Issuu on Google+

05

2010 Mai

SĂźdpfalz-Verlag

•

Die Lokale DIE LOKALE ZEITUNG FĂœR LANDAU UND LANDAU-LAND

Herausgeber: Thomas Danzer

•

Kirchgasse 13

•

76865 Insheim

•

Telefon 0  63  41/89  72  86

•

Fax 0  63  41/89  72  85

•

www.suedpfalz-verlag.de

100 Millionen Schulden an der Queich Die ganz normale Pleite der Landauer Finanzen Landau – Kämmerer und Bßrgermeister stÜhnen ßbers Geld. In vielen deutschen Kommunen sind die Kassen leer. Nicht nur das! Sie haben Schulden. So auch Landau in

der Pfalz. Was die Landauer SPD vom Schuldenproblem ihrer Stadt hält, das erfuhr „Die Lokale“ von Klaus Eisold. Der gewählte Stadtrat und Vorsitzende des Rechnungs-

prĂźfungsausschusses hat im SPDOrtsverein Landau den Vorsitz. Herr Eisold, wie steht es gegenwärtig um Landaus Finanzen? Vor allem die kreisfreien Städte trifft es zurzeit hart. Auch Landau hat kein Geld. Die Kassen sind leer. Das liest man ja regelmäĂ&#x;ig in der Presse. Man weiĂ&#x; zudem noch nicht, wie die Finanzsorgen einmal ein Ende finden sollen. Eine Perspektive wäre, dass wir verwaltet werden – etwa von der kommunalen Aufsicht. Das wäre aber das Schlimmste, was passieren kann. In der Fraktion und im SPD-Ortsverein hoffen wir, dass die groĂ&#x;e Politik – allen voran der Bund – ein Einsehen hat und nicht immer wieder neue Aufgaben auf die Kommunen Ăźberträgt. Eine leere Kasse mit schwarzer oder roter Null wäre fĂźr Landau ja gar nicht so schlimm. Viel drĂźckender sind doch die Schulden? Landau ist „hoch“ verschuldet. Es ist natĂźrlich Interpretationssache, was man als „hoch“ bezeichnet. Es sind insbesondere die Kassenkredite. Jedes Jahr ist in der Kasse etwa 20 Millionen zu wenig drinnen, als wir fĂźr die laufenden Verwaltungsausgaben brauchen. Da drĂźcken uns insbesondere die

Klaus Eisold hat die Finanzen Landaus im Blick – oder besser: die vielen Schulden. „Es sind jetzt knapp 100 Millionen Euro.â€?  Interview und Foto: svs Sozialausgaben, die wir aber als SPD als sehr wichtig einstufen. Wie groĂ&#x; sind Landaus Schulden? Inzwischen gehen sie auf die 100 Millionen Euro zu. Wie hoch sind dabei die laufenden Kreditzinsen, die Landau wegen dieser Schulden abbezahlen muss? Die Kommunen haben den Vorteil, dass sie nicht Pleite gehen kĂśnnen. Bisher kriegen die Kommunen noch Kredite zu guten Konditionen. Im niedrigsten Bereich liegen die Zinssätze hier bei 1 bis 2 Prozent. Von daher ist

Besuchen Sie unseren Outlet-Verkauf in Altdorf!

Hohe Qualität zum auĂ&#x;ergewĂśhnlich gĂźnstigen Preis!

Sup VOTF er EinfĂźhr SFOF u VF1S ngspreis e Pm, FSBN fĂźr JL4F SJF

Ermer Haushaltsausstattung Gewerbepark / 67482 Altdorf Tel.: 06327/1401 oder 3142

Wenn er groĂ&#x; ist, will er Informatiker wer

Das Tim LOS testet hatLese-/Rechtschreibfertig im Diktat eine FĂźnf.

er groĂ&#x; ist, will er Informatiker werden. DamitWenn Tims groĂ&#x;e Pläne Wirklichkeit werden kĂśnnen, hat seine Das LOS testet Lese-/Rechtschreibfertigkeiten. Mutter beschlossen, endlich zu Damit Tims groĂ&#x;e Pläne Wirklich- Schwächen liegen. Denn die schauen, wo die kĂśnnen, Probleme keit werden hat ihres seine FĂśrderung im LOS wird exakt auf Kindes liegen. Mutter beschlossen, endlich zu den Bedarf des jeweiligen Kindes schauen, wo die Probleme ihres

Probleme Kindeserkennen liegen.

abgestimmt. Und weil Tim stolz ist auf seine ersten Fortschritte, geht er gerne ins LOS.

LangeProbleme hatte Tims Mutter geerkennen glaubt,Lange dasshatte Tims Mutter geDer Weg zum LOS glaubt, konzentrie dass Tim sich einfach Melden Sie Ihr Kind noch heute nicht richtig richtig konzentrieren kann. zum kostenlosen Test seiner Denn nicht obwohl sie zu Hau Denn obwohl sie zu Hause mit Lese- und Rechtschreibleistung ihrem ihrem SohnSohn Ăźbte,Ăźbte, hagelte es es hagelte an. Ăœber Test und individuellen wieder schlechte Noten. immerimmer wieder schlechte Noten. FĂśrderunterricht fĂźr Ihr Kind

T1e0s tJathareg

im LOASNDAU LOS 5L5.99.22 am

Gut beraten im LOS Gut beraten im LOS Dann empfahl eine Bekannte das

empfahl Bekannte LOS. Dorteine lieĂ&#x; Tims Mutter das die gDann LOS Lese- und Rechtschreibleistung

informiert Sie :Vorname Nachname, LOS Musterstadt, MusIngo Meyerer terstr. 23, Telefon 0123 456789. LOS Landau XXXXXXX OstbahnstraĂ&#x;e 33 xxxxxxXXXXXXXXXXXXXXXXX Tel. 06341/918430 XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Kindes testen. Es stellte Lese- ihres und Rechtschreibleistung sich heraus, dass Tims Probleme ihres Kindes testen. Es stellte von einer Rechtschreibschwäche E-Mail: LOS-Landau@t-online.de sich heraus, dass herrßhren. von einer Rechtschreib Erfolg in der Schule herrßhren. Jetzt wird Tim gefÜrdert – und zwar genau dort, wo seine

Erfolg in der Schule

t Gusspfannen und bräter t8BMUFS#BDLGPSNFO t.FTTFSVOE#FTUFDLF t&EFMTUBIM,PDIUÚQGF t&MFLUSJTDIF#SÊUFS t1PS[FMMBOVOE ,FSBNJL

Ă–ffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 - 18 Uhr Samstag 10 - 16 Uhr

die Schuldenlast relativ gering. Wenn aber die Zinsen im Falle weiterer Krisen zum Beispiel steigen wĂźrden, kann man sich ausrechnen, wie stark unser kommunaler Haushalt hier nur wegen der Zinsen belastet wäre. Was ist nun die finanzpolitische Strategie der SPD vor Ort? Eine Zukunftsaufgabe ist die enge Zusammenarbeit mit dem Kreis SĂœW und auch Germersheim. Wenn die Kreise mit der Stadt kooperieren, wird man sicher EinsparmĂśglichkeiten finden. Wobei die städtischen Schulden selbstverständlich von uns und nicht vom Kreis zu tragen sein werden. In Landau lässt sich prinzipiell an vielen Kleinigkeiten sparen. Zum Beispiel man pflanzt am Obertorplatz Bäume, die mĂśglichst niedrige gärtnerische Wartungskosten nach sich ziehen. Bei all solchen Ăœberlegungen gilt aber: Landau muss attraktiv bleiben. Sobald sich Landau kaputt spart, kommt eine Negativspirale in Gang. Dann kommen die Leute aus dem Umland nicht mehr hierher zum einkaufen. Am Ende wird das finanzielle Desaster immer erschwerender. Wir mĂźssen stets abwägen zwischen wirklich notwendigen Investitionen und dem Prinzip des sparsamen Haushaltens.

Bitte beachten Sie die Beilage PLANA KĂźchenland

Es gibt ganz wenige Städte, die es geschafft haben, schuldenfrei zu sein. Hat die SPD fĂźr Landau ein ebenso hehres Ziel oder verfolgt sie hier eine langfristige Strategie? Nein, so etwas haben wir nicht. Weil es aus heutiger Sicht nicht umsetzbar ist. Selbst wenn wir die freiwilligen Leistungen der Kommune (wie etwa Kultur und andere Bereiche) in einem knallharten Kurs wegstreichen wĂźrden, kĂśnnten wir dadurch lediglich 2 bis hĂśchstens 3 Millionen hinzugewinnen. DemgegenĂźber stĂźnde dann aber immer noch das immens hohe negative Saldo und der Schuldenberg, der ja längst nicht abgetragen wäre, sondern nach wie vor weitere Zinslast verursacht. Um die enorme Schuldensumme abzubezahlen, mĂźsste man derart drastische Einschnitte vornehmen, die Ăźber das gesetzliche Limit hinausgehen wĂźrden. Die Kommune hat vor dem Gesetz und gegenĂźber ihren BĂźrgern bestimmte Pflichtaufgaben. Die mĂźssen wir erfĂźllen. Auch, wenn sie Geld kosten. Eine wichtige Einnahmequelle fĂźr die Gemeinden ist die Gewerbesteuer. Wie holt Landau hier Geld in die Kasse? Unsere Gewerbesteuer wurde kĂźrzlich gesenkt, damit Landau fĂźr Unternehmen attraktiv ist. Der Landauer Hebesatz liegt jetzt knapp unter 400 Prozent (Anm.: Zum Vergleich liegt der Hebesatz in der GroĂ&#x;stadt MĂźnchen bei 490 Prozent. Der gesetzlich vorgeschriebene Mindesthebesatz ist auf 200 Prozent festgelegt). Landau braucht die Gewerbetreibenden, dass sie hier in Landau ansässig werden oder bleiben. Auf der anderen Seite braucht die Kommune aber auch das Geld dieser Gewerbe. Es wurde bei uns in der Partei lange diskutiert, ob man den Hebesatz senken sollte.

Inhalt • Erneuerung an der WeinstraĂ&#x;e Siebeldingen  Seite 3 • BogenschieĂ&#x;en beim ESV Landau  Seite 7 • Haus & Garten: Dachausbau 

Seite 8+9

NACHTSCHWĂ„RMER In Zusammenarbeit mit

Veranstaltungen und Events  Seite 10

2

Auf ein Wort.. Lokale goes West Liebe Leserinnen und Leser, mit der letzten Ausgabe konnten wir auf das einjährige Bestehen der Lokalen zurückschauen, jetzt schauen wir voraus und starten mit der neuen Ausgabe für die Region Annweiler/ Hauenstein und Dahn in ein neues Kapitel unserer Zeitung. Auch wenn wir in Zukunft zwei Ausgaben betreuen und herausgeben werden, wird sich an un-

serem Konzept nichts ändern. In Zukunft werden wir weiterhin am Prinzip des basislokalen Journalismus festhalten und unser Augenmerk auf Geschehnisse und Neuigkeiten mit unmittelbarem Ortsbezug in der Region richten – auch in Bezug auf die Region Annweiler/ Hauenstein und Dahn. Für Sie als Leser wird sich also nichts ändern – auch in den kommenden Ausgaben werden Sie Geschichten aus Landau und

aus der Verbandsgemeinde Landau-Land zu lesen bekommen. Zusätzlich werden jetzt aber auch Ihre Freunde und Bekannten aus Annweiler mit erstklassigen lokaljournalistischen Meldungen versorgt werden. Damit wir unseren gewohnten Standard halten können, sind wir auch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Schreiben Sie und doch einen Leserbrief oder eine E-Mail: Kritik und Verbesserungsvorschläge

sind ausdrücklich erwünscht, aber auch mit Lob muss nicht gespart werden. Herzliche Grüße,

Thomas Danzer Herausgeber Die Lokale, Südpfalz-Verlag

Hallo, wir sind da!!! Mark Müller 24.04.2010

Annalena 25.04.2010

Vinzentius Krankenhaus

Viktoria Quint 21.04.2010 3.780 gr. Vinzentius Krankenhaus

Vinzentius Krankenhaus

Vinzentius Krankenhaus

Angelique Schneider 18.04.2010 3.390 gr Vinzentius Krankenhaus

Lena Fey 12.04.2010 3.100 gr. Vinzentius Krankenhaus

Mika Benjamin Apfel 26.04.2010 2.960 gr. Vinzentius Krankenhaus

Luca Bernhard 22.04.2010 3.420 gr. Vinzentius Krankenhaus

Ian Timm 30.04.2010; 5.54 Uhr 3.880 gr.; 53 cm Städt. Klinikum SÜW 

Alexander David Skrzypek 29.04.2010; 22:28 Uhr 3.800 gr.; 55 cm Städt. Klinikum SÜW  ❤

Noel Köhler 21.04.2010; 9:47 Uhr 3.240 gr.; 51 cm Städt. Klinikum SÜW 

Claire Rieder 14.04.2010; 21:53 Uhr 3.700 gr.; 53 cm Städt. Klinikum SÜW 

Aaron Hill 19.04.2010; 8:48 Uhr 2.930 gr.; 51 cm Städt. Klinikum SÜW 

Tabea Vivien Erb 17.04.2010; 11:56 Uhr 3.260 gr.; 52 cm Städt. Klinikum SÜW 

Felix Schwaab 15.04.2010 3.180 gr. Städt. Klinikum SÜW 

Tobias Brödel 07.04.2010; 10:32 Uhr 2.800 gr.; 50 cm Städt. Klinikum SÜW 

Moritz Lauer 31.03.2010; 15:18 Uhr 3.600 gr.; 55 cm Städt. Klinikum SÜW 

Oliver Gappel 11.04.2010 3.070 gr. Vinzentius Krankenhaus

Jason Wiuck 23.04.2010

In Kooperation mit dem Klinikum Landau - Südliche Weinstraße und dem Vinzentius-Krankenhaus stellen wir die Babys der letzten Wochen aus unserem Verbreitungsgebiet vor. Wenn auch Sie Ihr Baby in dieser Rubrik veröffentlichen möchten, setzen Sie sich mit uns inVerbindung: SüdpfalzVerlag „Die Lokale”, Kirchgasse 13, 76865 Insheim oder per E-Mail an: Neele Borré 07.04.2010; 8:50 Uhr 3.180 gr.; 51 cm Städt. Klinikum SÜW 

Lisa Marie Heil 09.04.2010; 11:13 Uhr 3.640 gr. 52 cm Städt. Klinikum SÜW 

Till Danner 04.04.2010; 02:42 Uhr 3.130 gr.; 51 cm Städt. Klinikum SÜW 

info@suedpfalz-verlag.de Alle mit ❤ markierten Aufnahmen von Fotografin Susanne Stille ❤

3

Erneuerung an der Weinstraße Fit für die Zukunft in Siebeldingen Siebeldingen – Weinbau und Tourismus sind das Aushängeschild von Siebeldingen, das auch für kleinere Handelsunternehmen und Gewerbe ein attraktiver Standort ist. Allerdings hat Siebeldingen aufgrund seiner Lage keine Möglichkeit mehr, neue Gewerbegebiete auszuweisen. Es fehlt an entsprechenden Flächen. Trotzdem: Auch ein „fertig gewachsener“ Ort geht in die Zukunft. In seinem relativ kleinen Gewerbegebiet hat Siebeldingen interessante Unternehmen ansässig. Dazu zählen die Tischtennisfirma Joola und einige Metallbau-Unternehmen. „Die Gewerbeflächensindabervollausgeschöpft“, sagt Ortsbürgermeister Gregor Hartmann. „Obwohl die Infrastruktur mit der Anbindung an den Zugverkehr und die B10 perfekt ist, wird es hier keine Erweiterungen mehr geben können.“ Lediglich Gewerbe, die ihre Geschäftsideen im Dorfinneren realisieren können, werden noch in Siebeldingen durchstarten. Auf den ersten Blick mag der Ort einen idyllischen Eindruck vom traditionellen Winzerdorf machen. Doch wer genauer hinsieht, wird erkennen, dass sich der Ort sehr wohl auf den Wandel der modernen Zeiten

Bürgermeister Gregor Hartmann.

