Page 1

EINFACH BESSER DEUTSCH

PLUS

Deutsch im Beruf In der Mittagspause Keine Fehler mehr ... bei doch Wörter formen Präfix -zer

6 / 2018 den Beamten? Klassikinstrumente verkauft • Unübersetzb are Wörter • Wie geht es eigentlich

be, a h t Zei h c i n die „Wenche ich nie.“ – besuhilharmoätze Elbp itionals Kond

€ 7,90 CH sfr 13,00 A · B · E · F · FIN · GR · I · L · P (cont) · SK · SLO: € 9,00 GB £ 9,50

A R G

K I T A M M Das perfekte Wochenende : die schönsten Kurzreiseziel e • Wie ein Paar teure Deutschland

€ 4,80 (D) | € 5,30 (A) | sfr 7,30 (CH)

6 — 18

EINFACH BESSER

DEUTS CH

LEARN GERMAN ESTUDIAR ALEMÁN

APPRENDRE L’ALLEMAND

IMPARARE IL TEDESCO

hn Die zesten schön isen in Kurzrechland, ts Deu eich und Österr chweiz der S

6 — 18

BESTSELLER

SPRACHE

20 Wörter, die es nur im Deutschen gibt

DAS TE K R PE CFEHEN- N WO DE DRESDE N IEN E ern in

nd Mit Ki URG HAMB

ltur in

Viel Ku

Baden

W

in


Für alle Enthusiasten: Das Sprachpaket zum Spezialpreis. 6 / 2018

EINFACH BESSER DEUTSCH

EINFACH BESSER DEUTSCH

LEARN GERMAN ESTUDIAR ALEMÁN APPRENDRE L’ALLEMAND IMPARARE IL TEDESCO

ehn Die znsten in ö h c s zreisen d, Kur tschlanund Deu rreic h ÖsteSchweiz der

6

6 — 18

Das perfekte Wochenende: die schönsten Kurzreiseziele • Wie ein Paar teure Klassikinstrumente verkauft • Unübersetzbare Wörter • Wie geht es eigentlich den Beamten?

— 18 PLUS

BESTSELLER

Deutsch im Beruf In der Mittagspause Keine Fehler mehr ... bei doch

SPRACHE

die schönsten Kurzreiseziele

• Wie ein Paar teure

Klassikinstrumente

verkauft • Unübersetzbare Wörter

20 Wörter, die es nur im Deutschen gibt

Viel Kultur

Baden

in

WIEN

6 — 18

Eine musikalische Liebesgeschichte

PRÄ

S

LEARN GERMAN ESTUDIAR ALEMÁN

APPRENDRE L’ALLEMAND

DAS TE EK PERF EN SDEN WOCH DRE ENDE in

Mit Kindern G HAMBUR

SACHSEN UND DER TANGO

DEUTSCH

in

SPRACHE

20 Wörter, die es nur im Deutschen gibt

IMPARARE IL TEDESCO

Die zehn schönstenn in Kurzreise nd, Deutschlah und Österreiceiz der Schw

AUDIO Deutschland € 7,90 CH sfr 13,00 A · B · E · F · FIN · GR · I · L · P (cont) · SK · SLO: € 9,00 GB £ 9,50

EINFACH BESSER

6 — 18

BESTSELLER

• Wie geht es eigentlich

den Beamten?

6 / 2018

, habe Zeit n ich die – „Wenche ich nieEINFACH BESSER DEUTSCH .“ o u s be hilharm ätze Elbp itionals Kond Deutschland € 7,90 CH sfr 13,00 A · B · E · F · FIN · GR · I · L · P (cont) · SK · SLO: € 9,00 GB £ 9,50

G

ATIK M M RA Das perfekte Wochenende:

€ 4,80 (D) | € 5,30 (A) | sfr 7,30 (CH)

Wörter formen Präfix -zer

DASKTE FE PERCHEN-ESDEN WO NDE DR E WIEN rn in

inde G BUR HAM Mit K

Kult Viel

n in

Bade

NAELTNEN TIITO A N, H EHEN T E N E RE ST ER BE VOR UND V

ur in

ab

17,90 € statt 21,30 € im Monat

Lesen, üben, hören – alles im Paket Sprachmagazin + Übungsheft + Audio-Trainer Auch als Upgrade für Abonnenten Als Print- oder Digital-Ausgabe zu bekommen

deutsch-perfekt.com/paket


Deutsch perfekt PLUS

INHALT  3

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Lernende, wenn das Wetter schön ist, ist es manchmal schwer, am Schreibtisch zu sitzen und zu arbeiten oder Hausaufgaben für den Sprachkurs zu machen. „Wenn ich doch nur schon damit fertig wäre und nach draußen könnte“, denken sich dann viele. Im Deutschen gibt es für diese Situationen den Ausdruck „Wenn das Wörtchen wenn nicht wär’ …“. Aber mit dem Plus-Heft – auf Papier oder digital – ist das kein Problem: Nehmen Sie es doch einfach mit nach draußen in die Sonne, und machen Sie dort die Übungen zu den Konditionalsätzen auf den Seiten 6 bis 9! Und wir haben natürlich noch viele andere interessante Dinge zum Wiederholen und Lernen für Sie! Stimmt das auch? Ja! Oder sagt man „Doch!“? Üben Sie auf Seite 14, und machen Sie in Zukunft keine Fehler mehr bei doch! Viel Freude beim Deutschlernen wünscht Ihnen

