Issuu on Google+

4. bis 6. Februar 2010

G E RT M Ü LLE R 62. A U K T I O N

Los-Nr. 5234

Los-Nr. 5149

Los-Nr. 4940

62. Auktion · Gert Müller · Einzellose

Los-Nr. 5984

Los-Nr. 4465

4. bis 6. Februar 2010

Los-Nr. 6216

Versteigerungsbedingungen 1. Der Versteigerer handelt im eigenen Namen und für Rechnung seiner Auftraggeber, die unbekannt bleiben.

Besichtigung und AUKTION Carl-Zeiss-Strasse 2 76275 Ettlingen

2. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, während der Versteigerung – unter Wahrung der Interessen der Einlieferer – Nummern des Kataloges zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge anzubieten oder zu trennen. 3. Die zur Versteigerung kommenden Sachen können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden. Für die nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen wird vom Versteigerer keinerlei Garantie im Rechtssinne übernommen. Bei Sammellosen beziehen sich die dazu gemachten Angaben nicht auf eine vertraglich vereinbarte Beschaffenheit im kaufrechtlichen Sinne, so dass Reklamationen ausgeschlossen sind. Bei Einzellosen kann der Käufer, wenn er Unternehmer ist, den Versteigerer nicht wegen Sachmängeln in Anspruch nehmen, wenn dieser seine Sorgfaltspflichten erfüllt hat. Der Versteigerer wird aber bei begründeten Beanstandungen, die ihm spätestens 3 Wochen nach Auktionsschluss angezeigt werden, innerhalb einer Frist von 12 Monaten seine Mängelansprüche gegen den Einlieferer geltend machen. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme erstattet er dem Käufer den Kaufpreis, einschl. Aufgeld sowie Prüf- und Portoauslagen bis zu maximal 50,- € pro Prüfsendung; ein weitergehender Anspruch, auch auf Erstattung von Prüf- und Portoauslagen oder Zinsen, ist ausgeschlossen. 4. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Aufruf an den Höchstbietenden. Der Versteigerer kann den Zuschlag in begründeten Fällen verweigern oder unter Vorbehalt erteilen. Er kann den Zuschlag zurücknehmen und die Sache erneut ausbieten, wenn ein rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen worden ist oder wenn der Höchstbietende sein Gebot nicht gelten lassen will oder sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen. Die Steigerungsstufen betragen zwischen 5 % und 10 % vom Ausrufwert bzw. nach dem gerade vorliegenden Gebot je nach Sachlage. 5. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr für nicht zu vertretende Verluste oder Beschädigungen auf den Erwerber über. Das Eigentum an der ersteigerten Sache wird erst mit vollständigem Zahlungseingang beim Versteigerer auf den Erwerber übertragen. 6. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Die Sachen sind sofort nach der Auktion in Empfang zu nehmen. Falls der Erwerber Versendung wünscht, geht sie auf seine Kosten und Gefahr. 7. Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Provision von 18 % des Zuschlagpreises sowie € 2,– pro Los. Bei schriftlichen Bietern wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Auf den Zuschlagpreis sowie sie Nebenkosten wird die gesetzliche Mehrwertsteuer von 7% erhoben. Für Auslandskäufe, die wir direkt in das Nicht-EG-Ausland senden, entfällt die MwSt. Ausnahmen gem. Der EWG-Gesetze. Bei Händlern aus dem Bereich der EU muss eine MwSt. befreiende Umsatz-Steuer-Ident.-Nr. mit der Abgabe eines Gebotes mitgeteilt werden. Eine nachträgliche Fakturierungs-Änderung ist nicht möglich! 8. Der Rechnungsbetrag ist mit dem Zuschlag fällig und zahlbar in bar oder durch bankbestätigten Scheck. Zahlungen auswärtiger Erwerber, die schriftlich oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. 9. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 2% pro Monat als Verzugsschaden berechnet. Im übrigen kann der Versteigerer wahlweise Erfüllung oder nach Fristsetzung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen; der Schadensersatz kann dabei auch so berechnet werden, dass die Sache in einer neuen Auktion nochmals versteigert wird und der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös gegenüber der früheren Versteigerung und die besonderen Kosten der wiederholten Versteigerung einschließlich der Gebühren des Versteigerers aufzukommen hat. 10. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Vorstehende Bestimmungen gelten sinngemäß auch für den Nachverkauf. Die Bestimmungen über Nachverkäufe im Fernabsatz finden keine Anwendung. 11. Schriftliche Kaufgebote werden streng interessewahrend ausgeführt. Best- oder Höchstgebote werden bis zum 5fachen Ausruf mitgesteigert. „Gebots“-Lose werden zum Höchstgebot zugeschlagen. Kunden, die während der Auktion telefonisch mitbieten möchten, müssen mindestens den Schätzpreis bieten und schriftlich vor der Auktion einen Auftrag zusenden. Im Falle einer Nichterreichbarkeit führt der Versteigerer den Auftrag zum Schätzpreis aus. Bei Telefon-Geboten übernimmt der Versteigerer keine Gewähr für das Zustandekommen der Verbindung. 12. Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog, und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des 3. Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichtserstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab. 13. Die in der Katalogbeschreibung erwähnten Attest bzw. Prüfzeichen gelten als maßgebend bezüglich Echtheits- und Qulalitätsbeschreibung. 14. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den kaufmännischen Verkehr ist Karlsruhe. Es gilt deutsches Recht. Das UN-Abkommen zu Verträgen über den internationalen Warenkauf (CISG) wird nicht angewandt.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

ÄGYPTEN 4098F

4099F 4100F

5 Mk. GA-Umschlag mit sehr schöner Pyramiden-Zusatzfrankatur als seltene 7-Farben-Frankatur als Einschreiben mit provisorischem Einschreibe-Stempel und K1 "CAIRO SEMIRAMIS HOTEL 1.11.09" nach Basel mit Ankunftsstempel. Ein traumhafter Brief! 36/38 u.a. 27 M. Flugpost, Schifffahrtkongress 1926 auf tadellosem EinschreibeLuftpostbrief von "ALEXANDRIA 1.MRZ.27" nach Basra/Irak mit Ankunftsstempel. 103,109/11 Flugpost-Serie auf Luftpost-Ersttagsbrief, etwas fleckig, von "CAIRO 20.DE.33" nach Athen mit griechischem Aufkleber und Flugpost-Stempel. Selten! 186/90 FDC

200.80.100.-

ANGOLA 4101F

Weltausstellung 1939, tadellos postfr. Diese Briefmarke wurde laut Dekret vom 15.8.1939 nur in New York ausgegeben. Sehr geringe Auflage, Michel ohne Preis.

293 **

100.-

10 

600.-

ARGENTINIEN 4102F

15 C. blau, Rivadavia, mit Wasserzeichen, ungezähnt, farbfrisch, dreiseitig breitrandig, rechter Rand korrigiert mit Punktstempel von Buenos Aires, Klassik-Rarität, Fotoattest. Mi. 6.500,- €.

AUSTRALIEN 4103F 4104F 4105F 4106F

1 1/2 P., 2 P., 3 P. auf dekorativem Einschreibe-Luftpostbrief von "WOOLLOONGABBA 14.MR.32", 3seitig geöffnet, nach Cloncurry. 91,115,117 10 Sh., 1 Dollar, 2 Dollar mit Aufdruck "SPECIMEN", tadellos ungebr. 109/11Sp. * 5 Sh. Hafenbrücke mit 2 P. auf sehr schönem Einschreibe-Luftpostbrief von "SYDNEY 11.JL.40" in die USA mit Transit-und Ankunftsstempeln. Ein besonders attraktiver und seltener Brief. 118 Hinkler 18 C. Abart: ungezähnt, tadellos postfr. rechte obere Bogenecke. Seltene Abart. 645U **

50.100.300.200.-

BAHAMAS 4107F 4108F 4109F 4110F 4111F 4112F 4113F 4114F 4115F

1/2 P., 1 P., 6 P. König Georg als wundervolle 3-Farben-Frankatur auf Einschreibebrief von "NASSAU 12.12.12" (Jahrhundertdatum!) nach New York mit Ankunftsstempel. 35,36,40 1/2 P., 1 Sh. König Georg und 5 P. Jahrestag auf dekorativem Erstflugbrief von "NASSAU 13.OC.30" nach Agua Prieta/Mexico mit Ankunftsstempel. 35,41,90 1/2 P. gelbgrün, die seltene Farbe mit Zusatzfrankatur auf Einschreibebrief, kleine Klammerspur, von "NASSAU 6.JUL.18" nach Canada mit Ankunftsstempel. 45,52,54 1/2 P., 3 P. (6 Werte) auf dekorativem Einschreibe-Luftpostbrief von "NASSAU 5.JY.30" nach Haiti mit Ankunftsstempel. Selten! 46/66ex 1 P., Einzelstück und Paar, 3 P. auf dekorativem Erstflugbrief von "NASSAU 2.JA.30" nach Miami, schön illustriert, mit grünem Sonderbestätigungsstempel. 46,59,63 1 P. Rotes Kreuz, 4er-Block vom Oberrand auf Einschreibebrief von "NASSAU 2.JUL.17" nach Philadelphia mit Ankunftsstempel. 50(4) 1 Sh. War Tax, mit Zusatzfrankatur von weiteren 4 Werten auf dekorativem Einschreibebrief von "NASSAU 26.AUG.18" nach England mit Ankunftsstempel. 50/62ex 1 Sh. König Georg mit Zusatzfrankatur als dekorative 5-Farben-Frankatur auf Einschreibebrief von "NASSAU 26.AUG.18", leicht getönt, nach England mit Ankunftsstempel. 50,58/60,62 1/2 P. Kriegssteuermarke in gelbgrün, tadelloser 4er-Block auf Einschreibebrief von "NASSAU 24.AUG.18" mit violettem Zensurstempel "RELEASED BY CENSOR BOARD", nachgesandt nach Saint Louis mit Ankunftsstempel. Sehr selten! 52(4)

100.100.100.100.50.50.100.80.-

200.-

1

Los-Nr.

4116F 4117F

4118F

4119F 4120F 4121F 4122F 4123F 4124F 4125F 4126F 4127F 4128F 4129F 4130F 4131F 4132F

Kat-Nr.

König Georg, Kriegssteuer-Marken, 4 Werte incl. 1 Sh. auf Einschreibebrief von "NASSAU" nach Canada mit Ankunftsstempel von 1920. Dabei seltener 1/2 P. gelbgrün. 52,58/59,62 1/2 P. (2), 1 Sh. Kriegssteuer auf Einschreibe-Erstflugbrief von "NASSAU 2.JA.30" nach Antigua mit zahlreichen Transitstempeln, interessanterweise mit 2 Erstflug-Bestätigungsstempeln Nassau-Antigua und Nassau-Miami. Selten! 58(2),67 1/2 P., 1 P. (2), 3 P. (4), Kriegssteuermarken auf Einschreibe-Erstflugbrief von "NASSAU 2.JA.30" in die Dominik. Republik mit entsprechendem Sonderbestätigungsstempel und Ankunftsstempel, sowie zusätzlichem Erstflug-Stempel "NASSAU-MIAMI". 58,61,65 1/2 P., 1 P. (2), 3 P. (4) auf dekorativem Erstflugbrief von "NASSAU 2.JA.30" nach Haiti mit 2 Sonderbestätigungsstempeln Nassau-Hayti und Nassau-Miami. Selten! 58/59,61 3 P. Kriegssteuer, tadelloser 4er-Block auf Einschreibebrief von "NASSAU 29.JUN.19" in die USA mit Ankunftsstempel. 61(4) 1/2 P. vom Oberrand mit Plattennummer 2, mit dekorativer Zusatzfrankatur auf Erstflugbrief, gering tropisch, von "NASSAU 2.JA.30" nach Cuba, alle Stempel. Selten! 61/65ex 1 Sh. Kriegssteuer, tadelloser 4er-Block auf Einschreibebrief von "NASSAU 24.SEP.18" mit violettem Zensurstempel in die USA mit Ankunftsstempel. Selten! 62(4) Kriegssteuer-Serie 1919 auf Einschreibebrief von "NASSAU 81.AUG.19" nach New York mit Ankunftsstempel. 64/67 1 Sh. Kriegssteuer, tadelloser 4er-Block auf Einschreibebrief von "NASSAU 15.JAN.20" nach Amarillo/Texas mit Ankunftsstempel. Seltene Frankatur! 67(4) 1 P., waagerechter 3er-Streifen auf Einschreibebrief mit provisorischem Einschreibezettel von "HATCHET BAY 20.MAY.30" nach Tacoma/USA mit Ankunftsstempel. Sehr selten! 88(3) 3 P. auf eingeschriebenem Dienstbrief von "NASSAU 27.FE.30" in die USA mit Ankunftsstempel. Selten! 89 3 P., tadelloser 4er-Block auf schönem Einschreibebrief von "NASSAU 12.FE.30" nach Canada mit Ankunftsstempel. Selten! 89(4) 5 P. im 4er-Block auf dekorativem Einschreibebrief von "NASSAU 12.FE.30" nach Canada mit Ankunftsstempel. Selten! 90(4) 2 Sh. auf sehr schönem Einschreibe-Luftpostbrief von "NASSAU 15.DE.31" nach London mit Ankunftsstempel. Selten! 91 2 Sh. Jahrestag 1930, waagerechtes Paar auf tadellosem Einschreibebrief von "NASSAU 12.FE.30" nach Ontario/Canada mit Ankunftsstempel. Sehr selten! 91(2) Columbus-Serie auf dekorativem gef. illustriertem Brief von "NASSAU 10.APR.43". 121/34 Jubiläums-Serie 1948, gering getönt, auf Einschreibebrief von "NASSAU 11.OCT.48". 137/52

Ausruf

100.-

50.-

50.50.50.100.100.100.150.150.80.100.100.100.250.100.100.-

BARBADOS 4133F

2 1/2 P., 3 P., 6 P., 2 Sh. und 3 Sh. als Zusatzfrankatur auf Einschreibe-GA 1 P. ohne Text von "BARBADOS 29.SEP.22" nach England mit Ankunftsstempel. Selten!

119/20u.a.

100.-

111a

50.-

111c

50.-

BERMUDA-INSELN 4134F 4135F

2

2 Sh. König Edward auf tadellosem kleinformatigem Einschreibebrief von "HAMILTON 5.MRZ.38" nach England mit Ankunftsstempel. 2 Sh. König Georg, Einzelfrankatur auf Einschreibe-Luftpostbrief mit Rückschein von "HAMILTON 13.DEC.46" nach England.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

14A,35

1800.-

23,24a,28

1000.-

89

100.-

106,110

80.-

131(6)

150.-

1/15

90.-

1/15 FDC

100.-

Ind.19,20

2000.-

6(2),32(2)

100.-

84/85(4)

100.-

25(6)

100.-

39(2),54(2)

50.-

65IA

200.-

65

200.-

BRASILIEN 4136F

4137F

4138F 4139F 4140F

60 R. schwarz, Verticais gezähnt, rechts ergänzt, mit 2mal 200 R. Dom Pedro II durchstochen auf sehr dekorativem Einschreibebrief mit rotem Aufgabestempel "RIO DE JANEIRO 10.SET.77" und Ovalstempel "REGISTRADO" sowie seltenem deutschem Transit-Einschreibzettel "VOM AUSLAND ÜBER HAMBURG 1 EINGESCHRIEBEN" nach Brünn/Österreich mit Ankunftsstempel. Eine portogerechte 460 Reis-Frankatur, phantastischer Auslands-Einschreibebrief mit äusserst seltener FrankaturKombination. Fotoattest. 10 R. rot, 20 R. lila, 200 R. schwarz 2mal, ein Wert starker Einriss, sehr seltene 3-Farben-Auslandsfrankatur auf dekorativem Brief von "RIO DE JANEIRO 8.MA.68" als portogerechte 430 Reis-Frankatur nach Bologna/Italien (Scott Nr. 53, 54, 59). Fotoattest. 200 R. lila als Zusatzfrankatur auf GA-Umschlag 200 R. schwarz von "PERNAMBUCO 16.FEV.94" nach Zürich mit Ankunftsstempel. 50 R., 300 R. je 2mal auf Einschreibebrief von 1901 nach Deutschland mit seltenem Einschreibezettel "VOM AUSLANDE ÜBER Bp.10 VERVIERCÖLN" und Ankunftsstempel. 50 Reis 1899, Aufdruck-Ausgabe, zwei 3er-Streifen als reine MeF auf Brief von "PARA 3.AGO.99" nach New York mit Ankunftsstempel. Seltene Frankatur!

BRIT.GEBIETE - ANTARKTIS 4141F 4142F

Freimarken-Serie, tadellos auf Brief von "HALLEY BAY 29.JA.64". Antarktisforschung 1963 auf tadellosem Schmuck-Ersttagsbrief nach England.

BURMA 4143F

4144F 4145F

1 A. braun im senkrechten Paar und 2 A. orange im waagerechten 5erStreifen, klar übergehend gest. "MOULMEIN 18.DE.73" rückseitig auf kleinformatigem Brief mit vollem Inhalt in arabischer Sprache nach Cairo/Ägypten mit Transit-Stempel "SUEZ 11.JA.74 (britischer Stempel)" und ägyptischer Stempel von Suez und "CAIRO 12.GEN.74". Einer der schönsten bekannten Indien-Vorläufer-Briefe von Burma. 2 A. 6 Ps. und 2 Rs. je im Paar, 1 Wert leicht eckrund, auf LuftpostZensurbrief von "RANGOON 26.May 41" nach San Francisco. Selten! 5 R., 10 R. Freimarken 1947, je im 4er-Block auf 2 tadellosen Einschreibebriefen von "RANGOON 15.NOV.47" in die USA mit Transitstempel New York.

CANADA 4146F 4147F 4148F

1/2 C. schwarz, waagerechter 6er-Streifen als tadellose MeF auf Brief von 1895 nach Rock Island. 1/2 C. schwarz im Paar, 1 C. orange (2) auf dekorativem Brief mit Flaggenstempel "TORONTO 7.JUL.98" nach Rock Island mit Ankunftsstempel. 2 C. Königin Victoria, farbfrisch, rechts oben Eckfehler, auf dekorativ farbig illustriertem Brief "SOLDIERS OF THE QUEEN" von "BELLEVILLE 5.FE.01" nach Michigan/USA.

CHINA 4149F

10 C. grün auf kleinformatigem Brief mit K2 "WEIHAIWEI 1.OCT.01" in Doppelfrankatur mit Frz.Post China 25 C. mit K2 "SHANGHAI CHIN 2.OCT.01", beide Werte Mängel, nach Dover/England mit Ankunftsstempel. Seltene Kombination!

3

Los-Nr.

4150F

1 C. ocker, Freimarken 1912, spektakuläre neuentdeckte Abart "AUFDRUCK KOPFSTEHEND" mit K1 "(HAN)KOW". Dieses Stück wurde in einer alten Sammlung gefunden, die seit den 60er-Jahren unberührt bei den Erben lagerte. Eine beeindruckende China-Rarität! (CHAN Nr. 144 INVERTED). Diese Abart ist weder im Michel-, noch in den chinesischen Spezialkatalogen verzeichnet.

Kat-Nr.

Ausruf

86K 

4000.-

52/53

2000.-

54/55(4)

100.-

81(4)

80.-

363/76

70.-

102/15

100.-

19/33 **

100.-

66(4)u.a.

100.-

105/54ex

100.-

109,149(3)

100.-

134a

100.-

156/62ex

80.-

158,160

150.-

2,7

100.-

CHINA-PROVINZEN 4151F

Sinkiang, 10 D. grün/braun, 20 D. braun/blau, die beiden Höchstwerte der Freimarken-Ausgaben auf 2 Einschreibebriefen mit Rückschein, Zahnspitzen teils belanglos getönt, von "NINGYUAN" jeweils als Einzelfrankatur von der katholischen Mission an das Missionshaus Heiligkreuz in Neisse/Deutschland mit Ankunftsstempel. Es sind nur ganz wenige Briefe hiervon bekannt geworden, die zu den grossen Raritäten dieses Gebietes zählen! (Scott Nr. 67/68, Chan Nr. 69/70). FotoGutachten Peter Holcombe.

DOMINICA 4152F 4153F

1/2 P., 3 P. War Tax, je im 4er-Block auf tadellosem Einschreibebrief von "DOMINICA 1.AU.19" nach New York mit Ankunftsstempel. Dabei linke obere Marke der 1 1/2 P. mit verkürztem Bruchstrich. 2 Sh. König Georg, Viererblock vom Bogenrand auf Einschreibebrief von "DOMINICA 26.AP.29" nach Chicago mit Ankunftsstempel.

ECUADOR 4154F

Flugpost-Serie auf Luftpostbrief von "QUITO 20.OCT.36" nach Italien mit grünem Sonderbestätigungsstempel und Ankunftsstempel.

FALKLAND-INSELN-ALLG.AUSGABEN 4155F

Freimarken-Serie auf 2 dekorativen Einschreibe-Luftpostbriefen von "PORT STANLEY 9.JA.53" in die USA mit Ankunftsstempel.

FALKLAND-INSELN-ABHÄNGIGE GEBIETE-ALLGEM.AUSGABEN 4156F

Schiffe-Serie 1954 aus der Geschichte der Antarktis, tadellos postfr. Mi. 300,- €.

FRANZ.ÄQUATOR.AFRIKA 4157F 4158F 4159F 4160F 4161F 4162F

20 Fr., 4 Stück mit rs. Zusatzfrankatur auf Einschreibe-LuftpostZensurbrief von "BANGUI" von 1942 nach Durban/Südafrika. Gebrauchsspuren, jedoch ein sehr interessanter und seltener Brief! Libre-Aufdrucke, 10 Werte auf dekorativem Einschreibebrief von "PORT GENTIL 30.OCT.45" in die Schweiz mit Ankunftsstempel. Selten! 75 C. auf 50 C. (3) und 25 C. auf Brief von "FORT CRAMPEL CONGOFRANCAIS 13.OCT.42" mit Zensurstempel von Kamerun in die USA. Selten! 3 Fr. mit schwarzem Aufdruck Libre als sehr seltene Einzelfrankatur auf Luftpostbrief von "BRAZZAVILLE 22.JUIN.41" nach Douala/Kamerun. Flugpost, 5 Aufdruckwerte auf Einschreibebrief von "BRAZZAVILLE 1.FEVR.41" nach New York mit Transit-und Ankunftsstempeln. 4,50 Fr. und 8,50 Fr. mit Flugpost-Aufdruck auf Luftpost-Zensurbrief von "POINTE NOIRE MOYEN-CONGO" nach Durban/Südafrika. Sehr selten!

FRANZ.GEBIETE-ANTARKTIS 4163F

4

0,50 Fr. und 15 Fr. in Kombination mit Madagaskar-Aufdruckmarke auf tadellosem Einschreibebrief von "TERRE ADELIE 20.1.59" nach New York mit Ankunftsstempel.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1/16ex

150.-

17(2)

100.-

**

200.-

72/74

80.-

95

70.-

FRANZÖSISCH INDIEN 4164F

1-25 C. Allegorie, 8 verschiedene Werte als dekorative Buntfrankatur auf Einschreibebrief von "PONDICHERY 30.OCT.13" nach England mit Ankunftsstempel. Selten!

FRANZÖSISCH INDOCHINA 4165F 4166F

5 C. grün/rot, waagerechtes Paar mit K2 "HANOI TONKIN 2.1.03" auf chinesischer GA verwendet, mit Transitstempeln Haiphong und Victoria nach Baden-Baden mit Ankunftsstempel. 1930, sehr dekoratives Souvenirheft, ähnlich eines Markenheftchens, mit 2 Heftchenblättern, insgesamt 40 verschiedene Vignetten mit Abbildungen von Landesansichten bzw. Einwohnern in hervorragender Erhaltung, gedruckt von Vaugirard/Paris. Sehr selten!

GRENADA 4167F 4168F

1/2 P., 1 P. und 2 1/2 P. (2) auf dekorativem eingeschriebendem Dienstbrief von "GRENADA 7.MR.16" nach New York mit Ankunftsstempel. 5 P. vom Oberrand auf Einschreibe-Dienstbrief von "GRENADA 15.AP.29", provisorischer Einschreibestempel, nach England mit Ankunftsstempel.

GUATEMALA 4169F

4170F 4171F 4172F 4173F 4174F 4175F 4176F 4177F

5 C., 10 C. und 20 C. (2) auf bedarfsmässig verwendetem EinschreibeRückschein-Brief von "COBAN 17.NOV.98" mit provisorischem Einschreibestempel und Exchange-Einschreibezettel von New York, nach Erfurt mit Ankunftsstempel. 35,45,47 Staatswappen, 12 verchiedene Werte auf dekorativem Einschreibebrief von "ESCUINTLA 5.JUN.00" nach Guatemala mit Ankunftsstempel. 37/41,43/49 10 C. orange, 2 C. auf 100 C. braun (4), 1 Wert Scherentrennung, gering stockig, auf GA-Umschlag per Einschreiben von "GUATEMALA 19.NOV.98" nach Herisau/Schweiz mit Ankunftsstempel. Selten! 4751I(4) Stempelmarken-Aufdruckserien 1898 auf Einschreibebrief mit violettem K1 "GUATEMALA 1 O.A.", minimal getönt. In dieser Form selten! 83/84D,85/93 1 C. auf 10 C., Aufdruck-Fehldruck "ENTAVO statt CENTAVO" im 3erStreifen mit Normalmarken auf tadellosem Brief mit violettem K1 "GUATEMALA 1 O.A.". 85F 50 C. braun/blau, Unterrand-9er-Block mit Randinschrift "WATERLOW & Sons..." nach Schweden an den deutschen Hilfsverein Stockholm mit Ankunftsstempel. Selten! 118(9) 25 C. auf 2 P. rotorange/schwarz, 18 Stück vorder-und rückseitig als seltene Massen-Mehrfachfrankatur auf Einschreibebrief von "GUATEMALA 28.AGO." nach Mineapolis mit Ankunftsstempel. 159(18) Los Altos-Bahn, 2 Paare und 2 4er-Blocks mit Zusatzfrankatur auf Einschreibe-Luftpostbrief von "GUATEMALA 1.DIC.30" nach Zürich mit Ankunftsstempel. 233,240/41 Los Altos-Bahn 1930, tadellose Serie auf sehr schönem Flugpost-Brief von "GUATEMALA 31.MAR.30" nach San Salvador mit rs. Flugpost-Stempeln. 240/44

100.70.100.100.100.80.80.80.100.-

HAITI 4178F

5-25 C. auf dekorativem Erstflugbrief von "PORT AU PRINCE 9.JAN.29", rs. Luftpoststempel von Miami, nach New York.

244/47

80.-

51 *

180.-

55(2) 196/210Xy **

100.100.-

HONGKONG 4179F 4180F 4181F

2 C. Jubilee 1891, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Mi. 700,- €. 2 C. Königin Victoria mit K1 "SHANGHAI" auf japanischer GA verwendet, nach England. Dekorativ! Königin Elisabeth II. 1962, alle 15 Werte, tadellos postfr. Mi. 360,- €.

5

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

28

100.-

4II

150.-

1/9 FDC 1/9 FDC 1/9 FDC

150.150.150.-

4E 

120.-

14Tab

400.-

Manzoni-Serie 1924, 3 R. rechts Stockfleckchen, sonst tadellos ungebr. Mi. 800,- €.

57/62 *

150.-

4 P. Königin Victoria und 1/2 P. auf Einschreibebrief von "JAMAICA 15.MR.06" in die USA mit Ankunftsstempel, beigesetzter violetter L1 "U.S.S. JANKTON". Selten! Silberhochzeit 1948 auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief.

18,43 145/46 FDC

150.50.-

Flugpost-Serie auf dekorativem Luftpostbrief von "OSAKA" nach New York mit Ankunftsstempel von 1929. Selten!

195/98

150.-

Arabische Allianz 1939, ungezähnte Serie ohne 6 B., tadellos postfr. vom Oberrand. Michel ohne Preis!

21/26U **

100.-

57a **

200.-

1 1/2, 2, 2 1/2, 3 P. als dekorative 4-Farben-Frankatur auf Einschreibebrief von "ORTOLAWI 5.SE.39" nach New York mit rs. Zensurstempel "POSTMASTER VIRGIN ISLANDS PASSED BY CENSOR" und Ankunftsstempel. 54,59,61/62

80.-

Flugpost-Serie 1938 auf Luftpostbrief mit Militärzensur von "CABO JUBY 4.JUL.38" nach New York mit Ankunftsstempel.

70.-

INDIEN 4182F

6 A. Königin Victoria auf Brief von "OOTACAMUN 25.MAY.(1877)" nach Edinburgh/England mit Transitstempel.

INDISCHE VERTRAGSSTAATEN 4183F

MORVI, 2 A. als Einzelfrankatur auf Einschreibebrief mit violettem Ovalstempel und Ankunftsstempel. Sehr dekorativ und selten!

ISRAEL 4184F 4185F 4186F 4187F 4188F

Münzen 1948 komplett auf tadellosem Schmuck-Ersttagsbrief. Münzen 1948 komplett auf tadellosem Schmuck-Ersttagsbrief. Münzen 1948 komplett auf tadellosem Schmuck-Ersttagsbrief. 15 M. rot, Zähnung 10 3/4, mit Full-Tab tadellos gest. Selten! Fotoattest Martin Marco. Mi. 500,- €. 65 M. Neujahr, senkrechter Viererstreifen mit Tabs (2 Tabs geschürft) mit Zusatzfrankatur auf portogerechtem gefaltetem R-Luftpostbrief von "HAIFA 26.10.48" (Ersttag!) nach Zoflingen/Schweiz mit Ankunftsstempel. Extrem seltene, spektakuläre Frankatur!

ITAL.-SOMALILAND 4189F JAMAICA 4190F 4191F JAPAN 4192F JEMEN 4193F

JEMEN-KÖNIGREICH 4194F

10 B. rot/schwarz 1963, die seltene Konsulats-Dienstmarke mit rotem Handstempel-Aufdruck, tadellos postfr. vom Unterrand. Mi. 1.000,- €.

JUNGFERNINSELN 4195F

KAP JUBI 4196F

6

98/107

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

9

2800.-

6y(2)

80.-

KOLUMBIEN-FLUGPOST 4197F

10 C. Ozeandampfer ungezähnt, die sehr seltene MulticolorFlugpostmarke ungezähnt, allseits breitrandig und farbfrisch mit Zusatzfrankatur 1/2 C. im Viererblock und 1 C. auf Flugpostbrief von "BARRANQUILLA 4.MÄRZ 1920" nach Cartagena. Eine bedeutende Flugpost-und Südamerika-Rarität! Fotoattest Philatelic Foundation/New York (Scott Nr. 10).

KONF.STAATEN V.AMERIKA - ALLG.AUSGABEN 4198F

5 C. hellblau (Londoner Druck), waagerechtes Paar, herrlich farbfrisch und breitrandig auf Brief mit klarem K1 "RICHMOND 31.MAY" nach Petersburg.

KOREA 4199

4200F

Königreich Choson 1884/1904, Auswahl von Neudrucken der Erstausgabe Koreas im offiziellen Geschenkheft der Republikanischen Postverwaltung mit goldgeprägten Einband IMPIRAL KOREA POSTAGE STAMPS. Sehr selten. 1/47exND KOPFSTEHENDER AUFDRUCK 1 Ch. - 1902, 1 Ch. a. 25 P. mit kopfstehendem Aufdruck neben 2 Ch. a. 25 P. und 3 Ch. a. 50 P. als tadellose und leuchtend farbfrische 3-Farben-Frankatur auf erstklassig erhaltenem gefalteten Brief an seine Excellenz den französischen Konsul in Seoul. Jede Marke sauber mit K2 SEOUL 10/3 03 versehen. 6 Ch.Frankatur in der 2. Inlands-Gewichtsstufe. Die 1 Ch. mit kopfstehendem Aufdruck stellt schon als lose Einzelmarke eine Korea-Seltenheit dar, in der Form auf vollständigem Brief und innerhalb einer so dekorativen 3Farben-Frankatur ein Spitzenstück der Korea-Philatelie, Fotoatteste Holcombe ("I have recorded very view copies to date") sowie Fotoattest Eichhorn BPP ("...eine ausserordentliche Rarität") . 28IIK,29II,31II.II

750.-

2000.-

KUWAIT 4201F

Falkenserie 1965 in senkrechten Zwischenstegpaaren vom linken Rand, eine Zähnungsreihe wie immer vorgefaltet, tadellos postfr. Selten!

285/92ZS **

80.-

77/78

100.-

110/18

200.-

LABUAN 4202F 4203F

18 C. und 24 C. auf dekorativem Einschreibebrief mit provisorischem Einschreibestempel nach Ulm mit Ankunftsstempel. Selten! Aufdruck-Serie auf Einschreibebrief, teils minimale Gummifleckchen, von "LABUAN 20.DEC.05" nach London mit provisorischem Einschreibestempel und Ankunftsstempel. Sehr selten!

LIBANON 4204F

4205F

Flugpost 1928, die sehr selten Fehldruck-Serie mit zusätzlichem grünem Aufdruck, 2 P. kleine Stockpünktchen und 5 P. kleiner Haftpunkt sonst tadellos postfr., herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, es sind nur wenige Serien hiervon bekannt geworden, Flugpost-Rarität, geprüft Brun, Sanabria. (Maury Nr. 29/32A, 3.400,- €) 71/74 Abart ** Flugpost, 4 tadellose Aufdruckwerte auf Einschreibe-Luftpostbrief von "BEYROUTH 21.VII.36" nach Alep/Syrien mit Ankunftsstempel. 152,154/56

800.50.-

LOURENZO MARQUES 4206F

50 R. blau/schwarz, waagerechtes Paar auf Bedarfsbrief von "LOURENCO MARQUES 22.FEB.00" mit rosa Zensurstreifen "V.R.OPENED UNDER MARTIAL LAW", Transitstempel "DURBAN" nach Petermaritzburg/Natal. Sehr selten!

38(2)

300.-

7

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

19

150.-

Vc

50.-

Ve

50.-

Vf

80.-

VId

50.-

341

50.-

417

80.-

211

50.-

2 C., 25 C. auf Einschreibebrief von "SEREMBAN 1.AP.40", PropagandaVignette "MALAYA PATRIOTIC FUND" und dreieckiger Zensurstempel, in die USA. Selten!

21,32

100.-

1 C., 2 C. als Zusatzfrankatur auf GA 1 C. von "KUCHING" nach Ulm mit Ankunftsstempel.

34,35

50.-

9,12

100.-

MADAGASKAR 4207F 4208F 4209F 4210F 4211F 4212F 4213F

50 C. rosa als sehr seltene Einzelfrankatur, rechts oben eckrund, von "MADAGASCAR 6.OCT.96" über Zanzibar mit Transitstempel von Reunion nach London mit rotem Ankunftsstempel. Sehr selten! 10 C. Allegorie, Halbierung auf Brief von "DIEGO SUAREZ 19.MARS.04" nach Tamatave mit Ankunftsstempel. (Dallay Nr. 84). 30 C. Allegorie als Halbierung auf Brief von "DIEGO SUAREZ 10.MARS.04" nach Tamatave mit Ankunftsstempel. (Dallay Nr. 86). 30 C. Allegorie, Halbierung auf kleinformatigem Brief, leicht tropisch, von "DIEGO SUAREZ 19.MARS.04" nach Tamatave Ankunftsstempel. (Dallay Nr. 89). 20 C. Allegorie, Halbierung auf Ansichtskarte, etwas tropisch, von "DIEGO SUAREZ 22.AOUT.04" (Dallay Nr. 92). 50 Fr. Flugpost mit Aufdruck "FRANCE LIBRE" auf tadellosem EinschreibeLuftpost-Zensurbrief von "TANANARIVE 17.9.43" nach Südafrika mit Ankunftsstempel. 100 Fr. auf tadellosem Einschreibe-Luftpostbrief von "TANANARIVE 24.DEC.48" nach New York mit Ankunftsstempel. Selten!

STRAITS SETTLEMENTS I. 4214F

2 C. auf GA 2 C. per Luftpost zum Erstflug "PENANG-IPOH 2.5.38".

NEGRI SEMBILAN 4215F

SARAWAK 4216F

MALEDIVEN 4217F

3 C., 5 C. rs. auf Zensurbrief von "MALDIVE ISLANDS 27.VII.43" nach Indien. Selten!

MAURITIUS 4218F 4219F

3 C., 4 C. (2), 8 C. (2) auf GA-Umschlag 15 C. von "MAURITIUS 28.JU.05" nach Paris mit Ankunftsstempel. Selten! 98,103,121 1 R. (3) und rs. 4 C. (2), 25 C. auf Einschreibe-GA-Umschlag 20 C. von "PORT LOUIS" als Wertbrief über 100 Pfd. nach London mit Ankunftsstempel. 169(3)u.a.

100.-

20 C. Sarabia-Flugpost 1939, minimale Haftpünktchen und links 2 Zähne verkürzt, sonst tadellos postfr.

A768 **

100.-

Revolution, Landesbilder, 4 verschiedene Werte auf tadellosem Brief von "ULAN BATOR 14.1.49" nach New York mit Ankunftsstempel. 50/51,55,63

80.-

150.-

MEXICO 4220F

MONGOLEI 4221F

NEUFUNDLAND 4222F 4223F 4224F

8

35 C. Flugpost auf kleinformatigem Brief von "ST. JOHNS 22.NOV.21" nach New York mit rs. Stempel von Halifax. 6 C., 8 C. auf Einschreibebrief mit violettem Zackenkranz-Ovalstempel nach England mit Ankunftsstempel. 1,50 D. auf 1 D. dunkelblau auf Luftpostbrief von "ST.JOHNS 19.MAY.32" mit entsprechendem Ankunftsstempel "ST.JOHNS 2.JUN.32". Selten!

113I

100.-

119/20

80.-

184

200.-

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

3 P., 9 P. Flugpost auf dekorativem Einschreibe-Luftpostbrief von "RABAUL" von 1932 mit provisorischem Einschreibestempel nach England mit Ankunftsstempel. 82,86 3 P., 4 P., 5 P. auf sehr schönem Erstflugbrief von "RABAUL 29.JL.34" nach Hongkong mit Transit-und Ankunftsstempel. 112,114/15

80.-

NEUGUINEA 4225F 4226F

80.-

NEUSEELAND 4227F

4228F 4229F 4230F 4231F 4232F 4233F

6 P. braun, gut gerandet mit Nrs. "7 (WELLINGTON)" auf Brief mit Ankunftstempel "HAMILTON 24.OC.60", nachgesandt mit Grossbritannien 1 P. mit Nrs. "173" nach East Kilbride. Ein sehr seltener und attraktiver klassischer Nachsendebrief aus der Sammlung Marcel Stanley (Robson Lowe 1977). Fotoattest Eichele. 6 P. braun, farbfrisch und sehr gut gezähnt als tadellose Einzelfrankatur auf Brief nach London über Panama gelaufen, mit Ankunftsstempel. 1/2 P., 2 1/2 P. (2) auf Einschreibebrief von 1899 nach England über San Francisco, mit Transit-und Ankunftsstempeln. 1/2 P. grün, 1 P. rot im Paar auf Brief von "AUCKLAND 8.SEP.14" mit rotem Zensurstempel und rs. Zensurstreifen nach Deutschland adressiert, unzustellbar und zurück gelaufen. Selten! 1 P. auf Schmuck-Umschlag mit K2 und beigesetztem SST "PITCAIRN RADIO COMMUNICATION 18.MAR.38". 1 Sh., 3 Sh. auf Erstflugbrief mit K1 "AUCKLAND 19.VI.40" aufgegeben in "MONTREAL 30.SP.39", alle Stempel, in die USA zurückgelaufen. Dekorative Doppelfrankatur! 1 Sh., 3 Sh. mit K1 "AUCKLAND 19.JL.40", auf dekorativem Erstflugbrief, aufgegeben in "HONOLULU 14.JUL.40", alle Stempel, in die USA zurückgelaufen. Dekorative Doppelfrankatur!

9b,GB16

1500.-

22

100.-

63(2),65

80.-

122,123

100.-

190

50.-

202,265

100.-

202,265

100.-

2

100.-

41,42(4)

200.-

51(6)

200.-

9394

80.-

1/6

200.-

99

80.-

133,135

80.-

NEUSEELAND-STEMPELMARKEN 4234F

2 Sh. 6 P. Königin Victoria, tadellose Einzelfrankatur auf Einschreibebrief von "APIA 7.JA.19" mit Zensurstempel nach Bern/Schweiz mit Ankunftsstempel. Selten!

NEUSÜDWALES 4235F

4236F 4237F

1 P. rosa, 2 P. blau im 4er-Streifen mit Breitrand auf Brief mit Nummernstempel "17", rs. Transitstempel "SYDNEY 3.OC.80" nach Frankreich mit Ankunftsstempel, dort nachtaxiert mit TAX-Stempel 19 und Dreieckstempel T. Kleine Mängel, jedoch ein interessanter und aussergewöhnlicher Brief! 2 P. blau, waagerechter 6er-Streifen, links mit Breitrand, gez. 10 auf feinem Brief nach England mit Ankunftsstempel von 1884. Sehr selten! 1 P., 2 1/2 P. auf Ansichtskarte mit seltenem Rahmenstempel "PACKET BOAT", Transitstempel "AUCKLAND 15.SEP.05" nach San Francisco mit Ankunftsstempel.

NIGER-KÜSTE 4238F

1/2 P.-5 P., alle 6 Werte als dekorative Buntfrankatur auf Einschreibebrief von "OLD CALABAR RIVER 2.FE.94" nach London mit Ankunftsstempel. Seltene Frankatur!

NORDBORNEO 4239F 4240F

3 C. lila/oliv, tadellos als Zusatzfrankatur auf Ganzsache 1 C. orange, sauber bedarfsmässig verwendet "KUDAT 23/AUG/1908" nach Suhl mit Ankunftsstempel. 8, 12 C. auf Einschreibebrief mit provisorischem Einschreibestempel von "JESSELTON 17.OTT.16" in die USA, rs. etwas mangelhaft, mit Ankunftsstempel.

9

Los-Nr.

4241F

10 C. (2), 25 C. (2) und 50 C. auf Luftpostbrief, 2 Werte Mängel, nach England, 3seitig geöffnet. Seltene Frankatur!

Kat-Nr.

Ausruf

205/11ex

100.-

32/43ex

80.-

15(2) 18

50.50.-

NORFOLK-INSEL 4242F

10 Sh. Vogel mit Zusatzfrankatur auf dekorativem EinschreibeLuftpostbrief von "NORFOLK 30.MY.62" nach New York mit Ankunftsstempel. Auf echt gelaufenem Brief eine seltene Ausgabe.

NYASSALAND 4243F 4244F

3 P., waagerechtes Paar auf Erstflugbrief Nyassaland-Südrhodesien, aufgegeben in "LIMBE 7.MAR.34", alle Stempel. 1 Sh. auf Erstflugbrief Nyassaland-Südrhodesien 1934.

PANAMA 4245F

Olympische Sommerspiele Rom 1960, 4 verschiedene Werte zusammenhängend als Probedrucke in blau, ungezähnt, tadellos postfr. Dabei 10 C. kehrdruckförmig. Sehr selten! 572,574/76PU **

250.-

Auslegerboot-Serie 1901/05, tadellos auf Briefstücken, sauber gest. "PORT MORESBY", seltener Satz. Mi. 889,- €.

1/8 U

250.-

Landesansichten 1952/60, tadellos postfr. Mi. 300,- €.

1/23 **

100.-

3 P. Palme, waagerechtes Paar auf Einschreibebrief (Rückseite nur zu einem Drittel vorhanden) von "PENRHYN 17.JL.23" nach England mit Ankunftsstempel.

23(2)

80.-

Flugpost Madrid/Manila auf Ersttagsbrief, etwas tropisch, von "MANILA 11.APR.33".

339/48

80.-

Aquarien-Fische 1965 vom Rand, tadellos postfr., seltene Serie, Michel unterbewertet! Freimarken 1968, tadellos postfr. Michel unterbewertet!

72/88A ** 341/54 **

80.80.-

10/13

100.-

35/40

50.-

42,46

100.-

3,Russl.

400.-

PAPUA 4246F

PAPUA-NEUGUINEA 4247F PENRHYN 4248F

PHILIPPINEN 4249F QUATAR 4250F 4251F

RAROTONGA 4252F

6 P.-1 Sh., 4 verschiedene Werte auf Einschreibebrief von "RAROTONGA" nach Sydney mit Ankunftsstempel.

SAMOA 4253F 4254F

Aufdruck-Serie 1914 auf dekorativem Einschreibe-Ortsbrief von "APIA 22.JE.15". 1 1/2 P., 3 P. auf dekorativem kleinformatigem Einschreibebrief von "APIA 22.MR.18" mit grünem Zensurstempel nach Bern mit Ankunftsstempel, geprüft Mansfeld.

SCADTA-ALLG.AUSLANDSAUSGABE 4255F

10

15 C. dunkelgrün mit Zusatzfrankatur auf tadelloser Scadta-R-Karte aus Russland mit 4 russischen Marken, aus "LENINGRAD 25/9/31" (FlugSonderstempel nach Berlin) nach Cali. Seltener Beleg!

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

705/07(4) **

200.-

31

70.-

53(6),55

100.-

12/14H

80.-

20

150.-

Bl.3 **

40.-

13II(2)

80.-

13II(8)

200.-

14

100.-

21/27

150.-

24/26

100.-

28(2)

100.-

40/43,54

70.-

54(4)

50.-

55(2)

80.-

64/66,68

80.-

64,Cay.76

150.-

65

100.-

69

80.-

SENEGAL 4256F

Hundertwasser 1979, Viererblock-Serie mit anhängenden Bogenrändern (Format 132:157mm), tadellos postfr., reiner Markenwert Mi. 600,- €.

SEYCHELLEN 4257F 4258F

3 C. auf 16 C., tadellos auf GA-Umschlag 30 C., etwas fleckig, von "SEYCHELLES 27.AP.09" nach England. 3 C. im 6er-Block mit Plattennummer 1 und 12 C. auf Einschreibebrief von "SEYCHELLES 12.SP.12" nach England mit Ankunftsstempel. Selten!

SIERRA LEONE 4259F 4260F

4 Halbierungen dekorativ angeordnet auf tadellosem phil. Brief von "SIERRA LEONE 29.SP.88". Sehr ungewöhnlich und dekorativ! 4 P. Königin Victoria, Einzelfrankatur auf interessantem Auslandsbrief von "FREETOWN 21.JA.89" in die Schweiz mit Ankunftsstempel.

SINGAPUR 4261

Feste der Völker-Block 1971, tadellos postfr. Mi. 140,- €.

ST.HELENA 4262F 4263F

4264F 4265F 4266F 4267F 4268F 4269F 4270F 4271F 4272F

4273F 4274F

Half Penny auf 6 P. grün, waagerechtes Paar auf Brief, rechts etwas rauh geöffnet, von "ST.HELENA 18.DE.1900" mit violettem Zensurstempel nach Stellenbosch/Cape Colony mit Ankunftsstempel. 1/2 P. auf 6 P. grün, Königin Victoria, aussergewöhnliche MassenMehrfachfrankatur von 8 Stück auf Brief, etwas fleckig, von "ST.HELENA 9.NY.02" nach Salisbury/England mit Ankunftsstempel. Eindrucksvolle Frankatur! 1 P. auf 6 P., Einzelfrankatur auf Brief von "ST.HELENA 30.OC.00" mit violettem Zensurstempel, gering unfrisch, nach Grahanstown mit Ankunftsstempel. 1/2 P.-10 P. Königin Victoria, alle 7 Werte auf sehr dekorativem Einschreibebrief von "ST.HELENA 23.MY.08" mit seltenem R-Stempel nach London mit Ankunftsstempel. 2 P., 2 1/2 P. auf 5 P. Königin Victoria auf Einschreibebrief-Vorderseite der 3. Gewichtsstufe von "ST.HELENA 29.OC.96" nach Birmingham mit Transitstempel von London. Wundervolle 3-Farben-Frankatur! 1/2 P. grün, waagerechtes Paar mit Zwischenstegansatz von "ST.HELENA 18.FEB.09" auf Ansichtskarte (Removal of Napoleons body from St.Helena) nach Portugal mit Ankunftsstempel. Selten! König Georg, dekorative 5-Farben-Frankatur auf Einschreibebrief von "ST.HELENA 22.AU.19" in die USA mit Ankunftsstempel. 1 P. im waagerechten 4er-Streifen als MeF auf Einschreibebrief von "ST.HELENA 29.JA.19" nach Boston/USA mit Ankunftsstempel. 1 P. War Tax, Eckrandpaar unten links mit Plattennummer 1 auf Einschreibebrief von "ST.HELENA 4.NO.19" nach England mit Ankunftsstempel. Selten! König Georg, dekorative 4-Farben-Frankatur auf Einschreibebrief von "ST.HELENA 3.JY.36" in die USA mit Ankunftsstempel. 1/2 P. König Georg auf Brief von "ST.HELENA 29.AP.33" auf "PANTON"Brief (Empfängername existiert nicht) mit Rahmen-Taxstempel "30 C.", nachfrankiert mit Caiman-Inseln 3 P. mit K2 "Georgetown 30.JU.33". Sehr dekorativ und selten! 1 P. König Georg auf Ansichtskarte von "ST.HELENA 19.FE.30" mit TaxRahmenstempel hs. 10 C. (Hibbert Type Tax.3) und Opernglas-Stempel New York Due 2 Cents nach Toledo. Selten! 5 P. rot/grün auf grün, dekorative Einzelfrankatur auf Einschreibebrief von "ST.HELENA 24.APR.30" nach England mit Ankunftsstempel.

11

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

98,99,104

70.-

130

50.-

51/53

50.-

52,53

100.-

55/58

50.-

57A,60A

50.-

65/67

80.-

81

100.-

82/85

100.-

2,17/18

50.-

1/2 P. Königin Victoria, 11 Stück als Massen-MeF auf dekorativ vorderund rückseitig illustriertem Einschreibebrief von "GLENELG 28.NO.95" nach Greenfield/USA mit Ankunftsstempel.

70A(11)

100.-

Kinderhilfe 1958 mit Aufdruck R.A.U., tadellos auf Schmuck-Ersttagsbrief von "DAMAS 6.10.58", geringe Auflage, selten.

V22/24 FDC

100.-

10 B. König Bhumibol Aduljadeh 1951, postfr., Gummierung verlaufen. (Mi. 480,- €).

294A *

100.-

38,57

250.-

39/58ex

100.-

132/33

60.-

ST.VINCENT 4275F 4276F

1/2 P, 1 P., 3 P. auf Einschreibebrief, kleine Beanstandungen, von "ST.VINCENT" aus dem Jahr 1936 nach England. 2 Sh. 6 P., Oberrandstück als Einzelfrankatur auf Einschreibebrief von "KINGSTOWN 31.DE.48" nach England.

SUDAN 4277 4278F 4279F 4280F 4281F 4282F 4283F

5 M. (2), 10 M., 2 Pia. (2) auf Luftpostbrief nach England. 10 M., 2 Pia. auf Erstflugbrief von "KHARTOUM 2.III.31" nach London, adressiert nach Leicester mit rs. England 1/2 P. grün mit K2 "LEICESTER 20.MR.31". Selten! Kamelreiter, 5 Werte auf dekorativem Luftpostbrief von "PORT SUDAN QUAYS 6.APR.32" und K1 "SUDAN AIR MAIL ATBARA 10.APR.32" nach Hamburg. 15 M., 3 Pia. auf Erstflugbrief von "ATBARA 10.DEC.31" nach Cape Town/Südafrika mit allen Stempeln. 5, 10, 13 M. auf dekorativem Flugpostbrief von "KHARTOUM 29.1.35" nach Malakal mit Ankunftsstempel. Rückseitiger Absenderstempel "THE PALACE KHARTOUM". 10 Pia. auf 4 1/2 Pia., tadellose Einzelfrankatur auf EinschreibeLuftpostbrief von "KHARTHOUM 5.VI.40" mit Zensurstreifen in die Schweiz mit Ankunftsstempel. Sehr selten! Kamelreiter-Aufdruckwerte auf Einschreibebrief von "KHARTOUM 29.NO.38" nach England. Selten!

SÜDAFRIKA 4284F

1/2 P. im 4er-Block, 1 P. im 3er-Streifen und 3 P. auf Luftpostbrief, leichte Gebrauchsspuren, von "DURBAN 10.JUN.26" nach England.

SÜDAUSTRALIEN 4285F

SYRIEN 4286F THAILAND 4287F TONGA 4288F 4289F

1/2 P., 2 1/2 P., gummifleckig, auf Luftpostbrief in Doppelfrankatur mit USA 8 C. (3), in die USA befördert mit Transitstempel "NEW YORK" von 1926. Sehr selten! Blechdosen-Post 1938, dekorativ illustrierter Einschreibebrief mit verschiedenen Abstempelungen, in die USA mit Ankunftsstempel.

TRANSVAAL 4290F

12

1 P. (2), 2 P. im 3er-Streifen auf dekorativem, bedarfsmässig verwendetem Einschreibebrief von "PORT ELIZABETH 10.AU.12" mit porovisorischem Einschreibestempel in die USA mit Ankunftsstempel.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

31(2),33(4)

150.-

33,35 34

150.80.-

58

100.-

69

80.-

Afrikanische Sportspiele 1962, tadellose Ministerblock-Serie mit 3 Werten. 89/91 Min.Bl. Tiere 1965, tadellose Ministerblock-Serie mit 6 Werten, selten! 129/34 Min.Bl.

50.100.-

TRINIDAD U.TOBAGO 4291F 4292F 4293F 4294F 4295F

4 P. Königin Victoria, 2 waagerechte Paare, 1 Wert eckrund, rs. 1 P. (2) auf Einschreibebrief von "TRINIDAD 29.OC.87", Gebrauchsspuren, nach England mit Ankunftsstempel. Selten! 4 P., 1 Sh. Königin Victoria, auf dekorativem Einschreibebrief von "TRINIDAD 3.MR.05" nach Bulle/Schweiz mit Ankunftsstempel. Selten! 6 P. Königin Victoria auf Brief von "PORT OF SPAIN 9.FE.93" nach England. 2 1/2 P. auf dekorativ illustriertem Werbebrief (Apotheke), Gebrauchsspuren, von "PORT OF SPAIN 10.AP.07" in die USA. Selten! 2 1/2 P. auf Einschreibe-GA-Umschlag 2 P. von "TRINIDAD 25.FEB.13" nach San Francisco mit Ankunftsstempel. Selten!

TSCHAD 4296 4297F

UMM ALL KAIWAIN 4298F

Olympische Winterspiele 1968, alle 8 Werte als ungezähnte, sogenannte Luxus-Blocks tadellos postfr. 233/40B Block **

80.-

URUGUAY 4299F 4300F

80 C. gelb, dünne Wertziffer, Type 16, farbfrisches Luxusstück auf gereinigtem Brief von "SALTO 23.ENERO 1861" nach Montevideo, sehr seltene Frankatur, Fotoattest Fausto Diaz Paulos. 60 C. mattlila, dicke Wertziffer, Type 9, farbfrisches Luxusstück auf vollständigem Brief mit Ovalstempel "MONTEVIDEO 27.OCT.1862", sehr seltene Frankatur, Fotoattest Fausto Diaz Paulos.

9a

300.-

14a

300.-

1IIc

70.-

1

250.-

2

3000.-

2

800.-

12II(2)

200.-

16(3)

200.-

18,23

200.-

85 

200.-

VENEZUELA 4301F

1/2 R. orange, lokaler Druck, farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück auf tadellosem Brief von "LA GUAIRA 3.JUL.(1861)" nach Caracas.

VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA 4302F

4303F

4304F

4305F

4306F 4307F

4308F

5 C. George Washington, herrlich farbfrisch und breitrandig mit zentrischem rotem Roststempel und beigesetztem rotem K1 "BOSTON 2.AUG.(1848)" nach Vermont. Sehr schöner Brief der ersten Ausgabe! 10 C. schwarz, waagerechtes Paar herrlich farbfrisch und breitrandig, links oben winziger und belangloser Eckknitter, auf Brief mit leuchtend roten Gitterstempeln, zur Qualitätskontrolle gelöst, nach Philadelphia. Eine aussergewöhnlich seltene und dekorative Frankatur. Fotoattest Jakubek BPP. 10 C. schwarz, wundervoll farbfr. und breitrandiges Luxusstück mit leuchtend rotem, übergehendem Rauten-Stempel auf gef. Brief von "NEW YORK 10.FEB." nach Louisville, geprüft Pfenninger, Fotoattest Jakubek BPP. 12 C. tiefschwarz, waagerechtes Paar wundervoll farbfrisch, sehr gut gezähnt, rechte Marke Kerbe, auf kleinformatigem Brief, gering rauh geöffnet, leuchtendrote Balkenstempel und beigesetzter roter K1 "NEW YORK 14.MAY. (1859)" nach London mit Ankunftsstempel. Ein sehr dekorativer Brief. 1 C. blau, waagerechtes Paar und Einzelstück auf dekorativ illustriertem patriotischem Brief von "BROOKLYN 19.NOV." nach Massachusetts. 3 C. und 24 C., leichte Bugspur, auf archivfrischem Brief von "NEW YORK 18.MAY(1865)" mit blauem Rahmenstempel "AACHEN FRANCO" nach Oldenburg mit Ankunftsstempel, befördert mit "PRUSSIAN CLOSED MAIL". Seltene Auslandsfrankatur! 2 D. Kolumbus 1893, herrlich farbfrisch, aussergewöhnlich gut zentriert, sehr gut gezähnt, sauber motivfrei gest.

13

Los-Nr.

4309F 4310F 4311F

4312F 4313F 4314F 4315F 4316F 4317F 4318F 4319F 4320F 4321F 4322F 4323F 4324F

4325F

Kat-Nr.

Ausruf

86 

300.-

87 

400.-

88 *

1800.-

88 

500.-

117/25 

600.-

125  245 

300.70.-

248/50 *

70.-

263(2),286

100.-

288(4)

150.-

326/28 

400.-

326/28

800.-

328

350.-

328 358 **

350.60.-

358

800.-

358(2)

500.-

Sport und Jugend 1961, komplette Serie aller 4 Ministerblocks, tadellos. Selten! 239/42 Min.Bl.

80.-

3 D. Kolumbus 1893, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, sauber nahezu zentrisch gest. Mi. 1.000,- €. 4 D. Kolumbus 1893, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt und sauber gest. Mi. 1.300,- €. 5 D. Columbus 1892, wundervoll farbfrisch, klares Druckbild, ungebr. mit Originalgummierung, aussergewöhnlich gut gezähnt und zentriert. Ein besonders attraktives Exemplar dieser USA-Seltenheit! Signiert Gebr. Senf/Leipzig. 5 D. Kolumbus 1893, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, besonders schön gest. Mi. 1.600,- €. Omaha-Serie 1898, farbfrischer gest. Prachtsatz dieser gesuchten Ausgabe. Mi. 1.800,- €. 2 D. Omaha 1898, farbfrisch, gut gezähnt und zentriert, sauber gest. Mi. 950,- €. 2 D. orange/schwarz, tadellos gest. Mi. 220,- €. Flugpost 1918, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Mi. 250,€. 2 C. (2), 8 C. auf dekorativem Erstflugbrief von "FORT MYERS 1.APRIL 26" nach Miami mit Ankunftsstempel. 24 C. Flugpost, tadelloser 4er-Block auf dekorativem Luftpostbrief von "SAN FRANCISCO 1.JUL.24", Erstflug, nach Melburn mit Ankunftsstempel. Selten! Zeppelin-Serie 1930, herrlich farbfrisch und tadellos gest., sehr gesuchte und seltene Ausgabe. Mi. 1.200,- €. Zeppelin-Serie 1930 komplett auf einer Karte und 2 Briefen zur Südamerikafahrt 1930, alle Werte herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt. Eine Zierde für jede USA-und Zeppelin-Sammlung! 2,60 D. Zeppelin, farbfrisch und sehr gut gezähnt auf tadellosem Brief der Südamerikafahrt 1930 in die USA. 2,60 D. Zeppelin, farbfrisch und sehr gut gez., tadellos auf Zeppelinbrief zur Südamerikafahrt 1930 in die USA. 50 C. Chicagofahrt 1933, tadellos postfr., Fotoattest Sieger BPP. 50 C. Zeppelin in Doppelfrankatur mit Indien auf Schleuderflugbrief nach Southampton, nachgesandt nach Indien und dann in die USA zurückgelaufen. Bislang unbekannte, möglicherweise einmalige Kombination. Ex-Sammlung Heleus. 50 C. Zeppelin, senkrechtes Paar in Doppelfrankatur mit Neuseeland auf sehr schönem Erstflugbrief Pan American Air von "SAN FRANCISCO 12.JUL.40" nach Neuseeland und zurück befördert von "AUCKLAND 19.JUL.40". Sehr dekorativ und selten!

VIETNAM 4326F

WALLIS- UND FUTUNA-INSELN 4327F 4328

100 Fr. Perlentaucher 1962, seltener gezähnter Ministerblock tadellos postfr. 100 Fr. Perlentaucher 1962, tadelloser Ministerblock.

200 ** 200 Min.Bl.

80.50.-

Schiffe, alle 3 Höchstwerte auf tadellosem Einschreibe-Luftpostbrief von "ZANZIBAR 7.AU.52" nach England mit Ankunftsstempel. Selten!

187/89A

100.-

Hodscha-Block 1978 ohne Silbereindruck (Inschrift im Markenbild fehlt), tadellos postfr. Michel unterbewertet!

Bl.66F **

50.-

ZANZIBAR 4329F ALBANIEN 4330F

14

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1/23 

500.-

9/13 

80.-

9/15 

150.-

(*) 71 **/

80.50.-

ANDORRA - FRANZÖSISCH 4331F

Freimarken 1931 tadellos, besonders schön zentrisch gest. LiebhaberSatz für höchste Ansprüche. Mi. 1.500,- €++.

ANDORRA - FRANZÖSISCH-PORTO 4332F 4333F

Portomarken-Aufdruck-Serie, tadellos gest., geprüft Zumstein. Mi. 260,- €. Postauftrags-Portomarken, tadellos gest., Auflage nur 8.000 Serien. Mi. 600,- €.

ANDORRA - SPANISCH 4334F 4335F

Wappen 1875, nicht offizielle Serie von 12 Werten, ungezähnt, unverausgabt, tadellos auf ungummiertem Wz.-Papier. Europa 1972, tadellos postfr. und gest. Mi. 260,- €.

BELGIEN 4336F

4337F 4338F 4339F 4340F 4341F 4342 4343F

10 C. graubraun, waagerechtes Paar, herrlich farbfrisch, voll-bis breitrandig auf Luxusbrief mit klarem Nrs "120" und beigesetztem rotem K2 "TURNAY 17.OCT.1849" nach Iseghem mit Ankunftsstempel. Ein besonders schöner und seltener Brief. 1a(2) 10 C. Internationale Ausstellung Brüssel 1896 auf offizieller AusstellungsPostkarte und entsprechendem SST, nach Devant (Frankreich) gelaufen, selten! 66 Stahlhelm 1919/20, herrlich farbfrischer, tadellos ungebr. Kabinettsatz. Auflage nur 30.000 Serien. 145/58 * Weltpostvereinskongress Brüssel 1952, tadellos postfr. Mi. 320,- €. 929/40 ** Schriftsteller, beide Werte mit Zierfeld und Zudruck "UNESCO MUSIKKONFERENZ 1953" mit K1 "BRÜSSEL 29.7.53" auf 2 tadellosen Briefen. Auflage nur 5.000 Stück. (COB Nr. PR 119/20). 947/48 Schlittenhunde-Block mit Zusatzfrankatur auf Einschreibebrief nach Schweden. Bl.25 Schwimmsport 1966, ungezähnte Probedruck-Serie, tadellos auf ungummiertem Papier mit rückseitiger Nummerierung. 1425/26PU (*) Olympiade Mexico 1968, ungezähnte Probedruck-Serie, tadellos auf ungummiertem Papier vom Eckrand mit rückseitiger Nummerierung. Im Michel nicht verzeichnet! 1513/17PU (*)

300.100.300.80.70.50.30.80.-

BELGIEN-EISENBAHNMARKEN 4344F

Eisenbahnkongress 1960, tadellos postfr. Mi. 180,- €.

321/24 **

50.-

1II,2II

200.-

1II,2II

200.-

2I

200.-

2II

200.-

2II

150.-

2II

100.-

2II,3II

200.-

BOSNIEN U.HERZEGOWINA 4345F 4346F 4347F 4348F 4349F 4350F 4351F

1 Kr. grau, 2 Kr. gelb, Buchdruck, tadellose portogerechte Frankatur auf Ansichtskarte von "ZVORNIK" nach Ungarn mit Ankunftstempel. 1 Kr. grau, 2 Kr. gelb, tadellose und portogerechte Frankatur auf Karte mit K2 "DOLTHZLA 5.3.00" nach Kremsmünster/Österreich mit Ankunftstempel. 2 Kr. gelb auf Karte mit seltener hs. Entwertung "PRIJEDOR 1.7.93" nach Wien mit Ankunftsstempel. 2 Kr. gelb, tadellose Einzelfrankatur auf Ansichtskarte mit seltener hs. Entwertung "D.VAKUF 10.7.99" nach Traunkirchen mit Ankunftsstempel. 2 Kr. gelb, tadellose Einzelfrankatur auf Ansichtskarte mit seltener hs. Entwertung "TESLIC 11.VIII.99" nach Sarajevo mit Ankunftsstempel. 2 Kr. gelb, tadellos auf gef. Ansichtskarte mit seltener hs. Entwertung "MOSTAR 28.12.99" nach Wien mit Ankunftsstempel. 2 Kr. gelb, 3 Kr. grün, Buchdruck, herrlich farbfrisch und tadellos auf kleinformatigem Brief mit K1 "ZVORNIK 31.1.98" nach Reichenberg/Böhmen mit Ankunftstempel. Sehr schöne und seltene Frankatur.

15

Los-Nr.

4352F 4353F 4354F 4355F 4356 4357F 4358F

1 H. grauschwarz, 3 H. gelb als Zusatzfrankatur auf GanzsachenKartenbrief 6 H. von "BANJA LUKA 6.12.15" nach Mitrovitz mit Ankunftstempel. 2 H. grau, 2 Stück als seltene Mehrfachfrankatur auf Ansichtskarte von "MOSTAR 26.5.02" nach Wien mit Ankunftstempel. 5 H. grün, tadellose Einzelfrankatur auf Ansichtskarte mit seltener hs. Entwertung "CAPLJINA 5.8.00" nach Mostar mit Ankunftsstempel. 30 H. braun und rs. 5 H. grün als seltene Frankatur auf kleinformatigem, 3seitig geöffnetem Einschreibebrief, Umschlag links oben kleiner Einschnitt, von "NEVESINJE 24.7.02" nach Wien mit Ankunftstempel. 7 H. auf 5 H. grün, gez. L12 1/2, portogerechte Einzelfrankatur auf Ansichtskarte von "SARAJEVO 10.8.15" nach Wien. 7 H. auf 5 H. grün, tadelloser 9er-Block, mittlere Marke mit seltenem Fehldruck "1915 statt 7 Heller" auf Einschreibebrief von "Sarajevo 13.1.16" nach Budapest mit Ankunftstempel. 10 H. violett, 9er-Block mit sehr starker Verzähnung bzw. der untere 3erStreifen Doppelzähnung, tadellos postfr./ungebr. Seltene Einheit!

Kat-Nr.

Ausruf

10,12

80.-

11(2)

50.-

13B

200.-

13,18

250.-

91A

50.-

93F

100.-

98(9) **/*

200.-

K2II

200.-

2*

180.-

24II 

90.-

59IIZw **

80.-

59II(2) **

60.-

59II(4) **

100.-

249/51

100.-

Bl.100I **

250.-

1/5A **

180.-

2I 

1000.-

2I 

800.-

6 **

1200.-

25B Teleg.

300.-

BOSNIEN U.HERZEGOWINA-GANZSACHEN 4359F

5 Kr. Wappen, GA-Kartenbrief mit seltener hs. Entwertung "VISOKO 9.2.92" nach Wien mit Ankunftsstempel.

BULGARIEN 4360F 4361F 4362F 4363F 4364F 4365F 4366F

10 C. schwarz/grün, herrlich farbfrisches, sehr gut gezähntes ungebr. Luxusstück. Mi. 900,- €. 50 auf 1 Fr. schwarz/rot, Stdr.-Aufdruck, farbfrisches gest. Kabinettstück. Mi. 450,- €. 1 L. Fürst Ferdinand I. 1901, seltene Type II mit falscher Wertziffer, waagerechtes Zwischenstegpaar vom Unterrand, tadellos postfr. Mi. 360,€+. 1 L. Fürst Ferdinand I. 1901, seltene Type II mit falscher Wertziffer, waagerechtes Paar, rechte untere Bogenecke, tadellos postfr. Mi. 360,- €. 1 L. Fürst Ferdinand I. 1901, seltene Type II mit falscher Wertziffer, Viererblock, rechte obere Bogenecke, tadellos postfr. Mi. 720,- €. Flugpost-Serie auf dekorativem Einschreibe-Luftpostbrief mit rotem SST "SOFIA 17.V.32" nach Paris mit Ankunftsstempel. KSZE-Block 1980 mit sehr seltener Abart "NUMMERIERUNG KOPFSTEHEND AB OBERRAND" tadellos postfr. Es sind nur wenige Exemplare bekannt geworden! Mi. ohne Preis!

CAMPIONE 4367F

Freimarken-Serie 1944, grosse Zähnungslöcher, tadellos postfr. Mi. 550,€.

DÄNEMARK 4368F 4369F

4370F

4371F

16

2 Rigsbank-Skilling blau, Ferslew-Druck, die seltene 1. Auflage, herrlich farbfrisch und breitrandig mit stummem Vier-Ring-Stempel. Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Möller BPP. 2 Sk. blau, der sehr seltene Ferslew-Druck (Unterdruck im Stichtiefdruck/Kufperdruck), herrlich farbfrisch und gut gerandet mit stummem Vierring-Stempel. Ein Luxusstück dieser klassichen EuropaRarität! Fotoattest Möller BPP. 16 Sk. violettgrau, herrlich farbfrisch und allseits breitrandig, ein tadellos postfr. Luxusstück für allerhöchste Ansprüche, in dieser AusnahmeQualität sind nur wenige Exemplare bekant geworden. Fotoattest Möller BPP. 8 Öre auf sehr schönem Telegramm von "ASAA 13.7.(1898)" nach Friedrichshafen mit Ankunftsstempel, rückseitig roter K2 "STAATSTELEGRAF-STATION ASAA". Umschlag links leicht verkürzt. Extrem selten! Fotoattest Wahl BPP.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1,DK67

200.-

8/16

100.-

20/25

100.-

DÄNEMARK-FÄRÖER 4372F

2 Öre auf 5 Öre grün, mit Dänemark 5 Öre auf tadellosem Brief von "THORSHAFEN 23.1.19". Mi. 650,- €.

GRÖNLAND 4373F 4374F

Freimarken-Serie auf dekorativem Einschreibebrief von "JULIANEHAAB 23.4.46" nach Kopenhagen. Danmark Befriet 1945, die 6 Höchstwerte auf Brief, Zahnspitzen teilweise fleckig, saubere K2 "FREDERIKSHAVN 9.7.46".

GRÖNLAND-BESONDERHEITEN 4375F

Dr. Fanck-Expedition in Grönland, sensationeller Brief mit einer RockwellKent-Marke vom Juni 1932 und Dänemark 10 Ö., Umschlag Gebrauchsspuren und links leicht verkürzt (im Attest nicht bemängelt). Es sind nur 2 ähnliche Briefe von Jörgensen bekannt geworden. Bedeutende Grönland-und Flugpost-Rarität. Ausführliches Fotoattest Hofrichter BPP.

7500.-

4376F

Udet-Flugpostkarte der Dr. Franck-Expedition in Grönland vom Juni 1932. Sensationelle Flugpostkarte mit Dänemark-Frankatur, mit allen entsprechenden Stempeln und Original-Unterschrift Ernst Udet. Es wurden lediglich 10 dieser Fotopostkarten von Ernst Udet eigenhändig beschriftet und mit dänischen Briefmarken frankiert. Diese zählen zu den ganz grossen Grönland-und Flugpost-Raritäten. Ausführliches Fotoattest Hofrichter BPP.

4500.-

7/22ex

50.-

34/59ex

80.-

41(4)

150.-

43A

1000.-

1I 

1800.-

2x

1200.-

10C 

200.-

18A 27/34SP *

150.200.-

9

50.-

ESTLAND 4377F 4378F 4379F 4380F

9 Werte auf Einschreibebrief von "TARTU 20.9.20" mit provisorischem rotem Einschreibestempel nach Rostock mit Ankunftsstempel. 25 P. gelb waagerechter 7er-Streifen und rs. 25er-Block, mit Zusatzfrankatur auf Einschreibebrief von "OLUSTVERE 28.XII.27" nach Deutschland mit Ankunftsstempel. 5 M. Flugpost 1923, tadelloser Eckrand-4er-Block auf kleinformatigem Brief mit klarem K2 "TALLINN 7.12.23". Selten! 10 M. auf 5 M. Flugpost 1923, die äusserst seltene gezähnte Ausgabe mit Zusatzfrankatur auf dekorativem Einschreibebrief von "VILJANDI 23.III.24" nach Schweden adressiert, jedoch ohne Ankunftsstempel, daher ist eine Beförderung nicht nachweisbar. Die gezähnte 10 Marka zählt mit einer Auflage von lediglich 400 Stück bereits lose gest. zu den grossen FlugpostSeltenheiten Europas. Fotoattest.

FINNLAND 4381F 4382F

4383F 4384F 4385F

5 Kop. blau, kleine Perlen, herrlich farbfrisch und gut gerandet mit zentrischem K1 "HELSINGFORS" ohne Federkreuz. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Ossa. 10 Kop. karminrosa, gewöhnliches Papier, herrlich farbfrisch und breitrandig auf sehr schönem, sauberem Brief von "WIBORG 3.4.1859" mit entsprechendem Rahmenstempel und zusätzlicher hs. Entwertung, nach Heinola, portogerecht frankiert. Klassische Frankatur-Rarität für höchste Ansprüche! Fotoattest Witschi. 1 M. gelbbraun auf weiss, farbfrisch, eine Zunge verkürzt, sonst hervorragend erhalten, sauer gest., geprüft Bühler. Mi. 1.500,- €. 32 P. karmin, farbfrische seltene Einzelfrankatur, portogerecht auf Brief von "HELSINGFORS 12/6/76" nach Crimmitschau/Sachsen mit Ankunftsstempel. Selten! Wappen 1889 mit Aufdruck SPECIMEN, tadellos ungebraucht.

FINNLAND-MILITÄRPOSTMARKEN 4386F

Feldpostmarke 1983 mit Aufdruck auf tadellosem Brief.

17

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

U36B,P29

400.-

1

200.-

1a *

500.-

1a 

120.-

1a 

120.-

1/7NDex (*)

400.-

2a 

350.-

2a 

350.-

2a 

350.-

2a 

350.-

3x

200.-

3/5a(2) /U

250.-

5a *

1000.-

5a 

200.-

5a 

150.-

5a 

150.-

5a

400.-

7a 

1200.-

FINNLAND-GANZSACHEN 4387F

7 Kop. blau, Ganzsachenumschlag mit Zusatzfrankatur GAA 3 Kop. karmin, portogerecht als tadelloser Auslandsbrief mit Stempel "ABO TURKU 14/9/03" nach Reiherstieg bei Hamburg. Sehr seltene, möglicherweise einmalige Kombination! Fotoattest.

FRANKREICH 4388F

4389F 4390F 4391F 4392F

4393F 4394F 4395F 4396F 4397F

4398F 4399F

4400F

4401F 4402F 4403F 4404F

18

10 C. braun, seltene Nuance "bistre verdatre", herrlich farbfrisch und gut gerandet mit besonders schönen zentrisch und voll aufgesetzter klarer Raute. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! (Yvert Nr. 1b). Fotoattest von der Weid. 10 C. gelbbraun, wundervoll farbfrisch und breitrandig, tadellos ungebr. mit voller Originalgummierung. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. Mi. 1.800,- €. 10 C. gelbbraun, farbfrisch und gut gerandet mit gesichtsfrei aufgesetzter französischer Raute, Kabinett, Fotoattest von der Weid. Mi. 400,- €. 10 C. gelbbraun, farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück mit klarer Ziffern-Raute "1940 (MAYENNE)", Fotoattest von der Weid. Mi. 400,- €. Ceres, Neudrucke von 1862 für Sir Rowland Hill, 5 verschiedene Werte farbfrisch und gut gerandet, lediglich 10 C. gering hell, sonst tadellos auf ungummiertem Papier. Ganz geringe Auflage und kaum einmal angeboten. Mi. 2.510,- €. 15 C. gelbgrün, tieffarbiges gut gerandetes Luxusstück mit klarer nahezu zentrisch aufgesetzter französischer Raute, geprüft Calves, Fotoattest von der Weid. Mi. 1.200,- €. 15 C. gelbgrün, farbfrisch und sehr breitrandig mit DS-Rautenstempel eines Pariser Büros, Luxus, geprüft Richter Brun, Fotoattest von der Weid. Mi. 1.200,- €. 15 C. gelbgrün, farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück mit sehr schön aufgesetztem Pariser Sternstempel, Fotoattest von der Weid. Mi. 1.200,- €. 15 C. grün, herrlich farbfrisches und gut gerandetes gest. Kabinettstück, signiert Gebr. Senf/Leipzig. Mi. 1.200,- €. 20 C. schwarz, weisses Papier, herrlich farbfrisches, voll-bis breitrandiges Kabinettstück mit gestochen klarem Rhombenstempel und beigesetztem K2 "VASSY-S-BLAISE 20.AUT.50" nach Chambore. Ein ungemein attraktiver Brief. 20 C. schwarz, 25 C. blau und 40 C. rotorange, 3 farbfrische und gut gerandete waagerechte Kabinettpaare sauber gest. bzw. auf Briefstücken. Mi. 1.375,- €. 40 C. rotorange, herrlich farbfrisch, vollständiger bräunlicher Originalgummi, allseits breitrandig in fehlerfreier Erhaltung, ein Kabinettstück dieser klassischen Europa-Seltenheit! (Yvert Nr. 5c). Fotoattest von der Weid. Mi. 3.500,- €. 40 C. rotorange, allseits sehr breitrandig, links mit Teilen der Nachbarmarke, herrlich farbfrisch mit klarer nahezu zentrisch aufgesetzter französischer Raute. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. Mi. 550,- €++. 40 C. rotorange, farbfrisch und gut gerandet mit leichter, zentrisch aufgesetzter französischer Raute, Kabinett, Fotoattest von der Weid. Mi. 550,- €. 40 C. rotorange, farbfrisch und gut gerandet mit klaren französischen Rauten, Luxus, Fotoattest von der Weid. Mi. 550,- €. 40 C. rotorange, farbfrisches Luxusstück auf Brief mit klarer Raute "MARSEILLE 22.2.50" nach Millau mit Ankunftsstempel. Sehr selten! Geprüft Roumet, Calves. 1 Fr. karmin, waagerechter 4er-Streifen mit grossem Punktstempel, korrigiert, links unten im Aussenrand kleine Randkerbe, sehr dekoratives Exemplar dieser ausserordentlich seltenen Einheit, Fotoattest Georg Bühler. Ceres-Katalog 8.000,- €.

Los-Nr.

4405F 4406F 4407F 4408F 4409F 4410F 4411F 4412F 4413F

4414F 4415F 4416F 4417F

4418F 4419F 4420F 4421F 4422F 4423F 4424F 4425F 4426F 4427F

1 Fr. karmin, herrlich farbfrisch und breitrandig, belanglose eckige Kratzspur, soweit in guter Erhaltung mit klarer "DS2-RAUTE", Fotoattest von der Weid. Mi. 1.000,- €. 1 Fr. karmin, farbfrisch und breitrandig, rs. hell mit "grille sans fin". Mi. 1.000,- €. 1 Fr. braunkarmin, die seltene Farbe, farbfrisch, allseits voll-bis überrandig (oben mit Teilen der Nachbarmarke), tadellos gest., ein Kabinettstück dieser gesuchten Ausgabe, Fotoattest Dr. Goebel BPP. Mi. 1.300,- €. 10 C. gelbbraun, herrlich farbfrisches Luxusstück mit zentrischem Nrs. "1917", Ausnahmestück dieser seltenen Marke, Fotoattest Dr. Schollmeyer BPP. 10 C. gelbbraun, farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück mit klarem und deutlichem Pariser Sternstempel, Fotoattest von der Weid. Mi. 700,€. 10 C. gelbbraun, farbfrisch und gut gerandet mit sauber aufgesetzter Endlos-Raute, Luxus, Fotoattest von der Weid. Mi. 700,- €. 10 C. gelbbraun, herrlich farbfrisches, allseits breitrandiges Luxusstück auf weissem Briefstück mit klarem, übergehenden NS. Liebhaberstück für höchste Ansprüche. Geprüft Calves. 10 C. hellbraungelb, Neudruck für Sir Rowland Hill 1862, tadellos ungebrauchtes Luxusstück. Fotobefund von der Weid. Mi. 650,- €++. 20 C. blau, farbfrisches, voll-bis breitrandiges Luxusstück mit 21mm breitem Unterrand (ligne d´ encadrement) auf kleinformatigem Brief, links minimal rauh geöffnet von "BRAISNE 22.FEVR.60" nach Laon, geprüft Schollmeyer. Dallay 1.000,- €. 80 C. Napoleon, waagerechter 4er-Streifen, rechts unten winzig berührt, linke Marke geringe Bugspur, farbfrisch und sauber gest. Ceres-Katalog 415,- €. 1 Fr. karmin, herrlich farbfrisch und breitrandig mit zentrisch aufgesetztem klarem NS "206". Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Calves. 1 Fr. karmin, herrlich farbfrisches, allseits breitrandiges gest. Luxusstück dieser klassischen Rarität. Fotoattest Calves. 1 Fr. karmin, wundervoll farbfrisch und gut gerandet mit besonders schön und klar aufgesetztem Rauten-Stempel "DS2". Ein Luxusstück dieser klassischen Europa-Rarität für höchste Ansprüche! Geprüft Drahn, Richter, Fotoattest von der Weid. Mi. 4.200,- €. 1 Fr. karmin, herrlich farbfrisches, korrigiertes Dekorationsstück mit klarem Rautenstempel "DS". Frankreich-Seltenheit, geprüft Richter. Fotobefund. Mi. 4.200,- €. 20 C. Napoleon 1862, waagerechtes Paar, rechte Marke tadellos postfr., linke etwas hell. Mi. 660,- €. 5 Fr. Napoleon, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos gest., in einwandfreier Qualität ausserordentlich selten, Fotoattest von der Weid. Mi. 1.000,- €. 5 Fr. Napoleon, herrlich farbfrisch und gut gezähnt mit klarem K2 "SONGEONS 7.MARS.77". Ein Luxusstück dieser schwierigen Marke für höchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. Mi. 1.000,- €++. 5 Fr. Napoleon, farbfrisch und sehr gut gezähnt, für diese Ausgabe aussergewöhnlich gut erhalten, Fotoattest Mohrmann. Mi. 1.000,- €. 5 Fr. Napoleon, herrlich farbfrisch, leichte Bugspur, soweit in guter Erhaltung mit klarem zentrischer Pariser Sternstempel Nr. 1. Fotobefund von der Weid. 40 C. orangegelb, seltener "RETUSCHIERTE 4", farbfrisches Luxusstück auf Brief von "PARIS 24.DEC.73" (Heiligabend) nach Caen, geprüft Calves. 20 C. blau, Type I, farbfrisch und breitrandig, tadellos gest., ein Luxusstück dieser klassischen Seltenheit, Fotoattest Calves. Mi. 750,- €. 30 C. braun, breitrandiges gest. Kabinettstück. Mi. 260,- €. 80 C. Bordeaux-Ausgabe, gute Farbe karminrosa, wundervoll farbfrischer 4er-Block, allseits breitrandig, tadellos ungebr. mit Originalgummierung. Ein ungemein schönes Exemplar dieser seltenen Einheit. Fotoattest Schollmeyer BPP. (Maury/Ceres/Dallay Nr. 49e, 7.250,- €).

Kat-Nr.

Ausruf

7a 

150.-

7a 

80.-

7b 

450.-

8a 

300.-

8a 

200.-

8a 

200.-

8a U

400.-

8ND *

200.-

13Ia

300.-

16a(4) 

60.-

17a 

1600.-

17a 

1500.-

17a 

1500.-

17a 

350.-

28a(2) **/*

120.-

32 

350.-

32 

350.-

32 

300.-

32 

80.-

35R

200.-

41I  42a 

250.70.-

44b *

1500.-

19

Los-Nr.

4428F 4429F 4430F 4431F 4432F 4433F 4434F 4435F 4436F 4437F 4438F 4439F 4440F 4441F 4442F 4443F 4444F 4445F 4446F 4447F 4448F 4449F

4450F 4451F 4452F 4453F 4454F 4455F

20

80 C. karmin, farbfrisch und breitrandig, sauber gest., Kabinett, Attest Brun. Mi. 350,- €. 2 C. rotbraun, tadellose portogerechte Einzelfrankatur auf Streifband von "LYON" nach Paris. 15 C. Ceres als Zusatzfrankatur auf Ganzsachen-Umschlag 15 C. Allegorie von "PARIS 10/SEPT/92" nach Auckland/Neuseeland mit Ankunftsstempel. Seltenes Bestimmungland! 80 C. Ceres, portogerechte Einzelfrankatur auf Brief von "PARIS 5.NOV.72" nach Constantinopel mit Ankunftsstempel. 10 C. grün, Type I, farbfrisch, minimal unregelmässig gezähnt, mit Teilen der Originalgummierung, ansprechendes Exemplar dieser seltenen Marke. Mi. 1.000,- €. 10 C. grün, Type II, waagerechtes Paar gest., minimal unregelmässig gezähnt, geprüft Hofinger. Mi. 440,- €. 25 C. ultramarin, die sehr seltene Type I, farbfrisch o.G., links unten bügig und links kleiner Einriss, ansprechendes Exemplar dieser ausserordentlich seltenen Frankreich-Ausgabe, geprüft Calves. Mi. 9.000,- €. 25 C. ultramarin, farbfrisches ungebr. Prachtstück, signiert Reine. Mi. 450,- €. 1 C. Allegorie, der seltene Fehldruck "schwarz auf preussischblau (indigo)", farbfrisch, repariert, sauber gest. Dekoratives Exemplar dieser grossen Frankreich-Seltenheit! Fotoattest Calves. Mi. 5.000,- €. 25 C. schwarz auf rot, herrlich farbfrisch und gut zentriert, winzig unregelmässig gezähnt, ungebr. Mi. 1.000,- €. 35 C. schwarzviolett auf orange, tadellos ungebraucht, geprüft Schollmeyer BPP. Mi. 450,- €. 25 C. gelbbraun auf gelb, farbfrisch, tadellos ungebr. Mi. 250,- €. 5 Fr. Merson, beide Farben, tadellos mit sauberem Erstfalz. Mi. 300,- €. 10, 15 C. auf Flugpostbrief mit 5 verschiedenen Luftpost-Vignetten von "BOURGES 4.6.22" nach Paris. Sehr dekorativ! 10 C., 15 C. auf dekorativem Luftpostbrief mit 6 verschiedenen gezähnten dreieckigen Flugpost-Vignetten von "VINCENNES 9.6.24" nach Paris mit Ankunftsstempel. 5 C. bildseitig auf Luftschiff-Ansichtskarte "VILLE DE NANCY" von "NANCY 13/8/09" nach Vailly mit Ankunftsstempel. Sehr selten! 5 C. bildseitig auf Flugzeug-Ansichtskarte mit K1 "REIMS 6.7.10" und farbiger Vignette von Gordon-Bennett-Rennen 1910. Handelskammer Valenciennes 1914, vom linken Bogenrand, tadellos auf Briefstück. Mi. 500,- €. Handelskammer Valenciennes 1914 auf tadellosem Briefstück mit übergehendem einzeiligem Datumstempel in violett, geprüft Pfenninger. Mi. 500,- €. 10 C. Handelskammer 1914 auf Brief mit klarem Ovalstempel "CHAMBRE DE COMMERCE E VALENCIE NEZ 15/SEP/1914" nach Denain, geprüft Calves. Kriegswaisen 1917/19, farbfrische Serie, teils etwas unregelmässig gezähnt, signiert Champion bzw. Schott. Mi. 2.500,- €. 5 Fr. Kriegswaisen 1917, herrlich farbfrisch, gut gezähnt und gut zentriert, tadellos postfr. in absolut perfekter Erhaltung. In dieser excellenten Qualität ein Ausnahmestück für höchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. Yvert 7.600,- €. 5 Fr. Kriegswaisen 1917, farbfrisch und gut gezähnt, tadellos gest. Mi. 1.300,- €. 5 Fr. Kriegswaisen 1917, farbfrisch, sehr gut gezähnt und zentriert, sauber gest. in tadelloser Erhaltung, geprüft Bühler. Mi. 1.300,- €. Rotes Kreuz 1918, tadellos postfr. Ceres-Katalog 260,- €. Bordeaux-Kongress 1923, farbfrisch, sehr gut gezähnt und zentriert, tadellos postfr., Fotoattest von der Weid. Mi. 650,- €. Bordeaux 1923, tadellos gest., geprüft Starauschek. Mi. 450,- €. Paris-Block 1925, herrlich farbfrisch in voller Orig.-Grösse, minimale Falzspur im Blockrand, besonders schön, das Herzstück tadellos postfr., Fotoattest Schollmeyer BPP. Mi. 3.000,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

44b 

100.-

46

50.-

53

200.-

55

80.-

60I *

150.-

60II(2) 

60.-

63I (*)

500.-

63IIa *

120.-

68F 

500.-

74 *

150.-

75b * 78 * 100a,b *

130.50.60.-

109,116

80.-

109,117

100.-

116

250.-

116x

80.-

127 U

150.-

127 U

150.-

127

300.-

128/35 *

400.-

135 **

1900.-

135 

400.-

135  136 **

400.80.-

152 ** 152 

200.130.-

Bl.1 **/*

500.-

Los-Nr.

