Issuu on Google+

ertriebslabels

NEU H EITEN

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

1 6. 07. 2 01 2

Zum 300. vom Alten Fritz: Pahuds Konzert am Originalschauplatz

© 201 2 Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-GmbH ∙ Hürderstr. 4 ∙ D-85551 Kirchheim b. München Tel: 089-9077 499-40 ∙ Fax: -41 ∙ info@ naxos.de ∙ Händlerservice: Tel: 089-9077 499-20 ∙ Fax: -21 ∙ service@ naxos.de www.naxos.de ∙ www.facebook.com/NaxosDE ∙ blog.naxos.de

NEU BEI

DVD

NAXOS

Der erste Flötist der Berliner Philharmoniker, Emanuel Pahud, feiert mit diesem Konzert, das im Neuen Palais Potsdam aufgenommen wurde, den 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen. Das Neue Palais ist eine architektonische Schönheit, die Friedrich nach dem Siebenjährigen Krieg, zwischen 1763 und 1769 an der Westseite des Parks von Sanssouci errichten ließ und die heute zum Weltkulturerbe zählt. Doch nicht nur als großer Herrscher und Feldherr, als Philosoph und Schöngeist ist der „Alte Fritz“ in die Geschichte eingegangen, er war auch ein leidenschaftlicher Flötist und talentierter Komponist. Darüber hinaus förderte er die Musik und beschäftigte Komponisten wie Quantz, C.P.E. Bach oder Franz Benda an seinem Hof.

Gemeinsam mit der Kammerakademie Potsdam unter der Leitung von Trevor Pinnock, spielt Emanuel Pahud an diesem Originalschauplatz Werke der o.a. Komponisten, die hier auch tatsächlich gewirkt haben, sowie ein Konzert ihres Dienstherren, Friedrich des Großen.

Art. Nr.:

Preiscode:

Art. Nr.:

Preiscode:

711404 Setinhalt:

D8

Laufzeit:

711308 Setinhalt:

D2

1­Blu­ray

78 Min.

1­DVD

FSK: 0

710404

1 6. 07. 2 01 2

709204

2

NEU BEI

DVD

NAXOS

Im Januar 1992 kehrte der 79­jährige Sergiu Celibidache nach fast 40 Jahren nach Berlin zurück, wo er von 1945 bis 1952 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker gewesen war. Für dieses besondere Ereignis wählte Celibidache nur ein einziges Werk aus, die Sinfonie Nr. 7 von Anton Bruckner. Die Siebte ist ein lyrisches Werk und gehört, trotz der Kontroversen bzgl. des Einsatzes der Schlaginstrumente im Adagio, zu den unkompliziertesten Kompositionen im Bruckner­ Kanon. Für Celibidache muss der Musik ihr eigener Raum und ihre eigene Zeit gegeben werden, losgelöst von der Zeit, die unsere Uhren anzeigen. Und so finden wir uns von einer ganz eigenen Welt aufgenommen, die die Berliner unter dem Klang­ Alchimisten Celibidache mit einem entsprechend vollen, reifen und polierten Klangergebnis füllen.

Die Aufführung wurde enthusiastisch aufgenommen und der Dirigent Celibidache war im Triumph mit der Musik eines Komponisten nach Berlin zurückgekehrt, für deren Interpretation er bis heute berühmt ist.

Art. Nr.:

Preiscode:

Art. Nr.:

Preiscode:

2011404 Setinhalt:

3D

Laufzeit:

2011408 Setinhalt:

D2

1­Blu­ray

144 Min.

1­DVD

FSK: 0

2059118

1 6. 07. 2 01 2

2066558

3

NEU BEI

DVD

NAXOS

Von 1998 bis 2005 leitete Herbert Blomstedt als Nachfolger von Kurt Masur das Gewandhaus­ orchester Leipzig und hat in 486 Konzerten mit 243 Werken von 69 Komponisten einen Sound kreiert, wie ihn die deutsche Orchesterlandschaft derzeit kein zweites Mal bietet. Das Vermächtnis des Herbert Blomstedt war, dass er die Schwächen des Orchesters abstellte, ohne die Stärken zu gefährden. Unter dem Titel „Vermächtnis IV“ fand auch das Abschlusskonzert des Bachfestes 2005 stand, bei dem Blomstedt sein Können anhand von Bachs h­moll­Messe zeigt, die – trotz der akustischen Nachteile eines Gotteshauses – die in einem strahlend, schlanken Klangbild und dennoch voll emotionaler Wärme ertönt.

Die großartige Besetzung mit Ruth Ziesak, Anna Larsson, Christoph Genz und Dietrich Henschel, die vom Gewandhaus Kammerchor und dem Thomaner Chor Leipzig begleitet werden, macht dieses Live­ Konzert aus der Thomas Kirche Leipzig zu einem besonders eindrücklichen Erlebnis.

