Issuu on Google+

Kärnten Journal, Ausgabe September 2012, 1 9020 Klagenfurt, Österreichische Post AG, Postentgelt bar bezahlt, RM 11A038778K

September 2012

Ein Haus, das Freude macht

Frico-Haus Näheres über den klugen Weg zu Haus und Grund auf den Seiten 22/23

auf Pölster-, Tuchentund Deckenfüllungensowie Überbetten und Zwischendecken Aktion gültig bis 30. September 2012 Mehr Infos unter www.masser24.com

2 x in Villach | Italiener Str. 18-20 | Lind - Genottenallee 11 | Tel.: 05 992 4100

Das neue WIFI Kursbuch über 1000 verschiedene Kursangebote und 3000 Kurstermine Buchung unter ^^^^PÄH[VKLY T: 05 9434 6903

ZUM ANFANG

September 2012

Inhalt REPORT Ein Kalender und viel altes Wissen

4

Volkstanzgruppe Villach feiert

6

Herbstaktivwochen am Faaker See

8

Beginne deinen Tag mit einem Lächeln, deine Mitmenschen werden's dir danken!

Gewinnspiel des Monats Das KÄRNTEN JOURNAL und der Verein Bushido Villach machen es möglich:

Es „herbstelt“ schon

WIRTSCHAFT Geld sparen am Schulbeginn

24

Wenn das Grün der Blätter beginnt, sich in ein Gelb-Orange zu verfärben, die Sonnenstrahlen nach den kühlen Nächten, den kürzer werdenden Tagen eine wohlige warme Haube aufsetzen, die Wildenten wieder ihre angestammten Liegeplätze auf den Holzstegen an Kärntens Seen einnehmen, wenn also solches im Jahresreigen geschieht, längstens dann beginnen der „Kärntner Heimatherbst“ und heuer, die sechsten „Herbstaktiv Wochen“ am Faaker See.

REPORT Villacher zeigen Ihr soziales Herz

40

Zu gewinnen gibt es je ein halbes Jahr Training im Bushido Villach für einen Erwachsenen, einen Jugendlichen (ab 16 Jahren) und zwei Kindern (bis 15 Jahren).

Gewinnspiel VERANSTALTUNGEN Auf geht´s zum Pöckauer Kirchtag

48

Bei Anruf Geld – TG Spektakel

50

Senden Sie uns einfach ein Mail mit dem Kennwort „Bushido“ an albin. tilli@kaerntenjournal.at. Einsendeschluss ist Freitag, der 14. September. Die Gewinner werden telefonisch verständigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse nicht möglich.

Gewinner des Monats

SANTNER

2

SPORT Familiensporttage des ASVÖ in Treffen

60

Villacher Runde – Faszination Fußball

62

Futterhaus-Gutschein eingelöst In der vergangenen Ausgabe des KÄRNTEN JOURNAL Villach hat das Futterhaus unseren Lesern kiloweise Hundefutter zur Verfügung gestellt. Am Bild v.l. Katrin Ostleitner, Sylvia Plösch mit Amy, Daniela Paul, Birgit Wegscheider, Erich Jessenitschnig mit Rusy und Futterhaus-Geschäftsführer Reiner Kristler.

KÄRNTEN JOURNAL Villach Stadt und Land: Büro Villach: Moritschstraße 2/1/121, 9500 Villach, Regionale Leitung und Anzeigen: Michael Rumpold, Prokurist/Verkaufsleiter michael.rumpold@kaerntenjournal.at, Tel.: 0676 / 84 17 71 620 Manfred Ortner, Beratung/Verkauf

manfred.ortner@kaerntenjournal.at, Tel.: 0676 / 84 17 71 621 Daniela Slamnig, Sekretariat daniela.slamnig@kaerntenjournal.at

Mag.a Lisa Kassin, lisa.kassin@ktz.at, Dr.in Gudrun Tengg, Günther G. Mörtl, Monika Hausmann, Veronika Partoloth, Georg Partoloth, Carmen Lesjak

Redaktion: Albin Tilli (Ltg.), albin.tilli@gmail.com, Tel.: 0664 / 220 96 80,

Grafikkonzept: EVI GmbH, Karfreitstraße 24 9020 Klagenfurt, www.evi.cc Grafik: Michaela TiIIi

Immer mehr angereiste Gäste und Einheimische genießen, sieben Wochen lang, das vielfältige Programm rund um den Faaker See und geben sich dem „Lebensfreude ist türkis“–Gefühl hin. Alles Wissenswerte dazu finden Sie in dieser Ausgabe. Genießen Sie die vielen interessanten Berichte, HintergrundStories und die aktuellen Werbeangebote unserer regionalen Wirtschaft, die Sie in dieser Ausgabe wiederum finden. Glauben Sie mir, es zahlt sich aus. Apropos: Wer die regionale Wirtschaft stärkt, sichert Arbeitsplätze und Einkommen.

Impressum und Offenlegung gem. §§ 24 und 25 Mediengesetz: Medieninhaber und Herausgeber, Verlagsort: KTZ Bezirksjournale GmbH, FN 354663p, Karfreitstraße 24, 9020 Klagenfurt, Tel. 0463/512000, Geschäftsführer: Werner Bilgram Unternehmensgegenstand: Herausgabe und Vertrieb der monatlich erscheinenden Gratiszeitung „KÄRNTEN JOURNAL“ Redaktion: Karfreitstraße 24, 9020 Klagenfurt, Tel. 0463/512000, Druck (Hersteller) und Herstellungsort: a-print Bogen- und Rollenoffsetdruck GmbH, 9020 Klagenfurt

Alleingesellschafter der KTZ Bezirksjournale GmbH ist die BB & Partner Vermögens- und Liegenschaftsges.m.b.H., FN 224284f, deren Alleingesellschafter Hansjörg Berger ist. Die Beteiligungsverhältnisse entsprechen den Eigentums- und Stimmrechtsverhältnissen. Die BB & Partner Vermögens- und Liegenschafts ges.m.b.H. ist Alleingesellschafterin der Kärntner Tageszeitung Gesellschaft m.b.H. mit Sitz in Klagenfurt, FN 106435y, Unternehmensgegenstand: Herausgabe und Vertrieb der unabhängigen und parteifreien Ta-

geszeitung „KTZ-Kärntner Tageszeitung“ und zu 50 % Gesellschafterin der EVI GmbH mit Sitz in Klagenfurt, FN 310584t, Unternehmensgegenstand: Werbeagentur. Blattlinie: Die Kärnten Journale berichten unabhängig und parteifrei aus und über die Kärntner Regionen. Der Fokus liegt auf lokaler Berichterstattung aus allen Bereichen des jeweiligen Erscheinungsgebietes. Die Kärnten Journale sehen sich als mediales Sprachrohr der Kärntnerinnen und Kärntner. Sämtliche Rechte, auch solche nach § 44 UrhG, vorbehalten.

Nächste Ausgabe am 5. Oktober 2012. Online-Ausgabe auf www.villacher.eu. »KÄRNTEN JOURNAL«

Bitte denken Sie daran bei Ihrem nächsten Einkauf! Danke und ... einen schönen Herbst! Herzlichst Ihr Günther G. Mörtl

Villach Stadt & Land

4

REPORT

Astrid Fallosch

September 2012

Kerstin Brodegger

Monika Zwischenberger

Nadja Pressinger

Spiritueller Business-Kalender Entschleunigung heißt das Zauberwort, mit dem man 2013 in geschäftlichen Belangen punkten kann. So jedenfalls verspricht es der „Kalender des alten Wissens“, der Spiritualität und Business verbindet. Von Gudrun Tengg Auch wenn im Laufe der Zeit manches verschüttet wurde, das Wissen alter Kulturen birgt vieles, das noch heute zu neuen Einsichten führen kann. Weisheiten, denen sich nun auch ein besonderer Wochenplaner annimmt. Der „Kalender des alten Wissens“ verbindet Spiritualität und Business, indem er durch Astrologie, Numerologie und Feng Shui Erkenntnisse alter Kulturen wieder ins Bewusstsein rücken will. So jedenfalls lautet die Intention der drei Herausgeberinnen Astrid Fallosch, Kerstin Brodegger und Monika Zwischenberger, wobei Astrid Fallosch eines wichtig ist: „Wir reden nicht von Esoterik, sondern von Spiritualität. Wir haben bewusst altes Wissen gebündelt, denn es gibt gewisse Lebensgrundsätze.“ Nach dieser Devi-

»KÄRNTEN JOURNAL«

Betrachte einmal die Dinge von einer anderen Seite, als du sie bisher sahst; denn das heißt ein neues Leben beginnen se wurde die Idee geboren, unterstützt wurde das „Herzensprojekt“ von Astrologin Nadja Pressinger.

Erfolg mit altem Wissen Ob das Format oder die Farbe des Covers, bei der Planung wurde nichts dem Zufall überlassen. Klimapositiv gedruckt, beinhaltet der Kalender einen

Mondkalender speziell fürs Business, Fotos von Kraftorten, kraftspendende Weisheiten und Tipps zum Entladen von Stress. Einzigartig ist laut Astrid Fallosch der Hinweis auf die numerologische Tagesschwingung: „Jede Zahl hat eine positive und negative Schwingung, die Erklärung dazu gibt es im

Anhang.“ So erfährt man zum Beispiel, dass die Zahl Neun „Beenden“ symbolisiert und man an diesem Tag keine Angebote schreiben sollte. Aber auch die besten Tage für Buchhaltung, Querdenken oder Bankgeschäfte sind angeführt, ebenso wie die optimale Bürolage nach Feng Shui. Selbst der Preis von Euro 20,13 wurde bewusst der Jahreszahl angepasst, wie es Numerologin Monika Zwischenberger weiß: „20,13 ist in der Quersumme eine starke und geerdete Qualität. Gleichzeitig haben wir in der 20 eine ganz feine, intuitive, gefühlvolle Energie, verbunden mit altem Wissen und in der 13 den Rebell, der `vorhandene Grenzen aufbricht.“ Eine Interpretation, mit der sich der Kalender bestens beschrieben zeigt. Villach Stadt & Land

REPORT

September 2012

Georg Partoloth (2)

6

Aufführung des Tanzes „Der kleine Mann im Gedränge“

1967 wurde der Verein von Lilein Mörtl gegründet

Obmann Martin Kucher und seine Frau Daniela

45 Jahre gelebte Tradition Sie sind von der heimischen Brauchtumsszene nicht mehr wegzudenken, die Tänzerinnen und Tänzer der Villacher Volkstanzgruppe. Bereits seit 45 Jahren präsentieren sie ihr Programm bei verschiedensten Veranstaltungen, auch ein eigener Ball steht jährlich am Kalender. Von Georg Partoloth Mit der Drautaler Festtagstracht und der Untergailtaler Kirchtagstracht sind die 38 Volkstänzer u.a. beim Villacher Kirchtag, bei Hochzeiten, dem Ostertanz bei der Kirche auf der St. Johanna Höhe, bei Geburtstagen, Sonnwendfeiern und dem Heimatherbst zu bewundern. „Der kleine Mann im Gedränge“ gehört zweifellos zu den aufregendsten und am meisten bestaunten Tänzen: Die Männer halten die Frauen fest, während einer Drehung heben diese vom Boden ab. „Dieser Tanz wird intensiv trai-

niert, die Burschen müssen wissen, wie sie die Frauen einhalten. Vor allem Vertrauen und auch Überwindung sind hier gefragt“, so Obmann Martin Kucher. Er trat 2004 der Volkstanzgruppe Villach bei, damals waren zu wenige Männer beim Verein. Einige Monate später wurde er bereits zum Obmann gewählt. „Ich konnte mich von Anfang an mit dem Brauchtum identifi zieren“, so Kucher. Beim Verein lernte er auch seine große Liebe kennen, im August 2010 heiratete er seine Daniela. „Für mich gehört

Die Volkstanzgruppe Villach feiert ihr 45-jähriges Jubiläum

»KÄRNTEN JOURNAL«

das Volkstanzen zum Leben dazu, ich bin bereits seit meiner Kindheit dabei“, so Daniela Kucher. Sie feiert heuer ihr 20-jähriges Jubiläum beim Verein. Die meisten Vereinsjahre haben Isabella und Karl Moser sowie Fritz Nemetz, sie tanzen bereits seit über 25 Jahren bei der Villacher Volkstanzgruppe. Gegründet wurde dieser Verein 1967 von Lilein Mörtl, damals unter dem Namen Jugendtanzgruppe der Kärntner Landsmannschaft, geprobt wurde im Turnsaal der HAK.

»Wir sind eine sehr junge Gruppe und bei uns stehen der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund.« Martin Kucher Obmann Heute sind sehr viele Jugendliche bei der Gruppe, bei den Proben im Hotel Casino wird viel gelacht. Am 17. und 24. September werden um 20 Uhr ebenda Schnupperkurse für Interessierte angeboten, die sich für traditionelle Tänze aus Kärnten und der Umgebung begeistern können. „Wenn wir alle Tänze am Stück tanzen würden, hätten wir ein Programm für über drei Stunden“, verrät der Obmann. Teile davon werden auch bei Auslandsreisen präsentiert, wo der Kulturaustausch im Mittelpunkt steht. Die letzte gemeinsame Reise ging nach Callela (Spanien). Villach Stadt & Land

www.heimatherbst.at

10 Jahre

Kärntner HeimatHerbst in den Kärntner Gemeinden vom 19. August bis 14. Oktober 2012 16.9. Radenthein, 4. Karfunkelfest 16.9. Rosegg, Ritschertfest 16.9. St. Margareten im Rosental, 7. St. Margaretener Fisolenfest 16.9. Steindorf am Ossiacher See, Erntedankfest der Trachtengruppe Bodensdorf 16.9. Weissensee, Traditionelles Herbstfest auf der Naggler Alm 16.9. Weitensfeld im Gurktal, Erntedankfest mit 7YVK\R[LUY\UK\TKHZ:JO^LPU 16.9. Winklern, Winklerner /LPTH[/LYIZ[,YU[LKHURMLZ[ 21., 23.9. StraĂ&#x;burg, HeimatHerbst StraĂ&#x;burg „’s herbstlt“ 23.9. Weissensee, Naturparkfest mit KĂśstlichkeiten der Weissenseer Bauern 22.9. Eisenkappel-Vellach, 9. Riesenspeckfest 22. – 23.9. Hermagor,/VɈLZ[ILPT Biedermeier SchlĂśssl Lerchenhof 23.9. Gnesau, 7. Kärntner Reindlingfest mit gelber Suppe 23.9. KĂśttmannsdorf, 5. KĂśttmannsdorfer +VYɈLZ[TP[,YU[LKHUR 23.9. Radenthein, Radentheiner Kirchtag 23.9. Sittersdorf, 9. Sittersdorfer Weinfest 23.9. St. Urban, Erntedankfest 29.9. St. Veit an der Glan, Brauchtumsumzug anlässlich des 651. St. Veiter Wiesenmarktes 29. – 30.9. KĂśtschach-Mauthen, 17. Käsefestival 29. – 30.9. St. Georgen/Lavanttal, 13. St. Georgener Apfelfest 30.9. Mallnitz, Erntedank und DĂśsner Kirchtag 30.9. – 1.10. Hermagor, Egger Kirchtag 4. – 6.10. Wolfsberg, HeimatHerbst in Wolfsberg 5.10. Himmelberg, /LPTH[/LYIZ[)H\LYUTHYR[ 6.10. Albeck-Sirnitz, Deutsch Griffen, Markttag in Sirnitz 6.10. NĂśtsch im Gailtal, 20. Polentafest 6.10. VĂślkermarkt, 4. Fest der Jauntaler Genussregion 6.10. Wolfsberg, 5. Lavanttaler 4HPZZ[LYa:JOTHURLYSMLZ[ 7.10. Afritz am See, Afritzer Jahreskirchtag 7.10. Arnoldstein, Erntedankfest des Familientrachtenvereins Arnoldstein 7.10. Dellach im Drautal, DraĂ&#x;nitzdorfer Kirchtag

Kropiunig und Puff Fahrzeughandels GmbH

7.10. Flattach, /VJO^PSKMLZ[ 7.10. Gitschtal, 12. Gitschtaler Krautfest 7.10. Greifenburg, :LUULYPUULU\gSTOrS[H[YLɈLU 7.10. Heiligenblut, Erntedankfest 7.10. Himmelberg, /LPTH[/LYIZ[ ;PLILSX\LSSLU>HUKLY\UN 7.10. Irschen, Irschner Kirchtag mit Erntedankfest 7.10. Kirchbach, 10. Kirchbacher Apfelfest 7.10. Obervellach, Erntedankfest mit „G’schmackigem vom Bauern, Jäger und Fischer“ 7.10. Radenthein, Erntedank und Dorfkirchtag 7.10. Steindorf am Ossiacher See, 2Â…YIPZMLZ[KLY31;PɈLU 7.10. Wolfsberg, Wolfsberger Erntedank mit anschlieĂ&#x;endem Nudelfest 7. – 8.10. St. Stefan im Gailtal, Vorderberger Kirchtag mit Kufenstechen und Lindentanz 12.10. Irschen, Kräuterstadel Lichterfest 13., 14.10. Guttaring, 470. Guttaringer Krämermarkt 13. – 14.10. Kirchbach, „StaĂ&#x;nkirchtag“ in Reisach 14.10. Klagenfurt am WĂśrthersee, HeimatHerbst-Abschlussfest

Foto: Š STUDIOHORST

7. – 9.9. Feldkirchen in Kärnten, 13. Kärntner Gulaschfest 7. – 9.9. St. Georgen am Längsee, 18. Bauernbackhendlfest in St. Georgen am Längsee 8.9. Bad Bleiberg, HeimatHerbst Bergmandlfest 8.9. Bad Kleinkirchheim, Almabtrieb 8.9. Eisenkappel-Vellach, Coppla KaĹĄa Fest/Praznik Copple KaĹĄe 8.9. Hermagor, Almabtrieb und Almfest in Rattendorf 8.9. Mallnitz, :JOHĂ…:OV^ 8.9. Obervellach, Volkskulturabend der MĂślltaler Stub‘mdichter 8.9. Seeboden am Millstätter See, Seebodner Strudelfest 8.9. – 14.10. Rennweg, Sänger und 4\ZPRHU[LU^HUKLY^VJOLUHT2H[ZJOILYN 9.9. Diex, GroĂ&#x;es Diexer Volksfest 9.9. Gallizien, Erntedankumzug mit anschl. Festakt 9.9. GlĂśdnitz, Erntedankfest der LJ GlĂśdnitz 9.9. Ludmannsdorf,-LZ[KLY2HY[VɈLS 9.9. Maria Saal, Maria Saal feiert „Rund uman Tisch“ 9.9. Neuhaus, Erntedank im Had’nland 9.9. Reichenau, Almfest mit Weisenblasen am Falkert 9.9. St. Andrä, Sterzfest in Gemmersdorf 9.9. Techelsberg am WĂśrthersee, Erntedankfest der Landjugend Techelsberg am WĂśrthersee 9.9. Villach/Maria Gail,;YHJO[LU^HSSMHOY[a\,OYLUKLY Heiligen Notburga 9. – 10.9. Steindorf am Ossiacher See, )VKLUZKVYMLY\UK;ZJO€YHULY1HOYLZRPYJO[HN 12.9. VĂślkermarkt, Erntedankfest am Wochenmarkt 12. – 16.9. Klagenfurt am WĂśrthersee, /LPTH[/LYIZ[4LZZLX\Pa 14. – 16.9. Heiligenblut, .SVJRULYSHTT-LZ[ 15.9. Frauenstein, „Sturm und Drang“ in der Wimitz 15.9. Keutschach am See, Seental 2L\[ZJOHJO(SWLU(KYPH-LZ[ 15.9.Mallnitz, Almabtrieb 15. – 16.9. Neuhaus, Had’nHerbst – Fest der Wirte und Direktvermarkter 16.9. Arriach, Erntedank 16.9. Bad Kleinkirchheim, Erntedankfest 16.9. Eberstein, Erntedank und Marktfest 16.9. Globasnitz, Rosalienkirchtag 16.9. Lurnfeld, Erntedankfest 16.9. Paternion, Unterdrautaler 2\SPUHYPR/LYIZ[

8

HERBST AKTIV

September 2012

Aktiv sein am Faaker See „Lebensfreude ist tĂźrkis“! Die Herbstaktiv–Wochen“ haben sich zu einem saisonverlängernden Highlight in Kärnten entwickelt. Welche Erlebnisvielfalt Gäste und Einheimische in den sieben Aktiv- Wochen erwartet, darĂźber sprach das „KĂ„RNTEN JOURNAL VILLACH“ mit Michaela WidnigTiefenbacher und Hubert Baumgartner.

Hubert Baumgartner GF Baumgartnerhof

Zum wievielten Male veranstaltet die „ARGE Lebensfreude ist tĂźrkis“ die „Herbstaktiv-Wochen“. Wann fi nden sie statt und welche Schwerpunkte sind heuer geplant? Widnig-Tiefenbacher: Die Herbstaktiv-Wochen fi nden heuer zum sechsten Mal statt, und zwar vom 10. September bis 28. Oktober. Zu den bestehenden Schwerpunkten, wie dem Waldseilpark TaborhĂśhe, gefĂźhrte Wanderungen in der Alpen-Adria-Region und dem Erlebnisklettersteig Rotschitza-Wasser-

Herzlichkeit am Faakersee. Lassen Sie sich kulinarisch verwÜhnen und erleben Sie Kärntner Gastfreundschaft! Gerne bieten wir Caterings fßr den privaten als auch fßr den Firmenbereich an. Feiern Sie Ihre Anlässe wie Hochzeiten, Taufen, Geburtstags- oder Weihnachtsfeiern in unserem Haus. Unser Speisesaal mit Aussichtsterrasse bietet 140 Personen Platz. Wir freuen uns auf Sie! Familie Melcher mit Team

Hotel Pension Melcher t(SFVUIFS8FHt%SPCPMMBDI 5FMtXXXIPUFMNFMDIFSBU ÂťKĂ„RNTEN JOURNALÂŤ

fall, u.v.m., sind heuer die Mountainbike-Touren um den Faaker See neu im Programm. Die fßr Mountainbiker frei gegebene Tour hat eine direkte Anbindung an das slowenische Wegenetz und ist die einzige direkte Mountainbike-Anbindung nach Slowenien mit einer Dauer von rund drei Stunden, 800 HÜhenmeter und einer Länge von zehn Kilometer. Fßr mittelstarke Biker ist dieser Trail problemlos zu bewältigen. Gefßhrt werden diese Touren vom Fahrradcenter Daniel Messner in Egg, wo man/

Einheimische und angereiste Gäste genieĂ&#x;en gemeinsam unser Angebot! Michaela Widnig-Tiefenbacher frau auch alles fĂźrs Biken bekommt. Wie viele Unternehmen aus welchen Gemeinden haben sich in der ARGE zusammengeschlossen? Welche Angebote sind da-

Karawanken-Wildwochen Einheimische wie Gäste schätzen die ruhige Lage des Baumgartnerhofs. Einzigartig macht ihn wohl der Panoramablick Ăźber ganz Kärnten. Diesen Blick genieĂ&#x;en Sie am besten vom Panorama Speisesaal oder von der beliebten Aussichtsterrasse mit mehr als 200 Sitzplätzen. Die KĂźche hat sich auf die traditionelle Zubereitung von Speisen spezialisiert. In den Karawanken-Wildwochen werden Wildbret vom Hirsch, Reh und Gams aus eigener Jagd geboten, kom-

biniert mit g´schmackigen Beilagen und Saucen, ergänzt mit einem erlesenen Weinangebot.

Information

Baumgartnerhof Familie Hubert Baumgartner Altfinkenstein 6 9582 Latschach Tel. 04254/2290 info@baumgartnerhof.at www.baumgartnerhof.at Villach Stadt & Land

ANZEIGE

Widnig/Baumgartner

Von GĂźnther G. MĂśrtl

HERBST AKTIV

September 2012

raus entstanden? Widnig-Tiefenbacher: Die ARGE hat, rund um den See, ca. 20 permanente Mitglieder. Die Angebote haben sich unterschiedlich entwickelt. Wir versuchen immer, Bestehendes und Neues zu mischen, um den Gästewünschen zu entsprechen. Bei der Umsetzung helfen uns die Gästebefragungen, die wir in unseren „Naturel Hotels“ durchführen. Radfahren, Mountainbiking und Klettern haben sich ganz allgemein zu starken Herbst-Aktivitäten entwickelt, genauso wie die Stadtführungen in Villach. Die Ideen aller ARGE-Partner ergeben schließlich das jeweilige „Herbstaktiv-Programm“. Welches Publikum nimmt Ihr Angebot an? Sind es einheimische Gäste, oder überwiegt der ausländische Gast? Baumgartner: Wir stellen ein überaus gutes Zusammenwirken zwischen der einheimischen Bevölkerung und den angereisten Gästen fest. Es war immer unser Bestreben, beide Publikumsbereiche, speziell im Herbst, dem Zentrum Faaker See näher zu bringen. Ruhe und Erholung rund um den See, aber unterbrochen von sportlicher Aktivität, zur Förderung von Gesundheit durch Bewegung. Wir freuen uns besonders, dass mittlerweile viele Gäste aus Ober- und Unterkärnten zu den AktivWochen kommen. Das Teilnehmerpotential besteht mehrheitlich aus deutschen Gästen, Österreichern und „Einheimischen“. Die „ARGE Lebensfreude ist türkis“, ist eine gemeindeüberschreitende Kooperation, und gilt in Kärnten bereits als touristisches Vorzeigeprojekt. Wie soll es in Zukunft weitergehen? Baumgartner: Wir arbeiten sehr intensiv an der Zukunft. Die „Sommerfrische“ und das „Badehaus“ sind Projekte, an denen wir arbeiten. WichVillach Stadt & Land

tig wäre das Badehaus am Faaker See, vorstellbar auch am A ichwaldsee, weil das ein Naturjuwel ist. Auf jeden Fall haben wir viele Ideen für das nächste Jahr und die Zukunft.

