Issuu on Google+

14 / 2011

23.06. - 06.07. [030] MAGAZIN BERLIN Das kostenlose Stadtmagazin aus dem zitty Verlag www.berlin030.de

Gunther von Hagens’

KÖRPERWELTEN Bis 14. August im Postbahnhof am Ostbahnhof

Fußball Die WM der Frauen: Wo gucken?

CSD Die Paraden, die besten Partys

Musik Janet Jackson: Live in Berlin


Ein typischer Ausflug

nach Leipzig.

GONDWANALAND

Jetzt neu!

Und was entdecken Sie?

In Gondwanaland, der faszinierenden Tropenerlebniswelt mit drei Kontinenten unter einem Dach – und unzähligen Wegen, sie zu erkunden.

www.zoo-leipzig.de


Euer [030] Team

Start

Editorial—Agenda

Berlin Live

3—5

6—11

Kultur—Tagestipps— Programm

Kino

12—21

Musik

22—33

Filmstarts—Index— Programm

Party

Musik

Magazin—Tagestipps— Programm

34—47

Magazin—Tagestipps— Programm

Guide

Party

[030] Online

48—61

Kolumnen—Society— Talkshow

GUIDE

Maps—Adressen— Kleinanzeigen—Impressum

Gossip

Berlin Live

Im »Berlin Ticker« lest ihr, was in Berlin passiert, tagesaktuell auf ➜ berlin030.de

Kino

»Fairplay für Vielfalt« lautet das Motto des diesjährigen Christopher Street Days, kurz CSD, der am Tag vor der Eröffnung der FrauenfußballWM statt findet. Die Haupt-Parade, die durch das Herz Berlins führt, ist weit mehr als eine Party. Knapp eine halbe Million Menschen bekennen Farbe für ein tolerantes Miteinander aller Menschen–unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung. Dass der CSD in Berlin so ausgiebig gefeiert wird, macht uns stolz. Denn es zeigt, dass Berlin inzwischen eine Stadt ist, in der Freiheit groß geschrieben wird. Infos zu den CSD-Paraden und welche Partys ihr auf keinen Fall verpassen solltet, erfahrt ihr natürlich in diesem Heft (➜ S. 9 und ➜ S. 34). Außerdem hat sich Musik-Kollege Tim Schäfer an eine Zusammenstellung der zehn wichtigsten »schwulen« Platten (➜ S. 26) gewagt. Was wir noch zu bieten haben? Außer der Modewoche (➜ S. 7 und ➜ S. 51), Konzerten von Manu Chao bis Janet Jackson und neuen Kinofilmen zum Beispiel? Jede Menge. Aber das müsst ihr schon selber lesen. Viel Spaß dabei!

@

62—66 Gossip

Vielfalt

Start

Editorial

Die Berlin Songs ➜ www.berlin030.de/berlinsongs Alle Infos ➜ www.berlin030.de

3


Start

Do 23.06.

s grati

s grati

Fr

24.06.

Sa

25.06.

So

26.06.

Mo 27.06.

Di

28.06.

Mi

29.06.

4

1. Woche Ausstellung Im Martin Gropius Bau werden ab heute die Bilder des Züricher Fotografen Daniel Schwarz unter dem Titel »Schnee in Samarkand—Ansichten aus dem Hinterland der Kriege« gezeigt. Thema sind die Auswirkungen von Konflikten und Kriegen auf die zivile Bevölkerung. Dabei werden zum Teil absurde Szenen des alltäglichen Lebens präsentiert.

Fest Mit über 50 Bands auf drei Bühnen und weiteren Darbietungen in Theater, Tanz, Comedy und Kunst ist das Bergmannstraßenfest ein Highlight der Jazz- und Bluesmusik in Berlin. Ein ganzes Wochenende lang kann im Bergmannkiez in Kreuzberg gelauscht und beim Gourmetfest »Kreuzberg kocht« am Chamissoplatz für wenig Geld geschmaust werden.

Festival Ein Wochenende Kleinkunst und Theater auf den Straßen der Haupstadt—das ist »Berlin lacht«. Auf dem Mariannenplatz sind weltbekannte Künstler wie Cobario und The Leopardman beim großen Straßentheaterfestival zu sehen. Ob in luftigen Höhen oder gemütlich mit Gitarre auf dem Boden, Berlin darf sich auf interessante Darbietungen freuen.

Sport Noch eine Runde laufen, ein bisschen dehnen und die Trikots anprobieren—dann ist es soweit: Um 18 Uhr erfolgt der Anpfiff des ersten WM-Spiels: Die deutsche Frauenfußballnationalmannschaft gegen Kanada. Gespielt wird im Berliner Olympiastadion. Für alle, die keine Karten mehr bekommen haben, übertragen ARD und ZDF jedes Spiel live. ➜ S. 6

Konzertreihe »Komm Zigeuner—spiel mir was vor« heißt das Motto der diesjährigen Montagskonzerte. 13 Wochen lang werden rumänische Romanzen, Pop aus Jakarta, Tango und weitere Gipsy-Klänge das Publikum in fremde Welten entführen und unter freiem Himmel zum Träumen anregen. Im Amphitheater im Monbijoupark. Einlass um 20 Uhr

Gala Nach siebenjähriger Ausbildung ist es nun soweit: Die Absolventen der Staatlichen Schule für Artistik gehen auf Deutschlandtournee, um ihr Können zu zeigen. Im Gepäck haben sie die Show »unzertrennbar«, in der jene Darbietungen eingebettet sind, mit denen sie die Prüfung bestanden haben. Im Berliner Wintergarten um 20 Uhr

Comedy Seit dem 23. Juni und noch bis zum 3. Juli gastieren die Umbilical Brothers im Tipi. Das australische Comedy-Duo— seit Jahren mit ihren Programmen weltweit unterwegs— präsentiert ihre Produktion »Heaven by Storm«. Dabei nehmen die zwei Gott, den Tod und den Himmel auf lustige Weise auseinander. Im Tipi am Kanzleramt um 20 Uhr, auf Englisch

Immer montags: Die Montagskonzerte


»Unzertrennbar« am 28.06. im Wintergarten Varieté

2. Woche Varieté Mit einer bunten Mischung aus Comedy, Pop und Jazz sorgen die vier schrägen Typen von »Maybebop« für ein besonderes Live-Ereignis. Witzig und charmant berichten sie über den alltäglichen Wahnsinn, der uns widerfährt. Ihr neues Programm »Extrem nah dran« präsentieren sie im BKA-Theater in Kreuzberg. Beginn um 20.30 Uhr

Neues Gesetz Wenn man in ein Restaurant geht, fragt man sich manchmal, wie sauber die Küche ist und wie frisch das Fleisch und Gemüse sind. Um den Gast nicht länger im Dunkeln tappen zu lassen, wird der Smiley nach Pankower Vorbild in ganz Berlin für hygienisch unbedenkliche Restaurants eingeführt. Leider beruht er jedoch nur auf freiwilliger Basis.

Party Deutschlands größtes Gratis-Radio-Open-Air-Festival »Energy in the Park« findet zum achten Mal am Strandbad Wannsee statt. Nach den Erfolgen in den letzten Jahren werden 30.000 feierwütige Berliner erwartet, die sich unter anderem auf Jason Derulo, The Black Pony und Jessie J. freuen dürfen. Los geht es um 16 Uhr.

Fest Dieses Wochenende findet das Friedensfestival zum dritten Mal statt. Es geht den Veranstaltern um Versöhnung und inneren Ausgleich. Es regen Workshops, Aktionen, öffentliche Debatten und Infostände die Besucher an über interessante und zum Teil kritische Themen nachzudenken. Ziel ist mehr Toleranz und Akzeptanz. Ab 11 Uhr am Alexanderplatz

Theater Heute findet die letzte Vorstellung von »Oz—The Wonderful Wizard« des Berliner Staatsballettes vor der Sommerpause statt. Frei nach L. Frank Baums Klassiker und unter der Choreographie von Giorgio Madia begibt sich Dorothy auf die Reise durch Oz und lernt durch Ehrgeiz und Courage an ihr Ziel zu kommen. In der Komischen Oper um 19.30 Uhr

Jason Derulo bei Energy in The Park am 02.07.

Ausstellung Aus der New Yorker Untergrundbewegung entwickelte sich am Anfang der 90er Jahre eine avantgardistische jüdische Musikbewegung. Die aktuelle Sonderaustellung im Jüdischen Museum »Radical Jewish Culture« stellt diese Musikszene mit audiovisuellen Dokumenten und zum großen Teil unveröffentlichtem Material vor. Noch bis zum 24.Juli

Oper »Trie Sietri« heißt das zeitgenössische, russische Musiktheater von Peter Eötvös, das vom Drama zwischen Liebe und dem Drang nach Freiheit handelt. In drei Sequenzen geteilt, findet heute der Höhepunkt des Stückes statt. Dies ist zugleich die letzte Aufführung. Die Staatsoper ist zu Gast im Schillertheater. Beginn um 19 Uhr

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Do 30.06.

Start

da n e g A

s grati

Fr

01.07.

Sa

02.07.

So

03.07.

s grati

Mo 04.07.

Di

05.07.

Mi 06.07.

5


Berlin Live Berlin Live

Sport—Kultur—Mode—Programm

Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft?

Public Viewing—Frauenfußball-WM

Mitfiebern

Das Eröffnungsspiel findet am 26. Juni im Olympiastadion statt. Mit dem Finale am 17. Juli in Frankfurt geht dann hoffentlich ein neues Sommermärchen zu Ende. Wer in Berlin nach einer Fanmeile Ausschau hält, sucht leider vergeblich. Damit trotzdem WM-Feeling auf kommt, hier unsere Public-Viewing-Tipps:

7 8 9 10

Das Lido zeigt nach dem Erfolg der Herren-WM nun auch ausgewählte Fußballpartien der Damen. Cuvrystraße 7, Kreuzberg

Auch am Bundespressestrand geht es gemütlich bei allen DeutschlandSpielen zu. Kapelle-Ufer 1, Mitte

Vom 27.06. bis 03.07. werden im Rahmen des Discover Football Kulturfestivals alle Spiele übertragen. Zusätzlich treten Mädchen aus vier Kontinenten gegeneinander an Im Willy-Kressmann-Stadion, Kreuzberg

Vom 24. bis 26.06. findet das Straße! Kickt Festival statt, bei dem FrauenTeams aus aller Welt und Straßenkickerinnen gegeneinander antreten. Tempelhofer Feld des Flughafen Tempelhof

Im Schleusenkrug bei kühlem Bier ein Fußballspiel schauen—da schlägt jedes Männerherz höher. Übertragen werden einige Spiele und das Finale. Müller-Breslau-Straße 1, Tiergarten

Das Kino Intimes zeigt die Spiele der deutschen Nationalmannschaft— zwar nicht im Kinosaal, aber dafür bei leckerem Essen im Restaurant. Boxhagener Straße 107, Friedrichshain

Hoch auf den Dächern Berlins bietet die Deck5 Skybar, neben Strand- und Urlaubsfeeling, Public Viewing für die Spiele aller Länder. Schönhauser Allee 80, Prenzlauer Berg

Bekannt für Live-Ü bertragungen und ausufernde Euphorie ist die FC Magnet Bar, die alle Spiele zeigt. Veteranenstraße 26, Mitte

Ganz relaxed lassen sich im Kiki Blofeld alle Begegnungen mit deutscher Beteiligung anschauen. Köpenicker Straße 48, Mitte

Im Schönwetter am Mauerpark gibt es alle Einsätze der deutschen Nationalelf zu sehen. Bernauer Straße 63, Prenzlauer Berg

1 2

6

3 4 5 6

¶ [th]

Foto OK/Kunz

Nachdem die Herren gescheitert sind, stellt nun die Nationalelf der Frauen ihr Können unter Beweis


Das sportliche Motto ist »Fairplay für Vielfalt!«

CSD ➜ S. 9

Berlin Live

Modenschau

Unterm Pflaster der Stadt

Foto alexandra maria sira

Underground Catwalk 2011—die Fashion Week geht auch unter den Straßen Berlins weiter

Mi 06.07. ab 19 Uhr in der U-Bahnstation Alexanderplatz [030] verlost 3x2 Tickets für Show und Party ➜ berlin030@zitty.de Stichwort »Fashion Train«

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

*

ab

22

*

ab

22

*

euro

33

euro

PARIS ab

euro

Es geht um Labels wie Rockadel, Destroy Yourself, Iron First und Tollkirsche, die für ihren r aue n u nd e x t r o ve r tierten Undergroundstyle bekannt sind. Deswegen lässt sich diese Mode auch nirgendwo besser präsentieren als genau da, unter den Straßen Berlins in der U-Bahn. Im Rahmen der Berliner Modewoche stellen 21 Labels beim Chevrolet Underground Catwalk erstmals in zwei Themenzügen ihre neuen Kollektionen vor. Angefangen wird mit Fashion Train One, der unter dem Motto »Street Couture« steht. Hier wird neben bekannten Marken wie Puma vor allem Noah Becker, Boris Beckers 17-jähriger Sohn, mit seinem eigenen Label »Fancy Clothing« Aufsehen erregen. Zwei Stunden später rollt auch schon der nächste fahrende Laufsteg ein, der mit oben genannten Marken das Thema »U-Couture«, eine Kombination aus Rock’n’Roll, Pinup, Punk und Gothic, darstellt. Präsentiert werden die extravaganten Outfits von den »Rockstar Models«, der Booking Agentur des Ex-Handballers Stefan Kretzschmar. Da die Sitzplätze in U-Bahnen bekanntlich limitiert sind, stehen hundert Tickets pro Themenfahrt für 17 Euro im Vorverkauf. Anschließend, und im Ticketpreis inbegriffen, geht es mit der Rockband Wirtz zur Aftershowparty in den Sage Club, um ab 21 Uhr ein kleines Wörtchen mit den ganz Großen zu wechseln. ¶ [th]

BERATERIN /BERATER gesucht für den Anzeigenverkauf für zitty Berlin und [030] MAGAZIN sowie verschiedene Sonderhefte des zitty Verlags.

 Die vollständige Stellenbeschreibung finden Sie in dieser Ausgabe auf Seite 54. Zitty Verlag GmbH / Anzeigenleitung Askanischer Platz 3 10963 Berlin jan.linkersdorff@zitty.de

7


Ausstellung—Körperwelten

Herzenssache

8

Seit Bekanntwerden Ihrer Parkinson-Erkrankung sprechen Sie offen über den Gedanken an den eigenen Tod. Doch natürlich wollen Sie nicht im Sarg unter der Erde verschwinden. Sie wünschen, dass Ihre Ehefrau Sie nach Ihrem Tod plastiniert. Wie fühlt sich das an? Gunther von Hagens: Angesichts dessen, dass überhaupt nur die Hälfte aller befruchteten Eizellen das Stadium der Geburt erreicht, habe ich es zeitlich gesehen doch schon weit gebracht. Der Tod versetzt uns wieder in den Zustand der Ruhe, in dem wir uns befanden, ehe wir geboren wurden. In möglichst ferner Zukunft werde ich als Plastinat am Eingang meiner KÖRPERWELTEN stehen und die Besucher in Willkommensgeste begrüßen. Die dazu passenden Worte habe ich bereits digitalisiert auf DVD gesprochen. Hatten Sie jemals Gefühle beim Plastinieren von toten Kindern? Zweifellos ist der Tod eines Kindes besonders tragisch und kommt stets viel zu früh. Doch bereits im Medizinstudium lernt man, Emotionen des Mitleids und der Trauer zu unterdrücken. Als Arzt kann ich weder gut Spritzen verabreichen noch gut operieren, wenn ich mit dem Patienten fühle und mich eher von dumpfer Emotion als von klarem Kalkül leiten lasse. Wie schafft man es, damit umzugehen, als »Dr. Tod« bekannt zu sein? Ich freue mich, vom Boulevard einen Namen bekommen zu haben, der wie kein anderer das auf den Punkt bringt, was ich mache:

Mit Gunter von Hagens sprach unsere Autorin Jasna Zajcek

Mich um den toten Körper, dem Sinnbild allen Todes, zu kümmern. Deshalb könnte ich nicht besser genannt werden, ob nun in Russland »doktor smert«, in den Niederlanden »dokter dood« oder in England »Dr. Death«. Sie sind oft angefeindet worden. Hatten Sie jemals Zweifel an Ihrer Arbeit? Seit meiner Erfindung der Plastination an der Universität Heidelberg im Jahr 1977 habe ich trotz aller Kritik nie an meiner Arbeit gezweifelt. Wer eine solch kontroverse Lebensaufgabe hat, nämlich die Anatomie und damit ein Stück weit auch die menschliche Sterblichkeit, die größte Beleidigung des Menschseins, zu demokratisieren, der muss mit Kritik umgehen können. Gerade als ehemaliger DDR-Bürger und deren ehemaliger politischer Häftling fühle ich mich sogar wohl, in der täglichen Kontroverse zu stehen, dem Treibstoff jeder demokratischer Auseinandersetzung. Wie sind die Arbeitschancen für Plastinatoren, die nach der von Ihnen erfundenen Methode studiert haben? Weltweit wird in 400 Instituten plastiniert, da gibt es dazu immer wieder einmal Gelegenheit, auch wenn die Gubener Plastinate GmbH (von Hagens Firma, Red.) gegenwärtig keine Neueinstellungen vornimmt. Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, Friedrichshain, bis 14.08., So-Mi 9-19.30 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr), Do-Sa 9-21 Uhr (letzter Einlass 19.30 Uhr). Gruppentickets ab 9 Euro, Einzeltickets ab 13 Euro unter www.koerperwelten.de und www.ticketmaster.de

Fotos Gunther von Hagens, Institut für Plastination, Heidelberg, www.koerperwelten.de

Berlin Live

Noch bis Mitte August sind über 200 menschliche Exponate in Gunther von Hagens aktueller Ausstellung »KÖRPERWELTEN—Eine Herzenssache« zu sehen. Mehr als 33 Millionen Besucher interessierten sich weltweit für die kunstvoll präparierten Leichen. [030] sprach mit dem umstrittenen »Plastinator«


Kulturtipps Paraden— Sa 25.06. ab 12.30 Uhr und 14 Uhr

Christopher Street Day Ku’damm über Nollendorfplatz und Großer Stern bis vor das Brandenburger Tor. Als linke Opposition hierzu versteht sich der »Transgeniale CSD«, der um 14 Uhr nahe dem Checkpoint Charlie startet und mit dem Leitspruch »Queer ist nicht zähmbar, nicht zählbar« zum Heinrichplatz in Kreuzberg zieht. ¶ [sg] Alles zu den CSD-Partys auf Seite 34

KLASSIK— So 26.06. um 13 Uhr

s grati

Staatsoper für alle

Es ist keine vorschnelle Heimkehr an den alten Spielort unter den Linden, die Daniel Barenboim und die Staatskapelle heute zelebrieren. Nur ein einmaliges Ereignis und ein kurzer Blick in die Nachbarschaft. Allerdings aus einer ungewohnten Perspektive, denn der Maestro dirigiert nicht in der Staatsoper sondern davor. Zum fünften Mal findet die »Staatsoper für alle« auf dem Bebelplatz statt und die gesamte Straße Unter den Linden wird hierfür gesperrt. Gespielt wird das Klavierkonzert EsDur op 73 von Ludwig van Beethoven, am Klavier sitzt die chinesische Pianistin Yuja Wang. ¶ [z]

Auf dem Bebelplatz, Unter den Linden

Komische Operette— Di 28.06. um 19.30 Uhr

Candide

»Candide« war Leonard Bernsteins Sorgenkind. Lange hat er an dem Stück geschrieben. Herausgekommen ist eine musikalisch wilde Mischung mit einer ziemlich verworrenen Handlung. Als Grundlage für Bernsteins »komische Operette« dient eine Ikone der Weltliteratur: die 1759 erschienene satirische Novelle »Candide ou L’Optimisme« Voltaires. Jetzt setzt sich die Staatsoper mit dem Stück auseinander. Klarheit in die Handlung zu bringen versucht der Regisseur Vincent Boussard, und am Pult gibt Wayne Marshall (Foto) sein Berlin-Debüt. ¶ [z]

In der Staatsoper im Schiller Theater

Musical— Mi 29.06. um 20 Uhr

Ausstellung— So 03.07. von 10 bis 22 Uhr

Zurück in die Zeit, als es noch keine Dönerbuden gab, Jogginganzüge noch nicht in Mode waren und auf dem Schwarzmarkt Zigaretten als Leitwährung zirkulierten, führt uns dies Musical zurück. Peter Lund hat Arien von Remigranten herausgekramt—also jenen Leuten, die Nazideutschland aus ästhetischen und politischen Gründen verlassen hatten, nach Kriegsende aber zurückkehrten und die meisten Positionen auch im Showgeschäft mit braungetönten Nachtigallen besetzt sahen. Ein bitter angehauchter Erinnerungsgesang. ¶ [z]

Dass es Open-Airs nicht nur in Form von Musik und Party gibt, zeigen uns rund 100 lokale und internationale Künstler, die an der außergewöhnlichen Ausstellung teilnehmen und ihre Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Malerei und Bildhauerei der Öffentlichkeit präsentieren. Wer lieber selbst künstlerisch tätig sein möchte, kann seiner Kreativität auf der 120 Meter langen Leinwand freien Lauf lassen. Markierte die Oberbaumbrücke einst die Grenze zwischen Ost und West, so stellt sie heute einen Verbindungs- und Begegnungsort dar, was zur Entstehung der Open Air Gallery vor neun Jahren führte. ¶ [cj]

Ein Herz sucht einen Parkplatz foto oliver elsner, max lautenschläger, Edgar brambis, Neuköllner Oper

Berlin Live

Der CSD markiert den Beginn der globalen »Gay Pride Bewegung« und wird in Berlin seit 1979 zelebriert. Seitdem erinnert die bunt gemischte Parade an eine Juni-Nacht 1969 in New York. Damals wehrten sich Homosexuelle in der Bar »Stonewall Inn« in der Christopher Street während einer Razzia erstmals gegen die Polizeiwillkür. Unter dem sportlichen Motto »Fairplay für Vielfalt!« marschiert der große Umzug ab 12.30 Uhr vom Kranzlereck am

In der Neuköllner Oper

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Open Air Gallery

Auf der Oberbaumbrücke in Friedrichshain-Kreuzberg

9


Kino Kino

Filmstarts—Index—Programm

Mit allen Wassern gewaschen: Rechtsverdreher Haller (Matthew McConaughey)

Matthew McConaughey

Gerichtssaalthriller—Start am 23.06.

