Issuu on Google+

Ausgabe 4, Dezember 2010

NEUES AUS BERLIN MITTE

NEW! DEUTSCH + ENGLISH

INTERVIEW MIT MARKUS KAVKA WIE VERBRINGT MAN ALS BERLINER WEIHNACHTEN? AUFSCHWUNG MITTE DO IT YOURSELF NIKOLAUSSTIEFEL Jetzt Monatlich!

Editorial

MITTE INS HERZ Bereits seit Monaten werden wir in Supermärkten mit Spekulatius, Schokoladen-Nikoläusen und Adventskalendern gequält. Kein Wunder also, dass vielen von uns schon ganz anders wird, wenn sie nur an Weihnachten denken. Aber das muss nicht so sein, denn auf einigen Berliner Weihnachtsmärkten kommt selbst der größte Festtagsmuffel in Adventsstimmung. Auf welchen, das verraten wir euch in unserem Weihnachtsmarkt-Special, bei dem wir auch mit den Betreibern des Hartz IV-Marktes gesprochen haben. Passend zum Thema gibt euch unsere Wir-Mitte-Muttis-Kolumnistin jede Menge Adventsbastel-Tipps, und als kleines Extra mit dabei: ein eigens entworfener Mitteschön-Nikolausstiefel zum Nachnähen. Wie die Berliner Weihnachten feiern, die nicht zu ihren Eltern nach Süddeutschland fahren, dass haben wir ebenfalls für euch recherchiert. Des Weiteren erzählt Markus Kavka über die 80er Jahre und die vergängliche Leidenschaft für Muskelshirts, wir nehmen den „Aufschwung Mitte“ unter die Lupe – und wie immer im Heft unsere Lieblingsstücke und die Ausgehtipps des Monats. Viel Spaß damit wünscht eure Mitteschön-Redaktion

CAROLINE KÜHNER Caro kommt aus Berlin und liebt ihre Stadt von ganzem Herzen. Süßigkeiten liebt sie auch, doch sie ist jedes Mal wieder traurig, wenn sie den leeren Boden einer Packung erreicht hat. Bei Berlin ist das anders: Berlin ist nie alle! Mehr Konzerte, mehr Kunst, mehr Cafés, mehr, mehr, mehr gibt’s zu entdecken. Und als Praktikantin für MitteSchön kann sie sich dem Entdecken voll und ganz widmen! Ansonsten studiert sie – und zwar Musik, Medien und Kunstgeschichte.

PELÉN BORAMIR Der Name französisch, das Blut deutsch/türkisch, der Geburtsort Stuttgart. Mit diesen Vorraussetzungen ist Pelén vor fünf Jahren nach Berlin gezogen. Sie hat PR gelernt, ist verliebt in Mode, hat ein Händchen für Styling und eine Leidenschaft fürs Schreiben. Neben der PR für Rapper Harris führt Pelén einen eigenen Blog, auf dem sie über Mode, Lifestyle und Events berichtet. Ihr Markenzeichen ist jedoch ihre wöchentliche Kolumne, die von Liebe, Missverständnissen, Erlebnissen und Vorurteilen handelt – Für MitteSchön ist Pelén für den Bereich PR/Presse zuständig. www.elleparamour.de

TOMMY KEMPERT Tommy ist selbstständiger Autor, Texter, Redakteur und PR-Manager in Berlin. Seit zwei Jahren arbeitet er an seinem ersten Buch, das hoffentlich noch vor 2034 veröffentlicht wird. Er liebt die Fotografie und hofft, sie eines Tages auch in annehmbarer Art und Weise zu beherrschen. www.tommykempert.de

3

4 Impressum

MITTESCHÖN NO 4

HERAUSGEBER

Toni Kappesz VERÖFFENTLICHUNG

Vollstrudel GmbH Schröderstr. 12 10115 Berlin, Germany PROJEKT MANAGER

Anne Kammerzelt (anne@mitteschoen.com) PROJEKT MANAGER ONLINE

Semir Chouaibi (semir@mitteschoen.com) ARTDIREKTION

Dörte Lange (doerte@mitteschoen.com) GRAFIKDESIGN

Moritz Weber (moritz@mitteschoen.com) REDAKTION

Tim Brandt (tim@mitteschoen.com) PRESSE

Pelén Boramir (pelen@mitteschoen.com) REDAKTEURE

Eugen Bräunig, Paul Schlosser, Tommy Kempert, Bettina Schuler, Caroline Kühner, Oliver Janik FOTOGRAFEN

Ailine Liefeld, Eugen Bräunig, Johanna Ruebel, Florian Kolmar ÜBERSETZUNG

Nicholas Tedeschi (nicted@web.de) ANZEIGENVERMARKTUNG

Lucy Sparks, Indi Davies (media@mitteschoen.com) WEBSEITE

www.mitteschoen.com DRUCK

Henke Pressedruck

COVERFOTO:

Markus Kavka, fotografiert von Florian Kolmar.

Inhaltsverzeichnis

INHALT / CONTENT

6

AUFSCHWUNG MITTE Mitte on the Move

8

KONZERTE UND AUSSTELLUNGEN Concerts and Exhibitions

10

WIE VERBRINGT MAN ALS BERLINER WEIHNACHTEN? How do Berliners celebrate Christmas?

17

EVERYDAY MASTERPIECES MitteSchön Favourite Pieces

18

MITTESCHÖN LIEBLINGSSTÜCKE MitteSchön Favourite Pieces

20

DAS GOLDENE ZEITALTER DES GROTESKEN The Golden Age of Grotesque

23

BERLINER ILLUSTRATOREN: HENRY BLACKSHAW Berlin Illustrators: Henry Blackshaw

26

INTERVIEW MIT MARKUS KAVKA Interview with Markus Kavka

30

DIE VORFREUDE AUF WEIHNACHTEN SCHÜREN It's beginning to look a lot like Christmas

32

DER GOLDNETZ-SOZIALMARKT BERLIN No English Translation, sorry!

34

WIR MITTE MUTTIS: BASTELSTUNDE We Mitte Mums: Make it Yourself

36

DER VERBOTENE SATZ No English Translation, sorry!

39

ENGLISCHE ÜBERSETZUNGEN English Translations

46

STADTPLAN City Map

5

6 Kieztalk

Kulturgut

7

AUFSCHWUNG MITTE Text Tommy Kempert Fotos Tina Linster / Milchhalle/Asphalt Club Translation P. 37

Als 1989 die Mauer fiel, zog es Tausende an einen Ort, an dem alles möglich schien. Mitte. Eine kurze Phase des Übergangs, der Orientierungslosigkeit und nicht geklärter Zuständigkeiten offenbarte ein Paradies für Kreative und Pioniergeister. Es ist Menschen wie Heinz Gindullis zu verdanken, dass das einst so glorreiche Mitte auch heute noch pulsiert. Als er sein Cookies eröffnete, damals noch als semilegale Bar in einem leer stehenden Kellerraum in der Auguststraße, hätte er sich wohl kaum träumen lassen, knapp 15 Jahre später noch immer einen der erfolgreichsten Clubs der Stadt zu betreiben. Der Name ist geblieben, nur der Ort wechselt in erfrischender Regelmäßigkeit. Sein damaliger Barmann Marcus ist ihm geblieben. Als Freund und neuerdings Geschäftspartner. Marcus Trojan ist ebenfalls ein „Original“ aus vergangenen Mitte-Hochzeiten. Nach seiner Zeit hinter der Cookies-Bar strebte er nach Höherem. Immerhin 65 Meter hoch hat er es geschafft. Von der Terrasse seines eigenen Clubs, dem Weekend, genießt er Woche für Woche einen der atemberaubendsten Ausblicke, die das Berliner Nachtleben zu bieten hat. Gemeinsam mit ihrem Partner, dem Fotografen Sascha Kramer, eröffneten sie kürzlich die Trust Bar und stehen damit symbolhaft für den „Aufschwung Mitte“. Es ist kein Zufall, dass gerade die Protagonisten der NachwendeZeit den angestaubten Bezirk wieder ins Rampenlicht hieven. Zugegeben, sie bedienen sich eines Trends. Bars avancieren nicht nur wieder zum Szenetreff, sie sind konzeptionell längst auf abendfüllende Unterhaltung ausgelegt: Türsteher, DJs und Séparées – die Bar von heute funktioniert als kleiner, autarker Club. Als die Trust Bar in der Torstraße zum großen „Opening“ lud, war man überrascht, all die alten, aber immer noch frischen Gesichter zu sehen. „Goldene Zeiten“ nennt Heinz Gindullis, besser bekannt als „Cookie“, die frühen neunziger Jahre in Mitte. Vielleicht sind auch deshalb die Wände der Trust Bar einheitlich in Gold gestrichen. Dass das auf den ersten Blick gewagte, aber schicke Gastrokonzept (Alkohol wird nur in eigens angefertigten 0,2l und 0,5l Flaschen verkauft) angeblich nur auf fehlende Konzessionen zurückzuführen sein soll – geschenkt. Not macht erfinderisch. Nicht weit, gerade mal 200 Meter Luftlinie entfernt vom Cookies befindet sich der Schauplatz einer gänzlich konträren Erfolgsgeschichte. In den Räumlichkeiten des edlen Hotels Adlon eröffnete 2004 das Felix. Schick, glamourös und extravagant. Man verpflichtete den damaligen Clubmanager des legendären 90°, Daniel Höferlin, und war fortan Berlins erste Adresse in Sachen „Schicki-Micki“. Mittlerweile gehen sie getrennte Wege, das Felix und der Daniel. Sein neues Projekt, das ganz ohne Zweifel eben-

falls unter „Aufschwung Mitte“ zu verzeichnen ist, ist der Asphalt Club. Gemeinsam mit Roland Mary, dem Chef des Promi-Restaurants Borchardt, eröffnete Höferlin einen Club an einem der mondänsten Plätze Europas – dem Gendarmenmarkt. Im Keller des Hilton Hotels jedoch ist man sich noch nicht ganz einig, was man eigentlich will. Der Asphalt Club ist quasi das hybride Gegenmodell zur Trust Bar. Zwar haucht einem die Ex-Bar 25-Selekteurin Angela ein Gefühl von „Subkultur“ ein, einige Stufen später jedoch sieht man sich schnell mit den Rudimenten des FelixVerteilers konfrontiert. Ob das mitunter wirklich anspruchsvolle Line Up (z.B. Bordel des Arts) mit der anvisierten Zielgruppe harmonieren wird, bleibt abzuwarten. „Jung, dynamisch, erfolgreich“ – oft versprochen, oft verfehlt. Nicht so bei zwei Protagonisten des „neuen Mitte“. Felix Brandts und Tawan Tehrani sind einige Jahre jünger als die Cookies, Trojans und Höferlins dieser Stadt und dennoch haben sie sich mit ihrer Partyreihe Butterfly Effect einen Namen gemacht. Während ihre Veranstaltungen anfänglich Clubs wie das 90° füllten und sich auch dessen Zielgruppe zu eigen machten, sind die beiden, ihre Zielgruppe und auch ihre Veranstaltungen reifer geworden. Längst ist man angekommen, in Mitte. Ob im Rodeo oder eben im Cookies, inzwischen sind Felix Brandts und Tawan Tehrani zu Agenturbesitzern und „major players“ im Partybusiness avanciert. Zusammen betreiben sie mittlerweile auch das Café Milchhalle in der Auguststraße. Im Herzen von Mitte. Nur zwei Blocks weiter, im Idyll der Heckmannhöfe, trifft man nicht selten auf Oliver Rother. Sein Restaurant Neu gehört längst zu den Spitzenlokalen der gehoben Küche. Aufschwung spürt auch er. Symptomatisch dafür steht seine aktuellste Einstellung: Chefkoch Sebastian Pfister. Schon früh erkannte Rother, dass Bars es langfristig auch mit Clubs aufnehmen können, und so gilt sein Lining, gleich um die Ecke, noch immer als „Szenetreff“. Dass er für seine Partyreihe Baambi Lounge gern mal auf Ritter Butzke in Kreuzberg ausweicht, wird Mitte ihm verzeihen. „Stillstand ist Tod“, und so freut man sich in Mitte über Bewegung. Clubs, Bars und Restaurants, sie alle erfinden Mitte zwar nicht neu, entdecken es aber wieder. Ob Szene, Mythos oder längst gestorben – die Wahrheit liegt irgendwo in Mitte.

8 Veranstaltungstipps von Bettina Schuler, Translation P. 38

GEWINNE KARTEN: WWW.MITTE SCHOEN. COM!

THE PHANTOM BAND Krautrock 6. Dezember Beginn: 21 Uhr Eintritt: VVK 15 €, AK 19 € Ihr Debütalbum Checkmate Savage gilt als eines der besten Alben des letzten Jahres. Kein Wunder also, dass sie sich bei der Verleihung des Soundcheck-Awards in der Kategorie „Best Album“ gegen Bands wie The XX und Grizzly Bear durchgesetzt haben. Nun haben die Jungs von The Phantom Band mit The Wants ihr zweites Album hingelegt, das in England bereits jetzt schon als das nächste große Ding gehypt wird. Und wirklich: selten hat man einen solch gelungen Stilmix von Folkrock über Singer-Songwriter-Elemente bis Elektronik gehört. Mein Tipp: unbedingt hingehen, bevor die Karten um ein Vielfaches teurer werden, weil die Jungs bald ganz große Hallen füllen. Lido Cuvrystraße 7 Tickets (über Koka36): 030 – 61 10 13 13 www.lido-berlin.de

HOLY.SHIT. SHOPPING. Mode / Adventsshopping 11. 12. Dezember Eintritt: 3 € Das Holy.Shit.Shopping ist in der Weihnachtszeit ein Pflichttermin. Denn nirgendwo anders kann man so schnell richtig coole Weihnachtsgeschenke besorgen wie bei dieser Veranstaltung. Ob einen neuen Strampler für die Kleene der besten Freundin, ein schickes Kleidchen für die Mama oder einen abgefahrenen Comic für den Best Buddy – das Holly Shit Shopping hat für jeden ein Geschenk parat. Hat früher noch das Café Moskau ausgereicht, um alle Verkäufer unterzubringen, so müssen die Veranstalter mittlerweile in zwei Locations ausweichen, um dem ganzen Andrang Herr zu werden. Und weil wir wissen, wie gerne alle shoppen gehen, könnt ihr auf www.mitteschoen.com auch gleich 5 x 2 Eintrittskarten für das Holy Shit Shopping gewinnen.

KULTURBRAUEREI SILVESTERPARTY Silvesterparty Beginn: 20 Uhr Eintritt: VVK 29 € An Silvester verwandelt sich die Kulturbrauerei in eine wahre Partylocation: Mit 30 DJs auf 15 Floors, auf denen von 80er & 90er über Black Musik, Rock, Pop und Elektro alles zu hören sein wird. Und mit der Coverband Right Now kann am letzten Abend des Jahres in Sachen Party nix mehr schief gehen. Zudem gibt es natürlich auch den obligatorischen gemeinsamen Silverstercoundown inklusive finalem Feuerwerk zum Jahreswechsel. Das einzige, was ihr noch machen müsst, ist, euch schnell ein Ticket und ein schickes Outfit für die ultimative Party zu besorgen. Kulturbrauerei Schönhauser Allee 36

Galerie Hopping

Tickets&Infos: 030 – 44 31 51 51

Spandauer Straße 2 und HBC

www.kulturbrauerei-berlin.de

Karl-Liebknechtstraße 9 Sa, den 11.12. von 12 – 22 Uhr So, den 12.12. von 12 – 22 Uhr www.holyshitshopping.de

Veranstaltungstipps von Bettina Schuler, Translation P. 38

THE JON FILM SPENCER CLASSICS: PUTERNICIIBLUES LORD JIM DIE STARKEN EXPLOSION SIE SIND Filmklassiker / Sondervorführung in 70mm BERLIN. Punk / Rock Eintritt: 10 – 13,50 € (je nach Sitzplatz) Beginn: 11 Uhr 12. Dezember Theater- und Videoperformance Eintritt: 6 €, ermäßigt 4 € Beginn: 19.30 Uhr 9. Dezember Frei sein, anders sein, sich neu entwerfen. Was heißt das? Wie sieht das aus? Und wie kann man sich das überhaupt vorstellen? Sechzehn junge Schauspieler aus Rumänien und Deutschland haben sich dieser und anderer Themen, welche die heutige Jugend bewegen, angenommen und virtuelle, utopische, radikale Szenarien und Lösungen erdacht, die sie nun am Deutschen Theater präsentieren. Gespielt wird dabei in Deutsch, Rumänisch und einer gemeinsam entwickelten Theatersprache. Eine Theater- und Videoperformance über Helden zwischen Realität und Pixelwelt, die einen spannenden und etwas anderen Theaterabend verspricht. Gerade für junge Checker im Netz ein absolutes Muss.

