www.saintgermain.ch

THE RED EYE AFTER HOURS – 04:00-08:00UHR Ell Lokal, Zürich www.aleladiane.com

K.I.Z.

«Irgendwer muss es ja machen» -Tour 2008 Support: Turntable Hools 20.00 h Dynamo, Zürich www.k-i-z.com

LEXY & K-PAUL

Die Geschichte von Alexander Gerlach und Kai Paul ist eine vergnügliche Reise durch die Clubkultur, und ganz besonders durch die Clubkultur Berlins. Hier kreuzen sich die Wege vieler Feiernder, hier werden Allianzen geschlossen, hier darf noch experimentiert werden. 23.00 h Rohstofflager, Zürich www.lexykpaul.eu

SALSA CON PASITO

Dancehall, R&B, Ragga, Rap, Urban, Reggae Div. Resident Djs 04.00 h bbq, Zürich www.club-q.ch/bbq

TIMELESS Hip-Hop, R&B, Soul, Urban, House DJs Cut Rogg, Prisselly, CREEP feat MANEAK, Cosy Dee & A.S.One 21.00 h Hiltl, Zürich www.hiltl.ch

SUNDAY LOUNGE DJ Maurice Knight 22.00 h 4.. Akt, Zürich www.4akt.ch

SONNTAG

23.00 h PURE, Bern, www.pureclub.ch

Latino 20.30 h Garufa, Zürich

SECULO MEETS DANZA House, Latin, Hip-Hop, R&B, Electro DJs EL NINO, Jeff, Sergio Domingues 17.00 h Nobbyy Club, Zürich, www.nobby-club.ch

DANCEFLOOR Partytunes DJ Hans Peters 20.30 h PHÖNIX-Zentrum, Bern

MAGIC NIGHT

ROGER CICERO

REMEMBER THE TIME

POETRY LOUNGE

CHOCOLATE & CHAMPAGENE

29

Disco, Charts, 70s, 80s, 90s, Partytunes DJ Tom Larson 21.00 h Wankdorff club.lounge.events., Bern www.wankdorf-club.ch

SCHLAGWERK 1 & 2 Interaktive Konzerte Barni Palm, der heute in Dornach zuhause ist , lebte zwanzig Jahre in Bali (Indonesien), wo er Vielschichtiges und Wunderbares über Klänge und Musik in Erfahrung brachte. Heute spielt er auf Instrumenten, die unseren Trommeln nicht un-ähnlich sind, baut seine eigenen Klangobjekte, kombiniert und komponiert . Er gibt Konzerte – mit namhaften Musikern und ebenso zusammen mit behinderten Menschen, Heilpädagogen, Theaterschaffenden, tanzenden Malern und Dichtern, Figurenspielerinnen, Inszenierungskünstlern, Schattenspielern. 18.00 h Theaterr Stadelhofen, Zürich www.theater-stadelhofen.ch

BERN Freitag

SOFRESH FASHION NIGHT Partytunes Das Poco Loco DJ Team präsentiert die freshsten Beats. Dresscode: Sunglasses! Essee Fashionn Boutique, Bern

TUNEMACHINE Partytunes DJ Traffic 22.00 h Eclipse, Bern, www.eclipse-bar.ch

MONSTERS OF ROCK DJs Phrank, Tom 22.00 h ISC, Bern, www.isc-bern.ch

CH-BLUEGRASS NIGHT BEAT IT!

22.00 h Propellerr Bar, Bern, www.propeller-bar.ch

Gumboot Rednex / Rosewood Delight / Bluegrass beans Mit dem heutigen Bluegrass-Abend lassen wir in der Mahogany Hall die Zeit der Pioniere in Amerika wieder aufleben. Irische Auswanderer brachten den Bluegrass ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Sie mischten

LARRY CARLTON Er ist einer der ganz grossen Gitarristen in L.A.: Seit über 40 Jahren ist Larry Carlton schon mit seiner Gitarre unterwegs und kann auf äusserst erfolgreiche Arbeiten mit den Schwergewichten der Branche zurück blicken. Nach tausenden von Studio-Sessions hat er es in dieser Zeit zu drei Grammies für «Best Pop Instrumental Performance» gebracht. Seine Künste sind auf über 100 Alben von so unterschiedlichen Künstlern wie Barbara Streisand, Michael Jackson, Quincy Jones, Joni Mitchell u.v.m zu hören. Grand Casino, Basel, 20.30 Uhr, www.grandcasinobasel.com Tanzlieder aus ihrer Heimat mit neuen Songs aus den Blue Ridge Mountains und untermalten so auf musikalische Weise die Zeit des grossen Aufbruchs. 20.00 h Mahogany, Bern, www.mahogany.ch


30 week WHAT’S UP GEORGETTE DEE & TERRY TRUCK

«Greatest Hits» Georgette Dee durchliebt und durchleidet wieder und wieder mit dem kühlen Hauch der Melancholie alle Facetten der Liebe und des Lebens. Sie durchstreift den Beziehungsdschungel singend, seufzend, stöhnend, animierend, elegant und lasziv – und immer exzessiv. Unnachahmlich schafft Georgette Dee Schrecksekunden der Aufrichtigkeit, webt einen Abend voller Geschichten, in denen jeder nach eigener Lust und Laune herumirren kann. Immer dabei der fabelhafte, zurückhaltende Herr Terry am Flügel. 19.30 h PROGR, Bern www.progr.ch

IN BASS WE TRUST II Dub, Dubstep, Dancehall, Jungle Live: Noiseshaper «In Bass We Trust», und nichts anderes, und auch diesen Freitag werden massive Basslines und tiefe Sub-Bässe den Dachstock bis auf die Grundmauern erzittern lassen. Live mit Noiseshaper, den aus Wien stammenden Exil-Berlinern Axel Hirn und Flo Fleischmann, deren 1999 gegründetes Projekt 2001 auf dem Rockers Hi Fi-Label Different Drummer mit «Prelaunch Sequence» debutierte. Nach dem letzten, ihrem dritten Album «Real to Reel» (2006), mit Zusammenarbeiten von Leuten wie Ari Up, Dennis Bovell, Adrian Sherwood, Sly & Robbie, haben sie ein neues Album im Köcher, und neben frischem Material auch einen neuen MC am Start.. Supporting Act/DJ: DJ's Radiodadio, Don Olive, Blade & Unfinished 23.00 h Dachstockk Reitschule, Bern www.dachstock.ch

Samstag POPULAR SOUNDS Partytunes 22.00 h Propellerr Bar, Bern www.propeller-bar.ch

CARFAHRT INFECTET THE HOUSE @ ARTEMISIA House Die DJs S-Oliver & Sigma sind zu Gast im Artemisa Club in Bern. Mit dabei sind DJ Master Cris, Don Nova Sadx, Davides Stylos, Loop und der Resident DJ aus dem Pacha in Madrit,London und Ibiza DJ Coxswain. Nun organisieren die beiden ZH DJs eine Carfahrt ab Winterthur, Kloten und Zürich für nur 35.–. Bei Intresse melden unter djsoliver@gmx.net Plätze sind begrenzt! 20.00 h Artemisiaa , Bern Sende WU PARTY159 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Gratis-Fahrten inkl. Eintritt

SATURDAY PARTY DANCE

DJ Kevie Kev 21.00 h Silo, Bern www.silobar.ch

SHAKE YOUR BODY Partytunes, House 21.00 h Wankdorff club.lounge.events., Bern www.wankdorf-club.ch

SMOK-IT? Partytunes DJ M-Smok 22.00 h Eclipse, Bern, www.eclipse-bar.ch

DJs D-nu, mcd Glen 22.00 h ISC, Bern www.isc-bern.ch

IBIZA REUNION House DJs Madness, Ben Santiago 23.00 h PURE, Bern, www.pureclub.ch

Jetzt im Vorverkauf!

MARY J BLIGE (USA)

18.05.2008

HALLENSTADION, ZÜRICH

KISS (USA)

23.06.2008

HALLENSTADION, ZÜRICH

CHICAGO (USA)

25.07.2008

KONGRESSHAUS, ZÜRICH

METALLICA (USA)

17.08.2008

DEGENAUPARK, JONSCHWIL SG

ICH UND ICH (D)

29.10.2008

VOLKSHAUS, ZÜRICH

Sende Deinen Event an event@werbeverlagsag.ch

CHRISTY DORAN’S NEW BAG Christy Doran gehört zu den schillernsten Persönlichkeiten der GitarristenSzene. Mit seiner aktuellen Band liess er mit rockigem bis sphärischem Electric-Jazz aufhorchen. Schon seit mehreren Jahren betouren New Bag die ganze Welt und lassen es an den renommiertesten Festivals krachen. Jüngst tauschte Doran seine Fender gegen eine akkustische Gitarre, Kuratli tracktierte seine Trommeln nicht mehr mit den dicksten Knüppeln und schon kann sich die Band in ihrem aktuellen Kleid «unplugged» anhören lassen. Théâtre La Fourmi , Luzern, 20.30 Uhr

DEPECHE MODE NIGHT

PREVIEW

08 : nd pril ch e . ab . A tus fo 1 In g, ven a st .ju en ww i D w

SAMSTAG

ab 19.30 h Marianss Jazzroom, Bern www.mariansjazzroom.ch

ANI & THE FLOWERS

Der leicht melancholische, teilweise jazzig angehauchte Folk-Rock verhalf der Band aus dem Sensebezirk sowohl in der Romandie als auch in der Deutschschweiz zum Durchbruch. Die Basics für ihre Songs findet Frontfrau Ani im Alltag – gerne lässt sie sich aber von ihren Vorbildern Tori Amos, Heather Nova und Aimie Mann inspirieren. 21.00 h Mahogany, Bern, www.mahogany.ch Dachstock Darkside presents:

10 YEARS DSCI4 TOUR

DJ's Trace, Axiom Supporting Act: DeejayMF, VCA 23.00 h Dachstockk Reitschule, Bern, www.dachstock.ch

JAZZ FESTIVAL BERN Lurrie Bell’s, Chicago Blues Band feat. Eddie Taylor & Kenny Smith 33. Internationales Jazzfestival Bern 2008

MARVIN

22.00 h Souss Soul, Bern www.marvin-the-band.com

THE SOULMATES Soul, Funk, R&B The SOULMATES haben ihre Wurzeln in Kanada, Mauritius, Barbados und der Schweiz, aber Ihre Wege kreuzten sich in der Weltstadt Zürich. Sie bieten eine Mischung aus Soul, R&B und Funk, bei welcher der Gesang im Vordergrund steht. Die vier Vocalisten Freddy Carnel, Manuela Gagliotta, Sonja Göschel und Cherry Ward prägen den SOULMATES Sound als Chor und als Leadsänger. Begleitet werden sie vom Schweizer Keyboarder Greg Galli, der selbst ein hervorragender Leadsänger ist, sowie von Drummer Haig Alexander, Bassist Christian Bohren, Gitarrist Jean-Marc Hunziker und Saxophonist Florian Egli. 21.00 h Ono, Bern www.soulmates.ch

KARSUMPU Mundart-Pop Manuel Gysler(violine), Christian Binz (Mundharmonika), Tom Walther (Voc), Christian Stoop (T, voc), Fabian Liechti (E-Gitarre, voc), Manuel Pasquinelli (dr), Florian Keller (b, voc) 21.00 h Musigbistrot, Bern, www.karsumpu.ch

TIMNAH SOMMERFELDT Electro, Minimal , Techno, Trance 22.00 h Annex, Basel www.theannex.ch

PURE FAME House, Latin, Charts, R&B, Pop, Urban 22.00 h Famee Disco, Basel

DISCO-SWING NIGHT Disco, Oldies, 70s, Pop, 80s, Swing 21.00 h Allegra, Basel www.allegra-club.ch Sende WU PARTY378 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 4 x 2 Tickets.