Anne Wichmann L LEICHT A2  M MITTEL B1  S SCHWER B2 - C2

4

Wörter lernen Auf dem Kreuzfahrtschiff 

5

In Bildern sprechen Ausdrücke mit Buch und lesen 

6

Thema des Monats: Grammatik Konditionalsätze 

10 Deutsch im Beruf In der Mittagspause 

Fotos: Maximilian Nickel; Titelfoto: maurtius images/Daniel Schoenen

14 Keine Fehler mehr … bei doch 

M

MS

LM

12 Land und Leute Kampf, Tod und Chaos  13 Hörverstehen Wo sind die Leute? 

LM

MS

L

LM

15 Orthografie Groß- und Kleinschreibung bei Zahlen  16 Wörter formen Präfix zer- S

LM

17 Raten Sie mal! Nützliche Dinge auf dem Schreibtisch  18 Schreiben – Sprechen – Verstehen Kann ich das zurückgeben?  M 19 Lesen Wie viel haben Sie verstanden?  20 Deutsch im Alltag Wegen mir …  21 Test Was haben Sie gelernt?  22 Lösungen

S

LMS

M

S


Deutsch perfekt PLUS

4  WÖRTER LERNEN

AUF DEM KREUZFAHRTSCHIFF 1. Eine Kreuzfahrt Was macht man auf einer Kreuzfahrt?

Setzen Sie ein!

Deutsch perfekt Seite 44

Kabine – Spa – Pool – Bord – Land – Reling – Deck

2. Menschen auf dem Kreuzfahrtschiff Auf einem Kreuzfahrtschiff sind nicht nur die Gäste, sondern auch die Menschen, die dort arbeiten. Wer macht was? Verbinden Sie! 1. Die Passagiere sind 2. Die Crew sind die Menschen, die auf dem 3. Der Kapitän 4. Die Kellnerinnen und Kellner 5. Die Rezeptionisten arbeiten an der Rezeption 6. Die Fitnesstrainer arbeiten im

A Schiff arbeiten. B und helfen den Gästen bei Fragen, Wünschen und problemen. C die Gäste auf der Kreuzfahrt. D Fitnesscenter und helfen den Passagieren beim Training. E kommandiert das Schiff. F bedienen die Gäste im Restaurant.

Illustration: Rawpixel Ltd./ iStock.com; Fotos: VvoeVale, Anatagain/iStock.com

1. Die Passagiere kommen an . und winken 2. Wenn das Schiff losfährt, stehen sie an der mit den Händen. . 3. Danach bringen sie das Gepäck in ihre 4. An schönen Tagen auf See, also auf dem Meer, sind viele Gäste draußen an . 5. Wenn das Kreuzfahrtschiff in einen Hafen kommt, machen manche Passa. giere einen Ausflug an 6. Andere bleiben auf dem Schiff und lassen es sich am oder im gut gehen.


Deutsch perfekt PLUS

IN BILDERN SPRECHEN  5

AUSDRÜCKE MIT BUCH UND LESEN Zur Erinnerung:

1. Leseratte

die Ratte = graues oder braunes, kleines Tier, das vor allem im Müll lebt (siehe Foto)

Was bedeuten die fett markierten Redewendungen?

Kreuzen Sie an!

1. Clarissa redet wie ein Buch! Wenn sie einmal angefangen hat, hört sie überhaupt nicht mehr auf. A Sie spricht immer über Bücher! B Sie spricht viel und ohne Pause! 2. Manuel ist ein offenes Buch für mich. Ich weiß immer, was er denkt. A Ich kann ihn sehr schnell verstehen und weiß, was er denkt, auch wenn er es nicht sagt. B Er ist ein positives Beispiel für mich. 3. Meine Schwester ist eine totale Leseratte. Sie liebt Bücher! A Sie liest extrem viel. B Sie geht sehr oft in die Bibliothek. 4. Um das alles wirklich zu verstehen, musst du zwischen den Zeilen lesen. A Du musst logisch denken und indirekt den Sinn verstehen. B Du musst genau lesen, was da steht.

2. Ein offenes Buch Welcher Ausdruck aus Übung 1 passt? richtige Form!

Setzen Sie ein, und achten Sie auf die

1. Ich kenne niemanden, der so viel redet wie Torben. Er . 2. Das Buch ist für meinen Sohn. Er ist eine

!

3. Wenn Irina lügt, merke ich das sofort. Sie für mich. 4. Zuerst habe ich das nicht richtig verstanden. Aber dann habe ich . Und plötzlich war alles klar.


6  THEMA DES MONATS: GRAMMATIK

Deutsch perfekt PLUS

KONDITIONALSÄTZE 1. Der Weg zur Arbeit Verbinden Sie die Sätze mit wenn. Schreiben Sie in der Ich-Form wie im Beispiel!

Deutsch perfekt Seite 46 - 47

1. Das Wetter ist gut. Sie fahren mit dem Rad.

Wenn das Wetter gut ist, fahre ich mit dem Rad

2. Sie sind müde. Sie fahren mit der U-Bahn.

3. Sie haben keine Eile. Sie gehen zu Fuß.

4. Das Auto Ihrer Kollegin ist noch in der Werkstatt. Sie holen sie mit dem Auto ab. 5. Sie sind krank. Sie bleiben im Bett.

2. Haben Sie Lust? Schreiben Sie Sätze mit falls wie im Beispiel. Achtung! In einem Beispiel muss der konditionale Nebensatz negiert werden. 1. Wir können in eine Ausstellung gehen. Hast du Lust?

