Page 1

Das offizielle Heft zur saison 2013 / 2014 – nr. 10

Interview

neuzugang Jannis schliesing Nachwuchs

u17 beim triple-sieger

DerBY aM Hünting

www.getraenke-westhoff.de


pause vollzogen, wenn auch klar ist welche Sponsoren weiter ut Grave, Aufstellung: (46. Corbin Drobe)seriös - Lucas Wüpping, Domimachen, denn wir wollen arbeiten, um uns auch auf die als er ge- Markus Jansen nik Krüßmann (46. Julian Berg),gut Marcel Korth, Timo zweite Sache, die Fusion, vorzubereiten. AuchGiese die Gespräche Staude) - Simon Fusion Feldhaar, Luca Timsehr posiüber die gemeinsame laufen vonMüller, allen Seiten Bocholt (46. Tarek Yannick Weikamp (55. Milan Dehnen) - Tillhat Schlieund harmonisch. Die Arbeitsgruppe Sport in den letzten g steckte Schwung,tiv Talmac zwei Wochen eine Sportstättenberechnung für den Hünting für , wo Till sing, Erkan ave mus-

m Nichts tan mü-

in Folge ung. Jens n Drobe

men erstsie auch wurden. ollte die auf diese t unver-

Euer sportlicher Leiter Marcel de Ruiter

Impressum Chefsache!

Bei uns ist Kochen

absolut Spiel hesing per ach Eckhase des

AM BALL

Bei unseren treuen Fans möchte ich mich für die bisherige Unterstützung recht herzlich bedanken!

www.fvb.de

Vereinsheim ... denn SERVICE1.istFC keinBocholt ZUFALL.

Stadionzeitung „am ball“

l e i p S m EU-Richtlinienkonform de h c a n Kompetent Und ! m i e h Zuverlässig ins Club Kundenorientiert

Herausgeber: 1. FC Bocholt 1900 e.V. Krankenkassenbetriebswirt Erscheinungsdatum: 02.12.2012 Auflage: 150 Stück Ihr Finanz- und Versicherungsmakler Layout & Gestaltung Hauptund Ausbildungsagentur aczentum grafikbüro, Nicole Beeskow, Bocholt Druck Demmedia GmbH, Rhede Osterstr. 58 · 46397 Bocholt Redaktion Fon 0 28 71/2 37 97 90 Marcel Bielefeld (mbi) Fax 0 28 71/2 37 97 91 Ulrich Hackfort (uha) E-Mail: ju.kilzer@fvb.de Wir empfehlen unsere RäumlichBenjamin Kappelhoff (bka) keiten für all Ihre Festlichkeiten. Maik Bollwerk (mbo), Frank Nehling (fne) Ich verschaffe Ihnen denBeeskow Durchblick Benjamin Lenz, Nicole (Fotos) Öffnungszeiten: Alle Verträge werdenund aufBerichte Ihren individuellen Bedarfunter: abgestimmt. Aktuelle Bilder auch im Internet Öffnungszeiten:

Jürgen Kilzer

Restaurant Pfeffermühle

Mo., Di., Do. & Fr. ab 17 Uhr

Sa. und So. 11–14 Uhr & ab 17 Uhr www.1fcbocholt.de Dekra-Qualitätssiegel

Mittwoch Ruhetag

Sie können auf das hoheoder Qualitätsniveau der FVB verlassen – mit dem Haben sich Sie Anregungen Kritik oder interessieren Sie sich für eine Anzeigenschaltung in der StadionQualitätsmanagement nach der weltweit anerkannten Norm ISO 9001.

war mit den und e Spieler Zuge geordent-

zeitung? Dann schreiben Sie einfach eine kurze E-Mail an: Burloer Weg 155 • 46397 Bocholt Tel.: 0 28 71/ 3 34 24 amball@1fcbocholt.de

100 % unabhängige Finanzdienstleistung 13

%SVDL 8FSCVOH 2

Mo., Do. & Fr. ab 17 Uhr Sa. & So. ab 11 Uhr

So erreichen Sie uns: „Pfeffermühle“ 02871/33424 Mobil: 0174 /91 57 810 • Privat: 0 28 71/1 46 40 3


VoRWoRT

Liebe FC-Fans, Liebe boChoLter FussbaLL-Fans Eine sehr lange Winterpause neigt sich dem Ende entgegen und wird mit dem heutigen Anpfiff endgültig beendet. Bei uns hat sich in und vor der Winterpause noch einmal einiges getan. Sowohl in der Mannschaft, als auch im Vorstand. Ich möchte nicht verhehlen, dass ich über den Gewinn von Ludger Triphaus als Präsidenten des 1. FC Bocholt sehr glücklich bin. Mein Freund Wolfgang Jansen ist in die Position des 2. Vorsitzenden gewechselt und ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für die Unterstützung und das Vertrauen, das mir von Wolfgang Jansen entgegengebracht wurde, bedanken. Wir haben mit Ludger Triphaus eine Persönlichkeit dazugewonnen, die sowohl in Bocholt als auch weit über Bocholts Grenzen hinaus hohes Ansehen genießt und das nicht nur im Bereich des Sports, sondern auch in vielen anderen Bereichen des Lebens. So ein großes Maß an Input zu gewinnen, ist für jeden Verein ein großes Glück. Ich denke, dass wir gemeinsam mit ihm das Fernziel Regionalliga erreichen können.

Für das heutige Spiel möchte ich die neutralen Bocholter Zuschauer, die Fans und Verantwortlichen des SC 26 Bocholt um ihren sportlichen Leiter Franz-Josef Tenhagen und selbstverständlich unsere Fans und Mannschaft

ganz herzlich begrüßen. Wie man sieht, entwickelt sich auch so langsam die Infrastruktur im Stadion und wir werden den Weg der kleinen Schritte weitergehen und lassen uns von Zwischenrufen nach einer Tribüne oder nach dem altehrwürdigen Stadion nicht aus der Ruhe bringen. Nach hinten schauen hat noch nie jemanden nach vorne gebracht. Was wir haben, ist der Status Quo und wir werden weiterhin hart daran arbeiten, dass es sowohl sportlich als auch mit der Infrastruktur am Hünting weiter aufwärts geht. Ein besonderer Dank geht heute an Peter Bresser, der auch in schwierigen, privaten Situationen dem Verein treu zur Seite steht und sich vorbildlich um die Betreuung der Unparteiischen und seiner Assistenten kümmert.