DJ CHILL BILL World 22.00 h Acqua-Lounge, Basel

POLYGAMIX VOL. 1 Hip-Hop, Dancehall, R&B, Ragga, Rap 23.00 h Monalisa, Basel www.monalisa-club.ch

Sonntag BSCENE – DAS BASLER CLUBFESTIVAL

JUANITA NIGHT Partytunes DJs Richy, And x 21.00 h Wankdd orff club.lounge.events., Bern www.wankdorf-club.ch

BASEL Freitag

FUNKY FRIDAY House, Funky House, Soulful House DJ Fred Linger 22.00 h BÜCHELII caffèè barr lounge, Basel

AMA ET FAC QUOD VIS! House DJ Oliver K 22.00 h Antoniuss Lounge, Basel www.rest-antonius.ch

Die 12. Ausgabe des Basler Clubfestivals trägt programmtechnisch so dick auf, wie nie zuvor. Während drei Tagen wird auf insgemsamt 9 Bühnen gerockt und gerollt was das Zeug hält. Seit 1997 ist das Clubfestival d e r regionale Anlass der Pop- und Rockszene samt Electronics, Beats & Rhymes, Folkies & Vibes. BScene ist eine Werkschau und eine Momentaufnahme der Basler Szene – und die Szene hat schon einiges an nationaler Bedeutung hervorgebracht. Genauso wichtig wie die erfolgreichen Acts sind bei BScene aber auch die Newcomer, Youngsters, lokalen Helden und Vorbildnachbilder. BScene will neue Bands und Acts, und zwar jedes Jahr. So bleibt der Untergrund frisch und mutig – und die Club- und Live-Kultur pulsiert. bird'ss eyee jazzz club,, Hirscheneck,, Kaserne, Kuppel,, Parterre,, Schiff,, Sommercasino, Sudhauss Warteckk, Basel www.bscene.ch

PREFESTIVAL CONCERT JAZZ BY OFF BEAT / JSB

Guitar Night John Abercrombie & Jerry Bergonzi Group «The Nuttree-Quartett» 20.30 h Foyer Grosse Bühne Theaterr Basel, Basel www.theater-basel.ch

Samstag

GROOVY FRIDAY House, House DJ Jamie Jam 22.00 h Singerhaus, Basel www.singerhaus.ch

SPIRITUAL JOURNEY House DJ Ed Luis 21.00 h Cafee Dell Mar, Basel, www.cafe-del-mar.ch

DEEP SATURDAY Tek House, Deep House, House DJ Pepe Brogna 22.00 h BÜCHELII caffèè barr lounge, Basel


week WHAT’S UP IT'S ALL ABOUT MUSIC

TOCH MY SOUL

House Live: Daniel Imber 21.00 h Cafee Dell Mar, Basel, www.cafe-del-mar.ch

R&B, Urban DJs Cihad, Felexmaster Dee, Tray, Tron P27 22.00 h Daa Vincii Lounge, Basel www.davincilounge.ch

SONIC 11

LUZERN Freitag

OH! BABY HALBSTARK

COOL FRIDAY

THE CARBONAS

The Long Leg(e)s vs. Strsh! 23.00 h Treibhauss Luzern, Luzern www.treibhausluzern.ch

31

SONNTAG

Techno, Trance, Urban, House 20.00 h St.. Jakobshalle, Basel, www.stjakobshalle.ch

SHAKE IT! MEETS SONIC House, Progressive, Electro, Minimal, Trance DJs Mike Leon, Sir Colin, Adriano, Chris van Rock, Little Martinez, Celvin, Nico Jansson, u.v.m. 21.00 h Saalbauu Rhypark, Basel Sende WU PARTY266 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 VIP Tickets.

GROOVESEXY & MISS & MR. NWS 08 MODELS House, Disco, 70s, Funky House, Tek House DJs Fred Licci, Tap Tap (She DJ), MIGUEL CIPRIANO, Cristian Tamborrini, The Cantina Brothers, Deeverso, Urban 22.00 h Annex, Basel www.theannex.ch Sende WU PARTY24 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 5 x 2 Tickets.

MADE IN FAME SPRING SEDUCTION Hip-Hop, R&B, Urban DJs Def Cut, Selfish, Perplex 22.00 h Singerhaus, Basel www.singerhaus.ch Sende WU PARTY349 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Tickets.

FREITAG

House, Rock, Latin, Charts, 70s, R&B, Pop DJ Mohamed 22.00 h Famee Disco, Basel

ST. GALLEN Freitag

21.30 h Sedel, Luzern, www.sedel.ch

PARFUM House, Latin, Hip-Hop, R&B, Electro DJs Stella, Bruno S 19.00 h A Club, Luzern, www.operaclub.ch OPERA

SALSA-NACHT

Grabenhalle, St. Gallen, 22.00 Uhr, www.grabenhalle.ch

RUDE ATTACK REGGAE & SOUL NIGHTER

House, Latino «Music statt Gwalt» 21.00 h Borderline, Basel www.club-borderline.ch 21.00 h Tanzpalast, Basel www.tanzpalast.ch

Rainer von Vielen – Wanderer zwischen Welten. Allgäuer Wurzeln, urbanes Geäst. Der Versuch einer Einordung schlägt fehl – weder eine «Mischung aus Stereo MCs, Fantastische Vier und Mediengruppe Telekommander» (FM4), noch die üblichen Kategorisierungen, die von Funk,Ragga- , Salsa-, Rock- Elektro-, Soul-, oder Popeinflüssen reden, treffen den Nagel auf den Kopf. Rainer von Vielen macht einfach gute Musik, die sich jenseits von «pimp meine Karre» bewegt und eher mit den Worten Groove, Bewegung und Emotion beschrieben werden kann.

+ Brimstone Howl + Forbidden Tigers + DJ Wicked Wiggler 21.00 h Sedel, Luzern, www.sedel.ch

COLORS

TANGO DE LA ROSA

RAINER VON VIELEN

House, Club Classics DJ Mozart 21.00 h NECTAR R Bar, Luzern, www.nectar-bar.ch

Latin, Salsa, Merengue, Mambo 22.00 h Allegra, Basel www.allegra-club.ch Sende WU PARTY370 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 3 x 2 Tickets.

LET THERE BE ... HOUSE 22.00 h Relax, St. Gallen, www.usmex.ch

PARTY COCKTAIL House, 70s, 80s, 90s, Club Classics DJs Natale, Ursula 17.00 h Penthouse, Luzern, www.jet-club.ch

Samstag

FRISCH RASSIERT Partytunes, House DJs Ady Montana, Steven Skaya 19.00 h Thee Cave, St. Gallen

STATE RADIO Während Bono vor lauter Brille den Wald nicht mehr sieht, haben die beiden Jungs von State Radio im Stillen den Soundtrack für eine neue Welt geschrieben. Alternative Rock und Roots Reggae: erdig und ehrlich. State Radio klagen nicht an, sie richten den Blick in eine bessere Zukunft. Politischer Aktivismus stand schon im Mittel-punkt der Vorgängerband Dis-patch, die ohne grosses Label im Rücken 400'000 Alben verkauft hat. Später haben die Mitglieder von State Radio sozial engagierte Dokumentarfilme gedreht. Hafenkneipe, Zürich, 20.00 Uhr, www.hafenkneipe-zh.ch

DJ GALLO World 22.00 h Acqua-Lounge, Basel

PURE GLAMOUR House, Tek House, Vocal House, Deep House DJs Mad Morris, Carlos Russo, Laura Vesti, Douglas Archer, William Parker 21.30 h Thee Loft, Luzern, www.theloft.ch

MICK TAYLOR AND BARRY MAC CABE

Der ex-Rolling Stones Gitarrist Mick Taylor ist zusammen mit Barry Mc Cabe in Basel. Ein unvergesslicher Abend mit starkem Gitarren-Sound. 20.30 h

STYLEWARS Urban DJs Touch, Shade 23.00 h Thee Clubb (Grandd Casinoo Luzern), Luzern www.casineum.ch

BIG NOISE STEW / TREMBLING MAGGOTS

Rock Die vier Musiker, welche sich zur Band Big Noise Stew formiert haben, begannen 2005, ihre Inspiration und ihre Ideen in Songs umzusetzen. Somit entstanden eine harmonische Mischung aus Grunge, Alternative- und Hard Rock. Die Geschichte der «Trembling Maggot» beginnt im Herbst 2001 (damals noch unter dem Namen «Endif») als Cover-Band. Nach einigen sehr erfolgreichen Gigs, einer Phase der Selbstfindung erschien 2005 das erste Album. 21.00 h Flon, St. Gallen, www.flon-sg.ch

House, 70s, 80s, 90s, Club Classics DJ Cube 17.00 h Penthouse, Luzernm www.jet-club.ch

SATURDAY NIGHTS Partytunes, House 19.00 h Thee Cave, St. Gallen

Sonntag

BRAY

House, Latin, Hip-Hop, R&B, Electro 19.00 h A Club, Luzern, www.operaclub.ch OPERA

THE CUBE SATURDAY

Partytunes 22.00 h Relax, St. Gallen, www.usmex.ch

Samstag

CATS

Grandd Casinoo Basel, Basel www.grandcasinobasel.com

IN THE MIX ...

RETURN TO BURN 3

DJs Staffan Thorsell, Marcia Carr, MC Tiger1 22.00 h Marktleuten, St. Gallen

Bray explodiert auf der Bühne mit dem treibenden Grooves, dem unwiderstehlichen Magnetismus und der reinen ursprünglichen Energie. Bray zelebrierte schon wild erfolgreiche Worldtours, teilte die Bühne u.a. mit Joe Satriani und räumte in den USA schon einige Preise ab. 20.00 h Cultbar, St. Gallen, www.braymusic.com

› $"") G`[hWdeS^ EfgV[ae 3^^ D[YZfe DWeWdhWV

;JPJ 7K<

jjj!ha\iXefT_ c\VgheXf!V[


– S P I L R U O Y MOVE ! V I H T STOPP

LETZES JAHR INFIZIERTEN SICH 5 MILLIONEN MENSCHEN NEU MIT HIV. DIE HÄLFTE VON IHNEN IST UNTER 25 JAHREN. HELFEN SIE ZU VERHINDERN, DASS HIV IN VERGESSENHEIT GERÄT. MIT JEDEM KAUF UNSERER LIMITIERTEN GUARANA LIP BUTTER UNTERSTÜTZEN SIE MIT 5.82 CHF UNSEREN CHARITY PARTNER, DIE STAYING ALIVE FOUNDATION. DIE STAYING ALIVE FOUNDATION SETZT SICH AKTIV GEGEN DIE VERBREITUNG VON HIV UND AIDS BEI JUNGEN MENSCHEN EIN UND MACHT DEUTLICH, DASS DIESES ERNSTE THEMA AKTUELLER DENN JE IST. MOVE YOUR LIPS - MAKE A DIFFERENCE MEHR INFORMATIONEN: moveyourlips.com thebodyshop.ch *All money raised goes to our partner charity, the Staying Alive Foundation, registered charity number 1103267. ** UN Aids December 2006 © 2007 The Body Shop International PLC. All rights reserved. Absolutely no reproduction without the permission of the owners. ® Registered trademark of The Body Shop International PLC


GLA MO LIFE UR & STY LE

MIMI MACHT MOBIL Sarah, genannt Mimi, ist 22 Jahre alt, lebt mit ihren Katzen um die Ecke der Londoner Wohnung ihrer Mutter, trinkt gerne Pfefferminztee, macht Pilates und ist Sängerin in einer mässig erfolgreichen Punkrockband namens Battlekat. Alles ganz normal? Nicht ganz. Mimi ist nämlich auch noch die Tochter des deutschen Sängers Marius Müller-Westernhagen (59). «Mein Vater ermöglicht mir Unabhängigkeit, aber er unterstützt die Band nicht finanziell», erklärte Mimi dem «Tagesspiegel». Sie wolle es alleine schaffen, und zwar in London. Vor einem Jahr tauchte die Wasserstoffblondine plötzlich auf dem Festland auf, gab unzähligen Magazinen Interviews, darunter «GQ» oder «Maxi». «Mimi Müller-Westernhagen startet durch», jubelte die Presse. So richtig geklappt hat das dann allerdings nicht: Der Begeisterungssturm ebbte bald ein wenig ab. Jetzt gibts aber wieder Lebenszeichen: Die süsse Mimi Müller-Westernhagen ist als Model auf den Bildern der S.Oliver-Frühjahr/Sommer-Kampagne 2008 zu sehen — und macht sich natürlich fantastisch. Mehr Mimi, bitte! DUS


34 week STYLE

> >

Im Regen

Im Frühling kann es gut sein, dass einen der Regen an einem schönen Sommertag plötzlich überrascht. Gut, wenn man da eine wettertaugliche Jacke in der Tasche hat. Die vierfarbige Regenjacke von Zimtstern ist ab 129 Franken erhältlich.