Foto: Scherz-Schade

eingestellt hat. Bestes Beispiel dafür ist die Kügler Mühle. Sie produziert im oberen Ortsteil am alten Queich-Standort heute Tierfutter. Seit nunmehr zehn Jahren wird hier kein Backmehl mehr gemahlen. „Das rechnete sich nicht mehr“, sagt Julia Kügler, die Enkelin des Kurt Kügler, der die obere Siebeldinger Mühle 1952 übernommen und modernisiert hatte. Natürlich werden heute im Laden der Kügler Mühle noch Mehl und andere Backzutaten verkauft. Gemahlen und produziert wird aber Tierfutter. Um Siebeldinger Strukturwandel zu entdecken, muss man etwas genauer hinsehen. 2006 wurde Siebeldingen vom Land Rheinland-Pfalz als so genannte

„Dorferneuerungsgemeinde“ anerkannt. Dadurch kann die Ortsgemeinde Landesmittel für bestimmte Projekte erhalten, die im öffentlichen Sinne als nachhaltige Innovationen für das Dorf gelten. In mehreren Arbeitskreisen traf man sich und beriet, was Siebeldingen in Zukunft erwartet. Was macht man aus den Kindergärten, wenn in zwei Jahrzehnten erwartungsgemäß die Familien noch kleiner werden? Nunmehr hat Siebeldingen etwa 20 Erneuerungsprojekte, die von seinen Bürgerinnen und Bürgern in jenen Arbeitskreisen einst angedacht wurden. „Der anstehende Umbau des Dorfgemeinschaftshauses ist eine solche

Erneuerung“, sagt Bürgermeister Gregor Hartmann. Seither wurde das Dorfgemeinschaftshaus für Kultur genutzt. Zukünftig muss es auch für den Sport fit gemacht werden. Denn die Siebeldinger Sportler hätten ansonsten keine Bleibe. Früher hatte der Sportverein sein Domizil in der Turnhalle. Aber die Turnhalle musste vor drei Jahren aus verkehrssicherungstechnischen Gründen geschlossen werden. Sie steht seitdem zum Abriss bereit. Hartmann: „Ein Neubau für mehrere Millionen wäre utopisch gewesen. Aber der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses zum Mehrzweckgebäude ist realisierbar. Da benötigen wir insgesamt 650.000 Euro.“ Sollte der Umbau von offizieller Seite als Dorferneuerungsprojekt anerkannt werden, bekäme Siebeldingen hierzu eine Zuwendungshöhe von knapp 50 Prozent. „Um die andere Hälfte einzuholen, müssen wir andere Angelegenheiten zurückstellen“, sagt Hartmann. Beides, also Dorfgemeinschaftshaus und Turnhalle, hätten wir nicht sanieren, erneuern, geschweige denn unterhalten können. Das hätte unseren Haushalt überfordert. Und für den ist der Bürgermeister verantwortlich.“  svs

Die ganz andere Rasenmäher-Methode Wie der Siebeldinger TSV 1925 Kooperationen schafft Siebeldingen – Sportvereine haben zu kämpfen. Gerade in den Dörfern. Auch beim Turn- und Sportverein Siebeldingen 1925 e.V. spürt man das. Im Vergleich zu früher sind es weniger Mitglieder geworden. Und das Durchschnittsalter der Sportsfreunde liegt heute höher. Doch der TSV macht das Beste aus dem demografischen Faktor. „Durch Kooperationen lässt sich vieles verbessern“, ist Vereinsvorstand Werner Hochdörffer überzeugt. Tatsächlich: Nur durch Kooperation kam der TSV zu einer neuen Rasenmähermaschine. Werner Hochdörffer ist seit 1980 im Verein tätig. Die ersten Jahre als Geschäftsführer, dann als Beisitzer und 2001 wurde er TSV-Vorstand. Das ist er bis heute. Weil er allerdings seit April in Pension ist und weil er nun schon

Der Kopf des TSV 1925: Werner Hochdörffer. Foto: Scherz-Schade recht lange Vorstand war, würde er das Amt gerne abgeben. „Aber die letzten drei Mitgliederversammlungen habe ich keinen Nachfolger gefunden“, sagt Hochdörffer. „Für den Fußball haben wir seit 2000 eine Spielgemeinschaft mit dem TUS Frankweiler.“ Beide Ver-

eine sind dabei selbständig, haben aber den Spielbetrieb zusammengelegt. Die Spielgemeinschaft verfügt über zwei Rasenplätze und eine Übungseinheit. Von den zurzeit bestehenden sechs Jugendmannschaften sind zwei aktiv. In Siebeldingen allein gäbe es – über mehrere Saisons hin betrachtet – nicht ausreichend Jugendliche, um eine aktive Mannschaft zu stellen. Vereins-Kooperationen werden in Zukunft unumgänglich sein, so Hochdörffer. Heute hat der TSV 310 Mitglieder. Vertreten sind relativ viele Disziplinen: Gymnastik, Turnen, Step Aerobic, Walking, Nordic Walkin, Männerturnen. Mit Angeboten wie „Sport für 50plus“ hat sich der TSV ebenfalls auf den demografischen Wandel eingestellt. „Hier kommen freilich auch Damen und Herren aus den umliegenden Orten.“ Zudem gibt es eine Altherren-Handballmannschaft. Finanziell ist der Verein, der ein eigenes Sportgelände unterhält, gut abgesichert. Die Turnhalle und das Dorfgemeinschaftshaus bekommt der TSV

von der Ortsgemeinde gestellt. Wobei die „baufällige“ und mittlerweile geschlossene Turnhalle eventuell abgerissen wird und im Gegenzug das Dorfgemeinschaftshaus saniert und zu Mehrzwecknutzungen umgebaut werden soll. „Die Gemeinde hat uns auch unterstützt, als wir jetzt einen neuen Rasenmäher gebraucht haben.“ Das gebrauchte Gerät kostet 15.000 Euro. „Wir haben das Gerät zusammen mit dem SV Birkweiler erworben. So viel Geld kann man nur über Kooperationen zusammen bekommen. Wir erhalten vom Sportbund, von der Sparkassenstiftung und der Gemeinde Geld“, sagt Hochdörffer. Dass die Gemeinde hier in der Pflicht war, hat seinen besonderen Grund. Als 1992 der TSV den Campingplatz in einen Rasenplatz umwandelte, hielt er in einer Vereinbarung fest, dass die Gemeinde für das Rasenpflegegerät aufzukommen hat und der Verein die Unterhaltungskosten zu übernehmen hat. Was für eine schöne Kooperation, diese Rasenmäher-Methode!  svs

info

Von Sibold zum Bundesinstitut Siebeldingen hat seinen Namen von einem gewissen Sibold erhalten. Der war fränkischer Siedler im 5. Jahrhundert n. Chr. und ließ sich mit seiner Sippe dort an der Queich nieder. 1219 wurde Siebeldingen zum ersten Mal urkundlich erwähnt und zwar in der Stadtrechtsverleihung an die Gemeinde Annweiler durch den Staufer-Kaiser Friedrich II. 1285 erhielt Siebeldingen Reichsfreiheit und durfte seitdem seinen Wein im ganzen Reich zollfrei vertreiben. Heute gehört der Ort zur Verbandsgemeinde Landau-Land. Siebeldingen hat rund 1.035 Einwohner. In Siebeldingen befindet sich auch das Julius-Kühn-Institut „Geilweilerhof“. Diese Einrichtung des Bundes befasst sich mit der Wein- und Rebenforschung. Besonders widmet sich das Institut der Rebzüchtung neuer Sorten, die keine Pflanzenschutzmittel benötigen.

DIE LOKALE geht in die Dörfer. In unserer nächsten Ausgabe berichten wir über Böchingen.

- Anzeige -

4

Tiere suchen ein neues Zuhause

Landauer Tierrettung: „Meister Schnurre“ Eigentlich fehlen ihm nur noch Stiefel, dann wäre er der perfekte Kater. Ein Prachtexemplar von Meister Schnurre ist der ca. 1 Jahr alte Kater, der der Landauer Tierrettung zugelaufen ist. Zur Zeit hält er sich jetzt bei einer tierfreundlichen Familie in Hatzenbühl zur Pflege auf. Leider kann der Kater dort nicht bleiben Langfristig ist er deshalb auf der Suche nach einem verlässlichen „Dosenöffner“. Will sagen: Futtertechnisch ist er eher genügsam. Und bislang hatte er immer einen einfachen und gesunden Appetit. Was er besonders mag ist viel Auslauf und eine katzengerechte

Kuschelecke – am besten bei einer Familie im Haus. Ja, das mag der Kater. Dafür würde er sich sogar die Stiefel abstreifen…wenn er denn welche anhätte.

Landauer Tierrettung e.V. c/o Lieselotte Lorentz-Fritz Queichheimer Hauptstraße 21 76829 Landau; Tel. 06341/959282 www.tierrettungev.de; info@tierrettungev.de Die Landauer Tierrettung bittet nochmals um Spenden für Kastrationen. „Es ist immer bitter, wenn man weiß, dass man helfen müsste, es aber aus finanziellen Gründen nicht kann“, sagt Tierrettungsleiterin Liselotte Lorenz-Fritz.

Tierheim Maria Höffner: „Cäsar & Muck“

Viele Menschen wünschen sich eine Katze, können ihr aber keinen Freigang bieten. Katzen, die die reine Wohnungshaltung gewöhnt sind, haben damit in der Regel keine Probleme. Vorausgesetzt natürlich: Der Mensch beschäftigt sich mit der Katze. Bei Wohnungshaltung bekommt die Katze kaum Reize von außen und braucht deshalb einen Abwechslungsausgleich im Inneren der Wohnung. Das bedeutet… Wo war jetzt gleich noch mal das Wollknäuel? Suchen Sie eine Katze für die Wohnung? Das Tierheim Landau vermittelt der-

zeit viele schöne Wohnungskatzen in verschiedenen Farben, verschiedenen Alters und Geschlechts. Bildhübsch sind zum Beispiel unsere beiden Kater. Da ist einmal Kater „Muck“, silber-ti-

ger, ca. 4 Jahre alt und Kater „Cäsar“, rot-weiß, ca. 3-4 Jahre alt. Die beiden machen sich prächtig. Alle Katzen aus dem Tierheim Landau sind kastriert, geimpft und tierärztlich untersucht.

Tierheim Maria Höffner Rodenweg 1 Gewerbegebiet Im Grein 76829 Landau Tel.: 06341-62658, E-Mail: info@tierheim-landau.de www.tierheim-landau.de Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr: 15-18 Uhr, Sa: 14.00-17.00 Uhr

Katzen und das liebe Geld Kosten checken – Wichtig von Anfang an In eine liebe, schöne Hauskatze hat man sich schnell verliebt. Doch bevor man sie sich anschafft, muss man bedenken. Auch Katzen kosten Geld. In eine Grundausstattung zur Katzenhaltung sollte man schon investieren. Und über viele Jahre hinweg muss man die

Kosten für Futtermittel und Katzenstreu tragen. Auch der Besuch beim Tierarzt will bezahlt werden. Gerade Tierarztkosten sind so gut wie nicht zu kalkulieren. Manche Katzen sehen den Tierarzt einmal im Jahr zur Impfung. Andere kränkeln häufig. Wie bei anderen Lebe-

wesen auch, muss man in höherem Alter mit einigen Wehwehchen mehr rechnen als in jungen Jahren. Es gibt auch Tierkrankenversicherungen. Die sind allerdings recht teuer und übernehmen häufig keine Impf- und Kastrationskosten.

Die Kosten der Katzenkastrationen sind hoch. Einer Kastration geht eine vorherige Untersuchung voraus, die 7,16 Euro kostet. Die Narkose wird etwa mit 15,34 Euro berechnet. Die Kastration einer weiblichen Katze kostet etwa 46,02 Euro, die Kastration eines

Katers liegt bei etwa 15,34 Euro. Außerdem werden noch die Kosten für die benötigten Medikamente fällig. Diese aufgelisteten Preise sind der Gebührenordnung für Tierärzte vom 01.08.1999 entnommen. Allerdings dürfen Tierärzte bis zum 3-fachen Satz dieser Ge-

bührenordnung berechnen. Viele Tierärzte sind aus verschiedenen Gründen gezwungen, von dieser Regelung Gebrauch zu machen. Auch Impfungen und Entwurmungen kosten Geld. wer sich also eine Katze anschafft, sollte diese Gelder mitberücksichtigen.  red

Jobs bei Sie lieben Tiere, haben gerne Kontakt mit anderen Menschen? Warum machen Sie Ihr Hobby nicht zum Beruf? Wir suchen tierliebe Menschen mit Herz, Verstand und Einsatzbereitschaft, die mit uns gemeinsam wachsen wollen. Finanziell und persönlich. Getreu unserer Philosophie „Freundschaft zu Mensch und Tier“ setzen wir auf hochwertige Produkte, zuverlässigen Service und kompetente Beratung. Das Wichtigste ist und bleibt die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden. Wir bieten Ihnen einen neben- sowie einen hauptberuflichen Einstieg bei VERITAS. Interesse an einer erfolgreichen Karriere mit VERITAS? Dann sprechen Sie mit uns und lernen Sie uns näher kennen.

VERITAS Frischdienst Angela Ullmer An der Ahlmühle 13

76831 Ilbesheim Tel.: 06341-3470240 Fax: 06341-3470239

veritas.ullmer@t-online.de

Wissenswertes über die Stiftskirche Landaus Sakralbau inmitten der Stadt Landau – Jeweils am ersten Mittwoch im Monat führt der Gästeführer Gerd Kuhn interessierte Besucher durch die Landauer

Stiftskirche. Zu diesem Termintreff kann man auch den Kirchturm besteigen. Treffpunkt ist jeweils um 17:30 Uhr vor der

Stiftskirche. Die Führung dauert etwa 2 Stunden. Gerd Kuhn gibt Auskunft über die Gemeindeund Stadtgeschichte und erzählt

Wissenswertes über die Protestantische Kirche. Kirchengeschichte ist immer auch Stadtgeschichte. Die Führung ist kostenlos. Spenden für den Erhalt der Kirche werden gerne angenommen.

info Kirche erkunden und erfahren

Rätselraten am Kircheneingang: Was ist hier wohl zu sehen? Dieser Spalt im Sandstein am Eingang der Stiftskirche war früher für alle Landauer maßgebend: So lang nämlich ist eine Wormsisch-kurpfälzische Elle gewesen.  Bild: Scherz-Schade

Wo: Stiftskirche Landau Wann: Jeweils erster Mittwoch im Monat bisOktober NächsteTermine am 2.6.2010 und 7.7.2010

5

Kur-Urlaub und Wellness im berühmten Karlsbad – Böhmen Schon im Mittelalter wusste man um die heißen Quellen im Westen Böhmens und ab dem ausklingenden 17. Jh. trafen sich die gekrönten Häupter, der Hoch-, Geld- und Geistesadel aus ganz Europa im mondänen Karlsbad. Später erhielten auch noch Marienbad und Franzensbad den Status Kurort und damit war das „gesunde Trio“ in dieser waldreichen Mittelgebirgslandschaft geboren. Die gut erhaltenen historischen Kureinrichtungen laden zum Verweilen und Promenieren ein. Berühmt sind die Weißen Kolonnaden. Auch moderne Kureinrichtungen setzen die Tradition der altehrwürdigen Kurstadt fort. Karlsbad besitzt insgesamt 14 Quellen. Die bekannteste und stärkste befindet sich in den Weißen Kolonnaden und wird Sprudel (Vřídlo) genannt. Sie ist 72 °C heiß, schießt bis 14 Meter in die Höhe und besitzt eine Schüttung von 2000 Litern pro Minute. Berühmt ist auch das 1701 gegründete, am Ufer der Teplá gelegene Grandhotel Pupp. Die größte architektonische Sehenswürdigkeit ist die 1736 von Kilian Ignaz Dientzenhofer erbaute Kirche der Maria Magdalena oberhalb des Sprudels. Nicht nur der Kern, sondern auch die insgesamt 130 Kilometer langen Wanderwege durch die drei die Stadt umgebenden Gebirge sind eine Attraktion und erlauben einen guten Blick auf Stadt und Kurzentrum. In der Stadtinformation gibt es eine Wanderkarte zu kaufen. Oberhalb der Stadt steht der mittels Standseilbahn zugängliche Aussichts-

Park-Kolonnade in Karlsbad . turm Diana. Er ist 35 Meter hoch, wurde 1914 erbaut und hieß ursprünglich Freundschaftsaussichtsturm. Im westlichen Vorort Doubí im Egertal befindet sich der sagenumwobene Hans-Heiling-Felsen. Fünf Kilometer weiter egeraufwärts steht die gut erhaltene und zugängliche Burg Loket, wo zahlreiche Kulturveranstaltungen stattfinden, und die älteste Kettenbrücke Böhmens von 1836. Das Stammhaus des bekannten Kräuterschnapses Becherovka (Karlsbader Becherbitter) befindet sich ebenfalls in Karlsbad. In dem „becherovkagrün” gestrichenen Haus ist ein Museum mit Ausstellungsstücken rund um diesen Schnaps untergebracht. Eine weitere Spezialität sind die Karlsbader Oblaten, ein Feingebäck, das Klein- und Kleinstbäcker frisch hergestellt im Straßenverkauf anbieten. Für Mineralogen und Mineraliensammler bieten Karlsbad und seine

Foto: pixelio Umgebung eine Besonderheit. An den Thermalquellen tritt Aragonit als Sinterbildung auf, der hier als Sprudelstein und Erbsenstein bezeichnet wird. Während es sich beim Sprudelstein um einen wellenförmig gebänderten Kalksinter handelt, ist der Erbsenstein eine Ansammlung von Kalkkügelchen. Diese bilden sich an heißen Quellen durch Ablagerungen an schwebenden Fremdkörpern. Werden diese zu schwer, sinken sie zu Boden und bilden Aggregate.