4456F 4457F 4458F 4459F 4460F 4461F 4462F 4463F 4464F

4465F

4466F 4467F 4468F 4469F 4470F 4471F 4472F 4473F 4474F 4475F 4476F 4477F 4478F 4479F 4480F 4481F 4482F 4483F 4484F

5 Fr. Kriegswaisen auf dekorativem Einschreiben-Luftpostbrief von "LYON 2.5.31" mit 2 Flugpost-Vignetten und rs. Vignetten-Block ungezähnt, nach Stockholm. Selten! Strassburg-Ausstellung 1927, Block-Herzstück, dabei die Blockmarken tadellos postfr. Fotoattest Schollmeyer BPP. Mi. 600,- €. Strassburg-Block 1927, tadellos postfr. in ganz hervorragender Erhaltung mit Ausgabe-Ausstellungs-SST, Fotoattest Schollmeyer BPP. Strassburg-Block 1927, farbfrisch und tadellos postfr. mit Ausstellungsstempel im Blockrand. Strassburg-Block 1927, im Rand helle Stelle, sonst tadellos mit sehr seltenem, rotem Ausstellungs-SST "STRASBOURG 4.6.27". Flugpost 1927, tadellos postfr. vom Bogenrand, Fotoattest Bolaffi. Mi. 650,- €. Flugpost 1927, farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos mit sauberem Erstfalz, geprüft Calves. Flugpost-Serie 1927, tadellos ungebr., geprüft Starauschek. (Mi. 650,- €) Flugpost 1927 auf herrlichem Schmuck-FDC mit ESST "MARSEILLE 25.6.27". Ausserordentlich dekorativ und selten, als Ersttagsbrief im Michel nicht verzeichnet! Ile de France 1928, die äusserst seltene Flugpost-Serie, tadellos auf wunderschönem Luftpostbrief mit Zusatzfrankatur mit achteckigem Stempel "NEW YORK AU HAVRE 23.8.28" nach Le Havre. Mit einer Auflage von lediglich 1.000 Serien zählt dieser Satz zu den grössten Raritäten Frankreichs. Ein derart schöner Brief ist eine begehrenswerte Kostbarkeit der europäischen Philatelie. Fotoatteste Calves, Schollmeyer BPP. Le Havre-Ausstellung 1929, farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos postfr., geprüft Starauschek. Mi. 1.000,- €. Le Havre 1929, farbfrisch und sehr gut zentriert, postfr. mit minimalen Haftpünktchen, geprüft Calves. Mi. 1.000,- €. Le Havre 1929, tadellos gest., geprüft Pfenninger. Mi. 600,- €. Le Havre 1929, waagerechtes Paar als sehr seltene Mehrfach-Frankatur auf Brief vom tschechischen Konsulat mit SST "LE HAVRE 25.5.29" nach Prag/Tschechoslowakei. Bedeutende Frankatur-Rarität! Geprüft Calves. 20 Fr. Pont du Gard mit Zusatzfrankatur auf tadellosem Erstflugbrief, aufgegeben in "PARIS 1.9.37" nach Oslo/Norwegen mit Ankunftsstempel. 20 Fr. Bauwerke 1929, gezähnt K 11, tadellos postfr. Mi. 2.000,- €. Sehr seltene Marke! 20 Fr. Pont du Gard 1930, seltene weite Zähnung, farbfrisch, sehr gut gezähnt und zentriert, saubere Erstfalzspur. Mi. für postfr. 2.000,- €. 20 Fr. rotbraun, gez. K11, seltene Zähnung gest., Fotobefund Schollmeyer BPP. Mi. 300,- €. 1,50 Fr. Flugpost 1930 mit Lochung "E.I.P.A.30" der Ausstellungsleitung, tadellos ungebr., Fotoattest von der Weid. Staatsschulden-Tilgungskasse 1931, tadellos postfr. Mi. 240,- €. Staatsschulden-Tilgungskasse 1931, teils vom Bogenrand, tadellos postfr. Mi. 400,- €. Staatsschulden-Tilgungskasse 1931, tadellos postfr. Mi. 400,- €. 5, 10 C. auf dekorativem Roberti-Raketenpost-Brief P 27 mit Unterschrift vom 8. September 1935. 5, 10 C. auf dekorativem Roberti-Raketenpost-Brief RV 6 mit Vignette und Unterschrift vom 15. September 1935. 5, 10 C. auf Roberti-Raketenpost-Brief RV7 mit Unterschrift und Vignette vom 13. September 1935. 5, 10 C. auf Roberti-Raketenpost-Brief P28 mit Unterschrift vom 13. September 1935. 5, 10 C. auf Roberti-Raketenpost-Brief P28 mit Unterschrift und Vignette vom 13. September 1935. 5, 10 C. auf Roberti-Raketenpost-Brief RV4, Umschlag gewellt, mit Unterschrift vom 8. Septemberg 1935. 5, 10 C. auf Roberti-Raketenpost-Karte P27 mit Unterschrift vom 9. September 1935.

Kat-Nr.

Ausruf

214

150.-

218/19 **

180.-

Bl.2 **

800.-

Bl.2 **

500.-

Bl.2 

350.-

220/21 **

200.-

220/21 * 220/21 *

100.100.-

220/21 FDC

300.-

230/31

6500.-

239 **

300.-

239 ** 239 

150.180.-

239

1000.-

242A

50.-

242B **

450.-

242B *

300.-

242B 

100.-

255EIPA * 261 **

150.70.-

264/66 ** 264/66 **

120.120.-

270/71

50.-

270/71

50.-

270/71

50.-

270/71

50.-

270/71

50.-

270/71

50.-

270/271

50.-

21

Los-Nr.

4485F 4486F 4487F 4488F 4489F 4490F 4491F 4492F 4493F 4494F 4495F 4496F 4497F 4498F 4499F 4500F 4501F

4502F 4503F 4504F 4505F 4506F 4507F 4508F 4509F

Kat-Nr.

85 C., 3,50 Fr. (5) als seltene hohe Frankatur rs. auf kleinformatigem Luftpost-Zensurbrief, tropisch, von "DIJON 31.3.37" nach Rio de Janeiro/Brasilien. Selten hohe Frankatur! 305a,310(5) 1,50 Fr., 2,50 Fr. (2) und 3,50 Fr. Flugpost 1936 auf tadellosem Luftpostbrief zur 100. Atlantik-Überquerung von "PARIS 19.7.36" nach Argentinien. 306/10ex 50 Fr. Flugpost 1936, tadellos postfr., geprüft Calves. Mi. 1.200,- €. 311a ** 50 Fr. Flugpost 1936, tadellos gest. Mi. 320,- €. 311a  50 Fr. Flugpost 1936, farbfrisch und besonders schön gest. Mi. 320,- €. 311a  50 Fr. gelbgrün, tadellos gest., Fotoattest Schollmeyer BPP. Mi. 320,- €. 311a  50 Fr. Flugpost 1936, tadellos postfr. Mi. 1.100,- €. 321 ** 50 Fr. Flugpost 1936, tadellos postfr., geprüft Calves. Mi. 1.100,- €. 321 ** 50 Fr. Flugpost 1936, tadelloses Oberrandstück (ungefaltet), sauber gest. Liebhaberstück! 321  50 Fr. Banknote, tadellos gest. Mi. 300,- €. 321  10 Fr. Atlantikflug 1936, tadellos postfr. Mi. 650,- €. 327 ** 10 Fr. Atlantikflug, tadellose Einzelfrankatur auf Luftpostbrief von "LYON 30.1.37" nach Sao Paulo/Brasilien mit Ankunftsstempel, geprüft Schollmeyer. 327 10 Fr. Atlantikflug mit Zusatzfrankatur auf sehr schönem Erstflugbrief Frankreich-Antillen von "PARIS" nach Cayenne/Guyana mit Ankunftsstempel. 327u.a. 50 Fr. Ader 1938, beide Farben, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 425a,b ** 80 C. Petain auf Streifband nach Hamburg, dort nachgesandt mit 12 Pfg. Hitler. Interessante, bedarfsmässig verwendete Kombination! 520,DR827 500 Fr. Flugpost, tadellose Einzelfrankatur auf Brief nach Wien mit Zensurstreifen und Zensurstempel der österr. Zensurstelle 275. 782 Emile Baudot 1949, die extrem seltene 1. Auflage mit falsch eingesetzter Jahreszahl 1848 statt 1845 vom linken Bogenrand tadellos postfr. Es sind nur wenige Exemplare hiervon bekannt geworden. Geprüft Calves. Fotoattest von der Weid. (Yvert Nr. 846A, 4.000,- €++) 854 ** Flugpost 1949, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 861/65 ** Flugpost-Serie, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 987/90 ** Europa 1958, beide Werte gemeinsam als sehr seltener Ministerblock (epreuve collective) tadellos postfr. 1210/11M ** Europa 1958, ungezähnt vom linken Rand, tadellos postfr. Michel unbekannt! 1210/11U ** Europa 1959 ungezähnt, tadellos postfr. 1262/63U ** Gallischer Hahn auf seltenem fluoreszierendem Papier, sogenanntes Goldhähnchen, tadellos postfr. Geprüft Calves. 1384y ** Gallischer Hahn 1962 auf sehr seltenem fluoreszierendem Papier, sog. "GOLDHÄHNCHEN", tadellos postfr., in den meisten Sammlungen fehlend, geprüft Calves. Dallay 1.100,- €. 1384y ** 80 C. Marianne 1974, MH mit 20 Marken (2 H-Blätter), alle Werte mit 3 Phosphorbändern, jeweils 8 Marken pro Seite extrem schwach eingefärbt, dadurch Druck nur schwach bzw. gar nicht zu erkennen. Spektakuläre Abart! (Ceres MH 397). 1889y **/MH

Ausruf

100.70.350.100.100.100.350.350.150.90.200.100.100.80.100.50.-

1500.60.75.100.70.50.350.350.-

400.-

FRANKREICH-BESONDERHEITEN 4510

1897/1912, 30 verschiedene Pionier-Luftfahrt-Ansichtskarten, meist Flugzeuge, teils mit zusätzlichen Abbildungen von namhaften Piloten, durchgehend in guter Erhaltung. Seltenes Angebot!

400.-

2/6U ** 2/6U **

100.100.-

22 

250.-

FRANKREICH-EUROPARAT 4511F 4512F

Europafahne, ungezähnte Serie vom Rand/Eckrand tadellos postfr. Ceres 500,- €. Europa-Fahne ungezähnt vom linken Rand, tadellos postfr. Ceres 500,- €.

FRANKREICH-PORTOMARKEN 4513F

22

2 Fr. schwarz, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos gest. Mi. 900,- €.

Los-Nr.

4514F

5 Fr. schwarz, farbfrisch und gut gezähnt, schräge Bugspur, leicht und sauber gest., Fotoattest von der Weid. Mi. 1.700,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

23 

250.-

5/7

50.-

FRANZ.POST-ZANSIBAR 4515F

2 1/2 A., 3 A., 4 A. auf 3seitig geöffnetem Einschreibebrief, rs. kleine Fehlstelle von "ZANZIBAR 26.JUN.04" nach Djibouti mit Ankunftstempel.

GIBRALTAR 4516F 4517F

Königin Victoria, 7 Werte als dekorative Buntfrankatur auf Einschreibebrief von "GIBRALTAR 4.MR.01" nach London mit Ankunftsstempel. 8/9,11,33/36 3 1/2 P. rotbraun, waagerechter 4er-Streifen mit Zwischensteg, tadellose MeF auf R-Brief von "GIBRALTAR 5.OC.26" mit rückseitigem Siegel nach Wien/Österreich. Sehr selten! 78ZW

150.300.-

GRIECHENLAND - MARKENTEIL 4518F

4519F 4520F 4521F

10 Lepta ziegelrot, grosser Hermeskopf, leuchtend farbfrisch und allseits extrem breitrandig, tadellos ungebraucht mit Originagummierung. Ein Luxusstück dieser klassischen Europa-Rarität, die zu den seltensten Ausgaben Griechenlands zählt. (Hellas Nr. 56a, Kohl Nr. 64a). Fotoattest Simmermacher BPP. 3 Dr. Flugpost mit Zusatzfrankatur auf tadellosem Luftpostbrief von "ATHEN 28.V.33" in die USA, Transitstempel von Brindisi. 3 Dr. Flugpost 1926, Kleinbogen mit 3 Werten und Leerfeld, 3seitiger Rand, tadellos ungebr. Dekorativ und selten! Marshall-Plan 1951, tadellos postfr. Mi. 220,- €.

56a *

2000.-

301,310

70.-

301Klbg. * 582/87 **

100.50.-

1b 

70.-

1b 

50.-

99 

150.-

144 

200.-

174 **

400.-

174 **

350.-

186/88 *

250.-

223

150.-

4

150.-

9

180.-

G.B. 4522F 4523F 4524F 4525F 4526F 4527F 4528F 4529F

1 P. schwarz, Buchstaben PF, gut gerandetes farbfrisches Kabinettstück mit klarem rotem Malteserkreuz. 1 P. schwarz, tieffarbig und breitrandig, rs. hell, klares rotes Malteserkreuz. 1 Pfd. dunkelgelbgrün, farbfrisch und sehr gut gezähnt, winziger unauffälliger Randspalt, sauber gest. 1 Pfd. Muschelwagen 1913, einige Zähne verkürzt, sonst tadellos gest. Mi. 1.000,- €. 1 Dollar Weltpostkongress 1929, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. 1 Pfd. Weltpostverein 1929, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. Freimarken-Serie 1934 (Hintergrund des Kopfbildes waagerecht und schräg liniiert), farbfrisch und sehr gut gezähnt, ungebr., wie postfr. wirkend. Mi. für postfr. 1.000,- €. 1 1/2 P. auf sehr dekorativ illustriertem Brief mit Dreieck-Stempel "R.M.S. MAURETANIA MAIDEN VOYAGE 17.6.39" von "LIVERPOOL 17.JNE.39" in die USA. Sehr dekorativ!

BRIT.POST-TÜRKEI (LEVANTE) 4530F

40 Paras auf 2 1/2 P. als Zusatzfrankatur auf GA-Umschlag 40 Paras per Einschreiben von "STAMBOUL 14.DE.93" nach Cincinnati/USA mit Transitund Ankunftsstempel.

BRIT.MILITÄRPOST-ÄGYPTEN 4531F

1 Pia. Jubilee Commemoration 1935, rs. auf Brief mit übergehendem Rombenstempel und vs. rotem Kronenstempel "EGYPT POSTAGE PREPAID 23" und K2 "M.P.O. CAIRO 14.MA.35" nach England. Leicht rauh geöffnet. Sehr selten! Mi. 600,- €.

23

Los-Nr.

4532

3 M. rot rückseitig auf Brief mit rotem Kronenstempel "EGYPT POSTAGE PREPAID 19" und K1 "CAIRO", Marke Randkerbe, nach England. Mi. 200,€++.

Kat-Nr.

Ausruf

10a

50.-

76,82 86

100.50.-

106

80.-

41I *

50.-

8

1500.-

5

150.-

5

150.-

10a,11a

70.-

10a,11a

70.-

4ya *

700.-

6ya *

800.-

8y *

1800.-

18a *

3500.-

20 (*) 188/93 *

250.150.-

445/46 **

120.-

IRLAND 4533F 4534F 4535F

3 P., 1 Sc. auf Luftpostbrief von 1942 nach Calcutta mit Ankunftsstempel, 2 verschiedenen Zensurstreifen, dreieckigem Zensurstempel und seltener O.A.T.-Zensur. 2 Sh. 6 P. auf dekorativem Erstflugbrief Limerick-Tokio 1947. 8 Pfg. hellrot, auf tadelloser Schiffskarte "S.S.AMERICA" mit K2 "PAQUEBOT 25/JA/52".

ISLAND - DIENST 4536F

2 Kr. karminrosa mit Punkt hinter a, tadellos mit winziger Erstfalzspur.

NEAPEL 4537F

1/2 Tornese blau, die berühmte "TRINACRIA", herrlich farbfrisch, allseits breitrandig, links unten winzig getroffen, mit klarem Rahmenstempel "ANNULLATO". Ein sehr schönes Exemplar dieser grossen EuropaSeltenheit! Fotoatteste Georg Bühler, Pinochet. Sassone 16.500,- €.

SARDINIEN 4538F

4539F 4540F 4541F

20 C. blau, herrlich farbfrisch und breitrandig auf kleinformatigem Brief (rechts kleine Fehlstelle unterklebt) mit gestochen klarem K2 "CORTEMIGLIA 24.APR.54" nach Alba, Fotobefund Dr. Ferchenbauer. Sassone 825,- €. 20 C. blau, herrlich farbfrisch und breitrandig auf tadellosem Brief mit klarem K1 "TORINO 12.MAG.54" nach Genua, Luxus, geprüft Dr. Ferchenbauer. Sassone 825,- €. 5 C. grün, 10 C. gelbbraun, 2 farbfrische Luxusstücke auf sehr schönem Brief mit K1 "CASTELLANETA" nach Neapel. 5 C. grün, 10 C. gelbbraun, 2 farbfrische Luxusstücke auf gef. Brief mit K1 "GENUA 2.FEB.63" nach Palermo, geprüft Dr. Ferchenbauer.

TOSCANA 4542F 4543F 4544F

4545F

1 Cr. karminrot, graues Papier, herrlich farbfrisches rep. Dekorationsstück mit grossem Teil der Originalgummierung, besonders attraktives Exemplar dieser Altitalien-Rarität! Fotoattest Sorani. Sassone 8.000,- €. 4 Cr. grün, graues Papier, herrlich farbfrisches rep. Dekorationsstück mit grossem Teil der Originalgummierung, sehr attraktives Exemplar dieser Altitalien-Rarität! Fotoattest Sorani. Sassone 8.500,- €. 9 Cr. braunlila auf grauem Papier, herrlich farbfrisches rep. Dekorationsstück mit grossem Teil der Originalgummierung. Ein besonders attraktives Exemplar dieser Altitalien-Rarität! Fotoattest Sorani. Sassone 20.000,- €. 5 C. grün, herrlich farbfrisches, breitrandiges ungebr. Luxusstück mit Originalgummi. Grosse Altitalien-Rarität! Fotoattest Diena. (Sassone 16.000,- €).

ITALIEN 4546F 4547F 4548F

24

40 C. karmin, herrlich farbfrisch, wie üblich gering unregelmässig gezähnt ohne Gummi, sehr selten. Mi. 4.500,- €. Manzoni 1923, farbfrische Serie tadellos ungebr. Mi. 650,- €. Geschwaderflug 1933, Streifen mit Pilotennamen Borg bzw. Balb, 1 Wert Gummi gering verlaufen, sonst tadellos postfr. Mi. 600,- €.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1/4 **

150.-

5/8 **

250.-

66/80 **

700.-

238A

2000.-

ITALIEN-GEBÜHRENMARKEN B - FÜR PAKETZUSTELLUNG 4549F 4550F 4551F

Paketzusellungs-Serie mit Wasserzeichen "FLÜGELRAD" tadellos postfr. Mi. 650,- €. Paketzustellungsmarken mit Wasserzeichen "PENTAGRAMM", Höchstwerte mit breitem Oberrand tadellos postfr. Mi. 950,- €. Paketmarken mit Wasserzeichen "FLÜGELRAD" tadellos postfr. Mi. 2.800,€.

ITALIEN-MILITÄRPOST 4552F

1,25 L. auf perfekt erhaltenem Flugpostbrief mit K1 "TELLER ALASKA 13.MAY.1926" und beigesetztem rotem Rahmenstempel "VOLO TRANSPOLARE AMUNDSEN/ELLESWORTH NOBILE 1926 DALL ITALIA ALLA ALASKA" mit entsprechender Polar-Vignette und violettem Ovalstempel, sowie Unterschrift "RENATO ALESSANDRIENI". Bedeutende FlugpostRarität, Ex-Sammlung Heilmann. Geprüft Fiecchi.

JUGOSLAWIEN 4553F 4554F 4555F

4556F

Kriegsgeschädigte 1921, ungezähnt, senkrechte Paare, obere Marke mit feiner Falzspur, ansonsten tadellos postfr., Attest Petric. Michel ohne Preis! 159/61U(2) ** Briefmarken-Ausstellung Zagreb 1941, alle 4 verschiedenen FDCs in allen möglichen Zähnungs-Kombinationen jeweils mit entsprechendem ESST, tadellos. 437/38A/B FDC Briefmarken-Ausstellung Zagreb 1941, 11 Sätze mit Zierfeldern auf entsprechender Ersttagskarte mit ESST, nur verschiedene Zierfeld/Zähnungsvariationen, Zähnung teils etwas verfärbt, herstellungsbedingt, interessante Zusammenstellung! 437/38A/B Zf FDC Eisenbahn-Blockpaar 1949 tadellos postfr. Mi. 400,- €. Bl.4A/B **

120.80.-

200.100.-

KROATIEN 4557F 4558F 4559F 4560F 4561F 4562F 4563F

4564F

4565F

2 D., 8 D. auf Einschreibe-Zensurbrief von "ZAGREB 8.VIII.41" nach New York mit Ankunftsstempel. Selten! Berühmte Kroaten 1943, Originalfarben ungezähnt sowie 6 ungezähnte Proben in abweichenden Farben, tadellos postfr., jeweils geprüft Zrinjscak BPP. Mi. 480,- €. Legionäre 1943, von jedem Wert 7 verschiedene Farbproben sowie Unterdruckprobe sowie senkrecht ungezähnt, jeweils in waagerechten Paaren, tadellos postfr. Dekorativ! Rotes Kreuz 1943, 3 verschiedene komplette Andrucksätze inclusive Zwangszuschlagsmarke. Post/Eisenbahn 1944, 24 verschiedene Andruckproben, tadellos postfr. Kriegsgeschädigte 1944, gezähnte Ausgabe in Grossbögen zu 4 zusammenhängenden Kleinbögen, aus dem Ministeralbum, sehr selten und dekorativ! Kriegsgeschädigte 1944, alle 36 verschiedene ungezähnte Probedrucke dieser Ausgabe in Viererblöcken mit Zierfeld, einheitlich aus der linken oberen Bogenecke, teils dekorativ mit Wappen, aus Aufteilung des besterhaltensten Ministerbuches dieser Ausgabe, tadellos postfr., seltene und dekorative Kollektion! Kriegsgeschädigte 1944, alle 36 verschiedene ungezähnte Probedrucke dieser Ausgabe in waagerechten und senkrechten Zwischenstegpaaren, jeweils einheitlich vom oberen und vom linken Bogenrand, insgesamt 72 Zwischenstegpaare, aus Aufteilung des besterhaltensten Ministerbuches dieser Ausgabe, tadellos postfr., seltene und dekorative Kollektion! Trauermarke Francetic 1944, alle 3 ungezähnten Farbproben in blau, grün und braun sowie Originalfarbe ungezähnt, einheitliche Viererblöcke vom rechten Bogenrand, tadellos postfr., Attest Zrinjscak BPP. Dekorativ!

13,19

80.-

103/05P(9) **

120.-

107/10P(72) **

150.-

118/27P(33) ** 150/53P(24) **

80.60.-

154/57 **

600.-

154/57P **

400.-

154/57P Zw **

600.-

161P **

150.-

25

Los-Nr.

4566F

Kat-Nr.

Ausruf

161P **

120.-

1(45) **

80.-

2P(6) **

100.-

2(100) **

100.-

190/92A/B

80.-

198/202B **

250.-

220/24 **

400.-

Österreich-Mitläufer, 10 H. Freimarken 1916, beide DrucksachenEilmarken 1916 in Mischfrankatur mit Liechtenstein 5 H. und 25 H. 1.Ausgabe auf tadellosem Einschreibebrief von "VADUZ 4.1.17" mit rotem Zensurstempel von Innsbruck nach Wiesbaden mit Ankunftstempel. Sehr seltene Kombination! 188,217/18

250.-

Trauermarke Francetic 1944, 3 verschiedene ungezähnte Farbproben, Originalfarbe ungezähnt und beide Teilzähnungen jeweils in Paaren meist aus der rechten untern Bogenecke, tadellos postfr., jeweils geprüft Zrinjscak BPP.

KROATIEN-MILIT.FELDPOSTMARKEN 4567 4568F

4569

Feldpost-Zulassungsmarke Staatswappen 1945, Originalbogen zu 45 Werten, tadellos postfr., selten! Feldpost-Zulassungsmarke Landschaft 1945, 3 verschiedene Andruckproben, Originalfarbe ungezähnt, ohne Unterdruck ungezähnt und Doppeldruck ohne Unterdruck ungezähnt, jeweils in waagerechten Paaren, tadellos postfr. Selten! Feldpost-Zulassungsmarke Landschaft 1945, Originalbogen zu 100 Werten, Feld 6 mit Plattenfehler "P VON POSTA VERSTÜMMELT", tadellos postfr. Mi. über 400,- €.

LETTLAND 4570F 4571 4572F

Flugpostwerte gezähnt und geschnitten auf tadellosem EinschreibeLuftpostbrief von "RIGA 15.VII.32" nach Wien mit Ankunftsstempel. Selbstschutz-Organisation 1932, 25 Serien ungezähnt in Einheiten, tadellos postfr. Mi. 1.000,- €. Afrikaflug 1933, tadellos postfr., Auflage nur 5.330 Serien, geprüft Sieger BPP.

LIECHTENSTEIN-VORLÄUFER-MITLÄUFER 4573F

LIECHTENSTEIN-ZEPPELINPOST 4574F 4575F 4576 4577F 4578F 4579F 4580F 4581F 4582F 4583F

26

Schweizer-Fahrt 1930, Doppelfrankatur Schweiz/Liechtenstein (SchweizMarke Knitter), dekorativ bildseitig auf Zeppelinkarte mit allen Stempeln. (SLH Nr. 21bb). Südamerikafahrt 1930, tadelloser Zeppelinbrief mit guter LiechtensteinFrankatur von "VADUZ 14.V.30", 1 Wert an den Rand geklebt, nach Albany/USA, mit rs. grünem Stempel von New York. (SLH Nr. 116D). Südamerikafahrt 1930, tadellose Zeppelinkarte mit guter LiechtensteinFrankatur von "TRIESENBERG 16.V.30" nach Rio de Janeiro. (SLH Nr. 116E). Russlandfahrt 1930, tadellose Zeppelinkarte mit guter LiechtensteinFrankatur von "TRIESENBERG 6.IX.30", alle Stempel, nach Holland. Seltene Fahrt! Sachsenfahrt 1930, tadellose Zeppelinkarte mit guter LiechtensteinFrankatur von "TRIESENBERG 11.XI.30" mit allen Stempeln. (SLH Nr. 143). Ungarnfahrt 1991, dekorativ illustrierte Zeppelinkarte mit guter Liechtenstein-Frankatur von "TRIESENBERG 26.III.31" nach Rotterdam. (SLH Nr. 144). Ägyptenfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte mit guter LiechtensteinFrankatur, alle Stempel, nach Leipzig. (SLH Nr. 145). Pommernfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte mit guter LiechtensteinFrankatur von "TRIESENBERG 22.IV.31", alle Stempel, nach Pforzheim, geprüft Aisslinger BPP. (SLH Nr. 146) Ostseejahr-Rundfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte mit guter Liechtenstein-Frankatur, von "VADUZ 8.V.31", alle Stempel, in die Schweiz. (SLH Nr. 148C). Fahrt nach Vaduz 1931, tadellose Ansichtskarte (Luftschiff Graf Zeppelin auf der Fahrt über Liechtenstein) mit eingedrucktem Zeppelin-Etikett, roter SST "VADUZ" nach Genf. Sieger 700,- €.

56

100.-

57

150.-

57

100.-

84

250.-

100

100.-

101

100.-

104

100.-

106

100.-

108

200.-

110Ga

250.-

Los-Nr.

4584F 4585F 4586F 4587F 4588F 4589F

4590F 4591F 4592F 4593F 4594F 4595F 4596F 4597F 4598F 4599F 4600F 4601F

Fahrt nach Vaduz 1931, tadelloser Zeppelinbrief, grauer Briefumschlag mit eingedrucktem blauem Zeppelin-Etikett, roter SST "VADUZ" nach Genf. (SLH Nr. 47l). Oberschlesienfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte mit guter LiechtensteinFrankatur von "VADUZ 4.VII.31" nach Friedrichshafen. Polarfahrt 1931, tadelloser Zeppelinbrief mit guter LiechtensteinFrankatur von "VADUZ 14.VII.31" nach Friedrichshafen. (SLH Nr. 155A). Englandfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte mit guter LiechtensteinFrankatur von "TRIESENBERG 13.V.31" nach England. (SLH Nr. 157). 2. Südamerikafahrt 1931, tadelloser Zeppelinbrief mit hochwertiger Liechtenstein-Frankatur von "VADUZ 14.IX.31", alle Stempel, nach Basel. 3. Südamerikafahrt 1931, Einschreibe-Zeppelinbrief mit hochwertiger Liechtenstein-Frankatur, kleine Beanstandungen, von "LIECHTENSTEIN 14.X.31" mit vorderseitigem Siegel der fürstlich liechtensteinischen Kabinettskanzlei, von Triesenberg 14.X.31, mit Anschlussflug bis Rio de Janeiro, alle Stempel. (SLH Nr. 164B). 3. Südamerikafahrt 1931, tadelloser Zeppelinbrief mit guter LiechtensteinFrankatur, vorder-und rückseitig, von "VADUZ 9.X.31", alle Stempel, nach München. (SHL Nr. 164A) Schweizfahrt 1932, sehr schöner kleinformatiger Zeppelinbrief mit guter Liechtenstein-Flugpost-Frankatur, alle Stempel, nach Bern. (SLH Nr. 59Bb). Schweizfahrt 1932, schöne Zeppelinkarte mit guter LiechtensteinFrankatur, alle Stempel, in die Schweiz. (SLH Nr. 59Ba). Schweizfahrt 1932, sehr schöne Zeppelinkarte mit LiechtensteinFrankatur, alle Stempel, an die Kaserne Wil Stans mit entsprechendem interessantem Eingangsstempel. (SLH Nr. 59Ba). 6. Südamerikahfart 1932, sehr schöne Zeppelinkarte mit guter Liechtenstein-Frankatur von "TRIESENBERG 10.IX.32", alle Stempel, nach Brasilien. (SLH Nr. 174). 9. Südamerikafahrt 1932, sehr schöner Zeppelinbrief mit hochwertiger Liechtenstein-Frankatur von "VADUZ 21.X.32" nach Rio de Janeiro. Es wurden nur 90 Belege befördert. (SLH Nr. 177). Deutschlandfahrt 1933, tadellose Zeppelinkarte mit LiechtensteinFrankatur von "TRIESENBERG 29.IV.33", alle Stempel, nach Genf. (SLH Nr. 178). 1.Südamerikafahrt 1933, Zeppelinbrief mit guter Liechtenstein-Frankatur vorder-und rückseitig, von "TRIESENBERG 3.V.33", alle Stempel, nach Brasilien, signiert Bolaffi. (SLH Nr. 179). Saargebiet-Rundfahrt 1933, tadellose Zeppelinkarte mit guter Liechtenstein-Frankatur von "TRIESENBERG 23.VI.33", alle Stempel, nach Genf. (SLH Nr. 182B). 8. Südamerikafahrt 1933, sehr schöner Zeppelinbrief mit guter Liechtenstein-Frankatur von "VADUZ 29.IX.33", alle Stempel, nach Pernambuco. (SLH Nr. 189). Fahrt zur Weltausstellung 1933, besonders schöner EinschreibeZeppelinbrief mit hochwertiger Liechtenstein-Frankatur von "VADUZ 3.X.33", alle Stempel, nach Chicago. (SLH Nr. 190E). Olympiafahrt 1936, tadelloser Zeppelinbrief mit guter LiechtensteinDienstmarken-Frankatur von "VADUZ 30.VII,36" nach Schaan.

Kat-Nr.

Ausruf

110Gb

200.-

115

100.-

119

150.-

122

100.-

129

250.-

133

200.-

133

150.-

167

100.-

167

100.-

167

80.-

177

150.-

195

200.-

201

150.-

202

150.-

218

200.-

235

150.-

238

300.-

427

200.-

1/3y *

90.-

1/3xU **

600.-

1/3ya,b 

200.-

3x

50.-

3ya *

120.-

LIECHTENSTEIN 4602 4603F 4604F 4605F 4606F

5-25 H. Fürst Johann II., normales Papier, 25 H. in b-Farbe und geprüft Richter, tadellos ungebr. Mi. 450,- €. Fürst Johann 1912 auf gestrichenem Papier, ungezähnte Serie, tadellos postfr., äussert selten, Mi. 1.800,- €. Fürst Johann 1912, normales Papier, 25 H. in beiden Farben, tadellos gest. Mi. 690,- €. 25 H. blau, tadellose Einzelfrankatur auf farbiger Ansichtskarte von "SCHAAN 9.V.20" nach Vaduz. 25 H. Fürst Johann II, dunkelkobalt, normales Papier, tadellos ungebr. Mi. 600,- €.

27

Los-Nr.

4607F 4608F 4609F 4610F 4611 4612F 4613F 4614F 4615F 4616F 4617F 4618F 4619F 4620F 4621F 4622F

4623F 4624F 4625F 4626F 4627F 4628F 4629F 4630F 4631F 4632F 4633F 4634F

28

Kat-Nr.

25 H. mittelultramarin Fürst Johann auf normalem Papier, ungezähnt mit breitem Oberrand, tadellos postfr. Mi. 1.500,- €. 3ybU ** 15 H. Fürst Johann II., nicht verausgabter Wert vom Oberrand, tadellos postfr., Michel für ungebraucht bereits 1.000,- €, sehr seltene Marke! 3y, Ib ** 20 H. auf Ersttagskarte von "SCHAAN 12.XI.18" mit Zusatzfrankatur nach München. Mi. 170,- €++. 10 FDC Aufdruck-Serie 1920, kopfstehende Aufdrucke, tadellos ungebr. mit feinem Falzrest. Mi. 400,- €. 11/16K * 5-25 H. Aufdrucke 1920, doppelte Aufdrucke, tadellos postfr. 11/13DD ** Aufdruck 1920, 2 Werte mit jeweils vertauschten Aufdrucken, tadellos postfr. Mi. 325,- €. 12,15I ** Landeswappen 1920, 16 ungezähnte Probedrucke in verschiedenen Farben, tadellos auf ungummiertem Papier. 17/24P2 (*) 50 H. gezähnt, 10 H., 40 H. und 1 Kr. geschnitten auf EinschreibeZensurbrief von "TRIESEN 4.X.20" nach Erfurt mit Ankunftsstempel. 18/32ex 40 H. dunkelbräunlichrot als Zusatzfrankatur auf Ganzsache 10 H., tadellos bedarfsmässig verwendet von "VADUZ 14.8.20" nach Weiler/Allgäu. 23 40 H. Landeswappen, waagerechtes Paar und Dreier-Streifen als seltene portogerechte Mehrfachfrankatur auf Einschreibebrief von "VADUZ 28.VI.31" nach Wien mit Ankunftstempel. 23(5) Landeswappen 1921, beide Aufdruckwerte mit diversen Abarten, Mi.Nr. 43DD (2), 43DK, 44DK, 44I, 44II, 44III, tadellos postfr. Mi. 745,- €. 43/44(7) ** 2 Rp. rötlichorange, Aufdruck einmal normal, einmal kopfstehend, tadellos postfr. 44DK ** 2 Rp. rötlichorange, Aufdruck einmal normal, einmal kopfstehend, tadellos postfr. 44DK ** 2 Rp. rötlichorange, waagerechter 3er-Streifen mit extrem stark verschobenem Aufdruck, 1 Wert saubere Erstfalzspur, sonst tadellos postfr. 44ABART **/* Wappen-Serie 1921, bessere A-Zähnung, tadellos postfr. Mi. 1.500,- €. 45/52A ** Landeswappen mit Putten 1921, aussergewöhnliches Kollektion von 74 Probedrucken gezähnt bzw. ungezähnt, tadellos auf ungummiertem Papier. Dabei verschiedene Farben, Papiersorten, Wertstufen, Paare, 4erBlocks etc. In dieser Reichhaltigkeit ein seltenes Angebot. 45/52P (*) 2 1/2 Rp. Landeswappen 1921, 7 Probedrucke in enger Zähnung, verschiedene Farben. 45P(7) (*) 2 1/2 Rp. Landeswappen 1921, 10 Probedrucke in enger Zähnung, verschiedene Farben und Farbnuancen. 45P(10) (*) 2 1/2 Rp. Freimarken 1921, 9 gez. Probedrucke in unterschiedlichen Farben bzw. Nuancen, tadellos ungebr. auf ungummiertem Papier. 46P(9) (*) 2 1/2-10 Rp., 15 Rp. eng gezähnt, tadellos auf Einschreibebrief von "VADUZ 3.III.21" nach Romanshorn. 46/50B,52B 3 Rp. Landeswappen 1921, Eckrandpaar mit markanter Quetschfalte, Markenbild hierdurch markant verschoben, sehr dekorativ! 47A(2) ** Landeswappen 1921, 4 Höchstwerte in besserer A-Zähnung, tadellos postfr. Mi. 1.470,- €. 47/49,51A ** 13 Rp. Landeswappen 1921, seltene A-Zähnung, tadellos und sauber gest. "TRIESENBERG", seltene Marke in einwandfreier Erhaltung, Fotoattest Marxer. Mi. 2.200,- €. 51A  13 Rp. Landeswappen 1921, seltene Mischzähnung, tadellos postfr., Fotoattest Nussbaum. Mi. 600,- €. 51C ** 13 Rp. Landeswappen 1921, waagerechtes Paar vom Bogenrand, Mitte und links ungezähnt, linke Marke mit zarter Falzspur, sonst tadellos postfr. Mi. 950,- €. 51AUt **/* 15 Rp. weit gezähnt, 40 Rp. mit Farbrand und 10 Rp. auf tadelloser bedarfsmässig verwendeter Ansichtskarte von "VADUZ 31.VII.20" in die Schweiz. 52A,57,63 20 Rp. Landschaften 1921, ungezähnter Probedruck in rot/schwarz, tadellose Erhaltung. Mi. 180,- €. 53P (*) Freimarken-Serie komplett auf dekorativem Einschreibebrief von "VADUZ 11.X.23" nach Zürich mit Ankunftsstempel. 53/60

Ausruf

500.500.50.100.50.100.100.80.50.200.200.50.50.50.450.-

600.50.70.150.80.100.450.700.200.280.50.60.100.-

Los-Nr.

4635F 4636F 4637F 4638F 4639F 4640F 4641F 4642F 4643F 4644F 4645F 4646F 4647F 4648F 4649F 4650F 4651F 4652F 4653F 4654F 4655F 4656F 4657F 4658F 4659F 4660F 4661F 4662F 4663F 4664F 4665F 4666F

Kat-Nr.

25 Rp. violett/schwarz, ungezähnter Probedruck mit stark verschobenem Mittelstück, tadellos auf ungummiertem Papier. 54P2 (*) 25 Rp. Landschaften 1921, ungezähnter Probedruck mit kopfstehendem Mittelstück, tadellose Erhaltung. 54PK (*) 25 Rp. Landschaften 1921, Probedruck in abweichenden Farben, ungummiertes Kartonpapier, linke obere Bogenecke mit spiegelverkehrter Bogennummer "1", tadellos. 54T2 (*) 25 und 40 Rp. Landschaften 1921, 8 Probedrucke in teils abweichenden Farben auf ungummiertem Papier, tadellose Erhaltung. Mi. 240,- €. 54P1(2),57P1(6) (*) 25 und 40 Rp. Landschaften 1921, jeweils Einzelabzug des Rahmens und des Mittelstücks, ungezähnt auf ungummiertem Papier. Mi. 200,- €. 54P4(2),57P4(2) (*) 30 Rp. Landschaften 1921, tadellos postfr. vom Unterrand, Druckausfall im rechten Teil des Mittelstücks. Mi. 250,- €+. 55IA ** 30 Rp. Landschaften 1921, vertauschtes Mittelstück auf ungummiertem Papier, tadellose Erhaltung. Mi. 200,- €. 55P3 (*) 35 Rp.-1 Fr. und 1 1/2 Fr. als Zusatzfrankatur auf GA 20 Rp. per Einschreiben von "VADUZ 19.IV.27" nach Leipzig mit Ankunftsstempel. Sehr dekorativ und selten! 56/60,71 40 Rp. Landschaften 1921, 3 Probedrucke in abweichenden Farben, dickes Kartonpapier, tadellose Erhaltung. Mi. 150,- €. 57P2(3) (*) 40, 80 Rp. 1 Fr. auf Brief von "SCHAAN 8.IV.21" nach Cardiff/England. 57,59/60 7 1/2 Rp. Landeswappen 1921, seltene A-Zähnung, tadellos gest., Fotoattest Rupp. Mi. 1.000,- €. 59A  80 Rp., 2 ungezähnte Probedrucke mit vertauschten Mittelstücken in schwarz bzw. grün (verschoben), tadellos ungebraucht auf ungumiertem Papier, ungezähnt. 59P3II (*) 1 Fr. Landschaften 1921, ungezähnter Probedruck in abweichenden Farben auf ungummiertem Papier, tadellose Erhaltung. 60P1 (*) 5 auf 7 1/2 Rp., gez. L 9 1/2, 2 waagerechte 10er-Streifen als tadellose Massen-Mehrfachfrankatur auf Einschreibebrief von "SCHAAN 3.VII.24" nach St.Gallen mit Ankunftstempel. Selten! 61A(10) Schloss Vaduz 1924, nicht verausgabter Wert zu 30 Rp., tadellose Erhaltung. Mi. 200,- €. AII (*) Schloss Vaduz 1924, nicht verausgabter Wert zu 30 Rp. vom rechten Bogenrand, tadellose Erhaltung. Mi. 200,- €. AII (*) Caritas 1927, tadellos auf Einschreibebrief nach Genf. 75/77 Rheinnot 1928, tadellose Satzfrankatur (5 Rp. 2mal) auf Einschreibebrief von "TRIESENBERG 5.III.28" nach Freiburg mit Ankunftsstempel. 78/81 Hochwasserhilfe 1928, ungezähnt in leicht abweichenden Farben, tadellos postfr. Mi. 600,- €. 78/81U ** Rheinnot 1928, ungezähnte Serie in leicht abweichenden Farben, tadellos postfr., sehr selten. Mi. 600,- €. 78/81U ** Hochwassergeschädigte ungezähnt in leicht abweichenden Farben tadellos postfr. Sehr seltene Serie! 78/81U ** Regierungsjubiläum 1928, tadellos gest. Mi. 1.000,- €. 82/89  Regierungsjubiläum 1928, einheitlich gest. "TRIESENBERG". Mi. 1000,- €. 82/89  20/60 Rp. Fürst Johann 1928, Probedrucke auf Kartonpapier ohne Gummierung in grün/braun, einheitlich vom linken Rand, tadellose Erhaltung, sehr selten. 83/85P (*) 20, 30, 60 Rp. Regentschaft 1928, ungez. Probedrucke in grün/braun, tadellos auf ungummiertem Papier, sehr selten. 83/85P (*) 1,20 und 1,50 Fr. Regierungsjubiläum 1928, tadellos postfr. Mi. 380,- €. 86/87 ** Regierungsjubiläum 1928, 4 Höchstwerte auf ungummiertem Kartonpapier, tadellose Erhaltung. Seltene Proben. 86/89P (*) 1,20-5 Fr. Regentschaft 1928, alle 4 Werte als Probedrucke in den Originalfarben, tadellos auf ungummiertem Kartonpapier, ungez. Sehr selten! 86/89P1 (*) 2 Fr. Regierungsjubiläum 1928, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 88 ** 5 Fr. Regierungsjubiläum 1928, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 89 ** 10 Rp. Fürst Franz 1929, 4er-Block auf Flugpost-Brief mit Schweizer Zusatzfrankatur (Mi.Nr. 179) von Zürich nach Genf, 3seitig geöffnet. 90(4) Regierungsantritt 1929, tadellos gest. Mi. 170,- €. 90/93 

Ausruf

50.100.50.80.60.100.60.100.50.50.300.50.80.150.60.60.50.80.200.200.200.300.300.250.250.120.350.350.70.70.50.50.-

29

Los-Nr.

4667F 4668F 4669F 4670F 4671F 4672F 4673F 4674F 4675F 4676F 4677F 4678F

4679F 4680F 4681F 4682F 4683F 4684F 4685F 4686F 4687F 4688 4689F 4690F 4691F 4692F 4693F 4694F

30

70 Rp. Regierung und 2 weitere bildseitig auf R-Eilboten-Luftpostkarte mit rotem SST "1.POSTFLUG VADUZ-ST.GALLEN 31/8/30" nach Basel. Sehr dekorativ und selten! 70 Rp. Regierungsantritt 1929, tadellose Einzelfrankatur auf Einschreibebrief von "SCHAAN 21.3.30" nach Leipzig mit Ankunftstempel. Freimarken-Serie komplett auf dekorativem Einschreibebrief von "TRIESEN 29.X.30" nach Amsterdam. Selten! Landschaftsserie 1930, A-Zähnung, tadellos gest. Mi. 1.012,- €. 5 Rp. Landschaften 1930 oben ungezähnt vom Oberrand, tadellos gest. Mi. 260,- €. Landschafts-Serie 1930, B-Zähnung, tadellos gest. Mi. 1.210,- €. 10 Rp. Landschaften 1930 im äusserst dekorativen 4er-Block vom linken Bogenrand, seltene Zähnung L11 1/2:10 1/2, ideal zentrisch gest., tadellose Erhaltung. Mi. 440,- €. 10 Rp. Landschaften 1930, in der Mitte ungezähntes, waagerechtes Paar, mit doppelter Blindzähnung. Mi. 280,- €. 10 Rp. Landschaften 1930 per 2mal, unten ungezähnt sowie links ungezähnt, jeweils vom Bogenrand, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 25 Rp. Landschaften 1930, seltene Zähnung L11 1/2, tadellos postfr. Mi. 340,- €. 25 Rp. Landschaften 1930, seltene Zähnung L11 1/2, tadellos gest. Mi. 340,- €. Balkanflug der Swissair, sehr schöne Flugpostkarte mit guter Liechtenstein-Frankatur von "TRIESENBERG 23.VI.34", gute Etappe ZürichAthen mit anhängender griechischer Allonge, nach Bern. Es wurden nur 76 Belege befördert. (SLH Nr. SF34.3bL) 30 Rp. Landschaften 1930, seltene Mischzähnung L11 1/2:10 1/2, tadellos ungebraucht mit minimaler Falzspur, Farbfotoattest Marxer sowie signiert Rupp. Mi. 900,- €. 50 Rp. Landschaften 1930, seltene Zähnung L11 1/2, tadellos gest. Mi. 240,- €. Eröffnung des Kongresses für Touristik und Verkehr, dekorative Luftpostkarte von "SCHAAN 29.III.33", alle Stempel, nach Schaffhausen. (SLH Nr. SF33.4g). 50 Rp., 1,50 Fr. und 20 Rp. Flugpost auf Luftpostkarte Schleppsegelflug, Etappe Wien-Wien von "TRIESENBERG 5.VII.33", nach Zürich. (SLH Nr. FF33.4g). 4 Werte Landschaften 1931 in B-Zähnung, tadellos postfr. Mi. 980,- €. 90 Rp. Landschaften 1930, bessere A-Zähnung, tadellos gest. Mi. 340,- €. 90 Rp. im Paar, 20 Rp. Flugpost auf Luftpostkarte zum Schleppsegelflug Wien-Innsbruck, aufgegeben in "TRIESENBERG 5.VII.33", Etappe WienInnsbruck nach Zürich. (SLH Nr. SF33.4e). 1,20 Fr., bessere A-Zähnung, tadellos gest. Mi. 360,- €. Flugpost 1930, 45 Rp. minimaler Gummipunkt, sonst tadellos postfr. Mi. 500,- €. Flugpost 1930, tadellos gest. Mi. 260,- €. Flugpost-Serie 1930 auf tadellosem Einschreibe-Luftpostbrief mit rotem SST "I. POSTFLUG VADUZ-ST.GALLEN 31.AUGUST 1930" nach Heerbrugg. (SLH Nr. SF305b). Flugpost-Serie 1930 auf tadellosem Einschreibe-Luftpostbrief von "TRIESENBERG 28.III.33", alle Stempel, nach Zürich. 20 Rp. Flugpost mit Zusatzfrankatur auf Einschreibe-Luftpostkarte der 1.Winterluftpost von "TRIESENBERG 19.II.35", Etappe Zürich-St.MoritzZürich. (SLH Nr. SF35.1g). 25, 35 Rp. Flugpost auf sehr schönem Luftpostbrief der 1.Winterluftpost 1935 von "TRIESENBERG 22.II.35", Etappe Arosa-St.Moritz-Zürich, nur 60 Belege befördert. (SLH Nr. SF35.1d). Mittelmeer-Flug Zürich-Tunis-Rom-Zürich, tadelloser Luftpostbrief mit hochwertiger Liechtenstein-Frankatur von "TRIESENBERG 22.IV.33", alle Stempel, nach Zürich, sehr dekorativ. (SLH Nr. SF 33.6cl) 1 Fr. Flugpost auf dekorativer Zeppelinkarte von "VADUZ 28.VI.32", blauer SST, nach Bern. (Sieger-Nr. 167).

Kat-Nr.

Ausruf

90,93,110

100.-

93

80.-

94/107 94/107A 

300.300.-

95BUo  95/107B 

80.350.-

96C(4) 

120.-

96BUl/r **

50.-

96AUl,96AUu **

70.-

98B **

100.-

98B 

100.-

98A,104B,110

300.-

99C *

250.-

102B 

70.-

102,119

80.-

102C,106A,109 103,105/07B ** 104A 

150.280.100.-

104B,109 105A 

200.100.-

108/13 ** 108/13 

100.70.-

108/13

150.-

108/13

120.-

109u.a.

50.-

110/11

100.-

112/13,116/18 113

150.60.-

Los-Nr.

4695F 4696F 4697F 4698F 4699F 4700F 4701 4702F 4703F 4704F 4705 4706F 4707F 4708F 4709F 4710F 4711F 4712F 4713F 4714F 4715F 4716F 4717F 4718F 4719F

4720F

4721 4722F 4723F 4724F 4725 4726F 4727

Kat-Nr.

1 Fr. Flugpost auf tadellosem Einschreibe-Luftpostbrief mit Erstflug "VADUZ-ST.GALLEN 31.VIII.30" nach Leipzig. 113 Zeppelin-Serie 1931, tadellos postfr. Mi. 550,- €. 114/15 ** Zeppeline 1931, tadellos gest., 2 Fr. auf Briefstück, tadellos gest. Mi. 500,- €. 114/15  Zeppeline 1931 auf Luftpost-Karte bzw. -Brief, tadellos. Mi. 500,- €. 114/15 Zeppeline 1931 auf Luftpost-Brief, tadellos. Mi. 500,- €. 114/15 Zeppelin-Serie 1931, Vorlagesatz mit rotem Handstempel-Aufdruck "MUSTER", tadellos mit sauberen Erstfalzspuren, ausserordentlich seltene Serie, geprüft Bühler. 114/15 MUSTER * Jugend 1932, tadellos postfr. Mi. 170,- €. 116/18 ** Jugendfürsorge 1932 auf dekorativem Einschreibebrief von "VADUZ 28.XII.32" nach Basel mit Ankunftstempel. 116/18 1. Alpen-Überquerung im Segelflugzeug Zürich-Mailand, sehr schöner Brief von "TRIESENBERG 6.II.33" mit guter Frankatur, alle Stempel nach Zürich (SLH Nr. SF33.1aL). 117(4)u.a. 30 Rp. Jugend 1932, senkrechtes Eckrandpaar mit beschädigter Randlinie, tadellos postfr. Mi. 270,- €+. 118I ** 25 Rp. Landschaften 1933, tadellos postfr. Mi. 650,- €. 119 ** Landschaften 1933, tadellos postfr. Mi. 1.000,- €. 119/21 ** Landschaften 1933, tadellos gest. Mi. 500,- €. 119/21  Landschaften 1933, tadellos gest. Mi. 500,- €. 119/21  Landschaften 1933, tadellos gest. Mi. 500,- €. 119/21  90 Rp. Burg Gutenberg mit Zusatzfrankatur auf tadellosem, portogerechtem Einschreibe-NN-Brief nach Deutschland. Mi. 200,- €. 120,95 Geburtstags-Serie 1933 auf tadelloser Einschreibe-Ersttagskarte. Mi. 180,- €. 122/24 FDC Vaduz-Blockmarke 1934 mit anhängendem Block-Zierrand auf sehr schönem Einschreibebrief der Landesausstellung mit entsprechendem SST "VADUZ 6.X.34" nach Freiburg mit Ankunftsstempel. Mi. 4.200,- €. 125 Vaduz-Block 1934, tadellos postfr. in Originalgrösse, Attest Reinhardt BPP. Mi. 2.500,- €. Bl.1 ** Vaduz-Block 1934, farbfrischer Block in Originalgrösse, tadellos postfr., Fotoattest Rellstab. Mi. 2.500,- €. Bl.1 ** Vaduz-Block 1934, farbfrischer Block, tadellos postfr. in Originalgrösse. Mi. 2500,- €. Bl.1 ** Vaduz-Block 1934, farbfrischer Block, tadellos postfr. in Originalgrösse. Mi. 2500,- €. Bl.1 ** Vaduz-Block 1934, farbfrischer Block in Originalgrösse, ideal gest. mit ESST "VADUZ". Mi. 2.600,- €. Bl.1  Vaduz-Block 1934, herrlich farbfrisch in voller Originalgrösse, idealer ESST "VADUZ 29.IX.34", absolut perfekte Erhaltung, Fotoattest. Mi. 2.600,- €. Bl.1  Vaduz-Block 1934, herrlich farbfrisch und in voller Originalgrösse auf wunderschönem Ersttagsbrief mit ESST "VADUZ LANDESAUSSTELLUNG 29.IX.34" und entsprechendem Sonder-Einschreibzettel nach Büschikon/Schweiz mit Ankunftsstempel. Grosse Liechtenstein-Rarität für höchste Ansprüche! Bl.1 FDC Vaduz-Block 1934, äusserst seltenes Vorlagestück mit HandstempelAufdruck "MUSTER", herrlich farbfrisch und in voller Originalgrösse, tadellos postfr. Bedeutende Liechtenstein-Rarität, wovon nur wenige Exemplare bekannt geworden sind. Fotoattest Reinhardt BPP. LBK 4.000,€++. Bl.1 Muster ** Fürst und Fürstin 1933, tadellos gest. Mi. 440,- €. 140/41  Landeswappen 1933, tadellos gest. Mi. 1.500,- €. 140/42  3 und 5 Fr. Freimarken 1933, tadellos postfr. Mi. 890,- €. 141/42 ** 5 Fr. Landeswappen 1933, tadellos postfr. Mi. 650,- €. 142 ** Vogel-Serie 1934, glatte Gummierung, tadellos postfr. Mi. 320,- €. 143/47x ** Flugpost-Serie, glatter Gummi, tadellose Satzfrankatur auf EinschreibeLuftpostbrief von "VADUZ 20.X.36" nach Wien mit Ankunftsstempel. 143/47x Vogel-Serie 1934, geriffelte Gummierung, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 143/47y **

Ausruf

50.170.150.150.150.200.50.70.150.90.180.300.150.150.150.50.50.1000.750.750.700.700.850.800.-

2000.-

1300.120.450.250.200.90.100.60.-

31

Los-Nr.

4728F 4729F 4730F 4731F 4732F 4733F 4734 4735 4736 4737 4738F 4739F 4740F 4741F 4742F

4743F 4744F 4745 4746F 4747F 4748F 4749 4750 4751 4752F 4753F 4754F 4755F 4756F 4757F 4758F

4759F 4760F 4761F 4762F 32

Kat-Nr.

Flugpost 1934, geriffelte Gummierung, sehr schöne Satzfrankatur auf Einschreibe-Luftpostbrief zum Erstflug Locarno-Roma 18.3.40, aufgegeben in "VADUZ 15.3.40". 143/47y Vogel-Serie 1934, beide Gummierungen, tadellos gest. Mi. 460,- €. 143/47x,y  Vogel-Serie 1934, beide Gummierungen, tadellos gest. Mi. 460,- €. 143/47x,y  10, 50 Rp. glatter Gummi und 60 Rp. auf 1 Fr., tadellos auf EinschreibenEilboten-Luftpostbrief von "VADUZ 1.VII.35" nach Innsbruck mit Ankunftstempel. Mi. 165,- €. 143y/48ex 60 Rp. Flugpost auf Einschreibe-Erstflugbrief von "VADUZ 1.VII.35" nach Eschen, alle Stempel. 148(2) 1 Fr. auf sehr schönem Zeppelinbrief mit Zusatzfrankatur von "TRIESENBERG 5.V.36" nach New York. 149 Zeppeline 1936, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 149/50 ** Zeppeline 1936, tadellos gest. Mi. 200,- €. 149/50  Zeppelin 1936, tadellos gest. Mi. 200,- €. 149/50  Zeppeline 1936, tadellos gest. Mi. 200,- €. 149/50  Zeppelin-Serie 1936, tadellos gest. Mi. 200,- €. 149/50  Zeppelin-Serie 1936 auf 2 schönen Einschreibe-Zeppelinbriefen mit Zusatzfrankatur von "VADUZ 4.V.33", alle Stempel, nach New York. 149/50 Zeppelin-Serie 1936 auf tadellosem Einschreibe-Zeppelinbrief von "VADUZ 9.V.36" nach New York mit Ankunftstempel. 149/50 1 Fr. Zeppelin mit guter Zusatzfrankatur auf sehr schönem Brief zur Olympiafahrt 1936 mit allen Stempeln, selten. (Sieger Nr. 427, SLH Nr. 242). 149u.a. Zeppelin-Serie 1936 in tadellosem 4er-Block auf wundervollem ZeppelinErsttagsbrief von "TRIESENBERG 1.V.36" mit rotem Sonderbestätigungsstempel in die USA mit Ankunftsstempel. Eine Zierde für jede Liechtenstein-und Zeppelin-Sammlung. (Sieger Nr. 406). 149/50(4) FDC Arbeitsbeschaffung 1937 auf tadellosem Einschreibe-FDC. Mi. 160,- €. 152/55 FDC Arbeitsbeschaffung 1937 auf tadellosem Einschreibe-EilbotenErsttagsbrief. Mi. 160,- €. 152/55 FDC 1938/45, 3 verschiedene Blocks tadellos mit SST. Mi. 240,- €. Bl.3/5  Freimarken 1939, Kleinbogenserie, tadellos postfr. Mi. 554,- €. 183/85 ** 5 Fr. Fürst, rechte obere Bogenecke auf tadellosem EinschreibeLuftpostbrief von "VADUZ 16.VIII.41" nach Frankfurt mit Zensurstreifen und Ankunftstempel. 185 5 Fr. Fürst, linke obere Bogenecke auf herrlicherm EinschreibeEilbotenbrief von "SCHAAN 31.VIII.39" nach Bern mit Ankunftstempel. 185 Madonna 1941, Kleinbogen, tadellos postfr. Mi. 400,- €. 197(4) ** Madonna 1941, Kleinbogen, tadellos postfr. Mi. 400,- €. 197(4) ** Wappen 1945, Kleinbogen zu 8 Werten, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 243(8) ** 10 Fr. Luzius auf tadellosem, dekorativ illustriertem Ortsbrief von "SCHAAN 29.VII.46". 247 10 Fr. Heiliger Luzius, tadellos auf Nachnahme-Brief der Versandstelle von "VADUZ 16.III.46" nach Zürich. 247 10 Fr. Heiliger Luzius auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief von "TRIESENBERG 14.III.46" nach Huttwil mit Ankunftstempel. Mi. 360,- €. 247 FDC Luzius 1946, Kleinbogen zu 4 Werten, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 247(4) ** Wappen 1947, Kleinbogen zu 8 Werten, tadellos postfr. Mi. 340,- €. 252(8) ** Flugpioniere 1948 auf 3 tadellosen Einschreibe-Ersttagsbriefen der Versandstelle mit Ankunftstempel. Mi. 395,- €. 257/66 FDC Flugpioniere 1948, alle 10 Werte komplett vierseitig ungezähnt, tadellos postfr. Es sind nur ganz wenige Serien hiervon bekannt geworden. Eine der grossen Liechtenstein-und Flugpost-Raritäten. Mi. 15.000,- €. 257/66U ** Flugpioniere 1948, 5 Werte auf 2 tadellosen Einschreibe-LuftpostErsttagsbriefen in die USA bzw. nach Canada mit Ankunftstempel. Mi. 335,- €. 261/64,266 FDC 1 Fr. auf tadellosem Luftpostbrief von "VADUZ 21.III.52" als Zuleitung auf Sonderflug Amsterdam-Kapstadt, alle Stempel. 263 Gemälde 1949 auf 2 tadellosen Einschreibe-Ersttagsbriefen von "VADUZ" nach Heerbrugg mit Ankunftstempel. Mi. 175,- €. 268/76 FDC Gemälde 1949, Kleinbogenserie, tadellos postfr. Mi. 780,- €. 268/76(12) **

Ausruf

100.120.120.50.50.50.60.60.60.60.60.100.100.150.-

600.50.50.60.150.50.50.100.100.80.50.50.100.80.100.120.-

5000.-

90.50.50.220.-

Los-Nr.

4763F 4764 4765 4766 4767 4768 4769F 4770 4771 4772F 4773F 4774F 4775 4776F 4777 4778F 4779 4780F 4781 4782F 4783F 4784 4785F 4786F 4787F 4788F 4789F 4790F 4791F 4792F 4793F 4794F 4795 4796 4797F 4798 4799F 4800 4801F 4802 4803F 4804F 4805F

Kat-Nr.

Vaduz-Blockmarken auf 2 tadellosen Einschreibe-Ersttagsbriefen nach Basel mit Ankunftstempel. Mi. 190,- €. 278/80 FDC Gemälde-Block 1949, tadellos postfr. Mi. 160,- €. Bl.5 ** Gemälde-Block 1949, tadellos postfr. Mi. 160,- €. Bl.5 ** Gemälde-Block 1949, tadellos postfr. Mi. 160,- €. Bl.5 ** Gemälde-Block 1949, tadellos gest. Mi. 160,- €. Bl.5  Gemälde-Block 1949, tadellos gest. Mi. 160,- €. Bl.5  Vaduz-Block 1949 auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief. Mi. 190,- €. Bl.5 FDC 5 Serien aus 1950/53 (Mi.Nr. 285/87, 289/300, 306/08, 311/14, 319/21), tadellos postfr. Mi. 565,- €. 285/321ex ** 5 Serien aus 1950/53 (Mi.Nr. 285/87, 289/300, 306/08, 311/14, 319/21), tadellos postfr. Mi. 565,- €. 285/321ex ** 1950/57, 5 verschiedene bessere Einschreibe-Ersttagsbriefe der Versandstelle, tadellos nach Basel mit Ankunftstempel. (Mi.Nr. 285/87, 315/21, 329/31, 353/56). Mi. 555,- €. 285/356ex FDC 1950/57, 3 bessere Serien auf Einschreibe-Ersttagsbrief der Versandstelle. Mi. 275,- €. 285/356ex FDC Jagd 1950, waagerechte Paare, tadellos, einheitlich gest. "VADUZ". Mi. 160,- €++. 285/87(2)  Jagd 1950, 4er-Blocks aus der linken unteren Bogenecke, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 285/87(4) ** Jagd 1950, Marianisches Jahr 1954 auf 2 tadellosen EinschreibeErsttagsbriefen. Mi. 200,- €. 285/87,329/31 FDC 2 Ausgaben, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 360,- €. 288,315/18(4) ** Freimarken-Serie 1951 auf tadellosem Einschreibe-Luftpost-Ersttagsbrief von "VADUZ 3.V.51" in die USA mit Ankunftsstempel. Mi. 400,- €. 289/300 FDC Freimarken-Serie 1951, waagerechte Paare, einheitlich gest. "VADUZ", tadellose Erhaltung. 289/300(2)  Freimarken 1951, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 680,- €. 289/300(4) ** Gemälde-Serien 1951/54 auf 4 Einschreibe-Ersttagsbriefen in die Schweiz bzw. nach England. Mi. 440,- €. 301/28ex FDC Gemälde 1951, 4er-Block-Serie jeweils mit zentrischem EST "VADUZ", tadellos und sehr dekorativ! Mi. 168,- €++. 301/03(4)  Gemälde 1951, Kleinbogenserie, tadellos postfr. Mi. 480,- €. 301/03(12) ** Fürstenpaar 1951, A-Zähnung, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 304/05A ** Fürstenpaar 1951, A-Zähnung, tadellos gest. Mi. 200,- €. 304/05A  Fürstenpaar 1951, die seltene enge Zähnung, tadellose Serie aus der rechten unteren Bogenecke, ungefaltet, tadellos postfr. Liebhaber-Serie für allerhöchste Ansprüche. Fotoattest Rellstab. 304/05B ** Fürstenpaar 1951, seltene B-Zähnung, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. 304/05B ** Fürstenpaar 1951, seltene B-Zähnung, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. 304/05B ** Fürstenpaar 1951, seltene B-Zähnung, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. 304/05B ** Fürstenpaar 1951, B-Zähnung, tadellos gest. Mi. 500,- €. 304/05B  Fürstenpaar 1951, waagerechte Unterrandpaare, tadellos gest., einheitlich mit EST "VADUZ". Mi. 700,- €++. 304A,305B(2)  Fürstenpaar 1951, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 720,- €. 304A,305B(4) ** Gemälde 1952, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 440,- €. 306/08(4) ** Gemälde 1952, Bogensatz zu 12 Werten, tadellos postfr. Mi. 1.320,- €. 306/08(12) ** Schloss Vaduz 1952, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 309 ** Schloss Vaduz 1952, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 309 ** Schloss Vaduz 1952, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 309 ** Schloss Vaduz 1952, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 309 ** Vaduz 1952, tadelloser Viererblock ideal zentrisch gest., seltene Einheit! 309  Schloss Vaduz 1952, tadellos gest. Mi. 200,- €. 309  Vaduz 1952 tadellos gest. Mi. 200,- €. 309  Schloss Vaduz 1952, waagerechtes Paar, tadellos gest. Mi. 400,- €. 309(2)  Schloss Vaduz 1952, Kleinbogen zu 9 Werten, tadellos postfr. Mi. 2.000,€. 309(9) ** 5 Fr. Burg Vaduz und 1,20 Fr. auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief der Versandstelle nach Genf mit Ankunftstempel, ein besonders schöner Brief. Mi. 800,- €. 309/10 FDC Aufdruck 1952, waagerechtes Paar, tadellos gest. Mi. 150,- €++. 310 

Ausruf

50.50.50.50.50.50.50.120.120.130.70.50.80.50.70.120.50.170.100.50.150.60.50.600.400.400.400.150.250.180.110.400.60.50.50.50.200.50.50.100.600.240.50.-

33

Los-Nr.

4806F 4807F 4808F 4809F 4810 4811F 4812F 4813 4814F 4815 4816 4817 4818 4819 4820F 4821F 4822F 4823F 4824F 4825F 4826F 4827F 4828F 4829F 4830F 4831F 4832F 4833F 4834F 4835 4836F 4837F

4838F

34

Kat-Nr.

1,20 Fr. auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief von "VADUZ 25.IX.52" nach Windisch mit Ankunftstempel. Mi. 200,- €. 310 FDC 1,20 Fr. auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief der Versandstelle. Mi. 200,- €. 310 FDC Gemälde-Serie auf 4 dekorativen Maximumkarten mit Ersttagsstempel "VADUZ 5.II.53". Selten! 311/14 MK Gemälde 1953, waagerechte Unterrandpaare, tadellos einheitlich gest. mit EST "VADUZ". Mi. 160,- €++. 311/14(2)  Gemälde 1953, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 480,- €. 311/14(4) ** Gemälde 1953, Kleinbogenserie, tadellos postfr. Mi. 1.440,- €. 311/14(12) ** Pfadfinder-Serie 1953, zentrisch gest. 4er-Blocks einheitlich mit EST "VADUZ", tadellose Erhaltung. Mi. 152,- €++. 315/18(4)  Landesmuseum 1953, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 360,- €. 319/21(4) ** Sport-Serien 1954/57 auf 4 tadellosen Einschreibe-Ersttagsbriefen der Versandstelle. Mi. 295,- €. 322/56ex FDC Fussball 1954, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 322/25(4) ** Marianisches-Jahr 1954, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 329/31(4) ** Fürstenpaar 1955, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 332/33 ** Fürstenpaar 1955, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 332/33 ** Fürstenpaar 1955, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 332/33 ** Fürstenpaar 1955 auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief von "TRIESENBERG 5.IV.55" nach Heerbrugg mit Ankunftstempel. Mi. 480,- €. 332/33 FDC Fürstenpaar 1955 auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief der Versandstelle nach Basel mit Ankunftstempel. Mi. 480,- €. 332/33 FDC Fürstenpaar 1956 auf 2 tadellosen Einschreibe-FDC der Versandstelle. Mi. 480,- €. 332/33 FDC Fürstenpaar 1955, waagerechte Paare, tadellos gest. Mi. 260,- €++. 332/33(2)  Fürstenpaar 1955, 4er-Blocks, tadellos postfr. Mi. 880,- €. 332/33(4) ** 10 Rp. Sport 1955, seltener Plattenfehler "CIECHTENSTEIN" im Paar mit Normalmarke auf tadellosem Brief. Mi. 170,- €. 334I Sport 1955, 4er-Blocks, hierbei Mi.Nr. 334I, tadellos postfr. Mi. 340,- €. 334/37(4) ** Rotes Kreuz 1955, Erbprinz 1946 auf 2 dekorativen Maximumkarten. 338/41,352 Geburtstagsserie 1956 auf sehr dekorativer Maximumkarte, selten. 348/51 Landschaften und ländliche Motive 1959/64, alle 14 Werte auf 6 tadellosen Ersttagsbriefen. Mi. 265,- €. 381/438ex FDC Europa 1960 auf dekorativer Maximumkarte mit Ersttagsstempel "VADUZ 19.IX.60", Auflage nur 1.400 Stück. 398I Europa 1960, seltene Nachauflage in Type II, tadellos postfr. Mi. 1.400,- €. 398II ** Europa 1960, 3 Stück mit anhängendem Bogenrand auf tadellosem Einschreibebrief von "VADUZ 19.IX.60" vom Ersttag, im Ortsverkehr mit Ankunftstempel. Äusserst dekorativ! 398I(3) Europa 1960, 4er-Block, tadellos postfr. Mi. 360,- €. 398I(4) ** Europa 1960 mit stark nach links verschobenem Druck der Farbe blau, tadellos postfr. Seltene Abart! 398I Abart ** Europa 1960, 2 Stück links bzw. rechts mit Doppelzähnung (ehemaliges Paar), tadellos postfr. 398I Abart ** Blockmarken 1962 auf 3 herrlichen Maximumkarten mit ESST "VADUZ", selten. 415/17 Kampf gegen die Malaria 1962, kompletter Bogen ohne Markeneindruck, mit Randinschrift, sowie rückseitigem Teilabklatsch, tadellos postfr. Bei der Herstellung wurde pro Palette Papier das oberste Blatt nur mit der Umrandung als Andruck versehen. Bis heute sind unseres Wissens nur 2-3 Exemplare hiervon bekannt geworden. Bedeutende Liechtenstein-Rarität für die Ausstellungs-Sammlung! 419 ** Europa 1969 im Kleinbogen zu 20 Werten mit seltener Abart "DACHRINNE", ungefaltet, tadellos postfr. Der Bogen dokumentiert, dass es sich hier nicht um eine normale Passerverschiebung handelt, da die Abart unterschiedlich stark ausgeprägt ist und zusätzlich noch eine Verzähnung vorliegt. Uns ist kein weiterer Bogen hiervon bekannt geworden. Bedeutende Liechtenstein-Rarität für die AusstellungsSammlung! 507Abart **

Ausruf

60.60.150.50.120.400.50.90.70.60.50.50.50.50.150.150.150.80.220.50.90.50.50.70.50.500.150.90.150.100.80.-

900.-

1500.-

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1/8 ** 1/8  1/8 

350.150.150.-

1/7ex

100.-

1/8A/C 

380.-

1/4,6/8B 

240.-

1/4,7,8A 

240.-

1A,3B,5C

100.-

2C *

240.-

2C 

600.-

2C 

600.-

6B 

90.-

6B u.a. 8A 

120.120.-

9(2) 9/10 ** 9/10 ** 9/10 

100.100.100.120.-

9/10

250.-

11/19 **

100.-

11/19 

150.-

13,15a

50.-

19

200.-

28/44 FDC 40/41y 

70.60.-

40/41y

110.-

IA *

150.-

IA * IB ** IB **

150.350.350.-

IAI *

280.-

LIECHTENSTEIN-DIENSTMARKEN 4839F 4840F 4841F 4842F 4843F 4844F 4845F 4846F 4847F 4848F 4849F 4850F 4851F 4852F 4853F 4854 4855 4856F 4857F 4858F 4859F 4860F 4861F 4862F 4863F 4864F

Dienstmarken 1932, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. Dienstmarken-Serie 1932, tadellos gest. Mi. 560,- €. Landschaften 1932, tadellos gest. Mi. 560,- €. 5, 20, 35, 60 Rp. auf tadellosem Ballonpostbrief der Gordon BennettWettfahrt Basel, von "VADUZ 20.IX.32", alle Stempel, nach Bern. Mit dieser Frankatur selten. (SLH Nr. SF32.10aL). Dienstmarken 1932, bis auf Mi.Nr. 2C und 5B komplette Serie in A-, B-und C-Zähnung, tadellos gest., teils mit Fotobefund Marxer. Mi. 1.370,- €. Dienstmarken 1932, 7 verschiedene Werte gezähnt L11 1/2, tadellos gest. Mi. 835,- €. Dienstmarken 1932, alle Werte in Zähnung L10 1/2 komplett, tadellos gest. Mi. 780,- €. 5, 20, 35 Rp. auf schönem Brief der 1.Winterflugpost von "VADUZ 23.II.35", Etappe Zürich-Davos. Es wurden nur 180 Stück befördert. (SLH Nr. SF35.1a). 10 Rp. Dienstmarken 1932, seltene Mischzähnung L11 1/2:10 1/2, tadellos ungebr. mit feinem Erstfalz, Fotoattest Marxer. Mi. 800,- €. 10 Rp. Dienstmarken 1932, seltene Mischzähnung L11 1/2:10 1/2, tadellos gest., Fotoattest Marxer und Reinhardt. Mi. 1.800,- €. 10 Rp. Dienstmarken 1932, seltene Mischzähnung L11 1/2:10 1/2, tadellos gest., Attest Rupp. Mi. 1.800,- €. 50 Rp. Dienstmarken 1932, bessere Zähnung L11 1/2, tadellos gest. Mi. 300,- €. 50 Rp., gute Zähnung L11 1/2 mit Zusatzfrankatur auf tadellosem Einschreibebrief von "VADUZ 7.XII.34". Mi. 425,- €. 1,20 Fr. Dienstmarke 1932, A-Zähnung, tadellos gest. Mi. 480,- €. 25 Rp. schwärzlichzinnober, waagerechtes Paar als tadellose reine Mehrfachfrankatur auf Einschreibebrief von "VADUZ 27.X.33" und wieder zurück. Dienstmarken 1933, tadellos postfr. Mi. 340,- €. Dienstmarken 1933, tadellos postfr. Mi. 340,- €. Dienstmarken 1933, tadellos gest. Mi. 400,- €. Dienstmarken-Serie 1933 auf sehr schönem Luftpostbrief zur Eröffnung des Kongresses für Touristik und Verkehr, ab St.Gallen, nach Zürich, alle Stempel. Mit dieser Frankatur selten. (SLH Nr. SF33.4g). Dienstmarken 1934, 5 und 10 Rp. beide Gummierungen, 25 Rp. beide Aufdruckfarben, tadellos postfr. Mi. 344,- €. Dienstmarken 1934, 5 und 10 Rp. beide Gummierungen, 25 Rp. beide Aufdruckfarben, tadellos gest. Mi. 536,- €. 15 Rp., 25 Rp. mit gutem Aufdruck in dunkelrosarot auf tadellosem Einschreibebrief von "VADUZ 14.XII.36" nach Wil mit Ankunftstempel. 1,50 Fr. auf sehr schönem Zeppelinbrief zur 1. Nordamerikafahrt 1936, Einschreiben mit rotem Sonderbestätigungsstempel. Sehr selten! Dienstmarken 1947 und 1950 auf 2 tadellosen EinschreibeErsttagsbriefen der Versandstelle nach Heerbrugg mit Ankunftstempel. Mi. 280,- €. 55, 60 Rp. Dienstmarken 1960, weisses Papier, tadellos gest. Mi. 220,- €. 55 und 60 Rp. Dienstmarken 1950, weisses Papier, jeweils auf Dienstbrief von Vaduz nach Deutschland, tadellos, Fotobefund Marxer, auf Brief selten! Mi. 400,- €.

LIECHTENSTEIN-GEMEINDEBOTENPOST VON VADUZ 4865F 4866F 4867F 4868F 4869F

Hilfspost-Ausgabe 1918, 4seitig gezähnt, tadellos ungebr. mit sauberem Erstfalz. Mi. 550,- €. Hilfspost-Ausgabe 1918, 4seitig gezähnt, tadellos ungebr. mit zarter Falzspur. Mi. 550,- €. Hilfspost-Ausgabe 1918, oben ungezähnt, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. Hilfspost-Ausgabe 1918, rechts ungezähnt, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. Hilfspost-Ausgabe 1918, 4seitig gezähnt, mit Plattenfehler "SCHWEIZER PEST", tadellos ungebr. mit sauberem Erstfalz. Mi. 1.000,- €.

35

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

Essay (*)

50.-

Essay (*)

50.-

**

70.-

500.-

340/47B

50.-

348/55A

80.-

348/55B

80.-

404 *

150.-

417/20

150.-

1d 

250.-

2f 

200.-

7*

150.-

20a (*)

150.-

303/08

50.-

303/08

50.-

Bl.4 478/83 ** 478/83 FDC 484/87 **

50.60.60.60.-

14

60.-

112(4)

150.-

306F(2) **

80.-

309F **

50.-

LIECHTENSTEIN-PORTOMARKEN 4870F 4871F 4872F

50 Rp. 1920, ungezähnte Essays in rot bzw. schwarz, vom Bogenrand, tadellos auf ungummiertem Papier. 50 Rp. 1920, ungezähntes Essay in schwarz, tadellos auf ungummiertem Kartonpapier. Selten. 10 und 15 Rp. Ziffern 1928, überdruckte Restbestände als Fiskalmarken zu 10 und 20 Rp. von 1941, tadellos postfr.

LIECHTENSTEIN-BESONDERHEITEN 4873F

EMS-Paketmarken, alle 3 Werte auf Ersttagbelegen von "VADUZ 4.8.97" in tadelloser Erhaltung. Diese Ausgabe war nicht nur in der Schweiz, sondern auch im Fürstentum Liechtenstein gültig. Der verstorbene Sammler Kurt Briener lies von jedem Wert einen Bogen (6 Marken) als Ersttagbeleg abstempeln. Somit sind nur 6 dieser Serien mit Ersttagsstempeln von Liechtenstein entstanden. Eine moderne Rarität!

LITAUEN 4874F 4875F 4876F 4877F 4878F

Flugpost-Serie 1932 geschnitten auf tadellosem Brief von "KLEIPEDA 6.XII.32" nach Riga. Flugpost-Serie 1933 gezähnt auf 2 tadellosen Einschreibe-Luftpostbriefen von "KLEIPEDA 12.V.33" nach Königsberg mit Ankunftsstempel. Flugpost-Serie 1933 auf 2 tadellosen Einschreibe-Luftpostbriefen von "KLAIPEDA 11.V.33" nach Königsberg mit Ankunftsstempel. Vaitkus-Atlantikflug 1935, tadellos ungebr., geprüft Mikulski, Auflage nur 2.100 Stück. Olympia-Ausgabe überkomplett auf Einschreibe-Eilbotenbrief von "KAUNAS 21.X.38" nach Luzern mit Ankunftsstempel. Selten!

LUXEMBURG 4879F 4880F 4881F 4882F 4883F 4884F 4885F 4886F 4887F 4888F

10 C. grauschwarz, farbfrisches Kabinettstück mit sehr seltenem Würfelstempel von Frisange, nur in wenigen Exemplaren bekannt geworden, geprüft Demuth. 1 Sgr. karminrosa, dreiseitig gut gerandet, oben etwas berührt mit sehr seltenem K3 mit unterbrochenen Kreisen, geprüft Demuth. 12 1/2 C. rosa, herrlich farbfrisch und breitrandig, voller Originalgummi mit sauberer Erstfalzspur, Luxus. Im Michel lediglich ohne Gummierung verzeichnet! 25 C. hellblau, farbig durchstochen, o.G., rechts unten eckrund, geprüft Demuth. Michel 1.400,- €. Kinderhilfe 1937 auf sehr schönem Einschreibebrief nach Hamburg mit Ankunftsstempel. Caritas 1937 auf tadellosem Einschreibebrief von "LUXEMBOURG 21.12.37" nach Hamburg mit Ankunftsstempel. Madonnen-Block auf Einschreibebrief von "RÜMELINGEN 23.2.46" in die USA mit Ankunftsstempel. Geeintes Europa 1951, tadellos postfr. Mi. 220,- €. Geeintes Europa 1951 auf 2 tadellosen weissen FDC. Mi. 250,- €. Caritas 1951, Eckrand-Zehnerblocks tadellos postfr. Mi. 400,- €.

MALTA 4889F 4890F 4891F 4892F

36

10 Sh. blauschwarz, winzige Schürfung, auf kleinformatigem phil. Brief mit Ovalstempel "VALLETTA MALTA 5.JA.01". 2 Sh. 6 P. im 4er-Block vom Bogenrand auf äusserst seltenem Ersttagsbrief von "SLIEMA 1.AP.26", gering fleckig. Im Michel nicht verzeichnet! 3 P. Freimarken 1965, waagerechtes Paar mit fehlender Farbe silber (Landesname), tadellos postfr. Mi. unterbewertet! 6 P. Freimarken 1965, fehlender Landesname, tadellos postfr., Michel unbekannt!

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

MONACO 4893F 4894F 4895F 4896F 4897F 4898F 4899F 4900F 4901F 4902F 4903F 4904F 4905F 4906F 4907F 4908F 4909F 4910F 4911F 4912F 4913F

1 Fr. schwarz auf gelb, farbfrisches, sehr gut gezähntes und sauber gest. Kabinettstück. Mi. 550,- €. 9 1 Fr. schwarz auf dunkelgelb, waagerechtes Zwischenstegpaar mit Ziffer 0 auf Einschreibebrief-Vorderseite von "MONACO 29.10.30". 20yZW U 5 Fr. dunkelrosa auf grünlich, tadellos auf Einschreibebrief, oben rauh geöffnet, von "MONACO 25.FEVR.95" (kopfstehendes Monatsdatum!) nach München mit Ankunftsstempel. Selten! 21b 5 Fr. blauviolett, tadellos gest. Mi. 250,- €. 45  45 C. Bauwerke 1933, seltene Farbe rot, tadellos postfr. Mi. 600,- €. 124b ** Stadion 1939 tadellos postfr. Mi. 170,- €. 189 ** Rotes Kreuz-Serie, tadellos gest. Mi. 200,- €. 205/19  Olympische Spiele 1948 auf tadellosem Ersttagsbrief von "MONACO 12.7.48". 339/47 FDC Weltpostverein 1949, 2 seltene Ministerblocks mit allen Werten, tadellos auf ungummiertem Papier. 401/07M Min.Bl. Weltpostverein 1949, beide Sonderdruck-Blocks gezähnt, tadellos postfr. Michel ohne Preis! 401/07SD ** Weltpostverein 1949, beide Sonderdruck-Blocks ungezähnt, tadellos postfr. Michel ohne Preis! 401/07SD ** Weltpostverein 1949, 10, 40, 50 und 100 Fr. als Ministerblock in schwarz, tadellos auf ungummiertem Papier. 402/07M Min.Bl. 25 C. Europa 1963, ungezähnter Eckrand-Zehnerblock tadellos postfr., signiert vom Postmuseum Monaco. Im Michel nicht verzeichnet und als Einheit sehr selten! 442U ** Europa 1963 ungezähnt vom rechten Rand tadellos postfr. 742/43U ** Europa 1964 ungezähnt, Unterrandsatz mit Rand-Nummer, tadellos postfr. Selten! 782/83U ** Europa 1964, der sehr seltene gezähnte Sonderdruck-Block, tadellos postfr., ganz geringe Auflage! 782/83SD ** Olympiade-Block 1976 ungezähnt tadellos postfr., rs. signiert vom Postmuseum Monaco. Yvert 580,- €. Bl.9U ** Olympiade-Block 1976, ungezähnter Probedruck in braun, tadellos auf ungummiertem Papier. Michel unbekannt! Bl.9PU (*) Fussball-WM 1978, beide Zusammendruck-Blocks gezähnt bzw. geschnitten tadellos postfr. Mi. 750,- €. 1315SD ** Fussball-WM 1978, beide Sonderdruck-Blocks gezähnt/ungezähnt tadellos postfr. Mi. 750,- €. 1315SD ** Olympiade 1980, beide Sonderdruck-Blocks tadellos postfr. Mi. 320,- €. 1415/20SD **

150.50.150.70.160.50.60.50.200.200.200.100.200.80.100.500.150.250.150.150.60.-

MONACO-PORTO 4914F 4915F

10 C. dunkelbraun, tadellos ungebraucht, signiert Senf/Leipzig. Mi. 320,€. 30 C. gelbbraun, tadellos auf weissem Briefstück. Mi. 200,- €.

7* 10 U

80.60.-

2(3) 

50.-

2(4)

400.-

3a(5),4 99/100 **

3000.300.-

NIEDERLANDE 4916F 4917F

4918F

4919F

10 C. im waagerechten 3er-Streifen, Platte III, Feld 97-99, HK "HERTOGENBOSCH", Kabinett. 10 C. rosakarmin, waagerechter 3er-Streifen und Einzelstück, herrlich farbfrisch und gut gerandet in tadelloser Erhaltung auf Brief von "AMSTERDAM 25.8.62" nach London mit vorderseitigem rotem Eingangsstempel. Dekorativer und seltener Auslandsbrief. 15 C. orange, waagerechter 5er-Streifen, links und rechts berührt, ansonsten gut gerandet, oben mit Teilen der Nachbarmarken, 1 Wert Registraturfalte, in MiF mit 5 C. blau gez. Ausgabe auf tarifgerecht frankiertem Brief von "ROTTERDAM 26.7.(1864)" mit rotem Transitstempel von London, nach Belfast/Irland mit Ankunftstempel. Spektakuläre Frankatur-Seltenheit und mit dieser Destination vermutlich einmalig. Aufdruck-Freimarke 1920, tadellos postfr. Mi. 850,- €.

37

Los-Nr.

4920F 4921F 4922F 4923F 4924F

2,50 auf 10 G., tadellose Einzelfrankatur auf dekorativem kleinformatigem Orts-Eilbotenbrief von "AMSTERDAM 28.IX.20" mit Ankunftsstempel. Olympische Sommerspiele 1928, teils gering getönt, auf dekorativer Einschreibe-Luftpost-Sonderkarte mit SST "AMSTERDAM OLYMPIADE STADION" in die Schweiz. KLM-Rundflugbrief 1937 mit 4-Länder-Frankatur Niederlande, USA, Straits Settlements und Brasilien. Sehr dekorativ und selten! Königin Wilhelmina 1946, tadellos postfr. Mi. 600,- €. Sommermarken 1950 auf Schmuck-Ersttagsbrief, unten etwas rauh geöffnet, nach London. Mi. 1.200,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

100

150.-

205/12

150.-

214/303ex 453/56 **

300.200.-

552/57 FDC

200.-

27II **

100.-

1(2) 

70.-

15b,18b

400.-

62/32u.a. 159/61 **

100.60.-

159/61

80.-

159/61

50.-

80.-

1/5X  1/5Y 

50.50.-

1XaIa(4) 

1000.-

2XaIa

2800.-

3Ya

3000.-

NIEDERLANDE-PORTOMARKEN 4925F

50 C. auf 1 G., bessere Type II, tadellos postfr., selten!

NORWEGEN 4926F 4927F 4928F 4929F 4930F 4931F

4 Sk. blau, 2 farbfrische Kabinettstücke mit zentrischem Gitterstempel bzw. Ortsstempel. 8 Sk. rosa mit 3 Sk. karmin als dekorative und seltene Mischfrankatur zweier Ausgaben auf Brief von "CHRISTIANIA 17.7.72" nach Holland mit Transit-und Ankunftsstempeln. 1 Kr., 1,50 Kr. mit Zusatzfrankatur auf dekorativer Polarpostkarte mit K2 "POLHAVET 4.VIII.24" nach Kristiana. Nordkap-Serie 1930, tadellos postfr. Mi. 200,- €. Nordkap-Serie 1930 auf 3 entsprechenden Ansichtskarten mit K2 "NORDKAP LE CAP NORD 14.7.37" nach Oslo und dann nachgesandt. Nordkap-Ausgabe 1930 (50 Ö. 2mal) auf Einschreibebrief von "OSLO 9.VIII.30" nach Amsterdam.