Was gibt es Schöneres, als sich im kalten Winter in einem gemütlichen Kinosessel zu fläzen. Noch dazu, wenn man darin so komfortabel wie in der Astor Filmlounge sitzt. Denn dort hat man nicht nur seinen eigenen kleinen Fußhocker, sondern auch einen Tisch mit Lämpchen und Abstellplatz für die Leckereien, die es an der Theke zu kaufen gibt. Nun hat sich die Astor Filmlounge etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Seit Herbst gibt es dort immer an einem Sonntag im Monat Filmklassiker wie Anna Karenina oder West Side Story in der 70mm Fassung zu sehen. Am 12. Dezember wird Lord Jim von Richard Brooks aufgeführt, der unter anderem bei Filmen wie Die Brüder Karamasow und Die Katze auf dem heißen Blechdach Regie führte. In der Hauptrolle von Lord Jim: kein geringerer als Peter O’Toole. Astor Filmlounge

Deutsches Theater Box & Bar

Kurfürstendamm 225

Schuhmannstraße 13a

Tickets: 030 – 883 85 51

Tickets: 030 – 284 41 25

www.astor-filmlounge.de

www.deutschestheater.de

Eintritt: ca. 15 bis 30 € Beginn: 20 Uhr 5. Dezember

Jon Spencer hat mit der Sängerin Martina Martinez nicht nur die heißeste Frau des Universums, sondern ist auch noch ein richtig cooler Kerl, der uns mit seiner Band The Jon Spencer Blues Explosion bereits seit 1993 mit verdammt guter Musik versorgt. Mit ihrer Mischung aus Punk, Rock und Soul, die sich in Songs wie 2Kindsa Love oder Bellbottoms manifestiert, hat die Band einen einmaligen Sound kreiert, der jeden in seinen Bann zieht. Doch leider gibt es den Mann mit der markanten Stimme nur noch selten live zu sehen. Deshalb solltet ihr auch auf keinen Fall das Konzert in der Volksbühne verpassen, denn wer weiß, wann es dem Mann das nächste Mal gelingt, sich von seiner Frau loszureißen. Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Linienstraße 227 Tickets: 030 – 24 06 57 77 www.volksbuehne-berlin.de

10 Kieztalk

WIE VERBRINGT MAN ALS BERLINER WEIHNACHTEN? Text Paul Schlosser

Bilder Johanna Ruebel Translation P. 39

Kieztalk

11

Die Straßen sind wie leer gefegt, die Cafes geschlossen, Plastikbeutel, die noch vom manischen Vorweihnachtsshopping zeugen, fegen wie Steppenläufer durch die ausgestorbene Stadt – Alle Jahre wieder ist Ausnahmezustand in Berlin, es ist Weihnachten! Aber nicht alle fahren zurück zu ihren Familien. Ein kleiner Teil Zugezogener verbleibt in dieser apokalyptischen Kulisse und verbringt das Fest mal mehr, mal weniger konventionell. Wir haben mit sechs Wahl-Berlinern über das Fest der Nächstenliebe in der Heimat und in Berlin gesprochen.

Danny Bokelmann, Musiker Wer bist du und was machst du? Ich bin Danny Bokelmann und komme aus Südniedersachsen. Genauer gesagt bin ich in Göttingen geboren, dann haben meine Mum und ich bei meinen Großeltern auf dem Dorf gewohnt, schließlich in Northeim. 2004 bin ich nach Berlin gezogen. Ich arbeite als Musiker, Komponist und Texter für Rap, Elektro und gerne auch jede andere Art von Musik. Mein Künstlername ist D-Bo, was früher mein Spitzname war. Wie hast du im vergangenen Jahr Weihnachten verbracht? Gemütlich zu Hause bei meinen Eltern in der Heimat. Meine Schwester war auch dort. Für mich ist Heiligabend eine ganz spezielle Zeit, da meine Schwester in Fulda studierte, jetzt in Hannover wohnt und ich eben in Berlin bin. Viele Tage, an denen die ganze Familie voller Ruhe und Sehnsucht zusammenkommt, gibt es demnach nicht mehr.

Was ist für Dich an Weihnachten besonders wichtig? Ruhe! Handy aus, keine Mails checken, Facebook reduzieren, gemeinsam als Familie beisammensitzen und essen, reden, spielen und puzzeln. Puzzeln und dabei über Gott und die Welt quatschen ist nämlich unsere Familientradition. Sind Dir Traditionen und Rituale wichtig? Ach, Tradition hat so etwas Dogmatisches, das finde ich eigentlich nicht gut. Wenn sich aber niemand verpflichtet fühlt und das Fest jedes Jahr wiederholt wird, weil es alle toll finden, und man das dann traditionell nennen möchte, dann bin ich ein großer Befürworter von Traditionen! Bei uns passiert das ganz automatisch. Zum Beispiel schmücken meine Schwester und ich den Weihnachtsbaum, und meine Eltern schenken an Heiligabend auf unserer Terrasse Glühwein für die Nachbarschaft aus.

Wo willst Du Weihnachten verbringen, wenn Du nicht bei Deiner Familie feiern kannst? Ne Woche Südsee oder so… Aber zum Glück kam es bis jetzt noch nicht dazu, und ich bin mir sicher, wir würden als Familie eine ganze Menge dafür tun, um zu vermeiden, dass je irgendjemand mal nicht dabei sein kann.

12 Kieztalk

Jo Braithwaite, Bookerin Wer bist du und was machst du? Mein Name ist Jo Braithwaite und ich komme aus London. Ich arbeite für eine Booking-Agentur, bin Teilzeit Englischlehrerin und veranstalte regelmäßig den WeMakeParty-Flohmarkt. Meine Familie mütterlicherseits kommt aus Deutschland, mein Vater stammt aus Barbados. Wie hast du im vergangenen Jahr Weihnachten verbracht? Am 24. habe ich meine Oma besucht. Am nächsten Tag, wir feiern in England ja erst am 25. Dezember, habe ich zusammen mit meinem Freund Lucas und unseren Freunden ein gigantisches Weihnachtsessen gekocht. Wir haben zum ersten Mal auch einen Weihnachtsbaum gekauft und richtig schön dekoriert. Dazu gab es Geschenke, Glüh-, Rot- und Weißwein und viel Schokolade. Davor haben wir Weihnachten entweder

bei meiner oder Lucas’ Familie verbracht. Nachdem wir aber nach Berlin gezogen sind, haben wir beschlossen, unser eigenes Mini-Weihnachten zu feiern, da uns die jährliche Wahl, mit welchem Elternpaar wir die Feiertage lieber verbringen wollen, zu mühselig geworden ist. Was gehört für dich zum Weihnachtsfest dazu? Was ist dir dabei besonders wichtig? Ich bin nicht sehr religiös, jedoch symbolisiert es eine Zeit der Einigkeit. Mit geliebten Menschen zusammen zu sein, viel zu essen und sich generell glücklich und zufrieden zu schätzen. Beim Fest der Liebe geht es darum, alles etwas langsamer angehen zu lassen und die Gesellschaft, ganz egal ob nun Freunde oder Familie, zu genießen. Geschenke sind auch toll. Ebenso gehört der Anruf bei meiner in England lebenden Mutter immer dazu.

Legst du dabei Wert auf Tradition? Tradition spielt keine große Rolle für mich. Außerdem würde ich mir wohl etwas scheinheilig vorkommen, einen Tag im Jahr in die Kirche zu gehen, bloß weil es Tradition ist. Aber ich glaube, dass ich mit eigenen Kindern wieder einige Traditionen aus meiner Kindheit praktizieren werde. Im Moment freut es mich noch, immer etwas Neues ausprobieren zu können. Gibt es dennoch Rituale, die du jedes Jahr durchführst? Es ist wohl mehr eine schlechte Angewohnheit als ein Ritual. Generell tendiere ich nämlich dazu, mein Weihnachtsshopping bis zur letzten Minute herauszuzögern, um dann am vollsten Shoppingtag des Jahres panisch nach Geschenken zu suchen. Und ich glaube, dass wir uns ab sofort jedes Jahr einen Weihnachtsbaum kaufen werden. Das Schmücken hat mir im letzten Jahr wirklich Spaß gemacht!

Kieztalk

13

Dražen Dragojevic, Lebenskünstler Wer bist du und was machst du? Ein Gedanke. Eine Stimme. Ein Abbild. Eine Präsenz. Im stetigen Wechsel zwischen Berlin und Ljubljana in Slowenien. Ab und an verschlägt es mich auf die Bühne oder hinter die Dj-Pulte Berliner Clubs. Sonst aber arbeite ich im Bereich Sprachen, Kunst und kritischer Theorie und moderiere eine Show im slowenischen Fernsehen. Wo wohnt deine Familie? Meine nächsten Verwandten wohnen in Ljubljana in Slowenien, doch ich habe einen diversen nationalen und kulturellen Background. Lang lebe die Interkulturalität! Wie hast du im vergangenen Jahr Weihnachten verbracht? Im vergangenen Jahr hab ich mit einer Gruppe Zugezogener recht unkonventionell in Berlin gefeiert. Anstelle eines Bratens gab es Sushi, der Tannenbaum wur-

de gegen einen Kaktus ausgetauscht und als Geschenk überreichten wir einander Kusmi Tee. Zwischendurch wurde dann reichlich Gin konsumiert und irgendwann sind wir in’s Möbel Olfe gepilgert. In dieser Nacht war Gott unser DJ. Was gehört für dich zum Weihnachtsfest dazu? Was ist dir dabei besonders wichtig? Es geht darum, den Moment zu genießen, loszulassen und dich wohlzufühlen. Ganz egal, ob du alleine, mit der Familie oder Freunden bist. Was spielt dabei Tradition für eine Rolle? Traditionen sind eine Konstante, ein Rahmenwerk. Jedoch sind sie erst dann am schönsten, wenn man sie individualisiert bzw. personalisiert. Wenn du Weihnachten nicht bei deiner Familie sein kannst, welche Rituale helfen dir gegen dein Heimweh?

Natürlich werde ich oft sentimental, doch bislang wurde ich zumindest nie beschuldigt, ein hoffnungsloser Nostalgiker zu sein. So versuche ich, vollkommen im Hier und Jetzt zu bleiben. Wenn ich anfangen würde, meine Kindheit zu vermissen, wüsste ich jedoch, was zu tun wäre: mich zusammenrollen und am Daumen lutschen! Ein Ritual, dass wirklich hilft.

14 Kieztalk

Omer Schwarz, DJ und Musiker Wer bist du und was machst du? Ich bin Omer, ich bin Musiker – doch das ist abgesehen vom Auflegen nicht der Job mit dem ich Geld verdiene. Momentan arbeite ich bei Lala Berlin und programmiere Webseiten. Wo wohnt deine Familie? Meine beiden Eltern kommen aus Israel. Deren Eltern wiederum kommen jedoch aus Algerien und der Slovakei, wo sie in den frühen 50ern auswanderten. Wie hast du im vergangenen Jahr Weihnachten verbracht? Es gab in Berlin ein nettes Essen unter Freunden. Die meisten von ihnen sind Deutsche, die so die besinnliche Zeit mit der Familie umgehen wollten. Die Stimmung war sehr familiär und es gab gefüllte Gans!

Was gehört für dich zum Weihnachtsfest dazu? Was ist dir dabei besonders wichtig? Da ich in einer jüdischen Familie aufgewachsen bin, wurde Weihnachten nie gefeiert. Dennoch genieße ich die Atmosphäre eines gemeinsamen, großen Essens mit Freunden. Legst du Wert auf Tradition? Meine Familie ist modern-orthodox. So wurde ich als Kind erzogen, obwohl es nie mein Ding gewesen ist. Jüdische Strenggläubigkeit beinhaltet vor allem viele Verbote. Daher beherzige ich an jüdischen Feiertagen eher eine Art „Anti-Tradition“. In Bezug auf Weihnachten sind mir die religiösen Aspekte und Traditionen ebenfalls völlig wurscht. Ich sehe nur die kitschig dekorierten Tannenbäume und das viele leckere Essen.

Kieztalk

Sharmaine Lovegrove, Buchhändlerin Wer bist du und was machst du? Ich bin Sharmaine Lovegrove, Gründerin von Dialogue Berlin, einem englischsprachigen Bücherladen, und komme ursprünglich aus London. Wo wohnt deine Familie? Meine Familie mit jamaikanischem, indischem und schottischem Wurzeln lebt seit vier Generationen in London. Wie hast du im vergangenen Jahr Weihnachten verbracht? Da ich aus England komme, war es neu für mich, Heiligabend mit Bescherung und gemeinsamen Essen zu feiern. Doch da wir nun mal beschlossen hatten, den 24. Dezember in Berlin zu verbringen, bereiteten wir einen riesigen Gänsebraten mit Sauerkraut vor. Wir hatten sechs Freunde aus London und Australien zu Besuch mit sowohl katholischem als auch jüdischem Background. Es gab also einen bunten Mix

der Religionen und Kulturen, die auf die „deutsche“ Art mit uns Weihnachten feierten: Wir gaben uns voll und ganz der Berliner Weihnachtsstimmung hin, besuchten unzählige Weihnachtsmärkte, sahen Hänsel und Gretel in der Deutschen Oper und waren stets bemüht, uns an deutsche Traditionen zu halten. Es war eine wundervolle, sehr festliche Zeit. Wir haben gesungen, Geschenke verteilt und viel gegessen. Ich hab mein erstes deutsches Weihnachtsfest sehr genossen. Gibt es an Weihnachten Rituale, die du jedes Jahr durchführst? So viele Menschen lieben die Idee des Weihnachtsfestes und folgen dann wiederum einem Ritual, das ihrer Lebensart nicht mehr entspricht, nur damit sie ihre Familien glücklich machen. Nach den Erfahrungen meiner Freunde zu urteilen, gelingt das bloß in den seltensten Fällen, und nach 24 Stunden wird die Langeweile dann suizidal!

15

16 Kieztalk

Sameheads Richardstraße 10 www.myspace.com/sameheads Weekend Alexanderplatz 5 www.week-end-berlin.de Volksbühne Linienstraße 227 www.volksbuehne-berlin.de

mit Blumen, die wöchentlich ausgewechselt werden. An Weihnachten werden wir dann zwei Weihnachtsbäume aufstellen. Zu unserer schwulen Partyreihe GMF wird der Club jedoch sicher dekorierter sein als samstags. Das Weihnachtsprogramm unterscheidet sich sonst nicht großartig vom restlichen Programm.

Marcus Trojan, Betreiber vom Weekend Wer bist du, was machst du, wo kommst du her? Ich heiße Marcus Trojan, komme aus Ulm, betreibe in Berlin den Club Weekend sowie eine neue Bar in der Torstraße namens Trust. Wie verbringst du persönlich deinen Heiligabend? Im Beisammensein der Familie unter dem Weihnachtsbaum oder wirst du ausgehen? Ich bin jetzt 37 und ich muss gestehen, dass ich Weihnachten noch nie ohne meine Eltern verbracht habe. Ich bin seit 16 Jahren in Berlin und fahre jedes Jahr standesgemäß nach Hause zu meinen Eltern und zum Skifahren. An Weihnachten wird erst bei meinen Eltern gegessen und im Anschluss treffe ich mich dann traditionell mit meinen alten Freunden in immer derselben Bar. Seit nun schon ungefähr 20 Jahren. Legst du persönlich Wert auf Tradition?

Unterbewusst bestimmt, vor allem, wenn du aus Süddeutschland kommst – da sind einige Traditionen sozusagen dogmatisch – und daran hält man sich schon ganz gern fest, auch wenn es immer weniger werden. Das Problem ist, dass man durch seinen veränderten Alltag schon mal traditionelle Bräuche durch neue Gewohnheiten ersetzt. Ab wie viel Uhr darf bei euch (im Weekend Club) Weihnachten gefeiert werden? Am ersten Weihnachtsfeiertag ganz normal ab zehn. Zwar haben wir keine Closing Hours, doch sind alle Gäste im Regelfall spätestens um sieben Uhr morgens gegangen. Inwiefern unterscheidet sich das Programm an Weihnachten von dem der üblichen Weekend Veranstaltungen? Gibt es Weihnachtsdeko? Wir haben in der zwölften Etage zwei Vasen

Was sind das für Leute, die ihr Weihnachten im Weekend verbringen? Wonach suchen sie? Über die Feiertage gibt es natürlich sehr wenig Clubtouristen in der Stadt, und die Studenten und Zugezogenen sind zum Großteil „Heimkehrer“. Überwiegend kommen viele Westberliner, da es deutlich mehr junge Westberliner als Ostberliner gibt. Gerade in Mitte und dem Prenzlauer Berg leben viel mehr Zugezogene als noch in Charlottenburg oder Schöneberg. Die meisten kommen Weihnachten in Gruppen oder verabreden sich hier. Klar, es sind auch einige einsame Seelen dabei, doch wie auch an den restlichen Tagen im Jahr geht es den meisten hauptsächlich ums Feiern. Generell lässt sich sagen, dass an Weihnachten eine meist friedvolle und gute Atmosphäre herrscht. Denn ob man nun will oder nicht, die unausweichliche Weihnachtsdeko und die erleuchtete Stadt gehen nicht spurlos an einem vorbei.