Reiseverlauf:

1. Tag (530/7) Abfahrt gegen 07:30 aus der Heimat über Speyer, Heilbronn, Nürnberg zur A 93, Weiden, Marktredwitz, Cheb (Eger) nach Karlsbad. (Zimmerverteilung und Abendessen). 2. Tag (120) Egerland-Rundfahrt mit Stift Tepl, Marienbad und Schloss Königswart Nach dem Frühstück erwartet Sie un-

serer Reiseleiter. Durch den romantischen Kaiserwald fahren Sie zum Stift Tepla und sehen die romanische Basilika, die später gotisch und barock umgebaut wurde, den Konventsbau von Christopf Dientzenhofer aus den Jahren 1685-1721 und die mit 80.000 Bänden zweitgrößte Bibliothek in Tschechien. Anschließend zeigt Ihnen die Reiseleitung bei einem Rundgang durch Marienbad die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Neubad, Casino, die achteckige neobyzantinische Maria-HimmelfahrtKirche, singende Fontäne, Brunnenhalle und die schmiedeeiserne Kolonnade. Vor der Rückfahrt nach Karlsbad besuchen Sie noch den kleinen Kurort Bad Königswart. Im Empireschloss, dem einstigen Sitz des österreichischen Kanzlers Fürst von Metternich, sehen Sie die stilvoll restaurierten Gemächer mit interessanten Sammlungen von Porzellan, Waffen, und Münzen, die Metternich von seinen vielen Staatsbesuchen mit nach Hause brachte. (Abendessen im Hotel). 3.-7. Tag Im stilvollen Ambiente der Karlsbader Kurhotels können Sie sich verwöhnen und vitalisieren lassen, Ihre innere Harmonie finden und neue Kraft tanken. Das Spa Resort Sanssouci öffnet die Pforten seiner „Gärten der Gesundheit“. Entspannen Sie sich nach Lust und Laune. Lassen Sie sich verwöhnen und konzentrieren Sie sich ganz auf sich selbst. Die Karlsbader Heilkur, deren wichtigster Bestandteil die Trinkkur ist, begann ihre Tradition bereits vor 650

Jahren. Deren Erfolge in Therapie und Vorbeugung indizierter Krankheiten basieren auf der Verwendung von Thermalwasser, Heilgasen sowie Peloiden. Alle diese 100% natürlichen Heilmittelquellen befinden sich auf dem Territorium von Karlovy Vary. Das Spa Resort Sanssouci verfügt über langjährige Erfahrungen in der Gewährung der Karlsbader Kurorttherapie auf höchstem Niveau. Die Heilkur besteht aus Kuranwendun-

- Anzeige -

gen und Verfahren unter Verwendung von: natürlichen Heilmittelquellen (Thermalquellen, Gase, Peloide), physikalischer sowie Bewegungstherapie, gesundheitsorientierter Erziehung, Diätspeisen, zahlreichen weiteren unterstützenden Therapien. 8. Tag: (530/7) Rückreise entsprechend Anreise mit Fahrtunterbrechungen an geeigneter Stelle.

Mobilität im Focus Nicht vor meiner Einfahrt Vom Nutzen der gelben und weißen Hinweisschilder Landau – Tatort Moltkestraße. An den Straßenrändern reiht sich wieder mal PKW an PKW. Hier wird geparkt, was das Zeugs hält und die Straße hergibt. Nur an den Ausfahrten, wo der Rinnstein abgesenkt ist, tun sich Lücken auf. Und eben dort hängen sie immer: die uncharmanten Schildchen, die den Autofahrer maßregeln. Und zwar mit einer eigentlich überflüssigen Botschaft. Denn vor Ausfahrten darf man laut Straßenverkehrsordnung (StVO) ohnehin nicht parken. Warum sind die Schilder deshalb trotzdem wichtig? Vor Bordsteinabsenkungen darf

Bernd Bernd Hey Hey

KFZ-Meisterbetrieb KFZ-Meisterbetrieb

man nicht parken. Das lernt man in der Fahrschule. Wo der Bordstein abgesenkt ist, stellt man sein Auto nicht ab. Schließlich müssen auch Rollstuhlfahrer oder geschobene Kinderwagen die Fahrbahn überqueren können. Und dort, wo sich eine Ein- oder Ausfahrt befindet, muss ebenfalls frei sein; In aller Regel sind auch hier die Bordsteine abgesenkt. Soweit die StVO. Trotzdem scheint es unter den Autofahrern überall schwarze Schafe zu geben. Anders lässt sich wohl nicht erklären, warum an quasi jeder Ein- oder Ausfahrt ein zusätz- Immer die gleichen Sprüche fürs immer gleiche Problem. Vor Einfahrten Fotos: Scherz-Schade lich privates Hinweisschild klebt, ist das Parken verboten. MeisterMeisterhaft haft

auto auto auto auto reparatur reparatur reparatur reparatur

Kfz-Meisterbetrieb Kfz-Meisterbetrieb

Inspektion • Inspektion Unfallinstandsetzung • Unfallinstandsetzung Richtbankarbeiten • Richtbankarbeiten Motordiagnose • Motordiagnose HU / •AU HU / AU Computerachsvermessung • Computerachsvermessung Klimaanlagenservice • Klimaanlagenservice Autoglas • Autoglas Stoßdämpferprüfstand • Stoßdämpferprüfstand

Geschäftsräume Geschäftsräume Gewerbepark GewerbeparkWest West11 11 76863 Herxheim 76863 Herxheim Tel.Tel. (0 (0 7272 76) 76)969698 9880 80 FaxFax (0 (0 7272 76) 76)969698 9881 81 E-Mail E-Mail bernd-hey@t-online.de bernd-hey@t-online.de

Flughafen-Fahrten Kurierfahrten Fernfahrten

Krankenfahrten (nur sitzend) und Rollstuhlfahrten

das nochmals unterstreicht, dass man sich an dieser Stelle an einer Ein- oder Ausfahrt befindet: Einfahrt freihalten oder Parken verboten! Jene privaten Schilder haben aber vorrangig psychologische Wirkung. Denn man kann nicht einfach irgendwelchen öffentlichen Raum beispielsweise vor seiner Haustüre als Parkverbotszone erklären unter dem Hinweis, man habe ein entsprechendes Hinweisschild dafür angebracht. Es gilt die StVO. So bitter das klingt. Aber das Halten des PKW – also das Parken unter drei Minuten Dauer, solange

der Fahrer in sofort verfügbarer Reichweite bleibt – ist auch am abgesenkten Bordstein zulässig. Es sei denn, es handelt sich um eine Feuerwehrgasse. Für einen kurzen Moment darf man sich also schon vor eine Einfahrt hinstellen... Sind jene schwarzen Schafe also nur Kurzhalter, die dann die Zeit vergessen haben? Kann sein. Kann aber auch sein, dass sie’s aufgrund des allgemeinen Parkplatzmangels „einfach mal drauf ankommen lassen“ wollen. Für diese Kandidaten sind die Schilder gemacht. Auf die psychologische Wirkung kommt’s an. svs

6

Frühaufsteher in Landau Und wann geht bei Ihnen der Tag los? Landau – Morgens früh ist die Welt ungemein inspirierend. Frühaufsteher nutzen die ersten Tagesstunden, weil sie in dieser Zeit in voller Konzentration und unterbrechungsfrei arbeiten können. Der Kopf ist ausgeruht und bereit für harte Denkarbeit. Die Luft ist frisch. In Landaus Innenstadt hört man lediglich die Vögel singen. Oder war da noch was? Dienstags und samstags ist in Landau Wochenmarkt. Dann wacht die Stadt tatsächlich schon sehr zeitig auf. Ab 7 Uhr wird verkauft. Das heißt: Ab sieben muss alles fix und fertig aufgebaut sein, so dass bereits ab 5:30 Uhr auf dem Landauer Marktplatz das muntere Treiben losgeht. An den anderen Werktagen schlummert das Stadtzentrum etwas länger. Wo bekommt man eigentlich in solcher Herrgottsfrühe seine Brötchen her? Und wo erhält man eine Zeitung? Am Landauer Bahnhof So uncharmant die olle Empfangshalle vom Landau-Pfalz-Bahnhof derzeit auch erscheinen mag: Hier sind die wahren Frühaufsteher anzutreffen. Von Montag bis Frei-

bührt der Bäckerehre. Man ist ja für die Kunden da.“

Stefan Nosian ist ab 6 Uhr für die Kunden da. Bei ihm gibt’s morgens früh Frühaufsteher Stefan Knoll hat im Bahnhof-Buchladen Eckert stets gute die neuesten Nachrichten und natürlich Tabak. Laune. „Morgens wünschen die meisten Kunden einen warmen Wachmacher-Kaffee.“ tag öffnet man hier nämlich ab So sieht das auch Stefan Nosian 4.45 Uhr und hat dann bis 20:00 vom Tabakladen in der Ostbahn- treten. Nosian: „Das Frühaufste- um 5:30 Uhr ihre Türen. Für FrühUhr die Türen offen. Samstags straße. „Zeitungsverkauf ist ein hen ist Gewohnheitssache. Die aufsteher, die zu so früher Stunde geht das Leben hier erst um 6:45 typisches Morgengeschäft“, sagt innere Uhr tickt eben so. Ich habe auf den Bus oder zur Bahn müsUhr und sonntags um 8:30 Uhr er. „Die Kunden wollen ihre Nach- damit keine Probleme.“ Gleich ne- sen, ist das ideal. Die meisten anlos. Aber ansonsten startet man richten ja gleich morgens lesen, ben seinem Geschäft befindet sich deren Bäckereien öffnen nämlich bei der Bahn um drei Viertel fünf. wenn sie sich auf den Weg zur Ar- der Eingang zum Warenhaus Kauf- erst eine halbe Stunde später. Die dortige Bahnhof-Buchhand- beit machen.“ Nosian öffnet jeden hof. Die öffnen um 9:30 Uhr. „Die Filiale liegt eben gut und vorlung macht dann gegen 5:00 Uhr Morgen um 6:00 Uhr. Übrigens teilhaft in der Einfallstraße, wo auf. „Die Kunden morgens kaufen seit 27 Jahren. Nur als er einmal Beim Bäcker morgens schon Laufkundschaft meist eine Zeitung und einen Kaf- einen Fuß gebrochen hatte und Bis dahin hat die Filiale von Bäc- vorbei kommt“, sagt Bäcker fee“, sagt Verkäufer Stefan Knoll. ein anderes Mal wegen einer Ope- kerei Reuther in der Ostbahnstra- Reuther. „Aber auch wenn es sich Das Frühaufstehen ist er gewohnt. ration ins Krankenhaus musste, ße werktags schon unzählige fri- nicht hundertprozentig rechnen „Das gehört halt dazu.“ hatte ihn seine Frau im Laden ver- sche Brötchen verkauft. Sie öffnet würde. Die frühe Öffnungszeit ge-

Tiger, Igeltanreks und Französisch Neues im Programm der Zooschule Landau

Spannender Zooschulunterricht: Grundschülerinnen beobachten Tiger Igor in seinem Gehege.  Fotos: Stadtverwaltung Landau „Hey! Ich sehe ihn!“ Zwanzig Viertklässler der Thomas-Nast-Grundschule blicken mit Ferngläsern gespannt in das Tigergehege. In ihrer Rolle als Tierforscher wollen sie herausfinden, wie der Sibirische Tiger aussieht und sich vom „Stubentiger“ zuhause unterscheidet. Ihre Beobachtungen halten sie auf einem Forscherbogen fest. Im Rahmen der neuen Unterrichtseinheit „Der Sibirische Tiger – Überleben in Kälte und Schnee“ erfahren Kinder, wie die größte Katze der Welt an ihren natürlichen Lebensraum an-

gut schwimmen. Seine Streifen dienen der Tarnung. Mit seinem feinen Gehör und seinen scharfen Augen findet er sich sogar in der dunkelsten Nacht zurecht. Und: Vermutlich leben nur noch rund 350 Sibirische Tiger in der Natur. Wir alle müssen uns dafür einsetzen, dass diese beeindruckende Tierart nicht ausgerottet wird. Neu im Programm der Zooschule sind Führungen mit dem Schwerpunkt „Artenvielfalt und Artenschutz“ in französischer Sprache. Hier lernen Schüler im Alter zwischen 11 und 16 Jahren verschiedene bedrohte Tierarten (u. a. den SibirischenTiger,denHumboldt-Pinguin, den Prinz-Alfred-Hirsch) kennen und erfahren dabei auch, warum diese Arten von der Ausrottung bedroht sind und was für ihren Schutz von Seiten des Zoos unternommen wird. Hier kann Fremdsprachenunterricht sehr gut mit Umweltbildung verbunden werden. Und auch das ist neu: Zwei kleine Igeltanreks können ab sofort von Kindern aus nächster Nähe betrachtet und gestreichelt werden. Anmeldungen für den Zooschulunterricht werden in der Zooverwaltung: 06341 / 137010 aufgenommen. Es sind noch Termine vor den Sommerferien frei!  red

gepasst ist. Dazu befassen sie sich intensiv mit dem Körperbau, mit den Sinnesleistungen und den Verhaltensweisen der Tiere. Tiger Igor schreitet majestätisch durch sein großes Gehege und kann von den Kindern gut betrachtet werden. „Der hat ja Augen hinten an den Ohren!“ Selbst die weißen Flecken auf der Ohrenrückseite werden von ihnen entdeckt. Während des anschließenden Unterrichtsgesprächs gibt es viel zu staunen: Der Sibirische Tiger kann bis zu 10 Metern weit springen und sogar Igeltanrek

Landaus Innenstadt & sonntags Schon ab 5 Uhr in der Frühe arbeitet Michael Mayer im backWERK. Die täglichen Vorbereitungen laufen hier in den frühen Morgenstunden auf Hochtouren. Für die Kundschaft ist sein Geschäft dann ab 7 Uhr geöffnet. Und damit ist er – noch immer! – im näheren Umkreis seines Geschäfts am zeitigsten dran. Denn das backWERK befindet sich in Landaus Fußgängerzone im Innenstadtbereich. Hier halten sich vor 7 Uhr gar nicht so viele Frühaufsteher auf. Trotzdem gilt auch bei Michael Mayer der Grundsatz: „Eine Bäckerei muss früh für die Kunden da sein. Und bei uns gilt das vor allem sonntags…“ Denn echte Frühaufsteher bleiben auch am Sonntag nicht lange in den Federn liegen. Ebenfalls um 7 Uhr öffnet deshalb das backWERK auch am Sonntag seine Türen. Übrigens: Sonntags 7 Uhr in Landau und es duftet nach frischen Brötchen: Das ist das wahre FrühaufsteherFeeling.  svs