Art. Nr.:

Preiscode:

2059234 Setinhalt:

3D

1­Blu­ray

216 Min.

Laufzeit:

FSK 0

2057428

1 6. 07. 2 01 2

2056329

4

NEU BEI

DVD

NAXOS

Diese Auswahl von Bachs populärsten Werken für Tasteninstrumente zeigt auf vortreffliche Weise, wie breit gefächert die reiche musikalische Vorstellungskraft des Komponisten war. Tiefes Pathos steht im Gegensatz zu spritzigem Humor, heitere Gelassenheit paart sich mit tänzerischer Leichtigkeit. All diese vollendet umgesetzten Emotionen sind ein Beleg für Bachs brillante Ausdruckskraft, die heute noch so „einzigartig und beispiellos“ ist wie zu der Zeit, als sein erster Biograf, J.N. Fockel vor mehr als 200 Jahren voller Enthusiasmus darüber schrieb.

Die Interpretationen von András Schiff sind ein perfektes Beispiel für den umsichtigen und von innerer Überzeugung geprägten Ansatz, den der Pianist bei „seinem“ Bach zum Ausdruck bringt.

Art. Nr.:

Preiscode:

2066768 Setinhalt:

D4

1­DVD

54 Min.

Laufzeit:

FSK: 0

2066798

1 6. 07. 2 01 2

2058138

5

NEU BEI

DVD

NAXOS

Bei diesem frühen Werk des Komponisten, der irgendwann der bekannteste lebende Musiker Europas werden sollte, handelt es sich um die zweite Oper des damals erst 20­jährigen Rossini. Und was schon bei seinem Erstling „La cambiale di Miatrimonio“ so herausragende Qualitätsmerkmale gewesen waren, kam auch bei „La Scala di Seta“ wieder zum Tragen: Der rhythmische Schmiss, die sinnliche Lyrik und ein „früh­reifes“ Gefühl für perfekte Formen machten auch diese Oper zu einem großen Erfolg. Schon die Ouvertüre überzeugt durch ihre Spritzigkeit und untadelige Eleganz. Dass diese Produktion in einer Designerwohnung des 21. Jahrhunderts spielt, hätte Rossini gewiss gefallen.

Die Tatsache, dass ein bekannter Küchenausstatter das Bühnenbild sponserte, dürfte Rossini von der Idee des Mäzenatentums auch nicht fern gelegen haben. Der großartige Witz, den das Libretto ohnehin bietet, wird durch diese wunderbar moderne, aber nicht überkandidelte Produktion perfekt umgesetzt. Art. Nr.:

Preiscode:

OA1075D Setinhalt:

D6

1­DVD

127 Min.

Laufzeit:

OA1063D

1 6. 07. 2 01 2

OA0967D

6

NEU BEI

DVD

NAXOS

Art. Nr.:

Preiscode:

Art. Nr.:

Preiscode:

108055 Setinhalt:

D8

Laufzeit:

100163 Setinhalt:

D6

1足Blu足ray

70 Min.

1足DVD

FSK: 0

Art. Nr.:

107331 Preiscode:

D6 Setinhalt:

1足DVD Laufzeit:

109 Min. FSK:

0

1 6. 07. 2 01 2

7

NEU BEI

CD

NAXOS

Bellinis melancholische und ätherische Phrasen sind durch seinen individuellen Stil geprägt und gehörten immer schon zum Spezialgebiet von Edita Gruberova. Es war die Künstlerin selbst, die die Auswahl aus sechs von Bellinis Opern für die vorliegende CD getroffen hat. Die Interpretationen von Edita Gruberova, einer der führenden Belcanto­Sopranistin unserer Zeit, enstanden "live" in den Jahren von 1992 bis 2004. Die CD setzt mit der kompletten Version der "Wahnsinnsarie" aus Bellinis weniger bekannten Oper "Il Pirata" ein, gefolgt von Szenen und Arien aus so populären Titeln wie "La Sonnambula", "Norma", "Beatrice di Tenda" und "I Puritani". Zum ersten Mal veröffentlicht sind hier Giuliettas feinsinnige Arien aus "I Capuleti e i Montecchi".

"Am erstaunlichsten mag erscheinen, dass sie (Gruberova) ihrer Stimme nach wie vor einen jugendlich­frischen Klang bewahren konnte. (...) die Koloraturen gelingen sauber und akkurat, und die Höhen (...) bleiben stets frei von Schärfe." (Das Opernglas über NC0000652, Gruberova singt Schubert Lieder)

Art. Nr.:

Preiscode:

NC0010242 Setinhalt:

DA

1­CD

62 Min.

Laufzeit:

NC0000652

1 6. 07. 2 01 2

NC2070132

8

NEU BEI

CD

NAXOS

Art. Nr.:

DE 3425 Preiscode:

CL Setinhalt:

1­CD Laufzeit:

70 Min.

Mehr als fünf Jahre hatte der Bratscher Spencer Martin über ein CD­Programm nachgedacht, das unbekannte oder noch nicht eingespielte Kompositionen für Viola und Klavier enthält. Die Werke auf der vorliegenden CD haben es in seiner Liste „ganz nach oben“ geschafft und sind allesamt fest in der romantischen Tradition verhaftet. Anhand der weniger bekannten Komponisten ist Martin eine interessante Zusammenstellung gelungen, die die Vielfalt der Werke zu einer Zeit dokumentiert, als die Viola als Soloinstrument in das Blickfeld der Tonsetzer kam. Jedes dieser wiederentdeckten Kleinodien verdient einen festen Platz im Repertoire.