Wir können in eine Ausstellung gehen, falls du Lust hast.

2. Wir könnten uns heute Abend treffen. Habt ihr Zeit?

4. Ihr könntet das Abendessen kochen. Habt ihr schon eingekauft?

5. Du könntest mich abholen. Hast du ein Auto?

Foto: Anna Louise Quafoth/iStock.com

3. Wir können zusammen ins Kino gehen. Hast du heute Abend schon etwas vor?


Deutsch perfekt PLUS

THEMA DES MONATS: GRAMMATIK  7

3. Temporal oder konditional? Ist der wenn-Satz temporal oder konditional? nalsatz mit sofern, wenn möglich.

Schreiben Sie einen Konditio-

1. Mein Zug kommt um 14.05 Uhr am Hauptbahnhof an. Ich rufe dich an, wenn ich da bin. 2. Hast du Zeit? Dann könnten wir uns treffen, wenn du Lust hast.

3. Oder wir könnten abends zum Essen gehen, wenn meine Konferenz vorbei ist. 4. Ich könnte schon einen Tisch im Restaurant reservieren, wenn du magst.

5. Ist Hannes in der Stadt? Dem könnten wir auch Bescheid sagen, wenn du willst.

4. Alternativen Formulieren Sie Sätze mit bei + Nomen wie im Beispiel! 1. Wenn sich der Verkehr staut, nehmen Sie eine andere Route.

Bei Stau nehmen Sie eine andere Route.

2. Wenn das Geschäft eröffnet, gibt es viele Sonderangebote.

Bei der

3. Wenn Sie die Dokumente vorlegen, können wir den Vertrag machen.

4. Wenn Sie bezahlen, bekommen Sie eine Quittung.

5. Wenn Sie anrufen, können wir Ihnen weiterhelfen.


Deutsch perfekt PLUS

8  THEMA DES MONATS: GRAMMATIK

5. Rat Ein Kind fragt Sie nach Informationen. wie im Beispiel!

Schreiben Sie Antworten mit wenn

1. im Internet surfen wollen – ein Modem brauchen

Wenn du im Internet surfen willst, brauchst du ein Modem.

2. gute Fotos machen wollen – ein neueres Handy brauchen

3. immer zu spät zur Schule kommen – einen lauteren Wecker kaufen müssen 4. Brillen nicht mögen – Kontaktlinsen verwenden können

5. das neue Computerspiel spielen wollen – einen besseren Computer brauchen

6. Sollte … Formulieren Sie Sätze mit sollte(n) wie im Beispiel! 1. Wenn die Sonne scheint, feiern wir meinen Geburtstag im Garten.

Sollte die Sonne scheinen, feiern wir meinen Geburtstag im Garten.

2. Wenn es regnet, dann stellen wir einfach ein großes Zelt auf.

3. Wenn es sehr kalt ist, verschieben wir das Fest auf nächstes Wochenende.

5. Wenn wir Lust haben, können wir ein Feuer machen.

Foto: istockphoto/iStock.com

4. Wenn es warm bleibt, feiern wir die ganze Nacht.


Deutsch perfekt PLUS

THEMA DES MONATS: GRAMMATIK  9

7. Alltag zu Hause Formulieren Sie Sätze mit sonst wie im Beispiel! 1. Wenn ihr eure Sachen nicht vom Tisch räumt, können wir nicht essen.

Räumt eure Sachen vom Tisch. Sonst können wir nicht essen.

2. Wenn du deine Hausaufgaben nicht machst, bekommst du morgen Probleme in der Schule. 3. Wenn du nicht bald ins Bett gehst, bist du morgen wieder so müde.

4. Wenn du mir nicht ein bisschen mehr im Haushalt hilfst, dann werde ich ärgerlich. 5. Wenn du deine schmutzige Wäsche nicht bald wäschst, hast du nichts mehr zum Anziehen.

8. Formell und höflich Anstatt einer Bitte kann man auch einen Konditionalsatz verwenden. Das ist höflich und formell. Formulieren Sie Sätze wie im Beispiel. 1. Könnten Sie mir bitte noch meinen Mantel geben?

Wenn Sie mir bitte noch meinen Mantel geben könnten.

2. Würden Sie mir bitte das Salz reichen?

3. Könnten Sie mir bitte kurz die Tür aufhalten?

4. Könnten Sie bitte schnell einmal nachsehen, ob Frau Hannbücher schon da ist? 5. Könnten Sie mir bitte die Zeitung geben?


10  DEUTSCH IM BERUF

Deutsch perfekt PLUS

IN DER MITTAGSPAUSE 1. Gesprächsanfang Herr Wagenbauer und Frau Köstiz treffen sich zufällig in der Mittagspause. Was sagen Sie? Bringen Sie den Dialog in die richtige Reihenfolge! Danke, gut. Und Ihnen? Wo geht’s denn hin? Ach, guten Tag, Herr Wagenbauer! Nach Norwegen. Haben Sie kurz Zeit? Wollen wir einen Kaffee zusammen trinken? Haben Sie denn schon Pläne fürs Wochenende? Wie geht es Ihnen denn so? Sehr gern! Das Wetter ist ja leider nicht so gut. Sonst könnten wir spazieren gehen. Hallo! Schön, Sie mal wieder zu sehen! Ja, es regnet schon seit Tagen. Aber am Wochenende soll es zum Glück besser werden. Auch gut. Ich habe bald Urlaub und freue mich schon sehr. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

         

Ach, guten Tag, Herr Wagenbauer!