Ein rollendes Klassenzimmer für die Kinder der Paul-Moor-Schule

Bildung auf Rädern: Jetzt wird der Unterricht an der Paul-Moor-Schule noch flexibler und vor allem bewegter.  Foto: Stadtverwaltung Landau Landau – „Alles freut sich, alles lacht“, sangen die Jungen und Mädchen der Singgruppe PaulMoor-Schule bei der Enthüllung ihres neuen Kastenwagens. Dank des mobilen Untersatzes können sich die Schüler und Lehrer auf einen flexibleren Unterricht freuen, der nicht mehr nur auf das Schulgebäude begrenzt sein wird. Das Lied hatten die Kinder extra für die Übergabe zusammen mit ihrem Klassenlehrer Heinz Hafner einstudiert. Die Freude über die Unterstützung auf vier Rädern war allen anwesenden Kin-

dern, Pädagogen, Eltern und vor allem der Schulleiterin Dorothea Kischkel anzusehen. Die Finanzierung und Unterhaltung des weißen Peugeots 307 übernimmt die Pro Humanis Humansponsoring GmbH, zusammen mit 24 Sponsoren aus Landau und Umgebung. Der neue Wagen ist nicht nur förderlich bei Klassenfahrten und Ausflügen, sondern er dient der Selbstständigkeit und der Integration, so Kischkel. Das Auto ermöglicht der Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung mehr Freiheiten in der Planung und Durchführung

anfallender Aufgaben. Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, als Vorsteher des Zweckverbandes der Paul-Moor-Schule, griff für sein Grußwort eine Zeile des von den Kindern gesungenen Liedes auf und gratulierte zum Kleinbus mit den Worten „Welch ein Feiertag“. Schlimmer betonte, wie wichtig es sei, dass Schule nicht nur drinnen stattfindet. „Kinder müssen auch raus gehen können und draußen ihre Erfahrungen machen.“ Diese moderne Art der Schule ist aufgrund des neuen Kastenwagens nun möglich. red

7

Mitten ins Schwarze Bogenschießen beim ESV Landau Landau – Traditionell war der Eisenbahner Sportverein Landau e.V. – kurz: ESV – für die Bahnangestellten und Bediensteten da. 1936 war er ein „Verein der Berufskameradschaft“. Besonders aktiv ist heute die 1966 gegründete Bogenschützenabteilung. Abteilungsleiter Harald Emanuel ist überzeugt: „Bogenschießen ist eine spannende Sportart, die viel Konzentration erfordert. Aber prinzipiell kann sie jeder erlernen.“ Extrem ruhig und hochkonzentriert hält der junge Schütze den linken Arm und zielt. Mit seiner Rechten hält er den eingespannten Pfeil gezogen. Der Bub ist gerade mal zehn. In der Schule ist er als quicklebendiges und aufgewecktes Bürschchen bekannt. Doch wenn’s ans Bogenschießen geht, wird er ganz ruhig, cool und konzentriert. Bogenschießen zählt seit 1972 zu den Olympischen Sportarten und gilt nach dem Golfen als zweitschwerster technischer Sport. Es ist für jedermann, egal welchen Alters und welcher körperlichen Voraussetzung, geeignet. „Bei uns im ESV sind mehrere Generationen vertreten“, sagt Harald Emanuel. Zwischen 8 und 63

Konzentration und Kraft ist gefragt! Bogenschießen ist spannend für Jung und Alt.  Foto: Petra Schlitter Jahren alt sind die Schützen beim ESV. Die Präzisionssportart mit dem „Olympischen Bogen“ oder „Recurvebogen“, einem technologisch hoch entwickelten Sportgerät, wirke auf Jung und Alt faszinierend. Man schießt aus verschieden Distanzen auf standarisierte Zielscheiben. Derjenige, der die höchste Ringzahl hat, gewinnt. Seit vielen Jahren kümmert sich der ESV vor allem um Neugierige, die die Kunst des Bogenschießens kennen lernen möchten. Das ist Breitensport-Prinzip. Der Verein soll für jedermann, der sich fürs

Bogenschießen interessiert, prinzipiell offen stehen. So sieht das auch der derzeitige erste Vereinsvorsitzende Hartmut Ehret aus Herxheim. Deshalb bietet der ESV immer am ersten Mittwoch im Monat die „Schnupperkurse“ an. Sie werden von Abteilungsleiter Harald Emanuel geleitet. Er gibt den Neulingen jeden ersten Mittwoch mit 4 Einheiten zu jeweils 2 Stunden erste Trainingsunterweisungen. Ort des Geschehens ist der Schießplatz bei Insheim, wobei Harald Emanuel darauf hinweist, dass ein neues Domizil im Landauer Kugelfang in Planung ist.

Schon unmittelbar nach der Gründung hatte die Abteilung Bogenschießen große Erfolge zu verzeichnen. Heute zählt sie 130 Mitglieder, darunter sind mehr als 30 Aktive, die überwiegend aus Landau und Umgebung kommen. Trainieren kann jeder aktive Bogenschütze zu jedem Zeitpunkt. Allerdings ist das alte Motto des ESV immer noch gültig, denn man pflegt die Gemeinschaft und trifft sich überwiegend Montag, Mittwoch und Freitagabend. Selbstverständlich hat der Verein auch heute Siege zu verzeichnen. So wurde beispielsweise Nina Sköries, nachdem sie sich in Kreis- und Landesmeisterschaften zu den Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatte, erst kürzlich Deutsche Meisterin ihrer Klasse in der Halle. In zahlreichen Rundenkämpfen können sich die Landauer Bogenschützen mit denen anderer Vereine messen. Darüber hinaus schießen zwei Mannschaften in der Pfalzliga, eine sogar in der Oberliga, das ist die höchste Klasse des pfälzischen Sportschützenbundes.  Infos: www.esv-landau-pfalz.de Kontakt: harald.emanuel@t-online.de

Vinzentius-Krankenhaus Landau bietet neue Veranstaltungsreihe Mit „Vinzentius am Markt“ professionelle medizinische Fachvorträge für jedermann Landau – Das VinzentiusKrankenhaus bietet allen Interessierten einen Einblick ins medizinische Leistungsspektrum. „Vinzentius am Markt“ heißt die Veranstaltungsreihe im Alten Kaufhaus Landau mit verschiedenen Fachvorträgen. Unter anderem erfahren Besucher hier auch, wie man Schlaganfällen vorbeugen kann. Chefärzte des VinzentiusKrankenhauses stellen allen Gesundheitsinteressierten in Landau und der Region eine breite Auswahl an Themen in allgemein verständlicher Form vor. Nach jedem Vortrag können die Zuhörer ihre Fragen stellen und in einem persönlichen Gespräch die Referenten kennen lernen. Alle Gäste sind anschließend zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Der Eintritt ist frei. Unter dem Motto „Medizin zum Anfassen“ plant das Vinzentius Krankenhaus Landau eine hochwertige Veranstaltungsreihe mit einem neuartigen Konzept. Die Idee ist, nicht wie üblich zu Veranstaltungen in die eigenen Räumlichkeiten einzuladen, sondern selbst dorthin zu gehen, wo die Menschen sich aufhalten: im Zentrum der Stadt. Und zwar zu einer Zeit, die die meisten von ihnen frei gestalten können.

Die Themen im Überblick: 12. Juni 2010 Gemeinsam für Mutter und Kind: Ihre Geburt im Landauer Perinatalzentrum Chefarzt Dr. med. Bernd-Dieter Stutz Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Chefarzt Dr. med. Jürgen Bensch Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde 21. August 2010 Beschwerden am Kniegelenk – Was tun? Chefarzt Dr. med. Werner Jung Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin

Vinzentius-Krankenhaus in Landau.  „Deshalb haben wir geplant, an fünf Samstagen direkt am Markt zur klassischen Einkaufszeit ein medizinisches Forum zu schaffen, das neben informativen Elementen auch die Möglichkeiten einer Frageund Diskussionsrunde sowie eines persönlichen Austauschs mit Medizinern enthält“, erklärt der Kaufmännische Direktor Ludger Meier. Ziel ist, neueste medizinische Kenntnisse in attraktiver Form darzustellen, Ängste und Hemmschwellen abzubauen, aber auch einen Dialog zwischen

Foto: Archiv

Ärzten und Bürgern zu schaffen. „Wir sehen mit Vinzentius am Markt eine gute Chance, Vorsorgemöglichkeiten aufzuzeigen, moderne Therapien vorzustellen und damit einen Beitrag für die Gesundheit der Menschen in Landau und Umgebung zu leisten“, so Dr. Joachim Gilly, der stellvertretende Kaufmännische Direktor. Insgesamt fünf Mal lädt das Vinzentius-Krankenhaus 2010 ins Alte Kaufhaus ein. Alle Veranstaltungen finden samstags von 11-12 Uhr statt.

18. September 2010 Viszeralmedizin – Kooperation im Bauchzentrum Chefarzt Dr. med. Werthmann Klinik für Allgemein, Viszeralund Gefäßchirurgie Chefarzt Prof. Dr. med. Ulrich Karbach Medizinische Klinik I, Gastroenterologie, Hepatologie, HämatoOnkologie, Diabetologie 2. Oktober 2010 Arteriosklerose und Schaufensterkrankheit – Gefäßmedizin aktuell Chefarzt Dr. med. Helmut Klempt Medizinische Klinik II, Allgemeine und Invasive Kardiologie Chefarzt Dr. med. Klaus-Maria Werthmann Klinik für Allgemein, Viszeralund Gefäßchirurgie

v‰‰ˆ‘…„†‹ên…o

~ˆ•Žˆ˜Š‹„‘‡ˆê¾êz†‹4•‰‡Œˆ‘–— ~Œ•ê–†‹4•‰ˆ‘ê~ˆ•Žˆ˜Šˆê‰Q•ê‡Œˆêo’¾ê˜‘‡êtˆ—„™ˆ•„•…ˆŒ—˜‘Š® ìêr•ˆŒ––4Šˆ…4——ˆ•êot±êj}±êozz ìêi’‹•ˆ•±êm•4–ˆ•±êtˆ––ˆ• ìêo’…ˆê¾±êz—„‘ê¾±êo„†Žˆ•ê¾ê˜‘‡êw„“Œˆ•ˆ––ˆ• ìêi„‘‡–4Šˆ‘ ìêi„˜ˆ•‘–4ŠˆŽˆ——ˆ‘ꘑ‡êm•4–Žˆ——ˆ‘ ìêkŒ„„‘—ê¾ê~ˆ•Žˆ˜Šˆ h˜‰êh‘‰•„Šˆ® ìê{ˆ†‹‘Œ–†‹ˆêiˆ•„—˜‘Šê™’•êv•—êêê êêêêìêh…‹’ê¾ê˜‘‡êi•Œ‘Š–ˆ•™Œ†ˆ

zˆŒ—êQ…ˆ•ê£ªêq„‹•ˆ‘êw„•—‘ˆ•ê‰Q•êw•’‰Œ–ꘑ‡êoˆŒšˆ•Žˆ•

p‘—ˆ•“„•Žê¥êìꧦ¨§§êv‰‰ˆ‘…„†‹ {ˆ®êªê¦£ê¤¨ê¾ê©¡ê©ªê©¥êìêm„›®ê¥¢ê¥¨ ššš­•’Œ’‰‰ˆ‘…„†‹­‡ˆêìꌑ‰’Í•’Œ’‰‰ˆ‘…„†‹­‡ˆ

8 - AnzeigeN www.

Hinkelbein-Baumpflege

.de

Baumfällarbeiten • Fassadenanstriche • Innenanstriche • Verputzarbeiten • Wärmedämmsysteme (Innen & Außen) • Tapezierarbeiten • Betoninstandsetzung (SIVV-Schein) • Bodenbeschichtungen (Keller, Garagen, Balkone etc.) • Schimmelbekämpfung

• Abschirmung gegen Elektrosmog (Mobilfunkwellen...) • Schimmelbekämpfung • Bauwerksabdichtung (Innen & Außen) Gesundes Raumklima durch: • Lehmputze • Lehmfarben • Kalkputze • Ökologische Farben

MB-Elektroanlagen Markus Bertges Elektromeister

Sicher & schnell, speziell ausgebildete Baumkletterer, Hebebühne verfügbar, eigener Häcksler!

Wurzelstockfräsung Unverbindliche Beratung vor Ort!

Telefon: Mobilfunk:

06347/60 80 830 0171/21 42 318

Klingbachstraße 20 76829 Landau Tel: 06341 144762 Fax: 06341 283327 Mobil: 0172 7567922

Sascha Hinkelbein Forstwirt Untere Hauptstr. 30 67363 Lustadt

Haus und Garten

Thomas-Nast-Straße 36 · 76829 Landau Telefon 0 63 41 / 96 96 03 · Fax 0 63 41 / 14 66 83 eMail j-beisel@t-online.de

Schön schlau beim Dachausbau Wohnraum schaffen in der obersten Etage

Xaver Kipper

Installateur- und Heizungsbau-Meister

Auf der Stirn 2 76865 Insheim

durch e

Tel.: 06341-890917 Fax: 06341-890918

xaver.kipper@t-online.de www.xaver-kipper.de

IDEAL schnelle ,

infache

AGE -MONT T S B L E

S

Kostenersparnis bei Renovierung und Neubau ROSTFREIER EDELSTAHL

für Geländer, Balkone, Absperrungen, Treppen, Möbel...

STICK-IT Deutschland Speiertsgasse 23 • 76863 Herxheim Tel: 07276 / 987 160 • Fax 07276 / 987 158 info@stick-it.de • www.stick-it.de

In einem Dachboden steckt mehr als nur eine Abstell- oder gar Rumpelkammer! Wer den Mut, die Energie und das Geld aufbringt, seinen Dachboden auszubauen, schafft sich in der obersten Etage unter den Dachziegeln zusätzlichen Wohnraum. Oftmals haben die dort neu gewonnenen Räume ihren ganz eigenen Charme, auf den die Hauseigentümer später ungemein stolz sein können. Doch bevor man sich ans Werkeln macht, sollte man einige wesentliche Dinge vorher planen und berücksichtigen. Zu allererst muss man beim Dachausbau die Bedingungen des Gesetzgebers beachten. Man muss sich etwa mit dem „Antrag auf Nutzungsänderung“ befassen oder sich vorab über die „Bestimmungen von Wärmedämmwerten“ informieren. Diese und ähnliche Vorschriften müssen beim Dachausbau eingehalten werden. Am besten erkundigt man sich deshalb schon vor Planungsbeginn beim zuständigen Bauamt über die baurechtlichen Voraussetzungen für das Ausbauvorha-

von Vorteil. Dann benötigt man einen zusätzlichen Wasseranschluss. Wie sieht es mit einer Küche aus? Eventuell wird der Raum später einmal vermietet. Dann wäre eine Kochnische mit Geschirrspülautomat das mindeste. Also: Wasserleitungen und Abwassersystem sollte man bei der Planung von Anfang an mitberücksichtigen.

 ben. Das kann zunächst formlos geschehen.EsistnichtjedemDachausbau zwingend eine amtliche Genehmigung nötig. Die Genehmigungspflichten hängen nämlich vom Umfang der Bauvorhaben ab. Die wichtigste Frage beim Dachausbau ist eine persönliche Frage: Was versprechen Sie sich vom Ausbau der Top-Po-

Foto: Hornbach sition Ihres Hauses? Falls Sie schlichtweg neuen, gemütlichen Platz für neuen Wohnraum schaffen wollen, müssen Sie sich zum Beispiel keine Gedanken über neu zu verlegende Wasserleitungen machen. Wenn aber in dem „Dachzimmer“ später einmal die erwachsenen Kinder wohnen sollen, wäre ein separates WC oder Bad

Kosten- und Lageplan Man erstellt vom Dachbodenraum eine Zeichnung. Sie gibt einem die beste Übersicht über die Raumaufteilung. In diesen Plan werden nicht nur Fenster und Türen, sondern auch Heizung, Wasseranschlüsse, Steckdosen und Stromleitungen eingezeichnet. In einer separaten Liste stellt man nun sämtliche Materialien zusammen, die beim Dachausbau verwendet werden sollen. Ähnlich wie beim Kochrezept schätzt man auch die Mengen ab, die benötigt werden. Zudem sollte man

Matthias Halde

Schreinerarbeiten aller Art

Wir sind stets für Sie da... In Beratung, Planung, Besorgung und Ausführung Birkenstraße 6 76857 Waldrohrbach Tel.: 06346 / 69 83 14 Fax: 06346 / 69 83 38 Mobil: 0151 / 122 750 58

Verputzarbeiten Malerarbeiten Stuckateurarbeiten Betonsanierung

Gipser-, Stuckateur- und Malermeisterbetrieb

Estrichverlegung

76829 Landau-Mörzheim · Göcklinger Weg 3 · Am Großgarten 3

Trockenbau

Telefon (0 63 41) 3 18 29 / 3 81 70 · Telefax (0 63 41) 3 39 88 / 3 81 71 7

Gerüstbau

Internet: www.kuntzundsohn.de

9

- AnzeigeN ®

Wir machen fast alles

er Dauer d n e ib le b n o .v .. ll Schne fach nach in e ie S n e g a fr .. preiswert.