ÖSTERREICH-VORPHILA 4932F

"WIEN 21.JUL." auf sehr dekorativem Ex Offo-Brief mit sehr attraktiver, teils gedruckter Adresse und rückseitigem schönem Papiersiegel.

ÖSTERREICH 4933 4934 4935F

4936F

4937F

38

1-9 Kr. Handpapier, tadellos gest. Mi. 220,- €. 1-9 Kr. Maschinenpapier, tadellos gest. Mi. 200,- €. 1 Kr. ockergelb, Handpapier, Type Ia, farbfrischer Vierer-Block, allseits breitrandig, rechts bügig, kleiner Randriss und rechts oben gering rauh. Eine ausserordentlich seltene Einheit, sauber gest. "SEMLIN". Es sind nur wenige 4er-Blocks hiervon bekannt geworden. Fotoattest Dr. Ferchenbauer. Im Ferchenbauer-Spezialkatalog für diese seltene Einheit mit 10.500,- € bewertet. 2 Kr. schwarz, Type Ia, Handpapier, waagerechter Dreierstreifen auf Einschreibebrief, farbfrisch und breitrandig, tadellos mit L2 "TYRNAU 15.MAY" (Müller Nr. 2998a) und nochmals waagerechter Dreierstreifen rückseitig, rechts berührt, ein Wert wie üblich durchtrennt, über Ofen nach St. Endre gelaufen. Eine extrem seltene tarifgerechte Frankatur, welche insbesondere in Ungarn verwendet kaum bekannt geworden ist. Fotoattest. Im Spezialkatalog von Dr. Ferchenbauer wird diese Frankatur mit 11.000,- € bewertet, wobei für die Verwendung in Ungarn ein Aufschlag gerechtfertigt ist. 3 Kr. rot, Maschinenpapier, Type IIIa, herrlich farbfrisch und gut gerandet, kleine Beanstandungen, mit klarem übergehendem Ovalstempel "CARLSBAD 16/7" (Müller Nr. 392c, Böhmen), auf wundervollem beidseitig in blau bedrucktem Damen-Zierbrief mit Vogel-Motiv nach Asch mit Ankunftsstempel. Derart schöne frankierte Zierbriefe aus der klassischen Periode sind von Österreich ausserordentlich selten und gesucht. Ein Schmuckstück für den anspruchsvollen Sammler! Fotoattest Eichele.

Los-Nr.

4938F

4939F

4940F

4941F

4942F

4943F

9 Kr. 1850, Maschinenpapier ohne Wasserzeichen, rechte untere Bogenecke mit breiten Bogenrändern rechts (mindestens 6mm) und unten (16mm), rechter Bogenrand mit kleinem Einriss, tadellos gest., dekorativ und selten! 9 Kr. dunkelblau, Handpapier tadellos mit zentrischem Bogenstempel "BOJAN 24/APR". Fotobefund Dr. Ferchenbauer (Müller Nr. 278a, 240 Punkte). 9 Kr. blau, Handpapier, Type IIIb, herrlich farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück auf aktenfrischem weissem Brief mit übergehendem Zier-K2 "MEZÖ TELEGD 13/5 (1854)" (Ungarn, Ryan Nr. 920), befördert über Grosswardien, Hamburg Dänisches Postamt 17/5 nach Salzau im Herzogtum Holstein. Das 9 Kr.-Porto galt für einen Brief innerhalb des Deutsch-Österr.-Postvereins bis Hamburg. Da Holstein jedoch nicht zu diesem Postverein, sonder zu Dänemark gehörte, reichte die Frankierung nicht aus. Das Teilfranco wurde jedoch erst ab Juni 1854 anerkannt, also erst kurze Zeit später. Daher wurde dieser Brief mit 3 Sgr. belastet für den Postverein. In Holstein austaxiert mit 22 Sk. gemäss Tarif vom 1.Februar 1854. Einer der interessantesten Auslandsfrankaturen der 1.Ausgabe und postgeschichtlich Spitzen-Rarität der Extraklasse. Dazu von herausragender Qualität und idealer Optik. Fotoattest Eichele.

6 Kr. ockergelb, der sogenannte "GELBE MERKUR" auf Schleifenrest, 3seitig überrandig, rechts eingeschnitten, mit Teilen der linken Nachbarmarke, gut erkennbares Druckbild, waagerechter Bug. Ein sehr schönes Stück dieser grosser Österreich-Seltenheit, die in fast allen Sammlungen fehlt. Geprüft Schlesinger, Dr. Ferchenbauer, Fotoexpertise Steiner.

4945F

30 Kr. hellrosa, der berühmte "ROSA MERKUR", farbfrisch mit klar erkennbarem Druck, 3seitig gut gerandet, rechts winzig berührt, gering hell, leicht und sauber gest. "PRAG" vom Oberpostamt der ZeitungsExpedition. Ein attraktives Exemplar dieser gesuchten klassischen EuropaRarität. Fotoattest Babor. ANK 15.500,- €. 2 Kr. orange, farbfrisches Kabinettstück, K1 "WIEN 26.11.". Schönes Stück dieser seltenen Farbe! Mi. 300,- €. 3 Kr. schwarz, Type 1b, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt und zentriert auf Briefstück mit zentrischem leuchtend rotem klarem R-Stempel "WIEN 15/4/59". Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotobefund Dr. Ferchenbauer. 3 Kr. schwarz, tadellos, sauber gest. Mi. 230,- €. 3 Kr. schwarz, tadellos, sauber gest. Mi. 230,- €. 3 Kr. grün, farbfrisch, tadellos gest. "WIEN". Mi. 180,- €. 3 Kr. bläulichgrün, tadellos mit rotem Filialamt-Stempel. Mi. 280,- €. 1,05 Kr. lila, Zeitungsmarke herrlich farbfrisch und breitrandig, sauber gest., Luxus, geprüft Rohr. Mi. 350,- €.

4947F

4948 4949F 4950F 4951F 4952F

Ausruf

5Y 

80.-

5Xc 

80.-

5Xc

5000.-

9 Kr. blau, Handpapier, Type IIc, mit vollständigem anhängendem Andreaskreuz, im Rand geschürft, kleine Beanstandungen, allseits vollrandig mit klarem K1 "PESTH 10/7". Vollständige Andreaskreuze der ersten Ausgabe zählen zu den ganz grossen Raritäten der ÖsterreichPhilatelie. Fotoatteste Matl, Dr. Ferchenbauer. Mi. 30.000,- €. 5Y Andreaskreuz  Blauer Merkur, waagerechter Dreierstreifen, farbrisch und allseits breitrandig, nur linke Marke oben getroffen, auf attraktivem Streifband (rechts nicht ganz vollständig) nach Ofen, dort entwertet mit klarem K2 "OFEN/11". Seltene Frankatur in Ungarn mit Porto für 3 Zeitungen. (Michel Type IIa, Ferchenbauer Type IIIb). Fotoattest. 6IIa 6 Kr. hellockergelb, der sogenannte "GELBE MERKUR", herrlich farbfrisch mit gut erkennbaren Kopfkonturen, teils berührt, oben breitrandig, kleine Beanstandungen, gest. Ein sehr feines Stück dieser schwierigen Ausgabe, die zu den gesuchtesten Raritäten Europas zählt. Fotoatteste Dr. Fulpius, Babor. ANK 10.500,- €. 7

4944F

4946F

Kat-Nr.

3000.-

500.-

2000.-

7U

2500.-

8

3000.-

10IIc 

100.-

11Iba  11IIa  11IIa  12a  12b 

300.60.60.50.80.-

17 

100.-

39

Los-Nr.

4953F

4954F 4955F 4956F

4957F 4958F 4959F

4960F 4961F

4962F

4963F

4964F 4965F

4966F 4967F 4968F 4969F 4970F 4971F 4972F 4973F 4974F

40

Kat-Nr.

1,05 Kr. lila, waagerechtes Paar und Einzelstück, herrlich farbfrische und gut gerandete Luxusstücke auf Streifband von "VENEZIA" nach Udine mit vollständiger Adress-Schleife. Bedeutende klassische Frankatur-Rarität und als Verwendung in Lombardei-Venetien nur in wenigen Exemplaren bekannt geworden! Geprüft Alberto Diena, Bolaffi. 17 1,05 Kr. lila, breitrandiges Kabinettstück mit zentrischem Zeitungsamt-K2. Mi. 350,- €. 17b  2 Kr. gelb und 3 Kr. grün, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt auf Briefstück mit 2 idealen roten K1 "WIEN 8.2.1862". Luxusstück für höchste Ansprüche! 18/19 U 5 Kr. rot, 10 Kr. braun 3mal und 15 Kr. blau als besonders schöne und dekorative Dreifarben-Frankatur auf aktenfrischem Brief mit K2 "STEINBRÜCKEN 29/9(1861)" nach Sissek. Eine aussergewöhnlich schöne und seltene Darstellung des 50 Kr.-Portos. 20/22 1,05 Kr. hellgrau, breitrandig tadellos gest. Mi. 200,- €. 23a  2 Kr. gelb, gut gezähnt, 2 tadellos gest. Stücke in Farbnuancen. Mi. 220,€. 24  2 Kr. gelb Ausgabe 1863 und 3 Kr. grün Ausgabe 1864 als seltene Mischfrankatur auf Brief mit K1 "GAIA 11.2.(1865)", 3 Kr. 2 belanglose kurze Zahnspitzen, nach Prerau. Eine besonders schöne und farbfrische Frankatur in dieser gesuchten und seltenen Kombination. Fotoattest Dr. Ferchenbauer. 24a,31a 3 Kr. grün, farbfrisches Luxusstück auf kleinformatigem Ortsbrief mit Ovalstempel "TRIEST 15.7.(1867)". 31a 2 Kr. gelb und 3 Kr. grün, 2 farbfrische und hervorragend gezähnte Luxusstücke auf archivfrischem Brief mit kontrastreichem klaren blauem K1 "HOHENSTADT STADT 20/5(1869)" nach Eisenberg. Rückseitig Verschluss-Siegel "JOHANN FÜRST LICHTENSTEIN, GUTSVERWALTUNG". 35I,36I 2 Kr. gelb 3mal und 5 Kr. rot 2mal, herrlich farbfrisch und gut gezähnt auf wundervollem Brief mit klarem Ovalstempel "TRIEST 17.6.72" und übergehendem PD nach Mailand. Dieser Brief wurde 5 Wochen nach Inkrafttreten des neuen Postvertrages verwendet, weshalb die neue 15 Kr.-Portostufe um einen Kreuzer überschritten wurde. Eine phantastische Frankatur-Kombination von beispielhafter Qualität. 35I(3),38I(2) 3 Kr. grün (2), 15 Kr. braun, 25 Kr. lila als besonders schöne und frische 3-Farben-Frankatur auf dekorativem kleinformatigem Einschreibebrief von "WIEN JOSEFSTADT 24.10.73" mit Hufeisenstempel "RECOMMANDIRT" und blauen Grenzübergangsstempeln nach Paris mit Ankunftsstempel. Eine besonders schöne und ausgefallene Brief-Seltenheit dieser beliebten Ausgabe! 36I(2),39/40I 50 Kr. bräunlichrosa, grober Druck, tadellos mit Ovalstempel "GRATZ 8.2. RECOMMANDIRT". Mi. 380,- €. 41Ic  1 Kr., 3 Kr., 1 Wert Falte, 5 Kr. vorder-und rückseitig auf R-Brief von "BRAUNAU 2/7/95" nach Bremerhaven, weitergesandt nach Sydney und Adelaide/Australien, zurück nach Bremerhaven. Ein senstioneller Brief! Fotoattest. 50,52B/53B Freimarken-Serie mit Lackstreifen, tadellos postfr. Mi. 1.100,- €. 105/18 ** 35 H. auf Einschreibebrief von "BRUCK 4.8.16", Zensurstempel von Graz nach Köln mit Porto-Stempel. 149x 1910, Geburtstags-Serie mit idealen Ersttagsstempeln "WIEN 18/8/10". Liebhabersatz für höchste Ansprüche! 161/77  Geburtstags-Serie 1910 auf wundervollen einheitlichen LuxusBriefstücken mit idealen Ersttagsstempeln "WIEN 18.VIII.10", 25 H. lose gest. Ein Liebhaber-Satz für höchste Ansprüche! Mi. 1.000,- €++. 161/77 U 2 Kr. Geburtstag, farbfrisch, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 175 ** 2-10 Kr. Geburtstag 1910, tadellos gest., farbfrisch und sehr gut gezähnt, Fotoexpertixe Dr. Ferchenbauer. Mi. 960,- €. 175/77  10 Kr. Geburtstag, farbfrisch, gut gezähnt und zentriert, tadellos postfr. Mi. 340,- €. 177 ** 4 Kr. dunkelgelblichgrün, 4er-Block, tadellos postfr. Mi. 160,- €. 245IIB ** 7 1/2 Kr. Komponisten 1922, seltene B-Zähnung, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 420B **

Ausruf

2800.100.400.-

1000.50.50.-

800.50.-

250.-

1500.-

1500.120.-

800.350.50.400.400.90.250.100.50.70.-

Los-Nr.

4975F 4976F 4977F 4978F

4979F 4980F 4981F 4982F 4983F 4984F 4985F 4986F 4987F 4988 4989F 4990F 4991F 4992F 4993F 4994 4995F 4996F 4997F 4998F 4999F 5000F 5001F 5002F 5003F

5004F 5005F

Kat-Nr.

Flugpost 1925, tadellose Serie bis auf die 3 erst 1930 verausgabten Werte auf 2 schönen Einschreibe-Luftpostbriefen von "WIEN 19.XI.27" nach Prag-Smichov mit Ankunftsstempel. 468/87ex 20, 25, 80 g. auf Luftpostbrief von "WIEN 19.VIII.30" nach Köln und nachgesandt, Ra2 "AUS DEM BRIEFKASTEN" und roter Flugpost-Stempel von Köln. 474/75,478 8 Gr. auf AK mit entsprechendem SST "LILIPUTSTADT WIEN 10.VI.34" mit Wipa-Vignette nach Genf. 489 15 Gr. Nibelungen-Sage 1926, waagerechtes Randpaar, rechts ungezähnt, tadellos postfr. Eine ausserordentlich seltene Teilzähnung, wovon nur 1 Bogen mit 5 teilgezähnten Abarten bekannt geworden ist. Im Michel vollkommen unterbewertet. Attest Matl. 490Ur ** Rotary 1931, tadellos postfr. Mi. 700,- €. 518/23 ** Rotary 1931, tadellos mit sauberem Erstfalz, geprüft Zumstein. Mi. 200,€. 518/23 * Rotary 1931 auf weissen Luxus-Briefstücken mit idealen SST, LiebhaberSerie. Mi. 400,- €. 518/23 U Rotary 1931 auf weissen Luxus-Briefstücken mit idealem entsprechendem SST. Mi. 400,- €++. 518/23 U Rotary-Serie 1931 auf sehr schönem, tadellosem Einschreibe-Ortsbrief mit entsprechendem SST "WIEN ROTARY CONFENTION 26.VI.31". Sehr dekorativ! 518/23 Rotary, tadellose Satzfrankatur auf Brief mit SST "WIEN ROTARY CONVENTION 26/6/31" nach Zürich. Mi. 600,- €. 518/23 Dichter 1931, Viererblockserie einheitlich vom Unterrand, tadellos postfr. Mi. 800,- €. 524/29 ** Dichter 1931 tadellos postfr. Mi. 200,- €. 524/29 ** Dichter 1931, einheitlich aus der Bogenecke links oben, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 524/29 ** Dichter 1931, Maler 1932, tadellos ungebraucht. Mi. 200,- €. 524/29,545/50 * Kleine Landschaften 1932, tadellos ungebraucht. Mi. 200,- €. 530/43 * Maler 1932, tadellos postfr. Mi. 320,- €. 545/50 ** Maler, FIS 1932/33, tadellos ungebr. Mi. 320,- €. 545/54 * FIS 1933 tadellos postfr. Mi. 600,- €. 551/54 ** FIS 1933, einheitlich aus der Bogenecke rechts oben, tadellos postfr. Mi. 600,- €. 551/54 ** FIS 1933, tadellos ungebraucht. Mi. 200,- €. 551/54 * FIS 1933 tadellos, meist mit entsprechendem SST. Mi. 350,- €. 551/54  FIS-Wettkämpfe 1933 auf dekorativem Einschreibe-Eilbotenbrief mit entsprechendem SST "INNSBRUCK 11.II.33". 551/54 WIPA 1933, gewöhliches Papier, tadellos postfr. Mi. 320,- €. 555A ** Wipa 1933, normales Papier, tadellos postfr. aus der linken unteren Bogenecke, Fotoexpertise Dr. Ferchenbauer. 555A ** Wipa-Marke 1933, gewöhnliches Papier, auf sehr schöner Einschreibekarte mit SST "WIEN SEZESSION WIPA 1933 5.JULI" und Sonder-Einschreibezettel. Mi. 400,- €. 555A WIPA 1933, Faserpapier, tadellos postfr. Mi. 750,- €. 556A ** 50 g. Wipa 1933 auf Faserpapier, tadellos mit sauberem Eckstempel. Mi. 400,- €. 556A  Wipa 1933, Faserpapier, tadellos auf herrlichem Briefstück mit entsprechendem SST. Mi. 650,- €. 556A U Wipa-Marke 1933 auf Faserpapier mit Zusatzfrankatur auf sehr schöner Einschreibe-Flugpostkarte von "WIEN 24.6.33" mit SonderEinschreibezettel und allen Stempeln, nach Budapest. Sehr dekorativ! Mi. 900,- €. 556A 50 g. Wipa 1933, Blockmarke auf Faserpapier, gez. Ks 12, tadellos postfr. Mi. 800,- €. 556C ** Wipa-Faserpapier 1933, Marke aus Block, tadellos postfr., geprüft Bühler. Mi. 800,- €. 556C **

Ausruf

150.50.80.-

1200.180.60.140.120.250.200.240.60.60.60.60.80.90.180.180.60.120.150.90.80.120.220.100.200.-

250.250.240.-

41

Los-Nr.

5006F

5007F

5008F

5009F

5010F 5011F 5012F 5013F 5014F 5015F 5016F 5017F 5018 5019F 5020F 5021F 5022F 5023F 5024F 5025F 5026F 5027F 5028F 5029 5030F 5031F 5032F 5033F 5034F 5035F 42

Wipa-Block 1933, herrlich farbfrisch und voller Originalgrösse, tadellos postfr. mit den üblichen 3 Anhaftspuren aus dem Verkaufsheft im Oberrand (Echtheitsmerkmal). Ein besonders schöner Block dieser gesuchten Europa-Seltenheit. ANK 4.400,- €. Wipa-Block 1933, herrlich farbfrisch und in voller Originalgrösse, tadellos ungebraucht mit dem entsprechenden Faltheft. Eine immer gesuchte Europa-Seltenheit. ANK 3.800,- €. Wipa-Block 1933 herrlich farbfrisch auf sehr dekorativem EinschreibeOrtsbrief mit entsprechendem SST "WIEN KÜNSTLERHAUS WIPA 30.JUNI 1933" und entsprechendem Sondereinschreibezettel an den bekannten Briefmarkenhändler Rudolf Friedl adressiert. Ein Schaustück für die anspruchsvolle Österreich-Sammlung. Mi. 8.000,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

Bl.1 **

1200.-

Bl.1 *

1000.-

Bl.1

2000.-

Wipa-Block 1933 herrlich farbfrisch mit Zusatzfrankatur auf dekorativem Einschreibe-Flugpostbrief mit SST "WIEN WIPA 1933 KONGRESSHAUSS 30.6." und entsprechendem Flugpost-Stempel, nach Bukarest/Rumänien mit Ankunftsstempel und rs. 3 verschiedenen Ausstellungs-Vignetten. Eine Zierde für jede Österreich-Sammlung. Mi. 8.000,- €. Bl.1 Katholikentag 1933, tadellos postfr. Mi. 440,- €. 557/62 ** Katholikentag 1933 auf dekorativem gef. Einschreibebrief von "SCHWECHAT 17.IX.33" mit entsprechendem SST. 557/62 Katholikentag 1933 auf sehr schönem Einschreibebrief mit SST "SCHWECHAT 17.IX.33" nach Wien. 557/62 Winterhilfe 1933 auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief von "WIEN 15.12.33" nach Zürich mit Ankunftsstempel. Mi. 200,- €. 563/66 FDC 2 S. smaragdgrün im Viererblock aus der linken unteren Bogenecke ungezähnt, tadellos postfr. Sehr seltene Einheit! 585U ** Dollfuss 1936, tadellos postfr. Mi. 1.300,- €. 588 ** Baumeister 1934, Oberrand-Serie mit SST "RAVAG-JUBILÄUMSAUSSTELLUNG 28.XII.34". Mi. lose gest. schon 150,- €. 591/96 2 S. Flugpost 1935, 6 Stück als reine MeF auf Einschreibe-LuftpostEilbotenbrief von "WIEN 31.X.38" in die Schweiz mit Ankunftsstempel. 609(6) Heerführer 1935, tadellos mit Tagesstempel. Mi. 350,- €. 617/22  FIS-Wettkämpfe 1936, tadellos postfr. Mi. 160,- €. 623/26 ** FIS-Wettkämpfe 1936 auf herrlichen Luxus-Briefstücken mit entsprechendem SST. Mi. 140,- €++. 623/26 U 5 Pfg. Hitler, 14/15 verschobene Gitterlinien, tadellos postfr., geprüft Sturtzeis. Mi. 380,- €. 668Id ** 5 Pfg. Gitteraufdruck, senkrechter 3er-Streifen mit 13+14+15 Gitterlinien, tadellos postfr. Mi. 400,- €. 668Ib,a,c ** 1-5 RM. Gitteraufdruck, nicht zur Ausgabe gelangt, tadellos postfr., geprüft. Mi. 200,- €. Va/d ** 1-5 RM Grazer-Aufdrucke, Type II, 3 RM. 2 Tönungspunkte, sonst tadellos postfr., geprüft Dr. Dub. Mi. 500,- €. 693/96II ** 1-5 RM. auf tadellosem Ersttagsbrief von "WIEN 21.11.45". Mi. 200,- €. 716/19 FDC Renner-Serie geschnitten vom Unterrand mit Randinschrift auf 2 tadellosen weissen Umschlägen mit klaren Innendienst-Stempeln "WIEN 5.IX.46", sehr selten, Fotoattest Hochleutner, Puschmann, Sturtzeis. 772/75B U Renner-Kleinbogen 1946 ungez. auf gelbem Japanpapier, ungefaltet, tadellos postfr. ANK 2.600,- €. 772/75B(8) ** Wiederaufbau 1948 auf 2 tadellosen Eilboten-Luftpost-Ersttagsbriefen von "WIEN 18.2.48" nach New York mit Ankunftsstempel. Mi. 400,- €. 848/67 FDC 1948/62, 24 Ausgaben als Schwarzdrucke (3 Ausgaben doppelt), dabei Nr. 857, 950 etc. tadellos. Mi. 387,- €. 857 (*) Trachten, 6 Werte vom Unterrand auf Einschreibe-FDC von "INNSBRUCK 1.VI.48", interessante Stempel-Kombination, in die Schweiz. Mi. 260,- €. 897/914ex FDC Glückliche Kindheit auf tadellosem Schmuck-FDC. Mi. 170,- €. 929/32 FDC Vögel-Sonderblock 1950 auf tadellosem Helikopterpost-Brief von "SALZBURG 31.12.50" nach Brüssel mit Ankunftsstempel. 955/56SD Baumeister-Serie auf dekorativem Luftpost-Zensurbrief von "WIEN 22.III.51" nach Dänemark. 960/63 Vogel-Serie 1953, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 984/87 ** Vögel 1953, tadellos gest. auf 3 Briefstücken. Mi. 260,- €. 984/87 U

2000.130.150.150.60.350.390.50.80.100.50.50.120.120.50.100.60.300.800.120.70.70.50.50.50.70.70.-

Los-Nr.

5036 5037F 5038F 5039F

Kat-Nr.

Ausruf

985/86 

50.-

986

100.-

987

50.-

1018PU **

1000.-

8IIa,b 

50.-

U14A

250.-

U15DD

150.-

U16A

250.-

7I 

400.-

1/21 U

150.-

1/21 **

200.-

10 K. 1860, tadellos zentrisch gest. Mi. 250,- €. 1 Warschau-Block, 2 saubere Falzspuren im Blockrand, Herzstück tadellos postfr. Mi. 600,- €. Bl.1 **/* Warschau-Block 1928 tadellos mit entsprechendem Sonderstempel. Mi. 550,- €. Bl.1  Freiheitskämpfer 1944, gezähnt L 11 1/2, tadellos gest., geprüft Krawczyk. Mi. 320,- €. 380/82C  Erziehung 1946, tadellos einheitlich gest., geprüft Krawczyk. Mi. 260,- €. 445/47  Polnische Kultur 1948, Marken aus Block, tadellos zentrisch gest., geprüft Krawczyk. Mi. 200,- €. A/H 486  Tuberkulose 1948, jeder Wert mit allen 10 verschiedenen Zierfeldern, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 511/14 Zf. (10) ** Flugpost-Block 1948 tadellos postfr. Mi. 400,- €. Bl.11 ** Verfassungs-Block 1948 tadellos postfr. Mi. 400,- €. Bl.11 ** Groszy auf Verfassung 1948, einheitlich vom linken Bogenrand, tadellos zentrisch gest., geprüft Krawczyk. Mi. 330,- €. 617/19  Groszy auf Verfassungs-Block 1948, tadellos gest., geprüft Krawczyk. Mi. 1.900,- €. Bl.A11  Zakopane-Kleinbogen-Serie 1962 in besserer Zähnung tadellos postfr. Mi. 300,- €. 1294/96C ** General Oberst Korczynski 1989, nicht verausgabte Marke, Vierer-Block, tadellos postfr. Mi. 480,- €. VI(4) **

70.-

3 und 5 S. Vögel, tadellos gest. Mi. 200,- €. 5 S. Flugpost als Einzelfrankatur auf Luftpostbrief von "WIEN 7/1/54" nach Recife/Brasilien. Selten! 10 S. Flugpost als Einzelfrankatur auf Luftpostbrief von "WIEN 11/9/54 nach Recife/Brasilien. 1 S. Gewerkschaftsbund 1955, 6 ungezähnte Probedrucke in verschiedenen Farben, alle vom Bogenrand bzw. Eckrand, tadellos postfr. Sehr selten!

LOMBARDEI UND VENETIEN 5040

3 So. grün und bläulichgrün (geprüft Zenker), je tadellos gest. Mi. 180,- €.

LOMBARDEI UND VENETIEN - GANZSACHEN 5041F

5042F 5043F

25 Soldi dunkelbraun, Ausgabe 1861, GA-Umschlag im Kleinformat, minimaler belangloser Klammerabdruck, sonst tadellos ungebr., Fotobefund Dr. Ferchenbauer und in dessen Spezial-Katalog mit 1.000,- € bewertet. 30 Soldi violett, Neudruck von 1870 mit zusätzlich farbloser Doppelprägung des Wertstempels, ungebr. übliche leichte Patina, selten, Fotobefund Dr. Ferchenbauer. 35 Soldi braun, Ausgabe 1861, Original-GA-Umschlag in Kleinformat, winziger belangloser Klammerabdruck, sonst tadellos ungebr. Fotobefund Dr. Ferchenbauer und in dessen Spezialkatalog mit 1.000,- € bewertet.

ÖSTERR.-POST-LEVANTE 5044F

50 So. braun, tadelloses Stück mit zentrischem Österreich-K1 "VERONA". Mit diesem Stempel eine enorm seltene Marke! Mi. 1.300,- €.

ÖSTERR.-UNGAR.-FELDPOST 5045F

Freimarken-Serie 1915, farbfrisch und sehr gut gezähnt auf tadellosen Briefstücken. Mi. 500,- €.

ÖSTERR.-FELDPOST IN SERBIEN 5046F

Freimarken-Serie 1914/16, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. In dieser Qualität selten angeboten. Mi. 650,- €.

POLEN 5047F 5048F 5049F 5050F 5051F 5052F 5053F 5054F 5055F 5056F 5057F 5058F 5059F

100.150.80.60.50.50.120.100.70.500.80.50.43

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1A

150.-

18a Telegr.

300.-

1/9 

120.-

(*)

600.-



800.-

1/12

700.-

17(4) ** 123 

500.150.-

147 Bl.4 ** 778/79 **

150.90.90.-

10

80.-

POLEN-LOKALPOST PRZEDBORZ 5060F

5061F

Feldpost Österreich, 3 H. auf kleinformatigem Drucksachen-Brief mit K2 "PIOTRKOW" mit Militärzensur, nach Przedborz, dort nachfrankiert mit Stadtpostmarke 2 Gr. rot mit K2 "PRZEDBORZ (Kreis Kons) 4.1.18". Sehr selten! 20 H. violett, gez. 10, tadellose Einzelfrankatur auf komplettem Telegramm mit klarem violettem K2 "RADA MIEJSKA" von 1918 mit Verschlussoblate. Seltene Verwendungsform!

POLEN-LOKALPOST ZARKI 5062F

Alle 9 Werte, tadellos gest., jeweils geprüft Mikulski. Mi. 615,- €.

POLEN-LOKALPOST WARSCHAU 5063F 5064F

Aufständische vor Freiheitssonne 1944, komplette Serie von 5 Werten, herrlich farbfrisch, ungebraucht. Auflage nur 2.750 Serien. Aufständische vor Freiheitssonne 1944, Serie aller 5 Werte, tadellos gest. Auflage nur 2.750 Sätze.

POLNISCHE POST-LEVANTE 5065F

Konsulatspost-Serie mit kirschrotem Aufdruck "LEVANT", tadellos auf Umschlag, sauber gest. "KONSTANTYNOPOL POCZTA POLSKA 28.VIII.20" in perfekter Erhaltung. Eine extrem seltene Serie, da fast alle kursierenden Sätze hiervon einen falschen Aufdruck aufweisen. Fotoattest Petriuk BPP.

PORTUGAL 5066F 5067F 5068F 5069F 5070F

5 R. schwarz 1866, Viererblock, tadellos postfr., handschriftlich signiert. Mi. für ungebrauchte Einzelmarken bereits 600,- €. 1.000 R. Heiliger Antonius, tadellos gest. Mi. 500,- €. 25 R. als Zusatzfrankatur auf GA-Umschlag 50 R. per Einschreiben von "LISBOA 7.3.08" nach Paris mit Ankunftsstempel. Selten! Volkstrachten-Block 1941, tadellos postfr. Mi. 300,- €. Otan-Serie 1952, tadellos postfr. Mi. 450,- €.

PORTUGAL-PORTO 5071F

30 R. grün, Portomarke auf Karte mit Dt.Reich 5 Pfg. Germania, 1 Zahn, von "CÖLN NIPPES 13.9.04" nach Lissabon und zurück. Selten!

RUMÄNIEN 5072F 5073F 5074F 5075F 5076F 5077F

30 Parale blau, Plattendruck 1864, kompletter Originalbogen zu 40 Werten, herrlich farbfrisch, tadellos postfrisch (in der Mitte zwischen den Marken gefaltet) mit 8 Kehrdrucken, dekorativ und seltene Einheit. 10II(40) ** 20 Par. schwarz/rosa, dünnes Papier, Type II, farbfrisches Kabinettstück auf Brief mit Rautenstempel und beigesetztem K2 "CRAIOVA" nach Tirgujiu. Sehr selten! 16yII Flugpost 1948, Kleinbogen mit Zierfeldern, ungefaltet, tadellos postfr. Michel unterbewertet! 1161(8) ** Volkssport 1948, tadellose Kleinbogen-Serie, alle Marken postfr., Falzspuren lediglich in den Rändern. Michel unterbewertet! 1171/76(4) ** Volkssport 1948, beide Flugpostwerte in Kleinbogen geschnitten/gezähnt, tadellos postfr. Mi. unterbewertet! 1175/76(4) ** Apollo 15-Block 1971 ungezähnt, tadellos postfr. Mi. 250,- €. Bl.89 **

500.250.100.150.100.50.-

RUSSLAND 5078F

44

10 Kop. dunkelbraun/hellblau, herrlich farbfrisch und breitrandig mit klarem Rahmenstempel. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Geprüft Ressel.

1

600.-

Los-Nr.

5079F 5080F

5081F

5082F

5083F

5084F

5085F

5086F

5087F

5088F

5089F 5090F 5091F

10 Kop. dunkelbraun/hellblau, herrlich farbfrisch und allseits enorm breitrandig mit klarem Einzeiler. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Geprüft Ressel. 20 K. dunkelblau/gelborange ohne Wasserzeichen in Mischfrankatur mit 3 K. schwarz/grün und 5 K. schwarz/lila, je senkrecht gestreiftes Papier, in Polen verwendet mit Nrs. "1" und beigesetztem rotem K1 "WARSAW 13.4.(1867)" auf dekroativem kleinformatigem Brief, 2 kleine Fehlstellen, nach Bordeaux/Frankreich mit Transit-und Ankunftsstempeln. Portogerecht frankiert mit 28 Kop. für einen Brief über Preussen nach Frankreich. Eine besonders schöne und ausserordentlich seltene Auslandsfrankatur! Fotoattest. 3 Kop. schwarz/mittelgrün, Ausgabe 1864, kleine Beanstandung, in Mischfrankatur mit 5 Kop. und 10 Kop. Ausgabe 1865, normales Papier ohne Wasserzeichen, gez. 14 1/2:15 auf Brief von "ST.PETERSBURG 11.2.66" mit Bahnpost über Preussen nach Amsterdam/Niederlande gelaufen, mit 18 Kop. tarifgerecht frankiert mit Weiterfranco über 3 Sgr. an Preussen. Frankatur-Seltenheit! Fotoattest. 3, 5, 10 Kop. Ausgabe 1865, gez. 14 1/2:15, normales Papier, wundervolle 3-Farben-Frankatur auf Brief mit K1 "ST.PETERSBURG", geschrieben in Archangel mit Bahnpost nach Amsterdam, portogerecht frankiert mit 18 Kop. und 3 Sgr. Weiterfranco an Preussen. Besonders schöne Frankatur-Seltenheit! Fotoattest. 3 Kop. Ausgabe 1865 und 1 Kop., 10 Kop. Ausgabe 1866, dekorative 3Farben-Frankatur auf schönem Brief von "PERM 29.JUN.1870" mit Bahnpost nach Leipzig mit Ankunftsstempel. Portogerecht frankiert mit 14 Kop. mit 1 1/2 Sgr. Weiterfranco an Deutschland. Fotoattest. 1 Kop. Ausgabe 1866 und 30 Kop. Ausgabe 1868 rückseitig auf herrlichem Brief von "CHMELNIK 8.JUN.1878" als Einschreiben der 2. Gewichtsstufe nach Kamenets Podolsk mit Ankunftsstempel. Tarifgerechte Frankatur über 31 Kop. für einen doppelgewichtigen Brief mit 15 Kop. für das Einschreiben, gültig ab 19.6.1875. Ein besonders schöner UkraineBrief! Fotoattest. 1 K. schwarz/gelb und 10 K. braun/blau, je mit seltenem senkrecht gestreiftem Papier in Kombination mit 3 K. schwarz/grün waagerecht gestreiftes Papier, dekorative 3-Farben-Frankatur auf schönem Brief von "MOSKAU" nach Frankfurt mit Transit-und Ankunftsstempeln. 3 K. schwarz/grün, 5 K. schwarz/lila und 20 K. blau/orange, alle 3 Werte auf dem senkrecht gestreiften Papier, wundervoll farbfrisch als phantastische Auslands-3-Farben-Frankatur von "ST.PETERSBURG 13.SEP.1872" nach Lyon/Frankreich mit Transit-und Ankunftsstempeln. Einer der schönsten und seltensten Briefe dieser Ausgabe! 3 Kop. Ausgabe 1866, waagerecht gestreiftes Papier, 2 Stück, 1 Wert Registraturfalte, in Mischfrankatur mit Ausgabe 1868 5 Kop. und 20 Kop. je 2mal, senkrecht gestreiftes Papier, auf Brief von "ST.PETERSBURG 19.APR.72" nach Frankreich mit Transitstempeln. Tarifgerechte Frankatur über 56 Kop. für einen doppelgewichtigen Brief über Preussen nach Frankreich mit 5 1/2 Sgr. Weiterfranco an Preussen. Bedeutende Frankatur-Rarität! Fotoattest. 3 K. schwarz/grün, Unterdruck von Mi.Nr. 20 (5 Kop.) mit 5 K. schwarz/lila und 10 K. braun/blau als dekorative 3-Farben-Frankatur auf Brief von "LIBAU 23.JUL.70" mit beigesetztem Ra "AUS RUSSLAND", Papier Einriss, nach Amsterdam mit Transit-und Ankunftsstempeln. Selten! 10 K. braun/blau, seltenes senkrecht gestreiftes Papier, waagerechtes Paar als tarifgerechte Mehrfachfrankatur auf Brief von "RIGA 18.APR.72" nach Bordeaux/Frankreich. 10 K. braun/blau, senkrecht gestreiftes Papier, senkrechtes Paar, tadellos als Mehrfachfrankatur auf Brief. 20 K. blau/orange, seltenes senkrecht gestreiftes Papier als tadellos Einzelfrankatur, tarifgerecht verwendet von "ST.PETERSBURG 12.OCT.1872" nach Lyon/Frankreich mit Transit-und Ankunftsstempeln. Tarifgerechte Einzelfrankaturen dieser Ausgabe ins Ausland gelaufen sind ausserordentlich selten!

Kat-Nr.

Ausruf

1

600.-

6,13y,14y

1800.-

10,14y,15y

500.-

13/15y

350.-

13y,18x,21x

250.-

18x,23y

600.-

18y,19x,21y

250.-

19/20y,22y

1500.-

19x,20ya,22y

1500.-

19xF,20x,21x

150.-

21y(2)

150.-

21y(2)

150.-

22y

600.-

45

Los-Nr.

5092F 5093 5094F 5095F

5096F 5097F

3,50 R. und 7 R. Staatswappen 1889, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos postfr., perfekte Erhaltung. Kriegshilfe 1914, tadellose Satzfrankatur auf dekorativem Einschreibebrief von "PETROGRAD 8.APR.15" nach Zürich. Kriegshilfe 1914, die äusserst seltene ungezähnte Serie, herrlich farbfrisch und breitrandig, tadellos postfr. Auflage nur 1.000 Serien und in dieser Ausnahme-Qualität extrem selten. Mi. 2.400,- €++. 100.000 R. auf 250 R. violett, normales Papier, 12 Stück rs. auf Einschreibebrief per Luftpost mit seltenerem Einschreibzettel "IN BERLIN 2 NACHTRÄGLICH GEBUCHT" von "MOSKAU 9.11.22 (9.Ausgabetag)" nach Fürth/Bayern. Flugpost-Serie auf Einschreibe-Luftpostbrief von "MOSKAU 21.8.24" nach Berlin mit Ankunftsstempel. 1 K. gelborange unten ungezähnt vom Unterrand, tadellos postfr. Sehr seltene Abart!

Kat-Nr.

Ausruf

55/56x **

250.-

99/102

100.-

99/102D **

1000.-

190x(12)

150.-

267/70

80.-

365AUu **

200.-

10y

150.-

RUSSISCHE POST IN CHINA 5098F

20 Kop. auf Einschreibe-Zensurbrief von "SHANGHAI 13.3.17" nach Stockholm/Schweden, ohne Absender-Angabe, mit Zensurstreifen und Zensurstempel. Selten!

SOWJETUNION 5099F 5100F 5101F 5102F 5103F 5104F 5105F 5106F 5107F 5108F 5109F 5110F 5111F 5112F 5113F 5114F

46

Luftschiffbau 1931, komplette Serie gezähnt, Zahnspitzen teils Gummifleckchen, auf Einschreibe-Luftpostbrief von "MOSKAU 8.6.31", roter Transit-Stempel Berlin, nach Amsterdam. Selten! 307/401 14 K. Esperanto 1927, ungezähnter Probedruck mit Perforation, tadellos ungebraucht. Ausserordentlich selten, da nur in wenigen Exemplaren bekannt geworden. 325Probe * Flugpost-Serie auf Luftpostbrief von "ARCHANGELOK 27.1.30" mit Ankunftsstempel. 326/27 5 K. Oktober-Revolution 1927, ungezähnter Probedruck mit Zähnung senkrecht durch die Markenmitte, tadellos postfr. Sehr selten! 329Probe ** 7 K. Oktober-Revolution 1927, seltener ungezähnter Probedruck auf dickem Papier, mit Perforierung, postfr. mit leichten Gummipünktchen, sehr selten. 330Probe ** 2 K. grün, Oberrandstück oben ungezähnt, tadellos postfr. Sehr seltene Abart! 366AXUo ** 3 K. blau, Unterrandstück unten ungezähnt, tadellos postfr. Sehr seltene Abart! 367AXUu ** 5 K. rotbraun, gez. L 10 1/2, links ungezähnt vom linken Bogenrand, tadellos postfr. Sehr seltene Abart! 369CXUl ** Luftschiffbau 1931, ungezähnte Serie auf feinem R-Luftpostbrief von "MOSKAU 15.5.31" nach Berlin mit Transit-und Ankunftsstempeln. Sehr selten! 397/401CY 30 K. Graf Zeppelin 1931, gez. K12:12 1/2, Unterrandstück unten ungezähnt, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Eine ausserordentlich seltene Abart! 402CUu * 10 K. Flugpost 1934, sehr seltener Probedruck in sepia gezähnt mit zusätzlicher Zähnung durch die Markenmitte, tadellos ungebraucht. 481Probe * 10 K. grün, Kongress 1935, das sehr seltene liegende Wasserzeichen, tadellos postfr. 529Y ** 15 K. violett, Kongress 1935, das sehr seltene liegende Wasserzeichen, tadellos postfr. 530Y ** 10 K. Tolstoj 1935, sehr seltener Proberuck gezähnt mit zusätzlicher Zähnung durch die Markenmitte, tadellos ungebraucht. 537Probe * Flugpost, 5 Werte auf dekorativem Einschreibe-Luftpostbrief mit provisorischem Einschreibestempel von "CHARKOFF 3.5.40" nach Bulgarien. 572/73,575/76 20 K. Kolchos-Bäuerin, ausserordentlich seltenes Essay in rot, tadellos auf ungummiertem Papier, oben ungezähnt. 674Essay (*)

300.500.50.300.250.200.200.200.600.500.300.200.200.200.50.300.-

Los-Nr.

5115F 5116F 5117 5118 5119F

5 K. Hüttenarbeiter 1937, seltenes Essay in hellblau, tadellos auf ungummiertem Papier, oben ungezähnt. Flugpost-Serie auf tadellosem Einschreibe-Luftpostbrief von "MOSKAU 28.8.46" in die USA mit Ankunftsstempel. 40 K. Lokomotiv-Werke Woroschilowgrad 1958, tadellos postfr. Eine ausserordentlich seltene Briefmarke, die wegen Umbenennung von Woroschilowgrad in Lugansk nicht verausgabt wurde. Fotoattest. Nordpol-Block 1962, 2 Stück tadellos postfr. Mi. 240,- €. Olympia-Block 1964 in grün mit roter Nummerierung, tadellos postfr. Auflage nur 35.000 Stück.

Kat-Nr.

Ausruf

678Essay (*)

300.-

1014/22

50.-

XX ** Bl.30(2) **

600.60.-

Bl.33 **

120.-

P91 u.a. GA

200.-

P103(6) GA

200.-

P126 GA

120.-

1/8A FDC

100.-

15

80.-

20/24

60.-

8b 

70.-

50,53,P26 GA

800.-

84/85 *

1200.-

144/58W *

200.-

144/58W 

200.-

159/73W *

250.-

1I 

8000.-

SOWJETUNION-GANZSACHEN 5120 5121F 5122F

1930/32, 5 K. und 10 K., 7 verschiedene Propaganda-FeldpostGanzsachen ungebr. bzw. gebraucht mit gesuchten Exemplaren. 5 K. rotbraun, 6 verschiedene Propaganda-Ganzsachen ungebr. (Bilder Nr. 9, 11, 12, 15, 37, 38). 3 K. blau, 3 verschiedene Propaganda-Bildpost-Ganzsachen, tadellos ungebr. (Bilder Nr. 138, 180, 184).

SAMOS 5123F 5124F 5125F

Freimarken 1912, beide Serien auf Ganzsachen-Umschlag von "BAGY VATHY 26.NOEM.12" (Ersttag der Hermeskopf-Serie). Selten! 1 Dr. braun, tadellose Einzelfrankatur auf Einschreibebrief von "BAGY VATHY 5.APR.13", provisorischer Einschreibestempel nach Paris mit Transitstempel "ATHEN 6.APR.13". Selten! 1-50 L. auf dekorativem Einschreibebrief von "BAGY VATHY" mit provisorischem Einschreibestempel, nach Braunschweig mit Ankunftsstempel.

SCHWEDEN 5126F 5127F

5128F

5129F 5130F 5131F

9 Ö. blauviolett, herrlich farbfrisches und sehr gut gezähntes, zentrisch gest. Kabinettstück, geprüft Köhler. Mi. 250,- €. 5 Öre, Antwort-Ganzsache mit Zusatzfrankatur 1 Öre und 5 Öre Ziffern, klarer K2 "CONSTANTINOPEL 25.2.10", bedarfsmässig verwendet in perfekter Erhaltung nach Morjen. Eine ausserordentlich seltene Verwendung einer Antwort-Ganzsache bei der Dt.Post in der Türkei. Auch die schwedische Zusatzfrankatur wurde voll anerkannt. Eine Rarität dieses Gebietes! Fotoattest. VÄRNAMO 1918, die sehr seltene Serie, welche nur in Värnamo ausgegeben wurde, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Ein besonders schöner Satz dieser gesuchten Europa-Seltenheit. Auflage nur 1.000 Serien! Mi. 3.500,- €. Weltpostkongress 1924, herrlich farbfrischer ungebr. Kabinettsatz mit voller Originalgummierung und sauberem Erstfalz, in dieser ausgezeichneten Qualität selten angeboten. Weltpostkongress 1924, herrlich farbfrische gest. Serie, Auflage nur 38.000 Sätze. Mi. 800,- €. Weltpostverein 1924, herrlich farbfrische Serie mit Originalgummierung und sauberem Erstfalz, in dieser ausgezeichneten Qualität selten angeboten.

SCHWEIZ-KANTON ZÜRICH 5132F

4 Rp. schwarz mit senkrechten roten, schön sichtbaren Unterdrucklinien, herrlich farbfrisch und gut gerandet mit zentrisch aufgesetzter sattroter Zürcher-Rosette in vollkommen tadelloser Erhaltung. Ein Luxusstück dieser grossen Altschweiz-Rarität, welche in nahezu allen Sammlungen fehlt! Fotoattest von der Weid. (Zst. Nr. 1S), SBK 24.000,- Sfr.

47

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

5133F

4 Rp. schwarz, senkrechte rote Unterdrucklinien, herrlich farbfrisch und breitrandig mit leuchtendroter Zürcher-Rosette. Ein Luxusstück dieser Altschweiz-Rarität für höchste Ansprüche! Fotoattest Marchand. Fotoatteste Rellstab BPP, Marchand. SBK 24.000,- Sfr.

1I 

7000.-

5134F

4 Rp. schwarz, die sogenannte "ZÜRICH 4" mit senkrechten gut sichtbaren roten Unterdrucklinien, farbfrisch und gut gerandet, sauber gest. mit deutlicher Zürcher-Rosette in rot. Ein Luxusstück dieser bedeutenden Altschweiz-Rarität! Fotoattest von der Weid. SBK 24.000,- Sfr.

1I 

7000.-

5135F

4 Rp. schwarz mit gut sichtbaren roten senkrechten Unterdrucklinien, winziges Eckfältchen und tollerierbare schräge Bugspur links unten, allseits breitrandig mit zentrischer roter Zürcher-Rosette. Ein besonders attraktives Exemplar dieser Altschweiz-Seltenheit! Fotoattest von der Weid. SBK 24.000,- Sfr.

1I 

3500.-

5136F

4 C. schwarz mit senkrechten, sichtbaren roten Unterdrucklinien, Oberrand ergänzt, links leicht berührt, farbfrisch und soweit in guter Erhaltung, sauber aufgesetzte rote Zürcher-Rosette. Ein attraktives Exemplar dieser grossen Altschweiz-Seltenheit. Aktuelles Fotoattest von der Weid. SBK 24.000,- Sfr.

1I 

2500.-

5137F

4 Rp. schwarz mit waagerechten roten Unterdrucklinien, allseits breitrandig, lediglich eine helle Stelle in der rechten unteren Ecke, ansonsten vollkommen tadellos mit besonders schön aufgesetzter leuchtendroter Zürcher-Rosette. Ein überaus dekoratives Exemplar dieser Altschweiz-Seltenheit! Fotoattest Hunziker, von der Weid. SBK 32.000,Sfr.

1II 

4500.-

5138F

4 Rp. schwarz, waagerechte rote Unterdrucklinien, herrlich farbfrisch, linker Rand ergänzt, sonst gut gerandet und in guter Erhaltung mit roter Zürcher Rosette. Ein attraktives Exemplar dieser Altschweiz-Rarität! Fotoattest Marchand. SBK 32.000,- Sfr. 6 Rp. schwarz/dunkelbräunlichrot, Linien-Unterdruck senkrecht, herrlich farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück mit roter Zürcher Rosette. Fotoattest Moser-Räz. 6 Rp. schwarz, senkrechter Unterdruck, herrlich farbfrisch und breitrandig mit vollständigen Trennungslinien, sauber aufgesetzte schwarze Zürcher Rosette. Ein Luxusstück dieser Altschweiz-Seltenheit. Fotoattest Rellstab. 6 Rp. schwarz mit senkrechten roten Unterdrucklinien, allseits gut gerandet auf Briefstück mit schöner und deutlicher schwarzer Rosette in sehr guter Erhaltung, Fotoattest von der Weid. SBK 2.550,- Sfr. 6 Rp. schwarz/dunkelbräunlichrot, waagerechter Linien-Unterdruck, herrlich farbfrisch und breitrandig in hervorragender Erhaltung ungebr. o.G. bekanntermassen sind ungebr. Exemplare dieser Ausgabe um ein Vielfaches seltener als gest. Marken und in den Katalogen stark unterbewertet. Ein Luxusstück aus der Hind-Sammlung. Fotoattest Renggli. 6 Rp. schwarz mit waagerechten roten Unterdrucklinien, herrlich farbfrisch und allseits gut gerandet vom rechten Bogenrand mit sattroter ZürcherRosette. Ein Luxusstück dieser gesuchten Ausgabe und insbesondere als Randstück ausserordentlich selten! Fotoattest von der Weid. 6 Rp. schwarz/dunkelbräunlichrot, Linien-Unterdruck waagerecht, farbfrisches, allseits gut gerandetes Luxusstück mit roter Zürcher Rosette. Ein besonders schönes Exemplar dieser Altschweiz-Seltenheit! Fotoattest Moser-Räz. 6 Rp. schwarz, waagerechter roter Linien-Unterdruck, farbfrisch und breitrandig mit schwarzer Zürcher-Rosette, Kabinett, Fotoattest Rellstab. SBK 2.300,- Sfr. 6 Rp. schwarz mit deutlichen waagerechten roten Unterdrucklinien, herrlich farbfrisch, dreiseitig breitrandig, oben praktisch vollrandig mit leuchtendroter und klarer Zürcher-Rosette in guter Erhaltung, Fotoattest von der Weid. SBK 2.300,- Sfr.

1II 

4000.-

2I 

800.-

2I 

800.-

2I U

600.-

2II (*)

1200.-

2II 

800.-

2II 

700.-

2II 

600.-

2II 

500.-

5139F 5140F 5141F 5142F

5143F

5144F

5145F 5146F

48

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

2II 

300.-

2II

800.-

DOPPELGENF 1843, WUNDERVOLL FARBFRISCH UND GUT GERANDET MIT BESONDERS SCHÖN ZENTRISCH UND KLAR AUFGESETZTER GENFERROSETTE (AW NR.2). EIN TRAUMHAFT SCHÖNES EXEMPLAR DIESER GROSSEN EUROPA-SELTENHEIT, WELCHE IN NAHEZU ALLEN SAMMLUNGEN FEHLT. IN DIESER EXCELLENTEN QUALITÄT EINE ZIERDE FÜR JEDE FORTGESCHRITTENE SCHWEIZ-SAMMLUNG UND EIN ANLAGESTÜCK DER EXTRAKLASSE. FOTOATTEST VON DER WEID. SBK 58.000,- SFR++.

1

18000.-

5150F

5 C./5 C. schwarz auf grünlicholiv, die legendäre "DOPPELGENF", korrigiert, herrlich farbfrisch, besonders schön und klar zentrisch gest. mit roter Genfer Rosette. Ein ungemein wirkungsvolles Exemplar dieser bedeutenden Europa-Rarität, die in nahezu allen Sammlungen fehlt. Ein klassisches Sammel-und Anlagestück der Spitzenklasse. Fotoattest Kimmel-Lampart BPP. SBK 58.000.- Sfr.

1

8000.-

5151F

5 C. schwarz/gelbgrün, linke Hälfte der Doppelgenf, herrlich farbfrisch und breitrandig mit besonders dekorativ zentrisch aufgesetzter deutlicher roter Genfer-Rosette. Ungemein attraktives Exemplar dieser AltschweizSeltenheit, ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. SBK 12.000,- Sfr.++.

1HL 

3500.-

5152F

5 C. schwarz/gelbgrün, linke Hälfte der sogenannten "DOPPELGENF", wundervoll farbfrisch und gut gerandet mit besonders schön und klar aufgesetzter zentrischer roter Genfer Rosette. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. SBK 12.000,- Sfr.++

1HL 

3500.-

1HR 

3800.-

1HR 

1500.-

3

600.-

3

300.-

3

300.-

3

1000.-

4

1200.-

5147F 5148F

6 Rp. schwarz, waagerechter Unterdruck, farbfrisch und gut gerandet, unten links kleiner Einriss, besonders schön aufgesetzte zentrisch rote Zürcher-Rosette. Fotoexpertise von der Weid. SBK 2.300,- Sfr. 6 Rp. schwarz, waagerechter roter Linien-Unterdruck, Type V, herrlich farbfrisch, leichte waagerechte Bugspur, allseits regelmässig und breit gerandet mit übergehender schwarzer Zürcher Rosette und Aufgabestempel Winterthur nach Zollikon. Ein seltener Brief. Fotoattest Rellstab. (Zst. Nr. 2W). SBK 5.400,- Sfr.

SCHWEIZ-KANTON GENF 5149F

5153F

5154F

5155F 5156F 5157F 5158F

5159F

5 C. schwarz/gelbgrün, rechte Hälfte der Doppelgenf, leuchtend farbfrisch, gut gerandet mit sauber aufgesetzter roter Genfer Rosette. Ein Luxusstück dieser Altschweiz-Seltenheit, Fotoatteste Berra-Gautschy, Moser-Räz, von der Weid. SBK 12.000,- Sfr. 5 C. schwarz/gelbgrün, rechte Hälfte der sogenannten "DOPPELGENF", rep. Dekorationsstück mit deutlicher roter Genfer Rosette. Ein besonders attraktives Exemplar dieser Altschweiz-Seltenheit. Fotoatteste Hunziker, von der Weid. SBK 12.000,- Sfr. 5 C. schwarz/gelbgrün, sogenannter "KLEINER ADLER", herrlich farbfrisch mit zentrisch aufgesetzter roter Genfer Rosette in sehr guter Erhaltung, Fotoattest von der Weid. SBK 2.500,- Sfr. 5 C. schwarz/gelbgrün, kleiner Adler, bügig, unten etwas faserig, mit zentrisch aufgesetzter roter Genfer-Rosette, Fotoexpertise von der Weid. SBK 2.500,- Sfr. 5 C. schwarz auf lebhaftgelboliv, kleines Wappen, korrigiert, sehr dekoratives Exemplar mit nahezu zentrischer roter Rosette, ausserordentlich dekorativ, Fotobefund Kimmel BPP. SBK 2.500.- Sfr. 5 C. schwarz/gelbgrün, kleiner Adler, wundervoll farbfrisch, allseits breitrandig, rechts unten berührt, bei dieser Ausgabe normal, auf sehr schönem weissem Brief mit übergehender roter Genfer-Rosette und beigesetztem klarem rotem K2 "GENEVE 14.AVR.55". Ein ausserordentlich attraktiver Brief dieser Seltenheit. Fotoattest Rellstab.(Zst. Nr. 5). Mi. 3.500,- €. 5 C. schwarz/gelbgrün, Grosser Adler, herrlich farbfrisch, allseits sehr gut gerandet mit zentrisch aufgesetzter roter Rosette. In dieser Schnittqualität ausserordentlich selten. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Rellstab.

49

Los-Nr.

5160F

5161F

5162F

5163F

5164F

5165F

5166F 5167F

5168F

5 C. schwarz/gelbgrün, sogenannter "GROSSER ADLER", wundervoll farbfrisch, allseits breitrandig mit zentrisch aufgesetzter klarer roter Genfer Rosette. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche und eines der schönsten bekannten Exemplare dieser schwierigen Ausgabe! Fotoattest von der Weid. 5 C. schwarz auf gelbgrünem Papier, sogenannter "GROSSER ADLER", hervorragend gerandet mit zentrisch aufgesetzter roter Rosette und herrlich farbfrisch. Ein besonders schönes Ausnahmestück dieser schwierigen Ausgabe für höchste Ansprüche! Geprüft Calves, Fotoattest Renggli. SBK 2.600,- Sfr.++. 5 C. schwarz/gelbgrün, grosser Adler, herrlich farbfrisch und aussergewöhnlich breitrandig, senkrechte Bugspur, besonders schön und zentrisch aufgesetzte rote Genfer Rosette. Ein ungemein dekoratives Exemplar. Fotoattest von der Weid. SBK 2.600,- Sfr. 5 C. schwarz/gelbgrün, grosser Adler, wundervoll farbfrisch und allseits breitrandig auf Briefstück mit deutlicher übergehender roter GenferRosette. Ein Ausnahmestück dieser schwierigen Ausgabe für hohe Ansprüche! Fotoattest von der Weid. SBK 2.600,- Sfr.++. 5 C. schwarz/dunkelgrün, grosser Adler, wundervoll tieffarbig, allseits hervorragend gerandet, rechts überrandig, mit zentrischer roter Genfer Rosette. Absolutes Luxus-Ausnahmestück dieser Altschweiz-Seltenheit! Fotoattest Rellstab. 5 C. schwarz/dunkelgrün, sogenannter "GROSSER ADLER", herrlich farbfrisch, allseits breitrandig, oben winziger Randspalt, leuchtendrote nahezu zentrisch aufgesetzte klare Genfer Rosette. Ein besonders attraktives Exemplar dieser seltenen Ausgabe. Fotoattest von der Weid. SBK 4.300,- Sfr. 5 C. schwarz/dunkelgrün, grosser Adler, herrlich farbfrisch, Ränder ergänzt, leuchtendrote Rosette, geprüft Richter, Fotoexpertise von der Weid. SBK 4.300,- Sfr. 5 C. schwarz/gelbgrün, kleiner Adler, herrlich farbfrisch, unten knapp, 3seitig breitrandig auf Briefstück, zur Qualitätskontrolle gelöst, ideale leuchtendrote Genfer Rosette, sehr dekorativ, Fotobefund von der Weid. SBK 2.500,- Sfr. 5 C. hellgrün auf gelblichem Papier, Ganzsachenausschnitt, farbfrisch und gut gerandet, tadellos ungebraucht, Fotobefund von der Weid. (Zumstein Nr. 07). SBK 600,- Sfr.

Kat-Nr.

Ausruf

4

1000.-

4

800.-

4

350.-

4U

800.-

5

1500.-

5

700.-

5

500.-

5

350.-

GAA1 (*)

120.-

SCHWEIZ-KANTON BASEL 5169F

2 1/2 Rp. schwarz/lebhaftblau/karmin, die legendäre "BASLER TAUBE" in der guten Farbe, ungebr. o.G., unten rs. Papier-Aufspaltung, dreiseitig breitrandig, lediglich links leicht berührt. Ein besonders attraktives Exemplar dieser Altschweiz-Seltenheit, dabei insbesondere in ungebr. Erhaltung nur wenige Exemplare dieser Farbe erhalten geblieben sind. Fotoattest von der Weid. SBK 25.000,- Sfr.

1a (*)

3000.-

5170F

2 1/2 Rp. schwarz/blau/karmin, sogenannte "BASLER TAUBE", wundervoll farbfrisch, allseits weissrandig bzw. unten an die Randlinie geschnitten, interessant nach links verschobener Rotdruck, belanglos winzig hell, sauberer roter K2 "BASEL". Ein besonders wirkungsvolles und schönes Exemplar dieser beliebten Schweiz-Rarität, geprüft Thier, Fotoattest Eichele. SBK 20.000,- Sfr.

1a 

3000.-

5171F

2 1/2 Rp. schwarz/hellblau/rötlichkarmin, die berühmte "BASLER TAUBE", korrigiert, herrlich farbfrisch mit gut ausgeprägtem Reliefdruck der Taube und zentrischem rotem Stempel "BASEL" ein ungemein wirkungsvolles Exemplar dieser berühmten Altschweiz-Rarität, Fotoattest Kimmel-Lampart BPP. SBK 20.000.- Sfr.

1a 

2400.-

50

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

5172F

2 1/2 Rp. schwarz/lebhaftblau/karmin, die sehr seltene Basler-Taube, 1.Auflage, leuchtend farbfrisch, rs. dünn und bügig, 4seitig gut bis sehr gut gerandet mit zentrischem rotem K2 "BASEL". Ein ungemein attraktives Exemplar dieser Altschweiz-Seltenheit! Fotoattest von der Weid. SBK 20.000.- Sfr.

1a 

2000.-

5173

2 1/2 Rp. schwarz/karmin/lebhaftblau auf nicht ganz vollständigem Brief (als Streifband gebogen), die Marke ist scharf geprägt und herrlich farbfrisch, rechts oben und links unten leicht angeschnitten in soweit guter Erhaltung mit rotem K2 von "BASEL" und beigesetztem rotem K2 "BASEL 20.JAV.1849 NACH-MITTAG" an Herrn J.Bischoff adressiert. Ein attraktives Exemplar dieser grossen Europa-Seltenheit. Fotoattest von der Weid. SBK für Brief 40.000,- Sfr.

1a

4000.-

5174F

2 1/2 Rp. schwarz/lebhaftblau/karmin mit Prägedruck, sogenannte "BASLER TAUBE" in der seltenen 1. Auflage, leuchtend farbfrisches Luxusstück mit sauber aufgesetztem rotem Rundstempel von Basel. Ein aussergewöhnlich schönes Exemplar dieser Altschweiz-Rarität! Fotoattest Renggli. SBK 23.000.- Sfr.

1b 

5500.-

5175F

2 1/2 Rp. schwarz/lebhaftblau/karmin, die berühmte "BASLER TAUBE" in der besseren Farbe, leuchtend farbfrisch in guter Erhaltung auf dekorativem Briefstück mit rotem K2 "BASEL 10.AVRIL 1848" und kontrastreichem Absenderstempel "CARNAL & CIE. A BALE". Ein sehr attraktives Exemplar der gesuchten ersten Auflage mit besonders schönem Relief der Taube. Ein seit langer Zeit bekanntes Exemplar dieser Altschweiz-Seltenheit, welches auf der 137.Grobe-Auktion im Jahr 1967 erworben wurde. Geprüft Fulpius, Reuterskiöld, Fotoattest Hunziker. SBK 23.000,- Sfr.

1b U

5000.-

5176F

4 C. schwarz/rot, sogenannter "WAADT", herrlich farbfrisch und gut gerandet mit sauber aufgesetzter roter Genfer-Rosette. Ein abolut fehlerfreies Exemplar dieser bedeutenden Altschweiz-Rarität, welche in nahezu allen Sammlungen fehlt. Fotoattest von der Weid. SBK 30.000,Sfr.

1

9000.-

5177F

4 C. schwarz/rot, sogenannte "WAADT 4", herrlich farbfrisch und gut gerandet mit roter Genfer-Rosette. Ein Luxusstück dieser bedeutenden Schweiz-Seltenheit. Fotoattest von der Weid. SBK 30.000,- Sfr.++ 5 C. schwarz/rot, sogenannte "WAADT", herrlich farbfrisch und gleichmässig breitrandig mit zentrisch aufgesetzter klarer schwarzer Genfer Gitterraute. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoatteste Hunziker, Rellstab. 5 C. Waadt, farbfrisches, breitrandiges Luxusstück mit zentrischer Raute, aussergewöhnlich schön. Fotoattest Berra-Gautschy. 5 C. schwarz/rot, sogenannter "WAADT 5", herrlich farbfrisch, allseits gut gerandet, leicht und sauber aufgesetzte Genfer Raute. Ein Kabinettstück dieser Altschweiz-Seltenheit. Fotoattest von der Weid. SBK 2.500,- Sfr. 5 C. schwarz/rot, sogenannte "WAADT", farbfrisch und allseits gut gerandet mit sauber aufgesetzter schwarzer Genfer-Raute (AW Nr. 101), ein Luxusstück dieser seltenen Ausgabe, Fotoattest von der Weid. SBK 2.500,- Sfr. 5 C. schwarz/rot, sogenannte "WAADT 5", herrlich farbfrisch, oben berührt, 3seitig gut gerandet mit sauberer blauer Raute. Eine seltene spät verwendete Abstempelung auf dieser Ausgabe. Fotoattest von der Weid. 5 C. schwarz/rot, sogenannte "WAADT", herrlich farbfrisch und breitrandig, gering hell, mit schwarzer Genfer Gitterraute. Sehr wirkungsvolles Exemplar dieser Altschweiz-Seltenheit! Fotoattest Rellstab. Mi. 1.600,- €. 5 C. schwarz/rot, sogenannte "WAADT", minimale Korrektur, farbfrisch und breitrandig mit sauber aufgesetzter Raute, Fotoexpertise von der Weid. SBK 2.500,- Sfr.

1

9000.-

2a 

1000.-

2a 

800.-

2a 

600.-

2a 

600.-

2a 

500.-

2a 

300.-

2a 

300.-

SCHWEIZ

5178F

5179F 5180F 5181F

5182F 5183F 5184F

51

Los-Nr.

5185F 5186F

5187F 5188F 5189F

5190F

5191F

5192F

5193F 5194F 5195F

5196F 5197F

5198F

5199F

5200F 5201F

52

5 C. schwarz/bräunlichrot, herrlich tieffarbig, allseits gleichmässig breitrandig mit schwarzer eidgenössischer Raute. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Rellstab BPP. 5 C. schwarz/bräunlichrot, sogenannte "WAADT", allseits enorm breitrandig mit sauber aufgesetzter roter Rosette und beigesetztem rotem K1 "GENEVE 24.DEC.50" nach Plainpalais. Ein besonders schöner kleinformatiger Luxusbrief für höchste Ansprüche! Geprüft Bolaffi, Moser, Fotoattest Kimmel BPP. Mi. 3.500,- €++. 5 Cts. schwarz/rot, sogenannte "NEUENBURG", allseits gut gerandet mit sauber aufgesetzter Raute. Ein Luxusstück dieser klassischen Rarität. Fotoattest von der Weid. 5 C. schwarz/rot, sogenannte "NEUENBURG", herrlich farbfrisch und gut gerandet mit zentrisch aufgesetzter klarer Raute. Ein Luxusstück dieser Altschweiz-Seltenheit. Fotoatteste Moser/Räz, von der Weid. 5 C. schwarz/rot, sogenannte "NEUENBURG", herrlich farbfrisch, ringsum voll-bis breitrandig, unten links praktisch noch vollrandige Ecke, in guter Erhaltung, sauber aufgesetzte klare Raute, Fotoattest von der Weid. SBK 5.400,- Sfr. 2 1/2 Rp. schwarz/branrot, sogenannter "WINTERTHUR", wundervoll farbfrisch und allseits breitrandig mit Trennungs-Ornamentik an 3 Seiten, zentrisch auf klar aufgesetzter Zürcher-Rosette. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. SBK 5.400,- Sfr.++. 2 1/2 Rp. schwarz/braunrot, sogenannte "WINTERTHUR", herrlich farbfrisch und gut gerandet mit Trennungslinien am 3 Seiten, schwarze Zürcher-Rosette. Ein Luxusstück dieser Altschweiz-Rarität! Fotoattest Rellstab. 2 1/2 Rp. schwarz/braunrot, sogenannte "WINTERTHUR", herrlich farbfrisch und gut gerandet, klare schwarze Zürcher-Rosette. Ein Luxusstück dieser Altschweiz-Seltenheit. Fotoattest von der Weid. SBK 5.400,- Sfr. 2 1/2 Rp. Ortspost mit Kreuzeinfassung, herrlich farbfrisch, sehr gut gerandet, ideal zentrisches klares "P.P.". Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. 2 1/2 Rp. schwarz/rot, herrlich farbfrisch und gut gerandet mit besonders schöner und zentrisch aufgesetzter roter Aargauer Raute. Ein Luxusstück dieser Schweiz-Seltenheit. Fotoattest von der Weid. 2 1/2 Rp. Orts-Post mit Kreuzeinfassung, farbfrisch, punkthelle Stelle oben und kleiner Riss rechts im Rand, besonders schön und sauber aufgesetztes "P.P.", sehr dekorativ, Fotoexpertise von der Weid. SBK 2.300,- Sfr. 2 1/2 Rp. Orts-Post mit Kreuzeinfassung, herrlich farbfrisch und dreiseitig breitrandig, unten berührt mit klar aufgesetztem "P.P." von Zürich, Fotoexpertise von der Weid. SBK 2.300,- Sfr. 2 1/2 Rp. Orts-Post mit Kreuzeinfassung, farbfrisch, 3seitig breitrandig, rechts oben winzige Knitterung, links berührt auf weissem Briefstück mit übergehender klarer eidgenössischer Raute, Fotoattest Nussbaum. SBK 2.300.- Sfr. 2 1/2 Rp. schwarz/rot, Ortspost ohne Kreuzeinfassung, herrlich farbfrisch, allseits gleichmässig breit gerandet, besonders schön zentrisch aufgesetzter eingefasster Stabstempel "FRANCO". Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Rellstab BPP. 2 1/2 Rp. schwarz/rot, Orts-Post ohne Kreuzeinfassung, farbfrisches und allseits breitrandiges Luxusstück mit zentrischem "P.P.". Ein ausserordentlich schönes Exemplar dieser klassischen SchweizSeltenheit! Fotoattest von der Weid. 2 1/2 Rp. Ortspost ohne Kreuzeinfassung, Type 3, gut gerandet und farbfrisch, tadellos gest. mit schwarzem "P.P.". Fotoattest Moser-Räz. SBK 3.800.- Sfr. 2 1/2 Rp. schwarz/rot Orts-Post ohne Kreuzeinfassung, herrlich farbfrisch und dreiseitig breitrandig, unten an der Randlinie geschnitten, soweit in guter Erhaltung mit zentrischem "P.P.", attraktives Exemplar dieser seltenen Ausgabe, Fotoattest von der Weid. SBK 3.800,- Sfr.

Kat-Nr.

Ausruf

2b 

900.-

2b

1500.-

3a 

1600.-

3a 

1500.-

3a 

1000.-

4

1600.-

4

1600.-

4

1500.-

5I 

800.-

5Ia 

800.-

5Ia 

300.-

5Ia 

300.-

5Ia U

300.-

5IIa 

1000.-

5IIa 

1000.-

5IIa 

800.-

5IIa 

600.-

Los-Nr.

5202F 5203F

5204F

5205F

5206F

5207F

5208F

5209F 5210F 5211F

5212F

5213F

5214F

5215F

Kat-Nr.

Ausruf

5IIb 

800.-

5Ia(2) 

900.-

5Ib(2) U

1800.-

5Ia,7II

2000.-

5IIa(2) 

1100.-

6Ia 

600.-

6Ia 

500.-

6Ia 

500.-

6Ia 

250.-

6Ia 

250.-

6Ib 

600.-

6IIa 

5000.-

2 1/2 Rp. schwarz/rot, Poste Locale ohne Kreuzeinfassung, rep. Dekorationsstück dieser äusserst seltenen Ausgabe mit sauber aufgesetzter schwarzer eidgenössischer Raute. Eine grosse AltschweizSeltenheit, welche in nahezu allen Sammlungen fehlt. SBK 35.000,- Sfr.

6IIa 

4000.-

2 1/2 Rp. schwarz/rot "POSTE LOCALE ohne Kreuzeinfassung", farbfrisch, korrigiertes Dekorationsstück mit sauber aufgesetzter schwarzer Raute. Ein dekoratives Exemplar dieser grossen Altschweiz-Seltenheit. Fotoattest von der Weid. SBK 35.000,- Sfr.

6IIa 

3500.-

2 1/2 Rp. schwarz/bräunlichrot, Orts-Post ohne Kreuzeinfassung, herrlich tieffarbig und breitrandig gest. in tadelloser Erhaltung, AltschweizSeltenheit, Fotoattest Moser-Räz. Mi. 2.600,- €. 2 1/2 Rp. Orts-Post mit Kreuzeinfassung, waagerechtes Paar herrlich farbfrisch und breitrandig, linke Marke leichte senkrechte Bugspur, sonst tadellos mit klarem "P.P." von Zürich. Fotoattest von der Weid. SBK 5.200,Sfr. 2 1/2 Rp. Orts-Post, schwarz/bräunlichrot, Typen 13/14, waagerechtes Paar, wundervoll farbfrisch und breitrandig auf Briefstück mit idealem Stempel "P.P.". Ein Luxusstück für höchste Ansprüche, aus der Sammlung Dr. Ey. Fotoattest. SBK 5.200,- Sfr.++. 2 1/2 Rp. schwarz/rot, Ortspost mit Kreuzeinfassung in Mischfrankatur mit 5 Rp. schwarz/rot/blau ohne Kreuzeinfassung auf wunderschönem Brief von "BURGDORF" (1850) nach Langnau. Beide Marken herrlich farbfrisch und gut gerandet, Ortspost mit nahezu belangloser und unauffälliger Bugspur. Ein besonders schöner und attraktiver Brief dieser gesuchten und sehr seltenen Frankatur-Kombination! Attest Fulpius. Mi. 8.000,- €. 2 1/2 Rp. Orts-Post ohne Kreuzeinfassung, waagerechtes Paar korrigiert, herrlich farbfrisch mit 2 zentrischen klaren "P.P.", ausserordentlich dekorative und sehr seltene Einheit, Fotoattest Nussbaum-Bisser. Mi. 5.500,- €. 2 1/2 Rp. Poste Locale, wundervoll farbfrisch und gut gerandet vom unteren Bogenrand mit dekorativem zentrischem blauem Rahmenstempel "P.P." (AW Nr. 275). Ein Luxusstück für höchste Ansprüche. (Zst. Nr. 14I). Fotoatteste Renggli, von der Weid. SBK 2.100,- Sfr.++. 2 1/2 Rp. Poste Locale mit Kreuzeinfassung, herrlich farbfrisch und breitrandig, sauber und klar kreuzfrei aufgesetzter Stempel "P.P." im Kreis. (AW Nr. 313) in perfekter Erhaltung. Fotoexpertixe Moser. (Zst. Nr. 14I). SBK 2.100,- Sfr. 2 1/2 Rp. Poste Locale mit Kreuzeinfassung, herrlich farbfrisches äusserst breitrandiges Luxusstück mit klarem P.D., für höchste Ansprüche. Fotoattest Rellstab. Mi. 1.400,- €. 2 1/2 Rp. Poste Locale, herrlich farbfrisch und breitrandig, winzige Korrektur, mit schwarzem "P.P.", Fotoattest Nussbaum-Bisser. Mi. 1.300,€. 2 1/2 Rp. Poste Locale, mit Kreuzeinfassung, farbfrisch und gut gerandet, minimaler Stempeldurchschlag und rechts geringfügiger Randspalt, mit schwarzer eidgenössischer Raute. Ein dekoratives Exemplar dieser seltenen Ausgabe, Fotoattest Schwendimann. Mi. 1.300,- €. 2 1/2 Rp. tiefschwarz/braunrot, wundervoll farbfrisch, allseits breitrandig mit sauber und klar aufgesetzter schwarzer eidgenössischer Raute. Ein Luxusstück dieser gesuchten Farbe für höchste Ansprüche! (Zst. Nr. 14Ib). Fotoattest Rellstab. SBK 2.200,- Sfr.++. 2 1/2 Rp. schwarz/rot, Poste Locale ohne Kreuzeinfassung, Type 8, herrlich farbfrisch, Rand unten rechts leicht angeschnitten, mit übergehender Raute sauber gest. auf Briefstück, ein sehr attraktives Exemplar dieser grossen Schweiz-Rarität, welche in nahezu allen Sammlungen fehlt. Fotoattest Hunziker von 1962, sowie neuestes Fotoattest von der Weid. SBK 35.000,- Sfr.

53

Los-Nr.

5216F

5217F

5218F

5219F 5220F

5221F 5222F 5223F 5224F 5225F 5226F 5227F 5228F 5229F 5230F 5231F 5232F

54

2 1/2 Rp. Poste Locale mit Kreuzeinfassung, waagerechtes Paar herrlich farbfrisch und gut gerandet, unten praktisch vollrandig mit klaren und sauberen Rauten in guter und fehlerfreier Erhaltung, Fotoattest von der Weid. SBK 4.600,- Sfr. 2 1/2 Rp. Poste Locale, waagerechtes Paar herrlich farbfrisch, kleine Beanstandungen, sauber aufgesetzter "P.P." im Kreis, eine attraktive und seltene Einheit, Fotoattest Rellstab BPP. (Zst. Nr. 14I). SBK 4.600,- Sfr. 2 1/2 Rp. tiefschwarz/braunrot, wundervoll tieffarbiger senkrechter Fünfer-Streifen, allseits sehr gut gerandet, unten tangiert, auf NachnahmeBriefumschlag mit schwarzen eidgenössischen Rauten und daneben leuchtend rotem klarem K2 "LUZERN 30.SEPT.1851" nach Gelfingen. Einer der spektakulärsten Briefe dieser Ausgabe, zumal im Michel-Spezial, als auch im Zumstein-Spezial bereits Vierer-Streifen der tiefschwarzen Farbe nicht bekannt sind. Einer der wichtigsten Briefe dieser Ausgabe und ein spektakuläres Glanzstück der klassischen Schweiz-Philatelie. Fotoattest Rellstab. 5 Rp. schwarz/rot/dunkelblau mit Kreuzeinfassung, farbfrisch, allseits regelmässig und breit gerandet mit schwarzem Stabsstempel "CHARGEE", Kabinett, Fotoattest Rellstab BPP. 5 Rp. schwarz/rot/dunkelblau mit Kreuzeinfassung, herrlich farbfrisches und breitrandiges Luxusstück mit zentrischem schwarzem "P.P.". Ein besonders schönes Exemplar dieser gesuchten klassischen Ausgabe. Fotoattest Rellstab etc. Mi. 1.300,- €++. Rayon I dunkelblau mit Kreuzeinfassung, gut gerandet, leicht und sauber gest. mit schwarzem "P.P.", einwandfreie Erhaltung, Fotoattest Trüssel. Mi. 1.300,- €. Rayon I dunkelblau mit kompletter Kreuzeinfassung, zart gest. sowie mit roter Federzug-Entwertung, allseits gut gerandet, leuchtend farbfrisch, Fotoattest Trüssel. Mi. 1.300,- €. 5 Rp. schwarz/blau/rot, herrlich farbfrisches gut gerandetes Luxusstück vom linken Bogenrand mit sauber aufgesetzter schwarzer Aargauer Raute, Fotobefund Rellstab BPP. Rayon I dunkelblau, farbfrisch und gut gerandet, klar und sauber gest. mit schwarzem "P.P." (Zumstein Nr. 15IIc) SBK 900,- Sfr. Rayon I dunkelblau ohne Kreuzeinfassung, allseits gut gerandet, mit schwarzem P.D., farbfrisch, einwandfrei. Mi. 480,- €. 5 Rp. schwarz/dunkelblau, ohne Kreuzeinfassung, farbfrisches und breitrandiges Luxusstück mit sauber aufgesetztem "P.P." im Kreis (AW Nr. 313), Fotobefund Rellstab. Mi. 480,- €. 5 Rp. schwarz/rot/dunkelblau, Type 20, farbfrisches Kabinettstück mit schwarzem "PP". Fotoattest Rellstab. Mi. 480,- €. Rayon I dunkelblau (Zumstein Nr. 15IIe), farbfrisch und allseits gut gerandet, rechts kleines Risschen im Rand, ansonsten tadellos gest., Fotobefund Trüssel. Mi. 480,- €. 5 Rp. grauschwarz/graublau/karmin, ohne Kreuzeinfassung, farbfrisches breitrandiges Luxusstück mit zentrischem klarem "P.P." im OVAL von Aarberg. Seltene Abstemplung auf dieser Ausgabe. Fotoattest Zumstein. 5 Rp. schwarz/rot auf dunkelblau ohne Kreuzeinfassung, farbfrisch und breitrandig mit Ra "FRANCO" von Basel, vom rechten Bogenrand, Kabinett, Fotoattest von der Weid. 5 Rp. grauschwarz/graublau/rot, farbfrisches und breitrandiges Luxusstück vom unteren Bogenrand mit schwarzer Aargauer Raute, Fotoattest Rellstab BPP. 5 Rp. schwarz/rot/dunkelblau, ohne Kreuzeinfassung, wundervoll farbfrischer Dreier-Block in einwandfreier Erhaltung auf Briefstück, zur Qualitäts-Kontrolle gelöst, jede Marke mit zentrischem rotem "P.P." von Luzern mit beigesetztem rotem K2 "LUZERN 31.JANV.1855", tadellose Erhaltung. Dreier-Blocks sind um ein vielfaches seltener als DreierStreifen. Eine besonders attraktive und begehrenswerte Einheit! Fotoattest Zumstein.

Kat-Nr.

Ausruf

6Ia(2) 

1000.-

6Ia(2) 

600.-

6Ib(5)

15000.-

7I 

600.-

7Ia 

500.-

7Ia 

400.-

7Ia 

300.-

7II 

250.-

7II 

200.-

7II 

150.-

7II 

150.-

7II 

150.-

7II 

80.-

7IIa 

250.-

7IIa 

200.-

7IIb 

250.-

7II(3) U

1000.-

Los-Nr.

5233F

5234F

5235F

5236F

5237F

5238F 5239F

5240F

5241F

5242F 5243F 5244F 5245F

5 Rp. schwarz/rot/dunkelblau ohne Kreuzeinfassung und 10 Rp. schwarz/rot/gelb, beide Werte herrlich farbfrisch und breitrandig als seltene Mischfrankatur mit zentrisch aufgesetzten "PP" und beigesetztem klarem Einzeiler "WILLISAU" auf kleinformatigem Brief nach Ermensee. Ein Luxusstück dieser gesuchten Frankatur-Seltenheit! Fotoattest Zumstein. 10 RP. SCHWARZ/ROT/GELB MIT VOLLSTÄNDIGER KREUZEINFASSUNG, HERRLICH FARBFRISCH UND GUT GERANDET, OPTISCH UNAUFFÄLLIGER WAAGERECHTER PAPIERBRUCH UNTEN IST HIER TOLLERIERBAR. DIE BRIEFMARKE IST NAHEZU ZENTRISCH UND SAUBER GESTEMPELT "P.P." VON ST.GALLEN. DIESE AUSGABE GEHÖRT ZU DEN GANZ GROSSEN SCHWEIZ-RARITÄTEN, DA INSGESAMT NUR ETWA 27 STÜCK BEKANNT GEWORDEN SIND. ES HANDELT SICH BEI DEM HIER ANGEBOTENEN EXEMPLAR UM EINES DER WENIGEN BEKANNTEN NICHT REPARIERTEN STÜCKE. EINE KLASSISCHE EUROPA-RARITÄT DER SPITZENKLASSE! NEUESTES FOTOATTEST VON DER WEID. SBK 190.000,- SFR. 10 Rp. schwarz/rot/gelb ohne Kreuzeinfassung, Druckstein A1 Type 16, farbfrisches Luxusstück auf tadellosem Brief mit seltener handschriftlicher Entwertung und beigesetztem Stempel "DELEMONT 10/DEZ/50" nach Tavannes, Fotoattest Abt BPP. 10 Rp. schwarz/rot/gelb, Type 8, Stein E (LO), farbfrisches und breitrandiges Luxusstück mit vollständigen Trennungslinien, unten mit Gruppen-Abstand und zentrisch aufgesetzter klarer Raute. Fotoexpertise Rellstab. 10 Rp. schwarz/rot/gelb, Einzelstück sowie senkrechte Halbierung, beide Werte mit Abart "MARMORIERTER GELBDRUCK", jeweils farbfrisch und gut gerandet, lediglich die ganze Marke oben leicht berührt, je rs. Sandkornstellen, auf kleinformatigem Brief, Altersspuren, schwarze eidgenössische Raute und beigesetzter K1 "WÄDENSCHWEIL 30.JAN.54" nach Sevelen mit Ankunftstempel. Eine extrem seltene vorschriftswidrige, jedoch voll anerkannte Frankatur, wovon nur ganz wenige Belege bekannt geworden sind. Fotoattest Hermann. (Zst. Nr. 16IISFd, 17.500,- Sfr.++) 10 Rp. gelb/rot/schwarz, senkrechtes Paar, Typen 19 bzw. 27, Stein E/RO, farbfrisch und gut gerandet mit sauber aufgesetzten schwarzen Rauten, Luxus, Fotobefund von der Weid. 10 Rp. schwarz/rot/gelb, Type 9 und 5 Rp. hellblau/rot, Stein E LU, Type 23, tadellos als Treppenfrankatur auf schönem Briefchen mit schwarzer Raute, ng. L1 "ATTISHOFEN", rs. blauer Zier-K2 "SURSEE 21.JUIN 1854". Fotoattest Hunziker. 10 Rp. schwarz/rot/gelb, Type 20, Stein E (RU) mit senkrechtem Paar 15 Rp. ziegelrot, Typen 8 und 10, alle Werte herrlich farbfrisch und gut gerandet, sauber und klar entwertet mit übergehender Bundesraute auf wundervoll frischem Brief mit beigesetztem Aufgabestempel "ANDELFINGEN 10.MAI.54" über Winterthur und Lindau nach München mit Ankunftsstempel. Eine besonders schöne und ausserordentlich seltene Auslandsfrankatur in Luxus-Erhaltung! Tarifgerechte 40 Rp.-Frankatur für einen Brief aus dem 1.Schweizer Rayon in das 3. vereinsländische Rayon gemäss Postvertrag mit Bayern vom 26. April 1852. Bedeutende Frankatur-Rarität für höchste Ansprüche! Fotoattest. 5 Rp. hellblau/rot mit Kreuzeinfassung, Stein A2, Type 36, wundervoll farbfrisch und breitrandig mit genau zentrisch aufgesetztem klarem "P.P." mit Einfassung (AW Nr. 275). Ein Luxus-Liebhaberstück für allerhöchste Ansprüche! Fotoattest von der Weid. Rayon I hellblau (Zumstein Nr. 17II), allseits gut gerandet, an 3 Seiten mit vollen Schnittlinien, tadellos gest. mit schwarzer eidgenössischer Raute. Rayon I hellblau ohne Kreuzeinfassung, sehr dünnes Papier, allseits gut gerandet, tadellos gest., Fotobefund Trüssel. Mi. 250,- €. 5 Rp. ohne Kreuzeinfassung, Stein C1, 2 farbfrische Luxusstücke in verschiedenen Farbnuancen, Fotobefund Trüssel. Mi. 260,- €. 5 Rp., 15 Rp., 2 farbfrische und breitrandig gest. Luxusstücke, 5 Rp. geprüft Moser. Mi. 260,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

7II,8IIa

1200.-

8I 

25000.-

8II

200.-

8IIa 

150.-

8IIH

2000.-

8II(2) 

120.-

8II,9II

250.-

8IIa,12a

3500.-

9II 

500.-

9II 

50.-

9IIx 

70.-

9II(2) 

70.-

9II,12a 

70.-

55

Los-Nr.