Herbst beim

Gut essen und trinken, feiern mit Familie oder Freunden und das bis 24 Uhr! Willkommen im kulinarischen Herbst Mi, 12. Sept. bis So, 21. Oktober 2012

WILDWOCHEN mit KÜRBIS-Schmankerln

Herbstzeit is‘

Bierkulinarium

Fr, 21. Sept., ab 19 Uhr

Michaela Widnig –Tiefenbacher GF Naturel Hotels & Resorts GmbH

Fünfgängiges Genießer-Menü, begleitet von Villacher-BierSpezialitäten. Für die musikalische Feinkost sorgen

„Die Stromlosen“ Fr, 5. Oktober 2012, ab 19 Uhr

WEINKULINARIUM 7-gängiges Schlemmermenü mit Weinen vom Weingut des

Top-Winzers

G. Krikler, Weiden am See Neusiedlersee

Weiterer Genusstermin: Sonntag, 14. Oktober: Zum KIRCHTAG auf a „saure Supp‘n“ und a guats Brat‘l

Planen Sie eine Familienfeier? Der LORENZ für Ihr Geburtstagsfest, Taufe, Hochzeit oder Hochzeitstag Apropos planen: Um Ihre Hochzeitstafel für das Frühjahr 2013 zu reservieren, ist es nicht mehr zu früh – wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Familie Smole und ihr Team um Küchenchefin Martina Weissmann heißen Sie herzlich willkommen!

Reservieren macht (Vor)Freude! Restaurant geöffnet von 16 bis 24 Uhr, Sa, So und Feiertag ganztägig. Ab Mitte Sept. Mo und Di Ruhetag. Tel.: +43 4254 2363 oder +43 664 4502859

www.gasthof-lorenz.at

Ihr köstliches Ziel am Faaker See!

»KÄRNTEN JOURNAL«

9

10 REPORT

© MAXUM (2)

September 2012

Malta Hochalmstrasse Die höchstgelegene Staumauer Österreichs, die Kölnbreinsperre auf 1.933 m Höhe ist ein Ausflugsziel für jedermann. Alleine die 14,4 km lange Malta Hochalmstraße ist schon ein Abenteuer für sich. Vorbei an unzähligen Wasserfällen gelangt man schließlich zum Kölnbreinspeicher, der mit seinem Türkisblau einen faszinierenden Anblick bietet. Vom Parkplatz aus kann das Erlebnis an der Kölnbreinsperre gestartet werden. Die einen

begeben sich auf einen der zahlreichen Wanderwege, beispielsweise die wunderschöne Wanderung entlang des Stausees zur Osnabrückerhütte. Für die anderen bietet die Aussichtsplattform „Airwalk” ein außergewöhnliches Erlebnis - 200 m über dem Abgrund und ist bei Groß und Klein beliebt. Die 200 m hohe und 636 m breite Staumauer kann durch stündliche Führungen (10.00 bis 17.00 Uhr) besichtigt werden und so-

mit ist auch für die technikversierten Gäste ein Besuch der größten Staumauer Österreichs wirklich empfehlenswert. Die VERBUND-Energiewelt Malta zeigt einen Einblick in die Stromerzeugung und beim „Human Power Generator“ kann durch eigene Kraft Energie durch Klettern, Radfahren, Laufen und Steppen produziert werden. Das weltweit einzigartige 4-D Erlebniskino auf 2000 m Seehöhe bietet eine Mienenfahrt, die unvergleichlich

ist. Sämtliche Sinne werden dabei geweckt und dadurch ergibt sich für die Kinobesucher ein einmaliges Erlebnis. Den ereignisreichen Tag auf der höchstgelegenen Staumauer Österreichs kann man dann anschließend im Berghotel Malta***s ausklingen lassen. Die wunderschöne Terrasse lädt zu Kaffee & Kuchen ein. Für die Kulinariker unter den Besuchern gibt es eine breite Auswahl an Spezialitäten der Region. www.verbund. com/tourismus

die kleinen Besucher beim Kinderfest am Reißeck im Mittelpunkt. Unser Maskottchen Lizzy freut sich schon und erwartet euch

mit einem vielfältigen Kinderanimationsprogramm (von 11-16 Uhr). Kinder fahren an diesem Tag kostenlos!

ANZEIGE

Die Erlebnisstaumauer für die ganze Familie

Reißeck Bergbahnen

»KÄRNTEN JOURNAL«

zeugung aus Wasserkraft vermittelt. Die Führungen finden um 10, 12, 13.30 und 15 Uhr statt. Der bekannte Klettersteig „Bella Vista“ ist für Alpinisten eines der Highlights in der Region. Dabei geht es auf die Hohe Leier auf 2774 m Seehöhe. Von der Sonnenterrasse des Bergrestaurants Reißeck hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Bergwelt und wer Glück hat, erspäht vielleicht sogar ein Murmeltier. Der angrenzende ErlebnisSpielplatz bietet Ihren Kindern genügend Platz zum Toben. Für den kleinen und großen Hunger gibt es im Bergrestaurant eine große Auswahl an heimischen Spezialitäten.

Veranstaltungstipp: Am 6. September stehen

ANZEIGE

Eine Fahrt mit den Reißeck Bergbahnen bietet ein Erlebnis für die ganze Familie zu den schönsten Aussichtsplätzen der Hohen Tauern. In ca. 25 Minuten befördert Sie die Standseilbahn, die teilweise eine Steigung von 82% überwindet, auf das SonnenPlateau am Schoberboden. Im Anschluss daran bringt Sie Europas höchstgelegene private Schmalspurbahn mit gemütlichen 30 km/h zum Bergrestaurant Reißeck. Dies ist der ideale Ausgangspunkt für ausgedehnte Wandertouren. Erfahrene Wanderführer begleiten Sie bei der 90 minütigen Wanderung zur Mühldorfer-Sperre. Dabei wird auch allerhand Wissenswertes über den Naturraum Reißeck, den Bau der Stauseen und die Stromer-

© MAXUM (2)

Hohe Tauern Genuss mit Europas höchstgelegener Schmalspurbahn

Villach Stadt & Land

Winkler Schleicher 9620 Hermagor Tel.: 04282 4 222 8 9710 Feffernitz Tel.: 04245 6 140

9580 Drobollach Tel.: 04254 3322

Kovsca 9611 Nötsch im Gailtal Tel.: 04256 2143

Hermagor

ge n i l r h e L n e Wir such ter! i e b r a t i M d un

stag 06.09. r e n n o D n o ültig v Angebote g 15.09.2012 bis Samstag

chäft s e G im s fo Weitere In

41

54

0

46

4 Mageres Schweinsschnitzelfleisch

79

statt 8 .99

Schärdinger Käse nach Holländer Art

1

59

statt 1.2 9

Backofenfrische Semmeln

00

statt 1.7 0

5 Stück

frisch vom Stück per 100 g

im Ganzen, per kg

Heizprofi Kaminbrikett 10 kg Tragepackung

2

99

Famos Toilettenpapier 10 Rollen Packung

2

09

Famos Küchenrolle 6 Stück Packung

1

99

statt 2.49

statt 2.79

statt 3.99

WWW.ADEG-WINKLER.AT

Angebote gültig in allen teilnehmenden ADEG Märkten solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Preise inkl. Steuer, exkl. Pfand. Druck- und Satzfehler vorbehalten. Stattpreise sind bisherige Verkaufspreise bei ADEG Markt. Frischfleisch-Angebote gelten nur in ADEG-Geschäften mit Frischfleischabteilung.

12 REPORT

September 2012

Gerhard Köfer: Darum bin ich ausgestiegen

Der Spittaler Bürgermeister Gerhard P. Köfer und Kärnten Journal Geschäftsführer Werner Bilgram trafen sich zum Gespräch über den Wechsel Köfers zur neu gegründeten Partei von Frank Stronach KÄRNTEN JOURNAL: Herr Köfer, wie geht es Ihnen nach Ihrem Austritt aus der SPÖ? Köfer: Mittlerweile geht es mir wieder gut. Eine jahrzehntelange Freundschaft war für ehemalige Kollegen über Nacht nichts mehr wert. Der Grund: Ich habe die Partei verlassen. Jeder, der medial die Chance bekam, mich anzupatzen, nutzte die Möglichkeit, in der Hoffnung sich innerhalb der SPÖ als der wahre Parteifunktionär darzustellen.

gehörigkeiten wechselte. Ebenso mein Freund Hansjörg Gritschacher, der Mitglied der SPÖ war, dann der FPÖ, später BZÖ, mittlerweile FPK. Ebenso Gemeindrat Franz Eder, der von der Namensliste Rudi Brandstätter plötzlich zur Volkspartei wechselte. Nicht zu vergessen, der so parteitreue Jonny Kuhn, der ebenfalls bereits auf einer Namensliste kandidierte und schon damals kein gutes Haar an seiner heutigen SPÖ gelassen hat.

Aber auch Ihre politischen Gegner von ÖVP und FPK im Gemeinderat haben Ihren Parteiwechsel kritisch kommentiert? Bei dieser scheinheiligen Doppelmoral schreien die am lautesten, die bereits ihre Partei mehrfach wechselten. Allen voran Herbert Haupt, der mich in einer Wiener Zeitung als „Motte“ bezeichnet, dabei gerne vergisst, dass er bereits mehrfach seine Parteizu-

Was geschah wirklich an jenem Abend, an dem noch mehrere SP-Gemeinderäte für die Bewegung Stronach unterschrieben habe? Nur soviel dazu, ich habe jeden Einzelnen mehrfach darauf hingewiesen, dass ich niemanden bitte und niemanden zwinge meinen Weg mit zu gehen. Trotzdem waren alle, bis auf vier, von diesem Weg begeistert. Erst nach „Interventionen“ am nächsten Tag hatten diese

»KÄRNTEN JOURNAL«

ihre ursprüngliche Begeisterung als „Überrumpelung“ dargestellt. Manche brauchten sogar mehrere Tage, um festzustellen, dass sie der Partei treu bleiben wollen. Ich bin aber keinem meiner ehemaligen Freunde dafür böse und respektiere ihre Entscheidung. Wie haben die Spittaler und Spittalerinnen darauf reagiert? Es gibt enorme Zustimmung. Parteifunktionäre und SP-Mitglieder gratulieren mir unter vorgehaltener Hand. Es gibt viele in Spittal, vom 16jährigen bis hin zum Eisenbahnpensionisten, vom Unternehmer, Bankangestellten bis zur Abteilungsleiterin, die in unserer Bewegung mitarbeiten werden. Natürlich gab es auch gehässige Mails von Leuten, die ich persönlich nicht kenne, aber es hatte den Eindruck, dass diese sehr gezielt, wie nach einem Drehbuch vorgegangen sind.

Was waren die wirklichen Beweggründe für Ihren Austritt? Ich konnte mich mit dieser Form der Parteipolitik und des Clubzwangs nicht mehr identifzieren. Es ist wenig bekannt, dass bereits einen Tag vor jeder Nationalratssitzung von der Partei schriftlich vorgegeben wird, wie man am nächsten Tag abzustimmen hat. Man diskutiert über die Schließung von Kasernen, Polizeidienststellung und Bezirksgerichten - das will und kann ich als Bürgermeister nicht mittragen. Ebenso wird jede gute Idee des politischen Gegners, sofort mit allen Mitteln boykottiert und versucht, diese zu verhindern. Man wird gezwungen mitzustimmen, völlig egal, welche Meinung man selbst vertritt. Die Aussage eines namhaften SP-Abgeordneten lässt tief blicken: „Ihr Bürgermeister sollte nicht im Parlament vertreVillach Stadt & Land

REPORT 13

September 2012

ten sein, ihr denkt nur an eure Gemeinden und Bezirke“. Genau dafür wurden wir gewählt. Was hat Herr Stronach für Ihren Wechsel angeboten oder wollten Sie nur Ihr Nationalratsmandat sichern? Ich habe die einmalige Chance, an einer neuen Bewegung maßgeblich mitzuarbeiten und bekomme dafür keinen einzigen Cent. Ob ich jemals für den Nationalrat kandidiere, ist derzeit überhaupt kein Thema. Diese reflexartigen Unterstellungen der Partei zeigen nur, wie groß der Respekt vor der neuen Bewegung ist. Es gilt die Parole, Köfer sofort als Hinterbänkler und Wunderheiler abzuqualifi zieren. Das beeindruckt wenig. Ich gehe diesen Weg im Wissen, dass die Kärntner Bevölkerung diese starren Parteistrukturen mit all ihren Zwängen und Politfunktionären sowie die ewigen Streite-

reien satt hat. Stimmt es, dass einige Gemeinderatsparteien unbedingt eine Neuwahl erzwingen wollen? Ich bin bereit. Das einzige „Verbrechen“, dass man mir vorwirft ist, dass ich aus „der Partei“ ausgetreten bin. Ich bin aber nicht der Papst, der aus der katholischen Kirche ausgetreten ist. Auch das Wort „Wählerbetrug“ kann niemand nachvollziehen. Wer sollte betrogen worden sein? Auf jedem Plakat und jedem Stimmzettel stand mein Name und jeder wusste, wem er sein Vertrauen gab. Viele Bürger haben mich draufhin angesprochen und gemeint, meine Stimme erhielt der „Mensch“ Gerhard Köfer, nicht der „Rote“ Parteifunktionär. Warum steht Frank Stronach plötzlich so in der Kritik? Politologen prophezeien uns den Einzug in den

Landtag und zum Nationalrat. Damit verlieren die herrschenden Parteien an Macht und Einfluss. Da ist jedes Mittel recht ihn anzuschwärzen. Es sind genau dieselben Leute, die Stronach noch vor Monaten als großen Sohn Österreichs gelobt und alle Ehrenzeichen der Republik verliehen haben. Er hat als einfacher Arbeiter begonnen und mit seinem Weitblick einen weltweiten Konzern mit 115.000 Mitarbeitern aufgebaut. Frank Stronach ist ein bescheidener Mensch, der keinen Neid kennt und nicht nach Macht strebt. Er hat es sich aber zur Lebensaufgabe gemacht, wieder Werte in die österreichische Politik zu bringen. Was ist der Unterschied zwischen der StronachBewegung und der SPÖ? Ich kann jeder guten Idee, egal von welcher Partei sie stammt, meine Stimme geben, um diese zu unter-

stützen. Es gibt den reinen Parteieinfluss nicht mehr und ich muss nicht regierungstreu meine Hand heben, wenn es gegen die Interessen unserer Bürger und Gemeinden geht. Bei uns gibt es keinen Clubzwang mehr, jeder Abgeordente wird nach seinem Gewissen entscheiden. Die Bürger werden direkter in die Entscheidungsfi ndungen eingebunden. Wir wollen Fachkompetenz statt Freunder´lwirtschaft und werden uns nicht an den täglichen Schmutzkübelkampagnen der Parteistrategen beteiligen. Wichtig ist es mir auch den verschiedensten Berufsgruppen ihre Würde zurückzugeben. Es ist unerträglich zuzusehen wie Bedienstete der ÖBB, Post, Polizei, Bauern oder Lehrerschaft zum Spielball der Politik werden. Ende September werden wir unser Programm präsentieren. Danke für das Gespräch!

Gewinnen Sie exklusive Reisen zum 13. Musifest in Umag Urlaub einmal anders. Schunkeln Sie bis in die frühen Morgenstunden mit Stars wie Michelle, Michael Hirte, G.G. Anderson, Sax Royal, Meilenstein, die Amigos, Stefanie Werger, Udo Wenders, Goldried-Quintett und dem Nockalm-Quintett am kroatischen Urlaubsparadies Umag für nur 329 €.

5-Tage-Busreise Anreise mit modernen Reisebussen (Zusteigestellen: Wolfsberg, Völkermarkt, St. Veit, Feldkirchen, Klagenfurt, Villach, Spittal, Lienz) oder Selbstanreise und Bezug der komfortablen Zimmer in den 3-Sterne+ Hotels mit Halbpension. Villach Stadt & Land

Das Festzelt ist nur wenige Meter von den Hotels entfernt und der Eintritt zu den Konzerten ist inkludiert. Am ersten Abend geben Meilenstein und die Amigos das Auftaktkonzert. Am 27. September steht ein Halbtagesausflug* mit dem Bus nach Oprtalj inklusive Weinverkostung am Programm. Abends bringen das Goldried-Quintett und das Nockalm-Quintett das Zelt zum Beben. Am nächsten Tag können Sie am ganztägigen Schiffsausflug* nach Novigrad teilnehmen. Im Festzelt geben sich Stefanie Werger und Udo Wenders die Ehre. Am vierten Tag ist ein Ganztagesausflug* mit dem

Bus zum Gestüt Lipica möglich. Das Abschlusskonzert mit Michelle, Michael Hirte, G. G. Anderson und Sax Royal lassen Ihren Aufenthalt stimmungsvoll ausklingen. Am Sonntag, 30. September, treten Sie nach dem Frühstück die Heimreise an. *Ausflüge fakultativ

Gewinnspiel

ANZEIGE

Fahren Sie mit der KTZ und den Kärnten Journalen vom 26. bis 30. September 2012 nach Umag (Kroatien) zum 13. Musifest mit hochkarätigen Schlagerstars, die Ihren Urlaub unvergesslich machen werden.

KTZ und den Gewinnen Sie mit der zwei Reisen Kärnten Journalen 5 x e-Hotel/ (inkl. Busfahrt, 3-Stern karten) ritts Eint d nun nsio Halbpe zum Musifest in Umag. 14. September Anmeldungen bis zum unter www.ktzabo.at

»KÄRNTEN JOURNAL«

14 FREIZEIT

September 2012

Eine Megashow stemmt man nur mit starken Partnern: Marketingprofi Wolfgang Kudler weiß Markus Unterdorfer Morgenstern und Michael Rauter von >>Austrostar Immobilien (Hauptsponsor)<< sowie die Nockis als starkes Team mit an Board

Partner und Sponsoren. Alle sind sich einig! Es wird ein Jubiläumsfest der Superlative

"Nocki"-Mania am Millstätter See: Ausverkauft!

Besucherrekord mit über 12.000 Fans! Mit dem Jubiläumsfest der Superlative feiert das Nockalm Quintett ihr 30 jähriges Bühnenjubiläum. Ein Fest der Superlative von 21. – 23. September erwartet die Besucher beim Jubiläum des Nockalm Quintetts. Bei der Party, präsentiert von AUSTROSTAR Immobilien, der KTZ/Kärntner Tageszeitung und dem ORF Kärnten, die drei Tage lang alle Superlativen sprengen wird, werden sich

prominente Musikkollegen wie Silvio Samoni, Meilenstein, Die jungen Zillertaler, Udo Wenders, Wencke Myhre, Die 3 Oldies, Frau Wäber, die Feldberger, Stefanie Hertel und viele andere Künstler als Gratulanten einstellen. Moderiert wird die Veranstaltung von Entertainer Michael Tala. Als

Highlight eines jeden Tages steht selbstverständlich ein Live-Konzert des Nockalm Quintetts auf dem Programm. Auch heuer wird wieder am Sonntag, 23 September ab 10.30 Uhr ein Frühschoppen mit Stars der Volksmusik bei freiem Eintritt geboten. Mit dabei sind eine Trachtenhaus

Strohmaier Modeschau, Kindermund (mit den Faschingsstars Dietlinde & Hans Wernerle), die Alpen Casanovas, das Mugl Duo, Pia Vanelly, das Kärntner Quintett, das Kaiser Trio, Luis aus Südtirol und das Nockalm Quintett. Infos unter www.kaerntenevents.at

Gewinnen Sie mit der

Kärntner Tageszeitung 10x zwei Stehplatzkarten für das

NOCKALMFEST + die KTZ zwei Wochen im Gratisabo Coupon ausfüllen, ausschneiden und per Post an das Abocenter der KTZ, Karfreitstraße 24, 9020 Klagenfurt, schicken Herr

Michael Tala und die 3 Oldies werden die Tausenden Fans begeistern.

Bitte in BLOCKBUCHSTABEN ausfüllen!

Frau

Familienname

Vorname

PLZ

Ort

E-Mail



www.kaernten-events.at (4) / ANZEIGE

Straße / Gasse / Platz / Haus-Nr.

Telefon

Unterschrift Bitte unterschreiben, ausschneiden, in ein Kuvert stecken und an die KÄRNTNER Tageszeitung (Karfreitstraße 24, 9020 Klagenfurt) senden oder direkt im Servicecenter der KTZ abgeben. Einsendeschluss: 14. September 2012. Auf bestehende Abos kann der Gratisbezug nicht angerechnet werden. Am Gewinnspiel nehmen unabhängig davon alle vollständig ausgefüllten Karten teil. Diese Aktion gilt in Kärnten. Der Rechtsweg und eine Barablöse sind ausgeschlossen. Über das Gewinnspiel wird keine Korrespondenz geführt, die Gewinner werden persönlich verständigt. Ich bin bis auf jederzeitigen Widerruf damit einverstanden, über weitere Aktionen der „KTZ“ auch telefonisch oder per E-Mail informiert zu werden. Der Testzeitraum endet nach 2 Wochen automatisch. Satz- und Druckfehler vorbehalten.

»KÄRNTEN JOURNAL«

Wolfi Kudler, BGM Josef Pleikner, Gottfried Würcher und Roland Marchetti freuen sich auf Arnulf Prasch der für den ORF eine Österreichbild Sendung über das Megafestival dreht. Villach Stadt & Land

FREIZEIT 15

Augstein (3)

September 2012

Mode-Expertin Gerti Wohlmuth verrät, was in der heurigen herbstlichen Damenmodewelt „in“ sein wird.

Feminin und körperbetont Der Sommer neigt sich langsam, aber sicher, dem Ende zu. Das kurze Gewand verschwindet in den Kleiderkästen. Und bald stellt sich die unausweichliche Frage: Wie soll sich Frau denn im diesjährigen Herbst kleiden? Das KÄRNTEN JOURNAL Villach befragte dazu Mode-Expertin Gerti Wohlmuth. Wenn es nach den internationalen Modeschöpfern geht, wird der Herbst fenimin und körperbetont, Kleider werden weiterhin die Moderichtung vorgeben. Und auch nicht zu übersehen, denn die Kleider werden kürzer, Midi ist wieder „in“! Ein edles „Pencil Skirt" mit Punkt- oder Blumenmuster aber auch in der eleganten Kontrastkombination schwarz-weiß, signalisiert Lebensfreude und Frauenpower.  Apropos Farben: Rot und grün beherrschen den farbenfrohen Herbst, neu die Farben Senf und Messing.

Von Italien bis Spanien Mit gedeckten Farben präsentiert sich „Isabell de Pedro". Die spanische Modemarke punktet  mit seinen trendigen Herbstmodellen, besticht mit schlichter Eleganz und angepassten Farbenspielen. Die Italiener mit „Twin-Set" sind wie immer am neuesten modischen Stand und sind mit ihren gemischten Produkten ein gefragter Modeanbieter. Im „inside Fashion" Villach Stadt & Land

fi nden sich viele Anbieter, besonders erwähnenswert ist „Love Affair", die

Damenwelt ist jedenfalls begeistert von den Herbstmodellen. Auffallend sind

die exklusiven Abendkleider, sie sind in allen Preisklassen erhältlich. Für feierliche Anlässe, aber auch für die Ballsaison   darf man(n) sich jetz schon freuen!

Passende Accessoires

Trendige Herbstkollektion bereits eingetroffen Der italienische Modeherbst verspricht wieder viel ... Probieren, gustieren und inspirieren, auch bei einem Glas Prosecco

Persönliche Beratung Herzliche Betreuung Angenehme Atmosphäre

Gerti Wohlmuth Unterer Kirchenplatz 6 | 9500 Villach Mo – Fr: 09:30 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00, Sa: 09:30 bis 15.00

Zum schönsten Kleid gehört natürlich das passende Accessoir. Ob Modeschmuck, Schuhe, Handtaschen oder Gürtel, diese Accessoires vervollständigen die modebewusste Frau und bringen dessen Persönlichkeit noch besser zur Entfaltung. 

Beratung mit Herz Wie überhaupt die Kundinnen im Mittelpunkt der fachlichen Beratung stehen sollen. „Die fachliche Komponente ist das Eine, für mich aber steht der Mensch im Vordergrund", erklärt Gerti Wohlmuth, denn „eine Beratung mit Herz und die Freude der Kundinnen geben auch mir viel positive Energie". Dass neben einer großen Kleiderauswahl (Größen von 34 bis 44) auch ein Änderungsservice den Kundinnen zur Verfügung steht, ist für sie eine Selbstverständlichkeit.

»KÄRNTEN JOURNAL«

16 HERBSTZEIT

September 2012

Augstein / ANZEIGE

Erntedank beim Kärntner Wirt

Erleben Sie eine kulinarische Reise durch die herbstlichen Köstlichkeiten, die Sie von Höhepunkt zu Höhepunkt tragen wird und bei der Sie sich die Vielfältigkeit unseres Landes im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge zergehen lassen können. Freuen Sie sich auf Festwochen mit Wild, Fisch und wohlschmeckenden Paradeprodukten

Kärntner Provenienz wie Almkäse, Almrind, Gansl und Kürbis.

Heimische Produkte und regionale Küche Die Mitgliedsbetriebe der Kärntner Wirtshauskultur zeichnen sich durch höchste Qualität und dem gemeinsamen Bekenntnis zu heimischen Produkten und der regionalen Küche aus.

Die Wirte der Kärntner Wirtshauskultur laden auch heuer wieder ab dem 12. September zum „Erntedank beim Wirt“ und entführen in eine herbstliche Geschmackswelt der besonderen Art. „Mit dieser Aktion setzen wir eine erfolgreiche Tradition fort. Der Wirt steht im Zentrum des regionalen Geschehens, als Förderer heimischer Spezialitäten mit kreativer Küche für typische Köstlichkeiten“, so Ludwig Graber, Obmann der Kärntner Wirtshauskultur. Bis zur „Martiniganslzeit“ im November können Sie in den Mitgliedsbetrieben den Herbst von seiner kulina-

rischen Seite und die typische Kärntner Gastlichkeit genießen. Das Verzeichnis der teilnehmenden Wirte finden Sie auf www.wirtshaus.com.

Erntedank Freuen Sie sich also, wenn Sie das Zeichen „Erntedank beim Wirt“ an der Fassade eines Gasthauses erblicken, es ist eine herzliche Einladung zu einem Genusserlebnis.

SONDERFLUGREISE in den Kärntner Semesterferien 2013:

Heiliges Land Israel ab/bis Klagenfurt - 9. bis 16. Februar 2013 mit der Evang. Superintendentur der Diözese A.B. für Kärnten und Osttirol Geistliche Leitung durch Hr. Superintendent Mag. Manfred Sauer

Optimundus Reisewelt in Zusammenarbeit mit der Evang. Superintendentur der Diözese A.B. für Kärnten und Osttirol Italienerstraße 38, 9500 Villach, Tel: 04242/24131, Fax: 04242/24131-31, kaernten@evang.at

»KÄRNTEN JOURNAL«

Preis pro Person im Doppelzimmer

EUR

1.450,Villach Stadt & Land

.lUQWQHUPLOFK

Å/DNWRIUHL´ Produkte aus der besten Rohmilch, jetzt auch laktosefrei.