Im Blickfeld

Taschen aus den Postern der Lieblingsband, Lieblingsfilm-Portemonnaies und StammpartyCouverts: Das alles wird bei Rebag and More in Basel aus Kalenderblättern, Flyern und Plakaten von Hand gefertigt. Preis des Portemonnaies: 15 Franken. Bestellen kann man die Sachen nur direkt im Laden.

WWW.ZIMSTERN.CH

WWW.REBAGANDMORE.CH

>

Im Edelschrank

>

Die Shopping-Idee der Zürcher Designerin Dorothée Vogel nennt sich Salon Privé: Die Kundin sucht sich ihr Outfit im privaten Rahmen aus. Die bestellten Modelle werden daraufhin in der Schweiz sowie in Italien produziert und drei bis vier Monate später nach Hause geliefert. Das schöne Kleid aus der Sommerkollektion 2008 heisst Manicure und kostet 1100 Franken. WWW.DOROTHEEVOGEL.COM

Im Zweifelsfall

Bald mal wieder blaumachen, das wärs. Ganz elegant geht dies mit der schönen Stoffhose von H&M. Locker auf der Hüfte tragen, eventuell ein wenig hochkrempeln — fertig! PREIS: 39.90 FRANKEN. WWW.HM.COM

Beauty 1.

AUSWAHL CHRISTINA DUSS

UP DATE

3.

2. 4.

1. Want-Ette und Love-Ette heissen die zwei luftigleichten Düfte des jungen Parfümlabels Les Ettes. Erhältlich sind die Parfüms für 59 Franken pro Fläschchen bei Erbudak in Zürich. WWW.LESETTES.COM, WWW.ERBUDAK.COM 2. Von Benefit gibt es ein Puder, das dem Gesicht eine schöne Farbe verleiht. Mit dem Pinsel auf Wangen, Stirn und Kinn auftragen. THRRROB KOSTET 50 FRANKEN 3. Modern Fusion von Origins lässt die Haut mit Hilfe von Wirkstoffen des Reises — Reiswachs, Reispuder, Reisbutter und Reisstärke — ebenmässiger aussehen. PREIS: 65 FRANKEN, WWW.ORIGINS.DE 4. Das Reinigungsgel Rinse-Off Cleansing Gel von Shiseido entfernt prima

«Dein bestes Stück» heisst das Projekt des Zürcher Ladens Bleibtreu. Und das geht so: Noch heute Freitag kannst du ein einzigartiges Objekt aus deiner Sammlung an die Freyastrasse 21 in Zürich bringen. Morgen Samstag findet dann ab 18 Uhr an der Seebahnstrasse 109 in Zürich die grosse Versteigerung der besten Stücke statt. Die bereits abgelieferten Sachen kann man sich schon im Vorfeld im Netz angucken. Eine Bar und DJs gibts auch. Zum Ersten, zum Zweiten … und zum Dritten!

Make-up und Unreinheiten und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit.

WWW.BLEIBTREU.CH

PREIS: 56 FRANKEN.


week STYLE

35

LE

STY FRAGE DER WOCHE: Darf man wieder in zerrissenen Jeans rumlaufen?

ABC

Hast du Fragen zum Thema Lifestyle? Dann schicke ein E-Mail an kerstin.netsch@20minuten.ch. Die Redaktion behält sich eine Antwort vor.

Foto: Dukas

Etwa weil das in Hollywood gerade angesagt ist? Vorsicht: Vieles, was von dort kommt, ist krank. Ich finde es auf alle Fälle sehr suspekt, dass Jessica Simpson, die für ihre grossen Brüste, weissen Zähne, braune Haut und figurbetonten Kleider bekannt ist, auf einmal in Sackhemden und Fetzenjeans unter die Leute geht. Etwas ist da im Busch — aber sicherlich kein Modetrend. Jessica Simpsons Look sieht sehr gewollt aus, man sieht richtig, wie sie ihre Hose mit Händen und Scheren bearbeitet hat. Und das sieht gar nicht gut aus. Vielleicht will sie gegen ihren Vater aufbegehren, der in aller Öffentlichkeit über ihre Brüste geplaudert hat? «She’s got double Ds! You can’t cover those suckers up!» Oh Gott, in diesem Falle würde ich mich auch unter einem Sack verstecken und im Wahn meine Jeans zerschneiden. Drew Barrymore hat sich dann auch noch zu ihr gesellt. Sie zog letzte Woche in einer abgerockten Levi’s 501 durch die Gegend. Sie hat arg zugenommen und wahrscheinlich ihre Jeans aus der Pummelteenagerzeit wieder aus dem Schrank geholt. Die gute Drew lässt sich hängen, seit sie ein Techtelmechtel mit diesem Milchbubi Justin Long hat und sich nicht mehr mit Cameron Diaz auf dem Singlemarkt messen muss. Das macht sie zwar sympathisch, aber nicht zum modischen Vorbild. Kauf dir ein paar Wide Leg Jeans oder eine farbige Röhre — damit bist du besser bedient. Kerstin Netsch

Blondine in vorsätzlich verstümmelter Hose: Jessica Simpson.

ANZEIGE

33 cl Michel POWER CoffeeBerry™ enthalten so viel Coffein wie eine Tasse Kaffee. Der einzige ENERGY DRINK mit CoffeeBerry™, dem Extrakt aus der Frucht des Kaffeebaumes! Michel POWER CoffeeBerry™ gibt dir den richtigen Kick und schmeckt echt fruchtig. www.michelpower.ch


36 week LIFESTYLE

Auf die Kisten, fertig, los! Ende März ist für viele Schweizer das grosse Zügeldatum. Wir haben ein junges Baselbieter Pärchen begleitet, das den Einzug in die erste gemeinsame Wohnung wagt. TEXT ANNA LUETHI FOTO MATTHIAS WILLI

DEBI & PATRIK Würgegeräusche. Sie kommen aus dem Badezimmer. Einer der freiwilligen Zügelhelfer hat scheinbar eine kurze Nacht hinter sich. Es ist neun Uhr früh, und die ersten Kisten sind schon im Transporter. «Wir wollen bis halb elf alles rauskriegen», sagt Patrik (25). Er ist auch noch etwas verpennt, aber immerhin: Seine blonden Haare hat er sich steif nach oben gegelt. Ein Pin-up-Girl räkelt sich auf dem T-Shirt, das er sich schnell übergestreift hat. «Kotz ruhig, das Bad ist noch nicht geputzt!», ruft Patriks Freundin Debi in Richtung Klo. Von da an kann es eigentlich nur noch aufwärtsgehen. Seit eineinhalb Jahren sind Patrik und Debi zusammen. Letzten August zog Patrik von zu Hause aus. Debi wohnte «inoffiziell praktisch bei ihm» in seiner kleinen Wohnung in Münchenstein. Nun ist März, und das Zusammenleben der Baselbieter wird amtlich. Sie arbeitet als Reprografin in Reinach, er als Informatiker in Basel. «Ein typisches Paar vom Land», wie sie sich selber bezeichnen. Beide haben ein Auto, also spielt der Wohnort keine Rolle – die Wahl fiel auf Dornach, noch weiter im Birsecker Hinterland. «Zu zweit können wir uns eine schönere Wohnung leisten», sagt Patrik. Dreieinhalb Zimmer, unter dem Dach – und 30 Quadratmeter mehr als bisher.

Die erste gemeinsame Wohnung ist ein Prüfstein für die Beziehung. Wohin ziehen wir? Wer bestimmt die Einrichtung? Wie bewältigt man den Umzugsstress? Patrik und Debi machen sich keine Sorgen: «Im Grunde haben wir ja schon jetzt zusammengewohnt», sagt Debi. Und das habe gut geklappt. Keine Streitereien um die Fernbedienung oder darüber, wer den Abwasch macht? Sie lächelt: «Nein.» Die Rollenverteilung ist offensichtlich klassisch: Patrik schleppt, Debi putzt mit ihren Freundinnen. «Ist okay so», sagt sie. Auf dem Balkon steht noch ein Grill und eine Kiste Bier. In der Küche tischt Patriks Mutter Esswaren auf. Debis Vater Lorenz ist auch da. Bis jetzt hat seine Tochter offiziell noch bei ihren Eltern gewohnt. «Es wird ruhig werden ohne Debi», sagt er. «Aber dass sie mit Patrik zusammenzieht, damit können wir leben.» Schon am Mittag stehen die meisten Kartons im grossen neuen Wohnzimmer mit dem Cheminee. «Eine Riesenwohnung, dafür ist sie scheisse zum Zügeln», flucht Patrik. Der Lattenrost des Betts steht noch immer im Vorgarten – er muss wohl über die Fassade nach oben gezogen werden. Das erste Bier zischt aus den Dosen, als der sperrige Rost die Hauswand entlanggleitet. Seinem Kollegen vom Klo geht es jetzt besser.

Jetzt gehts los: Debi und Patrik vor dem grossen Umzug.


ZUSAMMENZIEHEN – CHECKLISTE FÜR PÄRCHEN • Ist der erste Liebesrausch abgeklungen? Rosa Brille und ein Himmel voller Geigen: In verknalltem Zustand sollte nichts überstürzt werden. Denn auch der absolute Traumpartner hat seine Macken — ob nun Pedant oder Putzteufel oder ein Kettenraucher, der deine Asthmalunge strapaziert ... kannst du das 24 Stunden am Tag auf engstem Raum ertragen? • Seid ihr kompromissbereit? Dein Schatz trägt dich auf Händen und kocht dir Saltimbocca — obwohl er Vegetarier ist. Doch kommt er damit klar, in eurem Wohnzimmer deine Plüschcouch neben seinem Edelstahlhocker stehen zu haben? Und bist du bereit, deinen Traum vom ruhigen Vorstadtquartier aufzugeben, weil er mitten im Kneipenviertel wohnen will? • Wie sehr hängt ihr an euren Eltern? Nase voll von Happy Family: Wenn jemand nur ausziehen will, um dem nervigen Papi zu entfliehen, ist das keine gute Grundlage für ein gemeinsames Leben. Ist die Elternliebe übermächtig, musst du dich fragen: Will ich ein zweites Hotel Mama sein? • Könnt ihr euch zoffen? Bis jetzt herrschte zwei Tage Funkstille, wenn ihr euch gestritten habt. Auf engstem Raum klappt das nicht. Nach einem Streit wieder aufeinander zugehen und Vorwürfe sachlich klären — kriegt ihr das hin? • Habt ihr Freunde? Du bist ein Party-Animal und dein Schatz schaut lieber zu Hause die neuste Staffel von «Dr. House» auf DVD: Wenn einer von euch den ganzen Freundeskreis in die Bude schleppen will und der andere eigentlich eh keine Gspänli ausser seinem Herzblatt hat, sind Probleme vorprogrammiert ... und dann? • Seid ihr alltagstauglich? Absprachen sind ein Gräuel — aber ein notwendiger. Mit dem gemeinsamen Wohnen geht ein Stück Romantik verloren, und Grundsätzliches muss fest abgemacht werden: Wer putzt die Dusche, wer kauft ein? Wollt ihr den neuen Kleiderschrank wirklich gemeinsam bezahlen? Bereit für Regeln? • Könnt ihr kommunizieren? Dass du die Haare im Abfluss eklig findest oder definitiv nicht mit einem Flokatiteppich leben kannst — okay, solche Dinge kriegst du knapp noch raus. Aber beim Pfannenkauf schon sagen: «Falls ich je ausziehe, nehm ich die mit — ich hab sie ja schliesslich bezahlt.» Schaffst du das?


SPIELFILME Men in Black Freitag I 20.00 I SF 2 Sci-Fi-Komödie von Barry Sonnenfeld (USA 1997). Mit Tommy Lee Jones, Will Smith. Der NYCop James rutscht nach der Verfolgung eines Kriminellen mitten in die internationale Organisation der «Men in Black» hinein. Die «MiB» überwachen Ausserirdische, die als Menschen getarnt auf der Erde leben. – Kultige Alien-Komödie mit Fortsetzung gleich im Anschluss.