Hatte seinen ersten großen Auftritt 1993 in Richard Linklaters SlackerKomödie »Dazed and Confused«.

Der Mandant

In den 1990er Jahren waren die Verfilmungen der Juristen-Romane von John Grisham wie »Die Akte« mit Stars gespickt und ihr Erfolg an den Kinokassen vorprogrammiert. Dies hat sich in den letzten Jahren geändert. John Grisham schreibt zwar immer noch Bücher, nur ihren Weg auf die Leinwand finden diese mittlerweile nicht mehr. Diese Verf ilmung eines Romans von Michael Connelly versucht nun, an die alte Tradition anzuknüpfen, wie bereits der deutsche Titel mehr als deutlich verrät. Gleiches gilt für die Besetzung von Matthew McConaughey in der Hauptrolle eines ausgebufften Anwalts, der in dieser Funktion bereits in der Grisham-Verfilmung »Die Jury« zu sehen war. Hier spielt er den selbstgefälligen Advokaten Haller, der über kein

12

echtes Büro verfügt, sondern größtenteils vom Rücksitz seiner alten Lincoln-Limousine aus arbeitet. Bei seinen Kollegen und den Richtern ist Haller nicht sonderlich hoch angesehen, denn zu seinen Mandanten gehören in erster Linie zwielichtige Kriminelle, die Haller jedoch aufgrund einer gehörigen Portion Cleverness— gepaart mit Schlitzohrigkeit—wieder auf freien Fuß bekommt. Bei seinem aktuellen Fall scheint dies jedoch einmal anders zu sein. Louis Roulet (Ryan Phillippe) ist ein Sohn aus ebenso gutem wie gut betuchtem Hause, der versucht haben soll, eine Prostituierte zu ermorden. Er scheint jedoch das Opfer einer bösartigen Intrige geworden zu sein, wie auch Haller glaubt und sich der Verteidigung des jungen Mannes annimmt—bis ihm erste Zweifel kommen.

Aus dem sich nun ergebenden Katzund Maus-Spiel zwischen dem Anwalt und seinem eigenen Mandanten bezieht die Story ihre Spannung und Dynamik. Neben Matthew McConaughey, der hier als großmäuliger Rechtsverdreher als Idealbesetzung durchgeht, tragen auch die sympathischen Nebenfiguren dazu bei, dass dieser Kino-Krimi sich zu einer runden Angelegenheit entwickelt. Daran einen nicht eben geringen Anteil hat auch die auf den Punkt gebrachte Inszenierung des noch weitgehend unbekannten Regisseurs Brad Furman, der in seinem Justizthriller ein Rädchen der gut geölten Dramaturgie perfekt ins nächste greifen lässt. ¶ [DiLü] »The Lincoln Lawyer«, USA 2011, 118 Min., R: Brad Furman, D: Matthew McConaughey, Ryan Phillippe, Marisa Tomei


Tom Hanks fungiert in »Larry Crowne« als Drehbuchautor, Produzent, Regisseur und Hauptdarsteller in Personalunion.

Wir suchen Sie! Für unsere Zentrale in Berlin suchen wir engagierte

Telefonisten (m/w) - gerne auch Teilzeitkräfte

für die Unterstützung bei unseren Vertriebstätigkeiten. Schwerpunkt Ihrer Arbeit ist die Outbound-Telefonie.

larry crowne ➜ S. 15

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima und ein hoch motiviertes Team in einem neuen Projekt.

Pauker unter sich

Profil: • Spaß am Telefonmarketing und Umgang mit Kunden • Sehr gute Kommunikations- und Beratungsfähigkeit • Verbindliches Auftreten • Schnelle Auffassungsgabe • Ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise

Lehrerzimmerkomödie—Start am 23.06.

Ihr neuer Job?

Bad Teacher

USA 2011, 92 Min., R: Jake Kasdan, D: Cameron Diaz, Justin Timberlake, Judy Punch, Jason Segel

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung an: Bewerbung@FlexStrom.de oder FlexStrom Aktiengesellschaft, Personalabteilung Reichpietschufer 86-90 · 10785 Berlin

zitty LESERLOUNGE

SPEZIAL

25. August 2011, Badeschiff Mit FiL, Toni Mahoni, Zuckerklub, Jan Koch Einlass 18.30 h, Beginn 19.30 h 15 Euro zzgl. VVK-Gebühren Karten bei KOKA 36 (030)61 10 13 13 / koka36.de und an allen bekannten VVK-Stellen Mehr Infos: www.zitty.de/live

Foto: Tim Jockel

Letztlich ist so ein Lehrerkollegium auch nichts anderes als eine Schulklasse, nur dass alle ein wenig älter sind: Da gibt es den Nerd, das verhuschte Mäuschen, die Streberin und den heißen, leider auch etwas dümmlich-oberflächlichen Feger. In diese Rolle der Schlampe vom Dienst, die zudem gerne einen über den Durst trinkt und auch anderen Drogen gegenüber mehr als aufgeschlossen ist, schlüpft Cameron Diaz. Die hasst ihr Lehrerinnendasein eigentlich und würde viel lieber das Geld eines reichen Ehemannes für teure Klamotten verpulvern. Nur leider waren ihrem letzten Verlobten ihre Shoppingtrips zu teuer, sodass Elizabeth nun wieder Single ist und—noch viel schlimmer—als Lehrerin arbeiten muss. Doch es gibt einen Lichtblick in Form des vermögenden Aushilfslehrers Scott (mal gegen seinen Typ als schüchterner Klemmi besetzt: Justin Timberlake), der neu an ihre Schule kommt. Den will sich Elizabeth angeln, konkurriert dabei jedoch mit ihrer besserwisserischen Kollegin Amy (Judy Punch) und muss sich zudem der Avancen des nerdigen Sportlehrers Russell (Jason Segel) erwehren. Mit sichtbarem Spaß sind hier alle Beteiligten bei der Verkörperung ihrer liebevoll erdachten Figuren bei der Sache. Auch wenn die ganz großen Schenkelklopflacher in dieser für amerikanische Verhältnisse erstaunlich respektlosen Lehrerzimmerkomödie eher spärlich gesät bleiben, für kurzweilig-amüsante, über weite Strecken durchaus clevere Unterhaltung reicht’s allemal. ¶ [DiLü]

Kino

Aufgaben: • Aktive Outbound-Telefonie • Kundenberatung und Erstellung persönlicher Angebote für Stromkunden

13


Kino

14

Eine »Funny Bone«—Omid Djalili als Mahmud

Der alte Ziegenhirt ist krank

Komödie—Start am 30.06.

Essayfilm—Start am 30.06.

Alles koscher!

Vier Leben

Nach der bösen Tschihad-Farce »Four Lions« kommt nun der zweite Film aus England zu uns, der satirisch mit unseren muslimischen Mitmenschen umgeht. Mahmud Nasir (Omid Djalili) ist ein gutmütiger, nicht gerade streng gläubiger Moslem, der ein kleines Taxiunternehmen besitzt und mit sich und der britischen Welt um sich herum im Reinen ist. Bis er eines Tages erfährt, dass er als Kind adoptiert wurde. Und seine leiblichen Eltern waren Juden! Diese Nachricht löst einen schweren Identitätskonflikt in Mahmud aus. Er beginnt, sich mit dieser anderen, fremden Religion zu beschäftigen und erhält dabei Unterstützung von seinem Nachbarn Larry (Richard Schiff). Zudem will Mahmuds Sohn Rashid (Amit Shah) demnächst heiraten, und zwar die Stieftochter eines radikal muslimischen Predigers. Deshalb soll Mahmud sich so gläubig verhalten wie möglich. Und dann vermutet Mahmuds Frau auch noch hinter dessen merkwürdigem Verhalten eine Affäre mit einer anderen Frau. Wird unser gebeutelter Held die vielen Herausforderungen meistern? Die ganz große Trumpfkarte in diesem mitunter schreiend komischen Film ist Hauptdarsteller Omid Djalili. Der in England gefeierte Komiker ist das, was man dort so treffend »funny bone« nennt, eine wirklich lustige Type. Zudem findet Regisseur Josh Appignanesi genau den richtigen Ton zwischen Satire und Menschlichkeit, weder Mahmud noch die anderen Figuren werden bloßgestellt. Ein großer, letztlich sehr warmherziger Kinospaß. ¶ [Martin Schwarz]

DeritalienischeRegisseur Michelangelo Frammartino geht einen ungewöhnlichen Weg des filmischen Erzählens. Erstens kommt er praktisch ohne Dialoge aus. Zweitens tut er offenbar nichts anderes als den Alltag in einem kalabrischen Dorf ganz im Süden Italiens dramaturgisch leicht zu verdichten. Zudem gliedert er seine Mixtur aus Dokumentarfilm und kontemplativem Essay in vier Teile. Zuerst ist da der alte Hirte. Der ist schwerkrank, hütet aber weiterhin seine Ziegen. Seine Medizin: der Staub der örtlichen Kirche, aufgelöst in einem Glas Wasser. Teil 2 rückt ein neugeborenes Zicklein in den Mittelpunkt und wie es die Welt entdeckt. In Teil 3 beobachten wir die Dorfbewohner, wie sie einen Nadelbaum fällen und aus ihm eine Art Maienbaum für ihr jährliches Fest errichten. Und in Teil 4 sieht man einigen Köhlern bei ihrem Handwerk zu, Holzkohle herzustellen. Wenn man sich auf den gemächlichen Rhythmus eingelassen hat, werden selbst die kleinsten Vorkommnisse zum Ereignis, ertappt man sich dabei, den Geräuschen der Natur aufmerksamer zu lauschen als sonst. Mit den »Vier Leben« meint Frammartino übrigens die vier Aggregatszustände des Lebens: Mensch, Tier, Pflanze, Mineral. Ihnen widmet er einen ungewöhnlichen Film, der letztlich von nichts anderem erzählt als vom Leben selbst. Actionfans oder Anhänger narrativen Erzählens sind hier freilich falsch. Alle anderen kommen nicht nur dank der wunderbaren Naturaufnahmen beglückt aus dem Kino. ¶ [Martin Schwarz]

»The Infidel«, Großbritannien 2010, 105 Min., R: Josh Appignanesi, D: Omid Djalili, Richard Schiff, Archie Panjabi

»Le quattro volte«, Italien 2010, 88 Min., R: Michelangelo Frammartino


Studentenkomödie—Start am 30.06.

Larry Crowne

und dem Neuanfang als zweiter Chance wirkt, als stamme sie aus einer längst vergangenen Zeit, als die amerikanische Welt noch ein stückweit in Ordnung war. Hanks legt seinen Larry Crowne als einen einfachen Mann ohne allzu große Träume an, der bei einer Supermarktkette arbeitet. Als er seinen Job verliert, weil er angeblich über zu wenig Die Paukerin und ihr Schüler intellektuelles Potenzial verfügt, um im Unternehmen Karriere machen zu können, bricht seine heile Hanks hat hier eine liebenswerte und Welt zusammen. Er beschließt, an sei- herzensgute Komödie um einen symnen angeblichen Defiziten zu arbeiten pathischen Normalo produziert und und schreibt sich als Student ein. An inszeniert, die zwar altmodisch wirkt, der Uni trifft er auf jüngere Kommi- aber trotzdem berührt. ¶ [DiLü] litonen, die den Senior sofort in ihre Motorroller-Clique aufnehmen, sowie USA 2011, 99 Min., R: Tom Hanks, D: auf die Professorin Mercedes Tainot Tom Hanks, Julia Roberts, Gugu Mbatha(Roberts), in die Larry sich verliebt. Tom Raw

McDOUBLE

McDOUBLE

DOPPELTER GEHT’S

NICHT!

© 2011 McDonald’s

NICHT! DOPPELTER GEHT’S

Kino

Wenn Tom Hanks Regie führt, sind seine Filme Reisen in eine längst vergangene, romantisch verklärte Zeit. Dies war bei »That Thing You Do!« so, in der er ins Musikbusiness der 1960er abtauchte, und dies ist bei seiner aktuellen Regiearbeit nicht anders. Und obwohl »Larry Crowne« in der Gegenwart spielt, verströmt der Film in jedem Bild Retrofeeling pur: Die Songs, die zu hören sind, stammen von Tom Petty oder Electric Light Orchestra und auch die Besetzung mit Hanks selbst in der Titelrolle und Julia Roberts an seiner Seite wäre vor 15 oder 20 Jahren, als beide zu den größten Hollywoodstars zählten, ein echter Coup gewesen—heute wirkt sie eher wie ein Nachhall einer langsam verblassenden Ära. Und selbst die Geschichte um den uramerikanischen Mythos vom Sich-immer-wieder-Berappeln

Dieses Angebot ist in Frühstücksrestaurants ab 10.30 Uhr (sonn- und feiertags ab 11.30 Uhr) erhältlich.

Ihre McDonald’s Restaurants in Berlin www.mcdonalds.de


Familienkomödie—Start am 23.06.

Mr. Poppers Pinguine WenndieliebenKleinen demnächst als Haustier einen dieser süßen Pinguine haben wollen, dann dürfte daran diese Familienkomödie schuld sein. Denn Mr. Popper (knautschgesichtig wie in seinen besten Zeiten: Jim Carrey) erbt von seinem Vater sechs der Arktisbewohner. Da diese seine Wohnung ordentlich auf den Kopf stellen, will der knallharte Immobilienmakler sie eigentlich so schnell es geht wieder loswerden. Bis er merkt, dass er mit Hilfe der possierlichen Tierchen plötzlich wieder bei seinen beiden, bei der Mutter

lebenden Kindern punkten kann. Es ist eine nach dem Schema A wie abgeschmackt oder altbacken gestrickte, erzkonservative Heile-Welt-Komödie mit einer selbst für Hollywood-Verhältnisse dümmlich-hanebüchenen Story, bei der man trotz des hohen Niedlichkeitsfaktors der Pinguine am liebsten sofort die Flucht aus dem Kino antreten will. ¶ [DiLü] »Mr. Popper’s Penguins«, USA 2011, 94 Min., R: Mark Waters, D: Jim Carrey, Kelli Barrett, Ophelia Lovibond

Kino

Bölkstoff—Start am 23.06.

Werner—Eiskalt Die gealterten Biker aus dem Norden schnacken sich wieder in die Herzen der Fans. Die lebenslange Rivalität zwischen Werner und seinem Freund Holgi entscheidet sich immer zu Gunsten Holgis. Daher beschließt Zeichner Brösel, Werner zum Helden des nächsten Rennens hoch zu schreiben und ihm somit zu neuer Popularität zu verhelfen. Schließlich hat man von dem Dauerlehrling schon seit acht Jahren nichts mehr gehört oder gesehen. Doch bei dieser Mission werden ihm—im wahrsten Sinne des Wortes—Steine in

Drama—Start am 30.06.

den Weg gelegt. Auch diesmal sind alle mit an Bord: Röhrich, Eckat, Schmittke, Bruno und sogar Frau Hansen hat einen Gastauftritt. Die Geschichte schmückt sich mit viel Fäkalhumor und Saufeskapaden, Brösel brilliert zwar schauspielerisch nicht gerade, aber im Wechsel mit seiner Zeichentrickfigur Werner seien ihm die Sympathien gegönnt. ¶ [Tatjana Bojarski] Deutschland 2011, 97 Min., R: Gernot Roll & Rötger Feldmann, D: Rötger Feldmann, Ivonne Schönherr

The Way Back—Der lange Weg

1941.DerAmerikanerMr.Smith(stoisch: Ed Harris) sitzt in einem sibirischen Gulag fest. Die Natur selbst ist hier der Wächter, Tausende von Kilometer unbarmherzige Natur. Dennoch wagt er mit einigen anderen Gefangenen die Flucht. Damit ist im Wesentlichen die Geschichte dieses überlangen Films erzählt. Und es lässt sich konstatieren, dass die Filme der Regielegende Peter Weir (»Club der toten Dichter«, »Die Truman Show«) mit dessem zunehmenden Alter immer archaischer werden. Nach dem Jungensfilm »Master & Commander« nun also der Jungens-

16

film »The Way Back«. Hier geht es einmal mehr um den Kampf Mensch gegen Natur. Weir konzentriert sich dabei recht gekonnt auf die Charakterisierung der einzelnen Männer und lässt sie diverse Qualen durchleiden und Prüfungen bestehen. Das Drama »The Way Back« ist altmodisches, souverän inszeniertes Kino in der Tradition von »Der Flug der Phoenix«. ¶ [Martin Schwarz]

USA 2010, 133 Min., R: Peter Weir, D: Jim Sturgess, Ed Harris, Colin Farrell, Saoirse Ronan, Sebastian Urzendowsky


Gleich bestellen!

Das Buch zum Aufstieg. Alle Spieltage der Aufstiegssaison neu erzählt! Mit einem Vorwort von Tagesspiegel-Sportchef Robert Ide. Über 200 Farbfotos, exklusive Porträts und Hintergründe. Verlag Der Tagesspiegel, Format 210 x 297 mm, Hardcover, 160 Seiten.

Preis: 16,90 ¤ Solange der Vorrat reicht. Preis inkl. MwSt. und Versand. Dieses Angebot gilt nur innerhalb Deutschlands.

Gleich den Coupon ausfüllen und einsenden: Verlag Der Tagesspiegel GmbH, 10876 Berlin Fax (030) 290 21-599 Ja, ich bestelle: (Bitte die Anzahl eintragen.) „Hertha BSC – das Buch zum Aufstieg“ zum Preis von 16,90 ¤. Solange der Vorrat reicht. Preis inkl. MwSt. und Versand. Dieses Angebot gilt nur innerhalb Deutschlands.

Name/Vorname

Straße/Hausnummer

PLZ/Ort

Telefon

E-Mail

Kontonummer (falls Bankeinzug gewünscht)

Bestellhotline (030) 290 21 - 520 www.tagesspiegel.de/shop Askanischer Platz 3 (Anhalter Bahnhof), 10963 Berlin-Kreuzberg Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 bis 18.00 Uhr Mit eigenem Kundenparkplatz!

Bankleitzahl/Bank (falls Bankeinzug gewünscht)

Datum

Unterschrift

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an: Verlag Der Tagesspiegel GmbH, 10876 Berlin; shop@tagesspiegel.de. Ich bin damit einverstanden, dass mir schriftlich, per E-Mail oder telefonisch weitere interessante Angebote der Tagesspiegel-Gruppe unterbreitet werden und dass die von mir angegebenen Daten für Beratung, Werbung und zum Zweck der Marktforschung durch die Verlage gespeichert und genutzt werden. Vertrauensgarantie: Eine Weitergabe meiner Daten zu Marketingzwecken anderer Unternehmen erfolgt nicht. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.