Foto: Benjamin Lenz

Nun wünsche ich allen ein sportliches faires und hochklassiges Spiel und hoffe, dass die Punkte am Hünting bleiben! Euer Marcel de Ruiter Sportlicher Leiter

3


INHALT

Der heutige gegner: sC 26 Bocholt........................6

Mit harter arbeit in n채chste runde .........................7

Herausgeber 1.FC Bocholt 1900 e.V. Am H체nting 19 46399 Bocholt Tel.: 02871 / 30 79 5 Fax: 02871 / 31 80 9 info@1fcbocholt.de www.1fcbocholt.de redaktion: Benjamin Kappelhoff (BK) Frank Nehling (FN) fotos: Benjamin Lenz Matthias Remke Bruno Wansing (bocholt.de) BBV-net.de, Tenhumberg

neuzugang im interview: Jannis schliesing.........14

layout & umsetzung Benjamin Lenz www.b-zet.de www.facebook.de/lezign Tel.: 0151 / 525 935 78 Druck Druckerei Demming GmbH Holtkamp 17, 46414 Rhede Tel.: 0 28 72 / 92 62-600 Fax: 0 28 72 / 92 62-666 info@druckerei-demming.de www.druckerei-demming.de

4

u19 springt auf tabellenplatz zwei ........................20


INHALT

zu gast beim triple-sieger................................................................................................................................14

u15 im niederrheinpokal Viertelfinale! .................13

Der Kader & Daten / fakten ..................................18

5


SPIELTAG

Derby am hünting sC 26 BoCHolt

obere Reihe v.l.n.r.: Betreuer Hans Feukking, Betreuer Hans Kräbber, David Ribeiro, Ramiro Weidemann, Nejat Toker, Ricardo Ribeiro, Caglar Toker, Markus Schmitt, Gerrit Lange, Stefan Chciuk, Yannick Weikamp, Trainer Sebastian Eul, Co-Trainer Sven Brinkmann. Untere Reihe v.l.n.r.: Fadi Semmo, Ali Balhas, Mohammed Misselmani, Hassan Misselmani, Pascal Königs, Alessandro Basile, Simon Teriete, Fatih AKtas, Ferhat Cavusman und Marcel Meiners. Es fehlen: Luca Müller und Armen Awanesjan. (BK) Unsere Freunde vom Sportclub aus Bocholt begrüßen wir heute zum Rückrundenauftakt am Bocholter Hünting. Die Mannschaft von Spielertrainer und Ex-FCer Sebastian Eul belegt in der Landesliga Niederrhein, Gruppe 3, derzeit mit 14 Zählern nur den 13. Tabellenplatz, der am Saisonende den Abstieg in die Bezirksliga bedeuten würde. Mit 4:0 setzte sich der 1. FC Bocholt am 1. Spieltag der Saison am Bocholter Kaisergarten durch. „Wir hatten einen sehr schweren Auftakt mit dem 1. FC Bocholt, was uns ein bisschen verunsicher-

6

te. Anschließend hatten wir eigentlich unsere beste Phase der Saison, wo wir als Mannschaft eigentlich sehr gut gearbeitet und uns eine gute Ausgangssituation geschaffen haben. Dann sind wir leider irgendwann in ein sehr tiefes Loch gefallen, wo wir über Wochen nicht gepunktet haben“, so Sebastian Eul im aktuellen Interview auf der Vereinshomepage des SC 26. „Jetzt ist die Situation sehr schwierig und wir wollten uns eigentlich eine gute Ausgangssituation schaffen. Dies ist uns leider nicht gelungen, aber nichtdestotrotz haben

wir weiterhin ein Ziel und spüren ein bisschen Verunsicherung nach der durchwachsenden Vorbereitung“, so Eul weiter, der mit Marcel Domke zwar einen Winterneuzugang begrüßen konnte, aber zugleich auch die Abgänge von Ricardo Ribeiro und Schlussmann Pascal Königs kompensieren muss. Der Schiedsrichter der heutigen Begegnung des 16. Spieltags ist Waldemar Kowollik aus Essen.


LANDESLIGA

mit harter arbeit in näChste runDe (BK) Der 1. fC Bocholt steht in der vierten runde des fußball-Kreispokals. Der klassentiefere Bezirksligist grün-Weiß lankern erwies sich in der vergangenen Woche nicht als stolperstein. Aber auf der GWL-Anlage am Lankerner Schulweg behauptete sich der Tabellenführer der Fußball-Landesliga allerdings nur knapp mit 1:0 (0:0) Toren. Stürmer Tim Elsinghorst erlöste den 1. FC in der 81. Minute. In der vierten Runde, die auf Donnerstag, 15. Mai, terminiert worden ist, trifft der 1. FC auf den Landesligisten und Ligarivalen SC 26 Bocholt, der sich parallel gegen den klassentieferen Bezirksligisten Borussia Bocholt 2:0 behauptet hat. Der Sieger dieser Partie 1. FC gegen den SC 26 steht dann in der ersten Runde auf Niederrheinebene. In der ersten Halbzeit hatte der 1. FC vor rund 250 Fans auf dem schmucken, neuen Kunstrasenplatz in Prozenten ausgedrückt gefühlt so viel Ballbesitz wie der FC Bayern München in der Bundesliga. Aber Torchancen waren zunächst Mangelware. Es dauerte bis zur 33. Minute, bis Lankerns Torhüter Henrik Mölleken bei einem Schuss vom FC-Angreifer Daniel Beine toll parieren musste. Danach gab es noch drei Chancen durch Fernschüsse von Mike Welter (36., 42.) und Tim Winking (43.). Entweder war Mölleken zur Stelle oder der Ball flog am Tor vorbei. Auf der anderen Seite hatte Lankern eine starke Anfangsphase, in der das 1:0 hätte fallen können. Die größte Chance besaß nach einer Ecke der aufgerückte Kapitän Mark Schmitz (19.). Lankern stand defensiv sehr kompakt, der 1. FC spielte im Angriff etwas zu umständlich und wie im Handball um den Strafraum herum.