Brave New World

EVERYDAY MASTERPIECES Text Paul Schlosser

GEWINNE EIN BUCH! MAIL AN INFO@ MITTESCHOEN.

Translation P. 41

COM

Zur Markteinführung des mattschwarz lackierten FIAT 500 Sondermodells BLACKJACK bringt der italienische Autokonzern das ziemlich geniale Großformat-Magazin „Everyday Masterpieces“ an den Start.

Das Design des neuen FIAT 500 wurde vom urbanen Lifestyle inspiriert. So liegt es nahe, dass die Marke zeitgenössische Kunst und Künstler unterstützt, die ihren kreativen Input ebenfalls aus dem urbanen Lifestyle ziehen. Die neue Ausgabe dieses Mags wurde gemeinsam mit Christian Hundertmark, seines Zeichens Streetart-Künstler erster Stunde, konzipiert. Es stellt dessen persönliche „Everyday Masterpieces“ aus dem soeben erschienenen Buch Art of Rebellion III vor, womit sich Hundertmark alias C100 dem Thema Streetart widmet, dem in der Literatur bisher verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

vielen auf seinem Gebiet als absoluter Primus gilt, mehr Raum zum Ausdruck ihres Schaffens gebührt. Wen es zum 10. Dezember nach München treibt, dem können wir nur dringlichst empfehlen, an der offiziellen Art of Rebellion III sowie der Everyday Masterpieces-Releaseparty, die zusammen mit FIAT 500 in der Helmet Gallery im Glockenbachviertel stattfinden wird, teilzunehmen und mithilfe des kostenfreien Magazins in die Welt der Streetart abzutauchen. Word! Bei der Releaseparty handelt es sich zudem um eine Gruppenausstellung, bei der Arbeiten folgender Künstler vertreten sein werden: Dave Kinsey (USA), Shephard Fairey (USA), Dave the

Anders als beim gesprühten Graffiti bzw. den sogenannten Tags geht es bei Streetart nicht darum, das eigene Synonym in Form bunter, plakativer Lettern zu verbreiten, sondern vielmehr um eine mal mehr, mal weniger subtile Message auf Stickern, Plakaten und mit Schablonen gesprühten Zeichen, die, wie eine Schnitzeljagd, durch die Metropolen dieser Welt führen.

Chimp (UK/D), Brad Downey (USA/D), SKKI (FRA), Kid Acne (UK), She One (UK), Nuria (ESP), .... Helmet-Gallery for Contemporary Art Fraunhoferstraße 8 80469 München Mittwoch – Freitag 17-20 Uhr Samstag 14-18 Uhr und nach Vereinbarung

Wie bereits seine Vorgänger legt auch die dritte Ausgabe von Art of Rebellion den Fokus auf die urbane Kunst einzelner, international bekannter Streetart-Artists, denen nach C100, der

17

18 Mitte Streets

MITTESCHÖN LIEBLINGSSTÜCKE Texte Paul Schlosser

Translation P. 41

HERZ IST TRUMPF Ist: so schön weihnachtlich Kann: gegen die klirrende Kälte helfen Kostet: 48 € Mode mit Message – das war es, wonach Franco Moschino strebte. Mehr als einmal stellte er die allgemein gültigen Regeln des guten Geschmacks in Frage und ersetzte sie durch seine eigenen. Dementsprechend war der Mix-and-Match-Stil innerhalb seiner Kollektionen durch eine erfrischende Prise Ironie gekennzeichnet. Geht es nach dem bekannten Mailänder Modelabel, so bleibt es auch diesen Winter süß und verspielt. Auf den Wollhandschuhen Moschinos Cheap And Chic-Linie dürfen die verspielten Details natürlich ebenso wenig fehlen. Die elfenbeinfarbenen Exemplare sind mit großen roten Herzapplikationen versehen, die den italienischen Modedesigner einst bekannt machten. Lebkuchenherzen haben sich wohl nie stilvoller futtern lassen. www.Moschinoboutique.com

DER LEO IST LOS! Ist: eine Tasche von Su-Shi – aber kein Fisch Kann: das Cowgirl in dir wecken! Kostet: 169 € Acne hat es vorgemacht und präsentierte diesen Sommer Loafer aus camelfarbenem Ponyhaar und Leo-Tierprint, dann folgte Christian Louboutin – und PENG war ein Trend geboren, der für ein erfrischend-tribales Großstadtdschungel-Feeling sorgt. Inzwischen ist bedrucktes Fell von keiner Savanne, pardon, keinem Hochglanzmagazin mehr wegzudenken. Musste man dafür bisher aber tief in die Tasche oder zu Imitaten in Felloptik greifen, ist die Büchertasche (25cm x 25cm) des spanischen Labels Su-Shi dagegen nicht nur relativ preiswert, sondern sieht auch hochwertig aus, denn sie besteht auch aus echtem Leder und Kalbsfell. Zudem wurde sowohl die Tasche selbst als auch das Metallschloss von Hand gefertigt. Der Mustermix ist dabei bestens mit Cargos, Khakis, dem obligatorischen Trench und natürlich der Trendfarbe des Winters, Camel, zu kombinieren. Wir sagen: kaufen!! www.su-shi-shop.com

Mitte Streets

HOL’ DAS LASSO RAUS! Ist: eine goldige Geschenkidee Kann: Frauenherzen höher schlagen lassen Kostet: 85 € Weihnachten rückt unaufhaltsam näher! Wer jetzt schon alle Geschenke zusammen hat, kann sich entspannt zurücklehnen und die Festtage beruhigt auf sich zukommen lassen. Und für diejenigen, die immer noch am Überlegen sind, haben wir hier vielleicht eine passende Geschenkidee: Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die einen Menschen glücklich machen. In diesem Fall ein Ring, der wie ein grober Strick geformt, versilbert oder vergoldet ist und die weihnachtliche Botschaft der Liebe verkündet. Dabei ist es schon eine Kunst, wie Zoe & Morgan es schaffen, ihren aus zuckersüßen Botschaften bestehenden Schmuck nicht cheesy wirken zu lassen. Vielmehr unauffällig, schlicht, geradezu minimalistisch. Wir sind ihm restlos erlegen... www.zoeandmorgan.com

BELEUCHTUNG MIT PERSÖNLICHKEIT Ist: ’ne kluge Leuchte Kann: sich gut über dem Esstisch machen Kostet: 190 € Dänen scheinen grundsätzlich guten Stil und ein Auge für das Besondere gepachtet zu haben. Ein Beispiel gefällig? Die Pendelleuchte Bau besteht aus bunten, ineinandergreifenden Holzkreisen unterschiedlicher Größe und vereint somit Farbe, Komposition und geometrische Form zu einem einzigartigen kreativen Design. Wir finden, auch andere Designer sollten dem Beispiel von Vibeke Fonnesberg Schmidt folgen. Denn wir wünschen uns noch viel mehr funktionale Objekte, von der Lampe bis zum Tisch im Esszimmer, die ebenso als innovative Innendekoration dienen können. www.scandinavia-design.fr

THE BEAUTY OF FEATHERS Ist: ein tierischer Anstecker Kann: dir Flügel verleihen Kostet: 65 € Es ist schon faszinierend, wie die Mode sich stets bemüht, Dinge schön ausschauen zu lassen, während die Natur immer wieder eine unendliche Farbenund Formenpracht aufs Neue hervorzaubert. Der Anstecker ist beides: Mode und Natur. Bevor hier nun im ökologischen Übereifer die Protestbanner gehievt werden: Das, was hier wie ein zartes Flügelchen aussieht, sind lediglich aneinandergereihte Federn, die eigens von den Schmuckdesignern Gabriel Frederick Cohen und Jolie Mae Singorile in der Natur gesammelt wurden. Mit dem Anstecker lässt sich deine Kleidung, egal ob das Revers des Blazers oder der Hut, individuell gestalten, und so kann der Anstecker deiner Kleidung eine persönliche Note verleihen. www.magpieandrye.com

19

20 Mitte Streets

DAS GOLDENE ZEITALTER DES GROTESKEN Text Paul Schlosser

Bilder Eugen Bräuning

Translation P. 42

„Dandy Of The Grotesque“ ist das Modelabel des israelischen Designers Itamar Zechoval, das sich darauf spezialisiert hat, maßgeschneiderte Herrenmode und Accessoires anzufertigen – ohne dabei altbacken daherzukommen.

Mitte Streets

Einzelstücken wird durch die strikte Farbpalette dunkler Töne eine toughe Note verliehen, die sich dennoch weit ab vom Gothic bewegt. Das Atelier in der Gormannstraße habe ich eigentlich durch Zufall entdeckt, als ich für die Novemberausgabe von MitteSchön auf der Suche nach Vintageschätzen gewesen bin. Aufgrund ihrer auffälligen Boho-Stiefel habe ich Aurelia, die in dem Studio als Patterndesignerin tätig ist, angesprochen. Belohnt wurde ich nicht nur mit einem Foto ihres liebsten Fundstückes aus zweiter Hand, sondern vielmehr mit dem Einblick in einen Laden, der mit seinem ungewöhnlichen Konzept wahrlich einzigartig in Mitte ist. Itamar, seit wann gibt es euren Laden, und wie ist die Idee entstanden, sowohl gewagte als auch düstere Maßschneiderungen anzubieten? Der Laden wurde Ende Juli 2010 eröffnet. Die Idee dazu hatte ich vor zwei Jahren, als ich in Shanghai gerade mit sehr kommerziellen Projekten beschäftigt war, aber gleichzeitig die Sehnsucht immer größer wurde, dem wahren Grund zu folgen, weswegen ich Designer geworden bin: Gänzlich in eine Vision abzutauchen! Von Anfang an wollte ich ein Modelabel kreieren, das seinen Kunden einzigartige Stücke bietet. Ein Spagat zwischen Prêt-àporter-Mode und traditioneller Maßschneiderung. Ich spürte das Bedürfnis, beim vollständigen Entstehungsprozess des Kleidungsstückes und beim Design des Interieurs, in dem es präsentiert wird, beteiligt sein zu wollen. Marilyn Manson trug auf den Scream Awards vergangenen Oktober einen Frack von Dandy Of The Grotesque. Ich könnte mir keinen passenderen Träger vorstellen. Wie kam es dazu? Der Kontakt zu Manson entstand bereits im Jahr 2004, als ich in Mailand gearbeitet habe. Ich habe schon damals einige Outfits für die New Age Of Grotesque- und Lest We Forget-Tour sowie einen Videoclip für ihn entworfen. Auch als ich in Shanghai lebte, blieben wir beide in Kontakt, und jetzt mit Dandy Of The Grotesque schien sich eine weitere Gelegenheit zu ergeben, um erneut zusammenzuarbeiten. Performer wie Manson gibt es heutzutage immer seltener. Ich liebe einfach seine Theatralik. Wie lange würde es dauern, mir einen Dandy Of The Grotesque Maßanzug anzufertigen? Für ein maßgeschneidertes Kleidungsstück bitten wir unsere Kunden, in der Regel drei bis fünf Wochen abzuwarten, doch es kommt absolut darauf an, wie beschäftigt unsere Schneider sind. Wir sind stets bemüht, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Wie viele Angestellte sind am Entstehungsprozess der Kleidung beteiligt? Unser Team ist überschaubar. Die Kollektion wird mit Hilfe von Aurelia und Assistenten in unserem Atelier entworfen. Die Entwürfe und jedes individuell gefertigte Kleidungsstück werden anschließend in Berlin von unseren erfahrenen Maßschneidern hergestellt.

21

Sind die Entwürfe auch für Normalsterbliche erschwinglich? Da wir unseren eigenen Shop besitzen und keine Zwischenhändler haben, können wir auch vergleichsweise günstige Preise anbieten, was uns auch sehr wichtig ist. Wir schneidern nach den Bedürfnissen und der im Vorfeld gesetzten Preisspanne des Kunden. So kostet beispielsweise ein zweiteiliger Anzug, je nach Style und ausgewähltem Stoff, zwischen 800 und 1.500 Euro. Das Konzept des Dandy Stores ist wahrhaft einzigartig in Mitte. Gibt es noch andere Stores in Berlin, die du aufgrund ihres ausgefallenen Konzeptes schätzt? Es gibt einige Läden, die ich weiterempfehlen kann. Dies gilt besonders für den kürzlich in die Heidestraße 50 gezogenen Darklands Store und das von euch im letzten Heft vorgestellte PastPresent in der Köpenicker Str. 96! Dandy of the Grotesque Gormannstraße 17 030 ² 24 04 82 80 www.dandyofthegrotesque.com

22 Kulturgut

Kulturgut

ILLUSTRATOR DES MONATS: HENRY BLACKSHAW Text Caroline Kühner

Translation P. 42

Henry Blackshaw geht es wie vielen jungen Künstlern, die noch nicht von ihrer Arbeit leben können: Er befindest sich in einem steten Kampf zwischen einem Moneyjob und seiner wahren Liebe, der Kunst. Henry ist derzeit Teilzeit-Student am Chelsea College of Art and Design in London und arbeitet gleichzeitig für eine international renommierte Galeriekette. Zeit und Muße, sich seiner künstlerischen Leidenschaft hinzugeben, hat er leider viel zu wenig. Das war einmal anders. Im Zeitraum von 2001 bis 2006 hat er fünf Jahre in Berlin verbracht und konnte seiner Kreativität freien Lauf lassen. „Ich war etwa so ernsthaft wie ein Schmetterling." Aber auch seiner jetzigen Situation kann der 30jährige etwas Positives abgewinnen: „Ein Leben mit Schufterei, Stress und Monotonie hat auch etwas Gutes: Mir ist klar geworden, was ich nicht mag und wo ich meine Grenzen ziehe.“ Zeit zum Malen und Zeichnen bleibt Henry nur noch abends oder an den Wochenenden – möglichst allein und ungestört – das gibt ihm ein Gefühl von Intimität und Ruhe, die auch seine Bilder ausdrücken. „Working only in the evenings and at the weekends also makes me feel like a very private artist. I love privacy, I am English after all.“ www.henryblackshaw.blogspot.com

Du bist Illustrator und möchtest mit deinem Artwork das nächste heraustrennbare Mitteschön-Poster zieren? Dann schick uns deine Bilder und Entwürfe an: info@mitteschoen.com.

23

Kieztalk

INTERVIEW MIT MARKUS KAVKA Text Bettina Schuler

Bilder Ailine Liefeld Translation P. 43

Markus Kavka gehört mit seinem Alter von Anfang vierzig schon zum Urgestein des deutschen Musikfernsehens. Ob für VIVA, VIVA ZWEI oder später MTV - er war und ist im Auftrag von vielen Sendern unterwegs, um internationale Musiker und Bands zu interviewen. Und das, obwohl er doch eigentlich etwas ganz anderes werden wollte: Fußballprofi oder zumindest Sportreporter. Für ersteres waren leider die Beine zu kurz. Als Sportmoderator darf er immerhin bei den traditionellen MTV-WM- und EM-Camps aushelfen. In diesem Jahr hat Markus Kavka bereits zum zweiten Mal für die achtteilige Kabel1-Musikdokumentation „Number One“ Popgrößen wie Ozzy Osbourne und Linkin Park getroffen. Was der Wahlberliner selber als Jugendlicher für Musik gehört hat und wie es ist, die Helden seiner Teenie-Zeit zu treffen, hat er uns im Interview erzählt.

27

28 Kieztalk

„Wer behauptet, dass es in den 80er nur schlechte Musik gab, der liegt meiner Meinung nach granatenfalsch. “

Sorsi e Morsi Enoteca & Bar Marienburger Str. 10 030 – 44 03 82 16 www.sorsiemorsi.de

Markus, du warst in den 80ern ein Teenager und weißt, welche schrecklichen Modesünden wir dieser Zeit zu verdanken haben. Dennoch kommen die 80er Jahre scheinbar nie aus der Mode. Bist du auch schon wieder soweit, deine alten Netzhemden herauszukramen? Ehrlich gesagt, ich habe wirklich schon wieder einige meiner alten Sachen hervorgeholt: ein Lacoste-Polohemd zum Beispiel und meine alte Bomberjacke. Aber Netzhemden?! So etwas können nur Leute tragen, die diese Zeit nicht am eigenen Leib erfahren haben. Damals hatte ich natürlich auch vier oder fünf verschiedene Muskelshirts plus Netzhemd-Outfits: einmal ein dunkelblaues Shirt mit hellblauem Netzhemd, ein weißes plus rotem Netzhemd, ein rotes Shirt mit grünem Netzhemd... ...hört sich ja grauenvoll an! .... die Kombi rotes Muskelshirt mit orangenem Netzhemd habe ich dann an ganz verrückten Tagen getragen. Gibt es davon noch Beweisfotos? Klar. Deshalb weiß ich auch, dass ich so etwas besser nicht mehr anziehe. Gegen die Musik der 80er wird ja auch immer mal wieder gerne gestänkert... Was ich überhaupt nicht verstehen kann. Wer behauptet, dass es in den 80er nur schlechte Musik gab, der liegt meiner Meinung nach granatenfalsch. Gerade was die Popmusik angeht. Ganz genau. Im Vergleich zu heute konnte man sich damals unglaublich viele Songs aus den Charts anhören.