Musik Magazin—Tagestipps—Programm

Janet Jackson

Die Diva von einst

Musik

Janet Jackson ist kein Megastar mehr—aber eine echte Type

22

Janet Jackson war einmal ein unfassbar erfolgreicher Superstar. 130 Millionen Platten hat sie im Laufe ihrer Karriere verkauft. In diversen Filmen hat sie mitgespielt. Der teuerste Video-Clip aller Zeiten wurde für »Scream« produziert, eine Nummer, die sie gemeinsam mit ihrem Bruder Michael eingesungen hatte. Alle Geschwister des sagenumwobenen Jackson-Clans waren talentiert, sangen und waren Popstars. Aber wer erinnert sich noch an La Toya oder Jermaine? Zu richtigen Megastars wurden nur Michael und Janet. Aber der eine ist nun tot und die andere? Fast hat man das Gefühl, mit dem Ableben des King of Pop ist auch das Interesse an Janet verschwunden. Superstars des Pop sind heute entweder Paradiesvögel wie Lady Gaga oder deren genaues Gegenteil, etwa die skandalfreie ehrliche Haut Adele. Gegen diese beiden Role-Models wirkt Janet Jackson wie eine schrullige alte Diva aus einer Zeit, an die sich niemand mehr erinnern kann. Die Welt ist natürlich ungerecht. So etwas wie »Nipplegate«, das Großereignis beim Super Bowl, als sich Janet vom Jungspund Justin Timberlake eine Brust entblößen ließ, hätte den Ruhm von Lady Gaga nur vergrößert. Bei Janet Jackson waren alle eher peinlich berührt. Eine große R&BSängerin wie Janet wollte man nicht mit pubertärem Quatsch in Verbindung gebracht sehen. Letztlich ist Janet dasselbe passiert wie ihrer Kollegin Whitney Houston: Sie ist abgestürzt. Doch während

die eine sozusagen über Nacht vom strahlenden Star zum Drogenwrack mutierte, ging es mit Janet Jackson eher wellenförmig nach unten. Einmal sprach sie in Interviews von ihrem Verlangen nach sexueller Erfüllung, dann wieder gab es Gerüchte über ihre Depressionen. Sie sang einerseits ewige Hits wie »Got ’til It’s Gone«, dann erschien auch schon wieder irgendein bodenloses Remix-Album von ihr. Eigentlich müssen wir Janet jetzt nochmal eine echte Chance geben. Sie hat immerhin allen bewiesen, dass sie kein stromlinienförmiger Sta r, sonder n ei ne echte Type ist, die Fehler macht wie wir alle. Ihr Leben war Drama und Tragik, sie entstammt dem Jackson-Clan und dafür hat sie auch etwas Mitleid verdient. Janet Jackson ist kei n Megasta r mehr, aber dafür ei ne Frau m it einer echten Biographie. ¶ [ah] Jan e t Ja ck so n live am Fr 24.06. im Tempodrom

Wer so aussieht, hat eine zweite Chance verdient: Janet


»Bei ihrem ersten Auftritt wurden sie von einem italienischen Eisdielenbesitzer hofiert.«

My Bubba & Me ➜ S. 28

Manu Chao

Everybody’s Darling

Foto EMI Music Germany

Verdient mit Dagegen-Pogo-Pop viel Geld: Manu Chao

Er ist gegen Atomkraft und gegen Stuttgart 21. Er ernährt sich total bio, nimmt die Bahn statt den Flieger und bezieht Ökostrom. Von wem die Rede ist? Na, vom sogenannten Wutbürger, vom Grün wählenden Stuttgarter, vom Durchschnittsdeutschen, der längst all das übernommen hat, wofür die Grünen und irgendwelche Öko-Freaks früher mal recht exklusiv standen. Für ihn gibt es gute Nachrichten! Manu Chao ist wieder da—der dauerreisende Fürsprecher der Armen und Unterdrückten. Der Mann, der für Lateinamerika das ist, was Bono für Afrika sein möchte. Das potentielle Publikum für einen wie Manu Chao ist somit unüberschaubar geworden. War Manu Chao früher der Bänkelsänger für globalisierungskritische Birkenstock-Träger, die ihren Urlaub auf Gomera verbrachten und den Kapitalismus abschaffen wollten, so spricht er

heute zusätzlich zu seinen Freunden von Attac noch ganz andere Bevölkerungsschichten an. Zum Beispiel all jene, die von Marktforschern »LOH AS« genannt werden, also Rechtsanwälte oder Ärzte, die sich fair gehandelten Kaffee noch wirklich leisten können. Manu Chao ist heute ein Typ für jedermann. Denn er ist gegen die Ausbeutung der Dritten Welt und gegen Kinderarbeit und überhaupt gegen alles, wogegen wirklich jeder normale Mensch ist. Um all das kund zu tun, reist er um die Welt und gibt, bei vorhandener Lust, mal wieder irgendwo ein Konzert. Manu Chao gilt als einer der moralisch integersten drei Menschen der Welt—und verdient mit all dem auch noch wahnsinnig viel Geld. Den Job von Manu Chao möchte man haben. ¶ [ms]

Sommerliche ng Realitätsverschiebu F-Fer nn noch: den ZD Wow, es gibt ih it Ja hse e di g, Sendun sehgar ten. Ei ne er au f m m So im gs ta ren im mer sonn ei nni mt, de n ich e dem Se nder kom ten ne rd ro ve r de Hort schalte. Er ist ein usa h ei ne m kl in isc gute n Laune. In e— ld bi Ge äh nl ichen beren bierga rten d Ku ns tr as en un em er ub sa el m it vi ors pe en Moderator no ch saub ererem s al len Lebensbe au ste Gä en na l—tret rt ei n hö ge ge fa af St r re ichen au f. Zu ße r ni chts ka nn , au Publ ik um , da s en eh us sz au d un hen stumpf m itk latsc In r. ge rchsch nittbür wie deut sche Du s un e di n nu plat zen diese he ile Welt ck ieho Sc s Da n. ze At wohl beka nnten zenum—sichtlich At rende: das Publik s in lo gs un rm t erba un af fin—sc ha lte il, ga nz ste ht ge d un den Pa rt ymodus ge rade rischen Blüten egal, welche ly diesen ich it Se . rden vorg et rage n we wen fü e ich m ich, r Au ftr itt sa h, frag die n, ze At e —fü r di es sc hl im mer ist müsn be ha kt er m be späteste ns jet zt fabrinä ren Schlager sen, dass sie ordi nbete ar hg se rn die Fe zieren, oder für den it e Begegnung m wohner, denen di vorip Tr DLS hlechter Atzen wie ein sc s. mus gekommen sein Musik

Weltverbesserer Manu Chao liegt wieder voll im Zeitgeist

Manu Chao live am Di 28.06. in der Columbiahalle

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Fragen, Kritik und Partyhymnen bitte an ➜ 23 patrick.ressler@rbb-online.de


Genre aus den Townships von Soweto durch ein paar zappelige Youtube Clips mit zwei Millionen Klicks schlagartig global bekannt. Die Basis bilden Lo-FiElectro-Beats, Midi-KeyboardBässe, hochgepitchte Samples und traditionelle Melodielinien. Mindestens genauso wichtig für eine zünftige Shangaan ElectroShow sind die Pansula-Tänze, die den maskierten Künstlern alles an gelenkiger Körperbeherrschung abverlangen. Im Berghain performt nun erstmals der Produktions-Mastermind Nozinja zusammen mit den MCs Tiyiselani, Nkata Mawewe und Nur echt mit M;aske: die Tshetsha Boys den Clownsmasken tragenden Tshetsha Boys (Foto). Zeitgleich steht im Kreuzberger SO36 der 27-jährige nigeriaAfrican Dance Music nische Sänger und Saxophonist Seun Kuti mit seiner Band Egypt 80 aus Lagos auf der Bühne—der jüngste Spross des 1997 verstorEine neue Afrobeat-Welle schwappt in die Clubs—mit 180 Beats pro Minute benen Afrobeat-Großmeisters Fela Kuti. Obwohl das zweite Album von Electronica-Genie Für die elektronische Clubmusik Sound-Produzent Mark Ernestus und Brian Eno produziert wurde, geht es sind afrikanische Rhythmen eine Dubstep-Guru Shackleton, die Musik kantig und politisch zurück zu den wichtige Inspirationsquelle. Einen des Afrobeat-Trommlers Tony Allen analogen Ursprüngen des Afrobeat. ¶ [Stefan Guther] besonderen Aufschwung erlebten die und der kongolesischen Band Konono sogenannten Afrobeats im letzten No.1 remixten. Jahr. In Berlin taten sich besonders Jetzt schwappt mit 180 Beats pro Shangaan Electro (Konzert und Party) die Techno-Brüder Teichmann mit Minute eine neue Afrobeat-Welle in am Do 30.06. im Berghain dem Berlin Nairobi Projekt (BLNRB) die Clubs: Shangaan Electro. Letzten Seun Kuti & Egypt 80 live am Do 30.06. hervor oder DJs wie der Rhythm & Sommer wurde dieses quirlige Micro- im SO36

24

Foto Chris Saunders

Musik

Shangaan Electro


ORWO Haus Festival

Hotspot Marzahn Fernab der Szene präsentiert das Orwo-Haus-Festival in Marzahn Vollwert-Kost jenseits des Mainstreams—zum fünften Mal

Party-Platte: das ORWO Haus

Grund nach Marzahn zu fahren, gibt es eigentlich nicht. ¶ [ms]

Musik

Es ist schon lange keine Neuigkeit mehr, dass in Marzahn mehr geht, als man gemeinhin glaubt. Zu verdanken ist das zum großem Teil dem ORWO Haus in der Frank-Zappa-Straße, direkt neben der Landsberger Allee. Das vereinsgetragene Haus ist seit mehr als zehn Jahren Berlins »place to be« für jnge Musiker und größte Spielwiese für über 200 Bands. Seit einigen Jahren stellt der Verein auch ein Festival auf die Beine, das meist ohne die ganz großen Namen aber mit einer wunderbaren Atmosphäre weit über 1000 Besucher pro Ausgabe nach Marzahn lockt. Das fünfte ORWO-Haus-Festival geht am 8. und 9. Juli über zwei Bühnen. Einer der musikalischen Schwerpunkte liegt in diesem Jahr mit Bands wie Coogans Bluff, Dampfmaschine oder Jagoda ganz eindeutig auf energischem Rocksound. Mit Bands wie Treffpunkt X, Specs und Flowin Immo ist aber auch HipHop gut repräsentiert. Neben der Musik wird das gesamte Gelände an den zwei Festival-Tagen mit Lichinstallationen, Feuershows, BMX-Rampen bespielt. Einen besseren

Mit Coogans Bluff, Dampfmaschine, Jagoda, Flowin Immo, Specs u.v.a. vom 08.-09.07., Frank-Zappa-Straße 19/20

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

25


Liste

10 Platten Die Lieblingsalben des Christopher Street Day

Judy 1 Garland— »Somewhere Over The Rainbow«

Der 28. Juni 1969 brachte das Fass zum Überlaufen. Wieder zeichnete sich die Polizei von New York bei einer ihrer Razzien im Stonewall Inn in der Christopher Street im Greenwich Village durch übermäßige Härte aus. An diesem Tage entlud sich der Frust der schwulen Community ob der polizeilichen Willkür. Tagelange Straßenschlachten waren die Folge. Der Legende nach lief bei dem Ausbruch des Aufstandes Judy Garlands Klassiker in der Jukebox.

Musik

Village 2 People— »Macho Man«

Schon der Name der Band hatte Klang. The Village stand umgangssprachlich für Greenwich Village, dem Stadtteil Manhattans, wo 1969 die Christoper Street Aufstände begannen. Die Band hatte sich nie öffentlich zu ihrer sexuellen Ausrichtung geäußert, wurde aber dennoch als straight gay wahrgenommen. Die Besetzung—maskuline Stereotypen: Polizist, Indianer, Bauarbeiter, Soldat, Cowboy und Biker. Assoziationen mit der homosexuellen Subkultur lagen nahe. Plakative Titel wie »Macho Man«, »Y.M.C.A.« und »In the Navy« verstärkten diese Symbolik.

Queen— 3 »I Want To Break Free«

Als Freddie Mercury, charismatischer Sänger der englischen Rockband Queen, 1991 an Aids verstarb, wurde auch dem letzten Machorocker klar, dass sein Vorbild zum Hetero-Superman nicht taugte. »I Want To Break Free« war ein frühes Anzeichen. Das Video ist durchzogen von Hinweisen. Seien es die Frauenkleider, in denen die Band sich durch die Kulisse staubsaugte, oder die glaubwürdige Darstellung des schnurrbartbefreiten Sängers. MTV sah in den homoerotischen Anspielungen Anlass genug, das Video zu boykottieren.

26

Berlin unter’m Regenbogen

Pet Shop 4 Boys— »Go West« Wieder die Village People. Aus deren Federn stammt dieses Stück. Basierend auf der Melodie und Harmonie der sowjetischen Nationalhymne, nimmt der Titel Bezug auf den Slogan »Go West, young man« der amerikanischen Destiny-Doktrin, in der die Aufgabe Amerikas zur Expansion beschrieben wird. Die PopVersion bezieht sich auf die Verherrlichung von San Francisco, der Hochburg der amerikanischen Schwulenbewegung. Dass einige englische Fußballvereine wie Arsenal London den Song in ihre Fangesänge aufnahmen, ist ob der Homophobie dieser Sportart eine nette Randnotiz.

George 5 Michael— »Outside«

Als Cruising bezeichnet man »im Kontext schwuler Sexualität die bewusste, aktive und gewöhnlich mobile Suche nach einem Sexualpartner«. Daran ist nichts zu finden. Ist man aber George Michael, einer der erfolgreichsten Sänger der 1980er und 1990er Jahre, und gilt bis zu diesem Zeitpunkt in der Öffentlichkeit noch als Hetero, kann Cruising Probleme bereiten. Zumindest, wenn man in der Absicht erwischt wird, einem verdeckten Ermittler einen Blow Job zu verpassen. So geschehen am 7. April 1998 auf einer öffentlichen Toilette am Sunset Boulevard. Song und Video verarbeiten dieses Erlebnis und offenbaren den wunderbaren Humor George Michaels und seine Fähigkeit, sich selbst nicht so ernst zu nehmen.

6

Marianne Rosenberg— »Er gehört zu mir«

Der schwule KlischeeSong deutscher Prägung schlechthin. Wie Marianne zur Ikone der Schwulenbewegung wurde, kann sie sich selbst nicht so genau erklären. Titel wie »Er ist nicht wie Du« (1971) und »Er gehört zu mir« (1975) lassen es aber erahnen. Zudem ist die Dame seit den 1980ern für ihre schrillen Outfits und Bühnenauftritte bekannt, die denen einer amtlichen Drag Queen in nichts nachstanden.

ABBA— 7 »Dancing Queen« Wer kennt das nicht? Hinein in das hübsche Ballkleid und sich fühlen wie eine kleine Prinzessin. Alle heterosexuellen Männer. Ha ha. Der Rest von euch Mädels weiß, wie man sich fühlt. ABBA sei Dank.

Gloria 8 Gaynor— »I Will Survive«

Der Name sagt alles: GAYnor. Deutlicher kann man seine Sympathien für die schwule Community nicht zeigen. Bis heute gilt der Song aus dem Jahre 1978, der eigentlich nur als BSeite geplant war, als eine der wichtigsten Hymnen der schwulen Szene und ist neben Gaynors »I Am What I Am« markantester Botschafter des Gay Pride.

Bronski Beat— 9 »Smalltown Boy«

Selten wurden schwule Themen so direkt angesprochen. Der Text handelt von einem Jungen, der von seinen Mitmenschen wegen seiner Homosexualität verachtet wird. Der Song aus dem Jahre 1983 machte das Trio Bronski Beat mit ihrem Sänger Jimmy Somerville über Nacht zu einem Aushängeschild der Szene.

Sister 10 Sledge— »We Are Family«

»We are Family, I got all my brothers with me«, sangen die vier Schwestern Kim, Debbie, Joni und Kathy Sledge 1979. Bis heute wird das Lied gerne in Filmen gespielt, nachdem sich der Hauptprotagonist wider aller Ressentiments geoutet hat und anschließend mit allen Beteiligten ein versöhnliches Ende feiert (wie in »In & Out« von 1997).

Foto Oliver Elsner

Am 25. Juni feiert Berlin den Christopher Street Day. Zur Feier des Tages: 10 Platten und ihre »schwule« Geschichte. ¶ [Tim Schäfer]


Haudegen

Der Osten grollt

Foto Erik Weiss

Haudegen machen Deutschrock, den wirklich jeder versteht

Beißen nicht: Haudegen

lichen Arbeiter-HipHop, jetzt geht es um ehrlichen Rock, so einfach ist das bei Haudegen. »Schlicht und Ergreifend« heißt ihre neue Platte und ihr Titel ist tatsächlich Programm. Alles soll bei Haudegen möglichst unverstellt wirken. Zwei Männer, die das Leben gezeichnet hat, kämpfen um ihre Würde und die der sogenannten Unterschicht, der Hartzer und Zukurzgekommenen. Die Haudegen-Kerle sehen dabei aus wie aus einer anderen Zeit, wie Heinrich George, der sich in dem Arbeiter-

film der Weimarer Republik »Kuhle Wampe« verirrt hat. Erklärtes Vorbild der Band ist der groteske Klaus Lage, der wohl unglamouröseste Popstar aller Zeiten. Schlichte Musik, schlichte Aussagen, Klamotten von der Stange, das ist auch das Programm von Haudegen. Dazu kommen bei diesen jedoch noch jede Menge Tätowierungen, die ein Klaus Lage seinen eigenen Kindern wohl noch verboten hätte. ¶ [ah]

Musik

Vor ein paar Jahren noch war Joe Rilla ein Rapper, ein Ost-Rapper, um genau zu sein. »Der Osten rollt« war seine Message und die ganze Inszenierung Rillas als Prolet aus der Marzahner Platte war großes Kino. Er war Teil der genialen Aggro-Familie, die ihre Rapper wie Charaktere aus Superhelden-Comics vermarktete, und Rillas Rolle war eben die des Ossis. Und er spielte seine Rolle beeindruckend gut. Der ehemalige Hooligan inszenierte Marzahn als sein Ghetto, in dem er mit Baseball-Schläger im Kofferraum seines BMWs umherkurvte und nach dem Rechten schaute. Aggro ist längst Geschichte. Und genau dieser Joe Rilla ist jetzt auch kein Rapper mehr, sondern so eine Art Deutschrocker. Zusammen mit seinem Kollegen Sven Gillert, der ebenfalls einmal unter dem Namen Tyron Berlin rappte, bildet er jetzt die Band Haudegen, die klingt wie eine Mischung aus Rammstein und Herbert Grönemeyer. Neue Deutsche Härte trifft auf Gossen-Lyrik, harte Gitarren auf Arbeiterlieder-Poesie. Früher ging es um ehr-

Haudegen live am Fr 01.07. im Lido

** TIEFPREISGARANTIE IN DEN CYBERPORT STORES!

© NorthShoreSurfPhotos - Fotolia.com

MEE(H)R ( ) ERLEBEN SAMSUNG 3D LED TV 888,-

STORE-PREIS

SAMSUNG UE40D6500 3D LED TV

> Bildwiederholfrequenz: 400 Hz > Tuner: DVB-C, DVB-S2, DVB-T > Ultraflach und 3D-fähig

Stores: Friedrichstraße 50-55 (U6) und Walther-Schreiber-Platz 1 (U9) Verkaufsoffener Sonntag am 26.06.2011 - www.cyberport.de

* inkl. gesetzlicher MwSt., Preisänderungen, Irrtümer, Druck-/Schreibfehler vorbehalten. ** Finden Sie das gleiche Produkt vonwww.berlin030.de 7 Tagen nach Kauf im Cyberport Store in einem anderen Alleinnerhalb Infos ➜ Ladengeschäft im Stadtgebiet Berlin nachweislich günstiger und verfügbar, erhalten Sie den Differenzbetrag zurück.