Elling – Nicht ohne meine Mutter Freitag I 22.25 I 3sat Komödie von Eva Isaksen (N 2003). Mit Per Christian Ellefsen, Grete Nordrå. Elling ist über 40 und wohnt immer noch bei seiner Mutter Grete. Die überrascht ihren Sohn mit einem ge-

meinsamen Mallorca-Urlaub. Dort merkt Elling, dass die Frauen am Strand Wirkung auf ihn haben – und als Grete einen Verehrer aufgabelt, ist Elling endgültig fertig mit den Nerven. – Gelungene Fortsetzung der Erfolgskomödie.

Donna Leon – Sanft entschlafen Samstag I 20.15 I ARD TV-Krimi von Sigi Rothemund (D 2004). Mit Uwe Kockisch, Julia Jäger. Im Altenpflegeheim St. Leonardo kommen Menschen nicht nur auf natürliche Weise zu Tode. Als die Nonne Maria Testa, von der dieser Hinweis stammt, von einem Bus angefahren wird und ins Koma fällt, beginnt Brunetti im geistlichen Milieu zu ermitteln. – Smarter Krimi.

WEEKEND-TOP-TIPP

The Day After Tomorrow Nach erfolgreichem Verleugnen des Klimawandels ist der Tag der Abrechnung gekommen: Wild wütende Tornados und tosende Überschwemmungsfluten sind nur die Vorboten einer eisigen Welle des Entsetzens,

die sich über den gesamten Globus hinweg ausbreitet. Alle Welt flieht in südliche Regionen, um dem Kältetod zu entrinnen. Nur der Klimaforscher Jack Hall (Dennis Quaid), der schon lange vor den Katastrophen gewarnt hat, macht sich auf den Weg nach New York in den Big Apple. Sein Sohn Sam (Jake Gyllenhaal) hat sich dort in einer Bibliothek mit weiteren Überlebenden verschanzt. – Die Natur rächt sich – und das mit apokalyptischen Ausmassen. Gelungenes Weltuntergangsszenario mit spektakulären Bildern. Katastrophenfilm (USA 2004). Sonntag I 20.15 I ORF 1

INFO / DOK / SHOW / MUSIK Alltag unterm Hakenkreuz Wetten, dass ..? Freitag I 20.15 I 3sat Geschichte. Zu Beginn wurde gejubelt: Österreich wurde zur Ostmark. Die meisten Bewohner glaubten an eine bessere Zukunft: einen Wirtschaftsaufschwung durch Rüstungsindustrie und eine Lösung der Wohnungsnot durch die Vertreibung der Juden. Doch das Regime verbreitete Angst und Terror.

Galileo Mystery Freitag I 22.10 I Pro 7 Infomagazin. Endet das Leben mit dem Tod oder beginnt es dann von vorne? Gibt es Wiedergeburt? Mit einem Experiment will «Galileo Mystery» diese Frage beantworten. Zwei Testpersonen, die nicht an Wiedergeburt glauben, sollen unter Hypnose in ein früheres Leben reisen.

Samstag I 20.15 I SF 1 / ZDF / ORF 1 Show. Thomas Gottschalk empfängt seine Gäste live aus Erfurt. Für die musikalische Unterhaltung sorgen u.a. Udo Lindenberg und R.E.M. Comedian Kurt Krömer und die Show «Buddha mit den 1000 Händen» sorgen für Stimmung. Als Wettpaten eingeladen sind u.a. Oliver Kahn, Jimi Blue, Wilson Gonzalez Ochsenknecht und Paris Hilton.

Die Rückkehr der Seeadler Sonntag I 20.15 I 3sat Tiere. Vor 50 Jahren waren Seeadler in Deutschland fast ausgestorben, heute gibt es sie wieder am

Sag kein Wort! Samstag I 20.15 I Sat 1 Thriller von Gary Fleder (USA 2000). Mit Michael Douglas, Brittany Murphy. Jessie, die Tochter des Psychiaters Dr. Nathan Conrad, wird entführt, aber die Erpresser verlangen kein Lösegeld. Stattdessen soll Conrad binnen weniger Stunden der traumatisierten Patientin seines Kollegen Dr. Sachs eine mysteriöse Nummer entlocken. – Hochspannung, die aber in einem banalen Schluss verschenkt wird.

Stealth – Unter dem Radar Sonntag I 20.15 I Pro 7 Actionfilm von Rob Cohen (USA 2004). Mit Josh Lucas, Jessica Biel, Jamie Foxx. Unter strengster Geheimhaltung wird an Bord eines US-Flugzeugträgers ein computergesteuerter Tarnkappenbomber getestet, der mit seiner «Stealth»Technik fürs feindliche Radar nahezu unsichtbar ist. Doch eines Tages gerät der Bomber ausser Kontrolle und droht einen dritten Weltkrieg heraufzubeschwören. – Free-TV-Premiere des klischeehaften, aber explosiven Actionstreifens.

Bruce Allmächtig Sonntag I 20.15 I RTL Komödie (USA 2003). Mit Jim Carrey, Morgan Freeman. Weil man ihn bei der Beförderung übergangen hat, rastet der TV-Journalist Bruce Nolan dermassen aus, dass man ihn vor die Tür stellt. Daraufhin folgt eine WutTirade auf den lieben Gott. Dieser hört zufälligerweise mit – und überträgt seinem erzürnten Schäfchen für eine Woche die göttliche Allmacht. – Jim Carrey macht eine aberwitzige Figur als Möchtgern-Gott.

Stettiner Haff. Der Niedergang der exzessiven Landwirtschaft und der Industrie in der Region nach der politischen Wende in Polen hat zu einer Renaturierung der Landschaft und zur Rückkehr der Greifvögel geführt. Ein Film über die neue Hoffnung am Stettiner Haff.

Florenz – Stadt der Sehnsucht Sonntag I 20.40 I Arte Themenabend. Seit Jahrhunderten zieht die italienische Stadt Florenz mit ihren Kunstschätzen die Menschen in ihren Bann: Ob frühere Bildungsreisende, moderne Massentouristen oder englische Krimiautorinnen wie Magdalen Nabb – auf sie alle übt die RenaissanceStadt am Arno eine ungebrochene Faszination aus. Der Themenabend zeigt die Stadt von verschiedenen, faszinierenden Seiten.


TV

FREITAG

SF 1

ARD

ORF 1

RTL

PRO 7

16.05 Dr. Stefan Frank 16.55 O Wege zum Glück 17.45 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.10 Meteo 18.15 5 gegen 5. Die tägliche Spiel-Show mit Sven Epiney 18.40 Glanz & Gloria 19.00 O Schweiz aktuell 19.25 O Börse 19.30 O Tagesschau

16.00 O Tagesschau 16.10 Eisbär, Affe & Co. 17.00 O Tagesschau um fünf 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.25 Marienhof 18.55 Ich weiss, wer gut für dich ist! Dateshow 19.20 Das Quiz mit Jörg Pilawa 19.45 Wissen vor acht 19.50 Wetter 19.55 Börse

16.20 Dawson's Creek 17.05 D Malcolm mittendrin 17.30 Mein cooler Onkel Charlie. Comedyserie 17.50 ZiB Flash 17.55 D Die Simpsons 18.20 D Die Simpsons 18.45 Scrubs – Die Anfänger. Comedyserie 19.10 E.R. – Emergency Room. Spitalserie

16.00 Das Strafgericht 17.00 Nikola 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv – Das Magazin 18.30 Exclusiv – Das Star-Magazin 18.45 Aktuell 19.03 Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 GZSZ. Dominik verpasst um ein Haar die Hochzeit seines Vaters Gerner.

16.00 Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job. Hotelfachfrau Bad Salzdetfurth 17.00 Taff. Infomagazin 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Die Kurzzeit-Berühmtheit 18.40 Die Simpsons. Schon mal an Kinder gedacht? 19.10 Galileo

20.05 O SF bi de Lüt Heimspiel Flühli-Sörenberg LU 20.50 Leben live Infomagazin 21.50 10 vor 10 22.15 Meteo 22.20 Arena Diskussion 23.50 Tagesschau 0.05 O Derrick Mord im Treppenhaus 1.05 O SF bi de Lüt (W) 1.50 5 gegen 5 (W) Die tägliche SpielShow mit Sven Epiney

20.00 O Tagesschau 20.15 O Utta Danella – Das Geheimnis unserer Liebe TV-Melodrama (D 2008) Mit Diana Amft, Rita Russek 21.45 O Tatort Borowski in der Unterwelt 23.15 Tagesthemen 23.30 O Die Liebe hat das letzte Wort Komödie (D 2004) 0.55 Nachtmagazin

20.00 20.07 20.15 21.35 21.45

ZiB 20 Wetter D Dancing Stars ZiB Flash D Dancing Stars Die Entscheidung 22.05 Was gibt es Neues? 22.50 O Monk Mr. Monk glaubt kein Wort 23.35 Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn Foxy Lady 0.00 ZiB 24 0.20 Fussball 1. Liga 23.Runde

20.15 Wer wird Millionär? 21.15 Die ultimative Chart Show 23.30 Alles Atze Geiselnahme Atze, Biene und Bienes Mutter werden Opfer einer Geiselnahme in einer Bank. 0.00 Nachtjournal 0.27 Wetter 0.35 Paul Panzers 33 unglaubliche Appetithappen 1.30 Alles Atze (W) Geiselnahme

20.15 D Twisted – Der erste Verdacht Thriller (D/USA 2004) Mit Ashley Judd, Samuel L. Jackson, Andy Garcia Regie: Philip Kaufman 22.10 D Galileo Mystery Wiedergeburt 2 – haben wir alle schon einmal gelebt? Infomagazin 23.05 Focus-TV Infomagazin 0.10 Robocop 2 Actionfilm (USA 1990)

SF 2

ZDF

ORF 2

VOX

SAT 1

16.10 Kinderprogramme 17.00 O Die Simpsons 17.25 O Die Simpsons 17.50 U Scrubs – Die Anfänger. Comedyserie 18.15 Türkisch für Anfänger 18.40 U Gilmore Girls 19.25 O U King of Queens

16.00 Heute – in Europa 16.15 O Wege zum Glück 17.00 O Wetter 17.15 Hallo Deutschland 17.45 Leute heute 18.00 O Soko Kitzbühel 19.00 O Heute 19.20 O Wetter 19.25 Forsthaus Falkenau

16.00 Die Barbara-KarlichShow 17.00 O ZiB 17.05 O Heute in Österreich 17.40 Frühlingszeit 18.30 O Konkret 18.50 Infos und Tipps 19.00 Bundesland heute 19.30 O ZiB 19.49 O Wetter / Sport

16.00 Auf und davon – Mein Auslandstagebuch 17.00 Spieglein, Spieglein 18.00 Wissenshunger. Infomagazin 18.30 Unter Volldampf 19.00 Das perfekte Dinner 19.50 Mitbewohner gesucht

16.15 Richter Alexander Hold. Gerichtsserie 17.05 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 18.00 Lenssen & Partner 18.30 K 11 – Kommissare im Einsatz 19.00 Celebrations 19.30 Das Magazin

20.00 O U Men in Black Sci-Fi-Komödie (USA 1997) Mit Tommy Lee Jones, Will Smith Regie: Barry Sonnenfeld 21.35 Little Britain 22.20 Sport aktuell 22.45 O U Men in Black II Sci-Fi-Komödie (USA 2002) 0.15 (0.05) U Sex and the City

20.15 O Der Alte Tot und vergessen Krimireihe 21.15 O Soko Leipzig Grauzone Krimireihe 22.00 O Heute-Journal 22.27 O Wetter 22.30 Aspekte 23.00 Kerner kocht 0.10 Heute Nacht 0.20 Veronica Mars Stimme aus dem Jenseits

20.05 Seitenblicke 20.15 O Der Alte Tot und vergessen 21.20 O Am Schauplatz Der Dreck muss weg 22.00 ZiB 2 22.30 O D Nathalie ... Wen liebst du heute Nacht? Drama (E/F 2003) 0.10 Euromillionen 0.15 W U Unser Mann in Havanna Agentenfilm (GB 59)

20.15 Crossing Jordan – Pathologin mit Profil Knockout 21.10 Crossing Jordan – Pathologin mit Profil Grosse Liebe 22.05 Spiegel-TV-Thema Wenn die Nacht zum Tag wird – Dienst im Dunkeln 0.10 Nachrichten 0.30 Rache für meine Tochter Thriller (N 1998)