••• (im • • Umkreis • •• •• • von • • •15• km •• LD•keine • • • • um • • •• • • ••Anfahrtskosten) • ••• • • • •• • •

Haus und Garten eine weitere Liste anfertigen, die genau abwägt, welche Arbeiten man in Eigenleistung erbringen kann (und will…) und für welche Aufgaben man unbedingt Handwerker bestellen muss. Erst mittels dieser beiden Listen und der Zeichnung lassen sich ernsthaft die Kosten abschätzen, die der Dachausbau mit sich bringen wird. Die ungeliebte Dachschräge Das A und O beim Dachausbau sind die Isolation und Dämmung des Daches. Die Dachschrägen müssen mit entsprechenden Materialien „gefüllt“ werden. Hierzu lassen sich etwa 100 mm-Hartschaumplatten (z.B. „Styropor“) verwenden, die einfach zwischen die Sparren geklemmt werden. Man kann auch die so genannte

Rockwool oder (gelbfarbene) Steinwolle verwenden. Beide Materialien sind hervorragend zur Dämmung geeignet. Diese Dämmung ergänzt man mit Mineralwollplatten, die eventuell 30 mm dicken Platten werden auf die Dämmungsmaterialien aufgesetzt und ebenfalls zwischen die Dachlattenkonstruktion eingesetzt. Die Dämmung wird jetzt noch mit einer Dampfsperre aus Folie überzogen. Die Dampfsperre wird so über der kompletten Dämmung befestigt, dass sie an den Stößen überlappt. Luftlöcher lassen sich vermeiden, indem man die Nahtstellen mit einem speziellen Dichtband verklebt. Die Dampfsperren sind Folien aus Kunststoff oder Aluminium, die man auf den Innenseiten von Außenwänden oder eben Dächern anbringt. Sie

verhindern, dass feuchte Raumluft in diese Bauteile eindringt. Die Luftfeuchte würde sich nämlich in den kälteren Bereichen im Innendach als Kondenswasser niederschlagen. Dann würde das Dach durch Feuchte stocken. Für das Haus insgesamt kann ein Dachausbau auch eine Chance zur energieeffizienten Modernisierung sein. Manche alte Dächer sind nämlich nur unzureichend bis gar nicht gedämmt. Auf diese Weise lassen sich in einem Haus nach Dachausbau Heizkosten sparen. Umgekehrt schützt die Dachdämmung in Sommer vor Überhitzung. Für die zum Ausbau verwendeten Materialien müssen die Brandschutzvorschriften beachtet werden. Daraus können sich auch Anforderungen an

Fluchtwege oder Vorkehrungen zum Rauchschutz im Treppenhaus ergeben. Übrigens: Wird Ihr Dach durch den Ausbau zum Vollgeschoss, ist zu beachten, dass bei fünf Vollgeschossen ein Aufzug erforderlich wird. Mit oder ohne Gaube? Es braucht meistens keine Baugenehmigungen für einen Dachausbau, wenn es sich beim Vorhaben um eine Erweiterung einer bestehenden Wohnung ins Dachgeschoss hinein handelt. Soll dort aber ein Dachfenster, d.h. eine Gaube eingebaut werden, so muss in aller Regel das Bauamt zustimmen. Hier reicht allerdings nicht mehr ein formloses Anschreiben. Ein Architekt oder Bauvorlageberechtigter muss einen Bauantrag erstellen und beim Amt einreichen. red

Landauer Parkanlagen erleben Öffentliche Führungen durchs Grün der Stadt Landau bietet öffentliche fachkundige Führungen durch seine einzigartige Parklandschaft an. Dazu lädt Frank Hetzer ein. Der ehemalige Leiter der Landauer Grünflächenabteilung bietet im Frühsommer einen etwa 3-stündigen Rundgang an. Man kommt dabei vorbei am Goethe-

Savoyen-Park, am Schillerpark und Nordpark, am Deutschen Tor und am Kreuzgarten der Augustinerkirche. Bei dieser Gelegenheit gibt es Infos über die Vergangenheit der „Gartenstadt“ Landau. Auch Zukunftsfragen werden erörtert: Wie umfangreich ist Landaus Baumbestand?  red

home cinema concept Wohnraumbeschallung – HiFi – TV – Beamer-Verleih Ludwigstr. 25 b, 76879 Ottersheim, Tel.: 06348/610645 www.hifi-doktor.de

info

Treffpunkt: Freitag, den 18. Juni 2010 und Freitag, den 16. Juli 2010 jeweils 15 Uhr an der Einfahrt „Parkplatz Westbahnhof“. Auskunft gibt auch das Büro für Tourismus Landau, Tel: 06341-138301.

NACHTSCHWÄRMER Hallo Leute, jetzt läuft der wunderbare Mo-

nat Mai! Geht auf www.deinQuickie.de! Steigt bei Euch eine Party? Habt Ihr Veranstaltungen, zu denen Ihr einladen wollt? Dann tragt Eure Termine doch einfach auf DEINQUICKIE.DE ein! Klickt Euch mit den Fingerchen auf Euren Mäuschen ins QuickieParty-Land. Schaut Euch den Veranstaltungskalender an. Einfacher geht’s nimmer. Dort könnt Ihr auch Partybilder hochladen. Motto: Sehen und gesehen werden. Vorausgesetzt, die Party war toll…

gehören zu den Groovigsten, aber auch den Hippesten. Dieser Sound hat vor allem das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends bestimmt. Ob das auch die nächsten zehn Jahre so bleiben wird? Wer weiß, wer weiß… Abtanzen. Spaß haben! Eintritt: Schlappe 7 Euro.

Colosseum: Fr, 28.05.10, ab 19 Uhr bzw. 22 Uhr MASH REVIVAL (ab 18 Jahren)

Colosseum: Fr, 21.05.10, ab 19 Uhr SPARZANA - live Das ist Heavy Metal, so wie er heute sein muss. Zeitgemäß schwermetallig. In Europa haben sich die vier Herren einen Namen gemacht, der weit über eine eingeschworene Heavy-Gemeinschaft hinausreicht. SPARZANA bietet besten Heavy-Sound. Die Band aus Schweden macht auf ihrer Deutschlandtournee auch im Colosseum in Landau Station. Hingehen! Head bangen! Heftig, heftig. SPARZANA live zu erleben, ist ein Erlebnis.

DAS HAUS/Südstern Sa, 15.05.10, Einlass 20:00 Uhr, Beginn 21:00 Uhr Plan B

In Erinnerung an die gute, alte MASH Zeit soll dieses einmalige Event weiterleben. MASH „lives now“ im COLOSSEUM! Das Motto, das alles erklärt: Die Legende lebt weiter. Elvis lebt, äh… MASH lebt! Eintritt: 5 Euro.

Voodoo Club Landau Sa, 22.05.10, Beginn: 21 Uhr David Puentez – United House (ab 18 Jahren)

Plan B. Dritte Runde der neuen Event-Reihe. Zuerst wird LIVE gerockt, dann werden die Musiker zu DJs und die Partycrew feiert die ganze Nacht. Diesmal mit Markus Kavkas MTV Newcomer der Woche: Dear Lament mit Indie Alternative aus Köln zusammen mit den Mainzer Ohrwurmgaranten Sugar From Soul und den Landauer Indie-Boys The Clint Eastwoods . Highlightalarm! Unkostenbeitrag 5 Euro. Weißenburger Str. 30

Katapult Sa, 22.05.10, 22 Uhr LautLeise Jenseits von Schubladendenken zelebriert das DJ-Duo LAUTLEISE elektronische Musik, die Herz und Tanzbein bewegt. Ihr Spiel mit Gegensätzen Überzeugt auf eine ganz besondere Art und Weise. Harte, treibende Beats

Colosseum: Sa, 15.05.10, ab 19 Uhr bzw. 22 Uhr Fast Forward präsentiert den DJ Phace & MC Temper

Hier muss man nicht viel erklären. Das ist Musik, die geht super ab und die tanzenden Leute mit dazu. DJ Phace & MC Temper

Betsch mit guter Beschallung. Mit der neuen exklusiven Eventreihe „UNITED HOUSE” wird im Voodoo Club Musikliebhabern fein abgestimmte Housemusic der Extraklasse geboten. Weltweit namhafte Stars werden zu den Events gebeten, welche die Gäste mit stilvollem elektrisierendem Beat durch die Nacht begleiten. In glamourösen Hauch gehüllt, und mit einer hoch aufwendigen Lichttechnik, wird der Club in seinem ganzen Glanz erstrahlen. Entspannen Sie sich alleine oder mit Freunden und tanken Sie Energie, um den Stress des Alltags zu vergessen. Lounge, Clubbing, Wohlfühlen und nie mehr vergessen! „UNITED HOUSE“, die neue Eventreihe mit unbeschreiblichem Flair!

Tanzen, glücklich sein und Bewegungsdrang ablassen – und das auf zwei Dancefloors! Das bietet der Voodoo Club. Diesmal legt auf dem First Floor auf: David Puentez mit Unterstützung durch Denny Delano. Auf dem Second Floor versorgt Sie David

In Zusammenarbeit mit

gemixt mit klangvollen HouseRhythmen und dazu das kleine Etwas, dass nur die beiden auftischen können. Fertig ist der perfekte Soundcocktail. Betrachtet man ihre Wurzeln, findet man einen gemeinsamen Ursprung im Mannheimer milk Club Anfang der Neunziger. Es entwickelte sich die Faszination und Begeisterung für die elektronische Musik zu einem Bedürfnis, selbst mit dieser zu experimentieren und zu spielen. Nach einigen Jahren hatten sie dann beide ihren eigenen, aber doch sehr ungleichen Weg gefunden. So verfiel der eine der Leidenschaft klangvoller House-Rhythmen und der andere der Hingabe harter treibender Techno-Beats. Ende 2005 wurde dann LAUTLEISE aus der Taufe gehoben! Eintritt: 10,- Euro. Lachener Strasse 4345 in 67433 Neustadt.

MWS Fr. 21.05.2010, ab 20 Uhr

warten gibt es – egal ob neu oder Classic – querbeet das Feinste in Sachen Hip-Hop, Funk, Reggae, RnB, Electro und was sonst so rockt gepaart mit einer starken Brise Live-Rap – und das von niemand geringeren als den Königen in Sachen deutscher HipHop höchstpersönlich! Jedoch ganz und gar nicht nur was für Hip Hop Fans!!! Eintritt Abendkasse: 15,- Euro. Vorverkauf: 12,- Euro MWS - Musikwerkstatt Neustadt. Lachener Strasse 43-45 in 67433 Neustadt.

Vivo Oro So ; 23.05.10, ab 21 Uhr HOUSE SESSION DELUXE

ABSOLUTE BEGINNER SOUNDSYSTEM aka DENYO & DJ MAD Die Beginner gehören zu den erfolgreichsten Hip-Hop-Combos Deutschlands. Ihr Alben-Erstling Bambule aus den späten 90ern mit Hits wie Liebeslied, Hammerhart oder Rock On gehört in jede gute Plattensammlung. Zwei Helden der Hip-Hop Gegenwart, die nicht nur durch ihre Bühnenpräsenz, sondern durch extrem gute Skills auffallen und gefallen. Die Reime sind mächtig und die Rhythmen kräftig. Zu er-

DJ Eric de luxe präsentiert hier die besten, luxuriösesten Beats seiner aktuellen Single „Communication“. Das ist eine Session, die die Turntables in Wallung versetzen! Und das tanzende Publikum sowieso. Hingehen. Mittanzen. Glücklich sein. Vivo Oro, Pirmasenserstraße 47, 66994 Dahn.

11

Energie Plus Alternativen

• Innovationen • Traditionen

Keine Stromfresser mehr kaufen Wieviel Strom verbraucht eigentlich Ihr Kßhlschrank? Einige hundert Euro lassen sich jährlich sparen, wenn man einen Strom fressenden Kßhlschrank gegen ein anspruchsloseres Modell austauscht. Geräte der Effizienzklasse A sind am sparsamsten, die Effizienzklasse G hat hingegen den hÜchsten Verbrauch. Erfreulicherweise haben mittlerweile fast alle Kßhl- und Gefriergeräte die Energieeffizienzklasse A. Aber es geht noch besser. Klasse A+ verbraucht ca. 25 Prozent und Klasse A++ ca. 50 Prozent weniger

Strom als Geräte der Energieeffizienzklasse A. Leider sind Energieinformationen insbesondere fßr Computer und Unterhaltungselektronik oft schwer zu finden. Bei den Flachbildschirmfernsehern zum Beispiel verbrauchen Plasmageräte zum Teil mehr als doppelt so viel Strom wie LCD-Fernseher. Das Stromsparen dient nicht nur der Umwelt. Wer weniger Energie rausschleudert, hat am Ende auch im eigenen Geldbeutel etwas mehr.  red

Ă–kologischer FuĂ&#x;abdruck Mach’s halt nach, mach’s nachhaltig

Landau – Die einen essen kiloweise Rindfleisch. Die anderen sind Vegetarier. Manche lassen im Winter ihre Fenster sperrangelweit offen. Andere heizen nur bei Minusgraden. Die einen fahren kilometerweit mit dem Auto, um ins Kino zu gehen. Die anderen sitzen vor der Glotze daheim... Die einen vertun mit ihrem Lebensstil unnĂśtig Energie, die anderen leben sparsamer. Jeder Mensch hinterlässt in seinem Leben einen Ăśkologischen FuĂ&#x;abdruck: Je nachdem, wie man sich ernährt, wie man wohnt, konsumiert oder sich fortbewegt. Es lässt sich immer eine Bilanz ziehen, ob man die natĂźrlichen Energieressourcen sinnvoll genutzt oder sinnlos verschwendet hat. Studenten der Universität Landau haben den „Tag zur Nachhaltigkeit“ ins Leben gerufen. Sie wollen bei diesem Aktionstag 2010 den Ăśkologischen FuĂ&#x;abdruck des Einzelnen thematisieren. Auf dem Landauer Marktplatz gibt’s dazu ein buntes Programm fĂźr Kinder und Erwachsene. An verschiedenen Stationen kann man Neues erfahren oder einfach dem BĂźhnenprogramm zuhĂśren.

info Tag zur Nachhaltigkeit Wo: Marktplatz Landau Wann: 16. Mai 2010, ab 10 Uhr Der Tag zur Nachhaltigkeit lockt mit vielen Aktionen. Er will die Sensibilität fĂźr das Thema Nachhaltigkeit wecken. „Zukunft denken - Nachhaltig handeln“ - lautet dann auch das Motto, auf das sich die Organisatoren verständigt haben. Eine wesentliche Botschaft der engagierten UmweltschĂźtzer ist, dass man, um „klimaneutral“ zu leben, nicht zwingend auf Dinge verzichten muss. „Es geht auch ohne Verzicht und Enthaltsamkeit“ heiĂ&#x;t etwa ein Projekt der UmweltschĂźtzer. Es soll zeigen, dass durch eine unkomplizierte Ă„nderung des Konsum- und Wohnverhaltens der Lebensstil finanziell und gesundheitlich sogar gewinnbringend sein kann. „Viele Leute kĂśnnen mit dem Begriff ,Nachhaltigkeit’ nicht wirk-

steln, Butter schĂźtteln und Naturkosmetik herstellen stehen ebenso auf dem Programm wie die MĂśglichkeit, sich an einer Kletterwand auszuprobieren, eine FĂźhlstrecke zu durchlaufen oder Elektromobile Probe zu fahren. Ăœber 35 Programmpunkte werden von Studierenden, Ehrenamtlichen, Vereinen und Unternehmen angeboten. Das Organisationsteam, das aus acht bis zehn Kernmitgliedern besteht, wird an diesem Tag von etwa 50 weiteren Studenten unterstĂźtzt. Ergänzt wird das Angebot durch lich etwas anfangen“, so der Bei- ein interessantes BĂźhnenprogeordnete und Umweltdezernent gramm mit Musik, Unterhaltung Rudi Klemm. „An diesem Tag und Gewinnspiel. kĂśnnen die Besucher erleben, was Nachhaltigkeit ist.“ Durchgehend von 10 bis 21 Uhr Das studentische Organisati- bietet die BĂźhne Live-Musik, onsteam der Fachschaft des Insti- Show-Vorträge und eine Verlotuts fĂźr Umweltwissenschaften sung. Um daran teilnehmen zu unter der Leitung von Hannes kĂśnnen, mĂźssen die Besucher Gaschnik hat ein Programm aus- Stempel an den einzelnen Stängearbeitet, das sich sehen lassen den sammeln. kann. Nach einer Vorlauf- und Or- „Wir erhalten fĂźr die Organisation ganisationszeit von eineinhalb dieses Tages keinen Schein an der Jahren ist es gelungen, interes- Uni“, erläutert Gaschnik das ehsante und vielfältige Aktivitäten renamtliche Engagement. „Wir mit Information zu verbinden. machen das neben unserem StuUnterstĂźtzt wurden die Studie- dium.“ Es liegen viele Hoffnungen renden der Universität Koblenz- in diesem Tag. Man habe sich zur Landau durch die Lokale Agenda Umsetzung des Konzeptes spezider Stadtverwaltung. ell fĂźr die Universitätsstadt entVerschiedene Stationen und Erleb- schieden. „Denn wir wollten die nisstände zu den Lebensbereichen Probleme vor der eigenen HaustĂźr Wohnen, Ernährung, Mobilität lĂśsen“, so Gaschnik. Das Konzept und Konsum wie zum Beispiel En- solle sich in den kommenden Jahergiespar-, Wassersparparcours, ren weiterentwickeln, denn Ernährungspfad oder Probefahrten „Nachhaltigkeit hat viele Gesichmit dem E-Mobility sollen GroĂ&#x; ter.“ und Klein in ihren Bann ziehen. „Ich finde es prima, dass die Uni Die einzelnen Stationen sind auf so etwas auf die Beine stellt“, so verschiedene Alters- und Gesell- Klemm anerkennend. „Das vielschaftsgruppen abgestimmt, um fältige und hochkarätige ProNachhaltigkeit nach Vorkenntnis- gramm sowie das langfristige, sen und Interesse mit allen Sinnen auĂ&#x;ergewĂśhnliche Engagement erlebbar zu machen. spricht fĂźr die Ernsthaftigkeit des Windräder und Holzschmuck ba- Projekts.“  red

GerĂźstbauarbeiten Fassadenreinigung Fassadenanstriche Wärmedämmsysteme Tapezierarbeiten Lackierarbeiten Trockenausbau Innen- und AuĂ&#x;enputze Altbausanierung

BĂźro: Berwartsteinstr. 26, 76855 Annweiler Telefon 06346-3305, Telefax 06346-1305 Mobil 0172-8751786

Sanierputze

Werkstatt: In den Bruchwiesen 1, 76855 Annweiler

           ! "#$ 

    %&'

 "          " ( (       

alte Eisenbahnzugmaschine

Stadt und Provinz in Spanien

kosmetisches Mittel (2W.)