27


Konzerttipps Mo 27.06. um 21 Uhr

My Bubba & Mi derlich, dass ihre mit Gitarre und Banjo instrumentierten Folk- und Bluegrass-Songs nach Sommer klingen. Das alles wird mit wunderschönen Harmoniegesängen und Texten, die auf humorvolle Weise von der Liebe erzählen und den emotionalen Verwirrungen, die junge Männer so anrichten können, zu einer improvisierten Schönheit verwoben. ¶ [pam] Im White Trash

Fr 24.06. um 21 Uhr

Sa 25.06. um 21 Uhr

Beim Wettbewerb um die hippste Band der Gegenwart mischen TV On The Radio immer noch ganz vorne mit. Ihr Sound: Zwölffach durchdachter, hyperkomplexer Rock mit sehr viel Soul, Funk und JimiHendrix-Attitüde. Ihr Look: Anzüge, Trend-Sneakers, Vollbärte. Die Band ist längst Referenz für unzählige Nachwuchs-Hipsterbands und live ist die Band natürlich auch noch gnadenlos gut. ¶ [ah]

Papercuts? Wer jetzt nicht stündlich die News auf Pitchfork checkt, kennt die Band wahrscheinlich noch gar nicht. Aber wenn man an dieser Stelle mal kurz so tun darf, als wäre man von der englischen Hype-Presse: Papercuts sind der heiße Scheiß von morgen und du kannst sie schon heute sehen. Die Papercuts machen sonnigen Westcoast-Pop, klingen fast wie die Byrds und sind inzwischen auf dem legendären Label Sub Pop gelandet. Mehr muss man eigentlich nicht wissen. ¶ [ah]

Musik

TV On The Radio

Im Astra

Im Comet Club

So 26.06. um 21 Uhr

Di 28.06. um 21 Uhr

Gonzales, der einst in Berlin damit begonnen hat, kruden HipHop zu fabrizieren, ist inzwischen so etwas wie ein Weltstar. Er lebt in Paris, wird dort gefeiert wie der Messias und er darf alles. Er darf stundenlang solo am Piano sitzen, klimpern und alle sind ergriffen. Er darf sich an Easy Listening versuchen. Er darf HipHop mit Orchestermusik kreuzen. Er darf die seltsamsten Dinge tun und alle lieben ihn dafür. Jetzt kommt er mal wieder nach Berlin, er kommt nach Hause. ¶ [ah]

Die Geschichte, wie William Fitzsimmons zur Musik kam, ist eine spannende, eine traurige, eine absolut erstaunliche. Als Kind blinder Eltern spielten seit seiner Geburt vor allem Geräusche eine zentrale Rolle für die Kommunikation innerhalb der Familie. Glocken, Gitarren, Tasten- und Blasinstrumente lagen im ganzen Haus herum und waren natürliche Hilfen, um Gefühle und Stimmungen auszudrücken. Genau dies hat sich der Songwriter auch während seines Studiums der Psychologie bewahrt, das er abschloss, bevor er endgültig Musiker wurde. ¶ [z]

Gonzales

In der Volksbühne

28

Papercuts

William Fitzsimmons

Im Postbahnhof

Foto Chloe Aftel, erin brown, Modifier

Bei ihrem ersten Auftritt in Kopenhagen werden Gudbjörg Tomasdottir aus Island, aka Bubba, My Larsdotter aus Schweden und Ida Hvid aus Dänemark von einem italienischen Eisdielenbesitzer hofiert. Ein Freund von ihm organisiert dann auch eine Tour durch Italien und ein Studio, wo sie ihre erste Platte aufnehmen. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwun-


23.06.-06.07. Mi 29.06. um 21 Uhr

Thomas Mahmoud und Gerald Mandl haben »Eigengift« produziert. Der Titel haut in die Magengrube, wie es die Musik der beiden Künstler auch tut. Mahmoud, der bei The Oliver Twist Kooperation und Aggro Cologne spielt, sowie sein Kollege Mandl (Mediengruppe Telekommander) verarbeiten Drums, Bass, Synthesizer mit Loops und mixen nebulöse Field Recordings darunter. Das landet musikalisch dann irgendwo zwischen Kryptik und Minimal Techno, sorgt für Desorientierung und verstörte Zuschauer. Bestes Entertainment also, das von Volcano The Bear und Krube unterstützt wird. ¶ [z]

In der Kantine am Berghain

Mi 29.06. um 18.30 Uhr

Fat Freddy‘s Drop Musik aus Neuseeland, das war in den Achtzigern und frühen Neunzigern mal eine große Sache. Inzwischen kommt nicht mehr so viel von der Insel zu uns. Eigentlich fallen einem da nur noch Fat Freddy‘s Drop ein. Die sind dafür aber so unglaublich erfolgreich, dass sie alleine ausreichen, um Neuseeland als Popstandort rehabilitiert zu haben. Das Riesenkollektiv setzt auf die totale Party, auf Soul, Funk und Jazz. Alles wird miteinander fusioniert und es groovt wie einst bei James Brown. ¶ [ah]

In der C-Halle

Sa 02.07. um 23 Uhr

Figurines und Agent Fresco Je den M onat g ib t e s jetzt im Festsaal Kreuzberg einen SkandinavienAbend. Mit Bands aus dem Norden, Konservenmusik aus dem Norden und viel Publikum aus dem Norden. Das Programm ist exquisit. Mit den Figurines kommen heute immerhin Dänemarks Popdarlings nach Berlin, eine Band, die es hervorragend versteht, elektronische Musik mit klassischem Songwriting zu verbinden. Und Agent Fresco aus Island sind auch sehr gut, Popmusik aus Island ist eigentlich ja immer sehr gut. ¶ [ah]

Im Festsaal Kreuzberg

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

PARTY 2011 12

EURO ZZGL . VVK (ABENDKASS E 15 EURO)

TURNTABLERO CKER MICHI BECK &DJ THOMILLA SUPERBACON LIVE KASPAR BJØ RKE&TOMA S BARFORD SPECIAL GUE ST GAYLE SAN Pig&Dan— Marco Fende r— Heinrichs H ir tenfellner — Kotelett Za & d ak—Daniel S & teinberg— Bas Musik

Tannhäuser Sterben & Das Tod

LIVE

ti Grub —Nil s Ohrmann— A lle Farben— Mathias Sch aff häuser— Lizzara Ta tsch LIVE—Da niel Boon— Marc DePuls e—Laing LIVE — DJ Craft K.I.Z— Gorillas on D rums— Match Hoffm an—Nina Qu eer U.V.M.

&

SA MSTAG — 3. SEP TEMB ER

KULTURBRAUE REI INFO UND TIC KETS: WWW.B ERLIN030.DE/ PARTY2011

29


030_PARTY-PORGRAMM_1.Teil-Heft-14_2011.qxd

20.06.2011

15:19

Seite 41

ProďŹ tieren Sie jetzt doppelt: Lesen Sie ein Jahr lang die Berliner Zeitung und sichern Sie sich einen 100-Euro-Gutschein bei einem unserer Partner.

(030) 24 00 28 www.Berliner-Abo.de Unsere Partner: 


Americana Bon Iver—Bon Iver—[4AD] Gerade einigen sich alle auf das Traditionelle. Die Fleet Foxes werden für ihren Sixties-Sound gelobt und Justin Vernor, der sich Bon Iver nennt, ist der neue Held der Americana. Folk, Country und Pop kombiniert er zu einer zeitlosen Mischung und baut dazu auf klassisches Songwriting. Hübsch, aber wenig spektakulär.

Queer-Pop Planningtorock—W—[DFA] Eine gespenstische Selbst i nszen ier u ng hat sich die in Berlin lebende Janine Rostron alias Planningtorock da ausgedacht. Für ihre neue Platte hat sie sich in ein geschlechtsloses Kunstwesen mit riesiger Höckernase ver wandelt. Auch ihr Gesang klingt weder nach Mann noch nach Frau, alles ist schrecklich verwirrend hier und natürlich total queer. Echte Gespenstermusik.

wirkt wie eine KoffeinInjektion.

Neo-Bossa Telebossa—Telebossa— [Staubgold] Die Tage erst feierte Joao Gilberto, der große Erfinder des Bossa Nova, seinen 80. Geburtstag. Passend dazu erscheint nun diese Platte aus dem Dunstkreis der Berliner Improv-Szene. Jazz-nahe Musiker nähern sich dem Bossa und klingen plötzlich so poppig wie vielleicht noch nie zuvor in ihren Karrieren. Eine hübsche Verneigung Berlins in Richtung Rio.

Electro-Pop Junior Boys—It‘s All True— [Domino] Alle lieben die Junior Boys. Die Band aus England gilt als schrecklich talentiert, vermag in ihrer Musik stets die Zitate an den richtigen Stellen zu platzieren und schweißt clever smarten Pop und Electronic zusammen. So et was können ansonsten nur Hot Chip, mit denen die Boys gerne verglichen werden. Hot Chip können es vielleicht aber ein wenig besser. ¶ [Andreas Hartmann]

Neu aus Berlin:

Spaß-Rap K.I.Z.—Urlaub fürs Gehirn—[Universal] K.I.Z. sind witzig, keine Frage, eine echte Wohltat innerhalb eines Genres, das einem nicht mehr all zu viel Freudiges beschert. K.I.Z. geben stets lustige Interviews, treten an für die Spaßpartei »Die Partei« und haben die besten Texte im DeutschrapGenre. Musikalisch wollen sie auf ihrer Platte aber arg viel. Mit jeder Menge Electro haben sie ihren HipHop angereichert, das tut der Stimmung gut, ist aber nicht mehr superoriginell.

pen. Aber wie nach jeder Party, auf der alles gegeben wurde, hat man auch hier am Ende ein wenig einen Kater.

Musik

Neueen Platt

Platte der Ausgabe:

Pop-Hardcore Fucked Up—David Comes To Life—[Matador] Was bitte ist das denn für eine Platte? Ein derart abgehendes und extrem glücklich machendes A lbum hat man schon lange nicht mehr gehört. Zuletzt gab es so etwas vielleicht von At The Drive In, die sich aber schon vor ewigen Zeiten aufgelöst haben. Über 70 M i nuten la ng k reischt sich der glatzköpfige dicke Frontmann David Eliade durch diesen supermelodiösen Post-Hardcore, der

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Filter-House Digitalism—I Love You, Dude—[V2] Digitalism sind die Filterhouse-Experten aus Hamburg. Daft Punk sind ihre Vorbilder, die Chemical Brothers ihre Ahnen und sie selbst beweisen nun einmal mehr, wie sehr Electro rocken kann. Jeder Track ist ein Knaller, die Frequenzen laufen Amok, Scooter klingen dagegen wie Waschlap-

Die Platte ist…

meisterhaft empfehlenswert solide enttäuschend Mist

33


Party

Magazin—Tagestipps—Programm

Das passt: Die bärtige Disco-Rock-Legende DJ Harvey

CSD-Party-Special

Fairplay für Vielfalt Über eine halbe Million Menschen mit den sexuell unterschiedlichsten Neigungen demonstriert beim »Christopher Street Day (CSD)« und »Transgenialen CSD« für Gleichstellung, Akzeptanz und gegen Diskriminierung und Ausgrenzung auf den Straßen der Stadt. Anschließend wird in den Clubs hedonistisch weitergefeiert. Ob schwul, lesbisch, bi- oder heterosexuell, hier sind alle willkommen.

Sa 25.06. ab 23 Uhr

CSD Closing Party

Die offizielle »CSD Closing Party« wird wieder vom GMF-Team um Impresario Bob Young ausgerichtet und steigt im angestammten Club am Alexanderplatz auf drei Etagen, inklusive Panoramablick über die City. Den Leitspruch »Born to Play« erfüllen Techno-Urvater Westbam und die exklusiven Überraschungsgäste mit Leben. Im Weekend

34

¶ [Stefan Guther]

Sa 25.06. ab 22 Uhr

Sa 25.06. ab 24 Uhr

Nach der Abschlusskundgebung auf dem Heinrichplatz trifft sich die Alternative zum großen CSD im traditionsreichen Punk- und Electro-Schuppen. Die Crews Warehouse, Camp und Ich bin ein Berliner verbünden sich zur transgenialen Party. Im SO36

Mit Headbanger-Rave-Euphorie, minimalistischem Techno und verspielten Synthesizer-Arabesken beteiligt sich der »Sündenpfuhl« am CSD-Treiben. Neben den üblichen Verdächtigen sind Minus-Mann Heartthrob, DVS1 aus Minneapolis und die bärtige DiscoRock-Legende DJ Harvey am Start. Im Berghain

Transgenialer CSD

Sa 25.06. ab 21 Uhr

Girltoxic 2011

Alle Register werden auch bei der offiziellen CSD-Lesben-Party gezogen. Bespielt wird das komplette ExMaria-Areal an der Schillingbrücke. Die französische Girl-Rock-Band Anatomie Bousculaire performt in neuer Besetzung. Hinter den DJ-Pulten der drei Dancefloors tummeln sich GlamPop-Partyqueen Kitty Vader, Marsmaedchen, Bend Over-DJ Metzgerei und DJ Vela von Dangerous Drums. Im ADS

CSD Klubnacht

Clubnacht

Auch im Kitty wird der CSD sexuell etwas freizügiger interpretiert. Den dazu passenden Soundtrack liefern Jordan, Clark Kent, Johann de Beers und Drama Nui. Gegen 8 Uhr morgens mündet das Ganze in die Afterhour »Nachspiel». Im KitKatClub [030] verlost 3x2 Plätze auf dem ersten CSD-Truck ➜ berlin030@zitty.de Stichwort: »CSD 2011«

foto Promo

Party

Auch die zahlreichen CSD-Partys zeigen der Homophobie die rote Karte


Markus Kavka ist immer gewillt sein Bestes zu geben.

BLACK & DANCE RADIO

CORNER

Die Besseren Berliner ➜ S. 42

itag g - Fre r Monta-10:00 Uh 0 :0 6

JAM FM MUSIC NEWS Kanye West schockt

Dream Berlin

Sommer-Rave

foto Meeno

Armin van Buuren ist der Headliner der zweiten Dream-Ausgabe im Velodrom, der Vorverkauf hat bereits begonnen Letzten Sommer bespielte »Dream Berlin« mit den Superstar-DJs David Guetta und Tiesto das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Dieses Jahr ist das Velodrom an der Reihe. Headliner des großen Sommer-Raves ist Armin van Buuren. Der holländische Produzent ist die unbestrittene Nr. 1 im internationalen DJ-Zirkus. Von den Lesern des britischen DJMags wurde der blonde »Lord Of Trance« seit 2007 vier Mal in Folge auf die Pole Position des »Top 100 DJs Pools« gewählt—ein einzigartiger Erfolg in der Geschichte dieses einflussreichen Votings. Seine Show »A State Of Trance« wird weltweit von über 40 Radiostationen mit wöchentlich 15 Millionen Zuhörern übertragen. Live auf der Velodrom-Bühne stehen Bullmeister. Die Debüt-Single »Girls

Beautiful« der drei Berliner ElectroPopper schwurbelte 2011 als Titelmelodie von »Germany’s Next Top Model« durch den Äther. Performen wird auch die New Yorker Sängerin Kelis (Foto), die in Raver-Kreisen durch ihre Kollaborationen mit Benny Benassi und David Guetta bekannt sein dürfte. Für das elektronische DJ-Rahmenprogramm wurden Mark Knight (England), Jesse (Holland) und Yanuka (Israel) verpflichtet. ¶ [sg]

Frauen sterben unter Qualen und bohren ihre Fingernägel in seinen Körper. Der Rapper steigt mit Leichen in ein Bett…. Das sind die neusten Bilder aus seiner Single „Monster“. Das Video wird mit diesen Worten angekündigt: „Das nachfolgende Material kann nicht als frauenfeindlich oder negativ gegenüber irgendwelchen Gruppen ausgelegt werden. Es ist Kunst und sollte auch so gesehen werden.“ Ob das als Entschuldigung reicht müssen die Fans entscheiden. Ist aber wahrscheinlich eh nur so ein Aufmerksamkeitsding…

JAM FM EVENT TIP

Sa 20.08. Dream Berlin ab 18 Uhr mit Armin van Buuren, Kelis, Mark Knight, Jessy, Bullmeister und Yanuka im Velodrom Verlosung: 5x2 Tickets inklusive 2 Meet & Greets ➜ berlin030@zitty.de, Stichwort »Dream«

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

JAM FM SUMMER BEACH PARTY Traumstrand Berlin/Direkt am Hauptbahnhof Samstag, 25. Juni 2011, Start 21 Uhr Für mehr Infos: Einschalten auf 93,6 JAM FM oder besucht uns auf www.jam.fm!


Partytipps

he c o 1.W

Do 23.06. ab 23 Uhr

Terrence Parker Wenn Terrence Parker (Foto) während sich damit schon seit Ende der achtseiner DJ-Sets zum Telefon greift, ziger Jahre beschäftigt, ist sein Œuvre dann macht er das nicht etwa, um Teil der durch die USA wandernden mit seiner Familie in Detroit lange »Internationalen Ausstellung« des zu quasseln, sondern Historischen Museums um mit dem getarnDet roit. Zum a lten info Im letzten Jahr feierte ten Kopfhörer den perEisen gehört Mr. Parker Terrence Parker sein 30. Jahr im fekten Mix aufs Tanzdeswegen noch lange Musikgeschäft. Der DJ, Produparket zu legen. Der nicht und seine Beats zent und Remixer veröffentlichte u. a. bei Sony Music und Studio House-Altmeister aus sind alles andere als !K7. Er wird »The Telephone Man« der Technostadt ist ein museumsreif. Schiedsgenannt, weil er Telefonhörer als Verfechter des klasrichter: Telefon! ¶ [sg] Kopfhörer verwendet. Im Cookies sischen Sounds. Da er

Mi 22.06. ab 22 Uhr

Do 23.06. ab 24 Uhr

Der kleine, ehemalige T VGebrauchtladen in der Skalitzer Straße ist schnell voll und die bullig-strengen Türsteher verhängen zwischendurch auch mal einen Einlassstopp. Schluss mit Party ist hier meistens gegen vier Uhr morgens, daher ist frühes Aufschlagen angebracht. Diesmal wird auch noch der Geburtstag von irgendjemand gefeiert, der seinen Namen nicht in der Presse lesen will. Hinter den Decks steht Nathan Jonson alias Hrdvsion (Foto). Der 29-jährige kanadische DJ und Produzent interessiert sich besonders für die versteckten, ungewöhnlichen Sounds seiner elektronischen Maschinen. Und zwei tolle Überraschungsgäste wollen auch noch mitmischen. ¶ [sg]

Das umtriebige Mobilee Duo Exercise One ist eine feste Größe im Berliner Nachtleben. Zeit, sich auf die eigenen Füße zu stellen. Mit Exone gilt es für Ingo Gansera und Marco Freivogel, das eigene Label aus der Taufe zu heben. Wird auch Zeit für die Herren. Im Vorfeld ihrer hoffentlich bevorstehenden Album-VÖ, der zweiten nach ihrem phänomenalen 2009er Werk »In Cars We Rust«, kein schlechter Schachzug. Gewinnmaximierung durch steigende Verantwortung. Möge ihr Plan gelingen. An den Decks im 12. steht, neben den Labelchefs, David Vega (Foto) und damit alle Anzeichen auf Sturm. Für den weiteren Geschäftsverlauf wünschen wir viel Glück. ¶ [ts]

Party

Ein Mittwoch

Im Farbfernseher

Exone Night

Im Weekend

Fr 24.06. ab 24 Uhr

Diynamic Nacht

Das fünfjährige Jubiläum zelebrieren LabelBoss Solomun und Neuzugang David August mit einer fetten Compilation und kleinen Clubtour. Mit dabei ist DJ Phono (Foto), dessen zweites Album zehn Jahre nach dem Debüt erscheint - gut Ding will Weile haben. Der Mann war einfach zu beschäftigt mit den Electro-Kirmes-Rockern Deichkind oder als Remixer für die unterschiedlichsten Acts. Nebenbei stellte er mit einer Coverband die komplette Daft Punk Alive Show nach. Das klingt abgespaced, ist es auch. »Sometimes Takes Longer« könnte man als Kommentar des englischen House-Produzenten James »Burnski« Burnham verstehen, ist aber der Titel seines neuen Werks. ¶ [sg]

Im Watergate

36

Sa 25.06. ab 22 Uhr

TV Eye Labelfest

»Die lebende Seuche« wäre eine mögliche Übersetzung. Passen würde auch: »Die wandelnde Unpässlichkeit.« Wie auch immer The Living Sickness auf ihren Namen gekommen sind, fragt einfach Rick Barzel (Foto). Der Bassist der Garagenband aus L. A. debütiert als DJ in Berlin. In Sachen Psychedelic 60ies Garage-Punk soll er eins der heißesten Exemplare aus der Plattendreher-Zunft sein. Über sich selbst sagt Rick: »Ich bin eine unglaublich absonderliche Kreatur, die aufgehört hat zu leben und einem Zombie zum Verwechseln ähnlich sieht.« Insofern könnte man das Party-Motto »The Night of 1.000 Vinyls« auch als »Nacht der lebenden Toten« interpretieren. ¶ [sg]

Im Bassy Club


23.06.-29.06. Fr 24.06. ab 23 Uhr

Good Life meets Junkel Funkel Ausgerechnet von einer neo-feministischen Bewegung aus Schweden haben sich Benjamin Quint (Qunique) und Markus Schwarzbauer (Opescure) das Pseudonym für ihr Gemeinschaftprojekt Bara Bröst (Foto) entliehen, was ins Deutsche übersetzt »blanke Brüste« ausdrückt. Dass die nordischen Feministinnen dafür eintreten, ihren Busen in der Öffentlichkeit blank ziehen zu dürfen, dürfte das Produzenten-Duo sicher nicht stören. Ausdrücklich erlaubt ist das auch während ihren schweißtreibenden Live-Sets. In Neukölln teilen sie sich eine Wohnung. Im zum Studio umgemodelten Wohnzimmer entstehen die zum Entkleiden animierenden funky House Tracks. ¶ [sg] Im Festsaal Kreuzberg

Sa 25.06. ab 24 Uhr

Sa 25.06. ab 24 Uhr

...Connected Heads Über die Institution Highgrade müssen wir nicht lange reden. Tom Clark, Todd Bodine und Co. sind alte Hasen im Technozirkus. »Ich glaube, Anfang der 90er hat man in Berlin einfach zu viel gefeiert. Deshalb entwickelte sich hier die Labellandschaft auch viel langsamer«, erklärte Tom Clark die späte Durchschlagskraft seines Labels gegenüber De:Bug. 100 Highgrade Releases später ist die Lethargie überwunden und mit »Group of Connected Heads« seit Ende 2010 einer der besten Labelsampler des elektronischen Genres in den Läden zu haben. Berlins treibende musikalische Kraft auf einer CD gebannt. Das wird gefeiert mit MS Elbe, Jens Bond, Guido Schneider, Tom Clark, Todd Bodine (Foto) und vielen anderen. ¶ [ts]

Einhörner sind rar und schützenswert. Ausbeutung verboten. Die Macher der Wasted Unicorn-Reihe scheint das nicht davon abzuhalten, ein paar der edlen Tiere für ihr Festival in die Runde zu schmeißen. Auf dem Gelände der Arena bieten sich hierfür vielseitige Möglichkeiten. Drinnen und draußen. Das Wetter wird schon mitspielen. Ebenso wie über 25 Künstler und Künstlerinnen, die mit ihren DJ Skillz und Live Performances für ordentlich Radau sorgen werden. Unter ihnen: Andomat 3000, Dürerstuben, Till von Sein, Fritz Zander, AKA AKA (Foto), Turmspringer, Axel Bartsch, Umami, Asem Shama, Kotelett&Zadak, Katovi Menovsky und weitere angesagte Acts dieses feierwürdigen Berliner Sommers. ¶ [ts]

Wasted Unicorns Festival

Im Ritter Butzke

Im Arena Club, Glashaus, Badeschiff

Sa 25.06. ab 24 Uhr

So 26.06. ab 12 Uhr

»Darf‘s noch ein bisschen mehr Bass sein«, fragen die Jungs vom Freak Camp. Im Clubentwicklungsgebiet Wedding hat sich Berlins dienstälteste Dubstep-Party-Crew nach einer längeren Kreativpause im Hinterhof einer etwas versteckt gelegenen Off-Location eingenistet. Dicke Wände, Schummerlicht, der Charme des Rudimentären und das Xtrax-Bass Heavy Soundsystem bieten für ihre Zwecke die richtigen Voraussetzungen. Denn J-Trex, 2krazy und Robotic massieren die Eingeweide mit subsonischen Bässen. Das ist auch das Anliegen des Slaughter Mob (Foto). Das Quartett aus dem rauen Ostlondon startete 2005 als Grime-Act und steht für die dunkle Seite der Bass Music. ¶ [sg]

Oliver $ (Foto) hat derzeit einen richtig guten Lauf. Sein letzter Track »Doin‘ Ya Thang« stürmte die »Beatport House and Overall Charts« und rutschte bis auf die Pole Position. Und das ohne eine irgendwie geartete Promotion - das gute Stück muss das gewisse Etwas haben. Als rechte Hand des englischen Fidget House-Meisters Jesse Rose schmeißt der Überflieger zudem erfolgreich die Made To Play-Labelarbeit. In der Pipeline steckt das Debüt-Album, von dem es während seinem Set sicher die eine oder andere Hörprobe gibt. Auch die bouq. family macht ihr Ding und veranstaltet hier ab sofort jeden Sonntagmittag ein Open-Air-Event bei freiem Eintritt. ¶ [sg]

We Want More Bass

In der Panke

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Party

Highgrade presents Group of...