20.00 20.15 20.15 21.15 21.35 21.45 21.45

3+

ARTE

SWR

STAR TV

TELE BÄRN

17.00 JAG – Im Auftrag der Ehre 17.45 McLeods Töchter 18.35 CSI – Las Vegas (W) 19.25 CSI – Las Vegas. Bis auf die Knochen / Happy Slapping 21.05 CSI – New York (W) 21.50 Criminal Minds (W) 22.40 Eine schrecklich nette Familie (W) 23.05 SwissQuiz 2Night 2.00 Pinksim! Hot Movie Night

19.00 Zoom Europa 19.45 U Info 20.00 Kultur 20.10 Meteo 20.15 360º – Geo Reportage. Das schwimmende Krankenhaus vom Amazonas 21.00 Mama arbeitet wieder. TVDrama (D 07) 22.25 Tracks 23.20 Das Herz ist eine hinterlistige Person. Drama (USA 05) 0.55 Absolutely Positive

16.00 Aktuell 16.05 Kaffee oder Tee? 17.00 Aktuell 17.05 (16.05) Kaffee oder Tee? 18.00 Aktuell 18.09 Börse 18.15 Essen und Trinken 18.45 Landesschau 19.45 Aktuell 20.00 O Tagesschau 20.15 Fröhlicher Weinberg 21.45 Aktuell 22.00 Nachtcafé 23.30 Nachtkultur 0.00 Literatur im Foyer

14.00 Swiss Quiz 17.00 Talk mit Herrn Thomas 17.32 Addams Family. Eine Verwechslung? Irrenhaus oder Schönheitsfarm 18.04 DVD World 20.00 Fatal Termination. Actionfilm (HK 1990) 21.34 DVD World 22.38 News 22.54 Swiss Made 23.15 Star Call (Live) 2.19 Erotic Clips

16.45 Espace Immo TV 17.00 Futura TV 17.15 Globe-TV 17.30 SwissDate 17.55 Kochen 18.00 Wetter 18.05 News 18.20 Sport 18.30 Das von Wattenwyl-Gespräch 18.50 Automobil Revue TV 19.00 Wetter 19.05 News 19.20 Sport 19.30 Lifestyle 23.30 WatchmeTV.ch

RTL 2

3SAT

VIVA SCHWEIZ TELE ZÜRI

TELE BASEL

16.05 Takeshi's Castle 16.30 Der Prinz von Bel-Air 17.00 Immer wieder Jim 18.00 Hör mal, wer da hämmert! 19.00 Big Brother 20.00 News 20.15 Friday Night Lights – Touchdown am Freitag. Drama (USA 2004) 22.30 End Of Days – Nacht ohne Morgen. Thriller (USA 99) 0.50 News

18.30 Drehmoment und Schub 19.00 O Heute 19.20 Baustelle Kulturzeit 20.00 O Tagesschau 20.15 Alltag unterm Hakenkreuz 21.00 Auslandsjournal extra 21.30 3satbörse 22.00 ZiB 2 22.25 D Elling. Drama (N 2003) 23.40 Scheibenwischer 0.25 (21.50) 10 vor 10

16.30 Du bist 17.00 Virgin Diaries 2 17.30 101 Incredible Celebrity Slimdowns 18.30 Instant Star 19.00 Swissmat 19.30 Swiss.Space 20.00 All Access / Fab Life / Sexiest 21.00 Style Star 21.30 Americas next Topmodel 2 22.30 E! Gone Bad 23.00 Swissquiz2night 2.00 Nachtexpress

17.00 News live 17.05 Rotblau total 17.40 Volldampf – Trammuseum Zürich 17.45 Was lauft 18.00 News 18.05 Regio Gourmet 18.15 Diagnose 18.45 Kochen 18.53 7vor7 live / BKB / Wetter / Telebar live 19.30 Mash-tv (St. Wh.) 21.00 7vor7 / BKB / Wetter / Telebar (St.W)

17.50 Kochen TV 18.00 News 18.20 Info 18.30 Lifestyle. Gast: Carl Hirschmann. Mister Schweiz Kandidaten in Kroatien / Perfekter Smalltalk für jede Gelegenheit / Leichte Küche einmal anders 19.00 News 19.20 Züri Info 19.30 Lifestyle 20.00 News 20.30 Lifestyle 21.00 Wdh.

22.15 22.45 23.15 23.45 0.15

Nachrichten Ich Tarzan, du Jane! Ricardo Hammershow Joya rennt Joya reist Weibsbilder Ich Tarzan, du Jane! (W) Die dreisten Drei – die Comedy WG Two Funny Die Marco-Rima-Show Pastewka Mensch Markus


TV

SAMSTAG

SF 1

ARD

ORF 1

RTL

PRO 7

17.00 ArchitecTour de Suisse (W) 17.15 O Svizra Rumantscha (W) 17.45 O Telesguard 18.00 Tagesschau 18.05 Meteo 18.10 G & G Weekend 18.45 Hopp de Bäse! Haar 19.20 Lotto 19.30 O Tagesschau 19.50 Meteo 19.55 O Wort zum Sonntag. Fridolin Wyss

16.00 Weltreisen. Römische Skizzen 16.30 Europamagazin 17.00 Tagesschau 17.03 Ratgeber: Technik 17.30 Brisant 17.50 Tagesschau 18.00 O Sportschau 18.30 O FussballBundesliga. Der 26. Spieltag dazw. 18.54 Tagesschau 19.55 Lotto

16.35 (16.05) U What About Brian. Missverständnisse 17.20 (16.50) U Brothers & Sisters. Schwere Entscheidung 18.05 (17.35) O U Desperate Housewives. Showtime 18.50 (18.20) Gilmore Girls. Drei und keine zu viel 19.30 O Newton

17.45 Deutschland sucht den Superstar – Das Magazin. Hintergrundreportagen und Interviews aus dem Backstage-Bereich von Deutschlands grösstem Musikcasting. 18.45 Aktuell Weekend 19.03 Wetter 19.05 Explosiv – Weekend

16.05 Scrubs – Die Anfänger. Mein Eid 16.35 Scrubs – Die Anfänger. Meine Lügen 17.00 Desperate Housewives (W). Angst 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Rat mal, wer zum Essen kommt 18.40 Die Simpsons. Marge im Suff 19.10 Talk Talk Talk

20.00 Sicher ist sicher! 20.15 Wetten, dass ..? Live aus Erfurt 22.35 Tagesschau 22.50 Sport aktuell 23.25 Kommissar Beck Tod per Inserat Nach der Ermordung von zwei jungen Frauen agiert Kommissar Becks Mitarbeiterin Alice als Köder. 1.00 U Trilogie der Leidenschaften – Nach dem Leben (3/3) Drama (F/B 02)

20.00 O Tagesschau 20.15 O Donna Leon – Sanft entschlafen TV-Krimi (D 2004) 21.45 Tagesthemen 22.05 O Das Wort zum Sonntag 22.10 O Boxen Kampf im Cruisergewicht. Hernandez – Braithwaite / WM im Mittelgewicht. Abraham – Ayala / Kampf im Cruisergewicht. Licina – Nasyrov. Live aus Kiel 1.00 Tagesschau

20.00 ZiB 20 20.07 Wetter 20.15 D Wetten, dass ..? Live aus Erfurt 22.30 ZiB Flash mit Fussball 22.40 O D 3 Engel für Charlie – Volle Power Actionfilm (USA 03) Mit Cameron Diaz, Drew Barrymore, Lucy Liu. Regie: McG 0.20 Orf.Music.Night Bryan Adams Live in Lisbon 1.20 O D Der Patriot Actionfilm (USA 00)

20.15 D Planet der Affen Sci-Fi-Film (USA 2001) Mit Mark Wahlberg, Tim Roth. Regie: Tim Burton 22.30 D Haunted Hill Horrorfilm (USA 1999) Mit Geoffrey Rush, Famke Janssen Regie: William Malone 0.15 Achtung! Hartwich 0.40 D Club Mad – Dschungelcamp des Todes Horrorkomödie (USA 2004)

20.15 D Cool & Fool – Mein Partner mit der grossen Schnauze Actionkomödie (USA 2005) Mit Samuel L. Jackson, Eugene Lev Regie: Les Mayfield 22.00 D The 51st State Actionkomödie (USA/ GB/CDN 2001) Mit Samuel L. Jackson 23.45 D Jackie Chan – Spion wider Willen Actionfilm (USA 2001) 1.20 D The 51st State (W)

SF 2

ZDF

ORF 2

VOX

SAT 1

17.30 Fenster zum Sonntag. Ganz gesund 18.00 Gesundheit Sprechstunde (W). Herzinfarkt / Multiple Sklerose / Craniosacraltherapie 19.00 Cash-TV (W). Spezial: «Down Under» 19.30 Tagesschau 19.50 Meteo

16.15 Lafer! Lichter! Lecker! 17.00 O Heute 17.05 Länderspiegel 17.45 O Menschen. Gewalt im Getto / Es geht auch ohne Gewalt 18.00 Hallo Deutschland 18.30 Leute heute 19.00 O Heute 19.20 O Wetter 19.25 Unser Charly

16.00 Stöckl am Samstag 16.55 Religionen der Welt 17.00 O ZiB 17.05 O Erlebnis Österreich. Im Reich des Winzerkönigs 17.30 Bürgeranwalt 18.20 Bingo 19.00 Bundesland heute 19.30 O ZiB 19.49 O Wetter 19.55 Sport

16.00 Was für ein Zirkus! (15/15) 17.00 Unser Traum vom Haus (2/10) (Teil 3: 5.3., 17.00) 18.00 Hundkatzemaus. Wie ein Hund entsteht. Ein Beagle kommt selten allein 19.15 Wildes Wohnzimmer. ReptilienSitter allein zu Haus

16.15 Richter Alexander Hold 17.04 So gesehen 17.05 Das Automagazin 17.30 Celebrations – Wo sind die Helden? (W) 18.00 Joya rennt (W) 18.20 Joya reist (W) 18.30 Get Out 18.40 Das Magazin 19.15 Deal or no Deal

20.00 100 Minuten Der verwöhnte Freund des Menschen – Hundeleben in Deutschland 21.45 NZZ-Standpunkte 22.45 Swiss Jazz Orchestra AVO Session Basel ‘07 23.50 Philipp Fankhauser Rock & Blues Cruise 2007 0.50 Stop the Shoppers Rock & Blues Cruise

20.15 D Wetten, dass ..? Live aus Erfurt 22.30 O Heute-Journal 22.45 Das aktuelle Sportstudio 23.45 O Undank ist der Väter Lohn Thriller (GB 2004) Mit Nathaniel Parker, Sharon Small 1.15 Heute 1.20 Conan – Der Barbar Fantasyfilm (USA 81)

20.05 Seitenblicke 20.15 O Donna Leon – Sanft entschlafen TV-Krimi (D 2004) Mit Uwe Kockisch 21.40 ZiB 21.55 Die Rosenheim-Cops Schöner Hannes, toter Hannes 22.40 O Das Traumhotel Sterne über Thailand 0.05 (0.10) Mord ist ihr Hobby

20.15 D Dreizehn Drama (USA 2003) Mit Evan Rachel Wood, Nikki Reed, Holly Hunter. Regie: Catherine Hardwicke 22.10 Spiegel-TV-Special Saturday-Night-Fieber – Partyzone Deutschland Infomagazin 0.15 D Dreizehn (W) Drama (USA 2003)

20.15 D Sag kein Wort! Thriller (USA 2000) Mit Michael Douglas 22.25 Mensch Markus 22.55 Genial daneben 23.55 Die Feuerwalze Abenteuerfilm (USA 1986) Mit Chuck Norris 3.00 Broti & Pacek – irgendwas ist immer Abenteuerfilm (USA 1986)

3+

ARTE

SWR

STAR TV

TELE BÄRN

17.00 Alias. Zweites Double 17.45 CSI: New York (W). Stichwunden 18.35 CSI: Las Vegas (W). Happy Slapping 19.25 Shark (W) 20.15 Rules – Sekunden der Entscheidung. Drama (USA 2000) 22.25 Criminal Intent. Doppelleben 23.15 SwissQuiz 2Night 3.00 Pinksim! Hot Movie Night

19.00 Reportage 19.45 U Info 20.00 (19.59) Mit offenen Karten 20.15 Metropolis 21.00 Wer war Johanna von Orleans? Doku 22.35 Jamsession mit Manu Katché und Alice Tumler 0.50 Szenarien gegen Diskriminierung (1/11). Behindertenparkplatz. Kurzfilm (F 2008) (Forts.: anschl.)