Was hast du denn damals für Musik gehört? Bands wie Bauhaus, Depeche Mode oder Joy Divison. Später, als mit fünfzehn, sechzehn meine Gothic Phase begann, kamen natürlich noch The Cure, Sisters of Mercy und Dead Can Dance hinzu. Wall of Voodoo? Klar. Das war dann die Western-Komponente. Aber ich hatte auch schon damals eine extrem ausgeprägte Popader. Die sich bis heute gehalten hat. Auf jeden Fall, auch wenn ich mittlerweile vor allem elektronischen Musik höre. Und wie ist es, wenn man einen Helden aus der Jugend interviewt? Aufregend. Insbesondere, wenn es um Künstler geht, in die man damals wahnsinnig viel hineininterpretiert und von denen man ein ganz bestimmtes Bild im Kopf hat. Das kann dann durch ein Interview komplett zerstört werden und vieles, was man damals gedacht und gefühlt hat, in ein völlig anderes Licht rücken. Glücklicherweise lief es bei fast allen, die ich früher verehrt und später interviewt habe, besser als erwartet, und mein positives Bild von ihnen hat sich meist bestätigt. Vor dem Interview mit Nick Cave hatte ich ganz besonders großen Bammel, weil mir alle vorher erzählt haben, wie wahnsinnig intellektuell er ist und dass man ihm bloß nicht mit irgendwelchen banalen Fragen kommen darf. Im Endeffekt haben wir uns dann extrem nett über unsere Schulzeit unterhalten, die recht ähnlich verlaufen ist. So waren wir beide zum Beispiel nicht gerade die großen Leuchten im Sportun-

Kieztalk

terricht, denn obwohl ich extrem gut Fußball spielen konnte, war ich im Gegensatz zu den anderen bayerischen Bauernbuben aus meinem Dorf eher schmächtig. Was bei irgendwelchen Handtuchspielen, die bei uns nach dem Schwimmunterricht an der Tagesordnung waren, nicht besonders förderlich war. Handtuchkämpfe? Na ja, du machst einen Knoten in ein nasses Handtuch und haust es mit voller Wucht auf einen deiner Mitschüler. Autsch! Ja. Vor allem, wenn man das Handtuch genau zwischen die Beine bekommt. Aber Handtuchkämpfe waren noch das Harmloseste. Eine viel härtere Sache war das „Aus-Eiern“. „Aus-Eiern?“ Du kneifst den anderen so lange in den Unterleib bis er schreiend aufgibt. Ich will gar nicht wissen, wie viel Erbgut dabei zerstört worden ist. Nick Cave kannte dieses Spiel glücklicherweise nicht. Kommen wir zu der neuen Staffel von „Number One“, für die du in diesem Jahr einige legendäre Sänger und Bands interviewt hast. Welches Interview hat dich am meisten überrascht? Das mit Ozzy Osbourne. Denn wenn auch sein Körper und Geist durch den jahrelangen exzessiven Drogenmissbrauch Schaden genommen haben, entspricht er überhaupt nicht dem Bild des schusseligen, verpeilten, alten Kerls, wie man ihn aus The Osbournes kennt. Im Gegenteil: Ozzy

Osbourne ist ein wahnsinnig heller, humorvoller und warmherziger Mann, der extrem an seiner Familie hängt und noch immer mit den Tränen ringt, wenn er über den Tod von Randy Rhoads, seinem ehemaligen Gitarristen, spricht. Auf 3Sat bist du ausnahmsweise gerade nicht in Sachen Musik unterwegs, sondern überprüfst in der vierteiligen Reportagereihe „Frau Kuttner & Herr Kavka“ zusammen mit deiner ehemaligen MTV-Kollegin den Wahrheitsgehalt von stereotypen Rollenbildern. Und, sind Frauen nun die besseren Multitasker? Sarah hatte den großen Vorteil, dass sie gar nicht multitasking fähig sein musste, sie hat ja immer nur eine Sache ausprobiert, auf die sie sich dann voll und ganz konzentrieren konnte, wie zum Beispiel einen LKW einzuparken. Eine Aufgabe, die sie mit Bravour bestanden hat. Aber dafür konnte sie keine Vogelspinnen anfassen. Und du konntest das? Das musste ich ja gar nicht. Es ging ja nur darum zu prüfen, ob Sarah es kann. Hättest du es denn gekonnt? Jaaa... habe ich sogar schon mal. Gerne macht das natürlich keiner. Aber damit das niemand hier falsch versteht, diese ganze Selbstversuch-Idee darf man natürlich nicht so ganz ernst nehmen. Der Großteil dieser Klischees ist ja auch schon längst wissenschaftlich widerlegt worden. Ein Klischee, das sich für dich überhaupt nicht bewahrheitet hat? Dass jeder Mann eine Nacht im Knast ge-

29

wesen sein muss. Denn seitdem ich eine Nacht in einer Einzelzelle der JVA Dresden verbracht habe, weiß ich, wie uncool das ist. Gibt es eine neue Berliner Band, die du unseren Lesern ans Herz legen kannst? The Koletzkis, auch wenn die einige schon kennen dürften. Ein Ort in Berlin, den du erst kürzlich für dich entdeck hast? Die Weinbar Sorsi e Morsi in der Marienburger Straße. Dort darf man nicht nur rauchen, sondern bekommt auch noch einen kleinen Anti-Pasti-Teller zu jedem Drink serviert. Leider ist der Besitzer viel zu nett und deswegen kein besonders guter Geschäftsmann. Er nimmt von seinen Gästen viel zu wenig Geld. Aber irgendwie scheint der Laden trotzdem zu funktionieren. Wahrscheinlich geben die meisten dafür einfach doppelt so viel Trinkgeld. Mache ich auch immer. Superbude jedenfalls und sehr zu empfehlen! Jemand, der noch auf deiner InterviewWunschliste steht? Puh! Da gibt es noch so einige. Einer davon, Johny Cash, ist leider schon gestorben. Aber Elton John, Keith Richards oder Paul McCartney würde ich schon mal wahnsinnig gerne treffen. Wer weiß, vielleicht klappt es ja auch noch. Bei Keith Richards sollte ich mich allerdings langsam beeilen.

30 Mitte Streets

DIE VORFREUDE AUF WEIHNACHTEN SCHÜREN Text und Bilder Eugen Bräunig

Translation P. 43

Auch wenn Dominosteine, Zimtsterne und Lebkuchen bereits seit gut zwei Monaten in den Regalen der Supermärkte platziert sind, werden wir uns die wahre Weihnachtszeit nicht verderben lassen und präsentieren euch die schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt.

Mitte Streets

31

Spandauer Altstadt

Am Opernpalais

Öko-Advent am Kollwitzplatz

Bis heute ist der Stadtteil Spandau recht unabhängig

Mitten im Herzen der Stadt, nämlich am Prachtboul-

Die Grüne Liga Berlin kooperiert wieder mit dem

geblieben – was vielleicht die Größe und Bedeutung des

evard der City-Ost, Unter den Linden, befindet sich

ganzjährigen Markt am Kollwitzplatz, um dessen

hiesigen Weihnachtsmarktes erklärt. Auf dem Markt-

dieser klassisch-schöne Weihnachtsmarkt. Wer jenes

Anwohnern und Besuchern auch in diesem Jahr Ge-

platz verläuft man sich an den Adventswochenenden

gemütliche Schlendern von Stand zu Stand besonders

schenkartikel sowie weihnachtliche Speisen und

zwischen über 400 Ständen. Die Atmosphäre ist an-

vor dem Hintergrund herrlich beleuchteter Gebäude

Süßigkeiten zu präsentieren. Leckeres Gebäck aus Vol-

genehm kleinstädtisch – weniger Autos als in der City,

genießen will, der ist zwischen Oberwallstrasse und

lkornteig, frisch gegrillte Würstchen und Fleisch vom

kaum Stadtlärm oder hohe Häuser. Eine gemütliche

Werderschem Markt genau richtig, zumal es hier alles

Bauern – hier schmeckt garantiert nichts künstlich,

Beschaulichkeit, deren Atmosphäre wunderbar zur

gibt, was das weihnachtliche Herz begehrt: von hand-

chemisch oder ungesund. Stattdessen kann man hier

Weihnachtsstimmung passt. Vervollständigt wird das

gedrehten Duftkerzen und frisch gebackenen Spekula-

sorglos genießen und sich ganz einfach an der inti-

Bild dieses Marktes durch eine weihnachtliche Krippe

tiuskeksen über Lammfellhandschuhe bis hin zu Krip-

men Atmosphäre auf diesem wunderschönen Platz

und einen stattlich geschmückten Weihnachtsbaum.

penfiguren und Christbaumschmuck. Abrunden lässt

erfreuen. Viele Familien mit Kindern sind hier an-

Die Älteren kennen vielleicht noch die ARD- und ZDF-

sich der Besuch noch durch eine Kutschfahrt durch das

zutreffen, insbesondere das Karussell hat da natürlich

Fernsehübertragungen des Kulturprogramms direkt

„alte Berlin“.

Hochkonjunktur! Die kleinen Lichter in den engen

vom Spandauer Weihnachtsmarkt in die Wohnzimmer

Straßen mit den schönen Häusern und kahlen Bäumen

der 70er Jahre. Wir können versichern, dass sich die 20

Unter den Linden 5

Minuten Anfahrt aus der Innenstadt auch heute ganz

22. November. – 26. Dezember

bestimmt noch lohnen!

Mo bis Do 12 – 21.30 Uhr, Fr und Sa 11 – 22.30 Uhr

Kollwitzplatz

So 11 – 21.30 Uhr, Heiligabend geschlossen

28. November. – 19. Dezember

1. und 2. Weihnachtsfeiertag 11.30 – 21 Uhr

Nur sonntags von 12 – 19 Uhr

Lucia auf dem Prenzlauer Berg

Weihnacht in den Rehbergen

Markt am Gendarmenmarkt

Seit nunmehr 10 Jahren freuen sich viele schon das

Jetzt wird er seinem Namen tatsächlich gerecht - der

Er gleicht einem leuchtenden Teppich, dessen sternbe-

ganze Jahr über auf diesen zauberhaften Moment:

Wald-Weihnachtsmarkt. Und zwar müssen wir uns

setzte Zipfel zwischen Deutschem und Französischem

Wenn die unzähligen Glühlämpchen der Verkauf-

dazu lediglich in den Volkspark Rehberge unweit vom

Dom in die Höhe ragen. Und so wie einst die Fach-

sstände den Platz inmitten der alten Brauereigebäude

Flughafen Tegel begeben. Was die ungewöhnliche

werkhäuschen vieler altdeutscher Städte sich um

in einen anheimelnden Schein tauchen. So lädt die-

Location an der Freilichtbühne auch unterstreichen

Kirchen und Burgen scharten, umringen hier Jahr

ser Weihnachtsmarkt ganz besonders zum abendli-

soll, ist das Non-Profitprinzip, welches dem Markt

für Jahr die Verkaufsstände den majestätischen

chen Spazieren mit Freunden oder Familie ein, lässt

zugrunde liegt. Aus den Bereichen Kunst, Kultur und

Weihnachtsbaum in der Mitte des Platzes. Darüber hi-

seinen Besuchern jedoch auch genügend Raum zum

Soziales gibt es die unterschiedlichsten Akteure, die

naus gibt es eine Vielzahl abwechslungsreicher Stände:

Innehalten und Abschalten. Der Nostalgie-Faktor auf

hier von Ende November bis zum 2. Weihnachtsfei-

sowohl mit außergewöhnlichem Kunsthandwerk als

diesem Weihnachtsmarkt ist besonders hoch. Einger-

ertag aktiv werden. Es erweckt allen Anschein, als

auch mit kulinarischen Leckerbissen, die man nicht

ahmt vom Backstein der Konzerthalle Kesselhaus, Alter

sei es dem Institut für ungewöhnliche Massnahmen

auf jedem Weihnachtsmarkt bekommt! Den Euro für

Kantine, NBI und so manch anderem Club genießen

(IUMA) tatsächlich gelungen, mit Artisten, Musikern

den Eintritt nehmen wir da gerne in Kauf. Kinder bis

die süßen Stände auf dem Kopfsteinpflaster der Kul-

und selbstgemachten Verkaufsartikeln Kultur und

12 erhalten ja sowieso kostenlosen Eintritt zu Berlins

turbrauerei ein ganz besonders weihnachtliches Am-

Unterhaltung in der Vorweihnachtszeit auf originelle

schönstem Weihnachtsmarkt.

biente. Findet man so in Berlin garantiert nicht noch

Weise zusammenzubringen. So wird beispielsweise

einmal!

Kulinarisches aus der Region, aber auch der kulturelle

Gendarmenmarkt 5

Austausch mit Frankreich und Afrika seinen Platz auf

22. November bis 31. Dezember

Schönhauser Allee 36

diesem außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt finden.

Täglich von 11 – 22 Uhr

22. November – 22. Dezember

Übrigens sind auch ehrenamtliche Helfer hier jeder

Heiligabend von 11 – 18 Uhr geöffnet

Mo bis Fr 15 – 22 Uhr

Zeit willkommen.

Silvester von 11 – 1 Uhr geöffnet

Altstadt Spandau, Fußgängerzone

haben im Winter geradezu etwas Magisches an sich!

25. November bis 23. Dezember So bis Do von 11 – 20 Uhr Fr 11 – 21 Uhr und Sa 11 – 22 Uhr

Sa und So 13 – 22 Uhr

www.gendarmenmarktberlin.de Volkspark Rehberge 26. November – 26. Dezember Fr 14 – 21 Uhr, Sa und So 11 – 21 Uhr Heiligabend: 11 – 17 Uhr www.iuma.biz

Eintritt: 1 Euro

Kieztalk

33

DER GOLDNETZSOZIALMARKT BERLIN Text Eugen Bräunig

Bild Sozialmarkt

Wie schafft man eine Win-Win Situation für Langzeitarbeitslose und Niedriglohn-Empfänger? Die Firma Goldnetz hat sich dieser Frage gestellt und sie auf durchaus kreative Weise gelöst. Goldnetz organisiert einen Weihnachtsmarkt so, dass jeder Beteiligte gemäß seiner Talente und Neigungen eingeteilt wird. Außerdem kann jeder der mag ganz unkompliziert Sach- oder Geldspenden für das Projekt abgeben. So lässt auch die Vielfalt des Marktes inzwischen kaum noch zu wünschen übrig. Und das Allerschönste ist, dass die Preise stimmen! Nicht zuletzt wird der Sozialmarkt ja auch von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales unterstütz. Heute ist er bereits ein wichtiger Bestandteil der Berliner Vorweihnachtszeit geworden. Worum geht es beim Berliner Sozialmarkt, und was sind Alleinstellungsmerkmale gegenüber anderen Weihnachtsmärkten? Die Goldnetz-Sozialmärkte werden seit 2006 mit Unterstützung der Jobcenter Spandau, Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin Mitte und der Senatsverwaltung in drei Stadtteilen monatlich durchgeführt. 2009 veranstalteten wir den ersten gemeinsamen sozialen Weihnachtsmarkt in Charlottenburg, an dem alle drei Stadtbezirke beteiligt waren. Das Gesamtkonzept der Sozialmärkte ist ein Beschäftigungsprojekt für langzeiterwerbslose Menschen (derzeit sind 120 Menschen in diesen drei Projekten beschäftigt), die hoch motiviert sind und es schaffen, monatlich an zwei Tagen in drei Stadtbezirken einen Markt mit je 17 Marktständen mit Freizeitartikeln, Textilien, Fahrrädern, Geschenkartikeln, Spielsachen und vielem mehr zu präsentieren. Was gibt es auf dem Sozialmarkt zu kaufen? Der Markt hat nichts mit Trödel, Kleiderkammer und irgendwelchen Schmuddelecken zu tun! Wir legen sehr großen Wert auf Qualität und Ästhetik! Es werden Sachspenden wie Freizeit- und Geschenkartikel, Kindermöbel und Spielsachen sowie Kleidung und Fahrräder akquiriert, aufgearbeitet, gesäubert, umdekoriert und verwertet. Aber auch Selbsthergestelltes aus unseren Werkstätten, Nützliches und vor allem Schönes kann der Marktbesucher bei uns finden. Aus einer Werbeplane werden beispielsweise durch unsere talentierten Mitarbeiterinnen in der Textilwerkstatt trendige Taschen genäht. Gegen ein geringes Entgelt werden die Waren dann an Menschen abgegeben, die nur über ein sehr niedriges Einkommen verfügen und letztlich jeden Cent zweimal umdrehen müssen.