Bouq. Garden

Im Suicide Circus

37


Partytipps

he c o 2.W

Sa 02.07. ab 24 Uhr

Die Besseren Berliner

Was wollen uns die Veranstalter mit diesem Titel sagen? Das Moppel-Ich, der geborenen Ingoldstädter Markus Kavka (Foto) a) ein Berliner ist und b) einer von der besseren Sorte? Wer sich die DJ Sets des ehemaligen VIVA/ MTV Moderators, der zuletzt mit der Sendung »Number One« auf Kabel 1 für peinliches Entsetzen sorgte, anhört, findet eine Ansammlung gängiger Tech-House-Smashhits, in stoischer Langeweile zusammengemixt von einem Ü40-jährigen mit Gothik-

und New-Wave-Vergangenheit. Aber, und da müssen wir den Markus in Schutz nehmen, er hat sich sicherlich nicht den Partytitel ausgedacht und ist immer gewillt sein Bestes zu geben. Mit ihm bei dem Versuch neue Maßstäbe zu setzen: Session Victim, Robosonic und die üblichen Verdächtigen. ¶ [ts] Im Ritter Butzke

Do 30.06. ab 23 Uhr

Fr 01.07. ab 23 Uhr

Ein Kanadier, der über Britannien den Sprung in die erste Riege der internationalen Turntablisten gepackt hat. Glückwunsch. Der 37jährige Eric San aka Kid Koala zählt spätestens seit seinem 2000er Album-Debüt »Carpal Tunnel Syndrome« auf dem stilprägenden Londoner Ninja Tune Label zu den Meistern beatorientierter Musik. Bereits drei Jahre zuvor wusste er mit seiner ersten Maxi »Scratchappyland« zu begeistern. Koalas Tunes strotzen vor Abwechslungsreichtum und Vielseitigkeit. Einfach nur laufen lassen? Für Kid Koala keine Option. Der Nordamerikaner muss scratchen, cutten, loopen, drehen und schrauben. Musikalischer Stillstand existiert nicht. Und der Name? Schaut ihn euch mal an, dann erklärt sich das. Support kommt von Marc Hype und Delfonic. ¶ [ts]

»Eine gute Melodie stirbt nie«, davon ist Curtis Cross alias Black Milk (Foto) felsenfest überzeugt. Der 28-jährige Rapper und Produzent aus Detroit sampelt wie der Teufel alles, was bei drei nicht auf den Bäumen ist, produziert Mixtapes, Alben und Remixe wie am Fließband. Die Koordinaten sind Motown-Soul, Jazz, Funk, Electro und echte Instrumente. Zwischen digital und analog hält er den DetroitRap am Laufen und die Hip Hop-Fans nicken allesamt mit dem Kopf. Auf der Bühne steht Black Milk zusammen mit seiner Band und Kollege Daru Jones. Vorher und nachher bringen die DJs Soulix und Marian Tone vom Beatkollektiv das Publikum auf Touren. ¶ [sg]

Im Ritter Butzke

Im Bohannon

Fr 01.07. ab 24 Uhr

Feiertag

Tech House meets Drum & Bass. Was auf den ersten Blick nicht richtig zusammen passen will, fügt sich auf den Zweiten schnell zu einem spannungsgeladenen Intermezzo, das durch seine Verschiedenartigkeit besticht. Gerader Bass, krummer Bass. Langeweile mag da nicht aufkommen. Auch die Zwischentöne wissen an diesem Genre übergreifenden Abend zu überzeugen. Dirty Doering (Foto), einer der Kandidaten für den stilvollen Grenzgang, sorgt zusammen mit Cinthie, die sich ihre DJ-Sporen in der Landsberger Villa verdiente, und Stil vor Talents Meggy für den gradlinigeren Sound. Die Londoner Posse Cause 4 Concern, der Berliner Ignite und Feiertagslegende Diaz-Soto geben den 16tel Takt auf dem zweiten Floor vor. ¶ [ts]

Im MIKZ

42

Beat On Special

Fr 01.07. ab 24 Uhr

Be Cool Octopus

Wenn er nicht am Auflegen, Produzieren und Abmischen ist, beschäftigt Sian (Foto) sich mit Insektenkunde, Kosmologie und Meeresbiologie. Damit unterscheidet sich der in Spanien aufgewachsene irische DJ fundamental von einem Durchschnitts-Raver, der sich gewöhnlich nur für Beats, Bass und Melodie begeistern lässt. So sind Sians Techno-Tracks, die auf seinem Label Octopus erscheinen, eher weich als hart und seine Sounds eher hypnotisch als aufdringlich. Eher etwas smarter als der Durchschnitt sind auch die Tracks des BeCool ClubResidents DJohnston aus Barcelona, der sich zu einem elektronischen Aushängeschild seiner Heimatstadt gemausert hat. ¶ [sg]

Im Weekend

Foto Promo

Party

Icon presents Kid Koala


30.06.-06.07. s grati

Mi 06.07. ab 16 Uhr bis 21 Uhr

Weekend Offender Nach der Laufsteg-Show feiert das Modelabel den Launch der neuen Kollektion mit ein paar Drinks am Nachmittag, lauschig an der Spree. Die Soundanlange im Freischwimmer wurde optimal austariert: Effektvoll auf dem kleinen Dancefloor und leise genug für die Nachbarn. Das dürfte auch DJ Ed Davenport (Foto) freuen. Der in Berlin ansässige Brite ist ein Kind der UK-Dance-Kultur. Der House-Sound der neunziger Jahre hat es ihm besonders angetan. Regelmäßige Bookings in den angesagten Läden der Stadt bestätigen die Qualität seiner Sets. Der Eintritt ist frei, nur die Drinks müsst ihr selbst bezahlen. ¶ [sg] Im Club der Visionäre

Sa 02.07. ab 23 Uhr

Sa 02.07. ab 15 Uhr

Die Musikschmiede Brise Records des Rottenburgers Helmut Dubnitzky (Foto) konnte bis vor kurzem zwölf schwungvolle Releases vorweisen, allesamt in EP-Stärke. Ein Jahr nach Gründung eine stolze Leistung. Noch stolzer dürfte der Chef allerdings auf sein neues Album »We Walk« sein, das kürzlich erschienen ist. 11 Deep House Tracks, welche die bedingungslose Dancefloor-Kompatibilität des Labels aufzeigen. Abgesehen von einem geschmacksarmen Cover eine tolle Visitenkarte für das junge Label, das Lust auf mehr macht. Im Rahmen der »We Walk« Albumtour stehen an der Prenzlauer Allee zwei Floors bereit, auf denen neben Dubnitzky die Künstler von Zweisam Records die musikalische Leitung inne haben. ¶ [ts]

Im Mädcheninternat

Sa 02.07. ab 24 Uhr

Foto Daniel Feistenauer, Promo

Klubnacht

Dominik Eulbergs Stücke klingen nicht nur nach Land, Wald und Wiesen, sie heißen auch noch so. Zumindest stehen seine Songtitel nicht selten in direkter Verbindung mit biologisch Abbaubarem. Tracks wie »Löwenzahn Luftwaffe« lassen einiges vermuten. Zu allererst scheint aber klar: Hier ist ein Mann am Werk, der sich mit ganzem Herzen der Flora und Fauna verschrieben hat. Der DJ und Produzent vermag es auf seine ganz eigene naturverbundene Art, synthetisch-klare Sounds mit lebendigen, wärmenden Klängen seiner Umwelt zu verbinden. Intime und eindringliche Welten, die nachhaltig auf den Hörer wirken. Eine Entdeckungsreise fernab der Hörgewohnheiten. Exzess für die Ohren. Passend zum Berghain, laut BILD ein hemmungsloser Sündenpfuhl. ¶ [ts]

Im Berghain

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Breakfluid

Für die üblichen 6 Euro gibt es im Rosis ordentlich auf die Drum & Birne. Geladen ist der Brite Mad Vibes aka Anthony Calhoun (Foto), seit 2006 Betreiber von Sidechain Music, dessen Labelmotto: »Always be heavy« den heutigen Ton angibt. Das Label hat sich zwar in den letzten vier Jahren ein wenig rar gemacht und seine Veröffentlichungen, auf denen auch unser Mannheimer Jung Bassface Sascha vertreten war, gen Null gefahren, kann sich aber Dank der Umtriebigkeit des Labelbosses der Aufmerksamkeit innerhalb der agilen Szene gewiss sein. Die Labelkollegen Delicat, Feindsoul tragen ihr Übriges dazu bei. Außerdem: DOT4, sowie die Einer vs Alle, Monopol, Mjölk und Tony Maggot auf dem ElektroHouse Floor. ¶ [ts]

Party

Helmut Dubnitzky @ Poolparty

Im Rosis

So 03.07. ab 12 Uhr

Sunday Getaway meets Gruppenzwang

Vorfreude ist bekanntlich die schönste aller Freuden. Die Macher des neugegründeten Berliner Evermore Labels, Ronald Christoph und Sqim (Foto), lassen es sich nicht nehmen, ihre erste Veröffentlichung bereits drei Wochen vor dem offiziellen Releasetermin zu feiern. Sqim, neben Ronald Christoph verantwortlich für die musikalische Ausrichtung des Labels, gebührt dabei die Ehre der Nr. 001. Sein Track »Forever More« markiert die musikalische Ausrichtung des jungen Labels. House ist die Klangbasis. Anleihen Groove generierender Stile, wie Disco, Techno und Pop bilden den Referenzpool. In Open-air Atmosphäre feiern: Zombie Disco Squad, Oliver $, Shir Khan, Rampa & Re.You und Sqim. ¶ [ts]

In der Rummelsburg

43


Guide Maps—Adressen—Kleinanzeigen—Impressum

Sonderthema Mode

Mode lernen Berliner Modeschulen—Teil 2 In der letzten Ausgabe haben wir drei renommierte Modeschulen vorgestellt. Da Berlin natürlich noch mehr zu bieten hat, folgen hier drei weitere Schulen im zweiten Teil. ¶ [cj]

Guide

AMD

48

Die Akademie Mode & Design (AMD) ist eine staatlich anerkannte private Hochschule. Die Hamburger Hochschule hat seit 2006 eine Dependance in Berlin. Hier werden neben Modedesign auch die Studiengänge Modeund Designmanagement sowie Raumkonzept und Design angeboten. Franklinstraße 10, Charlottenburg ➜ Dauer und Abschlüsse: Der BachelorStudiengang beginnt im September und endet nach sieben Semestern mit derPrüfung. Das Modedesignstudium ist in drei Studienabschnitte gegliedert und beinhaltet ein betriebliches Praktikum. ➜ Voraussetzungen: Bewerber sollten die allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife haben. ➜ Aufnahmeverfahren: Es muss eine Mappe mit Arbeiten eingereicht werden. Lebenslauf, Zeugniskopien und der Zulassungsantrag gehört ebenfalls dazu. Nach erfolgreicher Prüfung werden die Interessenten zu einem Auswahltag eingeladen, der nächste Termin ist am 06.07. Pro Studiengang werden 24 Bewerber aufgenommen. ➜ Kosten: Die monatliche Studiengebühr beträgt 595 Euro, die einmalige Anmeldegebühr 900 Euro. Es gibt verschiedene Förderungsmöglichkeiten. ➜ Tipp: Nächste Infoabende sind am 19.07. und 20.09., Anmeldung online.

Ausbildung an der Best Sabel Designschule: Mode ist auch Handwerk

Best Sabel Designschule

Die Best Sabel Designschule besteht seit 1997 in Berlin. Neben Modedesign bietet sie Studiengänge in Foto-, Grafik-, 3D- und Produktdesign an. Lindenstraße 42, Köpenick ➜ Dauer und Abschlüsse: Die staatlich geprüfte Ausbildung beginnt jährlich im September und beträgt drei Jahre inklusive eines dreimonatigen Praktikums. Nach der Prüfung erlangen die Schüler den Titel des staatlich geprüften Modedesigners. Bei Best Sabel findet eine Abschlusspräsentation statt. ➜ Voraussetzungen: Ein mittlerer Schulabschluss bildet die Grundlage für den Bildungsgang. Des weiteren muss eine Mappe mit 15-20 kreativen Arbeiten abgegeben werden. Zu guter Letzt wird man zum Eignungstest eingeladen. ➜ Kosten: Die Gebühr für die Modedesignerausbildung beträgt 400 Euro monatlich. Das Studium kann durch BAfög, einem Bildungskredit sowie Stipendien finanziert werden.

Kunsthochschule Weißensee

Die KH Weißensee ist eine der ältesten Kunsthochschulen und wurde vor über 50 Jahren gegründet. Die Schule bietet ein vielseitiges Angebot an Lehr- und Studiengängen, Kunstprojekten und Werkstätten. Bühringstraße 20 in Weißensee ➜ Dauer und Abschlüsse: Das Studium beginnt im September, umfasst vier Semester und baut auf dem einjährigen Masterstudiengang auf. Das Besondere an der Kunsthochschule ist, dass alle Studenten gemeinsam ein einjähriges, fachübergreifendes künstlerisches Grundlagenstudium absolvieren. Die Mart Stamm Gesellschaft ist der Förderverein der Kunsthochschule und vergibt seit 1997 den Mart-Stamm-Förderpreis für die besten Abschlussarbeiten. ➜ Voraussetzungen: Für die Zulassung zum Studium sind künstlerisches Interesse und Eignung, die in einer Prüfung festgestellt werden, beruf-


Modelabel wie Sportmax entwarfen T-Shirts für einen guten Zweck.

T-Shirt Couture im Pop-Up-Store ➜ S. 51

ab 04.07. im handel

liche Vorbildung und die allgemeine Hochschulreife nötig. ➜ Auf n ahm e ve r fahre n: Fü r d ie Zugangsprüfung werden kreative Arbeiten angefordert, weitere Hausaufgaben können eben fa l ls a n fa lWeitere Infos len. Nach bestan-

hochschule.amdnet.de/studium.html

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Exklusive Interviews mit Eva padberg und DJ Hell Fotoreise durch berlins best angezogenste Clubnacht Die wichtigsten Läden, die besten Designer

GUIDE

dener Zugangsprüwww.best-sabel.de/ fung folgen über www.kh-berlin.de/ mehrere Tage hinTeil 1: www.berlin030.de/uni-special weg unterschiedliche, k ünstlerische Tests, eine schriftliche Aufgabe und ein Vorstellungsgespräch. Erfolgreiche Bewerber können nach Bestehen der Tests den Zulassungsantrag stellen. ➜ Kosten: Die Kunsthochschule Weißensee ist eine staatliche Hochschule. Die Studiengebühren betragen pro Semester 274,20 Euro inklusive Sozialbetrag und Semesterticket. Schüler können ebenfalls Bafög oder einen Bildungskredit beantragen.

Gleich bestellen unter shop.zitty.de oder 030 29021-529 49


shopping

12

Inv

enalid

e Shoppen und Ausgehen in d i u G Friedrichshain/ Maps Kreuzberg

Just Streetwear

www.juststreetwear.com Körtestr. 29, Kreuzberg Mo-Sa 12-20 Uhr § Südstern

Tiergartenstr.

5

str.

spindler & klatt

4

noa

Fahrradstation

www.noa-lounge.de Boxhagener Str. 108, Fhain % 0176 636 700 28 Mo-So 16-open end Fr-Sa Live DJ § $ Warschauer Str. = M10

str.

zen Prin

Die ffen

str.

tr.

str.

ane Fon t

Bae rwa lds

Schleier

str.

eck Lob

enAle xan dri n

str .

Str.

Mitten walder

Südstern

Bergmannstr.

tr. ler S

U

Lil ien tha

ener S tr.

macher-

Solmss tr.

Fidicins tr.

Schwiebusser Str. Platz der Luftbrücke

12

Jüterboger Str.

7

Seg itzd mm a Erk el

Lin den str. bstr . Jako

Zossener Str.

dam m

Arndtstr.

U

str. Zo

MehringU

nnstr.

Gneisenaustr.

esen-

r. erenst

thfe

sse lstr.

Dudenstr

Me

Kre

Katzbachstr.

tr.

kis

ns

Cz em i

Viktoriapark

36

Alte

enstr. Lind

mW il h e l

str.

erstr .

Körn

De nn ew it

Großbe

eren-

Str.

str. Kluck -

Potsdam er

str t. Froben -

Ha up ts

tr.

GUIDE

Bergm a

str.

au-

Urba n-

e

8

isen

gerstr.

Böcklerpark

Wi lmsstr.

na d

5

Köpenicker Straße 17, Kreuzberg % 69 56 67 75 § Schlesisches Tor & 265

❥ Singles bekennen Farbe

50

K olonn en-

Gne

Fürbrin

str.

U

8

tr. Züllichauer S

Erlebe die einmalige Berliner Pilsner Sommerparty!

www.fahrradstation.de www.jahresrad.de Bergmannstraße 9, Kreuzberg % 215 15 66 & 119 341

❥ Chat, Blog, Geosuche, Persönlichkeitstest… ❥ Gleich losdaten: www.DATE.de

uz

Monumentenstr.

berg-

9

tr.

Reic

Prinzenstr.

r. st

Großbe

r.

U

str .

Ora

Wa sse rto r

pro me

Steinmetzstr.

ckYor

str.

r a nz

Joha nnite rs

U Rit ter str.

er-Str. nstl - Kü

rhe üc

8

Blücher-

Moritzpl.

Rit ter str.

Bl

Fahrrad

38

str.

Promotion

Iberika Sprachschule

www.iberika.de Spanisch-Englisch-Deutsch Mehringdamm 29, Kreuzberg % 449 56 50 § Mehringdamm

tr. les rel

str

nie n

Gitschiner

U 14 r Wate41rloo Ufe

Nostitzs tr.

9

ck

Anda Sprachschule

h sc

1

Spanisch, Englisch, Italienisch, Französisch, Deutsch www.anda-sprachschule.de Rigaerstraße 104, Friedrichshain % 60 92 66 92 § Frankfurter Tor

www.demolen.de Mo-Fr 11.30-21.30 Uhr Sa 14-22 Uhr, So 16-20 Uhr Neue Bahnhofstraße 26a, Friedrichshain % 816 167 10 $ Ostkreuz & 240 = 21

C

en ng

Spanisch, Englisch, Italienisch, Französisch, Deutsch www.anda-sprachschule.de

10

tr .

U

Yorc kst

ts

Friedrichstr.

n-

Yorckstr.

U

ei d

aut-

Hallesches Tor

Mehringdamm

nstr.

Kleistpark stpar tpark

de Molen Snackbar

Ufer U Tempelh ofer Ufe r

Or a

F

r. Franz-Klühs-St

Möckernbrücke

Oben tr

La

l Sprachschu

15

M öckernstr.

Goeb e

1

. rS St Anhalter Bhf.

Gleisdreieck

Bül Bülows ülows lowstr wstr. r

llasstr.

. r Str

alte Anh

r.

U

er

Kochstr.

Kochstr. U

er n st

s

r.

>Standort U-Bhf. Kottbusser Tor % 069 380 78 90 20

sprachschulen

Pohlst r.

U

eldst

an em

Winte rf

Connect by Hertz

s re

Bars, Cafés und Restaurants

S

U

erg eb ön ch

e ch le s Hal r Ufer fe lho pe em

str.

U

T

wstr.

Kurfürstenstr Kurfürsten fürstenstrr.

fpl. p

CARSHARING www.connectbyhertz.com >Standort U-Bhf. Hallesches Tor 15

Pohl-

tr.