ODNWRVH IUHL

> mit nur 0,01 % Restlaktose > aus weltbester Rohmilch > mit niedrigem Fettgehalt > und einer breiten, geschmackvollen Produktpalette

JETZT NEU!

Die logische Alternative zu den konventionellen Milchprodukten der Kärntnermilch.

www.kaerntnermilch.at

Das liegt in der Natur der Milch.

18 HERBSTZEIT

September 2012

Herbstmesse Klagenfurt im neuen Look Ein Besuch auf der Kärntner Herbstmesse vom 12. bis 16. September, ist heuer ein Muss, denn nach 78 erfolgreichen Wiederholungen war es Zeit, das Konzept den Anforderungen der Zukunft anzupassen.

5-Tage Herbstmesse Zu den wesentlichen Änderungen zählt auch die Verkürzung der Messe auf fünf Tage, damit startet sie am Mittwoch, den 12. September und dauert bis Sonntag, den 16. September. Auch inhaltlich wurde einiges verändert, wobei starke Themen, wie „Bauen & Energie“ oder „Wohnen“ weiter ausgebaut wurden.

Interessantes für Jung und Alt Kulinarik-Fans können bei Spezialitäten und Schmankerln aus dem Alpe Adria Raum gustieren oder sich in der Kocharena von hochkarätigen Starköchen Ideen holen. Familien stehen im Mittelpunkt, wenn es um das Thema nachhaltige Lebensweise und die Alpenkonvention geht. Auf alle Fälle auf ihre Kosten kommen die Tierfreunde. Mini-Pferde werden ausgestellt, für Hunde aller Rassen gibt es eine Hundewahl und auch ein Bauchredner und Hunde-Comedy wird Sie mit seiner Show begeistern. Weitere Highlights fi ndet man auch zu den Themen Energie & Bau, Mode & Lifestyle so-

wie Mist & More. Die traditionelle Lichterprobe im Vergnügungspark fi ndet übrigens schon am Dienstag, den 11. September ab 17 Uhr statt. Am Eröffnungstag der Herbstmesse gibt es eine tolle Aktion: Den Eintritt sowie eine Fahrt im Vergnügungspark von 10 bis 18 Uhr gibt es um nur einen Euro!

Information KK / ANZEIGE

Messe-Fans können sich freuen, die Herbstmesse Klagenfurt präsentiert sich heuer runderneuert. Besucher dürfen sich unter anderem über die neuen Themen „Alpe-Adria-Kulinarik“, „Haustier“ und „Zukunft: leben – Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit“ freuen.

Klagenfurter Messe 9021 Klagenfurt Messeplatz 1 T: 0 463 / 568 00-0 office@kaerntnermessen.at www.kaerntnermessen.at

90 9 1 jetzt nur € H C T -WA 90 Y O J N E e h o r f 29 Jede farben CHES nur €

90

statt € 29

beim 24-STUND

01/

Kauf von

EN-HOTLIN

E:

94 299 980 0

R ODER UNTE

BESTELLU

NG@HMS

AT 2 ENJOY-W

80

statt € 58

-CENTER.C

OM

SIE DIREKT KOMMEN ORBEI! BEI UNS V ODER

H.

.M.S GMB

H RASSE 99 GARTENST BRÜCKE 9851 LIESER

»KÄRNTEN JOURNAL«

Villach Stadt & Land

REPORT 19

Der Industriepark am Dreiländereck Der Industriepark am Dreiländereck hat das vergangene Jahr genutzt, um die ohnehin schon sehr gute Infrastruktur noch weiter zu verbessern. Ausbau der Infrastruktur Immer mehr Industrie– und Recyclingbetriebe fi nden den Weg in den Industriepark am Dreiländereck. EURO NOVA bietet diesen

Unternehmen eine perfekte Infrastruktur wie z.B. eine eigene Betriebsfeuer wehr, eigenen Anschlussbahn, zentrale Dampfversorgung udgl.. Außerdem

sorgen die ansässigen Dienstleistungsunternehmen für einen reibungslosen Betrieb rund um die Uhr. Um die Versorgungssicherheit weiter zu erhöhen, errichtet EURONOVA nun im Zuge der Verrohrung des Werkskanals eine zusätzliche Wasserleitung, die künftig mit dem bestehenden Leitungsnetz einen Versorgungsring bildet gewährleistet dass die Wasserversorgungsanlage die bis zu 1.000m3/h unterbrechungsfrei 24 Stunden am Tag an die Unternehmen geliefert werden kann. Außerdem wurde kräftig in die Qualität der vorhandenen Werkstättenobjekte investiert, sodass die Dienstleistungsunternehmen im Industriepark nun optimale Bedingungen für Ihre Tätigkeit vorfi nden.

Villach Stadt & Land

Am Dreiländereck Österreich-Italien-Slowenien • Industriepark mit 650.000 m² Fläche • 65.000 m² Grundstücke noch frei • 35 Firmen bereits vorhanden • 300 m² Büros zu vermieten • Kostengünstige Infrastruktur • Keine direkten Anrainer • EU-Förderungsgebiet Ziel 2 • Zahlreiche Dienstleistungsunternehmen • Kooperationen möglich • Lage am Autobahnknoten A 10/ A11 /A2 • Eigene Anschlussbahn • „Staufreie'' Zufahrt • Parkplätze • Eigene Bundesstraßenanbindung zur Autobahn • Standort der Thermischen Verwertungsanlage Kärnten

Information

EURO NOVA Industrieund Gewerbepark Dreiländereck GmbH & Co KG Ing. Eric Gotschier Industriestraße 15 9601 Arnoldstein Tel. +43 4255 3722 0 eric.gotschier@euronova.at www.euronova.at

»KÄRNTEN JOURNAL«

ANZEIGE

September 2012

+ INVESTIEREN + Geldanlage in Immobilien Grundstücke, Wohn- und/oder Gewerbeobjekte usf. – egal wofür Sie sich entscheiden, nirgendwo ist Ihr Geld besser und sicherer angelegt – doch ACHTUNG: die LAGE ist es, die den Erfolg ausmacht und garantiert… sollte im Folgenden nichts Passendes dabei sein, kein Problem - dann

...rufen Sie mich einfach an... +43 (0) 699 14 00 88 80

ijk ErtragsImmobilien Rendite/p.a. von 4 – 8 % Senioren-Wohnanlage in Kärnten: Beteiligung oder Kauf von einzelnen Wohneinheiten, Häusern oder der gesamten Anlage – Betrieb sichergestellt: Investment KP ab € 90.000,- garant. Rendite von ≥ 4% Zinshaus Villach-Zentrumnähe, top-renoviert: 2 Geschäftslokale, 5 Wohnein-heiten, teilw. unterkellert; asph. Innenhof m. 8 KFZ-AP; KP auf Anfrage – Rend. 6%

Wernberg: perfekt renovierter Stadl – ausbaufähig für Wohnzwecke; geeignet für Pferdehaltung, neue Selchkammer; 2843 m² gewidmeter Baugrund Kaufpreis auf Anfrage, dazu 25.000 m² Weide pachten/kaufen

Wernberg-ruhige Dorflage: gepflegtgroßzügiges Einfamilienhaus; ca. 130 m² Wohnfläche + 50 m² Reserve; gute Ausstattung; voll unterkellert; Doppelgarage, Carport; gepflasterte Einfahrt; 906 m² mit gepflegtem Garten; fairer Kaufpreis

Villach-Zentrum: attrakt. Geschäftslokal 183 m² m. 12 m Auslagenfront; in tops. Wohn-/Geschäftshaus; sehr gute Frequenzlage, langfristig vermietet; KP auf Anfrage – Rend. 7,6 % Zinshaus in Villach-Fußgänger-Zone; renoviert, neue Pellets-ZH; 7 Wohneinheiten, 2 Geschäftslokale, voll unterkellert; eigene Parkplätze und Garagen; KP auf Anfrage – Rend. 7 %

VILLACH-Stadt: topmodernes Architektenhaus mit Bestausstattung; 180 m² Wohnfläche, Süd-Terrasse, 2 Balkone, Doppelcarport-unterkellert; interessanter Kaufpreis

Wernberg-sonnige Aussichtslage: renoviertes und TOP-ausgestattetes Einfa-milienhaus; 180 m² Wohnfläche, große Terrasse und Balkon, rund 1000 m² Grund; Preis/Leistungsverhältnis ok

VILLACH - Warmbad: ein Leckerbissen f. Wohn-Feinschmecker im Erholungsgebiet u. Thermennähe; neuwertige, topmoderne Maisonette m. herrlichem Blick über Villach; 2 SZ mit Wintergarten u. Ausgang zur Terrasse/Eigengarten; Küche-WohnEßzimmer, gr. Balkon, Sauna usf.; WBF-Übernahme möglich

…weitere GastronomieObjekte in attraktiven Skigebieten a. Anfrage

BAUEN & WOHNEN 21

ellestaging , stagingrockland (2)

September 2012

Harald & Josef Pucher

Mit Liebe zum Detail schaut´s gleich besser aus

Häuser für den Verkauf herrichten Kaffeduft weht durch das Haus, die Räume sind sauber und aufgeräumt: So kann eine Immobilie die Käufer am Besichtigungstag überzeugen. HomeStaging nennt man diese Marketingstrategie für Immobilien. Der Trend aus den USA soll verkaufsfördernd wirken und fi ndet vor allem in Gegenden anklang, in denen ein großes Angebot und wenig Nachfrage herrschen. Hier werden die Häuser kurzum für den Verkauf hergerichtet. Wenn Home-Staging möblierte Immobilien auf Vordermann bringt, räumen sie als erstes auf. „Die Räume wirken sofort heller und

ohne „home staging“ Villach Stadt & Land

luftiger“, weiß Home-Stager Joseph Johnson. Dabei sollte man alles, was keinen Zweck erfüllt, entfernen. Entscheidend ist auch die Entpersonalisierung, denn der Interessent soll sich selbst in dem Haus sehen können. Es ist deshalb von Vorteil, wenn die Betten gemacht, die Zahnbürsten weggeräumt und mindestens die Hälfte der Jacken aus der Garderobe entfernt sind. Dadurch wird signalisiert, dass auch Platz ist für den Neuen, der da einzieht. Ein No-Go sind Haustiere.

Neutral Dekorieren Neben

diesen

mit „home staging“

Arbeits-

schritten ordnen die Verkaufsprofis die bereits vorhandenen Möbel neu oder entfernen überflüssiges Mobiliar. Auf knallige Farben an Kissen oder Vorhängen sollte auch verzichtet werden. Gut sind Weiß und Beige. Die Einrichtung sollte neutral gehalten sein. Eine möglichst große Zielgruppe soll angesprochen werden. Dabei können auch Wohnaccessoires und Blumen helfen. Auch leere Häuser können aufgepeppt werden. In leeren Räumen können die Proportionen schwer aufgefasst werden. Deshalb stellen Home-Stager gemietete Möbel auf. Bei geerbten Häusern, die altmodisch eingerichtet sind, haben es sogar die Profis schwer. Dunkle Einbrüche und gemusterte Fliesen lassen Interessenten die Haare zu Berge stehen. Natürlich will es sich nicht jede Hausbesitzer leisten, die Küche herauszureisen oder die Fliesen zu erneuern, doch hilft es schon mit Dekoration und frischen Farben den Raum ein wenig freundlicher zu machen. Auch im Bad können unansehnliche Fliesen durch viele weiße Handtücher entschärft werden.

Wintergärten

mehr Licht mehr Raum mehr Leben

Tis

Ein bisschen Farbe, ein heller Vorhang, ein Blumenstrauß auf dem Esstisch: Häuser lassen sich mit ein paar Schönheitstricks besser verkaufen. HomeStaging nennt sich das Aufhübschen alter Immobilien für den Verkauf.

lerei ch

Harald

Pucher

Seeblickstraße 167 9580 Drobollach Tel. 04254 / 2938, Fax -8 www.pucher-betriebe.at 0664 1501206 Ihr Finstral Profi Partner

»KÄRNTEN JOURNAL«

22 BAUEN & WOHNEN

September 2012

Frico, der kluge Weg zu Haus und Grund Frico ist das Haus, das Freude macht - innovativ, formenreich und zeitgenössische Architektur. Komplettangebote zum Fixpreis in Verbindung mit einem umfassenden Service von Grundkauf, Planung bis zur Übergabe sind die Folge von bald 40-jähriger Erfahrung auf dem Fertighaussektor. Neben dem Hauptbetrieb in Feldkirchen ist Frico in Villach seit fünf Jahren mit einem eigenen Kompetenzzentrum vertreten. Im heurigen Frühjahr haben die Frico-Profis für ihre Kunden bereits Außergewöhnliches geleistet und acht Villachern deren Traum vom Eigenheim erfüllt.

ellen Kundenwunsch, dazu umfassende persönliche Betreuung und Beratung.“ Und jeder Frico-Kunde bestätigt es: Wer mit FricoHaus baut, der weiß, was am Ende rauskommt. „Denn wir bieten Komplettangebote zu Fixpreisen und eine Gesamtkostenübersicht.“

handwerklichen Tradition des Zimmermeisters und der modernen, innovativen Technik im Fertighausbau. Jedes Frico-Haus wird unter strenger Güteüberwachung im Werk in Kärnten produziert, wobei wir höchste ökologische Anforderungen an die Baumaterialien stellen.

Jedes Haus ein Unikat Drei Fragen an Josef Oberzaucher Frico-Kunden bestätigen immer wieder: Bei FricoHaus gibt es hinterher keine bösen Überraschungen. Oberzaucher: Unser vielfältiges Komplettservice in Verbindung mit einem Fixpreis macht den Weg zum Eigenheim extrem leicht. Wir begleiten unsere Kunden vom Grundstückskauf bis zum Einzug ins Haus. Ein Weg, der für die Kunden entspannend und sicher ist.

Frico-Komplettservice Josef Oberzaucher, Ing. Stefan Jamnig und Heidemarie Petutschnig sind Ihre Profis für Hausverkauf, Beratung, Angebotserstellung und Abwicklung. Wir sind extrem bemüht, mit den neuen Bauherren gemeinsam eine geistige Reise zu gehen. Unser  Credo lautet: „Offen für jeden individu-

Frico-Haus baut Häuser für eine persönliche Wohnkultur. Unser Unternehmen bezieht seine Stärke aus der

Gesundes Raumklima, hervorragende Energiebilanz und großzügige Raumgestaltung sind einige der

»Wer mit Frico baut, der weiß, welche Kosten unterm Strich rauskommen.« Ing. Stefan Jamnig, Frico-Haus Villach

Eines der „brennendsten“ Themen in der heutigen Zeit: „Wie statten wir unser Haus energieeffizient aus?“ Wir helfen Ihnen, die richtige Wahl zu treffen. Wir arbeiten mit Ihnen gemeinsam aus, wie weit autark Ihr Haus sein soll und zeigen Ihnen Vor- und Nachteile der verschiedenen Heizsysteme auf.

»KÄRNTEN JOURNAL«

Augstein

Frico-Haus bietet auch verschiedenste Ausbaustufen an? Wir sind offen für jeden individuellen Kundenwunsch. Selbstverständlich können sich die zukünftigen Hausbesitzer auch mit Eigenleistungen einbringen. Diese werden vorher durch besprochen und beziffert.

Die Frico-Profis in Villach, v.l: Ing. Stefan Jamnig, Josef Oberzaucher, Heidemarie Petutschnig Villach Stadt & Land

BAUEN & WOHNEN 23

September 2012

Heidemarie Petutschnig, Frico-Immo Villach

Highlights, mit denen wir glückliche Besitzer schaffen wollen. Die Verwendung von ökologischen Baustoffen, beste Dämmwerte und zeitgemäße Heizsysteme sieht man bei Frico als Selbstverständlichkeit an.

Wunschhäuser werden individuell in den verschiedensten Formen geplant und in jeder Ausbaustufe angeboten. Natürlich steht das komplette „Frico-Paket“ auch Kunden mit bereits vorhandenen Grundstücken zur Verfügung. Und Frico-Haus baut nicht nur

neu: „Auch bei Sanierungen und Umbauten sind wir der richtige Ansprechpartner.“

Information

Aktuelle Projekte Die Frico-Experten haben einen Tipp für Sie: Realisieren Sie Ihr Frico-Traumhaus. Wir bieten Ihnen laufend Projekte in und rund um Villach, wie z. B. aktuell in Gritschach oder Magdalen. Informieren Sie sich bei Josef Oberzaucher und Ing. Stefan Jamnig. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Völkendorfer Straße 1 9500 Villach Tel.: 04242/52 787 Josef Oberzaucher: Tel.: 0676/540 90 09 Ing. Stefan Jamnig: Tel.: 0660/216 68 85 Heidemarie Petutschnig, Tel.: 0650/706 2017 www.frico-haus.at

Der Fixpreis macht den Weg zum Eigenheim extrem leicht

Zeitgenössisch – das Einfamilienhaus in Urlaken

Frico mal zwei – das Doppelhaus in Neu-Fellach

Vom Grundstückskauf bis zum Einzug ...

... Frico-Haus besticht mit dem Komplettservice

Santner (6)

Formenreich: das Frico-Haus in Maria Gail

ANZEIGE

»Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne beim Weg durch den Behördendschungel.«

Villach Stadt & Land

»KÄRNTEN JOURNAL«

24 BAUEN & WOHNEN

KK / ANZEIGE

September 2012

Das im Jahr 1999 gegründete Unternehmen, bietet seinen Kunden energie- und außergewöhnliche Wohnmöglichkeiten – und das „im Einklang mit der Natur“. Getreu nach diesem Motto stehen sein Firmenleitfaden und auch das von ihm in Annenheim errichtete Musterhaus.

Wohlbefinden für Generationen Markus Willegger, ist es ein Anliegen seinen Kunden ein Gesamtpaket an Dienstleistungen anbieten zu können. So hat sich der Unternehmer viel mit der Natur beschäftigt und versucht seine Erkenntnisse auch an seine Kunden weiterzugeben. Als herausstechendes Projekt erwies sich der Bau des Musterhauses in Annenheim. Die außergewöhnlichen Möbel und die handgefertigten Böden sprechen für sichEine weitere Besonderheit dieses Hauses ist, dass hier mit Schafschurwolle gearbeitet wurde. „Die Visionen, welche ich 2004 gezeichnet habe, sind nun heute Wirklichkeit“, so Markus Willegger. So freut es den Unternehmer, dass sein Gedankensprung – vom Naturnahen Bauen und Heizen – heute in seinem Musterhaus besichtigen kann und er ist überzeugt davon, dass dieses einzigartige Bauwerk in den nächsten Jahren sicherlich zu einem wichtigen Projekt für die Menschheit wird. So ist es auch nicht verwunderlich, dass das Unternehmen schon zweimal

»KÄRNTEN JOURNAL«

zu den „TOP 100 Unternehmen Österreichs“ gewählt wurde.

Alles aus einer Hand So sind seine Tischleranfertigungen von Designmöbeln aus seiner eigenen Planung. Alle Oberflächen werden mit kombinationen aus reinen Naturölen wie Orangenöl, Leinöl , Harzen und Wachsen gemacht.Mehr wunderschöne Holzarten wie im Musterhaus verwendet wurden gibt es kaum. Ganz besonders sind die handgefertigten Böden aus ganzen Holzstämmen mit einer Länge bis zu 20 m Länge und 80 cm Breite. Die Innenraumplanung wird bis ins letzte Detail abgestimmt, hier sind besonders die handgefertigten Innentüren in ausgefallenem Design und die Möbel aus besonderen Hölzern zu erwähnen. Holzböden im Badezimmer sind auch zu besichtigen. Darunter auch ein sehr seltenes „Ebenholzbad“ Ein weiter Punkt ist „gesundes Dämmen und schlafen“ ,hierzu verwendet Willegger wie auch in seinen angebotenen Betten-

systemen Schafschurwolle. Aber auch im Außenbereich wird mit wertvollen Materialien gearbeitet. Willegger bietet zudem auch ein Infrarot Heizsystem an, ohne Staubaufwirbelung eine gesunde Strahlungswärme „Heizen wie die Sonne“ Lichthimmel „Vision“ Seit 2011 beschäftigt sich Willegger nun auch mit LED´s. Hier wurde im schnell klar „LED ist nicht gleich LED“.Diesen hat er mit der Firma Optogan, welche „der“ LEDChip Hersteller auf der Welt ist, gefunden. Die-

se Chips können 98% Sonnenlicht erzeugen ,sparen bis zu 90% Energie und das bei einer Haltbarkeit bis zu 80 000 Betriebsstunden. Kein Quecksilber -100% Giststoffrei und Reciclebar„Zur erhaltung der Natur und für unsere Kinder“Ab sofort können Kunden die keine Energiesparlampen wollen, bei Firma Willegger LED beziehen. Fast alle herkömmlichen Fassungen können ersetzt werden.

HERBSTMESSE

Halle 1 - Stand C03

Information Markus Willegger, Panoramaweg 6, 9520 Annenheim Tel: +43 676 420 08 58, Fax: +43 4248 22203 office@holzhimmel.at, www.holzhimmel.at, www.lichthimmel.at

Villach Stadt & Land

BAUEN & WOHNEN 25

September 2012

Augstein, Team7

In finanziellen Dingen bin ich überfragt.

Möbel aus Vollholz sind Ideal für das Kinderzimmer, gesehen bei Team7

Wohnaccessoires, für Groß und Klein Farbenfroh, retro oder modern? Die Einrichtung der Kinderzimmer ist individuell und unterschiedlich. Doch auch bei den Kids spielen Trends und der eigene Geschmack eine große Rolle. Von Anita Arneitz Ein Kinderzimmer einrichten und dekorieren ist keine einfache Sache. Schließlich müssen dabei die Bedürfnisse von Groß und Klein berücksichtigt werden. Am besten funktioniert es, wenn Eltern auf Basismöbel setzten, die funktional, kinderfreundlich und ökologisch sind. Idealerweise wachsen sie auch mit, wie die Kärntner Kindermöbel von La Modula. Vollholzmöbel in hellen Farben oder neutralem Weiß gefallen den Kindern, vor allem weil sie dann mit Wohnaccessoires ihre eigene bunte

Welt gestalten können. Mit ein paar einfachen Dekorationen hat man das Zimmer im Nu in einen Prinzessinnentraum oder Piratenschiff verwandelt. Arbeiten Sie mit Farben, die ihrem Sprössling gefallen, und fi nden Sie heraus, ob lieber Modernes bevorzugt wird oder auf den Retrolook zurückgegriffen wird. Vor allem die Kleineren lassen sich schnell für RetroSpielzeug und gemusterte Textilien begeistern. Wie auch immer – auch hier sollten Sie eine kindergerechte Gestaltung achten.

ObInsp. Renate Rabanser 0664/251 64 83 renate.rabanser@wuestenrot.at

Fragen Sie mich.

Zusammen ist es leichter. Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wen man fragt. Bei einem Beratungsgespräch finden Sie gemeinsam mit Ihrer Wüstenrot Finanzberaterin die passende Finanzierung, Vorsorge und Versicherung. Dazu hat man Freunde.

Die Kärntner Kindermöbel von La Modula wachsen mit Villach Stadt & Land

»KÄRNTEN JOURNAL«

HIPP

Hier profitieren Sie! Wenn Sie Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück verkaufen möchten und nicht wissen, ob Sie Ihre Immobilie selbst anbieten oder den Hausverkauf bzw. Wohnungsverkauf in professionelle Hände legen wollen, können wir von sReal Villach Sie bei dieser Entscheidung unterstützen!

Reinhard Fischer,

Karin Fischer,

Geschäftsführer

Mietenservice, Backoffice

Kaufen oder verkaufen: Kontaktieren Sie uns und informieren Sie sich unverbindlich. Gerne erstellen wir Ihnen auch eine marktkonforme Bewertung Ihrer Liegenschaft.

Vermietung: Wir unterstützen Sie bei der Ermittlung der optimalen Miethöhe; Ihre Immobilie wird professionell aufbereitet und auf mehreren Internetplattformen beworben.

Landskron

Villach-Lind:

Einfamilienhaus: 120 m² Wohnfläche, fünf Zimmer, Bad, WC, 2000 m² Garten, GasZentralheizung. Tel. 0664/838 53 23.

Erstbezugs-Mietwohnungen: 50 - 77 m², Balkon/Terrasse, Keller, KFZ-Platz, gehobene Ausstattung, Tel: 0664/818 00 46.

Peter Fischer,

Michael Schön,

David Münzer,

Immobilienfachberater

Immobilientreuhänder

Immobilientreuhänder

Rundumservice: Unsere Kunden profitieren vom Beginn der Kontaktaufnahme bis hin zur erfolgreichen Vertragsabwicklung von der professionellen Begleitung durch sREAL.

Selektion: Um einen Besichtigungstourismus zu vermeiden, selektieren wir Kaufinteressenten vorab und präsentieren Ihr Objekt professionell an ausgesuchte Kunden.

Ledenitzen/Nähe Faaker See: Nähe Treffen

Baugrund: 1155 m“, € 70/m², eben und sonnig, Mittagskogelblick, alle Anschlüsse vorhanden. Tel. 0664/8425415.

Einfamilienhaus: absolut ruhige und sonnige Wohnlage, BJ 1980, 138 m² auf 2 Etagen, KP € 170.000,00. Tel. 0676/5564225.

An erster Stelle stehen regelmäßiges Feedback über den Verkaufsstand sowie durchdachte Verkaufsbetreuung betreffend Kaufpreis und der Inserats- und Werbegestaltung.

Villach-Zentrumsnähe:

Wohnanlage mit 4 Einheiten, Bernadottestraße, 50 oder 64 m², KP ab € 134.900,00. Tel. 0664/8389307.

Kontakt s REAL Immobilien, Moritschstraße 11, 9500 Villach, 050100-31657.

BAUEN & WOHNEN 27

September 2012

Kleinrojach 61 9433 St. Andrä

Marburger Tapetenfabrik, ixxi

www.mostoegl.at

Mit Tapeten werden heute im Wohnbereich gezielt Akzente gesetzt

Kreatives für die Wand Ausgefallene Tapeten, edle Fliesen, ungewöhnliche Holzvertäfelungen und schicke Wandtattoos: Auf unseren Wänden geht es bunt zu. Die klassische weiße Wand hat ausgedient! Von Angelika Dobernig Wie viel Farbe man auf seinen eigenen vier Wänden haben will, ist Geschmackssache. Nur eines ist klar: Ein bisschen Farbe muss sein, denn das kühle Weiß gilt derzeit nur in Kombination mit anderen Elementen als trendy. Eine gute Möglichkeit für das Kombinieren sind Wandtattoos. Diese sind in allen erdenklichen Farben, Motiven und Größen erhältlich. Aufgeklebt werden sie ohne großen Aufwand – und können auch ganz einfach wieder entfernt werden. Prinzipiell klebt ein Wandtattoo auf fast allen Untergründen - sogar auf Raufasertapete oder Rauputz. Auf Schränken, Fliesen, Beton, Glas oder Porzellan sorgt ein Wandtattoo für eine individuelle Note.