Stimmt es, dass in der Vergangenheit sogar das Schloss Bellevue als neuer Standort in Erwägung gezogen wurde? Eine unserer ersten Unterstützer, Frau Dr. Knaake-Werner, ehemalige Senatorin für Arbeit und Soziales, sagte vor zwei Jahren: „Ein Sozialmarkt sollte zum Standard einer sozialen Stadt gehören“. Das Schloss Bellevue war im Zusammenhang unserer Imagekampagne eher symbolisch gemeint. Inzwischen ist es uns jedoch gelungen, den Markt in der Mitte der Gesellschaft zu platzieren! Wie sind die Reaktionen auf den Sozialmarkt? Skepsis oder Aufgeschlossenheit? Das ist ganz unterschiedlich. Aber die meisten Marktbesucher sind durchaus sehr interessiert, neugierig und freuen sich natürlich über die Möglichkeit, Weihnachten trotz des sehr kleinen Budgets für ihre Familien und vor allem die Kinder ausrichten zu können. Wir wollen den Leuten vermitteln, dass sie in ihrer Not eben nicht allein dastehen. Das Problem, mit sehr wenig Geld im Monat auskommen zu müssen, trifft auf sehr viele Familien zu. Aber es gibt auch Menschen, die sich scheuen und die sich nicht als „Geringverdiener“ outen möchten. Welche Highlights erwarten die Besucher des Sozialmarktes in diesem Jahr? Höhepunkt wird natürlich der große Goldnetz-Weihnachtsmarkt am 3. und 4. Dezember von 14 bis 20 Uhr vor dem Rathaus Wedding sein. Neben dem wunderschönen weihnachtlichen Angebot werden die Besucher mit einer Tombola und einem festlichen Bühnenprogramm überrascht. Die Marktfreunde Frau Künast und der Bezirksbürgermeister Herr Dr. Hanke werden den Markt eröffnen. Außerdem kooperieren wir mit der Berliner Kulturloge. Hier kommen Geringverdienende in den Genuss kultureller Institutionen wie Kino, Oper und Theater! Dies ist für uns alle eine große Bereicherung, und wir werden eine Aktion zum Thema „Schenken“ starten. Mehr wird noch nicht verraten! Vor dem Rathaus Wedding 3. und 4. Dezember, 14 bis 20 Uhr, Müllerstraße 146/147 Sozialmarkt Mitte, Nettelbeckplatz, 030 – 28 88 37 77

34 Mitte Muttis

WIR MITTEMUTTIS Text Bettina Schuler

SCHNITTMUSTER: WWW.MITTE SCHOEN.COM!

Bilder Moriz Weber Translation P. 44

Oh du fröhliche Weihnachtszeit, insbesondere für uns Mitte-Mütter, die ihr Privatleben eigentlich komplett ad acta legen können. Weil wir bis zum 24. Dezember nur noch damit beschäftigt sind, alle Geschenke für die Familie, inklusive die des Mannes zu besorgen, da der wie immer überhaupt nicht weiß, was er seiner Mutter schenken soll.

Oder weil wir mit teigverklebten Händen in der Küche stehen und versuchen, einigermaßen passabel aussehende Plätzchen zu kreieren, die für die Weihnachtsfeier im Kindergarten, das Adventsingen der Musikschule oder irgendwelche Weihnachtsbasare, deren Erlös den vom Aussterben bedrohten Großschnabel-Rohrsänger-Vögeln zugute kommt, benötigt werden. Und natürlich möchte man den anderen Müttern auch in punkto Adventsbasteln nicht nachstehen. Denn wer in Berlin als Mutter etwas auf sich hält, kauft keinen schnöden EinheitsWeihnachtsschmuck, sondern setzt sich brav mit dem Nachwuchs zusammen und bastelt Deko und Schmuck selbst. Doch wenn ihr wie ich schon mal in diversen Bastelbüchern geblättert habt, wisst ihr, wie schwer es ist, etwas zum Basteln zu finden, das nicht gleich aussieht wie eine vergoldete Diddlmaus mit Engelsflügeln. Und so habe ich nach langer Suche eigentlich nur zwei Bücher gefunden, die man mit gutem Gewissen kaufen kann: das eher vom skandinavischen Stil angehauchte Buch Winterzeit: Kreativ durch Advent und Winter und das Bastelbuch Kinder machen Weihnachtssachen: 35 Projekte für die Weihnachtszeit, mit dem man locker bis Ostern durchwerkeln kann. Auch sehr hübsch und immer gut zu gebrauchen ist das Buch Karton-Zauber von der Berliner Illustratorin und Grafikerin Claudia Scholl und ihrer Kollegin Franziska Berge. Auch wenn dort keine ex-

pliziten Weihnachtsbasteltipps enthalten sind, so kann man sich doch dort die ein oder andere Idee abschauen und passend zur Weihnachtszeit umwandeln. Wer ganz besonders engagiert ist und in diesem Jahr nur Selbstgemachtes verschenken will, dem sei der Blog der Dänin Karen Klarbæk ans Herz gelegt, die dort extrem hübsche Geschenke zum Nachmachen vorstellt. Leider ist die Seite, wen wundert’s, auf Dänisch, doch dank der entsprechenden Fotos sind die Anleitungen trotzdem ziemlich leicht nachzuvollziehen. Wer dennoch bei der Gestaltung oder bei der Umsetzung von anderen nähtechnischen Weihnachtsideen Schwierigkeiten hat, der kann einfach in die Berliner Textilwerkstatt von Sandra Becker gehen, wo die Chefin gegen wenig Geld einen tatkräftig bei der Umsetzung unterstützt. Und weil alle Bastelbücher so altbacken und langweilig sind, haben wir exklusiv für euch einen schicken Mitteschön-Nikolausstiefel mit Nachnähanleitung. Wir hoffen, er gefällt! Abschließend noch ein Tipp für alle, die wirklich völlig talentfrei sind oder gar keine Lust auf Nähen oder Basteln haben. Auf www.dawanda.de werden unzählige originelle und selbstgefertigte Geschenkartikel angeboten. Unter Frohe DaWeihnachten gibt’s sogar noch einen Geschenkefinder, so dass auch unsere Männer ganz ohne unsere Hilfe was Hübsches für ihre Mutti finden können.

Ute Menze: „Winterzeit: Kreativ durch Advent und Winter.“ BusseSeewald Verlag 2009 Claudia Scholl/Franziska Berge: „Karton-Zauber“ Frechverlag 2010 Preis: 14,90 € „Kinder machen Weihnachtssachen: 35 Projekte für die Weihnachtszeit“ Frechverlag 2009. Preis: 14,90 € Sandra Becker Weichselstraße 59 www.raumfuertextileanliegen.de Je Stunde: 4,50 bis 7 € 15 Stunden-Karte: 60 € Do, Fr, Sa von 14 bis 21 Uhr karenklarbaeksverden.blogspot.com

Mitte Muttis

Macht euren eigenen Nikolausstiefel! Wie das geht? Ganz einfach, indem ihr einen coolen Stoff organisiert und euch brav an unsere Anleitung haltet. Stoffverbrauch: 1 m Breite und 0,35 m Länge Zeitaufwand: ca. 1,5 Stunden Auszuschneidende Teile: 2x Stiefel aus dem Aussenstoff, 2x Stiefel aus dem Futterstoff, 2x Aufhänger, Kappen und Randverzierung aus Futterstoff 2x.

1 2

Legt den Kappenteil 1 auf Seite 1 des Stiefeloberteils und zwar so, dass die linke Seite des Kappenstoffes auf der rechten Seite des Stiefelstoffes liegt und die Kappe Richtung Ferse zeigt. Auf der gestrichelten Linie aufeinander legen, zusammennähen, umklappen und anbügeln. Genau so mit der Randverzierung verfahren.

3 4

Jetzt werden je ein Futter- und ein Oberstiefel an der Oberkante zusammengesteckt und genäht.

Nun Futterstiefel und Oberteil des Stiefels zusammenstecken, indem man die Futterstiefelteile und Oberstiefelteile aufeinander legt. Der Aufhänger wird zwischen die Stiefeloberteile gelegt und zwar so, dass die Schlaufe nach innen und ein wenig nach oben zeigt. Lasst die Schlaufe ruhig etwa 1 cm nach außen schauen, damit sie beim Zusammennähen wirklich miterfasst wird. Fangt mit dem Zusammenstecken am Besten an der gestrichelten Linie der Randverzierung an und achtet darauf, dass die Linien aufeinander liegen. Das Gleiche gilt für die Kappenverzierung.

5 6

Faltet den Stoff in der Breite so, dass er rechts auf rechts liegt. Schnittmuster feststecken und ohne Nahtzugabe ausschneiden. Aus dem Rest des Futterstoffes die Kappenverzierung und die Randverzierung und aus dem Oberstoff einen etwa 30 cm langen und 5 cm breiten Streifen für den Aufhänger zuschneiden.

Legt jetzt den Futterstiefel nach oben und den Oberstiefel nach unten. An der Fußsohle des Futterstiefels mit dem Zusammennähen beginnen und an der Fußsohle des Futterstiefels circa 8 cm frei lassen.

Durch die Lücke fassen und die Stiefelteile nach rechts wenden. Die Lücke kann jetzt zusammengenäht werden. Danach wird der Futterstiefel in das Stiefeloberteil gesteckt.

Konzept & Idee: Bettina & Heike Schuler Stoffe gestiftet von littlesubmarine www.dawanda.com/shop/littlesubmarine

35

36 Brave New World

DER VERBOTENE SATZ Text Oliver Janik

Oliver Janik ist irgendwas in der Werbung, lebt und arbeitet immer noch in Mitte „obwohl er weder Däne, noch schwul ist und Kimchi überschätzt findet“ wie er sagt. Und er schreibt „völlig ohne Grund“ Kolumnen, manchmal, heute über verbotene Sätze. Also grundsätzlich ist ja mal festzuhalten, dass es zwei Gattungen von verbotenen Sätzen gibt: die, die zu unser aller Schutz einfach nur verboten sind, und die, die unbedingt hart sanktioniert werden sollten. Zu Ersteren gehören die, die mittlerweile an einem abperlen wie ein warmer Sylter Sommerregen an Funktionskleidung aus einem Hightech-Fasergemisch. „Sammeln Sie Punkte?“ ist so ein Satz. Klar ist das schlimm, und alleine die Frage schon demütigend und würdelos, aber man ist ja wenigstens schon einigermaßen geübt in seinem lakonischen „Nein“, irgendwo zwischen Minimalverständnis (weil sie müssen ja fragen) und Missachtung. Anders schlimm, aber noch verschmerzbar sind AllTime-Favourites wie „Den Film musst du im Original schauen, die deutsche Synchronisation ist echt übel“ oder „Mallorca ist ja nicht nur Ballermann – da gibt es wunderschöne Ecken, wenn man weiß wo.“ Solche Sätze sind schon schlimm, aber man wird wenigstens nicht coram publico demontiert wie z.B. bei „Lasst uns doch mal die Tische zusammenschieben“, wenn man leichtsinnigerweise gerade mit mehr als zwei Leuten ein (bis dahin noch) ruhiges Cafe betreten hat. Es gibt auch lokale Phänomene in Sachen verbotene Sätze wie z.B. das mitleidig-aggressive „Sie haben sicher keine Kinder“ auf Gehsteigen im Prenzlauer Berg, wenn man sich nicht Auge in Auge mit einer jungen Mutter mit Zwillingskinderwagen geistesgegenwärtig vor einen Lieferwagen wirft oder sich in den Hauseingang eines frisch sanierten Altbaus drückt. Und selbst vor dem Rechner ist man nicht sicher, beispielsweise im Intro-Chart bei Powerpoint-Prä-

sentationen: „Don’t go where the puck is, go, where the puck will be!“ Das ist von Wayne Gretzky (und deshalb nicht zwingend gut), und ich habe das schon in mindestens 20 (!) Präsentationen gelesen. Körperverletzung, wenn auch keine schwere. Mit Glück Bewährung. Anders ist das mit den neuen verboten Sätzen. Das kann man eigentlich nicht einfach so hinnehmen. „Nach nur einem Spot geht’s weiter!“ Oder: „Ich habe leider kein Foto für Dich“ oder „Ey, isch hätt nie gedacht, dass isch’s in den Recall schaff, weißte?“ Aber: „Nullo actore, nullus iudex!“ – denn wen sollte man dafür zur Rechenschaft ziehen? Pro7, RTL oder gleich Heidi Klum? Und die berufen sich dann wahlweise auf das Grundgesetz, den Rundfunkstaatsvertrag oder mindestens mal die letzten GfK-Zahlen. Bei „To go oder für hier?“ liegt der Fall einfacher – daran ist klar Starbucks schuld. Leider schmeckt der Kaffee, sonst hätte ich sicherlich schon was unternommen. Aber es geht noch verbotener: Beispielsweise „Sind wir eigentlich Freunde auf Facebook?“ – Das Hochamt aller verboten Sätze. Da hört es einfach auf. Das muss aufhören. Viva la Revolución!

English Translations

37

In the Mitte of my Heart (p. 3)

be published before 2034. He loves photography and

in specially designed 0.2 liter and 0.5 liter bottles.)

We have been tortured for months already with

hopes to master it one day in an acceptable manner.

Necessity is the mother of invention.

biscuits, chocolate Santas and advent calendars in

www.tommykempert.de

Just 200 meters away from Cookies as the crow flies is

our supermarkets. No wonder then that many of us cringe at the thought of Christmas. But it need not

the scene of another completely different success stoMitte on the Move (p. 6)

ry. Felix opened on the premises of noble Hotel Adlon

be like that! Especially in Berlin's Christmas markets

When the Berlin Wall fell in 1989

in 2004. Chic, glamorous and extravagant. They hired

where even the biggest Bah! Humbug! will feel fes-

thousands were drawn to the place

the former club manager of the legendary 90°, Daniel

tive. And at which ones, we’ll reveal in our Christmas

where everything seemed possible.

Höferlin, and from then, it was Berlin's best address

Special, for which we also talked with the operators of

Mitte. A brief period of transition,

for the beautiful people. Since then, Felix and Da-

the Hartz 4 (German for “welfare”) market. Keeping in

disorientation and unresolved issues

niel have gone their separate ways. His new project,

the spirit, are the MitteMoms who offer plenty of Ad-

provided a paradise for creative and pioneering spi-

which undoubtedly contributes to Mitte’s reputation

vent craft tips, and a little extra: a specially-designed

rits. Empty basements became bars and former admi-

for being on the move, is the Asphalt Club. Höferlin,

Mitteschön Christmas stocking to sew.

nistration buildings, dance clubs. That’s what it was

together with Mary Roland, owner of the celebrity

We have also researched for you how Berliners, who

called at that time. But with everyday life, the return

restaurant Borchardt, opened the club in one of the

do not drive home to their parents in southern Ger-

of bureaucracy and increasing immigration from

most fashionable places in Europe - the Gendarmen-

many, celebrate Christmas. In addition, Markus Kavka

the rest of Germany, this fascinating place became a

markt. However, in the basement of the Hilton hotel

talks about the 80’s and the epheremal passion for

simple city district. Henceforth it would live from the

you don’t quite get the feeling they really know what

muscle shirts. We remember Bertolt Brecht and his

myth of the past. Until now.

they want.

Berliner Ensemble - and as always, in this issue you’ll

Thanks to people like Heinz Gindullis, the once glori-

Asphalt Club is in effect the hybrid alternative model

also find our "favorites pieces" and going out tips of

ous Mitte is still pulsating. When he opened Cookies,

to Trust Bar. Ex-Bar 25 “selector” Angela gives it a fee-

the month. Have fun!

at that time as a semi-legal bar in an empty basement

ling of "subculture.” Down a few steps later, however,

room in the August Strasse, he would have probably

one sees quickly confronted with the remnants of

never dreamed that almost 15 years later, he would

the Felix mailing list. Whether the really challenging

CAROLINE KÜHNER

still be operating one of the most successful clubs in

line-up ("Bordel des Arts") is in harmony with the in-

Caro comes from Berlin and loves her

the city. The name has remained, and only the loca-

tended target group remains to be seen. Because As-

city with all her heart. She also loves

tion changes with refreshing regularity. His former

phalt has an emphasis on facilities, atmosphere and

sweets, and is always sad whenever

bartender Marcus is still with him, as a friend and

sound, we hope Daniel Höferlin enjoys his club for a

she gets to the bottom of a box. But

now as a business partner. Marcus Trojan is also an

long time.