MendelssohnBartholdy-Park

Lütz o

tr.

exil wohnmagazin

Auto 14

Genth iner S

2

Köpenicker Straße 18-20, Kreuzberg % 21 73 61 90 § Schlesisches Tor

St

R

eberger U f er Schön

ss

Rei c Lan hpiets Sch dwehchufer öne rk ber ana l ger Uf e r

str.

Hiro s

him astr .

wohnen

Lass Dir die Chance nicht entgehen und gewinne jetzt mit Berliner Pilsner und [030] 20x 2 Tickets für die große Party am 1. Juli im KOSMOS! Mit großem Outdoorbereich zum Grillen und Chillen, wunderbarer Party auf zwei klimatisierten Dancefloors, einer spektakulären Lasershow und einem abschließenden einzigartigen Indoorfeuerwerk. Außerdem bekommt jeder Gewinner einen Gratiscoupon für ein frisches Berliner Pilsner. Mach mit und sichere dir zwei Plätze auf der Gästeliste! Schick eine Mail mit Stichwort »Kosmos« ➜ berlin030@zitty.de

Verantwortlich ➜ Jens Pade, Tel.: 290 21-45 009, jens.pade@zitty.de

r. st rte Has


Str.

rstr. kofe ten

str.

Pet

Gü rte lst r.

str .

lst r.

Jes sn ers tr.

r.

ho fst hn Kyn asts tr.

Ba

ue

Le n

ststr.

Mar

Kyna

damm

tr. Böd

str.

str.

us en le

ba ch st r.

Seum e-

Bosse str .

-

kgrafe n

r

inth

uf e

C or

ikers

Mod

Pers ius-

Fa

nn y

-Z ob

Eic

hen-H.-

alle e

el-

Str .

A Tr n de ep n to we rs

39

2

sburger e

El se ns tr.

Sc h

10

Ne

Ostkreuz S

All ee

6

Voig t-

Sam arite rstr.

Colb eKin str. zig Jun str. gFin ow We ich str. se

nze r

Mai

str. Gry Kno phiu rrpro sm. str. Ho lte ist r.

erso hnstr .

Gärt ner-

tr.

Mod

str.

de rba rnim -Str. Kre str uzi . ger str.

Nie-

Gabri el-M ax

Simo n-Da ch-S

sohn str. er-

gle rstr .

Na

Lo

Ufe r

auer Pros k

Lie big -

M1 0 Str.

St r.

haue r

l. er P

Wa rsc h au

Tam a

s tr .

m

He Tabor str. hm ck m üh len annu fe str r .

vry Cu

r fe tz er U Gö rli

Ra tib

orS t

r.

tr.

str .

ke ns tei ns

Fa lc

Op

So rau

tr.

er Str . pe lne rS tr.

tr.

en er S

bb Lü

St r .

Glo ga ue rS

Lie gn itz er

tr.

Li ba ue r

M10

Str .

tr. Ze u

gh

ofs

Eis e

Str .

ue r

Oh la

War sc

der P

ari tr. hn

str .

nb a

ckl ers

tr.

tr. els

La usi tze rS tr.

Ma nte u ff

efe str. Gra

Jahnstr.

str .

18

01 02 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 24 25 26 27

t ow

Solar A2 Pavillon B1 Haus B C2 C-Club A2 Arena/Glashaus C2 C-Halle A2 Silverwings A2 Narva Lounge C2 Glühlampe C2 Privat Club B2 Passionskirche A2 Matrix C2 MIKZ C2 Tempodrom A2 Lovelite C2 Rosi's C2 Huxley's Neue Welt B2 Cassiopeia C1 Möbel Olfe B2 Raumklang C1 RAW Tempel C1 Monster Ronsons C2 Berghain B1 Panoramabar B1 SO 36 B2 Speicher C2 FritzClub Postbahnhof B1 28 Watergate C2 29 Maria am Ostbahnhof B1 30 Kosmos C1 31 Lido B2 32 U5 C1 33 Yaam B1 34 K 17 C1 35 Monarch B2 36 Golgatha A2 38 Tanzpalast X A2 39 Hoppetosse C2 40 Radialsystem B1 41 Horst Kreuzberg A2 42 Astra Kulturhaus C1 43 Comet Club C2 44 Suicide Circus C1

Pop-up-Store

T-Shirt Couture für den guten Zweck Dieses Jahr ist Jahr des T-Shirts, dem einfachsten und vielfältigsten Kleidungsstück, das sowohl für Männer als auch für Frauen gleichermaßen praktisch, gemütlich oder sexy ist. Aus diesem Anlass sind zwölf namhafte Modelabels, darunter Michalsky, Sportmax und Schumacher (Fotos) sowie Boss Black, Markus Lupfer, Lala Berlin, Blessed&Cursed und Marc Cain, dem Ruf des Hamburger Charity Concept Stores gefolgt und haben ein eigenes T-Shirt-Design kreiert. Pünktlich zur Berliner Fashion Week vom 4. bis 9. Juli werden diese im »Petra« Charity Pop-Up-Store in der Boutique Konk für 49,90 Euro zum Verkauf stehen. Der Erlös geht an das so genannte »Nobleprojekt«, welches sich für die Förderung gemeinnütziger Tätigkeiten wie zum Beispiel »Schulen für Afrika« von Unicef einsetzt. ¶ [th]

GUIDE

r. Gra efe st

Bök hstr .

Gri mm str .

Ma nte uff els

rtst r.

lbe Ada

nen str.

rian

Ma

Seg itzd mm a Erk ele nz amm

nufer Pla Gra efe str.

ke-

rS

r.

str.

rk

inc

St

str .

a t.P ep Tr

Pau l-L

en e

Ehre nbe rgstr . Leh mbr uck str. Dan nec kerstr.

ser K

om mune

pen

str.

asstr.

Kop

Andre

Krautstr.

f

Wi

tr.

he

57

tr.

M13

Am

U Schönleinstr.

r.

er S

str.

r. Au ers t

tstr. Krau

ho hn

Park

rlit z

isc

on -

14 RevS alter. 16 str 17r S .

Str .

fer

er S t

31 es

pl

We se rst r.

. s tr

Görlitzer

Sc hl

in hk sc

Urb an-

tr.

Str ala uer

b U O b e r 58 43

str .

10

str.

M13

1

kfurter kf kfur

m

Hasen heide

-U

ber g

Dam

12

str.

Wi en er S

a u 28

Schlesisches Tor el-

he r

Pu

sser

te

r. st

h-

U

Pa ulLin cke

Wr an g

er Str. Skalitz

Görlitzer Bhf.

Reic hen

9

13

Rot

4

26

tr.

Si m

Od er-

ag

tr.

Str.

rS tr.

S

U

ch-

S U

Frankfurter Allee

Scharnwe berstr.

nt

er

tbu

str.

b er 15 g

Kot

Die ffen bac

str. Skalitzer Str.

Str .

Warschauer Str.

ra-D.-Str.

sener S

hlis

Str .

19

Str.

str. Str.

U Samariterstr.

n So

Str.

35

Na uny nst r.

str .

Reva ler

42

h a-

r

34

str.

r. St

Kottbusser Tor U d Kohlf urt er S

k

25

20

au er

tr.

Riga e

Allee

r ne ge

-

Mu sk

tr.

str .

21nikuss Wü

22

44

Bo x

Kros-

r

Schre iner-

. str

str.

hen

10

Wa lde ma rs

ke

Kope

4

th

Reic

tr.

r.

23

nic

Fr

berge r

. Eldenaer Str

rin Co

Ora nie n-

5

pe

.

r St

Hele n-Ern st-S tr.

-

U

Wr an ge l-

e rs fo ng

n

len üh M

Wa lde ma rs

zpl.

lsi He

st

Os tb ah

2

str.

33

Po

r.

27

de r

Grün -

Torellstr.

r

Str.

Frankfurter Torankfurter

r St

Am

U

32

z-Str

e ben

An

S

29

Wr 24 iez en e

Bäns ch-

1

11

str. ind dek We

hof

Os tb

ah nh Str of ala ue rP l.

40

Gu

Ostbahnhof

Am

Bah n

Am

skilew rch Ma

Str.

r.

ba

nb

Lange

Tha ers tr.

hte

tr.

Ho lzm ar kt st r.

St

Str.

denweg Wei

Allee

rd-Jada mowit

Elde naer

Riga er

30

U

Rü de rsd or fe r

am-

Weiden eg w

Weberwiese Hildega

rstr.

str.

tr.

Lic erg er S

Singe

hs Mü

r.

Marx-

Blume nstr.

str.

tr.

Karl-

ann

Str.

U

Party & Musik

str.

erts Eck

ens

ßm Stra

est Löw

isad

Strausberger Pl.

tr. ns de ie

Pal

tr. rfs do en

Str.

Fr

f Pu

er

str. ger

La n d s b e r g

er urg rsb

2

rge -So ard

M6 M8

Rich

tr. ns de

BM5

Kleine Hamburger Straße 15, Mitte 04.-08.07. 12-20 Uhr, 09.07. 12-18 Uhr

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

51


fitness

Shoppen und Ausgehen in

Mitte Labelstores

Adidas Originals Store

www.crossjeans.de Oranienburger Str. 83, Mitte % 24 62 86 05 $ Hackescher Markt

18 22

operated by retail bz gmbh

4

energie store

Alte Schönhauser Str. 32, Mitte % 40 30 19 55

5

rgarten

Shopping

G-Star Store

Scheid

www.g-star.com Oranienburger Straße 12, Mitte % 24 63 25 54 $ Hackescher Markt = M1 M6

❥ Singles bekennen Farbe

Straße des 1

11

6

❥ Singles bekennen Farbe

Mavi Jeans

Neue Schönhauser Str. 3-5, Mitte % 275 825 30, www.mavi.com $ Hackescher M. § Rosenthaler Str.

ALEXA & EASTGATE 3

BODYCHECK IM ALEXA

www.bodycheckshop.de Grunerstraße 20, Mitte Mo-Sa 10-21/22 Uhr % 34 39 90 10

9

GRUNERSTRASSE 20 10179 BERLIN T 030 240 831 51

operated by b & s fashion gmbh

GUIDE

3

G-Star raw berlin-store alexa

Am Alexanderplatz Grunerstraße 20, Mitte % 24 08 31 51, §$ Alexanderplatz

❥ Singles bekennen Farbe THE NORTH FACE STORE IM ALEXA

Grunerstraße 20, Mitte Mo-Sa 10-21/22 Uhr % 34 39 90 10 $§ Alexanderplatz = M2 M4 M5 M6

52

❥ Berlins neue Dating-Plattform ❥ Chat, Blog, Geosuche, Persönlichkeitstest… ❥ Gleich losdaten: www.DATE.de

❥ Chat, Blog, Geosuche, Persönlichkeitstest… ❥ Gleich losdaten: www.DATE.de

Tiergart dummy

24

BauchLaden

www.bauchladen.eu >Rosenthaler Str.36, Mitte Rosenhöfe Mo-Fr 8-21 Uhr, Sa 9-16 Uhr % 312 11 10 $ Hackescher Markt >im Lokahi Loft,Charlottenburg Joachim-Friedrich-Str. 37-38 Mo-Fr 8-21, Sa 9-17 Uhr % 88 72 68 87 § Adenauer Platz $ Halensee

Galerien

Fahrrad

CHECK OUT THE G -STAR STORE IN BERLIN

21

3

titus berlin

Spandauer Straße 2, Mitte % 30 87 53 44 berlin@titus.de Mo-Sa 10-20 Uhr §$ Alexanderplatz/ Hackescher Markt

BENCH. STORE IM ALEXA

Grunerstraße 20, Mitte Mo-Sa 10-21/22 Uhr % 53 67 86 63

26

www.wesc.com Münzstr. 14-16, Mitte % 60 05 92 19 Mo-Sa 11-20 Uhr § Weinmeisterstr. $ Hackescher Markt $ Alexanderplatz

Volcom Store Berlin

www.volcomeurope.com Münzstr. 22, Mitte % 24 63 22 18 Mo-Sa 11-20 Uhr § Weinmeisterstraße $ Hackescher Markt $ Alexanderplatz

Fahrradstation Trek Pro-Shop

www.fahrradstation.de Leipziger Straße 56, Mitte % 66 64 91 80 § Spittelmarkt 14

Fahrradstation

www.fahrradstation.de www.jahresrad.de Friedrichstraße 95, Eingang Dorotheenstraße 30, Mitte % 20 45 45 00 § Friedrichstraße Auguststraße 29a, Mitte 15 % 28 59 96 61 § Weinmeisterstraße

sprachschulen 16

täglich geöffnet Mo. - Sa. 12 - 20 Uhr So./Feiert. 10 - 20 Uhr

Iberika Sprachschule

www.iberika.de Spanisch-Englisch-Deutsch Lottumstraße 24, Mitte % 449 56 50 § Rosa-Luxemburg-Platz

23

www.DaliBerlin.de Dali Berlin

Über 450 Exponate des großen Surrealisten www.DaliBerlin.de Leipziger Platz 7, Mitte Mo-Sa 12-20 Uhr So/Feiertag 10-20 Uhr % 832 235 20 $§ Potsdamer Platz

Verantwortlich ➜ Daniel Kuppe, Tel.: 290 21-45 014, daniel.kuppe@zitty.de

L en n é

30

e

BERLIN STORE ARKADEN ALTE POTSDAMER STRASSE 7 T 030 2529 1132

WeSC Store Berlin

ornstr.

❥ Singles bekennen Farbe

3

s

25

Cross Store

❥ Chat, Blog, Geosuche, Persönlichkeitstest… ❥ Gleich losdaten: www.DATE.de

4

am

2

Bodystreet Berlin

str. ide

www.adidas.de Münzstraße 13-15, Mitte $ Hackescher Markt $ Alexanderplatz

Hômmage á S.Dalí by DaVial

1

17

Personal—EMS—Fitness ab 19.90 Euro www.bodystreet.com Monbijouplatz 10, Mitte Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr u.n.V. % 62 20 81 24 $ Hackescher Markt = M4 M5


Choriner

ann

Sch önh aus er S Beert Str. Alms tadts tr.

. e m b . - S tr

Alt e

Lu x

Gorm

rger Str.

R.

ht

Alexande

S

tr. as am or

U

. e m b . - S tr

tr.

M8

Str .

Be rol ina str .

Lu x

R.

M4

M6

W

r.

Stral au

r.

An

nick

ling str.

Pau laTh ie

er S

HeinrichHeine-Str. Sc hm idt

tr.

31

st r . M elc hi

de-

U

25

Köp eni ck

er

St r.

tr.

r. e-S t

tr.

ei n

ne An

ns

34

27

U

tr.

st ian ast Seb

tr. bs ko

2 tr.

str.

s oß

e-

S

str.

Acud B1 Calabash Club B1 KingKong Club B1 Hafenbar A1 Tape A1 Ace Club A1 Clärchens Ballhaus A1 b-flat B1 Kaffee Burger B1 Kalkscheune A1 Centrum B2 Tacheles A1 Sophienclub B1 Ruderclub Mitte B2 Dante B2 Oxymoron B1 Delicious Doughnuts B1 Cookies A2 Bohannon Club B2 M-Bia B2 Weekend B2 Klub International B2 Ballhaus Berlin A1 ewerk A2 Felix Club Restaurant A2 Kiki Blofeld B2 Bang Bang Club B2 Sage Club/Kit Kat Club B2 Zur Möbelfabrik B1 Club d. poln. Versager B1 Adagio A2 Tresor B2 Asphalt A2 Umspannwerk Alexanderplatz B2 HBC B2

irch

R ue

Köp

er S

Sin ger -

kenstr.

Rungestr.

. u e J a ko b s t r Ne

str.

Brü c

tr.

Ne

r. lst se In

U

he rkisc s Ufer Mä

azin

Mic hae lk

da

en üh l

M

Mag

Sch il

mm

r.

Alexan

st aire Volt

U Klosterstr.

Märkisches Museum str.

l

Ne ue Gr Al ün te st Ja r.

st d er

10

Jannowitzbrücke U

se rin

t ru de ns

33

R o l a n d uf e r

he sc Fi

str.

Ke ibe ls

str.

Al t eS chö nha use Maxr St BeerStr. r. Alms tadts tr.

nGorm an

er

Wall-

Ko mm an da nte ns tr.

20

rst

r. nst

e

uf

e Litt

r.

r.

st us tha

r. st el

str.

10

de

5

Spittelmarkt

U

Max-

. r Str edte Schw

ien all ee

Str .

ns

We inb erg sw eg

Eli sa b

ue r Be rna

Ka sta n

M

re

Zimmerstr.

G

yd Se

Schützen-

A r. lex an St

r. St

Krausen-

Kro n e n s t

8

A r. lex a St

eyd r. Alexanderplatz Ale Alexande derr em teye Kar rst U ch . S r. l e r t M 4 n a as 21 M bk r U Jac m x a o e r bys o Li n U t . r. tr Pa ss Schillingstr. au er 3 All th un ee Ra Gr

34

e eit Br

str.

Hausvogteiplatz U Nied K erw urss all tr. str. str 9 . r.

M

Mo lls tr. M5

St

Ra

pl. loß Sch

str .

5

01 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

U

str . 18 tr. 198 hs c M Ro

Sp

. gs t r

Oberwall-

Ni e d e r l a

er

. stg Lu

n

rlKa

22

c 4 ne M bk Lie M

U

Rosa-Lu RosaR osa-L osa-Lux o Luxem em m Rosa-Luxemburg-Platz

r ue da

Am

e ab gr

32

r.

To 8 rstr.

senDirck

H ack ckescher err Hackescher Ma ark kt34 Markt

. str de Bo

r. st ch Ro

11

an Sp

er pf

str. Markgrafen

am

Str.

rger

26

M8

senDirck

S

Hackescher Markt

16

str.

S

Ku

t ers

Friedrichst

u Ma

Zimmerstr

M1

14

nden Unter den Li

r. Charlottenst

str.

str. helm

r.

U

st r.

Französische St

rstr.

Ebertstr.

Oranienbu Oranienbu

M1

17

ue nz N Ne Neu nh. Strr.. str. önh. Sc S hö

15 M1 M

Am

tr. Charlottens

Maue

Kolmar-Str.

23

U

meisterst meisters m rstr. tr. r meisterstr.

p d.S an d . Br. A.

Monbi jouPark

. Behrenstr

Französische Str. Jägerstr.

Str.

Univ.-str.

str.

U

Potsdamer Platz

Auto

shopping/Promotion

WeSC Store Berlin

Als erster WeSC Flagship Store in Deutschland, öffnete Ende 2006 der WeSC Store am Hackeschen Markt im Herzen Berlins seine Pforten. Auf über 80 Quadratmetern präsentiert das schwedische Streetfashion Label die neuesten WeSC-Kollektionen, eine große Auswahl der begehrten Headphones und die stylische Sneaker-Line ohne die Wurzeln in der Sub-Kultur zu verlieren. WeSC ist eng mit der Musikszene verbunden. Somit ist es nicht verwunderlich, dass man neben einer netten und kompetenten Beratung im Store, dort auch die besten Ausgehtipps der Stadt bekommt. 18

Connect by Hertz

CARSHARING >Standort Berlin Hauptbahnhof 19

>Standort S-Bhf. Friedrichstraße

>Standort 20 U-Bhf. Stadtmitte % 069 380 78 90 20

Münzstraße 14-16, Mitte $ Hackescher Markt, Alexanderplatz, § Weinmeisterstraße Tel. 60 05 92 19, Mo-Sa 11-20 Uhr www.wesc.com

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

GUIDE

St r.

Tuch

str.

14M1 nDorothee

Taubenstr. 20 Mohrenstr. Mohren- U U Stadtmitte str.

Leipziger 23

23

str.

Glinka-

str.

tr. G.-Scholl-S

U

nden Unter den Li

Wil-

Gertrud-

Voß-

19

Mittel-

Behren-

str.

olsk is tr.

S

Georgen-

er g uf

str.

24

S

m am

k Planc

Wilhelmstr.

. str

hsta

rd

17

Unter den Linden S

Tiergarten

L en n é

Reic

ue

tr.

M1

. Friedrichstr

Luisenstr.

ni

ße des 17. Ju

Ziegel-

W inWe nstWeinr.

12

13

theen-

Doro-

str.

Scheidemann

9

.

er

10

M

Oranienburger

nbu S Str. ausnick11 Kr rger Str. M1 sMtr. Johannisstr. 6

Friedrichstr.

a S c hi ff b

So ph ie

5

S

6

Mü4 21 Neue nz Schönh. Str. str. 1 6

24

p d.S an d . Br. A.

tr. usts 15

sst 7 r

2

Mu lack str. Ste inst r.

tr.

Ora nie

rS urge amb

Aug

Gip

16

U

meisterstr.

Party & Musik

Rosa-Luxem

Mu lack str. Ste inst r.

tr.

str.

Linien-

er s h al

Gr. H

L

1

nstWeinr.

Oranienbu

ent Ro s

. str

Torstr.

lers

U

So ph ie

Gip 12 sst r.

tr.

rstr. Acke

28

29

ninie

tr.

Rosenthaler Pl.

tr.

Luisenstr.

tr. hardts Rhein . r nst Marie

Vet

e er a n

er S b rg

str.

2

ell ine rS tr. 1

ns

r.

