Page 1

WOCHE 19 8. Mai 2008

G O MIT NE O D SPE W S CI AL

ZWISCHENBILANZ DER WUNDERSAME WERDEGANG DER MARY J. BLIGE SOUNDS: FOR MY BAND EVENTS: DJ PREMIER, MADRUGADA GOODNEWS: QUEEN, THE POLICE LIFESTYLE: FISCHEN IN ZÜRICH MOVIE: SPEED RACER GAMES: GTA IV


Kostenlos banken und an der EURO 2008 mitfeiern.

Einfach Konto eröffnen, vom kostenlosen Celebration Kit profitieren und mehr Spass am Fussballfest haben. Mit UBS Generation und UBS Campus, dem All-in-one-Angebot für Jugendliche und Studierende.

www.ubs.com/young

© UBS AG 2008. Alle Rechte vorbehalten. Celebration Kit nur erhältlich solange der Vorrat reicht und maximal bis 14.06.2008.


3

Location: Alte Metzg, Zürich

week ABOUT

VERLIEBT IN DIE SPRACHE PROTOKOLL FABIENNE SCHMUKI FOTO NICOLAS Y. AEBI

«Neugier

war schon immer meine grösste Triebfeder. Als ich Gehörlose am HB beim Gebärden zusah, dachte ich: ‹Wow, da geht ja was ab!› Gebärdensprache schien mir wie eine Geheimsprache, und ich realisierte bald, dass ich genau das studieren wollte. Das Erlernen und Üben der Sprache selbst ist anfangs ziemlich schwierig, denn es gibt ja kein Gehörlosenland. Heute bin ich als diplomierte Gebärdensprachdolmetscherin bei der Vermittlungsagentur Procom angestellt. Meine Einsätze variieren stark: Ich übersetze bei Vorträgen, Sitzungen oder Arztbesuchen. Oft findet man sich in schwierigen oder intimen Situationen wieder, etwa beim Frauenarzt oder auf Beerdigungen. Das geht mir dann ganz schön nahe, aber wegen der Schweigepflicht darf ich mit niemandem darüber sprechen ... Viel Freude bereitet mir das Übersetzen von Theater und Musik. 2007 habe ich selbst beim erfolgreichen Gebärdensprachtheater ‹Nachtflattern› mitspielen dürfen. Wir waren elf mehrheitlich gehörlose Schauspieler. Von den Gehörlosen habe ich gelernt, zuzuhören. Und ich habe mich visuell verändert, achte nun stärker auf Details, merke mir Dinge wie etwa die Farben der Schirme im Schirmständer in einer Bar … So erfahre ich auch ein Stück Gehörlosenkultur. Natürlich brauche ich ein Ventil. Deshalb auch meine zahlreichen kulturellen Engagements wie das Comic-Pop-ArtMalen mit Pastellölkreiden, das ich entwickelt habe. Und auch die Musik gehört zu meinem Leben: ob Kinderlieder für ‹Ohräwürm›, eigene Texte oder Gesang in verschiedensten Bands. Im Moment nehme ich beispielsweise mit der Band Noke in England an Jamsessions teil. Und dann ist da noch die BurlesqueGruppe Les Rebelles. Für die schreibe ich ab und zu Storyboards und führe das Publikum durch die Show, spanne quasi den roten Faden. Ich tanze aber nicht mit, das überlass ich den Ladys. Es geht mir einfach um den Spass und um die Sprache – sie steht in meinem Leben immer im Mittelpunkt.»

WWW.HAGENART.CH; WWW.DEAFZONE.CH

So sagen Gehörlose «I love you»: Cibylle Hagen (31), Gebärdensprachdolmetscherin, Zürich.


Jeden Augenblick voll erleben X-treme & X-treme PrePay Immer mehr SMS & MUSIC

1.– Sony Ericsson Walkman W380i X-treme für 12 Monate

orange.ch/x-treme Inkl. MwSt. Gültig bei Neuabschluss von X-treme für 12 Mt., CHF 20.–/Mt. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Nur solange Vorrat. Ohne Preisplan CHF 299.–.


S

LEBENSZEICHEN Deus sind nicht die produktivste Band der Welt. Das verzeiht man den belgischen Rock-Helden aber gerne, solange sie nach jahrelanger Funkstille mit derart atemberaubenden Werken wie dem eben veröffentlichten «Vantage Point» angerauscht kommen. Auf dem schmalen Grat zwischen poetischer Wärme und leichtem Frösteln tänzelt Sänger Tom Barman mit schlafwandlerischer Sicherheit durch die Songs seines fünften Longplayers und singt von der eigenen Grossartigkeit. «I’ve reason to believe that what I find / Is gonna change the face of human kind» mag da vielleicht etwas weit hergeholt zu sein, aber ein wenig Grössenwahn hat bisher noch keiner Band geschadet. Und wer Deus bereits live erlebt hat, wird zustimmen, dass er schon ein klein bisschen recht hat, dieser Barman. TNA FR, 9.5., 21 UHR, ROTE FABRIK, ZÜRICH.

S N D HE U O OC RW

DE


ahre ber 15 J em ü h ic s e d seit konnt ad und ber spätestens den e h io d a st R n. A and and heis nbase aufbaue träumt jede B bietet das B e d je ouows» ue Fa hlich Nicht eine tre von «In Rainb arriere. Tatsäc MySpace und Y g e w in h usikerk -Release z 2.0. eit über Internet er labelfreien M hkeiten, die w t fürs Musicbi c e Traum d tlerweile Mögli s Rundum-Pak a Web mit ausreichen. D Tube hin RI LORIA RATION F GY ILLUST A N S A OM TEXT TH

A N MOLIN

E D A M F SEL S R A T S R E SUP

© by PX-Pain


week SOUNDS

7

FINANZIER

PROMOTION

rn ist Las t.FM Mit 20 Mil lion en Nu tze k mit klarem wor Net ial das grösste Soc Geg ens atz zu Fokus auf Mu sik . Im We bsi te ein aus My Spa ce bietet diese adi o, das sei n t-R rne Inte s gek lüg elte aufgru nd des ch atis om Pro gra mm aut zus am me nstellt . Nu tze rge sch ma cks als o for tlau fen d Dem Hö rer werden t, die sei nen tier sen prä ds neu e Ban ent sprech en. en lieb Vor mu sika lisc hen ege n, das s die Und nic hts spr ich t dag WW W.L AST.FM eigene Band dabei ist.

UNG Di e Fi na nz ie ru ng ei ne r Al bu m au fn ah m e un sprechenden d des en tMarketings ka nn sehr teuer dann hat man werden. Und ja noch nichts gegessen. Da kerleben nötig s fü e Geld kann m an sich über Hu rs Musisc hl ec ht beza nderte von hl te n Gi gs er sp ie le n, vo n fin an zi eren la ei ne m La be l ssen od er di re kt Websites wie vo n de n Fa ns Sellaband.com er bi tte n. oder Formyban he In te rv iew) d.com (siesp rin ge n ge na u in di es e Br er m ög lic he n es ch e: Si e es de n Fa ns, in ih re Ba nd Ko m m t di es e zu invest ie re gros s ra us , ve n. rd noch einen Ba ie ne n si e da be i so ga r tzen. WW W. SE LL ABAN D. CO M

FOR MY BAND Benjamin Uebel (28, Bild) ist Geschäftsführer der Website Formyband.com, die er gemeinsam mit seinem Partner Robert Kunze (24) gründete.

rka r-

ke G e in e r M u si ki n g BOOKIttN s A und O oo e si n d d a e i e in e r B

b L ivea u ft ri B a n d s, d ie g lü ck li ch we n ig e n e n si ch ie rf D ü . d re , e n ri e m er es ist, m w o h rk sc u n te issen, wie ite w A g e n tu r en d er d t ff ie S e Alle an H ie r sc h a ne . n ei e schätzen. m en m eg ittelt — g tte zu ko a n A u ft ri e: Sie verm d Bands n ilf u h b rn A te m al co st Sonicbids. chen Veran t in s S chwa rze p direkt zwis amm Ko n ze Gebühr — se ie d it e n a u ch n in t m e rh in n u tz das m n u n d sc h e im le , al n G e t. zu h a b Openair S g et roffe n etwa das ie w en d .CO M hafte Kun N IC B ID S W W W.S O Angebot.

VERTRIEB

Heu te noc h unverz ich tba r, wird die Bed eut ung physisc her Ton trä zun ehm end ger ing er. ger Die Site Imu sic ian .ch bie tet ein e All- in-o neLösung für den digital en Ver trieb: Mit einem Account stellt man sein Mu sik in die wic htig ste e n Dow nlo ad- Por tale. Von iTu nes übe r Napste bis hin zu eMusic ode r r Yahoo ist man auf die se Weise schon mal gan gut vertreten — weltwe z it. WW W.IM USI CIA

Welche Idee steckt hinter Formyband? Benjamin Uebel: Musikhörer sollen Musiker dabei unterstützen, erfolgreich zu werden und so Geld verdienen können. Das funktioniert über die Finanzierung und anschliessende Gewinnbeteiligung an einem Album. Die Band kann dabei festlegen, wie hoch der Betrag ist, den sie für die Produktion braucht. Zudem können «Investoren» die Musik ihrer Band in eigenen Download-Shops verkaufen. Seht ihr euch als direkte Konkurrenz zu herkömmlichen Labels? Es ist unverkennbar, dass es im Musikgeschäft kriselt. Das Geld wird bei den Majors hauptsächlich mit wenigen Headlinern gemacht, junge Bands haben es schwer. Diese Lücke wollen wir ausfüllen. Wer besitzt die Rechte an der über eure Site finanzierten Musik? Die Rechte für den digitalen Vertrieb liegen bei uns, die Einnahmen werden zwischen Investoren, Band und uns aufgeteilt. Die Musiker haben aber die Möglichkeit, selbst oder in Kooperation mit anderen Labels CDs zu verkaufen. Bei solchen Diensten besteht immer der latente Vorwurf, die Träume der Musiker würden finanziell ausgebeutet. Wie entkräftest du diesen? Wir wollen einen echten Mehrwert anbieten und erhalten dafür 10% Umsatzbeteiligung – das ist keine riesige Marge. Letztlich muss man bereit sein, den Erfolg mit Menschen zu teilen, die einen auf dem Weg dahin unterstützt haben. Wir sind ein Element dieser Kette.

N.C H

WWW.FORMYBAND.COM


FINALE

. BE TRUE

FUSSBALL DEIN LEBEN, HIPHOP DEIN STYLE.

DEICHKIND/OBK/ K.I.Z./AFROB/ WAXOLUTIONISTS & MADOPPELT/ 8 0 / 5 0 / 4 2 H C ZÜRI

/ NCERT: 20 UH R O C / R H U 15 : H R / KICK-OFF ARRIVAL : 14 U L AG EVENT H AL LOCATION : M A

IN FO :

NSK M /URBA O C . E C M YSPA W W W.

I L L S CL U

B


week EVENTS

9

TEXTE MARIUS GARTMANN

ELECTRO/HOUSE/MINIMAL

6 JAHRE FRESH & STABLE Martin Solveig wird dieses Jahr am Rock Oz’Arènes auf der Hauptbühne auflegen. Zuvor kommt der Franzose aber nach Zürich in den Club Q. Dort lässt das Partylabel Fresh and Stable eine Sause zu ihrem sechsten Geburtstag steigen. Weiter feiern mit: Rolf Imhof, Andrew und Le Noir. Bleibt einem eigentlich nur noch eins zu sagen: Happy Birthday! SA, 10.5. 23 UHR, CLUB Q, ZÜRICH.

HIP-HOP

DJ PREMIER

INDIE-ROCK

THE WHIT ROCK FESTIVAL Am Samstag steigt das The Whit Rock Festival im Abart. Zehn Schweizer Nachwuchsbands kriegen die Chance, sich dem Publikum zu präsentieren. Darunter die Zürcherin Evelinn Trouble und die Jungs von Kissing Disease. Als Special Guest kommt mit Make Up For Jessi das neue Projekt von Tony Crack und Montgomery White nach Zürich. Nicht verpassen — das Ganze riecht schwer nach Hype. SA, 10.5., 20.30 UHR, ABART, ZÜRICH.

Den alteingesessenen Hip-Hop-Stars scheint es in der Schweiz zu gefallen. Neben Fat Man Scoop und Tony Touch ist auch DJ Premier ein regelmässiger Gast in den hiesigen Clubs. Die eine Hälfte des Duos Gang Starr steht am Freitag in der Zürcher Tonimolkerei an den Decks. Die Gründe für die Beliebtheit von CHGigs bei der alten Rap-Garde aufzuspüren, würde hier wohl den Rahmen sprengen. Deshalb freuen wir uns doch einfach. FR, 9.5. 21.30 UHR, TONIMOLKEREI, ZÜRICH.


10

week EVENTS

ELECTROCLASH

CHICKS ON SPEED Die drei Girls von Chicks on Speed sehen sich als Gesamtkunstwerk. Ob bei Fashion Shows, in Galerien oder in Clubs: Art rules! Am Freitag sind sie im Basler Schiff zu bestaunen. Ob die dortige Kulisse das Trio zu beeindrucken vermag, ist unklar, immerhin spielten sie bereits Gigs im New Yorker Museum of Modern Arts und im Centre Pompidou in Paris. Hoffen wir mal das Beste! FR, 9.5., 22 UHR, DAS SCHIFF, BASEL.

INDIE-ROCK

MADRUGADA 1995 wurde Madrugada in einem norwegischen Kaff von vier jungen Musikern gegründet. Dreizehn Jahre und einen tragischen Todesfall später sind sie mit ihrem fünften Studioalbum auf Tour. Mit melancholischem, aber kräftigem Sound vermögen sie vor allem auch live zu überzeugen. Madrugada ist übrigens Spanisch und bedeutet Sonnenaufgang. Bis zu diesem wird das Konzert wohl leider nicht dauern. DO, 8.5., 21 UHR, ABART, ZÜRICH; FR, 9.5., 21 UHR, BIERHÜBELI, BERN.

DANCE

DJ BOBO In einer Reportage des Schweizer Fernsehens konnte man sehen, wie der grösste Exportschlager der Schweizer Musikindustrie sich das Holz für seine Megabühne und die Tänzerinnen, die dann darauf rumturnen, gleich selbst ausgesucht hat. Nun gehts also endlich los. Die grösste Bobo-Tour aller Zeiten soll es werden. Diesmal mit Vampiren und wie immer mit viel Show, Pyrotechnik sowie perfekt einstudierten Tanzchoreographien. SA, 10.5., 20 UHR, HALLENSTADION, ZÜRICH.


T WO P E R FUME S

www.azzaronow.com

ONE C ONNE C T ION

PARTY

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT Nach Luzern, Basel und St. Gallen macht die 20 Minuten Clubbers Night nun Halt in Zürich. In insgesamt zwölf Clubs steigt der Event. Besondere Highlights sind das Konzert der Engländer von These New Puritans im Abart oder das Set von Kavinsky im Mascotte. Erste Adresse in Sachen Reggae wird das Moods sein, wo mit Dodo, Elijah und Phenomden gleich die drei bekanntesten Mundartacts auf der Bühne stehen. SO, 11.05. 20:30 UHR, ZÜRICH.


NEWS WOCHE DER

DER GROSSE SCHNUPFEN Normalerweise rettet er fluchend die Welt, doch momentan springt Bob Geldof im Dreieck. Grund für die Schimpfwort-gespickte Panik beim Live-Aid-Gründer? Tochter Peaches soll dabei gefilmt worden sein, wie sie Kokain kaufte. Das Mädchen ist 19, also volljährig, und der Papa war in seiner Jugend auch kein Lamm. Trotzdem hat Sir Bob gute Gründe für einen markigen erzieherischen Auftritt. Der beste davon heisst Paula Yates, war seine ExFrau und ist vor ein paar Jahren an einer Überdosis gestorben. Peaches kommt als Model und Fernsehmoderatorin nach der Mutter — nur die Drogenkarriere der Mama soll sie bitte auslassen. Geldof tut gut daran, seiner vorlauten It-Girl-Tochter genaustens auf die Finger und aufs Näschen zu schauen. CER

Kanye West

SCHLECHTE NOTEN Sich selber toll zu finden, ist okay. Und das Kanye sich für den tollsten Hecht des Universums hält, ist spätestens seit diversen peinlichen Award-Auftritten bekannt. Künstler mit grenzenlosem Ego können aber meistens nicht besonders gut mit Kritik umgehen: Ein Journalist des «Entertainment Weekly» gab der Show von West nur ein B+, was in Schweizer Schulnoten etwa der Note 4-5 entspricht. Grund genug für einen kleinen West’schen Ausraster auf dem eigenen Blog: «Meine Show ist Weltklasse! Wenn dieser Journalist je wieder zu einem meiner Konzerte kommt und ich ihn sehe, dann ‹bow!›» Kanye, wir wissen, dass du die grössten Eier hast, aber mit ein bisschen weniger Selbstüberschätzung und etwas mehr Relaxtheit wärst du noch viel, viel cooler. NIK

**************************************************************

Peaches Geldof *******************************************************************************************

Familie Griffin / «Family Guy»

GUTE QUOTEN Erst flimmerte «South Park» über die Grossleinwand, dann «The Simpsons». Aber müssen TV-Comic-Serien eigentlich ins Kino? Die Antwort auf diese Frage ist den Produktionsfirmen natürlich egal. Sie verdienen sich ja eine goldene Nase daran. Folglich steht das nächste Projekt bereits an: Die bissige, überklischierte, amerikakritische Comicsatire «Family Guy», die Seth McFarlane vor rund neun Jahren in die US-Stuben brachte, soll verfilmt werden. Ob es im Kino genauso viel Spass macht, dabei zuzusehen, wie Baby Stewie wieder versucht, die Weltherrschaft an sich zu reissen? Fest steht: Bis es so weit ist, zieht man sich die Serie auf dem kleinen Bildschirm rein. Da kommt sie nämlich garantiert gut rüber. FAB


Presented by

www.clubbersnight.20min.ch

1 Ticket - 13 Clubs

25 CHF (exkl. Kommission)

Robbie Rivera, Cut Killer, Abdel, Blank & Jones, Anastasia, Samy Deluxe & DJ Mixwell Soundsystem, Kavinsky, Superzandy,

DJ Antoine, Sir Colin, Mr.Da-Nos, Tatana, These new Puritans, Phenomden & Elijah & Dodo, Asphalt Jungle, Mr. Mike, Le Noir, O-Dee, Dave202, Joseph M ...