18.00 Aktuell mit Sport 18.15 Vis-à-Vis 18.45 Landesschau – die Woche 19.15 Landesschau unterwegs 19.45 Aktuell mit Sport 20.00 O Tagesschau 20.15 SamstagAbend. Südtirol 21.45 Aktuell 21.50 Schätze des Landes 22.20 Frank Elstner 23.35 Schroeder! 0.05 SWR3 Latenight

17.00 Teletipp-Shop 18.04 Sonnenklar TV 18.32 Neu im Kino 19.28 Movie Talk 20.00 The Quiet Family. Horrorkomödie (ROK 1998). Mit In-hwan Park, Mun-hee Na. Regie: Ji-woon Kim 22.21 Freestyle 22.49 Star News 23.17 Star Call 2.22 Erotic Clips 2.33 Erotic-Film

16.00 Media Shop 16.15 Espace Immo / TV 16.30 Lifestyle 17.00 Futura-TV 17.15 Sara macht’s 17.40 Automobil Revue TV 17.50 Vielfalt-TV 17.55 Kochen 18.00 Wetter 18.05 News 18.20 Sport 18.30 Lifestyle 19.00 Wetter 19.05 News 19.20 Sport 19.30 SwissDate 23.30 WatchmeTV.ch

RTL 2

3SAT

VIVA SCHWEIZ TELE ZÜRI

TELE BASEL

16.00 The Dome 19.00 Big Brother 20.00 News 20.15 Kleines Arschloch. Zeichentrickfilm (D 1997) dazw. 21.10 Kino-Tipp 21.50 Manta, Manta. Komödie (D 1991). Mit Til Schweiger 23.35 Turbulence. Thriller (USA 1996) 1.35 News 1.55 Kleines Arschloch (W). Zeichentrickfilm (D 1997)

18.00 Mit der Bergwacht im Taunus 18.30 Biedermann und Gambler. Der UBS-Präsident Marcel Ospel 19.00 O Heute 19.20 Neo Rauch 20.00 Tagesschau 20.15 D König Lear. Schauspiel. Inszenierung: Luc Bondy 22.35 3sat extra. Tod 23.20 Menschen bei Maischberger 0.35 Gustav Klimt

16.00 Americas Next Topmodel 2 17.00 The Girls of the Playboy Mansion 3 18.00 Love Ride 18.30 Simple Life Staffel 5 19.00 Swissmat 19.30 Swiss.Space 20.00 All Access / Fab Life / Sexiest 22.00 Countdown Show 23.00 Swissquiz2night 3.00 Nachtexpress

17.20 Kochen 17.30 Bühne frei 17.40 Volldampf 17.45 Was lauft 18.00 News 18.05 Behind the Scenes 18.30 Rampenlicht Fenster 18.35 Diagnose 18.45 vielfalt.tv 18.53 7 vor 7 Live 19.20 Rampenlicht Fenster 19.30 Wochenrückblick 20.00 7 vor 7 (st. W) 23.30 Wochenrückblick (st. W)

16.00 Globe-TV. Reisemagazin 16.20 Tierisch 16.45 MediaShop 17.00 Futura.TV 17.15 Inform.tv 17.30 WohntraumTV 17.50 Kochen.TV 18.00 Züri News 18.20 SwissDate (W) 19.00 ZüriNews 19.20 SwissDate 20.00 ZüriNews 20.20 SwissDate 21.00 Wiederholungen


TV

SONNTAG

SF 1

ARD

ORF 1

RTL

PRO 7

16.10 Boliviens junge Wilde 17.00 ArchitecTour de Suisse: Giraudi + Wettstein (W) 17.15 (17.20) Istorgina 17.30 O Svizra Rumantsch. Cuntrasts 18.00 Tagesschau 18.05 Meteo 18.15 Sportpanorama. Magazin 19.20 Mitenand. SOS Kinderdörfer 19.30 Tagesschau 19.55 Meteo

16.00 Alp-Traum. Der harte Almsommer einer Flachländerin 16.30 Ratgeber: Reise 17.03 O W wie Wissen 17.30 Gott und die Welt. Mein unbekanntes Kind 18.00 Sportschau. Fussball-Bundesliga. 26. Spieltag 18.30 Bericht aus Berlin 18.50 O Lindenstrasse 19.20 Weltspiegel

17.35 Bibelclip 17.45 Exclusiv – Weekend 18.45 Aktuell Weekend 19.05 Hausfrauenstreik. In der Nähe von Aachen lebt die 8-köpfige Familie Cremer. Täglich muss Mutter Irmgard (52) die 160 -Quadratmeter-Wohnung in Schuss halten und ihre Grossfamilie versorgen.

16.00 Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster. Abenteuerserie 17.00 Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster. Abenteuerserie 18.00 Newstime 18.10 Die Simpsons. Pranksta Rap / Drum prüfe, wer sich ewig bindet 19.10 Galileo. Jumbos unglaubliche Welt des Essens

20.05 O U Hunkeler macht Sachen TV-Krimi (CH 2007) Mit Mathias Gnädinger, Charlotte Heinimann, Tobias Oliver Regie: Markus Fischer 21.45 Giacobbo / Müller Late Service Public 22.30 Tagesschau 22.50 Seelenlandschaften Der Choreograf Uwe Scholz 0.25 (0.20) Sternstunde Philosophie (W)

20.00 O Tagesschau 20.15 O Tatort Erntedank e.V. 21.45 O Anne Will 22.45 Tagesthemen 23.00 Titel Thesen Temperamente 23.30 Herbert von Karajan – Der Mensch 0.15 Farland TV-Drama (D 2003) 1.45 Tagesschau 1.55 W Hemmungslose Liebe. Psychothriller (USA 1947)

17.30 Sport 18.35 Noch 69 Tage 19.10 D Navy CIS. Skelette. Auf einem Militärfriedhof kommt es zu einer Explosion. Die Aufräumarbeiten ergeben Erstaunliches. Neben den Bestatteten werden auch Leichenteile von ermordeten Personen sichergestellt, die heimlich verscharrt wurden.

SF 2 16.55 O Vis-à-vis. Gast: Hans Magnus Enzensberger, Schriftsteller (W) 18.00 NZZ Standpunkte (W) 19.00 Fussballtalk (W). Fussball-EM 08. Wie weit sind die Vorbereitungen? Wo gibt es die grössten Probleme? Gäste: Christian Mutschler, Martin Kallen 19.30 Tagesschau

20.00 ZiB 20 20.07 Wetter 20.15 (20.14) O D The Day After Tomorrow Katastrophenfilm (USA 2004) Mit Dennis Quaid 22.05 (21.45) ZiB Flash 22.15 (21.55) O Tatort Erntedank 23.50 (23.30) O Columbo Geld, Macht und Muskeln 1.20 (1.00) O Cold Case

20.15 D Bruce Allmächtig 20.15 D Stealth – Komödie (USA 2003) Unter dem Radar Actionfilm (USA 04) 22.15 Spiegel-TV-Magazin Mit Josh Lucas, 23.00 Ein Chromosom zu Jessica Biel, viel – Leben mit Jamie Foxx dem Down-Syndrom 23.50 Prime Time – 22.30 D Foreigner 2: Spätausgabe Black Dawn Die Sprache setzt die Actionfilm (USA 05) Körper in Bewegung / Mit Steven Seagal, Dimiter Gotscheff insTamara Davies zeniert Dramen von 0.30 The Last Warrior Heiner Müller Actionfilm (USA 00) Mit Dolph Lundgren, 0.05 Bruce Allmächtig (W) Sherri Alexander Komödie (USA 2003)

ZDF

ORF 2

VOX

SAT 1

17.00 O Heute 17.10 Sportreportage. Fussball-Bundesliga / Boxen / Handball 18.00 ML Mona Lisa 18.30 ZDF.Reportage. Lernen wie die Lords. Deutsche Schüler im englischen Internat 19.00 O Heute 19.10 O Berlin direkt 19.30 O Expedition. Fahrten ins Ungewisse. Abora

16.15 O Schöner leben 17.00 O ZiB 17.05 Entdecker der Wellness – Das alte Rom 17.55 Die Brieflos-Show 18.20 Was ich glaube 18.25 Österreich-Bild aus dem Landesstudio Oberösterreich 19.00 Bundesland heute 19.17 Lotto 19.30 O ZiB 19.49 O Wetter 19.55 Sport

16.50 Auto mobil. Recht so! Der vom Hersteller angegebene Verbrauch stimmte nicht. Deshalb möchte der Käufer das Auto an den Händler zurückgeben. Geht das? 18.15 Wohnen nach Wunsch – Das Haus. Moderiert von Enie van de Meiklokjes, Mark Kühler

16.30 Der Bulle von Tölz. Unter Freunden ... Auf dem Parkplatz des Tölzer Finanzamtes geht eine Autobombe in die Luft, Opfer ist die Steuerbeamtin Gisela Rose. 18.30 Nachrichten 18.40 Das Magazin. Infomagazin 19.05 Nur die Liebe zählt. Dateshow

20.05 KonsumTV Thema u.a.: Duschen gegen Klimawandel 21.05 MotorShow TCS 21.35 O NZZ-Format Fechten 22.15 O NZZ Swiss made 22.25 Cash-TV 23.00 Cash-Talk 23.30 BekanntMachung 23.55 Sportpanorama (W)

20.15 O Im Tal der wilden Rosen – Gipfel der Liebe TV-Drama (D 2008) 21.45 O Heute-Journal 22.00 Inspector Barnaby 23.40 ZDF-History Das U-Boot & die Kinder – Flucht in Hitlers «Wunderwaffe» 0.25 Heute

20.05 Seitenblicke 20.15 O Im Tal der wilden Rosen – Gipfel der Liebe TV-Drama (D 2008) 21.45 ZiB 21.55 Im Zentrum 23.00 Unerwünschtes Kino 0.25 A.viso (W) 1.00 O Schöner leben (W) 1.45 Seitenblicke Spezial

20.15 Das perfekte Promi Dinner 22.40 Prominent! 23.15 SüddeutscheZeitung-TV Shopping im Wohnzimmer – Kaufrausch zwischen Couch und Küchentisch 0.05 Profiler 1.50 Fastlane

20.15 Navy CIS Der Mann auf dem Dach 21.15 Numb3rs 22.15 Sechserpack 22.45 Get out – Das Snowboard Magazin (W) 22.55 Planetopia 23.45 Celebrations – Wo sind die Helden? (W) 0.15 Forbidden TV

3+

ARTE

SWR

STAR TV

TELE BÄRN

17.00 Alias – Die Agentin. Il Dire 17.45 VideoGang Gold Edition. Tödliche Neugier 18.10 Shakespeare in Love (W). Komödie (USA/GB 98) 20.15 Das Hightech-Gefängnis 21.15 Technik Extrem: Atom U-Boote 22.10 Criminal Intent. Der Guru 23.00 SwissQuiz 2Night

19.00 Brahms-Sinfonien – 4. Sinfonie 19.45 U Info 20.00 Karambolage 20.15 Im Bann des Augenblicks. Der Fotograf Robert Lebeck Themenabend: Florenz 20.40 Zimmer mit Aussicht. Liebesfilm (GB 86) 22.35 Verbrechen in Florenz 23.20 Monolog einer Dienerin

18.00 Aktuell 18.15 Ich trage einen grossen Namen 18.45 Treffpunkt 19.15 Die Fallers 19.45 Aktuell 20.00 O Tagesschau 20.15 SonntagsTour 21.15 Freunde in der Mäulesmühle 21.45 Aktuell 21.55 Grossstadtrevier 22.45 Sport 23.30 Wortwechsel 0.00 Tatort Oper 1.00 Leute Night

18.00 Sonnenklar TV 18.32 DVD World 20.00 Kein Engel ist so rein. Komödie (D 60). Dr. Zilinsky und seine Bande wollen eine Bank ausrauben. Doch sie haben nicht mit der Sängerin Therese gerechnet. 21.35 Fashion 22.35 Star News 22.50 Swiss Made 23.15 Star Call