Foto: bbv-net.de

Im zweiten Abschnitt änderte sich am Gesamtbild überhaupt nichts. Bocholt war stets im Ballbesitz, Lankern spekulierte auf seine Kontermöglichkeiten und nach wie vor gab es auf beiden Seiten nur wenige Torchancen. Erst nach 67 Minuten hatte Christian Gurny das 1:0 auf dem Fuß. Direkt im Gegenzug verpasste Lankerns Stürmer in einer Eins-gegen-Eins-Situation mit dem FCTorwart Sven Schneider das 1:0 für die Grün-Weißen. Und dann erlöste FC-Stürmer Tim Elsinghorst die Gäste (81.). FC-Trainer Manuel Jara sagte nach dem umkämpften Pokalspiel: „Der Ballbesitz und etliche Dinge in der offensive waren okay, nach hinten ging es so.

Wir haben das eine Tor gemacht. Summasummarum, von der Spielanlage und vom Willen her, war der Sieg letztendlich verdient. Wir sind eine Runde weiter, Mund abputzen.“ tore 0:1 Elsinghorst (81.)

aufstellung Schneider - Welter, Winking, Rey Alsono, Gurny - Wienholt, Bugla, Schliesing (46. Hebing), Lechtenberg - Giesbers (70. Schmänk), Beine (46. Elsinghorst)

7


iDeale rüCKrunDen-VorBereitung (BK) Der 1. fC Bocholt hat die mehr als dreimonatige Winterpause in der

landesliga

niederrhein

gut

überstanden. nicht nur außerhalb des Platzes gab es in der zwischenzeit erfreuliches zu vermelden, wie zum Beispiel die insgesamt vier neuzugänge Jannis schliesing, tim Winking (beide Vfl Bochum u23), simon lechtenberg (Vfl rhede) und Jan-niklas schmänk (usa-studium, vorher turu Düsseldorf), die den Kader von trainer Manuel Jara ab sofort verstärken. Auch sportlich lief es in der Pause gut. Es konnte aufgrund des sehr milden Winters fast komplett wie gewohnt trainiert werden und auch die Testspielergebnisse und –leistungen konnten sich durchaus sehen lassen. Bis auf diese eine Ausnahme bei den Bocholter Hallenstadtmeisterschaften. Das Team von Trainer Manuel Jara schied in der Euregiohalle Ende Januar bereits in der Vorrunde aus und belegte in der Dreier-Gruppe nur den dritten und letzten Platz. Turniersieger wurde die DJK Barlo, die sich im überraschenden Endspiel mit 1:0 gegen die DJK TuS Stenern durchsetzte. „Das war ein blutleerer Auftritt“, gestand auch Trainer Jara. Der erste Test des Jahres auf dem Feld indes verlief hervorragend. Mit 6:0 (2:0) bezwang der 1. FC Bocholt den Westfalen-Bezirksligisten Westfalia Gemen auf dem Kunstrasenplatz von BW Ding-

8

den. Die Torschützen waren André Bugla, Neuzugang Jannis Schliesing, Timo Hebing und Daniel Giesbers mit einem Dreierpack. Auch im zweiten Test ließ der FC am Ende nichts anbrennen. Gegen den Tabellenführer der Landesliga Westfalen SuS Stadtlohn setzte sich die Jara-Elf verdient mit 4:1 (2:1)-Toren durch. Die etwas überraschende 1:0-Führung der Stadtlohner durch Daniel Ebbing drehte der 1. FC noch vor der Halbzeitpause durch die zwei Treffer von Jan-Niklas Schmänk (24.) und Jannis Schliesing (29.). Nach dem Seitenwechsel trafen Meikel Junker (46.) und Daniel Beine (70.) zum 4:1-Endstand, mit dem die Stadtlohner auf dem Kunstrasenplatz des SV Gescher sogar noch gut bedient waren. In Runde 3 des Kreispokals setzten sich die Schwatten verdient, aber knapp mit 1:0 bei Bezirksligist GW Lankern durch. Einen ausführlichen Bericht zur Partie finden Sie auf Seite 7. „Das Pokalspiel in Lankern war sehr wichtig, weil wir aufgezeigt bekamen wo unsere Schwierigkeiten liegen und woran wir noch arbeiten müssen“, so FC-Coach Manuel Jara. Die ergebnistechnisch fast perfekte Rückrundenvorbereitung rundete der 5:1 (3:0)-Testspielsieg vergangene Woche beim von Ex-FC-Coach Ralf Bugla trainierten Westfalenligisten Spvgg. Vreden ab. Den ersten Treffer erzielte der 1. FC bereits in der 13. Minute durch Simon Lechtenberg. Fünf Minuten später war es Tim Elsinghorst, der n a c h e i n e m s c h n e l l ausgeführten F r e i -

s t o ß a u f 2:0 erhöhte. Nachdem Els i n g h o r s t i n der 20. Minute im Strafraum g e f o u l t w o r d e n w a r, ve r wa n d e lte Le c h te n b e rg d e n Strafstoß zum 3 : 0. In der Halbzeit nahm Jara acht W e c h s e l v o r, dennoch änderte sich am Spielverlauf nichts und Jannis Schliesing erzielte das 4:0 (49.). In der 81. Spielminute gelang den Vredenern der Ehrentreffer, ehe Christian Gurny für den 5:1-Endstand sorgte.

Entsprechend zufrieden mit der Vorbereitung auf die heute startende Rückserie zeigt sich auch Coach Manuel Jara: „Die Wetterbedingungen waren überraschend gut und so konnten wir nach der ersten Woche die Vorbereitungsphase komplett am Vereinsgelände


absolvieren. Neben den einzelne n Tra i n i n g s s c h w e r p u n k te n wa r e s wichtig, die Winterneuzugänge schnell ins Team zu integrieren.“ Die Vorbereitungsspiele hätten in erster Linie dazu gedient, zu erkennen, wer auf welcher Position am geeignetsten ist oder welche Alternat i v po s it i o n d e r Spieler ausfüllen kann. Ü b e r b e w e r t e n s o l l t e man die Ergebnisse aber dennoch nicht: „Die erzielten Resultate in den

Wieder für den FC am Ball: Jan-Niklas Schmänk, hier in der Saison 2011/12 im Einsatz. Foto: Benjamin Lenz