So. 11.Mai 2008 - Z체rich Club Q, Mascotte, Rohstofflager, OXA, Tonimolkerei, Moods, Abart, Platins, S채ulenhalle, BBQ, Labor Bar, Indochine, Besame Mucho Vorverkauf:


14

week GOODNEWS

I 6 SE

TEN

D O O G WS N EE C I A L SP

Mary J. Bliges Stimme jagt einem Schauer über den Rücken und strotzt nur so vor emotionaler Offenheit. Trotzdem wirkt die Sängerin seltsam unnahbar. Wer ist die R&B-Diva eigentlich? TEXT CHRISTINA DUSS

HINTER DER MASKE Mary J. Blige hat 40 Millionen Platten verkauft, war für 23 Grammys nominiert und hat deren acht gewonnen. Das Gesicht ist bei öffentlichen Auftritten immer maskenhaft glatt geschminkt, die Frisur sitzt perfekt. Und bei der Auswahl ihrer Klamotten gibt sie sich immer ein bisschen zu sehr Mühe: knallenge Fummel, glamouröse Gürtel, Brillen, Kreolen, Leder und Klunker an Hals und Armen. Tja, mehr ist mehr – so schreibt das die R&B-DivaKleideretikette halt vor. Aber dann, wenn es im Song jeweils zum Höhepunkt kommt, wenn Mary J. Blige, die «Queen of Hip Hop Soul», wütend schreit und klagt, in jenem Moment, in dem sie leiden kann, ist Mary J. Blige am eindrücklichsten – und nicht mehr die aalglatte Souldiva. Sie stampft mit den Füssen und verwirft die Arme zum Himmel, während sich zwischen ihren Brauen Falten bilden. Ihre am Gospel geschulte Stimme wird plötzlich rauer. Das rührt an. >


follow your passion. w w w. m a r l b o r o . c h

Was Tanzen mit Motorsport zu tun hat? Was einem Rennfahrer Sekunden vor dem Start durch den Kopf schiesst? Was Du dafür tun musst, um live dabei zu sein, und wie Du an die Marlboro Ducati Collection kommst? Erfahre alles auf www.marlboro.ch

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


week GOODNEWS

17

MARY J. BLIGE DATUM: SONNTAG, 18. MAI 2008 ZEIT: 20 UHR ORT: HALLENSTADION, ZÜRICH PREISE (IN CHF): 75.- (SITZPLATZ) / 65.- (STEHPLATZ) AKTUELLES ALBUM: «GROWING PAINS» (UNIVERSAL) HOMEPAGE: WWW.GOODNEWS.CH VERANSTALTER: GOOD NEWS CONCERTS TICKETS: WWW.TICKETCORNER.COM

Und unterscheidet sich vom gewohnten, kontrollierten Timbre. Diese Intensität ihres Vortrages und der Inszenierung ihrer Person ist typisch für die Sängerin. Bei den Grammys 2007 erklärte sie: «Es gab in meinem Leben eine Zeit, in der ich mich nicht lieben konnte, geschweige denn jemand andern. Nun liebe ich – und das ist selten bei Mary J. Blige.» Wenn man den Lebenslauf von Mary J. Blige betrachtet, versteht man, was sie meint: Sie wuchs in den Sozialbau-Ghet-

tos der Bronx und der New Yorker Industriestadt Yonkers auf. «In gerade mal zwei Zimmern wohnten Dutzende von Onkeln und Tanten. Eigentlich sassen sie den ganzen Tag nur herum und soffen», sagt die Sängerin. Mit fünf Jahren wurde sie vergewaltigt. Später, als Teenie, brach sie die Schule ab und schlug sich als Gelegenheitscoiffeuse durch. 1988 nahm sie in einer kleinen Karaokestation im lokalen Shoppingcenter den Song «Caught Up in the Rapture» von Anita Baker auf. Der

Freund ihrer Mutter schickte das Demotape an das Label Uptown Records. Sie wurde prompt unter Vertrag genommen und traf 1992 auf den Produzenten Sean «Puffy» Combs, mit dessen Hilfe die Debütplatte «What’s the 411?» – eine bis anhin unbekannte Mischung aus HipHop, R&B und klassischem Soul – ihre musikalische Karriere ins Rollen brachte. Privat wies die Aschenputtelstory aber schon bald erste Schönheitsfehler auf: Drogenexzesse trübten 1996 den Gewinn ihres ersten von mittlerweile acht Grammys. Kokain, Alkohol, prügelnde Männer, Depressionen und Selbstmordversuche folgten. Das vorzeitige Karriere-Ende drohte – wegen «Drinks, Partys und tausend Männern», wie sie sagt. In der Öffentlichkeit merkte man von den Eskapaden freilich kaum etwas, das maskenhafte Gesicht Mary J. Bliges verriet nichts. Zu Beginn des neuen Jahrtausends fing sich Mary J. Blige aber wieder, fand einen netten Typen und Gott. «No More Drama» taufte sie 2001 ihr fünftes Album, das sich bald als Comeback-Werk entpuppte – nach einer dahindümpelnden Karriere, die von Weichspülduetten mit George Michael und Elton John gekennzeichnet war. «Es ist okay, traurig zu sein und Fehler zu machen», sagt sie heute. «Wir müssen einfach begreifen, dass die Trauer ein Teil unseres Lebens ist. Wir sollten das Beste daraus machen.» Auch wenn es jetzt wieder bergauf geht und Mary J. Blige mittlerweile glücklich mit dem Plattenboss Kendu Isaacs verheiratet ist – im R’n’B läuft halt nichts ohne Liebe, Lust und Frust. Und so hat auch auf dem neuen Album «Growing Pains» das Schmerzerfüllte – jene Eigenschaft, die der maskenhaften Sängerin Persönlichkeit verleiht – wieder einen Stammplatz.


Streith채hne im Stadion: Andy Summers, Sting und Stewart Copeland (v. l. n. r.) als The Police.


week GOODNEWS

Einst war er ganz oben, nun ist er es wieder. Dazwischen liegen 20 Jahre fernab des Rampenlichts. Police-Schlagzeuger Stewart Copeland geniesst das Geschäft und seine ironische Distanz.

19

THE POLICE SUPPORT ACT: STARSAILOR DATUM: DONNERSTAG, 12. JUNI 2008 ZEIT: 19.15 UHR ORT: HALLENSTADION, ZÜRICH PREISE (IN CHF): KAT1. 268.60 (SITZPLATZ), KAT2. 218.60 (SITZPLATZ), KAT3. 168.60 (SITZPLATZ), KAT4. 164.30 (STEHPLATZ), KAT5. 108.00 (STEHPLATZ)

TEXT SILVANO CERUTTI

PREMIUM PACKAGES (IN CHF): CHF 587.- INKL TICKET. INFOS UND BUCHUNGEN: BIS 19 PERSONEN VIA TICKETCORNER. AB 20 PERSONEN VIA EM MARKETING AG,

RENTNER ODER RÜPEL? Mit präzisen, hochgeputschten ReggaeRhythmen hat er den Sound von The Police genauso geprägt wie Stings Melodien. Doch im Gegensatz zum diplomatischen Sänger und Bassisten sei Copeland «laut und offensiv», wie ihn Andy Summers beschreibt, der Dritte im Bunde. «Fair enough», kann man da nur sagen – Copeland hat The Police gegründet und zwei seiner älteren Brüder besorgten Management und Booking. Acht Jahre und fünf Alben später machte sich Sting selbständig. Zu jenem Zeitpunkt füllte das Trio die Fussballstadien weltweit, war regelmässiger Gast in den Hitparaden und mindestens ebenso berühmt für bandinterne Schlägereien. Dass man zwei Jahrzehnte später noch einmal zusammen auf Welttournee gehen würde, hat niemanden mehr überrascht als Summers, Sting und Copeland. Letzterer hatte sich inzwischen nämlich eine friedliche Existenz aufgebaut als mehrfach preisgekrönter Komponist von Film-Soundtracks, Gelegenheitsschlagzeuger von Oysterhead und Vater von nochmal drei Kindern in zweiter Ehe (aus früheren Beziehungen stammen bereits drei Söhne). Rock’n’Roll stand nicht mehr zuoberst auf seiner Liste. Entsprechend sarkastisch schildert er den Rummel um The Police – und geniesst nun garantiert jede Sekunde davon.

Mister Copeland, Sie haben auf Ihrer Website beschrieben, wie Sie einst vor dem Kleiderschrank standen und unter all den Lederhosen etwas Passendes zum Anziehen suchten – als Mitglied des Poloclubs und Vater schulpflichtiger Kinder … Stewart Copeland: ... genau! Und ich stand erst neulich nochmal vor einem ganz ähnlichen Problem. Vor welchem? Zuerst habe ich Kleider gefunden, die für einen Vorstadt-Papi passen. Das bin ich schliesslich und sehr glücklich damit. Aber dann bin ich wieder dieser Rockband beigetreten, und sie haben mir eine Stylistin geschickt, um mir wieder «Fuckoff-Klamotten» zu verpassen. Mit 55 brauche ich Experten, die mir sagen, welche Kleider ich anziehen soll! Und wie haben Sie sonst den Wechsel von der beschaulichen Welt des Filmkomponisten zurück in die gefüllten Stadien erlebt? Es war interessant, faszinierend und inspirierend, 80 000 Menschen zu betrachten, die sich für einen Anlass zusammengefunden haben. Sie kennen jeden Song, sie haben zu jedem eine andere Erinnerung – das sind ungeheuer starke Emotionen. Wie beängstigend ist es zu wissen, dass Sie da rausgehen und Teil des Mythos The Police sein müssen? Das ist wirklich einschüchternd. Die Erwartung ist natürlich, dass hier Götter

TEL. 044 809 66 42 HOMEPAGE: WWW.GOODNEWS.CH VERANSTALTER: GOOD NEWS CONCERTS TICKETS: WWW.TICKETCORNER.COM

auftreten. Aber wenn die Menschen auf die Songs reagieren, ist es das beste Mittel gegen diese Einschüchterung. The Police waren bekannt für ständige Reibereien auf Tournee. Wie vermeiden Sie die heute? Alle drei oder vier Tage haben wir einen Schrei-Wettkampf. Aber unsere Livetechniker haben entdeckt, dass wir nach jedem Schrei-Wettkampf die beste Show der Tour spielen. Also sorgen sie vor jedem wirklich wichtigen Auftritt dafür, dass Sting und ich uns bereits beim Soundcheck an die Gurgel gehen. Andy (Summers, Gitarrist, Anm. d. Red.) bezieht jeweils keine Stellung. Wenns eine wirklich gute Schlacht ist, besorgt er sich einen Klappstuhl und nimmt Wetten an. Hilft es also zu wissen, dass nach einem Jahr alles vorüber ist? Wir kommen eigentlich gut miteinander aus. Wir streiten uns nur über die Musik, denn wir haben einfach komplett verschiedene Vorstellungen davon, was Musik bedeutet, wofür sie da ist, wie man sie spielt und was gut oder schlecht ist. Wir sind absolut Yin und Yang. Wir haben begriffen, dass das für The Police gut ist. Das macht es zwar nicht einfacher, aber es bedeutet, dass der Konflikt ein Teil unseres Dynamos ist. Welche anderen Bands sollten Ihrer Meinung nach eine Reunion machen? Abba natürlich! Es wäre auch toll, wenn Cream es noch einmal ernsthaft versuchen würden. Und The Damned: Rat Scabies, Brian James, Dave Vanian, Captain Sensible – diese Band sollte sich unbedingt wieder zusammentun!


19

präsentiert:

mittwoch, 14. mai 2008, 20 h hallenstadion zürich

sonntag, 25. mai 2008, 20 h hallenstadion zürich

dienstag, 24. juni 2008, 20 h hallenstadion zürich

präsentiert

Mi

9.7.

Do 10.7.

mittwoch, 2. juli 2008, 20 h hallenstadion zürich

Fr

11.7.

Sa

12.7.

Di

15.7.

Mi

16.7.

Do

17.7.

Fr

18.7.

Sa

19.7.

So 20.7.

Vasco Rossi Santana Jovanotti Status Quo James Blunt Alicia Keys Lenny Kravitz R.E.M. Paul Simon Juanes

freitag, 25. juli 2008, 20 h kongresshaus zürich

Piazza Grande Locarno, 20.30 Uhr

samstag, 27. september 2008, 20 h hallenstadion zürich

dienstag, 18. november 2008, 20 h st. jakobshalle basel

donnerstag, 13. nov. 2008, 20 h hallenstadion zürich

sonntag, 1. märz 2009, 20 h kultur- und kongresszentrum luzern dienstag, 3. märz 2009, 20 h hallenstadion zürich

samstag, 21. märz 2009, 20 h kongresshaus zürich

Vorverkauf bei Ticketcorner, Telefon 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.), bei PostFinance Ticket, Telefon 0900 800 810 (CHF 1.19/Min.) Internet: www.ticketcorner.com, www.postfinance.ch/ticket oder bei den grösseren Poststellen, Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner Vorverkaufsstellen. Tickets sind buchbar auf die Postcard Ticket. Info: www.goodnews.ch oder Info-Line 0900 57 30 30 (CHF 1.49/Min.)


week GOODNEWS

21

QUEEN + PAUL RODGERS DATUM: MONTAG, 29. SEPTEMBER 2008 ZEIT: 20 UHR ORT: HALLENSTADION, ZÜRICH PREISE (IN CHF): 90.- (SITZPLATZ) / 75.- (STEHPLATZ) HOMEPAGE: WWW.GOODNEWS.CH VERANSTALTER: GOOD NEWS CONCERTS TICKETS: WWW.TICKETCORNER.COM

Queen 2.0: Gitarrist Brian May und der neue Sänger Paul Rodgers.

ADEL VERPFLICHTET Nach Jahren des Schweigens kehrten Queen mit neuem Sänger zurück. Bloss: Wer ist dieser Paul Rodgers, der nun den Mercury macht? TEXT FABIENNE SCHMUKI

Sein letzter Atemzug bedeutete auch das Ende der Band. Nachdem Freddie Mercury 1991 an Aids gestorben war, stand ein Queen-Revival jahrelang nicht zur Debatte. Der exzentrische Leadsänger, der seine Homosexualität offen zelebrierte, war Herz und Seele der Band. Gitarrist Brian May, Drummer Roger Taylor und Bassist John Deacon trugen natürlich ebenfalls zu Queens Identität bei, doch Mercurys Genie und sein drei Oktaven umfassendes Stimmorgan machten die Band erst zu dem, was sie war: eine Rockband, die vor nichts zurückscheute, die Rock’n’Roll mit Oper kreuzte und deren selbstverherrlichende Hymnen wie «We Are the Champions» die Welt eroberten.

Vor sechs Jahren wurde Queen im Zuge des Musicals «We Will Rock You» wieder brandaktuell. May und Taylor schrieben am Stück mit, Robert De Niro produzierte es. Im Oktober 2006 hätte das Musical eigentlich seine Derniere feiern sollen, doch aufgrund der grossen Nachfrage wurde die Tournee für unbestimmte Zeit verlängert. Das Queen-Feuer war also wieder entfacht, und zahllose Fans hofften auf ein Revival. Die Diskussionen im WWW liefen heiss, und die Frage aller Fragen lautete: Wer könnte in Mercurys Fussstapfen treten: George Michael, Robbie Williams oder doch Elton John? Weder noch. Aus Freddie Mercury wurde Paul Rodgers. Ende 2004 liessen

May und Taylor (Deacon hatte sich mittlerweile gänzlich aus dem Musikerleben zurückgezogen) verlauten, sie würden 2005 auf Tournee gehen. Unter dem Namen Queen + Paul Rodgers wollte die Gruppe einen Neustart wagen. May liess dabei aber konsequent verlauten, dass Freddie durch niemanden ersetzt werden könne. Die Neuigkeit überraschte Fans wie Kritiker gleichermassen, war Paul Rodgers mit seiner bluesigen Stimme eine eher unkonventionelle Wahl für die von Glamrock geprägten Songs. Der röhrende Blueser wurde erstmals mit seiner Band Free um 1970 bekannt, ein paar Jahre später dann mit Bad Company. Seine Stimme klang schon mit zwanzig wie die eines 45Jährigen, und frühe Hits wie «All Right Now» verschafften ihm Berühmtheit auf internationalem Level. Und tatsächlich: Rodgers, der seit bald 40 Jahren im Musikgeschäft ist, schlägt sich ziemlich gut. Rodgers kann zwar weder stimmlich noch charismatisch mit Mercury mithalten, doch er gibt der Band eine neue Note und liefert eigene Interpretationen der alten Hits. Das hört sich nicht schlecht an, sofern der Hörer offen ist für Neues und keinen zweiten Freddie auf der Bühne erwartet. Den wird er nämlich nicht kriegen – dafür aber den mutigen Auftritt einer Band, die längst Kultstatus erreicht hat, aber dennoch auf die Bühne tritt und einem das Gefühl vermittelt, man sei auf einer Familienfeier gelandet. Puristen werden das Konzert von Queen + Paul Rodgers wahrscheinlich mit einem weinenden Auge verlassen. Doch wer den Neuanfang der Band ernst nimmt und sich auf Neues einlässt, wird «a kind of magic» verspüren und auch Paul Rodgers «a crazy little thing called love» entgegenbringen können.


22 week MOVIE

GO GO GO! Mit «Matrix» haben die Wachowski-Brüder neue Standards gesetzt. Jetzt wollen sie mit der AnimeVerfilmung «Speed Racer» nochmals nachdoppeln. TEXT MATTHIAS AFFOLTER

Die Schauspieler standen ausschliesslich vor Greenscreens in den Berliner Babelsberg Studios. Diese Aufnahmen schickte man anschliessend via Glasfaserkabel direkt nach Los Angeles, wo sie mit Kulissenaufnahmen und 360-Grad-Computermodellen zusammengesetzt wurden. Und schon am nächsten Tag standen die Bilder fürs Screening bereit. Mit «Speed Racer» haben Andy und Larry Wachowski die Möglichkeiten der digitalen Filmproduktion konsequent ausgeschöpft. Das war auch für Hauptdarsteller Emile Hirsch eine besondere Erfahrung: «Es gab keine Sets – nur uns und den grünen Hintergrund.» Die familientaugliche Story ist schnell erzählt: Der begnadete Rennfahrer Speed schlägt ein Angebot des reichen Rennstallbesitzers Royalton aus, weil er lieber

für das familieneigene Unternehmen fährt. Damit bringt er mächtige Firmen gegen sich auf, welche die Rennen kontrollieren. Diese wollen Speed mit allen Mitteln am Siegen hindern ... Dieser 0815-Plot dient den Brüdern Wachowski als Vorwand, ein über zwei Stunden langes, knallbuntes Computeractionspektakel zu zünden. Ihr Versprechen, nie zuvor gesehene Bilderwelten zu kreieren, halten die beiden tatsächlich ein. Die berauschende Sogwirkung der bonbonfarbenen Bilder lässt mit der Zeit aber nach, bis einem der digitale Overkill gegen Ende allmählich auf den Geist geht.

«SPEED RACER», REGIE: ANDY & LARRY WACHOWSKI. MIT: EMILE HIRSCH, CHRISTINA RICCI, MATTHEW FOX. JETZT IM KINO.

KING KONG (1933) Der Riesengorilla setzte als Erster Meilensteine — dabei war King Kong in Wirklichkeit nur 45 cm gross. Sein Brusttrommeln wurde in vielen Einzelbildern aufgenommen, die sich jedes Mal ein wenig veränderten. Genauso wegweisend waren die verwendeten Rückprojektionen: Die Schauspieler agieren vor einer Leinwand, auf die ein Projektor den Hintergrund wirft.


Emile Hirsch als Speed Racer. Christina Ricci als Trixie.

Matthew Fox als Racer X.

BEN HUR (1959)

STAR WARS (1977)

MATRIX (1999)

Der monumentalste aller Sandalenfilme beeindruckte nicht nur mit 50 000 Komparsen und unerhörter Ausstattung, sondern war auch die erste Produktion, die intensiv mit der Bluescreen-Technik arbeitete. Dabei agieren die Schauspieler vor blauem (oder grünem) Hintergrund, werden anschliessend freigestellt und in eine neue Umgebung versetzt.

Zwar waren die charmanten Roboter R2D2 und C-3PO wie viele andere Gestalten der Galaxie noch Modelle. Gleichzeitig leitete George Lucas mit dem ersten «Star Wars»-Film aber auch die Zeit der Computerfilme ein. Die spektakulären Verfolgungsjagden der X-Wings und Tie Fighter entstanden mit Hilfe von computergesteuerten Kameras, welche die Modelle filmten.

«Bullet Time»-Aufnahmen wurden bereits 1981 erfunden und in Werbespots verwendet. Die Wachowski Brüder perfektionierten die Technik dann in den «Matrix»-Kampfszenen. Über hundert, im Raum verteilte Standbildkameras simulieren eine Kamerafahrt ohne physikalische Bedingungen, nach Wunsch auch in extrem verlangsamten Zeitlupensequenzen.