Oranienburger Tor U

F Str. ehrb

enstr. Brunn

. Str str. B er g

rte

kstr.

t Tors

tr.

2

er lam Ank ethkirch

Ga

grsi Bo

eS

tr. ers nse Gra

U

M8

Tiec

tr. aliss

rs

ch

str.

Nov

Hannove

str.

Ac ke rs tr.

Ber gst r.

. lstr 3 ge hle Sc

en-

. M6 str ee ss au Ch

id

r. St

zer elit

U

Str

. str

Nordbahnhof S

Zinnowitzer Str.

al Inv

r

Bernauer Str.

6 M

. str 8 M ee ss au Ch 22

e erg insb Rhe

tha

n rte Ga

5

u

. Str

na Ber

A

[030] und WeSC Store Berlin verlosen 3x 1 Kopf hörer der Headphones-Kollektion. Email mit Stichwort »WeSC« ➜ berlin030@zitty.de

53


Ot to -

Shopping senMomm

Leibnitzstr.

str.

Tanzschulen

Tattoo & Piercing & Fantasyfiguren dummy

4

Inker’s House

Feuerbachstraße 18a, Steglitz % 324 82 89 § Walther-Schreiber-Platz

10

Tanzschule Traumtänzer

Westfälische Straße 49, 11 Charlottenburg % 69 04 13 29 $Halensee & 104 15 110 119 129 219

GUIDE

fitness

6

Bodystreet Berlin

Personal—EMS—Fitness ab 19.90 Euro www.bodystreet.com Knesebeckstraße 55, Charlottenburg Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr u.n.V. % 30 34 46 71 § Uhlandstr. & 109 110 X10 Kantstraße 72, Charl.burg 7 Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr u.n.V. % 13 89 42 32 $ Charlottenburg & X34 M449

54

❥ Singles bekennen Farbe ❥ Chat, Blog, Geosuche, Persönlichkeitstest… ❥ Gleich losdaten: www.DATE.de

Knesebeckstr.

beckstr.

Knese-

Str. Pfalzburger

Str. Emser

Str.

Blissestr.

U

Wir suchen einen/eine Freizeit + Erlebnis Tanzschule www.traumtaenzer.de Columbiadamm 8-10, Tempelhof % 69 04 13 29 § Platz der Luftbrücke & 104 119 184 341

Uhlandstr.

r.

dummy

Inker‘s House

U

a nd ler Güntz elzol n e h Ho

Titus Zoopreme

Tattoo/piercing

H

mm

Sigmaringer Str.

St Fehrbelliner Pl. U

Bleib-

Schlü-

Pom me rs Preußen che S tr. Park

Sächsis ch e

Str. str.

6

r Str .

ergische Str.

dorfer

Bayeri

e U

Paris e

sche

Zähringer-

❥ Singles bekennen Farbe Meinekestraße 2, Charlottenburg zoopreme@titus.dew % 32 59 32 39 Mo-Sa 10-20 § U1 U2 U3 U9 Kurfürstendamm von dort 1 Min., sonst $+§ Zoologischer Garten 5 Min.

C

str. Mommsenstr.

landstr. Wie-

tr.

anzer S

K o n st

Düssel-

Konstanzer Str.

3

treu-

terstr.

Krumme

Schüter-

Str.

Str.

str.

r. St

Achilles-Str.

Eisenzahn-

r

Duisburger Str.

isc h

Albrecht-

ne

2

Niebuhrstr Savignyplatz .

Würrtem b

Dahlmannstr.

Droysenstr.

Roscherstr.

Cicerostr.

Xantener Str.

nbu r g

u Pa

or lsb

6

m tendam Kurfürs Lietzenburger Str.

U Adenauerplatz

Br a n d e

S

1

str.

11

11

r

Mommsen-

str.

S

Niebuhrstr.

r.

str.

5

Kantstr.

st ht ec br se

S Westkreuz

str.

. Schillerstr

Pestalozzistr.

e Gi

SybelDa ma sch ke-

U Er

Goethe-

r.

str. am ish

Iberika Sprachschule

U

Krumme St

Lew

9

Goethestr.

S

Charlottenburg

sprachschulen www.iberika.de Spanisch-Englisch-Deutsch Wilmersdorfer Straße 50-51, Charlottenburg % 449 56 50 § Wilmersdorfer Straße

8

r..

www.schuhtick.de > Savignyplatz 11, Charlottenburg % 31 59 38—0 $ Savignyplatz & X34 149 > Potsdamer Platz Arkaden Tiergarten % 25293358 §$ Potsdamer Platz & M29 M41

t orfer S

2

Schuhtick

str.

Str.

8

r. Schillerst

Wilmersdorfer Str.

Messe Nord Nord

Fahrradstation

www.fahrradstation.de www.jahresrad.de Goethestraße 46, Charlottenburg % 93 95 27 57 § Wilmersdorfer Straße

lozzi 7

Goethe-9 Park

h-

Fahrrad

Pesta-

lerstr.

str.

S

Spohie-Charlotte-Pl. Schil-

rsd Wilme

U

U

str. Bismarck

c Kaiser-Friedri

Kaiserdam damm dam

St

arckstr.

U

Ha

Charlottenburg/ Schöneberg

A

Su hr-A llee

sm U Deutsche OperBi

Bismarckstr.

heid Windsc

Snow-Skate-Wake-SurfFashion Board- und Streetwear auf 300 m2 Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr Leibnitzstr. 61/Ecke Mommsenstr. Charlottenburg % 31 00 43 88 § Adenauer Platz, $ Savignyplatz

Weimarer

Shoppen und Ausgehen in

Nestorstr.

1

CHB Boardstore

BERATERIN/BERATER für den Anzeigenverkauf: mit Ideen, Enthusiasmus und Verkaufstalent.

Ihre Aufgabe ist die telefonische und persönliche Betreuung und Beratung von Anzeigenkunden und Werbeagenturen sowie der Ausbau unserer Anzeigenmärkte. Sie entwickeln eigenständig Projekte und Verkaufsideen und erstellen Angebote. Dafür verfügen Sie idealerweise über Erfahrung in der Akquise und/oder haben eine kaufmännische Ausbildung in einem Verlag oder einer Werbeagentur. Sie sollten Freude am Umgang mit Menschen haben, sicher in Wort und Sprache sein und über Computerkenntnisse verfügen. Wenn darüber hinaus serviceorientiertes Denken und Handeln, positiver Umgang mit Stress und Flexibilität ebenso zu Ihren Fähigkeiten gehören wie das selbständige Arbeiten im Team, dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung an: Zitty Verlag GmbH / Anzeigenleitung Askanischer Platz 3 10963 Berlin jan.linkersdorff@zitty.de

Verantwortlich ➜ Monika Offermann, Tel.: 290 21-45 008, monika.offermann@zitty.de


A

Party & Musik

. Juni Straße de s 17 ane ns

Voßstr.

r

a me

t sd

Po

twells tr.

rstr. Körn e

Str. Steinmetzstr.

F lo t

str . wi tz De nn estr. kir ch

och

tr .

H

ts

Cz em ins k is tr.

tr.

Yorckstr.

Bautzener Str.

Potsdamer

U

Gleisdreieck

Yorc U kstr.

S

Monumentenstr.

str.

10 Kolonnen str.

Leberstr. G.-Müller-Str.

umannstr.

tr.

Gotenstr.

st

r.

igs ur

Cheruskerstr.

Fe

1

Yorckstr. (Großgörschenstr.)

r. st s ig er ur Eb Fe

r. st

tr. U rS ge Mendelssohnr Bartholdy-Park be ne hö Sc

Havanna B1 Nachtquartier A1 Tomasa A2 Connection B1 Trompete B1 A-Trane A1 Raststätte Gnadenbrot B1 08 40 Seconds B1 09 Goya B1 10 Cosmopolitan Club A1 11 Liquor Store A1 12 Far Out / Maxxim A1 12 Q-Dorf A1 13 PanAm Lounge B1 14 Quasimodo A1 15 Club Cascade A1

Kolonn en-

tr.

t up

A St lte r. Po ts d.

str.

Kluc k-

Frobe n-

Ha up tst r.

er

es ell Cr

Köth ener Str.

str. Hiro shim a

Der

Goltz-

Elßholzstr.

str.

Gleditschstr.

erstr.

Karl-

Eisenacher

str.

Str.

Eisenacher

Str.

Kyffhäu s

Str.

herL ut

Martin-

Str. Luther-

fflin ger str.

r.

Lützowplatz

Sch ills t

Keithstr.

tr.

Münchener

Bamberger Srt.

str.

Str.

Jenaer Str.

Helmstedter

Bundes-

Landhausstr.

Prinzregenten-

Str. Tr au te n

Bis zum 10.07. überall in Berlin

Trenntfestival—eine Initiative der Trenntstadt Berlin Sie tauchen aus dem Nichts mit einem Auto der Stadtreinigung auf, bringen sechs verschieden farbige Tonnen mit und räumen den Müll von öffentlichen Plätzen—das sind die Jungs von Alfred Mehnert, die es sich zur Mission gemacht haben, für mehr Umweltbewusstsein und Sauberkeit in der Hauptstadt zu kämpfen. Nach vollbrachter Tat gibt es für alle Schaulustigen noch ein zwanzigminütiges interaktives Konzert auf selbst gebastelten Recyclinginstrumenten, auf dass der Gedanke der Mülltrennung in ihren Köpfen hängen bleibt. Schließlich konnte im letzten Jahr allein durch Papierrecycling in Berlin eine Fläche der Größe des Grunewalds geschützt werden. Aktuelle Termine der Truppe sind unter anderem am 24. Juni am Wochenmarkt am Maybachufer und am 8. Juli vor dem Lustgarten. ¶ [th]

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

GUIDE

Nassauische

Holsteinische Str.

Str.

Martin-

l zi g

str.

U ei d

r. St

1

r. St

Ha

icu sst 4 r.

Kleistpark

str.

h sc

er ch na

in

Be

Goeb en

en ng

gstr.

r. r St zige Bel HeinrichLassen-Park

m

Rathaus Schöneberg

r Wartbu

Do

U

Heinrichvon-KleistPark

Str.

Eise-

tr.

Str.

U

La

Uhlandstr.

r. St

rS rucke

Steinvomerrreih

Bülowstr.

Pallasstr.

Barbarossastr.

he

Innsb

Str.

r. St

tr. - burgs Wart

Paulus-

Str. Gothaer

r ge ur

F

isc

lzb

ostelAp

wstr .

U Eisenacher Str.

aldGrunew

Kurfürstenstr.

Winte rfeld tstr.

heimer Str.

Bayerischer Pl.

U

Bülo

ows tr.

Pohlstr.

U

U

str.

b wä

Ro xen-

str.

Nollendorfpl.

str.

h Sc

Barbarossastr.

Str.

Badensche

feldt-

Lütz

Pohl-

tr. tzs 9 Mo str. ndorf Nolle

Viktoria-Luise-Pl.

H o h e n s t a u fe n -

Sa

U

4 7 tr. tz s Mo

U Win ter-

3

Str. r. St

Berliner Str.

Berlin er

burger Str.

tzstr. Mo

As ch af fe nb . Güntzelstr.

Kle i stst r. gerstr .

str.

huter

U

St r.

Regens-

Lands-

issestr.

U

erg-

Ansb a

er

Geisb

Nachod str.

tr. aus Güntzelstr.

str.

Nü rnb

tr. ns

ic h

U

n tz e l -

.

str .

Ra nk e-

U

Kei thstr. L an dgr afe nst r.

Str. Joachimstaler

Meinekestr.

allee

Fasanenstr.

Uhlandstr.

L i e tzenburger StrF.ug cher Str.

Fasanenstr .

rst me

Ca r beckstr.

Knese-

Str. Pfalzburger

Sp

Hohenzollernplatz

a

U

U

Wittenbergpl.

8

. str

er StSpichernstr. r.

r

Augsburger Str. St r.

str.

Str.

mm

rge

wstr.

01 02 03 04 05 06 07

Kulmer Str.

Paris

erhap Sc

bu

Lütz o

ne

Niederkirch

r fe

r.

gs

12

10

6

Au

Str.

2

e

5

er Plat U Potsdamer

U er

Uhlandstr.

3

r

Rei ch pie ts Sch ch ön eb er g

2

er uf

ürst

ufe

Heydt-Str. -der Rei Von ch p iet s Sch ufer c h u f er öne zow ber Lüt ger U f er

Genth iner Str.

Ku46rf

U

U am m nd

zow

tr.

mne Ei

Kurfürstendamm

Lüt

Str.

. str

15

tr.

Str. e ster raf nstr. Budape rgg Bu 13 Kur fürs ten Tau str. en tzi en str .

U

14

atz

Zoologischer Garten

S

Pass aue rS

st r .

Kö bis s

nn ma se re St

Zoologischer Garten

Eb er ss

-

r.

rg

Eichhorn-

tr.

be

öferstr. Klingelh

Knesebeckstr.

rd

en

Fas

Ha

str.

tr.

U Ernst-Reuter-Platz

55


Shopping 4

COOL-HOUSE-BOARDING.de

Shoppen und Ausgehen in

Skate Snow Concrete Style Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr Prenzlauer Allee 208, Prenzl. Berg % 44 11 111 = M2 M10, § Eberswalder Str. $ Prenzlauer Allee

Prenzlauer Berg

wohnen 10

exil in der backfabrik

Bars, Cafés und Restaurants

www.exil-wohnmagazin.de Prenzlauer Allee 250/Ecke Saarbrücker Straße, Prenzlauer Berg % 44 35 09 30 = M2 M8 & TXL 200 240

Fahrrad 15

www.fahrradstation.de www.jahresrad.de Kollwitzstraße 77, Prenzlauer Berg % 93 95 81 30 § Senefelder Straße 1

6

hoolywood

www.hoolywood.de Streetwear, Boots & more Schönhauser Allee 43, Prenzlauer Berg Mo-Fr 11-20, Sa 10-20 Uhr % 44 04 45 17 = M1 M10 SEV § Eberswalder Str.

Friseure

17

dummy

5

WhiteWater Berlin

Snow-, Surf- und Wakeboardshop Verleih, Verkauf, Boards, Outerwear, Streetwear + Shoes Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr Marienburger Straße 18/19, Prenzlauer Berg % 44 355 900 $ Prenzlauer Allee/Greifswalder Str. = M2, M4, M10

13

7

GUIDE

dummy

StiefelkombinatBerlin

Vintage Mode www.stiefelkombinat.de Eberswalder Str. 21-22, Prenzl.Berg Mo-Do 10-22.00; Fr-Sa 10-24 Uhr Alle verkaufsoff. Sonntage 13-20 Uhr % 51 05 12 34 § Eberswalder Str. = M10 9

Möbelkombinat-Berlin

Retro Einrichtungen Wolliner Str. 18-19, Mitte § Bernauer Str. = M10

56

Fitness

16

8

scratch’n cut

jeder Haarschnitt 15 Euro jede Färbung ab 15 Euro Mo-Fr 10.30-20 Uhr, Sa 10.30-19 Uhr Gleimstraße 21, Prenzlauer Berg % 44 04 46 73 §$ Schönhauser Allee = M1

optiking

Bike Store Berlin

Gr. Fahrradladen Prenzl.Berg Inzahlungnahme, Finanzierung Versicherung, Leihräder, Gebrauchträder www.bike-store-berlin.de Schönhauser Allee 134, Prenzlauer Berg Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-17 Uhr % 400 53 857 $§ Schönhauser Allee/ Eberswalder Straße = M1

18

Connect by Hertz

www.connectbyhertz.com Standort S-Bhf. Schönhauser Allee % 069 380 78 90 20

prenzl’berger friseure

www.prenzlbergerfriseure.de Herrenschnitt 8,Damenschnitt ab 20,Spezial Echthaarverlängerung und -verdichtung von great lengths Mo., Mi., Fr. 09-19 Uhr Di.+Do. 09-20, Sa. 09-14 Uhr Stubbenkammerstraße 4, Pr.Berg % 76 23 22 46 $ Prenzlauer Allee = M2

Vintage

Exklusive Auswahl an originalen Vintage Brillen der 50er bis 90er www.optiking.de Eberswalder Straße 34 Prenzlauer Berg % 47 37 24 88 Mo-Sa 12-20 Uhr § Eberswalder Straße

maria bonita

Mexican Bistro Mo-So 12-23 Uhr www.lasmarias.de Danziger Straße 33, Prenzlauer Berg % 202 55 338 § Eberswalder Straße = Husemannstraße

11

auto

Fahrradstation

Bodystreet Berlin

Personal—EMS—Fitness ab 19.90 Euro www.bodystreet.com Prenzlauer Allee 88 Prenzlauer Berg Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr u.n.V. % 24 5 329 87 $ Prenzlauer Allee = M2

❥ Singles bekennen Farbe

Private Shopping

Bless Shop Berlin Seit mehr als zehn Jahren sind Ines Kaag (Berlin) und Desiree Heiss (Paris) mit ihrem Label »Bless« er folg reich. Nach dem Ende des Bless Shops in der Mulackstraße hat nun das erste »Bless Home« in Berlin eröffnet. Die Besonderheit dieser völlig neuen Art von Ladenkonzept ist die Kombination aus Arbeitsf läche, Wohnung und Shop in einem. Besucher sind herzlich eingeladen, es sich auf drei Etagen bequem zu machen und zum Beispiel ein Buch auf dem Balkon zu lesen, während die neue Bewohnerin Mira ihrer Kreativität freien Lauf lässt und den Raum so Schritt für Schritt persönlicher werden lässt—bis der nächste Designer einzieht. ¶ [th]

Termin mit Mira vereinbaren unter shop@blessberlin.com Geöffnet immer donnerstags von 16-20 Uhr Oderberger Straße 60, Prenzlauer Berg

Verantwortlich ➜ Daniel Kuppe, Tel.: 290 21-45 014, daniel.kuppe@zitty.de


est r.

str .

Gr

Ma nn -S

er St r.

E

S

-

hn

-

15 16 17 18 19 20 21 22 23

Duncker Klub A1 Icon A1 Schönbrunn Geburtstagsclub Bassy Cowboy Club Steinhaus A2 Mädcheninternat A2 Roadrunners Club A2 Last Cathedral A2 White Trash Fastfood A2 Pfefferberg/ Pfefferbank A2 8mm Bar A2 Klub der Republik A2 SODA Club/ Restaurant A2 Club 23 A2 Nbi A2 Alte Kantine A2 Palais A2 Kesselhaus A2 Maschinenhaus A2 Frannz A2 Dazzle Danz Club A2 Stadtbad Oderberger Straße A2

Sa efk Volkspark ow Anton SaefkowowwPlatz St r. Sc he hr -S tr. ro

de

st r.

Kn ip ro de st r.

Ha

zo

w-

ns -

st

r.

Ot to

-

4

Bö t

drichsh

2

Kn

St r.

Da nz ige r

ip

Bö t

zo ws

tr.

M

Sto rko we r

S

An to n

Pa Lis ste el o ur str tte . Hu -H fel Ni er ed an rm er ds an kir tr. nch St ne r. rst r.

Am Frie

12 13 14

Ha nn s-

Th om as-

wa ld

Gr 4 eif s 74

St r.

Gr eif sw ald er

Jo

Be ha im

sick Frie

str .

M

str .

Ho sem an n

Str .

tr. rS

tr.

lt s tr. Sü

a-K ayStr .

El l

str .

str . str . Str .

M1 0

e ald sw

eif 4

Go eth est r.

Prenz Gu bit z-

M2

ee

r Al l

Pren zlau e Wi ns

str .

Mollstr.

4

str .

Greifswalder Str.

ErnstThälma nnPark

Ro elc ke -

lauer romenade P

St r.

Str .

er ng str.

e r Al lee

Pre n z la u

str.

s tr .

uer All ee

nzl a

Pr e

St raß -

st r .

str .

Du nck er-

Sene felde r-

str.

bu rge r

nhö

Sc

Ch ris tin e

n-

St r.

str .

r.

er St Cho rin

rge rS tr. Im 5 ma nu elk irc hst r. He inr ich -Ro lle r-S tr.

Prenzlauer Berg

r

1

str.

Str .

Sc hie rit z-

-

str.

Str euLeh der

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

le nk Ble

7

10

ee str .

seStr .

st r .

str .

S

bu

ulGra s

s-

rbach Mirbach

r. St

Torstr.

r.

6

St

9

rie n

ert

Str .

dnra

tr.

S er

77

10

Str .

rüc ke r

-

tr. Ch od Jab owiec lon k sk iCh rist ibu rge r

Ma

We in

Party & Musik

Ko

Be lfo

Die ste

Frö bel

Wi ns-

lin

8

4

Kü sel Gr str . 16 ell-

M2

el rb

Torstr.

Sa ar b

Gu dv a

St r.

ee

ne r

lie ma nn str .

rt Str . Senefelderplatzer St r. Me 5 U tze r 11

12

r.

11

Sredzk istr 15 .

Ko llw itz -

hauser Allee

tr. rS rin e Ch o

ac k

S

St

M10

Str.

er Wörth a Kn

h Fe

Sc hw ed ter

17

Husemann

sta nie na M lle 1 e

Ka

str.

23

Eri ch-

str.

Knaack

14-21 i- str. dzk Sre

Str .

r-

Os ts

Str .

Prenzlauer Allee

tte str .