Berlin’s different: it never comes to an end! More

"original" from the zenith Mitte once experienced.

"Young, dynamic, successful" - often promised, and

concerts, more art, more cafés, more, more—there's

After his time behind the bar at Cookies, he aspired

often not delivered. Not so with two protagonists of

always more to discover. And as an intern for Mitte-

to higher things and now he manages a club 65 me-

“New Mitte.” Felix Brandts and Tawan Tehrani, several

schön, she can devote herself fully to the discovery!

ters high. From the terrace of his own club, Weekend,

years younger than the Cookies, Trojans and Hoefer-

And when not, she studies music, media and art his-

he enjoys one of the most breathtaking views Berlin

lins of this city, and yet, they have made a name with

tory.

by nigh has to offer. Together with their partner, the

their events called "Butterfly Effect.” Initially their

photographer Sascha Kramer, they recently opened

events filled clubs like 90°. They also made this target

PELÉN BORAMIR

the Trust Bar and stand as a symbol for Mitte on the

group their own. They themselves, their target group

The name French, the blood German

move.

and its events have become more mature. They “ar-

and Turkish, and the birthplace Stutt-

It is no coincidence that the protagonists from when

rived” long ago in Mitte. Whether in Rodeo or just in

gart. With these pre-conditions, Pelen

the Wall came down are the ones pushing the district

Cookies, Felix Brandts and Tawan Tehrani have advan-

moved to Berlin five years ago. She

back into the spotlight. Granted, they're taking ad-

ced to agency owners and major players in the party

studied public relations, is in love with fashion, and

vantage of a trend. Bars are not just the in-place to

business. Together they operate the café Milchhalle in

has a knack for styling and a passion for writing. In ad-

meet, they are conceptually designed for an entire

August Strasse. In the heart of Mitte. Just two blocks

dition to doing PR for rapper Harris, Pelen writes a blog

evening of entertainment: bouncers, DJs, and private

away, in the rear of the Heckmannhöfe, it is not rare

in which she reports on fashion, lifestyle and events.

rooms. Today’s bars function as small, self-sufficient

to run into Oliver Rother. His restaurant, "Neu" has

Her trademark is her weekly column, which deals with

clubs. When the Trust Bar in Tor Strasse threw its big

long been among the top restaurants of fine cuisine.

love, misunderstandings, prejudices and experiences.

opening bash, one was surprised to see all the old but

He also feels Mitte moving. Symptomatic of this is

Pelen is in charge of PR/press for Mitteschön. www.

still fresh faces. Old companions, colleagues, lovers

its current new employee: Chef Sebastian Pfister. Ro-

elleparamour.de

and friends. They were all glad to have a place to be

ther realized early on that bars can take on clubs long

together again, a spot to remind them of the olden

term. His "Lining," just around the corner is still con-

TOMMY KEMPERT

days. Heinz Gindullis, better known as "Cookie,” calls

sidered a hot spot. Mitte will forgive him that he cho-

Tommy is a freelance writer, copy-

the early nineties a Golden Age. Maybe that’s why the

se Kreuzberg for his "Baambi Lounge" party series.

writer, editor and PR manager in Ber-

walls of the Trust Bar are all painted in gold. The dar-

lin. He has been working for two years

ing but stylish dining concept supposedly only due to

on his first book, which will hopefully

a lack of concessions, is wasted. (Alcohol is only sold

Contributors (p. 3)

38 English Translations

Events (p. 8)

Year's Eve group countdown with the year's final fire-

3) THE JON SPENCER BLUES EXPLO-

1) THE PHANTOM BAND

works. The only thing you have to do is get yourself a

SION

Krautrock

ticket quick and then find something fabulous to wear

Punk/Rock

Admission: €15 in advance

to the ultimate party.

Admission: about 15 to 30 €

€ 19 at the door, begins: 9 PM

Kulturbrauerei , Schönhauser Allee 36

Begins: 8 pm

6 December

Tickets and information: 030 – 44 31 51 51

Their debut album Checkmate Savage is considered

www.kulturbrauerei-berlin.de

one of last year’s best albums. Not surprsing that it

5 December With singer Martina Martinez, Jon Spencer doesn't just have the hottest woman in the universe, but he’s also a

won the Soundcheck Award in the Best Album catego-

4)PUTERNICII –

really cool guy who’s made damn good music, together

ry over bands such The XX and Grizzly Bear. The Phan-

DIE STARKEN. SIE SIND BERLIN.

with his band THE JON SPENCER BLUES EXPLOSION,

tom Band blokes have released their second album,

Theater and video performance

since1993. With their blend of punk, rock and soul,

The Wants, which is being hyped as the next big thing

Admission: € 6, concessions € 4

which you can hear in songs like Love 2Kindsa or Bell

in England. And indeed, rarely do you have such a suc-

9 December, begins: 7:30 pm

Bottoms, the band has created a unique sound that

cessful mix of styles from folk rock to singer-songwrit-

Being free, being different, re-defining yourself. What

casts everyone under a spell. Unfortunately, the man

er to electronic. My tip: see the show now before their

does that mean? What does it look like? And how can you

with the distinctive voice rarely performs live. By no

tickets are ten times more expensive. They’ll soon be

visualize it? Sixteen young Romanian and German ac-

means should you miss the concert at the Volksbühne

filling much larger venues.

tors have examined these and other issues that concern

Theater, because, I mean, who knows how long it’ll be

Lido, Cuvrystrasse 7

today's youth. They have come up with virtual, utopian,

before he succeeds in leaving his wife’s side again.

www.lido-berlin.de

radical scenarios and solutions, which they are present-

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

Tickets (from Koka36): 030 – 61 10 13 13

ing at the Deutsches Theater. The play is performed in

www.volksbuehne-berlin.de

German, Romanian and a jointly developed theatrical 2) HOLY.SHIT.SHOPPING

language. This theater and video performance, with the

How do Berliners celebrate

Fashion/advent season shopping

heroes between reality and pixel world, promises to be

Christmas? (p. 10)

Admission € 3

an exciting and somewhat different evening at the theat-

Danny Bokelmann, Musician

11 and 12 December

er. It's an absolute must, especially for the young Internet

Who are you, what do you do, where

You must check out Holy.Shit.Shop-

pros.

are you from?

ping this holiday season. Because nowhere else can

Deutsches Theater Box&Bar

I'm Danny Bokelmann and I come

you so quickly get such great Christmas presents like

Schumannstrasse 13a

you can here. Whether a new romper suit for your

Tickets: 030 – 28 44 12 25

more exact, I was born in Göttingen. My mom and I

girlfriend’s kid, a chic, little dress for Mom, or a funky

www.deutschestheater.de

lived with my grandparents in a village, and then I

comic book for a best buddy—Holy.Shit.Shopping has

from southern Lower Saxony. To be

lived in Northeim. After graduation, I lived for a short

something for everyone. Café Moscow used to be big

2) FILM CLASSICS: LORD JIM

time in Hanover, then once again in Northeim before

enough to house all the vendors, but the organizers

Film classic /special 70 mm screening

finally moving to Berlin in 2004. I'm a musician, to be

have been forced to offer a second location to accom-

Admission € 10 to 13.50

more exact, composer and lyricist for rap, electronic

modate the crowds. And because we know how much

(depending on seat location)

and happily for other types of music. I’m an artist mys-

you love to go shopping, visit our website and possibly

Begins: 11 am

elf and call myself D-Bo, which used to be my nickna-

win Holy.Shit.Shopping tickets.

12 December

me, and on the side, I also manage other artists around

Galerie, Spandauer Strasse 2

What could be nicer than to lounge in a comfy arm-

me.

HBC , Karl-Liebknecht-Strasse 9

chair on a cold winter day in the cinema? Even more

How did you spend Christmas in the past?

Sat. 11 December from 12 pm to 10 pm

so, when you sit as comfortably as you do in the Astor

Cozy at home with parents. My sister was also there.

Sun. 12 December 2010 from 12 pm to 10 pm

Film Lounge. Not only do you get own little footstool,

Christmas Eve is a special time for me because my sis-

www.holyshitshopping.de

but there’s also a table with lights and a place for the

ter studied in Fulda and now lives in Hanover and I live

goodies that you can buy at the counter. The Astor

in Berlin. Lots of days together with the whole family,

3) KULTURBRAUEREI SILVESTERPARTY

Film Lounge is offering something very special at the

full of peace and longing, which come to an end after-

New Year’s Eve Party (Silvesterparty)

moment: since fall, on one Sunday every month, they

wards.

Admission: € 29 in advance

show 70 mm versions of classic films like Anna Kareni-

What’s part of the Christmas celebration? What’s espe-

Begins: 8 pm

na or West Side Story. On 12 December, Lord Jim, direct-

cially important to you?

The Kulturbrauerei venue transforms

ed by Richard Brooks whose films include The Brothers

Peace! Mobile phone off, no email checking, less Face-

into a real party location with 30 DJ's on 15 floors on

Karamazov and Cat on a Hot Tin Roof, will be shown. In

book, sitting together and eating together as a family,

New Year's Eve. Everything from 80’s and 90’s to black

the title role of Lord Jim: none other than Peter O'Toole.

talk, play and puzzles. Putting puzzles together and

music, rock, pop and electronic will be there to blast

Direktorenhaus, Am Krögel 2

talking about God and the world is our family tradi-

you. And with the cover band Right Now appearing on

Tel. 030 – 48 49 19 29

tion. (laughs) It’s much cooler than just sitting at the

the last night of the year, nothing in terms of party can

www.direktorenhaus.com

table.

go wrong. And of course there’s the obligatory New

Mon – Sat: 11am to 7 pm

The consciousness for something special at Christmas

English Translations

39

is lessening. Is there any Christmas ritual you do every

Where does your family come from?

Dražen Dragojevic

year?

My mother’s family comes from Germany and my fa-

Who are you, what do you do, and whe-

Well, giving each other presents and being with the fa-

ther comes from Barbados.

re do you come from?

mily shouldn’t really be reduced to such a festival. But

How and where did you spend Christmas last year?

A thought. A voice. An image. A pre-

the more independent someone becomes, the more

How do you spend it usually?

sence. Managing between Berlin and

you put off certain things. I’m happy that I regularly

Last year we visited my grandma on the 24th and spent

Ljubljana, Slovenia. Working for the

visit my parents for birthdays, Easter and Christmas. It

a very lovely Christmas day (We celebrate Christmas

Habsburgs, stumbling onto the stage from time to

grounds me. It’s pure relaxation for me. But it’s also a

on 25th December in the UK) with my boyfriend Lucas,

time, randomly pressing play in a club, moving bet-

great feeling to see how happy my parents are having

and 3 friends Johanna, Ronald and Sacha. They came to

ween people to move people to move me - in Berlin.

their children around. It's really a great feeling. I’m

our house and we cooked a massive Christmas dinner

Going intellectual for the television, words, words,

glad that there are no family arguments that damper

together. It was the first time we bought our own tree

words for a publisher, more stumbling on stage for

such a celebration.

and decorated it. We shared presents and then watched

a production house, having a role - in Ljubljana. Role

Is tradition important to you? What role does tradition

movies, drank a lot of Gluewein, red wine, white wine...

modelling and modelling roles.

play?

ha ha...and ate a ton of chocolate. When we lived in the

Where does your family come from?

Oh, tradition has something so dogmatic about it,

UK we would usually spend Christmas with either my

My next of kin live in Ljubljana, Slovenia, but have a

which I don’t really like. But if no one feels obligated

family or Lucas' family. But since we moved to Berlin,

diverse national or cultural background. To echo the

and the festival is repeated every year because every-

we decided choosing one set of parents to spend the

word of the day... Multi-culturalism is dead. Long live

one thinks its great and you call that traditional, then

holidays with would be too difficult. So we decided to

inter-culturalism!

I’m a big supporter of tradition! It happens automati-

have our own mini-family Christmas together.

How and where did you spend Christmas last year?

cally with us. My sister and I decorate the Christmas

What is part of Christmas Eve for you? What’s especially

In a flat deep, deep in Berlin with a group of expatria-

tree, and enjoy our parent’s full crates of Christmas

important for you?

tes gathered to do what Christianity has been doing for

decorations and homemade stuff. This is our own

I'm not really religious, but it does symbolise a time

ages. Copy and paste, mix and match. Sushi for dinner,

tradition for example: on Christmas Eve our parents

of unity. Seeing loved ones, eating too much and ge-

gin and sin, cactus for a tree, gin and sin, Kusmi Tea for

have served mulled wine for several years now to our

nerally feeling contented. Christmas is about taking

presents, more gin and sin, then out to Mass at Möbel

neighbors on our terrace. This has also become a tradi-

it easy and enjoying the company you are in, whether

Olfe. It was a Thursday and God was a DJ. Amen.

tion now. There were some things that repeated many

it be friends or family. Presents are nice too! I always

What is part of Christmas Eve for you? What’s especially

years and then eventually stopped. Other things come

make sure I talk to my mother (who lives in England)

important for you?

along. The important thing is the mood at Christmas.

at Christmas.

Friends, Romans, countrymen. (laughs) Even if one is

It should be traditional so that everyone there feels as

Is tradition important for you?

alone, it is about having a "moment,“ about letting "it"

good as possible. This is perhaps the only really impor-

Not really, but I guess as you get older you create your

happen, whatever that "moment" or "it" is.

tant tradition, everything else is replaceable.

own traditions, which inevitably become more impor-

Is tradition important for you?What role does tradition

Are there Christmas rituals you have every year?

tant to you. So I'm sure at some point, tradition will

play?

As already mentioned, decorating the Christmas tree is

become important to me. At the moment, I'm quite

Traditions are a constant, a framework. But they work

definitely included, just like doing puzzles with the fa-

happy to try something new each time.

best when highly individualized and personalized. See

mily. But what I also do regularly is devour all my mar-

Is there any Christmas ritual you do every year?

above.

zipan on the first evening. I’m not really into sweets,

It's less of a ritual and more of a bad habit. I tend to

A consciousness for something spezial at Christmas is

but marzipan is like a drug for me at Christmas.

leave my Christmas shopping til the very last minute

lessening. Is there any Christmas ritual you do every

If you can’t/couldn’t spend Christmas this/last year

and then run around the shops on usually the busiest

year?

with your parents will/would you miss the rituals?

shopping night of the year, manically trying to find

In a time when everday banality is considered special

In any case, I’d retreat. Seeing how other families spend

gifts! I think we'll buy a Christmas tree every year now,

or unique, Christmas tends to be banal. This is why I do

their holidays in harmony would be terrible. I’d proba-

I really took pleasure in buying, decorating and put-

the most unique thing - send Christmas cards to my fa-

bly use the mood to write some songs about suicide.

ting gifts under the tree last year.

mily. It is special, my mother agrees, as I almost never

Or I’d come up with a contrast plan to distract myself.

If you can’t/couldn’t spend Christmas this/last year

The South Pacific for a week or so ... But luckily it’s ne-

with your parents will/would you miss the rituals? Do

If you can’t/couldn’t spend Christmas this/last year

ver been like that up to now. I'm sure we’d do a lot as

you think going ahead practicing family rituals you did

with your parents will/would you miss the rituals? Do

a family to prevent anyone ever not able to be there.

when you were a child can take away nostalgia?

you think going ahead practicing family rituals you did

No, I don't think so. I think it's a nice thing to do. But

when you were a child can take away nostalgia?

I don't practice a lot of the traditions because I'm not

I am often a sentimental fool but I've not yet been

religious. It would be a bit hypocritical to go to church

accused of being nostalgic. I try to be in the here and

on one day of the year, just because it's tradition. I'm

now. If I were to start missing my childhood, though,

sure however, when I have kids I'll want to practice

I would know what to do. I'd curl myself up in a ball or

some of the traditions of my childhood. In fact I look

suck on a thumb. It is such a rewarding ritual.

Jo Braithwaite, Bookerin Who are you, what do you do, and where do you come from? My name is Jo Braithwaite. I come from London. I work for Jackmode Booking Agency, am a part time English teacher and run a vintage flea market.

forward to it!

send out cards during the year.

Omer Schwartz, Dj and Musician

Jewish orthodoxy has many "don'ts" when it comes to

Sharmaine Lovegrove, Bookseller

Who are you, what do you do, and whe-

practicing that religion, so I kind of became anti-tradi-

Who are you, what do you do, where

re do you come from?

tion when it comes to Jewish holidays. It's hard for me

are you from?

I’m Omer and I'm a musician but

to separate the religious part from the traditional part,

Sharmaine Lovegrove from London,

that's not really a job (besides Djing),

which could be kind of fun sometimes. Seeing friends

so i work at Lala Berlin and doing some web-program-

of mine who grew up in a secular environment, it's ea-

language Bookshop

ming. (ich weiss nicht was Djing bedeutet.)

sier for them to enjoy this game. The funny thing is,

How did you spend Christmas in the past?