24 week MOVIEGUIDE

BASEL

Neues Kino

capitol 1&2

Steinen 36

www.kitag.com

Knut und seine Freunde 2.30 D Iron Man 5.30/8.30 E/d/f Fool’s Gold 3/9 E/d/f No Country for Old Men 6 E/d/f

central

Gerbergasse 16

ab 6/3 J. ab 14/11 J. ab 12/9 J. ab 16/13 J. www.kitag.com

1 journée 2.30/5.45/8 F/d

Eldorado 1&2

Steinen 67

ab 16/13 J. 0900 0040 40 -.50 Min/Anr

Reservation Road 3/6/8.30 E/d/f The Bucket List 2.45 E/d/f The Other Boleyn Girl 5.15 E/d/f Michael Clayton 8.15 E/d/f

kult.kino Atélier

Theaterplatz

ab 14/11 J. ab 13/10 J. ab 15/12 J. 061 272 87 81

Die bitteren Tränen der Petra von Kant

Do/Fr/Mo-Mi 12.20 Once 3.15/7.15/9.15 E/d/f ab 12 J. Thebes 5.30 So 12.30 OV/d Geld oder Leben Do/Fr/Mo-Mi 12.15 Max Frisch. Citoyen 2 ab 14 J. Promise me This 4/6.30/9 OV/d/f Bird's Nest So 12.15 Die kleine Hexe 2.15 D ab 6 J. Die Welle 4/6.15/8.45 D ab 14 J. Le scaphandre et le papillon Mo 12 F/d

kult.kino Camera 1&2

Claraplatz 061 272 87 81

Klybeckstr. 247

061 693 44 77

The Man Who Wasn't There Do/Fr 9 E/d/f

Pathé Küchlin

Steinen 55

0900 0040 40 -.50 Min/Anr

What Happens in Vegas 2.30/5.45/8.30 Fr/Sa 23.15 So 11.15 E/d/f 2/5.15/8 Fr/Sa 22.45 So 10.45 D Urmel voll in Fahrt 2.30 So 11.45 D Street Kings 5.30/8.15 Fr/Sa 23 E/d/f Speed Racer 2.30/5.45/9 So 11.15 E/d/f 2/5.15/8.30 Fr/Sa 23.45 So 10.45 D Horton hört ein Hu! 1.15 So 10.45 D Sommer 3.30/6.15 D

Step Up 2 the Streets 9 Fr/Sa 23.30 E/d/f

ab 12/9 J. ab 12/9 J. ab 6/3 J. ab 16/13 J. ab 12/9 J. ab 12/9 J. ab 6/3 J. ab 12/9 J. ab 12/9 J.

Iron Man

2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23.30 So 11.30 E/d/f ab 14/11 J. Ein Schatz zum Verlieben 2.45/5.45 So 11.45 D Do-Sa/Mo-Mi 8.30 Fr/Sa 23.30 E/d/f ab 12/9 J. Made of Honor So 8.30 E/d/f

Plaza

Steinentorstrasse

0900 0040 40 -.50 Min/Anr

Iron Man 2/5/8 D

rex 1&2

Steinen 29

ab 14/11 J. www.kitag.com

What Happens in Vegas 2.45/5.45/8.45 E/d/f

Daddy ohne Plan 2.15/5.15 D Shine a Light 8.15 E/d/f

Royal

Bad. Bahnhof

ab 12/9 J. ab 7/4 J. ab 12/9 J. www.kino-royal.ch

Stadtkino

... Fortsetzung

alhambra

Maulbeerstr. 3

capitol 1&2

ab 14/12 J.

Kramgasse 72

Moserstr. 24

Matrimonio alle Bahamas

6.30 Do-Mo 2.30 It. Salonica Do-Di 4.30 Ov/d/f The Bucket List 8.30 E/d/f Kräuter und Kräfte Di 2.15 D/f Zauberlaterne Mi 2/4

CineBubenberg

Laupenstr. 2

Shine a Light 2.30/5.30/8.15 E/d/f

CineCamera

Seilerstr. 8

Caos calmo 3/5.30/8.15 I/d/f

CineCinemaStar

Bollwerk 21

The Man Who Knew Too Much

What Happens in Vegas

kult.kino Club

Do/Mi 6.30 So 3.30 Mo 8 E/d Ein launischer Sommer Do 9 Sa 5.30 Mo 3.15 Ov/d/f The Trouble with Harry Fr 3.15 So 1.30 E/d/f Vertigo Fr/Mo 5.30 So 9 E/d Marnie Fr 8 So 6.30 E/d Der Leichenverbrenner Fr 22.15 Mi 9 Ov/e Der Mann und sein Haus Sa 8 E

2/4.15/6.30/8.45 Fr/Sa 23 E/d/f

Marktplatz

061 272 87 81

Caos calmo 3.30/9 I/d/f Giorni e nuvole 6.15 I/d/f

kult.kino Movie

Clarastr. 2

ab 14 J. 061 272 87 81

Juno 4.30/7 E/d/f Control 9.15 E/d/f

ab 13 J. ab 14 J.

www.kitag.com

Iron Man 2.15/5.15/8.15 D Knut und seine Freunde 2.15 D Street Kings 5.15 E/d/f 8.15 D

Giorni e nuvole 3/8.45 I/d/f Control 6 Fr/Sa 23.15 E/d/f stadtkinobasel.ch

ab 14/12 J. ab 12/12 J.

Juno

www.kitag.com

Iron Man 2/5/8 E/d/f

La caja Fr-Mi 6.30 Sp/d/f Boxing Jesus Fr-Mi 9 I/d Kunsthallengarten

031 386 17 17

2.10/4.20/8.40 Fr-Mi 6.30 Fr/Sa 22.45 E/d/f Boxing Jesus 2.30/6.30 I/d

Night Train 3/9 OV/d/f 10 Questions for the Dalai Lama 5 Salonica 7 Kirschblüten 3.15/6/8.45 D

Stadtkino

Seilerstr. 4

2.45/8.25 Fr/Sa 23 Serbokroatisch/d/f Pas douce 6.15 F/d

BERN

CineABC

CineMovie

Promise me This

Rear Window Sa 22.15 E/d/f Les yeux bleus de Yonta Di 6 Ov/d/f Finye Di 8 Ov/d/f

CineClub Cinématte

Laupenstr. 17

Wasserwerkgasse 7

ab 14/12 J. ab 6/4 J. ab 16/14 J. 031 332 41 42

ab 11/8 J. ab 12/12 J. ab 12/10 J. ab 12/10 J. 031 386 17 17

ab 12/10 J. 031 386 17 17

ab 16/14 J. 031 386 17 17

ab 14/12 J. ab 14/12 J. 031 386 17 17

ab 12/10 J. 031 312 45 46

Kicken für die Krone Do 8 Fr 6.30 Mo 9 D El último tren Fr/Sa 9 Sp/d/f Bleiben oder Gehen? Sa 6.30 So 9 D/E El Viaje So/Mo 6.30 Sp/d/f

ab 12/10 J. ab 14/12 J. 10 Questions for the Dalai Lama 4.30 E/d Into the Wild 8.30 E/d/f ab 14/12 J.

CineSplendid

Von-Werdt-Passage

031 386 17 17

Unser täglich Brot 12 ohne Ton Once 2.20/4.20/6.20/8.20 E/d/f Kirschblüten 2.30/5.30/8.15 D

ab 11/8 J. ab 12/10 J. ab 14/12 J.

city 1-3

Aarbergergasse 30

www.kitag.com

Reservation Road 2.45/5.30/8.15 E/d/f ab 12/10 J. Urmel voll in Fahrt 3 D ab 6/6 J. Michael Clayton 5.15/8 E/d/f ab 14/14 J. Horton hört ein Hu! 2.45 D ab 6/4 J. Step Up 2 the Streets 5.30/8.15 D ab 12/10 J.

gotthard

Bubenbergplatz 11

www.kitag.com

What Happens in Vegas 2.45/5.45/8.45 Fr/Sa 23.15 E/d/f

jura 1-3

Bankgässchen 6

ab 12/10 J. www.kitag.com

What Happens in Vegas 2.45/5.30/8.15 D ab 12/10 J. Daddy ohne Plan 3/5.45 D ab 8/6 J. No Country for Old Men 8.30 E/d/f ab 16/16 J. Sommer 3 D ab 10/8 J. Fool’s Gold 5.45 D 8.30 E/d/f ab 12/10 J.

Kellerkino

Kramgasse 26

031 311 38 05

Dialogue avec mon jardinier 6 F/d Night Train 8.15 Mandarin/d/f Thèbes à l'ombre de la tombe Sa/So 4.15 F/d

Kino Kunstmuseum

Hodlerstr. 8 031 328 09 99

Bonnie and Clyde Sa 6.30 Mo 8.30 E/d The Rain People Sa 6.30 Di 8.30 E Havanna - Die neue Kunst ... Sa 8.30 Mo/Di 6.30 Sp/d Ferdinand Hodler So 11 D

15% Prämien Crash Record Unsere Autoversicherungen – neu auch mit Crash Recorder für Junglenker.

Lassen Sie sich jetzt als Junglenker zwischen 18 und 25 Jahren den Crash Recorder gratis und in nur einer halben Stunde in Ihr Fahrzeug einbauen. Das lohnt sich gleich doppelt:

Ersparnis-Beispiel

(Haftpflicht und Teilkasko ohne Zusatzbausteine auf Basis des Produkts AUTO BASIC der AXA Winterthur)

Versicherter

Fahrzeug

Mann, 18 Jahre Mann, 22 Jahre Frau, 20 Jahre Frau, 24 Jahre

Ford Escort 1.6i 16V Bravo Opel Corsa 1.4 16V Joy Mazda 323.F 2.0i-24V GT Toyota Corolla 1.4 Linea Terra

mit Crash Recorder

ohne Crash Recorder

1383.– 902.– 1282.– 826.–

1627.– 1061.– 1508.– 971.–

Ersparnis in 5 Jahren CHF CHF CHF CHF

1220.– 795.– 1130.– 725.–


week MOVIEGUIDE

rex

Schwanengasse 9

www.kitag.com

Speed Racer 2.15/5.15 D 8.15 E/d/f

royal

Laupenstr. 4

ab 12/10 J. www.kitag.com

Die Welle 3/5.30/8.30 D

ab 14/12 J.

ZÜRICH abaton 1-10, a&b

Escher-Wyss Pl. www.kitag.com

Speed Racer 2 D 5/8 Fr/Sa 23 E/d/f Love Vegas 2.45/5.45/8.45 Fr/Sa 23.30 D 3/6/9 Fr/Sa 23.45 E/d/f Die Welle 2.45/5.45/8.45 Fr/Sa 23.30 D

Reservation Road

2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23.15 E/d/f Iron Man 2.15/5.15/8.15 Fr/Sa 23 D Daddy ohne Plan 2.15/5.15 D Untraceable 8.15 Fr/Sa 23 D Sommer 2.30/5.30 D Street Kings 8 Fr/Sa 22.45 D Urmel voll in Fahrt 2/4 D Fool’s Gold 6.15/9 Fr/Sa 23.30 E/d/f Horton hört ein Hu! 2.45 D Step Up 2 the Streets 5.45/8.30 Fr/Sa 23.15 D

Ein Schatz zum Verlieben – Fool's Gold 2.45/5.45/8.30 Fr/Sa 23.15 D Iron Man 2.30/5.30/8.30 Fr/Sa 23.15 E/d/f

abc 1-4

b. Hauptbahnhof

J/12 J/14 K/8 E K/10 E K/6 J/12 K/6 J/12 J/12 J/14

www.kitag.com

Speed Racer 2/5/8.15 D Daddy ohne Plan 2.30/5.15 D Into the Wild 8.30 E/d/f Sommer 2.15 D No Country for Old Men 5.30/8.45 E/d/f Urmel voll in Fahrt 2.15/4.30 D Be Kind Rewind 6.30/9 E/d/f

Arena Filmcity 1-10

J/12 J/12 J/12 J/14

Sihlcity

J/12 K/8 J/14 K/10 E K/6 K/10

www.arena.ch

Die Welle 1.15/3.45/6.15/8.45 Fr/Sa 23.30 D Daddy ohne Plan 1.15/3.45/6.15 D Street Kings 8.45 Fr/Sa 23.30 D

J/14 K/8 E

Arena Filmcity

... Fortsetzung

Knut und seine Freunde 1.15 D ab 4 J. Iron Man 3.15/6/8.45 Fr/Sa 23.30 E/d/f J/14 Speed Racer 2.15/8.15 Do-Di 5.15 Fr/Sa 23.15 D J/12 What Happens in Vegas 2.15/5.15/8.15 Sa/So 23 D 3.15/5.45/8.45 Fr/Sa 23.30 E/d/f Sommer 1.15/3.45 D

J/12 J/12 K/10

Reservation Road 6.15 Do-Sa/Mo-Mi 8.45 Fr/Sa 23.15 E/d/f

Die Geheimnisse der Spiderwicks 2 D Juno 5.30 D Ein Schatz zum Verlieben Do-So/Di/Mi 8.15 Fr 23.15 D Horton hört ein Hu! 1.15 D Urmel voll in Fahrt 1.15 D Iron Man 3.15/6/8.45 Fr/Sa 23.30 D

Arthouse Alba

J/12 K/10 J/12 J/12 K/6 K/6 J/14

am Central

044 250 55 40

Die Welle 3 Do-Mo/Mi 8.45 D Giorni e nuvole 6 I/d/f El Orfanato Di 9 Ov/d/f

J/14 J/14 J/14

Arthouse Commercio

Stadelhofen

Max Frisch. Citoyen 2.30/6.45 D La caja 4.30/8.45 Sp/d/f

Arthouse Le Paris

Stadelhoferplatz

Unser täglich Brot 12.15 D La fille coupée en deux 3/8.30 F/d Caos calmo 6 I/d/f

Arthouse Movie 1&2

044 250 55 30

J/12 J/14 044 250 55

E E J/14

Nägelihof 4 044 250 55 10

1 journée 3/5/7/9 F/d Promise me This 3.30/8.30 Ov/d/f Pas douce 6.30 F/d

J/14 E J/14

Arthouse Nord-Süd

Schifflände 044 250 55 20

Boxing Jesus 3/7 I/d Night Train 5/9 Ov/d/f

J/14 E

Arthouse Piccadilly

Stadelhofen 044 250 55 50

Once 3/5/9 E/d/f K/10 10 Questions for the Dalai Lama 7 E/d J/12

capitol 1-6

beim Central

www.kitag.com

Juno 3/6/9 E/d/f Knut und seine Freunde 2.45 D Keinohrhasen 5.45/8.45 D Horton hört ein Hu! 2.45 D The Bucket List 5.45/8.45 E/d/f Die rote Zora 2.15 D Definitely, Maybe 5.15/8.15 E/d/f The Kite Runner 2.15/5.15/8.15 E/d Kirschblüten 2.30/5.30/8.30 D

corso 1-4

am Bellevue

J/12 SB J/14 K/6 J/12 K/10 J/12 J/14 J/14 www.kitag.com

What Happens in Vegas 3/6/9 E/d/f Shine a Light 2.30/5.30/8.30 E/d/f Fool’s Gold 2.45/5.45/8.45 E/d/f Reservation Road 2.15/5.15/8.15 E/d/f

Filmpodium

Nüschelerstr. 11

J/12 K/10 J/12 J/12

044 211 66 66

The Two Jakes Do 6 E/d/f The Crossing Guard Do 8.45 So 6.15 E/d/f Der Absturz Fr 6.15 d’Zw'titel The Pledge Fr 8.45 Mo 6.15 E/d/f J/14 Hoffa Sa 3 E/d/f J/14 Eine Stadt voll Liebe und Hoffnung Sa 6.15 Mo 8.45 Jap/d/f The Departed Sa/Di 8.45 E/d/f La nuit américaine So 3 F/d About Schmidt So 8.45 E/d/f As Good As It Gets Mo 3 E/d/f Unmögliche Liebe Di 6.15 D

J/14 J/14 J/12

Le testament du Docteur Cordelier Mi 6.15 F/e Chats perchés Mi 8.45 E

frosch studio

b. Predigerplatz

www.kitag.com

Michael Clayton 2.15/5.15/8.15 E/d/f E The Other Boleyn Girl 2.45/5.45/8.45 E/d/f J/14

metropol 1&2

25

am Stauffacher

www.kitag.com

Iron Man 2.30/5.30/8.30 E/d/f Street Kings 3/6/9 E/d/f

J/14 E

plaza 1-3

Badenerstr. 109

www.kitag.com

Recep Ivedik 5.45 Türk/d E 120 8.15 Sa-Mo 3 Türk/d E We Own the Night 5.30 Sa-Mo 2.30 E/d/f J/14 There Will Be Blood 8.30 E/d/f E My Blueberry Nights 5.30 E/d/f J/14 In the Valley of Elah 8.30 Sa-Mo 2.30 E/d/f J/14

Riffraff 1-4

Langstr./Neugasse

044 444 22 00

Control 3/6.30/9 Fr/Sa 23.30 E/d/f Heimatklänge So/Mo 12.30 CH-Dialekt The Drummer Mi 8.45 Ov/d/f Into the Wild 3/6.15 E/d/f Mio fratello è figlio unico

E K/8 J/14 J/14

Do-Di 9.15 So/Mo 12.30 I/d/f Paranoid Park Fr/Sa 23.30 E/d/f

J/14 J/14

No Country for Old Men

2.30/8.45 Fr/Sa 23.15 E/d/f E I'm Not There 6 E/d/f J/12 Bird's Nest So/Mo 12.15 Ov/d/f K/8 Salonica 2.30/6.45 So/Mo 12 Ov/d/f E You, the Living 4.30/8.45 Fr/Sa 22.45 Ov/d/f J/14

Uto Studio

Kalkbreitestr. 3

044 241 92 53

Le scaphandre et le papillon 3/8.30 F/d J/14 Juno 6.15 E/d/f J/12

Xenix

b. Helvetiaplatz

044 242 04 11

Riff-Raff Do/Fr 5.15 Sa/So 9.15 E/d/f Stau I: Stau – Jetzt geht's los Do 7.30 D/e Ladybird Ladybird Do/Fr 9.15 Sa/So 5.15 E/d Looks and Smiles Fr-So 7.15 E/d El Mariachi Fr/Sa 23.15 E/d/f Zizek! So 12 OV/d Vom Fest und den Gästen So 2.30 OV/d Kleine Margeriten Mo-Mi 5.30 OV/d Lerchen am Faden Mo-Mi 7.15 OV/d Hidden Agenda Mo-Mi 9.15 E/d/f Globi und der Schattenräuber Mi 2.30 CH-Dial.

abbauen – der einbauen. So kann bei einem Unfall die Sachlage objektiv und gerecht beurteilt werden und Sie

sparen jährlich 15% an Prämien. Damit Sie günstig und sorgenfrei durch den Strassenverkehr kommen. Sie lieben es. Wir versichern es. 0800 800 850, www.crash-recorder.ch


26 week GOURMET

SIDE DISH

ALLES GUTE Die Thai-Gerichte im Take Easy an der Badenerstrasse schmecken gut. Aber nicht wirklich thailändisch. TEXT CHRISTINA DUSS FOTO NICOLAS Y. AEBI

EISZEIT 1 Noch denken wir beim Stichwort «Eis» an glatte Strassen, aber es dauert nicht mehr lange, dann assoziieren wir damit wieder den Genuss von leckerer Glace. Dieses Jahr wartet der Eisriese Magnum mit einer vielversprechenden neuen Sorte auf: Magnum Temptation. Unter dem Schokolademantel verbirgt sich eine Madagaskar-Vanille-Glace mit Caramel und Mandelstücken. Zudem wird das Sortiment von Magnum Snack Size um ein Eis aus dunkler Schokolade ergänzt — die Miniaturglaces heissen neu Magnum Minis. Sie sind erhältlich in den Geschmackssorten Classic, Almond, White und neu auch Dark Chocolate. LEN MAGNUM TEMPTATION IST FÜR 3.50 FRANKEN, DAS MAGNUM MINI DARK CHO-

«Alles Gute» bedeuten die gewölbten thailändischen Schriftzeichen, die in Gold auf die Holztafel am Eingang geprägt sind. «Das hängt in jedem Tempel», erklärt die nette Bedienung. Aus der umfangreichen und schön bebilderten Menükarte wählen wir als Vorspeise einen Papaya-Salat (16 Franken), SataySpiesschen (15 Franken) und Frittiertes (15 Franken). Als Hauptgang Pat Nya Man Man Hoi (Rindfleisch mit Austernsauce, Zwiebelgemüse und Thaipilzen, 20 Franken), ein Pat Thai (Reisnudeln mit Eiern, Soja, Erdnüssen und Thaigemüse, 18 Franken) und ein Gaeng Pet Rot (Rotes Curry mit Kokosmilch, Basilikum, Bambussprossen und Auberginen, 18 Franken). Die Bedienung stellt uns die ersten Speisen nach kurzer Wartezeit in grossen viereckigen Blumentellern auf die rotgoldenen Tischtücher aus thailändischer Seide. Das ist authentisch. Ebenso wie die grosszügigen Portionen. Die Satay-Spiesschen kommen zwar ohne die angekündigte Erdnusssauce, sind aber dennoch das Highlight — butterzart und fein gewürzt. Auch der Papaya-Salat ist ganz gut, liefert allerdings bereits einen Hinweis auf den Rest, der folgt. Wir müssen den ganzen Abend zu den Porzellangeschirrchen auf dem Tisch greifen und mit Chili nachwürzen, richtig scharf ist hier nichts — nicht einmal für Memmen. Der Laden hat sich dem europäischen Geschmack angepasst. Das schmeckt zwar, aber was bitteschön suchen Ananas im (ansonsten leckeren) Roten Curry? Riz Casimir lässt grüssen … Am Ende des Abends werden wir aber nett verabschiedet. Die «Alles Gute»–Tafel hängt zwar ein wenig schief, aber egal: Wir sehen uns trotzdem wieder.