Deutsch perfekt Seite 48 - 50 


Deutsch perfekt PLUS

DEUTSCH IM BERUF  11

2. Wichtige Wörter Welche Definition passt?

1. Mahlzeit! 2. die Dialogzone 3. Blickkontakt haben 4. die Kantine 5. die Follow-up-Mail 6. der Flurfunk

Verbinden Sie! A inoffizielle Weitergabe von Informationen in der Firma B Gruß zwischen Kollegen in der Mittagspause C Restaurant in einer Firma, in der Angestellte günstig essen können D E-Mail, die man nach einem Gespräch an den Gesprächspartner schreibt E Distanz von ca. einem Meter zum Gesprächspartner F den Gesprächspartnern immer wieder in die Augen sehen

3. In der Mittagspause Zwei Kolleginnen treffen sich in der Kantine. Was passt? Verben in der korrekten Form!

Ergänzen Sie die

Illustration: A-Digit/iStock.com

freuen – hören – gehen – sein – ziehen – sehen – wünschen – haben ! Wie 1. Ach, wir haben uns ja schon lange nicht mehr es Ihnen? Gut, danke! Sie nicht gerade erst Urlaub? mit meinem Mann in Italien. Einfach wun2. Stimmt! Ich derbar. Und das Essen war so gut! Toll. Ich mich auch schon auf meinen Urlaub. Bei mir geht es im Juli nach Costa Rica. ich Ihnen viel Spaß! 3. Wow! Da Haben Sie eigentlich schon davon , dass ein Teil der Firma umziehen wird? 4. Was? Nein, das ist mir neu. Wohin denn? Verkauf und Marketing in das neue Gewerbegebiet.


Deutsch perfekt PLUS

12  LAND UND LEUTE

KAMPF, TOD UND CHAOS 1. Der Beginn des Dreißigjährigen Krieges Was wissen Sie über den Dreißigjährigen Krieg in Europa?

Setzen Sie ein!

Deutsch perfekt Seite 62 - 63

Prager Fenstersturz – Katholiken – Religionskrieg – Protestanten – Prager Burg – Dreißigjährigen Krieges – Kaisers 1. Am 23. Mai 1618 werden drei Männer aus dem Fenster der geworfen. und eine Delegation des katholischen 2. Sie sind , des obersten Monarchen des damaligen Reiches. zwar nicht. 3. Die drei Männer sterben beim sogenannten . 4. Aber er markiert den Beginn des kämpfen gegen Katholiken. 5. . 6. Der Krieg ist ein

2. 30 Jahre Krieg Kreuzen Sie an!

1. Der Religionskrieg begann 1618 mit … A einem Aufstand in Böhmen. B Martin Luthers Kritik an der katholischen Kirche. 2. In den ersten zehn Jahren sah es so aus, … A als ob die Protestanten den Krieg gewinnen würden. B als würden der Kaiser und die katholische Liga gewinnen. 3. Im Jahr 1630 … A entschied sich der schwedische König, am Krieg teilzunehmen. B gewann die katholische Liga gegen Schweden. 4. 1635 war dann … A der Religionskonflikt zu Ende. B der Krieg vorbei. 5. Im Jahr 1643 … A begannen die Friedensverhandlungen. B wurde Deutschland zum Nationalstaat.

Foto: Ullstein Bild

Was passierte im Dreißigjährigen Krieg?


Deutsch perfekt PLUS

HÖRVERSTEHEN  13

WO SIND DIE LEUTE? 1. Neu in der Firma

Hörtext im Internet! Einfach www.deutschperfekt.com/ plus0618 besuchen!

Im Prüfungsteil Hörverstehen, Teil 3, der Prüfung telc Start Deutsch 2 sollen Sie ein Gespräch verstehen. Üben Sie hier! Sie hören ein Gespräch. Zu diesem Gespräch gibt es fünf Aufgaben. Hören Sie den Text zweimal. Ordnen Sie zu, und notieren Sie den Buchstaben. Wo findet man diese Personen? Wen?

1. Chefin

Wo?

2. Sekretärin

3. Sohn von der Chefin

4. Praktikant

5. Leiterin Marketing

A Am Empfang B Neben dem Lift C In der Teeküche D Im Keller E Gegenüber vom Kopierraum F Gegenüber vom Sekretariat G Neben der Teeküche H Bei der Treppe

2. Menschen Hören Sie das Gespräch noch einmal, und lesen Sie die Aussagen. Richtig oder falsch? Kreuzen Sie an!

% Mehr Übungen zum Hörverstehen: www.deutschperfekt.com/ audiotesten

1. Patrick Schmidt ist der Praktikant. 2. Frau Schleier ist die Sekretärin. 3. Frau Larsen arbeitet im Marketing. 4. Johann Schleier ist der Mann der Chefin. 5. Frau Fischer arbeitet seit Kurzem am Empfang.

richtig

falsch


Deutsch perfekt PLUS

14  KEINE FEHLER MEHR

… BEI DOCH

Kleidung kaufen

Lesen Sie den Dialog. Was passt?

Zur Erinnerung:

Markieren Sie!

1. E  ntschuldigung, könnten Sie mir bitte helfen? Ja / Doch, natürlich. Ich komme sofort. 2. H  aben Sie keine roten Hosen? Ja / Doch, hier. Welche Größe brauchen Sie denn?