Autoabgasreiniger (Kurzw.)

12

Eierspeise

Regierungssitz Boliviens (2W.)

Ausruf

Kloß aus Hackfleisch

Dichter

auf der wenigs- Nutztiere Wissen Stelle, augen- tens, den- der Land- aneignen wirtschaft blicklich noch

5

10

Rätselecke Begattung bei Tieren

Rinderwahnsinn (Abk.)

Weise, brit. Gewohn- Jagdhund heit

Köhlerhaufen

röm. Unterkleid

Abk.: rund

erkenHandlung, witzige nender UnterFilmVerstand nehmung szene

Durchlocher, Spicknadel

13

frühere russ. Raumstation Vorname des Regisseurs Brooks

- Anzeige -

Steuer & Recht 4

ostfriesischer Blödelbarde

Regel-

große Eule

Bildschirmtyp (Abk.)

schweiz.: verstoß Berg(Sport) weide

Zugverspätungen Tagesanbruch

ohne Hunger

Schlankheitsdiät

16

kosmet. Hautbehandlung

Stück von einem Ganzen

Wer von uns hat sich noch nicht geär- Im Nahverkehr kann man bei einer 4 Mathe.: Maß der GartenBeRinderWeise, röm. erkenHandlung, RegelschwerMehrgert? Man plant eine Zugfahrt, denkt, Köhlerbrit. Abk.: große Laut- absehbaren Verspätung von 20 Minubaufällig fachgattung wahnsinn haufen Gewohn- JagdhundNachUnter- nender Unterverstoß stärke betrieb rund Eule Jägerrichtenugs. für: engl. produkt bei Tieren (Abk.) heit kleid Verstand nehmung (Sport) das Auto bleibt stehen und was pasten einen anderen Zug nutzen auch rucksack agentur heran Artikel siert? Wir stehen ungeplant auf ungeNadel- vom Fernverkehr, nachts bei Verspäkleine 7 3 der DDR baum Brücke Schlankmütlichen Bahnhöfen, sitzen in Zütungen von mindestens 1 60 Minuten heitsdiät chem. 4 gen, erreichen Anschlusszüge nicht sogar jedes Verkehrsmittel also auch Element Nach(Ir) oder noch schlimmer: stehen nachts ein Taxi – das gilt auch, wenn der letzJägerrichtenugs. für: engl. 17 18 rucksack agentur heran Artikel tiefirgendwo und kommen nicht weiter. te Zug ausfällt – bis zu einem Betrag griech. Zart-, Farb7 3 liegende sehrder DDR EvangeGliedMutter Teil der Staat der eine der zeichenVorsilbe: Blutadernvon 80 Euro. Feinfeucht, Auf der Anzeigetafel steht, vom Commaßen Jesu Woche USA list Musen gerät LandLuft gefühl chem. triefend 6 schaft Element puter lapidar angezeigt: „ZugverspäInt. Luft(Ir) fahrtAbk.: betung“. verband Wichtig ist allerdings: treffend Funkital.: tief14 (Abk.) sehr • Lassen sie sich schon im verspäteWas viele nicht wissen: Schon im letzzubehör nichts Teil der Staat der Evangeeine der liegende Zubehörfeucht, 9 Woche USA list Musen LandWasserAbk.: Speiseteil, Son-ten Jahr ist ein Fahrgastgesetz in ten Zug oder im Bahnhof die Vertriefend 6 schaft Straße strudel eistorte derausstattungKraft getreten. spätung oder den Ausfall des Zuges heranital. US-GoldFunkital.: Fabelkommen NussArtikel Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer erbestätigen. schatzzubehör nichts name des depot konfekt 9 Wolfes • Bezahlen muss nur das Eisenbahnhalten unter bestimmten Vorausset6 2 12 (Fort...) Bundesspan. altgriech. staat in Denkzungen eine Entschädigung in Form unternehmen, bei dem Sie die heranital. Ausruf: RollMarktschrift Prüfung Mittelvorhang hurra!, kommen Artikel von Geld, wenn der Zug ausfällt oder Fahrkarte gekauft haben. platz (Kw.) bravo! 3 8 11 europa Abk.: • Teilen sie dem Unternehmen mit, sich verspätet. Im Fernverkehr gilt: BundesBestänZuruf an polyaltgriech. staat in DenkSchluss, großes Straßenseem.: Verkehrsdigkeit Pferde: Aus Ansehen nesischeverkehrsAb 60 Minuten Verspätung am Zielort ob sie die Entschädigung als GeldMarktschrift (veralt.) Halt! Schiffsmittel Mittelplatz (Kw.) Insel- ordnung 11(Kw.) europa junge bekommt der Fahrgast 25% des Fahrauszahlung haben wollen. Wenn gruppe 'Mutter Bergstock engl. polyder bei St. Minuten 50% Männerseem.: Verkehrspreises, ab 120 des Fahrder Anspruch berechtigt ist, muss span. nesische Moritz kurzname 6. Schiffsmittel Armen' † LotterieNationalInselpreises zurück. Bei Verspätungen von das Unternehmen Ihnen innerhalb junge (Kw.) EigenbePräsident Rathenaustraße 29 – 31 gruppe schein held Gestalt der USA zeich63263 Neu-Isenburg mehr als 60 Min kann man sogar auf eines Monats nach Einreichung bei Erich span. (2W.) nung der 6. Kästner LotterieNationalTel. (0 6102) 2 92-22 02 11 9 19 Eskimos eine kostenlose Hotelübernachtung Ihres Antrags die Entschädigung Energie, FrauenPräsident schein held derLaubUSA www.dzni.de EntunterMotto (2W.) bestehen, wenn eine Übernachtung bezahlen. wörtlich, baum schlos- kleidung einer Diät mündlich Energie, Frauen(Abk.) 5 senheit (engl.) erforderlich wird. Barbara Vock-Weber 7 Kompetenz in Sachen Druck LaubEntunterbaum

Hilfsprogramm (EDV) Hilfspro-

5 Schlimmes

gramm (EDV)

internat.

Schlimmes

1

dänische Metallstift

mit dem

mit dem Hund ... Hund ... gehen gehen

Helligkeit

Helligkeit

12

Teil des

vielvieläugiger äugiger Riese

10

Riese

2

2

roter roter Umhang Umhang des Toreros des

10 Ruhe-

lat.: Friede

lat.: Friede

ugs.: nein

ugs.: nein

Körpers

Großstadt in Indien

Wortlaut

Großstadt in Indien

1

1

8

Wortlaut

8

2

3

2

4

5

3

6

4

5

7

6

8

7

9

10

8

11

9

Sudoku

12 S A R A G O S S A

S P I E G E L E I

M

K A T

3 8 7 9 5 3 8 7 1 3 6 2 6 H A N D G E L 2L E6 A 1 A S I A R G U S C 9 N O E S C H D E L H I 6T

10

Medium

4

7

4 7 6

5 E N K R 8 R9 A P A 1 L A F E 9X T

4 9 4 2

9

7 6 9 1 3

4 7

3 8 4 9 2 7 5 1 6

3 4 6 2

8

Medium

6 7 1

Mit Verspätungen bei der Bahn ist es ein bisschen wie mit dem Wetter. Es 8 9 Tem-10 gibt6gefühlte7 und tatsächliche peraturen. Ebenso gibt es gefühlte und tatsächliche Verspätung. Die Bahn, also die DB AG, sagt von sich, dass ihre Pünktlichkeit über 90 Prozent liege. Seit Jahren sei der Nahund Fernverkehr also verlässlich in punkto Pünktlichkeit. Genaue Zahlen gibt die Bahn aber nicht bekannt. Die Stiftung Warentest hatte einmal im Oktober 2007 eine Untersuchung durchgeführt und die Ergebnisse veröffentlicht: „Rund vier von zehn Fernzügen kommen zu spät.“ Die Bahn reagierte damals empört und wies die Ergebnisse als nicht repräsentativ zurück. Es gibt eine InternetInitiative unter dasBahnblog.de. Hier werden die Abfahrtzeiten von Zügen

an 50 ausgewählten Bahnhöfen abgerufen, gespeichert und ausgewertet. 11 12 Zugnummer, 13 14 Erfasst werden die die planmäßige Abfahrtzeit, der Zielbahnhof, die Verspätung und der Verspätungsgrund, falls angegeben. Bis Ende März 2009 wurden über 340.000 Zugverbindungen erfasst. Und danach haben im Fernverkehr rund 20 % der IC- und ICE-Züge um fünf Minuten Verspätung - oder mehr. Über 7 % der ICEs kommen mehr als 15 Minuten zu spät. Viele Fernreisende müssen eine Stunde lang auf den nächsten Zug warten. In der Statistik schlagen laut dasBahnblog.de die Regionalzüge besonders zu Buche. Die sind nämlich meist pünktlich, sodass der „GesamtPünktlichkeitsdurchschnitt“ auf 89 Prozent angehoben wird.  red & dasBahnblog.de

Leicht

7 3

8

15

12

P B T A 2 A B M A G E R U N G S K U R 7 9 4 5 8 A S E R A D N E T H E 4 9 1 2 P B T A 9 3 7 4 F R E I T A G I R I D I U M A B M A G E R U N G S K U R Füllen Sie die leeren Felder mit Ziffern 1-9 so, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem dick umrandeten 3x3 Quadrat jede Ziffer genau einmal vorkommt 3 6 1 2 U L L U K A S O P 1 2 3 9 D NN T E EN N TE H E NA I S E EN RT E A A 3 Lösungen der4 letzten1 Ausgabe 6 4 5 8 F GR OE R I A T A G I R R I DI IL U M A 6 8 3 U W LS L U K NA A SH E ON P A DN A I MES N T E A N T T ED N N E 2 3 5 7 6 8 9 4 1 6 7 1 9 4 2 5 8 3 E E M O S E S A G O R A R I L 83 4 9 5 3 1 7 6 2 U L M E B R A 5 82 6 25 13 9 3 71 4 W S N A H E N T O O L A N T R A U M 48 9 3 84 71 6 1 2 5 A D A M S T D 1 2 7 3 5 49 8 92 6 I S S C U R C U M A H N O 3 5 8 4 2 7 6 1 9 EI CE G M T AMN OG SA E S 71 6 49 1 9 52 2 36 8 U L M E B R A H A N D G E L E N K 9 1 24 69 8 3 4 5 78 LT EO AO LA S A I R NR T R A U M 2 9 8 1 7 2 C A I AS RS G U CS U R C PU AM A H N O NC O E H L AM F IS C G T A N G A 3 4 1 2 9 6 7 8 5 D E L H I T E X T 9 2 7 5 3 8 4 1 6

Leicht

5

12

M

Toreros

4

11

P

zustandRuhedes zustand Körpersdes

3

T R A B E T N U G A N K S T E T S T E R I N U F D H T E M

M

arab. arab. Küsten-Küstengebiet gebiet

2

P S F L O K O M O T I V E A H L E F M I R U P O T T O M E L A L P F R U E H E N Z S A T T R R P H O N G E I B E A V E N E N E L R R I A T A T E E N E E R N O X I S E G R I M E T E S T O L E R R B R R E S A O O I T E M I L V E R B A L P O R E N O

D

Teil des Armes Armes

Frau 1.1.Frau Jakobs Jakobs im A.T. im A.T.

Spät kommt er, doch er kommt

1

knapper Bikini

knapper Bikini

Stadt im US-Staat Nevada

Spezialgebiet d. Medizin (Abk.)

Spezialgebiet d. Medizin (Abk.)

gelber Ingwer

Insel Metallstift mit Kopf dänische und Inselsüdl. von mit Kopf südl.Fünen von und Spitze Fünen Spitze

Geschwindigkeit

erlebnis

Schlaferlebnis

Zahlwort

gelber Ingwer

1

Rauminternat. Raumstation station

schlos- kleidung senheit Schlaf-(engl.)

Zahlwort

3 9 5 2

5 8 4 1 6 2 7 3 9

8 4 5 1 7 2 6

6 8 3 7 1 9 5

5 6 2 9 4 8 3

4 3 6 8 9 1 7

1 5 7 4 2 6 8

7 9 1 2 3 5 4

9 1 8 5 6 3 2

3 2 4 6 5 7 9

2 7 9 3 8 4 1

Barbara Vock-Weber Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Tätigkeitsschwerpunkte Familienrecht, Sozialrecht, Erbrecht und Verkehrsrecht

Astrid M. Laux-Sitzenstuhl Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht

Tätigkeitsschwerpunkte Arbeitsrecht, Strafrecht, Vertragsrecht und Mietrecht

Vogesenstraße 57, 76829 Landau Telefon: 06341/84085, Fax: 06341/84088 e-Mail: info@kanzlei-vock.de, Homepage: www.kanzlei-vock.de

1

13

Kulturträger Weinbau

Termine

Ihr Immobilienmakler! Regional. National. International

Das Dritte „Erlebnis in Weiß“ in Nußdorf

Büchelberg

Horst Girmann Handelsbetriebswirt (FHDW) - RE/MAX Lizenzmakler

So, 16.05.2010. Wasserturm. Büchelberg und seine Natur, 14.00 bis 18.00 Uhr Diplom Biologin Dr. Astrid Schnakenberg führt Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre durch die Natur. Es gibt Wissenswertes zur Biologie von Wiese, Bach und Wald, aber auch zur Geschichte des Bienwalds und Büchelberg. Kosten: 10 Euro, es gibt Kinderrabatt. Anmeldung unter Tel.: 07277/8347. Treffpunkt ist am Büchelberger Wasserturm.