COLATE MULTIPACK FÜR 8.90 FRANKEN ERHÄLTLICH.

TAKE EASY, BADENERSTRASSE 213, 8003 ZÜRICH,

AMBIENTE

SERVICE

★★★★★

Die Bedienung stammt, wie sie erzählt, aus dem Nordosten Thailands und macht ihre Sache sehr gut. Sie ist schnell und fragt immer wieder nach unseren Wünschen, bleibt aber distanziert. Das Lächeln zum Abschied ist einen Zusatzstern wert.

KÜCHE

★★★✩✩

Die offene Küche im hinteren Bereich des Restaurants weckt Vertrauen. Das Essen ist lecker, aber keine kulinarischauthentische Offenbarung (ausser die Satay-Spiesse). Die typischen Thaigerichte sind auf unseren europäischen Geschmack zugekocht. Keines der Gerichte treibt einem Schweiss auf die Stirn.

TELEFON 043 333 20 68.

EISZEIT 2 Eine Glace, die fast besser in den Winter als in den Sommer passt, ist die neue Mövenpick-Kreation Scottish Single Malt Whisky & Shortbread. Die Geschmackskomposition hört sich gewagt an, aber wie alle Sorten des Création-Sortiments besticht sie durch hochqualitative Zutaten und den Mut, in der Glaceproduktion neue Wege zu gehen. Neben 12-jährigem Whisky aus den schottischen Highlands herrschen Caramel- und Malznoten vor. Das gewisse Etwas verleihen dem Eis Stückchen des Mürbeteiggebäcks Shortbread, das in Schottland traditionell zur Teatime aufgetischt wird. LEN ERHÄLTLICH FÜR 11.50 FRANKEN ZUM BEISPIEL IN DER MÖVENPICK ICE CREAM GALLERY.

★★★★✩

«Sehr authentisch», sagen die Begleiterinnen zur Dekoration. Die Wände im Take Easy sind lindgrün, der billige Plattenboden mausgrau, an der hinteren Wand hängt ein riesiger Flachbildschirm. Wie in Bangkok halt.

Sorgt mit ihrem Lächeln für gute Atmosphäre: Take-Easy-Servicefrau Prakai Pastor.


week WHAT’S UP LADYLICIOUS PLATINUM EDITION

Samstag

Hip-Hop, R&B, Soul, Club Classics, Urban DJs D-Rock, Sake 23.00 h Club Indochine, Zürich, www.club-indochine.ch

DILATED PEOPLES Hip-Hop hat einen Wandel durchgemacht. Einen Wandel, der wie jede Entwicklung nicht immer nur Gutes herbeigeführt hat. Obwohl die Kultur noch immer relativ jung ist, sind beispielsweise viele der heute aktiven Rapper nicht mehr mit ihren traditionellen Werten vertraut. Nicht so die Dilated Peoples aus Kalifornien: Die MC’s Rakaa Iriscience und Evidence und ihr DJS namens Babu vertreten gemeinsam die Kunstform des Rap in ihrer ursprünglichen Vielfalt und Qualität. Selbstgebastelte Kopfnicker-Beats, Battleraps, Freestyles und glühende Plattennadeln zeugen an jedem ihrer triumphalen Konzert davon.Als eine der wenigen «Underground»-Rapgruppen hat das Trio mit fünf Alben und Tracks wie «Work The Angles» oder «Worst Comes To Worst» auch genug Hitmaterial im Rucksack.

80’S FOREVER – WIE DAMALS, NUR BESSER! Rock, Pop, Wave, 80s, Metal 22.00 h bbq, Zürich Sende WUP 566 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 5 x 2 Tickets.

LOLLIPOP PARTY Disco, 70s, Schlager, Karaoke, Partytunes DJs Copita, TimOn, Rolly und Wollana 22.00 h X-tra, Zürich, www.x-tra.ch

THE ROYAL FLUSH Rock, Disco, Oldies, Hip-Hop, Charts, Indie 23.00 h Mascotte, Zürich, www.mascotte.ch

Rote Fabrik, Zürich, 21.00 Uhr, www.rotefabrik.ch

ZÜRICH Freitag

23.00 h Loop38, Zürich, www.loop38.ch Sende WUP 690 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 5 x 2 Tickets.

MIND-X MEETS SNOWMAN

TEQUILA ROGER’S BIG MEXICAN NIGHT Latin, Salsa, Merengue, Mambo, Samba 23.00 h JIL, Zürich, www.jil-zuerich.ch

House, Tek House, Deep House DJs Le Noir, Mike Levan, Andrew, George Lamell 23.00 h Supermarket, Zürich, www.supermarket.li

BEATS BIRTHDAY PARTY Goa, Techno, Trance DJs Marc Fuhrmann, Niclas, Live: Klang Allianz

BUSTA RHYMES, SPLIFFSTAR, DJS ATWAR-USA Hip-Hop, R&B, Reggaeton, Urban, Reggae 23.00 h Latin Palace, Zürich, Sende WUP 605 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Tickets.

6 JAHRE FRESH & STABLE

DJs Rolf Imhof, Le Noir, Andrew, George Lamell, Miguel, Marco Berto, Reto Ardour u.a. 23.00 h Club Q, Zürich, www.club-q.ch

CONNECTED NIGHT

22.00 h HARD ONE, Zürich, www.hardone.ch Sende WUP 661 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Tickets.

FANTASTIK – PFINGSTTANZ

DJs René S., Rolf Imhof, Joe Janell, MinimalistiX 23.00 h Supermarket, Zürich, www.supermarket.li

AMNESIA IBIZA WORLD TOUR House, Hip-Hop, R&B, Electro DJs Alex Lore, Mark Cream, Prime, P-Works, Brian Cross, u.a. 22.00 h Platins, Sihlcity Zürich Sende WUP 607 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 10 x 2 VIP-Tickets.

NICE & SMOOTH

SCRATCH DA HOUSE

Hip-Hop, R&B, Ragga, Urban, Reggae DJs M-Live, Slice 22.00 h Kanzlei, Zürich, www.kanzlei.ch

Techno, Trance, House DJs Sir Colin, Mike Leon, Mad Morris u.a. 23.00 h OXA, Zürich, www.oxa.ch

SMOOTH N SEXY R&B MEETS CLUB MUSIC

SPIELRAUM 01 Techno, Trance DJs Phuture Traxx, Mike Väth, Mas Ricado u.a. 22.00 h OH !, Zürich, www.oh-club.ch

Disco, Hip-Hop, R&B, Funk, Soul, Rap DJs Stylez, Rockay, Mc D Law u.a. 23.00 h bbq, Zürich, www.club-q.ch/bbq Sende WUP 563 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 VIP-Tickets.

DEUS Support: SugarShit Sharp 21.00 h Rote Fabrik, Zürich

GENERATOR #12 Elektro 22.00 h Mehrspur, Zürich, www.mehrspur.ch

Sende Key-Word an 2020 (CHF 1.00/SMS) oder nimm jetzt kostenlos teil auf www.winparty.20min.ch. Die Ziehung erfolgt um 19 Uhr des Event-Tages, die Gewinner werden per SMS benachrichtigt. Teilnahmeberechtigung gemäss Einlassregeln der Partyveranstalter (Alter, Dresscode, etc.). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

www.winparty.20min.ch

Lieber Dauer-Chatter. Das ist für dich. www.swisscom.ch

Hip-Hop, R&B, Ragga, Dirty South, Urban DJs Tap Tap, Freaza, Steve Supreme, A.S One, Cruz, Ace, Irresponsible u.a. 23.00 h Fame, Zürich, www.fame-disco.ch Sende WUP 620 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 VIP-Tickets.

SMS-GEWINNSPIEL

23.00 h OXA, Zürich, www.oxa.ch Sende WUP 698 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 3 x 2 Tickets.

PURE – CD RELEASE PARTY

1 YEAR HALL OF FAME

Für jeden das Richtige. Zum Beispiel der Ogo CT-25 black für mobiles Chatten mit MSN Instant Messenger.

Ogo CT-25 black

49.–* > E-Mail und SMS > Internetzugang > Telefonieren

* Beim Abschluss eines neuen Abos NATEL® messenger plus oder NATEL® x-tra messenger plus: CHF 25.–/Mt. Mindestvertragsdauer 24 Monate. Preis ohne Abo CHF 399.– . Inkl. SIM-Karte CHF 40.–.

SAMSTAG

27


28 week WHAT’S UP SONNTAG

ASHA ALI

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

di t Urban, House DJs George Lamell, Ray Douglas, LeeRoy, Anastasia 22.00 h Club Indochine, Zürich, www.club-indochine.ch

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

di t Urban Band: Elijah & Band, Band: Phenomden &amp 22.00 h Moods, Zürich www.moods.ch

Ihre Texte sind dunkel,ihre Musik trifft mitten ins Herz.Ihr grösstes Idol ist Dolly Parton und am liebsten würde sie aussehen wie eine Bordellbesitzerin in New Orleans. Asha Ali’s selbst betiteltes Album (auf «North Of No South Records», Schweden) handelt von Dunkelheit, der Illusion der Leidenschaft und immer wieder von Beziehungen. Die Stimme der Schwedin führt stark und leidenschaftlich durch die Songs. Und obwohl die Texte von eher schwierigen Beziehungen handeln, schafft es Asha, diese in zum Teil beinahe luftigschwebende Kompositionen zu verpacken.Vor rund einem Jahr trat Asha zum ersten Mal in der Schweiz auf: Im Rahmen des Midsommar-Festes der Schwedischen Botschaft spielte die charmante Schwedin auf dem Berner Bundesplatz.Nach ihrem Auftritt besuchte sie als Gast ein Konzert im ISC.Nun wird sie also im Rahmen der Schwedischen Nächte selber im ISC auftreten.

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

di

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT Rock, Metal, Partytunes di DJs Maesoo, These New Puritans, Ulli &amp Band: Dragons 22.00 h Abart, Zürich www.abart.ch

Disco, Pop, Electro, Club Classics DJs Smash Fx, Muri 17.00 h Club AMBER, Zürich www.amberclub.ch

MASH & TINGLE Pop, Club Classics, Partytunes, House 23.00 h Tonimolkerei, Zürich www.tonimolkerei.com

MRW-PARTY

DJ Jean Luc Piccard 21.00 h Sugar Lounge, Zürich, www.sugarlounge.ch Sende WUP 872 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 3 x 2 Tickets.

t Partytunes, Techno, Trance, House di DJs Rolf Imhof, Mäx Varano, N-Line, Mad Morris, Le Noir, Andrew, Dani König, Miguel, Marco Berto, LeeRoy, Certeza, Robbie Rivera, Sven May, Cris P., David La palma, Del Ciel 00.00 h Club Q, Zürich www.club-q.ch

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

di

t

DJs New M, Peeza, Mr. Spy, Superzandy, Tara la Trash 21.30 h Labor Bar // Lounge, Zürich www.laborbar.ch

GUZ & DIE AVERELLS

Als Gitarrist ist Guz ein unkaputtbares Unikum und mit ihm kommt eine ebenso einzigartige Band: die Avarells, eine seit mehr als 20 Jahren existierende Geheimband, die nun endlich ihre Gesichter zeigt. 20.20 h El Lokal, Zürich

THE WHIT ROCK FESTIVAL

feat. acapulco stage divers (ch) & castling queen’s side (ch) & evelinn trouble & the rainy days (ch) & kerkhofwalser (ch) & kissing disease (ch) & marion crane (ch) & my eve proposal (ch) & schnitzer (ch) & tired old men (members of redwood / ch) & why the hell would i know (ch) special guests: make up for jessi (uk) Abart, Zürich, , www.abart.ch

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

t

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

Rock, Metal, Partytunes, Urban di t DJs Fine Style, Tony, Cronic, Band: asphalt jungle 22.00 h Besame Mucho, Zürich www.besamemucho.ch

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

t

di t Rock, Metal, Partytunes DJs Disco D, Surkin, Kavinsky, The Toxic Avenger 22.00 h Mascotte, Zürich, www.mascotte.ch

di

t

STUDIO 91 – 91% STUDIO VOL. House, Disco, Hip-Hop, R&B, 80s, Urban DJs Marc Morris, Louis de Fumer, A.C.K. 23.00 h Kanzlei, Zürich, www.kanzlei.ch

20 MINUTEN CLUBBERSNIGHT Techno, Trance di DJs Dave202, Energy, Max B. Grant, TonTon, Simple, Angy Dee, Lady Tom, Blackmail, Dream, Tatana, Noise, Blank & Jones 22.00 h OXA, Zürich www.oxa.ch

MADRUGADA 21.00 h Bierhübeli, Bern

PIRATES OF SKALANDA Live Tour 2008 21.00 h Gaskessel, Bern

SPHERICAL

Funky Electronics, Soul und Pop 21.00 h Dampfzentrale, Bern

Samstag BEAUTIFUL WITH TARA MCDONALD 25 KARAT

DJs Farone, T-Shot, Simu Moser, Vinyl Monkeys 23.00 h LIQUID, Bern, www.liquid-bern.ch

SLAVE TO THE RHYTHM

HITZ 'N' SHITZ

I LOVE HOUSE MUSIC

LIQUID SESSION II FEAT. ALIX PEREZ

DJ Doc-T 22.00 h Silo, Bern www.silobar.ch

House, House DJ Jamie Lewis 22.00 h Wankdorf club.lounge.events., Bern www.wankdorf-club.ch

DJ Plattenleger Mcw 22.00 h Silo, Bern, www.silobar.ch

23.00 h Dachstock Reitschule, Bern, www.dachstock.ch

BUTTER FLY House DJs Laibi, Ray Paxon 23.00 h PURE, Bern, www.pureclub.ch

INDIEZONE di

Hip-Hop, R&B, Old School Rap, Crunk, Urban DJs Aystep, K-rim 4tune.djs 22.00 h Tonimolkerei, Zürich www.tonimolkerei.com

20 MINUTEN CLUBBERS NIGHT

Electro, House DJs Mr. Da-Nos, Antoine, Pat Farrell, Mirkolino, Mr.P!Nk, Del Ciel, Mr.Mike, Tonic, Daniro, Carl Dee, Joseph m., Jam Guarda, J.Mira, Joe Vanni 22.00 h Rohstofflager, Zürich www.rohstofflager.ch

BERN Freitag

DJs Cut Supreme, Eleganza Boys Aleno & Oliver Basko, Live: tara Mcdonald 23.00 h LIQUID, Bern www.liquid-bern.ch

ISC Club, Bern, 20.00 Uhr, www.isc-bern.ch

ELECTRIC DISCO

20.00 h El Lokal, Zürich www.carlabozulich.com

t

Hip-Hop, R&B, Crunk, Electro House, Urban DJs B-Flava, O-Dee, Mirkolino, Crazy, Cut Killer, D-Rock, Luciano, Cronic, Jay-M, Prime, Illskill, M.D. hosted by S2a, Mr. Simon, Viper, Abdel, Kev & Lex, Phil deluxe, S-Code, Black Spirit 22.00 h Platins, Sihlcity Zürich www.platins.ch

Sonntag

CARLA BOZULICH’S EVANGELISTA

Alternative DJs Phrank, Tom 22.00 h ISC, Bern www.isc-bern.ch

CHOCOLATE & CHAMPAGNE Hip-Hop, R&B, Funk, Dirty South, Partytunes DJs Master L, Calvin Clark, Pap 23.00 h PURE, Bern www.pureclub.ch

COUNTDOWN Party tunes DJ D-Soul 22.30 h Du Théâtre, Bern www.dutheatre.ch

t

5 YEARS ORIENTAL NIGHT R&B, Oriental, Electro House, Urban, House DJs David Jimenez, Mr.Hamdi, Maydonoz, TaY 22.00 h Acqua, Zürich, www.acqua-club.ch

LATINOTECA Latino DJ M@yaya 22.00 h Shakira, Bern, www.nationalbern.ch

Liquid-Gel Roller Mega Schreibkomfort High-Speed-Trockenzeit

5 LIBER PARTY Hip-Hop, R&B, Rap 20.30 h Club Viento Sur, Bern Sende WUP 177 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Ticktes.

STYLES Big Beatz, Hip-Hop, Crossover, Funk, Ragga Djs Kid Sleazy, Djs Clastsound 22.00 h Gaskessel, Bern, www.gaskessel.ch

SATURDAY NIGHT FEVER Alternative Dj Corey 22.00 h ISC, Bern, www.isc-bern.ch

TALSTATION-BERN SAISONSCHLUSS Party tunes DJ Alex der Skihüttenkönig 22.30 h Du Théâtre, Bern, www.dutheatre.ch


week WHAT’S UP THE PENTHOUSE

MONSTERS OF COVERROCK II Rock Kiss Forever Band, Dust'n Bones & Special Guest 21.00 h Bierhübeli, Bern

Sonntag

CRUSH BOYS

SALSA-NACHT

Pop, Electro, Partytunes, Techno, Trance 22.00 h Kuppel, Basel, www.kuppel.ch

Salsa, Merengue, Latin Dance, Latino 22.00 h Allegra, Basel, www.allegra-club.ch

FIEBERTANZ: CHICKS ON SPEED LIVE! CH-EXKLUSIV Techno, Indie, Electro, Wave, 80s DJs MellowManiac, Fiebertanz.dj u.a. 22.30 h Das Schiff, Basel Sende WUP 274 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 VIP-Tickets.

HOUSE & DANCE CLASSIX Disco, Partytunes, House DJ The Soul Combo 23.00 h Atlantis, Basel, www.atlantis.ch

HORNY VIBES Hip-Hop, R&B, Rap, Dirty South, Crunk DJs Cochano, Gmc, kayp, A-dee, Djane Acee 22.00 h Prestige Club, Bern, www.prestige-club.ch

SCHLAG AUF SCHLAG

22.00 h Singerhaus, Basel, www.singerhaus.ch

DISCO-SWING NIGHT ADORE PFINGST SPECIAL

Swing, World 21.00 h Allegra, Basel, www.allegra-club.ch

Hip-Hop, R&B, Vocal House, Partytunes DJs Eleganza Boys Aleno & Oliver Basko, Jim Leblanc 22.30 h Du Théâtre, Bern, www.dutheatre.ch

ED HARDY NIGHT R&B, Partytunes, Urban, House DJs Cut Supreme, Remy Kersten 23.00 h LIQUID, Bern www.liquid-bern.ch Sende WUP 518 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 5 x 2 Tickets.

JAPAN NEW MUSIC FESTIVAL

House, UK Garage DJs Le Roi, DavidFernaux u.a. 22.00 h BarRouge, Basel Sende WUP 707 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Tickets.