Where does your family come from?

when it comes to Christmas, I don't really give a fuck

I have four generations of my family from London

Both my parents come from Israel, but their parents

about the religious aspects of it at all, I just see kitsch,

with Jamaican, Indian and Scottish heritage.

come from Algeria and Slovakia and moved to Israel

decorated trees and yummy winter food.

What’s part of the Christmas celebration? What’s espe-

in the early 50's.

A consciousness for something special at Christmas is

cially important to you?

How and where did you spend Christmas last year?

lessening. Is there any Christmas ritual you do every

Last year was my first Christmas in Berlin and I had

We had a nice dinner for friends, most of them are

year?

friends from London join us for a German style

German, who skip the family during that time of year.

It has become on some level a ritual to have this dinner

Christmas. The Christmas day celebrations in my for-

It was a nice old-family-like gathering, and we made a

for all friends who decided not to celebrate christmas

mer shop in Christenstrasse, traditional roast, games

huge stuffed goose!

with their family. But nothing more than that.

lots to drink and a disco in the basement. My friends

What is part of Christmas Eve for you? What’s especially

If you can’t/couldn’t spend Christmas this/last year

have Australian, British with Catholic and Jewish

important for you?

with your parents will/would you miss the rituals? Do

backgrounds, so there was a mixture of religions and

Since I grew up in a Jewish family, Christmas did not

you think going ahead practicing family rituals you did

cultures in our group. As we had six guests, we threw

exist. Therefore, I have no clue what one shouldn't

when you were a child can take away nostalgia?

ourselves into the Berlin Christmas spirit - went to lots

miss, but I do enjoy the atmosphere of gathering to-

Can't say much about Christmas, but regarding most

of Christmas markets, saw Hansel and Gretel at the

gether at the table for a big meal with friends.

Jewish holidays, I do try to enjoy a bit more of what it

Deutsche Oper and generally engaged in the German

Is tradition important for you? What role does tradition

has to offer on a cultural level, and forget the heavy

way of doing things. It was a wonderful festive season.

play?

God-thing attached to it.

The consciousness for something special at Christmas

founder of Dialogue Berlin, English

My family is modern orthodox, and this is the way I

is lessening. Is there any Christmas ritual you do every

was educated as a kid, although it was never my thing.

year?

English Translations

41

I am from London so celebrating with presents and

will be different because it will be the first time I won't

you like it or not, you can’t avoid the Christmas deco-

food on Christmas Eve was new to me, but as we were

be spending Christmas at home. I decided this year

rations and lights in the city, and they leave their mark.

in Germany, we celebrated the 24th December with a

that I would like to do something different for Christ-

huge roast goose stuffed with Sauerkraut. There were

mas. I will probably go skiing on Christmas Eve, then

EVERYDAY MASTERPIECES (P. 17)

presents, songs and lots and lots of food. I was appre-

visit my parents on the 25th and then come back to

Coinciding with the market launch

hensive about celebrating on Christmas Eve as my best

Berlin since Christmas falls so unfavorably this year

of the FIAT 500 BLACK JACK special

friend Barney usually goes to St Paul's cathedral in

and we have so many parties.

edition, with its matte black exterior

London for midnight mass and then toast Christmas

Is tradition personally important to you?

finish, the Italian automobile manu-

day in the infamous Soho drinking den called Trisha's.

Certainly subconsciously. You like to hold on tight to

facturer is bringing out a brilliant

I really enjoyed the evening, the present giving and

a few traditions, although they're becoming less and

feasting felt special as it really took the pressure off

less. The problem is that your changing daily life de-

Masterpieces. The new cruiser's design has been ins-

Christmas Day, with the anticipation of presents gone

velops its own traditions. You have the truly classic,

pired by the urban lifestyle. This might suggest that

we could just enjoy each other's company.

German traditions somehow dogmatically—especially

the brand supports contemporary art and artists who

Is tradition important to you? What role does tradition

if you’re from Southern Germany. Basically, however, I

draw creative input from the urban lifestyle.

play?

don't have any traditions.

The new edition of this magazine was jointly desig-

I like to think of myself as a very modern woman who

The consciousness for something special at Christmas

ned with Christian Hundertmark. He is a top street ar-

grew up in a very modern society, so the concept of tra-

is lessening. Is there any Christmas ritual you do every

tist whose own personal "everyday masterpieces" have

ditions are lost on me, although I do understand that

year?

been recently published in the book Art of Rebellion

others have rituals and traditions and I respect that.

The ritual that I've done every year was going home

III. Hundertmark, aka C100, dedicates it to the subject

I recently got married and although this may seem tra-

on the 23 with a friend, who also living in Berlin and is

of street art, which has received relatively little atten-

ditional to many, I am the only person in my family to

from my hometown, to spend Christmas with my pa-

tion in literature. Unlike sprayed graffiti, street art is

be married and none of my closest friends have made

rents and then meeting my friends. Then, usually go-

not about working out one's own colorful synonym in

that step, so to us it feels like a totally new concept of

ing skiing the 22nd and 23rd, and then on the 24th, de-

the form of spreading eye-catching letters. Rather, it

making such a commitment and this was reflected in

corating the Christmas tree and eating with my family.

is a more or less subtle message of sprayed characters

the 3 day wedding celebrations that ensued.

What time does the party start (in the Weekend Club)

on stickers, posters and stencils, which lead like a sca-

Are there Christmas rituals you have every year?

at Christmas?

venger hunt through the cities of the world.

As already mentioned, decorating the Christmas tree is

You can party as usual on Christmas Day from ten

Like its predecessor, the third edition of Art of Rebelli-

definitely included, just like doing puzzles with the fa-

o’clock on. Although we have no closing hour, all our

on also focuses on the urban nature of individual, in-

mily. But what I also do regularly is devour all my mar-

guests are usually gone no later than at seven in the

ternationally known street artists, who, according to

zipan on the first evening. I’m not really into sweets,

morning.

C100, are considered by many to be the primus inter

but marzipan is like a drug for me at Christmas

To what degree is the Christmas program different than

pares in the field, and deserve more space to express

from the usual Weekend events? Are there Christmas

their creativity.

decorations?

Whoever’s compelled to be in Munich on the 10th of

We have two vases with flowers on the twelfth floor that

December can only be implored to attend the official

are replaced weekly. At Christmas, we put two Christ-

Art of Rebellion III and Everyday Masterpieces release

mas trees there. For our gay party series GMF, the club

party. It will be held in conjunction with Fiat 500 in the

will be more decorated than on Saturday. Otherwise,

Helmet Gallery in the Glockenbachviertel. Dip into the

the Christmas program doesn’t differ much from the

world of street art with this complimentary magazine.

rest of the program.

Word!

Marcus Trojan, Club Owner If you can’t/couldn’t spend Christmas this/last year with your parents will/ would you miss the rituals? Eating, lots! Eating good food and the act of sharing a feast with those you care about is important to me. Presents have become less important although gratefully received. So many people love the idea of Christmas and then follow a ritual that no longer suits their way of life in order to keep their family happy. From reports from friends, this rarely succeeds and after 24 hours the boredom becomes suicidal! How do you spend your Christmas Eve? Together with the family around the Christmas tree or do you go out? I’m 37 now and have to confess that I have never spent Christmas without my parents. I’ve been in Berlin for 16 years. I’m originally from Ulm, where my parents still live, and where I’m expected every year. But I’m also there to go skiing. First I eat with my parents on Christmas, and then I go and meet my old friends in the same bar. For about 20 years now.I think this year

large-format

magazine

Everyday

What type of people spend their Christmas in Weekend? Lonely hearts? Do the majority of guests come alone or

MITTESCHÖN FAVOURITE PIECES

in groups? What are they looking for?

(P. 18)

There are very few clubbing tourists in the city over the

1) HEARTS TRUMP

holidays of course. Students and people who've moved

IS: so wonderfully Christmassy

to Berlin go home for the most part. It’s mainly many

CAN: help against the bitter cold

West Berliners who come because there are many

COSTS: €48

more young West Berliners than there are East Berli-

Fashion with a message - that was

ners. Many more newcomers to Berlin live in Prenzlau-

what Franco Moschino sought. He questioned general

er Berg and Mitte than in Charlottenburg and Schöne-

rules of good taste more than once, and replaced them

berg. Most come in groups on Christmas or arrange to

with his own. Accordingly, the mix-and-match style in

meet here. Sure, there are some lonely hearts, but like

his collection was characterized by a refreshing dash

on all the other days of the year, they do it mainly to

of irony. If this famous Milanese fashion label has

party. Generally speaking, there’s usually a peaceful

anything to say, this winter is going to stay sweet and

and good atmosphere on Christmas. Because whether

playful. So of course the playful details on the woolen

42 English Translations

gloves of Moschino’s Cheap And Chic line won't be mis-

5) LIGHTING AND PERSONALITY

Dandy of the grotesque team is quite small. We deve-

sing. The ivory-colored gloves are marked with large

IS: a clever lamp

lop the whole collection in-house with our own pat-

red heart appliqués, which the Italian fashion designer

CAN: look great hanging over

tern maker, the design decisions are taken by me and

once made famous. Gingerbread hearts have never tas-

the dining room table

my assistant, apart from that we have a couple of juni-

COSTS: €190

or assistants that help with the day to day work and or-

ted more stylish. www.moschinoboutique.com

Danes fundamentally seem to have a lease on good sty-

ganization. The collection and custom made garments

2)LEO’S OUT!

le and a good eye. Want an example? The pendant lamp

are all made in Berlin by our skilful tailors.

IS: a bag from Su-Shi – but not fish

“Bau” is made of colorful, interlocking wooden circles

How are the prices? Are the creations affordable by ave-

CAN: awake the cowgirl in you!

of different sizes. It combines color, composition and

rage people too?

unbirthday party

geometric shape to a unique creative design. We think

From the beginning we set out to make our collection

COSTS: € 169

other designers should follow Vibeke Fonnesberg

accessible, as we own our own shop and have no agents

Acne led the way this summer when they presented

Schmidt’s example. Because we need more functional

or showrooms between the clients and us we are able

loafers out of camel-colored pony hair and Leo prints.

objects, from the lamp to the dining room table that

to offer quite a competitive prices for the product we

Christian Louboutin followed – and WHAM-O, a trend

can also serve as innovative interior design.

produce. A 2 piece suite starts at about 800 euro and

that makes for a refreshing and tribal urban jungle

www.scandinavia-design.fr

according to the style and fabric chosen by the client

feeling was born. In the meantime, you can’t imagine a savannah, pardon me, a glossy magazine without

can go up to about 1500. shirts start from 120 and up. Dandy of the Grotesk (p. 20)

in general i consider our prices costume made as well,

fur prints anymore. In the past you either had to dig

When did you come up with the idea

we can “tailor” a price and garment according to needs

deep into your pockets or go for an imitation animal

offering both dark and daring bespoke

and ability of our customers.

skin look. The Spanish label Su-Shi’s book bag (25cm

clothing? And when did the store on

The concept behind the Dandy Store it truly unique

by 25cm) in contrast is not only relatively inexpensive

Gormannstraße open?

in Berlin Mitte. Are there other stores in Berlin as well

but looks expensive. It is made of genuine leather and

I came up with the idea back in 2008

which you appreciate because of their unusual con-

calfskin. Both the bag itself and the metal buckle are

while i was still in Shanghai, i was working at that time

cepts?

hand-made. The pattern mix can be wonderfully com-

on very commercial projects and slowly felt the need

There are a few shop in Berlin I like for their taste in fa-

bined with cargo pants, khakis, the obligatory trench

to rediscover the reason why I became a designer at the

shion and shop atmosphere my choice of Berlin men’s

coat and of course the fashion color of winter, camel.

first place, Immerse completely in an idea. From the

fashion stores are Dark-lands and Past present.

We say: buy! www.su-shi-shop.com

beginning I wanted to create a Label that can provide unique pieces to its clients, a merge between prêt-a-

Illustrator of the month: Henry

3) THE BEAUTY OF FEATHERS

porter fashion and the traditional tailor, I felt the need

Blackshawi (p. 23)

IS: a wild pin

to follow up on each garment from the idea till its final

Like for many young artists who aren’t

CAN: look great hanging over the

owner and to fully control both the garments and the

yet able to live from their art, Henry

dining room table

space they where presented in. The shop opened at the

Blackshaw struggles with balancing

COSTS: €190

end of July. We have since then completed the dandy

his day job and his true love, art. He is

Danes fundamentally seem to have a lease on good sty-

collection and work on some interesting projects.

le and a good eye. Want an example? The pendant lamp

Marilyn Manson wore a Dandy Of The Grotesque suit

sea College of Art and Design in London, and works for

currently a part-time student at Chel-

“Bau” is made of colorful, interlocking wooden circles

at the Scream Awards this past October. I couldn’t think

a commercial gallery chain at the same time . There’s

of different sizes. It combines color, composition and

of someone more suitable. How did that come about?

never enough time and energy for him to devote to his

geometric shape to a unique creative design. We think

I came into contact with Manson already in 2004 while

artistic passion.

other designers should follow Vibeke Fonnesberg

i was working in Milan. i did special outfits for him for

It was different once. From 2001 to 2006 he spent 5

Schmidt’s example. Because we need more functional

the “new age of grotesque” and “lest we forget” tour and

years in Berlin and could let his creativity roam freely.

objects, from the lamp to the dining room table that

a few items for video clips, so its already and “old” rela-

“Then I was about as serious as a butterfly.”

can also serve as innovative interior design

tionship we kept in touch when i was in Shanghai and

But the current situation for the 30-year-old has also

www.magpieandrye.com

now with Dandy of the Grotesque it seemed like a great

got something positive: "A life of drudgery, stress and

opportunity to work together again. I love his theatri-

monotony also has its benefits. I have realized what I

4) GET OUT THE LASSO!

cality and i think he is one of the rare performing artist

do not like and where I draw my boundaries."

IS:a cute gift idea

that manage to communicate in many levels.

Time for painting and drawing remains only in the

COSTS: €85

How long would it take to receive bespoke clothing by

evening or on weekends - preferably alone and unin-

it’s a ring that spells out the Christ-

Dandy of The Grotesque?

terrupted - that gives Henry a feeling of intimacy and

mas message of love in silver or gold

We usually ask our clients to wait between 3 to 5 weeks

tranquility, which is expressed in his images. "Working

rope-like letters. It truly is an art how Zoe and Mor-

for a custom made garment but it really depends on

only in the evenings and at weekends also makes me

gan manage not to let their jewelry, which proclaims

how busy our tailors are. we try to keep it as short as

feel like a very private artist. I love privacy, I’m English

sugar-sweet messages, appear cheesy. Rather it’s in-

possible.

after all." www.henryblackshaw.blogspot.com

conspicuous, simple, and almost minimalist. We have

How many people are involved in the developing pro-

succumbed to it completely...www.zoeandmorgan.com

gress?

English Translations

43

Interview with Markus Kavka

Which has survived to this day.

be capable of multi-tasking. She only tried one thing

(p. 26)

Definitely, even though I mostly listen to electronic

that she could then focus all her attention on, such as

Markus Kavka, in his early forties, is

music.

parking a truck. She passed the test with flying colors.

one of the cornerstones of the German

What’s it like interviewing someone you admired when

But for that, she couldn’t touch the tarantulas.

music television. Whether for VIVA,

you were a teenager?

And could you?

VIVA ZWEI or later MTV, he has worked

Exciting. Especially when it comes to artists you in-

I didn’t have to. It was only to examine whether Sarah

and does work on behalf of many sta-

terpreted a lot into, and had a very specific image of

could.

tions interviewing international musicians and bands,

in your head. This can then be completely destroyed

Could you have done it?

even though he really wanted to do something quite

in an interview and much of what you have thought

Yeah… As a matter of fact, I already have. Of course no

different. He wanted to be a professional soccer player,

and felt at that time, be put into a completely differ-

one does it gladly. But, don’t get me wrong here, this

or at least sports reporter, but unfortunately his legs

ent light. Fortunately, for almost all the people pre-

whole idea of self-test of course you mustn’t take too

were too short. As a sportscaster however, he is at least

viously revered and later I interviewed, things went

seriously. Most of these clichés have indeed been sci-

allowed to help out with MTV's traditionalal World

better than expected, and my positive image of them

entifically disproved long ago.

Cup and European championship camps. For the sec-

was mostly confirmed. I was especially jittery before

A cliché, which is not at all true for you?

ond time Markus Kavka has already met with pop star

interviewing Nick Cave because everyone told me how

That every man should spend one night in jail. Ever

greats like Ozzy Osbourne and Linkin Park this year for

incredibly intellectual he is, and that you can’t just ask

since I spent a night in a single cell of a jail in Dresden,

the eight-part Kabel1 music documentary "Number

him any old, banal question. In the end, we had a very

I know how uncool that is.