5246F

5247F 5248F 5249F 5250F 5251F

5252F 5253F 5254F 5255F 5256F

5257F 5258F

5259F 5260F 5261F

5262F

5263F

56

15 Rp. ziegelrot, kleine Wertziffer, Type 10, herrlich farbfrisch und gut gerandet, ungebraucht. Eine bedeutende Klassik-Rarität, die in fast allen Sammlungen fehlt. Zst. Nr. 18. SBK für ohne Gummi 26.000,- Sfr. Fotoattest Eichele. 15 Rp. ziegelrot, kleine Wertziffer, Type 9, farbfrisch und gut gerandet mit kreuzfrei aufgesetzter schwarzer Raute, Kabinett, Fotoattest von der Weid. SBK 1.000,- Sfr. 15 Rp. ziegelrot, kleine Wertziffer, farbfrisches, allseits breitrandiges Luxusstück mit sauber aufgesetzter blauer eidgenössischer Raute, Fotoattest Rellstab. Mi. 650,- €. 15 Rp. rot, kleine Wertziffer, farbfrisch und gut gerandet mit zentrisch aufgesetzter besonders schöner blauer Raute, Luxus, Fotoattest von der Weid. 15 Rp. ziegelrot, kleine Wertziffer, herrlich farbfrisch und gut gerandet mit besonders klar kreuzfrei aufgesetzter Raute. Luxus! (Zst. Nr. 18). Fotoattest Moser-Räz. SBK 1.000,- Sfr. 15 Cts. ziegelrot, herrlich farbfrisch und allseits gut gerandet, rechts und oben mit kleinem Teil der Nachbarmarken, sehr sauber kreuzfrei aufgesetzte Raute. Ein Luxusstück dieser gesuchten Ausgabe! (Zst. Nr. 19). Fotoattest von der Weid. SBK 1.500,- Sfr. 15 Cts. dunkelziegelrot, herrlich farbfrisches und gut gerandetes gest. Luxusstück, Fotoattest Trüssel. Mi. 950,- €. 15 Cts. ziegelrot, farbfrisch und allseits gut gerandet, sauber gestempelt mit neunliniger Raute, Luxus, Fotoattest von der Weid. SBK 1.500,- Sfr. 15 Rp. dunkelzinnoberrot, farbfrisches allseits breitrandiges Luxusstück mit zentrischer eidgenössischer Raute, Fotobefund Trüssel. Mi. 180,- €. (Zst. Nr. 20b). 5 Rp. orangebraun, der seltene erste Münchner Druck, herrlich farbfrisch, allseits gleichmässig und gut gerandet mit schwarzer eidgenössischer Raute. Ein Luxusstück dieser gesuchten Ausgabe. Fotoattest Rellstab. 5 Rp. rotbraun, 1. Münchner Druck, herrlich farbfrisch, dreiseitig weissrandig, unten vollrandig in tadelloser Erhaltung mit leicht aufgesetzter Raute. (Zst. Nr. 22Aa). Fotoattest von der Weid. SBK 2.250,Sfr. 5 Rp. braun, 2. Münchner Druck, farbfrisch und allseits weissrandig, gest., Kabinett, Fotobefund Trüssel. 5 Rp. mattgraubraun, Berner-Druck, dünnes Papier, herrlich farbfrisch mit sauberen leichten Rauten, allseits weissrandig. Ein Luxus-Ausnahmestück dieser seltenen Ausgabe! Fotoattest von der Weid. (Zst.Nr. 22F). SBK 1.400,- Sfr.++. 5 Rp. Strubel 1855, 1. Berner-Druck, dünnes Papier mit grünem Seidenfaden, allseits gut gerandet, sehr sauber gest., tadellose Erhaltung, Farbfotoattest Renggli. Mi. 1.000,- €. 5 Rp., 4. Berner Druck, dickes Zürcher-Papier, waagerechtes Luxuspaar allseits breitrandig mit schwarzem Einzeiler "KOENIZ" und K1 "BERN". Seltene Kombination" Fotobefund Hermann. 5 Rp. braun, letzter Berner Druck, waagerechtes Paar herrlich farbfrisch in guter Erhaltung auf besonders schönem kleinformatigem Brief mit idealem, gestochen klarem K1 "ENTLEBUCH 8.MAI.1859" nach Schüpfheim, mit beigesetztem schwarzem Aufgabe-Stabstempel "ROMOOS", ein besonders schöner und seltener Strubel-Brief. Fotoattest Rellstab. (Zst. Nr. 22G) 5 Rp. Strubel 1857, 3. Berner-Druck (Zumstein Nr. 22G), farbfrisch und allseits gut gerandet, tadellos ungebr. o.G., Farbfotobefund BerraGautschy. Mi. 180,- €. 10 Rp. blau, 1. Münchner Druck, herrlich farbfrisch und gut gerandet auf weissem Brief mit gestochen klarem Stabstempel "CHARGÉ" und beigesetztem K2 "BURGDORF 11.FEV.55" nach Kirchberg. Im Abstempelungswerk ist dieser Stempel bislang auf Strubel nicht bekannt. Einer der wichtigsten und schönsten Briefe dieser gesuchten Frankatur und in dieser Kombination wahrscheinlich Unikat. Fotoattest von der Weid.

Kat-Nr.

Ausruf

10 (*)

6000.-

10 

250.-

10 

250.-

10 

250.-

10 

250.-

11a 

400.-

11a 

350.-

11a 

350.-

12b 

60.-

13Ia 

700.-

13Ia 

500.-

13Ib 

80.-

13IIAzm 

400.-

13IIAzm 

300.-

13IIBym 

100.-

13IIBym

500.-

13IIByma (*)

60.-

14Ia

2000.-

Los-Nr.

5264F

5265F 5266F 5267F 5268F 5269F

5270F 5271F 5272F

5273F 5274F 5275F

5276F

5277F 5278F 5279F 5280F 5281F

Kat-Nr.

10 Rp. blau, Berner-Druck, dünnes Papier, Seidenfaden grün, herrlich farbfrisch, links oben minimale Aufrauhung, gut gerandet, soweit in guter Erhaltung mit sehr schöner deutlicher Raute, Fotobefund von der Weid. SBK 1.300,- Sfr. 14IIAzm  10 Rp. grünlichblau, Berner Druck, dunkelroter Seidenfaden, farbfrisch und tadellos vom linken Bogenrand gest., geprüft Abt BPP. 14IIByob  15 Rp. mattrosa, 1. Münchner Druck, farbfrisch und gut gerandet mit K1 "Basel", Kabinett, Fotoattest Trüssel. Mi. 500,- €. 15Ia  15 Rp. hellmattrosa mit grünem Seidenfaden, dünnes Papier farbfrisch, allseits weissrandig, zentrischer K2 "ST.GALLEN 5.JAN.1858", Luxus, Fotoattest Nussbaum-Bisser. (Zst. Nr. 24F). 15IIAzm  15 Rp. hellmattrosa, Berner Druck, dünnes Papier, farbfrisches und gut gerandetes, sauber gest. Kabinettstück, Fotobefund von der Weid. (Zst. Nr. 24F). SBK 450,- Sfr. 15IIAzm  15 Rp. rosa, Berner-Druck, dickes Papier, grüner Seidenfaden, senkrechtes Paar herrlich farbfrisch, allseits voll-bis überrandig mit Teilen der Nachbarmarken, zur Qualitäts-Kontrolle gelöst, auf wunderschönem Einschreibebrief mit klarem Fingerhut-K1 "ST.GALLEN 12.Juni 62" nach Marbach/Rheintal. Alle Stempel sind besonders schön und klar aufgesetzt. Ein Luxusbrief für höchste Ansprüche. Fotoattest von der Weid. 15IIbym  15 Rp. rosa, farbfrisches Kabinettstück mit zentrischem seltenem Ovalstempel "BAD SCHINZNACH SCHWEIZ" (AW Nr. 3702), Fotoattest von der Weid. 15IIBym  15 Rp. Strubel, 2. Berner-Druck, blauer Seidenfaden (Zumstein Nr. 24D), allseits weissrandig, zentrisch gest. "BASEL/4 AUG 58", tadellose und farbfrische Erhaltung, geprüft Moser. 15IIByp  15 Rp. rosa, letzter Berner Druck, herrlich farbfrisches, hervorragend gerandetes Luxusstück, rechts und unten mit Teilen der Nachbarmarken vom oberen Bogenrand (sogenannter "kleiner Viererblock"), für höchste Ansprüche, klar gest. "CHAUX DE FONDS". Fotobefund (SBK Nr. 24 G). 15IIByma  15 Rp., 4. Berner Druck, senkrechtes Luxuspaar, allseits weissrandig mit Teilen der Nachbarmarken, sauber gest., seltenes Qualitätsstück, geprüft Pfenninger, Abt. 15IIByma  20 Rp. Strubel 1955, 1. Berner-Druck, dünnes Papier mit grünem Seidenfaden, allseits weissrandig und farbfrisch, zentrisch gest. "GLARUS/22 JUN 57". 16IIAzm  20 Rp. orange, Berner-Druck, dünnes Papier, herrlich farbfrisch und breitrandig auf archivfrischem Brief mit ganz vorzüglich gestochen klar und gerade aufgesetztem K1 "ENTLEBUCH 17.JUIL1857" und beigesetztem L1 "ENTLEBUCH" nach Ebikon. Ein sensationeller Blickfang für jede Strubel-Sammlung und der wahrscheinlich schönste Brief dieser seltenen Ausgabe. Fotoattest von der Weid. (Zst. Nr. 25F). 16IIAzm 20 Rp. gelborange, dünnes Papier, erste Druckperiode mit 40 Rp. 2. Berner-Druck, beide Werte herrlich farbfr. und gut gerandet auf dekorativem Einschreibebrief von "ZÜRICH 2.APR.58" mit dekorativer Ergebenheits-Adresse nach Wien mit Ankunftsstempel. Ein aussergewöhnlich schöner Auslands-Einschreibebrief mit sehr seltener Frankatur! Fotoattest Moser-Räz. (Zst. Nr. 25Fb, 26Ca). 16IIAzm,17IIAyr 40 Rp. blassgelbgrün, 1.Münchner Druck, farbfrisch und gut gerandet, kleine Kratzspur in der Mitte des Seidenfadens, soweit schön erhalten, saubere Rauten. Fotobefund von der Weid. SBK 1.700,- Sfr.. 17Ia  40 Rp. grün, 2. Berner Druck, farbfrisches, gut gerandetes gest. Luxusstück, geprüft Moser, Fotobefund Rellstab. 17IIAyr  40 Rp. grün, farbfrisches, 3seitig weissrandiges ungebr. Prachtstück o.G., geprüft Rellstab BPP. Mi. 380,- € (Zst. Nr. 26G). 17IIBym * 40 Rp. grün, herrlich tieffarbiges, allseits gut gerandetes Luxusstück auf vollständigem Brief "BASEL 27/12/61" nach Deutschland, geprüft Rellstab. 17IIBym 40 Rp. hellgrün, 2. Berner Druck, allseits weissrandiges Luxusstück mit interessanter Quetschfalte unten rechts und zentrischem Stempel "ZÜRICH 22/NOV/57". Für höchste Ansprüche" Fotobefund Renggli. 17IIAyrb 

Ausruf

150.50.180.200.90.-

600.150.50.-

100.100.150.-

1500.-

1000.200.50.100.150.200.-

57

Los-Nr.

5282F

5283F 5284F 5285F 5286F 5287F 5288F 5289F 5290F 5291F 5292F 5293F 5294F 5295F 5296F 5297F

5298F 5299F 5300F 5301F 5302F 5303F 5304F 5305F

58

40 Rp. grün, letzter Berner-Druck, waagerechtes Paar, herrlich tieffarbig und gut gerandet vom Unterrand, mit Teilen der Nachbarmarken als sehr schöne reine Mehrfachfrankatur auf tadellosem Brief von "CHAUX DE FONDS 30.AOUT.60" nach Württemberg gelaufen. Sehr seltene und besonders schöne Auslandsfrankatur! Fotoattest Berra-Gautschy. (Zst. Nr. 26G) 1 Fr. Strubel 1855, 2. Berner-Druck, dickes Papier mit gelbem Seidenfaden (Zumstein Nr. 27Da), tadellose farbfrische Erhaltung, Fotobefund Trüssel. Mi. 850,- €. 1 Fr. violettgrau, II. Berner Druck, farbfrisches Luxusstück mit sauber aufgesetzter schwarzer eidgenössischer Raute, geprüft Richter, Fulpius, Fotoattest Renggli. Mi. 850,- €. 1 Fr. Strubel 1855, 2. Berner-Druck, schwarzer Seidenfaden, allseits weissrandig vom rechten Bogenrand, rückseitig etwas hell, ansonsten tadellos, Farbfotobefund Rellstab. Mi. 850,- €. 1 Fr. hellviolettgrau, Stubel, allseits gut bis überrandiges waagerechtes Paar, tadellos mit 2 zarten Ortsstempeln. In dieser Erhaltung und als Einheit sehr selten! Fotoattest Moser-Räz. Zumstein 27Da. Mi. 2.000,- €. 1 Fr. violettgrau, Strubel, 2seitig breitrandig, feines Stück, K1 "GENEVE 12.DEC.61". Farbfrisches Stück! Mi. 1.000,- €. 1 Fr. violettgrau, farbfrisch und guter Schnitt, tadellos mit zentrischem K1 "AARAU 10.SEPT.57", geprüft Moser. Mi. 850,- €. 2 Rp. grau, farbfrisch, sogar mit Teilen der Originalgummierung, tadellos ungebr., Fotobefund von der Weid. SBK für ohne Gummi 350,- Sfr. 2 Rp. Strubel 1862, allseits gut gerandet, ideal zentrisch gest. "ZÜRICH/1 NOV. 62", tadellose Erhaltung, Fotoattest Trüssel. 2 Rp. grau, herrlich farbfrisch, 3seitig breitrandig, unten kaum berührt, besonders schön zentrisch aufgesetzter blauer K1 "ZOFINGEN", Liebhaberstück, Fotobefund von der Weid. 10 C. blau, sitzende Helvetia, herrlich farbfrisch, gut gezähnt und zentriert, tadellos postfr., ein Luxusstück für höchste Ansprüche, Fotoattest von der Weid. 10 C. blau, weisses Papier, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Mi. 600,- €. 10 C. blau, weisses Papier, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Mi. 600,- €. 10 C. blau, farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Mi. 600,- €. 10 C. grünlichblau, farbfrisch und sehr gut gezähnt, sauber nachgummiert, signiert. Mi. 700,- €. 20 Rp. orange und 10 Rp. rot, sitzende Helvetia, weisses Papier als Zusatzfrankatur auf Tübli-GA-Umschlag 10 Rp. rot per Einschreiben von "ST.GALLEN 11.OCT.69" nach Colmar/Frankreich, Siegel rs. entfernt, mit Ankunftsstempel. Sehr attraktive und seltene Kombination! 30 C. zinnober, farbfrisch und sehr gut gezähnt, sauber nachgummiert mit Falzspur. Mi. 1.500,- €. 40 C. grün, herrlich farbfrisches, sehr gut gezähntes, ungebrauchtes Luxusstück. Fotoattest. Mi. 1.400,- €. 40 C. grün, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., Fotoattest Bach. Mi. 1.400,- €. 40 C. grün, farbfrisch und sehr gut gezähnt mit Teilen der Originalgummierung, Pracht. Mi. 1.400,- €. 60 C. kupferbronze auf weissem Papier, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., Fotobefund Renggli, sowie Fotoattest Guinand. Mi. 1.300,- €. 60 C. kupferbronze, herrlich farbfrisches und sehr gut gezähntes, ungebrauchtes Luxusstück. In dieser Qualität sehr selten! Fotoattest. Mi. 1.300,- €. 60 C. rötlichbronze, tadellos zentrisch gest. "NIEDERURNEN". Ein absolutes Traumstück für höchste Ansprüche! Geprüft von der Weid. 60 C. kupferbronze, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt mit zentrischem K1 "GENEVE 11.FEVR.67". Luxusstück für höchste Ansprüche!

Kat-Nr.

Ausruf

17IIBym(2)

1000.-

18IIAyn 

250.-

18IIAys 

300.-

18IIAys 

120.-

18IIyn/b 

500.-

18IIAyn/b 

150.-

18IIAys/a 

250.-

19 *

70.-

19 

250.-

19 

100.-

23 **

500.-

23a *

180.-

23a * 23a *

180.150.-

23c (*)

70.-

24,29

500.-

25a (*)

200.-

26 *

450.-

26 *

400.-

26 *

250.-

27 *

400.-

27 *

400.-

27 

300.-

27 

100.-

Los-Nr.

5306F

5307F

5308F 5309F 5310F 5311F 5312F 5313 5314F

5315F 5316F 5317F 5318F 5319F 5320F 5321F 5322F 5323 5324F

5325F 5326F 5327F

60 C. kupferbronze, 2 Stück als seltene Mehrfachfrankatur, oben minimal unregelmässig gez., praktisch bedeutungslos, auf kleinformatigem Brief von "LAUSANNE 6.SEP.67", rückseitig 2 verschiedene Transit-Stempel "GENEVE 6.SEPT.67" nach Ägypten mit Ankunftsstempel "ALEXANDRIE" vom gleichen Monat. Briefe aus dieser Periode sind nach Ägypten sehr selten. Mit dieser Frankatur eine Kostbarkeit der Schweiz-Philatelie. Fotoattest Rellstab. 1 Fr. goldbronze, Unterdruck rotbraun, auf weissem Papier, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., ein besonders schönes Exemplar dieser schwierigen Marke, Fotobefund Renggli, Fotoattest Guinand. (Zst. Nr. 36a). Mi. 1.400,- €. 1 Fr. sitzende Helvetia 1862, bessere Farbe "goldbronze", rötlicher Unterdruck, sehr sauber gest., farbfrische, tadellose Erhaltung, Fotoattest Trüssel. Mi. 420,- €. 15 C. gelb, tadellose Einzelfrankatur auf NN-Brief von "BADEN 27.IX.78" nach Lengnau mit Ankunftsstempel. 25 C. grün, Doppelprägung des Druckstöckels, tadellos gest. Selten! Geprüft von der Weid. Zst. 40.2.01. 750,- Sfr. 30 C. ultramarin, farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. mit sauberer Falzspur, Fotobefund Bach. Mi. 500,- €. 30 C. sitzende Helvetia 1867, bessere Farbe "preussichblau", ideal zentrisch gest., tadellose Erhaltung, Fotobefund Guinand. Mi. 240,- €. 40 C. grau, tadellos, ideal gest. "ZÜRICH", geprüft Liniger. Mi. 140,- €++. 5 Rp. sitzende Helvetia, weisses Papier, Zähnung rechts oben abgestumpft, in Kombination mit 5 Rp. Kreuz/Ziffer, weisses Papier, auf Brief, geringe Patina, als äusserst seltene wertstufengleiche Mischfrankatur, portogerecht von "LAUSANNE 27.IV.82" nach Herliberg. Eine der grossen Frankatur-Raritäten dieser Ausgabe. Fotoattest Marchand. Zumstein CHF 4.000,-. 40 C. sitzende Helvetia 1881, Faserpapier, sauber gest. "TROGEN", farbfrische Marke in tadelloser Erhaltung, Fotoattest von der Weid. Mi. 3.200,- €. 40 C. Faserpapier farbfrisch, linke untere Ecke ergänzt, ideal zentrisch und klar gest. Fotobefund Marchand. Mi. 3.200,- €. 50 C. sitzende Helvetia, Faserpapier, herrlich farbfrisch und besonders schön zentrisch klar gest. "BASEL", tadellos, Fotoattest von der Weid. SBK 800,- Sfr. 1 Fr. sitzende Helvetia 1881, sauber gest., oben Zähnung teils etwas stumpf ansonsten farbfrisch und tadellos, Fotoattest Trüssel. Mi. 1.200,€. 2 C. Kreuz/Ziffer, weisses Papier, tadellos gest. Mi. 350,- €. 2 C. Kreuz/Ziffer, weisses Papier, ideal gest. Mi. 350,- €. 2 C. Kreuz/Ziffer, weisses Papier, auf Citations-Empfangsschein der Bezirksgerichtskanzlei Meilen ab "HOMBRECHTIKON 26.VII.82", tadellos, Fotoattest Diena. Mi. 500,- €. Kreuz/Ziffer 1882, die sehr seltene Serie auf weissem Papier, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., 15 C. postfr., 1 Fotobefund Bach, 3 Fotoatteste Renggli. Mi. 4.480,- €. 5, 10, 12 C. weisses Papier, tadellos gest. Mi. 228,- €. Sitzende Helvetia, komplette Serie zu 5 Werten mit seltener Zähnung 9 3/4:9 1/4, normal gezähnt, farbrisch, 25 Rp. winzig punkthell, ungebraucht mit Originalgummierung. Als vollständiger Satz kaum einmal angeboten. Fotoattest Eichele. SBK Nr. 66/71B, 7.000,- Sfr. 15 C. gelb, weisses Papier, farbfrisch und tadellos gest. Mi. 300,- €. Kreuz/Ziffer, Faserpapier, Kontrollzeichenform A, alle 7 Werte, farbfrisch, tadellos ungebr. (Zst. Nr. 58/64A). Mi. 750,- €. Kreuz/Ziffer auf Faserpapier in Kombination mit stehende Helvetia, 11 Werte als wundervolle 9-Farben-Frankatur auf ungemein dekorativem Einschreibebrief von "BERN 25.V.01" nach Berlin/Canada, aufgegeben von der amerikan. Botschaft. Ein phantastischer Brief in der 6. Gewichtstufe, welcher Seltenheit und ideale Optik in grossartiger Weise verbindet. (Zst. Nr. 58/69, 61, 64, 65 (2), 66E (2), 68/69D, 73D).

Kat-Nr.

Ausruf

27(2)

1500.-

28a *

450.-

28a 

120.-

31

50.-

32I 

150.-

33a *

150.-

33b  34a 

80.50.-

37,46

800.-

42 

900.-

42 

350.-

43 

200.-

44  45  45 

200.100.100.-

45

150.-

45/49 **/* 46/48 

1200.50.-

58/63XB * 49 

1400.90.-

50/57X *

200.-

50/67Cex

1000.-

59

Los-Nr.

5328F

5329F 5330F 5331F 5332F 5333F

5334 5335F 5336F 5337F

5338F 5339F 5340F 5341F 5342F 5343F 5344F 5345F 5346F 5347F 5348F 5349F 5350 5351F 5352F

60

Kat-Nr.

3, 10, 12 C. Kreuz/Ziffer als Zusatzfrankatur auf Tübli-GA-Umschlag 25 C. (Einriss unten verklebt), herrlich farbfrisch und dekorativ per Einschreiben von "GENEVE 18.VI.96" an den Direktor der Orient-Eisenbahn in Constantinopel/Türkei. Ungemein attrativer Brief mit seltener Destination! 51Y,54/55Y 20 C. orange, seltene B-Zähnung, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., Fotobefund Bach. (Zst. Nr. 66B). Mi. 1.000,- €. 58XB * 20 C. orange, gez. 11 1/2:11, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., geprüft Rellstab BPP. Fotobefund Bach. (Zst. Nr. 66C). Mi. 800,- €. 58XCa * 20 C.-1 Fr. lila, farbfrisch, tadellos ungebr. (Zst. Nr. 66/71D). Mi. 410,- €. 58/63YC * 20 Rp.-3 Fr. stehende Helvetia, gez. 11 3/4, farbfrischer und gut gezähnter ungebr. Prachtsatz zu 6 Werten (natürlich ohne 30 Rp.), selten angeboten. Mi. 1.360,- €. 58/64XA * 2, 3, 5, 10 C. Kreuz/Ziffer (10 C. belangloses Risschen) in MiF mit 25 C. stehende Helvetia auf Brief von "BASEL HORBURG 13.VIII.01" nach Tremo/Madagaskar mit zahlreichen Transit-und Ankunftsstempeln. Attraktive 5-Farben-Frankatur mit sehr seltener Destination! 58/61,73 20, 25, 30, 40, 50 C. und 3 Fr. steh. Helvetia, gez. 11 1/2:12, farbfrisch, tadellos ungebr. (Zst. Nr. 66E, 68/69E, 72/74E). Mi. 490,- €. 58/70Dex * stehende Helvetia 1882, 5 Werte in seltener B-Zähnung 50 Rp. kleine helle Stelle, ansonsten tadellos gest., Höchstwert Fotobefund Trüssel. Mi. 1.360,- €. 58/59,61/63XB  25 C. violett, ungezähnter Probedruck, sogenannter Pariser-Neudruck, 6erBlock, tadellos auf ungummiertem Papier ohne Wasserzeichen. 59Probe (*) 25 Rp. grün, 50 Rp. blau, stehende Helvetia als Zusatzfrankatur auf Tübeli-Ganzsachen-Umschlag 25 Rp. grün (grosses Format), klarer K2 "ZÜRICH 10.IX.97", farbfrisch in guter Erhaltung nach Pernambuco/Brasilien über Lissabon gelaufen mit rs. Eingangsstempel. Es sind nur ganz wenige Tübeli-Ganzsachen in Grossformat bekannt geworden, die nach Brasilien gelaufen sind. Eine besonders wirkungsvolle Rarität! Fotoattest Marchand. 59YC,62YC 30 C. stehende Helvetia 1882 mit Plattenfehler "HELVETTA", für diesen Plattenfehler seltene Zähnung (Zumstein Nr. 68DII), tadellos gest., Fotoattest Moser. SBK 2.950,- Sfr. 60YC  30 C. stehende Helvetia mit Plattenfehler "HELVETTA" (Zumstein Nr. 68EII), tadellos gest., Fotobefund Trüssel. Mi. 400,- €. 60YD  30 C. rötlichbraun, gez. 11 1/2:11, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., Fotobefund Renggli. (Zst. Nr. 68Cb). Mi. 600,- €. 60XCb * 30 C. sitzende Helvetia mit Plattenfehler "HELVETTA" besonders schön und ideal zentrisch gest. Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotobefund Marchand. 60YDII  40 C. stehende Helvetia 1882, seltene Zähnung, rückseitig minimal aufgerauht, ansonsten tadellos gest. und farbfrisch, Fotobefund Renggli. Mi. 750,- €. 61B  40 C. stehende Helvetia 1882, seltene B-Zähnung sauber gest. Pracht. Mi. 750,- €. 61B  40 Rp. grau, seltene B-Zähnung, farbfrisch, sehr gut gezähnt und zentriert, tadellos ungebr. mit Originalgummierung, Fotoattest Rellstab. Mi. 900,€++. 61XB * 40 C. grau, seltene Zähnung, farbfrisch, tadellos gest. Mi. 750,- €. 61XB  40 Rp. grau, gez. 11 1/2:11, farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., Fotoattest Wyler. Mi. 1.000,- €. 61XC * 50 C. blau, seltene Zähnung, tadellos gest. Mi. 380,- €. 62XB  50 C. blau, gute Zähnung, tadellos mit Stempel und Federzug, geprüft Liniger. Mi. 380,- €. 62XB  50 C. blau, stehende Helvetia, herrlich farbfrisch, stark verzähnt, dadurch links mit breitem weissem Rand, besonders schön und zentrisch gest. "ZURZACH 14.XII.97". Liebhaber-Stück! 62YC  50 C. blau, stehende Helvetia, tadellos ungebr. Mi. 250,- €. 62XAb * 50 C. stehende Helvetia, gute Zähnung, tadellos gest. Mi. 380,- €. 62XBa  50 C. blau, weite gute Zähnung, tadellos, sauber gest. Stück. Mi. 380,- €. 62Xba 

Ausruf

350.300.250.100.350.-

500.120.350.50.-

1000.600.120.180.200.100.90.300.200.300.120.80.100.60.120.120.-

Los-Nr.

5353F

5354F 5355F 5356F

5357F 5358F 5359F 5360F 5361F 5362F

5363F 5364F 5365F 5366F 5367F 5368F 5369F 5370F 5371F

5372F

5373F 5374F 5375F 5376F 5377F 5378F 5379F 5380F 5381F

50 C. schwärzlichblau (dunkelblau), seltene B-Zähnung, herrlich farbfrisch, für diese Ausgabe gut gezähnt, 2 belanglos verkürzte Zahnspitzen, ungebr. Eine ausserordentlich seltene Ausgabe. Fotoexpertiese Guinand. Mi. 2.000,- € (Zst. Nr. 70Bb). 50 C. blau, gez. 11 1/2:11, farbfrisch, normal gezähnt, tadellos ungebr., Fotobefund Bach. Mi. 600,- €. 1 Fr. lila, seltene B-Zähnung, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., geprüft Moser, Fotobefund Bach. Mi. 1.100,- €. 1 Fr. lila auf weissem Papier mit schlankem Kontrollzeichen, gez. 11 1/2:12, herrlich farbfrisch, 1 Zahn verkürzt, sonst in perfekter Erhaltung mit Originalgummierung, ungebr. Fotoattest Renggli. (Zst. Nr. 71Eb). Mi. 2.400,- €. 1 Fr. braunpurpur, tadelloses sauber gest. Stück. Zst. 71E. Mi. 300,- €. 1 Fr. braunpurpur, stehende Helvetia tadellos gest. Mi. 300,- €. 1 Fr. braunpurpur, Zähnung 11 3/4:12 1/4, tadellos gest. Mi. 300,- €. 1 Fr. braunpurpur, stehende Helvetia, farbfrisch, tadellos ungebr. Mi. 380,€. 1 Fr. mittelbraunpurpur, stehende Helvetia, tadellos ungebr. Mi. 950,- €. 3 Fr. hellgelblichbraun, stehende Helvetia, die äusserst seltene Zähnung K11 3/4, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt und sauber gest. "RORSCHACH 30.VII.01". Eine der seltensten Briefmarken der Schweiz, welche in nahezu allen Sammlungen fehlt. In dieser erstklassigen Erhaltung kaum einmal angeboten. Fotoattest Guinand. (Zst. Nr. 72F). SBK 9.500,- Sfr. 3 Fr. braunocker, klarer Druck, Konrollzeichen 1Y, tadellos postfr. Luxusstück, geprüft Guinand mit Attestkopie. Mi. 350,- €. 3 Fr. hellbraun, gez. 11 1/2:11, tadellos postfr., Fotobefund Bach. (Zst. Nr. 72D). Mi. 350,- €. 3 Fr. braunocker, stehende Helvetia, tadellos ungebr. Mi. 220,- €. 3 Fr. braunocker, klarer Druck gezähnt K11 3/4:12 tadellos ungebraucht, geprüft Hunziker mit Attest. (Zumstein Nr. 72Eb). Mi. 220,- €. 1 Fr. karmin, gez. K 11 3/4:12 1/4, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., Fotobefund Bach. (Zst. Nr. 75E). Mi. 550,- €. 5 C. UPU 1900, Rahmenecke nachgraviert ohne Stecherzeichen, tadellos und ideal zentrisch gest. "ZÜRICH". Mi. 250,- €. 25 C. Weltpostverein 1900, die sehr seltene Platte III, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. Attestkopie für ehemaliges Paar Marchand. Mi. 1.500,- €. 25 C. Weltpostverein 1900, die seltene nachgravierte Platte, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. Fotoattest von der Weid. SBK 2.250,- Sfr. 25 C. Weltpostverein 1900, die seltene nachgravierte Platte, herrlich farbfrisch, aussergewöhnlich gut gezähnt und zentriert mit vollständiger Originalgummierung und minimaler Erstfalzspur. Fotoattest Rellstab. Mi. 900,- €. 30 C. orangebraun, herrlich farbfrisch, seltener Plattenfehler "HELVETTA" mit ideal zentrischem, gestochen klarem K2 "MARTIGNY BOURG 25.IV.07". Liebhaberstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Moser/Räz. (Zst. Nr. 88APlf.2). 30 C. stehende Helvetia, guter Plattenfehler "HELVETTA" im 4er-Block mit Normalmarke, herrlich farbfrisch, tadellos ungebr. Mi. 327,- €. 30 C. stehende Helvetia mit seltenem Plattenfehler "HELVETTA", tadellos ungebr. Fotobefund. Mi. 300,- €. 40 C. grau, stehende Helvetia, Wz. 1, tadellos ungebr. Mi. 160,- €. 40 C. grau, Wz. 1, Zähnung 11 3/4:11 1/4, tadellos gest. Mi. 180,- €. 40 C. grau, Zähnung 11 3/4:11 1/4, tadellos gest. Mi. 180,- €. 3 Fr. gelblichbraun, gez. 11 1/2:11, herrlich farbrisch, sehr gut gezähnt, tadellos postfr., Fotobefund Renggli. (Zst. Nr. 80C). Mi. 500,- €. 3 Fr. braunocker, stehende Helvetia, Wz. 1, tadellos ungebr. Mi. 280,- €. 3 Fr. stehende Helvetia mit Wz. 1, tadellos ungebr. Mi. 280,- €. 3 Fr. stehende Helvetia 1905, C-Zähnung, tadellos gest. Mi. 160,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

62XBb *

300.-

62XCa *

150.-

63XB *

350.-

63YD * 63YD  63YD  63YD 

500.90.80.80.-

63XAb * 63XCa *

120.250.-

64YAa 

2800.-

64YCb **

120.-

64YCb ** 64YDb *

100.60.-

64YDb *

60.-

70D *

150.-

71IIPFVI 

80.-

73III **

500.-

73III **

500.-

73III *

300.-

76CaI 

300.-

76CII *

80.-

76CaII * 77C * 77C  77C 

80.50.50.50.-

80C ** 80C * 80C * 80C 

150.70.70.50.-

61

Los-Nr.

5382F 5383F 5384F 5385F 5386F 5387F 5388F 5389F 5390F 5391F

5392F

5393F 5394F 5395F 5396F 5397F 5398F

5399F 5400F

5401F

5402F

5403F 5404F 5405F

62

Kat-Nr.

3 Fr. stehende Helvetia 1905, bessere D-Zähnung, tadellos gest., Fotobefund Guinand. Mi. 260,- €. 80D  3 Fr. stehende Helvetia 1905, bessere Zähnung. Mi. 260,- €. 80D  3 Fr. braunocker, Zähnung 11 3/4:12 1/4, mit Wasserzeichen, tadellos gest. Mi. 240,- €. 80D  15 Rp. rötlichbraunlila, die sehr seltene Farbe, sehr gut gezähnt, farbfrisch, tadellos postfr. ohne jegliche Signaturen, Fotobefund Trüssel (Zst. Nr. 85a). SBK 1.000,- Sfr. 87b ** 20 C. rötlichorange, seltene Benziger-Platte, tadellos ungebr. mit sauberer Erstalzspur, Fotobefund Renggli. (Zst. Nr. 94Aa.3.08/II). Mi. 280,- €. 88DI * 30 Rp. orangebraun, gez. 11 1/2:11, sehr gut gezähnt und besonders schön gest. "BERN", ein Ausnahmestück, Fotobefund Guinand. (Zst. Nr. 96Bb). SBK 650,- Sfr.++. 90C  30 C. stehende Helvetia 1907, bessere C-Zähnung tadellos und klar gest., Fotobefund Trüssel. Mi. 420,- €. 90C  30 C. hellbraunorange, Faserpapier, tadellos gest. Mi. 400,- €. 90C  40 C. stehende Helvetia, seltener Plattenfehler "HELVETIA OHNE DIADEM", herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos postfr. (Zst. Nr. 97A.3.23). Mi. 600,- €. 91I ** 40 C. mit Plattenfehler "HELVETIA OHNE DIADEM" im waagerechten Paar mit Normalmarke, tadellos ungebr., Fotobefund Bach (Zst. Nr. 97A.3.23). Mi. 350,- €. 91I * 1 Fr. karmin, stehende Helvetia, die äusserst seltene Zähnung 11 1/2:11, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, zentrisch gest. "LAUSANNE 16.III.09" in perfekter Erhaltung. Eine der seltensten Briefmarken der Schweiz, welche in nahezu allen Sammlungen fehlt. Fotoatteste Guinand, Rellstab. (Zst. Nr. 99B). SBK 10.000,- Sfr. 93C  40 C. sitende Helvetia 1908, Type I, tadellos bedarfsgest. auf Brief, nach Hannover. 101x 50, 60 und 80 C. sitzende Helvetia, gest. Papier, glatte Gummierung, tadellos gest. Mi. 485,- €. 107y,140/41y  3 Fr. sitzende Helvetia 1908, tadellos postfr. Mi. 1.000,- €. 110x ** 3 Fr. Helvetia mit Schwert, tadellos postfr., Fotoattest von der Weid. Mi. 1.000,- €. 110x ** 10 C. auf interessanter Flug-Ansichtskarte "GEBRÜDER WRIGHT" von "BASEL 10.12.09" nach London. 114 10 Rp. dt. Inschrift mit 5 Rp. auf Karte von "ST.GALLEN 13/12/12", unbedeutender Eckbug. Eine äussert seltene Verwendung vom VorErsttag, von der nur wenige Exemplare bekannt geworden sind. (siehe Michel-Spezial Seite 61), Attest Liniger. I FDC Pro Juventute-Vorläufer 1912, italienische Inschrift, tadellos ungebr. mit minimaler Erstfalzspur. Mi. 450,- €. III * 10 Cmi. rot, der seltene und gesuchte Pro Juventute-Vorläufer 1912 mit italienischer Inschrift, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, sauber gest. "LUGANO 20.XII.12", zeigerecht verwendet in perfekter Erhaltung, Fotoattest Marchand. Mi. 5.000,- €. III  10 Cmi. karminrot, italienischer Text, der sehr seltene Pro JuventuteVorläufer, farbfrisch und sehr gut gezähnt, sauber gest. "BERN 31.XII.12". Ein Luxusstück dieser grossen Schweiz-Rarität! Fotoattest Zumstein. SBK 8.000,- Sfr. III  10 Cmi. karminrot, Pro Juventute-Vorläufer mit italienischer Inschrift, tadellos mit Zusatzfrankatur 5 C. Tellknabe, übergehend gest. "BIASCA 25.XII.12" auf Ansichtskarte nach Zürich, zeitgerecht verwendet. Echt gelaufene Karten dieser Ausgabe sind ausserordentlich selten, Fotoattest Hunziker. Mi. 6.500,- €. III Dt. und Frz. Pro Juventute-Vorläufer, sauber gest. Mi. 600,- €. I,II  Pro Juventute-Vorläufer 1912 mit deutscher bzw. französischer Inschrift, tadellos gest. Mi. 600,- €. I/II  Pro Juventute-Vorläufer 1912, tadellos postfr., Höchstwert geprüf Abt BPP. Mi. 953,- €. I/III **

Ausruf

70.70.60.250.70.180.120.100.200.90.-

3000.50.120.300.250.50.-

400.100.-

1800.-

1800.-

2000.150.150.280.-

Los-Nr.

5406F

5407F 5408F

5409F 5410F 5411F 5412F 5413F 5414F 5415F 5416F 5417F 5418F 5419F 5420F 5421F 5422F 5423F 5424 5425F 5426F 5427F

5428F

5429F 5430F 5431F

10 Cmi. Pro Juventute-Vorläufer 1912, italienische Inschrift, herrlich farbfrischer Viererblock, in der Mitte waagerecht ungezähnt, oberes Paar mit sauberem Erstfalz, unteres Paar tadellos postfr. Eine besonders schöne und sehr seltene Einheit für den fortgeschrittenen SchweizSammler! 10 Rp. Pro Juventute-Vorläufer 1912, deutsche Inschrift, waagerechtes Paar mit markanter Doppelzähnung zwischen den Marken (wie Zwischensteg wirkend), tadellos postfr. Sehr selten! 10 Rp. Pro Juventute-Vorläufer 1912, deutche Inschrift, waagerechtes Paar, links unregelmässig gezähnt, markant versetzte Doppelzähnung zwischen den Marken, wie Zwischensteg wirkend, sauberer Erstfalz. Selten! 10 Cts. Pro Juventute-Vorläufer 1912, französische Inschrift, waagerechtes Paar mit seltener markant versetzter Doppelzähnung zwischen den Marken, tadellos postfr. 10 Cts. Pro Juventute-Vorläufer 1912, waagerechtes Paar mit markant versetzter Doppelzähnung zwischen den Marken, tadellos mit sauberer Erstfalzspur. Selten! 3 Fr. Landschaften 1914, tadellos ungebr. mit zarter Falzspur, Mi. 800,- €. Gebirgslandschaften 1914, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos postfr., 3 Fr. mit Fotoattest Marchand. Mi. 2.500,- €. 3, 10 Fr. Freimarken 1914, tadellos postfr. Mi. 540,- €. 10 Fr. Gebirgslandschaften 1914 mit klar versetztem Doppeldruck, tadellos zentrisch gest. "GENEVE", ein besonders schönes Exemplar dieser Schweiz-Seltenheit, Fotoattest Zumstein. Mi. 1.600,- €++. 80 C. auf 70 C., Viererblock, dabei Abart "OFFENE 8", tadellos postfr. Mi. 520,- €. 80 C. auf 70 C. Freimarke, Abart "OFFENE 8", Randstück, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 80 C. auf 70 C., Abart "OFFENE 8", tadellos gest. Mi. 450,- €. 80 C. Aufdruck 1915, Plattenfehler "offene 8", tadellos gest. Mi. 450,- €. Pro Juventute 1915 bildseitig auf farbiger Ansichtskarte klar gest. "FRIBOURG 11/XII/15". Liebhaberstück in erstklassiger Erhaltung! Pro Juventute 1915, tadellosse Viererblock-Serie ideal zentrisch gest., ausserordentlich selten, Atteste Liniger. SBK 5.700,- Sfr. 60 C. sitzende Helvetia 1940 auf gestrichenem Faserpapier mit glatter Gummierung, rechtes Randstück tadellos gest. "MONTREUX" auf Bedarfsbrief nach München mit OKW-Zensur und Ankunftsstempel. 80 C. sitzende Helvetia, gestrichenes Papier, glatter Gummi, tadellos gest., Attest Liniger. Mi. 380,- €. 80 C. sitzende Helvetia, gestrichenes Faserpapier, glatte Gummierung, ein verkürzter Zahn, ansonsten tadellos gest., geprüft Liniger. Mi. 380,- €. 3 Fr. bräunlichkarmin, tadellos postfr., Fotobefund Marchand. Mi. 350,- €. 3 Fr. Landschaften 1918, tadellos postfr. Mi. 350,- €. Propeller-Aufdrucke 1919/20, tadellos gest., Höchstwert mit Fotoattest Rellstab. Mi. 1.540,- €. 10 C. Friedensgöttin mit Palmenzweig 1919, ungezähnter Probedruck in schwarz, tadellos auf ungummiertem Papier, spiegelverkehrt gedruckt. Es sind nur wenige Exemplare hiervon bekannt geworden. Weder im MichelSpezial noch im Zumstein verzeichnet. Fotoattest Nussbaum-Bisser. 15 C. Friedensvertrag 1919 mit extrem seltener Abart "umrandeter Kreis über linker Wertziffer", tadellos ungebr. Ausserordentlich markant und weder im Michel-, noch im Zumstein-Spezialkatalog verzeichnet. Fotobefund Bach. 30 Rp. Flugpost 1920, farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos gest., geprüft Hunziker, Fotoattest Marchand. Mi. 1.400,- €. 30 C. Propeller 1920, tadellos zentrisch gest., Fotoexpertise von der Weid. Mi. 1.400,- €. 30 C. Propeller, tadellos gest. in perfekter Erhaltung, geprüft Pfenninger, Fotoattest Eichele. Mi. 1.400,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

IIIUMw **/*

1500.-

I Abart **

250.-

I Abart *

120.-

II Abart **

250.-

II Abart * 121 *

150.200.-

121/23 ** 122/23 **

750.150.-

123DD 

600.-

127I **

130.-

127I ** 127I  127II 

70.120.130.-

128/29

120.-

128/29(4) 

1000.-

140y

50.-

141y 

120.-

141y  142 ** 142 **

80.100.90.-

145,152 

500.-

147PU (*)

800.-

148ABART *

500.-

152 

500.-

152 

450.-

152 

450.-

63

Los-Nr.

5432F

5433F

5434F 5435F 5436F 5437F 5438 5439F 5440 5441F 5442F 5443F 5444F 5445F 5446F 5447F 5448F 5449F 5450F 5451F 5452F 5453F

5454F 5455F 5456F 5457F 5458F

64

Kat-Nr.

Pro Juventute 1920, tadellose Serie mit Ersttagsstempel "EMMISHOFEN 1.XII.20" auf Ganzsache 10 C. nach Leipzig/Deutschland. Die Pro Juventute-Marken waren bis 1920 nur in ganz wenige Länder als Briefmarken gültig. Die Gebrüder Senf in Leipzig wollten in Ihrer Hauszeitschrift möglichst rasch einen Beleg abbilden. Die Pro JuventuteMarken durften aber nicht verwendet werden. Daher wurden sie als Spenden-Vignetten verwendet, was auch einen Versand nach Leipzig ermöglichte. Solche Belege sind generell selten, vom Ersttag dürfte diese Karte nach Leipzig ein Unikat darstellen. Fotoatteste Rellstab, BerraGautschy. 153/55 FDC 5 auf 7 1/2 Rp. grau, die extrem seltene Type III, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, sauber gest. "BERN" in perfekter Erhaltung. Eine der seltensten Briefmarken der Schweiz, welche in tadelloser Qualität nur sehr selten angeboten werden kann. Fotoattest Loertscher. (Zst. Nr. 148III). SBK 9.500,- Sfr. 158III  20 auf 15 C. rotviolett mit klar versetztem, doppeltem Aufdruck, tadellos gest., sehr seltene Abart. Fotoattest. (Zumstein Nr. 150 B.1A.15). 160bDD  Tell, alle 5 Werte mit geriffelter Gummierung, tadellos postfr. (Zst. Nr. 160z, 173/75z, 184z). Mi. 555,- €. 169/207z ex ** Pro Juventute 1921, tadellose Viererblock-Serie, ideal zentrisch gest., Höchstwerte geprüft Liniger. SBK 1.360,- Sfr. 172/74  Flugpost-Serie auf dekorativem Flugpostbrief mit violettem K3 "CHUR FLUGTAG 30.SEPT.23" nach Rüti mit Ankunftsstempel. 179/84 Flugpost 1923, normales Papier, tadellos gest. Mi. 180,- €. 179/84x  Wappen 1924, 3 Werte auf gestrichenem Faserpapier mit glatter Gummierung, tadellos gest., Höchstwert mit Fotoattest Nussbaum. Mi. 1.000,- €. 194/96y  Wappen 1924, geriffelte Gummierung, tadellos postfr. Mi. 400,- €. 194/97z ** Wappen-Serie 1933, gestrichenes Faserpapier, geriffelte Gummierung, tadellos postfr. Mi. 400,- €. 194/97z ** Wappen-Serie auf gestrichenem Faserpapier mit glatter bzw. geriffelter Gummierung, alle 7 Werte, tadellos postfr. Mi. 540,- €. 194/97y/z ** Wappen-Serie auf gestrichenem Faserpapier mit glatter bzw. geriffelter Gummierung, alle 7 Werte, tadellos postfr. Mi. 540,- €. 194/97y/z ** Wappen 1924, alle 11 verschiedene Werte, tadellos postfr. Mi. 958,- €. 194/97x,yz ** Wappen 1924, alle 11 verschiedene Werte, tadellos postfr. Mi. 958,- €. 194/97x,yz ** Wappen 1924, alle 11 verschiedene Werte, tadellos postfr. Mi. 958,- €. 194/97x,yz ** Wappen 1924, alle 11 verschiedene Werte, tadellos postfr. Mi. 958,- €. 194/97x,yz ** Wappen-Serien 1924/40, alle 3 Papiersorten bzw. Gummierungsarten, 11 Werte, tadellos postfr. Mi. 980,- €. 194/97x/y/z ** 1,50 Fr. Wappen, gestrichenes Faserpapier, glatte Gummierung, vom rechten Rand, tadellos gest., geprüft Liniger mit Attest für ehemaligen 4erBlock. Mi. 800,- €. 196y  1,50 Fr. ultramarin/hellblau, sehr seltener, ungezähnter Probedruck, tadellos postfr. Fotoattest. (SBK Nr. 165 P). Mi. 1.000,- €. 196PU ** 1,50 Fr. grün/hellrot/blassgrün, sehr seltener, gezähnter Probedruck tadellos postfr. Fotoattest. (SBK Nr. 165P, 1.500,- Sfr.) 196xP ** 25 C. Tell 1924, geriffelte Gummierung, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 207z ** 20 C. Flugpost 1937 vom linken Bogenrand, vierseitig breitrandig ungezähnt, tadellos postfr. Eine bedeutende Schweiz-und Flugpost-Rarität, von welcher laut Zumstein-Katalog nur 1 Bogen von 25 Marken in der Innerschweiz entdeckt wurde. Liebhaberstück für allerhöchste Ansprüche. Fotoattest Eichele. 213zU ** Pro Juventute 1927 auf dekorativem Ersttagsbrief, tadellos. Seltener FDC! 222/25 FDC Freimarken 1928, tadellos postfr., beide Höchstwerte geprüft Abt BPP. Mi. 1.100,- €. 226/28 ** 3 Fr. Gebirgslandschaften mit Zusatzfrankatur als seltene Portostufe 4,60 Fr. auf Einschreibe-Luftpostbrief von "ZÜRICH FRAUMÜNSTER 2.XII.38" nach Argentinien mit Zensurstempel. 226u.a. 5 und 10 Fr. Landschaften 1928, tadellos postfr. Mi. 1.000,- €. 227/28 ** 5 Fr. blau, 4er-Block, tadellos mit zentrischem Stempel "ZÜRICH 4.VII.31" und 5 Fr. ultramarin, tadellos mit 4 Stempeln. SBK 295,- Sfr. 227,122 

Ausruf

1750.-

2500.500.150.180.100.50.300.120.120.150.150.300.300.300.300.280.280.350.350.70.-

3800.250.330.100.280.60.-

Los-Nr.

5459F

5460F 5461F 5462F 5463F 5464F 5465F 5466F 5467F 5468F 5469F 5470F 5471F 5472F 5473F 5474F 5475F 5476F 5477F 5478F 5479 5480F 5481F 5482F

5483F 5484F 5485F 5486F 5487F 5488F

Kat-Nr.

30 Rp. Pro Juventute 1928, Eckrand-Viererblock oben rechts mit zusätzlicher Doppelzähnung durch die Markenmitte, sowie Rotes Kreuz fetter gedruckt und innen karmin statt rot, tadellos postfr. Eine spektakuläre Schweiz-und rotes Kreuz-Rarität. Fotoattest Eichele. 232Abart ** Flugpost-Serie 1929, normales Papier, tadellos auf Zeppelinkarte mit rotem SST "ZEPPELINPOST SCHWEIZER FLUG 2.XI.29" nach Zürich. 233/34x Flugpost-Serie 1929, gewöhnliches Papier mit Zusatzfrankatur auf gef. Flugpostbrief von "LUGANO-PARADISO 28.V.30" nach London. Mi. 210,- €. 233/34x Flugpost 1930, normales Papier, tadellos postfr., Fotobefund Rellstab. Mi. 300,- €. 245x ** 2 Fr. Flugpost, glatter Gummi, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 245x ** 2 Fr. Flugpost, normales Papier, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 245x ** 30 C. Pro Juventute 1931 mit interessantem farbschwachem Druck, tadellos postfr. 249Abart ** Abrüstungskonferenz 1932 auf 4 tadellosen Ersttagsbriefen, meist per Eilboten bzw. Einschreiben. Mi. 300,- €. 250/55 FDC Naba 1934, alle 4 Block-Zusammendrucke, tadellos postfr. SBK 1.500,Sfr. 271/74 ** alle 4 Zusammendrucke aus Naba-Block 1934, 1 Marke hell, sonst tadellos gest. SBK 1.400,- Sfr. /4 Zd.  Naba-Block 1934, tadellos postfr., geprüft Liniger mit Attest. Mi. 900,- €. Bl.1 ** Naba-Block 1934, tadellos ungebr., Herzstück postfr. Mi. 450,- €. Bl.1 * Naba-Block 1934, tadellos mit zentrischem ESST "ZÜRICH 29.IX.34", geprüft Liniger mit Attest. Mi. 750,- €. Bl.1  Naba-Block 1934, tadellos mit zentrischem Ausstellungs-SST. Mi. 750,- €. Bl.1  Naba-Block 1934 auf tadellosem Einschreibe-Ausstellungsbrief mit entsprechendem SST "ZÜRICH 5.X.34" nach Richterswil mit Ankunftsstempel. Fotoattest Rellstab. Mi. 850,- €. Bl.1 Naba-Block 1934 auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief mit ESST "ZÜRICH 29.IX.34" nach Basel mit Ankunftstempel. Mi. 1.500,- €. Bl.1 FDC 10 C. auf 15 C. Flugpost, matter Aufdruck, tadelloser 4er-Block mit Zusatzfrankatur auf schönem Einschreibe-Luftpostbrief mit SST "AARAU 23.9.38" nach Graz mit Ankunftsstempel. Mi. 330,- €++. 285b(4)u.a. 40 auf 90 C. Flugpost 1936, Aufdruck orangerot, tadellos gest., Fotoattest Berra-Gautschy. Mi. 800,- €. 293a  40 auf 90 C. Flugpost 1936, Aufdruck orangerot, tadellos gest. mit Eckstempel "BERN". Mi. 800,- €. 293a  40 C. auf 90 C. Flugpost 1936, Aufdruck orangerot, mit Zusatzfrankatur auf mit 1 Rp. überfrankiertem R-Brief von Champfer nach Dresden mit Ankunftsstempel, tadellose Erhaltung. Michel für lose gest. bereits 800,- €. 293a Pro Patria 1936 auf Orts-FDC, stockig, von "LAUSANNE 1.X.36". Mi. 300,€. 294/96 FDC 10+20 und 20+30 C. aus Bundesfeier-Block 1936, 2 tadellose gest. Zusammendrucke. Mi. 266,- €. A294/96  Pro Patria-Block 1936 auf tadellosem Einschreibebrief von "SUMISWALD 23.XI.36" nach Weier mit Ankunftstempel. Mi. 400,- €. Bl.2 Pro Patria-Block 1936, 2 Stück, wundervoll farbfrisch und in voller Originalgrösse als besonders schöne reine Mehrfachfrankatur auf Einschreibe-Ortsbrief von "Orselina 28.V.37". Ungemein dekorativ und selten! Bl.2(2) 1936/55, alle erschienenen 14 Blocks komplett, tadellos postfr. Mi. 1.888,- € Bl.2/15 ** 1936/55, Blockmarken aus Bl.2/4, 8/13 und 15, tadellos gest. Mi. 610,€. A294/612ex  Landschaften 1936 auf dekorativem Schmuck-Umschlag mit SST "MONTREUX CONFERENCE DE CAPITULATIONS 19.IV.37". Selten! 297/305 20 C. glatte Gummierung, Type I, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 301Iy ** 20 C. Landschaften 1936, glatte Gummierung, Type I, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 301yI ** 1936, 20 C. Freimarken, Type I, glatter und geriffelter Gummi, tadellos postfr. Mi. 260,- €. 301yI,zI **

Ausruf

1800.80.50.90.70.70.50.100.300.200.220.130.200.200.200.400.100.240.180.150.50.60.100.-

500.400.120.80.70.70.70.-

65

Los-Nr.

5489F 5490F 5491F 5492F 5493F 5494F 5495F 5496F

5497F 5498 5499F

5500F

5501F 5502F 5503 5504F 5505F 5506F 5507F 5508F 5509F 5510F

66

Kat-Nr.

20 C. rot, geriffeltes Papier, seltene Doppelprägung im unteren Rand, tadellos gest., Fotoattest Rellstab. (Zst. Nr. 205z.2.01). Mi. 500,- €. 301zIDPI  Fahrbares Postamt 1937, grosses Format 2mal auf Ersttagsbrief, tadellos. Mi. 450,- €. 311II(2) FDC Pro Juventute 1937 auf Einschreibe-Ersttagsbrief, Zahnspitzen teils gering getönt, von "BERN 1.XII.37" in die USA. Mi. 260,- €. 314/17 FDC Pro Juventute 1937, Serie und Block auf tadellosem Einschreibe-EilbotenBrief mit Ersttagdatum des Blocks. Mi. 228,- €. 314/17,Bl.3 FDC Pro Juventute-Block 1937 mit Zusatzfrankatur auf R-Ersttagsbrief von Aarau nach Leipzig mit Ankunftsstempel, tadellos. Mi. 220,- €. Bl.3 FDC 30 C. Ämter 1938, Plattenfehler "gebrochene Säule", tadellos gest. Mi. 300,- €. 322I  20 C. Landschaften 1938, senkrechtes Paar mit glatter Gummierung auf R-Ersttagsbrief mit ESST "AARAU" nach Luzern mit Ankunftsstempel, tadellos. Mi. 900,- €. 327y(2) FDC Aarau-Block 1938, die 10 C. als äusserst seltener hellblauer, unvollständiger Druck, tadellos postfr. Spektakuläre Abarten-Rarität, unseres Wissens das einzig bekannte Stück ausserhalb des Postmuseums. Fotoattest Berra-Gautschy. Bl.4 Abart ** Freimarken 1938, grünlichgraues Papier, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 328/30v ** Freimarken 1938, grünlichgraues Papier, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 328/30v ** Symbole auf gelblich getöntem Faserpapier, tadellose Serie sauber gest. "BERN 24.III.42". Offizieller Ersttag war 11.5.42. Dieser Satz wurde von einem Vorlagekarton an die UPU abgelöst. Die Auflage dieser Vorlagekartons belief sich auf nur 182 Stück. Sehr selten! 328/30w  Landesausstellung 1939, die komplette Rollenmarken-Serie mit allen 3 Werten tadellos auf schönem Einschreibe-Ersttagsbrief mit ESST "ZÜRICH SCHWEIZ. LANDESAUSSTELLUNG 6.V.39" und Ankunftsstempel. Dieser Ersttagsbrief ist im Jahr 1984 aufgetaucht. Bis zu diesem Zeitpunkt galten Rollenmarken-Serien auf Ersttagsbriefen als unbekannt, da die Rollenmarken-Automaten offiziell erst am 7.5.1939 in Betrieb gehen sollten. Ein Sammler muss aber spät abends realisiert haben, dass die Automaten schon in Betrieb sind (Stempeldatum 22.00 Uhr). Nach Ausstellungsschluss ist dieser Einschreibebrief vom Ersttag mit den Rollenmarken noch entstanden. Der frühere Besitzer tauschte diesen Brief mit dem Entdecker gegen einen Ersttagsbrief der berühmten 20 C. Pro Patria 1940 mit geändertem Sockel (Handelswert ca. 15.000,- €). Wir freuen uns, diese wohl grösste Rarität der Schweizer Ersttagsbriefe anlässlich dieser Auktion anbieten zu dürfen. (Zst. Nr. 228/30yR). Fotoattest Bossert. 344/46y FDC Landesausstellung 1939, alle 18 möglichen Zusammendrucke komplett, tadellos gest. Mi. 756,- €. 344/55y  Landesausstellung 1939 mit italienischer Inschrift auf Ersttagsbrief mit ESST "ZÜRICH", tadellos. Mi. 170,- €. 352/55 FDC Pro Patria 1940, 6 Werte in 4er-Blocks, 20 C. in beiden Farben, tadellos postfr. Mi. 166,- €. 364/68(4) ** 20 C. Pro Patria 1940, 4er-Block, tadellos zentrisch gest. mit Originalgummi. SBK 300,- Sfr. 366b(4)  Pro Patria 1940, alle 5 Block-Zusammendrucke, tadellos postfr. Mi. für Einzelmarken 1.140,- €. 369/72 ** Marken aus Bundesfeier-Block 1940, tadellos gest. Mi. 590,- €. 369/72  Bundesfeier-Blockmarken 1940, tadellos gest. Mi. 590,- €. 369/72  Pro Patria-Block 1940, gest. "MAGLIO DI COLLA 1.VIII.40" mit Originalgummi, Fotobefund Renggli. Seltener Stempel! Mi. 700,- €. Bl.5  Pro Patria-Block 1940, ideal gest. Mi. 700,- €. Bl.5  Kriegsgeschädigten-Block 1940 auf tadellosem R-Brief mit klarem Stempel "CHAMPEX 1.VIII.39" (sehr interessantes falsch eingesetztes Jahresdatum) nach Glarus mit rückseitigem Ankunftstempel "GLARUS 2.VIII.40". Liebhaberstück! Mi. 1.200,- €. Bl.5

Ausruf

150.100.50.50.50.80.300.-

950.60.60.-

400.-

8000.200.50.50.50.250.150.120.190.180.-

300.-

Los-Nr.

5511F

5512F

5513F

5514F 5515F 5516 5517F 5518F 5519F 5520F 5521F 5522F 5523F 5524F 5525F 5526F 5527F 5528F 5529F 5530F 5531F 5532F 5533F 5534 5535F 5536 5537F

Bundesfeier-Block 1940, tadellos auf sehr schönem Ersttagsbrief von "ZÜRICH SEEBACH 16.VII.40". Es sind nur wenige Ersttagsbriefe dieser Ausgabe bekannt geworden, wobei es sich hier um eines der schönsten bekannten Exemplare handelt. Fotoattest Marchand. SBK 4.500,- Sfr. 5 C. Pro Juventute 1940, unverausgabte Marke mit Geburtsjahr 1818 statt 1819, rechte untere Bogenecke mit Bogennummer 1, tadellos postfr. Laut Zumstein-Spezial-Katalog sind nur 50-150 Exemplare dieser grossen Schweiz-Rarität in den Handel gekommen. Als Bogenecke mit Nummer möglicherweise Unikat! Fotoattest Eichele 5 C. Keller 1940, der extrem seltene Fehlddruck "GEBURTSJAHR 1818 statt 1819", tadellos postfr. Diese spektakuläre unverausgabte Briefmarke, wovon laut Zumstein-Katalog nur 50-150 Stück bekannt geworden sind, zählt zu den Kostbarkeiten der Schweizer-Briefmarken. Fotoattest Eichele. SBK 4.250,- Sfr. Pro Juventute 1940 auf R-Ersttagsbrief mit Tagesstempel "GENEVE", tadellos. Mi. 380,- €. 1 Fr. Freimarken 1941, Doppelprägung, tadellos und ideal zentrisch gest. "ST.GALLEN", Fotoattest Rellstab. Mi. 900,- €. Flugpost 1941 und 1948, tadellos postfr. Mi. 180,- €. 50 C. Flugpost 1941 mit klarer Doppelprägung, tadellos postfr. Mi. 180,€. Pro Patria 1941, 10 C. per 2mal und 20 C. auf R-Ersttagsbrief mit ESST "SCHWYZ" nach Basel mit Ankunftsstempel, tadellos. Mi. 180,- €. 20 C. Pro Patria 1941, 2.Auflage in besserer b-Farbe, Viererblock, tadellos gest., Attest Liniger. Mi. für lose gest. bereits 480,- €. Bern 1941, Plattenfehler "SPINNE", tadellos gest. Mi. 180,- €. 10 C. Bern 1941, Plattenfehler "SPINNE", tadellos gest., Fotobefund Bossert. Mi. 180,- €. 10 C. Stadt Bern 1941 mit gutem Plattenfehler "SPINNE", tadellos auf portogerechter Ansichtskarte. SBK 500,- Sfr. 750 Jahre Bern 1941, mit Plattenfehler "SPINNE" auf Ersttagsbrief, tadellose Erhaltung. Sehr seltener FDC! Pro Juventute-Blockmarken 1941, tadellos gest. Mi. 320,- €. Pro Juventute-Blockmarken 1941 auf tadellosem Ortsbrief von "BASEL 3.1.42", irrtümlich nicht anerkannt und daher mit 20 Rp.-Portomarke nachtaxiert. Mi. 380,- €++. Pro Juventute-Block 1941, tadellos und ideal gest., Attest Liniger. Mi. 450,- €. Pro Juventute-Block 1941, tadellos und ideal gest., Attest Liniger. Mi. 450,- €. Pro Juventute-Block 1941, tadellos mit SST "ZÜRICH TAG DER BRIEFMARKEN 7.XII.41". Mi. 450,- €. Pro Juventute-Block 1941 auf tadellosem Ortsbrief von "CHUR 17.XII.41". Mi. 550,- €. Pro Juventute-Block 1941 mit Zusatzfrankatur auf tadellosem Einschreibebrief mit SST "ZÜRICH 7.XII.41" nach Weinfelden mit Ankunftsstempel. Mi. 550,- €. Pro Juventute-Block 1941 mit Zusatzfrankatur auf tadellosem Brief mit SST "ZÜRICH TAG DER BRIEFMARKE 7.XII.41" nach Liechtenstein mit Ankunftsstempel. Mi. 500,- €. Altstoff-Verwertung 1923, tadelloser Zusammendruck-Bogen, ungefaltet, ideal gest. "BERN 21.III.42 (Ersttag!)". In dieser Form selten! Bundesfeier-Blockmarken 1942, tadellos gest. Mi. 200,- €. Pro Patria-Block 1942, tadellos zentrisch gest., geprüft Estoppey. Mi. 300,€. Pro Patria-Block 1942, tadellos gest. Mi. 300,- €. Pro Patria-Block 1942, tadellos gest. "DAVOS-PLATZ", Fotobefund Marchand. Mi. 300,- €. Pro Juventute 1942 auf Zensur-Ersttagsbrief von "ZWEISIMMEN 1.XII.42" in die USA mit blauem Rahmenstempel "SERVICE POSTAL SUSPENDU". Mi. 300,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

Bl.5 FDC

1200.-

373I **

2000.-

373I **

1400.-

373/76 FDC

120.-

382DP  387/507ex **

250.50.-

389DP **

50.-

396/97 FDC

50.-

397b(4)  398V 

150.50.-

398V 

50.-

398V

80.-

398V FDC 403/04 

250.80.-

403/04

100.-

Bl.6 

120.-

Bl.6 

120.-

Bl.6 

120.-

Bl.6

150.-

Bl.6

140.-

Bl.6

120.-

405/07  410/11 

500.50.-

Bl.7  Bl.7 

80.80.-

Bl.7 

60.-

412/15 FDC

80.-

67

Los-Nr.

5538F 5539F 5540F 5541F 5542F 5543F 5544F 5545F 5546F 5547F 5548F

5549F 5550F 5551F 5552F 5553F 5554F 5555F 5556F 5557F 5558F 5559F 5560F 5561F 5562F 5563 5564F 5565F 5566F 5567F

68

Zürich-Blockmarken, 4 Rp. (4) und 6 Rp. auf dekroativem Brief mit rotem SST "ZÜRICH 2.III.43" nach Bern. 100 Jahre Marken 1943, alle 3 Werte aus Bl.8 und 9 auf 2 tadellosen RErsttagsbrief von Zürich mit rotem ESST mit Ankunftsstempel. SBK 280,Sfr. Zürich-Blockmarken 1943, je 5mal als Mehrfachfrankatur auf 2 phil. Schmuck-Umschlägen mit roten SST "ZÜRICH 26.II.43" an die Fa. Zumstein in Bern adressiert. Sehr dekorativ! 6 Rp. Zürich-Blockmarke, 4 Stück als dekorative MeF auf Brief mit rotem SST "ZÜRICH 2.III.43" nach Bern. 6 Rp. schwarz, Zürich-Blockmarke, 4 Stück mit Zusatzfrankatur auf dekorativem Luftpostbrief mit rotem SST "ZÜRICH 26.II.43" nach Tavannes. Genf-Blockmarken 1943 zusammenhängend, 4 Paare als tadellose MeF auf Einschreibebrief von "GENF 24.IX.43" nach Basel mit Ankunftsstempel. Ein dekorativer und seltener Brief. Olympische Spiele 1944 auf Express-Ersttagsbrief, tadellos. Mi. 180,- €. 30 C. Apollo, offenes Auge, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 30 C. Olympia 1944, seltener Plattenfehler "OFFENES AUGE", tadellos ungebraucht mit Erstfalz innerhalb Viererblock, Fotobefund Bossert. 30 C. Olympia 1944, seltenes "offenes Auge", tadellos gest., Fotoattest Marchand. Mi. 1.600,- €. 30 C. Olympische Spiele 1944, die beiden äusserst seltenen Probedrucke in den Farben orange bzw. rot, gezähnt, tadellos postfr. in hervorragender Erhaltung. Zusätzlich die Normalmarke zum Vergleich. Grosse Raritäten für die fortgeschrittene Schweiz-oder Olympiade-Sammlung. Fotoattest Zumstein. SBK 6.000,- Sfr. Pro Patria 1944 auf R-Ersttagsbrief von Davos nach Kempten, mit OKWZensur und Ankunftsstempel. Dekorativer Beleg! Mi. 600,- €. Pro Juventute 1944 auf tadellosem Faltblatt-FDC. Mi. 350,- €. Kriegsgeschädigten-Blockmarke 1945 auf entzückendem kleinformatigem Ortsbrief von "BERN 24.II.45". Kriegsgeschädigten-Block 1945 mit entsprechender Serie auf herrlichem Gedenkblatt mit SST "GENEVE 3.III.45", Auflage nur 525 Stück. Kriegsgeschädigten-Block 1945 auf tadellosem, illustriertem REinschreibe-Brief mit SST "BELLINZONA" nach Teufen mit Ankunftstempel. Mi. 380,- €. Kriegsgeschädigten-Block mit Zusatzfrankatur auf tadellosem Einschreibebrief mit SST "BASEL 3.III.45" nach Winterthur mit Ankunftsstempel. Mi. 380,- €. Kriegsgeschädigten-Block 1945 auf Blanco-Ersttagsbrief mit EST "BERN", tadellos. Mi. 1.400,- €. Basler-Taube-Block auf dekorativem Schmuck-Brief mit rotem SST "BASEL 24.4.45" nach London mit Zensurstreifen. Basler-Taube-Block auf tadellosem Einschreibe-Schmuck-Ersttagsbrief mit rotem ESST "BASEL 14.APRIL 45" nach Langnau. PAX-Serie 1945, tadellos postfr. Mi. 500,- €. PAX-Satz 1945, tadellos gest., Höchstwert Fotobefund Marchand. Mi. 1.000,- €. PAX-Satz 1945, tadellos gest. Mi. 1.000,- €. PAX-Serie 1945, wundervolle Viererblock-Serie, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, sauber und klar zentrisch gest. Ausserordentlich seltene Liebhaber-Serie für höchste Ansprüche! Fotoattest. 10 C. PAX, Plattenfehler "Farbfleck zwischen 1 und 0" im Paar mit Normalmarke, tadellos postfr. Mi. 160,- €. 10 Fr. PAX 1945, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 10 Fr. PAX, farbfrischer Viererblock, nahezu zentrisch gest., sehr dekorativ. 5 C. Eisenbahn 1947, Plattenfehler "gestrichelter Bogen", tadellos gest. Mi. 220,- €. Pro Juventute 1947 auf tadellosem FDC von "BERN". Winterspiele 1948 auf tadellosem Ersttagsbrief nach New York.

Kat-Nr.

Ausruf

417/18

80.-

417/19 FDC

60.-

417/18(5)

150.-

418(4)

100.-

418(4)u.a.

70.-

423(4) 428/30 FDC 430xI **

200.50.80.-

430xI *

50.-

430xI 

450.-

430xP2 **

1800.-

431/34 FDC 439/42

110.70.-

445

50.-

Bl.11

150.-

Bl.11

100.-

Bl.11

90.-

Bl.11 FDC

500.-

Bl.12

50.-

Bl.12 FDC 447/59 **

50.150.-

447/59  447/59 

200.200.-

447/59(4) 

1800.-

448VI ** 459 ** 459 

50.50.200.-

484VIII  488/91 FDC 492/95 FDC

50.80.50.-

Los-Nr.

5568F 5569F 5570F 5571F 5572F 5573F 5574F 5575F 5576F 5577F 5578F 5579F 5580 5581 5582F 5583F 5584F 5585F 5586F 5587F 5588F 5589F 5590F 5591F 5592F

5593F 5594F

5595F 5596F

Kat-Nr.

5 C. und 30 C. Olympische Winterspiele 1948, tadellos einheitlich gest., Fotobefund Bossert. 492y,495  5-40 C. Landschaften 1948 auf 2 R-Ersttagsbriefen mit EST "BERN" in die USA mit Ankunftsstempel. Mi. 440,- €. 500/05 FDC 30-40 C. Flugpost 1948 mit Zusammendruck-Zusatzfrankatur auf deutschem R-Ersttagsbrief von Bern nach Basel mit Ankunftsstempel, tadellos. Mi. 180,- €. 506/07 FDC Flugpost-Ergänzungswerte, 40 Rp. in beiden Farben, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 506/07a/b ** Pro Juventute 1948 auf tadellosem Einschreibe-Ersttagsbrief von "BERN 1.XII.48" in die USA. 514/17 FDC Pro Aero 1949, Eckrand-3er-Streifen unten rechts mit Randinschrift auf tadellosem Luftpostbrief von "ST.GALLEN 28.IV.49" nach London. 518(3) 100 Jahre Post und 75 Jahre UPU 1949 auf tadellosem Einschreibe-FDC mit seltenem italienischem Ersttagsstempel "BERNA 16.V.49". 519/24 FDC Landschaften 1949 auf 3 R-Express-Ersttagsbriefen mit EST "BERN" in verschiedenen Sprachen nach Rohrschach mit Ankunftsstempel, tadellos. Mi. 350,- €. 529/40 FDC Technik und Landschaften 1949, tadellose 4er-Block-Serie, ungefaltet mit zentrischen Ersttagstempeln "BERN 1.8.49". SBK 600,- Sfr. 529/40(4)  Pro Juventute 1951 auf tadellosem weissem FDC mit frz. Ersttagsstempel "BERNE 1.VI.51". 555/59 FDC Lunaba-Blockmarke mit Zusatzfrankatur auf tadellosem Schmuckbrief mit SST "LUZERN 30.IX.51" nach Bern. Mi. 280,- €. 560 Lunaba-Block 1951, tadellos postfr. Mi. 280,- €. Bl.14 ** Lunaba-Block 1951, tadellos postfr. Mi. 280,- €. Bl.14 ** Lunaba-Block 1951, tadellos mit entsprechendem SST. Mi. 200,- €. Bl.14  Lunaba-Block 1951 auf tadellosem Schmuck-FDC. Mi. 280,- €. Bl.14 FDC Lunaba-Block 1951 mit Zusatzfrankatur auf tadellosem EinschreibeEilboten-Ersttagsbrief mit ESST "LUZERN 29.IX.51" nach Küsnacht. Mi. 280,- €. Bl.14 FDC Lunaba-Block 1951 auf tadellosem Schmuck-Ersttagsbrief mit ESST "LUZERN 29.IX.51" nach Albany/USA. Mi. 280,- €. Bl.14 FDC 40 C. mit gutem PF "SCHATTEN ÜBER CUBA" tadellos auf SchmuckUmschlag mit Endspiel-SST "BERN 4.VII.54". SBK 350,- Sfr. 596II 5 Rp. Pro Juventute 1954, Eckrand-4er-Block oben rechts, linke untere Marke mit Doppelprägung, ideal zentrisch gest. Mi. 200,- €. 602DP  10 C. Pro Juventute, Abart "NACH OBEN VERSCHOBENER BLAUDRUCK", tadellos postfr. und selten! Zumstein J154.1.10. SBK 400,- Sfr. 603 ** Lausanne-Blockmarken auf tadellosem Einschreibe-SchmuckErsttagsbrief. Wesentlich seltener als der Block. 611/12 FDC Lausanne-Block 1955 mit seltenem italienischem ESST "BERNA 15.2.55". Bl.15  Lausanne-Block 1955 mit Zusatzfrankatur auf Luftpost-Ersttagsbrief, geringe Gebrauchsspuren von "LAUSANNE 15.10.55" nach Sydney/Australien. Seltenes Bestimmungsland! Bl.15 FDC Lausanne-Block 1955 auf sehr schön illustriertem Schmuck-Ersttagsbrief von "LAUSANNE 15.10.45" nach Fischingen. Bl.15 FDC Lausanne-Block 1955 extrem stark verschnitten, dadurch ohne die Wertstufe 10 C., die 20 C. senkrecht stehend, links mit Farbrandstreifen in grün/schwarz/rot/gelb. Ausserdem fehlt der Gründruck im Rand. Eine spektakuläre und in dieser Form vermutlich einmalige Abart, wie sie eindrucksvoller nicht sein könnte! Bl.15 Abart ** 90 C. und 2 Fr. Freimarken 1959 auf deutschem R-Ersttagsbrief von Bern nach Zürich mit Ankunftsstempel, tadellos. Mi. 300,- €. 684,686 FDC 5-25 C., das seltene Sammelblatt, sogenannter "WEISSKÖNIG" mit ESST und Unterschrift vom Künstler. Dieses wurde nur in einer Auflage von 200 Stück hergestellt und an hochrangige Personen verschenkt. Moderne Schweiz-Seltenheit! (SBK Nr. 26a, 1.200,- Sfr.) 696/700x FDC Freimarken 1960, tadellose Viererblock-Serie, ungefaltet mit zentrischen ESST "BERN 10.5.60". SBK 400,- Sfr. 696/713(4)  75 C., 1,20 Fr. und 1,50 Fr. Freimarken 1960 auf Leuchtstoffpapier, auf RErsttagsbrief mit EST "BERN", im Michel nicht notiert, SBK 1.850,- Sfr. 707y,711/12y FDC

Ausruf

50.100.50.60.50.80.100.100.120.80.70.70.70.50.70.70.70.70.50.80.50.50.50.50.-

2000.100.-

350.80.400.69

Los-Nr.

5597F 5598F 5599F 5600F 5601F 5602F 5603F 5604F 5605F 5606F 5607

5608 5609 5610 5611 5612F 5613 5614 5615F 5616F

Kat-Nr.

90 Rp. Schaffhausen, Eckrand-4er-Block oben links mit Bogennummer, rechte untere Marke mit seltener Doppelprägung, tadellos postfr., Fotobefund von der Weid. SBK 1.100,- Sfr. 709DP ** 90 C. Freimarken 1960, Doppelprägung der ganzen Marke, tadellos und ideal zentrisch gest. "BERN", geprüft Liniger sowie Farbfotoattest Renggli. Mi. 1.100,- €. 709xDP  Evangelisten, tadellose Viererblock-Serie auf 4 herrlichen Schmuck-FDCs mit ESST "BERN". Selten! 738/41 FDC Evangelisten 1961 auf tadellosem Schmuck-Ersttagsbrief. Mi. 180,- €. 738/41 FDC Evangelisten, tadellose 4er-Block-Serie auf 4 herrlichen Schmuck-FDC mit ESST "BERN". Selten! 738/41(4) FDC Nabra-Block 1965 mit um 20mm verschobenem rückseitigem Druck, tadellos postfr. Spektakuläre Abart, wovon nur 1 Druckbogen zu 30 Stück bekannt geworden ist. Eine Abarten-Rarität 1.Ranges! Bl.20 Abart ** Nabra-Block 1965 ohne blauen Randdruck, tadellos postfr. Sehr seltene Abart, welche nicht aus dem Werdegang stammt. Bl.20 Abart ** 10 C. Naturschutz 1966, sehr seltene Abart "EISVOGEL MIT SCHNEEPELZ" aus der linken unteren Bogenecke mit Randinschrift, tadellos postfr. (Zst. Nr. 439.1.09). Fotoattest Renggli für ehemaliges Paar. 833Abart ** 2 Fr. Flugpost 1972, Viererblock mit interessanter Druckzufälligkeit "FADENSTRICH DURCH DIE BEIDEN OBEREN MARKEN", tadellos postfr. 899(4) ** 60 C. Landschaft 1993, waagerechtes Paar aus Markenheftchen mit markantem Fehlschnitt, dekorativ und selten! 1489D(2) ** Millenium 1999, Zwischenstege mit senkrechtem Zwischensteg postfr., waagerechter Zwischensteg ohne Zudruck, sowie bessere Zudrucke Sindelfingen und Wuhan postfr., weiterhin Kleinbogen mit Zudruck Wuhan postfr. und gest. SBK 575,- Sfr. 1706 /** Millennium-Sondermarke 1999, 2 Kleinbogen mit Eindrucken Wuhan bzw. Sindelfingen, tadellos postfr. SBK 360,- Sfr. 1706 ** Stickerei-Kleinbogen 2000, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 1726(4) ** Stickerei-Kleinbogen 2000, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 1726(4) ** Stickerei-Kleinbogen 2000, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 1726(4) ** Stickerei-Kleinbogen 2000, tadellos, jeder Wert mit zentrischem ESST. In dieser Form selten und gesucht. SBK 800,- Sfr. 1726(4)  Stickerei-Kleinbogen 2000, tadellos gest. Mi. 220,- €. 1726(4)  Stickerei-Kleinbogen 2000, tadellos gest. Mi. 220,- €. 1726(4)  Alinghi 2003, Kleinbogen, mit Abart weisser statt grauer Bogenrand, tadellos postfr. Im Michel nicht notiert. 1831(10) ** 85 C. Giraffe Pro Juventute 2004, mit markant verschobenem Gelbdruck, dekorativ! 1902 **

Ausruf

200.300.150.50.150.750.700.600.60.50.-

100.70.50.50.50.150.50.50.50.50.-

SCHWEIZ-MARKENHEFTCHEN 5617F

Volksbräuche-Markenheftchen 1984, das spektakuläre AndruckMarkenheftchen, tadellos postfr. Für dieses Markenheftchen vom 1.2.84 testete die Schweizer Post in Schweden neue Heftchen-Automaten. Die neuen Heftchen der schweizer Post wurden erstmals durch Heissleimung hergestellt. Zu Testzwecken sollten Heftchen mit leeren Seiten nach Schweden geliefert werden. Aus Unachtsamkeit sind 4 Heftchen als normale Ausgaben verkauft worden. Eine Markenheftchen-Rarität 1.Ranges!

78 Andruck **

2800.-

42 **

100.-

42 

400.-

SCHWEIZ-MARKENHEFTCHENBOGEN 5618 5619F

70

Pro Juventute 1953, kompletter MH-Bogen, tadellos postfr. Mi. 400,- €. Pro Juventute-Zusammendruckbogen 1953 ungefaltet mit idealen ESST "BERN 1.XII.53", sowie vollem unverletztem Originalgummi, absolut perfekte Erhaltung. Mi. 1.500,- €.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

4IV Abart **

450.-

9/10

150.-

18/19 19/27y **

100.200.-

19/27z **

180.-

1/8II **

140.-

1/8II(4) **

500.-

3I/II 

200.-

9IIU 

90.-

64/74 

100.-

S3 

150.-

SCHWEIZ-DIENSTMARKEN 5620F

5621F 5622F 5623F 5624

Francozettel 1943 in schwärzlichgrün (Durchmesser 19mm), senkrechtes Paar und Dreierstreifen (ehemaliger Fünferstreifen) mit Abart "KOPFSTEHENDE UND ZUSÄTZLICH STARK DEZENTRIERTE PERFORATION", tadellos postfr., ausserordentlich selten. (Zst. Nr. 4.1.09). Fotoattest Bossert. Dienstmarken-Serie 1933, beide Werte auf 2 tadellosen Briefen von der Regierung des Fürstentums Liechtenstein, der Höchstwert als Einschreiben, nach Basel mit Ankunftstempel. Mi. 520,- €. 90 Rp. und 1,50 Fr. auf 2 tadellosen Einschreibebriefen nach Vaduz bzw. in die Schweiz. Dienstmarken-Serie 1937, glatte Gummierung, tadellos postfr. Mi. 650,- €. Dienstmarken-Serie 1937, geriffelte Gummierung, tadellos postfr. Mi. 550,- €.

SCHWEIZ-DIENST I./DEP.ABTEILG.IND.KRIEGSWIRTSCHAFT 5625F 5626F 5627F

Dienstmarken 1918, fetter Aufdruck, tadellos postfr., seltene und unterbewertete Serie, Fotoattest Dr. Trabert BPP. Mi. 350,- €++. Dienstmarken 1918, fetter Aufdruck, tadellos postfr. 4er-Block-Serie, ungefaltet, ausserordentlich selten, Fotoattest Dr. Trabert BPP. Mi. 1.400,€++. 7 1/2 C. grau, Type II, dünner Aufdruck, tadellos gest., seltenes Stück. Fotobefund von der Weid. Mi. 650,- €.

SCHWEIZ-DIENST II. FÜR DIE BUNDESBEHÖRDEN 5628F 5629F

5 Rp. hellblau ohne Kreuzeinfassung, Type 19, seltener unbekannter Druckstein, Falte, farbfrisch und gut gerandet, zentrisch gest. Fotoattest. Mi. 440,- €. Technik und Landschaften je im 4er-Block, tadellos zentrisch gest. Mi. 400,- €.

SCHWEIZ-ZUSAMMENDRUCKE-SENKRECHT 5630F

10 + 15 C. Tell, senkrechter Zusammendruck, tadellos gest. Selten! Mi. 550,- €.

SCHWEIZ-ZUSAMMENDRUCKE-WAAGERECHT 5631F 5632F 5633 5634F 5635F 5636F 5637F

5 C. Tellknabe 1909, seltene Type II im waagerechten Kehrdruckpaar, tadellos postfr. Mi. 300,- €. K5II ** 15 C. Tell 1914 im waagerechten Kehrdruckpaar, tadellos postfr. Mi. 220,€. K12 ** 10 C. und 5 C. Freimarken 1933, geriffelte Gummierung, waagerechtes, durchgezähntes Zwischenstegpaar, tadellos postfr. Mi. 180,- €. WZ29zC ** 10 C. Landschaften 1936, glatte Gummierung, Type I mit Doppelprägung im gesamten Markenbild im Kehrdruckpaar, tadellos postfr. Mi. 260,- €. K33YIDPII ** 10 C. Landschaften 1936, geriffelte Gummierung, Type I, Doppeldruck im gesamten Markenbild im Kehrdruckpaar, tadellos postfr. Mi. 260,- €. K33zIDPII ** 10 C. Landschaften 1936, geriffelte Gummierung, Type I, Doppeldruck im gesamten Markenbild im Kehrdruckpaar, tadellos gest., geprüft von der Weid. Mi. 400,- €. 6,K33zIDPII  Altstoffverwertung 1943, alle 25 Zusammendrucke, tadellos gest. Mi. 1.200,- €. WZd1/SZd11 

90.60.50.70.70.120.300.-

SCHWEIZ-GANZSACHEN 5638F

25 C. grün, Tübli-Ganzsachen-Umschlag, ohne Absenderklappe, mit dekorativer Zeichnung von "LAUSANNE 2.XII.80" nach London mit rotem Eingangsstempel. Tübli-Ganzsachen-Umschläge mit zeitgenössischen Zeichnungen sind selten, ins Ausland gelaufen sind nur wenige Belege bekannt geworden.

U12A GA

350.-

71

Los-Nr.

5639F

5640F

25 C. grün, Tübli-Ganzsachen-Umschlag mit wundervoller BlumenZeichnung herrlich illustriert, sowie kalligraphisch wundervoll gestalteter Adresse und gestochen klarem K2 "SCHÖFFLISDORF 31.XII.93" an den Pfarrer. Ein phantastischer Zierbrief, der offensichtlich NeujahrsGlückwünsche beinhaltete. Unübertreffliche Qualität, die selbst allerhöchsten Ansprüchen gerecht wird. Absolutes Spitzenstück für den philatelistischen Gourmet! 7 1/2 auf 5 C., Type II, waagerecht gezähnt, mit 2 1/2 C. Zusatzfrankatur nach Berlin, waagerecht gezähnt sehr selten und nur wenige Stücke bekannt!

Kat-Nr.

Ausruf

U22

1000.-

P54II 

200.-

1a,b * 2/7II 

80.90.-

11/13IIx 

150.-

11/13IIx 

130.-

11/13IIx **

60.-

12/14 

150.-

13K  14 

150.70.-

14N 

60.-

17,19AXa *

100.-

20AXa

100.-

9

150.-

VIII **

800.-

II 

180.-

III 

50.-

IVx **

250.-

IVz

450.-

Va  Vb *

300.60.-

VIa 

350.-

Xy *

200.-

SCHWEIZ-PORTOFREIHEITSMARKEN 5641F 5642F 5643F 5644F

Portofreiheitsmarke 1871 schwarz auf lilapurpur bzw. graulila, tadellos ungebr. Mi. 260,- €. 2-20 C. ohne Kontrollnummer, tadellos gest. Mi. 340,- €. Portofreiheitsmarken 1927 ohne Kontrollnummer, tadellos gest., geprüft Liniger. Mi. 450,- €. Alpenrosen/Gebirgslandschaft 1927, ohne Kontrollnummer, tadellos gest. Mi. 450,- €.

SCHWEIZ-PORTO 5645 5646F 5647F 5648F 5649F 5650F 5651F

Portomarken 1927, ohne Kontrollnummer, weisses Faserpapier, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 50-500 C. 1882, 3 Höchstwerte auf Faserpapier teils kleine Mängel, optisch ansprechend. Mi. 1.370,- €. 100 C. ultramarin/dunkelblau, Faserpapier, kopfstehender Rahmen, sehr gut gez. und sauber gest., tadellos, doppelt geprüft Kimmel BPP. Mi. 500,€. 500 C. ultramarin/dunkelblau, Faserpapier, tadellos gest. Mi. 220,- €. 500 C. Portomarken 1882, Faserpapier, Rahmen normalstehend, tadellos gest. Mi. 220,- €. 5, 20 C. hellblaugrün mit grossen Teilen der Originalgummierung, Pracht. Mi. 470,- € (SBK 17A, 19A). 50 C. hellblaugrün mit K2 "GENSINGEN 24.II.85" auf Brief, leichte Gebrauchsspuren, aufgegeben mit Dt.Reich 20 Pfg. in "HAMBURG 22.2.85", seltene Kombination. SBK 600,- Sfr.++.

SCHWEIZ-TELEGRAFENMARKEN 5652F

25 C. dunkelbläulichgrau/rot, weisses Papier, tadellos und schön gest. mit Telegraphenstempel von "WINTERTHUR". Zst. Nr. 9. Fotoattest. Mi. 420,- €.