FREITAG

BLACKBOX Electro, Techno, Trance 22.00 h Annex, Basel, www.theannex.ch

DIRTY SURROUND PARTY House, Electro, Techno, Trance 22.00 h Sommercasino, Basel, www.sommercasino.ch

BAJANSKI BAL

Russki Romance & Polski Punk 22.00 h Sudhaus, Basel, www.bajanski-bal.com

MARQUESS – ABGESAGT! 21.30 h Volkshaus, Basel

JAMIE WONG – LI & BAND Alternative «Ich denke viel an meine Familie und chinesische Kultur, wenn ich Songs schreibe. Und wenn ich singe, hab’ ich manchmal das Gefühl, sie hören mich. Die Musik ist meine Verbindung nach Hause.» 20.00 h Kulturpavillon, Basel, www.kulturpavillon.ch

DRIVE-BY KISS

RAGAZ INC. «FREAK OUT» GLOBAL TUNEZ House, Techno, Electro, Progressive, Minimal DJs Danielson, Cristian Tamborrini, Nik Frankenberg, Adrian Martin, Goran_N, ed luis, Modestino, Florian Meindl, Tom Nagy, T.Norman, Oleg da Vice 23.00 h Das Schiff, Basel, www.dasschiff.ch

THE JUCE HIP HOP Hip-Hop, R&B, Urban 22.00 h Singerhaus, Basel, www.singerhaus.ch

Rock Grunche-Rock aus Olten 12.12 h Culturium Music Club, Basel www.drivebykiss.ch

PACHA NIGHT

Sonntag

Latino, Partytunes, Urban, House DJs alex costanzo, Tanja La Croix, Claudio 22.00 h Fame Disco, Basel

21.00 h Restaurant Hirscheneck, Basel www.hirscheneck.ch

BOOGIE VIBES

Samstag

Big Beatz, Latin, Hip-Hop, Reggae, Funk 22.00 h Kuppel, Basel www.kuppel.ch

NORD*SOUNDCLASH

22.00 h Nordstern, Basel www.alchimist.com

KEN STRINGFELLOW Ken Stringfellow ist ein Tausendsassa des Gitarrenrocks: Ob mit seiner Band Posies, als Tour- und Studiogitarrist von R.E.M., als Mitglied der Proto-Indie-Band Big Star oder der Americana-Band Minus 5 – die Liste liesse sich noch beliebig erweitern. Seine Solokonzerte geniessen dabei einen ausgezeichneten Ruf. Der zweite Act, Touble Over Tokyo, kommt aus London und hat sein Label in Österreich. Seine aktuelle CD «Pyramides» umfasst zehn Titel zwischen Melancholie und Tanzfläche, zwischen Hoffnung und Verzweiflung, zwischen schüchterner Zerbrechlichkeit und der Macht einer Stimme. Dem Abschluss des Abends macht Asha Ali aus Schweden (siehe dazu Hinweis ISC Bern, Sonntag). Kaserne Basel, Basel, 21.00 Uhr, www.kaserne-basel.ch

TITO & TARANTULA Back Into The Darkness 20.30 h Bierhübeli, Bern www.titoandtarantula.com

BASEL Freitag

RICH MUSIC SPECIAL EDITION!

DJs Fred Licci, Pino Arduini, Little Martinez, Mike Tonnu, Chris Di Carlo, The Cantina Brothers u.a. 22.00 h Da Vinci Lounge, Basel Sende WUP 5 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 5 x 2 Tickets.

Mit TOM hast du gut lachen.

SOUL CAFE House DJs Maurice 'n' Morris, Feel_X 21.00 h Cafe Del Mar, Basel, www.cafe-del-mar.ch

RICH MUSIC SPECIAL EDITION! House DJs Fred Licci, Pino Arduini, Little Martinez, Mike Tonnu, Chris Di Carlo, The Cantina Brothers, Jazzy Cruz, david fernaux, Dc dennis, Oliver Aden, Sam Genious 22.00 h Da Vinci Lounge, Basel, www.davincilounge.ch Sende WUP 5 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 5 x 2 Tickets.

FREAKS BEHIND THE DECK Techno, Electro, House, Minimal DJs Massive Jay, Everstone, u.a. 23.00 h Nordstern, Basel Sende WUP 666 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Tickets.

TANZMOTIV Electro, Minimal , Techno, Trance 22.00 h Annex, Basel, www.theannex.ch

SPIRITUAL JOURNEY House DJs Little Martinez, Gianni d’Adria 21.00 h Cafe Del Mar, Basel www.cafe-del-mar.ch

MINIMAL MAXIMAL Techno, House, Minimal, Trance DJs Timmy K, Everstone, Dee Nelli u.a. 23.00 h Saxophon Bar, Basel Sende WUP 704 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Tickets.

DOODAH FUNK BREAKOUT Hip-Hop, Funk, Breakbeats, Urban DJs Marc Hype, Jim Dunloop, Itchy 23.00 h Das Schiff, Basel, www.dasschiff.ch

OLDSCHOOL Hip-Hop, Old School Rap, Urban DJs Drozt, Tron (P-27) 22.00 h Kuppel, Basel, www.kuppel.ch

WESTCOAST NIGHT BLACK FRIDAY Hip-Hop, R&B, Funk, Soul, Old School Rap 22.00 h BarRouge, Basel www.barrouge.ch

Hip-Hop, R&B, Urban DJs Bazooka, Tugg, Spetzcut 22.00 h Singerhaus, Basel Sende WUP 556 an 2020 (CHF 1.00/SMS) und gewinne 2 x 2 Tickets.

DOODAH FUNK BREAKOUT Hip-Hop, Funk, Breakbeats, Urban DJs Marc Hype, Jim Dunloop, Itchy 23.00 h Das Schiff, Basel www.dasschiff.ch

BEST OF 80’S

23.00 h Atlantis, Basel, www.atlantis.ch

29

Schau auf das Qualitätslabel TOM, wenn du einen Kieferorthopäden suchst. Denn diese Lizenzierung muss er sich immer wieder neu verdienen. Damit du umso schöner zu lachen hast. www.tom.ch

Dein Kieferorthopäde.


WWW.DAVIDJORDANMUSIC.CO.UK WWW.UNIVERSALMUSIC.CH

OUT NOW!

TERRIFIC ALBUM OF UK'S NEW SOUL & FUNK STAR. INCL. THE SINGLES SUN GOES DOWN / PLACE IN MY HEART / MOVE


GLA MO LIFE UR & STY LE

MÜLL STATT TÜLL Beim kalifornischen Coachella Music Festival Anfang Monat fiel Mathangi «Maya» Arulpragasam (29) besonders ins Auge: Die britische Sängerin, welche die New-Rave-Bewegung mit den Outfits ihrer Freundin und Lieblingsdesignerin Cassette Playa massgeblich mitprägte, trug während ihres Auftrittes zu einer blonden Perücke ein kurzes Kleidchen aus übereinander drapierten schwarzen Streifen, das mit bunten Plastikfetzen an Arm und Po verziert war. Das Make-up: Eine Maske aus aufgeklebten Glitzersteinchen. Gut möglich, dass sie damit mal wieder einen neuen Trend lostritt. New Garbage hiesse der vielleicht. Und die Kids würden dann nicht mit Neonlicht-Stäbchen in den Clubs herumwedeln, sondern angefaulte Äpfel und rostige Blechdosen zu Accessoires stilisieren … DUS


32 week STYLE

> >

Unsterblich

Es gibt Dinge, die kommen nie aus der Mode — Lacksachen zum Beispiel. Und warum? Weil das glänzende Material ein bisschen was Verruchtes hat und gleichzeitig immer très chic aussieht. Eine gute Mischung. LACKTASCHE VON

Löblich

Die Naturaline-Produkte von Coop bestehen aus Bio-Baumwolle. Das ist bereits überaus löblich, doch nun geht der Konzern noch einen Schritt weiter: 80 000 Shirts aus der Linie wurden über die ganze Herstellungskette hinweg CO 2-neutral produziert. 15 FRANKEN, ERHÄLTLICH IN ALLEN GRÖS-

NAVYBOOT,

419

FRANKEN,

WWW.NAVYBOOT.CH

SEREN COOP-SUPERMÄRKTEN UND IN DEN COOPCITY-WARENHÄUSERN.

>

Sommerlich

Auf der Suche nach einem schönen Kleid für den ersten warmen Sommertag? Oder einem Outfit für ein Abendessen mit dem neuen Herzbuben? Ein geeigneter Kandidat wäre dafür das gutaussehende schwarzrote Ethnokleidchen von Pepe aus 100% Baumwolle. PIMA DRESS VON PEPE, 119 FRANKEN, ERHÄLTLICH IM PEPE STORE (ZÜRICH).

>

Sportlich

Weisse Turnschuhe gehören in jede Garderobe: Das Modell Stroll High des schwedischen Labels Acne ist auch in tiefer Version erhältlich und wird als Mischung aus Björn Borgs Tennisschuhen und chinesischen Gymnastikschuhen aus den Sechzigerjahren angepriesen. Interessant. 240 FRANKEN,

Beauty 3.

2. 4.

WWW.ACNEJEANS.COM

AUSWAHL CHRISTINA DUSS

1. 1. Zum Muttertag gibts von Kiehl’s den Lip Gloss Downtown Peach mit BetaKarotin, Vitamin E, Traubenkernöl und Aprikosenöl für glänzende, geschmeidige Lippen. WWW.KIEHLS.COM, 28 FRANKEN 2. Diesen Monat lanciert Vichy die

UP DATE

umfangreiche Männer-Pflegeserie Vichy Homme. Unter anderem den Hydra Mag Stick, einen Stift aus Magnesium und Koffein, der gegen Augenringe und Tränensäcke hilft. 23.90 FRANKEN Bambusextrakte, Eukalyptus und mexikanischer Kaktus tragen zur Anti-Glanz-Wirkung des Aquamatt Cream Powder Compact von Lancaster bei. 41 FRANKEN Der Männerduft Eternity Summer von Calvin Klein riecht so sommerlich, wie er aussieht: nach Bambusblättern, Basilikum, Maiglöckchen und Moschus. 78 FRANKEN.

3.

4.

Was rund um die Langstrasse so abgeht, lässt sich am 17. Mai von 11 bis 17 Uhr und am 18. Mai zwischen 12 und 17 Uhr herausfinden. Dann findet nämlich das Design- und Modewochenende rund um die berüchtigte Zürcher Meile statt. An den Kreislauf 4 und 5 sind rund sechzig Läden aus den Bereichen Mode, Schuhe, Accessoires, Schmuck und Möbel angeschlossen. WWW.KREISLAUF4UND5.CH

Die Zürcher Kleiderläden Dings und No Way haben Ende des Monats ein neues Geschwisterchen bekommen: Im Shop On y va an der Zähringerstrasse sind zu fairen Preisen neben bunt-verspielter Streetwear auch schicke Hemden und Hosen sowie Taschen, Sonnenbrillen und Schuhe von Labels wie Woodwood, Svensson Jeans, Wesc, Nike SB, Prism, Supersunglasses, Phigo, Henry Lloyd oder The Hundreds erhältlich. ZÄHRINGERPLATZ 15, 8001 ZÜRICH, WWW.ONYVA.CH


week STYLE

FRAGE DER WOCHE: Darf man noch krass verwaschene Jeans tragen?

33

LE

STY

ABC

Wenn du sie wie Alison Mosshart trägst (die immer gut gekleidete Sängerin der britischen Rockband The Kills), dann darfst du das. Sie weiss sogar, wie man eine krasse Batikjeans richtig kombiniert: Shirt, Hoodie und abgefuckte silberne Boots. Lucy Diakovska hingegen, das geschmackloseste Bandmitglied der No Angels, hat es noch nicht begriffen. Die trägt immer diese hellen Hosen mit tiefem Bund, denen maschinell Gebrauchsspuren zugefügt wurden. Echt blöd, wenn irgendeine Tante mit null Ahnung einen Haufen Geld für eine Hose ausgibt, die aussieht, als würde im gleichen Modell gerade ein Agglo-Kid vor dem McDonald’s ein Bein an die Wand stemmen. Früher war alles anders. Ende Achtzigerjahre hat man die eigene Jeans noch selbst aufgemotzt: Domestos-Putzmittel in die Badewanne schütten, die neue Levi’s 501 reinlegen, ein wenig ausharren, et voilà — schön ausgewaschen. Wer damals mit so einer SelfmadeJeans am Pausenhoftor lehnte, war richtig cool. Fast so cool wie Alison Mosshart von The Kills. Tipp: Schau mal bei American Apparel vorbei. Christina Duss

Foto: WENN

Hast du Fragen zum Thema Lifestyle? Dann schicke ein E-Mail an kerstin.netsch@20minuten.ch. Die Redaktion behält sich eine Antwort vor.

Stilvoll verwaschen: Alison Mosshart (rechts) mit Bandkollege Jamie Hince.

www.ochsnersport.ch

ANZEIGE

oneilleurope.com

JORDY SMITH

Art. 6 911 618

Angebot gültig solange Vorrat.

O’Neill Grössen: S–XL

49.90 O’Neill Grössen: XS–XXL

109.90 Einführungspreis

39.90

Konkurrenzvergleich

Art. 6 203 605

89.90


Idyllisches Fischen am Zürichhorn. Schömi präpariert seine Rute.

Domi spannt den Rollenbügel.


week LIFESTYLE

35

Fischen – der einstige Lieblingszeitvertreib des spiessigen Bürgertums hat die urbanen Städter erreicht. Das angeblich langweiligste Hobby der Welt im Selbstversuch. TEXT MARIUS GARTMANN

JUGEND FISCHT

Schömi wirft aus.

Irgendwo da unten – in zwanzig, dreissig Metern Tiefe – ringelt sich der Wurm am Haken. Und irgendwo da unten schwimmt auch ein hungriger Fisch. Die Ausgangslage ist klar: Er beisst an – oder er beisst nicht an. Das Warten beginnt. Die Sonne brennt erbarmungslos auf den Zürichsee und unser Boot wird beim Vorbeifahren der Panta Rhei so stark durchgeschüttelt, dass wir zu kentern drohen. «Das Spannende beim Angeln ist, dass du eben nie weisst, wie es herauskommt – langweilig ist das gar nicht», meint Schömi, passionierter Fischer und die eine Hälfte des Zürcher Mundartduos Schoedo. Der Musiker ist angehender Fischbiologe, und das merkt man auch: Von dem, was er mir an diesem Sonntagvormittag erzählt, verstehe ich kaum die Hälfte. Er spricht von Wobbler, Zapfen und Hegene. Der Angelsport hat seine ganz eigene Sprache. Die Zeiten, als sich ausschliesslich bärtige Landeier in Militärkluft «Petri Heil!» zuriefen, scheinen definitiv vorbei. Das Sportfischen hat längst die Mitte der Gesellschaft erreicht: Grossbanken werben mit fischenden Kunden, Frank Baumann geht für den TV-Sender 3Sat mit Promis angeln und der scheidende russische Präsident Wladimir Putin zeigt sich als Fischer in stolzer Machopose, das Wasser bis zu den Knien. Es gibt massenhaft Literatur darüber, wie und wo man am besten einen Fisch aus dem Wasser zieht. Die verschiedenen Angelmagazine – von «Petri Heil» bis «Rute & Rolle» – füllen längst ein ganzes Kioskregal. Denn der >


junge Städter von heute hat ein neues Hobby gefunden, gerade auch als Ausgleich zu Job, Party und dem restlichen Stress, der das Big City Life so mit sich bringt. Und auch das Geschäft mit dem Angeltourismus boomt. Branchenleader Fishermen Travel Club bietet beispielsweise Reisen nach Alaska, Marokko oder Panama an. Man sucht das Abenteuer, die Einsamkeit und den grossen Fang. «In Finnland haben wir tagelang keine anderen Leute gesehen; das kann man in der Schweiz vergessen. Ausserdem sind dort die Fischbestände noch riesig, was das Angeln natürlich leichter macht.»

«Das Spannende beim Angeln ist, dass du eben nie weisst, wie es herauskommt.» Auch in Spanien und Irland hat Schömi, der mit Sonnenbrille, Shorts und Fussballshirt so gar nicht wie ein Fischer aussieht, bereits Angelerfahrung gesammelt. Es ist mittlerweile Mittag und wir sind weitergezogen. Flussfischen ist angesagt. Wir stehen am Limmatufer bei der Kornhausbrücke, und die Passanten schauen uns ein wenig merkwürdig an, als wir mit Rute und Rolle an Ihnen vorbeiziehen. «Fischen in der Stadt ist eigentlich gar nicht mein Ding. Zu viele Zuschauer und kaum Ruhe – am besten ist es noch, wenn es richtig regnet», kommentiert Schömi unsere etwas exponierte Lage. Domi, Bandkollege von Schömi und Gelegenheitsfischer, stört sich weniger an den Touristen und Spaziergängern als am verirrten Musikgeschmack seines Kumpels, gibt der doch laufend irgendwelche SidoZitate zum besten. Mit Brot als Köder versuchen wir nun unser Glück. Aber irgendwie ist es wohl auch den Fischen am Limmatquai zu stark bevölkert. Auf jeden Fall beisst keiner an, nie verbiegt sich die Rutenspitze an diesem Sonntag. Beim anschliessenden Essen im Niederdorf werden wir aufgrund unserer Ausrüstung vom Präsidenten des Zürcher Sportfischervereins angesprochen, der zufällig vorbeigeht. Sie seien gerade auf der Suche nach jüngeren Mitgliedern ...

Nichts gefangen — trotzdem herrscht heitere Stimmung.

Angelvergnügen am Limmatquai.


week LIFESTYLE

ANGELURLAUB

37

REGLEMENTE Der Angeltourismus gewinnt hierzulande zunehmend an Bedeutung. Besonders populär sind Fliegenfischer-Ferien im Tirol sowie in Chile. Auf Hechte, Barsche und Forellen fischt man an der finnischen Seenplatte, wo traumhafte Blockhütten samt eigenem Boot gemietet werden können. Lachsfischen am Yukon in Alaska erfreut sich ebenfalls grosser Beliebtheit. Karpfenfischen in Spanien gilt als Geheimtipp. Meerfischerei betreibt man u. a. in Panama, Marokko und Italien. WWW.FISHERMEN-TRAVEL-CLUB.CH WWW.HEBEISEN.CH

Flussfischen mit Münsteratmosphäre.

Kunstköder oder sogenannte Wobbler.

PATENTE ZÜRICHSEE:

Für Erwachsene Jahrespatent vom Ufer: 70 Franken Jahrespatent vom stehenden Boot: 160 Franken Jahrespatent vom fahrenden Boot: 270 Franken Für Kinder Jahrespatent vom Ufer: 35 Franken Jahrespatent vom stehenden Boot: 80 Franken Jahrespatent vom fahrenden Boot: 135 Franken WWW.FJV.ZH.CH

TAGESKARTEN:

Professionelle Wurmmontage.

Tageskarten für Flüsse und Seen sind in den hiesigen Fischerläden erhältlich und kosten je nach Patent um die 25 Franken. Fischerläden: Brumann Fischerei & Sportartikel, Stadthausquai 1, Zürich; HRH Fishing Hebeisen, Schaffhauserstrasse 514; Andy’s Fischershop, Molkenstrasse 20. SCHONZEITEN*:

Forelle: 1.10.–25.12. Seesaibling (Rötel): 1.11.–31.12. Äsche: 1.1.–30.4. Felchen: 20.11.–31.12. Hecht: 1.3.–30.4. *Zander und Egli sind neu von den Schonzeiten befreit.

FANGMINDESTMASSE:

Auch Hans Waldmann (Statue) weiss, wo man dicke Fische fängt.

DAS FISCHERDUO Unsere beiden Fischer Schömi und Domi bilden auch musikalisch ein Duo. Mit witzigen und einfallsreichen Texten erzählen Schoedo in ihren Songs von Fussball, Frauen und dem berühmten Bier zu viel. Nachdem letztes Jahr ihr erstes Album «Frouefuessball» erschien, bringen sie diesen Sommer eine EP zur EM. Dass sich die beiden wirklich auch für Fussball interessieren, merkt man beim Hören des Songs «Gedanke zur EM». WWW.SCHOEDO.CH; WWW.MYSPACE.COM/SCHOEDOMUSIG

Forelle: 40 cm Felchen: 25 cm Hecht: 45 cm Zander: 40 cm Egli: kein Schonmass Schleie: 25 cm Aal: 50 cm Äsche: 32 cm Seesaibling (Rötel) 25 cm

ALLGEMEIN GILT:

Die Fischerei ist verboten: während der Sommerzeit von 23–4 Uhr während der übrigen Zeit von 20–5 Uhr Trage Sorge zur Natur!