Glitzer und Glanz Auch Tapeten auf einzelnen Wänden machen sich gut. Denn es gilt: Nicht den ganzen Raum mit derselben Tapete ausfüllen, sondern Akzente setzen oder unterschiedliche Muster kombinieren. Heuer gefragt sind Tapeten mit Ornamenten, Glanzeffekten Villach Stadt & Land

Besuchen Sie un

s

esse auf der Herbstm rt fu en ag in Kl 1 Halle 1 Stand A0

Aus Holland stammt „Ixxi“, ein Bild aus kartonierten Karten und Glitzerpartikel. Die Farben reichen von kräftiger Pflaume bis hin zu eleganten Metallictönen wie Silber und Gold. Als Gegentrend gibt es die Rückkehr zur Natur: Tapeten, die Materialien wie Holz, Stein, Fell und Leder nachbilden, schaffen eine warme Atmosphäre im Raum. Die Farbpalette reicht hier von Terracotta über Walnuss und Birke bis hin zu Lehm. Diese Töne wirken heimelig und lassen sich gut kombinieren.

Bild names Ixxi Was sich auf weißen Wänden gut macht, sind IxxiBilder. Was soll das sein?

Ein Bild mit lauter Bildkarten aus matten kartonierten Papier. Genauer gesagt bestehen die Ixxi-Bilder aus den Verbindungselementen „x“ und „i“ sowie dünnen Spezialseilen zur Befestigung an der Wand. Mit diesen Konzept haben die Erfi nder, drei holländische Designer, nicht nur in vielen Wohnzimmern Erfolg, sondern auch in etlichen Museen sind ihre Werke zu sehen. Auf der Website des niederländischen Herstellers (www.ixxi.nu) kann man sowohl eigene Bilder hochladen, als sich auch von der bestehenden Datenbank bedienen.

Wintergärten Terrassendächer Balkonverbauten Hebe-Schiebe-Türen

Thomas Mostögl Region Unterkärnten Steiermark 0664 / 844 42 55

Christian Krassnig Region Mittel- und Oberkärnten 0664 / 388 38 30 Partner der Firma

»KÄRNTEN JOURNAL«

28 BAUEN & WOHNEN

Zara Home, Flamant, Vorwerk

September 2012

Mosaik-Dekokugeln von Flamant sind ein echter Hingucker

Moderner Teppich von Vorwerk

Das blaue Bett ist gemacht, gesehen bei Zara Home

Blaue Impressionen Unendlich weit wie der Horizont oder das Meer sind die Möglichkeiten, die Sie mit der Farbe Blau in den Wohnräumen haben. Luftig leicht oder maritim, vor allem im Sommer können Sie mit blauen Möbeln und Wohnaccessoires neue Akzente schaffen. Von Anita Arneitz Viele meiden beim Einrichten die Farbe Blau, weil sie Angst davor haben, der Wohnraum würde schnell zu kühl oder gar kalt. Wenn Sie Blau mit Maßen einsetzten und mit anderen Elementen kombinieren, kann Ihnen das

nicht passieren. Im Gegenteil, schnell können Sie mit blauen Dekorationen oder Heimtextilien frischen Wind in den Wohnraum zaubern. Außerdem lässt Blau die Farbe Weiß so richtig strahlen. Vielleicht ist gerade deswegen

die Kombination von Weiß und Blau bei den Designern so beliebt. Besonders oft fi ndet man heuer Blau auf Heimtextilien wie Kissen oder Bettwäsche, aber auch auf Teppichen und hochwertigem Geschirr sind blaue Spuren zu fi n-

den. Und die Designer der Neuen Wiener Werkstätte zeigen gleich ganze Möbel in Blau. Probieren Sie es aus und lassen Sie doch einmal blaue Impressionen in Ihr Haus. Sie werden sehen – es wirkt schick und elegant!

Wenn Kinderlärm die Nachbarn stört Meine Kinder sind recht lebhaft. Die Mieterin unter uns hat mit einer Anzeige gedroht. Muss ich mir deswegen sorgen machen? Von Angelika Dobernig

pixelio.de/Stephanie Hofschlaeger/KK, pixelio.de/Andreas Zöllick/KK

Dass Kinder zwischendurch etwas lauter sind als Erwachsene, weiß wohl jeder. Die Frage ist aber: Wie laut dürfen sie sein? Der Verwaltungsgerichtshof hat in einem Urteil erklärt: Schreien und wild toben dürfen nur ganz kleine Kinder. Das typische Schreien von Säuglingen und Kleinstkindern, aber auch der typische Lärm von kleineren Kindern, etwa gelegentliches Herumlaufen in der Wohnung, ist nicht als ungebührlich zu beurteilen. Das gilt ebenso für gelegent-

»KÄRNTEN JOURNAL«

liche, kurze Rauferein von Kindern bis ins Vorschulalter. Wenn aber ein Achtjähriger gemeinsam mit seinem um zwei Jahre älteren Bruder eine halbe Stunde ungehindert schreit und hüpft und die beiden dadurch die Luster bei den Wohnungsnachbarn unterhalb zum Wackeln bringen, muss das nicht akzeptiert werden. Tipps für Eltern: Als grundsätzliche Faustregel gilt: Je dichter das Gebiet besiedelt ist, desto weniger Lärm ist zu machen. Suchen Sie Gespräche mit Ihren Nachbarn. Villach Stadt & Land

Das Wichtigste beim Bauen: Vertrauen. PBR - Planen - Beraten - Realisieren Neubau - Umbau - Renovierung - Sanierung

W

ir legen sämtliche ” Projektkosten zu 100 % transparent auf den Tisch.”

U

nsere Erfolgsfaktoren sind top Qualität, Verlässlichkeit, ” Kosteneinhaltung und absolutes Vertrauen.” Thomas Ebner, Geschäftsführer

Werner Mayer, Geschäftsführer

PBR-Bau GmbH, Hauptstraße 13, 9871 Seeboden, Tel. +43 4762 81073, Email: info@pbr-bau.at

30 WIRTSCHAFT

EAK/Anzeige

September 2012

0$-*%0#'!&#0Ä&#x17D;1#,22'-,Ä&#x17D;0,2#,1',-,"-,J02', 0ĹŁ,5*"NI#0,#0031!&'28N031!&'28#!7!*',%I*2#0-0#,N 3Ĺ&#x203A;#,5'021!&$2Ă 12#00#'!&I 0',!&ĹŁ28L #0*Ä&#x17D;,"#0N I ,1LĹ&#x2030;0%!&#**',%N'8#.0Ä&#x17D;1'"#,2I-*,"31!&N)#1'"#  1I#',0" Ĺ&#x2030;$$#0#0N3Ĺ&#x203A;#,5'021!&$2I&0'12-$ĹŁ**#0N#'11#,1##0 -*8L712#+L3s4G*Gt

Kärnten von EAK als TopWirtschaftsstandort präsentiert Anlässlich der Olympischen Sommerspiele 2012, präsentierten die Entwicklungsagentur Kärnten GmbH (EAK) und innovative Kärntner Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit, im Rahmen des Tages der Üsterreichischen Wirtschaft, Kärnten als attraktiven Wirtschaftsstandort.

Kruschitz Recycling und Martin Grßnwald / Fa. PMS) in ihren Vorträgen, vor circa 40 interessierten ausländischen Unternehmern, Kärnten als Musterland fßr Erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit vorstellen und zum Teil schon auf bestehende Kontakte mit dem United Kingdom hinweisen.

Kärnten als Vorbild

Zukunftsweisende Beziehungen

Nach einer allgemeinen Präsentation zum Wirtschaftsstandort Kärnten durch Sabrina SchĂźtzâ&#x20AC;&#x201C; Oberländer (GF EAK), konnten die Kärntner Firmenvertreter (Roland Tusch / Lakeside Labs, Christof MĂźller / Fa. Weissenseer Holz-System-Bau, Werner Kruschitz / Fa.

ÂťKĂ&#x201E;RNTEN JOURNALÂŤ

Beim anschlieĂ&#x;enden Empfang des AuĂ&#x;enwirtschaftscenters der Wirtschaftskammer Ă&#x2013;sterreich, knĂźpfte die Kärntner Delegation nach einem spannenden Vortrag und anschlieĂ&#x;ender Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit, zahlreiche wertvolle

Kontakte. Neben britischen Unternehmensvertretern, nahmen an diesem Empfang, zu dem 120 Gäste geladen waren, u.a. Dr. Emil Brix (Ăśsterr. Botschafter in London), Hans-JĂśrg Schelling (Vizepräsident WK Ă&#x2013;sterreich), Dr. Walter Koren (Leiter AuĂ&#x;enwirtschaft Ă&#x2013;sterreich), Meinrad HĂśfferer (Bereichsleiter AuĂ&#x;enwirtschaft WKK) und Georg Karabaczek (Ăśsterr. Wirtschaftsdelegierter in London) teil. Die gesamte Kärnten-Delegation zeigte sich begeistert vom fachlich interessierten und diskussionsfreudigen Publikum und erwartet sich aus diesen Kontakten zukunftsweisende Geschäftsbeziehungen.

Information

Die EAK als nicht-monetäre Landesgesellschaft unterstĂźtzt d',L3,"31*Ä&#x17D;,"'1!&# ,L 4#12-0#,)-12#,$0#' #'#',#0 ,1'#"*3,% 85G 6.,1'-, ',Ä&#x17D;0,2#,I8GG #'"#02,"L -0213!&#I--0"','#03,%4-,

Ĺ&#x2030;0"#0L3," #,#&+'%3,%1L 4#0$&0#,I-,2)2&#012#*L *3,%83--.#02'-,1.02L ,#0,#2!G dÄ&#x17D;0,2,#0,2#0,#&+#,', "#,&#+#, ,,-42'-,3," --.#02'-,I8GGĹŁ #0"1 2#+.-0Ä&#x17D;0# ,,-42'-,1!-L !&',% Weitere Informationen unter: www.madeinkaernten.at Villach Stadt & Land

ANZEIGE

Gemeinsamer â&#x20AC;&#x17E;Olympiaauftrittâ&#x20AC;&#x153; mit Standortagentur Tirol im Ă&#x2013;sterreichhaus zum Thema Erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit.

WIRTSCHAFT 31

September 2012

Vieles neu ist heuer beim Treffner Kirchtag am 15. und 16. September

Bank Austria setzt auf Kundennähe

Nach intensiven Bemühungen und zahlreichen Besprechungen präsentieren Kulturreferent Vzbgm. Klaus Glanznig gemeinsam mit Treffner Kulturträgern und zahlreichen Helfern ein neues Konzept für den Treffner Kirchtag, der am 15. und 16. September stattfinden wird. Der große Vergnügungspark befindet sich heuer erstmals am zentralen Kirchtagsgelände am großen Parkplatz der Volksschule Treffen. Dort steht auch das Festzelt (Veranstalter: Peter Kramer, Gegendtalerhof) für Tanz, Unterhaltung und Kulinarik.

Bauernmarkt mit Frühschoppen der Marktmusik Treffen am Dorfplatz. Der Kirchtag mit Angebo-

ten aus Keller und Küche fi ndet Sonntag und Montag in bewährter Art natürlich auch im Cafe Engl und beim Kuchlerwirt statt.

Die Marktstände werden im Bereich vom Dorfplatz bis zur Volksschule aufgestellt. Am Samstag spielen „Die Surfer“, am Sonntag „Die Villacha“ und „Die Karawanken“. Der traditionelle Kirchtagsablauf am Sonntag bleibt unverändert: 9 Uhr: Hl. Messe in der Pfarrkirche Treffen, mitgestaltet vom Singkreis Treffen. Anschließend erfolgt der Platztanz mit Kulturprogramm, Hochleben durch die Zechburschen, sowie

» Der Treffner Kirchtag ist beliebt weit über die Gemeindegrenzen hinaus.« Klaus Glanznig, Kulturreferent Villach Stadt & Land

2. Nacht des Genusses Donnerstag, 13. September 2012, ab 16 Uhr Eisenhammerweg 62, Untere Fellach • Betriebsführung • Jausenmarkt mit unseren Spezialitäten • Schau-Selchen • Bewirtung in unserer „Draufesthalle“ • Beinschinken-Jause • Jutta‘s Kleintierhof aus Afritz mit Streicheltieren • Musikalische Unterhaltung „Die jungen Wernberger“ L persö ernen Sie nlic Fleisc h unseren Meiste hereirb kenneetrieb n!

Auf Euer Kommen freut sich Fam. Hartl mit Team! www. fleischerei-hartl.at

Die Bank Austria wurde beim renommierten Wettbewerb „Österreichs kundenorientierteste Dienstleister 2012“ erneut ausgezeichnet. „Wir stellen konsequent unsere Kunden in den Mittelpunkt“, betont Christian Forster, Bank Austria Landesdirektor für Privatkunden, Klein- und Mittelbetriebe in Kärnten. Die Bank Austria arbeitet laufend an ihren Service- und Beratungsstandards, um ihren Kunden exzellente Erlebnisse zu bieten. Mit dem Bank Austria Kundenversprechen sowie mit dem „Rund-umSie-Service“ unterstreicht das Unternehmen seine Stellung als beste Kundenbank Österreichs. „Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren einerseits exzellente Kundenfeedbacks, aber vor allem auch die vielfältigen Initiativen, die wir als Bank Austria zur Steigerung der Kundenzufriedenheit in Österreich setzen“, so Christian Forster, „dazu gehören auch unsere Bemühungen rund um Nachhaltigkeit und Kulturund Sozialsponsoring.“

Christian Forster Landesdirektor Kärnten Privatkunden, Klein& Mittelbetriebe Tel: 050505/64100 christian.forster@ unicreditgroup.at

»KÄRNTEN JOURNAL«

Anzeige

Neues Konzept beim Treffner Kirchtag

32 WIRTSCHAFT

September 2012

ANZEIGE

WIFI/fritzpress

Weiterbildung wird in Ă&#x2013;sterreichs Unternehmen nach wie vor groĂ&#x; geschrieben: 23 Prozent der Unternehmer wollen heuer laut einer aktuellen makamUmfrage mehr fĂźr Schulungen ausgeben als im letzten Jahr. Das WIFI bie-

tet im neuen Kursjahr eine breite Palette innovativer Kurse und Lehrgänge aus allen Branchen. Das neue WIFI-Lernmodell LENA unterstĂźtzt mit innovativen Lernmethoden Lernwillige jeden Alters dabei, sich Inhalte selbst zu erarbeiten â&#x20AC;&#x201C; auf die individuell optimale Weise. Das erfolgsorientierte, wirtschaftsnahe und strukturierte Lernen ist eine Domäne der WIFIs und das Kursbuch dokumentiert diesen Anspruch mit Ăźber 1000 verschiedenen Kursangeboten, 3000 Kursterminen und vielen neuen Innovationen. Das WIFI ist somit auch heuer wieder der erste Ansprechpartner fĂźr den beruflichen Aufstieg mit Aus- und Weiterbildung. Alle Angebote kĂśnnen unter www.wifi.at oder unter T: 05 9434 6903 sofort gebucht werden.

Airport Klagenfurt/KK

Erfolg durch Lernen das neue WIFI Kursjahr

Vom Airport Klagenfurt hinaus in die weite Welt

Ohne Flughafen, aber die Gäste â&#x20AC;&#x17E;fliegenâ&#x20AC;&#x153; auf Villach Die Tourismusregion Villach boomt und wird zur â&#x20AC;&#x17E;Landebahnâ&#x20AC;&#x153; im Kärntner Tourismus. Ein Erfolgsrezept, freigegeben zum â&#x20AC;&#x17E;Know-howâ&#x20AC;&#x153;Transfer. GĂźnther G. MĂśrtl sprach darĂźber mit dem verantwortlichen GeschäftsfĂźhrer Thomas Michor.

6WURPEHUJHUÄ&#x192;.ODWLO Stromberger â&#x20AC;˘ Klatil 5HFKWVDQZlOWH Rechtsanwälte 9500 Villach, Postgasse 4 Tel.: 050 884 236-0, e-mail: villach@tui.co.at

)Â U,KU5HFKW RKQH.RPSURPLVVH NRPSHWHQWÂ&#x2021;YHUOlVVOLFKÂ&#x2021;HÔ&#x20AC; ]LHQW

Ab in den SĂźden und sportlich dem Herbst HQWĂŚLHKHQ TĂźrkei/Antalya ab Klagenfurt 28.09., 05.10. & 12.10.2012 Club Magic Life Belek Imperial 1 Woche/DZ/AI/p.P. ab G 729,Kinderpauschale 2-6 J. ab E 299,Kinderpauschale 6-16 J. ab E 349,Sport-/Aktivurlaub Veranstalter: TUI Ă&#x2013;sterreich GmbH.

ÂťKĂ&#x201E;RNTEN JOURNALÂŤ

:LUWVFKDIWV8QWHUQHKPHQVXQG*HVHOOVFKDIWVUHFKW 9HUWUlJH,PPRELOLHQUHFKW7UHXKDQGVFKDIWHQgVWHU UHLFKLVFKHXQG/LHFKWHQVWHLQLVFKH6WLIWXQJHQ*HVHOO VFKDIWVJUÂ QGXQJHQ(KHXQG)DPLOLHQUHFKW(UEUHFKW XQG9HUODVVHQVFKDIWHQ:HWWEHZHUEV0DUNHQ 0XVWHUXQG8UKHEHUUHFKW6FKDGHQHUVDW]9HUVLFKH UXQJVXQG+DIWSÓżLFKWUHFKW9HUNHKUVXQIlOOH=LYLOUHFKW =LYLOSUR]HÂ&#x2030;6WUDIUHFKW)RUGHUXQJVEHWUHLEXQJ,QNDVVR 5HFKWVDQZlOWH 0DJ+DQQR6WURPEHUJHU 'U-XOLD.ODWLO

3HUDXVWUDÂ&#x2030;H 3HUDXVWUDÂ&#x2030;H 9LOODFK 9LOODFK 7HO 7HO RIILFH#VNODZDW RIILFH#VNODZDW

Villach Stadt & Land

WIRTSCHAFT 33

September 2012

KÄRNTEN JOURNAL: Worauf ist die erfolgreiche Nächtigungsentwicklung (+ 6,83 % im Vergleich Juli 2011 und Juli 2012) zurückzuführen? Michor: Ein Grund dafür ist die erfreulich hohe Investitionsfreudigkeit für den Tourismus in der Region, egal ob in die allgemeine touristische Infrastruktur (Kärnten Therme, Parkdeck für die G e rl it ze n-K a n ze lba h n) oder vor allem auch in eine ganzjahresorientierte Qualitätsbeherbergung (Karawankenhof, Hotel Seerose, Feuerberg, ...). Wer Qualität sät, der wird Erfolgszahlen ernten.

Wie sieht das Kernangebot aus, das über das Buchungsportal offeriert wird? Michor: Es umfasst die Anund Abreise per Flugzeug inklusive der dazugehörenden Shuttledienste sowie die Buchungsmöglichkeit für Hotels. Dazu gibt es einen Link auf unser Regionsportal bei generellen Fragen zum touristischen Angebot. Die Frequenz am Klagenfurter Flughafen ist nach wie vor unbefriedigend. Welche Maßnahmen sollten gesetzt werden, um deutliche Verbesserungen für Wirtschaft und Tourismus zu erreichen? Michor: Die Nachfrage deVillach Stadt & Land

Die Wandersaison kann kommen !

or d tdo shem u O on ti nk u F

5

9 39,

Thomas Michor, GF der Tourismusregion Villach fi niert das Angebot – und nicht umgekehrt! Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass alle Bemühungen einer künstlichen Attraktivierung gescheitert sind. Ich selbst nehme das vor-

handene Angebot nach Möglichkeit immer in Anspruch. Gerne würde ich viele, die aktuell über die Zukunft des Flughafens diskutieren, auch einmal beim Check-in treffen ...

Ich brauche einen Wagen mit PS, kein Familienauto. Das Leben ändert sich. Und mein Kredit auch.

Der faire Credit der TeamBank Österreich.

Seit März 2012 ist die Region Villach über das Buchungsterminal www. villach-air-terminal.com über sieben Partnerflughäfen weltweit an 196 Destinationen angeschlossen. Wie hat sich diese kreative Initiative bewährt. Michor: Leider fehlen für eine seriöse Antwort noch die nötigen Zahlen. Eines ist jedoch sicher: Allein die internetbasierte Darstellung der An- und Abreisemöglichkeiten nach und von Villach in die weite Welt ist ein weiterer Mosaikstein bei der für den Tourismus so wichtigen Internationalisierung.

Bekleidung mit Funktion

Jetzt bis zu e 2 %-Punkt eil auf

rt Wechselvo Creditn Ihren faire ern. sich Zinssatz

s 30.11.20 Aktion bi

12

Empfohlen durch:

www.vbk.volksbank.at

www.vbks.at

Bekleidung mit Funktion V-Center, Bruno Kreisky Str. 33 Villach Tel: 04242 432393

»KÄRNTEN JOURNAL«

34 WIRTSCHAFT

September 2012

Sparen beim Schuleinkauf Was kostet der Schulbeginn in einer vierten Klasse Volksschule? Das KÄRNTEN JOURNAL hat die Preise verglichen und gewaltige Unterschiede festgestellt.

Am 10. September geht es wieder los – Schulbeginn! Das KÄRNTEN JOURNAL testete die Preise für den Schulsachen-Einkauf. Bezeichnung

Strein

Libro

Pagro

Müller

7 Hefte Chlorfrei A5 20 Blatt Nr. 1 glatt

1,96

2,03

2,03

2,03

3 Hefte Chlorfrei A4 40 Blatt Nr. 10 glatt

4,74

4,77

4,77

4,77

2 Hefte Chlorfrei A4 20 Blatt Nr. 10 glatt

1,96

1,98

1,98

1,98

7 Heftschoner A5 PP transparent

2,80

3,43

3,43

2,73

5 Heftschoner A4 PP transparent

3,20

3,45

3,45

3,95

10 Schnellhefter PP A4 sortiert 10Stk/Pkg

1,44

1,69

1,69

1,29

1 Ringmappe A5 2-Ring PP sortiert

1,33

1,89

1,89

1,29

1 Geo Dreieck ohne Griff 16cm

0,65

0,59

0,59

0,49

1 Farbkasten metall 12er mit Deckweiss runde Schälchen

1,99

4,49

1,99

3,79

1 Farbstifte Jolly 12er

7,49

7,49

7,49

7,49

1 EGA Mappe

6,59

8,99

6,89

7,99

2 Zeichenblöcke Chlorfrei A4 18 Blatt 100gr

2,64

2,58

3,38

5,98

1 Naturpapierblock A3 10 Blatt 130gr

1,99

3,08

2,99

3,89

1 Buchschutzfolie 2lfm/40cm selbstklebend PP transparent

1,19

1,98

2,18

1,00

1 Schulsportbeutel mit Zipp färbig sortiert

1,02

2,19

1,99

2,99

1 Rucksack Walker groß

24,90

29,99

34,99

49,90

1 Pennal „Aktion-Sortiert“ mit 2 Innenklappen gefüllt

4,85

4,99

4,99

3,49

1 Wachsmalkreide mit Schiebehülse

1,99

1,69

1,69

1,99

72,73

87,30

88,41

107,04

Die Preise wurden am 8. August 2012 erhoben. Rot markiert ist der jeweils günstigste.

»KÄRNTEN JOURNAL«

Einkaufs-Spar-Tipps 1. Achten Sie auf Aktionen noch kurz vor dem Schulbeginn! 2. Achten Sie auf die Qualität und Haltbarkeit der Produkte. Billig-Filzstifte zum Beispiel trocknen nach kurzer Zeit aus und sind daher nicht ratsam. 3. Der Preis eines Bleistiftes ist von der Qualität der Minen abhängig – mit guten schreibt es sich leichter. 4. Schauen Sie bei den Schultaschen auf Folgendes: formstabil, hohe Standsicherheit beim Bepacken, stark belastbares, reißfestes Material, wasserundurchlässig, gute Erkennbarkeit, orthopädisch geformter Rückenteil. Villach Stadt & Land

ANZEIGE

shutterstock

Für den Papierhandel ist der Schulanfang Hochsaison. Mit der Liste einer vierten Klasse Volksschule ausgerüstet haben wir uns auf den Weg gemacht. Unser Fazit: Wer sich Zeit nimmt und die Preise vergleicht, kann sich eine große Summe Geld sparen. Eindeutiger Testsieger: Papier Strein. Wer beim Villacher Traditionsunternehmen (mit Filialen in Klagenfurt und Lienz) einkauft, dem bleiben bis zu 35 Euro mehr in der Brieftasche. „Wir vergleichen seit Jahren die Preise, haben auch eigene Aktionen. Weil wir auch österreichweit Großhändler beliefern, haben wir keine Probleme, Preise von großen Ketten zu halten“, freut sich Strein- Geschäftsf ü h rer Heinz Rauter über das erfreuliche Testergebnis. Ein weiteres Plus des Fachhandels: Hier wird Beratung und Hilfe beim Einkauf groß geschrieben.

WIRTSCHAFT 35

September 2012

Vom Altgold zur sicheren Anlage

Geheimtipp

In der heutigen Zeit, in der alles teurer wird und in der sowieso nichts sicher scheint, freut sich vermutlich jeder, sein scheinbar nutzloses Altgold zu einer sicheren Wertanlage zu machen.

KK/Anzeige

Johann Hubert Sattler ist Ihr kompetenter Berater beim Goldankauf

bei vielen in verstaubten Schmuckschatullen fi ndet. Neben Gold kĂśnnen auch Gegenstände aus Silber, Platin oder Edelmetalllegierungen, die am Dachboden in Vergessenheit geraten sind, bares Geld wert sein. Durch den ErlĂśs des verkauften Altgolds, ist ein Ankauf von wertsicheren Ăśsterreichische Dukaten oder Philharmoniker MĂźnzen, bei der Bank Ihres Vertrauens zu empfehlen. Der Goldspezialist Johann Hubert Sattler von der Firma Sapisad´or Ltd. rät, nur diese Arten von MĂźnzen zu kaufen, da diese den Wert manifestieren. So kann ein Philharmoniker weltweit zum selben Preis verkauft werden, wie in Ă&#x2013;sterreich.

5<9)(9,:0:;>(/9,:

RES!