Testspielen waren in ordnung, jedoch ist es allen bewusst, dass rein ergebnisorientierter Fußball des Gegners anders aussieht. Unsere Mannschaft ist in einem körperlich sehr gutem Zustand und in der Lage 90 Minuten hohes Tempo zu gehen und das nach Möglichkeit auch noch einmal 15 Spiele in Folge.“ Für die nur kurze und in nur drei Monaten durchgespielte Rückrunde zeigt sich Jara entsprechend optimistisch, die angepeilten Ziele zu erreichen, auch wenn es noch einige Verletzte zu beklagen gibt: „Wir werden alles daran setzen unseren Vorsprung mit ins Ziel zu nehmen. Mit Kevin Juch, Thorben Versteegen, Pierre Brauer, Thomas Zelles und nun auch Daniel Giesbers fehlen hierfür noch ein paar sehr gute und wichtige Spieler, aber bei den beiden letztgenannten besteht zumindest Hoffnung auf kurzfristige Rückkehr in den Kader.“ Nicht vergessen möchte Manuel Jara auch die Spieler, die den Verein im Winter verlassen haben: „Ich möchte mich noch einmal bei meinen Spielern bedanken, die uns in der Winterpause verlassen haben. Jeder einzelne von Euch hat seinen Anteil an einer sehr guten Hinrunde die gespielt wurde und wir sind nun gefordert diese gute Arbeit weiter zu führen. Ich wünsche ihnen alles Gute für die sportliche und private Zukunft.“ Alex Giese (BW Dingden) und Florian Splitthoff (Westfalia Gemen) wechselten den Verein, während Lucas Wüpping in der Rückrunde ausschließlich in der 2. Mannschaft des FC auflaufen wird.

9


U17-JUNIoREN

zu gast beim tripLe-sieger (BK) zum bereits 5. Mal in folge war ende februar eine Jugendmannschaft des 1. fC Bocholt zu gast an der berühmt-berüchtigten säbener straße in München, um dort unter anderem

ein

freundschaftsspiel

gegen den fC Bayern-nachwuchs zu bestreiten. Am Samstagnachmittag unterlagen die B-Junioren des 1. FC Bocholt gegen die U16 des Rekordmeisters mit 2:5 (0:1). Vor allem in den ersten 20 Minuten war die Dominanz des RekordmeisterNachwuchses erdrückend und der 1. FC hatte bei gefühlten 80% Ballbesitz der Münchner Glück, nicht bereits früh in Rückstand zu liegen. Das überfällige 1:0 für die Bayern fiel erst in der 33. Spielminute, ausgerechnet in einer Phase, als sich die FCer etwas besser mit dem one-Touch-Fußball des hochveranlag-

10

ten Gegners zurechtfanden. Mit dem knappen 0:1-Rückstand ging es, vor den Augen einiger Ex-Bayern-Profi s und aktueller Verantwortlicher der Münchner Jugendabteilung wie z.B. Michael Tarnat, in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kassierten die Bocholter bereits früh das 0:2 (46.), ehe Marius Storm neun Minuten später nach klasse Steilpass von Alpay Erdem durch einen traumhaften Lupfer über den Keeper des FC Bayern mit der ersten ernsthaften Torchance den 1:2-Anschlusstreffer markierte. Der Treffer gab den Bocholtern deutlich Aufwind, so dass die FCU17 nun deutlich mehr Zweikämpfe für sich entscheiden und einige Entlastungsangriffe einleiten konnte. Dennoch erhöhten die Münchner durch Tore in der 67. und 71. Spielminute auf 4:1. Ein klasse vorgetragener

Konter der Bocholter führte nach Vorarbeit von Inderfurth durch Torschütze Alpay Erdem zum 2:4 (73.). Kurz vor Schluss markierte die U16 des amtierenden Champions League-Siegers den verdienten 5:2-Endstand (77.). Zeitgleich mit den Bocholter Jungs befanden sich auf dem kleinen, beschaulichen Trainingsgelände an der Säbener Straße die FC-Bayern-Profi s, die sich auf die am Folgetag anstehende Partie gegen Hannover 96 vorbereiteten (4:0), so dass die Bocholter die Möglichkeit hatten, vor dem eigenen Spiel das eigentlich nicht-öffentliche Training der Lizenzmannschaft beobachten und Fotos der Star-Truppe um Franck Ribéry zu machen, der die Bocholter Spieler auf Bayrisch mit einem freundlichen „Servus, Jungs!“ begrüßte.


U17-JUNIoREN

Abgerundet wurde das ereignisreiche Wochenende des B-Junioren-Niederrheinligisten an der Isar unter anderem von einem Shopping-Trip in der M端nchner City und einer F端hrung durch die Allianz-Arena sowie dem Besuch im neuen FC- Bayern-Vereinsmuseum. Benjamin Kappelhoff organisiert seit 2010 j辰hrlich die Fahrten zum Deutschen Rekordmeister, wo es auch 2015 wieder f端r eine FC-Jugendmannschaft hingehen soll.

Foto: Tenhumberg & Kappelhoff

11


LÖSUNGEN FÜR BESONDERE HERAUSFORDERUNGEN IN DER LOGISTIK

Hamacher Logistik GmbH Internationale Spedition Marie-Curie-Straße 3 48599 Gronau SPEDITION NATIONAL

Fon (+49) 25 62 /76-0 Fax (+49) 25 62/76-63

SPEDITION INTERNATIONAL

info@hamacher-logistik.de www.hamacher- logistik.de

LAGERLOGISTIK

GETRÄNKELOGISTIK


U15-JUNIoREN

u15 im nieDerrheinpokaL VierteLFinaLe! (fn) Die u15-Junioren des 1. fC Bocholt setzten sich am vergangenen Wochenende auf heimischer Platzanlage im achtelfinale des niederrheinpokals gegen den niederrheinligisten Heisinger sV mit 1:0 toren durch und stehen in der runde der letzten acht Mannschaften auf Verbandsebene. Das tor des tages erzielte fC-stürmer toygun uytun. im Viertelfinale empfängt das