SPIELFILME Herbie Fully Loaded Freitag I 20.00 I SF 2 Familienkomödie von Angela Robinson (USA 2005). Mit Lindsay Lohan, Michael Keaton. Der VW-Käfer Herbie rostet auf dem Autofriedhof von Crazy Dave vor sich hin. Zu neuem Leben erwacht er, als die junge Maggie von ihrem Vater ein Auto geschenkt bekommt. Mit der beschränkten Auswahl will der ehemalige Rennfahrer verhindern, dass die Tochter in seine Fussstapfen tritt – zu spät. Maggie entscheidet sich für den verbeulten Käfer. – Charmante Familienkomödie.

Die Braut, die sich nicht traut Freitag I 20.15 I RTL 2 Komödie (USA 1999). Mit Richard Gere, Julia Roberts. Der Journalist Ike Graham verfasst eine bissige

Kolumne über Maggie Carpenter, die schon dreimal heiraten wollte – und ihre Ehemänner in spe jedes Mal am Traualtar versetzte. Seine schlampige Recherche kostet ihn den Job. Angefressen, seine Behauptungen bestätigt zu sehen, fährt er zu Maggie um zu sehen, wie sie auch Ehemann Nr. 4 stehen lässt. – Das «Pretty Woman»-Traumpaar wieder vereint.

Welcome to the Jungle Samstag I 21.55 I ORF 1 Actionkomödie von Peter Berg (USA 2003). Mit Dwayne «The Rock» Johnson, Seann William Scott. Der Kopfgeldjäger Beck will sich endgültig aus dem schmutzigen Geschäft zurückziehen. Sein letzter Auftrag führt ihn in die Tiefen des Amazonas, wo er den Sohn seines Arbeit-

WEEKEND-TOP-TIPP

Mr. & Mrs. Smith John Smith (Brad Pitt) arbeitet im Baugewerbe und befindet sich auffällig oft auf Geschäftsreisen. Seine Frau Jane (Angelina Jolie) ist Computerspezialistin und nimmt ihren Job so ernst, dass sie auch zu nacht-

schlafender Zeit noch ausrückt, um abgestürzte Festplatten zu reparieren. Während sie zuhause kocht, mäht er den Rasen. Ein perfekt durchschnittliches Eheleben. Doch die Eheleute hüten ein Geheimnis: Beide führen ein Doppelleben als Auftragskiller. Nur weiss der jeweils andere davon nichts. Als sie sich gegenseitig einen Auftrag verpatzen und daraufhin aufeinander angesetzt werden, fliegt die Tarnung auf. Unerwartet bringt dies aber frischen Wind in die angestaubte Ehe. – Actionspektakel mit Hollywoods Traumpaar Brangelina. Actionkomödie (USA 2005) Freitag I 22.45 I SF 2

INFO / DOK / SHOW / MUSIK Von Vancouver bis in die Rockies Wiener Rathausplatz. Im Blickpunkt stehen Freitag I 20.15 I Arte Doku. Die Bahnstrecke von Vancouver an der kanadischen Westküste bis in die Rocky Mountains gehört zu den spektakulärsten Trassen der Welt. Vom Luxusreisezug Rocky Mountaineer aus können die Passagiere eine eindrucksvolle Landschaft geniessen. Bis zu seinem Zielort Banff, dem Herz der Rocky Mountains und Zentrum eines berühmten Nationalparks, durchquert der Zug eine nahezu unberührte Natur aus spiegelglatten Seen, dichten grünen Wäldern und schneebedeckten Bergen.

Wiener Festwochen 2008 Freitag I 21.20 I 3sat Musikshow. Es ist wieder so weit: Die Wiener Festwochen eröffnen mit einem grossen Spektakel am

Integration und multikulturelle Vielfalt. Abermals ist das Wiener Rathaus Schauplatz für den Eurovisionswettbewerb junger Musiker. Kandidaten aus ganz Europa haben sich für den traditionellen Wettbewerb angemeldet.

Die Dämmerung der Kelten Samstag I 21.00 I Arte Doku. In der Westschweiz stiessen Archäologen auf dem Gipfel des Mormont auf die grösste bislang bekannte keltische Kultstätte. Vor 2000 Jahren hatten die Helvetier hier Hunderte von Gruben ausgehoben und darin

gebers aufspüren soll. Doch der Gangsterspross hat andere Pläne: Er ist auf der Suche nach einer wertvollen Indio-Statue und denkt nicht daran, nach L.A. zurückzukehren. – Stilgerechtes Buddy-Movie.

I, Robot Sonntag I 20.15 I ORF 1 / RTL Science-Fiction-Film von Alex Proyas (USA 2004). Mit Will Smith, Bridget Moynahan. Chicago, im Jahr 2035. Roboter sind aus dem Alltag der Menschen nicht mehr wegzudenken. Ein HighTech-Konzern hat nun aber einen neuartigen Roboter in die Welt gesetzt, dem typisch menschliche Qualitäten innewohnen. Als ein hochrangiger Mitarbeiter der Firma tot aufgefunden wird, deutet zunächst alles darauf hin, dass einer dieser Roboter sich auf gefährliche Weise verselbstständigt hat. Der technophobe Cop Del Spooner und die Roboter-Psychologin Dr. Calvin nehmen die Ermittlungen auf. – Solide Action mit guten Special Effects.

Jäger des verlorenen Schatzes Sonntag I 20.15 I Pro 7 Abenteuerfilm von Steven Spielberg (USA 1980). Mit Harrison Ford, Karen Allen. Der Archäologieprofessor Indiana Jones erhält den Auftrag, in Ägypten die verschollene Bundeslade des Alten Testaments zu suchen, ehe die Nazis sie in ihren Besitz bringen können. Gemeinsam mit seiner Freundin Marion findet er die Lade, verliert sie jedoch an die Deutschen und seinen Erzrivalen, den skrupellosen Archäologen Belloq – doch die magische Kraft kehrt sich gegen jene, die sie missbrauchen wollen. – Indy in seinem ersten Abenteuer.

Gegenstände sowie Tier- und Menschenskelette deponiert. Dieser Fund bringt neue Erkenntnisse über die Kultur und Religion der Kelten. Die Doku zeigt die Forscher bei den Ausgrabungen.

Sahara – Wüste der Leidenschaft Sonntag I 20.45 I Arte Themenabend. Am 18. März 2008 meldeten die Presseagenturen der ganzen Welt den überraschenden Tod des Regisseurs Anthony Minghella. Mit dem Erfolgsfilm «Der englische Patient» gewann er insgesamt neun Academy Awards. Als Hommage an den Meisterregisseur hat Arte einen Themenabend zusammengestellt, der mit dem Film «Der englische Patient» beginnt, gefolgt von «Sahara, das versunkene Paradies» einem Doku-Film des Filmemachers Michael Schlamberger.


TV

FREITAG

SF 1

ARD

ORF 1

RTL

PRO 7

16.00 (16.05) Dr. Stefan Frank – der Arzt, dem die Frauen vertrauen 16.50 (16.55) O Wege zum Glück 17.45 O Telesguard 18.00 Tagesschau 18.10 Meteo 18.15 5 gegen 5 18.40 Glanz & Gloria. 19.00 O Schweiz aktuell 19.25 O Börse 19.30 O Tagesschau 19.55 Meteo

15.10 Sturm der Liebe 16.00 O Tagesschau 16.10 Giraffe, Erdmännchen & Co. Überall Verwirrung 17.00 O Tagesschau 17.15 Brisant 18.00 Verbotene Liebe 18.25 Marienhof 18.55 (18.54) Berlin, Berlin. Jugendserie 19.20 Das Quiz mit Jörg Pilawa 19.50 Wetter 19.55 Börse

16.20 Dawson's Creek. Jugendserie 17.05 D Malcolm mittendrin. Comedyserie 17.30 Mein cooler Onkel Charlie. Comedyserie 17.50 ZiB Flash 17.55 D Die Simpsons 18.20 D Die Simpsons 18.45 Scrubs – Die Anfänger. Comedyserie 19.10 E.R. – Emergency Room

16.00 Mitten im Leben! Comedyserie 17.00 Einer gegen Hundert. Quiz 17.30 Unter uns 18.00 Explosiv – Das Magazin. Infomagazin 18.30 Exclusiv – Das Star-Magazin. Infomagazin 18.45 Aktuell 19.03 Wetter 19.05 Alles was zählt 19.40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

12.05 Sam 14.00 We are Family! So lebt Deutschland 15.00 U20 – Deutschland, Deine Teenies 16.00 Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job 17.00 Taff 18.00 Faces TV 18.10 Die Simpsons. Homer auf Irrwegen 18.40 Die Simpsons. Auf der Familienranch 19.10 Galileo

20.05 SF bi de Lüt Über Stock und Stein 20.50 Leben live Rendez-vous mit Kliby und Caroline 21.50 10 vor 10 22.15 Meteo 22.25 Arena 23.50 Tagesschau 0.10 Die fetten Jahre sind vorbei Kriminalfilm (D 2004) Mit Daniel Brühl 2.20 Die Träumer Drama (I/F/GB 2003)

20.00 O Tagesschau 20.15 O 1:0 für das Glück TV-Komödie (D 2008) Mit Thekla Carola Wied, Peter Sattmann 21.45 O Polizeiruf 110 Vergewaltigt 23.15 Tagesthemen 23.30 CIVIS Medienpreis 2008 0.30 Nachtmagazin 0.50 O Utta Danella – Der blaue Vogel (1+2/2) TV-Drama (D 2001) dazw. 2.20 Tagesschau

20.00 ZiB 20 20.07 Wetter 20.15 1 gegen 100 Quiz 21.10 Das Match 21.50 ZiB Flash 22.00 Was gibt es Neues? 22.45 O Monk Mr. Monk gegen den toten Mörder 23.30 Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn Schlangennest 0.00 ZiB 24 0.20 Euromillionen

20.15 Wer wird Millionär? 21.15 Die ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Entertainer aller Zeiten 23.30 Alles Atze Herz ist Trumpf Comedyserie 0.00 Nachtjournal 0.27 Wetter 0.35 Ritas Welt Ein komischer Heiliger 1.00 Ritas Welt Das Praktikum

20.15 D Die letzte Festung Actionfilm (USA 2001) Mit Robert Redford, James Gandolfini, Steve Burton Regie: Rod Lurie 22.40 D Galileo Mystery Männer am Limit – das Geheimnis der Elite-Soldaten 23.35 Focus-TV Infomagazin 0.35 Die letzte Festung (W) Actionfilm (USA 2001) 2.55 Faces TV (W)

SF 2

ZDF

ORF 2

VOX

SAT 1

16.05 (16.10) Tom und Jerry Theatricals 16.30 (16.35) Franklin 16.40 (16.45) Chlini Prinzässin 16.55 (17.00) O U Die Simpsons 17.50 O U Ausgerechnet Alaska 18.45 (18.40) U Veronica Marse 19.30 (19.25) O U King of Queens

16.00 Heute – in Europa 16.15 O Wege zum Glück. Telenovela 17.00 O Heute – Wetter 17.15 Hallo Deutschland. Infomagazin 17.45 Leute heute. Infomagazin 18.00 O Soko Kitzbühel. Krimireihe 19.00 O Heute 19.20 O Wetter 19.25 Forsthaus Falkenau

16.00 Die Barbara-KarlichShow. Arbeite! Deine Ausreden kann keiner mehr hören 17.00 O ZiB 17.05 O Heute in Österreich 17.40 Frühlingszeit 18.30 O Konkret: Das Servicemagazin 18.50 Infos und Tipps 19.00 Bundesland heute 19.30 O ZiB 19.55 Sport

14.00 Spieglein, Spieglein ... 15.00 Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 16.00 Auf und davon – Mein Auslandstagebuch. Doku 17.00 Menschen, Tiere & Doktoren 18.00 Wissenshunger 19.00 Das perfekte Dinner 19.50 Unter Volldampf

16.15 Richter Alexander Hold 17.05 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln. Krimireihe 17.30 Kickoff. Magazin 18.00 Lenssen & Partner. Krimireihe 18.30 K 11 – Kommissare im Einsatz 19.00 Celebrations – Wo sind die Helden? 19.30 Das Magazin

20.00 O U Herbie Fully Loaded – Ein Käfer startet durch Familienkomödie (USA 2005) 21.40 Little Britain 22.20 Sport aktuell 22.45 O Mr. & Mrs. Smith Actionkomödie (USA 05) 0.55 (0.50) U Sex and the City

20.15 O Der Alte Ein Mörder in unserem Dorf Krimireihe 21.15 O KDD – Kriminaldauerdienst Schatten 22.00 O Heute-Journal 22.25 Politbarometer 22.35 Aspekte 23.05 Kerner kocht 0.15 Heute Nacht

20.05 Seitenblicke 20.15 O Der Alte Ein Mörder in unserem Dorf 21.20 D Eröffnung der Wiener Festwochen 2008 23.05 ZiB 23.15 Henry Dunant – Das Rot auf dem Kreuz TV-Biografie (CH/DZ/F 2006) 0.55 Euromillionen

20.15 Crossing Jordan – Pathologin mit Profil 24 Stunden 21.10 Crossing Jordan – Pathologin mit Profil Absturz 22.05 Spiegel-TV-Thema «Gefangen im Zwang» – Wenn Rituale und Ängste das Leben bestimmen 0.05 Nachrichten

20.00 Nachrichten 20.15 Die Hit-Giganten One Hit Wonder 2 22.15 Joya rennt (W) Dateshow 22.35 Joya reist (W) 22.45 Hausmeister Krause – Ordnung muss sein Der Pate 23.15 Die Niels Ruf Show Comedyshow 0.15 Forbidden TV

3+

ARTE

SWR

STAR TV

TELE BÄRN

17.45 Criminal Intent. Geisteskrank 18.35 CSI – Las Vegas (W) 19.25 CSI – Las Vegas. Kaltblütig / Rückkehr mit Vorwarnung 21.05 CSI: NY. Tödliche Verwechslung 21.50 Criminal Minds. Spiegelzwillinge / Tödliche Geliebte 23.25 SwissQuiz 2Night 2.00 Pinksim!

19.00 Zoom Europa 19.45 U Info 20.00 Kultur 20.10 Meteo 20.15 Von Vancouver bis in die Rockies. Im Zug durch Kanadas Westen 21.00 U Charles de Gaulle – Ich bin Frankreich! (1/2). Doku 22.40 U Charles de Gaulle – Ich bin Frankreich! (2/2). Doku 0.30 Tracks

19.45 Aktuell 20.00 O Tagesschau 20.15 Fröhlicher Weinberg 21.45 Aktuell 22.00 Nachtcafé. Was gibt uns Halt im Leben? 23.30 Nachtkultur. Let's rock – die Rock'n'RollLegende Peter Kraus wieder auf Tournee 0.00 Internationales Trickfilmfestival Stuttgart 2008

17.00 Talk mit Herrn Thomas 17.30 Addams Family. Rocky, ein unfreiwilliger Gast 18.00 DVD World 20.30 In China essen Sie Hunde. Actionkomödie (DK 1999). Mit Slavko Labovic, Zarko Labovic, Kim Bodnia 22.10 DVD World 23.00 Star Call (Live) 2.15 Erotic Clips

16.30 Futura-TV 16.45 Espace Immo / TV 17.00 Futura TV 17.15 Globe-TV 17.30 SwissDate 17.55 Kochen 18.00 Wetter 18.05 News 18.20 Sport 18.30 Das von Wattenwyl-Gespräch 18.50 Automobil Revue TV 19.00 Wetter 19.05 News 19.20 Sport 19.30 Lifestyle 23.30 WatchmeTV.ch

RTL 2

3SAT

VIVA SCHWEIZ TELE ZÜRI

TELE BASEL

19.00 Big Brother 20.00 News 20.15 Die Braut, die sich nicht traut. Komödie (USA 99) 22.30 Wake of Death – Rache ist alles was ihm blieb. Actionfilm (F/ZA/USA/ D 2004) dazw. 23.35 Kino-Tipp 0.10 Wake of Death – Rache ist alles was ihm blieb (W). Actionfilm (F/ZA/USA/D 04)

18.00 ARD-Exclusiv 18.30 Nano 19.00 O Heute 19.20 Kulturzeit 20.00 O Tagesschau 20.15 Stollwerck – Die Schokoladendynastie 21.00 Auslandsjournal extra 21.20 Eröffnung der Wiener Festwochen 2008 23.00 D Subway. Actionfilm (F 1985) 0.35 Marlena. Kurzfilm (D 2003)

16.00 Featuring 16.30 Date oder Fake? 17.00 Virgin Diaries 2 17.30 Bump & Grind 18.30 Instant Star 19.00 Swissmat 19.30 Swissspace 20.00 All Access / Fabulous Life 21.00 Style Star 21.30 Americas next Topmodel 2 22.25 Du Bist 23.00 Swissquiz 2.00 Nachtexpress

16.00 Xund.tv 16.30 Futura TV 16.45 Bühne frei 17.00 News live 17.05 Rotblau total 17.40 Volldampf – Eine Französin in der Schweiz 17.45 Was lauft 18.00 News 18.05 Xund.tv 18.35 Diagnose 18.45 Kochen 18.53 7vor7 live 19.30 Mash-tv 20.00 7vor7 20.30 Mash-tv

17.15 Inform.tv 17.30 Wohntraum-TV 17.50 Kochen.TV 18.00 Züri News 18.20 Züri Info 18.30 Lifestyle. Gast: Rosie Bühler & Annie Rohner. Sexy Bikinimode / Alte Garderobe neu gemixt / Rosa Tschudi kocht 19.00 Züri News 19.20 Züri Info 19.30 Lifestyle 20.00 Wiederholungen


TV

SAMSTAG

SF 1

ARD

ORF 1

RTL

PRO 7

17.15 O Svizra Rumantscha (W) 17.45 Telesguard 18.00 Tagesschau 18.10 G & G Weekend 18.40 Samschtig-Jass 19.15 Lotto 19.25 O Bundesrätin Eveline WidmerSchlumpf spricht zur Volksinitiative «Für demokratische Einbürgerungen» 19.30 Tagesschau 19.55 In pled sin via. Daniel Monn

16.00 Weltreisen. Der lange Weg ins Glück – Traumsuche quer durch Mali 16.30 Europamagazin 17.00 Tagesschau 17.03 O Ratgeber: Geld 17.30 Brisant 17.47 Wetter 17.50 Tagesschau 18.00 O Sportschau 18.15 O Fussball. Bundesliga. Der 33. Spieltag dazw. 18.54 Tagesschau 19.55 Ziehung der Lottozahlen

15.20 Smallville. Beschützerinstinkt 16.00 U What About Brian. Geheimnisse 16.45 U Alles Betty! Comedyserie 17.30 O U Desperate Houswives. Dramaserie. 18.15 O Wild Cooking – Jeder kann kochen! 18.45 Gilmore Girls. Familienserie 19.30 O Newton. Neues aus der Welt der Wissenschaft

12.30 Formel 1. GP der Türkei. Qualifying. Live aus Istanbul 14.25 Bibi und Rolli. Horror-Trip Wohnungssuche 15.25 Die ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Entertainer aller Zeiten (W) 17.45 Deutschland sucht den Superstar – Das Magazin 18.45 Aktuell Weekend 19.05 Explosiv – Weekend

14.30 Malcolm mittendrin 15.00 Scrubs – Die Anfänger 15.30 Scrubs – Die Anfänger 16.00 Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job 17.00 Schlüsselreiz. Dateshow 17.55 Faces-TV (W) 18.10 Die Simpsons. Die Helden von Springfield 18.40 Die Simpsons. Stresserella über alles 19.10 Talk Talk Talk