Gold als Anlage Gold ist derzeit die beste Geldanlage. Der Goldpreis hat im Verlauf der letzten Jahrzehnte ständig zugenommen und es ist zu erwarten, dass er in nächster Zeit auf 2000 US Dollar pro Unze (1 Uz = 31,1 g) steigen wird.

Aus alt mach neu Falls Sie Ihr Geld nicht anlegen mÜchten, sondern lieber alten Schmuck wieder tragbar machen wollen, hat das Kärnten Journal einen Geheimtipp fßr Sie. Die G old sch m iedemeister i n Martina Pouschner fertigt individuelle Einzelstßcke an. Machen Sie aus Ihrem alten Schmuck bares Geld und sich mit einem neuen Schmuckstßck eine Freude.

D LD!! BTABRAGREGLE

FTOR ber und mehr. SOFSOOR n Gold, Sil es

ch r zusätzli ller Ih h ic s Holen Sie eld aus Ihrem Ke Urlaubsg er Speicher. od CKE,

Wir kaufe

KK

Eine gute MĂśglichkeit, sein Geld in Zukunft sicher anzulegen, ist zuerst der Verkauf von Altgold, das sich

Martina Pouschner Goldschmiedemeisterin Schmuck ist ein individueller Ausdruck der PersĂśnlichkeit. Ich versuche Ăźber mein Talent und fachliches KĂśnnen, Ihre Vorstellung von einer Emotion als Schmuck zu fassen und ein maĂ&#x;geschneidertes EinzelstĂźck anzufertigen. Begeben Sie sich mit mir auf diese spannende Entdeckungsreise. Terminvereinbarung: 0 650 / 411 03 32. Einen Auszug meiner bisherigen Arbeiten ďŹ nden Sie auf www.pouschner-gold.at.

/6;,3 29(4,9 =PSSHJO0[HSPLULYZ[YHÂ?L

4P[[^VJO:LW[LTILY

STE BERTE BE ER ART. IPZ<OY IL S R E V : NEU ILBERR && ZINN ALL ELS BE H HOOTTELSIL

Altgold und Zahngold Barankauf: Gold, Platin und Silber Wir kaufen und Sie erhalten sofort Bargeld fĂźr Gold- und Silberschmuck â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

Gold-, Platin- und Silberuhren Gold- und SilbermĂźnzen Gold- und Silberbarren Gold- und Silbermedaillen

â&#x20AC;˘ Zahngold â&#x20AC;˘ Tafelsilber und Besteck

ab einer 800er-Legierung

Kompetente Beratung SeriĂśse Bewertung Garantiert sofort Bargeld

BRILLANTEN & DIAMANTEN AB 1 CARAT! Info unter: office@sapisador.com Unsere Ankaufspreise richten sich nach den aktuellen internationalen Gold- und Silber-Tageskursen

SAPISAD´OR Ž LTD. 9871 Seeboden am Millstätter See ¡ Treffling 87 ¡ Austria ¡ www.sapisador.com

Âś KREINER Druck, Spittal/Drau / 01588

Die aktuellen Aktionsorte erfahren Sie unter:  0043 (0) 664 / 502 57 71

L I F E C U LT U R E D D I A M O N D A N D S C U L P T U R E - Y O U R A N I M A L S F O R E V E R

Villach Stadt & Land

ÂťKĂ&#x201E;RNTEN JOURNALÂŤ

36 WIRTSCHAFT

September 2012

pixelio.de/Gerd Altmann/KK, pixelio.de/onstantin Gastmann/KK, sxc.hu/kristja

Die Einschreibung beginnt

Mag.a Beate Gfrerer

STV. GESCHÄFTSFÜHRERIN/PÄDAGOGISCHE LEITUNG

ANZEIGE

Zeitgleich mit dem Ausklingen des Sommers starten die Kärntner Volkshochschulen mit ihrem neuen Kursprogramm. Es erwartet Sie ein vielseitiges Angebot – von EDV und neuen Medien über Fremdsprachen, Kunst und Musik bis hin zu Gesundheit, Beauty und Fitness. Ein Leben lang lernen kann so vielfältig sein! Unsere Kurse, Seminare, Workshops und Vorträge werden von qualifizierten TrainerInnen nach erwachsenengerechten Prinzipien gestaltet – daher sind Sie mit unseren Angeboten nicht nur für den Arbeitsmarkt gerüstet, sondern Sie haben die Möglichkeit, Ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln, sich allgemein weiterzubilden sowie Ihre Freizeit sinnstiftend und lustvoll zu gestalten! Unser neuestes Angebot richtet sich an die immer größer werdende Familie der InternetbenutzerInnen – der VHSKursfinder als mobile iPhone-App! Mit unserer Applikation können Sie mit Ihrem iPhone überall und jederzeit nach Kursen suchen, diese vormerken oder reservieren. Holen Sie sich unsere gratis iPhoneApp oder buchen Sie Kurse online über unseren, auch für Android-NutzerInnen optimierten, VHS-Kursfinder unter www.vhsktn.at. Kontakt: Die Kärntner Volkshochschulen Bahnhofstraße 44, 9020 Klagenfurt Tel.: 050 477 7070 E-Mail: b.gfrerer@vhsktn.at www.vhsktn.at

»KÄRNTEN JOURNAL«

Ein-Personen-Unternehmen erleben zur Zeit einen Boom in Österreich

EPUs im Vormarsch Ein-Personen-Unternehmen, kurz EPUs genannt, erleben einen Boom. Mehr als die Hälfte aller österreichischen Unternehmen werden mittlerweile als EPU geführt. Warum wagen immer mehr Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit? Von David Kovacevic Es gibt keine einheitliche Meinung darüber, wie EPUs zu defi nieren sind. Laut der Wirtschaftskammer Österreich sind EPUs Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, welche entieren, auf Dausich am Markt orientieren, ig sind und aktuell er ausgerichtet tätig ellten Mitarbeiter keine fest angestellten beschäftigen.

gen überhaupt erst möglich geworden. Darüber hinaus kann man Trends wie Outsourcing und Arbeit auf Abruf als begünstigend für EPUs sehen. Oftmals geschieht die Gründung eines EPUs auch quasi aus einem Zwang heraus, nämlich als

Globale Trends Die steigende Annozahl der Ein-Personen-Unternehmen ist auf eine Vielzahl von urückglobalen Trends zurücksweise ist zuführen. Beispielsweise ung der Gedie Individualisierung eibende Kraft. sellschaft eine treibende ie Wirtschaft moAußerdem erlebt die del weg von Industmentan einen Wandel rialisierung hin zu einer so genannten k“. Davon profitie„Wissensökonomik“. ls ren vor allem auch Frauen, welche al als r“ gehandelt werwer„Bildungsgewinner“ ie steigende e R eleden. Ferner hat die Relehren Beitra ag a g vanz des Web 2.0 ihren Beitrag klung gezu dieser Entwicklung urch sind d leistet, denn dadurch ensleistun nviele UnternehmensleistunVillach Stadt & Land

WIRTSCHAFT 37

September 2012

letzter Weg aus der Arbeitslosigkeit.

Selbstverwirklichung Sein eigenes Talent einzusetzen und so Leidenschaft für sein Schaffen zu entwickeln scheint für viele ein wichtiges Motiv für den Schritt in die Selbstständigkeit zu sein. Allgemein bekannt ist in der Wi r tscha f tspsycholog ie schon lange, dass Geld als alleiniger Motivator großteils ungeeignet ist. Eine Studie über relevante Persönlichkeitsfaktoren von Selbstständigen hat unter anderem herausgefunden, dass bei Selbstständigen das Leistungsmotiv stärker ausgeprägt ist, dass sie Wert darauf legen, nicht fremdbestimmt zu werden und dass ihre Risikoneigung mittelmäßig ausgeprägt ist.

Barrieren für die Gründung Neben den Vorteilen, welche die Gründung eines EPU mit sich bringt, gibt

es auch Hindernisse bei der Unternehmensgründung. Das Gründungskapital stellt wohl eine der größten Hürden dar. Außerdem ist die steigende Konkurrenz am Markt zweifellos eine zentrale Barriere, welche den EPUs auch in Zukunft das Leben schwer machen wird.

Unterstützung durch WKO Obwohl es bereits einige Förderprogramme für Unter neh mensg r ü ndu ngen gibt, haben es EPUs nicht immer einfach. Die Wirtschaftskammer ist sich darüber im Klaren, dass EPUs prägend für die Wirtschaft unseres Landes sind und dass sich diese Entwicklung weiterhin nicht ändern wird. Deshalb setzt sie sich besonders für EPUs ein und konnte schon einige wichtige Punkte erreichen. Zu diesen zählt neben steuerlichen Entlastungen auch die Schaffung der Möglichkeit zur freiwilligen Arbeitslosenversicherung.

SAMMELN Sie leere Toner- und TINTENKARTUSCHEN zugunsten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe

Morogasse 37, 9020 Klagenfurt Tel. 0463/420740, Fax: 0463/420471 klagenfurt@impexa-prasser.at

Willkommen im Leben! Das Vorteilspaket für Ihren kleinen Liebling: Durch die Spende unterstützen Sie die Arbeit der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe. Zum Sammeln ihres Leergutes können Sie ganz einfach per Email, Telefon oder direkt über die Partner-Homepage www.sozialprojekt.at eine NRVWHQORVHࡐ6RQQHQ%R[´ anfordern.

Gutschein

NCP-Tinte NCP-Toner

1,90 exkl. MwSt. 5,90 exkl. MwSt.

€ €

10,-

gültig bis 30.11.2012 ab einem Einkaufswert von € 50,-



Villach Stadt & Land

ab ab

im Wert von

s Komfort Konto: Halbe Kontogebühr im 1. Babyjahr s Bausparen: 30 Euro Baby-Vorteil s Prämien Sparen: 20 Euro Baby-Bonus s Junior Wertpapierdepot: 20 Euro Startgutschrift s Lebensplan: 30 Euro Startvorteil s Autoleasing: 30 Euro OMV-Gutscheine

Nähere Infos in Ihrer Filiale der Kärntner Sparkasse. www.KaerntnerSparkasse.at

»KÄRNTEN JOURNAL«

38 WIRTSCHAFT

Blitzlicht.at (2)

September 2012

Ausgelassene Stimmung auf dem ganzen Gelände und eine tolle Strohmaier-Modenschau im Tschurtschlfestzelt

Ein Fest ums Tschurtschl Ein neuer Besucherrekord konnte am Tschurtschlfest in Töplitsch verzeichnet werden. Zum nun mehr elften Mal fand das schon über alle Kärntner Regionen hinaus bekannte Tschurtschlfest statt. Neben regionalen Köstlichkeiten genossen die Besucher das von der Villacher Brauerei eigens gebraute Tschurtschlfest-Bier. Feuerwehrkommandant der FF Töplitsch und Organisator Kurt Petschar konnte dem Publikum wieder einige Programmhöhepunkte liefern. Für die Kinder wurde

ein Streichelzoo aufgebaut und für die Autofreunde gab es ein großes Oldtimertreffen. Was auffiel – es gab keine Musik. Doch das war von den Organisatoren so beabsichtigt, denn das Motto des Festes lautete: „Kulinarik und Kommunikation“. Für die Romantiker unter den Besuchern gab es ein La-

gerfeuer, wo man die Seele baumeln lassen konnte. Besonderes Highlight war die Modenschau des Trachtenhaus Strohmaier Weitensfeld – ein wirklicher Hingucker für Besucher jeden Alters, denn es wurde neben der neuen Rebellenkollektion und dem Kärntner Sommerdirndl ebenso

32 € ? Sicher pro Person!

die Weiterentwicklung der Kärntner Ähre vorgestellt. Den krönenden Abschluss bildete die Tombola mit Preisen wie einen Urlaub für zwei Personen in einem Vier-Sterne-Hotel nach Wahl, Fernseher, Armbanduhren, Geschenkskörbe, Rasenmäher, Einkaufsgutscheine u. v. m.

Nein, für bis zu 5 von deiner Sorte.

Mit dem Einfach-Raus-Ticket fahren Gruppen von 2 bis 5 Personen um insgesamt € 32,- den ganzen Tag lang mit allen Nah- und Regionalverkehrszügen der ÖBB und der Raaberbahn. Und inklusive Fahrrad um nur € 39,-. Mehr Infos und Buchung auf oebb.at/einfachraus  <“ai^\kdcBdciV\W^h;gZ^iV\./%%W^h(/%%J]gYZh;da\ZiV\Zh0HVbhiV\!HdcciV\jcY;Z^ZgiV\%/%%W^h(/%%J]gYZh;da\ZiV\Zh^cVaaZcO“\ZcYZhCV]"jcYGZ\^dcVakZg`Z]ghYZgy77jcYYZgGVVWZgWV]c WV]c i '%&' G"jcYG:M"O“\ZWol#H"7V]c#6jh\ZcdbbZchV^hdcVaZIdjg^hi^`o“\ZYZgy77":gaZWc^h7V]cGVY:megZhh9dcVjjcYCdhiVa\^Z:megZhhAZ^hZg7Zg\Z#I^X`Zib^i;V]ggVYb^icV]bZ/Ï(.!"#HiVcY/6j\jhi'%&'

»KÄRNTEN JOURNAL«

Villach Stadt & Land

WIRTSCHAFT 39

September 2012

Zwei-Tages-Event zum runden Geburtstag Unter dem Motto „Zehn Jahre Qualität, Kreativität und Engagement“ wurde im Stern Vilach mit Stammgästen, Top-Partnern und Freunden auf das runde Wiegefest des In-Lokals angestoßen. tag mit einer Cocktail-Soiree für geladene Gäste aus der Villacher Wirtschafts-, Gastronomie- und Kulturszene, danach ging die Party mit „Big Yellow Taxi“ über die Bühne. Am zweiten Tag wurde mit dem traditionellen Geburtstagsfrühstück gestartet. Ab 20 Uhr wurden wieder die Hüften zu DjKlängen von playground bounce geschwungen. Martin Pohl, Andreas Mörtl und ihr Stern-VillachTeam bedanken sich bei allen Freunden und Partnern und freuen sich auf weitere gemeinsame Jahre.

Bodlaj (4)

Und weil zehn Jahre anständig gefeiert gehören, zog sich die Party auch über zwei Tage. Eröffnet wurde die Sause am Frei-

9871 SEEBODEN Thomas Morgenstern Platz 1

Tel.: 0 4762/ 811 59-0 Fax: 0 4762/ 82 846 office@dwbau.at www.dwbau.at

planen | bauen | wohnen

Eine gute Lösung braucht nicht viele Worte.

MAUERTROCKENLEGUNG MIT DEM DRYMAT®SYSTEM Die Drymat® 3DBGMHJHRSRNKDHRSTMFREŸGHFTMCƦDWHADK@TRFDKDFS C@RR@KKD$MSEDTBGSTMFR@TEF@ADM3QNBJDMKDFTMFDM  VHDY! EDTBGSD*DKKDQVŸMCDTMC,@TDQEDTBGSHFJDHS mit ein und demselben System gelöst werden können. Das Drymat®2XRSDLVHQC@TECHDRODYHƥRBGDM&DFDADMGDHSDMTMC MENQCDQTMFDMIDCDQ3QNBJDM@TEF@ADHMCHUHCTDKKDHMFDRSDKKS CDQ Trocknungsprozess laufend überwacht und bei Bedarf nachjustiert. Die Drymat®3DBGMHJDMSEDTBGSDSMHBGSMTQ RNMCDQMDMSR@KYS@TBGC@R ,@TDQVDQJ 2NVHQCCHD,@TDQRBGMDKKDQTMCFQ·MCKHBGDQFDSQNBJMDS @KR ADHDHMDQQDHMDM ACHBGSTMFRL@šM@GLD ADHCDQC@R2@KYM@STQFDLŸšHM CDQ6@MC HL*DKKDQANCDM HM9VHRBGDMCDBJDMTRV UDQAKDHAS

mehr dazu unter

In der Regel kann die Trocknung in 3 bis 12 Monaten abgeschlossen VDQCDM C@CTQBGDMSRSDGSVHDCDQDHMD@MFDMDGLD6NGM@SLNROGŸQDTMC

www.dwbau.at

die Heizkosten sinken um bis zu 65 %!

Villach Stadt & Land

»KÄRNTEN JOURNAL«

40 REPORT

September 2012

Veronika Partoloth (3)

Villacher zeigen ihr soziales Herz

Rosemarie Primig (li), Elisabeth Geier, Gerlinde Rauchenwald im gut sortierten Secondhandshop

Pädagogin und Psychologin Sr. Silke Mallmann als Anlaufstelle in Notsituationen

Secondhandshop der Anlaufstelle für Pfarre St. Martin Zwangsprostituierte Seit 25 Jahren engagiert sich Gerlinde Rauchenwald im Sozialarbeitskreis der Villacher Pfarre St. Martin. Sie betreut mit 12 Frauen auch den Kleiderladen.

Silke Mallmann arbeitet bei Talitha, der Beratungsstelle der Caritas, und setzt sich für Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein.

Von Veronika Partoloth

Von Veronika Partoloth

Gerlinde Rauchenwald und ihr Team begannen 1987 mit einem Flohmarkt in einem kleinen Kellerraum im Pfarrhof. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen treffen sich seither regelmäßig und setzen ihre Zeit sinnvoll für bedürftige Menschen ein. Die Frauen arbeiten mit viel Freude und Engagement in ihrem Secondhandshop.

Psychosoziale Betreuung, Krisenintervention, materielle Hilfe, Vermittlung zur Traumatherapie sowie zur Rechts- und Schuldenberatung gehören zum Arbeitsfeld von Schwester Silke Mallmann ebenso wie Arbeitsvermittlung oder die Rückführung ins Heimatland. Derzeit befi nden sich 20 Frauen, hauptsächlich aus Osteuropa, in Akutbetreuung von Talitha. Entstanden ist die Initiative aus einem Forschungsprojekt zum Thema Menschenhandel der Fachhochschule Villach.

Die Abgabe von gut erhaltenen und sauberen Kleidungsstücken, Geschirr, Besteck, Kinderspielzeug, Schuhen, Handtaschen, Teddybären usw. ist jederzeit im Pfarrhof Villach St. Martin möglich. Alle Spenden werden von den Frauen sortiert, eingeordnet und für den Verkauf vorbereitet. Derzeit sind drei Kellerräume voll mit neuwertiger Mode.

»KÄRNTEN JOURNAL«

Kleiderladen im Pfarrhof St. Martin Der Secondhandshop ist ganzjährig donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Bereits eine halbe Stunde vorher warten viele Menschen auf „Schnäppchen“. Im Secondhandshop ist die Ware sauber, neuwertig, modern und sehr preiswert. Kinderkleidung und Sportartikel für Kinder sind auch immer nachgefragt. Mit dem Erlös wird die Pfarrcaritas in St. Martin unterstützt.

Silke Mallmann hat ein offenes Ohr für Menschen in schwierige Lebenslagen. Sie versucht gemeinsam mit den betroffenen Frauen eine Lösung zu fi nden und begleitet sie, so lange

es notwendig ist. Sie sucht immer wieder nach Arbeitgebern, die bereit sind, Frauen, die aus der Prostitution aussteigen wollen, einen Arbeitsplatz und eine Chance zu bieten. „Prostitution und Zwangsprostitution ist gekoppelt mit Armut“, so Mallmann. Viele Prostituierte bleiben in diesem Gewerbe, da sie damit in ihrem Heimatland ihre Familien ernähren. Betroffene können sich an die Telefonseelsorge unter 142 oder direkt an Silke Mallmann 0676/87727062 wenden. Bei ihrer Arbeit mit den Frauen gibt es für Mallmann auch schöne Momente, aus denen sie Energie für die Weiterarbeit tankt. Besonderen Halt bietet ihr die Klostergemeinschaft in Wernberg. Villach Stadt & Land

REPORT REPO RE O 41

September 2012

Bernhard Winter/KK

Freiwilliges und soziales Engagement bewegt ganz Österreich. Das KÄRNTEN JOURNAL holt Menschen aus den Bezirken Villach Stadt und Land auf die Bühne, stellvertretend für die drei Millionen Menschen, die Millionen Stunden Freiwilligenarbeit pro Woche investieren.

Jedes Jahr fahren die Kradreiter für einen guten Zweck eine Charity Tour

Besuchen Sie den Unterdrautaler Kulinarik-Herbst am 16. September

Sozial engagierter Biker-Verein

Rotary Club Unteres Drautal

Seit dem Jahr 2000 organisiert die Interessensgemeinschaft „die Kradreiter“ jährlich eine MotorradCharity-Tour, um benachteiligten Kindern zu helfen.

Der Rotary Club Unteres Drautal veranstaltet im Rahmen des Heimat Herbstes, gemeinsam mit Vereinen den Unterdrautaler Kulinarik-Herbst.

Von Gudrun Tengg

Von Marco Tilli

Ihr Blut ist angeblich „ein Gemisch aus Benzin, Motoröl und Kettenschmiere“, sie selbst sind ein „motorisierte Bergstamm aus Karantanien“ – so jedenfalls lautet die Eigendefi nition der „Kradreiter“. Eine Interessensgemeinschaft von freiheitsliebenden Motorradfahrern, die sich vor allem ein Ziel gesetzt hat: Sie wollen auch karitativ tätig sein. Um das umzusetzen, wird einmal jährlich am zweiten Samstag im Mai die größte Motorrad-Charity-Tour veranstaltet. Mit dieser „Rollin`Toys-Biker helfen Kinder MoTour“ werden Spenden „erfahren“ und der Reinerlös gesundheitlich oder/und sozial benachteiligten Kindern zur Verfügung gestellt. Was im Jahr 2000 initiVillach Stadt & Land

iert wurde, fi ndet längst ein großes Echo, wie es die Teilnehmerzahl belegt. Um einen sicheren Ablauf der Tour zu garantieren, wird bereits im Vorfeld die Route festgelegt. Gefahren wird bei jedem Wetter, wer teilnehmen will, zahlt zehn Euro Startgeld. Daneben werden auch weitere Spendengelder aufgetrieben. Im Jahr 2012 kann so einerseits die Mobile Kinderkrankenpflege unterstützt, andererseits die Anschaffung eines Blindenhundes für ein Kind ermöglicht werden. Aber auch Spontan-Hilfsaktionen wie für die Betroffenen der Muren-Katastrophe sind selbstverständlich, weil soziales Engagement den „Kradreitern“ eben so im Blut liegt.

Der Rotary Club Unteres Drautal existiert seit mittlerweile sechs Jahren. „Unsere zwei Hauptveranstaltungen sind das Passionssingen im Frühjahr und der Kulinarik-Herbst“, erzählt Präsident Hans Pistracher. Das Fest fi ndet am Sonntag, dem 16. September, im Ortszentrum von Paternion statt. Beginn ist um zehn Uhr mit dem Festgottesdienst und der Eröffnung. Ab 11:30 Uhr spielt das Musikschulorchester Feistritz/Drau und die Jugendblasmusik (Leitung Gernot Steinthaler). Um 14 Uhr singt der gemischte Chor St. Lorenzen/ Gitschtal mit Einlagen der Familienmusik Waldner in der Kirche. Die einzelnen Vereine bringen kulinarische Spezialitäten aus Kärnten mit. Nur

der Partnerclub Weimar überrascht mit einer aus dessen Heimat Thüringen. „Nebenbei veranstalten wir wieder die RotaryTombola mit wertvollen Preisen, Kinderschminken, Kinderbetreuung und einem Streichelzoo.“ Ein Großteil des Gewinnes kommt wie immer sozialen Projekten in der Umgebung zugute. „Dabei versuchen wir, regionale Projekte ausfi ndig zu machen und zu unterstützen.“

»KÄRNTEN JOURNAL«

42 MONATSRÜCKBLICK

September 2012

SEITENVERKEHRT

Einerseits flattert gut ausgebildeten Jung-Arbeitssuchenden eine Absage nach der anderen ins Haus, andererseits wuselt es nur so von jenen Unbelehrbaren, die dem Unterricht offensichtlich nichts abgewinnen können. Wenn aber Jugendliche nach ihrem Schulabschluss den Sonnenaufgang beharrlich in den Süden versetzen, mit Buchstaben oder Grundrechnungsarten kämpfen, dann sollte man sich doch so seine Gedanken machen. Oder vielleicht ein Märchen erzählen: Es war einmal, da hatten die Eltern noch Muße und Zeit, die Kinder noch eine Kindheit und die Lehrer interessierte Schüler, weil diese wussten, dass sie mit entsprechender Bildung nicht als Bittsteller enden, sondern eine Zukunft haben … @ gudrun.tengg@gmx.net

»KÄRNTEN JOURNAL«

LPD/KK

Besuch beim Heimatherbst

Einen wichtigen Schritt in der Gesundheitsversorgung setzte LHStv. Peter Kaiser. Mit Brigita Cokl, Staatssekretärin im slowenischen Gesundheitsministerium, einigte sich Kaiser, dass die Zusammenarbeit im Gesundheitsbereich mit Slowenien weiter intensiviert wird.

LR Harald Dobernig freut sich beim Besuch des Pohaca-Festes im Rosental, „dass der HeimatHerbst zum zehnten Mal stattfindet. Der Erfolg zeigt, wie wichtig die Veranstaltungen für die Saisonverlängerung, den Tourismus und die Wirtschaft geworden sind.“

Weidinger vor Ort

60 Jahre Kirchenchor Velden

Villachs Stadtrat Peter Weidinger sieht seine „Hauptaufgabe darin, den Menschen zuzuhören und mich um die Anliegen des täglichen Lebens zu kümmern.“ Der nächste Sprechtag findet am 7. September, 18 Uhr, im GH Gatternig, FranzJonas-Straße 28, statt.

Zum runden Jubiläum überbrachten Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk und Kulturreferent Dietmar Piskernik der Chorleiterin Barbara Küntzel-Gallin stellvertretend für alle Mitglieder des Kirchenchors ein herzliches Danke für das bisher Geleistete.

SOBE/KK

Gesundheit kennt keine Grenzen

AUGSTEIN

Es war einmal - mit dieser Erkenntnis beginnen bekanntlich Märchen, wenn von wundersamen Begebenheiten irgendwo in einer längst vergangenen Zeit erzählt wird. In diesem Sinne könnte man also angesichts des kommenden Schuljahres ohne Grimm weiterspinnen: Es war einmal, da setzte man nicht nur auf spuckende Goldesel, es gab vor allem auch eine wunderbare Vorstellung von Bildung – junge Menschen in Hinblick auf ihr Menschsein zu formen, mit der Erkenntnis, dass Wissen nicht gleich Bildung ist. Eine märchenhafte Ungleichung, die heute eher blass wirkt. Wir sind dort angekommen, wohin wir strebten: in der Realität. Nicht Herzensbildung, sondern Bildungsmisere und Bildungsoffensive nehmen uns nun in Anspruch. Märchen-Fächer sind out. Wurden dereinst junge Menschen allgemein in Sachen Philosophie, Musik, Geschichte oder Geografie (weiter-)gebildet, so werden sie heute in null Komma nix mit Fachwissen überschüttet. Eine Informationsflut für mehr berufliche Chancen, realiter aber scheint das Ertrinken vorprogrammiert zu sein, wie es die Praxis zeigt.