Landau Mi, 19.05.2010 Affenhirn, 10 und 19 Uhr Zwei Schüler gehen in die Kirche. Nicht nur, um zu beten. Sie wollen dort ihren Klassenkameraden sehen. Zum letzten Mal. Er wird nämlich am Abend begraben. Er hat sich erschossen. Daran, dass es so weit gekommen ist, sind die beiden Schüler nicht unschuldig. Ein 60Minuten-Jugendtheaterstück von Mats Kjelbye für alle ab 12 Jahre. Es spielt das Kinder- und Jugendtheater Speyer/Theater im Pfalzbau Ludwigshafen. Aufführungsort Landau: Altes Kaufhaus. Do, 20.05.2010 Cello Mafia, 20 Uhr Sie erzeugt Lachsalven, die CelloMafia. Mit ihnen kann man lachen, aber vielleicht nicht ganz so gut Kirchen essen? Die vier fratelli Enzo, Emilio, Michele und Bruno und ihre eiskalt-gefährliche sorella Giulia sorgen jedenfalls für beste Unterhaltung. Die Cello Mafia ist ein superlustiges Stück mit cleveren musikalischen Arrangements. Eintritt 16,00 Euro/ ermäßigt 12,00 Euro. Altes Kaufhaus. Sa, 29.05.2010 Viva la Banda!, 20 Uhr Es spielt das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle Landau. Die musikalische Leitung hat Landesmusikdirektor Bernd Gaudera. Zu hören sind Werke aus dem „Mutterland der Musik“, nämlich aus Italien, von Gioachino Rossini, Giacomo Puccini, Nino Rota u.a. Jugendstil-Festhalle Landau.

Schaidt So, 30.05.2010 Westwall- und Bienwald-Tour, 10 Uhr Auf dieser Fahrrad-Tour von etwa 45 km mit Landschaftsführer Achim Kleist kann man den Westwall und den Bienwald entdecken. Das Zeitzeugnis Westwall, aus Beton errichtet und heute ohne militärischen Zweck, wird mehr und mehr von Flora und Fauna zurückerobert. Teilnahme: 27 Euro. Eine Pfälzer Vesper-Pause zur Stärkung gibt’s auch. Mitzubringen ist ein Fahrrad (kann bei Bedarf nach vorheriger Rücksprache auch gestellt werden). Infos bei Südpfalz Tourismus Kandel e.V.: Telefon: 07275/619945. Treffpunkt ist der Bahnhof Schaidt.

+49 (0) 171-7270770 Speyer

FON: +49 (0) 6232 - 100 23 29 FAX: +49 (0) 6232 - 100 23 30 horst girmann@remax.de www.remax-speye.de

RE/MAX Center Speyer

Mühlturmstraße19 67346Speyer

Jeder RE/MAX - Franchise- und Lizenznehmer ist ein rechtlich eigenständiges Unternehmen.

Atelier Albert Vieten

Trappengasse 13 76829 Landau

01577 / 7681324 info@atelier-landau.de

ACRYL- UND ÖLGEMÄLDE 

Foto: Scherz-Schade

Nußdorf – Am 15. und 16. Mai 2010 kommen Südpfälzer Weinund Kunstfreunde voll auf ihre Kosten. Auf dem Weinerlebnispfad Nußdorf stellen 13 Nußdorfer Weingüter ihre Weißweine an zehn Ausschankstellen vor. Natürlich gibt es dazu eine musikalische Umrahmung. Auch neue Kunstobjekte und Skulpturen werden präsentiert. Die Qualitätsweinbauvereinigung Nußdorf hat sich 1954 zusammengeschlossen. Das Ziel der damals 18 Winzer war es, den eigenen Weinbau auszubauen und erfolgreich zu vermarkten. Nach ihrem 50-jährigem Bestehen hat die „Quali Nußdorf“ in der Weinbergslage „Kaiserberg“ einen Weinerlebnispfad angelegt. „Ziel des Konzepts ist die

Inszenierung eines innovativen Landschaftsraumes mit einem kulturell hohen Anspruch“, heißt es auf den Internetseiten unter www. quali-nussdorf.de. Am Samstag ab 14.00 Uhr geht’s los. Dann öffnen die Ausschankstellen. Und am Abend ab 18.00 Uhr gibt es einen geführten Rundgang mit Weinproben. Man trifft sich an der Pergola, Weinerlebnispfad Nußdorf. Mit dabei ist auch die Weinbotschafterin der Pfalz, Silvia Kugel. Am Sonntag Vormittag macht sich dann der Performancekünstler Martin Eckrich an die Arbeit und beginnt, an seiner Skulptur zu sägen. Die Performance selbst beginnt gegen 14.30 Uhr. Die Gruppe „eckrich-welt-formel“ spielt auf dem Skulpturenplatz gegenüber dem Glockenspiel. Skulptur und Akteu-

re werden bemalt, dazu werden szenische Darbietungen, Tänze und Musik aufgeführt. Die Ausführenden sind der Künstler Martin Eckrich mit der Performance-Gruppe „eckrich-welt-formel“ mit insgesamt 8 Akteuren. Die Musiker dieser Performance-Gruppe werden die Besucher anschließend an mehreren Plätzen auf dem Weinerlebnispfad unterhalten. In jedem Jahr werden vier neue Kunstobjekte von namhaften Künstlern als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Die neuen Skulpturen sind von den Künstlern Peter Brauchle, Hans Ehrhardt und Petra Weiner-Janssen mit dem Titel „Nimm Platz und lass die Flügel wachsen“. Darüber hinaus gibt Martin Eckrich die Performance „Im Wind“. red

www.prestila.de

Frischer Wind im Konzertsaal – Sinfonische Blasmusik Das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle Landau Landau – Sie machen keine Bierzelt-Musik und schon gar nicht „Umtata“. Das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle Landau spielt anspruchsvolle Arrangements: Musikliteratur aus Klassik, Oper, Filmmusik oder auch mal Pop. Ende Mai präsentieren sie ihr Konzert „Viva la Banda!“ in der Landauer Jugendstil-Festhalle. „Wir zählen sicherlich zu den besten Ensembles der Pfalz“, sagt Andreas Winter, Vorstand der Stadtkapelle Landau e.V. In Deutschland ist sinfonische Blasmusik nicht so populär. In England, Italien oder Holland hingegen erfreut sich das große Ensemble von Tuba über Klarinette bis zur Piccoloflöte größter Beliebtheit. Im dortigen Ausland hört man sogar häufig im Radio Filmmusik-Arrangements oder klassische Stücke, die speziell nur für Blasorchester eingerichtet worden sind. „Es gibt auch Originalliteratur für Blasorchester etwa von den englischen Komponisten Edward Elgar oder Gustav Holst“, sagt Andreas Winter. Beim Konzert Ende Mai geht es um Musik aus Italien. Dort zogen im

Letztes Jahr 2009 war das Konzert-Motto „Wilder Westen“. Diesmal 2010 dreht sich alles um Italien: „Viva la Banda!“  Foto: Verein 19. Jahrhundert die so genannten Banda-Kapellen über die Dörfer der Provinz und spielten Arrangements der bekannten Opern – von Rossini bis Verdi! Die Blaskapellen brachten auf diese volkstümliche Weise die hohe Klassikkunst unter die Leute. „An diese Tradition wollen wir erinnern, deshalb heißt das Konzert auch Viva la Banda!“ Im sinfonischen Blasorchester der Stadtkapelle Landau spielen vorrangig Amateure, wobei es durch-

weg semiprofessionell zur Sache geht. So haben viele Mitglieder beruflich irgendwas mit Musik zu tun. Der musikalische Leiter Bernd Gaudera etwa hat Musik studiert und ist Musiklehrer. Die angeheuerten Solisten bei Konzertauftritten sind in der Regel Vollprofis. Von daher: Die Stadtkapelle bietet höchstes künstlerisches Niveau. So gut, wie es die Möglichkeiten eben erlauben. Denn der Verein muss sich selbst finanzieren.

„Von der Stadt bekommen wir keine Zuschüsse, wohl aber moralische Unterstützung“, sagt Andreas Winter. Das Blasorchester ist im „Spielplan der Stadt“ aufgenommen, wird also standesgemäß präsentiert und kann so in der Jugendstil-Festhalle auftreten. Für das Amateur-Ensemble ist das auch ein Ansporn, Spitzenleistung zu liefern. Die Stadtkapelle Landau ist ein Kulturträger. Sie unterhält nämlich auch eine vereinseigene Musik-

schule, die jedem frei steht – nicht nur den Orchestermitgliedern. Dort werden alle typischen Blasinstrumente angeboten. Auch musikalische Früherziehung für die ab 4Jährigen wird unterrichtet. Damit hofft der Verein, die Kinder schon früh für Blasmusik zu begeistern. Im Grundschulalter fangen dann die meisten Kinder mit „ihrem“ Instrument an wie Trompete oder Posaune. „Die Nachfrage in Landau ist groß“, sagt Andreas Winter. Saxofon und Schlagzeug liegt derzeit im Trend. Zurzeit werden über 20 Schlagzeugschüler unterrichtet. So viele werden im Orchester allerdings nie gebraucht. Winter: „Trotzdem sollen selbstverständlich alle unterrichtet werden. Den Nachwuchs muss man fördern.“ Deshalb hat die Stadtkapelle neben dem Sinfonischen Blasorchester (ca. 45 Mitglieder) auch ein Jugendblasorchester mit etwa 25 Jugendlichen. Außerdem gibt es eine Bigband (25 Musiker). Alle zusammengerechnet: Hier wirken rund hundert aktive Musiker mit. Zählt man dann noch die Schüler der Musikschule hinzu, ist klar: Die Stadtkapelle Landau ist der größte Musikverein in der ganzen Südpfalz.  svs

14 - AnzeigeN -

Beauty - Wellness - Gesundheit Bräune macht gesund

Sonne, Solarium und UV-Strahlen sinnvoll nutzen Wer’s übertreibt, hat das Nachsehen. Ob am Meer, auf dem Gletscher oder im Solarium: Zu viele UV-Strahlen schaden der

Haut. Sie können die Erbsubstanz der Hautzellen verändern und damit Krebs auslösen. Doch in der richtigen Dosis kann das

UV-Licht umgekehrt wahre Wunder bewirken. Denn in vernünftiger Menge, das ist wissenschaftlich nachgewiesen, macht die so genannte „Höhensonne“ Menschen glücklich und gesund. Überschaubar dosieren lassen sich die Lichtportionen am besten im Solarium. Leute mit Bürojobs sind besonders betroffen. Ständig halten sie sich im Gebäudeinneren auf und bekommen partout kein Sonnenlicht ab. Das Sonnendefizit macht sich vor allem im Winter bemerkbar. Manch einer fühlt sich niedergeschlagen und hat deprimierte Stimmung. „Das Solarium bietet eine hervorragende Möglichkeit, das Sonnendefizit auszugleichen“, sagt Ulrich Kuntz. In Landau betreibt er ein Sonnenstudio. Aus Leidenschaft und Überzeugung: „Die Sonne steigert ebenso wie das UV-Licht im Solarium das Wohlbefinden des Menschen.“ Kuntz bietet in seinem Solarium die modernsten Bräunungsgeräte an: Mit Duftnebelfunktion und Audio-Entertainment-Programm. Zu seiner Arbeit jedoch gehört nicht nur die technische und hygienische Wartung der Geräte, sondern seit langem auch ein schier ewiger Kampf gegen Vorurteile. „Viele Leute denken beim Stichwort ‚Solarium’ sofort an Krebs. Das ist sehr schade.“ Seit einem Jahr ist Unter-18-Jährigen per Gesetz die Nutzung von Solarien untersagt. Und demnächst folgt ein Gesetz, nach dem Erwachsene vor ihrer ersten Solariumsnutzung beraten und über Risiken aufgeklärt werden müssen. Denn je nach Hauttyp können UV-Strahlen tatsächlich verschiedene Risiken darstellen. Nachgewiesenermaßen steigt das Krebsrisiko bei Personen, die sich mehrmals pro Jahr an den gleichen Stellen einen Sonnenbrand zuziehen. Diesen „Brandy“ holen sich die meistens allerdings eher am Baggersee denn im Solarium.

Ulrich Kuntz und Jessica Kuntz: „Jeder Neukunde wird bei uns beraten.“ „Sei’s drum. Ich finde das gut, dass der Gesetzgeber hier aktiv geworden ist“, sagt Ulrich Kuntz. „Eine Beratung ist immer hilfreich. Man bestimmt den Hauttyp und wägt ab, wie viel Licht in welcher Intensität und Dauer zu empfehlen ist.“

wird durch UV-Licht dazu stimuliert. Vitamin D ist für viele Organe des Körpers dringend notwendig. Weil der moderne Mensch oftmals zu wenig Sonne abbekommt, mangelt es ihm jedoch häufig an ausreichend Vitamin D. Über Tabletten-Präparate kann

Körper entlassen. Dass sich UVLicht sich auch positiv auf die Knochendichte auswirkt, hat die Medizinforschung entdeckt. Der US-amerikanische Mediziner und Biophysiker Dr. Michael Holick hat zahlreiche Vorteile nachgewiesen. Sonnenlicht beugt Osteoporose vor und auch anderen Krebsarten wie Prostata- oder Brustkrebs. Tatsächlich wird aus diesem Grund das UV-Licht auch vielfach in der Medizin eingesetzt. So gesehen: Beim Solarium kommt es – wie bei der Sonne am Himmel – darauf an, was man draus macht. Das Bundesamt für Strahlenschutz hat Richtlinien erstellt, die bei der Solariumsnutzung größtmögliche Sicherheit gewähren sollen. „Diesen Richtlinien haben wir uns freiwillig bereits untergeordnet, bevor nächstes Jahr das Gesetz kommt“, sagt Kuntz und zeigt nicht ohne Stolz

Modernste Geräte mit Entertainment-Faktor! Es gibt übrigens keine „künstliche“ UV-Strahlung. Das ultraviolette Licht gleicher Wellenlänge ist absolut identisch – egal, ob es von der Sonne oder aus der Sonnenbank kommt.  Fotos: Scherz-Schade Bei der Solariumsnutzung geht es keinesfalls nur um Eitelkeiten. Der etwas dunklere Teint gilt als schick. Doch viele Sonnenstudiobesucher schwören auf gesundheitliche Aspekte. Allem voran steht hier das Vitamin D, das zu 90 Prozent über die Haut gebildet wird – vorausgesetzt, die Haut

man hier zwar nachhelfen. Problematisch ist allerdings: Eine Überdosis Vitamin D kann Niere, Herz und Gefäße beschädigen. Wird das Vitamin D hingegen auf natürliche Weise durch die Haut gebildet, wird es automatisch auch in der Haut eingelagert und nach und nach wohl dosiert in den

auf die Zertifikate, die an der Wand hängen. „Jetzt in den warmen Monaten ab Mai hat das Solarium den Vorteil der Zeitersparnis“, meint Ulrich Kuntz: „Wer nicht drei Stunden am Baggersee liegen kann, kommt deshalb gerne für eine Viertel Stunde zu uns.“

15

Die b e s te n Restaurants der Region Spargel – das königliche Gemüse ischen Erntehelfer zwischen den, mit Folie abgedeckten langen Erdhügeln umher, unter denen der Spargel gedeiht. Die Arbeit der Spargelstecher ist hart, denn sie muss in gebückter Haltung verrichtet werden. Die Spargelsaison endet am 24. Juni. Dieses Datum wurde zum Fixpunkt festgelegt, denn dann muss die mehrjährige Staude „ruhen“ um den Ertrag im nächsten Jahr zu sichern.



Foto: Petra Schlitter

Wandmalereien ägyptischer Königsgräber beweisen, dass man, die edlen Gemüsesprossen schon zu Lebzeiten der Pharaonen kannte. Echnaton nebst Gattin Nofretete waren es, die den Spargel zur „Götterspeise“ erhoben. Aber auch Griechen und Römer, war der wild wachsende Spargel, der ursprüngliche aus Vorderasien kommt. Er galt in Griechenland als heiliges Kranzgewächs, dass der Göttin Aphrodite geweiht war. Der berühmteste Arzt der Antike Hippokrates von Kos, bezeichnete ihn, wegen seiner entwässernden Wirkung erstmals als Heilpflanze.