SCHWEIZ-HALBAMTL.FLUGMARKEN 5653F 5654F 5655F 5656F 5657F 5658F 5659F 5660F 5661F

72

50 C. Flugpost Liestal-Rheinfelden 1913, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt und tadellos postfr. In dieser excellenten Qualität ausserordentlich selten. Fotoexpertise Zumstein. 50 C. Flugpost Basel-Liestal, tadellos mit zentrischem violettem SST "SCHWEIZERISCHE FLUGPOST 9.III.13". 50 C. Flugpost Bern-Burgdorf 1913, tadellos mit sehr schönem violettem SST. 50 C. Flugpost Burgdorf-Bern 1913, tadellos postfr., Auflage nur 2.940 Stück. Fotoexpertise Renggli. 50 C. Burgdorf-Bern 1913, gelbliches Papier tadellos mit 5 C. Tellknabe auf entsprechender Flugpostkarte mit SST. Selten! 50 C. schwarzblau, Herisau-Niederglatt, tadellos mit violettem SST "SCHWEIZER FLUGPOST 30.III.13". 50 C. Herisau, dunkelblau, tadellos ungebr. mit Befund. 50 C. Flugpost Langnau 1913, tadellos mit SST "1. FLUGPOST LANGNAUBERN 4.V.13", Fotoexpertise Renggli. 50 C. karminrot, Flugpost Sitten-Siders, gestrichenes Papier, tadellos ungebr., Fotoattest Rellstab BPP.

Los-Nr.

5662F 5663F

50 C. Flugpost Sitten-Siders 1913, gestichenes Papier, tadellos ungebrauchtes Luxusstück mit zarter Erstfalzspur. Fotobefund Bohler. 50 C. Flugpost Solothurn-Weissenstein 1913, tadellos postfr.

Kat-Nr.

Ausruf

Xy * XI **

200.70.-

**

500.-

1/15  1/15x  1/15x  1/15x  2x ** 3x ** 4x * 5,7,11x * 8x **

100.100.100.100.50.100.60.120.60.-

9/12z **

70.-

9/12z **

70.-

9/12z **

70.-

9/12z **

70.-

9/12z  10z 

100.90.-

13x * 14x * 15x * 16/25x 

80.90.140.50.-

19z 

160.-

19z  19z 

150.150.-

19z 

150.-

19z  21/25z ** 26x *

150.70.50.-

26/35  26/35x  26/35x  26/35x  27x ** 28x * 29x * 29x * 30x *

100.100.90.90.170.50.100.90.50.-

31x *

50.-

SCHWEIZ-BESONDERHEITEN 5664F

Der Quatar-Zusammendruckbogen 2006 in Kombination mit SchweizMarken, zum Weltpostkongress hergestellt. Dieser gelangte nach Intervention der Schweizer Post nicht zur Ausgabe. Es wurden unseres Wissens nach nur einge geringe Anzahl an die Deligierten des Postkongresses abgegeben. Eine moderne Seltenheit!

SCHWEIZ-SDN 5665F 5666 5667F 5668F 5669F 5670F 5671F 5672F 5673F 5674F 5675 5676 5677 5678F 5679F 5680F 5681F 5682F 5683 5684F 5685F 5686F 5687F 5688F 5689F 5690F 5691F 5692F 5693F 5694F 5695F 5696 5697F 5698F 5699F 5700F

Freimarken 1922, dabei 50 C., 80 C. und 1 Fr. beide Papiere, tadellos gest. Mi. 364,- €. Freimarken-Serie 1922, tadellos gest. Mi. 350,- €. Aufdruck-Serie 1922, glatte Gummierung, tadellos gest. Mi. 350,- €. Freimarken-Serie 1922, tadellos gest. Mi. 350,- €. 10 C. dunkelolivgrün, tadellos postfr. Mi. 150,- €. 20 C. dunkelbräunlichlila, tadellos postfr., geprüft Zumstein. Mi. 320,- €. 25 C. gelblichrot, tadellos ungebraucht, geprüft Zumstein. Mi. 200,- €. 25, 35, 80 C. tadellos ungebraucht, geprüft Zumstein. Mi. 410,- €. 40 C. ultramarin, tadellos postfr. Mi. 190,- €. 50 C.-1 Fr. sitzende Helvetia, alle 4 Werte mit geriffelter Gummierung, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 50 C.-1 Fr. sitzende Helvetia, alle 4 Werte mit geriffelter Gummierung, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 50 C.-1 Fr. sitzende Helvetia, alle 4 Werte mit geriffelter Gummierung, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 50 C.-1 Fr. sitzende Helvetia, alle 4 Werte mit geriffelter Gummierung, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 50 C.-1 Fr. sitzende Helvetia, alle 4 Werte mit geriffelter Gummierung, tadellos gest. Mi. 310,- €. 60 C. Aufdruck 1922, geriffelte Gummierung, tadellos gest. Mi. 300,- €. 3 Fr. bräunlichkarmin, tadellos ungebraucht, geprüft Zumstein. Mi. 240,€. 5 Fr. dunkellilaultramarin, tadellos ungebr., geprüft Zumstein. Mi. 280,- €. 10 Fr. schwarzviolett, tadellos ungebr., geprüft Zumstein. Mi. 420,- €. Freimarken 1924, glatter Gummi, tadellos gest. Mi. 160,- €. 30 C. dunkelgrauultramarin, seltene geriffelte Gummierung, tadellos zentrisch gestempelt, geprüft Zumstein. Mi. 480,- €. 30 C. Aufdruck 1924, geriffelte Gummierung, tadellos gest., geprüft Moser. Mi. 480,- €. 30 C. Aufdruck 1924, geriffelte Gummierung, gest. Mi. 480,- €. 30 C. Tell, geriffelte Gummierung, sehr gut zentriert und gezähnt, gest. Eine seltene Marke! Fotoattest Fulpius. Mi. 480,- €. 30 C. blau, geriffelter Gummi, gest., eine seltene Marke. Fotoattest MoserRäz. Mi. 480,- €. 70 C.-2 Fr. mit geriffelter Gummierung, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 2 1/2 C. olivbraun, tadellos ungebraucht, geprüft Brun. Mi. 170,- €. Freimarken 1928 mit beiden Papieren (3 C. im 4er-Block geriffelter Gummi), tadellos gest. Mi. 382,- €. Freimarken-Serie 1927/31, normales Papier, tadellos gest. Mi. 300,- €. Aufdruck-Serie 1927, glatte Gummierung, tadellos gest. Mi. 300,- €. Freimarken-Serie 1927/33, tadellos gest. Mi. 300,- €. 3 C. lilaultramarin, tadellos postfr., geprüft Bühler. Mi. 500,- €. 5 C. braunlila, tadellos ungebr., geprüft Brun. Mi. 150,- €. 5 C. schwarzgrünlicholiv, tadellos ungebr., geprüft Brun. Mi. 300,- €. 5 C. schwärzlichgrünoliv, tadellos ungebr. Mi. 300,- €. 7 1/2 C. dunkelgrün, tadellos ungebr., geprüft Brun. Mi. 160,- €. 10 C. dunkelbläulichgrün, 1 Zahnspitze verkürzt, sonst tadellos ungebraucht, geprüft Brun. Mi. 320,- €.

73

Los-Nr.

5701F 5702F 5703F 5704F 5705F 5706F 5707F 5708F

15 C. lebhaftbraunrot, tadellos ungebr., geprüft Brun. Mi. 180,- €. 3 Fr. rotbraun, tadellos gest., geprüft Zumstein. Mi. 200,- €. 3 Fr. Aufdruck 1937, tadellos gest. Mi. 200,- €. 3 Fr. Aufdruck 1937, tadellos gest. Mi. 200,- €. 3 Fr. rotbraun, tadellos gest. Mi. 200,- €. 3 Fr. rotbraun, Oberrandstück, tadellos gest. Mi. 200,- €. Frei-und Sondermarken 1938/44 komplett incl. Mi.Nr. 68a/b, tadellos gest. Mi. 230,- €. 20 C. mit rundem Aufdruck "SERVICE DE LA SOCIETE DES NATIONS" vom Unterrand, tadellos postfr., Fotobefund Rellstab. Mi. 700,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

33x * 56  56  56  56  56 

60.60.60.60.60.60.-

57/90 

60.-

61 **

250.-

1/14x  1/14x  1/14x 

120.100.100.-

8/11z  25/31  25/31  31 * 48  48  48  48  83/93 **

80.70.70.120.80.60.60.60.50.-

1/20 

180.-

1/11I **

180.-

1/11I **

170.-

1/11III ** 12/20 **

150.150.-

12/20 

180.-

29/39 

50.-

1/8 ** 1/8 ** 1/8 ** 1/8  1/8 

80.80.50.50.50.-

1/25 ** 1/25  6/25 ** 6/25 ** 6/25 ** 6/25 

90.80.80.80.70.80.-

SCHWEIZ-ILO 5709F 5710F 5711F 5712F 5713F 5714F 5715F 5716F 5717F 5718F 5719F 5720

Freimarken-Serie 1923, tadellos gest. Mi. 350,- €. Aufdruck-Serie 1923, glatte Gummierung, tadellos gest. Mi. 350,- €. Freimarken-Serie 1923, tadellos gest. Mi. 350,- €. 50 C.-1 Fr. sitzende Helvetia, alle 3 Werte mit geriffelter Gummierung, tadellos gest. Mi. 240,- €. Freimarken-Serie 1927/30, tadellos gest. Mi. 250,- €. Aufdruck-Serie 1927, tadellos gest. Mi. 250,- €. 10 Fr. graugrün, tadellos ungebr. Mi. 380,- €. 3 Fr. Aufdruck 1937, tadellos gest. Mi. 200,- €. 3 Fr. rotbraun, tadellos gest. Mi. 200,- €. 3 Fr. rotbraun, tadellos gest. Mi. 200,- €. 3 Fr. rotbraun, Unterrandstück, tadellos gest. Mi. 200,- €. Freimarken-Serie 1950, tadellos postfr. Mi. 150,- €.

SCHWEIZ-ONU 5721F 5722F 5723F 5724F 5725F 5726F

Freimarken 1950, tadellos gest. Mi. 600,- €. Freimarken 1950 mit Aufdruckfehler "CUROPEEN" in waagerechten Oberrandpaaren mit Normalmarken, tadellos postfr. Mi. 920,- €. Freimarken 1950, alle Werte mit Aufdruckfehler "CUROPEEN" tadellos postfr. Als komplette Serie selten. Mi. 840,- €. Freimarken 1950, alle Werte mit Aufdruckfehler "Mittelstrich des 2. F in OFFICE fehlt", tadellos postfr. Mi. 700,- €. Freimarken 1950 tadellos postfr. Mi. 600,- €. Aufdruck-Serie 1950, tadellos gest., 3 Höchstwerte einheitlich zentrisch gest. Mi. 600,- €.

SCHWEIZ-IBE 5727F

Aufdruck-Serie 1950, tadellos, ideal zentrisch und einheitlich gest. Mi. 130,- €++.

SCHWEIZ-IRO 5728F 5729F 5730F 5731 5732

Freimarken-Serie 1950, tadellos postfr. Mi. 280,- €. Freimarken-Serie 1950, tadellos postfr. Mi. 280,- €. Freimarken 1950 tadellos postfr. Mi. 200,- €. Freimarken-Serie 1950, tadellos gest. Mi. 170,- €. Aufdruck-Serie 1950, tadellos gest. Mi. 170,- €.

SCHWEIZ-WHO 5733F 5734F 5735F 5736F 5737F 5738

74

Freimarken-Serie 1948, tadellos postfr. Mi. 300,- €. Freimarken 1948, tadellos gest. Mi. 284,- €. Aufdruck-Serie 1948, tadellos postfr. Mi. 280,- €. Freimarken-Serie 1948/50, tadellos postfr. Mi. 280,- €. Freimarken 1948/50 tadellos postfr. Mi. 280,- €. Aufdruck-Serie 1948, tadellos gest. Mi. 260,- €.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1/4

80.-

1/4FDC

100.-

SCHWEIZ-AUTOMATENMARKEN 5739F 5740F

Automatenmarken-Serie auf tadellosem R-Brief, dabei A4 mit Druckausfall oben rechts. Selten! A 1/4 auf tadellosem R-FDC mit provisorischem R-Stempel "ZÜRICH FRAUMÜNSTER 9/8/76" nach Küsnacht. Mi. 400,- €.

SCHWEIZ-LITERATUR 5741 5742 5743 5744 5745 5746 5747 5748 5749 5750 5751 5752

Grosses Handbuch der Abstempelungen auf Schweizer Marken 18431907, Antreff/Emmenegger, in 8 Ringordnern, umfangreiches Standardwerk mit mehreren tausend Abbildungen. Der Briefpostverkehr Schweiz-Ausland 1459-1907, Richard Schäfer, 1907, 440 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen auch in Farbe. Handbuch der Schweizer-Vorphilatelie 1695-1850, J.Winkler, 1968, 454 Seiten, 2213 Stempel-Abbildungen und 123 Fotos, mit BewertungsTabellen, gesuchtes Standardwerk, leichte Gebrauchsspuren im Einband. Les Marques postales de la Suisse 1650-1850, Henrioud/Winkler, 1945, 336 Seiten, auf französisch. Stubel 1854/1862, Hunziker, 1986, 139 Seiten und Neuklassierung der Strubel-Ausgaben 1854-1862, Schweizer Philatelisten-Verein, 1982 sowie Strubel, Ausgaben 1854-1862, G. Kuisel, 1943, 12 Seiten. La Poste a Geneve, Fulpius, 1943 und 1944, 2 Bände, insgesamt 118 Seiten mit einigen Farbabbildungen. Bestimmung der Drucksteine der Rayon I, Colombi/Städeli/Streiff und Bestimmung der Drucksteine der Rayon II, Müller, 1973, 2 Bücher, insgesamt über 200 Seiten mit zahlreichen Typentafeln sowie Farbtafeln. Postgeschichte und klassische Philatelie des Kantons Schaffhausen, Rudolf C. Rehm, 1987, 312 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen. Die Verkehrsentwicklung und die Organisation der Schiffspost auf dem Zürich-See im 19. Jahrhundert, Keller, 1994, 248 Seiten, zahlreiche Abbildungen auch in Farbe. Genfer Briefmarken 1843-1854, Morand/Grand/Dinichert, 75 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen. Geschichte des bernischen Postwesens von 1648-1798, Klöti, 1990 und die Post in der Schweiz, Wyss, 1987, 2 umfangreiche Bücher zur Postgeschichte der Schweiz mit zahlreichen Abbildungen auch in Farbe. Stehende Helvetia 1882-1907, P.Guinand u.a., Verlag Zumstein, 1982, 352 Seiten, mit zahlreichen Typentafeln sowie Farbabbildungen.

150.100.100.100.80.70.70.50.50.50.50.50.-

SCHWEIZ-ZEPPELINPOST (NACH SIEGER-KATALOG) 5753F

Schweizfahrt 1929, sehr schöner Zeppelinbrief mit 25 Pfg. Hindenburg, der äusserst seltene Abwurf Gossau mit allen Stempeln inclusive rückseitigem Abwurf-und Ankunftsstempel, nach Zürich. Es wurden nur 12 Belege über Gossau abgeworfen und somit einer der ganz grossen Schweiz-Zeppelin-Raritäten. (Schweizer Luftpost-Handbuch 7.500,- Sfr.++)

35m

2900.-

5754F

Südamerikafahrt 1930, Rundflugkarte Schweiz, Deutschland, Spanien, Brasilien und USA, immer wieder erneut aufgegeben mit allen Stempeln an das Besatzungs-Mitglied Albert Sammt. Eine der bedeutendsten Schweiz-Zeppelin-Raritäten. (Schweizer Luftpost-Handbuch 10.000,Sfr.++)

64R

4800.-

1/22ex

150.-

Bl.5 **

180.-

SLOWAKEI 5755

Aufdruck-Ausgabe, 13 verschiedene Werte incl. den 3 Höchstwerten und Zusatzfrankatur auf Einschreibebrief von "BRATISLAVA 18.IV.39" nach Belgien, ohne Absenderklappe, mit Ankunftsstempel. Selten!

SPANIEN 5756F

U-Boot-Block 1938, postfr., übliche Gummierung. Mi. 700,- €.

75

Los-Nr.

5757F

Kat-Nr.

Ausruf

Bl.10A

80.-

302/14 FDC

50.-

Pfadfinder-Serie 1918 auf 2 dekorativen Ortsbriefen von Prag. I/II Hymne-Kleinbogen in voller Originalgrösse, herrlich farbfrisch, 1 Bogen belangloser Randkniff, besonders schöne Werbestempel in rot und blau, sowie SST "PRAHA 21.XII.34" in rot. Gest. Kleinbogen-Serien sind extrem selten. Mit den entsprechenden Sonder-und Werbestempeln sind nur ganz wenige Exemplare bekannt geworden. Im Michel hoffnungslos unterbewertet! 330/31x(15)  1,50 Kr., Farbabart "BLAU STATT ROTBRAUN", tadellos postfr., signiert. Mi. ohne Preis. 719F **

50.-

Marine-Block gezähnt auf tadellosem Brief von "BURGOS 27.JUL.38" nach Urense mit Ankunftsstempel.

SPAN.POST IN MAROKKO 5758F

75 Jahre UPU 1949 auf 2 Schmuck-Ersttagsbriefen von "TETUAN 15.FEB.50" (Jahres-Fehldatum).

CSFR 5759F 5760F

5761F

1000.250.-

TÜRKEI 5762F 5763F

Eisenbahnlinie 1930 tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. 913/34 ** Frauenkongress 1935, 10 Werte auf herrlichen Briefstücken, sowie 30 K. und 50 K. lose gest. Mi. 550,- €. 985/98ex /U

300.120.-

UNGARN - MARKENTEIL 5764F 5765F 5766F 5767F 5768F 5769F

Zeppelin-Serie 1931, tadellos gest. Mi. 180,- €. Heilige Jungfrau 1932, tadellos mit sauberem Erstfalz. Mi. für postfr. 420,€. Madonna, 2 P. (2), 10 P. mit rs. Zusatzfrankatur auf kompletter gef. Paketkarte von "BUDAPEST 14.APR.33" nach London. Sehr selten! Flugpost-Serie auf dekorativem Luftpostbrief von "BUDAPEST 24.JUN.33" zur WIPA/Wien, alle Stempel. Sehr dekorativ! UPU-Blockpaar 1950, tadellos mit zentrischem ESST, Auflage nur 10.000 Garnituren. 80 Jahre ungarische Briefmarken 1951, der extrem seltene Ausstellungsblock in lila gezähnt und geschnitten, welcher nur an Mitglieder des Ausstellungskomitees bzw. an die Aussteller als Geschenk verteilt wurde, tadellos postfr. Auflage nur 1.060 Stück. Mi. 3.200,- €.

478/79 

50.-

484/87 *

50.-

485(2),487

150.-

502/10

150.-

Bl.18A/B 

500.-

Bl.20 **

800.-

1/15

50.-

31,85

100.-

39/44 *

350.-

39/44 *

300.-

51/58

60.-

161/62 FDC 180/84 FDC 185/86 **

50.50.140.-

185/86 FDC 185/86 FDC 205/06 FDC

120.100.50.-

VATIKAN 5770F 5771F 5772F 5773F 5774F 5775F 5776F 5777F 5778F 5779F 5780F

76

Freimarken-Serie 1929 auf Einschreibebrief von "VATIKAN 21.9.29" in die Schweiz mit Ankunftsstempel. 1 L., 1,25 L. auf Erstflugbrief von "ROMA-LOCARNO", Aufgabe "Vaticano 18.3.40" mit Erstflugstempel "ROMA-LOCARNO 19.3.40". Provisorien-Satz, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebraucht, Fotoattest Sorani. Provisorien-Satz, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Mi. 1.000,- €. Katholische Presse, tadellose Satzfrankatur auf Einschreibebrief von "VATICANO 12.5.37" in die Schweiz mit Ankunftsstempel. Weltpostverein 1949 auf Schmuck-Ersttagsbrief, ohne Adresse. Mi. 250,€. Konzil 1951, tadelloser Einschreibe-Schmuck-Ersttagsbrief. Mi. 180,- €. Gratianus-Flugpostserie 1951, tadellos postfr. Mi. 420,- €. Gratianus 1951 auf tadellosem Einschreibe-Schmuck-Ersttagsbrief. Mi. 420,- €. Gratianus 1951 auf Schmuck-Ersttagsbrief, ohne Adresse. Mi. 420,- €. Flugpost-Serie 1953 auf tadellosem Schmuck-Ersttagsbrief.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

P13

50.-

38U

80.-

42U

70.-

67U

70.-

438

150.-

14/15 

80.-

35,44 *

50.-

Bl.18 **

130.-

50.-

200.-

60.-

100.-

50.-

400.-

100.-

1a 

500.-

1a

800.-

1b 

300.-

1b 

150.-

1b U

250.-

1b(3)

400.-

VEREINTE NATIONEN - GENF 5781F 5782F 5783F 5784F 5785F

P13 mit provisorischem Zudruck "PORT PAYE/CH-1211 GENEVE 10", aufgrund Portoerhöhung auf 85 Rp., Auflage nur ca. 300 Exemplare. 0,80 Franken ILO 1974, ungezähnt vom linken Bogenrand, mit Zusatzfrankatur auf adressiertem Briefumschlag, selten! 1 Fr. Kunstwerke 1974, ungezähnt vom linken Bogenrand, mit Zusatzfrankatur auf R-Brief. 1,10 Franken Sicherheitsrat 1977, ungezähnt vom linken Bogenrand, mit Zusatzfrankatur auf R-Brief. 0,90 Franken Osttimor 2002, markante Verzähnung mit Normalmarke auf Schmuck-Umschlag, tadellos, nur wenige Exemplare bekannt.

ZYPERN 5786F 5787 5788F

Aufdruck-Serie 1882, tadellos gest., Höchstwert geprüft Krüger. Mi. 260,€. 45 Pia. Königin Victoria, 18 Pia. König Edward, tadellos ungebr. Mi. 230,€. Europhilex-Block 1995, tadellos postfr., Auflage nur 8.000 Stück. Mi. 450,€.

BADEN-VORPHILA 5789F 5790F 5791F 5792F 5793 5794F

5795F

R.1. Bruchsal, L1 klar auf Einschreibebrief mit L1 "CHARGE" und Verschluss-Siegel, über Donaueschingen und Singen nach Gottmadingen. "HEIDELBERG" 1806, sehr seltener Postschein der "POST-WAGENEXPEDITION" für Wertpaket nach Frankfurt. Heidelberg, sehr schöner Brief von 1711 mit fünfzeiliger Anschrift nach Heidelberg, rückseitig grosses Papiersiegel. "MANNHEIM", 1763, seltener früher Postschein für Paket von Mannheim nach Guntersblum. MÜLLHEIM, hs. Aufgabe vorderseitig auf kleinformatigem Brief von 1826, nach Emmendingen, mit Inhalt. "WERTHEIM", Luxus-Schnörkelbrief von 1531 der Gräfin Barbara zu Wertheim (diese wurde nach dem Tode ihres Mannes vom Kaiser zum Vormund ihrer Kinder eingesetzt), rückseitig 3 verchiedene kleine Papiersiegel. Ausserordentlich selten und bildschön. "WERTHEIM" 1649, kleiner Schnörkelbrief aus der Zeit des 30-jährigen Krieges nach Remlingen.

BADEN 5796F

5797F

5798F

5799F 5800F 5801F

1 Kr. schwarz auf sämisch, erste Auflage, herrlich farbfrisch und gut gerandet mit zentrischem besonders schön aufgesetztem schwarzbraunem Nrs "101 (OBERKIRCH)". Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Stegmüller BPP. 1 Kr. schwarz auf sämisch, herrlich farbfrisch, 2seitig berührt, sonst breitrandig auf austaxiertem NN-Brief mit Nrs "72 (Kork)" nach Bodersweier, im Landpostbezirk der Expedition verwendet. Daher nur 1 Kreuzer Porto, die NN-Provision wurde bar bezahlt. Ein sehr attraktiver und seltener Brief. Fotoattest Englert BPP. 1 Kr. schwarz auf bräunlich, herrlich farbfrisch, allseits enorm breitrandig, unten mit grossem Teil der Nachbarmarke, sauber und ziffernfrei aufgesetzter Nrs "57 (HEIDELBERG)". Ein traumhaft schönes Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Englert BPP. 1 Kr. auf bräunlich, allseits voll-bis breitrandiges Kabinettstück, an 3 Seiten mit Teilen der Nachbarmarke, Fotoexpertise Brettl BPP. 1 Kr. schwarz auf bräunlich, herrlich tieffarbiges und besonders breitrandiges Luxusstück auf Briefstück mit klarem Nrs "84", für hohe Ansprüche, geprüft Brettl BPP. 1 Kr. schwarz auf bräunlich, 3 Stück, teils leicht berührt, seltene reine Mehrfachfrankatur auf kleinformatigem Prachtbrief von "LAHR 24.12.(1851)" (Heilig Abend!) nach Krotzingen.

77

Los-Nr.

5802F 5803F 5804F 5805F 5806F 5807F 5808F 5809F 5810F

5811F 5812F 5813F 5814F 5815F 5816F

5817F 5818F 5819F 5820F

5821F 5822F

5823F

78

3 Kr. schwarz auf orangegelb, Prachtbrief mit Nrs "87" und Neben-L2 "MANNHEIM 9.MAI.51". Sehr seltener und extrem früher Brief vom 9.Ausgabetag! 6 Kr. auf grün und 3 Kr. auf grün, je vollrandig auf kleinen KabinettBriefstücken, mit rotem NS "150" (Waghäusel). 9 Kr. auf lilarosa, dekorative Marke aus der linken unteren Bogenecke, links mit über 8mm breitem Bogenrand allseits voll-bis riesenrandig, tadellos gest. 1 Kr. schwarz, waagerechtes Luxuspaar allseits breit-/riesenrandig mit Teilen der Nachbarmarken mit klarem NS "39". Für höchste Ansprüche! 1 Kr. auf weiss, Plattenfehler "PUNKT VOR BADEN SOWIE UNTERE RECHTE BILDECKE GEBROCHEN", allseits vollrandig, tadellos gest. auf Briefstück nebst 2 Normalmarken. 6 Kr. auf gelb, Luxusstück vom rechten Bogenrand, ansonsten allseits breitrandig mit Teilen von 4 Nachbarmarken, mit rotem NS "115" (Rastatt), auf kleinem Briefstück, signiert. 6 Kr. schwarz auf gelb, 3 Kr. schwarz auf blau, dekorative farbfrische Mischfrankatur, teils berührt, meist gut gerandet, auf Brief von "FREIBURG 31.AUG.(1860)" nach München. 1 Kr. schwarz, waagerechtes Paar, kleine Beanstandung, auf nicht ganz kompletter Nachnahme von "FREIBURG", interessanter Beleg. 1 Kr. schwarz und 6 Kr. gelborange, beide Werte herrlich farbfrisch und erstklassig gezähnt, jeweils vom Bogenrand mit klarem Nrs "43" und beigesetztem Ra2 "FREIBURG" nach Karlsruhe. Es sind nur 4 Briefe mit dieser Kombination bekannt geworden. In Verbindung mit den Bogenrändern ein Unikat und Spitzenstück der Baden-Philatelie in hervorragender Erhaltung. Fotoattest Brettl BPP. 1, 6, 9 Kr. eng gezähnt, herrlich farbfrisch, ungebr. mit nur winzigen Beanstandungen, selten. Mi. 550,- €. 3 Kr. preussischblau, Kabinett-Grenzportobrief von Konstanz nach Romanshorn/Schweiz mit NS "25", selten! 3 Kr. veilchenblau, kleines Pracht-Briefstück mit klarem NS "134" (BRENNET). 3 Kr. veilchenblau, seltene Farbe im waagerechten Dreierstreifen, kleine Mängel, saubere Nrs "148" auf Briefstück. Mi. 1.500,- €. 9 Kr. karmin, farbfrisch, winzig unregelmässig gezähnt, für diese Ausgabe normal, zentrischer klarer Nrs. "15 (Blumenfeld)". Mi. 240,- €++. 9 Kr. lebhaftrosarot, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt auf kleinformatigem Brief mit zentrischem übergehendem Nrs "68" und beigesetztem K2 "KEHL 26.SEP.(1863)" nach Düsseldorf, in dieser ausgezeichneten Qualität sehr selten, Fotoexpertise Stegmüller BPP. 1-9 Kr., je fein gest. Prachtpaar. Mi. 880,- €. 6 Kr. blau auf Prachtbrief mit NS "100" (Neustadt) nach Burgdorf/Schweiz, handschriftlicher Vermerk "MARKE REICHT NICHT". 6 Kr. blau und 3 Kr. rosa (glatter Grund) mit grossem Ovalstempel "MANNHEIM BAHNHOF" auf Kabinettbrief nach Landsberg, attraktive und gesuchte Mischfrankatur, Fotoattest Brettl. 6 Kr. blau und 3 Kr. rosa, 2 Prachtstücke auf Bahnpostbrief mit K1 "164" und blauem Postablagestempel Müllheim-Bahnhof sowie diversen Nebenstempeln, waagerechter Bug durch Brief, seltene Mischfrankatur nach Paris! 3 Kr. rosa, eng gezähnt mit Nrs "24", normal gezähnt in einwandfreier Erhaltung, Fotobefund Stegmüller BPP. Mi. 460,- €. 1 Kr. silbergrau, wundervoll farbfrisch und sehr gut gezähnt auf kontrastreichem rosa Briefstück mit klarem K2 "FREIBURG 21.FEB.". Eines der schönsten bekannten Exemplare dieser seltenen Farbe, das selbst höchsten Qualitäts-Ansprüchen gerecht wird. Doppelt geprüft Grobe, Fotoattest Maria Brettl BPP. 1 Kr. schwarz, 3 Kr. rosa, farbfrisch und gut gezähnt auf KabinettNachnahme-Brief von "FREIBURG" nach Mühlheim, 1 Kr. winzige Schürfung, seltenes 4 Kr.-Porto.

Kat-Nr.

Ausruf

2a

300.-

3b,6 U

100.-

4b 

150.-

5

80.-

5II,5(2) U

180.-

7U

100.-

7/8

80.-

9(2)

80.-

9,11b

1800.-

9,11a,12 *

100.-

10a

180.-

10c 

100.-

10c(3) U

200.-

12 

50.-

12 13/15a(2) 

300.150.-

14a

150.-

14a,18

400.-

14a,18

250.-

16 

100.-

17b U

2000.-

17a,18

80.-

Los-Nr.

5824F 5825F 5826F 5827F 5828F 5829F 5830F

5831F 5832F

Kat-Nr.

1 Kr. schwarz, kleiner Stempeldurchschlag, auf Nachnahme-GA-Umschlag 3 Kr. mit Vordruck vom Oberländer Boten, etwas Patina, von "LÖRRACH" nach Schopfheim, seltene Kombination. 17a,U12 1 Kr. schwarz (3), 3 Kr. rosa (2), alle Werte herrlich farbfrisch auf NN-BriefVorderseite mit klarem Nrs "13 (Bischofsheim)" nach Lauda mit Inhalt (Rechnung). Dekorative und seltene Kombination, geprüft Englert BPP. 17a(3),18(2) 6 Kr. preussischblau, farbfrisches Kabinettstück auf Brief mit klarem Nrs. "129" und beigesetztem K2 "SCHOENAU". 19a 6 Kr. ultramarin und 9 Kr. braun auf Adelsbrief mit K2 "BADEN" nach Paris, dort nachgesandt, Pracht. Ein dekorativer und seltener Brief! 19a,20a 9 Kr. braun in Mischfrankatur mit 1 Kr. grün (letzte Ausgabe) mit K1 "BADEN" auf kleinformatigem Brief ohne Absenderklappe, nach Neapel. Seltene und dekorative Kombination! 20a,23 18 Kr. Wappen 1862 hellgrün, Originalgummi mit Falz, leichte Patina, geprüft Drahn. Mi. 500,- €. 21a * 30 Kr. orange, wundervoll farbfrisches und hervorragend gezähntes Luxusstück mit zentrischem klarem K2 "CONSTANZ". Eines der schönsten bekannten Exemplare dieser fast immer fehlenden Marke, welche selbst höchsten Ansprüchen gerecht wird. Fotoattest Brettl BPP. 22b  1 Kr. hellgrün, senkrechtes Paar auf NN-Brief des Alb-Boten mit K1 "WALDSHUT 20.JUL.(1871)" nach Harpolingen. (Brief wurde aus alter Zeitung gefertigt). 23(2) 1 Kr. lebhaftgrün, 3 Kr. mittelrosarot, 2 farbfrische Luxusstücke auf dekorativem, kleinformatigem Brief (Zahlungsbefehle) mit idealen K2 "WILFERDINGEN 10.JUN.(1869)" nach Mannheim. 23/24

Ausruf

150.250.50.200.250.80.-

1800.80.200.-

BADEN-POSTABLAGEN 5833F 5834F 5835F

"OFFENBURG", 4 verschiedene Postablage-Stempel auf 3 Kr. Brustschild, Offenburg-Ortenberg, Offfenburg-Windschläg, Bonndorf-Grafenhausen und Trieberg-Schönwalt. "BRENNET/WEHR", Postablagestempel klar auf Brief mit 3 Kr., 1 Zahn, Nrs "134" nach Karlsruhe. "OBERLAUCHRINGEN POSTABLAGE ERZINGEN" beigesetzt auf Brief mit 3 Kr. rosa, tadellos handschriftlich entwertet nach Griessen mit rückseitigem Postablage-Ankunftsstempel.

U

100.-

18

50.-

18

100.-

161

50.-

6U

400.-

150.-

50.-

2x(3)

800.-

BADEN-NUMMERNSTEMPEL 5836F 5837F

"161 (Wolfach)", klar mit beigesetztem K2 auf Brief mit 3 Kr., 3seitig breitrandig, oben berührt, nach Schiltach, Brief doppelt verwendet. "165 (RITTERSBACH)", der seltene Nummernstempel in Sonderform, gestochen klar auf weissem Briefstück mit 3 Kr. schwarz/grün, normal geschnitten, sehr dekoratives Exemplar dieser Stempel-Seltenheit.

BADEN-ORTSSTEMPEL 5838F

"ACHERN, BADEN-BADEN, KARLSRUHE (2), GERNSBACH, OFFENBURG", 6 besonders schöne kleine Hotel-Reklame-Kärtchen mit Ansichten und Kutschen-Abbildungen, ca. 1850, teils farbig.

BADEN-GRENZÜBERGANGSSTEMPEL 5839F

"FRANKREICH ÜBER BADEN", Ovalstempel rs. auf unfrankiertem Brief mit K2 "MULHOUSE 20.DEC.67" nach Appenweier, leichte Gebrauchsspuren.

BADEN-PORTOMARKEN 5840F

3 Kr. schwarz auf gelb, senkrechter 3er-Streifen, herrlich farbfrisch und gut gezähnt in noch tadelloser Erhaltung rs. auf Kreisumlagebrief mit Nrs "153" und K2 "WALDSHUT 28.FEB.(1866)" nach Höchenschwand. Eine attraktive und seltene Frankatur aus der Boker-Sammlung. Fotoattest Brettl BPP.

79

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

DR7

400.-

7

200.-

400.-

200.-

400.-

200.-

200.-

400.-

180.-

200.-

500.-

150.80.-

50.100.-

180.-

350.-

1Ia *

800.-

1Ia 

1000.-

1Ia U

1000.-

BADEN-BAHNPOSTSTEMPEL 5841F 5842F

"HEIDELBERG", hs. Aufgabe auf sehr schöner Postkarte (badischer Postbezirk) mit waagerechtem Paar 1 Kr. kleines Schild, klarer L3 "BASELFRANKFURT 25.11.(72)" nach Leipzig. Sehr selten! "E.B. 10.Nov. Curs IV.", klarer Ra2 (Type 3) auf Brief mit 6 Kr. schwarz/gelb, teils angeschnitten, klarer Nrs. "164" und hs. Aufgabe Ernsttal, nach Frankfurt.

BAYERN-VORPHILA 5843F 5844F 5845F 5846F 5847F 5848F

5849F 5850F 5851F 5852F 5853 5854F 5855F 5856F 5857F

"EBERN", der sehr seltene schwarze Fahrpost-Rahmenstempel, gestochen klar in Luxus-Qualität auf Brief von 1840 nach Baunach. UnterfrankenSeltenheit! "FEUCHTWANGEN", sehr seltener schwarzer Fahrpost-Stempel in Sonderform klar auf Luxus-Briefhülle, ca. 1815, nach Ansbach. "DE GUNZBURGE" 1844, seltener schwarzer Einzeiler auf dekorativem Siegel-Brief nach Tettnang und von dort weiter nach Memmingen. Sehr selten! "HASSFURT" 1827, seltener schwarzer Auslagen-Halbkreisstempel mit handschriftlicher "5", auf Briefhülle nach Schweinfurt. "HASSFURT", sehr seltener schwarzer Hufeisenstempel auf KabinettWertbrief nach Schweinfurt. "100 KAISERSLAUTERN", roter Einzeiler und rs. schwarzer Einzeiler "KIRCHHEIM BOLAND" auf kleinformatigem Luxusbrief von 1812 aus Pressenheim nach Paris. Ein besonders schöner und ausserordentlich seltener Pfalz-Brief! "LAUTERN" (Kaiserslautern), sehr seltener grosser Einzeiler in schwarz, gestochen klar auf Kabinett-Briefhülle nach Mainz. "LANDAU", seltener kleiner Einzeiler, klar auf sehr schönem gesiegeltem Kabinettbrief von 1741 nach Weissenburg. (Hb. 1.888-2, 500,-). "GEREINIGT IN MELLRICHSTADT", ausserordentlich seltener Halbkreisstempel klar auf Brief mit Aufgabe-L2 "GOTHA 22.OCT.1831" nach Würzburg. Eine Vorphila-Rarität! "MINDELHEIM" 1841, blauer Fingerhut-Fahrpoststempel mit handschriftlichem Auslagen-Vermerk, klar auf Brief, selten! NÜRNBERG 1618, besonders schöner Schnörkelbrief nach dorthin. NÜRNBERG, 1629, früher Vorphilabrief mit dekorativer EmpfängerAdresse. "SPEYER", dekorativer Luxus-Schnörkelbrief. "WINDSHAIM" (Bad Windsheim), ein besonders schöner LuxusSchnörkelbrief von 1549 vom Rathausschreiber mit rückseitigem Siegel. Sehr selten! "P.100.P DEUXPONTS", sehr seltener Schreibschrift-Zweizeiler auf Luxusbrief von 1812 nach Mainz.

BAYERN 5858F

5859F

5860F

80

1 Kr. schwarz, herrlich farbfrisch, allseits sehr breitrandig mit fast allen Zwischenlinien, links mit 2 1/2mm Rand, tadellos ungebr. mit Originalgummierung. Ein Luxusstück für höchste Ansprüche. Attest Pfenninger (dort als die seltene tiefschwarze Ausgabe bezeichnet), Fotoattest Brettl BPP. 1 Kr. schwarz, Platte I, herrlich farbfrisch und breitrandig, Federkreuz abgeschwächt, links und rechts mit vollständigen Trennungslinien, sauberer K2 "NÜRNBERG", tadellos in nahezu in tiefschwarzer Farbe, doppelt geprüft Pfenninger, Fotoattest Stegmüller BPP. 1 Kr. schwarz, Platte I, herrlich farbfrisch und gut gerandet, rechts überrandig, tadellos auf Briefstück, interessanter Plattenfehler "UNTERE EINFASSUNGSLINIE MITTE UNTERBROCHEN", Fotoattest Schmitt BPP.

Los-Nr.

5861F

5862F

5863F

5864F

5865F

5866F

5867F

5868F

5869F 5870F 5871F

5872F 5873F

5874F 5875F 5876F

Kat-Nr.

Ausruf

1Ia

2000.-

1Ib (*)

1000.-

1IIa 

1400.-

1 Kr. schwarz, Platte I, herrlich farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück mit gestochen klarem HK "BAYREUTH 24.5.(1850)" auf Vertreter-Ankündigung (leichte Altersspuren) nach Hollfeld. Ein attraktives Exemplar dieser gesuchten klassischen Frankatur-Seltenheit. Fotoattest Sem BPP. Mi. 6.500,- €. 1 Kr. tiefschwarz, Platte I, wundervoll farbfrisches, allseits enorm breitrandiges und farbfrisches ungebr. Kabinettstück dieser seltenen Ausgabe, die nicht aus dem Restbestand stammt. Diese Marke fehlt in fast allen Sammlungen, hier haben Sie die Möglichkeit ein besonders schönes Exemplar zu erwerben! Fotoattest Brettl BPP. 1 Kr. schwarz, Platte II, wundervoll farbfrisch und breitrandig mit 3 vollen Zwischenlinien, sowie interessanten Druckzufälligkeiten, zentrisch aufgesetzter, auf dieser Ausgabe selten anzutreffender gMR "12 (ANSBACH)". Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Brettl BPP. 1 Kr. schwarz, Platte II, farbfrisches korrigiertes Dekorationsstück mit zentrischem gMR "189 (LOHR)". Geprüft Brettl BPP, Schmitt BPP. Mi. 2.800,- €. 1 Kr. schwarz, 2. Auflage, herrlich farbfrisch und gut gerandet mit klarem Mühlradstempel "7" auf Drucksachen-Brief nach Hengersberg. Luxus. Einer der schönsten Briefe des Schwarzen Einsers mit Fingerhut-Stempel. Fotoattest Brettl BPP.

1IIa 

400.-

1IIa

3500.-

1 Kr. tiefschwarz, die gesuchte Farbe in der sehr seltenen Platte II, herrlich farbfrisch, voll-bis breitrandig in tadelloser Erhaltung mit gMR "396 (WÜRZBURG)". In einwandfreier Erhaltung wird diese Bayern-Seltenheit nur selten angeboten und fehlt in fast allen Sammlungen. Fotoattest Brettl BPP. Mi. 4.500,- €++.

1IIb 

2000.-

1Ia(4) *

3000.-

1IaPFVII 

1400.-

1Sperati U

400.-

1K Sperati (*)

600.-

1K Sperati (*)

500.-

2I U

100.-

2II 3Ia (*)

1200.50.-

3Ia 

250.-

3II 

200.-

1 Kr. schwarz, Platte I, wundervoller 4er-Block, herrlich farbfrisch und extrem breitrandig vom rechten Bogenrand mit vollen Schnittlinien an 3 Seiten, rechte untere Marke mit belangloser und unauffälliger Eckbugspur, tadellos ungebraucht mit Originalgummierung. Eine besonders schöne und seltene Einheit der ersten deutschen Briefmarke und eine Zierde für die anspruchsvolle Sammlung. Fotoattest Brettl BPP. 1 Kr. schwarz, Platte I, herrlich farbfrisch und allseits breitrandig mit gutem Plattenfehler "RECHTE RANDLINIE OBEN UND MITTE GEBROCHEN" mit sauberem HK "MARKTBREIT". Ein Luxusstück dieser klassischen Seltenheiten. Fotoattest Schmitt BPP. Mi. 4.000,- €. 1 Kr. grauschwarz, senkrechtes Paar als sehr gelungene Sperati-Fälschung (Type C) auf Briefstück mit idealem Stempel "BAYREUTH". Sehr dekorativ! 1 Kr. grauschwarz, senkrechter 3er-Streifen mit Kehrdruckpaar, extrem gelungene Fälschung des wohl berühmtesten Fälschers Sperati. 1 Kr. schwarz, das berühmte Kehrdruckpaar als ganz hervorragende Sperati-Fälschung o.G., farbfrisch und breitrandig in perfekter Erhaltung, ohne Signaturen. Die berühmten Sperati-Fälschungen sind von diesem Kehrdruck sehr selten. Fotobefund Sem BPP. 3 Kr. blau 1849, Type I, mit Teilen von allen 4 Schnittlinien, sauber gest. mit K2 "NÜRNBERG", breitrandiges, dekoratives Luxusstück! 3 Kr. hellblau, breitrandiges Luxusstück mit oMR "45 (BERGZABERN)" auf sehr seltenem Laufzettel über Landau nach Dürkheim und zurück mit dekorativem beigesetztem lila-L1 "CHARGE". Extrem seltene Verwendungsform und eine Zierde für die fortgeschrittene Bayern-bzw. Pfalz-Sammlung! 1 Kr. rosa, Platte I, tadellos o.G., Mi. 240,- €. 1 Kr. rosa, allseits riesenrandig vom Unterrand mit Teilen aller Nachbarmarken, klarer gMR "281". Ein Luxus-Liebhaberstück für höchste Ansprüche! Fotobefund Stegmüller BPP. 1 Kr. rosa, seltene Platte II, rep. gest. Exemplar dieser Bayern-Seltenheit, dreiseitig breitrandig, unten berührt, geprüft Brettl BPP. Mi. 1.700,- €.

81

Los-Nr.

5877F

5878F 5879F 5880F 5881F 5882F

5883F 5884F 5885F 5886F 5887F

5888F

5889F

5890F 5891F 5892F 5893F 5894F

82

1 Kr. rosa, Platte I, waagerechtes Paar mit 13,4 mm breitem Zwischensteg, sogenannte Brücke, herrlich farbfrisch und breitrandig, lediglich rechts unten angeschnitten, vom Oberrand stammend mit 2 sauberen und klaren gMR "243". Eine bedeutende Rarität der klassischen Deutschland-Philatelie. Ein Brief hiervon erzielte im Jahr 2005 auf einer Schweizer Auktion einen Zuschlagspreis von 120.000,- Sfr. zzgl. Aufgeld. Fotoattest Stegmüller BPP. 1 Kr. rosa, Platte II, herrlich farbfrischer 4er-Block, allseits breitrandig mit grossen Teilen der Schnittlinien, tadellos ungebraucht (unteres Paar tadellos postfr.), Kabinett. Mi. 800,- €++. 6 Kr. rotbraun, seltene Type I, breitrandiges Luxusstück mit zentrisch aufgesetztem klarem gMR "196". Für höchste Ansprüche! Fotoexpertise Brettl BPP. Breitrandiges Luxusstück mit 2 kompletten Schnittlinien mit Zweizeiler "MÜNCHEN", tiefst geprüft Brettl BPP. Mi. 260,- €. 6 Kr. braunrot, Type I, allseits breitrandiges Luxusstück auf Briefstück mit klarem gMR "190" (Ludwigshafen), geprüft Richter. 6 Kr. rotbraun, Type II, Platte II, farbfrisch und gut gerandet auf tadellosem Brief von "GROENENBACH 12.9.(1859)" nach Rorschach/Schweiz. Ausserordentlich seltene 6 Kr.-Frankatur im nahen Grenzbereich mit ermässigtem Porto (3 Kr. für Bayern und 3 Kr. Schweizer Porto bis 10 Meilen), Fotoattest Brettl BPP. Dazu weiterer Brief mit 6 Kr. blau von "SONTHOFEN" nach Rorschach von 1863. Eine grossartige Albenseite! 12 Kr. rot, farbfrisches ungebr. Kabinettstück. Mi. 190,- €. 12 Kr. rot, breitrandiges Luxusstück mit zentrischem oMR "336 (NEUBURG)", geprüft Pfenninger. Mi. 170,- €. 18 Kr. gelblichorange, ungebrauchter Viererblock, allseits voll-/breitrandig, mehrfach geprüft und signiert. Mi. 1.100,- €. 18 Kr. gelblichorange, farbfrisches, gut gerandetes Kabinettstück mit oMR "356", geprüft Richter. Mi. 240,- €. 6 Kr. blau, allseits gut gerandet, lediglich links gering berührt auf sehr dekorativem Laufzettel mit oMR "325 (BAHNHOF MÜNCHEN)" nach Regensburg. Eine ausserordentlich seltene und gesuchte Verwendungsform! 18 Kr. zinnoberrot, herrlich farbfrisch und breitrandig auf Briefstück mit zentrischem gestochen klarem Landbriefträger-Stempel "S1". Diese Entwertung ist ausserordentlich selten und auf einer so hohen Wertstufe eine bedeutende Bayern-Rarität. In dieser excellenten Qualität ein Liebhaberstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Brettl BPP. 1 Kr. grün (3mal, verschiedene Farbnuancen), 18 Kr. zinnoberrot (9 Kr. 2fach, verschiedene Farbnuancen), farbfrische ungebr. Kabinettstücke mit Originalgummierung, sowie 8 schöne und seltene Proben auf ungummiertem Papier (dabei 14 P1 in grün) inclusive 2 Einzelabzügen 10 Kr. schwarz und 2 Kr. lila. Eine grossartige Spezialstudie dieser Ausgabe mit Seltenheiten. 9 Kr. gelbbraun, Luxus-6er-Block aus der linken unteren Bogenecke, tadellos ungebr. bzw. 4 Marken tadellos postfr. Fotoattest Brettl BPP. ExSammlung Boker. 9 Kr. braun und 12 Kr. lila, 2 tadellos ungebrauchte Kainett-Randstücke, 12 Kr. signiert. 12 Kr. lila, farbfrisches breitrandiges Luxusstück mit zentrischem klarem Zierstempel "NEUSTADT 18/11", geprüft Pfenninger. 12 Kr. lila, farbfrisch und breitrandig mit klarem HK "LAUF" auf Kabinettbrief mit rotem L1 "P.D." und blauem Nebenstempel einer Hopfenhandlung nach Turin/Italien, Fotoattest Brettl BPP. 6 Kr. ockerbraun, 2 farbfrische und breitrandige Luxusstücke auf Brief mit klarem HK "LUDWIGSHAFEN 1/6(1869)" nach Paris mit Ankunftsstempel. Absender ist die badische Anilin und Soda-Fabrik (heutige BASF). Ein besonders schöner Brief aus der bayrischen Pfalz. Fotobefund Stegmüller BPP.

Kat-Nr.

Ausruf

3IaZW 

6000.-

3II(4) **/*

250.-

4I 

180.-

4I 

80.-

4I U

100.-

4II 6*

800.50.-

6

50.-

7*

300.-

7

60.-

10

800.-

13a U

4000.-

14a/19 */(*)

1500.-

17 **/*

500.-

17/18 *

200.-

18 

80.-

18

400.-

20(2)

500.-

Los-Nr.

5895F

5896F

5897F 5898F 5899F 5900F

5901F 5902F 5903F 5904F 5905F 5906F

5907F 5908F 5909F 5910F 5911F

Kat-Nr.

7 Kr. preussischblau, die sehr seltene Farbe, herrlich farbfrisches und breitrandiges Luxusstück auf portogerechtem Brief mit Ra2 "KAUFBEUREN 10.AUG.1869" nach Unter-Günzburg. Altdeutsche Frankatur-Seltenheit. Fotoattest Brettl BPP. Mi. 3.000,- €. 21c 1 Kr. hellgrün, 3 Kr. rosa im 4er-Block und 1 Mk. violett, 2 Werte 3 Kr. minimale Knitterung, sonst herrlich farbfrisch und tadellos auf Briefstück mit Ovalstempel "K.HAUPTZEITUNGSEXPED. 23.SEP.AUGSBURG". Extrem seltene und dekorative Währungs-MiF! Fotoattest Schmitt BPP. 22/23Y,30a U 12 Kr. Wappen 1870, Wasserzeichen enge Rauten, tadellos postfr., geprüft Brettl BPP. 26X ** 12 Pfg. Wappen 1870, Wasserzeichen enge Rauten, tadellos postfr., signiert Gebr. Senf. Mi. 800,- €. 26X ** 12 Kr. lila, herrlich farbfrisch, perfekt gezähnt auf weissem Briefstück mit idealem, klarem Stempel "MÜNCHEN". Eines der schönsten bekannten Exemplare dieser Altdeutschland-Seltenheit! Fotoattest Brettl BPP. 26X U 9 Kr. braun, Wasserzeichen 16/17mm Rauten, waagerechter 8er-Block vom Oberrand mit 2 seltenen breiten Zwischenstegen, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt und tadellos postfr. Eine spektakuläre und sehr seltene Einheit für anspruchsvolle Sammler! Fotoattest Brettl BPP. 28YZW ** 10 Kr. schwarz, Einzelabzug auf weissem Papier, seltener Probedruck, tadellose Erhaltung. 29P (*) 10 Kr. dunkelgelb, Wasserzeichen enge Rauten, sensationeller waagerechter 10er-Block, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, Kabinett. Eine äusserst seltene Einheit! Mi. ca. 6.000,- €++. 29Xb **/* 1 Kr. mattgrün, farbfrisches Luxusstück als Zusatzfrankatur auf Ganzsache 1 Kr. mit K1 "MÜNCHEN 5.OCT.(1875)" nach Köln. Seltene Verwendung dieser gesuchten Farbe! Geprüft Brettl BPP. 32c 3-50 Pfg. Wappen auf rötlichem Papier, alle 4 Werte in Eckrand-4erBlocks, 1 Wert 5 Pfg. saubere Erstfalzspur, sonst tadellos postfr., seltene Einheiten. Fotoatteste Dr. Helbig BPP. Mi. 1.395,- €. 60/63x(4) ** 5 Pfg., bildseitig auf Ansichtskarte von "DONAUWOERTH 27/3/99" nach Bregenz/Österreich mit Ankunftsstempel. Sehr dekorativ! 61 5 Mk. Wappen, tadellos mit Zusatzfrankatur 50 Pfg. und rs. 10 Pfg. auf vollständiger Paketkarte von "BAMBERG 27/4/07" nach Hongkong. Sehr seltene Frankatur und mit dieser Destination wohl Unikat! Geprüft Dr. Helbig BPP. 70x 10 Mk. Luitpold, seltene Type II, tadellos gest. "MÜNCHEN", geprüft Helbig BPP. Mi. 450,- €. 90II  20 Mk. Luitpold, seltene Type II, 2 Zahnspitzen verkürzt, sonst tadellos gest. "MÜNCHEN", geprüft Helbig BPP. Mi. 500,- €. 91II  5 Mk. schwarzgrün/lilarot, Kleinbogen zu 20 Werten mit HAN 3103.19 tadellos postfr. 151A(20) ** Kriegsgeschädigte 1919, ungezähnt, tadellos postfrisch. Seltener Satz! 171/73 B ** 10-50 Pfg. Wappen/Löwe, 6 verschiedene Essays von 1917 auf dickem Kartonpapier nach einem Entwurf von Prof. Otto Hupp. 1917 (*)

Ausruf

1200.-

1000.350.280.1000.-

1000.100.1800.200.350.50.-

1500.130.80.50.650.150.-

BAYERN-PORTO 5912F

5913F

5914F

3 Kr. schwarz, zweiseitig breitrandig, rechts angeschnitten, unten gering berührt, auf dekorativem Brief mit klarem Nrs "579" und beigesetztem HK "WERTINGEN" auf Brief innerhalb des Bestellbezirkes, nach Buttenwiesen. Fotobefund Stegmüller BPP. 3 Kr. schwarz, sehr gut gezähnt, geringe Patina als Einzelfrankatur auf Brief, Riss im Umschlag hinterklebt, von "AUGSBURG 14.FEB.(1873)" mit dekorativem Eindruck und ausführlichem Text des Magistrates der Stadt, im Ortsbereich befördert. Sehr selten! Fotoattest Stegmüller BPP. 5 Pfg. mit Wasserzeichen 3, farbfrischer Viererblock, ein Wert eckrund, auf Post-Zustellungsurkunde von "WÜRZBURG 28/AUG/88". Sehr seltene Frankatur, Michel ohne Preis. Fotoattest Dr. Bohne.

1

500.-

3X

500.-

8

200.-

83

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

3Probe (*)

250.-

A22

100.-

P38DK /

150.-

P90.01

150.-

SFP1/2 GA

180.-

3Zw **

180.-

5

500.-

1U

1500.-

3

90.-

3(2) 

1000.-

4(2)

600.-

5

120.-

5(2) 

250.-

9ax 

700.-

10A 

90.-

BAYERN-TELEGRAPHENMARKEN 5915F

7,25 Kr., Probedruck in orange, ungezähnter Einzelabzug der Originalgravierung, allseits gut geschnittenes, nur links unten leicht getroffenes Exemplar in besonders guter Prägung, Fotobefund Brettl BPP "feine und tadellose Erhaltung, sehr dekoratives und seltenes Exemplar".

BAYERN-GANZSACHEN 5916F 5917F 5918F 5919F

40 Pfg. Wappen, Postanweisung-GA, bedarfsmässig verwendet mitklaren HK "SCHAUENSTEIN 1/7 (1879)" nach Kulmbach mit Ankunftsstempel. Selten! 5 Pfg., Ganzsache mit doppeltem Wertstempel im Kehrdruck mit Zusatzfrankatur als Einschreiben von "ALTENSTADT 31712/94" nach Ulm mit Ankunftsstempel. Sehr dekorativ und selten! 10 Pfg. rot, Doppel-Ganzsache von "NEU-ULM 19.AP.18" nach Holland und Antwortteil nach Münster gelaufen, zusammenhängend, jeweils mit Zensurstempel von Emmerich. Sehr selten! Flugpost 1912, alle 3 Varianten, tadellos mit SST, echt gelaufen. Dabei auch die seltenen Nürnberg-Karten. Mi. 605,- €.

BERGEDORF 5920F 5921F

1 1/2 Sch. schwarz/hellolivgelb, Viererblock mit Zwischenstegen, tadellos postfr., allseits breitrandig, Luxus, signiert Senf. Mi. 840,- €. 4 Sch. schwarz auf mattbraunorange, farbfrisches rep. Dekorationsstück, sehr sauber und exakt kreuzweise aufgesetzter Strichstempel, ein besonders attraktives Exemplar dieser Altdeutschland-Seltenheit, Fotoattest Jakubek BPP. Mi. 2.800,- €.

BRAUNSCHWEIG 5922F

5923F 5924F

5925F

5926F 5927F

5928F

5929F

84

1 Sgr. karmin, waagerechtes Paar, herrlich farbfrisch und breitrandig auf weissem Briefstück mit ideal zentrischem, gestochen klarem blauem Ra2 "HOLZMINDEN 4/7*3-4". Luxusstück dieser Altdeutschland-Seltenheit für höchste Ansprüche! Fotoattest Lange BPP. 3 Sgr. orangerot, herrlich farbfrisches und klar gest. Luxusstück, geprüft Pfenninger. Mi. 300,- €. 3 Sgr. orangerot, herrlich farbfrisch, zwischen den Marken vorgefaltet, belanglos, gut gerandet mit besonders schön und klar aufgesetztem Halbkreisstempel "BRAUNSCHWEIG 4/2". Ein Kabinettpaar und in dieser Qualität ausserordentlich selten. Fotoattest Lange BPP. Mi. 3.500,- €. 1/4 Ggr. schwarz auf braun, waagerechtes Paar, herrlich farbfrisch und breitrandig mit klaren NS "8" und beigesetztem blauem K2 "BRAUNSCHWEIG 2.2.10" auf Brief nach Lichtenberg. Sehr seltene, tadellose Frankatur. Fotoattest Engel. Mi. 1.800,- €. 1/3 Sgr. schwarz auf weiss, herrlich farbfrisches und gut gerandetes gest. Luxusstück, geprüft Pfenninger. Mi. 400,- €. 1/3 Sgr. schwarz, waagerechtes Paar, linke Marke linker Rand etwas ergänzt, sonst tadellos, saubere Nrs "9 (BRAUNSCHWEIG BAHNHOFSPOSTAMT)", herrlich farbfrisch, eine seltene Einheit, Fotoattest Lange BPP. Mi. 1.500,- €. 4/4 Ggr., waagerechtes Paar mit anhängender 2/4 Ggr. auf dünnem, braunem Papier, farbfrisch und breitrandig, interessante Abart "DRUCKFALTE LINKS", was bei diesem Gebiet selten vorkommt, Nrs "8 (BRAUNSCHWEIG HOFPOSTAMT)", in tadelloser Erhaltung. Ausserordentlich seltene und begehrenswerte Einheit! Fotoattest Lange BPP. 1/2 Gr. schwarz auf lebhaftgraugrün, breit-bis überrandiges, farbfrisch gest. Luxusstück. Mi. 300,- €.

Los-Nr.

5930F

5931F

5932F

1/2 Gr. schwarz auf grün, sehr seltener bogenförmiger Durchstich 16, waagerechtes Paar, 2seitig Scherentrennung, sonst, tadellos und herrlich farbfrisch mit sauberen Nrs "37 (SCHÖNINGEN)". Eine spektakuläre und extrem seltene Einheit. In dieser Form im Michel-Katalog nicht verzeichnet. Laut Henke-Handbuch ist dieses Paar die grösste bekannte Einheit dieser Ausgabe. Die 2 Einzelmarken werden im Michel-Katalog mit 8.000,- € bewertet. Für diese spektakuläre Einheit dürfte ein Kat.-Wert von mindestens 15.000,- € gerechtfertigt sein. Fotoattest Lange BPP. 1 Sgr. gelb, linienförmig durchstochen 12, waagerechtes Paar, Durchstich teils minimal uneben, rechte Marke gering hell, herrlich farbfrisch mit zentrischem K2 "HELMSTEDT 30.NOV.1866", sehr dekorative und seltene Einheit, Fotoattest Lange BPP. Mi. 1.000,- €. 2 Sgr. schwarz auf blauem Papier, bogenförmig durchstochen 16, waagerechtes Paar mit 3seitig vollem Durchstich, unten Scherentrennung, rechte Marke Bugspur, sonst tadellos, herrlich farbfrisch mit 2 zentrischen klaren Nrs "9 (BRAUNSCHWEIG BAHNHOFS-POSTAMT)", seltene Einheit, Fotoattest Lange BPP. Mi. 1.800,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

10B(2) 

2500.-

14B(2) 

200.-

15A(2) 

300.-

1

600.-

18 

1000.-

80.-

10

800.-

HAMBURG 5933F 5934F

1/2 Sch. schwarz, herrlich farbfrisches und allseits breitrandiges Luxusstück mit dänischem Ringstempel "2". Auf dieser Ausgabe eine äusserst seltene Enwertung! Fotoattest Bühler. 9 Sch. gelb, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt mit sauberem Balkenstempel. Ein Luxusstück dieser Hamburg-Rarität! Fotoattest Jakubek.

HAMBURG-ORTSSTEMPEL 5935F 5936F

"ST.P.A. HAMBURG LÜB.BHF 8/4 III Z", K1, klar auf schönem Brief aus 1866 nach Norwegen. "HAM UND HORN", der äusserst seltene Landpost-Rahmenstempel klar auf Brief mit 1/2 Sch. schwarz, unten Scherentrennung, im Ortsverkehr verwendet mit beigesetztem klarem Ovalstempel "4. St.P.A. 1/10", winzige patina. Bedeutende Hamburg-Seltenheit! Fotoattest Lange BPP.

HANNOVER 5937F 5938F 5939F 5940F 5941F 5942F

1/15 Th. schwarz auf graublau, farbfrisches breitrandiges Luxusstück auf Brief mit blauem K2 "HANNOVER 15/10 (1854)" nach Bernburg. Mi. 250,€. 4 1/10 Th. schwarz/gelb, farbfrisches Luxusstück auf kleinformatigem Brief mit Vorausentwertung und schwarzem K2 "HANNOVER" nach Charlottenburg. Mi. 350,- €. 5 1 Ggr. schwarz/grün, linke untere Bogenecke mit Rand-Nr. 12, breit-bis riesenrandig, rechts mit grossen Teilen der Nachbarmarke auf LuxusBriefstück. Für höchste Ansprüche! 9U 1 Gr. rosa geschnitten bzw. durchstochen, wundervolle Bogenecken auf Luxus-Briefstücken. 14a,23y U 1 Gr. weinrot (eine Marke markanter Plattenfehler), 2 Gr. und 3 Gr., 3 wundervoll farbfrische Viererblocks vom Rand bzw. Eckrand, tadellos ungebr. (Marken teils postfr.), Kabinett, wundervolle Einheiten! 14d,15a,19a **/* 3 Gr. dunkelgraubraun, intensive Farbe, seltener 24er-Block aus der linken unteren Bogenecke mit Reihenzahl "9" bis "12" sowie unten mit Jahreszahl "1861", postfr., 4 Werte Falzrest. Dekorative und in dieser Form sehr seltene Einheit. Reiner Michel-Katalogwert für 20 postfr. Einzelwerte schon 1.300,- € zzgl. Bewertung für die Randnummern sowie die Jahreszahl. Farbfotoattest Berger. 19a(24) **

70.100.100.50.300.-

800.-

85

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

20 Pfg. hellrosalila/graugelb/graugrün, farbfrisches Kabinettstück auf kleinformatigem Brief, links unten kleine Fehlstelle mit klarem Stempel "HELIGOLAND 14.AU.1882" nach Buenos Aires/Argentinien mit rückseitigem Ankunftsstempel (Laufzeit 1 Monat). Es sind nur ganz wenige Helgoland-Briefe nach Südamerika bekannt geworden. Geprüft Schulz BPP.

18c

1000.-

1 1/2 S. dunkelbraunpurpur, der extrem seltene Neudruck von 1872, tadellos postfr. Luxusstück, signiert Horst Krause.

14ND **

200.-

5,6 U

800.-

1

350.-

6a

50.-

7

1000.-

8U

700.-

8

1000.-

10a

4000.-

10b 

1000.-

10aDG 

2000.-

11a U

1200.-

HELGOLAND 5943F

LÜBECK 5944F

MECKL.STRELITZ 5945F

2 Sgr. blau und 3 Sgr. braunocker mit vollem Durchstich und sauberem K1 "NEUSTRELITZ" auf dekorativem Kabinett-Briefstück, ausserordentlich seltene Kombination, geprüft Köhler, Fulpius, Fotoattest Bühler. Mi. 2.800,- €++.

OLDENBURG 5946F 5947F 5948F

5949F 5950F

5951F

5952F

5953F

5954F

86

1/3 Sgr. schwarz auf grünoliv, herrlich farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück mit klarem L1 "FRANCO" in blau, geprüft Pfenninger. Mi. 1.200,- €. 1 Gr. schwarz/graublau, breitrandiges Luxusstück auf Brief mit klarem blauem Ra2 "HOHENKIRCHEN" nach Jever. 2 Gr. schwarz auf rosa, farbfrisches und breitrandiges Luxusstück auf Brief mit klarem blauem L1 "FRANCO" und beigesetztem blauem Ra2 "BRAKE" nach Quakenbrück. Eine besonders schöne und seltene Frankatur. Mi. 3.200,- €. 3 Gr. schwarz auf gelb, allseits breitrandig auf ganz idealem LuxusBriefstück mit besonders schön aufgesetztem blauem Ra2 "HEPPENS". Liebhaberstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Brettl BPP. 3 Gr. schwarz auf gelb, herrlich farbfrisches, allseits breitrandiges Luxusstück auf dekorativem kleinformatigem Brief (Umschlag etwas verbessert) mit blauem Ra2 "OLDENBURG 10/9" an ein Fräulein Breese in Braunschweig. Sehr seltene Frankatur, geprüft Bolaffi, Fotoattest Brettl BPP. Mi. 3.000,- €. 1/3 Gr. blaugrün, herrlich farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück mit klarem blauem Ra2 "ZETEL 22/10(1862)" als äusserst seltene Einzelfrankatur auf Drucksache, ohne Adressenschleife. Bedeutende Frankatur-Rarität und in einwandfreier Erhaltung. Es sind nur wenige Exemplare bekannt geworden. Fotoattest Brettl BPP. Mi. 15.000,- €. 1/3 Gr. dunkelgelbgrün (moosgrün), herrlich farbfrisch, allseits voll-bis breitrandig, tadellos gest. Ein Luxusstück dieser Altdeutschland-Seltenheit. Geprüft Decker. Fotoattest Hunziker. Mi. 3.200,- €. 1/3 Gr. blaugrün mit vorder-und rückseitigem Druck, rep. Dekorationsstück, wobei der rückseitige Druck kopfstehend angebracht wurde. Es sind insgesamt nur 4 Exemplare hiervon bekannt geworden, sodass es sich um eine der ganz grossen Altdeutschland-Raritäten handelt. Aufgrund der enormen Seltenheit im Michel-Katalog mit 9.000,- € vollkommen unterbewertet. Fotoattest Berger BPP. 1/2 Gr. rotbraun, waagerechtes Paar, extrem breitrandig und herrlich farbfrisch mit ideal zentrischem, gestochen klarem Stempel "VAREL 16/2". Ein Luxusstück für höchste Ansprüche! Fotoattest Engel.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

600.-

50.-

PREUSSEN-VORPHILA 5955F

5956F

"KÖNIGL.PREUSS.FELDPOST", klarer K2 aus dem 1. Dänischen Krieg (1848/51) auf aktenfrischem Militärbrief an seine Durchlaucht den Prinzen Friedrich von Holstein in Schleswig. Ein besonders schöner Brief dieser grossen Stempel-Seltenheit! "V.TRIER", L1 sauber auf Briefhülle nach Coblenz an den Baron de Wenz. Feuser 3606-4.

PREUSSEN 5957F

5958F

5959F

5960F

5961F 5962F 5963F 5964F

5965F

5966F 5967F 5968F

5969F

3 Sgr. dunkelrötlichgelb im waagerechten 4er-Streifen, 2 Werte winzige, bedeutungslose Papierknitter, ein Wert minimal berührt mit je zentrischem NS "578" (Hamburg). Extrem seltene Einheit, Michel ohne Preis! Fotoattest Flemming BPP. 4b  3 Sgr. schwarz auf gelb, links berührt, sonst breitrandig mit breitrandigem Luxusstück 1 Sgr. rosa auf besonders schönem kleinformatigem Postanweisungs-Vorläuferbrief, unten kleiner Ausriss abgedeckt, klarer Nrs "1660 (WITTLICH)" nach Trier, geprüft Kastaun. 4a,6a 4 Pfg. grün, sensationelle Massen-Mehrfachfrankatur von 21 Stück, 4 Werte waren abgefallen und sind ergänzt, auf Brief-Vorderseite mit Nrs. "315", sowie beigesetztem klarem Ra2 "DESSAU 21.12." nach Devon/England mit rotem Transitstempel von London und P im Kreis. Eine sensationelle Frankatur der altdt. Staaten, Schnitt siehe Foto. Der Startpreis wurde zurückhaltend bemessen. 5a(21) 3 Sgr. gelborange, breitrandig und wundervoll farbfrisch auf wunderschönem kleinformatigem Einschreibebrief mit klarem Ra2 "LIEGNITZ" mit kallegraphisch wundervoller Empfangsadresse nach Freyburg. Ein traumhaft schöner Brief für Ästheten! Geprüft Kastaun BPP. 12a 4 Pfg. grün auf Henze-Streifband mit idealem K2 "MATSCHDORF 29.7.67", Luxusstück für höchste Ansprüche! 14a 4 Pfg. grün, tadellose Einzelfrankatur auf Henze-Streifband mit Ra2 "REICHENSTEIN". 14a 4 Pfg. dunkelgrün, die seltene Farbe im grossartigen Pracht-6er-Block, auf gef. Brief von "NEUWIED 2.2.67" nach Runkel, eine derart grosse Einheit ist im Michel nicht verzeichnet, Preussen-Rarität, geprüft Pfenninger. 14b(6) 4 Pfg. grün, 6 Pfg. orange, 3 Sgr. braun als Zusatzfrankatur auf Ganzsachen-Umschlag 3 Sgr. braun, kleine Reinigungsspuren, klarer Ra2 "SCHWEIDNITZ" nach Modena/Italien und nachgesandt nach Venedig mit rs. Transit-und Ankunftsstempeln. Eine ungemein attraktive und seltene Auslandsfrankatur! 14a,15b,18a 3 Pfg., 6 Pfg. sowie 1, 2 und 3 Sgr. als sehr dekorative und seltene 5Farben-Frankatur, genau in der Reihenfolge der Wertstufen geklebt auf Briefstück mit blauem Stempel "BERLIN". Ein Blickfang für die anspruchsvolle Sammlung! 15/19a U 1 Sgr. mittelrosa als Zusatzfrankatur auf Ganzsachen-Umschlag 2 Sgr. als Wertbrief, K2 "SUDERODE 14/2/65" nach Salzwedel, sauberer Beleg. 16a,U24A 3 Sgr. braun, waagerechte Kabinettpaar mit zentrischem klarem blauem Ra3 "BERLIN POST EXP. 14" und noch vollständiger Originalgummierung. Liebhaberstück! 18a  3 Pfg. bräunlichlila, die sehr seltene Farbe im 4er-Block, herrlich farbfrisch, sehr gut durchstochen und tadellos postfr. Spektakuläre Preussen-Rarität! Bereits die Einzelmarken werden im Michel-Katalog mit 3.200,- Euro bewertet. Diese Einheit ist im Michel-Katalog lediglich ohne Preis verzeichnet und es dürften mindestens 5.000,- € gerechtfertigt sein! Fotoattest Flemming BPP. 19b ** 1, 3 und 6 Kr., Pracht-3-Farben-Frankatur auf Wert-Paketbegleitbrief, dabei die rückseitig frankierten 1 und 3 Kr.-Marken mit Federzugentwertung und die vorderseitige 6 Kr. mit sehr seltenem K2 KRAUCHENWIES (Hohenzollern-Gebiet). Dieser Stempel nochmals beigesetzt und rechts unten Paketaufkleber. Einer der wenigen Paketbegleitbriefe aus dem Kreuzer-Gebiet Preussens, zudem mit einer extrem raren Abstempelung. 22,24,25a

600.-

400.-

2000.-

300.80.50.800.-

800.-

500.50.50.-

1200.-

1500.87

Los-Nr.

5970F

5971F

2 und 3 Kr., besonders farbfrische Kabinettstücke als Buntfrankatur auf attraktivem Paketbegleitbrief mit klaren Taxis-K1 HECHINGEN. Von den Kreuzer-Ausgaben Preussens sind nur wenige Paketbegleitbriefe bekannt, dieser sicher einer der attraktivsten hiervon. 2 und 3 Kr., Buntfrankatur auf frischem weissem Kabinettbrief mit klaren Taxis-K1 DETTINGEN. Ein seltener und schöner Beleg.

Kat-Nr.

Ausruf

23,24

1000.-

23,24

400.-

U7B,4a

2500.-

2a U

40.-

500.-

U1A

500.-

NDP 9

50.-

NDP 9 NDP 21

50.50.-

80.-

1a (*)

1200.-

1a 

3800.-

1a 

1400.-

1a U

3800.-

PREUSSEN-GANZSACHEN 5972F

7 Sgr. ziegelrot, grosses Format, ganz unauffälliger Öffnungsfehler, als Einschreiben mit Luxusstück 3 Sgr. schwarz auf gelb, Nrs. "1626" aus "WEVELINHOFEN" nach Paris. Ein sensationeller Blickfang, welcher Seltenheit und ideale Optik in vorbildlicher Weise verbindet! Fotoattest Brettl BPP.

PREUSSEN-NUMMERNSTEMPEL 5973F

1546 - Versmold, ideal zentrisch und klar auf Luxus-Briefstück 1 Sgr., geprüft Brettl BPP.

PREUSSEN-ORTSSTEMPEL 5974F 5975F

"KIENITZ 16/7/63", K2 in sehr seltener rotbrauner Mischfarbe auf GAU 1 Sgr. rot (Nr. U26) nach Berlin, geprüft Brettl BPP. Stempel-Rarität! "AURAS 15/7", der ausserordentlich seltene Zweizeiler gestochen klar auf gef. Ganzsachen-Umschlag 1 Sgr. Eine grosse Preussen-Stempel-Rarität, welche im Henke-Spezialkatalog mit Liebhaberpreis notiert ist.

PREUSSEN-NACHVERWENDUNGEN 5976 5977 5978

BEHRENTHAL IN HOHENZOLLERN, R3 sauber und nochmals beigesetzt auf Brief NDP 3 Kr. (leichte Gebrauchsspuren). VERINGENSTADT, K1 ideal und nochmals beigesetzt auf Kabinettbrief NDP 3 Kr. BURLADINGEN, K1 klar und nochmals beigesetzt auf Prachtbrief NDP 3 Kr.

SACHSEN-VORPHILA 5979F

"LEIPZIG 21.Oct.33", klar in Sonderform auf dekorativem Brief mit 6zeiliger Ergebenheits-Adresse an ihre fürstliche Durchlaucht Paul Leopold zur Lippe in Detmold mit rs. Siegel.

SACHSEN 5980F

5981F

5982F

5983F

88

3 Pfg. rot, farbfrisches rep. Dekorationsstück, Platte III, Type 16. Ungebrauchte Sachsen-Dreier sind enorm selten und unterbewertet, geprüft Pfenninger. Fotobefund Rismondo. 3 Pfg. rot, Platte III, Type 7, der legendäre "SACHSENDREIER", herrlich farbfrisch und gut gerandet mit erkennbarem bayrischem Liniensystem, gest. in tadelloser Erhaltung. Ein Kabinettstück dieser beliebten Altdeutschland-Rarität. Fotoattest Rismondo BPP. 3 Pfg. rot, Platte V, Type III, herrlich farbfrisch und gut gerandet, kleine Beanstandungen, nicht repariert, mit auf dieser Ausgabe seltenem vorphilatelistischem Rahmenstempel "RIESA". Ein sehr dekoratives Exemplar dieser beliebten Altdeutschland-Rarität! Fotoattest Rismondo BPP. Mi. 7.000,- €. 3 Pfg. ziegelrot, Platte V, Type I, wundervoll farbfrisch in einwandfreier Erhaltung auf Briefstück, zur Qualitäts-Kontrolle gelöst, zentrischer klarer K2 "LEIPZIG 30.APR.(1851)". Ein besonders attraktives Exemplar dieser gesuchten Altdeutschland-Seltenheit! Fotoattest Rismondo BPP.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1a

7500.-

5984F

3 Pfg. zinnoberrot, Platte III, Type 14, herrlich farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück, links teilweise Schnittlinie mit erkennbarem bayrischem Liniensystem, auf besonders schöner Drucksache, AdressSchleife teils rekonstruiert, sauber aufgesetzter K1 "ZITTAU". Eine besonders schöne und bedeutende Altdeutschland-Kostbarkeit, geprüft Pfenninger, Pröschold, Fotoattest Rismondo BPP. Mi. 20.000,- €.

5985F

3 Pfg. bräunlichrot, rep. Dekorationsstück dieser äusserst seltenen Farbe mit zentrischem Stempel "DRESDEN". Eine bedeutende AltdeutschlandSeltenheit, Fotoexpertiese Rismondo BPP. Mi. 13.000,- €. 1c  Sachsen-Dreier, sehr schöne Sperati-Fälschung, allseits breitrandig mit zentrischem NS "2" (Type A). Selten! 1Fä  Sachsen-Dreier, dekoratives Exemplar des Meister-Fälschers Sperati, Type B mit ideal aufgesetztem Vollgitterstempel und rs. Bleistift-Signatur von Sperati. Seltenes Liebhaber-Stück! 1Fä.  3 Pfg. dunkelgrün, herrlich farbfrisches und gut gerandetes Luxusstück auf vollständiger noch ungeöffneter Drucksache mit Adress-Schleife und übergehendem K2 "SOHLAND" nach Kassel und zurückgelaufen mit rs. Transitstempeln. In dieser Form sehr dekorativ und ausserordentlich selten! 2IIa 3 Ngr. rötlichbraun (rostbraun), farbfrisches und breitrandiges Luxusstück auf tadellsoem R-Brief, portogerecht von "ZITTAU 17/1/58" nach Wien. Sehr selten! Fotoattest Rismondo BPP. 12e 5 Ngr. dunkelzinnoberrot, herrlich farbfrisches und breitrandiges Luxusstück mit zentrischem übergehendem Nrs "26" und beigesetztem K1 "DEUTSCH-EINSIEDEL 20.7.57" auf archivfrischem Brief nach Amsterdam, tarifgerecht, mit Ankunftsstempel, eine besonders schöne Auslandsfrankatur, geprüft Rismondo BPP. 12aa 10 Ngr. 1856 blau, glasiges Papier, tadellos postfr., geprüft Drahn. Mi. 500,- €. 13c ** 3 Pfg. dunkelgrün, 1/2 Ngr. rötlichorange, üblich gezähnt und 2 Ngr. blau als wundervolle 3-Farben-Frankatur auf sehr schönem EinschreibeOrtsbrief von Leipzig mit NS "2" und beigesetztem rotem K2 "STADTPOST 22.IV.66", exakt portogerecht frankiert. Es sind nur wenige eingeschriebene Ortsbriefe von Sachsen bekannt geworden, wobei es sich hier um eines der schönsten Exemplare handelt. Fotoattest Rismondo BPP. 14a,15c,17a 1/2 Ngr. orange und 2 Gr. blau (Beanstandungen) auf eingeschriebenem Firmen-Vordruckbrief "BERNHARDT & PHILIPP CHEMNITZ" mit Ra2 "CHEMNITZ 3.IV.67" nach Jöhstadt "POSTE RESTANTE" und nachgesandt. Ausserordentlich selten! 15,17

5986F 5987F 5988F

5989F 5990F

5991F 5992F

5993F

2500.200.250.-

300.500.-

200.150.-

1800.-

500.-

SCHLESWIG-HOLSTEIN 5994F

1 Sch. blau, herrlich farbfrisch und hervorragend gerandet mit sehr interessanter und seltener Variante in Form von Unzulänglichkeiten der Papierherstellung, u.a. 2 "HADERN", zentrischer und klarer Nummernstempel "19 (KIEL-BAHNHOF)". Es sind nur wenige Exemplare dieser Ausgabe bekannt, welche diese ursprüngliche PapierUnzulänglichkeit zeigen. Ein Liebhaberstück für die fortgeschrittene Klassik-Sammlung! Geprüft R.Engel, Fotoattest Jakubek BPP. Mi. 7.000,€++.

1

2000.-

150.-

50.-

50.-

60.50.-

THURN UND TAXIS-VORPHILA 5995F 5996 5997 5998 5999

GAMMERTINGEN, L2 sauber auf Brief von 1842. Selten. GAMMERTINGEN, HK in schwarz, blau und rot je sauber auf Kabinettbriefen. GAMMERTINGEN, K1 in violett perfekt auf Posteinlieferungsschein von 1869. In dieser Stempelfarbe selten. HAIGERLOCH 27/9 1826, seltener Postschein des Königlich württembergischen Postamts. HAIGERLOCH, L1 und HK je in rot klar auf 2 Briefen.

89

Los-Nr.

6000 6001F 6002 6003 6004 6005F 6006F 6007 6008 6009 6010 6011

HECHINGEN 1805, seltener Ortsdruck-Postschein mit Vordruck "KAISERL.REICHS-POSTWAGENS EXPEDITION DAHIER". DE HECHINGEN, L1 sauber und voll auf frischem weissem Luxusbrief. HECHINGEN JUNGINGEN, Postablage-R2 bzw. K1 je ideal auf 2 Dienstbriefen (1864/66). HECHINGEN BURLADINGEN, R2 schön auf unfrankiertem, austaxiertem Brief (ca. 1860). MENGEN. R.3, L1 in rot perfekt auf Kabinettbrief von 1807. "RUPERTENROD 4/11/1867", K1, klar auf Drucksachenbrief des evang. Pfarramtes, rückseitig Durchgangsstempel. SIGMARINGEN, hs. Absendervermerk im Briefinhalt aus 1815, schöner, barfrankierter Kabinettbrief mit badischem Aufgabestempel L1 MÖSKIRCH R2 in rot. Seltenes frühes Stück. SIGMARINGEN 1846, seltener Vordruck "KAUFBRIEF" SIGMARINGEN, dekorativer Kabinett-Altbrief von 1780. SIGMARINGEN KRAUCHENWIES - Postablage-R2 bzw. K1, je klar auf 2 unfrankierten Briefen von 1865. SIGMARINGEN BEURON, Postablage-R2 klar und voll auf Dienstbrief mit zusätzlich K1 SIGMARINGEN. TELEGRAPHIE HOHENZOLLERN, grossartige Sammlung von verschiedenen Telegramm-Formularen aus der Zeit von 1866/85, alle aus Hohenzollern (Sigmaringen, Haigerloch, Hechingen usw.) mit den verschiedenen Telegramm-Vordrucken, diverse Gebühren-Quittungen. Ein aussergewöhnliches und in dieser Vielfalt sicher einmaliges Objekt der Hohenzollern-Philatelie.

Kat-Nr.

Ausruf

100.80.-

50.-

50.50.-

50.-

200.100.50.-

50.-

50.-

1500.-

1(2)

100.-

7a U

150.-

13/14

200.-

15 

150.-

20(2)

100.-

23 

150.-

29,U11B

500.-

30 

150.-

32

250.-

32(4)

100.-

34

150.-

THURN UND TAXIS 6012F 6013F 6014F

6015F 6016 6017F 6018F

6019F 6020F 6021F

6022F

90

1/4 Sgr., 2 Stück als seltene Mehrfachfrankatur, beide Werte farbfrisch und vollrandig, lediglich rechte Marke unten gering berührt, auf Brief von "HANAU 1.MRZ.57" nach Offenbach. 1 Kr. im waagerechten Paar allseits breitrandig, unten mit Teilen der Nachbarmarken auf herrlichem Briefstück mit übergehendem klaren NS "285". Luxusstück für höchste Ansprüche! 1/4 Gr. rötlichorange, 1/2 Gr. grün, herrlich farbfrisch, je einseitig minimal berührt, sonst voll-bis breitrandig auf archivfrischem Brief "FREI MIT BESTELLGELD" und Nrs. "245", sowie klarem beigesetztem K1 "STADTSULZA 24.9.1862" nach Weimar. Geprüft Sommer BPP. 1 Sgr. blau, allseits enorm breitrandiges Luxusstück vom oberen Bogenrand, ideal zentrisch und klarer NS "316 (Alverdissen)". Für höchste Ansprüche! Fotoattest Pfenninger. 1 Kr., frisches waagerechtes Paar mit Stempel "306" und beigesetztem Postablage-R2 SIGMARINGEN/VERINGENSTADT mit hs. Datumszusatz "11.5.64". 9 Kr. gelb, allseits breitrandiges Luxusstück mit grossen Teilen der Nachbarmarken, klar gest. "134 (Mainz)". Liebhaberstück für höchste Ansprüche! 1 Sgr. rot, farbfrisch, 3seitig breitrandig als Zusatzfrankatur auf GAUmschlag 2 Sgr. im seltenen Grossformat mit klarem NS "292" und K1 "GREIZ 29/12" nach Berlin mit Ankunftsstempel. Grossformate mit Zusatzfrankatur sind ausserordentlich selten! 2 Sgr. hellblau, allseits riesenrandig mit nahezu allen Nachbarmarken und ideal gest. "301 (Bremen)". Luxusstück für höchste Ansprüche, signiert Horst Krause. 3 Kr., frischer weisser Brief mit Nummernstempel "339" und beigesetzter grüner K1 SIGMARINGEN/VERINGENSTADT 16/12. Selten. 3 Kr. karminrot, waagerechter Viererstreifen vom rechten Rand, meist vollbis breitrandig, unten teils berührt, auf dekorativem Einschreibebrief von "FRANKFURT" nach Pforzheim, linke Marke leicht von Registraturbug getroffen. 9 Kr. ockerbraun, allseits breit-bis riesenrandiges Luxusstück mit Teilen der Nachbarmarken auf Brief mit Nrs "175 (BAD EMS)" nach Hayda/Böhmen. In dieser Schnittqualität sehr selten.

Los-Nr.

6023F 6024F 6025F

6026F 6027F

9 Kr. braun, senkrechtes Paar, Typen I und II zusammenhängend, üblich geschnitten, links und unten voll-bis breitrandig auf kleinformatigem Brief von "WIESBADEN 17.10.(1862)" nach London. Selten! 3 Kr., 9 Kr. (2), durchstochen, ein Wert teils Scherentrennung, auf Brief von "MAINZ" mit Nrs. "134", Gebrauchsspuren, nach Firenze/Italien. 1/4 Sgr. schwarz, farbig durchstochen, herrlich farbfrisch, perfekter Durchstich auf weissem Briefstück mit übergehendem Nrs. "231 (EISENACH)". Ein Luxusstück dieser Altdeutschland-Seltenheit, Fotoattest Sem BPP. 2 Sgr. mittelblau, farbig durchstochen, herrlich farbfrisches Luxusstück mit klarem Nrs. "301 (Bremen)". In dieser Qualität sehr selten, Fotoatteste Dr. Sommer BPP, Sem BPP. 2 Gr. blau, farbig durchstochen, waagerechtes Luxuspaar auf weissem Briefstück mit klarem NS "301" (Bremen) mit beigesetztem rotem PDOvalstempel. Eine wundervolle Einheit dieser seltenen Ausgabe! Fotoattest Sem BPP.

Kat-Nr.