LPD/KK

Null, Komma und nix

Freiraum-Gewinner

Bildeinweihung

Caroline und Klaus Streit vom Cafe Restaurant FreiRaum am Faaker See stellten für das Kärnten-Journal-Gewinnspiel ein Romantikdinner für zwei Personen zur Verfügung. Glückliche Gewinner sind Irmgard und Dietmar Egger (Foto Mitte).

Im August fand die Übergabe in der Saaker Kirche des von Ilona Wulz gespendeten Bildes für die „Windische Kirche“ statt. Das Bildthema bezieht sich auf die Sage um die Entstehung der zwei Wallfahrtskirchen auf dem Dobratsch.

Villach Stadt & Land

MONATSRÜCKBLICK 43

SG WERBEGRAFIKDRUCKDESIGN

SG WERBEGRAFIKDRUCKDESIGN

September 2012

ZEIGEFINGER

Verantwortungslose Eliten 40 Jahre Moonlightbar

Es war eine gelungene Geburtstagsfeier, die das Busunternehmen Wiegele aus Bad Bleiberg mit über tausend Gratulanten zelebrierte. LAbg. Hannes Anton und die WKO überreichten Hannes und Herbert Wiegele das Kärntner Landeswappen und eine Ehrenurkunde.

Seit 40 Jahren betreibt Hansi Werba die bekannte Moonlightbar am Vassacher See. Mit einem Open-Air-Konzert gratulierten Silvio Samoni, "KärnZeit", Werner Otti, Birgit Pless,  u.v.m.. Am Bild Michael Rumpold (KÄRNTEN JOURNAL) und der Jubilar Hansi Werba.

AUGSTEIN

100 Jahre Wiegele Reisen

Sportfamilientage

Wernbergs Bürgermeister Franz Zwölbar feiert am 8. September seinen 61er. Die positive Entwicklung der Gemeinde als Wohngemeinde und Wirtschaftsstandort ist untrennbar mit ihm verbunden. Auch das „KÄRNTEN JOURNAL“ übermittelt herzliche Geburtstagsgrüße.

Am 29. September finden in der Marktgemeinde Treffen die ASVÖ-Familiensporttage statt. Damit alles bestens klappt, haben die Organisatoren einiges an Vorarbeit geleistet. Am Bild v.l. Christof Seymann, Simone Kühn (ASVÖ Kärnten) und Vzbgm. Klaus Glanznig.

SANTNER

Bgm. Franz Zwölbar wird 61

Paracelsusring für Claudia Draxl

TUI-Gewinner

Die renommierte Forscherin Claudia Draxl erhielt die höchste Auszeichnung der Stadt Villach, den Paracelsusring. Die Preisträgerin ist eine international anerkannte Spitzenforscherin auf dem Gebiet der Theoretischen Festkörperphysik.

Im Rahmen des Postgassenfestes verloste TUI Reisegutscheine. Diese wurden an die glücklichen Gewinner überreicht. Am Bild v.l. TUI Walter Glantschnig, Ingrid Auer, Bettina und Alina Kreuzer und Manfred Ortner (KÄRNTEN JOURNAL).

Villach Stadt & Land

Mir wird angesichts der enorm zunehmenden Arbeitslosigkeit in Österreich (Stand Juli 2011, 209.743, Statistik, Stand Juli 2012, 227.869, tatsächlich ohne Arbeit 285.899!!), weltweit schon deutlich über 200 Millionen (Dunkelziffer mehr als 300 Millionen), speiübel, wenn ich die lachenden, sorglosen Gesichter der Politik-Eliten, mediengeil, fast täglich, via TV, zwangskonsumieren muss. Jene Eliten, die, wie die „ Maden im Speck“, mit den nicht minder verantwortungslosen Vorständen und Managern in den Konzernetagen und Banken, armutsfördernd, ihr Vernichtungswerk betreiben und sich persönlich bereichern, wie noch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit. Seit mehr als 65 Jahren mahnen ernst zu nehmende Wissenschaftler vor dem „Ende der Arbeit“, aber nicht ein Einziger dieser Verantwortungslosen, hat sich bisher dieses, unsere Zivilisation zerstörenden Themas, angenommen. Schon 1947 mahnte Norbert Wiener (1894 - 1964, US amerikanischer Mathematiker und Mitbegründer der Kybernetik), „dass der Fortschritt in der Computertechnik, Massenarbeitslosigkeit auslösen werde!“ Der US-Ökonom Jeremy Rifkin, Autor des Bestsellers „ Das Ende der Arbeit“,warnt - bis heute vergeblich -, dass durch die digitale Revolution langfristig die Arbeit verschwinden werde und sich die Frage stelle „womit der Mensch seinen Lebensunterhalt bestreiten soll?“ Als der sozialdemokratische Politiker und Sozialminister Alfred Dallinger (Amtszeit, 1980 – 1989) eine „Wertschöpfungsabgabe zur Sicherung des Sozialsystems“ – besser in Erinnerung als „Maschinensteuer“ - forderte, wurde er, auch aus den eigene Reihen, verhöhnt. Dallinger sollte für seinen völlig richtigen Denkansatz – posthum – der Nobelpreis für „Arbeit und Beschäftigung“ verliehen werden! @ guenther.moertl@ktz.at

»KÄRNTEN JOURNAL«

44 MONATSRÜCKBLICK

SOBE/KK

LPD/KK

SG WERBEGRAFIKDRUCK DESIGN

September 2012

Marienschiffsprozession

Seit 1992 können Kinder mit chronischen Atemwegserkrankungen alljährlich „kuren“. Heuer fand diese Kur im Heilklimastollen Bad Bleiberg statt. Für den Aufenthalt wurde das kinderfreundliche Hotel Vital ausgesucht. Das Sozialreferat übernimmt hier größtenteils die Kosten. Begleitet wird diese Aktion von Ärzten und Dipl. Pädagogen.

Seit 1954 wird zum Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel die Marienstatue aus dem bekannten Wallfahrtsort Fatima in Portugal bei einer nächtlichen Schiffsprozession über den Wörthersee geführt. Am Bild Pfarrer Josef Leyrer, Veldens Bgm. Ferdinand Vouk, Diözesanbischof Alois Schwarz, Ursula Graber mit den Damen der FTG-Velden.

AUGSTEIN

Kuraufenthalt für Kinder

Am 19. August fand mit dem Schleppe-Almkirchtag, auf der Klagenfurter Schleppe Alm, die feierliche Eröffnung des HeimatHerbst statt. Wirte, Bauern, volkskulturelle Vereine sowie Handwerker, Kunsthandwerker und die heimische Wirtschaft veranstalten noch bis zum 14. Oktober den HeimatHerbst in 78 Gemeinden mit rund 120 Veranstaltungen.

AUGSTEIN

Heimat Herbst hatte Traumstart

Shorttrack-Schnuppertraing

Eröffnungsfeier Volvo Rents

Der Polizeisportverein Villach veranstaltete in Riegersdorf eine Kickboxgala der Sonderklasse. 250 Fans unterstützten die Fighter Marija Radmann, Eva Preschan, Lukas Altenhuber, Manuel Petutschnig, Christian Chirica, Daniel Rogi-Goriupp, Tobias Berger, Jürgen Petutschnig sowie die Trainer Emmanuel Bichler und Bernhard Hudelist.

Im August veranstalte der ELV Villach in der Stadthalle erstmals ein erfolgreiches Schnuppertraining für Shorttrack-Interessierte. Fortsetzung ist garantiert. Am Bild mit begeisterten Sportlern: Marek Stanuch (Sportdirektor ÖESV), Manfred Zojer (Präsident ÖESV), Reinhard Fischer (Präsident ELV Villach).

Ende August eröffnete die Volvo Baumaschinen in Villach, Seebacher Allee 36 ihre sechste VOLVO RENTS Mietstation. Am Bild v.l.: Ernst Schuchanegg (VOLVO RENTS Mietparkleiter), Mario Grollitsch, Bernhard Plasounig, VizeBgm. Günther Albel, Thomas Schmitz (GF Volvo Baumaschinen) und Johann Pozewaunig (Mietstationsleiter).

AUGSTEIN

AUGSTEIN

FLOR MICHAEL/KK

Kickboxgala des PSV Villach

Rote-Nasen-Lauf

Bleiberger Jahreskirchtag

Wiesenkegeln in Schütt

Bereits zum zweiten Mal wurde der Rote Nasen Lauf durchgeführt. Vom Polizeisportverein Villach bestens organisiert nahmen an dieser fröhlichen Veranstaltung Jung und Alt teil, im Vordergrund stand aber das soziale Engagement. Wichtig dabei: Je mehr Kilometer insgesamt gelaufen wurde, desto mehr wurde von den Sponsoren gespendet. Fotobericht auf www.villacher.eu.

Den traditionellen Jahreskirchtag mit einem übervollen Kirchtagszelt und geballter Ladung Unterhaltungsmusik von den „Die Oberkärntner“, konnten die Bleiberger Zechburschen und –mädchen feiern. Beim Gassenziehen wurden sie von den Erzbergmusikanten begleitet. Wie seine Vorgänger, hatte auch Markus Fraisslich, der Zechmeister, alles im Griff.

Die FF Schütt veranstaltete ihr traditionelles Wiesenkegeln um die Schütter Gladiole. Höhepunkt war die Teamwertung der örtlichen Feuerwehren. Nach langer Durststrecke wurde der Wanderpokal heimgeholt! Freuten sich über den Sieg: Kameradschaftsführer Andreas Möderndorfer, Kommandant Christian Kugi jun. und der sportliche Beauftragte Hannes Kölbl.

»KÄRNTEN JOURNAL«

Villach Stadt & Land

REISE 45

A.R.T., gS WerbeGrafikDruck DESIGN (2)

September 2012

„O sole mio“ im Hotel Miramar Gerade in der ruhigen Jahrszeit gibt das Meer seine besondere Stimmung preis. Wenn dann noch hochkarätige Opern- und Operettensänger Lieder aus aller Welt darbieten, gibt es nur ein Glück - das Glück in diesem Moment im Hotel Miramar Gast zu sein. Yankov – Mailänder Scala und Opernhaus Sofia. Bei Melodien wie „O sole mio“, „Santa Lucia“ u.v.m, betreten wir das Reich der Sinne. Heimische Folklore und Kochkünste des Küchenchefs Arthur Berger sind ein weiterer Höhepunkt dieser herbstlichen „Verführung“. Neu im Hotel:

Hallenbad mit Süßwasser! Oktoberreisetipp: „Reisen wie zu Kaisers Zeiten“ Kaiserlich-Königliche Genusstage an der Adria vom 28.10. bis 1.11.2012. Der Majestic Imerator Train de Luxe fährt von Wien und Graz nach Abbazia!

Alle Infos unter: www.hotel-miramar.info

SUPER-ANGEBOT: Herbst-Musikreise nach Opatija 15.11. bis 18.11.2012, 4 Tage genießen ab Euro 279,00 pro Person Anmeldung: 042 44 22 16 (Wiegele Reisen) und 0660 255 60 30 (Monika Hausmann)

Aktiv- und Wohlfühltage bei Landal am Katschberg

6 Pe rs .) 75,- p. P. (m ax . 2 Nä ch te ab € 6 Pe rs .) 90,- p. P. (m ax . 3 Nä ch te ab € n: Infos & Buchunge andal.at 3 · katschberg@l Tel. 04734 - 2996 Die Ferienregion Katschberg-Rennweg hält neben Bewegung und Gesundheit ein großes Angebot für Familien bereit: Adventure Park, alpines Pferdezentrum (Kutschenfahrten, Wanderreiten), Sportplätze (Tennis, Fußball, Beach Volleyball), Naturerlebnis Kinderwelt Katschhausen, Wandern, Biken, Nordic Walking und das alles in gesunder alpiner Höhenlage. Genießen Sie die Vorzüge im eigenen Chalet oder der Ferienwohnung mit eigener Sauna und Schwedenofen, komplett ausgestatteter Küche sowie Flatscreen-TV. Serviceeinrichtungen im Park, die kostenlos genutzt werden können, runden das Angebot ab. Arrangement inklusive: Miete, Endreinigung und Betriebskosten, Parkplatz, Komfortpaket (bezogene Betten, Handtücher, Küchentuchpaket und Holzpaket), Nutzung der Parkinfrastruktur (Hallenbad, Kinderspielraum, Spielplätze etc.), Gutschein für Kaffee und Strudel auf einer Hütte in der Nähe, Angebot gültig bis 27. Oktober 2012 - exklusive Ortstaxe (€ 2,50 pro Tag p.P. ab 16)

Villach Stadt & Land

»KÄRNTEN JOURNAL«

ANZEIGE

Mit Wiegele Reisen aus Bad Bleiberg geht es zu einem einzigartigen musikalischen und kulinarischen Herbst-Erlebnis ins Tophotel Adria-Relax-Resort-Miramar in Abbazia. Highlight dieser Reise ist das Konzert mit den bekannten Sängern Dilian Kushev und Konstantin

46 REISE

September 2012

Wellness in Heviz/Ungarn 11. 11. bis 15. 11. 2012 Fahrt im Luxusreisebus, 4x Ă&#x153;N/HP im 4* Hotel sup., Thermalbad im rĂśmischen Stil, KneippBecken, Wellnessbecken mit MassagedĂźsen, Saunalandschaft, Erlebnis Freibad, u.v.m.

Preis pro Person im DZ/EZ â&#x201A;Ź 325,Anmeldungen: ReisebĂźro & Busunternehmen Bernhard Wastian Telefon: 04286/701

Wellness- und Erholung in der Therme Zalakaros 11. 11. bis 15. 11. 2012 Preis pro Person i. DZ. â&#x201A;Ź 275,4 x Ă&#x153;N/HP im guten 3* Hotel (direkte Verbindung in die Therme)

Eintritt ins Erlebnisbad und Kurzentrum Â&#x2021; Bademantel ½ Tagesausflug

Anmeldungen: ReisebĂźro & Busunternehmen Bernhard Wastian Telefon: 04286/701

Urlaub auf der Insel KRK in BaĹĄka 29.09. â&#x20AC;&#x201C; 06.10.2012 BaĹĄka liegt in einer weiten, von Bergen gerahmten Bucht und besitzt westlich vom Ortskern einen wunderschĂśnen, 2 km langen Feinkiesstrand. Hotel: Hotel Corinthia*** II und III, Zimmer mit Dusche/WC, FĂśhn, Telephon, SAT-TV, und Klimaanlage

Inkludierte Leistungen: Â&#x2021; Busfahrt im modernen Reisebus Â&#x2021; 7 Ă&#x153;N/HP im Hotel Corinthia *** Â&#x2021; Abendessen inklusive Getränk (Bier, Wein, Softgetränk) Preis pro Person im DZ: â&#x201A;Ź 293,Preis pro Person im EZ â&#x201A;Ź 349,-

Anmeldungen: ReisebĂźro & Busunternehmen Bernhard Wastian Telefon: 04286/701

Reise nach Polen - 08.10-12.10.2012 Tschenstochau, Krakau und Teschen Inkludierte Leistungen: Â&#x2021; Busfahrt mit Luxus Reisebus Â&#x2021; 1 Ă&#x153;bernachtung im Pilgerhaus in Tschenstochau mit Halbpension Â&#x2021; 3 Ă&#x153;bernachtungen mit HP im Krakau Â&#x2021; Eintritte: FĂźhrung Kloster in Tschenstochau, Wa-

welschloss mit FĂźhrung, Kathedrale, Marienkirche, FĂźhrung Salzbergwerk Wieliczka Â&#x2021; Besuch der evangelischen Jesuskirche in Teschen Â&#x2021; geistliche Reisebegleitung Herr Pfarrer MMag. Mariusz Bryl Pauschalpreis pro Person im DZ: â&#x201A;Ź 445,EZZ: â&#x201A;Ź 100,-

THERME DOLENJSKE TOPLICE in Slowenien vom 19.11.-23.11.2012 4 x Ă&#x153;N/HP im 4*Hotel Kristal, od. im 4*Hotel Balnea superior Eintritt Wellnesszentrum, Sauna. Morgenhydro-Gymnastik, Animations- & Fitnessprogramm, Bademantel ½ Tagesausflug

Anmeldungen: ReisebĂźro & Busunternehmen Bernhard Wastian Telefon: 04286/701 ÂťKĂ&#x201E;RNTEN JOURNALÂŤ

Information

ReisebĂźro & Busunternehmen

Bernhard 7EIÂ&#x201D;BRIACHs4EL &AX % -AILWASTIAN REISEN GMXAT www.wastian-reisen.at Villach Stadt & Land

ANZEIGE

Preis pro Pers. im 4*Hotel Kristal im DZ â&#x201A;Ź 295,Preis pro Pers. im 4*Hotel Balnea sup. im DZ â&#x201A;Ź 325,-

REISE 47

September 2012

Reisebüro-Busunternehmen

Bernhard Wastian www.wastian-reisen.at ‡ Telefon: 04286/701

Marco Ventre & Band

Große Fanreise zum Plattensee von 02.11-04.11.2012 Mit dem Reisebüro Bernhard Wastian können Sie bei der Fanreise mit Marco Ventre zum Plattensee bekannte Musikkünstler hautnah erleben und die Annehmlichkeiten eines 4*-Hotels geniessen. Es erwartet Sie ein zweitägiger Aufenthalt im Ramada Hotel & Resort Lake Balaton**** am reizvollen Nordufer des Plattensees mit Wellnessbereich und Halbpension. Beim Abendprogramm versprechen Marco Ventre und Band, die „Stockhiatla“, die Lesachtaler Partyband „Du & I“, Elvis-Imitator „Buzgi“ und der Kabarettist Harry Isepp für Spass und Unterhaltung.

‡ 2 x Nächtigung mit HP im 4* Hotel „Ramada“ ‡ Showprogramm Sonderpreis pro Person im DZ € 198,-(EZ-Zuschlag € 34,--)

Inkludierte Leistungen: ‡ Busfahrt im Komfortbus

27.09.2012 bis 28.09.2012

09.11. – 11.11.2012

Hitreise zum Neusiedlersee Mörbisch, Rust und Eisenstadt

Weintaufe auf der goldenen Insel KRK

Busfahrt, 1xÜN/FR, Schifffahrt nach Illmitz, Pferdekutschenfahrt, Weinprobe € 135,Preis pro Person (ohne Rückholversicherung)

Adventsingen in Salzburg

Pisa – Siena – Montalcino – Monte Oliveto – Maggiore – San Gimignano – Volterra – Padua € 375,-

Busfahrt, Christkindlmarkt, Eintritt Adventsingen € 72Preis pro Person oder Tagesfahrt nur zum Christkindlmarkt € 32,-

11.10.-14.10.2012

Ausflug zu den Plitwitzer Seen und Insel KRK Busfahrt, ÜN/FR, Führung Plitwitzer Seen, Ausflug Insel KRK, u.v.m.

€ 245,-

20.10.2012 - 21.10.2012

Törggelen in Südtirol Busfahrt, ÜN/FR, Führung und Weinverkostung, Törggelenessen, Eintritt Schloß Trautmannsdorf; € 145,-

22.10.-27.10.2012

Rom & Assisi Busfahrt, 5 x ÜN/HP, sämtliche Eintritte und Führungen Reisebegl. mit Herrn Dr. Muhrer € 585,-

Das Simpl ist das älteste und berühmteste Kabarett Österreichs. 100 Jahre Simple, Fahrt im modernen Reisebus, Karten fürs Kabarett, Übernachtung mit Frühstück Preis pro Person im DZ € 134,- bis € 145,-

Harry Isepp 08.11. – 11.11.2012

Villach Stadt & Land

ANZEIGE

08.12.2012

Christkindlmarkt Laibach Besuch Christkindlmarkt, Busfahrt Preis pro Person € 25,14.12. – 15.12.2012

Christkindlmarkt Innsbruck und Rattenberg Nächtigung im 4*Hotel/FR, Reiseleitung, Christkindlmarkt DZ € 118,- EZZ € 15,02.01.2013-06.01.2013

Pilgerreise / Wallfahrt

Fahrt zum Kabarett Simpl

Anmeldungen: Reisebüro & Busunternehmen Bernhard Wastian Telefon: 04286/701

08.12.2012

Sanfte Toskana

04.10. - 07.10.2012

03.11.2012 - 04.11.2012

Du & I

Begrüßungsgetränk, Weintaufe, unbegrenzte Konsumierung, u.v.m DZ € 185,- EZZ € 20,-

E viva Barcelona Transfer Flughafen, Flug, 3xÜN/ FR im guten 3* Hotel, Meeresaquarium, Sagrada Familia, FC Barcelona Stadion, U-Bahn Tickets, Reiseleitung DZ € 570,- EZZ € 90,-

Bitte fordern Sie gleich unseren aktuellen Katalog unter „wastian-reisen@gmx.at“ an.

Neujahrsfahrt nach Opatija 5*Hotel, HP, Gala Abendessen, Innenpool mit beheiztem Meerwasser, Sauna und Fitness, Begrüßungsgetränk DZ € 220,- EZZ € 56,24.05.-26.05.2013

Insel Mainau Luxusreisebus, Schifffahrt, 2xÜN/HP im 3* Hotel, Blumeninsel, Rheinfälle, uvm. DZ € 245,- EZZ € 30,-

KONZERTE 24.10.2012

Hubert von Goisern Stadthalle Villach Stehplatzkarten € 55,Sitzplatzkarten € 69,25.11.2012

Best of Austria Stadthalle Villach Reinhard Fendrich, EAV, die Seer, PK 1 € 86,PK 2 € 82,alles Sitzplätze

Buchungsgebühr pro Person € 5,»KÄRNTEN JOURNAL«

48 VERANSTALTUNGEN

Einer der Höhepunkte ist das Kufenstechen

September 2012

Am Pöckauer Kirchtag herrscht schon traditionell alle drei Tage lang „herzliche“ Stimmung

Wird immer mehr zur „Pflicht“ – Kinder in Tracht

Herzliches Fest unter Freunden: Auf zum Pöckauer Kirchtag Vom 15. bis 17. September lädt die Pöckauer Burschenschaft zum Jahreskirchtag. Super Programm, super Gewinne. Sonntag, 15 Uhr: Kufenstechen mit Lindentanz. Montag, 17.30 Uhr: Kufenstechen. Von Albin Tilli Wer einmal am Pöckauer Kirchtag mitgefeiert hat, der kommt immer wieder. Die einzigartige Stimmung lässt sich nur schwer in Worte fassen. KirchtagsBesucher umschreiben ihn am liebsten mit „herzlich, harmonisch, ein Fest mit Freunden, man fühlt sich willkommen und in die Gemeinschaft aufgenommen.“ Hinzu kommt noch: bestens organisiert und mit Eintrittspreisen wie vor zehn Jahren! Wie machen die das? Ganz einfach: mit viel Herz und viel Liebe. Gemäß ihrem Leitspruch „Leitln, halt ma zsamm“ arbeiten 150 bis 170 „Leitln“, um die drei Tage zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen.

ANZEIGE

Die „1-2-3-Karte“ Eigentlich unglaublich: Seit der Einführung des Euro hat sich der Preis der Vorverkaufskarte nicht

»KÄRNTEN JOURNAL«

verändert. Und diese – sie wird nicht ohne Grund die „1-2-3-Karte“ genannt, hat es wahrlich in sich: Wer eine solche erwirbt (Preis: zehn Euro) hat einen mehrfachen Nutzen: 1 x gratis Getränk, 2 x Eintritt, 3 x Teilnahme an der super Verlosung.

Super Preise Auch heuer haben die Pöckauer wieder eine Verlosung auf die Beine gestellt, alleine wegen derer es sich schon lohnt, den Kirchtag zu besuchen. Neben wertvollen Sachpreisen (siehe Programm rechts) werden zusätzlich unter allen Vorverkaufskartenbesitzern pro Tag 300 Euro in bar verlost! Die Vorverkaufskarte ist bei allen Burschenschaftsmitgliedern erhältlich.

Pöckauer Kirchtag wiein „Shuttle-Service“ der ein m seine Besucher sian, um cher abzuholen und nach e zu bringen. Für Hause die Kirchtagsgäste steht am Samstag gratis ein Transfer mit vorBus-Transfer enen Zeiten begegebenen reit. Die genauen Zeiten n Sie auf www. fi nden burschenschaftau.at. Am poeckau.at. tag Sonntag und ag Montag ist der Shuttle

wie üblich unter der Tel. Nr. 0664/1735188 erreichbar. Bis bald! Wir uns sehen am Pöckauer Kirchtag.