Wenn man auf eine negative Entscheidungsfrage eine positive Antwort gibt, benutzt man doch: Hast du keine Lust? Doch. Ich habe große Lust!

 0. Haben Sie vielleicht auch eine rote Jeans? 3. 4 Ja / Doch, dort drüben. Gefällt Ihnen diese rote Hose nicht? 4. J a / Doch, aber ich habe sie schon anprobiert. Sie ist mir zu kurz. Haben Sie keine längere? Ja / Doch, einen Moment. Ich bringe sie Ihnen.

2. Partyplanung Ergänzen Sie nein oder doch! 1. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gerald zu unserer Party kommt.  , er hat mir gerade eine Nachricht geschrieben. Er kommt! 2. D  u hast wahrscheinlich keine Zeit, die Getränke dafür schon morgen zu kaufen, oder?  , das kann ich schon machen. Morgen ist gut. 3. Hast du schon den Wetterbericht angesehen? Wird das Wetter gut?  , leider nicht. Am Freitag soll es regnen. 4. Ach, bei Regenwetter macht eine Gartenparty keinen Spaß.  ! Man muss sich nur gut vorbereiten.

Zur Erinnerung: Man benutzt doch, wenn man einer negativen Aussage widerspricht: Ich kann leider nicht gut malen. Doch. Deine Bilder sind toll!


Deutsch perfekt PLUS

ORTHOGRAFIE  15

GROSS- UND KLEINSCHREIBUNG BEI ZAHLEN Zur Erinnerung:

1. Groß oder klein?

Zahlen schreibt man normalerweise klein. Aber wenn eine Zahl als Nomen benutzt wird, schreibt man sie groß:

1. Meine Großmutter wurde

Am Tisch sitzen vier Kinder und malen.

3. In Deutschland leben circa

Ein Mädchen malt eine Acht auf das Papier.

Schreiben Sie die Zahlen!

2. Wer eine

(91) Jahre alt.

(6) würfelt, darf anfangen. (82000000) Menschen. (1500) Euro gekostet.

4. Das Sofa hat

(25) Schüler. Nur zwei von (1) im Test gehabt.

5. In der Klasse sind ihnen haben eine

(13) Grad.

6. Heute Morgen hatte es nur

Zur Erinnerung:

Illustrationen: istock.photo/iStock.com (2)

Ordinalzahlen vor einem Nomen schreibt man klein, als Nomen schreibt man sie groß: Hier trägt jeder zweite Jogger Turnschuhe von Adidas. Ralf wurde Zweiter beim Marathon. Er ist auch der Zweite auf der Liste.

2. Zahlen Schreiben Sie die Ordinalzahlen in Worten! 1. Der 2. Wer war der 3. Jeder

(10.) Juni ist dieses Jahr ein Sonntag. (1.) Mensch auf dem Mond? (2.) in unserer Klasse hat einen eigenen Laptop.

4. Beim Schachturnier wurde Steffi (13.). wurde 5.  Der

(1.). Ihr kleiner Bruder

(3.) Mann ist ein berühmter Film, der in Wien spielt.


Deutsch perfekt PLUS

16  WÖRTER FORMEN

PRÄFIX ZER1. Bedeutung

Zur Erinnerung:

a) Welche Bedeutung haben die Verben?

Kreuzen Sie an!

1. Das Glas ist heruntergefallen und zerbrochen. A in einzelne Teile brechen B ganz bleiben

Verben mit dem Präfix zer- sind nicht trennbar.

2. Du hast Zahnweh? Ich zerdrücke dir eine Banane, die kannst du trotzdem essen. A durch Drücken zu Brei machen B in Teile schneiden

b)

Ergänzen Sie die Regeln!

kaputt machen – teilen – intensiviert 1. Eine Bedeutung von zer- ist „in viele Stücke “, zum Beispiel zerdrücken oder zerpflücken. Wenn das Teilen schon im Basisverb steckt, dann das Präfix zer- die Teilung. “, „beschädigen“, wie bei zerstören 2. Eine zweite Bedeutung ist „ oder zerreden.

2. Kaputt und in Teilen Was passt?

Verbinden Sie!

1. Unser Hund mag Schuhe. Er hat meinen Hausschuh 2. Oje, das Gemüse ist total 3. Mit einem lauten Knall ist der Luftballon 4. Der Junge ist hingefallen. Jetzt ist seine Hose

A zerplatzt. B zerbissen. C zerrissen. D zerkocht.

Fotos: Krasyuk, Marek Mnich/iStock.com; Serg64, Radu Bercan, Vidmantas Goldberg, Domnitsky, Seregam/Shutterstock.com

3. Kommunikation ist schon wichtig, aber man kann Dinge auch zerreden. A zu wenig sprechen und damit Streit verursachen B lange und viel über etwas sprechen, sodass es sinnlos oder schlimmer wird


Deutsch perfekt PLUS

RATEN SIE MAL!  17

NÜTZLICHE DINGE AUF DEM SCHREIBTISCH 1. Rätsel Kennen Sie die deutschen Namen für die Dinge, die auf keinem Schreibtisch fehlen dürfen? Testen Sie sich, und finden Sie die Wörter im Rätsel!