20.05 O Robin Pilcher – Jenseits des Ozeans TV-Melodrama (D/A 06) 21.45 Tagesschau 22.10 (22.05) Håkan Nesser – Der unglückliche Mörder. Krimi (S 05) 23.40 (23.30) U Fearless – Jenseits der Angst Katastrophenfilm (USA 1993) 1.35 Spirited Away – Chihiros Reise ins Zauberland Zeichentrickfilm (J 01)

20.00 O Tagesschau 20.15 Frag doch mal die Maus 22.30 Tagesthemen 22.48 Wetter 22.50 O Das Wort zum Sonntag 22.55 O D Notting Hill Komödie (GB 1999) Mit Julia Roberts, Hugh Grant 0.50 Tagesschau 1.00 Euro extra 2.30 Tagesschau

20.00 ZiB 20 20.15 O Herbie Fully Loaded Familienkomödie (USA 05) 21.45 ZiB Flash 21.55 (21.54) O D Welcome to the Jungle Actionkomödie(USA03) 23.30 Weltberühmt in Österreich – 50 Jahre Austropop 0.30 (0.29) O Face / Off – Im Körper des Feindes Actionfilm (USA 1997)

20.15 Deutschland sucht den Superstar 8. Mottoshow 22.00 Hallo Taxi mit Hape Kerkeling 22.30 WunderBar 23.00 Deutschland sucht den Superstar – Die Entscheidung 23.30 Achtung! Hartwich Best of – Folge 3 0.00 Hape Kerkeling – Ich in dann mal weg 1.40 WunderBar (W)

20.15 D Die Promoterin – Against the Ropes. Drama (USA 2004) 22.20 Boxen. Susi Kentikian – Mary «The Heat» Ortega / Live aus Halle 23.25 The Punisher Actionfilm (USA 89) Mit Dolph Lundgren, Louis Gossett jr. 1.00 One Eyed King Thriller (USA 01)

SF 2

ZDF

ORF 2

VOX

SAT 1

17.00 (16.59) Tennis. ATP Masters Series. Halbfinal Rom. Live aus Rom 17.25 Fenster zum Sonntag 18.00 NZZ-Standpunkte 18.55 CashTV (W) 19.30 Tagesschau 20.00 Fussball. Super League 36. Runde. Basel – Young Boys. Live aus Basel

16.15 Lafer! Lichter! Lecker! 17.00 O Heute 17.05 Länderspiegel 17.45 O Menschen – das Magazin. Weltenbummler / Trotzdem China 18.00 Hallo Deutschland 18.30 O Leute heute. Infomagazin 19.00 O Heute 19.20 O Wetter 19.25 Unser Charly

16.00 Stöckl am Samstag 16.55 Religionen der Welt 17.00 O ZiB 17.05 O Erlebnis Österreich. Die Fischer vom Neusiedler See 17.30 Bürgeranwalt. Doku 18.20 Bingo. Gewinnshow 19.00 Bundesland heute 19.30 O ZiB 19.49 O Wetter 19.55 Sport

14.55 Stern-TV-Reportage. Büffeln im Ausland! – Deutsche im Internat 16.00 Spieglein, Spieglein ... 17.00 Unser Traum vom Haus 18.00 Hundkatzemaus. Fische, die auf Bäume klettern 19.15 Wildes Wohnzimmer. Der Garagendschungel

16.15 Richter Alexander Hold. Gerichtsserie 17.05 Das Automagazin 17.30 Celebrations – Wo sind die Helden? (W) Reality-Soap 18.00 Joya rennt (W) 18.20 Joya reist (W) 18.30 Nachrichten 18.40 Das Magazin. Infomagazin 19.15 Deal or no Deal

22.30 (22.00) Sport aktuell 23.20 (22.55) Woodstock Diary. Saturday 0.30 (0.05) Swiss Music Scene. Mit Philipp Fankhauser, Kharma, Paolo Meneguzzi & Michael von der Heide 1.45 (1.20) Roboclip Special. DJ BoBo 2.15 (1.50) The Strat Pack Live in Concert

20.15 O Das Duo Der Sumpf 21.45 O Heute-Journal 21.58 O Wetter 22.00 Das aktuelle Sportstudio 23.15 O Dem Manne sei untertan TV-Krimi (GB 2004) 0.45 Heute 0.50 Südwest nach Sonora Western (USA 1965)

20.05 Seitenblicke 20.15 Mei liabste Weis Musikmagazin 21.50 ZiB 22.05 Die Rosenheim-Cops Mord am Fluss 22.50 Die Dickköpfe (1/2) Komödie (A 2002) (Forts.: 17.5., 23.30) 0.25 Mord ist ihr Hobby Ein Falke greift an 1.10 Mei liabste Weis (W)

20.15 Ein Concierge zum Verlieben Liebesfilm (USA 1993) 22.05 SüddeutscheZeitung-TV Die Überflieger – Luxus in der Luft und auf dem Boden 0.10 Ein Concierge zum Verlieben Liebesfilm (USA 93) 1.50 Crossing Jordan

20.15 D Herbie Fully Loaded Familienkomödie (USA 2005) 22.15 Genial daneben – Die Comedy Arena 23.15 Mensch Markus Sketchshow 23.45 Dirty Harry Actionfilm (USA 1971) 1.50 Forbidden TV 2.50 Planetopia (W)

3+

ARTE

SWR

STAR TV

TELE BÄRN

17.00 Alias – Die Agentin. Rivalinnen 17.45 CSI – New York (W) 18.35 CSI – Las Vegas (W). Korrekturen 19.25 CSI – Las Vegas (W) 20.15 Verliebt in eine Hexe. Komödie (USA 05) 22.05 Criminal Intent – Das Verbrechen im Visier. Lösegold 22.55 SwissQuiz 2Night 2.00 Pinksim!

19.00 Reportage. Doku 19.45 U Info 20.00 Mit offenen Karten. Flaggen unter den Meeren? 20.10 Meteo 20.15 Metropolis 21.00 Die Dämmerung der Kelten. Doku 21.50 Allianoi. Antiker Kurort in Gefahr. Doku 22.45 Schatten in der Wüste. TV-Drama (F 07) 0.15 Generation 68 (W)

18.45 Landesschau – die Woche 19.15 Landesschau unterwegs 19.45 Aktuell 20.00 Tagesschau 20.15 SamstagAbend 21.45 Aktuell 21.50 Schätze des Landes 22.20 Frank Elstner: Menschen der Woche 23.35 Alfons und Gäste 0.05 Latenight 0.35 Latenight – Extra

17.00 Teletipp-Shop 18.04 Addams Family. Rocky, ein unfreiwilliger Gast (Folge 15) 18.32 Neu im Kino 19.28 Movie Talk 20.00 Der scharlachrote Buchstabe. Drama (USA/D 99). Mit Demi Moore 22.18 Lautstark 22.50 Star News 23.02 Star Call 2.19 Erotic Clips

16.00 Media Shop 16.15 Espace Immo / TV 16.30 Lifestyle 17.00 Futura-TV 17.15 Sara macht’s 17.40 Automobil Revue TV 17.50 Vielfalt-TV 17.55 Kochen 18.00 Wetter 18.05 News 18.20 Sport 18.30 Lifestyle 19.00 Wetter 19.05 News 19.20 Sport 19.30 SwissDate 23.30 WatchmeTV.ch

RTL 2

3SAT

VIVA SCHWEIZ TELE ZÜRI

TELE BASEL

16.00 Bravo Supershow. 2008. Musikmagazin 19.00 Big Brother. Reality-Soap 20.00 News 20.15 Absolute Power. Thriller (USA 1997). Mit Nancy Travis, Matt Keeslar, Kimberly J. Brown 22.35 Flammendes Inferno. Actionfilm (USA 1974) dazw. 0.40 Kino-Tipp 1.55 News

19.00 O Heute 19.20 Liebe mit Hindernissen 19.50 Bookmark 20.00 O Tagesschau 20.15 Die Ratten. Aufz. aus dem Deutschen Theater Berlin 21.50 Junge Interpreten. Claudio Bohórquez 22.35 Matusseks Reisen. Mein Gott! 23.05 Menschen bei Maischberger 0.20 Lebens.art

16.00 Americas Next Topmodel 2 17.00 The Girls of The Playboy Mansion 3 18.00 Love Ride 18.30 Simple Life 5 19.00 Swissmat 19.30 Swissspace 20.00 All Access / Fabulous Life 21.00 All Access / Fabulous Life 22.00 Countdown Show 23.00 Swissquiz 2.00 Nachtexpress

17.10 Automobilrevue 17.20 Kochen 17.30 Bühne frei 17.40 Volldampf 17.45 Was lauft 18.00 News 18.05 Behind the Scenes 18.35 Diagnose 18.45 Vielfalt.tv 18.53 7 vor 7 live 19.25 Wochenrückblick 20.00 7 vor 7 / Wetter / Apotheker-Tipp / Tipp 20.30 Wochenrückblick

16.00 MediaShop 16.20 Tierisch 16.45 MediaShop 17.00 Futura.TV 17.15 Inform.tv 17.30 WohntraumTV 17.50 Kochen.TV 18.00 Züri News 18.20 SwissDate 19.00 Züri News 19.20 SwissDate (W) 20.00 Züri News (W) 20.20 SwissDate (W) 21.00 Wiederholungen


TV

SONNTAG

SF 1

ARD

ORF 1

RTL

PRO 7

16.05 (16.15) Steve Leonard – Flugreise mit Fischadlern 17.00 ArchitecTour de Suisse: Mario Campi (W) 17.20 Istorgina 17.30 O Svizra Rumantscha 18.00 Tagesschau 18.05 Meteo 18.10 Simon Enzler – Wedeschegg 19.00 Sportaktuell 19.20 Mitenand. Lungenliga 19.30 Tagesschau

16.30 O Fussball-EM. Countdown Euro. Die deutsche Nationalmannschaft und ihr Gegner 17.05 Tagesschau 17.15 Der Schatz der Nibelungen (1/2). Auf den Spuren Siegfrieds 18.00 O Sportschau 18.40 Tagesschau 18.45 O Lindenstrasse 19.15 Die verbotene Stadt

16.10 D Star Trek: Nemesis. Science-Fiction-Film (USA 2002). Mit Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner. Regie: Stuart Baird 18.00 Sport am Sonntag. Magazin 18.35 Noch 27 Tage. Das Magazin zur Euro 2008 19.10 D Navy CIS. Zum Greifen nah 19.50 Sport

14.00 Formel 1. GP der Türkei. Rennen / Siegerehrung & Highlights (15.45) Live aus Istanbul 16.30 Formel Exclusiv 17.15 Hallo Taxi mit Hape Kerkeling (W). Comedyshow 17.35 Bibelclip 17.45 Exclusiv – Weekend 18.45 Aktuell Weekend 19.05 Schwiegertochter gesucht. Reality-Soap

16.00 O D Der Geist und die Dunkelheit. Abenteuerfilm (USA 1996) 17.55 Funky Kitchen Club (3. W). Beer Can Chicken mit Coleslaw Salad 18.10 Die Simpsons. Auf dem Kriegspfad 18.40 Die Simpsons. Moe Baby Blues 19.05 Galileo. Jumbo auf Achse – Autobahnraststätten

20.05 W O Uli der Knecht Heimatfilm (CH 1954) Mit Liselotte Pulver, Hannes Schmidhauser, Heinrich Gretler 22.05 Giacobbo / Müller Late Service Public 22.55 Tagesschau 23.20 Summer of Love Community 0.20 Die 68er und die 78er Zeitzeuge Berthold Rothschild im Gespräch mit Roger de Weck

20.00 O Tagesschau 20.15 O Eine Liebe im Zeichen des Drachen Liebesfilm (D/SGP 2008) 21.45 Wildes China (1/2) Von der Seidenstrasse ins Reich der Tiger 22.45 Tagesthemen 23.00 O Silberhochzeit TV-Drama (D 2005) 0.30 Tagesschau 0.40 O Alles über meine Mutter Melodrama (E/F 1999)

20.00 ZiB 20 20.07 Wetter 20.15 (20.14) O D I, Robot Sci-Fi-Film (USA 04) 21.55 (22.15) ZiB Flash 22.05 O D Der verbotene Schlüssel Horrorfilm (USA 05) Mit Kate Hudson 23.40 O D Kopfgeld – Einer wird bezahlen Thriller (USA 1995) 1.35 D Ohne jeden Ausweg Thriller (USA 2002)

20.15 D I, Robot 20.15 O D Jäger des verSci-Fi-Film (USA 04) lorenen Schatzes Mit Will Smith, Abenteuerfilm Bridget Moynahan, (USA 1980) Bruce Greenwood Mit Harrison Ford, Karen Allen 22.25 D Der verbotene Schlüssel 22.45 D True Lies – Horrorfilm Wahre Lügen (USA 2005) Actionfilm (USA 1994) Mit Kate Hudson, Mit Jamie Lee Curtis, Gena Rowlands Arnold Schwarzenegger, Bill Paxton 0.25 D Waterworld Actionfilm (USA 1995) 1.25 Der Teufel in Weiss Mit Kevin Costner, Thriller (USA 1996) Dennis Hopper Mit Lisa Zane

SF 2

ZDF

ORF 2

VOX

SAT 1

13.50 Formel 1. GP der Türkei. Rennen. Live aus Istanbul 15.50 Kunstturn-EM. Final Herren. Live aus Lausanne 18.00 NZZ Standpunkte (W). Gespräch 19.00 Fussballtalk (W). Die aktuelle Talksendung zum Schweizer Fussball 19.30 Tagesschau 19.55 Meteo

17.00 O Heute 17.05 Sportreportage. Alles Wichtige vom Tage 17.35 O Rosamunde Pilcher: Rosen im Sturm. TV-Romanze (D 1998). Mit Simone Heher, Harry Blank 19.00 O Heute 19.10 O Berlin direkt 19.30 O ZDF Expedition. Imperium der Päpste. Flammen über Rom

17.00 O ZiB 17.10 O Vera Exklusiv 17.55 Die Brieflos-Show 18.20 Was ich glaube 18.25 O Österreich-Bild aus dem Landesstudio Salzburg. «Hermann Gmeiners Erben» 19.00 Bundesland heute 19.17 Lotto 19.30 O ZiB 19.46 O Wetter 19.52 O Feierabend. Eine andere Welt ist möglich

15.45 Auf und davon – Mein Auslandstagebuch 16.50 Auto mobil. Autotausch Geländewagen: Suzuki Samurai SJ 410 gegen Porsche Cayenne S / Vergleichstest: Golf BlueMotion, Ford Focus Econetic, Opel Astra Ecoflex 18.15 Wohnen nach Wunsch – Das Haus. Reality-Soap

16.35 Der Bulle von Tölz. Tod in der Brauerei. Am Tag seiner Hochzeit wird der Bräutigam tot aufgefunden – vergiftet mit Autoabgasen. Selbstmord scheint ausgeschlossen, da er grosse Zukunftspläne hatte 18.30 Nachrichten 18.40 Das Magazin 19.05 Nur die Liebe zählt

20.05 O U HochzeitsCrasher Komödie (USA 2005) Mit Owen Wilson 22.05 (22.00) NZZ-Format 22.45 (22.35) NZZ Swiss made 22.55 (22.50) Cash-TV 23.35 (23.25) Bekannt Machung 0.00 (23.55) Sportaktuell

20.15 Traumhochzeit 2008 Der romantischste Event des Jahres 22.15 O Heute-Journal 22.30 D Kommissar Beck Das Kartell 23.55 Die Macht der Musik 0.40 Heute 0.45 Der Fall Serrano Politfilm (F 1977) 2.45 Heute

20.05 Seitenblicke 20.15 O Eine Liebe im Zeichen des Drachen Liebesfilm (D 2008) 21.50 ZiB 22.00 Hedwig Courths-Mahler: Durch Liebe erlöst TV-Drama (D 2005) 23.30 Mord an Bord Kriminalfilm (D 2002) Mit Barbara Wussow

20.15 Das perfekte Promi 20.15 Dinner 22.40 Prominent! 21.15 23.15 SüddeutscheZeitung-TV 22.15 Neue Eltern, letzte Chance – Kinder am Abgrund 0.20 0.05 Profiler Der Leichensammler / Der Blutsbruder 2.35

3+

ARTE

SWR

STAR TV

TELE BÄRN

17.00 Alias – Die Agentin. Letzte Rettung 17.45 Criminal Intent – Das Verbrechen im Visier (W) 18.30 Verliebt in eine Hexe (W). Komödie (USA 05) 20.15 Technik Extrem: Rettungsfahrzeuge / Hubschruber 22.15 Criminal Intent. Tödlicher Abstieg 23.00 SwissQuiz 2Night

19.00 Gidon Kremer – Kremerata Baltica 19.45 U Info 20.00 Karambolage 20.10 Meteo 20.15 Kunst & Mythos (6/12) Themenabend: Sahara – Wüste der Leidenschaft 20.45 Der englische Patient. Drama (USA/GB 96) 23.25 Sahara, das versunkene Paradies 0.15 Zwei Mädchen aus Palna

18.00 Aktuell 18.15 Ich trage einen grossen Namen 18.45 Treffpunkt 19.15 Die Fallers 19.45 Aktuell 20.00 O Tagesschau 20.15 O D Der Kronzeuge. TV-Thriller (D 07) 21.45 Aktuell 21.55 Grossstadtrevier 22.45 Sport 23.30 O Hakan Nesser: Das vierte Opfer. Kriminalfilm (S 05)

13.04 Fashion 13.32 Lautstark 14.00 Star News 14.16 Swiss Made 14.28 Freestyle 15.00 Swiss DayQuiz 17.00 Teletip-Shop 18.00 Red Bull Air Race 21.04 Die Abenteuer des Rabbi Jakob. Komödie (F 1973). Mit Louis de Funès 22.38 Fashion 23.06 Star Call 2.19 Erotic Clips

16.00 Media Shop 16.15 Lifestyle 16.45 Espace Immo / TV 17.00 Futura-TV 17.15 Globe-TV 17.30 Lifestyle 17.55 Kochen 18.00 Wetter 18.05 News 18.20 Sport 18.30 Futura-TV 18.45 Espace Immo / TV 19.00 Wetter 19.05 News 19.20 Sport 19.30 Tierisch 23.30 WatchmeTV.ch.

RTL 2

3SAT

VIVA SCHWEIZ TELE ZÜRI

TELE BASEL

16.00 Schau dich schlau! 17.00 MythBusters 18.00 Grip 19.00 Welt der Wunder – Spezial 20.00 News 20.15 Midnight Run – 5 Tage bis Mitternacht. Actionfilm (USA 1988) 22.40 Law & Order: New York 23.35 Autopsie 0.35 Nachrichtenjournal. 1.35 Law & Order: New York

16.00 D Stars in der Manege 2007 18.00 Venedig – Triest. Im Kahn auf historischen Wasserwegen 19.00 O Heute 19.10 Projekt Angkor Wat 20.00 O Tagesschau 20.15 Hirten-Heimat 21.15 D Die Meistersinger von Nürnberg. Oper 2.15 13. Karneval der Kulturen 2008

16.00 Featuring 16.30 Date oder Fake? 17.00 Der Match 17.30 Baschi National 18.00 Wildest 19.00 Swissmat 19.30 Swissspace Talk20.00 All Access / Fabulous Life 22.00 The Girls of The Playboy Mansion 3. Das Leben von Hugh Hefner & seinen Bunnys 23.00 Swissquiz

16.00 Behind the Scenes 16.30 Wochenrückblick 17.00 News live 17.05 Regio Gourmet 17.40 Volldampf 17.45 Was lauft 18.00 News 18.05 Wochenrückblick 18.35 Diagnose 18.45 Bühne frei 18.53 7 vor 7 live / Wetter 19.20 Salon Bâle 20.00 7 vor 7 / Wetter 20.30 Salon Bâle

16.00 MediaShop 16.20 Tierisch 16.45 MediaShop 17.00 Futura.TV 17.15 Inform.tv 17.30 WohntraumTV 17.50 Kochen.TV 18.00 News. Aktuelle Nachrichten 18.20 SonnTalk 19.00 News (W) 19.20 SonnTalk (W) 20.00 News (W) 20.20 SonnTalk (W) 21.00 Wiederholungen

Navy CIS Beweise Numb3rs Primacy Alarmstufe: Rot Actionfilm (USA/F 92) Mit Steven Seagal Dirty Harry II Kriminalfilm (USA 73) Mit Clint Eastwood Forbidden TV


42 week FAVOURITES

CDS DER WOCHE STILMISCHERIN So schnell zwischen den Stilen zu shuffeln wie Santogold, schafft nicht einmal der neue iPod: Zwischen Dancehall, Rap, Dub, den Pixies, Ska, Dance-Punk und Dancehall wechselt Santi White aka Santogold so furios, dass es dem Hörer schwindlig wird. Das ist verdammt hip, das ist verdammt 2008 — und dazu noch verdammt klasse: Zu «Shove It» möchte man am liebsten zusammen mit Spank Rock bekifft im Cabriodurch Miami cruisen (natürlich mit farbiger Sonnenbrille), sich zu «Creator» mit M.I.A. und Lady Sovereign durch Londons Keller tanzen und zu «Say Aha» mit Kate und Irina auf der Dachterasse des Grand Hotel Excelsior in Montreux den Hangover nach dem Babyshambles-Konzert geniessen. NIK SANTOGOLD «SANTOGOLD» (LIZARD KING/NAMSKEIO).