One.” What type of music this Berlin resident listened

nice talk about our school days, which is quite similar.

Is there a new Berlin band that you can recommend to

to as a teenager, and what it’s like to meet your teenage

For example, we both weren’t good in PE because even

our readers?

heroes, he shared with us in this interview.

though I could play soccer extremely well. In compari-

The Koletzkis, even if some of you might already know

Mark, you were a teenager in the 80's, so you know what

son to the other Bavarian farm boys from my village,

them.

terrible fashion sins we can thank that decade for. And

I was rather slight, which actually wasn't particularly

A place in Berlin you've recently discovered for yourself?

now the 80’s are on their way in again. Have you al-

necessary for the towel fights at swim practice.

The wine bar Sorsi e Morsi in the Marienburger Strasse.

ready dig out your old mesh tank tops?

Towel fights?

Not only can you smoke there, but also they even serve

To be honest, I have dug out some of my old stuff again:

Yeah, you make a knot in a wet towel and flick it with

you a small antipasti platter with every drink. Unfor-

a Lacoste polo shirt, for example, and my old Bomber

full force at one of your classmates.

tunately, the owner is far too nice and therefore not a

jacket. But mesh tank tops? Only people who didn’t

Ouch!

very good businessman. He takes far too little money

personally experienced the 80’s could wear something

Yes. Especially if the towel lands between your legs.

from his guests. But somehow the business seems to

like that. At that time of course I had four or five dif-

But towel fights were still the most harmless. A much

be working. Probably most double the tip. I always do.

ferent muscle shirts plus mesh tank outfits: one dark

harder thing was the "balls-off".

Great place. Highly recommendable at any rate!

blue shirt with light blue mesh tank top, a white one

Balls-off?

Anyone still on your interview wish list?

plus red mesh tank top, a red shirt with green mesh

You pinch someone so long in the abdomen until he

Phew! There are still a few. One of them, Johnny Cash,

tank top...

gives up screaming. I don’t want to know how much

is unfortunately already dead. I would really like to

...it sounds dreadful!

genetic material was destroyed in the process. Nick

meet Elton John, Keith Richards or Paul McCartney.

.... I wore the red muscle shirt with orange mesh tank

Cave fortunately wasn’t familiar with the game.

Who knows, maybe it’ll still work out. But with Keith

top combination on really crazy days.

Let's talk about the new season of "Number One" for

Richards, maybe I should hurry.

Is there any photographic evidence?

which you interviewed some legendary singers and

Sure. That’s why I also know I better put it on again.

bands this year. Which interview surprised you most?

It���s beginning to look a lot like

Time and time again, the music of the 80’s has been

The one with Ozzy Osbourne. Because even though

Christmas (p. 30)

maligned...

his body and mind have been damaged by years of

Even though an assortment of choco-

Something I can’t understand at all. Whoever argues

excessive drug abuse, he doesn't match the image of

lates, cinnamon star cookies and gin-

that there was only bad music in the 80s, in my opin-

the bumbling, inattentive, old guy you know him from

gerbread has been on the supermarket

ion, is just plain wrong.

"The Osbournes." On the contrary, Ozzy Osbourne is

shelves for a good two months now,

Especially in terms of pop music.

an incredibly bright, humorous and warm-hearted

we haven’t let the spirit of Christmas

Exactly right. Compared to today, you could listen to

man who is extremely dedicated to his family and

be spoiled for us, and present you with the city’s most

an incredible number of songs on the charts.

still fights back tears when he talks about the death of

beautiful Christmas markets.

What type of music did you listen to then?

Randy Rhoads, his former guitarist.

Bands like Bauhaus, Depeche Mode or Joy Division. Lat-

You’re appearing on 3Sat television, but for a change

“CHRISTMAS MAGIC” ON THE GENDARMEN MARKT

er, at fifteen, sixteen, when my Gothic phase began, of

your thing isn't music. Instead, you’re examining the

IN MITTE

course, they were joined by The Cure, Sisters of Mercy

truth of stereotypical roles in the four-part documen-

This market is like a radiant carpet with starry tips that

and Dead Can Dance.

tary series “Ms. Kuttner & Mr. Kavka," which you're do-

dangle between the German and French Cathedrals.

Wall of Voodoo?

ing together with your former MTV colleague. So, are

And just like half-timbered houses of old German vil-

Of course. That was the Western component. But even

women the better multi-taskers?

lages clustered around churches and castles, this year,

then I had an extremely strong interest in Pop.

Sarah had the great advantage that she didn’t have to

as every year, the stands surround the majestic Christ-

44 English Translations

mas tree in the middle of the square. They are both

its 400 stalls. The atmosphere is pleasantly small town

From 22 November to 26 December

numerous and diverse, providing unusual crafts and

– there are fewer cars than in downtown, hardly any

Mondays to Thursdays 12 pm to 9:30 pm

culinary delights that you won’t get at every Christmas

city noise or high buildings. It is cozy, tranquil, and the

Frida and Saturday 11 am to 10:30 pm

Market! The €1 entry is well worth it. Children under 12

atmosphere wonderfully fits the spirit of Christmas.

Sundays 11 am to 9:30 pm, closed Christmas Eve

get in free to Berlin's most beautiful Christmas market.

A Christmas manger and a splendidly decorated

Christmas Day, Boxing Day open 11:30 am to 9 pm

Gendarmenmarkt 5

Christmas tree complete the picture. The ARD and ZDF

22 November to 31 December

television stations used to broadcast holiday shows

open every day from 11 am to 10 pm

directly from the Spandau Christmas Market into our

Oh, what a Merry Christmas time is,

Christmas Eve from 11 am to 6 pm

living rooms in the 70’s. We can assure you that the

especially for us Mitte Moms who can

New Year's Eve from 11 am to 1 am

20-minute ride from the city is still definitely worth-

more or less put our private lives on

www.gendarmenmarktberlin.de

while!

hold until the 24th of December we’re

We Mitte Moms (p. 34)

25 November to 23 December

just too busy scrambling after the en-

„LUCIA“ CHRISTMAS MARKET IN PRENZLAUER BERG

Sunday to Thursday from 11 am to 8 pm

tire family’s gifts, which includes one for his mother’s

For over 10 years now, many of us have begun to look

Friday 11 am to 9 pm and Sunday 11 am to 10 pm

because as usual he has no idea what to get her. Or,

forward to the magical moment when the myriad of

because our doughy hands are needed in the kitchen

lights from the stands set up in the middle of the old

CHRISTMAS MARKET IN THE WOODS OF REHBERGEN

to create reasonably passable-looking cookies requi-

brewery give it a quaint appearance. This Christmas

They finally named this market for how it looks:

red for the kindergarten Christmas party, the music’s

market is especially inviting for an evening stroll with

“Wald-Weihnachtsmarkt,” (“Christmas Market in the

school carol singing, or some Christmas bazaar, the

family or friends. It also provides visitors with enough

Woods—our translation.) And you only have to go as

proceeds of which, will benefit the endangered, large-

space to pause and reflect. The nostalgia factor of the

far as Rehberge Park, which is near Tegel Airport. With

billed reed warbler.

seasonal market is also particularly high. Framed by

the unusual location of an outdoor stage, this market

And of course you wouldn’t want to be inferior to

the old brewery cobblestones and brick facades of the

highlights the non-profit principle upon which it is

the other mothers in terms of Christmas crafts. Be-

Kesselhaus concert hall, Alter Kantine, NBI, and many

based. A variety of actors from the arts, culture and so-

cause if you're any kind of mother in Berlin, you don't

other clubs, these cute stands are real Christmassy in

cial affairs will be performing here from late Novem-

just buy mass-produced Christmas decorations, but

atmosphere. You won't find this anywhere else in Ber-

ber to Boxing Day. It appears the event’s organizer, the

rather, sit together with the kids and hand make de-

lin!

IUMA (Institute for Unusual Measures—our transla-

coration and handicrafts.

Schönhauser Allee 36

tion), has actually managed to bring artists, musicians

So, if you’re like me and have already browsed

22 November to 22 December

and homemade, sale items together with arts and en-

through several craft books, you already know how

Monday to Friday 3 pm to 10 pm,

tertainment during the festive season in an original

hard it is to find something to make that doesn’t end

Sat, Sun and holidays 1 pm to 10 pm

way. That’s why you’ll find culinary delights from the

up looking like one of those golden Diddlmauses with

region, but also cultural exchanges with France and

angel wings glued on. And so, after searching far and

ORGANIC ADVENT MARKET AT KOLLWITZ PLATZ

Africa at this unique Christmas market. By the way,

wide, I came across two books that you can buy with

Die Grüne Liga Berlin (an organic cooperative) is once

volunteers are also welcome here at any time.

a clear conscience: the Scandinavian style-inspired

again cooperating this year with the year-round farm-

Volkspark Rehberge

book Winterzeit: Kreativ durch Advent und Winter

er’s market on Kollwitz Platz. Gift items, Christmas dish-

26 November to 26 December

(Winter time: Being creative in Advent and winter *

es and sweets are on offer to residents and visitors. De-

Friday 2 pm – 9 pm,

and the crafting book Kinder machen Weihnachtssa-

licious pastries made from whole grain, freshly grilled

Saturday and Sunday: 11 am – 9 pm,

chen: 35 Projekte für die Weihnachtszeit, (Kids make

sausages and meat from the farmers guarantees that

Christmas Eve: 11 am – 5 pm

Christmas stuff: 35 Projects for the Holiday Season)

nothing here tastes artificial, chemical or unhealthy.

www.iuma.biz

with which one can easily potter through to until

Enjoy the carefree and easy atmosphere, as well as the

Easter.

intimacy of this wonderful square. You’ll find many

OPERNPALAIS CHRISTMAS MARKET

Karton Zauber (Cardboard magic) by Berlin illustrator

families with children, with the carousel spinning non-

This beautiful, classic Christmas Market is located in

and graphic designer Claudia Scholl and her partner

stop. The little lights in the narrow streets with beauti-

the heart of the city, namely, on Unter den Linden, that

Franziska Berge is also very nice and always good to

ful houses and bare trees of winter have something al-

grand boulevard in the city’s eastern half. This is the

use. Although there are no explicit Christmas craft

most magical about them!

right place for all those who want to enjoy a relaxed

tips included, you can still get the one or the other

Kollwitzplatz

stroll from stand to stand against a backdrop of beau-

idea for the Christmas season.

28 November to 19 december

tifully lit buildings. Nestled between the Oberwall

Whoever is particularly committed and wants to give

from 12 am to 7pm

Street and the Werderschem Markt, there’s everything

away self-made gifts this year, should take Karen

here your Christmas heart could wish for: hand-rolled

Klarbæk’s blog to heart. She presents extremely nice

THE SPANDAU OLD TOWN CHRISTMAS MARKET

scented candles, freshly baked spice cookies (“Speku-

gifts you can make yourself. Unfortunately, the site is

The Spandau district of Berlin has remained fairly

latiuskeksen”), lambskin gloves, nativity figures and

in Danish, but thanks to the photos, it’s pretty easy to

independent, which may explain the size and impor-

Christmas tree ornaments. A carriage ride through the

understand instructions. Anyone who still difficulties

tance of its local Christmas market. You can get lost on

old Berlin rounds off the visit.Volkspark Rehberge

in designing or working out sew-technical Christmas

one of the Advent weekends on the market square with

Unter den Linden 5

ideas, can easily go to Sandra Becker’s Berliner Textil-

English Translations

45

werkstatt (a textile workshop) where the boss herself

Pieces to cut out: 2 outer fabric stocking patterns, 2

STEP 4

provides active support for a modest fee.

lining fabric stocking patterns, 2 hangers, 2 cuffs and

Now place stocking lining and outer stocking to-

And because all the craft books are so stale and bo-

border decoration out of the lining fabric.

gether and hem. Put the hanger between the stocking

ring, we have a nice Mitteschön Christmas stocking

STEP 1

tops so that the loop is to the inside and a little up-

with sewing instructions (page?) exclusively for you.

Fold the fabric widthwise so that it lies side to side.

wards. Let the loop show about 1 cm on the outside,

We hope you like it!

Pin the pattern to the material and cut without seam

so when you sew it, it is already attached. It is best to

And finally, a tip for all those who are truly without

allowance. Use the remaining lining fabric for the cap

begin putting it together on the dotted line of the bor-

any talent whatsoever, or have no desire to sew or do

decoration and the trimming, cut a 30 cm long and 5

der decoration and the lines line up. The same goes

crafting: there are countless original and self-made

cm wide piece for the hanging loop from the outer

for the cuff ornament.

gift items available on www.dawanda.de website. In

fabric.

STEP 5

"Merry DaWeihnachten" there's even a gift finder

STEP 2

Now lay stocking lining pointing up and the outer

where our men can find something nice find for their

Place cuff piece 1 on side 1 of the stocking top, and in

stocking downward. Begin joining at the soles of the

moms all on their own!

such a way, that the left side of the cover material is

stocking lining, and leave about an 8 cm opening at

on the right side of the stocking material and points

the sole of the stocking lining.

Make it yourself (p. 35)

in the direction of the heel. Place together on the dot-

STEP 6

Make your own Christmas stockings! How? It's really

ted line, sew together, turn over and iron. Proceed

Reach through the opening and turn the stocking

simple: go find some really cool fabric and follow our

with the rim decoration.

right side out. The opening can now be stitched to-

instructions carefully.

Step 3

gether. After that, put the stocking lining into the

Now hem each lining and stocking top together and

stocking.

sew.

All set! Your stocking’s finished! Now all you’ve got to

Fabric needed: 1 m wide and 0.35 m long Time needed: approx 90 minutes

do is fill it with goodies...

MITTESCHÖN ONLINE Mehr Neuigkeiten aus Mitte gibt es in unserer Online-Ausgabe unter www.mitteschoen.com zu entdecken. Neben den beiden Kategorien Mitte Streets und Mitte Nights – in denen wir klassische Restaurant-, Kultur- Shop- und Ausgehtipps geben – stellen wir in der Rubrik Kieztalk interessante Menschen aus Berlins Mitte vor. In der Kolumne MiMu geben wir Tipps für alle Muttis, und wir fischen für euch unsere Lieblingsstücke aus Mittes Läden und dem Netz. In Brave New World schauen wir über Mitte hinaus und berichten euch Kurioses und Unterhaltsames aus der ganzen weiten Welt. Zu guter Letzt finden in regelmäßigen Abschnitten Gewinnspiele statt und wir vergeben Gästenlistenplätze für diverse Events. Viel Spaß!

0,77(675((76

VERLOSUNG: FUNK EYEWEAR Die Winterjacke an, der Schal um den Hals, die Handschuhe griffbereit. Und obwohl es kalt und oft grau und dunkel ist, scheint die Sonne ab und an auch im Winter. Auf der Piste oder beim Spaziergang kneifen wir die Augen zusammen, wenn die Sonne im Schnee reflektiert wird. Eine Sonnenbrille muss her. Und damit ihr den perfekten Durchblick habt verlosen wir auf www.mitteschoen.com zwei – eine für die Damen, eine für die Herren. Modell Jackpot: Überarbeitete Neuauflage des FUNK Sunnie Klassikers Porno aus dem Jahre 1995. Klassische, zeitlose, Form – Handgefertigt aus hochwertigen Blockacetat mit polarisierenden, Rückflächen entspiegelten Linsen verglast. Modell Eager Beaver: Auf den ersten Blick ein Audrey Hepburn Klassiker, auf den zweiten Blick eine Symbiose aus klassischen, weiblichen, fast runder 60er Jahre Formen in Kombination mit leicht punkigen Einflüssen der 80er Jahre.

Stadtplan

LEGENDE Bars/Cafés/Clubs

Kultur

1

Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36

7

Deutsches Theater Box & Bar, Schuhmannstraße 13a

2

Sameheads, Richardstraße 10

8

Galerie Hopping, Karl-Liebknechtstraße 9

3

Weekend, Alexanderplatz 5

9

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Linienstraße 227

4

Trust Bar, Torstraße 72

5

Asphalt Club, Mohrenstraße 30

6

Restaurant Neu, Oranienburger Str. 32

Weihnachtsmärkte 1

Am Gendarmenmarkt in Mitte, Gendarmenmarkt 5

2

Lucia auf dem Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 36

3

Ökomarkt auf dem Kollwitzplatz, Kollwitzplatz

4

In der Spandauer Altstadt, Altstadt Spandau, Fußgängerzone

5

In den Rehbergen, Volkspark Rehberge

6

Am Opernpalais, Unter den Linden 5

Läden 10

Dandy of the Grotesque, Gormannstraße 17

47


Mitteschön Magazin - Ausgabe 4