S

C

H

R

E

I

B

T

I

S

C

H

L

A

M

P

E

P

Ü

K

L

E

B

S

T

O

F

F

R

A

S

Ö

E

R

I

B

R

I

E

F

U

M

S

C

H

L

A

G

L

I

S

T

E

R

N

B

N

B

Ü

R

O

K

L

A

M

M

E

R

Z

T

Ü

I

Ä

Z

I

A

H

N

Q

W

S

J

L

D

O

E

R

A

D

I

E

R

G

U

M

M

I

C

O

I

K

E

R

E

T

F

R

O

F

T

Ä

U

H

N

H

G

N

A

R

K

U

G

E

L

S

C

H

R

E

I

B

E

R

E

O

D

E

A

B

E

Z

S

M

Y

S

H

D

J

R

M

A

E

N

A

F

N

L

O

C

H

E

R

I

Ö

W

E

K

L

N

R

1. Damit schneidet man zum Beispiel Papier: die . . 2. Dort hinein steckt man Briefe: der . 3. Damit schreibt man (meistens in blau oder schwarz): der . 4. Damit macht man Bleistifte spitz: der 5. Damit kann man mit dem Bleistift Geschriebenes wieder wegmachen: der . . 6. Sie macht Licht: die . 7. Damit klebt man Dinge zusammen: der . 8. Damit malt man eine gerade Linie: das . 9. Damit macht man Löcher in ein Blatt Papier: der 10. Damit macht man zwei oder mehrere Blatt Papier stabil zusammen: die .


Deutsch perfekt PLUS

18  SCHREIBEN – SPRECHEN – VERSTEHEN

KANN ICH DAS ZURÜCKGEBEN? 1. Ein Geschenk Erika möchte ein Buch umtauschen, das sie zum Geburtstag bekommen hat. Setzen Sie ein! Was passt?

Deutsch perfekt Seite 51 - 52 

Kassenzettel – umtauschen – zurückgeben – bekommen – Geschenk – aussuchen –  zurücknehmen  uten Tag! Ich habe zum Geburtstag dieses Buch . 1. G Leider habe ich es aber schon. Kann ich es umtauschen ? Haben Sie den dabei? . Ich habe deshalb keinen Kassenbon. 2. Nein. Es war ja ein Hm. Ohne Kassenzettel können wir das Buch leider nicht . Wir wissen ja gar nicht, ob es überhaupt bei uns gekauft wurde. 3. Aber mein Onkel hat gesagt, er hätte es hier gekauft. Dann fragen Sie doch bitte Ihren Onkel, ob er den Kassenzettel noch hat. und sich etwas anderes Dann können Sie das Buch . dafür

2. Reklamation Die Kamera ist kaputt. Was sagt der Kunde im Geschäft?

Kunde: A Ja, hier bitte. B Hallo. Meine Kamera funktioniert leider nicht mehr. C Okay. Vielen Dank. D Sehr gut. Bekomme ich dann einfach eine neue? E Vor ungefähr einem Jahr. F Aha. Und was wird das kosten? Oder habe ich darauf noch Garantie? Foto: Stratol/iStock.com

Verkäufer: 1. Guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen? 2. Hm. Wir können versuchen, die Kamera zu reparieren. 3. Wann haben Sie sie denn gekauft? 4. Haben Sie den Kassenzettel noch? 5. Danke. Ja, darauf haben Sie noch Garantie. 6. Nein, wir müssen die Kamera zur Reparatur einschicken. Das dauert circa zwei Wochen. Wir rufen Sie dann an, wenn Sie sie abholen können.

Verbinden Sie!


Deutsch perfekt PLUS

LESEN  19

WIE VIEL HABEN SIE VERSTANDEN? 1. Ein wildes Leben Deutsch perfekt Seite 76

In der Prüfung Goethe-Zertifikat B1, Lesen, Teil 5, sollen Sie Informationen verstehen. Üben Sie hier! Lesen Sie die Aufgaben und das Interview auf Seite 76. Wählen Sie bei jeder Aufgabe die richtige Lösung A, B oder C. 1. $ick ist … A 20 Jahre alt. B 45 Jahre alt. C 18 Jahre alt. 2. Er … A hat ein Buch geschrieben. B hat einen Kinofilm über sein Leben gemacht. C kommt aus Hamburg.

3. Vor 1991 … A hat er jeden Tag Heroin genommen. B wurde er zwei Mal von der Polizei gefangen. C war er vier Jahre lang im Gefängnis. 4. Er …  A war insgesamt drei Mal in Haft. B hat früher fast sein ganzes Geld für Drogen ausgegeben. C ist immer noch drogensüchtig.

2. Raus aus der Spirale Lesen Sie weiter. Richtig oder falsch?

Kreuzen Sie an!

1. Nachdem $ick das letzte Mal aus dem Gefängnis kam, wurde seine Tochter geboren.

richtig falsch

2. Seitdem hat er nie mehr Drogen genommen.

3. 2005 hat er seine Geschichte aufgeschrieben.

4. Ramon hat dann $icks Geschichte vor der Kamera erzählt.

5. Die Produktion dauerte vier Jahre.

6. Vor fünf Jahren schon hat $ick gesagt, dass er alles wieder so machen würde.

7. Er findet, dass sein Leben jetzt immer besser wird.


20  DEUTSCH IM ALLTAG

Deutsch perfekt PLUS

WEGEN MIR … 1. Wegen Was passt?

Markieren Sie!