Foto: Matthias Remke

team von reinhold Heidemann und sven Venhoff nun den nachwuchs des MsV Duisburg. In einer bisweilen hitzigen Partie erwischte der 1. FC Bocholt den besseren Start in die Partie und hätte bereits früh in Führung gehen können, während die Gäste aus Essen zunächst Probleme mit dem variablen Angriffsspiel der Hausherren hatten. Die spielerischen Vorteile des FC-Teams sollte sich nach einer knappen Viertelstunde auch in Toren wiederspiegeln. Toygun Uytun erzielte per Freistoß das zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstor für die Schwatten. Wenig später hätte sich beinahe das Zusammenspiel zwischen Calvin Top und Toygun Uytun ausgezahlt, allerdings konnte HSV-Torhüter Justin Ruhmann für die Gäste schlimmeres verhindern. obwohl das FC-Team sich im ersten Durchgang gute Chancen herausspielte, auf 2:0 zu erhöhen, gelang vor dem Seitenwechsel kein weiterer Treffer, während man sogar etwas Glück hatte, dass ein etwas verunglückter Flankenball der Gäste auf die Latte fiel. Im zweiten Durchgang bot sich allen Beteiligten und Zuschauern zunächst das

Bild der ersten Halbzeit. Das FC-Team war die spielbestimmende Mannschaft und hätte durch Fabian Schubert (41.), Dominic Thieler (44.) und Toygun Uytun (46.) erhöhen können, während es den Gästen nur selten gelang, so etwas wie Gefahr auszustrahlen. In Folge einer der bis dahin seltenen gefährlichen offensivaktionen der Essener schwächte sich der HSV zudem selbst. Nachdem der Schiedsrichter ein Foul an der Strafraumgrenze bereits geahndet hatte und FC-Keeper Finn Klein-Schmeink den Ball gesichert hatte, attackierte HSV-Kapitän Leonard Scheer diesen mit einem rüden Einsteigen und sah folgerichtig die Rote Karte (48.). Wirklich gut bekam dem FC-Team die Überzahl allerdings nicht. In direter Folge des Platzverweises musste zunächst Finn Klein-Schmeink in höchster Not den Freistoß der Gäste parieren, ehe den Bocholtern der Pfosten dabei behilflich war, die knappe Führung zu verteidigen. In der Folge war ein kleiner Bruch im Spiel der Gastgeber erkennbar, wobei es dem Heidemann-Team allerdings meist gelang, die Angriffe des Heisinger SV bereits kurz hinter der Mittellinie zu stoppen.

In der Schlussphase rannten die Gäste gegen die drohende Niederlage an, was dem FC-Team Räume zum Kontern bot. Zwar hätte eine dieser Konterchancen zwingend noch das 2:0 für die Hausherren bedeuten müssen, letztlich stand aber ein hochverdienter und kaum gefährdeter 1:0-Erfolg der Schwatten zu Buche, was den Einzug ins Viertelfinale des Niederrheinpokals bedeutete. Dort trifft die Elf von Reinhold Heidemann und Sven Venhoff am 1.Mai am Hünting auf den Nachwuchs des MSV Duisburg, der sich im Achtelfinale souverän mit 4:0 Toren bei SuS Dinslaken 09 durchsetzte.

tore 1:0 Uytun (15.)

aufstellung Klein-Schmeink - Benning, Nehling, Potthoff, Top - Remke, Egeling (60. Dammeier) - Camo (46. Sack), Schubert, Thieler - Uytun

13


FC INTEAM

Jannis sChLiesing im interView

einer der vier Winterneuzugänge am Bocholter Hünting ist Jannis schliesing, der in seinen jungen Jahren bereits Profi-luft bei rW oberhausen und dem Vfl Bochum schnuppern durfte, nun aber dem 1. fC Bocholt beim aufstieg in die oberliga helfen soll. am Ball-Chefredakteur Benjamin Kappelhoff sprach mit dem 22-Jährigen.

am Ball: Jannis, du hast trotz deiner jungen Jahre bereits einige interessante stationen, aber auch schon einige verletzungsbedingte rückschläge hinter dir. erläutere unseren lesern doch bitte kurz deinen sportlichen Werdegang.

mehr mein Startelf-Debüt in der 3. Liga am 6. Spieltag gegen Unterhaching, was auch der erste Sieg unserer Mannschaft in der Saison war.

Jara hat eine klare Philosophie

Jannis Schliesing: Angefangen habe ich bei der DJK TuS Stenern. Von der D- bis zur B-Jugend habe ich dann beim VFL Rhede gespielt, danach zog es mich zu RotWeiß Essen. Nach einem Jahr, aufgrund der Insolvenz des Vereins, wechselte ich 2010 in die A-Jugend von RWo. Hier wurde der damalige Trainer der ersten Mannschaft (damals noch in der 2. Liga) Hans-Günther Bruns auf mich aufmerksam. Ab Januar 2011 durfte ich regelmäßig bei der Lizenzmannschaft mittrainieren und auch an Freundschaftsspielen teilnehmen. Nach der A-Jugend gehörte ich dann fest zum Kader der 1. Mannschaft in der 3. Liga unter Trainer Theo Schneider. Im Februar 2012 kam es dann leider zum Kreuzbandriss und dem Meniskusschaden, ehe ich im Sommer desselben Jahres zum VFL Bochum wechselte. Musste dort aber im Herbst erneut am Knie operiert werden und im Frühjahr kam es dann zu einer weiteren konservativen Kniebehandlung.

am Ball: Was war dein bisheriger sportlicher Höhepunkt? Dein Debüt für rWo im DfB-Pokal? Schliesing: Sicher war der DFB-Pokal-Ensatz ein Höhepunkt. Allerdings für mich

14

am Ball: Du hast auch bereits unter interessanten und namhaften trainern arbeiten dürfen, vor allem unter den exProfis Dariusz Wosz und Mario Basler. Schliesing: Ja, es ist natürlich etwas Besonderes, einen Ex-Profi als Trainer zu haben. Und vor allem Mario Basler, der mich in oberhausen trainiert hat, ist schon ein echter „Typ“. Gelernt habe ich sicherlich sehr viel von ihrer Erfahrung. Auch von Dariusz Wosz in Bochum.