Ausruf

34I/II

100.-

42,44II(2)

50.-

45 U

800.-

49 

400.-

49 U

1000.-

120.-

100.-

250.50.-

150.-

400.-

400.-

50.-

8

250.-

8

250.-

8

200.-

12a

100.-

20

100.-

20

100.-

20

100.-

20(2)

80.-

THURN UND TAXIS-ORTSSTEMPEL 6028 6029 6030F 6031 6032F 6033F

6034F 6035 6036F 6037F 6038F 6039F 6040F 6041F 6042F 6043F

BISSINGEN, Postablage-R1 neben K1 HECHINGEN 6/7 1864 auf barfrankiertem Kabinettbrief. GAMMERTINGEN/JUNGINGEN, Postablage-R2 mit hs. Datum "1/5.64" auf Kabinettbrief mit Doppelkreuz-K1 HECHINGEN. GRUOL, Postablage-R1 auf Luxusbrief mit Aufgabe-K1 HAIGERLOCH. Von Gruol sind nur wenige Belege erhalten geblieben. HAIGERLOCH..MAI29, Hufeisenstempel, klar auf Postschein 1867. HECHINGEN, R1 auf Vordruck-Briefpost Bund "FELDPOSTBRIEFE FÜR POSTSAMMELSTELLE", darunter Fraktur-L1 "STUTTGART". SIGMARINGEN, Bahn-Segmentstempel vom 20.8.1873 auf Frachtschein mit zusätzlichem württembergischem Bahn-Segmentstempel SCHEER (Formular links oben kleine Fehlstelle). Der Bahnstempel von Sigmaringen ist nur in einigen ganz wenigen Exemplaren bekannt geworden. STETTEN B. HECHINGEN, Postablage-R2 ideal klar auf unfrankiertem Brief nach Hechingen, dort mit Ortsstempel-K1 HECHINGEN 25/8 1864 versehen. Dieser Postablage-Rahmenstempel ist von grösster Seltenheit. STRASSBERG POSTEXPEDITION, R2 klar auf Zeitungsquittung von 1855. Selten. HECHINGEN, L1 klar auf nicht ganz komplettem Brief mit Kabinettstück 3 Kr., beigesetzt L2 HECHINGEN. Mit diesem Einzeiler als Entwertung ein seltener Beleg. SIGMARINGEN, blauer L2 sauber und nochmals beigesetzt auf sehr dekorativem Brief mit Bogenrandstück 3 Kr. (rechts oben berührt). Als Entwertung ist dieser Zweizeiler auf Ganzstücken selten. SIGMARINGEN, blauer L2 sauber und voll auf Kabinettbrief 3 Kr. als Entwertung selten. GAMMERTINGEN VÖHRINGENSTADT, blauer Postablage-R2 mit handschriftlich ergänztem Datum "18/4 59" klar beigesetzt auf dekorativem Kabinettbrief 3 Kr. GAMMERTINGEN HETTINGEN, Postablage-R2 mit handschriftlich ergänztem Datum "28/4 61", sauber beigesetzt auf frischem weissem Brief mit üblich geschnittener 1 Kr. und Stempel "306" SIGMARINGEN. HECHINGEN JUNGINGEN, Postablage-R2 mit handschriftlich ergänztem Datum "12/1 65" klar auf frischem weissem Brief 1 Kr. mit Stempel "305" HECHINGEN. SIGMARINGEN KRAUCHENWIES, Postablage-R2 klar mit handschriftlich ergänztem Datum "29/10 64" auf Brief mit üblich geschnittener 1 Kr. und Stempel "306" SIGMARINGEN. SIGMARINGEN VERINGENSTADT, blauer Postablage-K1 sauber auf frischem weissem Brief mit waagerechtem, üblich geschnittenem Paar 1 Kr.

91

Los-Nr.

6044F

6045F

6046

GAMMERTINGEN VÖHRINGENSTADT, blauer Postablage-R2 als DuplexEntwertung mit Nummernstempel "306" und zusätzlich beigesetzt mit handschriftlich ergänztem Datum "17/8 60" auf Briefvorderseite mit meist gut geschnittener Buntfrankatur 3 und 6 Kr. nach Wien. Selten. DETTINGEN, blauer Stations-R1 sauber und voll auf schönem kleinem Kabinettbrief 3 Kr., beigesetzt ebenfalls blauer Postablage-R2 DETTINGEN EMPFINGEN und daneben handschriftliches Datum "22/1 66". Dieser Stationsstempel ist als Entwertung benutzt auf Ganzstücken eine grosse Seltenheit! HAIGERLOCH, Steigbügelstempel sauber auf Brief (minimal fleckig) mit Bogenrandstück 3 Kr. Seltene Entwertung.

Kat-Nr.

Ausruf

21,22IA

150.-

42

1000.-

42

80.-

8

50.-

7a(2)

750.-

7a(4)

100.-

8

100.-

34II

80.-

20,33

60.-

8

50.-

23II

50.-

10aII

80.-

8

150.-

32

80.-

7a(2),12a

50.-

7b,12b

50.-

52

100.-

7a(2)

150.-

21

80.-

32

60.-

32

50.-

12a

80.-

21,32

80.-

THURN UND TAXIS-NUMMERNSTEMPEL 6047 6048F

6049F 6050F 6051F 6052 6053 6054 6055F 6056F 6057 6058 6059 6060 6061F 6062F 6063 6064 6065F 6066

92

"303" GAMMERTINGEN, zentrisch und klar auf rosafarbenem Brief mit üblich geschnittener 3 Kr., beigesetzt HK GAMMERTINGEN. "303" GAMMERTINGEN, in rot 2mal auf kleinem weissem Brief mit allseits breitrandigem Luxuspaar 1 Kr., beigesetzt ebenfalls roter HK GAMMERTINGEN. In dieser Farbe auf Ganzstücken ein sehr seltener Nummernstempel. "303" GAMMERTINGEN, je zentrisch auf frischem weissem Brief mit 2 waagerechten, üblich geschnittenen Paaren 1 Kr., beigesetzt HK GAMMERTINGEN. "304" HAIGERLOCH, sehr klar auf weiter geleitetem Brief mit üblich geschnittener 3 Kr., beigesetzt HK HAIGERLOCH und daneben blauer L1 "SULZ a. N." versiegelt und mit diversen Vermerken. Interessantes Stück. "304" HAIGERLOCH, sauber und voll auf Brief mit Kabinettstück 9 Kr., beigesetzt HK HAIGERLOCH. "304" HAIGERLOCH, klar auf Brief mit üblich geschnittener Mischfrankatur 1 und 6 Kr., beigesetzt HK HAIGERLOCH. "305" HECHINGEN, sauber und voll auf frischem weissem Prachtbrief 3 Kr., beigesetzt L2 HECHINGEN. "305" HECHINGEN, sauber und voll auf Brief mit üblich geschnittener 9 Kr., beigesetzt K1 HECHINGEN. "305" HECHINGEN, zentrisch auf Brief mit Bogenrandstück 9 Kr., beigsetzt L2 HECHINGEN. "306" SIGMARINGEN, in blau auf frischem weissem Brief mit üblich geschnittener 3 Kr., beigesetzt ebenfalls blaue L2 SIGMARINGEN. In dieser Stempelfarbe selten. "306" SIGMARINGEN, sauber auf frischem weissem Brief mit üblich geschnittener 3 Kr., beigesetzt K1 SIGMARINGEN und zweimal R2 SIGMARINGEN BEURON. "306" SIGMARINGEN auf frischem weissem Brief mit üblich geschnittener Buntfrankatur, waagerechtes Paar 1 Kr. und Bogenrandstück 3 Kr., beigesetzt K1 SIGMARINGEN. "335" OSTRACH, 2mal klar auf Brief mit Buntfrankatur 1 und 3 Kr., beigesetzt K1 OSTRACH. "336" STRASSBERG auf frischem weissem Brief 3 Kr. (oben Scherentrennung), beigesetzt K1 STRASSBERG. "336" STRASSBERG auf frischem Brief mit 2 üblich geschnittenen Exemplaren 1 Kr. nach Sigmaringen, beigesetzt mit K1 STRASSBERG. "337" KLOSTERWALD, bestens ausgeprägt auf frischem weissem Brief mit üblich geschnittener 3 Kr., beigesetzt K1 KLOSTERWALD. "337" KLOSTERWALD, sauber und voll auf Prachtbrief 3 Kr., beigesetzt K1 KLOSTERWALD. "349" TROCHTELFINGEN, sauber auf kleinem Kabinettbrief 3 Kr., beigesetzt K1 TROCHTELFINGEN. "349" TROCHTELFINGEN, sauber und voll auf dekorativem Kabinettbrief 3 Kr., beigesetzt K1 TROCHTELFINGEN. "349" TROCHTELFINGEN, je sauber auf 2 sehr dekorativen Briefen aus gleicher Korrespondenz, frankiert mit üblich geschnittenen 3 Kr. blau bzw. rot.

Los-Nr.

6067F 6068 6069F

"349" TROCHTELFINGEN, 2mal präzise und voll auf sehr dekorativem Brief mit meist gut geschnittener Buntfrankatur 1 und 3 Kr., beigesetzt K1 TROCHTELFINGEN. "365" DETTINGEN, sauber auf herrlich frischem, weissem Kabinettbrief 3 Kr., beigesetzt K1 DETTINGEN. "365" DETTINGEN, besonders klar und zentrisch auf frischem weissem Kabinettbrief mit Buntfrankatur 1 und 3 Kr., beigesetzt Zier-K1 DETTINGEN. Sehr dekorativ.

Kat-Nr.

Ausruf

7a,12a

80.-

32

80.-

20,32

100.-

DR 9

150.-

DR 15

150.-

DR 25 DR 25

100.50.-

DR 25 DR 25

50.50.-

DR 33

50.-

NDP 8

150.-

NDP 9

80.-

Pr.22

300.-

Pr.24

500.-

Pr.24

100.-

NDP 21

150.-

NDP 8,22

80.-

250.-

400.-

150.-

50.-

50.-

200.-

THURN UND TAXIS-NACHVERWENDUNGEN 6070F 6071F 6072 6073 6074 6075 6076 6077F 6078F 6079F 6080F 6081F 6082F 6083F

STRASSBERG, K1 klar und nochmals beigesetzt auf Kabinettbrief DR 3 Kr. auf Ganzstück eine Stempel-Seltenheit. ESSERATSWEILER, K1 klar und voll auf frischem weissem Brief mit DR 2 Kr. Selten. ESSERATSWEILER, K1 zentrisch und nochmals beigesetzt auf Prachtbrief DR 3 Kr. Selten. GAMMERTINGEN, K1 ideal auf dekorativem Kabinettbrief DR 3 Kr. KLOSTERWALD, K1 ideal und nochmals beigesetzt auf Kabinettbrief DR 3 Kr. KLOSTERWALD, K1, ideal auf Kabinettbrief DR 3 Kr. KLOSTERWALD, K1 perfekt auf weissem Luxusbrief mit Oberrandstück DR 10 Pfennige. ESSERATSWEILER - K1 voll und nochmals beigesetzt auf frischem weissem Kabinettbrief NDP 2 Kr. Selten. KLOSTERWALD, K1 ideal und nochmals beigesetzt auf frischem weissem Luxusbrief NDP 3 Kr. HAIGERLOCH - Steigbügelstempel sauber und komplett auf frischer Drucksache mit Preussen 1 Kr. (Bug). Auf Ganzstücken eine äusserst seltene Nachverwendung. DETTINGEN EMPFINGEN, blauer Postablage-R2 mit handschriftlich ergänztem Datum "1/10 67" klar und voll auf Kabinettbrief Preussen 3 Kr. Es sind nur ganz wenige Belege mit dieser Nachverwendung bekannt. HECHINGEN, K1 sauber und nochmals beigesetzt auf dekorativem Kabinettbrief Preussen 3 Kr. ESSERATSWEILER, K1 sauber und nochmals beigesetzt auf Kabinettbrief NDP 3 Kr. Selten. DETTINGEN, K1 sehr schön auf Brief mit Kabinett-Mischfrankatur NDP 2 und 7 Kr.

WÜRTTEMBERG-VORPHILA 6084F 6085F 6086F 6087F 6088F 6089

FELDPOST-REZEPISSE, seltenes Postformular vom 28.Mai 1807, der Vordruck "PR. K.WÜRTTEMBG. POSTAMT-EXPEDITION" mit "FELD" ergänzt. Nur wenige solcher Postscheine bekannt. "DE KIRCHBERG AN DER JAGDST" sehr seltener L2, klar auf komplettem Brief von 1786. Vorphila-Rarität! OEHRINGEN, 1835, 3 Postscheine "Postkutsche mit Hund", alle in unterschiedlichen Zeichnungen. Dekorativ und selten! OEHRINGEN, 1834, seltener Postschein mit Abbildung Postkutsche ohne Hund, sehr dekorativ. OEHRINGEN, 1835, schöner illustrierter Postschein "Reiter und Kutsche", selten. SULZ 19/11 56, K3 auf seltenem Vordruck-Nachnahme-Rückschein nach Sigmaringen mit beigesetztem K1 als Ankunftsstempel. Sehr seltenes Postformular.

93

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

1b(2) (*)

2000.-

2a

2000.-

2a

400.-

4a 

100.-

5

600.-

5I 

400.-

6d 

400.-

10a(2), 9a U

1200.-

13a 

100.-

13a,17ax

100.-

16xa

180.-

17xa(2)

500.-

19xa

150.-

19yb 

60.-

20y

4000.-

WÜRTTEMBERG 6090F

1 Kr. schwarz auf sämisch, sensationelles senkrechtes Paar ungebr. o.G., wundervoll farbfrisch, minimale rs. Schürfstellchen und schwache Wellungen sind auch laut Attest belanglos, für ein derartiges Stück in aussergewöhnlih guter Erhaltung. Es handelt sich hierbei um die grösste bekannte ungebrauchte Einheit dieser Ausgabe und eine bedeutende Württemberg-Kostbarkeit, da ungebr. Einheiten der geschnittenen Kreuzer-Werte ausserordentlich selten und gesucht sind. Aufgrund des fehlenden Angebotes auch im Mi.-Katalog nicht verzeichnet! Geprüft Thoma BPP. Fotoattest Irtenkauf BPP.

6091F

3 Kr. schwarz auf hellgelb, herrlich farbfrisch, dreiseitig breitrandig, rechts minimal berührt, auf wundervollem beidseitig goldbedrucktem Zierbrief mit K2 "LUDWIGSBURG 8.3.57" nach Stuttgart. Derart aufwendig gedruckte Zierbriefe aus der klassischen Periode sind von Württemberg ausserordentlich selten, wobei es sich hier um ein ganz aussergewöhnliches Exemplar handelt. Fotoattest Heinrich BPP. 3 Kr. gelb, 2 tadellose Exemplare auf Brief von "TÜBINGEN 25.2.(1852)" nach Mehrstetten mit Nachsendung nach Münsingen und dort nachfrankiert. Äusserst seltene Nachsende-Frankatur der Kreuzer-Zeit! 9 Kr. schwarz auf rosa, wundervolles Luxusstück mit ideal zentrischem klarem K2 "MAINHARDT", Liebhaberstück für höchste Ansprüche, geprüft Heinrich BPP. 18 Kr. schwarz/lila, repariertes Dekorationsstück als äusserst seltene Einzelfrankatur, portogerecht auf Doppelbrief der 2. Gewichtsstufe von "REUTLINGEN 9 /1/54" nach Basel mit Ankunftsstempel. Fotoattest Heinrich BPP. Mi. 4.000,- €. 18 Kr. schwarz/bläulichviolett, Type I, farbfrisches Luxusstück mit Stempel "STUTTGART", geprüft Pfenninger. 1 Kr. tiefdunkelbraun, herrlich farbfrisches und breitrandig gest. Luxusstück dieser seltenen Farbe, die in fast allen Sammlungen fehlt, Fotoexpertise Heinrich BPP. 18 Kr. blau, waagerechtes Paar, herrlich farbfrisch, ausgabentypischer Schnitt, mit 9 Kr. auf dekorativem grossem Briefstück eines ÜberseeBriefes mit K3 "CALW 25.7.58", Pracht, Württemberg-Rarität, Fotoattest Thoma BPP. Mi. 4.000,- €++. 6 Kr. grün, tieffarbiges, besonders breitrandiges Luxusstück vom linken Bogenrand, tadellos klar gest. "EBINGEN", geprüft Pfenninger und Irtenkauf BPP. 6 Kr. grün, oben breitrandig, sonst berührt in Mischfrankatur mit 3 Kr. eng gezähnt, frische und seltene Kombination auf Brief mit Bahnpoststempel und Ra2 "STUTTGART BAHNHOF" nach Ungarn, geprüft Thoma BPP. 1 Kr. braun, herrlich farbfrisches und gut gezähntes Luxusstück auf Briefhülle mit klarem K3 "MOECKMÜHL 11.6.61" nach Sieglingen, geprüft Irtenkauf BPP. Mi. 600,- €. 3 Kr. gelborange, dickes Papier, 2 Stück mit K3 "HORB 21.9.60" bzw. K2 "TÜBINGEN 22.SEP.60" auf Brief, hin-und zurückgelaufen. Dekorativer Beleg und in dieser Form sehr selten! 9 Kr. lilarot, wundervoll farbfrisch und gut gezähnt auf weissem Brief mit klarem K2 "STUTTGART 8.NOV.60" nach Frankfurt, Luxus, geprüft Irtenkauf BPP. 9 Kr. lilarot, dünnes Papier, üblich gezähnt, ideal zentrisch gest., geprüft Thoma BPP. Mi. 300,- €. 18 Kr. dunkelblau, herrlich farbfrisches und perfekt gezähntes Luxusstück (bei dieser Ausgabe äusserst selten) als portogerechte Einzelfrankatur auf Brief der 2. Gewichtsstufe von "STUTTGART 8.JAN.1864" nach Kappel/Schweiz. Bedeutende Frankatur-Rarität, insbesondere in dieser ausgezeichneten Qualität, da fast alle bekannten Einzelfrankaturen Zahnfehler aufweisen. Im Mi.-Katalog wird daher ein Aufschlag für einwandfreie Zähnung von mindestens 75 Prozent gewertet. Fotoattest Irtenkauf BPP. Mi. 9.100,- €++.

6092F 6093F 6094F

6095F 6096F 6097F

6098F 6099F 6100F 6101F 6102F 6103F 6104F

94

Los-Nr.

6105F 6106F 6107F

6108F

6109F

6110F 6111F

6112F 6113F

6114F

9 Kr. lilarot, besonders tieffarbiges und gut gezähntes gest. Kabinettstück, geprüft Irtenkauf BPP. Mi. 750,- €. 1 Kr. hellgrün, waagerechter Fünferstreifen mit Beanstandungen, postfr., herrlich farbfrisch. Seltene Einheit! 3 Kr. karmin, 9 Kr. rötlichbraun, sehr dekorative und frische 12 Kr.Frankatur auf Brief von "CANNSTATT 30.MAR.1864" nach Paris mit Grenzübergangsstempel. Aufgrund der besonders schönen Wirkung des Briefes eine Zierde für jede Württemberg-Sammlung. 18 Kr. orangegelb, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, minimale natürliche Gummibüge sind belanglos, mit fast vollständiger Originalgummierung. Ein besonders schönes Exemplar dieser ausserordentlich seltenen und unterbewerteten Marke. Fotoexpertiese Irtenkauf BPP. Mi. 1.500,- €++. 18 Kr. orangegelb, herrlich farbfrisch, für diese Ausgabe hervorragend gezähnt als tarifgerechte Einzelfrankatur auf besonders dekorativem Brief mit klarem K1 "STUTTGART 23.2.(1870)" über Belgien nach Cambridge/England gelaufen mit Ankunftsstempel. Eine Zierde für jede anspruchsvolle Württemberg-Sammlung! Fotoattest Thoma BPP. Mi. 2.200,- €++. 18 Kr. orangegelb, durchstochen, herrlich farbfrisches gest. Kabinettstück, geprüft Diena, Pfenninger. Mi. 1.100,- €. 70 Kr. braunlila, sensationelle riesige Bogenecke unten rechts, tadellos ungebr. mit Originalgummierung, herrlich farbfrisch und sehr breitrandig. In dieser Form ein sensationeller Blickfang für jede Klassik-Sammlung um den man Sie beneiden wird. Fotoattest Thoma BPP. 70 Kr. braunlila, farbfrisches und breitrandiges ungebr. Kabinettstück dieser gesuchten Württemberg-Seltenheit, geprüft Pfenninger, Fotoexpertise Thoma BPP. Mi. 3.800,- €. 70 Kr. braunlila, farbfrisches, allseits breitrandiges ungebr. Kabinettstück mit allseits vollen Trennungslinien, sehr schönes Exemplar dieser Württemberg-Seltenheit, geprüft Pfenninger, Hederer, Fotoexpertise Thoma BPP. Mi. 3.800,- €. 70 Kr. braunlila, wundervoll farbfrisches Luxusstück, allseits breitrandig mit nahezu vollständigen Trennungslinien und ideal zentrisch, gestochen klarem grünem Fächerstempel "STUTTGART". Das wahrscheinlich schönste bekannte Exemplar der 70 Kr. für allerhöchste Ansprüche! 3 Fotoatteste u.a. Thoma BPP.

6115F

70 Kr. braunlila, farbfrisches Luxusstück mit zentrischem Fächerstempel von Stuttgart. Württemberg-Rarität für hohe Ansprüche! Fotoattest Heinrich BPP. Mi. 7.000,- €.

6116F

70 Kr. braunlila, herrlich farbfrisch und extrem breitrandig, zeitgerecht zentrisch gest. "STUTTGART POSTAMT II". Ein besonders schönes Exemplar dieser Württemberg-Seltenheit mit deutlicher Wappenprägung. Attest Pfenninger, Fotoattest Irtenkauf BPP. Mi. 7.000,- €. 70 Kr. braunlila, herrlich farbfrisch, rechts oben winzig berührt, sonst gut gerandetes Exemplar mit besonders schönem klarem K1 "RAVENSBURG", ein attraktives Exemplar dieser Württemberg-Seltenheit, Fotoattest Heinrich BPP. Mi. 7.000,- €. 70 Kr. braunlila, herrlich farbfrisch und gut gerandet mit 3 vollständigen Schnittlinien, winzige Unebenheit rechts oben, sauber gest. "GOEPPINGEN 28.AUG.1874", Fotoexpertise Thoma BPP. Mi. 7.000,- €. 70 Kr. rotlila, herrlich farbfrisches Luxusstück, allseits extrem breitrandig mit vollständigen Trennungslinien, tadellos ungebr. Liebhaberstück für höchste Ansprüche. Fotoattest Thoma BPP. 70 Kr. rotlila, wundervoll farbfrisch und breitrandig, ungebr. mit Originalgummierung, sowie allen Zwischenlinien, enorm breiter Unterrand (22 mm). Ein ungemein attraktives Exemplar und in dieser Form von höchstem Liebhaberwert! Fotoattest Hederer, Fotoexpertise Thoma BPP.

6117F

6118F 6119F 6120F

Kat-Nr.

Ausruf

24 

200.-

25a **

80.-

26a,28a

300.-

29 *

500.-

29

1000.-

34 

280.-

42a *

2800.-

42a *

1000.-

42a *

1000.-

42a 

4000.-

42a 

2500.-

42a 

2500.-

42a 

1000.-

42a 

1000.-

42b *

1500.-

42b *

1200.-

95

Los-Nr.

6121F

6122F 6123F

6124F 6125F 6126 6127F

6128F 6129F 6130F 6131F 6132F 6133F 6134

Kat-Nr.

70 Kr. braunlila, sensationelles waagerechtes Paar (Feld 1 und 2) herrlich farbfrisch mit noch fast vollständig vorhandenem Originalgummi, rs. geringfügige nahezu belanglose Schürfstellen, allseits enorm breitrandig mit 3seitig sichtbaren Trennungslinien. Die extrem seltene Einheit ist sauber gest. "ESSLINGEN 26.JAN.1875". Einheiten dieser Ausgabe zählen zu den gesuchten Württemberg-Raritäten und fehlen in nahezu allen Sammlungen. Fotoattest Thoma BPP. Mi. 15.000,- €++. 42a(2)  2 Pfg.-2 Mk., 10 Werte auf Ganzsachen-Umschlag 5 Pfg. mit klarem Letzttag-Stempel "HEILBRONN 31.DEZ.02" im Ortsverkehr. Sehr dekorativ! 46/62ex 10 Pfg. mittelkarmin, 20 Pfg. hellultramarin als Zusatzfrankatur auf Ganzsachen-Umschlag 10 Pfg. (Mi.Nr. U30X), 10 Pfg. ein Fehlzahn, sonst tadellos von "LUDWIGSBURG 13.3.78" als tarifgerechte Übersee-Frankatur an das Missionshaus Basel in Hongkong mit rückseitigen Transit-und Ankunftsstempeln. Aus der frühen Pfennigzeit handelt es sich hierbei um eine ausgesprochen seltenen Destination ausserhalb des Weltpostvereins. Fotoexpertise Heinrich BPP. 46a,47a 20 Pfg. grünlichblau, 4 Stück als seltene reine MeF auf Paketkarte, 2 Werte an den Rand geklebt, von "OBERNDORF 3.MRZ.91" nach Belgien mit Ankunftsstempel, geprüft Winkler BPP. 47b 50 Pfg. grün, waagerechter 3er-Streifen, etwas unregelmässig gezähnt, als ausserordentlich seltene MeF auf Paketkarte von "EBINGEN 28.FEB.88" nach Triest mit Ankunftsstempel. Mi. ohne Preis! 51(3) Regentschaft 1916, 10 Serien in Einheiten, tadellos postfr. Mi. 450,- €. 123/29(10) ** 1 Mk. violett, 14 Stück mit Zusatzfrankatur, 3 Werte Mängel, als sensationelle Grossfrankatur über 16,90 Mk. auf Wertbrief über 100.000,Mk., 224 gr. von der Reichsbank-Hauptstelle "STUTTGART 22.10.08" nach Heilbronn mit Ankunftsstempel. Beeindruckende Frankatur-Rarität der Pfg.-Zeit! 203/16ex 50 Pf. rotbraun, tadellos postfr. mit breitem Bogenrand, signiert Krause. Mi. 600,- €. 211 ** 50 Pfg. lebhaftbraunrot, farbfrisch und sehr gut gezähnt mit Stempel "STUTTGART 8.MRZ.00" zeitgerecht verwendet in tadelloser Erhaltung, Fotoattest Winkler BPP. Mi. 2.200,- €. 211  40 Pfg. dunkelrosarot, seltene Farbe, tadellos postfr, geprüft Winkler BPP. 216b ** Krönchen-Aufdrucke 1906, alle 10 Werte komplett ungezähnt vom rechten Rand, tadellos ungebr. Seltene Probedruck-Serie! Mi. 600,- €. 217/26PU1  Regentschaft 1916 auf weissen Luxus-Briefstücken mit SST "STUTTGART VERFASSUNGSTAG", geprüft Infla/Berlin. Mi. 150,- €. 241/50 U Regentschaft 1916 ohne 15 Pfg. komplett in Eckrandpaaren bzw. 2 1/2 Pfg. vom Bogenrand, alle mit HAN, tadellos postfr., sehr selten. Mi. 430,€++. 241/50HAN ** Regentschaft 1916, 10 Serien meist in Einheiten, tadellos postfr. Mi. 400,€. 241/50(10) **

Ausruf

4500.100.-

500.80.200.90.-

200.180.800.50.150.50.120.80.-

WÜRTTEMBERG-ORTSSTEMPEL 6135F

"TUTTLINGEN", enges Quadrat, der seltene Versuchsstempel aussergewöhnlich schön auf breitrandigem Kabinettstück 3 Kr. schwarz auf gelb. Mi. 1.400,- €.

2a 

400.-

2a 

1800.-

2a 

350.-

WÜRTTEMBERG-VERSUCHSSTEMPEL 6136F

6137F

96

"BACKNANG", der extrem seltene Siebstempel in blau, besonders schön und sauber fast zentrisch auf 3 Kr. schwarz auf gelb, unauffällige und belanglose Bugspur. Dieser Stempel wurde nur wenige Wochen Ende 1851 verwendet und zählt zu den grossen Stempel-Raritäten Württembergs! Fotoattest Heinrich BPP. Mi. 4.200,- €++. "TUTTLINGEN", grosser Mühlrad-Versuchsstempel sehr schön und klar auf 3 Kr. schwarz a. gelb, kleine Randkorrektur, geprüft Thoma BPP.

Los-Nr.

6138F

"TUTTLINGEN", weiter Rhombus, der äusserst seltene Versuchsstempel klar auf breitrandiger 3 Kr. schwarz auf gelb, minimal punkthell, ein besonders attraktives Exemplar dieser grossen Stempel-Seltenheit, die nur wenige Wochen verwendet wurde. Fotoattest Heinrich BPP. Mi. 4.500,€++.

Kat-Nr.

Ausruf

2aI 

1500.-

500.-

P29IAb GA

100.-

4,16

200.-

4U(2) *

60.-

6

80.-

7,9,10 8

150.80.-

8U

150.-

8,10

80.-

9

80.-

10(2)

100.-

11,21

80.-

11u.a. U

100.-

13a,17,18

400.-

15

500.-

16

1500.-

WÜRTTEMBERG-RETOURMARKEN 6139F

"ROTTENBURG 27.1.55", Zier-K3 klar auf Retour-Brief nach Gammertingen, rückseitig mit seltener Retourmarke in schwarz. Derartige Briefe aus der Kreuzer-Zeit mit Retour-Marken sind ausserordentlich selten.

WÜRTTEMBERG-GANZSACHEN 6140F

10 Pfg., Antwort-Ganzsache mit persischem K1 "URMIA 15.4.93" nach Tübingen, nachgesandt nach Ulm mit verschiedenen Transit-und Ankunftsstempeln, interessanter Text, sauber bedarfsmässig verwendet. Selten!

NDP 6141F 6142F 6143F 6144F 6145 6146F 6147F 6148F 6149F 6150F 6151F 6152F

6153F

6154F

1 Gr. gezähnt bzw. durchstochen, beide Ausgaben als wertstufengleiche Mischfrankatur auf Luxusbrief von "CÖLN-BAHNHOF 3.3.(1869)" nach Neuchatel/Schweiz mit Ankunftsstempel. 1 Gr. ungez. im senkrechten Paar, farbfrisch und breitrandig, tadellos ungebr., geprüft Bühler. Mi. 200,- €++. 5 Gr. durchstochen, unten Scherentrennung, auf Brief mit hs. Aufgabe Hannover, Bahnpost-Stempel "HANNOVER-COELN" nach England. 1, 3 und 7 Kr. als Kabinett-Buntfrankatur auf frischem Auslagen-Brief mit sauberem K1 SIGMARINGEN. 2 Kr., kleinformatiger Kabinettbrief mit schönem Taxis-K1 HECHINGEN. 2 Kr., undurchstochen, Kabinettbrief mit sauberem Taxis-K1 HECHINGEN. Undurchstochene Marken sind auf Ganzstücken nur selten zu finden. 2 und 7 Kr., Kabinett-Buntfrankatur auf Paketbegleitbrief (links oben Einriss) mit klarem K1 SIGMARINGEN. 3 Kr., nur zur Hälfte vorhandene und wohl zum Schaden der Post verwendete Marke auf frischem Brief mit klarem K1 JUNGINGEN. Interessantes Stück. 7 Kr., senkrechtes Paar auf frischem weissem Luxus-Paketbegleitbrief mit klarem K1 TROCHTELFINGEN. Sehr schöner Beleg. 18 Kr., Kabinettstück in Mischfrankatur mit 3 Kr. gezähnt auf dekorativem Auslagen-Brief (links etwas verkürzt), klarer Taxis-K1 HECHINGEN. 18 Kr. durchstochen mit Zusatzfrankatur als dekorative 5-FarbenFrankatur auf herrlichem Briefstück, kleien Beanstandungen, von "OSTRACH 28.9.70", selten! 1/4 Gr. , 2 Gr., 5 Gr. als tarifgerechte 3-Farben-Frankatur auf Brief von "LEIPZIG 23.FEB.71" nach Calcutta/Indien, Laufweg über "BRINDISI, ALEXANDRIEN UND BOMBAY" mit rs. Transitstempeln und Ovalstempel "SEA POST OFFICE 4.3.71". Ein interessanter Übersee-Brief mit vollständigem Inhalt! 1/2 Gr. orange, sehr gut gezähntes Luxusstück auf entzückendem kleinformatigem Ortsbrief, ohne Absenderklappe, von Dresden mit nicht zulässiger Entwertung durch Ausgabestempel "AUSGELIEFERT" in Kastenform und handschriftlichem Vermerk "POSTE RESTANTE". Eine Rarität des Norddeutschen Postbezirks von phänomenaler Wirkung. 1 Gr. karminrot, farbfrisches, sehr gut gezähntes Luxusstück auf wunderschönem kleinformatigem, in grün gedrucktem Zierbrief, vorderund rückseitig herrlich illustriert mit klarem Ra3 "STOLBERG REG. BEZ.AACHEN 30.12.69" an einen Herrn Potthoff in Aachen. Einer der schönsten klassischen Zierbriefe Deutschlands und eine Zierde für jede anspruchsvolle Sammlung!

97

Los-Nr.

6155F 6156F 6157F

1 Gr. rot auf sehr dekorativem ud frischem geprägtem Damen-Zierbrief mit klarem Ra2 "QUEDLINBURG" im Ortsverkehr mit rs. Ausgabestempel. Ein Blickfang! 7 Kr. gezähnt auf Brief mit Bahnpost-L3 "FRANKFURT-COELN", leicht getönt, beigesetzter Aufgabe-Ra "FRANKFURT A/M.E.P.B.X." nach Holland. 18 Kr. olivbraun, herrlich farbfrisches und sehr gut gezähntes gest. Kabinettstück dieser seltenen Marke, welche in einwandfreier Erhaltung nur ganz selten angeboten werden kann. Fotoattest Flemming BPP.

Kat-Nr.

Ausruf

16

150.-

22

70.-

23 

1000.-

8

1500.-

8 8

100.60.-

6I

150.-

DR19

200.-

1 **

300.-

1*

100.-

1*

70.-

1

50.-

2a

50.-

3

50.-

3,14

1200.-

6U

100.-

6

500.-

NDP-DIENSTMARKEN 6158F

6159F 6160

3 Kr., Prachtbrief nach Sigmaringen mit alleiniger Entwertung durch AdlerStempel GLATT, beigesetzt Taxis-K1 DETTINGEN. Ein Poststempel von Glatt (einzeiliger Rahmenstempel) ist lediglich aus der Taxis-und PreussenZeit registriert, als Nachverwendung auf NDP nicht bekannt und daher der Dienststempel in diesem Fall als eine Art "Postablage-Stempel" verwendet mit beigesetztem Aufgabestempel von Dettingen. Unikat aus dem Hohenzollern-Gebiet. 3 Kr., Kabinettstück vom linken Bogenrand auf frischem weissem Brief mit K1 SIGMARINGEN als Randstück auf Brief selten. 3 Kr., Kabinettbrief mit Taxis-K1 GAMMERTINGEN.

ELSASS-LOTHRINGEN 6161F 6162F

20 C. ultramarin, Spitzen nach oben, in Doppelfrankatur mit Frankreich 25 C. auf Luxusbrief von "STRASSBURG" über Paris nach Villers Cotterets mit Ankunftsstempel. 1 Gr. rosa, Grosser Schild, farbfrisches Luxusstück mit handschriftlicher Entwertung und beigesetzter hs. Aufgabe "SENTHEIM 11.9.73" nach Thann. Sehr selten. Fotoattest Hennies BPP.

DT.REICH 6163F 6164F 6165F 6166F 6167F 6168F 6169F

6170F 6171F

98

1/4 Gr. grauviolett, Kleiner Schild, sehr gut zentriert, ausgabetypisch minimal unregelmässig gezähnt, postfr., Fotoattest Sommer BPP. Mi. 1.700,- €. 1/4 Gr. kleiner Schild, farbfrische und gut geprägte Marke, tadellos postfr., Fotobefund Krug BPP. 1/4 Gr. violett, farbfrisches, sehr gut geprägtes Prachtstück mit vollem Originalgummi und sauberem Erstfalz. Mi. 280,- €. 1/4 Gr. violett, sehr schöne rauhe Zähnung, zentrischer Sachsen-K2 "MITTWEIDA", Liebhaberstück, geprüft Hennies. 1/3 Gr. hellgrün, farbfrisches Luxusstück auf vollständiger Drucksache mit ausführlichem Text wegen Geschäfts-Übergabe, K2 "BERLIN 28.3.72" nach Reichenbach, geprüft Brugger BPP. 1/2 Gr. ziegelrot, tieffarbiges Luxusstück als portogerechte Einzelfrankatur auf Postkarte mit klarem K1 "ARNSTADT" nach Leipzig. 1/2 Gr. ziegelrot, kleiner Schild und 1/2 Gr. orange, beide kleiner Schild, als extrem seltene, wertstufengleiche MiF auf ungemein dekorativer Karte, kleine Beanstandungen teils behoben, klarer K1 "ZITTAU 20.JUL.1872" nach München. Eine sensationelle Frankatur-Rarität der BrustschildAusgaben, dazu äusserst dekorativ! Fotoattest Krug BPP. 5 Gr. ockerbraun, farbfrisch, sehr gut geprägt und gezähnt auf weissem Luxus-Briefstück mit idealem K1 "STENDAL 18.10.72". Für höchste Ansprüche! Geprüft Hennies BPP. 5 Gr. braun, kleines Schild, sehr gut gezähnt auf Brief, gereinigt, klarer Ra3 "NEUSTADT A.D.ORLA 6.10.72" mit beigesetztem Schreibschrift-L1 "FRANCA" an Herrn Dr. Trautwetter Kaiserlich Dt. Konsulat Cairo/Ägypten mit rückseitigem Transit-und Ankunftstempel. Ägypten-Briefe aus der Brustschild-Zeit, welche nicht aus der Kalb-Korrespondenz stammen, sind ausserordentlich selten.

Los-Nr.

6172F

6173F

6174F 6175F 6176F

6177F

6178F 6179F 6180F

6181F 6182F 6183F 6184F 6185 6186F 6187 6188F 6189F 6190

5 Gr. ockerbraun, kleiner Schild, guter Plattenfehler "heller kreisförmiger Fleck im Bogen der rechten Wertziffer 5", herrlich farbfrisch, sehr gut geprägt, bedeutungslose kleine Druckstelle, auf weissem Briefstück mit ganz ideal aufgesetztem übergehendem K1 "WEIMAR". Das attraktivste Exemplar dieses gesuchten Plattenfehlers und eine Zierde für jede Brustschild-Sammlung. Fotoattest Krug BPP. 5 Gr. ockerbraun, kleiner Schild in Mischfrankatur mit 2 Stück 2 Gr. grauultamarin grosser Schild, jeweils klarer K1 "METZ ST.P.E. 11.12.72" auf vorgedrucktem, portogerechten Brief nach Paris, beide 2 Gr.-Marken mit Zähnungsausfall oben und unten in der 4. Position. Alle Marken sind farbfrisch, gut geprägt, 2 Werte kleine Randkerbe, sonst tadellose Erhaltung. Ungemein dekorative und in dieser Form einmalige Frankatur mit den gesuchten Zähungsausfällen. Fotoexpertise Krug BPP. 1 Kr. kleines Schild, farbfrisch, kleiner Kniff, Originalgummierung mit einigen gummifreien Stellen, doppelt geprüft Pfenninger. Mi. 900,- €. 1 Kr. gelblichgrün, 2 Kr. ziegelrot, tadellos auf weissem Briefstück mit zentrischem klarem badischem K2 "Gottmadingen". Sehr dekoratives Liebhaberstück! 1 Kr. grün und 2 Kr. ziegelrot, kleines Schild, beide Werte herrlich farbfrisch und sehr gut geprägt, winzige belanglose Eckzahnkerbe bei der 2 Kr., auf Briefstück mit zentrischem klarem Postablagestempel "ST.BLASIEN POSTABLAGE HÖCHENSCHWAND". Ungemein dekorativ und sehr selten! Fotoattest Brugger BPP. 1 Kr. grün in Kombination mit senkrechtem Paar und Einzelstück 3 Kr. karmin (1 Wert belanglose Eckzahnschürfung), wundervoll frisch und sehr gut gezähnt auf besonders schönem Einschreibebrief von "Frankfurt 22.8.72" nach Karlsruhe. Aussergewöhnliche und portogerechte Kombination für einen Inlands-Einschreibebrief der 1. Gewichtsstufe. 2 Kr. rötlichorange (2) und 3 Kr. rötlichkarmin mit badischem K2 "MANNHEIM 17.JUL." auf Brief nach Amsterdam. Eine 2 Kr. defekt, sonst gut gezähnt und geprägt. Mi. 917,- €. 2 Kr. mittelbräunlichrot, kleiner Schild, seltenes Grossformat L16 vom Unterrand (weisse Zähne), mit fehlenden Zahnlöchern oben, tadellos mit K1 "COBURG 14.9.74", Kabinett, Fotobefund Sommer BPP. Mi. 400,- €++. 2 Kr. ziegelrot, kleiner Schild, in Mischfrankatur mit 9 Kr. rötlichbraun, grosser Schild, beide Werte herrlich farbfrisch und gut gezähnt, geringe Patina auf tarifgerecht frankiertem Paketbegleitbrief von "FRIEDBERG 25.7.23". Extrem seltene und attraktive Kombination! 2 Kr. ziegelrot, senkrechtes Paar, herrlich farbfrisch und gut gezähnt mit 3 Kr. karmin auf portogerechtem Paketbegleitbrief von "SAALFELD 30.3.72" nach Weimar mit Ausgabestempel. Sehr seltene Frankatur! Kleines Lot mit 10 (teils besseren) Werten, mit ausgesucht schönen, meist zentrischen Abstempelungen, hierbei Mi.Nr. 3 im Paar, 8, 16 im Paar usw. 3 Kr. karmin, kleiner Schild, dunkle Nuance, ungebr. o.G., üblich gezähnt, gut zentriert und klar geprägt, Fotobefund Sommer BPP. 3 Kr. kleiner Schild mit Ersttagsstempel "WORMS", kleine ZähnungsUnregelmässigkeiten, sehr selten! 3 Kr., Kabinettbrief mit klarem Preussen-K1 SIGMARINGEN 11/1 72. Frühe Verwendung aus dem ersten Monat der Brustschildmarken. 7 Kr. blau, farbfrisches Luxusstück als portogerechte Einzelfrankatur auf Brief von "FRANKFURT 19.1.72" (frühe Auslandsfrankatur!) nach Genf mit Ankunftstempel. 7 Kr., Kabinettbrief mit sauberem Taxis-K1 GAMMERTINGEN. 7 Kr. blau, kleines Schild, tarifgerechte Einzelfrankatur, tadellos im guten Grossformat (L16) auf Brief mit badischem K1 "MANNHEIM" nach Amsterdam/Niederlande. Fotobefund Sommer BPP. Mi. 180,- €++. 18 Kr. graubraun, kleiner Schild, tadellos gest. "LEOPOLDSHOEHE 22.1.74", geprüft Pfenninger, Fotobefund Hennies BPP. Mi. 500,- €. 18 Kr. kleiner Schild mit Mängeln und 2 Kr. kleiner Schild orange, Pracht, geprüft Drahn, jeweils gest. Mi. 720,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

6I U

250.-

6,20FZL

700.-

7*

100.-

7,8 U

250.-

7/8 U

500.-

7,9(3)

300.-

8,9

150.-

8L16 

120.-

8,27a

1500.-

8(2),9

350.-

8,16(3)u.a. 

200.-

9 (*)

150.-

9

100.-

9

80.-

10 10

80.60.-

10L16

50.-

11 

150.-

11,15 

80.-

99

Los-Nr.

6191F 6192F 6193F 6194F

6195F 6196F 6197F 6198F 6199F

6200F 6201F

6202F

6203F

6204F 6205F 6206F

6207 6208F 6209F

100

30 Gr. graublau, farbfrisch und sehr gut gezähnt mit sauberer vorschriftsmässiger handschriftlicher Entwertung "HALLE 2.4.73". Luxusstück für hohe Ansprüche. Fotoattest Sommer BPP. 30 Gr. graublau, farbfrisch mit vorschriftsmässiger handschriftlicher Entwertung, etwas erhöht geprüft Sommer BPP. Mi. 700,- €. 1/2 Gr. orange, farbfrisches waagerechtes Luxuspaar auf Briefstück mit klarem Preussen-K1 "NEUTOMYSL 5.7.72", geprüft Pfenninger, Hennies BPP. Mi. 150,- €. 1/2 Gr. orange, kleiner und grosser Schild, ausgabentypisch etwas unregelmässig gezähnt, neben 1 Gr. karminrosa auf Postkarte, welche als Paketkarte verwendet wurde, klarer K2 "GÜSTROW" nach Warnemünde. Sehr seltene wertstufengleiche Mischfrankatur und in dieser Kombination möglicherweise einmalig! 2 Kr., Luxus-Einzelfrankatur auf frischem weissem Auslagen-Ortsbrief mit sauberem K1 SIGMARINGEN. 2 Kr., Kabinett-Einzelfrankatur auf frischem weissem Brief in den eigenen Land-Zustellbereich mit K1 VERINGENSTADT. 2 Kr., Kabinett-Einzelfrankatur auf Ortsbrief mit klarem K1 VERINGENSTADT. 2 Kr. in Mischfrankatur mit grosses Schild, 1 Kr. grün auf frischem weissem Prachtbrief, Taxis-K1 GAMMERTINGEN. 1/4 Gr. graupurpur, grosser Schild, sehr dekorative und seltene portogerechte Einzelfrankatur auf Ortsbrief, winziger Eckbug, geringe Patina, klarer K2 "BRAUNSCHWEIG 8.SEPT.1874", Fotoattest Brugger BPP. Mi. 700,- €. 1/4 Gr. grauviolett, grosser Schild, senkrechtes Kabinettpaar, farbfrisch als seltene tarifgerechte Mehrfachfrankatur auf Postkarte mit klarem K1 "NASSAU 20.10.74" nach Wiesbaden. 1/4 Gr. grauviolett, 1/2 Gr. orange, grosser Schild, beide Werte herrlich farbfrisch, gut gezähnt auf kompletter Auslands-Drucksachenschleife mit klaren Hufeisenstempeln "ELBERFELD 11.März. 73" nach Amsterdam/Niederlande mit rückseitigem Ankunftsstempel. Es sind nur ganz wenige Exemplare dieser Frankatur-Rarität erhalten geblieben, wobei es sich hier um eines der schönsten bekannten Exemplare handelt. Eine Zierde für die fortgeschrittene Brustschild-oder HufeisenstempelSammlung! Fotoattest Krug BPP. 1/4 Gr. mattgrauviolett, als Zusatzfrankatur auf Ganzsachen-Streifband 1/3 Gr. grün mit klarem K1 "LEIPZIG P.A.No2 2.11.73" nach Zürich. Streifbänder mit Zusatzfrankatur ins Ausland gelaufen sind aus dieser Zeit ausserordentlich selten. 1/4 Gr. graupurpur, grosser Schild, 2mal als Zusatzfrankatur auf GAPostkarte 1/2 Gr. braun, portogerecht als 1 Gr.-Porto von "WIESBADEN 29.9.44" nach Zürich mit Schweizer-Transitstempel, belanglose leichte Patina, ausserordentlich seltene Frankatur-Kombination, auch laut Fotoattest Brugger BPP in schöner Gesamterhaltung. 1/3 Gr. grosses Schild, tadellos auf Drucksachenbrief (Preisliste Zündhölzer, Feuerzeuge etc. mit Visitenkarte) mit K1 "CASSEL 11.5." nach Jena. 1/3 Gr. grün, waagerechter 3er-Streifen, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, 1 Wert winzig eckrund, auf Briefstück mit sauberem K1 "STEINHORST 18.2.73". 1/2 Gr. orange, 2 Gr. blau im senkrechten Paar als Zusatzfrankatur auf GA 1/2 Gr. als Paketbegleitkarte, kleine Beanstandungen, Empfänger-Name gestrichen, Ra2 "OBORNIK 25.11.(1873)" nach Berlin mit Ankunftsstempel. Sehr selten! 1/2 Gr. waagerechtes Paar und 1 Gr. auf 2 herrlichen Briefstücken mit idealen K2 "GOERBERSDORF". 1 Gr. karmin, grosser Schild, mit kleinen Druckzufälligkeiten, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 1 Gr. karmin, grosser Schild, tadellos postfr. Mi. 300,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

13 

300.-

13 

100.-

14(2) U

50.-

14,18,19

800.-

15

200.-

15

180.-

15

180.-

15,23a

150.-

16

200.-

16(2)

200.-

16,18

1500.-

16,S3

1000.-

16(2),P1

500.-

17a

50.-

17a(3) U

50.-

18,20

200.-

18/19 U

50.-

19 ** 19 **

80.70.-

Los-Nr.

6210F

6211F

6212F

6213F 6214F 6215F

6216F

6217 6218F

6219F 6220F

6221F 6222F 6223F 6224F 6225F 6226F 6227F 6228F 6229F

1 Gr. Grosser Schild auf weissem Luxus-Briefstück mit idealem blauem K1 "GUMBINNEN 12.8". Farbige Stempel sind auf Brustschild-Ausgaben sehr selten, wobei es sich hier um eines der schönsten Exemplare handelt. Fotoattest Sommer BPP. 1 Gr. grosser Schild, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt vom Unterrand mit zentrisch aufgesetztem gestochen klarem K2 "HALLE A/S." auf Briefstück. Bereits normale Bogenränder dieser Ausgabe sind ausserordentlich selten, in dieser Form mit Anlagepunkt eine Rarität, dazu von excellenter Qualität! 1 Gr. grosser Schild mit K1 "ARNSTADT 19.5.73" auf Brief mit rückseitiger eingedruckter Firmenreklame "RUD.BARTH ARNSTADT IN THÜRINGEN" und Abbildung eines Tresores, Umschlag mit verklebtem rückseitigem Einriss, ein ausserordentlich seltenes und aussergewöhnliches Stück! 1 Gr. Grosses Schild auf Brief von "PRENZLAU 13.1.75" nach Alt-Strelitz, Umschlag doppelt verwendet, innen frankiert mit 1 Gr. von "BERLIN 28.9.74" nach Prenzlau, kleine Beanstandungen, in dieser Form selten. 1 Gr. grosser Schild, links oben eckrund mit 20 Pfge. als seltene Mischfrankatur auf schönem kleinformatigem Brief mit Hufeisenstempel "COLMAR 18/2/75" nach Paris. 1,2 Gr. grosser Schild auf Post-Vorschuss-Brief mit klarem K1 "DORTMUND S.T.P.F.2 17.10.74" und Auslagen-Zettel in seltener Sonderform nach Hamm. 2 1/2 Groschen rötlichbraun, grosser Schild 1872, herrlich farbfrisch, gut geprägt und gut gezähnt in tadellos postfrischer Qualität. Diese Briefmarke gehört in postfr. Erhaltung zu den ganz grossen Raritäten des Kaiserreiches. Es sind nur ganz wenige einwandfreie Exemplare hiervon bekannt geworden, wobei es sich hier um eines der schönsten Stücke handelt. Absolutes Spitzenstück der Deutschland-Philatelie für den verwöhntesten Geschmack. Aktuelles Fotoattest Hans Michael Krug BPP. 2 1/2 Gr. braun, grosses Schild, ungebr. o.G., üblich gezähnt, am Oberrand fehlerhaft, seltene Marke. Fotobefund Sommer BPP. 2 1/2 Gr. rötlichbraun, grosser Schild, farbfrisch, sehr gut geprägt, gut gezähnt, Patina, sehr seltene und späte Aufbrauchs-Verwendung als 25 Pfennige-Marke im 2. Halbjahr 1875 mit K1 "ST.JOHANN A.D.SAAR 8.7.75". Brustschild-Seltenheit. Fotoattest Brugger BPP. Mi. 600,- €. 2 1/2 Gr. rotbraun auf besonders schönem Kabinettbrief mit klarem Hufeisenstempel "HAMBURG i.A. 20.DECBR.73" nach Schweden. Ein Ausnahmebrief! 2 1/2 Gr. rötlichbraun, sehr schöne Einzelfrankatur auf tarifgerecht frankiertem Brief mit K2 "FORST i.L. 19.1.73" nach Berlin, rs. 5 vollständige rote Verschluss-Siegel, grüner Ankunfts-K1 "BERLIN". Geprüft Hennies BPP. 2 1/2 Gr. hellrötlichbraun, farbfrisches Kabinettstück als Einzelfrankatur portogerecht auf Wertbrief mit K2 "OLBERNHAU 20.JUN.73" nach Leipzig mit 5 Lacksiegeln. Mi. 280,- €. 2 1/2 Gr. grosser Schild, gut gezähnt und geprägt, geringe altersbedingte Tönung, ansonsten tadellos ungebr., doppelt geprüft Bühler, ungebraucht eine seltene Marke! 2 1/2 Gr. lilabraun, Grosser Schild, seltene Farbe, tadellos mit BahnpostStempel, Fotoattest Sommer BPP. Mi. 500,- €. 2 1/2 Gr. grosser Schild, mittelrotbraun, tadellos gest., doppelt geprüft Pfenninger. Mi. 500,- €. 5 Gr. ockerbraun, tadellos postfr., geprüft Hennies BPP. Mi. 180,- €. 5 Gr. grosser Schild und 5 Pfge. Ziffer im Oval, dekoratives Briefstück mit Preussen-Ra2 "NEU-LEWIN", geprüft Zenker BPP. 1 Kr. dunkelgrün, grosser Schild, herrlich farbfrisches, tadellos postfr. Luxusstück dieser Brustschild-Seltenheit, hervorragend gezähnt und zentriert. Fotoattest Sommer BPP. Mi. 1.800,- €++. 1 Kr. grosser Schild, farbfrisches und sehr gut geprägtes Stück, tadellos postfr., geprüft Hennies BPP. Mi. 1.800,- €. 1 Kr. grün, Grosses Schild, tadellose MeF auf Postkarte von "MANNHEIM 25.2.74" nach Köln, geprüft Sommer BPP.

Kat-Nr.

Ausruf

19 U

500.-

19 U

300.-

19

300.-

19(2)

100.-

19,34

80.-

19/20

100.-

21a **

12000.-

21a (*)

150.-

21a 

150.-

21a

180.-

21a

150.-

21a

80.-

21b *

1300.-

21b 

150.-

21b  22 **

150.50.-

22,32 U

80.-

23b **

700.-

23b **

380.-

23a(2)

70.101

Los-Nr.

6230F

6231F

6232F 6233F 6234F 6235F 6236F 6237F

6238F 6239F 6240F 6241F 6242F 6243F 6244F

6245F 6246F 6247F

6248 6249F 6250F

102

Kat-Nr.

1 Kr. grün, 9 Kr. hellrötlichbraun, 2 farbfrische, sehr gut gezähnte Luxusstücke auf besonders schönem Post-Vorschuss-Brief mit K1 "TAUBERBISCHOFSHEIM 14.8.74" und beigesetztem Stempel "AUSLAGEN" in Sonderform nach Lauda. Eine seltene und besonders schöne Frankatur. 23a,27a 1 Kr. grün, waagerechtes Paar und 3 Kr. karmin, waagerechter 3erStreifen, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt auf besonders schönem Brief (einliegend 64 Gld. und 10 Kr. in gold), von "DARMSTADT 2.8.74" nach Giessen mit rs. 2 dekorativen voll erhaltenen Lacksiegeln. Ein besonders schöner und sehr seltener Brief! 23a(2),25(3) 2 Kr. orange, grosses Brustschild, farbfrisches ungebrauchtes Prachtstücke, doppelt geprüft Bühler. Mi. 620,- €. 24 * 2 Kr. orange, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, sauber und klar gest., ein Luxusstück dieser gesuchten Dt.Reich-Seltenheit, geprüft Drahn, Pfenninger. Mi. 3.200,- €. 24  3 Kr. karmin, farbfrisches Luxusstück mit Teil des linken Bogenrandes auf Postkarte mit klarem nachverwendetem badischen K1 "GERNSBACH" und französischem Text nach Freiburg. 25 3 Kr., 7 Kr., 18 Kr., 3 wundervoll farbfrische postfr. Luxusstücke einheitlich aus der linken unteren Bogenecke, 7 Kr. gering angetrennt, sehr dekorative und in dieser Form seltene Garnitur. 25/26,28 ** 7 Kr. grosses Schild auf weissem Luxus-Briefstück mit klarem K1 "CONSTANZ 10.12.74". 26 U 7 Kr. graublau, grosser Schild, farbfrisches Luxusstück mit interessantem kleinem Prägeausfall am Schild unten rechts auf wundervoll frischem Brief mit klarem K1 "FRIEDBERG 2.8.74", tarifgerecht frankiert. Fotoexpertiese Brugger BPP. 26Präf. 9 Kr. hellrötlichbraun, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt mit voller Originalgummierung und sauberem Falz. Ein Luxusstück! Signiert Senf/Leipzig. Mi. 600,- €. 27a * 9 Kr. rötlichbraun, farbfrisch, sauber gest. , Kabinett. Mi. 550,- €. 27a  9 Kr. grosser Schild, a-Farbe, tadellos gest., geprüft Sommer BPP. Mi. 550,- €. 27a  9 Kr. lilabraun, farbfrisch und gut zentriert, rückseitig Aufrauung, sonst tadellos ungebr. Sehr seltene Marke! Geprüft Pfenninger. Fotoattest Sommer BPP. Mi. 2.000,- €. 27b * 9 Kr. lilabraun, grosser Schild, herrlich tieffarbiges, sauber und klar gest. Luxusstück dieser seltenen Farbe, Fotoattest Sommer BPP. Mi. 650,- €++. 27b  9 Kr. grosser Schild, b-Farbe, tadellos gest., geprüft Sommer BPP. Mi. 600,- €. 27b  9 Kr. rötlichbraun, wundervoller Viererblock, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt und zentriert mit klarer Wappen-Prägung, sowie vollständigem Originalgummi, tadellos ungebr. mit sauberem Falzspuren. Ein besonders schönes und dekoratives Exemplar dieser seltenen Einheit, in dieser Form eine Zierde für die fortgeschrittene Sammlung! 27a(4) * 18 Kr. ockerbraun, grosses Schild, farbfrisches Kabinettstück, zentrisch und klar gest. "FRANKFURT 3.11.74", doppelt tiefst geprüft Hennies BPP. Mi. 2.800,- €. 28  18 Kr. grosser Schild, gest., korrigierte Zähnung und kleine Mängel, geprüft Flemming und Fotobefund Sommer BPP. Mi. 2.800,- €. 28  2 1/2 Gr. braunorange, grosses Schild, farbfrisches Luxusstück auf kompletter Paketkarte von "LAER BEI IBURG 14.6.74" nach Plantlünne, portogerecht verwendet. Eine besonders schöne und seltene Paketkarte! Fotoattest Krug BPP. 29 9 auf 9 Kr. 1874, tadellos postfr., geprüft Hoffmann-Giesecke BPP. Mi. 220,- €. 30 ** 9 auf 9 Kr. rotbraun, grosser Schild, farbfrisch, 1 Zahn etwas verkürzt, sehr gut geprägt, zentrisch gest. "BINGEN 28.11.74", Fotobefund Hennies BPP. Mi. 600,- €. 30  5 Pfg., waagerechter Dreier-Streifen, Bug, auf Briefstück mit seltenem K1 "HAMBURG 22.6.75", welcher nur mit Juni-Daten von 1875 bekannt geworden ist. 32 U

Ausruf

500.-

500.150.1000.50.400.50.-

100.200.150.150.300.250.180.-

1500.900.200.-

500.65.100.50.-

Los-Nr.

6251F

6252F 6253F 6254F 6255F 6256F 6257F 6258F

6259F 6260F

6261F

6262F 6263F 6264F 6265F 6266F 6267F 6268 6269F 6270F 6271F

6272F

6273F

Kat-Nr.

Pfennige/Pfennig und Krone/Adler, schönes Lot von 10 Marken bzw. Briefstücken mit besseren Abstempelungen, dabei nachverwendete Altdeutschland-Stempel, Hufeisenstempel und dänische Nummernstempel. 33/47ex /U 20 Pfg. Reichsadler im Oval, dunkelultramarin, verbreitertes Format, tadellos ungebraucht, gut zentriert und gezähnt, geprüft Pfenninger, ungebraucht seltene Marke! 34aD * 25 Pfge. lilabraun, herrlich farbfrisch und gut gezähnt, hervorragend zentriert, tadellos ungebr. mit Original-Gummierung. In dieser Qualität sehr selten! 35a * 25 Pfge. dunkelgelbbraun, farbfrisch und klar gest., geprüft Zenker BPP. 35b  25 Pfge. dunkelbraun, farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos gest., geprüft Zenker BPP. Mi. 300,- €. 35c  50 Pfge. dunkelgrau, seltene Farbe, tadellos gest., geprüft Zenker BPP. Mi. 420,- €. 36b  2 Mk. violettpurpur, gesuchte frühe Verwendung von 1882, dünne Stelle, geprüft Zenker BPP. Mi. 450,- €. 37a  2 Mk. violettpurpur, sogenannter "SPÄTDRUCK", herrlich farbfrischer Viererblock, ein Zahn ergänzt, sonst tadellos postfr. Eine spektakuläre und sehr seltene Einheit für den fortgeschrittenen Sammler. Fotoattest Wiegand BPP. 37aND ** 2 Mk. grauviolettpurpur, die seltene Spätauflage von 1899, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. und absolut perfekte Erhaltung, Fotoattest Wiegand BPP. 37aND ** 2 Mk. lebhaftgraulila, Einzelstück und sehr seltener waagerechter Fünferstreifen mit 20 Pfg., vorder-bzw. rückseitig auf kompletter Paketkarte, etwas bügig, ein Wert kleine Fehlstelle, sonst tadellos von "HAMBURG 23.10.89" nach Wiborg/Finnland. Extrem seltene Frankatur! Fotoattest Jäschke BPP. 37d,42c 2 Mk. trübrosalila, 4 Stück, ein Exemplar mit Plattenfehler "RAHMEN UNTEN LINKS GEBROCHEN" mit 5 Pfg. und 50 Pfg. oliv tadellos auf portogerechtem Wertbrief über 50.000 Mk., ideal gest. "ASCHERSLEBEN 7.7.88" nach Magdeburg mit Ankunftsstempel. Bedeutende FrankaturSeltenheit in Ausnahme-Qualität! Fotoattest Wiegand BPP. 37cIII,40,44b 50 Pfge. graugrün, tadellos ungebraucht mit Falzspur, farbfrisch, gut gezähnt und geprägt, tadellos ungebr., in dieser Qualität selten! Gepr. Zenker BPP. 38a * 50 Pfg. dunkelgraugrün, tadellos gest., geprüft Zenker BPP. Mi. 200,- €. 38b  20 Pfg. lebhaftultramarin, tadellos postfr., geprüft Zenker BPP. Mi. 170,- €. 42Iba ** 20 Pfg. lebhaftultramarin, tadellos postfr., geprüft Zenker BPP. Mi. 170,- €. 42Iba ** 20 Pfg. lebhaftultramarin, tadellos postfr., geprüft Jäschke-L. BPP. Mi. 170,- €. 42Iba ** 20 Pfg. Reichsadler im Oval 1880, dunkelultramarin, breite Marke, tadellos postfr., geprüft Drahn sowie Zenker BPP. Postfrisch seltene Marke! 42IIBc ** 25 Pfg. Reichsadler im Oval 1880 lebhaftgelbbraun, tadellos postfr., geprüft Zenker BPP. Mi. 180,- €. 43ca ** 50 Pfg. Reichsadler im Oval, dunkeloliv, formatverbreiterte Marke, tadellos postfr., geprüft Drahn, postfr. sehr selten! 44bB ** 3 Pfg. lebhaftorangebraun, tadellos postfr., geprpüft Zenker BPP. 45cb ** Krone/Adler, alle 5 Werte als tadellose Satzfrankatur, exakt in der Reihenfolge geklebt auf wunderschönem Ortsbrief von "ZITTAU 9.9.99" mit Jahrhundertdatum. Satzbriefe dieser Ausgabe sind äusserst selten, mit dieser aussergewöhnlichen Abstempelung wohl Unikat! 45/50 5 Pfg. Krone/Adler, Zwischenstegpaar auf portogerecht frankierter Ansichtskarte von "FULDA 16.4.00" nach Aarau-Schweiz, dann nach Frankfurt und wieder nachgesandt nach Eichstätt/Bayern mit den entsprechenden Transit-und Ankunftsstempeln. Seltenes Liebhaber-Stück! 46cZS 5 Pfg., 20 Pfg. (2), 25 Pfg. und 50 Pfg. Krone/Adler auf kompletter gesiegelter Paketkarte von "BERLIN 8.7.98" nach Brüssel. Dekorative 4Farben-Frankatur! 46/50ex

Ausruf

100.200.300.50.100.140.50.-

2000.-

500.-

600.-

800.1300.60.50.50.50.100.60.80.50.-

500.-

100.50.-

103

Los-Nr.

6274F 6275F

6276F

6277F 6278F 6279F 6280F

6281F 6282F 6283F 6284F 6285F

6286 6287F 6288F 6289F 6290F 6291F 6292F 6293F 6294F 6295 6296F 6297F 6298F 6299F 6300F 6301F

104

10 Pfg. bräunlichrot, natürlicher Gumibug, sonst tadellos postfr., geprüft Zenker BPP. Mi. 400,- €. 10 Pfg. Krone/Adler, portogerechte Einzelfrankatur auf wunderschön illustriertem Taufbrief von "POTSDAM 25.9.94" nach Görlitz mit Ankunftsstempel. Der Brief besitzt vollen Inhalt und ist auch innen schön illustriert. Frankierte Taufbriefe sind ausserordentlich selten. In dieser Form eine Zierde für jede Dt.Reich-bzw. Krone/Adler-Sammlung! 10 Pfg. Krone/Adler mit klarem K1 "HAMBURG FREIHAFEN 4.3.97" auf wundervollem nach amerikanischem Muster illustriertem FirmenWerbebrief "LOZIER CLEVELAND CYCLES" ohne Absenderklappe, nach Stuttgart. Sehr dekorativ und selten! 10 Pfg. rotkarmin, tadellos postfr., geprüft Wiegand BPP. Mi. 150,- €. 10 Pfg. Krone/Adler lebhaftrosarot, ungezähnt, tadellos postfr., geprüft Pfenninger und Zenker BPP. Mi. 900,- €. 20 Pfg. Krone/Adler mittelblau, tadellos postfr., doppelt geprüft Pfenninger. Mi. 550,- €. 20 Pfg. lebhaftultramarin, senkrechter Viererstreifen mit Zwischensteg (ein Wert am rechten Briefrand transportbedingte Zahnfehler) auf portogerechtem R-Brief von "DRESDEN 10.6.97" über Neapel nach Adelaide/Südaustralien mit Ankunftsstempel. Portogerechte Frankatur der 3. Gewichtsstufe. Frankatur-Rarität mit äusserst seltener Destination, in dieser Form Unikat! Fotobefund Petry BPP. 25 Pfg. gelblichorange, tadellos postfr., geprüft Wiegand BPP. Mi. 170,- €. 25 Pfg. goldgelb, seltene Farbe, tadellos gest., geprüft Zenker BPP. Mi. 450,- €. 25 Pfg. dunkelorange, tadellos postfr., ohne jegliche Signaturen, Fotobefund Wiegand BPP. Mi. 320,- €. 25 Pfg. Krone/Adler gelborange, ungezähnte Farbprobe, tadellos postfr., signiert Engel, Heinze sowie geprüft Wiegand BPP. Mi. 1.000,- €. 50 Pfg. Krone/Adler, die seltene und gesuchte "feuerrote" Farbe, herrlich farbfrisch in typischer Zähnung der frühen Auflagen, besonders schön und klar gest. "BERLIN 15.11.89" in tadelloser Erhaltung. Fotoattest JäschkeLantelme BPP. Mi. 2.000,- €. 50 Pfg. feuerrot, dunkelfeuerrot, winzig unregelmässig gezähnt, sauber gest., geprüft Zenker BPP. Mi. 355,- €. 2 Pfg. mit Plattenfehler "REIGHSPOST", tadellos zentrisch gest., geprüft Wiegand BPP. Mi. 180,- €. 2 Pfg. grau, Plattenfehler "REIGHSPOST", tadellos gest., geprüft Jäschke BPP. Mi. 180,- €. 2 Pf. Krone sowie 2-80 Pf. Germania-Reichspost mit Aufdruck "SPECIMEN", tadellos postfr., Befund bzw. Attest Jäschke BPP. Mi. 1.680,€. 2-80 Pfg. Germania-Reichspost komplett mit Aufdruck "SPECIMEN", tadellos ungebraucht, winzige Auflage und im Michel unterbewertet. Mi. 500,- €. 1 Mk. Reichspost, tadellos ungebraucht, signiert. 1-5 Mk. Reichspost, farbfrisch mit sauberen Erstfalzspuren. Mi. 800,- €. 1 Mk. Reichspost, tadellos ungebr. Luxusstück vom linken Rand mit Plattennummer 2, ausserordentlich selten, Michel unterbewertet, geprüft Heinze. 2 Mk. Reichspost 1900, Type I, vom Bogenrand, tadellos postfr., signiert. Mi. 600,- €. 2,3 Mk. Reichspost, Type II, tadellos gest., signiert bzw. doppelt geprüft Jäschke BPP. Mi. 165,- €. 5 Mk. Reichspost, Type II, tadellos postfr. Mi. 1.800,- €. 5 Mk. Reichspost, tadellos ungebraucht mit winziger Erstfalzspur. Mi. 450,- €. 5 Mk. Reichspost, tadellos gest. Mi. 500,- €. 5 Mk. Reichspost, Type II, tadellos gest., geprüft Jäschke BPP. Mi. 500,- €. 5 Mk. Reichspost, Type II, tadellos gest., geprüft Jäschke BPP. Mi. 500,- €. 5 M. Reichspost, Type IV, tadellos gest., geprüft Jäschke BPP. Mi. 800,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

47c **

60.-

47d

500.-

47d 47da **

250.50.-

47PUII **

250.-

48b **

150.-

48dZs 49b **

500.50.-

49aa 

150.-

49ba **

100.-

49PUII **

280.-

50aa 

800.-

50a,ab 

50.-

52I 

50.-

52I 

50.-

52/62SP **

350.-

53/62Sp. * 63a * 63/66 *

150.50.200.-

63aPl.Nr. *

250.-

64I **

140.-

64/65II  66II **

50.450.-

66II * 66II  66II  66II  66IV 

130.150.150.150.240.-

Los-Nr.

6302F 6303F 6304F 6305F 6306F 6307F

5 Mk. Reichspost, seltene Type IV, tief geprüft Brettl, gering erhöht geprüft Georg Bühler. Mi. 800,- €. 5 Mk. Reichspost, seltene Type IV, gest., leicht erhöht geprüft Jäschke BPP. Mi. 800,- €. 5 Mk. Reichspost, Type III, tadellos gest. Mi. 500,- €. 5 Mk. Reichspost, Type III, tadellos gest. Mi. 500,- €. 5 M. Reichspost, Type III, tadellos gest., geprüft Jäschke BPP. Mi. 500,- €. 3 PF. auf 5 Pfg., senkrechte Halbierung (linke Hälfte), das legendäre "VINETA-PROVISORIUM" herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, Aufdruck gering retuschiert, in Mischfrankatur mit 5 Pfg. Germania mit K1 "KAIS. DEUTSCHE MARINE-SCHIFFSPOST 2.7.01" auf herrlichem Briefstück. Eine spektakuläre Frankatur-Kombination, bekannt seit der Grobe-Auktion 1921 und auch im Kohl-Handbuch erwähnt. Eines der bedeutendsten Stücke des Vineta-Provisoriums. Geprüft Thier (Berlin). Attest Carl H. Lange (Hamburg) und aktuelles Fotoattest Dr. Mozek BPP.

6308F

3 PF auf 5 Pfg., das legendäre "VINETA-PROVISORIUM", linke Hälfte, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt auf wundervollem Briefstück mit voll aufgesetztem klarem K1 "KAIS.DEUTSCHE MARINE-SCHIFFSPOST No.1 2.5.01". Mit einer Auflage von lediglich 600 Stück handelt es sich hierbei um eine der gesuchtesten Seltenheiten des Dt.Reiches, geprüft Thier, Grobe, sowie 2 Fotoatteste Jakubek.

6309F

Germania-Serie 1902 ungezähnt, einheitlich aus der rechten unteren Bogenecke, tadellos postfr., auch die Bogenränder sind postfr. Einmalige Liebhaber-Serie für höchste Ansprüche! Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 25 Pfg. Germania ohne Wasserzeichen, tadellose und portogerechte Einzelfrankatur auf Einschreibe-NN-Drucksachenkarte von "BERLIN 30.4.05" nach Basel/Schweiz mit Ankunftsstempel. Eine extrem seltene und denkbar ungewöhnliche Verwendungsform, dazu äusserst attraktiv! 1 Mk. dunkelkarminrot 1902, 26:17 Zähnungslöcher, tadellos ungebraucht mit winziger Falzspur, geprüft Drahn, sehr seltene Farbe! Mi. 1.500,- €. 1 Mk. dunkelkarminrot, 26:17 Zähnungslöcher, farbfrisch, belangloser kleiner Eckbug und kleiner Zahnlochspalt, sonst tadellos als tarifgerechte Einzelfrankatur auf Einschreibebrief, leichte Spuren, von "BERLIN 26.4.02" nach Brüssel/Belgien mit rückseitigem Ankunftstempel. Eine der seltensten Einzelfrankaturen des Dt.Reiches. Etwas derarartiges können selbst grosse Sammler kaum einmal vorweisen. Fotoattest JäschkeLantelme BPP. Mi. 5.500,- €. 1 Mk. karminrot, 26:17 Zähnungslöcher, tadellos ungebr. Mi. 320,- €. 2 Mk. blau, gotische Inschrift, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 3 Mk. violettschwarz, 26:17 Zähnungslöcher, winzig falzhell, ansonsten tadellos ungebr. Ganz grosse Dt.Reich-Rarität, wovon bislang höchstens 5 Exemplare bekannt geworden sind, im Michel unterbewertet! Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 5 Mk. grünschwarz/dunkelkarmin, 26:17 Zähnungslöcher, 1 Zahn minimal verkürzt, sonst tadellos postfr. Fotoattest Jäschke BPP. Mi. 900,- €. 5 Mk. grünschwarz/dunkelkarmin, 26:17 Zähnungslöcher, tadellos ungebr., Fotobefund Jäschke-L. BPP. Mi. 350,- €. 5 Mk. 1902, 26:17 Zähnungslöcher, bessere Farbe karmin, tadellos ungebr. Mi. 350,- €. 5 Mk. grünschwarz/rot, die äusserst seltene Zähnung "25:16 Zähnungslöcher", in guter Erhaltung, sauber gest. "FRANKFURT 6.1.05". Eine der seltensten Briefmarken des Kaiserreiches, die in nahezu allen Sammlungen fehlt. Fotoattest Oechsner BPP. 20 Pfg. Rhein-Main-Flugpost mit 2mal 3 Pfg. Germania auf tadelloser Flugpostkarte mit SST "FRANKFURT 21.6.12" nach Lindenfels. Sehr seltene Kombination! 10 Pfg. dunkelrosarot, Friedensdruck, tadellos postfr., geprüft Oechsner BPP. Mi. 700,- €. 10 Pfg. dunkelrosarot, Friedensdruck, tadellos postfr., geprüft Oechsner BPP. Mi. 700,- €.

6310F

6311F 6312F

6313F 6314F 6315F

6316F 6317F 6318F 6319F

6320F 6321F 6322F

Kat-Nr.

Ausruf

66IV 

180.-

66IV  66III  66III  66III 

160.150.150.150.-

AI U

6000.-

AI U

5000.-

68/77U **

3000.-

73

300.-

78Aa *

380.-

78Aa 78Ab * 79 **

1500.80.100.-

80Ab *

1500.-

81Aa **

150.-

81Ab *

90.-

81Ab *

80.-

81Bb 

3800.-

84I,II

150.-

86Id **

140.-

86Id **

140.105

Los-Nr.

6323F 6324F 6325F 6326F 6327F 6328F 6329F 6330F

6331F 6332F 6333F 6334 6335F

6336F 6337F 6338 6339F 6340F 6341F 6342F 6343F 6344F

6345F 6346F 6347

106

10 Pf. Germania 1915, Kriegsdruck, seltene f-Farbe, tadellos gest., geprüft Jäschke BPP. Mi. 200,- €. 20 Pfg. violettultramarin, tadellos gest., geprüft Jäschke BPP. 20 Pfg. violettultramarin, tadellos gest., geprüft Dr. Hochstädter BPP. 20 Pf. Germania 1915, Kriegsdruck, c-Farbe, Walzendruck (Type II "9"2) vom Oberrand, tadellos gest., geprüft Jäschke-L. BPP. Mi. 250,- €. 25 Pfg., schwarzmetallischglänzend, tadellos gest., geprüft Dr. Hochstädter BPP. Mi. 250,- €. 25 Pf. Germania 1915, Kriegsdruck, schwarzmetallisch glänzend, tadellos gest., geprüft Zenker Mi. 250,- €. 30 Pfg. auf mittelchromgelb, tadellos postfr., geprüft Jäschke BPP. Mi. 180,- €. 30 Pfg. Germania Friedensdruck, die sehr seltene Farbe rötlichorange/schwarz auf orangeweiss, herrlich farbfr., erstklassig gez. und tadellos postfr. Eine der seltensten Briefmarken der Germania-Zeit und in dieser perfekten Erhaltung fast nie angeboten. Fotoattest JäschkeLantelme BPP. 30 Pfg., 50 Pfg. Friedensdruck, auf orangeweiss, tadellos gest., geprüft Jäschke BPP bzw. Zenker BPP. Mi. 210,- €. 30 Pfg., 50 Pfg. Germania, Kriegsdruck, auf orangeweiss, tadellos gest., geprüft Zenker BPP. Mi. 220,- €. 50 Pfg. Germania, Kriegsdruck, rechtes Randstück mit stark verschobenem Druck der Farbe schwarz (Wertziffern, Mittelstück und Landesinschrift), tadellos postfr. In dieser ausgeprägten Form selten! 60 Pfg. schwärzlichgraulila und braunpurpur, tadellos postfr., geprüft Jäschke BPP bzw. Hochstädter BPP. Mi. 190,- €. "GR.BAD. DAMPFBOOT ZÄHRINGEN 25/AUG/20", Ovalstempel, glasklar auf 2mal 15 Pfg. Germania und ng. auf tadelloser R-Karte, mit 2mal 50 Pfg. Germania Zusatzfrankatur "ÜBERLINGEN 25/8/20" nach Erfurt mit Ankunftsstempel, seltene und interessante Karte! 80 Pfg. Germania, metallischglänzend, tadellos postfr., geprüft Dr. Hochstädter BPP. Mi. 250,- €. 80 Pfg. karminrot (metallischglänzend)/rotschwarz auf hellrosa, sehr seltene Farbe, farbfrisch, sehr gut gezähnt und tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, doppelt geprüft Zenker BPP. Mi. 2.400,- €. 1,2 Mk. Kriegsdruck, 26:17 Zähnungslöcher, tadellos gest., geprüft Dr. Hochstädter BPP bzw. Jäschke-L. BPP. Mi. 215,- €. 2 Mk. schwärzlichblau, Kriegsdruck, 26:17 Zähnungslöcher, tadellos postfr., Fotoattest Jäschke-L. BPP. Mi. 420,- €. 3 Mk. schwärzlichviolett 1905, tadellos ungebraucht mit winziger Falzspur. Mi. 250,- €. 3 M. Freimarken 1905, b-Farbe, tadellos postfr., geprüft Jäschke-Lantelme BPP. Mi. 250,- €. 3 Mk. schwarzbraunviolett, linke obere Bogenecke, 1 Zahn verkürzt, sonst tadellos postfr., geprüft Jäschke-L. BPP. Mi. 250,- €. 3 Mk. schwarzviolettgrau, 26:17 Zähnungslöcher, 1 Zahn verkürzt, sonst tadellos gest., geprüft Zenker BPP. Mi. 650,- €. 3 Mk. schiefergrau, sehr seltenes Wasserzeichen "RINGE", farbfrisch, aussergewöhnlich gut zentriert und tadellos gezähnt, gest. "GÜSTROW 25.3.20". Die Reichsdruckerei war ermächtigt, bei Papiermangel aushilfsweise auch anderes Wz.-Papier zu verwenden. Die 3 Mk. mit Wz. Ringe der Versicherungsmarken wurde in den Jahren 1920/21 in ca. 20 Orten verwendet. Gesuchte Kaiserreich-Seltenheit. Fotoatteste Edwin Mueller, Jäschke BPP. 10 Pfg. Flugpost mit 2mal 5 Pfg. Germania, SST "FRANKFURT 16.6.12" nach Basel/Schweiz. Seltene Verwendung ins Ausland. 10 Pfg. Flugpost mit SST "DARMSTADT 12.6.12" und 10 Pfg. Germania auf tadelloser Flugpostkarte nach Engelberg/Schweiz. Seltene Verwendung ins Ausland. 10 Pfg. Flugpost mit 5 Pfg. Germania, leichte Knitter, auf Flugpostkarte mit SST "MAINZ 20.6.12" und rückseitigem seltenem Eindruck "NEUGARTEN, DIE 1.WEIN-FIRMA DER WELT..." nach Potsdam.

Kat-Nr.

Ausruf

86IIf  87IIb  87IIb 

50.50.50.-

87IIcW OR 

60.-

88IIa 

70.-

88IIa 

70.-

89Ix **

50.-

89Iy **

1800.-

89Iy,91Iy 

60.-

89IIy,91IIy 

60.-

91IIx **

100.-

92IIa,c **

50.-

92II,142

200.-

93IIa **

70.-

93IIa 

600.-

94/95AII 

60.-

95AII **

120.-

96AIa *

80.-

96AIb **

70.-

96AIb **

50.-

96AII 

130.-

96BIIaW 

2500.-

I

80.-

I

80.-

I

50.-

Los-Nr.

6348F 6349F

6350F

6351F 6352F 6353F 6354F 6355F 6356F 6357F 6358F 6359F 6360F 6361F 6362F

6363F

6364F 6365F 6366F 6367F 6368F 6369F 6370F 6371F 6372F 6373F

10 Pfg. E.EL.P., tadellos postfr., geprüft Brettl BPP. Mi. 2.200,- €. 10 Pfg. E.EL.P. herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt in perfekter Erhaltung auf Briefstück mit idealem SST "DARMSTADT 22.6.12". Fotoattest Brettl BPP. 10 Pfg. E.EL.P., herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt auf Ganzsache 5 Pfg. Germania mit Wz., klarer SST "DARMSTADT FLUGPOST AM RHEIN U.AM MAIN 22.6.12" nach Leeheim mit vorderseitigem Ankunftstempel. Auf einer Ganzsache verwendet ist diese Marke extrem selten. Fotoattest Brettl BPP. 20 Pfg. Flugpost mit 5 Pfg. Germania auf Flugpostkarte mit rs. Eindruck "Schneider von Ulm", interessanterweise doppelt aufgesetzter SST "DARMSTADT 22.6.12". 1 Mk. Gelber Hund, tadellos gest., geprüft Drahn. Mi. 200,- €. Gelber Hund 1912 mit 5 Pf. Germania auf tadellosem Briefstück. Mi. 200,€. Gelber Hund 1912, unentwertet auf roter Flugpostkarte, in dieser Form selten. Gelber Hund, 2 Stück mit 5 Pfg. Germania auf entsprechender Flugpostkarte von Darmstadt nach Mainz. Mi. 480,- €. 1 Mk. Gelber Hund auf tadellosem Briefstück mit SST "DARMSTADT 22.6.12". Mi. 200,- €. 20 Pfg. E.EL.P. 1912, Oberrandstück, tadellos postfr., geprüft Sieger. Mi. 450,- €. 20 Pf. E.EL.P. 1912, tadellos postfr., signiert. Mi. 450,- €. 20 Pfg. E.EL.P., herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt in tadelloser Erhaltung auf entsprechender Flugpostkarte mit 5 Pfg. Germania und SST "FRANKFURT 23.6.12" (Letzttag!). Fotoattest Dr. Simon BPP. 20 Pfg. E.EL.P. mit 5 Pfg. Germania auf Flugpostkarte (rs. seltener Eindruck der Verbandsstoff-Fabriken Paul Hartmann) mit SST. "FRANKFURT 23.6.12" nach Darmstadt. Mi. 2.200,- €. 5 Mk. Kriegsdruck, 26:17 Zähnungslöcher, tadellos postfr., geprüft Jäschke-L. BPP. Mi. 200,- €. 5 Mk. schwarz/dunkelkarmin, der sehr seltene sogenannte Ministerdruck mit schwarzem statt grünschwarzem Rahmen, herrlich farbfr., sehr gut gez. und tadellos postfr. In dieser ausgezeichneten Qualität eine grosse Kaiserreich-Seltenheit. Fotoattest Jäschke BPP. Mi. 3.600,- €. 5 Mk. schwarz/dunkelkarmin, der sehr seltene sogenannte "MINISTERDRUCK" mit schwarzer statt grünschwarzer Rahmenfarbe, herrlich farbfr. und sehr gut gez., klar gest. "ERFURT 1.5.11". Ein besonders schönes Exemplar dieser Kaiserreich-Seltenheit, Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 2.000,- €. 5 Mk. als sehr seltener sogenannter Ministerdruck mit schwarzem statt schwarzgrünem Rahmen, farbfrisch und sehr gut gezähnt, gest. in perfekter Erhaltung, Fotoattest Dr. Wittmann. Mi. 2.000,- €. 5 Mk. grünschwarz/rot, Kriegsdruck, auf kleinformatigem Brief von "CÖLN 20.2.22" nach Rumänien. Selten! Gelber Hund 1912, Aufdruckfehler "HUNA", tadellos postfr., Fotoexpertise Dr. Simon. Mi. 5.000,- €. 1 Mk. Gelber Hund mit Plattenfehler "HUNA", tadellos mit SST, geprüft Brettl. Mi. 360,- €. Gelber Hund 1912, Aufdruckfehler "HUNA", tadelloses Briefstück. Mi. 360,- €. E.EL.P. 1912, farbfrisch und tadellos gezähnt mit sauberem Erstfalz, signiert. Auflage nur 3.000 Serien! Mi. 1.030,- €. 15 Pf. Germania 1916, seltene b-Farbe, Walzendruck vom Oberrand, tadellos postfr., geprüft Infal-Berlin. Mi. 400,- €. 35 Pfg. zimtfarben, Viererblock tadellos postfr., geprüft Oechsner. Mi. 280,- €. 75 Pfg. Germania, Abart "RAHMEN BLÄULICHGRÜN", tadellos postfr., geprüft Oechsner BPP. Mi. 400,- €. 75 Pfg. Germania, Abart "RAHMEN BLÄULICHGRÜN", tadellos postfr., Attestkopie Oechsner BPP. Mi. 400,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

V **

480.-

VU

1500.-

V

2000.-

II IV 

70.60.-

IV U

50.-

IV

150.-

IV

150.-

IV

60.-

VI ** VI **

100.100.-

VI

800.-

VI

600.-

97AII **

60.-

97AIM **

1500.-

97AIM 

800.-

97AIM 

800.-

97BII

150.-

IVF **

1500.-

IVF 

100.-

IV F U

90.-

V/VI *

300.-

100bW OR **

100.-

103c **

50.-

104bF **

100.-

104bF **

100.107

Los-Nr.

6374F 6375F 6376F 6377F 6378F 6379F 6380F 6381F 6382F 6383F 6384 6385F 6386F 6387F 6388 6389F 6390F 6391F 6392F 6393F 6394F 6395F 6396F 6397F 6398F 6399F 6400F 6401F 6402F 6403F 6404F

108

Kat-Nr.