Shuttle-Service Auch

heuer

bietet

der Villach Stadt & Land

PĂ&#x2013;CKAUER JAHRESKIRCHTAG (im beheizten Festzelt beim Bahnhof)

vom 15. bis 17. September 2012 Samstag: Ab 20:00 Uhr Tanzunterhaltung fĂźr Alt & Jung mit DJ Ronny Sie sehen und hĂśren Musik-Videoclips aus vier Jahrzehnten Verlosung um 24:00 Uhr mit Ihrer Eintritts- oder Vorverkaufskarte Lt. Kärntner Jugendschutzgesetz Zutritt fĂźr Personen unter 16 Jahren ausschlieĂ&#x;lich in Begleitung einer Aufsichtsperson! Ausweiskontrolle! Sonntag: 09:00 Uhr Festmesse, anschl. FrĂźhschoppen im Festzelt 15:00 Kufenstechen mit Lindentanz Ab 20:00 Uhr Tanz im Festzelt mit Verlosung um 23:23 Uhr mit Ihrer Eintritts- oder Vorverkaufskarte Montag: 16:00 Uhr Hl. Messe huttplaege, S s i t a Gr n siehe Home 17:30 Uhr Kufenstechen la nd Fahrp ook u Faceb gen n u anschl. Tanz im Festzelt mit it Ze Verlosung um 22:22 Uhr nur (!) mit Ihrer Vorverkaufskarte An allen Tagen gratis Verlosung von Gutscheinen und Bargeld im Gesamtwert von â&#x201A;Ź 3.333,- von folgenden Firmen: EINTRITTSPREISE tSamstag .............................. â&#x201A;Ź 7,David Dobringer tSonntag ............................... â&#x201A;Ź 7,t2-Tages-Vorverkaufskarte ... â&#x201A;Ź 10,inkl. Gratisgetränk und Zusatzverlosung von â&#x201A;Ź 900,- IN BAR sowie Getränke und Biertischgarnituren von Hirter Bier www.burschenschaft-poeckau.at FITNESSCOACH . HEILMASSEUR . PERSONALTRAINER

INGRID BAUER Ihr Institut fĂźr Gesichts- & FuĂ&#x;pflege Villach, Tel. 0 42 42 / 33 380

7JMMBDIt$ISPNTUSBÂ&#x2022;Ft5FM

PĂśckau / Arnoldstein

50 VERANSTALTUNGEN

September 2012

Spektakel um das liebe Geld Mit dem heurigen Herbststück „Bei Anruf Geld“ ist die Theatergruppe Spektakel aus Weißenstein hautnah am Puls der Zeit. Spielt doch das liebe Geld immer wieder eine große Rolle in jedermanns und jederfraus Leben. Von Monika Hausmann

»KÄRNTEN JOURNAL«

die Zahlung des Arbeitslosengeldes zu stoppen. Allerdings hat er da die Rechnung ohne das Amt gemacht. Es schickt just an diesem Tag einen Außenprüfer sowie eine Beerdigungsunternehmerin, die den verstorbenen Untermieter bestatten soll, eine Sozialarbeiterin für die Hinterbliebenen und einen Ehe-Therapeuten. Das Fiasko nimmt seinen Lauf, als der reale Untermieter erfährt, dass er verstorben ist. Wo, bitte schön, fragt sich Herr Swan, bekommt er schnell tote und lebendige Familienangehörige mit mehrfachen Behinderungen her?

Theatergruppe Spektakel

Bei Anruf Geld – der Inhalt: Vor zwei Jahren hat Eric Swan seinen Job verloren. Seine Frau weiß nichts davon, denn wenn sie morgens zur Arbeit fährt, behauptet er, das Gleiche zu tun. In Wirklichkeit kassiert er die Arbeitslosenunterstützung, die das Sozialamt an seinen früheren Untermieter, der nach Kanada auswanderte, schickt. Im Laufe der Zeit beantragt Swan immer mehr Zuschüsse und erfi ndet weitere bedürftige Familienmitglieder und Mitbewohner. Ein lukratives Geschäft: er bezieht Krankengeld, Kindergeld, Wohngeld - alles, was ein Sozialstaat zu bieten hat.

… für das Publikum entfaltet sich in diesem langsam aber stetig einstürzenden Lügengebäude eine Boulevard-Komödie auf höchstem Niveau, voller Situationskomik und unglaublichen Wendungen und Verwechslungen!

Schließlich kommen ihm aber doch Bedenken und um mit den Betrügereien Schluss zu machen, teilt er dem Amt den Tod seines Untermieters mit, um

Gewinnspiel Das KÄRNTEN JOURNAL verlost 5x2 Karten.

Senden Sie uns einfach ein Mail mit dem Kennwort „Spektakel“ an albin.tilli@kaerntenjournal.at. Einsendeschluss ist Freitag, der 14. September 2012. Der/Die Gewinner/in wird telefonisch verständigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse nicht möglich.

Termine zu „Bei Anruf Geld“: Freitag, 28.9.2012, 20 Uhr – Premiere 29.9.; 4..10.; 5.10.; 6.10.; 11.10.; 12.10.; 13.10.; 14.10.;15.10.; 18.10.; 19.10.; 20.10.; 21.10.2012 jeweils mit Beginn 20:00 Uhr Tickethotline: 0664 64 52 574 (täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr) NEU: Online-Reservierung unter: www.tg-spektakel.at Spielort: Kulturhaus Weißenstein, Preis/Karte: 14,00 EURO Villach Stadt & Land

ANZEIGE

Es darf gelacht werden, auch wenn es um das liebe Geld geht, obwohl es in der heutigen angeblichen Wirtschaftskrise dabei nichts zu lachen gibt. Wieder ist es dem bekannten und ideenreichen Regisseur Adi Peichl gelungen, die Menschen durch überzeugende Komik auf ein doch sehr ernstzunehmendes Thema hinzuweisen. Durch den bekannten Regisseur und Schauspieler Adi Peichl, der wieder mit viel Geschick und Fingerspitzengefühl die Rollen besetzte, bekam das Stück „Leben“ eingehaucht. Seine Art Brücken zum professionellen Theater zu schlagen, wird ihm auch heuer wieder hervorragend gelingen. Bei 13 Herbst-Aufführungen im Kulturhaus Weißenstein können sich Theaterbegeisterte davon selbst überzeugen. Die Theatergeschichte, welche bisher geschrieben wurde, ist herzeigbar: „Die Physiker“, „Lumpazivagabundus“, Die Mausefalle“, „Das Mädl aus der Vorstadt“ u.v.m. sind jedem noch bestens in Erinnerung. „Seit über einem Vierteljahrhundert gestaltet Adi Peichl die Kärntner Amateurtheaterszene mit und betreut viele Amateurgruppen. Zu unserer Theatergruppe Spektakel verbindet ihn aber auch eine richtige Freundschaft. Aber nicht nur die Laiendarsteller sind ein wichtiger Bestandteil eines gelungenen Theaterabends, auch hinter den Kulissen muss jeder Handgriff sitzen. Besonders stolz sind wir auch über die vielen, fleißigen Programmverkäufer“, erzählt Fritz Krainer der Obmann.

VERANSTALTUNGEN 51

Hipp

September 2012

GL Ralf Urschitz und GL Christiane Baumann Die Sonnenblume als Symbol für Wohlbefinden & Gesundheit

Das Organisationsteam Uwe Borchardt, Josef Kuehs, Veronika Partoloth und Adam Müller

21. Wernberger Gesundheitstage ®

Du bist was du isst Am 12. und 13. Oktober finden im Bildungshaus Kloster Wernberg Gesundheitstage, organisiert von der VP-Aktiv für Wernberg, statt. Die Ernährung steht bei den 21. Wernberger Gesundheitstagen ® im Mittelpunkt. Denn die Frage, welche Lebensmittel gesund sind, sowie Themen wie zunehmendes Übergewicht und Bewegungsmangel sind aktueller denn je. Der Ausspruch „Du bist was du isst“ wurde als Motto der Gesundheitstage gewählt. Ein Schaukochen steht genauso am Programm wie eine Dis-

kussionsrunde über den Sinn und Unsinn von Ernähr ungsempfehlungen. Dr. Robert Birnbacher und Dr. Georg Lexer werden ebenso wie der Diätologe Michael Vilanek Fachvorträge halten. Die Gesundheitsmesse wird für die Besucher interessante Neuigkeiten bieten und kann an beiden Tagen bei freiem Eintritt besucht werden. Organisa-

tor Adam Müller freut sich, dass er mit seinem Team bereits seit 21 Jahren Gesundheitstage in Wernberg organisieren kann. „Die Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschen und die Prävention soll bei den Menschen noch mehr ins Bewusstsein gerückt werden“, meint Müller. Das genaue Programm fi nden Sie unter www.vp-wernberg.com.

Liebe Wernbergerinnen und Wernberger! Bereits zum 21sten Mal stehen die Wernberger Gesundheitstage auch heuer ganz im Zeichen der aktiven Gesundheitsvorsorge. Unter dem Motto „man ist was man isst“ ist es den Verantwortlichen der Gesundheitstage wieder gelungen, kompetente Referenten und dementsprechend interessante Vorträge zu organisieren. Die Raiffeisenbank Wernberg unterstützt diese für unsere Gemeinde wertvolle und wichtige Veranstaltung seit Beginn an und steht auch in Zukunft dazu zur Verfügung. Und nicht vergessen: Vorsorgen ist besser als Heilen! Dies gilt auch für Ihre „finanzielle Gesundheit“. Nützen Sie unser Know-how und das Wissen unserer Mitarbeiter, um auch finanziell gesund zu bleiben.

Ihre Raiffeisenbank Wernberg

Vorsorgen und vorbeugen wird für viele Menschen immer wichtiger Villach Stadt & Land

»KÄRNTEN JOURNAL«

ANZEIGE

Hipp (2), Partoloth

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Gesundheit – nützen Sie die Wernberger Gesundheitstage und die Raiffeisenbank Wernberg.

52 VERANSTALTUNGEN

September 2012

EM & WM Titel für die Valeina Dance Champions Mit 5 Europameistertiteln in der Tasche traten die Valeina Dance Champions bei der erstmals in Villach ausgetragenen WM, dem Dance World Cup (25.-30.Juni CCV) an. Qualitätsstufe. „Es war ein wundervolles Jahr, Danke für die Unterstützung an all unsere Trainer, Eltern und Helfer!“, bedanken sich überglückliche Schulleiter, Sandra & Sascha Jost.

Information TIPP: Info zu Gratis-Schnuppermöglichkeit für Tanzinteressierte in den VALEINA DANCE STUDIOS:

Valeina Tänzer sind Österreichs erfolgreichste HipHop Crew am Dance World Cup sang & tanzte sich nach dem EM-Titel zu WM-Metall. • 1 WM Titel für „A Night in the Russian Museum“ und 2 Europameistertitel für „New World“ und „Party Rockers“ runden das sensationelle Erfolgsjahr für

die Kärntner Tanzstars ab. Die Valeina Dance Champions ertanzten heuer in 9 verschiedenen Disziplinen mindestens die EM-Qualifikation, das ist Österreich Spitze und zeigt die große Vielfalt auf höchster

Freitag, 21. September 2012, 16-19 Uhr, Volksheim Arnoldstein Dienstag, 25. September 2012, 16-20 Uhr, Richard Wagner Schule Villach Kontakt: Mag. Jost 0699 111 70 585 www.valeinadance.eu

ANZEIGE

85 Valeina Tänzer, davon 40 Kärntner vertraten Österreich erfolgreich und ertanzten 1 WM Titel, 1 Vize-Titel und 5x 3.Plätze. Die Valeina Tänzer sind damit Österreichs erfolgreichste Tanzschule im HipHop am Dance World Cup 2012. In jeder Altersklasse konnte ein Podestplatz ertanzt werden, gleich 4 Teams freuten sich über Edelmetall. • Die 18-köpfige Gruppe „Future Zone“ ertanzte mit ihrer flotten und dynamischen HipHop-Performance den 3. Platz, ebenso wie die 13 TänzerInnen von „Dance Alarm“. • Das „Go Crazy-Duo“ , Matthias und Daniel, begeisterte mit spektakulären Moves und akrobatischen Einlagen, die Gruppe „Soulmate“

The Rock - Kletterpark Mühldorf

Kursprogramm Herbst/Winter Die 15 Stunden-Basiskurse werden für die Altersgruppen Kinder, Jugendliche und Erwachsene angeboten.

Kurskosten • Kinder 6-9 Jahre: Normalpreis € 150.- Alpenvereins Mitglieder € 130.• Jugend 10-16 Jahre: Normalpreis € 150.- Alpenvereins Mitglieder € 130.• Erwachsene: Normalpreis € 220.- Alpenvereins Mitglieder € 190.(inkl. Eintritt, Leihausrüstung, Trainer und Überprüfung und Zertifizierung zum Kletterschein)

Stürzen und Halten von Stürzen: 2x 5 Stunden • Klettertechnik und spezifisches Klettertraining an der Boulderwand: 2x 5 Stunden Kurskosten p.P. € 90.-

Kletter-Opening 7. Oktober: Wir laden ab 10 Uhr zum Schnupperklettern und zur Information über die Kursangebote ein. Infos: franz@therock.co.at oder unter 0676 3400 256

Öffnungszeiten ab 1. Oktober: Mo, Mi, Fr, So: 10 bis 23 Uhr Di, Do: 17 bis 23 Uhr Sa: 14 bis 23 Uhr

Spezialkurse/Workshops

»KÄRNTEN JOURNAL«

© RIEBLER

ANZEIGE

Für Fortgeschrittene werden folgende Workshops angeboten: • Vorstiegstraining, Klettern an der Sturzgrenze: 2x 5 Stunden • Sichern im Vorstieg, Villach Stadt & Land

REPORT 53

September 2012

Sinnliche Bßroerlebnisse Die Kärntnerinnen und Kärntner werden im Allgemeinen als sinnliches Volk gesehen, was oft auch schon unser Dialekt mit sich bringt. Doch wie sieht es mit dem Flirtfaktor Bßro aus? Von Jannine KÜstinger Wie Anfang des Jahres im Kärnten Journal berichtet, sind die prßden Zeiten in Kärnten vorbei. Wir Kärntner leben unsere Fantasien aus und sind fßr unsere Experimentierfreudigkeit bekannt. Doch wird dieses prickelnde Gefßhl auch ins Bßro ßbertragen? Flirtlust oder Flirtfrust im Arbeitsalltag? Das Kärnten Journal hat sich fßr Sie umgehÜrt.

am Kopierer â&#x20AC;&#x201C; jede zehnte Lebensgemeinschaft in Kärnten keimt zwischen Aktenschränken und Verkaufstheken auf. Kein Wunder â&#x20AC;&#x201C; nirgendwo sonst verbringt man so viel Zeit mit anderen Menschen. Die Kollegen sieht man oft Ăśfter als seine Familie oder Freunde. Die Flirt-Chancen am Arbeitsplatz sind deshalb hoch und werden auch oft genutzt.

BĂźrolust

Nicht Ăźbertreiben

Turteleien in der KaffeekĂźche, Anschmachten

Generell sollte man es langsam angehen, um nicht

der neueste Klatsch und Tratsch in der Firma zu sein. FĂźr Frauen und Männer gelten unterschiedliche Spielregeln. Den Männern wird in der Regel mehr Toleranz entgegengebracht. Die Frau gilt oft als das Flittchen vom Dienst, denn nur selten wirkt ein â&#x20AC;&#x17E;Betthupferlâ&#x20AC;&#x153; wirklich karrierefĂśrdernd. Sollten Sie sich aber ernsthaft verlieben, sollten und kĂśnnen beide dazu stehen. Nur so entgeht man dem lästigen Getuschel.

Offen dazu stehen Liebe am Arbeitsplatz kann vertraglich nicht verboten werden. Das wĂźrde gegen das allgemeine PersĂśnlichkeitsrecht verstoĂ&#x;en. Trotzdem sollte Ihr Chef von der Beziehung nicht als Letzter und zufällig erfahren. Machen Sie deutlich, dass Sie Privates und Berufliches auch kĂźnftig trennen kĂśnnen und Sie weiterhin mit vollem Engagement im Job bei der Sache sind.

VILLACH Trattengasse 22 täglich ab 17 Uhr

KLAGENFURT Sperberweg 18 täglich ab 17 Uhr

FELDKIRCHEN St. Veiterstr. 21 Mo-Sa ab 21 Uhr

20 TOP GIRLS NON STOP SHOW

 NEUE  H l Si Holen Sie sich i h Ih Ihren neuen GRATIS-Katalog in einem der schönsten Erotik-Fachgeschäfte Kärntens ab!

Beim La Cocotte Charity GlĂźcksrad wurden â&#x201A;Ź 1000,fĂźr die Kärntner Kinderkrebshilfe gesammelt!

... oder bestellen unter: Tel. 0810 / 50 70 13 (max. 0,10 â&#x201A;Ź/Min. a.d. Ăśsterr. Festnetz)

 

Villach Stadt & Land

1208-002

#!"$& !%     Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo.â&#x20AC;&#x201C;Fr. 9.00â&#x20AC;&#x201C;19 Uhr, Sa. 9.00â&#x20AC;&#x201C;17 Uhr

CHARITY

(v.r.n.l) Jochen Kohlweiss mit Freundin Magdolna und Martin Treffner von der Kinderkrebshilfe

ÂťKĂ&#x201E;RNTEN JOURNALÂŤ

54 AUTO & MOTOR

Renault/KK, Hyundai/KK, Dacia/KK

September 2012

Hyundai zeigt mit dem ix35, wie sympathisch ein SUV heute daherkommen kann

Der Dacia Duster belegt, dass ein Offroader auch wirtschaftlich und umweltfreundlich sein kann

SUV – voll im Trend Sport Utility Vehicle oder kurz SUV bezeichnet einen PKW mit hohem Fahrkomfort und erhöhter Geländegängigkeit. Kein anderes Segment wächst derzeit so wie die Marke SUV. Der Begriff Sport Utility Vehicle (abgekürzt SUV) beziehungsweise Geländelimousine bezeichnet einen PKW mit einem ähnlichen Fahrkomfort wie bei einer Limousine, jedoch mit einer erhöhten Geländegängigkeit sowie mit einer Karosserie, die an das Erscheinungsbild von Geländewagen angelehnt ist. Die Geländetauglichkeit ist von Modelltyp zu Modelltyp sehr unterschiedlich. Manche SUVs verfügen, da sie vorwiegend für die Nutzung im Straßenverkehr bestimmt sind, auch nicht über Allradantrieb.

SUV vs. Geländewagen SUVs ähneln technisch üblicherweise normalen Pkw. Der karosserietechnische Aufbau des Fahrzeuges ist hinsichtlich der Proporti-

onen an die von Geländewagen angelehnt. Typische technische Unterschiede sind: Das Getriebe eines Geländewagens verfügt über gesonderte, besonders kurz übersetzte Geländegänge oder (häufiger) über eine hgeallen Schaltstufen nachgeuktischaltete Getriebereduktion (auch Geländegang oder ), das Low-Range bezeichnet), r. eines SUVs nicht immer. nterEine hohe Gesamtuntererem setzung ist in schwerem Gelände oder zum Zieger hen schwerer Anhänger vorteilhaft, denn sie ersmöglicht hohe Vortriebsen kräfte bei niedrigen Geschwindigkeiten. Die maximale Wattiefe eines SUV liegt in der Regel deutlich unter der eines Geländewagens.

Klassische Geländewagen verfügen über Starrachsen und einen getrennten Leiterrahmen, SUVs meist über eine Einzelradaufhängung und ein selbsttragendes Chassis. Geländewagen verfügen – zumindest als Option – über Differentialsperren, die die Geländetauglichkeit deutlich ve rb e s s e r n . Ra mpen-

und Böschungswinkel, Steigfähigkeit, Bauch- und Bodenfreiheit sowie Achsverschränkung sind bei Geländewagen deutlich größer als bei SUVs. Vom Grundkonzept her werden auf Geländewagen basierende Fahrzeuge heute der

Mit dem Koleos hat Renault die SUV-Lücke im Modellprogramm geschlossen

Wir stellen ein: Otto und Diesel ...

»KÄRNTEN JOURNAL«

Villach Stadt & Land

AUTO & MOTOR 55

September 2012

Kategorie SUV zugeordnet. Bislang fehlt aber eine allgemeingültige, klare Abgrenzung innerhalb dieser Einordnung in geländegängige und nur geländegängig aussehende SUVs. Für den Laien ist daher oft nicht erkennbar, dass beispielsweise ein BMW X5 im Gegensatz zu einem Mitsubishi Pajero nur bedingt tauglich für Geländeeinsätze ist, obwohl beide Fahrzeuge technische Merkmale wie eine selbsttragende Karosserie oder eine Einzelradaufhängung aufweisen - und zwar wegen der nicht vorhandenen Getriebeuntersetzung, der eher für die normale Straße ausgelegten Motoren- und Getriebekonzeption und dem hinsichtlich Abstimmung und Belastbarkeit eher auf bestmögliche Straßenfahreigenschaften abgestimmten Fahrwerk,

Marktlage SUVs liegen voll im Trend. Weltweit gibt es derzeit

kein anderes Segment, das derart wächst. Doch eigentlich kann man schon längst von keinem Trend mehr sprechen - zu viele Jah-

re drücken die zunehmend urbaner werdenden Geländewagen der Automobilindustrie ihren Stempel auf. Kaum ein Autohersteller kann es sich noch erlauben, auf diese Fahrzeugklasse zu verzichten. Selbst Porsche, weltweit führende Sportwagenmarke, hat ihr finanzielles Seelenheil nicht zuletzt der Erfi ndung des Luxus-SUVs namens Cayenne zu verdanken.

Einige SUV-Modelle • Renault Koleos • VW Tiguan • BMW X1, X3, X5 • Audi Q5, Q7 • Ford Kuga • Skoda Yeti • Mercedes, GLK • Dacia Duster • Hyundai ix35 • Porsche Cayenne

HR : UN GL AU BL ICH, AB ER WA

6 LEASINGRATEN RENAULT SCHENKT IHNEN ABER NUR BIS 22. SEPT

1)

EMBER

CLIO 5-TÜRER

SUCCESS 1.2 16V 75 ALU-WINTERKOMPLE2)TTRÄDER GRATIS!

Serienmäßig mit: / MP3-CD-Radio n- und Lichteinschaltsensor er / Klimaautomatik / ESP / Rege / Tempomat / Nebelscheinwerf tung nrich chei ispre -Fre mit Bluetooth Lederlenkrad

NUR € 11.9ZU90€ ,– 3.800,– 3)

PREISVORTEIL BIS

www.renault.at 1) Aktion gültig bei Kauf eines Leasing finanzierten Renault Neuwagens mit Laufzeit von 60 Monaten. Freibleibendes Angebot von Renault Finance (RCI Banque SA Niederlassung Österreich) inkl. gesetzlicher Vertrags- und Bearbeitungsgebühren, Fixzinsgarantie über die gesamte Laufzeit, Sollzinssatz 4,9%. 2) Gültig für Renault PKW (ausgenommen Z.E., GT, R.S. und 4Control Modelle sowie Clio IV, Trafic und Master), bei Kangoo Winterkompletträder mit Stahlfelgen. Keine Barablöse möglich. 3) Unverb. empfohlener Aktionspreis inkl. USt, NoVA, Bonus und Händlerbeteiligung. Alle Aktionen und Preise sind gültig für Konsumenten bei Kauf eines Renault PKW bis 22.09.2012 bei teilnehmenden Renault Partnern. Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Symbolfoto. Gesamtverbrauch 3,4–8,2 l/100 km. CO2-Emission 89–190 g/km homologiert gemäß NEFZ.

DRIVE THE CHANGE

MOTOR MAYERHOFER Villach, Triglavstr. 31, Tel. 04242/24867 www.motor-mayerhofer.at

Villach Stadt & Land

»KÄRNTEN JOURNAL«

56 AUTO & MOTOR

September 2012

VIRUS BLECH Stefan Omann aus GĂśdersdorf bei Finkenstein wurde schon als kleiner Bub von einem ganz seltenen Virus infiziert - Virus Blech nennt er ihn selbst und kann gar nicht genug davon bekommen. Von Monika Hausmann â&#x20AC;&#x17E;Schon als kleiner Bub, als meine Eltern unser Haus bauten, nahm mich mein Vater immer wieder zur Baustelle mit. Damals schon fand ich Gefallen an den vielen alten und verschiedenen Lieferautos, mit denen das Baumaterial besorgt oder die Jause geliefert wurde. Ich dachte mir, wenn ich einmal groĂ&#x; bin, kaufe ich mir ganz sicher so ein Auto, â&#x20AC;&#x153; erzählt Stefan Omann. Längst war er schon mit dem Virus Blech infi ziert worden. Aber wie es die Jugend so mit sich bringt, wollte er

zuerst mit einem anderen, â&#x20AC;&#x17E;anständigesâ&#x20AC;&#x153; Auto die Welt erkunden.

Vehikel versteckt Einige Jahre später kaufte sich Stefan dann heimlich einen VW-Bus, den er bei Freunden unterstellte. Seine Familie durfte anfänglich nichts davon wissen. â&#x20AC;&#x17E;Irgendwann, ich wartete eine gute Gelegenheit ab, erzählte ich meinen Eltern von der Errungenschaft und stelle das Vehikel einfach in den Garten. Ich konfrontierte sie mit der Tatsache

Am 21. und 22. September groĂ&#x;e Präsentation bei KIA Franz Der neue Kia cee'd_sw Ăźberzeugt durch seine Fahrdynamik und seinem frischen Auftritt.

Kia lässt es diesen Herbst so richtig krachen. Der neue Star Kia cee´d Sportwagen wird am 21. und 22. September bei KIA Franz in Landskron präsentiert.

Mit moderner Technik, frischem, sportlich-kraftvollen Auftritt, attraktiven Preisen und groĂ&#x;zĂźgigen Garantieleistungen hat Kia wieder ein Auto auf die Rä-

Weil Qualit t das Leben lebenswerter macht. 䪌 1.000,â&#x20AC;&#x201C; EINTAUSCHBONUS

2)

der gestellt, dass sich zum ernsthaften Wettbewerber fßr die etablierte Konkurrenz entwickelt hat. Alle Infos gibt´s bei KIA Franz.

www.kia.at

 -*5&3 -*5&3 &3 Ab 䪌 16.790,â&#x20AC;&#x201C;

,0''&33"6.70-6. .&/ /

Autohaus Ing. Emil Franz

!" !! Villach-Landskron â&#x20AC;˘ MillstätterstraĂ&#x;e 1 â&#x20AC;˘ Tel.: 04242 411 $! 80 â&#x20AC;˘ Fax: 04242 411*!","" 80 41 "   *%%% '"

$0&NJTTJPOHLN (FTBNUWFSCSBVDI  MLN 4ZNCPMGPUP ,JB'JOBODF#FSFDIOVOHTCFJTQJFMBN.PEFMM,JBDFFsE4QPSUTXBHPO .1*$775$PPM7FSLBVGTQSFJTJOLMBMMFS"CHBCFO䨍 "O[BIMVOH䨍 4PMM[JOTTBU[ QB#FBSCFJUVOHTHFCä&#x153;ĄIS䨍  FOUTQSJDIU&GGFLUJW[JOTTBU[ QB &SIFCVOHTHFCä&#x153;ĄIS䨍 -BVG[FJU.POBUFKä&#x153;?ISMJDIF3BUF䨍 (FTBNULSFEJUCFUSBH䨍 [V [BIMFOEFS(FTBNUCFUSBH䨍 .BYJNBMF'BISMFJTUVOHLNQSP+BIS%JF"CXJDLMVOHEFS'JOBO[JFSVOHFSGPMHUä&#x153;ĄCFSEJF4BOUBOEFS$POTVNFS#BOL(NC)4UBOE "OHFCPUHä&#x153;ĄMUJHCJTBVG8JEFSSVG#BOLä&#x153;ĄCMJDIF#POJUä&#x153;?UTLSJUFSJFOWPSBVTHFTFU[U "LUJPOTQSFJTJOLM/P7"VOE.XTU FYLM.FUBMMJD-BDLVOE;VTBU[BVTTUBUUVOHFOBC[ä&#x153;ĄHMJDI䨍  &JOUBVTDICPOVTGä&#x153;ĄS*ISFO(FCSBVDIUFOCFJN,BVGFJOFTOFVFO,JBDFFrE"OHFCPUHä&#x153;ĄMUJHCJT%SVDLGFIMFS *SSUä&#x153;ĄNFSVOEä&#x203A;łOEFSVOHFOWPSCFIBMUFO#FJBMMFOUFJMOFINFOEFO,JB 1BSUOFSO +BISFLN8FSLTHBSBOUJF

ÂťKĂ&#x201E;RNTEN JOURNALÂŤ

Villach Stadt & Land

AUTO & MOTOR 57

September 2012

den Bus auf Vordermann zu bringen. Erste Reaktion: sie fielen aus allen Wolken – so ein alter Krempel in unserem schönen Garten!“ erzählt lachend der leidenschaftliche Sammler. Schön langsam, mit viel Liebe, Geduld, unzähligen Arbeits-Wochenenden, mit Hilfe wahrer Freunde und fi nanzieller Unterstützung aus dem Hause Omann, bekam der Bulli sein ganz persönliches Aussehen. Plötzlich zeigten auch die Eltern Interesse daran und freuten sich, dass nun so ein schöner Oldtimer, unter den Sammlern auch liebevoll „Samba“ genannt, im hauseigenen Garten stand. Übrigens, in Kärnten gibt es nur mehr 4 Stück dieser legendären VW-Bullis.

bleibt er in der Garage, schließlich sind die Chromteile poliert und funkeln wie Glitzersteine. Bei den internationalen VW-Bulli-Treffen am Großglockner ist er natürlich immer mit dabei und steht stolz in den vordersten Reihen, der „Bulli“ aus Kärnten. Zu den Sammelstücken von Stefan Omann zählen u.a. ein VW-BUS, ein PuchMotorrad, ein Messerschmitt-Kabinenroller – der allerdings noch auf die Restauration wartet. Zurzeit bastelt Stefan mit Hilfe seines Freundes Harry – er macht die Schweißarbeiten – an einem VW-Pritschenwagen. Auf die Frage, wann es denn so weit ist, sagt er nur: "Ende in Sicht".