am Ball: nun zieht es dich also zum 1. fC Bocholt, bei dem du erstmals spielst, obwohl du seit der Kindheit nur wenige hundert Meter luftlinie vom Hünting entfernt wohnst. Was hat dich zu einem Wechsel zum fC bewegt? Schliesing: Sicherlich war das Studium ausschlaggebend. Wenn ich wechseln sollte, war mir klar, einen Verein aus der näheren Umgebung zu suchen. Der 1.FC Bocholt und sein sportliches Konzept haben mich überzeugt, zudem hat man als Bocholter die Aufbruchstimmung hier im Verein mitbekommen.

am Ball: Was sind deine ersten eindrücke vom team und von Coach Manuel Jara? Schliesing: Einen Großteil der Mannschaft kannte ich bereits zuvor, ich wusste also, was mich erwartet und habe mich gefreut viele alte bekannte Gesichter wiederzusehen. Die Stimmung in der Mannschaft ist super und sportlich sind wir auch sehr gut aufgestellt Zudem haben wir mit Manuel Jara einen sehr guten Trainer, der eine klare Philosophie und erkennbare Handschrift hat.

am Ball: Welche ziele verfolgst du mit dem 1. fC Bocholt als team, aber auch persönlich? Schliesing: Für mich persönlich ist es wünschenswert, gesund zu bleiben und mit der Mannschaft guten und erfolgreichen Fußball zu spielen. Mit der Mannschaft in dieser Liga ist das Ziel auf jeden Fall der Aufstieg!

am Ball: Dazu passend zum abschluss: Welche schlagzeile möchtest du ende Mai in den regionalen sportzeitungen lesen? Schliesing: „Der 1. FC Bocholt ist oberligist!“

am Ball: Vielen Dank für das gespräch, Jannis!


ausWärts sonntag

16.03.2014 14:15 adresse Rellinghauser Str. 321 45136 Essen-Bergerhausen Der Eingang liegt etwas zurück hinter einer kleinen Grünfläche. Etwa 20 Parkplätze sind direkt vor ort, zahlreiche weitere Stellplätze sind außerhalb der Geschäftszeiten auf dem gegenüber befindlichen Gelände des Gewerbegebietes zu erreichen. Weitere Infos: www.escrellinghausen06.de

15


AM BALL AM BALL

VoRSCHAU / IMPRESSUM

TUI TravelStar ReisebĂźro Geukes

- Passage :HOIHQVWU‡%RFKROW 7HO‡)D[ LQIR#UHLVHEXHURJHXNHVGH TUI TravelStar ReisebĂźro Geukes - Passage TUI TravelStar ReisebĂźro Geukes :HOIHQVWU‡%RFKROW 5DLIIHLVHQVWUE‡+DPPLQNHOQ 7HO‡)D[ 7HO‡)D[ LQIR#UHLVHEXHURJHXNHVGH FRQWDFW#UHLVHEXHURJHXNHVGH

TUI TravelStar ReisebĂźro Geukes

5DLIIHLVHQVWUE‡+DPPLQNHOQ Wir sind fßr Sie da!

7HO‡)D[ FRQWDFW#UHLVHEXHURJHXNHVGH

Wir sind fĂźr Sie da!

.DWMD.XUSDQLN %RFKROW

0DUWLQD0HW]HODDUV +DPPLQNHOQ

www.reisebuero-geukes.de .DWMD.XUSDQLN %RFKROW

0DUWLQD0HW]HODDUV +DPPLQNHOQ

www.reisebuero-geukes.de

14

14


NACHWUCHS

17


Scorerpunkte

Tore

Torvorlagen

rote Karten

gelb-rote Karten

gelbe Karten

Auswechslungen

15

Einwechslungen

Spiele

24,8

Spielminuten

Alter Das Team

76

Maik Welling

01.01.83

31

13

1170

0

0

0

0

0

0

0

0

Sven Schneider

19.12.91

22

2

180

0

0

0

0

0

0

0

0

Jan-Niklas Schmänk

01.05.92

21

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Pierre Brauer

24.06.90

23

5

209

3

0

2

0

0

0

0

0

Daniel Rey Alonso

16.11.87

26

11

864

2

0

3

0

0

1

3

4

Tim Winking

23.04.94

19

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Mike Welter

09.11.86

27

10

828

1

2

3

0

0

0

2

2

Ludwig Kofo Asenso

20.12.87

26

10

529

2

3

1

0

0

2

2

4

Lucas Wüpping

02.03.94

20

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Thorben Versteegen

27.12.90

23

5

327

1

1

0

0

0

0

0

0

Marvin Übbing

14.11.90

23

15

1350

0

0

1

0

0

2

0

2

Jannis Schliesing

05.01.92

22

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Kevin Juch

16.05.92

21

4

233

1

1

0

0

0

0

1

1

1

12

20

18

14

16

7

3

4

2

22

13

10

18


Scorerpunkte

Tore

Torvorlagen

rote Karten

gelb-rote Karten

gelbe Karten

Auswechslungen

15

Einwechslungen

24,8

Spielminuten

Spiele

Das Team

Alter

DAS TEAM

76

Jan Wienholt

01.08.89

24

15

1260

2

0

6

0

0

1

2

3

Christian Gurny

05.06.93

20

14

1114

2

2

1

0

0

3

3

6

Thomas Zelles

20.06.86

27

15

1290

0

1

4

1

0

0

4

4

Milan Dehnen

02.12.88

25

14

893

1

10

0

0

0

6

3

9

Timo Hebing

17.04.88

25

10

658

3

5

2

0

0

0

2

2

Simon Lechtenberg

16.08.91

22

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Tim Elsinghorst

26.04.86

27

12

749

5

3

0

0

0

3

2

5

Meikel Junker

18.09.92

21

5

78

5

0

1

0

0

0

0

0

Andre Bugla

19.07.94

19

15

1283

1

2

1

0

0

2

5

7

Daniel Beine

22.10.87

26

7

274

4

3

0

0

0

0

2

2

Daniel Giesbers

01.11.87

26

13

1075

1

3

1

0

0

5

7

12

Lukas Banas

01.09.83

30

1

1

1

0

0

0

0

0

0

0

8

6

5

21

23

26

19

17

11

9

24

25

19


U19-JUNIoREN

u19 springt auF pLatz 2 te, den Ball per Kopf im PSV-Gehäuse unterzubringen (59.).