SOHNEMANN Lange hat sich Jakob Dylan nicht aus dem übergrossen Schatten seines Vaters gewagt. Bei den Wallflowers versteckte er sich jahrelang und verzichtete damit darauf, «nur» als Sohn von Bob rezipiert zu werden. Dies ist jetzt vorbei: Für sein erstes Soloalbum «Seeing Things» hat er nichts dem Zufall überlassen und mit Rick Rubin einen der ganz Grossen ins Studio geholt. Und wie sein Papa zu Glanzzeiten vertraut Jakob ganz auf die akustische Gitarre und seine Stimme. Damit passiert ihm unweigerlich das, was er immer verhindern wollte: Er stellt sich ganz in die Tradition des Vaters. Und diese Fussstapfen auszufüllen, gelingt ihm nicht: Auch wenn er teilweise mit der gleichen Pergamentstimme wie Bob singt, hat sich dessen unvergleichliches lyrisches Talent beim kleinen Dylan noch nicht entfaltet. NIK JAKOB DYLAN «SEEING THINGS» (COLUMBIA).

SOUL-DIVA Nach ihrem ersten Album wurde Estelle als neue Mary J. Blige gehandelt. Vor dem Zweitling «Shine» sprechen nun alle von der neuen Lauryn Hill. Die Trauben hängen also hoch für Fanta Estelle Swaray. Doch auch wenn die bluesige Stimme teilweise an die Fugees-Sängerin erinnert, ist die 28-Jährige alles andere als ein Epigone: Produziert von John Legend, einem der grössten Langweiler im Showbusiness, gelingt es Estelle mit warmen Arrangements und viel Gefühl für den grossen R’n’B-Popsong, ihr eigenes Markenzeichen zu schaffen: spannende, tiefe Soul-Balladen. Gut möglich, dass man den nächsten aufsteigenden Blackmusic-Star nicht mehr mit Lauryn oder Mary vergleicht, sondern mit Estelle. Verdient hätte sie es auf jeden Fall. NIK ESTELLE «SHINE» (ATLANTIC/UNIVERSAL).

DVDS DER WOCHE EINSAMKEIT Verfilmungen von Videogames fallen oft erbärmlich aus. Nicht so «Hitman». «Die Hard 4»-Bösewicht Timothy Olyphant spielt darin den Profikiller Agent 47. Als solcher soll er in Sankt Petersburg die geheimnisvolle Nika beseitigen. Doch er gerät zwischen die Fronten eines politischen Machtspiels von Interpol und dem russischen Militär. Obendrein wird er von seinem eigenen Auftraggeber zum Abschuss freigegeben. Die Einsamkeit des Killers ist hier ebenso glaubwürdig inszeniert wie seine Beziehung zu seinem Opfer. Und ja: der Bodycount liegt im dreistelligen Bereich. PHZ «HITMAN», MIT TIMOTHY OLYPHANT, DOUGRAY SCOTT, OLGA KURYLENKO, REGIE: XAVIER GENS.

DOPPELSPIEL Earl Brooks ist erfolgreicher Geschäftsmann, Vater und Ehemann. Aber er ist auch ein Serienmörder — wann immer sein verborgenes Alter Ego zum Vorschein kommt. Als ihn ein Fotograf beim Morden beobachtet, gerät Brooks’ Doppelspiel ausser Kontrolle. Der Streifen ist eine ebenso spannende wie schräge Mischung aus Küchenpsychologie und «Dr. Jekyll und Mr. Hyde». Ob dies dem 500. Comeback-Versuch von Kevin Costner zum Erfolg verhilft, darf indes bezweifelt werden. PHZ «MR. BROOKS», MIT KEVIN COSTNER, DEMI MOORE, WILLIAM HURT, REGIE: BRUCE A. EVANS.

SEX-APPEAL Zusammenstellung dreier Filme aus unterschiedlichen Genres, die jedoch alle drei vom Sex-Appeal der Hauptdarstellerin leben. Während BB in der Komödie «Pariser Luft» als frühreifes Früchtchen ihren Babysitter um den Verstand bringt, versucht sie in «Wollen Sie mit mir tanzen?» ihren Ehemann von einem Mordverdacht zu befreien. Und in «Das Ruhekissen» rettet sie einen Alkoholiker vor dem Selbstmord. Auf jeder der drei DVDs findet sich eine Fotogalerie, bei zweien gibt es eine Reihe verschiedener Filmplakate zu sehen. PHZ «BRIGITTE BARDOT COLLECTION» (3 DVDS), DIVERSE.


week FAVOURITES 43

BUCH DER WOCHE LIEBE, HOFFNUNG UND DER REST Man kann sich in Ehen auseinanderleben. Dazu braucht man nicht einmal verzehrende Hobbys. Mangelndes Interesse am anderen reicht — sogar, um nicht genügend Wut für eine Scheidung aufkommen zu lassen. Aus dieser Situation versucht sich Valery zu befreien, indem sie bei einer Agentur anheuert, um unauffällig als Prostituierte zu arbeiten. Erfüllung findet sie dabei selten, bis sie sich auf eine komplizierte Beziehung mit einem Kunden einlässt — und dabei ums Leben kommt. Erst dadurch erfahren ihr Mann und ihre Kinder von Valerys Doppelleben. Bis dahin kommt einem die Geschichte des Österreichers Manfred Rumpl bekannt vor. Auch dass sich Valerys Tochter dazu aufmacht, den geheimnisvollen Lover der Mutter zu finden, erstaunt nicht. Doch der Showdown verkommt nicht zum Blutbad, sondern entzieht jeder Empörung geschickt den Boden. Die Gleichberechtigung hat auch und erst recht nicht vor der Liebe halt gemacht. CER MANFRED RUMPL: «IHR MANN UND DER FREMDE», 206 SEITEN, LUFTSCHACHT, 28.50 FRANKEN.

IMPRESSUM Geschäftsführer Marcel Kohler Chefredaktor Marco Boselli Leitung Kerstin Netsch Stv. Leitung Silvano Cerutti Textchef & Produktion Philippe Amrein Layout Florian Molinari (Ltg.), Stevie Fiedler Redaktion Silvano Cerutti (Arts, Sounds), Christina Duss (Lifestyle, Sounds), Thomas Nagy (Ltg. Sounds, Events), Felix Raymann (Gadgets, Tools), Fabienne Schmuki (News) Bildbearbeitung Eliane Gossweiler Fotos Nicolas Y. Aebi Ständige Mitarbeit Matthias Affolter, Lena Berger, Jan Graber, Jonas Dreyfus, Niklaus Riegg, Matthias Willi Verkauf Marco Gasser (Leitung) Telefon Inserate-Annahme 044 248 66 93 Auflage 60 000 Exemplare Erscheint wöchentlich Herausgeberin 20 Minuten AG Werdstrasse 21, 8021 Zürich Telefon Redaktion 044 248 68 20 Fax Redaktion 044 248 68 21 E-Mail week@20minuten.ch Druck Druckzentrum Tamedia, 8021 Zürich

ANZEIGE


44 week GAMES

GRANDIOSE GANOVEN Bei Games wie «GTA IV» beginnen Vermarkter und Zocker oft schon vor Erscheinen des Titels im Duett zu hyperventilieren. «Das beste Game der Welt», lautet die Devise bereits lange vor dem Release, und um das Spiel wird ein stetig wachsender Hype geschaffen. Kann «GTA IV» diesem überhaupt gerecht werden? Ja und nein. Ja, weil die neuste Version alles beinhaltet, was die früheren Ausgaben auszeichnet: Neben einer immensen Spielfreiheit in der grossartig designten Stadt Liberty City (die New York nachempfunden ist) wartet «GTA IV» mit packenden Missionen und einer erstklassigen Story auf. Besonders die Dialoge gehören zum humorvollsten und gleichzeitig bittersten, was in Spielen bisher zu hören war. In fast jedem Satz widerhallt das Zerscherbeln des amerikanischen Traums. Spieler in der Haut des osteuropäischen Immigranten Nico Bellic haben nicht nur krumme Dinger zu drehen, sondern müssen sich auch ein soziales Netzwerk aufbauen. Dies reicht bis zum Geschlechtsverkehr, der allerdings nicht explizit gezeigt wird, dem Spieler jedoch die «Warm Coffee»-Auszeichnung einbringt — eine augenzwinkernde Reminiszenz an den berühmten «Hot Coffee»Skandal von «GTA: San Andreas». Nicht erfüllen kann «GTA IV» hingegen die Erwartung, dass das Game über sich hinauswächst und eine wirklich neue Spielerfahrung bringt: Zu sehr bleibt sich das Spielprinzip treu, und genau betrachtet bietet «GTA IV» nicht viel mehr als seine Vorgänger. Dies jedoch auf unnachahmlich grandiose Weise. GAME: GRAND

GAM

THEFT AUTO IV TYP: ACTION-ADVENTURE PLATTFORM: XBOX360, PS3 RATING:

DER

WOC

E

HE

TEXTE JAN GRABER

MARIO KART WII

In «Mario Kart Wii» gehts abgefahren zur Sache: Auf die Spieler warten neue Karts und Strecken sowie viele bekannte Power-ups. Messen können sich virtuelle Piloten in den Wettbewerben Grand Prix, Zeitfahren, Versus sowie im Wettkampf-Teamspiel. Deutlich mehr Spass als allein ums Rund zu brettern machen die Multiplayer-Games. Und wer keine Kumpels mit Benzin im Blut findet, stürzt sich online ins Getümmel. «Mario Kart Wii» bietet solides Gameplay mit witzigen Sounds und der gewohnt knallbunten Grafik. Let’s-a go! GENRE: RACER PLATTFORM: WII

NAMCO MUSEUM REMIX

Arcade-Fans mit Wii dürften an «Namco Museum Remix» ihre Freude haben: Klassiker wie «Galaga» oder «Rally-X» sind extra an die Bedienung mit Wiimote- und Nunchuk-Controller angepasst worden. Ausserdem enthält die Sammlung originale Namco-Titel wie «Dig Dug», «Super Pac-Man» oder «Galaxian». Besonders einfallsreich: Anstatt die Games aus einem Menü auszuwählen, kugelt ihr euch mit Pac-Man durch einen Freizeitpark, in dem die Spielhallen-Klassiker durch Attraktionen ersetzt wurden. Steuert man auf eins zu, startet das Spiel. GENRE: ARCADE PLATTFORM: WII

WII-CHARTS 1

-

Uefa Euro 2008, EA

2

1

Rainbow Six Vegas 2, UbiSoft

3

2

Army of Two, EA

4

5

Assassin’s Creed, UbiSoft

5

4

Call of Duty 4, Activision

6

3

Dark Sector, D3P

7

6

Viking: Battle for Asgard, Sega

8

7

Fifa 08, EA

9

9

Halo 3, Microsoft

10

-

Lost Odyssey, Microsoft

Media Control


week GADGETS 45

GAD

DER

GET

WOC

HE

WAS KANN DER BENQ V2400W NICHT?

Das arme Ding ist stumm wie ein Fisch – trotz HDMI-Eingang. Wer seine bewegten Bilder trotzdem mit entsprechendem Sound konsumieren will, muss zusätzlich eine Stereoanlage anschliessen. Nicht weiter schlimm: Klingt eh besser als die lausigen Monitorböxchen.

WAS FEHLT DEM BENQ V2400W?

Ein TV-Tuner sowie analoge Anschlüsse. Als Zweitfernseher oder Monitor für ältere Video(spiel)geräte ist er eine komplette Fehlbesetzung.

WEM DARF ICH DEN BENQ V2400W AUF KEINEN FALL SCHENKEN?

BLICKFANG Wie ein High Heel aus Flip-Flop-Gummi: Der neue V2400W von BenQ versucht sich an Design. TEXT MICHEL PESCATORE

WAS HAT DER BENQ V2400W, DAS ANDERE NICHT HABEN?

Für einen aktuellen HD-Monitor mit eindeutig erkennbarem Gestaltungswillen ist er unschlagbar billig.

WOZU KANN ICH IHN GEBRAUCHEN?

In erster Linie als Computer-Monitor, dank HDMI-Anschluss funktioniert er aber auch mit Spielkonsolen, Blue-rayPlayern oder Set-Top-Boxen.

Der äusserst schlanke LCD-Monitor sieht zerbrechlich aus. Also auf keinen Fall geeignet für den schusseligen Schwager oder die Ex (es sei denn, ihr geht schon wieder zusammen Kaffee trinken).

BENÖTIGE ICH EIN ABGESCHLOSSENES INGENIEURSTUDIUM, UM DAS GERÄT BENUTZEN ZU KÖNNEN?

Keineswegs. Das Ding steht freiwillig still, die Bedienung erklärt sich selbst und reagiert schon auf Berührungen mit den Fingerspitzen.

WAS STÖRT SEINEN BESITZER?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber der unschöne Plastikfuss … Im Vergleich zum Monitorrahmen wirkt er wie ein High Heel aus Badelatschenplastik: Gut gemeint, aber – naja.

WERDE ICH GLÜCKLICH DAMIT? FÜR WEN EIGNET SICH DER MONITOR?

Wenn einem der Standfuss gefällt: definitiv. Der Preis stimmt, der Monitor ist schlank und schön – und er hält bei trauter Zweisamkeit garantiert seine Klappe.

IN WELCHEM FILM WÄRE ER DAS PERFEKTE REQUISIT?

WAS KOSTET ER?

Für alle, die angeben wollen oder keine Lust haben, sich einen unförmigen Monitorklotz in die gute Stube zu stellen.

Würde er in «Transformers» auftauchen, traute man ihm aufgrund seines Designs jederzeit eine Verwandlung zu.

Der BenQ V2400W wird ab Anfang Mai für rund 699 Franken erhältlich sein. WWW.BENQ.CH


46 week NOTEBOOK

notebookmagazine.ch: www.notebook.20minuten.ch

notes of the week ANGELA MERKEL ... und sie war sich absolut sicher, dass niemand merken würde, dass sie dieses kleid bereits vor einem monat an der avn adult movie award-show getragen hatte. rainer kuhn

Kompliziert, das. Warum hat der nicht einfach geschrieben: Wer will als erster eins in die Fresse? Peter Hirrlinger Reitschule für Rollstuhlfahrer Christopher Reeves würde sich im Grab umdrehen, wenn er könnte. midi gottet

WERBUNG eine untersuchung hat kürzlich ergeben, dass die englischen headlines und slogans im deutschsprachigen raum von den meisten gar nicht verstandenwerden.dieseheadlinewird sogar von denen, die englisch können, nicht verstanden. rainer kuhn

Mhh, auf so einen Betoncoupe haett ich auch wieder mal Lust. Claudio Del Principe

TERMINPROBLEME dieses jahr fällt der 1. mai auf auffahrt und erst noch auf den vatertag. das heisst, dass jetzt alle alleinerziehenden katholischen chaoten ein kleines terminproblem haben. rainer kuhn

Frauenparkplätze in Prag. Oliver Müller

print my blog: notebook - the first real web 2.0 magazine. notebook ist der weltweit erste gedruckte blog. das heft ist voll von notizen und bildern jener menschen, die zum leben und zu dem was auf der welt so passiert eine meinung haben und diese mit ihrem eintrag auf www.notebookmagazine.ch auch vertreten. notebook erscheint als magazin so alle 30 - 40 tage mit einer auflage von 30'000 exemplaren und ist kostenlos an ausgewählten orten urbanen vergnügens und einkaufens in der deutschen schweiz erhältlich. wenn sie selber einen eintrag im notebook veröffentlichen oder online täglich die neusten einträge anschauen möchten, oder wenn sie die bisher erschienenen notebook-ausgaben als pdf downloaden wollen, dann gehen sie auf www.notebookmagazine.ch.


WERDEN SIE JETZT GOOD NEWS-MEMBER!

SIE ERHALTEN ALS GESCHENK DIE KOMPLETTE «ELIZABETH»-COLLECTION (2 DVDS). Schillerndes Kostüm-Epos mit opulenten Bildern, grossen Gefühlen, mit CATE BLANCHETT, GEOFFREY RUSH und CLIVE OWEN.

› MITMACHEN UND GEWINNEN

› › › › ›

Zwei Therapeutinnen zur vollen Verfügung für vier Stunden Individuelle Spa-Packages können selber vor Ort bestimmt werden. Eine Flasche Champagner sowie Kräutertee, Wasser und eine Früchteplatte Essensgutschein im Wert von CHF 400.– für das Restaurant Saint Germain Inkl. freie Taxifahrt nach Hause

VERWÖHNPAKET FÜR 2 PERS., CHF 2350.–

EIN TAG WIE EINE KÖNIGIN

Im Bally-Gebäude an der Zürcher Bahnhofstrasse gibt es Luxus pur: Apsara Spa, 7 Tage geöffnet, ist das erste authentische Thai-Spa der Schweiz. In den grosszügigen Räumen werden traditionelle Thai-Massagen, Lymphdrainagen, Heilund Kräuter-Wickel bis hin zu Schönheits- und Gesichts behandlungen angeboten. Die im Apsara Spa verwendeten Produkte sind hundertprozentig natürlich. Im 5. Stock liegt das Saint Germain, eine Symbiose zwischen trendigem Re staurant und urbanem Upper-Class-Club. Dank Carl Hirschmann, Party-Veranstalter rund um den Globus, gehört das Saint Germain zu den «Must-See-Lokalen» von Zürich. www.apsara-spa.ch, www.saintgermain.ch WERDEN SIE JETZT GOOD NEWS MEMBER! Weitere Vorteile: Member-Vorverkauf Member-Newsletter per E-Mail oder SMS 20 Minuten week, 22-mal jährlich nach Hause Wettbewerbe, Künstlertreffen, Aktionen Membereingang

www.goodnews-member.ch

ANMELDECOUPON Bitte in Blockschrift ausfüllen

a) Ja, ich werde Good News Member, erhalte die DVD-Collection und bezahle den Jahresbeitrag von CHF 49.– inkl. 7,6% MwSt. Zusätzlich nehme ich am Wettbewerb teil.

Coupon einsenden bis 22. Mai 2008 an: Good News Member, «Verwöhnpaket», Postfach, 8065 Zürich Oder per E-Mail: wettbewerb@goodnews.ch Bitte angeben: Adresse, Telefonnummer sowie a), b) oder c) b) Ich bin Good News Member Meine Member-Nummer lautet: 415 c) Ich bin kein Member, nehme jedoch mit gleichen Gewinnchancen am Wettbewerb teil.

Name

Vorname

Strasse | Nr.

PLZ | Ort

E-Mail

Handy

Geburtsdatum Datum

Unterschrift


322702

Top 25.90

Shorts 39.90 Shorts mit G端rtel 49.90

20 Minuten Week Woche 19  

20 Minuten Week Ausgabe Woche 19

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you