Während die Griechen vor allem den botanischen und pharmakologischen Wert des Spargels erforschten, schätzten die Römer bereits immer mehr den edlen Geschmack des feudalen Gemüses. Sie begannen den Spargelanbau zu kultivieren. Als Folge der Veredelung stieg auch der Preis und erhitzte die Gemüter. So erließ Kaiser Diolektian im Jahre 300 n. Christus die „Spargelhöchstpreisverordnung“. Im Mittelalter fand sich der Spargel hauptsächlich in den Küchengärten der Klöster als Heilpflanze wieder. Erst im 19. Jahrhundert setzte der Umschwung ein. Zwar war der

¶ul|µêin unserer Getränkeabteilung ! {slyêiŒˆ•ˆ ™ˆ•–†‹Œˆ‡ˆ‘ˆêz’•—ˆ‘ z“Œ—ˆ‘”˜„Œ—4—ꄘ–ꇈêhŠ4˜ê·· ~ˆŒ‘–—•„žˆê£êìꧦ¨£¡êiŒ•ŽšˆŒˆ• {ˆ­®êªê¦£ê¤¥ê½ê©¡ê©¤ê¢¦êìêm„›®êªê¦£ê¤¥ê½ê©¡ê©¤ê¢¨

„Asparagus officinalis“, der zur Familie der Liliengewächse gehört, immer noch als Heilpflanze amtlich anerkannt, was bedeutete, dass er in Apotheken vorrätig sein musste, erfuhr aber gleichzeitig zunehmend Beachtung durch die Konservenindustrie. Die Verkehrserschließung durch die Eisenbahn machte eine Ausweitung der Spargelproduktion notwendig. Landwirte in Gebieten mit sonst eher unfruchtbaren Sandböden versprachen sich nun neue Einnahmequellen. Mitte des 20. Jahrhunderts stand bedingt durch den 2. Weltkrieg, die Beschaffung von Grundnahrungsmitteln im Vordergrund. Da Spargel zu mehr als 92% aus Wasser besteht, also kein „Sattmacher“ ist, wurde die Produktion fast völlig eingestellt. Spargelernte und Anbau Nach dem Kriegsende erlebte der edle Stangenspross einen enormen Aufschwung. Zurzeit werden im Bundesgebiet auf insgesamt 21.700 Hektar Anbaufläche 94.000 Tonnen Spargel geerntet. Darüber hinaus importieren die Deutschen mehr als 24.000 Tonnen, unter anderem aus Griechenland und Spanien. Die Spargelsaison beginnt meist Ende April oder Anfang Mai. In sandigen Hügelbeeten gedeiht Stange für Stange und wird, kurz bevor sich das Köpfchen ans Licht der Sonne schieben will, vom Erdreich befreit und von Hand „gestochen“. Für diese arbeitsintensive Prozedur, gibt es keinerlei maschinelle Hilfe. So bietet sich in jedem Frühjahr auf den Spargelfeldern das gleiche bunte Bild. Zu Dutzenden wandern die meist osteuropä-

Grüner Spargel Im Gegensatz zum weißen Spargel wächst der grüne Spargel an der Erdoberfläche, so erklärt sich auch die grüne Farbe und der weit höhere Vitalstoffgehalt. Der Beliebtheitsgrad des weißen Spargels ist deutlich größer, daher ist sein „grüner Bruder“ auch um einiges preisgünstiger. Woran erkennt man frischen Spargel? Die Frische des Spargels ist erkennbar an den noch saftigen Schnittstellen. Eingewickelt in ein feuchtes Küchentuch kann man ihn im Kühlschrank bedenkenlos 3-4 Tage aufbewahren. Spargelzubereitung Der geschälte Spargel wird in kochendes Wasser mit Salz, Zucker und Butter gegeben. Mit etwas Weißwein und einem Spritzer Zitronensaft bleibt die Farbe des Spargels angenehm hell. Der Spargel ist gar, wenn sich die Enden beim Herausheben leicht biegen, meist nach etwa 10 bis 15 Minuten. Klassisch wird Spargel mit gekochten jungen Kartoffeln, zerlassener Butter, Sauce hollandaise und Schinken serviert. In der Region um den Niederrhein wird Spargel mit Butter und Rührei gegessen, in der Mark Brandenburg hingegen mit Butter und gerösteten Semmelbröseln. Als Variante wird auch ein gebratenes Kalbschnitzel oder gedünsteter Fisch gereicht. In Baden serviert man Spargel mit Flädle und gekochtem Schinken. Rund um Nürnberg wird er mit groben Bratwürsten gereicht. Der Kreativität bei der Zubereitung des Spargels sind keine Grenzen gesetzt. Ob Gemüse, Salat oder Suppe – alles aus den feinen Stangen ist, wie bereits Hieronymus Bosch es ausdrückte, „eine edle Speis´ für Leckermäuler“.  psch r ube Uhr nza 0 ütte - 18.0 H r 0 ze .0 Pfäl 10 • 10 20 uni 6. J

NATURFREUNDEHAUS ANNWEILER Tel: 06346-8198 Fax: 06346-302945 Viktor-von-Scheffel-Straße 18 76855 Annweiler am Trifels www.naturfreunde-annweiler.de

Wir bieten Ihnen gut Bürgerliche und Pfälzer Küche Öffnungszeiten: Mo: 10:00- 22:00 Uhr Dienstag Ruhetag Mi-So: 10:00-22:00 Uhr

reichhaltige Speisekarte • regionale Weine Tagungen • Fremdenzimmer • Seminare Feiern • Veranstaltungen Öffnungszeiten: Täglich ab 11.00 Uhr • Montag Ruhetag

Inhaberin: Patricia Mohr • Im Pferchtal • 67157 Wachenheim Telefon: 0 63 22 / 12 88 • Telefax: 0 63 22 / 95 02 86 E-Mail: info@oppauerhaus.de • www.oppauerhaus.de

16

Ob zwei, vier oder acht Rollen

IMPRESSUM

Neue Skaterbahn bietet SpaĂ&#x; auf modernem Niveau – Sponsoren gesucht

Skateboarden ist was fĂźr flinke und flotte Jungs – BĂźrgermeister Thomas Hirsch ist zugleich Landaus Jugenddezernent.  Foto: Stadtverwaltung Landau Landau, 15.04.2010 – „Wir mussten einen langen, steinigen Weg gehen, aber haben wir es geschafft.“ Mit diesen Worten Ăźbergab Jugenddezernent BĂźrgermeister Thomas Hirsch die mit neuen Geräten bestĂźckte Skateranlage an ihre kĂźnftigen Nutzer. Etwa 40 Jungs im Alter von 10 bis 18 Jahren zeigten gleich, was sie auf ihren Cityrollern, Rollerblades und verschiedenen AusfĂźhrungen von Skateboards alles drauf haben. Hirsch lobte vor allem die Aktivisten des Landauer Jugendparlaments fĂźr ihren Einsatz in diesem Projekt. Und: „Nur durch das groĂ&#x;e Engagement der Firma Gerst, der mit dem Projekt betrauten städtischen Mitarbeiter und vor allem auch unserer Sponsoren konnte dieses Vorhaben umgesetzt werden“, so Hirsch weiter. Der problematischste Teil sei die Suche einer geeigneten Fläche gewesen, so der BĂźrgermeister. Lärmschutz und andere Auflagen lieĂ&#x;en nur die Wahl des jetzige Geländes im ehemaligen Kohlelager des franzĂśsi-

schen Militärs in der Eutzinger StraĂ&#x;e zu. Die HĂźrde der Finanzierung der speziellen Aufbauten konnte ebenfalls genommen werden. SchlieĂ&#x;lich wurden Sponsoren gefunden, durch deren Hilfe die ersten Elemente aufgebaut werden konnten. 17.500 Euro seien bereits in die Geräte investiert, so der Jugenddezernent weiter. Es fehle noch das HerzstĂźck in der Mitte des Platzes, das zusätzlich etwa 10.000 Euro koste. Hier mĂźssten noch weitere Sponsoren einspringen. Hirsch versprach jedoch, dass das fehlende Element bis zu Beginn der Sommerferien aufgebaut werde. Dass die Skater schon einige Elemente nutzen kĂśnnen – dafĂźr sind folgende Sponsoren und Helfer verantwortlich: - Sparkasse SĂźdliche WeinstraĂ&#x;e, - WeiĂ&#x;er Ring, AuĂ&#x;enstelle SĂźdpfalz - Filmwelt-Kino Landau, Dragan Vukmirovic - Reinhold Schreck

BuD IT

- Firma IOU-Ramps - Fa. Gerst Jugendpfleger Bernhard SĂźĂ&#x; gab den anwesenden Jugendlichen noch einen heiĂ&#x;en Tipp: Sie sollten einen Verein grĂźnden, der in der Betreuung des Platzes die FĂźhrung Ăźbernehme. Denn damit alles so schĂśn bleibt, wie es ist, mĂźssten die Jugendlichen mithelfen. „Ihr mĂźsst euch selbst organisieren“, so der Jugendpfleger. Skateboard fahren ist fĂźr viele Jugendliche mehr als ein bloĂ&#x;er FreizeitspaĂ&#x;. Vor allem Jungs identifizieren sich mit dem Boarden. Sie kĂśnnen sich damit in der Ă–ffentlichkeit zeigen und KunststĂźckchen präsentieren. Von Erwachsenen und von Gleichaltrigen bekommen die jungen Menschen somit Anerkennung und Respekt. Denn sich sportlich zu geben und sportlich zu sein, entspricht unsrem Zeitgeist! Und weil dem Skateboard fahren mitsamt der ganzen Hiphop-Kultur auch etwas Verwegenes anhaftet, ist die Freizeitbeschäftigung fĂźr Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren genau die richtige Chance: Damit kĂśnnensiesicheindeutigvomElternhaus abnabeln. Auch das so genannte „Abhängen“ ist fĂźr die Jugendlichen wichtig. Erwachsene wĂźrden vielleicht eher „RumlĂźmmeln“ sagen. Aber Jugend-

9KTOÂĄEJVGPFCUCWEJHÂœT5KGOCEJGP&COKV5KGXQTPGUKPF

PWOGTQ#IGPVWTHÂœT+PVGTPGVFKGPUVNGKUVWPIGP /Q\CTVUVTCÂ?GĂŒ'FGPMQDGPĂŒ   9GDFGUKIP5JQRUWPF9GTDWPIXQPYYYPWOGTQFG

Thomas Danzer ¡ SĂźdpfalz-Verlag Kirchgasse 13, 76865 Insheim Telefon 06341/89 72 86, Fax 06341/89 72 85 E-Mail: info@suedpfalz-verlag.de ViSdP: Thomas Danzer Bezug: Kostenfrei an die Haushalte und in den Auslagestellen Redaktionsleitung: Dr. Sven Scherz-Schade Redaktion und Fotos: Petra Schlitter, Julian Voltz und Karin Hiller Anzeigenleitung: Thomas Danzer, Kirchgasse 13, 76865 Insheim Telefon 06341/89 72 86, Fax 06341/89 72 85 E-Mail: tdanzer@suedpfalz-verlag.de Ăźber den Verlag nach der Anzeigenpreisliste 03/2009 Satz, Lithos und Gestaltung: Dirk Tschakert, Christian MĂźller Druck: Druckzentrum Neu-Isenburg, RathenaustraĂ&#x;e 29-31, 63263 Neu-Isenburg Auflage: 26 500 FĂźr unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung Ăźbernommen! Erscheinen: nächster Termin Juni 2010

Interessierte Sponsoren kĂśnnen sich an das BĂźro des BĂźrgermeisters, Frau Guttenberger, Tel: 06341/131020, EMail: Guttenberger@landau.de wenden und erhalten dort weitere Infos.

Senioren und Internet

Ihr kompetenter Partner in Sachen EDV

9KTOCEJGPCWÂ?GTIGYÂĄJPNKEJG9GDUGKVGPWPFXGTMCWHUUVCTMG 1PNKPGUJQRUFKGIWVKP5WEJOCUEJKPGPIGHWPFGPYGTFGP

unbeschadet – ohne grĂśĂ&#x;ere Blessuren – zu Ăźberstehen. Einer anderen Regel zufolge sollte man wenigstens lange Hosen anhaben, um schlimmere SchĂźrfwunden zu vermeiden. Das gleiche gilt fĂźr den OberkĂśrper: Wer nur mit T-Shirt bekleidet fährt oder gar ganz einen auf „oben ohne“ macht, riskiert heftige Verletzungen im Falle eines Sturzes. NatĂźrlich pfeifen viele Jugendliche auf „ßbertriebene“ SchutzmaĂ&#x;nahmen. Helm und Knieschoner gelten oft als uncool. Aber auch das gehĂśrt zum Skateboarden dazu: Erfahrung muss jeder selbst machen. Wer jemals schlimm gestĂźrzt ist, bereut im Nachhinein, dass ihm die Coolnis wichtiger als seine Gesundheit war. Das ist schmerzhaft. Prägt aber den jungen Menschen. In vielen Fällen allerdings kommt es gar nicht zum Unfall. Stattdessen haben die meisten Boarder irgendwann einmal ein einschneidendes und total riskantes Erlebnis! Dann werden sie von sich aus vorsichtiger. Insofern: Skateboarden ist auch fĂźr die Psyche eine äuĂ&#x;erst interessante Freizeitbeschäftigung und fĂźr die Entwicklung junger Menschen hilfreich. red

Service Online

Dipl.Ing.(FH) Harald E. Meyer Tel.: 06346-308753 Am Osterbächel 29 Fax: 06346-308754 76855 Annweiler info@bud-it.de www.bud-it.de

+O+PVGTPGVICP\XQTPGFCDGKUGKP

liche brauchen einen Ort, an dem sie sich treffen und ungestĂśrt ihrem FreizeitspaĂ&#x; nachgehen bzw. nachfahren kĂśnnen. Wenn’s eine „Pipe“ gibt, ist sie deshalb der ideale Treffpunkt fĂźr die jungen Menschen. Hier kĂśnnen sie auch Zeit totschlagen, mal gar nix tun und – bei Bedarf – nach Herzenslust Skateboarden und KunststĂźckchen Ăźben. Auch in sportlicher Hinsicht ist Skateboard fahren eine interessante Sportart. Sie fĂśrdert natĂźrlich den Gleichgewichtssinn, stärkt die gesamte KĂśrpermuskulatur. Auch die Reaktionsfähigkeit und die Ausdauer werden trainiert, wenn es in der Pipe rauf und runter geht. Weil das Skateboarden mit vielen riskanten ManĂśvern verbunden ist, lernt der Jugendliche nicht zuletzt seine mobilen Fähigkeiten und auch deren Grenzen kennen. Und das bringt (leider) häufig auch StĂźrze mit sich. Klar, dass Skateboard fahren auch gefährlich ist. Es kommt allerdings wie beim Rollschuh und Inline fahren auf die AusrĂźstung an. Helm, Knie- und Ellenbogenschoner wären das mindeste, was man braucht, um die normalen StĂźrze einigermaĂ&#x;en

Verlag und Herausgeber:

Heutzutage ist es auch fĂźr ältere Menschen kein Problem mehr, das Internet fĂźr ihre Zwecke zu nutzen. Weit mehr als die Hälfte der Generation 50plus verwenden das Internet bereits regelmäĂ&#x;ig. Dennoch ist es kein Geheimnis, dass gerade die Ăźber 65jährigen Menschen noch Ăźberdurchschnittlich oft Schwierigkeiten mit der Bedienung von Computern allgemein und vor allem auch mit dem Internet haben. Diese Generation ist nicht mit den heute verfĂźgbaren, technischen MĂśglichkeiten groĂ&#x; geworden und

daher nicht an ihre Anwendung gewĂśhnt. Häufig fehlt es an der Gelegenheit, die Nutzung des Internets mit geduldiger UnterstĂźtzung auszuprobieren und den Umgang allmählich zu verinnerlichen. Erschwerend kommt hinzu, dass sehr viele Internetangebote nicht altersgerecht gestaltet sind. Komplizierte MenĂźstrukturen erschweren den Zugang zu einzelnen Seiten, kleine und geschwungene Schriftarten vermindern die Lesbarkeit oder zu viele Informationen auf einem Fleck schmälern die Ăœbersichtlichkeit. Viele dieser Gesichtspunk-

te kĂśnnen heute auch unter dem halten, wie ein Browser funktioBegriff des „barrierefreien Webde- niert oder sich mit einer Maus signs“ betrachtet werden. herumärgern. Das Apple iPad kann per TouchDas Apple iPad – screen bequem mit dem Finger Computer fĂźr Senioren? bedient werden. Es ist besonders Apple ist bereits auf den Zug auf- leicht, arbeitet schnell und kann gesprungen und bietet seit Kur- bei Bedarf individuell angepasst zem das Apple iPad an, einen werden. Im Akkubetrieb kann das Computer, der auf seine wichtig- iPad bis zu zehn Stunden betriesten Funktionen reduziert und ben werden. Im Klartext heiĂ&#x;t fĂźr die Nutzung im Internet opti- das: keine langen Ladezeiten, miert wurde. Experten sind sich kein lästiger Kabelsalat und nur sicher: Dabei handelt es sich um die benĂśtigten Funktionen. das perfekte Gerät fĂźr Senioren.  Torsten Materna Sie wollen sich nicht damit aufwww.numero2.de


"Die Lokale" Ausgabe Landau 05.10