Foto: Benjamin Lenz

(fn) Mit einem letztlich ungefährdeten 4:1-erfolg und den zu dem zweiten tabellenplatz im gepäck kehrten die u19-Junioren des 1. fC Bocholt von ihrem gastspiel beim PsV Wesel an den Hünting zurück. Die treffer für die elf von trainer Marc Bieniek erzielten frederik Heinz und B-Junior alpay erdem jeweils per Doppelpack. Die Anfangsphase im Sparkassen-Stadion lief am Mittwochabend weitgehend am Team des 1. FC Bocholt vorbei. Die Mannschaft des Gastgebers machte die Räume eng und versuchte über Konter zum Erfolg zu gelangen, während das FC-Team zwar ein optisches Übergewicht hatte, ohne sich dabei aber nennenswerte Chancen herauszuspielen. Einen der durchaus gefährlichen Konter nutzte der PSV Wesel durch Hassan Hamazoglou zur zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung (21.), der Corbin Drobe im FC-Tor keine Chance ließ. Für die bis dahin schwach agierende FC-Elf allerdings schien dieser Rück-

20

schlag eine Art Weckruf zu sein, der im weiteren Spielverlauf eine stetige Leistungssteigerung zur Folge hatte. Dass sich diese noch vor dem Halbzeitpfiff positiv auf das Resultat auswirkte, darf jedoch als etwas glücklich angesehen werden. Eine schöne Einzelleistung auf dem Flügel nutzte FC-Torjäger Frederik Heinz in der 37. Spielminute zum Ausgleichstreffer, der gleichzeitig auch das Halbzeitresultat darstellte. Nach der Pause bekam der FC die Partie immer besser in den Griff und nur fünf Minuten nach dem Seitenwechsel war es erneut Heinz, der eine schöne Flanke von Noel Plaumann per Kopf für den 1. FC Bocholt zur 2:1-Führung verwertete (50.). Das FC-Team zeigte sich nun deutlich präsenter als in der ersten Halbzeit und erspielte sich eine Vielzahl an teils hochkarätigen Tormöglichkeiten. Eine dieser Chancen nutzte nach einer knappen Stunde Spielzeit Alpay Erdem zur Vorentscheidung. Erneut hatte sich Plaumann auf dem rechten Flügel stark in Szene gesetzt und bediente Erdem mit einer mustergültigen Flanke, so dass dieser letztlich keine Mühe hat-

In der Folgezeit ergaben sich weitere gute Chancen für die Gäste, während dem PSV Wesel nur noch sporadisch FC-Tor kam. Als Marius Storm, der aufgrund der am Mittwoch angespannten Personalsituation ebenso wie Alpay Erdem von den U17-Junioren für den Kader der U19-Junioren abgestellt worden ist und ebenso wie Erdem eine starke Leistung abrief, im Strafraum der Gastgeber regelwidrig zu Fall gebracht wurde, ergab sich die Chance für den 1. FC, per Elfmeter auf 4:1 zu erhöhen, allerdings scheiterte Frederik Heinz am stark reagierenden PSV-Keeper Abbrescia. Da das Bieniek-Team in dieser Phase insgesamt sehr großzügig mit seinen Torchancen umging, dauerte es bis zur 88. Minute, ehe durch den Treffer zum 4:1 endgültig der Sack zu gemacht wurde. Eine starke Balleroberung von Tarek Staude nutzte dieser dazu, Alpay Erdem auf die Reise zu schicken, der keine Mühe hatte, per Flachschuss zu vollenden. Am Ende stand ein verdienter 4:1-Erfolg gegen einen unangenehmen Gegner aus Wesel, gegen den die FCU19 lange Zeit nicht ihr volles Potenzial abrufen konnte. tore 1:0 Hamazoglou (21.) 1:1 Heinz (37.) 1:2 Heinz (50.) 1:3 Erdem (59. 1:4 Erdem (88.)

aufstellung Drobe - Akpinar, Korth (46. Erdem), Wenk, Ingenhorst - Staude, Volmering - Storm, Göbel, Plaumann (85. Nähle) - Heinz (85. Rohleder)


LANDESLIGA GR. 3

Pl.

Verein

sp.

g

u

v

tore

1

1. FC Bocholt

15

12

2

1

36 : 11

25

38

2

FSV Duisburg

15

10

2

3

40 : 24

16

32

3

Spvg Schonnebeck

15

10

1

4

49 : 23

26

31

4

DJK Arminia Klosterhardt

15

9

1

5

34 : 23

11

28

5

Sportfreunde Niederwenigern

15

7

6

2

41 : 32

9

27

6

Duisburger SV 1900

15

7

3

5

33 : 24

9

24

7

Vogelheimer SV

15

7

2

6

24 : 22

2

23

8

Spvgg. Sterkrade-Nord

15

6

2

7

24 : 26

-2

20

9

VfB Bottrop 1900 e.V.

15

5

4

6

21 : 27

-6

19

10

ESC Rellinghausen

15

4

6

5

28 : 27

1

18

11

Viktoria Buchholz

15

4

5

6

30 : 32

-2

17

12

Mülheimer SV 07

15

4

3

8

22 : 37

-15

15

13

SC 26 Bocholt

15

3

5

7

24 : 30

-6

14

14

Sportfreunde Hamborn 07

15

4

2

9

19 : 27

-8

14

15

Rhenania Bottrop

15

3

5

7

15 : 28

-13

14

16

TuB Bocholt

15

0

1

14

12 : 59

-47

1

Pkt.

17. spieltag

16. spieltag 09.03. 15:00 TuB Bocholt

Diff.

- Spvg Schonnebeck

_:_

15:00 SF Niederwenigern

- ESC Rellinghausen

_:_

15:00 1. FC Bocholt

- SC 26 Bocholt

15:00 Spvgg. Sterkrade-Nord

- FSV Duisburg

_:_

15:00 Mülheimer SV 07

- Rhenania Bottrop

_:_

_:_

15:00 SC 26 Bocholt

- Spvgg. Sterkrade-Nord

_:_

- Mülheimer SV 07

_:_

15:00 ESC Rellinghausen

- 1. FC Bocholt

_:_

15:00 Rhenania Bottrop

- VfB Bottrop 1900 e.V.