75 Pf. Germania 1918, Rahmen bläulichgrün, tadellos postfr., Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 400,- €. 104bF ** 75 Pf. Germania 1918, Rahmen bläulichgrün, tadellos postfr., Attestkopie Dr. Oechsner BPP. Mi. 400,- €. 104bF ** 75 Pfg. Germania, seltene Abart "Rahmen bläulichgrün (metallischglänzend)", tadellos gest., geprüft Oechsner BPP. Mi. 450,- €. 104bF  75 Pf. Germania 1918, Rahmen bläulichgrün, tadellos gest., geprüft InflaBerlin. Mi. 450,- €. 104bF  75 Pf. Germania 1918, per 2mal vom Oberrand, Type I "4"1/1"5"1 und 1"4"1/2"3"2, bessere Type aus der linken oberen Bogenecke mit Fotobefund Weinbuch BPP. Mi. 640,- €. 104cW OR(2) ** 10+5 Pf. Kriegsgeschädigte 1919, seltene a-Farbe, tadellos gest. auf kleinem Briefstück, geprüft Oechsner BPP. Mi. 190,- €. 105a U 15+5 Pf. Kriegsgeschädigte 1919, seltene b-Farbe, tadellos gest., geprüft Dr. Hochstädter BPP. Mi. 360,- €. 106b  15+5 Pf. Kriegsgeschädigte 1919, seltene c-Farbe, tadellos gest. auf Briefstück, geprüft Oechsner BPP. Mi. 360,- €. 106c U 30 Pfg. Nationalversammlung, Plattenfehler 1019 statt 1919, tadellos postfr., Fotobefund Winkler BPP. 110cI ** 10 Pf. Flugpost 1919, wolkiges Papier, tadellos postfr., geprüft Infla-Berlin sowie Düntsch BPP. Mi. 400,- €. 111z ** 1 Mk. rot, kompletter Bogen zu 50 Werten, mittlere waagerechte Zähnungsreihe vorgefaltet, tadellos postfr., HAN H3409.20, sowie guter Plattenfehler III. Mi. 720,- €. A113 ** 1 M. Reichspostamt 1920, Doppeldruck, tadellos postfr., Fotobefund Dr. Oechsner BPP. Mi. 450,- €. A113aDD ** 2,50 Mk. dunkelpurpur, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 250,- €. 115d  2,50 M. Freimarken 1920, seltene d-Farbe, tadellos gest., geprüft Oechsner BPP. Mi. 250,- €. 115d  2,50 Mk., 15 komplette Originalbogen zu je 50 Werten mit HAN 4891.20 bzw. 2 Stück mit 3407.20, tadellos postfr. Undurchsucht nach Farben und Plattenfehlern. 115(750) ** 1,25 Mk., seltener dünner Aufdruck, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin. 116II  1,50 M. auf 1 M. Freimarken 1920, Aufdruckfehler "1 MIT BREITEM KOPF", tadellos gest., geprüft Oechsner BPP. Mi. 380,- €. 117F  2,50 Mk. braunlila, tadellos gest., geprüft Bechtold BPP. Mi. 250,- €. 118a  2,50 M. auf 2 M. Freimarken 1920, a-Farbe, tadellos gest., geprüft InflaBerlin. Mi. 250,- €. 118a  2,50 Mk. lilarosa, tadellos gest., geprüft Peschl BPP. Mi. 250,- €. 118b  2,50 M. auf 2 M. Freimarken 1920, b-Farbe, tadellos gest., geprüft Peschl BPP. Mi. 250,- €. 118b  2,50 Mk. lilarosa tadellos auf Briefstück, geprüft Bechtold. Mi. 250,- €. 118b U 2,50 Mk. lilabraun, die sehr seltene Farbe, farbfrisch, sehr gut gezähnt und sauber gest., perfekte Erhaltung, Fotoattest Oechsner BPP. Mi. 1.400,- €. 118c  5 Pfg. Bayern-Abschied 1920 mit sehr seltener Abart "GEKLEBTE PAPIERBAHN", tadellos postfr. Inflations-Rarität und auch im Mi.Spezialkatalog nicht verzeichnet! 119Pa ** 40 Pfg. Abschied 1920, Viererblock aus der rechten oberen Bogenecke, versetzte Zähnung durch Bogenumschlag, dekorativ! 124(4) ** 2 M. und 4 M. Abschied 1920, ohne Aufdruck, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 132III,135III ** 3, 4, 5 Mk. Bayern-Abschied, seltene Aufdrucktype II, tadellos gest., meist geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 480,- €. 134/36II  3-20 Mk. Abschiedsausgabe 1920, alle 5 Werte in seltener Type II, tadellos postfr., geprüft Infla/Berlin bzw. Fotobefund Oechsner BPP. 134/38II ** 4 M. Abschied 1920, Plattenfehler "5 BLÜTEN", tadelloses Briefstück, geprüft Peschl BPP. Mi. 200,- €. 135IV U 10 Mk. Abschied 1920, seltene Type II, tadellos postfr., geprüft Drahn. Mi. 320,- €. 137II ** 10 Mk. schwärzlicholivgrün, seltene Aufdrucktype II, links Kopierstift, sauber gest., tadellos, geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 550,- €. 137II 

Ausruf

100.100.150.100.150.60.100.100.50.100.100.120.70.70.200.50.120.80.70.80.70.80.500.250.100.80.140.500.50.80.140.-

Los-Nr.

6405F 6406F 6407F 6408F 6409F 6410F 6411F 6412F 6413F 6414F 6415F 6416F 6417F

6418F 6419F 6420 6421F 6422F 6423F 6424F 6425F 6426F 6427F 6428 6429F 6430F 6431F 6432F 6433F 6434F 6435F

Kat-Nr.

20 Mk. olivschwarz, Aufdrucktype II, besonders schön gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 200,- €. 138II  20 Mk. olivschwarz, Type II, tadellos gest., geprüft Bechtold BPP. Mi. 200,€. 138II  40 Pfg. rot, poröser Druck, tadellos zentrisch gest., geprüft Bechtold BPP. Mi. 220,- €. 145F  40 Pfg. Germania rot, ungezähnt, tadellos postfr., geprüft Bechtold BPP. Mi. 500,- €. 145U ** 80 Pf. Germania 1920, bessere b-Farbe, tadellos auf Prachtbrief von Neuwied nach München, geprüft Infla/Berlin. 149b 1 1/4 Mk. Germania, seltenes Wz. "KREUZBLÜTEN", tadellos gest., Fotobefund Bechtold BPP. Mi. 1.300,- €. 151Y  1 1/4 M. Germania 1920, Vierpass-Wasserzeichen, tadellos gest., Fotoattest Bechtold BPP. Mi. 1.300,- €. 151Y  1,60 M. auf 5 Pf. Germania 1921, Oberrand, tadellos postfr., Fotobefund Bechtold BPP. Mi. 450,- €. 154Ib ** 1,60 M. Germania, Aufdruck mattglänzend, seltene b-Farbe, tadellos postfr., geprüft Bechtold BPP. Mi. 250,- €. 154Ib ** 1,60 M. Germania, stumpfer Aufdruck, seltene b-Farbe, tadellos postfr., Attestkopie Dr. Oechsner BPP. Mi. 1.200,- €. 154IIb ** 1,60 Mk. auf 5 Pfg. braun, stumpfschwarzer Aufdruck, seltene und gesuchte Farbe, tadellos gest., Fotoattest Winkler BPP. Mi. 2.000,- €. 154IIb  1,60 M. auf 5 Pf. Germania 1921, Aufdruckfehler "ZWISCHENRAUM ZWISCHEN STERN UND M 7,2mm", tadellos gest., geprüft Bechtold BPP. Mi. 400,- €. 154IPFIV  3 Mk. auf 1 1/4 M., senkrechter 3er-Streifen, mittlere Marke mit teilweise fehlendem Aufdruck, untere Marke mit fehlendem Aufdruck, rückseitiger Teilaufdruck durch Bogenumschlag, tadellos postfr. Sehr dekorative und ausserordentlich seltene Abart der Germania-Ausgaben! 155IaF ** 10 Pf. Ziffer 1921, Wasserzeichen 1, seltene b-Farbe, tadellos postfr., geprüft Oechsner BPP. Mi. 200,- €. 159b ** 5 Mk. rotorange, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 220,- €. 174c  5, 20 Mk., b-Farben, tadellos postfr., geprüft Infla/Berlin. Mi. 160,- €. 174b,176b ** 5 Pfg. Wasserzeichen Waffeln, tadellos gest., geprüft Düntsch BPP. Mi. 260,- €. 177  5-15 und 30 Pf. Ziffern 1922, Wasserzeichen Waffeln, tadellos gest., 30 Pf. auf Briefstück, jeder Wert geprüft Infla-Berlin. Mi. 1.200,- €. 177/79,181  10 Pfg. Wz. Waffeln, tadellos zentrisch gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 240,€. 178  10 Pfg. Wz. Waffeln tadellos gest., geprüft Oechsner. Mi. 240,- €. 178  10 Pfg. Wasserzeichen Waffeln sauber gest., gering erhöht geprüft Peschl BPP. Mi. 240,- €. 178  15 Pfg. Wz. Waffeln, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 280,- €. 179  30 Pfg. Wasserzeichen Waffeln, tadellos gest., geprüft Peschl BPP. Mi. 420,- €. 181  160 Pfg. Wasserzeichen Waffeln, tadellos gest., geprüft Peschl BPP. Mi. 220,- €. 190  160 Pfg. Wz. Waffeln tadellos gest., geprüft Bechtold. Mi. 220,- €. 190  160 Pf. Arbeiter 1922, Wasserzeichen Waffeln, tadellos gest., geprüft Peschl BPP. Mi. 220,- €. 190  20 Mk. Pflüger mit kopfstehendem Unterdruck, farbfrisch und sehr gut gezähnt, zentrisch gest., ein besonders schönes Exemplar dieser InflaSeltenheit, Fotoattest Bechtold BPP. Mi. 900,- €. 196I  20 Mk. Flüger, seltener kopfstehender Unterdruck, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 900,- €. 196I  1922, 20 Mk. mit seltenem Doppelbilddruck des grünen Unterdruckes, Zähnung nicht perfekt, sonst tadellos gest. und farbfrisach. Grosse InflaRarität. Fotoattest Oechsner BPP. Mi. 5.000,- €. 196DD  1 1/4 Mk., 2 Mk., 10 Mk. und 20 Mk., alle 4 Werte in der b-Farbe, tadellos postfr., geprüft Infla/Berlin. Mi. 350,- €. 199/204b ** 1 1/4 Mk., 10 Mk., b-Farben vom Eckrand bzw. Oberrand, tadellos postfr., geprüft Oechsner BPP bzw. Fotobefund Tworek BPP. Mi. 220,- €. 199b,203b **

Ausruf

60.60.60.150.80.350.300.100.60.300.400.100.-

300.50.60.50.80.350.80.70.50.90.140.70.60.60.250.250.500.100.60.-

109

Los-Nr.

6436F

6437F 6438 6439F 6440F 6441F

6442F 6443F 6444F 6445F 6446F 6447F 6448 6449F 6450F 6451F 6452F 6453F 6454F 6455F 6456F 6457F 6458F 6459F 6460F 6461F 6462F 6463F

110

Kat-Nr.

10 Mk. Posthornzeichnung ohne sichtbaren hellrosakarminen Unterdruck, tadellos mit Zusatzfrankatur auf GA, minimale Spuren, portogerecht von "GLAUCHAU 16.1.23" nach Chemnitz. Im Michel-Katalog ist diese Abart lediglich gest. verzeichnet, auf Belegen jedoch unbekannt. Bedeutende Infla-Rarität! Fotoattest Winkler BPP. 206F 10 Mk. ohne (sichtbaren) Unterdruck, sauber gest., gering erhöht geprüft Kowollik BPP. Mi. 1.300,- €. 206WF  20, 30, 50 Mk. im Walzendruck, die 50 Mk. in beiden Farben, geprüft Infla/Berlin. Mi. 181,- €. 207/09W  50 M. Posthorn 1922, Vierpass-Wasserzeichen, sauber gest., Zähnung korrigiert, Fotobefund Weinbuch BPP. Mi. 1.100,- €. 209Y  50 Mk. mit gutem Vierpass-Wasserzeichen, tadellos bedarfsgest., geprüft Infla/Berlin, Kowollik BPP. Mi. 1.100,- €. 209PY  2 Mio. auf 200 Mk. lilarot, der extrem seltene Königsberger Fehldruck, farbfrisch, sehr gut gezähnt und zentriert, postfr., ausgabentypische Gummierung. Eine der ganz grossen Infla-Raritäten. Fotoattest Zenker BPP. 209AWF ** 50 Mk. mit seltenem Wasserzeichen Kreuzblüten, waagerechtes Paar, tadellos gest. "Bad Homburg", Inflations-Seltenheit, Fotoattest Bechtold BPP. Mi. 2.200,- €. 209PY(2)  Flugpost 1922, tadellos einheitlich gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 140,- €. 210/18  Flugpost 1922, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin. 210/18  5 Mk. Flugpost, Unterdruck scheinbar über Markenfarbe, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 160,- €. 218FI  5 Mk. Flugpost, 20 Stück, vorder-und rückseitig mit Zusatzfrankatur auf Brief, kleine Beanstandungen von "ERFURT 17.8.23" nach Kronach/Bayern. Seltene Frankatur! 218(20)u.a. 400 M. Ziffer 1922, seltene d-Farbe, tadellos gest., geprüft Infla-Berlin. Mi. 300,- €. 222d  400 Mk., alle 4 Farben, tadellos postfr., geprüft Infla/Berlin. Mi. 173,- €. 222a/d ** 20-40 M. Posthorn 1923, Walzendruck, waagerechte Paare, tadellos gest., jeweils geprüft Infla-Berlin. Mi. 420,- €. 230/32W(2)  20 Mk. auf wunderschöner Firmenwerbungskarte der Märkischen Perforiermaschinen-Fabrik, vorder-und rückseitig bedruckt von "BERLIN 31/5/23". 241 50 Mk. schwarzblau, Plattenfehler "c statt e in Reich", tadellos postfr. vom Oberrand, geprüft Oechsner BPP. 246cI ** 50 Mk. schwarzblau, Eckrand-4er-Block unten rechts mit HAN "H.6044.22.", tadellos postfr., geprüft Oechsner BPP. Mi. 280,- €++. 246cHAN ** 200 Mk. mit Plattenfehler "letztes s mit Haken", tadellos postfr., Fotobefund Winkler BPP. Mi. 150,- €. 248aI ** Flugpost, 3 Serien mit rs. Zusatzfrankatur, dekorativ geklebt auf Einschreibe-Flugpostkarte von "MÜNCHEN 21.10.23" nach Wien. 250/67ex 3.000 M. Ziffer 1923, seltene d-Farbe, tadellos gest., geprüft Infla-Berlin. Mi. 400,- €. 254d  50 Mk. bläulichgrün, Rhein-Ruhr-Hilfe und weitere gute Zusatzfrankatur, teils kleine Fleckchen auf R-Luftpostbrief von "BERLIN 23.7.23" nach Zürich mit Ankunftsstempel. Mi. 550,- €. 255,258/60 5.000 M. 1923, opalgrün, bessere Farbe auf Drucksache, leicht überfrankiert, Attest Düntsch BPP. 256c 5.000 M. Ziffer 1923, seltene d-Farbe, tadellos gest., geprüft Infla-Berlin. Mi. 200,- €. 256d  20 Mk. Rhein-und Ruhrhilfe 1923, kopfstehender Unterdruck, tadellos postfr., geprüft Drahn. Mi. 1.000,- €. 260KII ** Flugpost 1923, tadellos und besonders schön gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 140,- €. 263/67  8 Tsd. auf 30 Pf. Wz. Waffeln, Oberrandstück im Plattendruck, ungefaltet, tadellos postfr., geprüft Infla/Berlin. Mi. 150,- €. 278YPOR ** 8 Tsd. auf 30 Pf. mit Plattenfehler "KEIL IN DER NULL", per 2mal, tadellos gest., jeweils Kurzbefund Tworek BPP. Mi. 260,- €. 278IV(2)  8 Tsd. auf 30 Pfg., Wz. Rauten, seltene Abart "kopfstehende 8", besonders schön gest., tadellos, geprüft Infla/Berlin, Peschl. 278X Abart 

Ausruf

1200.250.50.150.200.-

2500.-

500.50.50.50.100.70.50.80.80.50.100.50.100.100.100.100.50.250.50.50.60.200.-

Los-Nr.

6464F 6465F

6466F 6467F 6468F 6469F 6470F 6471F 6472F 6473F 6474F 6475F 6476F 6477F 6478F 6479F 6480F 6481F 6482F 6483F 6484F 6485 6486F 6487F

100 Tsd. auf 100 Mk. dunkelpurpur, tadellos gest., geprüft Bechtold BPP. Mi. 140,- €. 100 T. auf 200 Mk., der berühmte "ERFURTER FEHLDRUCK", seh gut gezähnt und zentriert, tadellos postfr. vom Unterrand. Auflage nur 100 Stück und als Unterrandstück im Walzendruck eine der ganz grossen InflaRaritäten, geprüft Düntsch. 100 T. auf 1 M. grauviolett mit klar versetztem, doppeltem Aufdruck tadellos postfr. 800 T. auf 500 Mk., herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, sauber gest. "SOEST 8.10.23", ein besonders schönes Exemplar dieser Infla-Seltenheit, geprüft Infla/Berlin, Düntsch BPP. Mi. 2.000,- €. 800 T. auf 500 Mk. sauber und klar gest. "DUISBURG 11.11.23", ein Luxusstück dieser grossen Infla-Seltenheit, Fotoattest Weinbuch BPP. 800 Tsd. auf 500 Mk. grün, farbfrisch, gut gezähnt und tadellos gest., ein ansprechendes Exemplar dieser Infla-Seltenheit, Fotoattest Oechsner BPP. 2 Mio. auf 200 M., gezähnt, liegendes Wasserzeichen, tadellos gest., geprüft Infla-Berlin. Mi. 450,- €. 2 Mio. auf 200 M., durchstochen, tadellos gest., geprüft Infla-Berlin. Mi. 200,- €. 2 Mio. auf 200 Mk. mattkarminrot, durchstochen, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 200,- €. 2 Mill. auf 200 Mk. mit seltenem liegendem Wasserzeichen, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 450,- €. 1 Mio. Mk., linke untere Bogenecke unten ungezähnt, tadellos postfr., geprüft Düntsch BPP. Mi. 140,- €++. 10 Mio. Mk., Unterrandstück unten ungezähnt und 200 Mio. Mk. ungezähnt vom Oberrand, tadellos ungebraucht. 20 Mio. M. Korbdeckelmuster 1923, durchstochen, tadellos gest., geprüft Oechsner BPP. Mi. 400,- €. 20 Mio. Mk. durchstochen, gest. Pracht, geprüft Infla/Berlin. Düntsch. Mi. 400,- €. 20 Mio. Mk. durchstochen, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Düntsch BPP. Mi. 400,- €. 20 Mill. Mk. schwarzblau, durchstochen, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Kowollik, Gaedicke BPP. Mi. 400,- €. 20 Mill. Mk. durchstochen mit Plattenfehler "Sprung im Korbdeckel" (Haupttype), sauber gest. in perfekter Erhaltung, in dieser Qualität ausserordentlich selten, Fotobefund Oechsner BPP. Mi. 1.600,- €. 50 Mio. Korbdeckel 1923 durchstochen, Sechserblock aus der linken oberen Bogenecke, durch Bogenumschlag Druck der Wertziffer und der Reihenwertzähler teils auf der Gummiseite, sehr dekorativ und selten! 20 Mrd. M. 1923, durchstochen, seltene Sondertype IV, tadellos gest., Fotobefund Winkler BPP. Michel ohne Preis. 50 Mrd. Mk. durchstochen, farbfrisch, besonders schön zentrisch gest. "Berlin 30.11.23" in tadelloser Erhaltung, Ausnahmestück dieser gesuchten Ausgabe, Fotoattest Oechsner BPP. 50 Mrd. M. Korbdeckelmuster 1923, tadellos gest., geprüft Infla-Berlin. Mi. 900,- €. 50 Mrd. Mk. durchstochen, echt gest. Bedarfsstück, kleine Knitter und üblich unregelmässiger Durchstich, Fotobefund Weinbuch BPP. Mi. 900,€. 50 Mrd. Mk. blau, durchstochen, besonders schön zentrisch gest. "BERLIN 3.12.23", tadellos, geprüft Infla/Berlin. Mi. 900,- €. 1 Mrd. auf 100 Mk. violettpurpur, das sogenannte "Hitler-Provisorium", herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos gest. Ein schönes Exemplar dieser gesuchten Infla-Seltenheit. 2 Fotoatteste Oechsner BPP. Mi. 4.800,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

289a 

50.-

289F **

1800.-

289bDD **

50.-

307 

800.-

307 

800.-

307 

800.-

309AY 

100.-

309Ba 

50.-

309BPa 

60.-

309APaY 

150.-

314APUu **

50.-

318Uu,323U *

50.-

319B 

120.-

319BP 

120.-

319BP 

120.-

319BP 

120.-

319BPHT 

400.-

321B(6) **

100.-

329B PFT IV 

300.-

330B 

400.-

330B 

270.-

330B 

180.-

330BP 

350.-

331a 

1800.-

111

Los-Nr.

6488F

6489F 6490F 6491F 6492F 6493F 6494F 6495F 6496 6497F 6498F 6499F 6500F 6501F 6502 6503F 6504F 6505F 6507F 6508F 6509F 6510 6511F 6512F 6513F 6514F 6515F 6516F 6518F 6519F 6520F

112

Kat-Nr.

1 Mrd. auf 100 Mk. hellviolett, 10er-Block vom Oberrand mit OPDÜberdruck, 1 Wert Eckfehler, auf gef. Einschreiben-DrucksacheNachnahme-Brief von "WÜRZBURG 19.11.23" mit rückseitiger Zusatzfrankatur nach Fejle/Dänemark mit Ankunftsstempel und wieder zurückgelaufen. Ausserordentlich seltene Verwendungsform und in Verbindung mit dem gesuchten OPD-Druck eine Rarität der InflationsAusgaben, geprüft Infla/Berlin, Peschl. 331bOPD 5 Mrd. auf 2 Mio. Mk. lila, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 170,- €. 332AWa  5 Mrd. lila tadellos gest., geprüft Inflat/Berlin, Peschl. Mi. 170,- €. 332AWa  5 Mrd. auf 2 Mio. M., waagerechtes Paar, tadellos gest., Fotoattest Tworek BPP. Mi. 340,- €. 332a(2)  10 Mrd. und 5 Mrd. auf 2 Mio. lila, tadellos ungebr., seltene Andruckprobe, Fotoattest Dr. Oechsener BPP. Mi. 600,- €. 332AWaDDF * 5 Mrd. und 10 Mrd. 1923, seltene b-Farben, tadellos postfr., geprüft InflaBerlin bzw. Oechsner BPP. Mi. 350,-€. 332Ab,335AWb ** 5 Mrd. auf 10 Mio. Mk. durchstochen, tadellos zentrisch gest., geprüft Kowollik BPP. Mi. 240,- €. 334BP  5, 10 Mrd. Mk. alle 3 Werte durchstochen sauber gest., üblicher Durchstich, geprüft Schulze bzw. Infla/Berlin. Mi. 430,- €. 334/36BP  10 Mrd. auf 20 Mio. Mk. gezähnt, sowie 10 Mrd. auf 50 Mio. Mk. gezähnt und durchstochen, mit kopfstehenden Aufdrucken, tadellos ungebraucht, signiert. 335/36K * 10 Mrd. auf 20 Mio., gezähnt, 3fach-Aufdruck, tadellos postfr. Mi. für postfr. ohne Preis. 335A P DDD ** 3 Pfg. braun, Oberrandstück mit seltenem Druckerzeichen "Brdbg" im Rand (lediglich im Oberrand kleine gummifreie Stelle), tadellos postfr. 338aDZ ** 10 Pfg. Korbdeckelmuster 1923 mit unten anhängendem vierseitig gezähntem Leerfeld, ungebr. mit Haftspuren. Ausserordentlich selten und auch im Mi.-Spezialkatalog nicht verzeichnet! 340L * 5 Pf. Holztaube 1924, liegendes Wasserzeichen, tadellos postfr. vom Unterrand. Mi. 440,- €. 344Y ** 5 Pfg. Holztaube, liegendes Wz., tadellos gest. Mi. 170,- €. 344Y  5 Pfg. Holztaube, liegendes Wz., Unterrandstück mit sauberem Maschinenstempel von Berlin, geprüft Peinelt. Mi. 170,- €. 344Y  Holztaube 1924, 3 Werte winzigste Haftpünktchen, sonst tadellos postfr. Mi. 1.500,- €. 344/50 ** 20 Pfg. Holztaube 1924, liegendes Wasserzeichen, tadellos postfr., geprüft Richter. Mi. 700,- €. 346Y ** 20 Pfg. Holztaube, liegendes Wz., tadellos zentrisch gest., doppelt geprüft Grobe. Mi. 300,- €. 346Y  3 Pf. Reichsadler 1924, Oberrand, liegendes Wasserzeichen, tadellos postfr., Fotoattest Bühler. Mi. 400,- €. 355Y ** 3 Pf. Reichsadler 1924, senkrechtes Eckrandpaar oben rechts mit Plattennummer "1", tadellos postfr. 355(2) ** Reichsadler 1924, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 355/61 ** Reichsadler 1924, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 355/61 ** 5 Pfg. Reichsadler 1924 mit sauberem Werbestempel, gering erhöht geprüft Schlegel BPP. Mi. 300,- €. 356Xx  10 Pfg. Reichsadler 1924 auf seltenem Faserpapier, tadellos gest., doppelt geprüft Schlegel BPP. Mi. 400,- €. 357Xx  40 Pfg. Reichsadler 1924, waagerechtes Unterrandpaar mit HAN "H789.24", ungefaltet, tadellos postfr. Selten! 360HAN ** 60 Pfg. Stephan, gestrichenes Papier, tadellos postfr. 362y ** Stephan 1924, 60 Pf. auf beiden Papiersorten, tadellos postfr., 362y geprüft Schlegel BPP. Mi. 230,- €. 362x/y,363 ** 1 Mk. Burg Rheinstein, liegendes Wz., Oberrandstück, ungefaltet, tadellos postfr. 364Y ** Freimarken 1924/27, tadellos postfr. Mi. 360,- €. 364/67 ** Freimarken 1924/27, tadellos postfr. Mi. 360,- €. 364/67 ** Bauwerke 1924, tadellos postfr., jeder Wert tiefst geprüft Schlegel BPP. Mi. 360,- €. 364/67 **

Ausruf

500.50.50.90.150.70.70.100.50.600.80.250.100.60.50.150.220.100.100.50.100.100.50.120.150.50.60.60.100.100.100.-

Los-Nr.

6521F 6522 6523F

6524 6526F 6527F 6528F 6529F 6530F 6531F

6532F 6533F 6534F 6536F 6537F 6538F 6539F 6540F 6541 6542F 6543F 6544F 6545 6546F 6547F 6548F 6549F 6550F 6552F 6553F

Kat-Nr.

2 Mk. Alt-Köln, portogerechte MeF auf kompletter Paketkarte von "BERLIN 12.1.25" nach Finnland mit Ankunftsstempel. 365(2) Verkehrsausstellung 1925 in Randpaaren mit HAN 309.25 bzw. 308.25 postfr., geringe Haftspuren, 1 Wert getönt. 370/71HAN **/* 10 Pfg. Verkehrsausstellung 1925, Vorlagekarton mit 4 aufgeklebten ungezähnten Essays von Prof. Sigmund von Weech, hierbei auch endgültiger Entwurf, tadellose Erhaltung, Fotoattest Dr. Oechsner BPP, dekorativ und sehr selten! 371P Rheinland 1925, 4er-Block-Serie, tadellos postfr. Mi. 180,- €. 372/74(4) ** Flugpost 1926, tadellos postfr., 50 Pfg. und 3 Mk. geprüft Schlegel BPP. Mi. 1.100,- €. 378/84 ** Flugpost 1926, tadellos postfr., Höchstwert geprüft Schlegel BPP. Mi. 1.100,- €. 378/84 ** Flugpost 1926, tadellos postfr. Mi. 1.200,- €. 378/84 ** Flugpost 1926, tadellos postfr., die 4 Spitzenwerte mit Fotoattest Oechsner BPP. Mi. 1.200,- €. 378/84 ** 10, 15 Pfg. auf Erstflugbrief von "BERLIN 21.6.29" nach Schweden mit beigesetztem schwedischem Luftpoststempel "STOCKHOLM-KALMARSTETTIN-BERLIN-WIEN 22.6.29". 379,A379 15 Pfg. Flugpost 1926 mit extrem stark versetztem Doppeldruck, ungebraucht o.G., unten übliche Heftchenzähnung, minimal hell, ein attraktives Exemplar dieser grossen Dt.Reich-Rarität. Diese spektakuläre Abart stammt aus Markenheftchen, die in Braunschweig und Gelsenkirchen/Buer verkauft wurden. Es sind nur ganz wenige Exemplare erhalten geblieben. Aufgrund des fehlenden Angebotes im Mi.-Katalog lediglich ohne Preis notiert. Fotoattest Schlegel BPP. A379DD (*) 1, 2, 3 Mk. Flugpost auf DOX-Flugpostbrief von "FRIEDRICHSAFEN 13.11.30" in die USA mit allen Stempeln. 382/84 3 Pfg. Berühmte Deutsche dunkelockerbraun, ungezähnt, tadellos ungebr. Selten! 385U * Bedeutende Deutsche 1926, tadellos postfr. Mi. 1.100,- €. 385/97 ** Berühmte Deutsche 1926, 7 verschiedene Werte vom Oberrand, Plattenbzw. Walzendruck, tadellos postfr., 50 Pf. geprüft Schlegel D. BPP. Mi. 925,- €. 386,388/91,395/96 OR ** 1926, 20 Pfg. Beethoven breitrandig ungezähnt vom Unterrand, zarte Falzspur. Extrem seltene, unterbewertete Abart! Geprüft Heinze. 392U * 20 Pfg. Beethoven, seltenes liegendes Wasserzeichen, besonders schön zentrisch gest., tadellos, geprüft Schlegel BPP. Mi. 400,- €++. 392Y  20 Pfg. Beethoven, liegendes Wz., tadellos gest., geprüft Schlegel BPP. Mi. 400,- €. 392Y  20 Pfg. Beethoven, seltenes liegendes Wz., tadellos gest., geprüft Schlegel BPP. Mi. 400,- €. 392Y  20, 25, 30 Pfg. Bedeutende Deutsche (30 Pfg. vom Oberrand), tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 268,- €. 392/94 ** 20 Pfg. Beethoven, waagerechtes Unterrandpaar mit HAN "H2734.26", ungefaltet, tadellos postfr., selten, geprüft Peschl BPP. 392XHAN ** 25 Pfg. Goethe, Eckrand-4er-Block unten links mit Randnummer 10, ungefaltet, tadellos postfr. Mi. 152,- €++. 393(4) ** 30 Pfg. Lessing, waagerechtes Unterrandpaar mit HAN "H3378.26", ungefaltet, tadellos postfr., geprüft Peschl BPP. 394HAN ** 40 Pfg. Leibniz, linkes Randstück, tadellos postfr. Mi. 160,- €. 395 ** 40 Pfg. Leibniz, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 160,- €. 395 ** 50 Pfg. Bach, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 160,- €. 396 ** 80 Pfg. Dürer, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 500,- €. 397 ** 5 Pfg. Nothilfe 1926, seltenes stehendes Wasserzeichen, tadellos gest., geprüft Schlegel BPP. Mi. 900,- €. 398X  Nothilfe 1926, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 398/401 ** Nothilfe 1926, tadellose Satzfrankatur auf R-Brief von "REGENSBURG" in die Niederlande. Fotobefund Oechsner BPP. 398/401 Nothilfe 1926 auf tadelloser Ersttagskarte von "HITTFELD 1/12/26". Es sind nur wenige Ersttagsbelege dieser Ausgabe bekannt geworden. Fotoexpertise Schlegel BPP. 398/401 FDC

Ausruf

50.50.-

800.50.350.350.350.350.50.-

1200.150.140.300.200.600.140.120.120.70.200.50.80.50.50.50.150.300.70.60.800.-

113

Los-Nr.

6554F 6555F

6556F 6557F 6558F 6559F 6560F 6561F 6562F 6563F 6564 6565F 6566F 6568F 6569F 6570 6571F 6572F 6573F 6574F 6575F 6576F 6577F 6579F 6580F 6581F 6582F 6583F 6584F 6585F 6586 6587F

6588F 6589

114

Kat-Nr.

10 Pfg. Nothilfe 1926, seltenes stehendes Wasserzeichen, besonders schön gest., Pracht, doppelt geprüft Schlegel BPP. Mi. 1200,- €. 399X  50 Pfg. Nothilfe 1926, das sehr seltene liegende Wasserzeichen, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos gest. "FREISING 27.MÄR.27". Diese Briefmarke lag ursprünglich in einem Blockverband zur Prüfung vor. Äusserst seltene und gesuchte Ausgabe. Fotoattest Dr. Oechsner BPP. 401Y  50 Pfg. Nothilfe, Einzelfrankatur auf NN-Brief von "HANNOVER 30.6.28" nach Goslar. 406 I.A.A. 1927, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 407/09 ** I.A.A. 1927, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 407/09 ** I.A.A. 1927, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 240,- €. 407/09 ** I.A.A. 1927 tadellos gest. Mi. 250,- €. 407/09  I.A.A. 1927 auf ganz idealen Luxus-Briefstücken mit Versandstellenstempeln "BERLIN 18.11.27". Liebhaber-Serie! 407/09 U I.A.A. 1927 auf wundervollen Luxus-Briefstücken, ganz ideal gest. "BERLIN 31.10.27", für höchste Ansprüche. 407/09 U I.A.A. 1927 auf idealen Briefstücken mit zentrischen SST "BERLIN 11.10.27". Liebhaber-Satz für höchste Ansprüche! 407/09 U I.A.A. 1927, Lot von 30 Serien ungebr., wenige o.G. bzw. nachgummiert, meist Pracht. Mi. 1.950,- €. 407/09(30) * 15 Pfg. I.A.A. mit Zusatzfrankatur auf tadellosem, portogerechtem Luftpostbrief mit roten Sonderbestätigungsstempeln. 408 25 Pfg. I.A.A., portogerechte Einzelfrankatur auf wundervollem Flugpostbrief mit SST "BOEBLINGEN 28.10.27" nach Mannheim mit rotem Sonderbestätigungsstempel. Mi. 600,- €. 409 8 Pfg. Ebert, seltener grünlicher Gummi, tadellos postfr. Mi. 360,- €. 412z ** 8 Pf. Hindenburg 1928, grünlicher Gummi, tadellos postfr., tiefst geprüft Schlegel BPP. Mi. 360,- €. 412z ** 45, 50 Pfg. Reichspräsidenten, tadellos postfr. Mi. 230,- €. 419/20 ** 45 Pf. Ebert 1928, Vierer-Block vom Unterrand mit HAN "V 4174.28", tadellos postfr. Mi. für Normalmarken bereits 360,- €. 419HAN ** 45 Pf. Ebert 1928, 2 Werte vom Oberrand, Platten-und Walzendruck, tadellos postfr. Mi. 440,- €. 419P,W OR ** 50 Pf. Hindenburg 1928, Platten-und Walzendruck vom Oberrand, tadellos postfr. Mi. 580,- €. 420P,W OR ** 60 Pf. Ebert 1928, Plattendruck vom Oberrand, tadellos postfr. Mi. 350,€. 421W OR ** 80 Pfg. Reichspräsidenten, tadellos postfr. Mi. 340,- €. 422 ** 80 Pf. Hindenburg 1928, tadellos postfr. Mi. 340,- €. 422 ** 2 RM. Zeppelin mit 2 Mk. Flugpost auf seltener DOX-Flugpostkarte von 1931 in die USA. 423 2-4 RM. Zeppelin 1928, tadellos postfr. Mi. 420,- €. 423/24Y ** 2-4 RM. Zeppelin 1928, Eckrand-4er-Blocks oben rechts, farbfrisch, ungefaltet, tadellos postfr. Mi. 1.680,- €. 423/24(4) ** 2-4 RM. Zeppelin 1928, Eckrand-4er-Blocks oben links, ungefaltet, tadellos postfr. Mi. 1.680,- €. 423/24(4) ** 2-4 RM. Zeppelin 1928, Eckrand-4er-Blocks unten links, ungefaltet, tadellos postfr. Mi. 1.680,- €. 423/24(4) ** 2-4 RM. Zeppelin 1928, Eckrand-4er-Blocks unten rechts, ungefaltet, tadellos postfr. Mi. 1.680,- €. 423/24(4) ** 1-4 RM. Zeppelin, tadellos postfr. Mi. 510,- €. 423/24,455 ** 1-4 RM. Zeppelin, tadellos postfr. einheitlich aus der linken oberen Bogenecke, ungefaltet, lediglich die Bogenränder leicht gehaftet und minimale Bleistift-Beschriftung, Fotoattest Schlegel BPP. Mi. 510,- €++. 423/24,455 ** 1 RM., 4 RM. Zeppelin, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 220,- €. 424,455 ** 5 Pfg. Nothilfe 1928, das sehr seltene stehende Wasserzeichen, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos gest., eine besonders gesuchte und fast immer fehlende Marke. Fotoattest Peschl BPP. 425X  Nothilfe 1928, sehr schöne Serie aus den unteren Bogenecken, ungefaltet, tadellos postfr. 425/29 ** Nothilfe 1928, tadellos postfr. Mi. 240,- €. 425/29Y **

Ausruf

400.-

2000.70.70.70.70.70.150.150.150.300.50.180.120.90.60.150.100.150.80.100.80.100.120.500.500.500.500.150.150.60.-

2000.100.70.-

Los-Nr.

6590F 6591F 6592F 6593F 6594F 6595F 6596F 6597F 6598F 6599F 6600F 6601F 6602F 6603F 6604F 6605F 6606F 6607F 6608F 6609F 6610F 6611F 6612F 6613F 6614F 6615F 6616F 6617F

6618F

8 Pfg. Nothilfe 1928, seltenes stehendes Wasserzeichen, tadellos gest., geprüft Schlegel BPP. Mi. 600,- €. 15 Pf. Nothilfe 1928, stehendes Wasserzeichen, tadellos postfr. ViererBlock vom Unterrand mit HAN. Sehr selten! Nothilfe 1929, tadellose Satzfrankatur auf Brief von "FRANKFURT 11.11.29" nach Italien. Nothilfe 1929, tadellos auf sehr schönem Einschreibe-Luftpostbrief von "BERLIN 3.3.30" nach Leipzig mit Ankunftstempel. 8-50 Pfg. Nothilfe 1929 auf Einschreibe-Eilboten-Ortsbrief mit K1 "STUTTGART 28.JAN." ohne Jahreszahl mit Ankunftsstempel von 1930. 25 Pfg. Nothilfe 1929, portogerechte Einzelfrankatur auf kleinformatigem Brief von "STUTTGART 20.2.30" in die Schweiz. 50 Pfg. Nothilfe 1929 mit Plattenfehler "PE STATT PF", tadellos postfr., Fotoattest Oechsner BPP. Mi. 600,- €. 50 Pfg. Nothilfe 1929 mit Plattenfehler "PE statt PF" vom linken Bogenrand, winzig unregelmässig gezähnt, postfr., geprüft Heinze. Mi. 700,- €. 2 RM. Südamerikafahrt auf tadellosem Briefstück mit Bordpoststempel. Mi. 400,- €. 2 RM. Südamerikafahrt und 80 Pfg. Reichspräsidenten auf kompletter Paketkarte von "KLOTZSCHE 28.5.31" in die Schweiz. Äusserst seltene Verwendungsform! 2 RM. Südamerikafahrt auf tadellosem Zeppelinbrief mit Bordpoststempel nach Sevilla/Spanien. Mi. 500,- €. 2 RM. Südamerikafahrt auf tadellosem Zeppelinbrief mit Bordpoststempel nach Spanien. Mi. 500,- €. 2 RM. Südamerikafahrt 1930, seltener Plattenfehler "MOND ÜBER LUFTSCHIFF", tadellos ungebr., geprüft Pfenninger. Südamerikafahrt 1930, tadellos ungebr. Mi. 640,- €. Südamerikafahrt 1930, tadellos ungebr. Mi. 640,- €. Südamerikafahrt 1930, tadellos gest., Höchstwert geprüft Schlegel BPP. Mi. 800,- €. Südamerikafahrt 1930, tadellos gest. "FRIEDRICHSHAFEN", farbfrisch und sehr gut gezähnt. Mi. 800,- €. Südamerikafahrt 1930, tadellos gest. Mi. 800,- €. Südamerikafahrt 1930 sauber gest., kleine Beanstandungen, etwas erhöht geprüft Schlegel BPP. Mi. 800,- €. Südamerikafahrt 1930 auf 2 herrlichen Briefstücken. Mi. 800,- €. Südamerikafahrt, tadellose Satzfrankatur auf sehr schöner Zeppelinkarte von "FREIEDRICHSHAFEN 18/5/30" mit beiden Zeppelin-Stempeln. Südamerikafahrt 1930, liegendes Wz., tadellos gest. Mi. 800,- €. 4 RM. Südamerikafahrt vom rechten Rand auf tadellosem EinschreibeLuftpostbrief von "BERLIN 14.8.30" nach Rumänien mit Ankunftsstempel. Mi. 500,- €. 4 RM. Südamerikafahrt, stehendes Wasserzeichen, portogerechte Einzelfrankatur auf Zeppelinbrief von "FRIEDRICHSHAFEN 18.5.30" nach Brasilien. Mi. 500,- €. 4 RM. Südamerikafahrt auf tadellosem kleinformatigem Zeppelinbrief mit Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 30.5.30", alle Stempel, nach Osnabrück. Fotoattest Dr. Simon BPP. Mi. 500,- €. 4 RM. Südamerikafahrt 1930, tadellos ungebraucht, wie postfrisch wirkend, geprüft Pfenninger. Mi. 320,- €. 4 RM. Südamerikafahrt mit gutem Plattenfehler "BLITZ NEBEN ADLER", tadellos mit Zusatzfrankatur auf schöner Zeppelinkarte von "FRIEDRICHSHAFEN 18.5.30" in die USA. Mi. 1.000,- €. 4 RM. Südamerikafahrt, senkrechtes Paar und Einzelstück, 1 Wert Zf., auf Zeppelinbrief mit Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 19.5.30" und 2 Sonder-Bestätigungsstempeln in rot bzw. violett nach England. Mi. 1.500,- €. 4 RM. Südamerikafahrt, waagerechtes Paar als tadellose Mehrfachfrankatur auf schönem Zeppelinbrief der Südamerikafahrt 1930 in die USA mit Ankunftsstempel. Mi. 1.050,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

426X 

200.-

427X(4) **

250.-

430/34

100.-

430/34

80.-

431/34

80.-

433

50.-

434I **

180.-

434I **

140.-

438 U

100.-

438

400.-

438

120.-

438

120.-

438IY * 438/39 * 438/39 *

250.180.180.-

438/39 

240.-

438/39  438/39 

240.240.-

438/39  438/39 U

120.200.-

438/39 438/39Y 

250.240.-

439

150.-

439X

150.-

439X

150.-

439Y *

80.-

439IX

300.-

439(2)

300.-

439(2)

250.-

115

Los-Nr.

6619F 6620F 6621F

6622F 6623F 6624F 6625F 6626F 6627F 6628 6629 6630 6631 6632 6633 6634F 6635F 6636F 6637F 6638F

6639 6640 6641F 6642F 6643 6644 6645F 6646F 6647F 6648F 6649F 6650F

116

Südamerikafahrt 1930, beide Werte, jeweils als tadellose MeF auf Brief bzw. Karte mit Bordpoststempel und roten Sonderbestätigungsstempeln der Südamerikafahrt, in die USA. Seltene Garnitur. Mi. 2.050,- €. Südamerikafahrt 1930, tadellose Serie auf sehr schöner Zeppelinkarte. Mi. 900,- €. Südamerikafahrt 1930, je 2mal auf dekorativem Zeppelinbrief mit Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 19.5.30" und 2 verschiedenen Sonderbestätigungs-Stempeln nach Erlangen. Mi. 1.700,€. Iposta-Blockmarken 1930 tadellos postfr. Mi. 360,- €. Iposta-Herzstück 1930, tadellos auf herrlichem Briefstück mit SST "BERLIN 13.9.30". Mi. 480,- €. 25 Pfg. aus Iposta-Block (Wasserzeichen Reichsadler), tadellose und portogerechte Einzelfrankatur auf Brief mit SST "Berlin 21.9.30" nach Amsterdam. Mi. 600,- €. Iposta-Block 1930, tadellos postfr. in absolut perfekter Erhaltung, Fotoattest Schlegel BPP. Mi. 1.500,- €. Iposta-Block 1930, tadellos postfr. in absolut perfekter Erhaltung, Fotoattest Schlegel BPP. Mi. 1.500,- €. Iposta-Block 1930, 2 winzige Feuchtigkeitsflecke, sonst tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP mit entsprechender beiliegender Notiz. Mi. 1.500,- €. Iposta-Block 1930, tadellos ungebr. Mi. 500,- €. Iposta-Block 1930, tadellos ungebr. Mi. 500,- €. Iposta-Block 1930 ungebr., kleine Beanstandungen, Herzstück tadellos postfr. Mi. 500,- €. Iposta-Block 1930, winzige Beanstandung, ungebr., Michel 500,- €. Iposta-Block 1930 ungebr., winzige Beanstandungen. Mi. 500,- €. Iposta-Block 1930, kleiner Randkniff und senkrechte Zähnung getrennt, ungebr., die Blockmarken tadellos postfr. Mi. 500,- €. Iposta-Block 1930 in Originalgrösse, kleine Beanstandungen, mit entsprechendem SST "BERLIN 14.9.30". Mi. 2.000,- €. Iposta-Block 1930 rs. auf Einschreibe-Luftpostbrief, in voller Originalgrösse mit SST "BERLIN 14.9.30" nach Zoppot mit Ankunftsstempel. Mi. 2.400,- €. Iposta-Block in Originalgrösse rückseitig auf Ortsbrief mit 2 klaren SST "BERLIN 21.9.30". Für lose gest. Mi. 2.000,- €. Iposta-Block 1930 rs. auf Einschreibekarte mit SST "BERLIN 18.9.30", kleine Beanstandungen, nach Delano/USA mit Ankunftsstempel. In dieser Form sehr selten. Mi. 2.000,- €. Iposta-Block 1930 auf tadellosem Einschreibe-Ersttagbrief von "BERLIN 12.9.30" an eine bekannte Adresse nach Deisenhofen. Es sind nur ganz wenige Ersttagbriefe hiervon bekannt geworden. Auch im MichelSpezialkatalog nicht verzeichnet. Rarität für die fortgeschrittene WeimarSammlung! Nothilfe 1930, tadellos postfr., beide Höchstwerte geprüft Schlegel BPP. Nothilfe 1930, tadellos postfr. Nothilfe 1930, Höchstwert vom linken Bogenrand, tadellos postfr. Nothilfe 1930 auf dekorativem Einschreibebrief mit SST "BERLIN 15.9.30" nach Nürnberg mit Ankunftstempel. Nothilfe 1930/32, 4 Serien komplett, tadellos postfr. Mi. 595,- €. Nothilfe 1930/32, 4 Serien komplett, tadellos postfr. Mi. 595,- €. 1 RM. Zeppelin, Eckrand-4er-Block oben links, ungefaltet, farbfrisch, tadellos postfr. 1 RM. Zeppelin, Eckrand-4er-Block unten links, ungefaltet, tadellos postfr. 1 RM. Zeppelin, Eckrand-4er-Block oben rechts, ungefaltet, tadellos postfr. 1 RM. Zeppelin, Eckrand-4er-Block unten rechts, ungefaltet, tadellos postfr. 1 RM. Zeppelin, farbfrischer 4er-Block, tadellos postfr. Mi. 360,- €. 1 RM. Polarfahrt mit interessantem, wiederkehrendem Druckfehler "Strichlein vor Fahrt nach links" auf Zeppelinkarte zur Polarfahrt 1931 mit Bordpoststempel nach Wien. Ein aussergewöhnliches Stück! Fotoattest Aisslinger BPP.

Kat-Nr.

Ausruf

439/40

500.-

439/40

250.-

439/40(2) 446/49 **

450.90.-

446/49 U

120.-

448

200.-

Bl.1 **

500.-

Bl.1 **

500.-

Bl.1 ** Bl.1 * Bl.1 *

200.150.150.-

Bl.1 * Bl.1 * Bl.1 *

100.100.100.-

Bl.1 *

80.-

Bl.1 

300.-

Bl.1

600.-

Bl.1

500.-

Bl.1

300.-

Bl.1 FDC 450/53 ** 450/53 ** 450/53 **

1500.50.50.50.-

450/53 450/78ex ** 450/78ex **

50.150.150.-

455(4) ** 455(4) ** 455(4) **

150.150.150.-

455(4) ** 455(4) **

150.120.-

456

500.-

Los-Nr.

6651F 6652F 6653F

6654F

6655F 6656F 6658F 6659F 6660F 6661F 6662F 6663F 6664F 6665F 6666 6667F 6668F 6669F 6670F 6671F 6672F

6673 6674 6675 6676F 6677F 6678F 6679F 6680F 6682F

Kat-Nr.

1 RM. Polarfahrt 1931, fehlender Bindestrich, tadellos ungebraucht vom linken Rand, geprüft Sieger. 456I * 1 RM. Polarfahrt mit gutem Aufdruckfehler "ohne Bindestrich nach Polar", 1 Zahn verkürzt, gest., doppelt geprüft Peschl BPP. Mi. 1.500,- €. 456I  1 RM. Polarfahrt mit gutem Aufdruckfehler "ohne Bindestrich nach Polar" mit 50 Pfg. Reichspräsidenten auf wunderschönem Zeppelinbrief zur 1.Südamerikafahrt 1932 mit Anschlussflug, alle Stempel von "BERLIN 20.3.32" nach Brasilien. Einer der schönsten Briefe der gesuchten Aufdruck-Abart! Geprüft Ebel, Peinelt. 456I 1 RM. Polarfahrt mit seltenem Plattenfehler "FEHLENDER BINDESTRICH" mit guter Zusatzfrankatur in Doppelfrankatur mit Brasilien auf Zeppelinbrief zur 2. Südamerikafahrt 1931 (Hin-und Rückfahrt) nach Brasilien. Äusserst selten, in dieser Form wahrscheinlich Unikat! 456I Polarfahrt 1931, farbfrische Serie, sehr gut gez., tadellos postfr., Fotobefund Schlegel BPP. Mi. 4.000,- €. 456/58 ** Polarfahrt 1931, 2 Werte je 1 Zahn verkürzt, sonst tadellos ungebr. Mi. 900,- €. 456/58 * Polarfahrt 1931, tadellos gest. Mi. 1.300,- €. 456/58  Polarfahrt 1931, farbfrische Serie, tadellos und sauber gest. "FRIEDRICHSHAFEN". Mi. 1.300,- €. 456/58  Polarfahrt 1931, besonders schön einheitlich gest. "INGENHEIM 10.11.31", farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos, Fotoattest Peschl BPP. Mi. 1.300,- €. 456/58  Polarfahrt 1931 komplett auf 3 dekorativen Zeppelin-Belegen mit allen Stempeln, Blickfang für jede Dt.Reich-Sammlung, Mi. 1.780,- €. 456/58 1-2 RM. Polarfahrt 1931, beide Werte mit seltenem Aufdruckfehler "ohne Bindestrich nach Polar", farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr., signiert Köhler. Mi. 1.300,- €. 456/57I * 2 RM. Polarfahrt 1931, fehlender Bindestrich, tadellos ungebr. mit zarter Erstfalzspur, Fotoattest Hans-Dieter Schlegel BPP. Mi. 700,- €. 457I * 2 RM. und 4 RM. Polarfahrt gemeinsam auf ensprechendem Zeppelinbrief mit Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 4.7.31" nach Wien, seltene Kombination, geprüft Aisslinger BPP. Mi. 1.360,- €. 457/58 4 RM. Polarfahrt 1931, tadellos ungebraucht. Mi. 550,- €. 458 * 4 RM. Polarfahrt 1931, tadellos ungebr. mit lediglich winzigen Haftspuren, Fotobefund Schlegel BPP. Mi. 550,- €. 458 * 4 RM. Polarfahrt ungebr., Gummi teils verlaufen, etwas unregelmässig gezähnt. Mi. 550,- €. 458 * Nothilfe 1931, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 459/62 ** Nothilfe 1931 bildseitig auf Ansichtskarte (LÜBECK HOLSTENTOR) mit Stempel "THUM 5.2.32" per Einschreiben nach Rumänien. Selten! 459/62 Nothilfe 1931 auf GA, ideal gest. "BERLIN 23.11.31". 459/62 Nothilfe 1931 in waagerechten Paaren vom Rand bzw. Eckrand, tadellos postfr. Mi. 440,- €. 459/62(2) ** 12 Pfg. Nothilfe 1932, der spektakuläre Fehldruck "Rdf. statt Rpf.", farbfrisch und sehr gut gezähnt mit NG. Es handelt sich hierbei um den berühmtesten Fehldruck der Weimarer-Republik, von welchem nur ganz wenige Exemplare bekannt geworden sind, geprüft Hoffmann-Giesecke, Fotoattest Oechsner BPP. (Mi. 15.000,- €) 464I (*) Hindenburg 1932, tadellos postfr. 467/73 ** Hindenburg-Serie 1932, tadellos postfr. 467/73 ** Hindenburg-Medaillon 1932, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 160,- €. 467/73 ** Nothilfe 1932, tadellos postfr. Mi. 180,- €. 474/78 ** Nothilfe 1932, tadellos postfr., beide Höchstwerte geprüft Schlegel BPP. Mi. 180,- €. 474/78 ** Nothilfe 1932, bildseitig auf Ansichtskarte, ideal gest. "MÜLHEIM 16/3/33". Sehr dekorativ! 474/78 6, 25, 40 Pfg. Nothife 1932 bildseitig auf 2 Ansichtskarten nach Rumänien, davon einer als Einschreiben. Selten! 475,477/78 Friedrich der Grosse 1933, tadellos postfr. Mi. 320,- €. 479/81 ** Friedrich der Grosse 1933, tadellos postfr. Mi. 320,- €. 479/81 **

Ausruf

150.300.-

1000.-

1000.1200.180.400.400.400.500.400.180.450.150.140.100.60.150.50.110.-

3000.50.50.50.50.50.120.100.100.100.117

Los-Nr.

6683F 6684F 6685F 6686F 6687F 6689F 6690F 6691F 6692F 6693 6694F 6695F 6696F 6697F 6698F 6699F 6700 6701F 6702F 6703F 6704F 6705F 6706F 6707F 6708F 6709F 6710F 6711F 6712F 6713F 6714F 6715F 6716F 6717F 6718F 6719F 6720F

118

Friedrich der Grosse 1933 vom Oberrand, tadellos postfr., Fotobefund Oechsner BPP. Mi. 320,- €. Reichstag 1933, tadelloser FDC von "ESSLINGEN 12.4.33", sehr selten. Fotobefund Schlegel BPP. Reichstag 1933, adressierter R-FDC, tadellos gest. "ZWICKAU". Mi. 600,- €. Hindenburg-Serie mit Wz. Waffeln, tadellos postfr., Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 1.100,- €. Hindenburg Wz. Waffeln, tadellos postfr., bessere Werte meist geprüft Peschl BPP. Mi. 1.100,- €. Hindenburg Wz. Waffeln, tadellos postfr., teils geprüft Peschl BPP. Mi. 1.100,- €. Hindenburg-Serie mit Wasserzeichen Waffeln, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 1.100,- €. 15 Pfg. Hindenburg, Wz. Waffeln, linke obere Bogenecke, Walzendruck, Rand-Nr 14, tadellos gest. Selten! 40 Pfg. Hindenburg, Wz. Waffeln, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 60 Pfg. Hindenburg, Wz. Waffeln, tadellos postfr. Mi. 260,- €. 60 Pfg. Hindenburg, Wz. Waffeln, tadellos postfr., geprüft Peschl BPP. Mi. 260,- €. 60 Pfg. Hindenburg, Wz. Waffeln, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 260,- €. 100 Pfg. Hindenburg, Wz. Waffeln, tadellos postfr. Mi. 180,- €. 1 RM. Chicagofahrt, tadellos gest. Mi. 500,- €. 1 RM. Chicagofahrt mit Zusatzfrankatur auf portogerechtem Zeppelinbrief der Chicagofahrt mit Berlin-Anschlussflug mit Original-Unterschrift von Dr. Hugo Eckener. Sehr selten! Sieger 900,- €++. 1 RM. Chicagofahrt mit Zusatzfrankatur auf dekorativem Zeppelinbrief von "FRIEDRICHSHAFEN 14.10.33" mit rotem Sonderbestätigungsstempel in die USA. Mi. 550,- €. Chicagofahrt 1933 ohne Gummi bzw. ungebr., kleine Beanstandungen, geprüft Schlegel. Mi. 1.200,- €. Chicagofahrt 1933, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Mi. 1.200,- €. Chicagofahrt 1933, farbfrisch und sehr gut gez., tadellos ungebr. Mi. 1.200,- €. Chicagofahrt 1933, tadellos ungebraucht. Mi. 1.200,- €. Chicagofahrt 1933, tadellos ungebraucht. Mi. 1.200,- €. Chicagofahrt 1933, farbfrische Serie, einheitlich gest. "MÜLHEIM", 4 RM. auf Briefstück. Mi. 1.000,- €. Chicagofahrt 1933, tadellos gest. Mi. 1.000,- €. Chicagofahrt 1933, tadellos gest. Mi. 1.000,- €. Chicagofahrt 1933, tadellos gest. Mi. 1.000,- €. Chicagofahrt 1933 als seltene Satzfrankatur auf Zeppelinbrief von "FRIEDRICHSHAFEN 14.10.33" mit rotem Sonderbestätigungsstempel nach Magdeburg. Mi. 1.550,- €. Chicagofahrt 1933, tadellose Serie auf Einschreibe-Zeppelinkarte, Gebrauchsspuren, von "BERLIN-CHARLOTTENBURG 12.10.33", alle Stempel, in die USA. 2 RM. Chicagofahrt 1933, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 2 RM. Chicagofahrt, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 2 RM. Chicagofahrt auf dekorativem R-Zeppelinbrief von "FRIEDRICHSHAFEN 27.7.34" nach Brasilien. Mi. 350,- €. 2 RM. Chicagofahrt 1933, Eckrand-4er-Block oben links, ungefaltet, herrlich farbfrisch und tadellos postfr. (winzige Anhaftungen nur im Bogenrand sind belanglos), im Rand signiert Peinelt. Mi. 1.200,- €++. 2-4 RM. Chicagofahrt 1933, tadellos postfr. Mi. 600,- €. 2-4 RM. Chicagofahrt, tadellos gest. Mi. 500,- €. 4 RM. Chicagofahrt 1933, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 4 RM. Chicagofahrt, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 4 RM. Chicagofahrt, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 1933, 4 RM. Chicagofahrt tadellos postfr. Mi. 300,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

479/81 **

100.-

479/81 FDC 479/81 FDC

300.150.-

482/95 **

350.-

482/95 **

350.-

482/95 **

300.-

482/95 **

300.-

488Pl.Nr.  491 ** 493 **

80.80.70.-

493 **

70.-

493 ** 495 ** 496 

70.50.150.-

496

280.-

496

150.-

496/98 (*)/*

150.-

496/98 *

300.-

496/98 * 496/98 * 496/98 *

300.300.300.-

496/98 /U 496/98  496/98  496/98 

250.250.250.250.-

496/98

500.-

496/98 497 ** 497 **

300.90.90.-

497

100.-

497(4) ** 497/98 ** 497/98  498 ** 498 ** 498 ** 498 **

350.180.150.90.90.90.90.-

Los-Nr.

6721F 6722F 6723F 6724F 6725F 6726F 6727F 6728F 6729F 6730F 6731F 6732F 6733F 6734F 6735F

6736F 6737F 6738F

6739F

6740F 6741F 6742F 6743F 6745F

4 RM. Chicagofahrt, Unterrandstück auf tadellosem EinschreibeZeppelinbrief von "BERLIN 10.10.33", alle Stempel nach Brasilien. Mi. 800,- €. 4 RM. Chicagofahrt 1933, Eckrand-4er-Block oben links, ungefaltet, tadellos postfr. (eine winzige Anhaftung nur im Bogenrand ist belanglos). Mi. 1.200,- €++. Wagner-Serie 1933, tadellos gest. Mi. 360,- €. Wagner-Serie auf dekorativem Einschreibe-Luftpostbrief von "LEIPZIG 30.11.33" nach Kopenhagen/Dänemark mit Ankunftsstempel. Wagner-Serie komplett auf 2 R-Briefen von Berlin nach Lemgo bzw. von Lemgo nach Berlin, interessantes Briefpaar, geprüft Peinelt. Wagner-Serie einheitlich in A-Zähnung, tadellos ungebr. Mi. 360,- €. 20 Pfg. Wagner, A-Zähnung, winziges Gummipünktchen, sonst tadellos postfr. Mi. 1.500,- €. 25 Pfg. Wagner, rechte obere Bogenecke, ungefaltet (Falzspuren nur im Bogenrand), tadellos postfr. Mi. 350,- €. 25 Pfg. Wagner 1933, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 40 Pfg. Wagner, rechtes Randstück, tadellose Einzelfrankatur auf phil. Brief, unten etwas geöffnet, mit dekorativem Werbestempel von "LEIPZIG RICHARD WAGNER 6.3.34". Nothilfe 1933, Block-Herzstück mit allseitigem Rand und vollständigem Wasserzeichen, farbfrisch, schneeweiss, ungefaltet und tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. für Einzelmarken bereits 1.000,- €. Nothilfe 1933, Herzstück aus Block, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr., Fotoattest Schlegel BPP. Mi. 1.000,- €. Nothilfe 1933, Herzstück aus Block, Marken tadellos postfr., jeweils tiefst geprüft Schlegel D. BPP, Mi. für Einzelmarken 1.000,- €. Nothilfe-Herzstück 1933, herrlich farbfrisch und sehr gut gez., 10 Pfg. winzige Gummianhaftung, sonst tadellos postfr. Mi. 850,- €. Nothilfe-Blockmarken auf 4 herrlichen phil. LETZTTAGBRIEFEN mit SST "KÖNIGSBERG 30.6.35" im Ortsverkehr verwendet, der Höchstwert per Einschreiben mit rückseitigem Blockrahmen und Ankunftsstempel. In dieser Form ausserordentlich dekorativ und selten! Nothilfe 1933, Block-Herzstück mit Wasserzeichen auf kleinformatigem Einschreibe-Ortsbrief, besonders klar gest. "BRESLAU 21.12.33". Mi. 2.200,- €. Nothilfe-Block 1933, herrlich farbfrisch in voller Originalgrösse, schneeweiss, saubere Falzspuren in den ungummierten Blockrändern, die gummierten Blockmarken tadellos postfr. Mi. 1.800,- €. Nothilfe-Block 1933, wundervoll farbfrisch und schneeweiss, volle Originalgrösse mit minimaler Erstfalzspur im Blockrand, fast postfr. wirkend. Mi. 1.800,- €. Nothilfe-Block 1933, herrlich farbfrisch in voller Originalgrösse aussergewöhnlich schön gest. "STENDAL 17.6.35". Ein traumhaft schöner Luxus-Block für höchste Ansprüche. 2 Fotoatteste Schlegel BPP, in welchen die einwandfreie Erhaltung und Echtheit bestätigt wird. Mi. 13.000,- €. 3 Pfg. Hindenburg, seltenes verkehrtes Wasserzeichen (Schenkel nach rechts), rechts Zähnung gering flach, besonders schön zentrisch und klar gest "PIRNA 13.5.36", doppelt geprüft Schlegel BPP. Mi. 1.200,- €. 10 Pfg. Hindenburg, verkehrtes Wasserzeichen (Schenkel nach rechts), tadellos und besonders schön zentrisch klar gest., geprüft Oechsner BPP. 15 Pfg., senkrechtes Paar als Mehrfachfrankatur auf "BAHNHOFSZEITUNG" mit K1 "FELDPOST 28.5.42" nach Duisburg. Seltene Verwendungsform! Flugpost 1934, senkrechte Gummiriffelung, tadellos postfr. Fotoattest Schlegel BPP. Mi. 700,- €. Flugpost-Serie 1934, die sehr seltene waagerechte Gummiriffelung, tadellos mit sauberen Falzspuren, 2 RM. mit Fotobefund Oechsner BPP. Mi. 1.100,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

498

200.-

498(4) ** 499/507 

350.90.-

499/507

200.-

499/507 499/507A *

150.80.-

505A **

200.-

506A ** 506A **

100.100.-

507A

80.-

508/11 **

300.-

508/11 **

280.-

508/11 **

280.-

508/11 **

200.-

508/11

800.-

508/11

700.-

Bl.2 *

500.-

Bl.2 *

500.-

Bl.2 

5000.-

513Y 

200.-

518Y 

50.-

520(2)

100.-

529/39x **

230.-

529/39y *

350.-

119

Los-Nr.

6746F 6747 6748F 6749F 6750F 6751F 6752F 6753 6754F 6755 6756 6757F 6758F 6759 6760 6761 6762 6763F 6764F 6765F 6766F 6767F 6768 6769F 6770F 6771F 6772F 6773F 6774F 6775F 6776F 6777F 6778F

6779F 6780

120

Kat-Nr.

5 Pfg. Flugpost und Trachten-Zusammendruck auf Luftpostbrief von "BERLIN 30.1.36" mit rotem K2 "LUFTHANSA JUNKERS G38 GENERAL FELDMARSHALL v. HINDENBURG" nach Chemnitz. 529,S234 5-40, 80, 100 Pf. Flugpost 1934, waagerechte Gummiriffelung, tadellos postfr. Mi. 433,- €. 529/34,536/37y ** 2-3 RM. Flugpost 1934, senkrechte Riffelung, Unterrandstücke, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 538/39x ** 2 RM. Flugpost 1934, tadellos postfr. vom linken Rand, Zähnung vorgefaltet mit Teil-HAN 15754. Michel unbekannt! 538xHAN ** 3 RM. Flugpost 1934, waagerechte Gummiriffelung, rechtes Randstück, tadellos postfr. Mi. 400,- €. 539y ** 3 RM. Flugpost 1934, waagerechte Gummiriffelung, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 400,- €. 539y ** 3 RM. Flugpost 1934, waagerechte Gummiriffelung, tadellos postfr. vom rechten Bogenrand, geprüft Peschl BPP. Mi. 400,- €. 539y ** Kolonialforscher 1934, tadellos postfr. Mi. 190,- €. 540/43 ** Kolonialforscher 1934, Höchstwert vom Oberrand, tadellos postfr. Mi. 190,- €. 540/43 ** Kolonialforscher 1934, tadellos postfr., geprüft Peschl BPP. Mi. 190,- €. 540/43 ** Kolonialforscher 1934, 5 Serien, tadellos postfr. Mi. 950,- €. 540/43(5) ** 12 Pfg. Kolonialforscher, waagerechte Gummiriffelung, Unterrandpaar mit HAN "13278.34 5", tadellos postfr., selten. 542yHAN ** Saar-Abstimmung 1934, Eckrandsatz oben links (6 Pfg. Randnummer 3), ungefaltet, ideal gest. "Stettin 27.12.35". Liebhaber-Serie! 544/45  Saar-Abstimmung, Parteitag 1934, tadellos postfr. Mi. 170,- €. 544/47 ** Saar-Abstimmung, Schiller 1934, tadellos postfr. Mi. 195,- €. 544/45,554/55 ** Parteitag, Schiller, tadellos postfr. Mi. 195,- €. 546/47,554/55 ** Hindenburg-Trauer 1934, tadellos postfr. 548/53 ** Stände-Satz 1934, tadellos postfr. Mi. 550,- €. 556/64 ** Stände-Satz 1934, tadellos postfr. Mi. 550,- €. 556/64 ** Stände-Satz 1934, tadellos postfr. Mi. 550,- €. 556/64 ** Stände-Satz auf 2 dekorativen Eilboten-Briefen mit Schiffspost-SST "Königsberg Ostropa 30.6.35" nach Köln. 556/64 Stände 1934, tadellos postfr. 4er-Block-Serie, einheitlich vom Oberrand (auch die Ränder sind postfr.), ungefaltet, sehr gut gezähnt und herrlich farbfrische Liebhaber-Serie! Mi. 2.200,- €++. 556/64(4) ** Händel mit Plattenfehler 1585 und 25 Pfg. Gemeindekongress mit gebrochenem linken Turm, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 575I,620II ** Ostropa-Block 1935, bis auf winzige Gummiabsplitterung tadellos postfr. in ganz hervorragender Erhaltung. In dieser excellenten Qualität ausserordentlich selten! Mi. 1.100,- €++. Bl.3 ** Ostropa-Block 1935, tadellos ungebraucht, Kabinett. Mi. 1.100,- €. Bl.3 (*) Ostropa-Block 1935, tadellos ungebr. ohne Gummi. Mi. 1.100,- €. Bl.3 (*) Ostropa-Block 1935, farbfrischer ungebr. Prachtblock. Mi. 1.100,- €. Bl.3 (*) Ostropa-Block 1935 ungebraucht, im Rand wie üblich mit Beanstandungen. Mi. 1.100,- €. Bl.3 (*) Ostropa-Block 1935 ungebr., minimal randhell. Mi. 1.100,- €. Bl.3 (*) Ostropa-Block 1935, tadellos mit seltenem Schiffspost-SST "KÖNIGSBERG CRANZ-ROSSITTEN SCHIFFSPOST 27.6.35", geprüft Schlegel BPP. Mi. 900,- €++. Bl.3  Ostropa-Block 1935, tadellos mit auf dieser Ausgabe seltenem Schiffspost-SST "KÖNIGSBERG-OSTROPA 30.6.35". Mi. 900,- €++. Bl.3  Ostropa-Block 1935, farbfrisch in perfekter Erhaltung mit 2 sauberen SST "KÖNIGSBERG", geprüft Schlegel BPP. Mi. 900,- €. Bl.3  Ostropa-Block 1935 auf tadellosem R-FDC mit entsprechendem ESST "KÖNIGSBERG 23.6.35", fast portogerecht nach Frankfurt mit Ankunftsstempel. Es sind nur wenige FDC dieser Ausgabe bekannt geworden. Fotobefund Schlegel BPP. Mi. 1.500,- €. Bl.3 FDC 25 Pfg. 100 Jahre Eisenbahn 1935, ungezähnt, geprüft Bühler sowie mehrfach signiert, tadellos postfr. Mi. 2.000,- €. 582U ** 40 Pfg. Eisenbahn 1935, 11mal tadellos postfr. Mi. 825,- €. 583(11) **

Ausruf

50.100.90.80.100.100.100.50.50.50.200.80.50.50.50.50.50.150.150.150.100.700.50.350.300.300.280.150.150.300.270.250.-

500.550.120.-

Los-Nr.

6781F 6782F 6783F 6784 6785F 6786 6787 6788F 6789 6790 6791F 6792F 6793 6794F 6795F 6796 6797 6798 6799F

6800 6801 6802 6803F 6804 6805 6806F 6807F 6808F 6809 6810 6811 6812F 6813 6814 6815F 6816 6817 6818

Kat-Nr.

Reichsparteitag 1938, seltenes verkehrtes Wasserzeichen, tadellos gest., geprüft Schlegel BPP. Mi. 370,- €. 586/87Y  12 Pfg. Reichsparteitag 1935, ungezähnt, signiert Heinze und Schultheiss, tadellos postfr. Mi. 2.200,- €. 587U ** 4, 5, 6, 8, 12 und 15 Pfg. Trachten mit Zusatzfrankatur auf R-FDC (8 Pfg. Beanstandungen) von "BERLIN 4/10/35" nach Stockholm. Sehr selten! 588/93 FDC Trachten-Serie 1935, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 588/97 ** Trachten-Serie 1935, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 588/97 ** Trachten-Serie 1935, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 588/97 ** Trachten-Serie 1935, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 588/97 ** Trachten 1935, 4er-Block-Serie, (8 Pfg. 2 Paare), tadellos postfr. Mi. 800,€. 588/97(4) ** Olympiade 1935/36, tadellos postfr. Mi. 205,- €. 600/02,609/16 ** beide Olympiade-Serien 1936, tadellos postfr., Mi. 205,- €. 600/02,609/16 ** Lufthansa 1936, rechte obere Bogenecke auf sehr schönem portogerechtem Luftpost-FDC von "BERLIN 1/6/36" nach England. Sehr selten! 603 FDC 40 Pfg. Lufthansa, Rand-4er-Block auf dekorativer Luftpostkarte von "MÜNCHEN 10.2.36" nach Lausanne/Schweiz. 603(4) Lufthansa 1936, 7 Stück, tadellos postfr. Mi. 385,- €. 603(7) ** 6 Pfg. Daimler 1936, seltener Plattenfehler "Anlasserkurbel im Ohr" im waagerechten Oberrandpaar mit Normalmarke, tadellos postfr. Mi. 550,€++. 604III ** 6 Pfg. Daimler, guter Plattenfehler "KURBEL AM LINKEN OHR" postfr., Gummierung etwas verlaufen. Mi. 550,- €. 604III ** Automobile 1936, 35 Serien, tadellos postfr. Mi. 540,- €. 604/05(35) ** Zeppelin 1936, 37 Serien ungebr., die schwefelhaltige Gummierung wurde rechtzeitig abgewaschen, teils kleine Beanstandungen. Mi. 1.850,- €. 606/07(37) (*) Zeppelin 1936, 70 Serien, tadellos ungebr., die schwefelhaltige Gummierung wurde wie empfohlen rechtzeitig abgewaschen. Mi. 3.500,€. 606/07(70) (*) Olympiade 1936, tadellose Serie mit Zusatzfrankatur auf sehr schönem Zeppelin-FDC "MIT LUFTSCHIFF NACH NORDAMERIKA" mit ESST "LUFTSCHIFF HINDENBURG EUROPA-NORDAMERIKA 9.5.36" nach New York mit Ankunftsstempel. Es sind nur wenige FDC bekannt geworden, als Zeppelinbrief eine bedeutende Dt.Reich-Rarität! 609/16 FDC Weltkongress 1936, 15 Serien in Einheiten, tadellos postfr. Mi. 900,- €. 622/23(50) ** Olympia-Blockpaar 1936, tadellos postfr. Mi. 240,- €. Bl.5/6 ** Olympia-Blockpaar 1936, tadellos postfr. Mi. 240,- €. Bl.5/6 ** Olympiade-Blockpaar 1936 auf 2 tadellosen Eilboten-FDC mit ESST "BERLIN FAHRBARES POSTAMT 1/8/36" nach Ludwigshafen mit Ankunftsstempel. Selten! Bl.5/6 FDC Parteitag 1936, 28 Serien in Einheiten, tadellos postfr. Mi. 392,- €. 632/33(28) ** WHW 1936, 8 Serien, meist in Einheiten, tadellos postfr. Mi. 640,- €. 634/42(8) ** 25 Pfg. WHW 1936, senkrechte Gummiriffelung, Unterrandstück, tadellos postfr., signiert Heinze. Mi. 170,- €. 641x ** 25 Pf. Winterhilfswerk 1936, senkrechte Gummiriffelung, tadellos postfr. aus der linken unteren Bogenecke. Mi. 170,- €. 641x ** Hitler-Block ungez., tadellos postfr. Mi. 220,- €. Bl.8 ** Hitler-Block ungez., tadellos postfr. Mi. 220,- €. Bl.8 ** Hitler-Block ungezähnt, tadellos postfr. Mi. 220,- €. Bl.8 ** Hitler-Block ungezähnt, 4 Stück, teils winzige Beanstandungen, postfr. Mi. 880,- €. Bl.8(4) ** Kulturspende-Block 1937, tadellos postfr. Mi. 320,- €. Bl.9 ** Kulturspende-Block, tadellos postfr. Mi. 320,- €. Bl.9 ** Kulturspende-Block 1937, tadellos postfr. Mi. 320,- €. Bl.9 ** Riem-Aufdruckblock 1937, tadellos postfr. Mi. 190,- €. Bl.10 ** Riem-Aufdruckblock 1937, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 190,€. Bl.10 ** Riem-Aufdruckblock 1937, tadellos postfr. Mi. 190,- €. Bl.10 ** Riem-Aufdruckblock 1937, tadellos postfr. Mi. 190,- €. Bl.10 **

Ausruf

120.600.250.50.50.50.50.200.50.50.300.50.80.180.90.110.150.700.-

1000.180.70.70.200.80.130.60.50.60.60.60.100.90.90.80.60.60.50.50.-

121

Los-Nr.

6819F 6820 6821 6822 6823F 6824F 6825F 6826F 6827F 6828F 6829 6830F 6831F 6832 6833F

6834 6835 6836F

6837 6838F 6839F 6840F 6841 6842 6843 6844F 6845 6846 6847F 6848 6849F 6850F 6851F

122

Kat-Nr.

Riem-Aufdruckblock mit ESST "München-Riem 1.8.37", kleine Randknitter, mit Zusatzfrankatur als Zeppelinpost zur Sudetenlandfahrt mit SST "FRANKFURT 1.12.38" nach Potsdam. Ein aussergewöhnlicher Brief! Bl.10 Reichsparteitag-Block, tadellos postfr. Mi. 340,- €. Bl.11 ** Reichsparteitag-Block 1937, tadellos postfr. Mi. 340,- €. Bl.11 ** WHW 1937/38, beide Serien, tadellos postfr. Mi. 210,- €.651/59,675/83 ** 50.40 Pf. Winterhilfswerk 1937, seltene senkrechte Gummiriffelung, tadellos postfr., signiert. Mi. 600,- €. 659x ** Zeppelin-Serie auf tadellosem FDC von "WIEN 5.11.38" in die USA adressiert. Als FDC in Österreich verwendet und äusserst selten! 669/70 FDC Braunes Band 1938, senkrechte Gummiriffelung, tadellos postfr. Mi. 260,€. 671x ** Braunes Band 1938, senkrechte Gummiriffelung, tadellos postfr., tiefst geprüft Schlegel BPP. Mi. 260,- €. 671x ** Braunes Band 1938, seltene senkrechte Gummiriffelung, tadellos mit SST, geprüft Peschl BPP. Mi. 350,- €. 671x  Braunes Band 1938, waagerechte Gummiriffelung, tadellos postfr. 671y ** Braunes Band 1938, tadellos postfr. 671y ** Braunes Band 1938/40, alle 3 Werte, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 671,699,747 ** Reichsparteitag 1938 auf Daimler-Benz-Broschüre anlässlich des Reichsparteitages 1938, tadellos, dekorativ! 672 Reichsparteitag 1938, waagerechte Gummiriffelung, tadellos postfr., geprüft Peschl. Mi. 160,- €. 672y ** Eröffnung des Saar-Theaters 1938, Serie auf Vorlagekarton, Format 21:14,8 cm mit Pergamin-Schutzblatt und Prägesiegel "REICHSDRUCKEREI-DIREKTION MIT REICHSADLER". In dieser Form ausserordentlich selten und auch im Mi.-Spezialkatalog nicht verzeichnet! 673/74 AK WHW 1938, 3 Serien, tadellos postfr. Mi. 300,- €. 675/83 ** WHW 1938 auf dekorativem Gedenkblatt mit SST "BERLIN TAG DER BRIEFMARKE 8.1.39". 675/83 "HANNOVER 11/7/38", klarer Stempel auf bedarfsmässig verwendetem Orts-Wertbrief "FREI DURCH ABLÖSUNG REICH", rechts leicht verkürzt, rückseitig Ankunftsstempel und 5 Lacksiegel vom Reicharbeitsdienst. Sehr selten! 684 Nürburgring 1939, tadellos postfr., geprüft Schlegel BPP. Mi. 280,- €. 695/97 ** Nürburgring 1939, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 695/97 ** Nürburgring 1939 vom Bogenrand tadellos postfr. Mi. 280,- €. 695/97 ** Nürburgring-Rennen auf dekorativer, seltener Sonderkarte mit SST "NÜRBURGRING 21.5.39". 695/97 Nürburgring, 4 Serien, tadellos postfr. Mi. 1.120,- €. 695/97(4) ** Blaues und Braunes Band 1939, tadellos postfr. 698/99 ** Blaues und Braunes Band 1939, je 4mal, tadellos postfr. Mi. 640,- €. 698/99(4) ** Kameradschaft-Serie auf 3 Einschreibe-Ersttagsbriefen, Umschläge kleine Klebestellen, von "LORCH 15.9.39" nach Stuttgart. Mi. 700,- €. 702/13 FDC Kameradschaft 1939, 4 Serien, tadellos postfr. Mi. 340,- €. 702/13(4) ** Danzig-Abschiedsserie 1939, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 716/29 ** Danzig-Abschiedsserie, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 716/29 ** Danzig-Abschiedserie 1939, tadellos postfr. Mi. 220,- €. 716/29 ** Danzig-Abschiedsserie auf 3 tadellosen Einschreibebriefen von "DANZIG" nach Hamburg mit Ankunftsstempel. 716/29 Danzig-Abschiedserie, tadellos auf Einschreibebrief von "Danzig 12.11.14" nach Hamburg mit Ankunftsstempel. 716/29 Danzig-Abschiedsserie mit Zusatzfrankatur auf gef. Eilboten-LuftpostWertbrief über 20.000 RM. ab "DANZIG-LUFTPOST 14.8.40" nach Gladbeck mit Ankunftsstempel. 716/29

Ausruf

150.100.90.-

180.400.80.80.100.50.50.90.50.50.-

500.60.50.-

100.80.80.70.80.220.50.120.140.70.60.60.60.100.80.80.-

Los-Nr.

6852F

6853 6854 6855 6856 6857F

6858F 6859F 6860F 6861F 6862F

6863 6864F 6865F 6866 6867 6868F

Kat-Nr.

2 RM. Danzig-Abschiedsausgabe 1939, senkrechter Dreierstreifen mit spektakulärem Fehldruck "MITTLERE MARKE MIT FEHLENDEM WERTAUFDRUCK 2 REICHSMARK" bedingt durch Fremdkörperabdeckung während des Überdruckvorganges. Eine im Attest erwähnte winzige Knitterspur konnten wir nicht entdecken, jedoch erwähnen wir diese selbstverständlich der Ordnung halber. Eine wunderschöne postfr. Fehldruck-Rarität des III.Reiches, die zu den ganz grossen Seltenheiten dieses Gebietes zählt. Es sind unseres Wissens nach weniger als 5 Exemplare bekannt geworden, daher im Michel-Katalog bekanntermassen hoffnungslos unterbewertet. Dieser Streifen zählt zu den Kostbarkeiten des Dt.Reiches! Fotoattest Schlegel BPP. 729xI ** WHW 1939 auf dekorativem Gedenkblatt mit SST "BERLINCHARLOTTENBURG TAG DER BRIEFMARKE 7.1.40". 730/38 WHW 1939 auf dekorativem Gedenkblatt zum Tag der Briefmarke 1940 mit SST von Wien, Auflage 2.000 Stück. 730/38 Braunes Band 1940, 9 Stück, tadellos postfr. Mi. 1.080,- €. 747(9) ** 12 Pfg., 36 Stück in Einheiten tadellos postfr. Mi. 270,- €. 763(36) ** Leipziger Frühjahrsmesse, 3 Pfg. dunkelorangebraun, 6 Pfg. schwärzlicholivgrün, 12 Pfg. schwärzlichorangerot und 25 Pfg. violettultramarin, Probedrucke aller 4 Werte in abweichenden Farben und in Zähnung L12 statt K14, farbfrisch mit zugehörigem Vorlagekarton. Blickfang für jede Dt.Reich-bzw. Leipziger Messe-Sammlung! Fotoattest Schlegel BPP. 764/67P 6 Pfg. Hitler (2) als Zusatzfrankatur auf GA 5 Pfg. per Rohrpost von "BERLIN 6.12.41" nach Berlin-Tempelhof, bedarfsmässig verwendet. Selten! 785(2) 12 Pfg. auf Vordruckbrief von KZ Buchenwald mit Zensurstempel und Stempel "WEIMAR-BUCHENWALD 9/10/43" nach Tabor/Böhmen und Mähren. 788 Hitler-Markwerte auf Unterlage mit idealen Ersttagstempeln der Versandstelle "BERLIN 20.3.42". Selten! 799/802A FDC Braunes Band 1942, 5 Pfg. Hitler als seltene 47 Pfg.-Portostufe auf portogerechtem Einschreibe-Luftpostbrief mit SST "MÜNCHEN 26.7.48" nach Berlin mit Ankunftsstempel. 815,784 12 Pfg. Hitler, senkrechte Halbierung, unbeanstandet verwendet auf tadelloser Postkarte von "BERLIN 19.7.44" mit zeitgeschichtlichem Text "Kommen eben aus dem Keller, dachten es wäre heute mal wieder unser Ende" nach Dresden. Ein Zeitdokument des Bombenkrieges im II.WK. 826H Geburtstag 1943, 40 Serien, meist in Viererblocks tadellos postfr. Mi. 520,- €. 844/49(40) ** 12 Pfg. Goldschmiedekunst 1944 vierseitig breitrandig ungezähnt, tadellos postfr. 903U ** 12 Pfg. Goldschmidekunst 1944 vierseitig ungezähnt, tadellos postfr. 903U ** Volkssturm, Plattenfehler III, V und X, tadellos postfr., geprüft Oechsner BPP. Mi. 245,- €. 908IIIu.a. ** SA/SS 1945 gezähnt und geschnitten, tadellos postfr. Mi. 180,- €. 909/10 ** SA/SS 1945, kompletter Bogensatz, tadellos postfr. Dabei auch die beiden guten Plattenfehler 910I und 910II. Mi. 4.750,- €. 909/10(50) **

Ausruf

6000.50.50.200.50.-

1800.100.50.100.100.-

150.80.70.70.50.50.900.-

DT.REICH-DIENST 6869F

6870F 6871F

Gebührenzettel schwarz auf gelb, farbfrisch, allseits voll-bis breitrandig auf Brief mit K1 "ERFURT 12.9.77", welcher den Rand der Marke, jedoch nicht das Markenbild berührt. Der Postbeamte versuchte die Vorschrift, dass die Briefmarke nicht gestempelt werden darf, möglichst exakt umzusetzen. Interessanter Brief! Frei laut Entschädigungs-Conto, herrlich farbfrisch und exrem breitrandig mit Teilen der Nachbarmarken auf Brief von "EISENACH 19.2.76" nach Penneberg. Ein aussergewöhnlich schöner Beleg. 20 Pf. Dienstmarken für Preussen 1920, seltene b-Farbe, tadellos gest., geprüft Dr. Oechsner BPP. Mi. 950,- €.

I

200.-

I

200.-

19b 

280.-

123

Los-Nr.

6872F 6873F 6874F 6875F 6876F 6877F 6878F 6879F 6880F 6881F 6882F 6883F 6884F 6885F 6886F 6887F 6888F 6889F 6890F

6891F 6892F 6893F 6894 6895F 6896 6897

Kat-Nr.

20 Pfg. preussischblau, die seltene und gesuchte Farbe sauber gest. "NAUMBURG 20.9.20" in tadelloser Erhaltung, Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 950,- €. 19b  90 Pfg. Abschied 1920, seltener Plattenfehler "UNTERER QUERSTRICH DES E IN DIENST FEHLT", tadellos postfr. Mi. 500,- €. 45I ** 1 Mk. Abschied 1920, stark verschobener Aufdruck, dadurch "REICH/DEUTSCHES", vom rechten Bogenrand, tadellos postfr. Dekorativ! 46 ** 20 Pf. Aufdruck auf Ziffer in Raute 1920, Wasserzeichen Ringe, ungezähnt, tadellos postfr., geprüft Gaedicke. Mi. 300,- €. 55Y U ** 20 Pfg. dunkelultramarin, Wasserzeichen-Ringe, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 400,- €. 60Y  20 Pf. Aufdruck auf Ziffern in Schildern 1920, Wasserzeichen Ringe, tadellos gest., geprüft Peschl BPP. Mi. 400,- €. 60Y  20 Pf. Ziffern in Schildern 1920, Wasserzeichen Ringe, tadellos gest., geprüft Oechsner BPP. Mi. 400,- €. 60Y  10 Pfg. orange, farbfrisch, sehr gut gezähnt, ideal gest. "DARMSTADT 4.4.23", geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 600,- €. 65  20 Mk. mit liegendem Wasserzeichen, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 190,- €. 75Y  20 Mk. mit liegendem Wasserzeichen, tadellos gest., geprüft Peschl BPP. Mi. 190,- €. 75Y  100 Mio.-50 Mrd. Mk. Schlangenaufdrucke, alle 7 Werte, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl bzw. Oechsner BPP. Mi. 1.300,- €. 82/88  10 Mrd. Mk. tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 180,- €. 86  20 Mrd. Mk. tadello gest., geprüft Oechsner BPP. Mi. 200,- €. 87  20, 50 Mrd. Schlangen-Aufdrucke, beide Höchstwerte, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 460,- €. 87/88  50 Mrd. Mk. Schlangen-Aufdruck, waagerechtes Paar, tadellos auf Briefstück, geprüft Oechsner BPP. Mi. 520,- €. 88(2) U 800 Tsd. Mk. auf 20 Pfg., Wasserzeichen Rauten, farbfrisch und tadellos gest., geprüft Infla/Berlin, Peschl. Mi. 400,- €. 95Y  800 Pfd. M. auf 30 Pf., Wasserzeichen Rauten, tadellos gest., geprüft Peschl BPP. Mi. 400,- €. 95Y  2 Mio. auf 10 Pfg. lilarot, ungezähnt, tadellos postfr. Mi. 280,- €. 97U ** 2 Mill. Mk. auf 10 Pfg. lilarot mit liegendem statt stehendem Wasserzeichen, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos gest. "THALMAESSING 5.NOV.23". Die Marke stammt aus einem Blockverband, der zeitgerecht verwendet wurde. Eine grosse Deutsches Reich-Seltenheit. Fotoattest Oechsner BPP. Mi. 4.000,- €. 97Y  3 Pfg. schwarzbraun, tadellos gest., geprüft Peschl. 99b  Dienstmarken 1927/33, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 114/31 ** Ziffern 1927/33, 18 Werte, tadellos postfr. Mi. 250,- €. 114/31 ** 20 Pfg. liegendes Wz. postfrisch und tadellos gest., geprüft Schlegel BPP. Mi. 210,- €. 119Y **/ 10 Pf. Ziffer 1929, stehendes Wasserzeichen, Unterrandpaar mit HAN "V 3463.29", tadellos postfr. 123X HAN ** Dienstmarken 1934 mit Wz., 30 Serien, meist in Einheiten, tadellos postfr. Mi. 1.500,- €. 132/43(30) ** Partei-Dienstmarken 1942, 4er-Block-Serie vom Unterrand, tadellos postfr. Mi. 200,- €. 155/65(4) **

Ausruf

180.150.80.90.120.120.120.200.60.60.350.50.60.130.130.120.120.90.-

1200.50.70.70.50.100.300.50.-

DT.REICH-MARKENHEFTCHEN 6898 6899F

124

Germania-MH 1913/16, ohne Rückseite, mit Original-Klammer und 3 Heftchenblättern postfr./ungebr., eines angehaftet. Günstiger Lückenfüller. Germania/Ziffern ungefaltet und original geklammert tadellos postfr. in hervorragender Erhaltung. Sehr selten!