70

Danz iger

6

er

Le

Pa

han

we g-

Eberswalder M1Str. 0 U 22 M10 8

r. erst Krüg

1

8

Ra um e

Ly ch e

Pa pp e

7

r.

str .

r

all

Gneiststr. 13

r Str. alde w s r Ebe Od

de

rst

v- La ngsta Gu Str eus tr. Leh der Str.

M

er

M1 Greifenh agen

1

l-

str. tian Can

str. 2

Friedrich-Ludwig-JahnSportpark

9

nha gen er Sc Str h . ere Sta nb hlh e rgs eim tr. er

Sta r ga

Schönhaus er Allee

tr.

yGaud

erb erg

Gre ife

Str .

13

Gleimstr.

Gleimstr.

Sch

Sonnenburge r Str.

tr.

Kopen-

Str. Ku gle

We ine rtstr Wi . che rt-

Ryk e-

Str.

Dänenstr. U Schönhauser Allee 18 S hagen- er Str.

ter S Ystad

rS edte Schw

Str.

Seelower Str.

12

Str.

Wisbye r

Kugle rstr. Erich Rod enb erg-

Str.

ner

nensch e M13

B

. str Tal

Schievelbei

Str.

str. str str.

Paul-Robes on

Scho-

ss - tr. hn Platzz so urgeer Plat Hamburger Hambu Hamb b co Char Ja lot Pist ten oriu b urg sstr er . olf Ad

mann-

öer Malm

Behmstr.

ATThule-

Bornholme r

Str.

M13

graben

rger er

tr.. Bornholmer S Str.

Eschen-

Ibsenstr.

ain

3

strandbar

Neben Bundespressestrand und Capital Beach hat im Mai eine neue Strandbar, die Metaxa Bay eröffnet. Was hat diese Location, das andere nicht haben? Noch versperren Bauzäune die freie Sicht auf die Spree, aber sie hat Stil, die Neue. Mit Sitzsäcken, Betten, Palmen und allen üblichen Facetten einer Strandbar ausgestattet, finden die Gäste hier ein Sonnendeck, Volleyballfeld, Kicker und Tischtennisplatten. Einmalig ist der Planschteich mit Außenduschen—da passt es gut, dass diese Bar die längste Sicht auf den Sonnenun-

tergang hat. Von Palmenoase zu Almromantik—Was zunächst nach einem Stilbruch aussieht, entpuppt sich dann allerdings als besonderes Highlight der Location. Denn in der Wiesnhütte in Originalgröße kommt Mann bei einem frischen kalten Bier auf seine Kosten, während Frau sich nebenan mit ihrem Cocktail vergnügt. Montags ist Gaybeach und donnerstags geht es dann laut Besitzern so richtig rund: mit circa 800 Gästen bei der Early-

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

GUIDE

Metaxa Bay—Neue Oase am Hauptbahnhof

Bird-Afterworkparty dürften sowohl die zwei Tanzbereiche als auch der Pool gut genutzt werden. Ab 10 Uhr ist täglich geöffnet. Der Eintritt ist auch abends, bis auf Sonderveranstaltungen, frei. ¶ [th] Invalidenstraße 78, Mitte

57


Gossip

Kolumnen—Society—Talk Show

Oliver Korittke wiedervereint mit Freundin Louise von Düsterlohe: Im Sommer trennten sie sich, im Winter kuschelten sie wieder und nun wurde aus der »On/Off«eine feste Beziehung

Tom Hanks kam zwar ohne Co-Star Julia Roberts dafür mit Sohn Truman zur Deutschland-Premiere von »Larry Crowne« ins CineStar am Potsdamer Platz

62

Die erste Million

Ein aufregender Abend für Annemarie Eilfeld: Bevor die Ex-DSDS-Kandidatin ihre neue Single vorstellte, bekam sie ein Bild überreicht, das aus geschredderten Geldscheinen im Wert von 1 Million Euro besteht

Fotos AEDT.de

Gossip

All Yesterday‘s Parties


Marcello über den Weltuntergang ➜ S. 64 DSDS-Sternchen Annemarie Eilfeld singt jetzt Deutsch. In Nina Queers Bar »Zum schmutzigen Hobby« stellte sie ihre Single »Seele unter Eis« und das von ihr selbst gemalte Bild (li.) vor

Model bei der Modenschau des Labels »Schwarzer Reiter« im Asphalt Klub

Die Shelley Masters Kolumne

Schlampenprotest Was platzen da schon wieder für Schlagzeilen aus der Hauptstadt in die Welt hinaus? Erst gab es sinnlose und brutale U-BahnPrügelattacken. Als Folge fahren nun Polizeihundertschaften in Kampfmontur gradaus-querein den lieben langen Tag das Berliner U-Bahn-Streckennetz ab. Super Einsatz von Steuergeldern und Arbeitszeit, da hätte man—ich meine, auf die Ursache—doppelt gern verzichten können. Nun kommt aktuell die schreckliche Meldung, dass eine Schülerin von vier Typen in Schöneberg auf einem Spielplatz vergewaltigt wurde. Eine Vergewaltigung ist eine brutale Straftat, die das gesamte Leben des Opfers zerstören kann, vor allem, aber nicht nur, ihr Sexleben und ihr Verhältnis zu Männern ein Leben lang beeinträchtigen kann. Da dachten wir, das passiert nur woanders, aber dass sich Teens nun an Teenies sexuell vergreifen, mitten in der braven Hauptstadt-West? Soll man das Strafmündigkeitsalter herabsetzen, wie in manchen Entwicklungsländern (und in den USA) Jugendliche einknasten? Immerhin: Auf Vergewaltigung stehen mindestens zwei, maximal 15 Jahre Gefängnis. Was kann man machen, um dem vorzubeugen? Mädchen nach Einbruch der Dunkelheit ins Haus? Kein Kontakt mehr zum anderen Geschlecht vor der Ehe, frei nach dem 70er Emanzen-Motto »alle Männer sind Vergewaltiger«? Alle unters Kopftuch oder in Schlabbersäcke stecken, sich dem »Argument«, dass »Frauen doch selbst schuld sind«, wenn sie sich »so« anziehen, beugen? Nein, nichts da, dachten sich ein paar kanadische Frauen, die sich gern hübsch und sexy anziehen, als ein Polizeisprecher in Kanada im Januar nach einer Sex-Straftat gerade oben genannte Meinung äußerte. Die Ladys initiierten aus Protest den Slutwalk (»Schlampenlauf«). Zig Babes, Chicks und Girls kamen, als megasexy »Schlampen« (was auch immer dieser Begriff bedeuten mag) gekleidet, zu einer lustigen Demo mit tieferem Sinn. Mittlerweile kleideten sich nicht nur in Toronto, auch in Sao Paolo, Amsterdam und vielen weiteren Städten Frauen extra-sexy, um so für ihr Recht zu demonstrieren, sich zu kleiden, wie sie wollen, aber deshalb trotzdem kein »Freiwild« zu sein. In Berlin treffen wir uns am Sonntag, den 26. Juni von 16 bis 18 Uhr, starten am Oranienplatz und laufen über die O-Straße bis zum Görli (www.facebook.com/SlutwalkBerlin). Alle mitmachen! Zeigt Bauch, Beine, Po und Zähne! Und, Vergewaltiger, seid gewarnt: 82 Prozent der Vergewaltiger werden in Deutschland ganz schnell gefasst.

Gossip

»Die Sitzung der SektSekte ›Diner en Blanc‹ ist ganz in Weiß abgesoffen. Aber wie viel muss man mit Gott saufen, damit er den Untergang verpennt?«

¶ Love [Shelley Masters]

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

63


ello c r a M

Satire

Weltuntergang verhindern! Ferien mit Harold Camping. Anhänger Campings hatten ihre Jobs aufgegeben, Mietverträge gekündigt oder sich von ihren Partnern getrennt. Aussteigen total—lebe deinen Knall! Doch das apokalyptische Feuer wollte nicht zünden. Hungrig ohne Heim und Handy brachte Easy Jet die Besitzlosen auf unsere Bier-Brücken. Denn Durst ist schlimmer als Heimweh! Endlich die erlösende Nachricht vom Propheten: »Eure Gebete haben die Apokalypse aufgeschoben!« Aber nicht aufgehoben! Die Weltuntergangsuhr tickt: Am 21. Oktober ist es wieder soweit! Warum sind die Götter so zornig? Bestimmt, weil sie nie zu unseren Par-

tys eingeladen wurden! Unsere allerletzte Hoffnung: Mit ihnen feste feiern, um sie umzustimmen! Damit sie kommen, darf es an nix fehlen: Weihrauch, Klebstoff, Spros-

sen, Mate, Fliegenpilze, Cola-Nüsse, Bier etc. Hopp, hopp rin in Kopp, Kopp voll—toll. Das wussten beim »Karneval der Karikaturen« nicht nur bärtige Trommlerinen. Wirre Esojünger hopsen nackt im franz. Berg-Dorf »Bugarach« herum. In Berlin zuckten sie in wilder Caipirinha-Extase. Die Sitzung der Sekt-Sekte »Diner en Blanc« ist dafür ganz in Weiß abgesoffen. Aber wie viel muss man mit Gott saufen, damit er den Untergang verpennt? Selbst der Papst ist sich da unsicher! Reichen 24 Stunden fünf Monate lang? Ist Schlaf Gotteslästerung? Am 22. September, also einen Monat vor Weltuntergang, betritt er mit roten Prada-Schuhen unsere Partystadt: Letzte Kräfte mobilisieren mit Messwein. Hyper, Hyper... die Faszination

Gossip

»Mein Name ist Forrest, Forrest Gump«-Tom Hanks @ Larry Crowne Premiere (Sony Center). Ohne Julia Roberts, wegen ihrer Kids!

64

Ich mit »Rolfe« Scheider @ Funkoptik & Style Berlin. Deutschlands erste Jutebeutel-Ausstellung »25 Jahre Jutebeutel« mit Kreationen u. a. von Sido, Joko Winterscheidt oder Rolfe Scheider. Er ist bekannt aus »Germanys Next Top Model« und »Let‘s Dance«. Die Beutel gerieten ins Hintertreffen: Sonnenbrillen probieren und Saufen war lustiger! Coole Typen wurden wieder zu Kindern!

»Cookie« mit Mama @ Sommerbar-Opening (Atelierhaus-Monbijoupark, s. Club News): sie ist immer dabei, um »Schlechtes« auszugleichen!

Fotos Marcello

Am 21. Mai war Weltuntergang! Nix war! Der U.S.-Prediger Harold Camping (89 J.) hatte sich verrechnet. Neuer Termin: 21. Oktober 2011.


Berlin Mitte Boy

Sekt-Sekte »Diner en Blanc«

Trommel-Sekte »Karneval der Karikaturen«

der Transpiration. Nur gemeinsam können wir gegen den Weltuntergang anstinken! Kommt zahlreich zum CSD, zur Hanfoder Fuckparade, zur Mega-[030] Party am 3. September, zum Berlin Festival oder zur Biermeile! Geht nonstop in Strandbars, Clubs und Raves. Nehmt die ganze Familie mit—jede Schnapsleiche zählt. Fröhliche Ferien... Club News Tausendsassa Cookie eröffnete am 07.06. seine Sommerlocation im Atelierhaus im Monbijoupark. Nur sechs Wochen! Im Kontext zur Ausstellung »Based in Berlin« gibt‘s ab 12 Uhr bis in die Nacht draußen Grillgut und drinnen Trinkgut! Kater Holzig-Opening: Klammheimlich eröffnete am 17.06. in der Köpenicker Straße 50 das Restaurant des Bar25-Nachfolgers. Zugang ist von der Michaelkirchbrücke. Die Club-Bar war noch nicht fertig—da wird noch gezimmert!

Jan Becker, der Wundermacher im zweiten »Salon der Blume« @ Soho House. Der Gewinner von »The Next Uri Geller« sieht mit Fingern und kann Gedankenlesen. Ich war hautnah dabei: verblüffend!

Beat, Sophie, Mitri Sirin @ Victoria Bar: Der »rbb aktuell« und ZDF-MorgenmagazinModerator feierte Sophies Geburtstag

Alle Infos ➜ www.berlin030.de

Samstag, 18. Juni, f r üher Abend. Ich fahre mit dem Rad von Mitte zum Prenzlauer Berg. Ich habe Karten für die RainaldGrebe-Show in der Waldbühne und ein Rendezvous. Darauf habe ich mich seit langem gefreut. Nur mein absolut desolater Zustand passt gar nicht dazu. Denn ich bi n komplet t durchnässt—bis auf die Haut. Ich war mit meinem Fahrrad in einen orkanartigen Regenschauer geraten. Zuerst fing der Schauer ja ganz langsam an und ich erinnerte mich an die Regenjacke, die ich mir erst vor ein paar Tagen gekauft—aber natürlich nicht dabei hatte. »Egal, die paar Tropfen machen mir nix aus«, dachte ich noch, doch dann ging es richtig los. Ich dachte mir, »jetzt auch egal, einfach durch den Regen weiterfahren«. Selbst als ich klitschnass war, beschloss ich, »das humorvoll zu nehmen«. Und doch genervt erreichte ich die Wohnung meiner Freundin, der angesichts meines Anblicks allerdings die Freude auf ein Open-air-Event verging und wir haben‘s doch lieber verpasst. Das war doppelt ärgerlich, da es über der Waldbühne gar nicht regnete und der Abend auch noch ganz toll gewesen sein soll. Ich bin erst seit einem Monat Fahrradfahrer und das war das Highlight meiner bisherigen, eher zweifelhaften Zweiradfahrerbilanz. Das Schnäppchen-Vintage-Rad aus der Auflösung eines Fahrradladens sah nur anfangs funky aus. Und wenn Fahrradläden erst einmal aufgelöst sind, gibt es auch niemanden mehr, der sich kümmert, wenn es Probleme gibt. So passierte im Wochentakt allerlei Unbill— der Sattel verstellte sich, ein Pedal brach ab. So dass ich mehr oder weniger freiwillig zum Tester der Berliner Fahrradläden werden konnte, die— mal mehr mal weniger— hilfsbereit waren. Die Idee, mit Fahrrad statt BVG Geld zu sparen, hat auch nicht hingehauen. So ließ mich die Betrachtung der Fahrradständer in meiner Wohnanlage mit allerlei Radresten und zertrennten Schlössern in Panik verfallen und ohne Preisvergleich im Sicherheitswahn im teuersten Fachgeschäft in die teuerste Fahrradkette investieren. Dazu kamen Extras, wie das Fahrrad besoffen irgendwo stehen lassen und mit Taxis abholen, eine Kostennote nach Stildebatte mit der Polizei, die meinte, dass ein blödes Licht den Vintage-Charakter meines Rades nicht entstellen würde. Allenfalls unentschieden ist mein Krieg mit dem 100er Bus Unter den Linden gegen die wunderschönen Momente, die man erlebt, wenn man morgens kurz vor Sonnenaufgang durch den Tiergarten fährt. Erst mal bleibe ich Fahrradfahrer.

Gossip

Zweirad-Hassliebe

65


Talk Show Wenn man Nacht für Nacht unterwegs ist, trifft man die unterschiedlichsten Menschen: Verrückte und Egozentriker, Stilikonen und Modeopfer, Lichtgestalten und Nachteulen. Das ist nie langweilig, es gibt immer etwas zu erzählen. Und wir stellen die knallharten Fragen ¶ [AEDT]

Gossip

Alina

66

Anne

Was für ein Outfit, Madame! War das jetzt eine Frage? Nein, aber erkläre uns mal deine Idee. Das ist halt Karneval und so. Sieht eher aus wie eine sexy Astronautin. Sollte Karneval nicht lieber was Buntes sein? Hey, das ist bunt. Habe das alles selbst gemacht. Auch die Stelzenschuhe? Ja, andere haben halt so Standard-High-Heels, ich gewinne mit meinen Stelzen viel mehr Zentimeter. Ja, und erst der Umhang. Der ist per Halskette mit mir verbunden. Super. Danke. Du könntest auch direkt auf eine Fetischparty stolzieren. Ja—oder dieses Gespräch direkt abbrechen. Und wie bist auf die schräge Klamottenidee gekommen? Beendet. Ach komm. Nein, es ist aus. Humpelst du jetzt auf den Stelzen davon? Ich sage nichts mehr. Schade. Ja, das hast du jetzt davon. Von was? Von den bösen Fragen. Du redest ja doch noch mit mir. Nein.

Darf ich ein Foto von dir machen? Wozu? Und was schreibst du da? Du bist gerade mittendrin, interviewt zu werden. Cool, dann los. Was ist das für ein freakiges Stoffaugen-Knopfdings? Das ist Walter. Dein Freund? Ich bin sein Schöpfer! Haben wir mal wieder eine Berliner Designerin erwischt? Fast. Ich hab einen Laden in Köln, der »Mädchentraum« heißt. Und? Sonst bin ich Designerin und gründe gerade mein eigenes Label. Wieso? Weil ich Mode mache, die man sich schon immer gewünscht hat. Welche Stilträume erfüllst du? Ich liebe die 30er bis 50er Jahre, die sind einfach zeitlos, weiblich und schön! Weiblich? Dabei geht’s natürlich nicht um kurze Röcke und tiefe Ausschnitte, sondern um weibliche Formen und Schnitte. Hast du eine Philosophie? Ja. Ich mache Mode für Frauen, die sagen: »Ja, ich kann genau so viel wie ein Mann, aber ich bin eine Frau und ich will und kann das auch zeigen!« Na dann, viel Erfolg.

Stefan

Meine Mama meinte immer, man soll nicht mit nacktem Finger auf andere Leute zeigen. Zeiten ändern sich, das geht mittlerweile klar. Na, dann sind das mal beeindruckende Tanzmoves, der Herr. Das sieht bestimmt scheiße aus, weil du nicht richtig fotografieren kannst. Ja, sicher. Wo zeigst du beim Schwofen denn hin? Das ist mir jetzt ein wenig zu blöd hier. Was? Na, diese Fragerei. Mann, jetzt erkläre uns mal den »ET«-Finger. Ha ha, nö. Einfach Hüften schwingen und gelegentlich mal auf die Leute zeigen. Und dann? Kommt man ins Gespräch und wird plötzlich als Model für irgendwelche Zeitungen missbraucht. Da stehst du doch drauf. Ha ha, ja total. Na, dann mal weiter viel Erfolg.


get2Card Berlin I * * * Vol. 14/2011 – alle zwei Wochen neu in [030]

I www.get2Card.de

get2 News Burg am See 2for1!

Der Insider-Biergarten in Berlin! Auf über 3000 m2 erwarten sie täglich kulinarische Genüsse und kühle Getränke. Entspannen Sie sich mit Freunden oder Ihrer Familie. Das get2Card-Angebot: Tagesgerichte 2for1 h Ersparnis 1,50-12,00 Euro Burg am See Ratiborstr. 14c, 10999 Berlin u Hermannplatz

X0 Bar Berlin 2for1! Das XO hat täglich mit einem anderen Programm geöffnet. Wie wäre es mittwochs, zum Ausklingen des Arbeitstages, ins XO zu gehen und beim Afterwork Drink einen Caipi zu genießen. Abgerundet wird der Abend mit toller Lateinamerikanischer Musik. Und auch am Weekend wird es im XO nicht ruhig – von den Schlager Piraten, bis hin zum Saturday Night Mix und einigen Sonderveranstaltungen ist alles geboten. Das Personal legt aus gelerntem Prinzip sehr hohen Wert auf Kundenfreundlichkeit, Service und natürlich hochwertige Barkultur. XO Bar Berlin Oranienburger Str. 4 10178 Berlin s Oranienburger Straße

Das get2Card-Angebot: Getränke 2for1 h Ersparnis: 5,00-8,50 Euro

Hypnosestudio Dallgow 2for1! Bis heute denken viele Menschen bei Hypnose vor allem an alte Filme, in denen spitzbärtige Bösewichte Uhren pendeln und Unschuldige einen Mord ausführen lassen. Oder an Showhypnosen, bei denen gestandene Männer auf der Bühne gackern wie ein Huhn. Doch abseits dieser Klischees hat sich die Methode in den vergangenen Jahren als wirkungsmächtiges medizinisches Hilfsmittel einen Namen gemacht. Allein in Deutschland gibt es mittlerweile

vier Fachgesellschaften für Hypnose. Ihre gut 2000 Mitglieder sind keine esoterischen Quacksalber, sondern Zahnärzte, Allgemeinmediziner oder Onkologen, die Hunderte von Fortbildungsstunden investiert haben, um Hypnose zu lernen. Hypnosestudio Dallgow Hamburger Chaussee 2-3 14624 Dallgow-Döberitz I Dallgow

Das get2Card-Angebot: Hypnose 2for1 h Ersparnis 250,00-500,00 Euro

Die get2Card ist Berlins größte Vorteilskarte, die nach dem 2 for 1-Prinzip funktioniert. Einfach get2Card vorlegen und bei der Mehrzahl der über 300 Angebotspartner mit mehr als 500 Akzeptanzstellen 2 Leistungen zum Preis von 1 nutzen. Die get2Card ist offizieller Partner der Kampagne be Berlin Das Prinzip: Einer zahlt – zwei kommen rein! Sie ist unter 030/438 09 80 und auf www.get2Card.de zu haben.



[030] MAGAZIN Berlin