_:_

15:00 Spvg Schonnebeck

- SF Niederwenigern

_:_

15:00 FSV Duisburg

- Duisburger SV 1900

_:_

15:00 SF Hamborn 07

- Viktoria Buchholz

_:_

15:00 Viktoria Buchholz

- DJK Arminia Klosterhardt _:_

15:15 DJK Arminia Klosterhardt - TuB Bocholt

_:_

15:30 Vogelheimer SV

- SF Hamborn 07

15:30 Duisburger SV 1900

- Vogelheimer SV

_:_

- Rhenania Bottrop

_:_

_:_

18. spieltag 23.03. 15:00 1. FC Bocholt

16.03. 15:00 VfB Bottrop 1900 e.V.

19. spieltag (Wochenspieltag) - Spvg Schonnebeck

_:_

15:00 Spvgg. Sterkrade-Nord

- ESC Rellinghausen

_:_

19:30 SC 26 Bocholt

- FSV Duisburg

_:_

15:00 Rhenania Bottrop

- SC 26 Bocholt

_:_

19:30 Spvg Schonnebeck

- Spvgg. Sterkrade-Nord

_:_

15:00 FSV Duisburg

- Mülheimer SV 07

_:_

19:30 DJK Arminia Klosterhardt - 1. FC Bocholt

_:_

15:00 TuB Bocholt

- Viktoria Buchholz

_:_

19:30 Viktoria Buchholz

- SF Niederwenigern

_:_

15:00 SF Niederwenigern

- DJK Arminia Klosterhardt _:_

19:30 SF Hamborn 07

- TuB Bocholt

_:_

15:30 Duisburger SV 1900

- SF Hamborn 07

_:_

19:30 VfB Bottrop 1900 e.V.

- Duisburger SV 1900

_:_

15:30 Vogelheimer SV

- VfB Bottrop 1900 e.V.

_:_

19:30 Mülheimer SV 07

- Vogelheimer SV

_:_

26.03. 19:00 ESC Rellinghausen

21


Anzeige.

Unternehmen unterstützen das „Haus der kleinen Forscher“ Fotos: Marion Freude und Thomas Ernst/Stiftung Haus der kleinen Forscher

HANS HUND e.K. übernimmt Patenschaft für Kita St. Ludger in Bocholt

S

eit neuestem übernimmt die HANS HUND e.K. im Rahmen der Initiative „Haus der kleinen Forscher“ die Patenschaft für den Kindergarten St. Ludger in Bocholt. Damit ist sichergestellt, dass sich die Erzieherinnen der Kita weiterhin über einen Zeitraum von zwei Jahren kostenfrei in Schulungen zu unterschiedlichen naturwissenschaftlichen und technischen Themen, wie z.B. Wasser, Luft, Licht, Magnetismus, Mathematik oder Akustik qualifizieren können. Ziel ist die Vermittlung einer Vielzahl von Anregungen und Umsetzungsideen, wie mit Kindern naturwissenschaftliche und technische Fragestellungen bearbeitet werden können und die natürliche Begeisterung für Alltagsphänomene erhalten bleibt. Die Kinder der Kita St. Ludger werden beim Experimentieren mit alltäglichen Materialien wie Trinkhalmen, Pipetten, Trichtern, Knete oder Luftballons Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik durch didaktisch und methodisch geschulte Erzieherinnen beobachten und erfahren. Daneben erwerben Sie auch Sprach-, Lern- und Sozialkompetenzen und können ihre feinmotorischen Fähigkeiten weiterentwickeln. Die Firma Hund trägt durch das vorbildliche Engagement im Rahmen der Patenschaft dazu bei, dass

die naturwissenschaftliche und technische Bildung in Kindergärten als frühe Maßnahme zur Sensibilisierung des Nachwuchses in den sogenannten MINTFächern umgesetzt werden kann. Durch Übergabe der Patenplakette an Herrn Alexander Hund würdigt die WFG die konsequente Unterstützung durch das Bocholter Unternehmen. „Partnerschaften wie diese sind für uns als gemeinnützige Bildungsinitiative sehr wichtig. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Hund ermöglicht es uns, mit unserem Engagement allen Kindern gleichermaßen Bildungschancen zu ermöglichen“, freut sich Projektleiterin Veronika Droste, die das „Haus der kleinen Forscher“ im Kreis Borken umsetzt. „Die Bereitschaft bei Unternehmen im Kreis Borken das „Haus der kleinen Forscher“ zu unterstützen ist groß. Bis Ende des Jahres rechnen wir damit, dass rund 25 Unternehmen aus dem ganzen Kreisgebiet eine Patenvereinbarung unterzeichnet haben. Das ist überaus positiv“, betont WFG-Geschäftsführer Dr. Heiner Kleinschneider. Neben der Unterstützung der Wirtschaft unterstützen zahlreiche Volksbanken die Netzwerk-Initiative. Insgesamt werden durch das „Haus der kleinen Forscher“ kreisweit bislang etwa 90 Kindertageseinrichtungen und 15 offene Ganztagsbereiche von Grundschulen regelmäßig geschult. ◀

Sporker Ringstr. 18 | 46399 Bocholt | Tel.: 02871 27860

22


Seit 2009 erfolgreich für den 1. FC Bocholt. weitere Projekte auf www.b-zet.de

& Küchen g n i l Wel llwerk

Bo

Tischlerei • Innenausbau • Praxis • Badmöbel Tischlerei • Innenausbau • Praxis • Badmöbel

Vereinbaren sie ein unverbindliches Beratungsgespräch und wir unterbreiten Ihnen ein, in Sachen Preis und Qualität, optimales Angebot für Ihr Vorhaben. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Helenastraße 38a 46397 Bocholt-Barlo Tel. 0 28 71 - 3 94 95 Fax 0 28 71 - 22 01 07 info@kuechen-wub.de www.kuechen-wub.de

© 2013 claas bentzel | www.werbeagentur-be.de

Ob Küchen, Praxen, Büro- oder Ladenaustattungen, wir sind in jedem Fall der richtige Ansprechpartner. Durch unseren ständig mitwachsenden modernen Maschinenpark und das Know How aus vielen Jahren sind wir für die komplette Breite in der Möbelmanufaktur immer optimal aufgestellt.

23


Am Ball - Stadionheft 1. FC Bocholt - Ausgabe 10: SC26 Bocholt  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you