Spritztour gefällig creativ marketing (5)

Wenn das Wetter passt, machen wir mit der Familie gerne eine Spritztour ins Blaue. Natürlich darf es weder regnen, noch Schlechtwetter in Sicht sein, sonst

SALDI!

JETZT NEUES AUTO KAUFEN UND MIT DEM ERSPARTEN URLAUB MACHEN. DIE JUNGWAGEN-/ VORFÜHRWAGENWOCHEN BEI IHREM FIAT-PARTNER!

JETZT BIS ZU 22% SPAREN!

www.fiat.at Angebot freibleibend, solange der Vorrat reicht. Fahrzeuge sind Tageszulassungen. Stand 07/2012. Datails bei Ihrem Fiat Partner.

AUTOHAUS ORTNER Piccostraße 42, 9500 Villach Tel: (0) 4242 28494-0 • Fax: (0) 4242 28451-10 • office@auto-ortner.at

Villach Stadt & Land

»KÄRNTEN JOURNAL«

58 AUTO & MOTOR

Mazda (3)

September 2012

Fünf Jahre Service und fünf Jahre Garantie gibt es jetzt beim Mazda6 und CX-7

5+5+5 = rundum sorglos Mit Mazda6 und CX-7 fahren Kunden jetzt fünf Jahre sorgenfrei und ein Jahr gratis mit Vollkasko versichert in den Herbst. Als Sondermodell steht der Mazda3 Takumi in den Schauräumen – mit top Ausstattung ohne Aufpreis. Mazda hält für seine Kunden zum Herbstbeginn ein besonderes Zuckerl bereit. Alle Kunden, die sich im September für einen neuen Mazda6 oder CX7 entscheiden, freuen sich dreifach. Mit 5+5+5 gibt es jetzt fünf Jahre Garantie, fünf Jahre Service, fünf Jahre Mobilitätsgarantie und ein Jahr VollkaskoVersicherung obendrauf. Doch nicht nur Mazda6 oder CX-7 Kunden werden mit diesem Sorgenfrei-Paket verwöhnt – bei jedem lagernden Mazda Modell, das bis 30. September gekauft wird, sind fünf Jahre Garantie und ein Jahr Vollkasko serienmäßig.

modell Mazda3 Takumi. Der Mazda3 Takumi bietet top Mehrausstattung wie Sportsitze, Heckspoiler, TomTom Navi und dunkelgraue 17“ Leichtmetallfelgen im Wert von über 2200 Euro - ganz ohne Aufpreis.

Jetzt zugreifen – beim Sondermodell Mazda3 Takumi Im Rahmen der Aktion Fahrspaß-Offensive gibt es bei Mazda außerdem Preisvorteile von bis zu 2000 Euro.

Sondermodell Mazda3 Takumi Ein weiteres Highlight für den Herbst ist das Sonder-

Der Beiname Takumi bezeichnet im Japanischen die hohe Handwerkskunst. Das Wort verspricht höchste Qualität – eine Eigenschaft, die sich im Mazda Sondermodell wiederfi ndet. Das beliebte Mazda Modell gibt es als 1.6i Benziner oder in der CD116 DieselVariante.

leidenschaftlich anders.

Max Mustermann Musterstaße 123 A-1234 Musterstadt

Am 14. und 15. September.

www.mazda.at/555 Verbrauchswerte: 5,1–8,1 l/100 km, CO2-Emissionen: 133–188 g/km. Symbolfoto. 5 Jahre Garantie: 3 Jahre Herstellergarantie + 2 Jahre Mazda Neuwagen-Anschlussgarantie gemäß näheren Bedingungen der CG Car-Garantie Versicherungs AG. 5 Jahre Service: 5 Jahres-Services laut Vorgaben des Herstellers (je 20.000 km/Jahr) oder bis max. 100.000 km. 5 Jahre Mobilitätsgarantie: Verlängert sich jeweils um 12 Monate oder 20.000 km nach Durchführung eines Jahres-Service. 1 Jahr Vollkasko: laut Konditionen der Mazda Auto-Versicherung bei Abschluss im Vorteilsset. Angebot gültig bis 30.9.2012.

»KÄRNTEN JOURNAL«

Telefon +43(0)1234/123 456-789 E-Mail max.mustermann@mazda.at www.mazda-mustermann.at

Eisner Auto Villach Vertrieb und Service GmbH A-9500 Villach

Entscheiden Sie sich jetzt für Ihr Mazda6 Wunschmodell und sichern Sie sich unseren sensationellen Preisvorteil bis zu € 5.145,–.

Villach Stadt & Land

SPORT 59

September 2012

In Villach wird es wieder „trendig“ Sie sind schon zur lieben Gewohnheit geworden: Am 15. September findet am Wasenboden Villach der traditionelle Trendsporttag statt.

Folgende Vereine nehmen am 15. September daran teil teil: 1. Veldener Rock’n’Roll Club, Alpenverein Kärnten, Breakcaneclub Villach, Bushido Villach, Carinthian Body’n Dance, Football Eagles Villach, Jailhouse Rock’n’Roll Club Villach,

Kendo Villach, Kickboxen PSV, Orientierungslauf Bundesheer, Rollhockeyclub Villach, SC Völkendorf Tischtennis, Taek Won Do Villach, Team Balance Slacklineverein Klagenfurt,  Villacher Rock’n’Roll Club, Villacher Turnverein.

Günther Tonn zeigt ein paar Karate-Techniken

Profis und Freaks zeigen, wie´s geht und jeder kann die Sportarten auch gleich selbst testen. Jugendliche werden wieder beeindruckende Vorführungen zeigen. Shows bieten allen, die lieber zuschauen, jede Menge Unterhaltung. Über ein eigenes Kindersportfest werden sich besonders die Kleinen freuen.

Augstein (2)

Die Sommerferien sind vorbei, der Schul- und Berufsalltag hat uns wieder. „Zum Glück gibt´s den Trendsporttag der Stadt Villach. Da wird der Start in den Alltag ein bisserl leichter, wenn es im Trendsportzentrum Wasenboden so richtig rund geht“, sagt Villachs Jugendreferent Günther Albel.

Karate macht fit und gesund Am 2. Oktober (HS Völkendorf) und 5. Oktober (HS Landskron) beginnt ein neuer Anfängerkurs des Karate Bushido Villach – sowohl für Kinder als auch Erwachsene. „Der Anteil der weiblichen Mitglieder liegt beim Bushido-Verein bei 40 Prozent“, verrät Günther Tonn, Inhaber des sechsten Dans. Neben Koordination, Selbstverteidigung, körperlicher Fitness und Konzentrationsfähigkeit werden noch viele andere Fähigkeiten wie Selbstkontrolle, Bescheidenheit

und Friedfertigkeit vermittelt.

Ideal für Kinder Kindern wird in spielerischer Weise neben Disziplin und sozialer Integration vor allem Training der koordinativen Fähigkeiten (hilfreich bei Lernstörungen) mit vielfältigen Bewegungsmuster geboten. Tipp: Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil (siehe Seite 2) und gewinnen Sie ein halbes Jahr Training im Bushido-Villach!

»Wer lange Karate betreibt, wird von Jahr zu Jahr gesünder.« Dr. Günther Tonn, Inhaber des 6. Dan Villach Stadt & Land

Information

Bushido Villach Karlgasse 6 9500 Villach Tel.: 0664/5887804 familie.tonn@drei.at www.bushido-villach.at

»KÄRNTEN JOURNAL«

ANZEIGE

Karate ist für jeden erlernbar, ob jung oder alt, sportlich oder unsportlich, männlich oder weiblich.

60 SPORT

Augstein

September 2012

Sportliche Marktgemeinde Treffen unterstützt gerne Herr Bürgermeister Wuggenig, Herr Vizebürgermeister Glanznig – mit den ASVÖ-Familiensporttagen bestätigt die Marktgemeinde Treffen wieder einmal ihre Vorreiterrolle! Wuggenig: Immer wieder hören und lesen wir: Es wird zu wenig Sport betrieben. Wir von der Marktgemeinde Treffen möchten unseren Beitrag dazu leisten, damit es besser wird. Bei den Familiensporttagen am 29. September laden wir die Bevölkerung ein, von 13 bis 17 Uhr verschiedenste Sportarten kennenzulernen und auszuprobieren. Ein Tag für die ganze Familie! In Treffen hört die sportliche Betätigung aber nicht am 29. September auf? Glanznig: Richtig. Bei uns kann Mann, Frau, Kind – die ganze Familie – das gesamte Jahr über sportlich aktiv sein. Ob Reiten, Moutainbiken, Schifahren, Radfahren, Schwimmen, Bogenschützen, Stocksport, Fußball, Judo, Schach, Wasserski und Paragliding oder Tennis - das Angebot in der Marktgemeinde ist sehr breit gefächert. Bürgermeister Wuggenig und ich als Sportreferent unterstützen die großartige Idee des ASVÖ Kärnten. Wir hoffen, dass dadurch Kinder und Jugendliche zukünftig vermehrt am sportlichen Vereinsleben teilnehmen werden.

»KÄRNTEN JOURNAL«

Sport, Spiel und Spaß Am 29. September 2012 ist es wieder soweit! Der ASVÖ Kärnten lädt gemeinsam mit der Marktgemeinde Treffen am Ossiachersee und den regionalen Sportvereinen aus Treffen und Umgebung von 13 bis 17 Uhr zum Familiensporttag ein! Bei dieser Veranstaltung ist für jeden etwas dabei. Die Sportvereine präsentieren tolle Bewegungsstationen und geben den Kindern und deren Eltern die Möglichkeit alle Sportarten der Region kennen zu lernen und auch gleich auszuprobieren! Tennis, Klettern, Taekwon-do, Judo, Country- und Linedance, Wasserrettung, Feuerwehr… und noch viele weitere Attraktionen sorgen für die nötige Abwechslung!

Gewinnspiel Und damit auch der Nervenkitzel nicht zu kurz kommt sorgt ein großes Gewinnspiel mit tollen Preisen für Spannung bei den Kindern. Abgerundet wird die Veranstaltung durch ein buntes Rahmenprogramm mit Showvorführungen der Vereine.

Der Hintergrund Für Eltern, die selbst keinen Sportbezug haben, ist es oft schwierig, eine für ihre Kin-

»Wir freuen uns auf den Familiensporttag in der Marktgemeinde Treffen.« Karl Wuggenig Bürgermeister der geeignete Sportart oder Bewegungsmöglichkeit zu finden. Sie wissen meist nicht über das regionale Angebot Bescheid und dadurch fällt es Ihnen schwer, einen

Villach Stadt & Land

SPORT 61

September 2012

Liebe Sportfreunde!

Zugang zum Sportverein zu finden. Der Familiensporttag bietet eine hervorragende Möglichkeit die ganze Familie zu erreichen und einen Überblick über das gesamte Bewegungsangebot zu schaffen.

»Die Sporttage werden den Kinder Spaß und Freude bereiten.« Simone Kühn ASVÖ Kärnten

Familiensporttag! Denn hier werden Kleine ganz groß und Große wieder ganz klein! Der ASVÖ Kärnten und die mitwirkenden Vereine freuen sich auf Euch!

Die Ziele „Mit diesem Familiensporttag verfolgen wir vom ASVÖ ganz klare Ziele“, erklärt Simone Kühn. „Er soll Kindern und Eltern ein Kennenlernen der regionalen Sportvereine und Bewegungsangebote ermöglichen. Schnuppertrainings erleichtern die Wahl der richtigen Sportart. Die Eintrittsbarriere in den Sportverein wird verringert und die Vernetzung der Sportvereine, Schulen, Kindergärten und Gemeinden verbessert.“ Durch ein positives Erlebnis mit Sport und Bewegung werden Kinder und Eltern zur Bewegung und Sportausübung motiviert.

Programmablauf

Alpinsport/Klettern: Österreichischer Alpenverein, Sektion Radenthein; Österreichischer Bergrettungsdienst RadentheinNockberge. Bogenschießen: SVT Sportbogenschützenverein Treffen. Country- und Linedance: LVK-CULD, Landesverband Kärnten für Country- und Linedance Eishockey: Eishockeyclub Feld am See Feuerwehr: FF Sattendorf, FF Treffen, FF Winklern-Einöde Fußball: SV Treffen Hindernislauf: VS Treffen + Elternverein Judo: Judo-Club SV Treffen Kendo: Kendo Villach Snowboard: SK ASKÖ Landskron-Snowboard Taekwon-Do: Taekwon-Do Club Villach Tennis: TSV Schloss Treffen Wasserrettung: ÖWR Einsatzstelle Sattendorf

Mit sportlichen Grüßen Kurt Steiner Präsident des ASVÖ Kärnten

ANZEIGE

13 Uhr: Eröffnung 13.30 bis 16.30 Uhr: Sportarten zum Ausprobieren und Mitmachen 17 Uhr: Preisverlosung Gewinnspiel Also nichts wie hin zum

Teilnehmenden Vereine

Mit mehr als 450 Mitgliedsvereinen und über 80.000 Mitgliedern trägt der Landesverband Kärnten dazu bei, dass der Allgemeine Sportverband Österreichs (ASVÖ) zum größten Dachverband Österreichs geworden ist. Mit einer Vielzahl von Bewegungsangeboten versuchen wir im ASVÖ den Gesundheits- und Breitensport mehr in den Mittelpunkt unserer Gesellschaft zu rücken. Heutzutage ist es nicht immer ganz einfach, verschiedene Sportarten auszuprobieren. Dazu kommt, dass man über nahegelegene Vereine bzw. über die verschiedenen Sportarten nicht oder zu wenig Bescheid weiß und manchmal fehlt auch nur ein bisschen Mut, um sich einmal auf etwas Neues einzulassen. Aus diesem Grund ist der ASVÖ-Familiensporttag die perfekte Veranstaltung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, ganz einfach vorbeikommen und mit der ganzen Familie einen sportlichen Nachmittag erleben! Wir sehen uns!

Villach Stadt & Land

»KÄRNTEN JOURNAL«

62 SPORT - "VILLACHER RUNDE"

Augstein (4)

September 2012

Günther Mörtl, Christoph Schmölzer, Peter Hrstic und Werner Lippitz

Die Faszination Fußball Die Internationalität des Fußballsportes ist unbestritten. Aber der Weg dorthin ist beschwerlich und teuer. An das „große Geld“ kommen nur die Besten. Das KÄRNTEN JOURNAL Villach hat dazu drei Kärntner Fußballexperten befragt. Text/Moderation: Günther G. Mörtl, Redaktion: Albin Tilli Vorausgesetzt, ein Fußballverein wird geführt wie ein Unternehmen: Gibt das die Garantie, erfolgreich zu sein, um den Weg nach ganz oben zu gehen? Oder gelten für das Unternehmen „Fußballverein“ andere Gesetze als jene der Wirtschaft? Lippitz: In Österreich sind die Vereine rechtlich gesehen Vereine, dahinter stehen Unternehmen als Sponsoren. Sie werden praktisch geführt wie Wirtschaftsunternehmen. Das muss so sein, garantiert aber nicht den sportlichen Erfolg. Der hängt von vielen Faktoren ab. Schauen wir nur den FC Bayern an. Die sind zwei Mal hintereinander nicht Meister geworden. Oder auch RedBull Salzburg ist nicht Serienmeister in Österreich.

»KÄRNTEN JOURNAL«

Schmölzer: Die Vereinsführung nach unternehmerischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten ist absolute Voraussetzung für den sportlichen Erfolg. Aber: Die Besonderheit im Fußball ist, dass dieser sportliche Erfolg nicht garantiert werden kann. Er ist auf jeden Fall planbar, das muss sogar sein. Es kann der Verein noch so gut und vernünftig arbeiten: Wenn er Nachteile hat (Stadion, Nachwuchs, ...), dann wird er dies alleine durch wirtschaftliche Vereinsführung nicht aufholen können. Mittel- und langfristig gewinnt aber das Geld im Fußball. Bei sportlichem Misserfolg verlierst du die Klassenzugehörigkeit, kommst in ein anderes Umfeld, spielst in einem anderen Bewerb. So etwas gibt es in der freien Wirtschaft nicht!

Hrstic: Es hat ein extrem starkes Umdenken stattgefunden: durch Finanzamtund GKK-Prüfungen, die alle Vereine hatten. Denn in den letzten Jahren haben Vereine oft mehr ausgegeben, als sie einnahmen. Dann kam der Crash. Wir beim VSV haben unser Budget. Das halten wir ein. Ein bekannter Trainer sagte einmal zu mir: Es ist wie mit einem Baum. Zuerst musst du ihn pflanzen, gießen, dann wird er wachsen und irgendwann einmal stabil werden. Diesen Weg gehen wir auch mit dem VSV. Der Weg ist schwer genug, weil die Mittel begrenzt sind. Es ist aber ein reizvoller Weg. Denn wer gute Arbeit leistet, wird belohnt werden. Ein höheres Budget ist noch keine Garantie, dass man aufsteigt. Lippitz: Dass von Finanz-

amt und GKK geprüft wird, ist wichtig und richtig. Dieses Gesetz betrifft aber nicht nur den Fußball, sondern alle Vereinssportler. In Kärnten haben wir 180 Vereine (davon 160 Kampfmannschaften mit 4000 Spielern), 645 Nachwuchsteams (9700 Spieler) und 16 Frauenkampfmannschaften (330 Spielerinnen). Schmölzer: Interessant ist auch die Zusammensetzung eines Vereinsbudgets: Wenn ein Klub sehr breit aufgestellt ist (viele Fans hat), dann machen die Zuschauereinnahmen rund 15 bis 20 Prozent vom Budget aus. 40 bis 50 Prozent sind TV-Gelder, der Rest kommt von Sponsoren. Das Aggressionspotential, wie auch der AlkoholkonVillach Stadt & Land

"VILLACHER RUNDE" - SPORT 63

September 2012

sum unter Jugendlichen nehmen ständig zu. Ist Fußball eine geeignete Sportart, um die Jugend davon abzuhalten und auf einen guten Weg zu führen? Schmölzer: Selbstverständlich ist der Fußball ein Katalysator für positive Werte. Man muss Leistung bringen, Eigenverantwortung zeigen, Ehrgeiz entwickeln, sich Ziele setzen. Werte, die ich im Leben brauche, werden durch den Sport vermittelt. Im Mannschaftssport muss ich mich in einer Gruppe ein- und unterordnen. Weil der Fußball populär ist, ist das Stadion die Bühne für soziale und gesellschaftliche Themen. Gewalt ist aber in jedem Fall abzulehnen. Hrstic: Grundsätzlich ist jede Art von sportlicher Betätigung positiv. Es ist erschreckend mit anzuschauen, wenn sich Kinder und Jugendliche auf Veranstaltungen ohne Maß und Ziel betrinken. Sind die Kinder sportlich aktiv, dann haben sie eine andere Aufgabe. Mehr Turnstunden in den Schulen wären wichtig. Ich war acht Monate in England, habe dort viele Spiele gesehen. So diszipliniert, wie es da von Statten geht – davon können wir hier nur träumen. Wenn sich in England ein Zuschauer aggressiv verhält, dann ist sein Abo, seine Eintrittskarte weg. Durch undisziplinierte Fans – siehe aktuell Rapid gegen Saloniki – gehen dem Verein viele Gelder verloren. Solche „Fans“ haben am Fußballplatz nichts zu suchen. Fußball sollte ein Fest für alle sein. Lippitz: Fußball ist ein Sport für alle Schichten, egal ob arm oder reich. Der Nachwuchs ist das Um und Auf. Wir sind auch sehr um die rasche Integration von Sportlern mit Migrationshintergrund bemüht. Es ist auch wichtig, dass viele Spieler in der Mannschaft spielen, die vom eigenen Klub kommen. Da kommt Villach Stadt & Land

Fußball ist für mich persönliche Leidenschaft und Beruf!“

Fußball ist für mich Faszination, Leidenschaft und ein großer Wirtschaftsfaktor!“

Christoph Schmölzer, Leiter Fußballakademie Kärnten

Werner Lippitz, Präsident des Kärntner Fußballverbandes

Peter Hrstic, Sportlicher Leiter, VSV

dann die ganze Familie, um zuzusehen. Ich kann mich noch an die Zeit erinnern, als der VSV eine Akademie – damals BNZ – gehabt hat. Da haben alle anderen Vereine in Villach von dieser Akademie des VSV „gelebt“.

werden, in Ordnung, angesichts tausender Profifußballer, die arbeitslos sind? Schmölzer: Natürlich sind die Gehälter von Spitzenprofis wie Messi oder Ronaldo nicht mehr mit vernünftigen Maßstäben zu messen. Offensichtlich gibt es aber Leute, die das zahlen. Genauso, wie es Leute gibt, die für einen Picasso 30 Millionen zahlen. Jeder muss es mit sich selbst ausmachen, ob er neidisch ist, es versteht, oder ungerecht fi ndet. Ich akzeptiere es. Die Welt ist kein gerechter Platz. Die Besseren setzen sich durch.

Andererseits: Von wie vielen reden wir hier? Es ist nur eine Hand voll. Und diese Fußballer bezahlen sich selbst, weil sie Massen in die Stadien bringen. Zum Thema Profi fußballer: Die Schuld muss man auch bei Vereinen suchen, die zu viel zahlen. Dass es auch anders geht, beweist z. B. Wr. Neustadt. Die bezahlen weniger als 80 Prozent der Gagen der Erste-LigaKlubs.

Hrstic: Das geht aber nur bis zu einer gewissen Klasse. Natürlich braucht es eigene Spieler. Aber wenn sich ein Verein das Ziel setzt, Berufsfußball zu spielen, wird er das mit 15 eigenen Spielern nicht schaffen. Schmölzer: Im Profisport spielen regionale Kriterien keine Rolle mehr. Finden Sie jene Beträge, die heute an Ablösen und Gagen für sogenannte „Weltfußballer“ bezahlt

Hrstic: Ja, es ist nachvollziehbar, dass gewisse Spieler eine Faszination ausüben. Aber, nein, ich glaube nicht, dass irgendwer 120 Millionen wert ist.

Fußball ist für mich Faszination pur!“

Lippitz: Ich habe einen Beitrag im deutschen Fernsehen gesehen. Da meinte der ehemalige Weltklasse-Fußballer Paul Breitner: Messi, Ronaldo, Xavi, Iniesta, sind 50, 60, 70 Millionen wert. Alle anderen nicht. Auch nicht ein Martinez, der jetzt um 40 Millionen zum FC Bayern kommt.

»KÄRNTEN JOURNAL«

G SEI N!! ! QUA LIT Ă&#x201E;T KAN N SOO OOO OO GĂ&#x153;N STI Der Klassiker unter den Rechnern 10-stelliges Display, 3 Speicher, Statistikfunktion, Bruchrechnen, batteriebetrieben, 3 Jahre Garantie (260111)

9,

95

Collegeblock Chlorfrei A4

Ringmappe A4 20mm 2-Ring

80 Blatt kariert 480K, (290093) 80 Blatt liniert 480L, (290086)

färbig sortiert (380009)

1,

25

1,

Schnellhefter A4 PP "MMF1SFJTFJO&VSPJOLM.X4Ut*SSUàNFSVOE­OEFSVOHFOWPSCFIBMUFO

0,

98

65

färbig sortiert, Pkg = 10 Stk. (020145)

SichthĂźlle A4 4-Loch, 100-Stk. Pkg. (030113)

64,

90

1,

25

Aristo Starterset 12-teilig Inhalt: 1 Zeichenplatte A4, Koffer Studio Case, TZ-Dreieck, 3er Pigmentlinerset, Tintenroller, Bleistift, Radiergummi, GeldbÜrse, Schlßsselanhänger (430127)

39,

statt 79,90

24,

90

DCP-195C, Drucken, Kopieren und Scannen inklusive URA (860027)

artgeld Schulst ! zulĂśsen Hier ein

FACHGESCHĂ&#x201E;FT Italiener StraĂ&#x;e 7, 9500 Villach

www.strein.at

Gothic 30x43x20cm dunkelblau (393841) auch in rot (393840) erhältlich

FarbtintenMultifunktionsdrucker Brother, 3 in 1

50

seit 1923

Rucksack Walker Mystic

Tel.: 04242-25 445-17 Fax: 04242-25 445-30 E-Mail: verkauf.villach@strein.at

i e r f s s Strenkaufen! ei

n Sie e g n i r B e uns Ihlirste! Bestell st Den Reen wir. erledig

DERKRAMMER.AT

Schulrechner TI 30 XA


Kärnten Journal Villach