16.00 Media Shop 16.15 Lifestyle 16.45 Espace Immo / TV 17.00 Futura-TV 17.15 Globe-TV 17.30 Lifestyle 17.55 Kochen 18.00 Wetter 18.05 News 18.20 Sport 18.30 Futura-TV 18.45 Espace Immo / TV 19.00 Wetter 19.05 News 19.20 Sport 19.30 Tierisch 23.30 WatchmeTV.ch

RTL 2

3SAT

VIVA SCHWEIZ TELE ZÜRI

TELE BASEL

16.00 Schau dich schlau! Mindestens haltbar bis 17.00 MythBusters 18.00 Grip – Das Motormagazin 20.00 News 20.15 Fear – Wenn Liebe Angst macht. Thriller (USA 95) dazw. 21.10 KinoTipp 22.05 Law & Order: New York 23.00 Autopsie 0.00 Nachrichtenjournal

18.30 Kloser to Hollywood 19.00 O Heute 19.10 Rundschau 20.00 O Tagesschau 20.15 Die Rückkehr der Seeadler 21.00 Schätze der Welt 21.15 Heim ins Nichts 22.05 Im Schatten der Pagoden 23.00 Zwei Sekunden. Drama (USA 32) 0.05 Mein Wille ist Gesetz. Western (USA 55)

16.00 Featuring 16.30 Flipside 17.00 Date oder Fake 17.30 Princes of Malibu 18.00 Wildest 18.30 E! Gone Bad 19.00 Swissmat 19.30 Swiss.Space-Talk 20.00 All Access / Fab Life / Sexiest 22.00 The Girls of the Playboy Mansion Staffel 3 23.00 Swissquiz2Night. Quizshow

16.00 Behind the Scenes 16.30 Wochenrückblick 17.00 News live 17.05 Xund.tv 17.30 Bühne frei 17.40 Volldampf – Trammuseum Zürich 17.45 Was lauft 18.00 News 18.05 Wochenrückblick 18.35 Diagnose 18.45 Bühne frei 18.53 7vor7 live 19.20 Rotblau total 20.00 7 vor 7 / Wetter (st. W)

15.30 Automobil-R 15.45 MediaShop 16.00 GlobeTV 16.20 Tierisch 16.45 MediaShop 17.00 Futura.TV 17.15 Inform.tv 17.30 WohntraumTV 17.50 Kochen.TV 18.00 News 18.20 SonnTalk (W) 19.00 News 19.20 SonnTalk 20.00 News 20.20 SonnTalk 21.00 Wiederholungen


42 week FAVOURITES

CDS DER WOCHE BRAUNER SCHLAMM So weit die Meinungen über Navel auch auseinandergehen: Die neue Scheibe der Basler Band gibt den Tarif ganz klar durch. Bereits beim ersten Track «Frozen Souls» wird klar, dass dieses Album richtig schön laut und ganz schön dreckig ist. Und so verhält es sich fast ausnahmslos mit allen Songs auf dem Debüt-Album des Trios. Navels Musik ist unbequem, und hätten diese Tracks eine Farbe, wären sie wohl Schlamm-braun. Eine Verschnaufpause gönnen uns Navel dann schliesslich doch noch: Mit «Blue World» — einer tieftraurigen Ich-suhl-mich-sogerne-im-Melancholie-Sumpf-Rockballade. Und die tut gut. So gut, dass man danach gleich wieder Lust auf mehr Lautes, mehr Dreckiges, mehr Navel kriegt. FAB NAVEL «FROZEN SOULS» (LOUISVILLE/UNIVERSAL).

SCHWARZE SCHLÜSSEL Kurze Repetition: Danger Mouse, das ist der Typ, der die Gorillaz sowie The Good, the Bad and the Queen produziert und als eine Hälfte des Duos Gnarls Barkley den Überhit «Crazy» aus dem Ärmel gezaubert hat. Danger Mouse war es auch, der das Bluesrock-Duo The Black Keys aus Ohio letztes Jahr anfragte, ob sie denn ein paar Songs zum neuen Ike-Turner-Album beisteuern würden. Nun, Ike Turner starb kurz darauf, die Songideen und die Dreierfreundschaft waren aber bereits in Stein gemeisselt. Zum Glück. Denn die resultierende Platte überzeugt voll und ganz — mit Dan Auerbachs seelenvoller Stimme, pop-durchtränktem, mehr oder weniger lärmigem Südstaaten-Bluesrock und einem schönen Duett mit der 18-jährigen Countrysängerin Jessica Lea Mayfield. DUS THE BLACK KEYS «ATTACK & RELEASE» (TBA).

SEPIAFARBENE FOTOS Vor knapp zwei Wochen verbreitete sich die Nachricht wie ein Lauffeuer: The Raconteurs — die Supergroup mit den Frontmännern Jack White von den White Stripes und Singer/Songwriter Brendan Benson — werden in Kürze ihr zweites Album veröffentlichen. Jetzt ist es da und hört sich ein bisschen bombastischer als sein Vorgänger an. Und auch etwas langweiliger. «Consolers of the Lonely» ist vor allem Bluesrock, der sich dann und wann mit Gezupftem, Gefiedeltem und einigem Gebläse nach jener Band anhört, die auf einem sepiafarbenen Bandfoto in alten Anzügen posiert. Das hört sich ganz nett an, kommt aber nicht an «Broken Boy Soldier» heran. Und nein: Einen Song, der «Steady As She Goes» das Wasser reichen könnte, gibts leider auch nicht. DUS THE RACONTEURS «CONSOLERS OF THE LONELY» (MUSIKVERTRIEB).

DVDS DER WOCHE MAFIA In den Siebzigerjahren macht sich in New York ein neuer Gangster einen Namen: Frank Lucas ist der erste Afroamerikaner, der die Mafia in den Schatten stellt. Drogen bezieht er direkt von der Quelle und lässt sie in den Särgen amerikanischer Soldaten in die USA schmuggeln. Ihm auf den Fersen ist der knallharte Cop Richie Roberts. Das auf einer wahren Geschichte basierende Mafia-Epos muss den Vergleich mit Genre-Klassikern wie «Der Pate» oder «Scarface» nicht fürchten. PHZ «AMERICAN GANGSTER», MIT DENZEL WASHINGTON, RUSSELL CROWE, REGIE: RIDLEY SCOTT.

MÄDCHEN Die 13-jährige Briony beobachtet an einem heissen Sommertag des Jahres 1935 das Liebesspiel zwischen ihrer älteren Schwester Cecilia und Robbie, dem Sohn der Haushälterin. Verwirrt beschuldigt das Mädchen Robbie der sexuellen Nötigung, worauf dieser von Cecilia getrennt wird. Wie schon in «Stolz und Vorurteil» liefert der Engländer Joe Wright eine gelungene Literaturverfilmung ab. Und wie die Romanvorlage überzeugt der Film mit virtuosen Zeiten- und Perspektivenwechseln. PHZ «ABBITTE», MIT KEIRA KNIGHTLEY, JAMES MCAVOY, ROMOLA GARAI, REGIE: JOE WRIGHT.

MÜLL Als ob eine Atombombe in ein Brocki eingeschlagen hätte: So findet der Journalist Thomas Haemmerli die Wohnung seiner verstorbenen Mutter vor. Zwischen Kisten, Säcken und Müll liegt eine verweste Leiche. Befund: Mutter Haemmerli litt am Messie-Syndrom, dem zwanghaften Sammeln wertloser oder verbrauchter Gegenstände. Während eines Monats tragen Haemmerli und sein Bruder den Müllberg ab und lassen sich dabei filmen. Das wirkt zuerst zynisch, doch schnell wird klar: Die Kamera dient ihnen als Schutzschild beim Trip in die eigene Familiengeschichte. PHZ «SIEBEN MULDEN UND EINE LEICHE», VON THOMAS HAEMMERLI.


week FAVOURITES 43

IMPRESSUM Geschäftsführer Marcel Kohler Chefredaktor Marco Boselli Leitung Kerstin Netsch Stv. Leitung Silvano Cerutti Textchef & Produktion Philippe Amrein Layout Florian Molinari (Ltg.), Stevie Fiedler

BUCH DER WOCHE

Redaktion Silvano Cerutti (Arts, Sounds), Christina Duss (Lifestyle, Sounds), Marius Gartmann. Thomas Nagy (Ltg. Sounds, Events), Felix Raymann (Gadgets, Tools), Fabienne Schmuki (News)

BRECHSTANGENHUMOR

Ständige Mitarbeit Matthias Affolter, Lena Berger, Jan Graber, Jonas Dreyfus, Niklaus Riegg, Matthias Willi

Bildbearbeitung Eliane Gossweiler Fotos Nicolas Y. Aebi

Dieses Buch hat ein paar Probleme. Der Verlag hätte die Warnung «Achtung, gut gemeint» anbringen müssen, zum Beispiel. Und gleich noch einen zweiten Sticker draufpappen: «Vorsicht, Humor». Ein weiteres Problem ist, dass man gar nicht schlecht über diesen Debütroman namens «Feuchtgebiete» schreiben möchte. Charlotte «role model» Roche will erklären, dass Frauen auch einen Eigengeruch haben dürfen/sollen/müssen, dass Körpersäfte nicht grundsätzlich eklig sind und dass man es mit der Hygiene auch übertreiben kann. So weit, so gut — vielleicht glaubt ihr Frauen ja einer Frau, wenn sie euch sagt, ihr sollt nicht immer so mörderisch perfekt sein. Aber werdet ihr überhaupt verstehen, was Charlotte euch sagen will? Sie greift nämlich nicht zur Feder, sondern gleich zur Brechstange, um euch eine ordentlich eklige Tür aufzustemmen. So ordentlich, dass sie sich in Interviews zum Buch erklären muss. Nein, das sei nicht provozierend gemeint, sondern lustig. Selten so gelacht. CER

Verkauf Marco Gasser (Leitung) Telefon Inserate-Annahme 044 248 66 93 Auflage 60 000 Exemplare Erscheint wöchentlich Herausgeberin 20 Minuten AG Werdstrasse 21, 8021 Zürich Telefon Redaktion 044 248 68 20 Fax Redaktion 044 248 68 21 E-Mail week@20minuten.ch Druck Druckzentrum Tamedia, 8021 Zürich

CHARLOTTE ROCHE: «FEUCHTGEBIETE», DUMONT-VERLAG, 220 SEITEN, 27.50 FRANKEN.

www.a4agentur.ch

ANZEIGE

BIST DU UNSER VIP? MACH MIT UND GEWINNE TICKETS FÜR DIE BESTEN LIFE ACTS UND DIE ANGESAGTESTEN MOVIES DER SCHWEIZ.

www.mentos.ch

CHEWING GUM


44 week GAMES

HOCH HINAUS Bei der Erwähnung des Rennspiels «Gran Turismo» bekommen Playstation-Besitzer in der Regel feuchte Augen: Die RennspielReihe hat mit jeder veröffentlichten Version das Genre einen Gang höher schalten lassen und jeweils neue optische Massstäbe gesetzt. Verwundert die Augen reiben werden sich die Fans der Reihe auch bei «Gran Turismo 5: Prologue» — dem Appetizer auf die Vollversion, die voraussichtlich im Herbst erscheinen wird. Einen vergleichbaren Realismus in der Gestaltung der Wagen hat man bisher noch nicht gesehen: Die Umwelt spiegelt sich akribisch genau im unebenen Lack der Wagen; die fahrbaren Untersätze wurden mit einer erstaunlichen Detailverliebtheit nachgebaut. Traditionellerweise hat der Hersteller Polyphony Digital jedoch auf ein Schadensmodell verzichtet, Kollisionen überstehen die Autos ohne jeglichen Kratzer. Sehen lassen kann sich auch die Umgebung: Mit den rund 70 Wagen aus 40 Werken können sowohl Rennstrecken wie Fuji Speedway oder Suzuka sowie erneut die eindrückliche Piste am Fuss der Eigernordwand befahren werden. Hinzugekommen ist eine brillant gestaltete Highspeed-Stadtrundfahrt durchs Zentrum von London, wobei der engen Piste wegen aber kaum Zeit für einen bewundernden Blick auf die Stadt bleibt. Zudem wurde den Wünschen der GT-Fans endlich Gehör geschenkt: Die Wettbewerbe lassen sich neu auch online austragen. GAME: GRAN TURISMO 5: PROLOGUE TYP: RACING PLATTFORM: PS3 (SPIEL AUCH ONLINE HERUNTERLADBAR) RATING:

TEXTE JAN GRABER

BUZZ! THE POP QUIZ

Musikfans aufgepasst: Mit «Buzz! The Pop Quiz» kommt die nächste Version des Wissensspiels für die PS2 auf den Markt. Es richtet sich an alle mit entsprechenden «Buzzern» ausgestatteten Spieler, die sich in der Popmusik von den Neunzigern bis heute auskennen. Unverständlich zwar, wieso nicht gleich das Wissen der ganzen Popgeschichte ab den Fünfzigerjahren abgefragt wird, dennoch macht «The Pop Quiz» Spass. Dem poppigen Thema entsprechend wurde das neue «TV-Studio» mit knalligen Farben und einem blinkenden Discoboden ausgestattet. GENRE: QUIZ PLATTFORM: PS2

FIRE EMBLEM

Drei Jahre nach dem Release für den Gamecube erscheint die Fortsetzung des Strategie-RPGs «Fire Emblem» nun auch für die Wii. Mit dem Bund der Morgenröte geht es gegen die Besatzer von Begnion, wobei die Gegner in rundenbasierten Kämpfen besiegt werden müssen. Dazu gilt es, Werte wie Kampfkraft oder Schlagstärke von Angreifer und Verteidiger genau zu studieren, um auszurechnen, ob ein Kampf erfolgreich endet oder besser die Flucht ergriffen wird. Die pixelige isometrische Sicht (schräg von oben aufs Spielfeld) und die textbasierten Dialoge von «Fire Emblem: Radiant Dawn» lassen ein OldschoolGamefeeling auferstehen. Sehr schön. GENRE: STRATEGIE PLATTFORM: WII

WII-CHARTS 1

Media Control

3

Mario & Sonic Olympic Games, Nintendo

2

1

Super Mario Galaxy, Nintendo

3

2

Wii Play, Nintendo

4

4

Game Party, Midway

5

6

Rayman Raving Rabbids 2, Ubisoft

6

5

Big Brain Academy, Nintendo

7

7

Mario Party 8, Nintendo

8

-

Table Tennis, Take 2

9

8

Dragonball Z: Budokai Tenchaiki 3, Namco

10

9

Zelda: Twilight Princess, Nintendo


week GADGETS 45

GAD

DER

GET

WOC

HE

KANN MICOACH NOCH MEHR?

Klar, das schlanke MiCoach-Handy von Samsung kann auch einfach als zeitgemässes Quadband-Mobiltelefon mit Kamera und MP3-Player benutzt werden.

KÖNNEN SICH MEHRERE PERSONEN EIN MICOACH TEILEN? Jein. Das MiCoach-Handy kann leider nur ein einzelnes Profil speichern, die restlichen Funktionen lassen sich sharen.

IN WELCHEM FILM WÄRE ES DAS PERFEKTE REQUISIT?

Tom Hanks in «Forrest Gump» oder Arnold Schwarzenegger in «Running Man» wären über den Lauf-Motivator sicherlich froh gewesen.

WAS KANN MICOACH NICHT?

Das Laufen muss immer noch jeder selbst übernehmen.

WERDE ICH GLÜCKLICH DAMIT?

Höchstwahrscheinlich schon, ausser man boykottiert konsequent auch die leichtesten Übungen.

WAS FEHLT BEI MICOACH NOCH?

Eine individuelle Ernährungsberatung je nach ausgeführtem Trainingsprogramm, um die körperlichen Energiereserven optimal zu erneuern.

WAS STÖRT DEN SPORTTREIBENDEN?

AUF TRAB

WAS KANN MICOACH, WAS ANDERE NICHT KÖNNEN?

MiCoach verhilft Couch Potatoes und Profis mit individuell angepasstem Fitness-Training auf die Sprünge.

AUS WAS BESTEHT DAS MICOACHPACKAGE?

TEXT MICHEL PESCATORE

MiCoach passt das zusammengestellte Trainingsprogramm jederzeit dem persönlichen Fortschritt an und gibt auch während den Trainingseinheiten wertvolles Feedback.

Aus MiCoach-Handy, Stereo-Headset, Herzfrequenzmesser, Schrittzähler und Übertragungssoftware.

Dass für die Trainingsplanung zwingend ein Internetanschluss vorhanden sein muss und alle persönlichen Daten nur online auf der MiCoach-Webseite gespeichert werden können.

BENÖTIGE ICH EIN ABGESCHLOSSENES SPORTSTUDIUM, UM MICOACH BENUTZEN ZU KÖNNEN?

Keinesfalls! MiCoach führt den Einsteiger ohne graue Theorie behutsam in die Materie ein und lässt gleichzeitig dem Altmeister genügend Spielraum für eigene Bedürfnisse.

WAS KOSTET ES? FÜR WEN IST MICOACH?

Dank flexiblen und jederzeit anpassbaren Trainingsprogrammen für jeden, egal ob fauler Hobbysportler oder aufstrebender Marathonläufer.

MiCoach wird Anfang Mai voraussichtlich für rund 700 Franken in der Schweiz auf den Markt kommen. WWW.MICOACH.COM


46 week STATISTICS

SUMMERTIME Dieses Wochenende ist es so weit: Die Uhr wird eine Stunde vorgestellt. Die beste Eselsbrücke: Im Frühjahr werden die Stühle vor die Strassencafés gestellt, im Herbst wieder zurück. Weiteres Wissenswertes zur Sommerzeit gibts hier: TEXT FABIENNE SCHMUKI

2

Uhr morgens gibt es am 30. März 2008 nicht. Die Uhr wird nämlich genau dann eine Stunde vorgestellt, auf 3 Uhr. Das hat durchaus seine Vorteile: Den Sonntagsbrunch bei der nervigen Schwiegermutter kann man so mit gutem Gewissen «verschlafen».

8 Filme werden in der Internet-Filmdatenbank Imdb.com aufgelistet, wenn man «Summertime» eingibt. Darunter findet sich sogar eine Schweizer Produktion: Anna Luif drehte 1999 einen Kurzfilm unter diesem Titel. Doch dessen Bekanntheit währte wohl keinen Sommer lang … 15

der 92 Bezirke des US-Staates Indiana hatten bis 2005 die Sommerzeit eingeführt. Auch nach der einheitlichen Einführung 2006 bleibt die Situation verwirrend: 74 Counties haben Eastern, 18 Central Daylight Saving Time. In Indiana sind Zeitreisen also möglich.

28

Jahre ist es her, seit die Schweiz ihren Sonderstatus in Sachen Zeit aufgegeben hat. Alle anderen europäischen Länder hatten damals bereits Sommerzeit. Auf dem Basler Flughafen hingen deswegen «Doppel-Uhren» mit Schweizer- und Europa-Zeit. Nach der Uhrzeit zu fragen, muss ziemlich kompliziert gewesen sein.

42

Jahre alt war Christoph Blocher, als er 1982 eine neuerliche «Initiative zur Abschaffung der Sommerzeit» startete. Sein Argument: «Der mit Füssen getretene Volkswille». Schon so früh so altbacken.

83,8

Prozent des Schweizer Stimmvolks stimmte am 28. Mai 1978 noch gegen die Sommerzeit. Nur nichts überstürzen, schliesslich war ja 1971 erst das Frauenstimmrecht eingeführt worden.

132

Jahre dauerte es, bis die Sommerzeit endlich eingeführt wurde. 1784 kam

Benjamin Franklin nämlich erstmals die Idee, erst 1916 wurde die Sommerzeit dann in Deutschland, Österreich-Ungarn und Irland erstmals eingeführt. Müssten alle Ideen so lange reifen, würden wir wohl noch per Brieftaube kommunizieren.

278 Franken kostet der Sleeptracker Pro. Dieses Gerät erkennt die Phasen, in denen das Aufwachen leichter fällt. Während der Zeitumstellung lässt sich so der «Mini-Jetlag» vermeiden. Für den gleichen Preis bekommt man auch eine Dreambox der Cablecom; und schlägt sich die Nacht mit Digital-TV um die Ohren. 2700 Covers von «Summertime» aus George Gershwins bekannter Oper «Porgy and Bess» existieren laut Summertimecollection.com. Dass die Versionen von «When People Were Shorter and Lived Near the Water» oder «Die Zwergenschule» dem Klassiker aber gerecht werden, ist zu bezweifeln. 200 000 000

Euro spart Europa dank der Sommerzeit an Energie. Das ergibt knapp 4,5 Millionen Euro pro Land. Nicht viel? Von wegen: Mit dem Geld könnte man immerhin jedem 288. Schweizer einen Sleeptracker Pro schenken.


WERDEN SIE JETZT GOOD NEWS-MEMBER! SIE ERHALTEN ALS GESCHENK DIE CD «SATURDAY NIGHTS & SUNDAY MORNINGS» VON COUNTING CROWS ODER «THE SELDOM SEEN KID» VON ELBOW.

3 X 1 NOKIA 6500 CLASSIC BLACK

MOBIL MIT DESIGN

Das Nokia 6500 classic ist das perfekte Tool für moderne, mobile Leute, welche die Liebe zum Detail schätzen. Mit dem Modell Nokia 6500 classic unterstreicht Nokia abermals seine führende Position, wenn es darum geht, preislich attraktive sowie formschöne und technisch avancierte Produkte anzubieten. Das Mobiletelefon ist so konzipiert, dass es perfekt in der Hand liegt. Zudem bietet es mit grossen Tasten ein Maximum an Bedienerkomfort. Neben UMTS-Funktionen und einem schlanken, modernen Design sorgen aufwändig verarbeitete Materialien für die besondere Haltbarkeit dieser wunderschönen Geräte. www.mobilezone.ch

WERDEN SIE JETZT GOOD NEWS MEMBER! Weitere Vorteile: Member-Vorverkauf Member-Newsletter per E-Mail oder SMS 20 Minuten week, 22-mal jährlich nach Hause Wettbewerbe, Künstlertreffen, Aktionen Membereingang

www.goodnews-member.ch

ANMELDECOUPON Bitte in Blockschrift ausfüllen

a) Ja, ich werde Good News Member, erhalte eine CD nach Wahl und bezahle den Jahresbeitrag von CHF 49.– inkl. 7,6% MwSt. Zusätzlich nehme ich am Wettbewerb teil.

Coupon einsenden bis 10. April 2008 an: Good News Member, «Nokia 6500 classic», Postfach, 8065 Zürich Oder per E-Mail: wettbewerb@goodnews.ch Bitte angeben: Adresse, Telefonnummer sowie a), b) oder c) b) Ich bin Good News Member Meine Member-Nummer lautet: 415 c) Ich bin kein Member, nehme jedoch mit gleichen Gewinnchancen am Wettbewerb teil.

Name

Vorname

Strasse | Nr.

PLZ | Ort

E-Mail

Handy

Geburtsdatum Datum

Unterschrift


*Alle unter 27 Jahren telefonieren mit Sunrise 360° innerhalb des Mobilnetzes von Sunrise (inkl. Anrufe an Kunden von Sunrise Partnern wie yallo, cablecom etc.) gratis. Alle übrigen Gespräche ausserhalb des Sunrise Mobilnetzes werden gemäss den gültigen Preisen (www.sunrise.ch) verrechnet. Beispiel mit Sunrise zero: Der Mindestrechnungsbetrag von CHF 25.− entspricht 250 SMS zu 10 Rp./SMS. Auch die Gespräche im In- und Ausland, MMS und mobiles Internet werden als Mindestrechnungsbetrag angerechnet. Nicht angerechnet werden Verbindungen zu Spezialnummern (084x, 090x, 18xx) und Mehrwertdienste. Weitere Infos unter www.sunrise.ch/360

Über manche Dinge spricht man nicht. Über andere den ganzen Tag. Und jetzt sprichst du gratis. Denn mit Sunrise 360° telefonierst du mit 0 Rappen im Sunrise Mobilnetz. Und sende bis zu 250 SMS. Ohne Abogebühr. Mit wem du willst. So lang du willst. Worüber du willst. Für alle unter 27.*

www.sunrise.ch/360

20 Minuten Week Woche 13  

20 Minuten Week Ausgabe Woche 13

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you