Art. Nr.:

PR 91212 Preiscode:

DD Setinhalt:

1­CD Laufzeit:

56 Min.

Wie die Jungfrau zum Kinde kam die Sängerin Agnes Palmisano 2002 zum "Wiener Dudler", einer im 19. Jahrhundert entstandenen Mischform von Jodler und Koloraturgesang, als dessen führende Interpretin und Expertin sie heute gilt. Während der intensiven Auseinandersetzung mit "Wiener Musik" im Grenzbereich zwischen "Kunst" und "Unterhaltung" der letzten Jahrhunderte, arbeitete Agnes Palmisano u.a. mit Karl Hodina, Walther Soyka, Roland Neuwirth, Trude Mally, Kurt Girk, Gerhard Bronner, den Neuen Wiener Concertschrammeln, den Philharmonia Schrammeln, KS Heinz Zednik, Otto Brusatti und Karl Markovics zusammen. Auf der vorliegenden CD ist sie mit Daniel Fuchsberger, Peter Havlicek, Helmut Stippich und Roland Sulzer zu hören. 1 6. 07. 2 01 2

9

NEU BEI

CD

NAXOS

Art. Nr.:

TOCC0003 Preiscode:

CO Setinhalt:

1­CD Laufzeit:

62 Min.

Manchmal bedarf es kurioser Gegebenheiten, die zur Wiederentdeckung musikalischer Schätze führen: Im Falle der Kompositionen von Reinhard Oppel (1878–1941), eine der bedeutendsten Figuren im deutschen Musikleben zwischen den Weltkriegen und enger Freund des Musiktheoretikers Heinrich Schenker, war es der Fall der Mauer. Oppel selbst starb 1941, und als seine Familie vor den Russen in den Westen floh, blieb das gesamte Notenmaterial in einem Versteck unter dem Dielenboden des Gartenhauses zurück. Erst 1990 wurde es von Oppels Sohn Kurt geborgen. Bei den vorliegenden Aufnahmen handelt es sich um die ersten Einspielungen von Oppels herzerwärmender und von Dvorakschem Einfluss inspirierter Klaviermusik.

Art. Nr.:

TOCC0043 Preiscode:

CO Setinhalt:

1­CD Laufzeit:

64 Min.

Hans Gál war bis zu Hitlers Machtübernahme 1933 einer der erfolgreichsten Komponisten im deutschsprachigen Raum. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der in Wien geborene Gál als Direktor des Konservatoriums in Mainz gearbeitet. Bis 1938 arbeitete er als Dirigent in Wien, bevor er auch von hier fliehen musste und nach Edinburgh emigrierte. Die vorliegenden Werke zeigen, dass Gál seine durch Wien geprägte Vorliebe für Melodienreichtum nie verloren hat. Bis zu seinem Tod 1987 hielt Gál streng an der Tonalität fest. Seine Musik, die mit diesem ersten Teil der Serie Stück für Stück wieder zu entdecken ist, spricht Herz und Hirn gleichermaßen an. 1 6. 07. 2 01 2

10

NEU BEI

CD

NAXOS

Art. Nr.:

TOCC0059 Preiscode:

CO Setinhalt:

1­CD Laufzeit:

61 Min.

Dies ist die zweite Folge der Serie mit sämtlichen Streichquartetten von David Matthews. Der amerikanische Musikkritiker Robert Reilly schrieb über Teil 1: „… einige der konzentriertesten und eindringlichsten Kompositionen dieses Genres der letzten 30 Jahre. Musikalisches Denken auf höchstem Niveau und Quartettkompositionen in der großen Tradition von Beethoven, Bartok, Britten und Tippett.“ Die vorliegende CD enthält zwei sehr gegensätzliche Werke, das sehr konzise fünfte und sein bislang letztes, das umfangreiche 45­minütige Quartett Nr. 12, das 2010 fertig wurde und Matthews' Können in vollem Ausmaß verdeutlicht.

Art. Nr.:

TOCC0066 Preiscode:

CO Setinhalt:

1­CD Laufzeit:

78 Min.

Ursprünglich schrieb Brahms sein Klavierquintett op. 34 als Streichquintett, arrangierte es dann als Sonate für zwei Klaviere, um es letztendlich in die Form zu bringen, in der wir es heute kennen. Die Partitur zum Streichquintett ist allerdings in der Zeit verloren gegangen. Der finnische Cellist Anssi Karttunen hat sie deshalb aus den zwei existierenden Versionen des op. 34 rekonstruiert. Das Ergebnis ist ein Werk mit der gewohnten Kraft eines Johannes Brahms; Der andere Klang lässt diese wiederhergestellte Version jedoch zu einem „neuen“ Werk von Brahms auf der Höhe seines Könnens werden. Zu diesem „neuen“ Werk gesellt sich auf der CD die selten zu hörende „Viola­Version“ des Klarinettenquintetts op. 115. 1 6. 07. 2 01 2

11


Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)