Deutsch perfekt Seite 53

1. W  arum bist du denn überhaupt zu dieser Konferenz gekommen? Eigentlich wollte mein Kollege kommen. Aber er ist krank geworden und hat mich gebeten, zu fahren. Seinetwegen / Von wegen bin ich also hier. 2. Hast du Lust, in den Biergarten zu gehen? Wegen mir / Deinetwegen. 3. D  ie Wanderung ist nicht so anstrengend. Das ist mehr so ein Spaziergang. Wegen / Von wegen! Ich kenne die! Die ist total anstrengend! 4. I ch weiß nicht, was ich studieren soll. Du hast dich doch immer für Geräte und Maschinen interessiert. Da kannst du doch etwas in der Richtung studieren, wegen dir / meinetwegen Maschinenbau.

2. Meinetwegen, deinetwegen … Was passt?

Setzen Sie ein!

1. Ihr wollt jetzt einfach nur fernsehen? Ich dachte, ihr wolltet mit mir, eurer hergekommen. Oma, spielen. Jetzt bin ich extra 2. Ich will das eigentlich gar nicht machen. Aber für Christina ist das so wich. tig. Also mache ich es 3. Bei mir dauert es leider noch ein bisschen. Wenn du schon gehen willst, brauchst du nicht zu warten. dann mach das! verschieben. Wir 4. Mein Bruder will nicht, dass wir das Fest sollen ohne ihn feiern. 5. Eigentlich habe ich keine Lust, aber wenn du willst, dann gehen wir zu der komme ich mit. Party.

Fotos: istockphoto/iStock.com

meinetwegen – euretwegen – seinetwegen – deinetwegen – ihretwegen


Deutsch perfekt PLUS

TEST  21

WAS HABEN SIE GELERNT? Haben Sie alle Übungen in diesem Heft gemacht? Testen Sie jetzt, wie viel Sie gelernt haben! Kreuzen Sie die richtige Lösung an! Viel Erfolg!

1. Schau mal! Ich hatte im Test! eine A zwei B Zwei

2. Hast du denn keine Zeit am Freitag? , am Freitag kann ich. A Ja B Doch

3. Wir bringen zuerst unser Gepäck in die . A Spa B Reling C Kabine

4. Meine Schwester hat einen kleinen Sohn, der gerade sprechen . gelernt hat. Er A liest zwischen den Zeilen B ist eine Leseratte C redet wie ein Buch

6. Wenn ich , gehe ich immer zu Fuß. A habe keine Eile B keine Eile habe C keine Eile

8. Beim wurden drei Katholiken aus der Prager Burg geworfen. A Dreißigjährigen Krieg B Prager Fenstersturz C Religionskrieg

5. Könnte ich diesen ? Ich Rock habe ihn gestern bei Ihnen gekauft. A zurücknehmen B umtauschen C aussuchen

10. Um Dinge zusammenzukleben, . braucht man A Locher B Büroklammern C Klebstoff

7. Woher ich das weiß? Das habe ich über gehört. den A Kantine B Mahlzeit C Flurfunk

11. Oh nein! Mir ist die Flasche heruntergefallen, und jetzt ist . sie A zerbrochen B zerrissen C zerdrückt

9. Macht jetzt endlich eure Hausaufgadürft ihr ben, heute Abend nicht fernsehen. A falls B wenn C sonst

12. Wo ist denn Julia? geIch bin extra kommen! A seinetwegen B euretwegen C ihretwegen


Deutsch perfekt PLUS

22 LÖSUNGEN

Wörter lernen 1. 1. Bord 2. Reling 3. Kabine 4. Deck 5. Land 6. Pool, Spa 2. 1C 2A 3E 4F 5B 6D

In Bildern sprechen 1. 2.

4

5

1B 2A 3A 4A 1. redet wie ein Buch 2. Leseratte 3. ist ein offenes Buch 4. zwischen den Zeilen gelesen

4.

Grammatik 6

1. 2. Wenn ich müde bin, fahre ich mit der U-Bahn. 3. Wenn ich keine Eile habe, gehe ich zu Fuß. 4. Wenn das Auto meiner Kollegin noch in der Werkstatt ist, hole ich sie mit dem Auto ab. 5. Wenn ich krank bin, bleibe ich im Bett. 2. 2. Wir könnten uns heute Abend treffen, falls ihr Zeit habt. 3. Wir können zusammen ins Kino gehen, falls du heute Abend noch nichts vorhast. 4. Ihr könntet das Abendessen kochen, falls ihr schon eingekauft habt. 5. Du könntest mich abholen, falls du ein Auto hast. 3. 1. temporal

5.

6. 7.

2. Dann könnten wir uns treffen, sofern du Lust hast. 3. temporal 4. Ich könnte schon einen Tisch im Restaurant reservieren, sofern du magst. 5. Dem könnten wir auch Bescheid sagen, sofern du willst. 2. Bei der (Geschäfts-) Eröffnung gibt es viele Sonderangebote. 3. Bei Vorlage der Dokumente können wir den Vertrag machen. 4. Bei Bezahlung bekommen Sie eine Quittung. 5. Bei Anruf können wir Ihnen weiterhelfen. 2. Wenn du gute Fotos machen willst, brauchst du ein neueres Handy. 3. Wenn du immer zu spät zur Schule kommst, musst du einen lauteren Wecker kaufen. 4. Wenn du Brillen nicht magst, kannst du Kontaktlinsen verwenden. 5. Wenn du das neue Computerspiel spielen willst, brauchst du einen besseren Computer. 2. Sollte es regnen, dann stellen wir … 3. Sollte es sehr kalt sein, verschieben wir … 4. Sollte es warm bleiben, feiern wir … 5. Sollten wir Lust haben, können wir … 2. Mach(e) deine

Hausaufgaben. Sonst bekommst du morgen Probleme in der Schule. 3. Geh(e) bald ins Bett. Sonst bist du morgen wieder so müde. 4. Hilf mir ein bisschen mehr im Haushalt. Sonst werde ich ärgerlich. 5. Wasch(e) deine schmutzige Wäsche bald. Sonst hast du nichts mehr zum Anziehen. 8. 2. Wenn Sie mir bitte das Salz reichen würden. 3. Wenn Sie mir bitte kurz die Tür aufhalten könnten. 4. Wenn Sie bitte schnell einmal nachsehen könnten, ob Frau Hannbücher schon da ist. 5. Wenn Sie mir bitte die Zeitung geben könnten.

Deutsch im Beruf 1.

10

2. Hallo! Schön … 3. Wie geht es Ihnen … 4. Danke, gut. Und Ihnen? 5. Auch gut. Ich habe … 6. Wo geht’s denn hin? 7. Nach Norwegen. Haben Sie … 8. Sehr gern! Das Wetter … 9. Ja, es regnet schon … 10. Haben Sie denn schon Pläne … 2. 1B 2E 3F 4C 5D 6A 3. 1. gesehen, geht, Hatten 2. war, freue 3. wünsche, gehört 4. ziehen


Deutsch perfekt PLUS

Land und Leute 1. 2.

LÖSUNGEN  23

12

1. Prager Burg 2. Katholiken, Kaisers 3. Prager Fenstersturz 4. Dreißigjährigen Krieges 5. Protestanten 6. Religionskrieg 1A 2B 3A 4A 5A

Hörverstehen 13 1. 1F 2B 3A 4E 5G 2. richtig: 1, 3 falsch: 2, 4, 5

Keine Fehler mehr

2.

Lesen 19

6. dreizehn 1. zehnte 2. erste 3. Zweite 4. Erste, Dreizehnter 5. dritte

Wörter formen

1. 1B 2A 3A 4B 2. richtig: 1, 3, 5, 7 falsch: 2, 4, 6

16

1. a) 1A 2A 3B b) 1. teilen, intensiviert 2. kaputt machen 2. 1B 2D 3A 4C

Raten 14

1. 1. Ja 2. Doch 3. Ja 4. Doch, Doch 2. 1. Doch 2. Doch 3. Nein 4. Doch

Orthografie 15 1. 1. einundneunzig 2. Sechs 3. zweiundachtzig Millionen 4. (ein)tausendfünfhundert 5. fünfundzwanzig, Eins

IMPRESSUM HERAUSGEBER Rudolf Spindler CHEFREDAKTEUR Jörg Walser ART DIRECTOR Michael Scheufler AUTORIN Anne Wichmann REDAKTION Katharina Heydenreich, Nadine Miller, Cornelia Osterbrauck (frei) BILDREDAKTION Sarah Gough, Judith Rothenbusch GESTALTUNG Nerina Wilter (frei)

17

1. Schere 2. Briefumschlag 3. Kugelschreiber 4. Spitzer 5. Radiergummi 6. Schreibtischlampe 7. Klebstoff 8. Lineal 9. Locher 10. Büroklammer

Deutsch im Alltag 1. 2.

20

1. Seinetwegen 2. Wegen mir 3. Von wegen 4. meinetwegen 1. euretwegen 2. ihretwegen 3. Meinetwegen 4. seinetwegen 5. Deinetwegen

Test

21

1B 2B 3C 4C 5B 6B 7C 8B 9C 10C 11A 12C

Schreiben – Sprechen – Verstehen 18 1. 1. bekommen, Kassenzettel 2. Geschenk, zurücknehmen 3. zurückgeben, aussuchen 2. 1B 2F 3E 4A 5D 6C

GESTALTUNGSKONZEPT Henning Skibbe, ErlerSkibbeTönsmann, Hamburg GESAMT-ANZEIGENLEITUNG Matthias Weidling (DIE ZEIT, V. i. s. d. P.) VERLAG UND REDAKTION Spotlight Verlag GmbH Postanschrift: Postfach 1251, 82141 Planegg Hausanschrift: Fraunhoferstr. 22, 82152 Planegg Tel. +49 (0)89 / 8 56 81-0 Fax +49 (0)89 / 8 56 81-105 www.spotlight-verlag.de

DRUCK Rotaplan, 93057 Regensburg © 2018 Spotlight Verlag, auch für alle genannten Autoren und Mitarbeiter Der Spotlight Verlag ist ein Tochterunternehmen der Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH. Einzelverkaufspreis Deutschland: € 4,80. Weitere Exemplare von Deutsch perfekt Plus können bestellt werden unter: Tel. +49 (0) 89 / 12 14 07 10 abo@spotlight-verlag.de CPPAP-Nr. 1019 U 88497


Der Audio-Trainer – zum Kennenlernen!

2 Ausgaben

ab 17,20 €

Hörtraining auf Deutsch Perfekte Ergänzung zum Sprachmagazin Begleit-Booklet zum Mitlesen und mit zusätzlichen Übungen Als CD oder als digitale Ausgabe

deutsch-perfekt.com/2ausgaben

D perfekt plus 06 2018  
D perfekt plus 06 2018  
Advertisement