5 **/(*)

80.-

15 **

400.-

Los-Nr.

6900F

6901F 6902F 6903F 6904F 6905F 6906F 6907F 6908 6909F 6910 6911F 6912

Beethoven/Kant-Markenheftchen 1927, die extrem seltene 2.Auflage mit Reklame "Kennen Sie dieses Zeichen?", Ordnungsnummer 5, herrlich farbfrisch, ungefaltet, tadellos postfr. in perfekter Erhaltung. Es handelt sich hierbei um das seltenste reguläre Markenheftchen der Weimarer Republik. In dieser excellenten Qualität dürften kaum eine handvoll Exemplare erhalten geblieben sein. Ein absolutes Spitzenstück für den anspruchsvollen Sammler. Fotoattest Hans-Dieter Schlegel BPP. Der Michel-Kat.-Wert von 12.000,- € wird diesem Ausnahmestück nicht gerecht. Hindenburg-Markenheftchen 1927, Deckel hellgelb, vorderer Deckel war aufgeklappt, sonst tadellos postfr. Mi. 600,- €. Nothilfe-Markenheftchen 1930, Heftchenblätter durchgezähnt bzw. nicht durchgezähnt, tadellos postfr. Selten! Nothilfe-Markenheftchen 1931, ein Heftchenblatt gering stockig, sonst tadellos postfr. Mi. 500,- €. Nothilfe-Markenheftchen 1931, ungefaltet, Heftchenblätter nicht durchgezähnt bzw. durchgezähnt, tadellos postfr. Selten! Nothilfe-Markenheftchen 1932, ungefaltet, tadellos postfr. Selten! Fridericus-Markenheftchen 1931, Heftchenblätter durchgezähnt bzw. nicht durchgezähnt, tadellos postfr. Selten! Friedrich der Grosse-Markenheftchen, ungefaltet in hervorragender Erhaltung, tadellos postfr. WHW-Markenheftchen 1937 (Schiffe), tadellos postfr. Winterhilfswerk-Markenheftchen 1938, ungefaltet, ganz hervorragende Erhaltung, tadellos postfr. WHW-Markenheftchen 1939, ungefaltet, tadellos postfr. Mi. 150,- €. Hitler-Markenheftchen 1941, Reklame "ZEICHENSTIFT", ungefaltet, tadellos postfr. in hervorragender Erhaltung. Hitler-Markenheftchen 1941, Reklame "VAN DYKE KOPIERSTIFT", ungefaltet, tadellos postfr.

Kat-Nr.

Ausruf

22.2 **

6000.-

24.2A **

150.-

29.3 **

200.-

30 **

80.-

30.4 ** 31 **

200.150.-

32.3 **

100.-

32.4 ** 44 **

120.50.-

45 ** 46 **

70.50.-

48.2 **

80.-

48.3 **

80.-

48B

250.-

S1/R7

200.-

S32  S54 ** S54 ** S58 **

150.150.150.140.-

S71,73,75

500.-

S73

250.-

S114,W51 **

50.-

W1 *

50.-

DT.REICH-HEFTCHENBLÄTTER 6913F

Flugpost 1931, Heftchenblatt mit Bogenrand und Zusatzfrankatur auf dekorativem Zeppelinbrief zur 8. Südamerikafahrt 1932 mit Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 11.10.32" und rotem Sonderbestätigungsstempel nach Montevideo/Uruguay. Sehr selten! Mi. 800,- €++.

DT.REICH-ZUSAMMENDRUCKE-SENKRECHT 6914F 6915F 6916F 6917F 6918F 6919F

6920F

6921

5 Pfg. Germania mit senkrechte anhängendem Reklamefeld "APFELWEIN" auf Postkarte von Heiligenstadt nach Hexentanz-Platz, tadellose Erhaltung. Mi. 1.300,- €. 10-30-10 Pfg. Ziffer, seltener senkrechter Zusammendruck, tadellos gest., geprüft Infla/Berlin. Mi. 500,- €. Nothilfe 1928, 8 Pfg.-X senkrecht, tadellos postfr. Mi. 450,- €. 8 Pfg.-X, Nothilfe 1928, senkrecht, tadellos postfr. Mi. 450,- €. 8 Pfg.-A1, Nothilfe 1929, senkrecht, tadellos postfr. Mi. 400,- €. Nothilfe 1929, 3 gute senkrechte Zusammendrucke zusammenhängend als Einheit mit Zusatzfrankatur 8 Pfg. auf dekorativem Einschreibebrief von "COTTBUS 18.2.30" nach Berlin-Wilmersdorf mit Ankunftsstempel. Eine besonders attraktive Zusammendruck-Rarität! Nothilfe 1929, 8 Pfg.-X-8 Pfg.-X mit weiterem Zusammendruck zusammenhängend als Einheit aus der linken oberen Bogenecke auf dekorativem Einschreibebrief von "COTTBUS 18.2.30" nach BerlinWilmersdorf mit Ankunftsstempel. Sehr dekorativ und selten! Wagner, 2 bessere Zusammendrucke mit Andreaskreuzen, tadellos postfr. Mi. 200,- €.

DT.REICH-ZUSAMMENDRUCKE-WAAGERECHT 6922F

X+X+5 Pfg. mit Rand tadellos ungebr. Mi. 280,- €.

125

Los-Nr.

6923F 6924F 6925F 6926F 6927F 6928F 6929F 6930F 6931F 6932F 6933F 6934F 6935F 6937F

6938F

6939F

6940F

6941F 6942F 6943F 6944F 6945 6946F 6947F 6948 6949F

126

Kat-Nr.

5 Pfg. Germania mit waagerecht anhängendem Reklamefeld "BRIEFMARKEN PAUL KOHL" auf Ansichtskarte von Lingen nach Saarbrücken, tadellose Erhaltung. Mi. 900,- €. W2/R10a X+10 Pfg. Germania mit Rand tadellos postfr. Mi. 340,- €. W4 ** X+10 Pfg. Germania mit Rand, winzige Erstfalzspur. W4 * Germania, alle 25 Zusammendrucke komplett inclusive Randleisten, teils vom Bogenrand, tadellos postfr., Michel unterbewertet! W15/RL7 ** Germania/Ziffer, alle 29 möglichen Zusammendrucke komplett, tadellos postfr., sehr selten angeboten, Michel unterbewertet! W17/RL14 ** Nothilfe 1925, X+20 Pfg. waagerecht mit Rand tadellos gest. "PÖSSNECK 12.4.26". Mi. 250,- €. W20I  20 Pfg. Nothilfe 1925 mit anhängendem halbem Kreuz, seltener waagerechter Zusammendruck, tadellos postfr. W20.2 ** Nothilfe 1925, halbes Kreuz-20 Pfg., waagerechter Zusammendruck, tadellos postfr. Mi. 240,- €. W20II ** 10 Pfg. Flugpost 1926, Kehrdruckpaar, tadellos postfr. Mi. 350,- €. K7 ** 20 Pfg. Flugpost 1926, Kehrdruckpaar, tadellos postfr. Mi. 350,- €. K8 ** X-10 Pfg. Nothilfe 1926 vom linken Rand, tadellos postfr. Mi. 250,- €. W24.1 ** X-10 Pfg. Nothilfe 1926 vom linken Rand, tadellos postfr. Mi. 250,- €. W24.1 ** Hindenburg, alle 23 Zusammendrucke komplett, W27 und S41 kleine Beanstandungen, sonst tadellos postfr. In dieser Vollständigkeit selten angeboten, Michel unterbewertet! W26/K14 ** Nothilfe 1930, 5 Pfg.-Z-Z-5 Pfg., der gute Zwischensteg-Zusammendruck gleich zweimal mit weiteren Zusammendrucken aus der linken unteren Bogenecke mit HAN "V4517.29" von "COTTBUS 17.3.30" nach BerlinWilmersdorf mit Ankunftsstempel. Eine portogerechte Frankatur und in dieser Form eine bedeutende Zusammendruck-Rarität, wahrscheinlich Unikat! KZ13HAN Nothilfe 1929, 8 Pfg.-Z-Z-15 Pfg., der seltene Kehrdruck-Zwischensteg gleich zweimal zusammenhängend mit weiterem Zusammendruck auf dekorativem Einschreibebrief von "COTTBUS 25.3.30" nach BerlinWilmersdorf mit Ankunftsstempel. Zusammendruck-Seltenheit! KZ15(2) Nothilfe 1929, 8 Pfg.-Z-Z-15 Pfg., der seltene Kehrdruck-ZwischenstegZusammendruck 2mal zusammenhängend mit anhängenden S68 2mal und Zusatzfrankatur auf tadelloser Zeppelinkarte zur Südamerikafahrt 1930, Bordpost mit K2 "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 19.5.30" nach Mailand. Sehr selten! KZ15,S68 Nothilfe 1929, 8 Pfg.-Z-Z-15 Pfg., der seltene Kehrdruck-ZwischenstegZusammendruck 2mal zusammenhängend mit zusätzlich anhängenden Zusammendrucken S70 2mal und Zusatzfrankatur auf sehr schöner Bordpost-Zeppelinkarte zur Südamerikafahrt 1930 mit K2 "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 19.5.30" nach Santander. Sehr selten! KZ15,S70 Nothilfe 1931, 8 Pfg.-Z-Z-A1a-8 Pfg., waagerecht, tadellos postfr. Mi. 280,€. WZ7 ** Nothilfe 1931, 15 Pfg.-Z-Z-15 Pfg. waagerecht, tadellos postfr. Mi. 170,- €. WZ8 ** Wagner, 2 gute waagerechte Zusammendrucke aus der rechten oberen Bogenecke zusammenhängend auf dekorativem Luftpostbrief von "Köln 29.1.34" nach Frankfurt mit Ankunftsstempel. Mi. 700,- €++. W54,56 Stände 1934, alle 15 möglichen Zusammendrucke komplett, tadellos postfr. Michel unterbewertet! W101/K24 ** WHW 1936, alle 15 möglichen Zusammendrucke komplett, tadellos postfr. Michel unterbewertet! W111/SK30 ** WHW 1938, alle 15 möglichen Zusammendrucke, tadellos postfr., Michel unterbewertet! W135/K34 ** WHW 1939, alle 15 möglichen Zusammendrucke komplett, tadellos postfr., Michel unterbewertet! W136/SK36 ** WHW 1940, alle 15 Zusammendrucke komplett, tadellos postfr., Michel unterbewertet! W148/K38 ** Hitler, alle 38 verschiedene Zusammendrucke komplett, tadellos postfr., sehr selten angeboten, Michel unterbewertet! W149/S293 **

Ausruf

200.100.50.100.250.70.150.70.100.100.80.80.350.-

800.-

400.-

600.-

600.100.60.250.200.50.90.90.60.150.-

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

150.-

80.-

DR85I

1200.-

2

750.-

2

150.-

7

1500.-

11b

200.-

11a/bND **

50.-

12 **

150.-

19bUu *

300.-

**

280.-

GAA5(3)

250.-

P20 AK

50.-

P43I/II

60.-

P44aIIP

80.-

P45P

80.-

P70XAbart

150.-

P94I/II

90.-

DT.REICH-PROPAGANDAKARTEN 6950F 6951F

Der Stahlhelm am Rhein 1930, sehr seltene farbige Propagandakarte, leichte Gebrauchsspuren, echt gelaufen. Weltkongress für Freizeit und Erholung Hamburg 1936, seltene farbige Propagandakarte, echt gelaufen.

DT.REICH-HALBAMTL.FLUGMARKEN 6952F

6953F

6954F 6955F

6956F

6957 6958 6959F 6960F

"FLUGBEFÖRDERUNG BORK-BRÜCK DURCH GRADEFLIEGER 2.APR.1912", klar auf Flugpostkarte mit Abbildung des Flugzeugs von Flugpionier Noelle mit 5 Pfg. Germania (minimaler Einriss), klarer Bahnpoststempel "BERLINSANGERHAUSEN ZUG 61 2.4.12" nach Berlin. Extrem seltene PionierFlugpost und mit diesem Datum auch im Michel-Flugpostkatalog nicht verzeichnet, möglicherweise Unikat. Fotoattest Brettl BPP. Bork-Brück 1912, gezähnte halbamtliche Flugmarke in violett, tadellos auf dekorativem grossformatigem gef. Drucksachenbrief mit 3 Pfg. Germania. Es sind nur wenige komplette Belege dieser Propaganda-Werbeaktion erhalten geblieben. Grosse Dt.Reich-Seltenheit! Mi. 2.000,- €++ Bork-Brück 1912, schöne Ansichtskarte, beidseitig zeitgerecht mit Flugpost-K2 "FLUGPOST BORK UND UMGEBUNG DURCH GRADEFLIEGER", jedoch erst 1922 frankiert und befördert. Selten! 10 Pfg. schwarz, Regensburger Fliegertage, farbfrisch und sehr gut gezähnt, bildseitig auf Flugpost-Sonderkarte PAUL SCHWANDT, mit idealem violettem Flugpoststempel "1.REGENSBURGER FLUGPOST 1113.OKTOBER 1912", rückseitig frankiert mit Bayern 5 Pfg. mit Stempel "REGENSBURG 13.10.12". Eine grosse Seltenheit der Pionier-Flugpost, Fotoattest Brettl. Flugmarke Liegnitz 1913 in guter Farbe mittelbraun ungebraucht auf Flugpostkarte mit 5 Pfg. Germania und K2 "LIEGNITZ 9.5.14" nach Bergisch-Gladbach. Mi. für die ungebrauchte Flugpostmarke bereits 1.000,- €. Liegnitz, beide sogenannte Barz-Neudrucke im Kleinbogen zu 10 Werten, ungefaltet, tadellos postfr., sehr dekorativ. Junkers-Flugmarke 2 GM, postfr., Abart, Zähnung links nur unvollständig ausgestanzt. Kat.-Wert 500,- €+. 20 Pfg. Regensburger Grossflugtag, Unterrandstück unten ungezähnt tadellos ungebr., sehr seltene Abart. Michel unbekannt! Deutsche Heeres-Luftpost 1918, Luftverkehrsbezirk Kiew, seltene SonderVignette mit beidseitigen Bogenrändern in schwarz/rosa, tadellos postfr., Falzspuren lediglich im Bogenrand.

DT.REICH-GANZSACHEN 6961F 6962 6963 6964F 6965F 6966F 6967

1/3 Gr. grün, GAA auf Streifband, 3 Stück als sehr seltene MeF, Bug, auf Briefteil mit K1 "COELN 10.12.74" nach Steimheim mit rs. Ausgabestempel. 5 Pfg. Krone mit rückseitigem Ansichts-Zudruck "EMIL POHL, SCHNEEKOPPE", nach Schönau gelaufen, seltener AnsichtskartenVorläufer! 5 Pfg. Germania, Jahrhundert-GA 1900, alle 8 möglichen Typen, tadellos ungebr., 1 Stück geprüft Lange. Mi. 206,- €. 2 Pfg. Germania-Reichspost, GA mit blauem Aufdruck "ULTRAMAR", Vorlagestück für UPU, aus dem Archiv des portugiesischen ÜberseeMinisteriums. 10 Pfg. Germania-Reichspost, seltenes Druckdatum 300, UPUVorlagestück mit violettem Aufdruck "ULTRAMAR", Liebhaberstück! 3 Pfg. und 2 Pfg. Germania, GA mit seltenem Fehldruck "oberer Teil der 3 Pfg. inclusive Wertziffer fehlend", geringe Fleckchen, sonst tadellos ungebraucht. Sehr dekorative und seltene Abart! 5 Pfg. Germania, Jahrhundertfeier, 4 verschiedene ungebr. GA (P94I/03 bzw. 04, P94II/01 bzw. 03). Mi. 305,- €.

127

Los-Nr.

6968F 6969 6970 6971 6972F

6973F 6974F 6975F

5 Pfg. Germania, GA mit dekorativem Zudruck Batschari-Cigaretten BADEN-BADEN, tadellos ungebr. (Gleiche Werbung wie SaarMarkenheftchen 1). Rotes Kreuz 1914, 3 verschiedene GA, tadellos ungebr. Mi. 175,- €. Germania-GA 1916/17, inclusive 10 Pfg. gezähnt, tadellos ungebr. 7 1/2 Pfg. Germania-GA gezähnt, tadellos ungebr. 30 Pfg. Germania, GA mit klarem Doppeldruck, tadellos ungebr. Eine Abarten-Seltenheit der Germania-Ausgaben, was auch im beiliegenden Fotobefund Winkler BPP bestätigt wird. Im Mi.-Katalog erwähnt, jedoch lediglich ohne Preis notiert! 20 Pfg. Germania, Postanweisungs-Umschlag ungebr. als Vorlagestück mit Aufdruck "Specimen", nur wenige Stücke bekannt. 15 Pfg. Hindenburg, Frage-GA mit Zusatzfrankatur 5 Pfg. (4) per Luftpost von Berlin 16.8.39 nach Palästina. Selten! 15 Pfg. Hindenburg, Frageteil mit Zusatzfrankatur 10 Pfg. (2), portogerecht per Luftpost von "BERLIN 26.2.39" nach Palästina mit viel Text. Selten!

Kat-Nr.

Ausruf

P96 P101/03 GA P105/07I-II P110II GA

50.60.50.50.-

P120DD

250.-

AU47 Probe

80.-

P230IF

80.-

P230IF

80.-

300.-

45e

200.-

1c

60.-

2II

1500.-

8a

250.-

08

50.-

17a

120.-

19B

500.-

19H

200.-

19K

1500.-

20a

50.-

DT.REICH-RAKETENPOST 6976

Gerhard Fieseler (1896/1987), deutscher Kunstflugmeister, FlugzeugKonstrukteur und Erbauer der Fi103 (bekannt als Raketenwaffe V1), eigener Briefbogen mit Unterschrift über Vereinbarungen von 1930, Teilnahme am Flugtag Karlsruhe. Dazu 2 Fotos Fieseler und Storch.

DOX U.SCHLEUDERFLUG (NACH JAHREN SORTIERT) 6977F

Brasilien 1931, DO-X-Flug, brasilianische Aufgabe "RIO 4/VIII/31" mit Zusatzfrankatur Kolumbien und Scadta nach Cali, visa "PORT OF SPAIN". Seltene schöne Zeppelin-Fotokarte mit 8 Marken und allen Stempeln! Harms 45e.

ZEPPELINPOST (N.SIEGER) 6978F 6979F

6980F

6981F 6982F 6983F 6984F 6985F

6986F

128

Landungsfahrt nach Ungarn 1931, Bordpost der Rundfahrt, tadellose Zeppelinkarte, alle Stempel, nach Budapest. ABWURF KARLSRUHE: Zeppelinkarte mit rs. rotem Sonderbestätigungsstempel "An Bord des Zeppelin-Luftschiffes Schwaben (Delag) 12.AUG.1911" von Baden-Baden (Oos) abgeworfen über Karlsruhe mit Findervermerk, frankiert mit 5 Pfg. Germania, klar gest. "KARLSRUHE 12.8.11" nach Aschersleben. Belege dieses Abwurfs zählen zu den Seltenheiten der Zeppelin-Philatelie. Eine bedeutende Rarität für die fortgeschrittene Zeppelin-oder Heimat-Sammlung! Luftschiff Sachsen 1913, Delag-Ansichtskarte "BLICK AUF OEVELGÖNNE BEI ALTONA" mit Ovalstempel "LUFTPOST ZEPPELIN-SCHIFF SACHSEN 11.8.13" mit 5 Pfg. Germania und violettem Bordpost-Stempel nach Hamburg. Luftfahrten mit Zeppelin-Schiffen, sehr dekorative farbige Ansichtskarte, leergestempelt mit Bordpoststempel "LUFTPOST ZEPPELIN-SCHIFF SACHSEN 22.7.14". Militär-Luftschiff LZ 9, Luftpostkarte mit 10 Pfg. blau, sowie 10 Pfg. Germania mit SST "DÜSSELDORF 20.4.13" nach Antwerpen. Luftschiff Bodensee, Zeppelinkarte mit Bordpoststempel und 15 Pfg. Germania "STAAKEN 30.11.19" nach St. Gallen. Sehr seltene PionierFlugkarte, insbesondere ins Ausland gelaufen! Luftschiff Bodensee, schöne Luftschiff-Postkarte mit 10 Pfg. Germania von "FRIEDRICHSHAFEN 30.8.19" nach Stuttgart. Sonderfahrt nach Stockholm 1919, 15 Pfg. Germania (2) mit klarem Stempel "BERLIN 6.10.19" und beigesetztem FlugpostBestätigungsstempel "BODENSEE 8.OKT.1919" auf tadellosem Bedarfsbrief der Dt.Bank Berlin an die schwedische Reichsbank in Stockholm mit Ankunftsstempel. Grosse Zeppelin-Rarität! 1. Fahrt nach Amerika 1924, sehr schön illustrierter, dekorativer Zeppelinbrief, alle Stempel, in die USA.

Los-Nr.

6987F 6988F 6989F 6990F 6991F 6992F 6993F 6994F 6995F 6996F 6997F 6998F 6999F 7000F 7001F 7002F 7003F 7004F 7005F

7006F 7007F 7008F 7009F 7010F 7011F

Südamerikafahrt 1928, Auflieferung Friedrichshafen, tadellose Zeppelinkarte mit 2 RM., grüner Sonderbestätigungsstempel und violetter Zackenkranzstempel, nach Chicago. Amerikafahrt 1928, dekorativ illustrierter Zeppelinbrief mit 4 RM. Zeppelin nach Chicago. Orientfahrt 1929, seltener Abwurf Jerusalem, tadelloser Zeppelinbrief mit 2 Mk. und Ankunftsstempel "JERUSALEM 27.MR.29". Sieger 1.150,- €. Orientfahrt 1928, sehr schöner Zeppelinbrief mit gutem Ankunftsstempel "JAFFA 27.3.29", in dieser Form im Sieger unbekannt, PalästinaSeltenheit. Orientfahrt 1929, Zeppelinkarte, Bordpost mit Ankunftsstempel von Er Ramle, alle Stempel, nach Osnabrück. Mittelmeerfahrt 1929, tadellose Zeppelinkarte, Poststempel Friedrichshafen, nach Hamburg. Mittelmeerfahrt 1929, Zeppelinbrief mit Randstück 2 RM. Zeppelin, Bordpoststempel, nach Malta mit Ankunftsstempel. Mittelmeerfahrt 1929, sehr schöner kleinformatiger Zeppelinbrief mit 2 RM. Zeppelin und idealem Bordpoststempel, nach Bern. Mittelmeerfahrt 1929, Bordpost, tadelloser Zeppelinbrief, Abwurf Sevilla, nach Tanger mit Ankunftsstempel. Mittelmeerfahrt 1929, Abwurf San Remo, tadelloser Zeppelinbrief, Bordpost, alle Stempel mit 2 RM. Zeppelin. Mittelmeerfahrt 1929, tadellose Zeppelinkarte, Bordpoststempel, Abwurf San Remo, nach Venedig. 1. Amerikafahrt 1929, wunderschön illustrierter Brief mit rotem Abbruchstempel, Aufgabe Friedrichshafen mit 2mal 2 RM. Zeppelin, 1 Fehlzahn, in die USA. In dieser Form sehr selten. Amerikafahrt 1929, kleinformatiger Zeppelinbrief mit 4 RM. Zeppelin, Auflieferung Friedrichshafen, alle Stempel, nach Texas. Amerikafahrt 1929, tadelloser Brief mit 4 RM. Zeppelin, Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 16.5.29", alle Stempel, in die USA. Versuchte Amerikafahrt, tadelloser Brief mit Frankreich 1,50 Fr., während der Liegezeit in Cuers aufgelieferten Post, nebengesetzt roter Bordpoststempel vom 18. Mai 1929, nach Pforzheim. Selten! "RECEIVED TOO LATE TO CONNECT WITH GRAF ZEPPELIN FLIGHT", violetter L3 und K2 "LOS ANGELES 29.AUG.1929" auf Umschlag nach Illinois adressiert. Weltrundfahrt 1929, Friedrichshafen-Los Angeles, tadellose Zeppelinkarte mit 4 RM. Zeppelin, alle Stempel, nach Chicago. Weltrundfahrt 1929, Bordpost, tadelloser Zeppelinbrief mit hochwertiger Frankatur 2 RM. (2) und 4 RM. Zeppelin, alle Stempel, nach Los Angeles, weitergesandt nach Chicago. Weltrundfahrt 1929, herrliche Zeppelinkarte mit guter Frankatur, Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 16.8.29" und roter Leitstempel Friedrichshafen-Friedrichshafen mit Ankunftstempel. Sehr selten. Sieger 600,- €. Weltrundfahrt 1929, japanische Post, tadelloser Zeppelinbrief Tokio-Los Angeles, alle Stempel, selten. Weltrundfahrt 1929, japanische Post, Tokio-Los Angeles, Zeppelinbrief mit rotem Sonderbestätigungsstempel, selten. Weltrundfahrt 1929, tadelloser Zeppelinbrief mit Japan-Frankatur, TokioLos Angeles, alle Stempel. Weltrundfahrt 1929, japanische Post, Tokio-Lakehurst, seltene Etappe, 1 Wert eckrund, Zeppelinkarte mit allen Stempeln, nach New York. Weltrundfahrt 1929, japanische Post, Tokio-Friedrichshafen, tadellose Zeppelinkarte, alle Stempel, nach Leipzig, sehr selten. Deutschlandfahrt 1929, schöne Zeppelinkarte mit rotem Bordstempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 17.9.29" und bei Sieger noch nicht bekannter Postabgabe "FRIEDRICHSHAFEN 18.9.29" nach Pforzheim.

Kat-Nr.

Ausruf

21a

80.-

21B

60.-

23f

400.-

23IA

150.-

23IBa

100.-

24A

50.-

24B

80.-

24B

60.-

24B

50.-

24d

100.-

24d

100.-

26A

150.-

26A

50.-

26B

50.-

26Ia

250.-

30

100.-

30Ab

80.-

30Bb

150.-

30Bd

200.-

31A

200.-

31A

200.-

31A

200.-

31B

250.-

31C

300.-

34

500.-

129

Los-Nr.

7012F

7013F 7014F 7015F 7016F 7017F 7018F 7019F 7020F 7021F 7022F 7023F 7024F 7025F 7026F 7027F 7028F 7029F 7030F 7031F

7032F 7033F 7034F 7035F 7036F

130

1. Schweizfahrt 1929, Zeppelinkarte mit schwarzem Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 26.9.29" und seltener vorkommender roter Stempel "AN BORD DES LUFTSCHIFFES GRAF ZEPPELIN 26.SEP.1929", frankiert mit 2mal 10 Rp., 1 Wert bereits vor dem Aufkleben gerissen, mit klarem Stempel "ZÜRICH LUFTPOST 26.IX.29" nach Mannheim. Selten! Bayernfahrt 1929, Abwurf München, tadellose Bordpostkarte mit 8 Pfg. Ebert, alle Stempel vorderseitig. Balkanfahrt 1929, seltene Bordpostkarte, Abwurf Bukarest, alle Stempel, nach Amsterdam. Spanienfahrt 1929, tadelloser Zeppelinbrief, Bordpost, nach Libau/Lettland. Fahrt nach Frankfurt 1929, Bordpost der Rückfahrt, tadelloser Zeppelinbrief mit 2 RM. Zeppelin nach Lettland. Schweizfahrt 1930, Sportpost, illustrierter Zeppelinbrief mit 2 RM. Zeppelin, alle Stempel, in die USA. Spanienfahrt 1930, Auflieferung Friedrichshafen (Bordpoststempel Type IIIB), sehr schöner kleinformatiger Zeppelinbrief mit 2 RM. Zeppelin, nach Sevilla. Landungsfahrt nach Bonn 1930, Zeppelinbrief mit 2 Mk., Bordpost in die CSFR mit Ankunftsstempel. Englandfahrt 1930, Zeppelinbrief mit rotem Sonderbestätigungsstempel und 2 RM. Zeppelin, Bordpost in die CSFR mit Ankunftsstempel. Englandfahrt 1930, schöner Zeppelinbrief mit 2 RM. Zeppelin, Bordpost nach England und zurück gelaufen. Englandfahrt 1930, Bordpostkarte, Abwurf Orly, tadellose Zeppelinkarte mit allen Stempeln, nach Holland. Südamerikafahrt 1930, Österreich-Zuleitungspost, Wien-Sevilla, Zeppelinbrief mit allen Stempeln. Südamerikafahrt 1930, tadellose Karte mit 2 RM. Südamerikafahrt bis Rio, alle Stempel vorderseitig. Südamerikafahrt 1930, Friedrichshafen-Rio de Janeiro, tadellose Zeppelinkarte mit 2 RM. Südamerikafahrt, alle Stempel, in die USA. Sieger 550,- €. Südamerikafahrt 1930, spanische Post, Barcelona-Lakehurst, tadelloser Zeppelinbrief, alle Stempel, nach Chicago. Südamerikafahrt 1930, Heimfahrt, spanische Post, sehr dekorativer Zeppelinbrief Sevilla-Friedrichshafen, aussergewöhnlich hohe Frankatur, alle Stempel. Südamerikafahrt 1930, brasilianische Post, 5.000 Rs. grün, Aufdruck USA mit Zusatzfrankatur auf Zeppelinkarte in die USA. Südamerikafahrt 1930, Heimfahrt, dekorativer Zeppelinbrief mit hochwertiger Brasilien-Frankatur, dabei Provisorium 10.000 auf 20.000 Rs., alle Stempel, nach Lakehurst. Sieger 300,- €. Südamerikfahrt 1930, brasilianische Post, 2 Karten und 1 Brief mit Zeppelinserie, alle Stempel. Sieger 380,- €. Südamerikafahrt 1930, seltene Paraguay-Frankatur, Einschreiben bis Friedrichshafen, rückseitig mit Absenderstempel "BANCO GERMANICO" an den chilenischen Konsul in Bad Harzburg. Es wurden nur 45 Briefe befördert. Sieger 1.200,- €. Weltrundfahrt 1930, argentinische Post, sehr schöner, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur, nach Stuttgart. Südamerikafahrt 1930, amerikanische Post, tadelloser Zeppelinbrief mit 2,60 D. Zeppelin, alle Stempel, nach Cincinnati. Südamerikafahrt 1930, amerikanische Post, tadelloser Zeppelinbrief mit 2,60 D. Zeppelin, alle Stempel, nach Cincinnati. Südamerikfahrt 1930, Amerikanische Post, Rückfahrt, tadellose Fotokarte mit 65 C. Zeppelin bis Sevilla. Südamerikfahrt 1930, Amerikanische Post, Rückfahrt, tadellose Karte mit 65 C. Zeppelin, deutscher und amerikanischer Sonderbestätigungsstempel, bis Friedrichsahfen, alle Stempel vorderseitig.

Kat-Nr.

Ausruf

35d

150.-

38e

120.-

42B

100.-

44B

50.-

49D

70.-

51B

60.-

52Ab

70.-

54B

80.-

55B

80.-

55B

70.-

55c

80.-

57

80.-

57M

150.-

57M

150.-

58B

60.-

58G

100.-

59D

50.-

59H

100.-

59A/C

120.-

62B

480.-

63B

50.-

64C

350.-

64C

350.-

64F

150.-

64F

150.-

Los-Nr.

7037F 7038F 7039F 7040 7041F 7042F 7043F 7044F 7045F 7046F 7047F 7048F 7049F 7050F 7051F 7052F 7053F 7054 7055F 7056F 7057F 7058F 7059F 7060F 7061F 7062F 7063F

Südamerikafahrt 1930, amerikanische Post, die komplette Zeppelin-Serie, farbfrisch und sehr gut gezähnt auf Karte und 2 Zeppelinbriefen, alle Stempel nach Deutschland bzw. in die USA. Seltene Garnitur! Südamerikafahrt 1930, amerikanische Post, die komplette Zeppelin-Serie auf einer Karte und 2 Zeppelinbriefen, farbfrisch und sehr gut gezähnt, alle Stempel, in die USA. Seltene Garnitur! Deutschlandfahrt 1930, Auflieferung München, tadellose Zeppelinkarte, alle Stempel, nach Berlin. Deutschlandfahrt 1930, Karte mit 50 Pfg. Adler bildseitig ab "BERLINSTAAKEN ZEPPELINTAG 22.6.33" nach Assel. Schlesien-Rundfahrt 1930, 4 RM. Südamerikafahrt auf dekorativer Zeppelinkarte, entwertet mit rotem Sonder-Ankunftsstempel "GÖRLITZ POSTABWURF LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 24.JUN.30". Selten! Pfalzfahrt 1930, Auflieferung Friedrichshafen, Postabgabe Lachen, tadelloser Zeppelinbrief, alle Stempel, nach Magdeburg. Bielefeldfahrt 1930, schöne Zeppelinkarte mit guter VertragsstaatenFrankatur Danzig, nach Eisenach. Kaum einmal angeboten! Russlandfahrt 1930, Bordpost vom 10.September, tadellose Zeppelinkarte mit 1 Mk., nach Görlitz. Rückfahrt von Russland 1930, tadelloser Einschreibe-Zeppelinbrief mit seltener normaler Frankatur, alle Stempel, nach Deutschland. Rückfahrt von Russland 1930, gef. Zeppelinbrief mit Zeppelinmarke 80 Kop. und Zusatzfrankatur, alle Stempel, nach Berlin. Rückfahrt von Russland 1930, Zeppelinmarke 80 Kop. und Zusatzfrankatur auf tadellosem Zeppelinbrief nach Deutschland. Ostseefahrt 1930, Auflieferung Friedrichshafen, Abgabe Berlin, dekorativ illustrierte Karte, alle Stempel, in die USA. Vogtlandfahrt 1930, herrlicher Zeppelinbrief, Bordpoststempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 28.9.30", seltene Frankatur 2 RM. Südamerikafahrt. Vogtlandfahrt 1930, Bordpostkarte der Rückfahrt, alle Stempel, nach München. Leipzig-Rückfahrt 1930, interessante liegengebliebene Zeppelinkarte, die bei der Folgefahrt von Friedrichshafen in die Schweiz befördert wurde, seltene Adressierung in die USA. Landungsfahrt nach Mannheim, Rückfahrt, Auflieferung Mannheim, Zeppelinkarte mit guter Frankatur, alle Stempel, nach Friedrichshafen. Landungsfahrt nach Chemnitz, Bordpost, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur 2 RM. Südamerikafahrt, alle Stempel, nach New York. Sachsenfahrt 1930, Bordpost nach Chemnitz, Zeppelinkarte, alle Stempel, nach Leipzig. Ungarnfahrt 1931, ungarische Post, tadelloser Zeppelinbrief mit Zeppelinmarke 1 P. und Zusatzfrankatur, alle Stempel, nach Budapest. Landungsfahrt nach Ungarn 1931, Zeppelinbrief mit kompletter ZeppelinSerie, jedoch mit Sonderbestätigungsstempel und SonderAnkunftsstempel für die Deutsche Post, nach Budapest. Ungarnfahrt 1931, ungarische Post, Abwurf Debrecen, frankiert mit Zeppelinmarke 2 P. und Freistempel 32 F. von Budapest, alle Stempel, nach Görlitz. Seltene Kombination! Landungsfahrt nach Ungarn 1931, tadellose Zeppelinkarte der Rückfahrt mit kompletter Zeppelin-Serie, alle Stempel nach Wien. Selten! Ungarnfahrt 1927, schöner Zeppelinbrief der Rückfahrt, portogerecht mit guter Frankatur inclusive Zeppelin-Serie. Landungsfahrt nach Ägypten 1931, Bordpost nach Ägypten, tadellose Zeppelinkarte mit 1 Mk., alle Stempel, nach Alexandrien. Ägyptenfahrt 1931, 50 M. mit Plattenfehler "KLEINE 1" (kommt nur auf Feld 28 vor) auf dekorativer Fotokarte mit Text in französisch und arabisch. Dieser Plattenfehler ist sehr selten zu finden! Landungsfahrt nach Ägypten 1931, tadelloser Zeppelinbrief mit beiden Werten und SST "CAIRE 11.AP.31" nach Friedrichshafen. Pommernfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte, seltene Doppelfrankatur Dt.Reich/Luxemburg, alle Stempel.

Kat-Nr.

Ausruf

64A/C

800.-

64A/C

800.-

68Bc

50.-

68Cc

50.-

69

200.-

75A

50.-

81

200.-

84C

80.-

85D

80.-

85Bb

50.-

85Bb

50.-

88AAa

80.-

90Ab

200.-

90Bc

50.-

92Ba

120.-

96Ba

70.-

100Ab

150.-

100Ab

50.-

102Aa

50.-

102Ac

150.-

102Bb

100.-

103c

100.-

103c

90.-

104b

50.-

105Ax

120.-

105Az

100.-

106

150.-

131

Los-Nr.

7064F 7065 7066F 7067F 7068F 7069F 7070F 7071F 7072F 7073F 7074F 7075F 7076F 7077F 7078F 7079F 7080F 7081F 7082F 7083F 7084F 7085F 7086F 7087F 7088F 7089F 7090F 7091F

132

Pommernfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte, Auflieferung Friedrichshafen, alle Stempel, nach Stettin. Pommernfahrt 1931, Auflieferung Friedrichshafen nach Stettin, SST "STUTTGART 1.5.31", tadellose Karte nach Eisenach. Osteejahr-Rundfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte mit guter DanzigVertragsstaaten-Frankatur von "DANZIG 3.5.31", Abwurf Kopenhagen, alle Stempel, selten! Ostseejahr-Rundfahrt 1931, Bordpost nach Lübeck, tadellose Zeppelinkarte mit 1 RM. Zeppelin, alle Stempel, nach Lorch. Ostseejahr-Rundfahrt 1931, tadellose Karte von "BERLIN 14.5.31" bis Lübeck, nach Pforzheim. Ostseejahr-Rundfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte LübeckFriedrichshafen, nach Wien. Landungsfahrt nach Magdeburg 1931, tadelloser Zeppelinbrief, Auflieferung Friedrichshafen, roter Sonderbestätigungsstempel und violetter Rahmenstempel, nach Frankreich. Landungsfahrt nach Magdeburg 1931, Auflieferung Magdeburg, tadellose Zeppelinkarte, alle Stempel, nach Berlin-Tegel. Fahrt nach Hannover 1931, tadelloser Zeppelinbrief, Auflieferung Friedrichshafen, nach Frankreich. Schwabenfahrt 1931, Auflieferung Böblingen, tadelloser Zeppelinbrief mit 2 RM. Zeppelin in die USA. Islandfahrt 1931, Auflieferung Friedrichshafen, tadellose Zeppelinkarte mit 1 RM. Zeppelin, alle Stempel, nach Zürich. Oberschlesienfahrt 1931, tadellose Bordpost-Fotokarte vom 5.7.1931 bis Gleiwitz, alle Stempel vorderseitig. Oberschlesienfahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte GleiwitzFriedrichshafen, Auflieferung Gleiwitz, alle Stempel. Landungsfahrt nach Wien 1931, tadellose Zeppelinkarte mit seltener Danzig-Vertragsstaaten-Frankatur von "DANZIG 7.7.31", alle Stempel, nach Wien. Österreichfahrt 1931, Rückfahrt nach Friedrichshafen, tadellose Zeppelinkarte. Polarfahrt 1931, Bordpostkarte bis Leningrad mit 1 RM. Polarfahrt, alle Stempel. Polarfahrt 1931, schöne Zeppelinkarte mit guter Danzig-VertragsstaatenFrankatur mit Leitstempel "FRANZ-JOSEF LAND" bis Malyguin: Polarfahrt 1931, Sowjetunion-Serie ungezähnt auf Karte bzw. Brief, tadellos, alle Stempel. Englandfahrt 1931, tadellose Bordpostkarte der Rückfahrt mit 1 RM. Zeppelin. 1. Südamerikfahrt 1931, Auflieferung Friedrichshafen, bis Rio de Janeiro, tadellose Zeppelinkarte, alle Stempel. 1. Südamerikfahrt 1931, Anschlussflugkarte mit Niederlande-Frankatur von "BERLIN" bis Kap Verde. Bei Sieger unbekannt und angeblich nur 3 Karten befördert! 1. Südamerikafahrt 1931, dekorativer Zeppelinbrief mit NiederlandeFrankatur, Amsterdam-Berlin-Friedrichshafen mit Cabo Verde-Insel-AbwurfStempel Praia und S.Vicente. In dieser Form bei Sieger unbekannt! Zürichfahrt 1931, tadellose Bordpostkarte mit Zusatzstempel der Mophila Hamburg, frankiert mit 1 RM. Zeppelin, nach Berlin. Öhringen Zeppelintag 1931, sehr schöne Zeppelinkarte mit guter Zusammendruck-Frankatur nach Meerane. Öhringen Zeppelintag 1991, tadellose Zeppelinkarte bis Frankfurt mit 1 RM. Zeppelin, alle Stempel, in die Schweiz. Zeppelintag 1931, Auflieferung Frankfurt, tadellose Zeppelinkarte mit 1 RM. von "FRANKFURT 13.9.31", alle Stempel, in die USA. 2. Südamerikfahrt 1931, Auflieferung Friedrichshafen bis Brasilien, tadellose Zeppelinkarte, alle Stempel, mit 2 RM. Zeppelin nach New York. 2. Südamerikafahrt 1931 mit Anschlussflug ab Berlin bis Brasilien, tadellose Zeppelinkarte mit 2 RM. Zeppelin, alle Stempel.

Kat-Nr.

Ausruf

106Aa

50.-

106Aa

50.-

108

200.-

108Ab

60.-

108Bd

50.-

108Bg

50.-

109Aa

50.-

109Ba

50.-

111Aa

50.-

112Ba

70.-

113A

60.-

115Ab

50.-

115Ba

60.-

116

200.-

118A

50.-

119B

150.-

119F

500.-

120Aa,Ab

100.-

122B

80.-

124Ca

50.-

124Da

200.-

124Da

150.-

127B

100.-

128

80.-

128A

60.-

128Da

60.-

129Ba

70.-

129Eb

80.-

Los-Nr.

7092F

7093F 7094F 7095F 7096F 7097F 7098F 7099F

7100F 7101F 7102F 7103F

7104F 7105F 7106F 7107F 7108F 7109F 7110F

7111F 7112F 7113F 7114F

Island-Rückfahrt 1931, tadellose Bordpostkarte mit 1 RM., seltener Ankunftsstempel "FRIEDRICHSHAFEN 3.7.31". Da die Landung um 6.18 Uhr erfolgte mit diesem Datum extrem selten. Unseres Wissens letztmalig im Jahr 2000 angeboten und für 1.450,- € verkauft. 3. Südamerikafahrt 1931, tadellose Zeppelinkarte mit guter DanzigVertragsstaaten-Frankatur, alle Stempel, nach München. 3. Südamerikafahrt 1931, Auflieferung Friedrichshafen, tadellose Einschreibe-Zeppelinkarte mit guter Frankatur, alle Stempel, nach Argentinien. 3. Südamerikafahrt 1931, Bordpost-Hinfahrt, tadelloser Zeppelinbrief mit 4 RM. Zeppelin in die USA. 3. Südamerikafahrt 1931, Ungarische Post, tadelloser Drucksachen-RBrief mit Flugpostmarken ab "BUDAPEST 15.SEP.31" über Pernambuco nach Bad Salzelmen, alle Stempel. 1. Südamerikafahrt 1932, tadellose Bordpostkarte der Hinfahrt mit guter Frankatur, alle Stempel, nach Brasilien. 2. Südamerikafahrt 1932, Anschlussflug ab Berlin, tadellose EinschreibeZeppelinkarte mit guter Danzig-Vertragsstaaten-Frankatur, alle Stempel, nach Brasilien. Selten! 2. Südamerikafahrt 1932, Hin-und Rückfahrt, schöner Brief mit Freistempler "150 KUKIROL SCHÖNBECK-BAD SALZELMEN 31.3.32" nach Recife und zurück mit 4 brasilianischen Marken nach Friedrichshafen, alle Stempel, ein seltener Beleg! 3. Südamerikafahrt 1932, Anschlussflug ab Berlin, EinschreibeZeppelinbrief mit guter Vertragsstaaten-Frankatur Danzig, nach Brasilien. 3. Südamerikfahrt 1932, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur von "BERLIN 17.4.32" nach Recife/Brasilien mit Ankunftsstempel. 4. Südamerikafahrt 1932, Anschlussflug Berlin, Einschreibebrief mit 1 RM. Zeppelin und 80 Pfg. Hindenburg, von "BERLIN 1.5.32" nach Pernambuco. 4. Südamerikafahrt 1932, Hin-und Rückfahrt, tadelloser Brief mit Freistempler "150 KUKIROL SCHÖNBECK-BAD SALZELMEN 28.4.32" nach Recife und zurück mit 2 brasilianischen Marken nach Friedrichshafen, alle Stempel, ein seltener Beleg! 4. Südamerikafahrt 1932, tadelloser R-Brief mit Freistempler "160 KUKIROL SCHÖNBECK-BAD SALZELMEN 28.4.32" nach Curityba, alle Stempel. Ein seltener Beleg! 4. Südamerikafahrt 1932, Bordpost-Hinfahrt, sehr schöner Zeppelinbrief mit hochwertiger Frankatur, alle Stempel, nach Uruguay. 4. Südamerikafahrt 1932, Bordpost-Hinfahrt, tadellose Zeppelinkarte mit 1 RM. Zeppelin und 40 Pfg. Reichspräsidenten, nach Brasilien. 4. Südamerikafahrt 1932, bolivianische Post, tadelloser Brief nach Berlin, geprüft Grabowski. Schweizfahrt 1932, schöne Zeppelinkarte mit guter VertragsstaatenFrankatur Saar 5 Fr., alle Stempel, nach Saarbrücken. Englandfahrt 1932, Bordpost, dekorative Zeppelinkarte mit guter Zusammendruck-Frankatur, nach Buchau. 5. Südamerikafahrt 1932, Anschlussflug Berlin, schöner Zeppelinbrief mit England-Frankatur, ab London über Friedrichshafen nach Bahia als Luftpost-Sonderumschlag. Als Anschlussflugpost weder bei Michel noch bei Sieger verzeichnet! 6. Südamerikfahrt 1932, tadellose Zeppelinkarte mit VertragsstaatenFrankatur Österreich, alle Stempel, nach Brasilien. 6. Südamerikafahrt 1932, tadellose Bordpostkarte der Rückfahrt, gute Frankatur, alle Stempel. 7. Südamerikafahrt 1932 mit Anschlussflug ab Berlin, tadelloser Einschreibe-Zeppelinbrief mit Niederlande Rollenmarken-Frankatur, alle Stempel. Seltene Kombination. 7. Südamerikafahrt 1932, Marine-Schiffspost vom leichten Kreuzer "KARLSRUHE" über Brasilien zugeleitet, extrem seltene sogenannte "SCHNELLSTE SCHIFFSPOST DER WELT" mit 6 Pfg. Ebert. Es sind nur wenige Belege hiervon bekannt geworden.

Kat-Nr.

Ausruf

130C

500.-

133

200.-

133Aa

70.-

133Ab

50.-

133m/o

150.-

138Ab

80.-

143B

200.-

143C

250.-

150B

150.-

150Aa

80.-

157B

100.-

157D

250.-

157Aa

250.-

157Ab

100.-

157Ab

50.-

160

50.-

166

150.-

168Ab

80.-

171B

150.-

177

150.-

177Ac

80.-

183B

150.-

184B

1200.-

133

Los-Nr.

7115F 7116F 7117F 7118F 7119F 7120F 7121F 7122F 7123F 7124F 7125F 7126F 7127F

7128F 7129F 7130F 7131F 7132F 7133F 7134F 7135F 7136F 7137F 7138F 7139F 7140F

134

8. Südamerikfahrt 1932, Anschlussflug ab Berlin, tadelloser EinschreibeZeppelinbrief mit seltener Danzig-Vertragsstaaten-Frankatur, alle Stempel, nach Brasilien. 8. Südamerikafahrt 1932, Anschlussflug ab Berlin, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur, alle Stempel, nach Buenos Aires. 9. Südamerikfahrt 1932, tadelloser Zeppelinbrief mit VertragsstaatenFrankatur Niederlande, alle Stempel, nach Brasilien. 9. Südamerikafahrt 1932, Anschlussflug ab Berlin, tadellose EinschreibeZeppelinkarte mit guter Danzig-Vertragsstaaten-Frankatur, alle Stempel, nach Brasilien. Selten! 9. Südamerikafahrt 1932, Anschlussflug ab Stuttgart, tadellose Zeppelinkarte mit guter Frankatur, alle Stempel, nach Brasilien. 1. Südamerikafahrt 1933, Post bis Barcelona, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur, alle Stempel, in die USA. 1. Südamerikafahrt 1933, Anschlussflug ab Berlin, tadellose EinschreibeZeppelinkarte mit seltener Vertragsstaaten-Frankatur Danzig, alle Stempel, nach Brasilien. Italienfahrt 1933, Auflieferung Friedrichshafen, Postabgabe Rom, tadelloser Zeppelinbrief mit schöner Frankatur, alle Stempel. Italienfahrt 1933, Einschreibe-Zeppelinkarte mit 3 Lire und 1,75 L., alle Stempel, nach England. Italienfahrt 1933, Einschreibe-Zeppelinkarte mit 3 Lire und Zusatzfrankatur, alle Stempel, nach Deutschland. 2. Südamerikafahrt 1933 mit Anschlussflug ab Berlin, Zeppelinbrief mit seltener Tschechoslowakei-Vertragsstaaten-Frankatur, etwas unfrisch, alle Stempel. Saargebietsfahrt 1933, sehr schöner Bordpostbrief mit guter Frankatur, alle Stempel, nach Potsdam. Saargebietsfahrt 1933, Post aus Luxemburg, schöne Karte ab "LUXEMBURG 22.6.33" mit 3 Marken und beiden Sonderbestätigungsstempeln und Ankunftsstempeln, alle Stempel vorderseitig, mit beiden Sonderbestätigungsstempeln sehr selten! 3. Südamerikafahrt 1933, Anschlussflug Berlin, Brief ab "BERLIN 30.6.33" nach Buenos Aires. 3. Südamerikafahrt 1933, Abwurf Barcelona, Anschlussflug Berlin, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur, alle Stempel, selten. 4. Südamerikafahrt 1933, Anschlussflug Berlin, Einschreibebrief mit sehr dekorativer Hindenburg-Frankatur von "BERLIN 5.8.33" nach Paraguay. 4. Südamerikfahrt 1933, Anschlussflug ab Berlin, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur, alle Stempel, nach Brasilien. 5. Südamerikfahrt 1933, tadellose Bordpostkarte der Hinfahrt, alle Stempel, nach Pforzheim. 6. Südamerikafahrt 1933, seltene Vertragsstaatenpost Senengal, sehr schöner Einschreibebrief von "KELLE 14.Aout.33" nach Peru über Friedrichshafen gelaufen. Grosse Zeppelin-Rarirät! 6. Südamerikfahrt 1933, sehr schöne Bordpostkarte der Hinfahrt, alle Stempel, nach Pforzheim. 8. Südamerikafahrt 1933, Anschlussflug Berlin, Karte mit 1 RM. Zeppelin und Zusatzfrankatur von "BERLIN 30.9.33" nach Rio de Janeiro. Chicagofahrt 1933, interessanter Bedarfsbrief portogerecht frankiert mit seltener Frankatur durch normale 1 RM. Zeppelin etc. nach Bolivien. Chicagofahrt 1933 mit Anschlussflug ab Berlin, tadelloser EinschreibeZeppelinbrief von "MANNHEIM 10.10.33" mit 1 RM. Chicagofahrt und Zusatzfrankatur, alle Stempel. Selten. Chicagofahrt 1933, Anschlussflug ab Berlin, tadelloser Zeppelinbrief mit 2 RM. Chicagofahrt und Zusatzfrankatur, alle Stempel, nach Wesseling. Deutschlandfahrt 1934, Auflieferung Königsberg, tadellose Zeppelinkarte mit guter Frankatur, alle Stempel, nach Pforzheim. Deutschlandfahrt 1934, Auflieferung Friedrichshafen, tadellose Zeppelinkarte mit schöner Zusammendruck-Frankatur, nach Braunschweig.

Kat-Nr.

Ausruf

189B

200.-

189B

80.-

195

100.-

195B

200.-

195C

80.-

202Aa

60.-

202Ba

200.-

207Ba

70.-

208A

80.-

208A

80.-

214

150.-

217Ab

80.-

218D

300.-

219B

50.-

219Cc

100.-

223B

100.-

223B

70.-

226Ab

50.-

229Aa

1500.-

229Ab

50.-

235B

100.-

238A

180.-

238E

300.-

238E

200.-

246C

50.-

246Aa

50.-

Los-Nr.

7141F 7142F 7143F 7144F

7145F 7146F 7147F 7148F 7149F 7150F 7151F 7152F 7153F 7154F 7155F 7156F 7157F 7158F 7159F 7160F 7161F 7162F 7163F 7164F 7165F

Deutschlandfahrt 1934, Bordpostkarte bildseitig frankiert mit Stempel "LUFTSCHIFF GRAF ZEPPELIN 19.5.34" und rotem Sonderbestätigungsstempel bis Berlin, nach Assel. Deutschlandfahrt 1934, herrliche Karte mit bildseitiger Frankatur 20 Pfg. Wagner (B-Zähnung) und Zusatzfrankatur, von "BERLIN 19.5.34" bis Königsberg. Sehr dekorativ! Argentinienfahrt 1934, Zeppelinkarte mit seltener VertragsstaatenFrankatur Ungarn, alle Stempel, nach Buenos Aires. 8. Südamerikafahrt 1934, Ägypten-Auflieferung von "CAIRO 7.SE.34" in Doppelfrankatur mit Dt.Reich 1 RM. Chicagofahrt etc. mit Stempel "FRIEDRICHSHAFEN 15.9.34" und rotem Sonderbestätigungsstempel nach Rio de Janeiro mit Ankunftsstempel. Spektakuläre Frankatur-Kombination, weder im Sieger-noch im Michel-Spezial-Katalog verzeichnet. Fahrt zur Leipziger Messe 1936, Bordpost der Hinfahrt, dekorative Zeppelinkarte, alle Stempel, nach Pforzheim. 1. Postfahrt Hindenburg 1936, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur 2 RM. Lilienthal von "FRIEDRICHSHAFEN 23.3.36" nach Erfurt. 1. Nordamerikafahrt 1936, Einschreibe-Sonderumschlag mit ZeppelinSerie von Berlin in die USA. Seltener und unterschätzter Beleg! 1. Nordamerikafahrt 1936, LZ 129, Karte ab "BERLIN-LEIPZIG KRAFTKURSPOST VERSUCHSFAHRT 1" nach New York, selten. 1. Nordamerikafahrt 1936, tadelloser Einschreibe-Zeppelinbrief mit Liechtenstein-Zeppelin-Satzfrankatur nach New York. 1. Nordamerikafahrt 1936, tadelloser Einschreibe-Zeppelinbrief mit schöner Liechtenstein-Zeppelin-Satzfrankatur, nach New York. 2. Nordamerikafahrt 1936, Post aus Schweden, tadelloser Brief mit 2 Marken ab "STOCKHOLM 15.5.36" über Frankfurt nach New York, alle Stempel. 3. Nordamerikafahrt 1936, tadelloser Bordpostbrief mit schöner Frankatur. 3. Nordamerikfahrt 1936, sehr schöner Bordpostbrief mit guter Frankatur. 4. Nordamerikafahrt 1936, tadelloser Einschreibe-Zeppelinbrief, alle Stempel, in die USA mit guter Frankatur. Olympiafahrt 1936, tadelloser Zeppelinbrief mit Flughafen-Stempel, schöne Frankatur, nach Naumburg. Olympiafahrt 1936, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Satzfrankatur und Bordpoststempel in Type III, nach Berlin. Selten! Olympiafahrt 1936, Zeppelinbrief mit guter Satzfrankatur, Bordpost, alle Stempel nach Berlin. Olympiafahrt 1936, tadelloser Zeppelinbrief mit Flughafen-Stempel und kompletter Olympia-Serie, alle Stempel, nach Potsdam. 7. Nordamerikafahrt 1936, Olympia-Zuleitungspost, tadelloser Einschreibebrief mit Olympia-Block und Zusatzfrankatur ab "BERLIN OLYMPISCHES DORF 15.8.36". Sehr selten! 9. Nordamerikafahrt 1936, tadelloser Zeppelinbrief mit guter NiederlandeVertragsstaaten-Frankatur, alle Stempel in die USA. 10. Nordamerikafahrt 1936, besonders schöner Bordpostbrief, alle Stempel, nach Berlin. 20. Südamerikafahrt 1936, sehr schön illustrierter Zeppelinbrief mit guter Frankatur, Bordpoststempel, nach Argentinien. 1. Südamerikafahrt 1937, Bordpost der Hinfahrt, tadelloser Zeppelinbrief mit guter Frankatur, nach Apolda. Deutschlandfahrt 1937, tadelloser Zeppelinbrief mit Ausfallstempel, gute Frankatur, Bordpost. Deutschlandfahrt 1937, tadelloser Zeppelinbrief mit schöner Frankatur, alle Stempel, nach Naumburg.

Kat-Nr.

Ausruf

246Ab

80.-

246Ba

150.-

254

150.-

274

1500.-

365Aa

50.-

401Aa

50.-

406A

180.-

406D

80.-

408A/B

100.-

408A/B

100.-

410B

150.-

417A 417A

50.50.-

420B

50.-

427B

50.-

427Ab

150.-

427Bb

100.-

427Bb

100.-

430C

250.-

439B

100.-

441A

50.-

447A

50.-

450Aa

50.-

453A

50.-

453B

50.-

135

Los-Nr.

7166F

7167 7168F 7169F 7170F 7171F 7172F 7173

1. Nordamerikafahrt 1937, die berühmte Unglücksfahrt der Hindenburg, Zeppelinbrief mit Niederlande-Frankatur und K2 "ROTTERDAMWAALHAFEN 1.V.10.1937" an die bekannte Adresse Mister G.Thoolen Wooster adressiert mit den üblichen Brandspuren. Die Briefe der Lakehurst-Katastrophe zählen zu den berühmtesten Raritäten der Zeppelin-Philatelie und fehlen in nahezu allen Sammlungen. Jeder Zeppelin-Sammler, der auf den grossen Ausstellungen eine Goldmedaille erringen möchte, muss normalerweise mindestens einen dieser begehrten Belege vorweisen können. Hier bietet sich die seltene Gelegenheit eines dieser begehrten Spitzenstücke zu erwerben. Fotoattest Sieger BPP. Lakehurst-Katastrophenbrief 1937, altbekannte Fälschung mit ZeppelinSerie (Mi.Nr. 600/07) Günstiger Lückenfüller! 2. Nordamerikafahrt 1937, vorgesehene Post mit Südafrika-Frankatur, schöner Brief mit zusätzlich unentwerteten Zeppelinmarken Dt.Reich. Selten! Zeppelinpost-Ausstellung Konstanz 1939, Sonderkarte mit Bestätigungsstempeln der Görlitzfahrt und Bielefeldfahrt, auf letzterer befördert. Sehr selten. Fahrt nach Leipzig 1939, dekorativer Zeppelinbrief mit schöner Frankatur. Fahrt nach Leipzig, tadellose Zeppelinkarte mit guter MeF. Fahrt nach Königsberg 1939, tadelloser Zeppelinbrief mit Ausfallstempel, gute Frankatur. ca. 1900/30, Partie von ca. 50 Belegen, meist Ansichtskarten bzw. Fotos, überwiegend bis 1914.

Kat-Nr.

Ausruf

454Aa

9000.-

454Fä

150.-

454Fb

400.-

455IX 457 457 Karte

350.50.50.-

464

50.-

300.-

200.-

11C1

350.-

1C1

1500.-

3C1a

600.-

4C1

300.-

5C2

180.-

5A5/7

500.-

5A Proben (*)

600.-

ZEPPELINPOST-BESONDERH. 7174F

"ZEPPELINS LUFTSCHIFF IM VOLLEN FLUGE", dekorative PrägeMetallpostkarte mit Papiereinlage und herausnehmbarer Stütze (goldfarben) in aussergewöhnlich guter Erhaltung. In dieser Qualität selten!

ÖSTERREICH-RAKETENPOST (NACH ELLINGTON-ZWISLER) 7175F

Raketenpostbrief der Postrakete V8 mit Österreich 4 H. und entsprechendem dreieckigem Raketenpoststempel in violett. Es wurden nur 77 Briefe geflogen. Sehr selten!

DT.REICH-RAKETENPOST (NACH ELLINGTON-ZWISLER) 7176F

7177F

7178F 7179F 7180F

7181F

136

"1. DEUTSCHER POSTRAKETENSTART 15.APRIL 1931 AM DÜMMERSEE", die berühmte und sehr seltene Tiling-Karte (Nr. 72) mit OriginalUnterschrift von Reinhold Tiling in hervorragender Erhaltung. Es wurden nur 188 Stück befördert. 1. Nacht-Raketenstart 1933, sehr schöne Karte mit 3 Pfg. Wagner und 5 verschiedenen Raketenpost-Vignetten inclusive 2 ungezähnten Probedrucken 1 Mk. in schwarz bzw. grün. Extrem selten, in dieser Form möglicherweise einmalig. Raketenpostbrief vom 6.11.33 mit Vignette 1 Mk. und 3 Pfg. Wagner, alle Stempel mit Unterschrift von Zucker, Fotoattest Sieger BPP. Nachtflugkarte mit 3 Pfg. Wagner und 2 Raketenpost-Vignetten ungezähnt, signiert Zucker. Raketenpost 1934, alle 3 ungezähnten Raketenpost-Vignetten inclusive dem seltenen Fehldruck 3 Mk. rotbraun (laut Ellington-Zwisler nur 20mal bekannt geworden) auf schöner Raketenpostkarte mit 6 Pfg. Wagner. Sehr selten! Raketenpost-Vignetten 1933 zum 2. Raketenstart, gezähnte Probedrucke ohne Wertziffern auf ungummiertem Papier mit 3seitigem Bogenrand, eine Probe links geschnitten, diese in 2 stark abweichenden Farbnuancen. In dieser Form extrem selten und auch in den Spezial-Katalogen nicht gelistet!

Los-Nr.

7182F

7183F

7184F

7185F

7186F

7187F

7188F

7189F

7190F 7191F 7192F

7193F

1/2 Mk. Raketenpost-Vignette 1934 ungezähnt, der seltene Farbfehldruck "BRAUN UND SCHWARZ STATT BRAUN UND BLAU" mit rückseitiger Zusatzfrankatur auf herrlicher Raketenpostkarte, alle Stempel und Unterschrift von Herrn Zucker. Von dem Fehldruck sind laut EllingtonZwisler lediglich 8 Stück bekannt geworden. Eine Rarität! 1 Mk. Raketenpost-Vignette 1934 ungezähnt, der seltene Farbfehldruck "OLIV UND VIOLETT STATT OLIV UND ROT" mit Kehrdruckpaar der 3 Mk. und Wagner-Frankatur auf sehr schönem Raketenpostbrief. Von dem Farbfehldruck sind laut Ellington-Zwisler lediglich 8 Stück bekannt geworden. Eine Rarität! 3 Mk. Raketenpost-Vignette 1934 ungezähnt, seltener Farbfehldruck "SILBER UND GRÜN STATT SILBER UND SCHWARZ" mit Kehrdruckpaar in der normalen Farbe, jedoch stark verschobenem Schwarzdruck (sehr selten!) und Kehrdruckpaar 6 Pfg. Friedrich der Grosse auf sehr schönem Raketenpostbrief nach Hamburg. Laut Ellington-Zwisler sind von dem Farbfehldruck lediglich 8 Stück bekannt geworden. In dieser Kombination eine bedeutende Rarität! 3 Mk. Raketenpost-Vignetten 1934 ungezähnt, der seltene Farbfehldruck "SILBER UND ROT STATT SILBER UND SCHWARZ" mit Kehrdruckpaar in der normalen Farbe und Wagner-Zusammendruck auf sehr schönem Raketenpostbrief. Von dem Farbfehldruck sind laut Ellington-Zwisler lediglich 8 Stück bekannt geworden. Eine Rarität! 3 Mk. Raketenpost-Vignette 1934 ungezähnt, der seltene Farbfehldruck "OLIV UND SCHWARZ STATT SILBER UND SCHWARZ" mit schöner WagnerFrankatur auf herrlichem Raketenpostbrief. Von dem Farbfehldruck sindt laut Ellington-Zwisler lediglich 8 Stück bekannt geworden. Eine Rarität! 1 Mk. Raketenpost 1934, der seltene Farbfehldruck in oliv und violett statt oliv und rot auf sehr schöner Raketenpostkarte mit 6 Pfg. Wagner, nach Hamburg. Von diesem Fehldruck sind laut Ellington-Zwisler nur 24 Stück bekannt geworden. 1 Mk. oliv und blau statt oliv und rot, der seltene Farbfehldruck auf schöner Raketenpostkarte mit 6 Pfg. Wagner, nach Hamburg. Bedeutende Rarität, von der laut Ellington-Zwisler-Katalog nur 4 Stück bekannt geworden sind. 3 Mk. Raketenpost-Vignette 1934, der seltene Farbfehldruck "SILBER UND GRÜN STATT SILBER UND SCHWARZ" mit guter ZusammendruckZusatzfrankatur auf herrlichem Raketenpostbrief. Von dem Farbfehldruck sind laut Ellington-Zwisler lediglich 4 Stück bekannt geworden. Eine Raketenpost-Rarität! 1. Deutscher Raketenflug 1934, schöner Brief mit HindenburgZusammendruck und 2 Raketenpost-Vignetten 1/2 Mk. und 3 Mk. mit Unterschrift von Zucker, alle Stempel. Raketenpost 1934, alle 3 verschiedenen Raketenpost-Vignetten ungezähnt im Kehrdruck-Kleinbogen zu je 4 Werten, auf Briefstücken. Sehr dekorativ und in dieser Form selten! 3 Mk. 1.Deutscher Raketenflug 1934, die beiden sehr seltenen Fehlfarben in silber/grün bzw. silber/rot ungezähnt auf sehr schönem Raketenpostbrief mit Zusammendruck-Frankatur. Laut Ellington-Zwisler sind von diesen Fehlfarben jeweils nur 8 Stücke bekannt geworden, Umschlag rechts unbedeutender kleiner Einriss. Eine bedeutende Raketenpost-Rarität! Geprüft Hofrichter BPP. 3 Mk. Raketenpost-Vignetten 1934 ungezähnt, spektakulärer Farbfehldruck "BRAUN UND SCHWARZ STATT SILBER UND SCHWARZ" mit Kehrdruckpaar 6 Pfg. auf herrlichem Raketenpostbrief, alle Stempel, nach Weimar. Ein phantastisches Stück der Raketenpost-Philatelie, da dieser Farbfehldruck unseres Wissens nach bislang nicht bekannt war. Auch im Ellington-Zwisler-Spezialkatalog nicht verzeichnet!

Kat-Nr.

Ausruf

6A1b

800.-

6A2a

800.-

6A3a

1000.-

6A3b

800.-

6A3e

800.-

6A5a

800.-

6A5d

1200.-

6A6c

1000.-

6C1a

150.-

6A1/3K U

300.-

6A3a/b

1200.-

6Abart

1500.-

137

Los-Nr.

7194F

7195F

3 Mk. silber/schwarz, Raketenpost-Vignette im Kehrdruck-Viererblock, senkrecht gezähnt, in der Mitte und unten ungezähnt auf herrlichem Raketenpostbrief mit Kehrdruck-Frankatur 6 Pfg. Friedrich der Grosse, alle Stempel. Eine bedeutende Raketenpost-Rarität, von der angeblich nur 4 Paare hergestellt wurden. Ein Spitzenstück, selbst für die grösste Sammlung! 1/2 Mk. und 3 Mk. Raketenpost-Vignetten 1934 gezähnt, die seltenen Farbfehldrucke "BRAUN UND SCHWARZ STATT BRAUN UND BLAU" bzw. "SILBER UND ROT STATT SILBER UND SCHWARZ" mit Kehrdruckpaar 6 Pfg. Friedrich der Grosse auf herrlichem Raketenpostbrief mit allen Stempeln und Unterschrift von Herrn Zucker. Laut Ellington-Zwisler sind von diesen Farbfehldrucken nur 24 Stück bzw. nur 16 Stück bekannt geworden. Eine Rarität!

Kat-Nr.

Ausruf

6A3Abart

1800.-

6A4c,6A6a

800.-

2C1

150.-

479/81(10) **

650.-

482/95(3) **

700.-

512/28(6) ** 529/39(4) ** 540/43(8) ** 544/45(7) ** 546/47(8) ** 548/53(10) ** 554/55(7) ** 556/64(8) ** 565/68(12) ** 580/83(14) ** 588/97(11) ** 600/02(20) ** 609/16(21) ** Bl.4(11) ** Bl.5/6(12) ** 634/42(23) ** Bl.7(8) ** Bl.8(8) ** Bl.9(7) ** Bl.10(10) ** Bl.11(7) ** 651/59(26) ** 669/70 ** 671(16) ** 675/83(24) ** 686/88(25) ** 695/97(11) ** 698(24) ** 699(24) ** 700(21) ** 702/13(33) ** 716/29(18) ** 730/38(31) **

100.600.300.120.140.300.150.900.300.360.450.250.600.70.600.380.120.350.450.380.500.600.300.480.480.550.600.380.400.150.550.800.380.-

743(34) ** 746(37) ** 747(14) ** 751/59(22) **

240.200.350.180.-

NIEDERLANDE-RAKETENPOST (NACH ELLINGTON-ZWISLER) 7196F

Komeet Raketen-Versuch von 6.12.1934 mit Explosioncachet. Es wurden nur wenige Belege gerettet.

rückseitigem

DT.REICH-ENGROSWARE 7197 7198 7199 7200 7201 7202 7203 7204 7205 7206 7207 7208 7209 7210 7211 7212 7213 7214 7215 7216 7217 7218 7219 7220 7221 7222 7223 7224 7225 7226 7227 7228 7229 7230 7231 7232 7233 7234 7235 138

Reichstag 1933 per 10mal, tadellos postfr. Mi. 3.300,- €. Hindenburg-Medaillon 1933 mit Wasserzeichen Waffeln per 3mal, tadellos postfr. Mi. 3.300,- €. Hindenburg-Medaillon 1933 mit Wasserzeichen Hakenkreuze per 6mal, tadellos postfr. Mi. 480,- €. Flugpost 1934 per 4mal, tadellos postfr. Mi. 2.800,- €. Kolonialfeier 1934 per 8mal, tadellos postfr. Mi. 1.520,- €. Saarabstimmung 1934 per 7mal, tadellos postfr. Mi. 595,- €. Reichsparteitag 1934 per 8mal, tadellos postfr. Mi. 680,- €. Trauerrand 1934 per 10mal, tadellos postfr. Mi. 1.500,- €. Schiller 1934 per 7mal, tadellos postfr. Mi. 770,- €. Ständesatz 1934 per 8mal, tadellos postfr. Mi. 4.400,- €. Saar-Abstimmung 1935 per 12mal, tadellos postfr. Mi. 1.440,- €. Eisenbahn 1935 per 14mal, tadellos postfr. Mi. 1.820,- €. Nothilfe 1935 per 11mal, tadellos postfr. Mi. 2.200,- €. Olympische Winterspiele 1935 per 20mal, tadellos postfr. Mi. 1.300,- €. Olympische Sommerspiele 1936 per 21mal, tadellos postfr. Mi. 2.940,- €. München-Riem-Block 1936 per 11mal, tadellos postfr. Mi. 352,- €. Olympiade-Blockpaar 1936 per 12mal, tadellos postfr. Mi. 2.840,- €. Winterhilfswerk 1936 per 23mal, tadellos postfr. Mi. 1.840,- €. Geburtstags-Block 1937 per 8mal, tadellos postfr. Mi. 560,- €. Geburtstag-Block ungezähnt per 8mal, tadellos postfr. Mi. 1.760,- €. Kulturspende-Block 1937 per 7mal, tadellos postfr. Mi. 2.240,- €. München-Riem-Block 1937 per 10mal, tadellos postfr. Mi. 1.900,- €. Reichsparteitag-Block 1937 per 7mal, tadellos postfr. Mi. 2.380,- €. Winterhilfswerk 1937 per 26mal, tadellos postfr. Mi. 2.860,- €. Zeppelin 1938 per 28mal, tadellos postfr. Mi. 1.540,- €. Braunes Band 1938 per 16mal, tadellos postfr. Mi. 2.400,- €. Winterhilfswerk 1938 per 24mal, tadellos postfr. Mi. 2.400,- €. I.A.A. 1939 per 25mal, tadellos postfr. Mi. 2.750,- €. Nürburgring-Rennen 1939 per 11mal, tadellos postfr. Mi. 3.080,- €. Derby 1939 per 24mal, tadellos postfr. Mi. 1.920,- €. Braunes Band 1939 per 24mal, tadellos postfr. Mi. 2.080,- €. Tag der Dt.Kunst 1939 per 21mal, tadellos postfr. Mi. 735,- €. Kameradschaft 1939 per 33mal, tadellos postfr. Mi. 2.805,- €. Danzig-Abschied 1939 per 18mal, tadellos postfr. Mi. 3.960,- €. Winterhilfswerk 1939 per 31mal, tadellos postfr. Mi. 1.860,- €. Nationale Briefmarken-Ausstellung 1940 per 34mal, tadellos postfr. Mi. 1.224,- €. Blaues Band 1940 per 37mal, tadellos postfr. Mi. 962,- €. Braunes Band 1940 per 14mal, tadellos postfr. Mi. 1.680,- €. Winterhilfswerk 1940 per 22mal, tadellos postfr. Mi. 880,- €.

Los-Nr.

7236 7237 7238 7239 7240 7241 7242

Kat-Nr.

Kameradschaft 1941 per 17mal, tadellos postfr. Mi. 1.020,- €. SA/SS 1945 per 27mal, tadellos postfr. Mi. 2.430,- €. SA/SS 1945 ungezähnt per 13mal, tadellos postfr. Mi. 1.170,- €. Dienstmarken Hakenkreuz 1934 mit Wasserzeichen per 8mal, tadellos postfr. Mi. 400,- €. Dienstmarken Reichsadler 1938 mit Wasserzeichen per 5mal, tadellos postfr. Mi. 750,- €. Dienstmarken Reichsadler 1942 ohne Wasserzeichen per 9mal, tadellos postfr. Mi. 450,- €. Dienstmarken Hakenkreuz 1942 ohne Wasserzeichen per 10mal, tadellos postfr. Mi. 450,- €.

Ausruf

773/78(17) ** 909/10(27) ** 909/10 U(13) **

200.400.220.-

D 132/43(8) **

80.-

D 144/54(59 **

150.-

D 155/65(9) **

90.-

D 166/77(10) **

90.-

DT.POST IN CHINA 7243F

7244F 7245F 7246 7247F 7248F 7249F 7250F

7251F 7252F 7253F 7254F

7255F

7256F

7257F

3 Pfg. olivbraun, 8 Stück als seltene Aufbrauchs-Massenfrankatur von "TIENTSIN 17/3/02" nach Shanghai mit Ankunftsstempel. Äusserst seltene Frankatur, insbesondere als Inlandsverwendung, geprüft Mansfeld. 5 Pfg. diagonal, tadellos auf Ansichtskarte von Shanghai mit Schiffspoststempel "KAISERL. DT. MARINESCHIFFSPOST NO.15 12/12/99" nach Rastatt mit Ankunftsstempel. 5 Pfg. diagonal auf Ansichtskarte "SHANGHAI" mit Stempel "KAISERL. DT. MARINESCHIFFSPOST NO.15 11/12/00" nach Rastatt mit Ankunftsstempel. 5-50 Pfg. diagonaler Aufdruck, tadellos gest. Mi. 140,- €. 5 Pf. auf 10 Pfg., diagonaler Aufdruck, Futschau-Provisorium auf LuxusBriefstück, zentrisch gest. Auflage nur 2.500 Stück. Fotoattest JäschkeLantelme. 5 pf. auf 10 Pfg. steiler Aufdruck, das seltene Futschau-Provisorium, tadelloses ungebr. Luxusstück, Fotoattest Steuer BPP. 5 Pf. auf 10 Pfg. lilarot, steiler Aufdruck, ideales weisses Luxus-Briefstück mit zentrischem K1 "FUTSCHAU 5.4.01", für höchste Ansprüche, Fotoattest Jäschke-L. BPP. 3 Pfg. China-Handstempel, farbfrisches Luxusstück auf sehr dekorativer Souvenirkarte mit Sieben-Länder-Frankatur der verschiedenen Postanstalten, welche damals in Tientsin tätig waren. Sehr dekorativ und selten, perfekte Erhaltung, geprüft Drahn. 5 Pfg. Handstempel, herrlich farbfrisches ungebr. Luxusstück mit besonders klarem Aufdruck, sehr selten, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 20 Pfg. China-Handstempel, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt, sauber zentrisch gest. "TIENTSIN 1.1.01" (Sorte II), Fotoattest JäschkeLantelme BPP. 20 Pfg. Handstempel auf weissem Luxus-Briefstück, besonders schön und zeitgerecht gest. "TIENTSIN DEUTSCHE POST 28.10.01", Liebhaberstück für höchste Ansprüche, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 20 Pfg. Handstempel, farbfrisches Luxusstück auf weissem Briefstück mit idealem Stempel "TIENTSIN 27.1.01" (Sorte II). Fotoattest JäschkeLantelme. 30 Pfg. Handstempel, herrlich farbfrisch und erstklassig gezähnt, tadellos ungebr. mit Originalgummierung. Ein besonders schönes Exemplar dieser Kolonial-Seltenheit! Fotoattest Jäschke-Lantelme. 80 Pfg. Germania mit Handstempel-Aufdruck auf wunderschönem weissem Luxus-Briefstück mit idealem Stempel "TIENTSIN DEUTSCHE POST 1.1.01", geprüft Friedemann, Schlesinger, Fotoattest Pfenninger. 3 Mk. violettschwarz, das seltene Petschili-Provisorium mit klaren Stempeln der Feldpoststation Nr. 2 (Peking), tadellos auf TelegrammAbschnitt. Äusserst selten! Fotoattest Steuer BPP. Mi. 3.800,- €++.

1IIa

250.-

2I

100.-

2I 2/6I 

100.50.-

7IB U

800.-

7II *

400.-

7II U

600.-

8

800.-

9*

280.-

11 

400.-

11 U

800.-

11 U

500.-

12 *

3500.-

14 U

2000.-

VIm U

1500.-

139

Los-Nr.

7258F

7259F

7260F

7261F 7262F 7263F 7264F

7265F

5 Pfg. Petschili-Provisorium, Schiffs-Ausgabe, senkrechtes Paar auf Ansichtskarte mit klarem Stempel "PEKING DT.POST 30.12.01" in seltener Doppel-Frankatur mit China 2 C. mit Ovalstempel "PEKING 29.12.01" nach Basel mit Ankunftsstempel. Es sind nur wenige dieser Kombinationen bekannt geworden. 5 Mk. Kiautschou mit klarem K1 "PEKING DT.POST 29.3.01" als extrem seltene Petschili-Verwendung in perfekter Erhaltung. Der Höchstwert dieser Ausgabe zählt zu den ganz grossen Raritäten der Dt.Kolonien und fehlt in nahezu allen Sammlungen. Im Michel unterbewertet. Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 5 Mk. Kiautschou als äusserst seltene sogenannte Petschili-Verwendung, 1 Fehlzahn, klar gest. "PEKING 4.5.01". Es handelt sich hierbei um die seltenste Petschili-Marke, von der nur wenige Exemplare bekannt geworden sind. Dieses Exemplar wurde erstmals auf der 11. SchwennAuktion 1967 versteigert. Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. Mi. 7.500,- €. 5 Mk. Aufdruck 1901, Type I, Nachmalung mit rot und Deckweiss, tadellos postfr., geprüft Pfenninger. Mi. 700,- €. 1 C. auf 3 Pfg., 4er-Block (ein Wert eckrund) auf Ansichtskarte (Glockenturm bei Peking) von "SHANGHAI 2.8.07" (kopfstehende Monatsangabe) via Siberia nach Österreich. 1/2 D. auf 1 Mk. mit seltenem Aufdruckfehler "RECHTE ROSETTE AUF 1 SPITZE STEHEND", Unterrandstück (Feld 19) tadellos postfr. 1/2 D. auf 1 Mk., 25:16 Zähnungslöcher, Aufdruckfehler "rechte Rosette auf einer Spitze", postfr. (Unterrand mit Falzspur) mit HAN "H5484.18" und spiegelverkehrter Plattennummer 2, gering erhöht doppelt geprüft Jäschke/Lantelme BPP. Mi. 320,- €++. 1/2 D. auf 1 Mk. rot, Unterrandstück, seltene HAN "2244a.13", tadellos postfr. Mi. 600,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

PVIb

1500.-

PVIn 

4500.-

PVIn 

1800.-

27III **

250.-

38(4)

80.-

44IIBMPFI **

150.-

44IIBMPFI **

80.-

44IAIIHANA **

200.-

50.-

400.-

P2I

1500.-

DR57,62

300.-

400.-

DT.POST IN CHINA-STEMPEL 7266 7267F

7268F

"K.D.FELDPOSTEXPED. DES OSTASIATISCHEN EXPEDITIONSCORPS" klar auf 2 Feldpost-Ansichtskarten von 1901 (Peking und Tientsin) nach Baden-Baden. "TIENTSIN DT.POST 12.1.16", sehr seltener, portofreier Kriegsgefangenenbrief als Einschreiben aus dem 3. Kriegsjahr mit rs. Transit-Stempel vom amerikanischen Postamt in Shanghai, sowie New York nach Stum/Deutschland. Sehr schöner und seltener Brief! "HANKAU", der sehr seltene Kastenstempel gestochen klar mit hs. Datum vom 6.4.00, auf tadelloser bedarfsmässig verwendeter Ganzsache 10 Pfg. nach Brüssel mit Ankunftsstempel. Dieser Stempel war nur 30 Tage in Gebrauch, bedarfsmässig gelaufene Belege sind ausserordentlich selten, ins Ausland gelaufen ist sonst kein weiteres Exemplar bekannt geworden. Fotoattest Steuer BPP.

DT.POST IN CHINA-FELDPOST 7269F

Boxer-Aufstand 1900, Feldpost-Paketadresse mit 20 Pfg. und 80 Pfg. Germania-Reichspost portogerecht frankiert an einen Maschinisten der SMS Bussard. Seltene Frankatur, da fast alle bekannten Belege mit der 1 Mk. freigemacht wurden.

DT.POST IN CHINA-KRIEGSGEFANGENENPOST 7270F

140

"WAN SHOU SZE" (Internierungslager bei Peking), Kriegsgefangenenkarte, geschrieben am 28.6.1918, mit K1 "PEKING" und 2 Zensurstempeln nach München. Ausserordentlich selten!

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

DT.POST IN CHINA-BESONDERHEITEN 7271F

7272F

7273F

7274F

Feldpostanweisung vom Königreich Württemberg, vollständig mit klarem K1 "PLOCHINGEN 14.DEZ.1900", senkrecht gefaltet, über 40 Mk. an einen deutschen Soldaten in Tientsin, wieder zurückgelaufen, da der Empfänger verstorben war. Ausserordentlich selten! Feldpostanweisung vom Königreich Württemberg mit 2 klaren K1 "PLOCHINGEN 14.DEZ.1900", senkrecht gefaltet und kleiner Einriss, über 20 Mk., an einen deutschen Soldaten in Tientsin und wieder zurückgelaufen, da der Empfänger verstorben war. Ausserordentlich selten! Baden-Baden für Ostasien 1900, sehr seltene Künstler-Ansichtskarte zum Wohltätigkeitsfest mit entsprechendem violettem Ovalstempel, im Ortsverkehr verwendet von "BADEN-BADEN 16.9.00". Postbeförderung via Sibirien, seltener Brief mit doppeltem Postwechsel zwischen der russischen und der chinesischen Post in China, frankiert mit 1 K. orange und 3mal 3 K. karminrot aus Port Artur nach London. Der Brief wurde der chinesischen Post in Tschifu am 9.10.1901 (rückseitiger Stempel) übergeben, ging von dort an das chinesische Postamt in Shanghai (11.10.1901) und dann wieder an das russische Postamt in Shanghai (12.10.1901). Mit zusätzlich rotem chinesischem Nachtaxierungsstempel "2 1/2 CTMs" sowie Kreisstemel "T" und violetter R1 PAQUETBOT. In England mit zusätzlichem Nachportostempel für das fehlende chinesische Porto versehen. In dieser Form ein einmaliger Brief mit früher Postbeförderung via sibirische Eisenbahn. RPC1x,3x(3)

500.-

500.100.-

2000.-

DT.POST IN MAROKKO-VORLÄUFER 7275F

7276F

Dt.Post in Marokko, spanische Ganzsache 10 C. geschrieben in Marakkesch 27.Mai.1894. Zusatzfrankatur durch Brudo-Privatpost 10 C. blau mit K1 "J.BRUDO 28.MAI.94 MARAKESCH", Porto für die Strecke nach Mazagan. Der Portoanteil von Mazagan nach Deutschland wurde durch die Ganzsache bezahlt, diese mit blauem K2 "MAZAGAN 31.MAY.94", nach Saarlouis. Äusserst seltene, bedarfsmässig verwendete Doppelfrankatur vor Errichtung deutscher Postanstalten. Es sind nur wenige Belege von deutschen Einwohnern mit diesen Doppelfrankturen bekannt geworden! Fotoattest. Dt.Post in Marokko, 10 C. blau Brudo-Privatpost mit K1 "J.BRUDO 18.MAI.94 MARAKECH" für den Portoanteil bis Mazagan, auf französischer Ganzsache 10 C., diese für den Portoanteil von "MAZAGAN" nach Saarlouis/Deutschland. Eine äusserst seltene bedarfsmässig verwendete Doppelfrankatur von Errichtung der deutschen Postanstalten. Die deutschen Einwohner waren in dieser Zeit auf Grenzpostanstalen angewiesen. Es sind nur wenige derartige Doppelfrankaturen von Deutschen bekannt geworden. Fotoattest.

1200.-

1200.-

I/VI *

350.-

7,8I

1000.-

7II,9/15II **

1250.-

DT.POST IN MAROKKO 7277F 7278F

7279F

Freimarken 1899 mit Aufdruck Marocco, seltener unverausgabter Satz, tadellos ungebr., geprüft Richter. Mi. 1.000,- €. 3 Cts. auf 3 Pfg. im Paar, 5 Cts. auf 5 Pfg. auf Karte mit 7-LänderFrankatur, aufgegeben in "CHEMNITZ 4.2.02" und dort wieder eingetroffen mit Ankunftsstempel "CHEMNITZ 22.4.06", also über 4 Jahre später. Offensichtlich hat ein Sammler seine Weltreise dokumentiert und die Karte an verschiedenen Postämtern in Ägypten, Italien, Argentinien, Marokko, Frankreich und Niederlande abstempeln lassen. ItalienFrankatur an den Rand geklebt. Ein äusserst dekoratives und in dieser Form ganz aussergewöhnliches Stück, welches durch die offensichtliche Privat-Beförderung aussergewöhnlich reizvoll ist! Alle 8 amtlichen nicht ausgegebenen Aufdruckwerte, seltene Type II, meist vom Bogen-bzw. Eckrand, tadellos postfr. Mi. 5.000,- €.

141

Los-Nr.

7280F 7281F 7282F 7283F

7284F 7285F 7286F

20 C.-1 P., alle 6 unverausgabten Werte mit fettem Aufdruck, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt und tadellos postfr. vom Bogenrand, 60 C. mit Rand-Nummer 3, geprüft Bothe BPP. Mi. 3.000,- €++. 6 P. 25 C. auf 5 M., seltene Type I, tadellos ungebraucht, geprüft Pfenninger und Jäschke-L. BPP, in dieser Erhaltung eine seltene Marke! 2 Pes. 50 Cts. auf 2 Mk., ideales weisses Luxus-Briefstück. Mi. 180,- €. 3 Pes. 75 Cts. auf 3 Mk., 25:16 Zähnungslöcher, kompletter Originalbogen mit 20 Werten, Falzspuren im Bogenrand, senkrechte Zähnung 1mal vorgefaltet, Plattennummer 3, alle Marken tadellos postfr. und tiefst geprüft Jäschke-L. BPP. Mi. 2.800,- €. Aufdruck-Ausgabe 1911, die 5 Höchstwerte auf herrlichen weissen LuxusBriefstücken. Mi. 850,- €. 6 Pes. 25 Cts. auf 5 Mk., der sehr seltene Ministerdruck mit schwarzer Rahmenfarbe, tadellos uaf Postanweisungsabschnitt mit klarem Stempel "CASABLANCA". Fotoattest Steuer. 6 Pes. 25 Cts. auf 5 Mk., der seltene Ministerdruck mit reinschwarzer Rahmenfarbe, tadellos auf Postanweisungsabschnitt von "FES 29.11.13". Fototattest Steuer BPP. Mi. 1.300,- €.

Kat-Nr.

Ausruf

10/15II **

1000.-

19I/I * 31A U

650.60.-

32B(20) **

700.-

54/58 U

250.-

58M U

500.-

58M U

400.-

70.-

V13 U

4000.-

32,GB51

4000.-

Bay.U7Y

150.-

3b *

700.-

3NeI *

2000.-

6/7,9/10

600.-

DT.POST IN MAROKKO-BESONDERHEITEN 7287F

Ganzsache 5 C. auf 5 Pfg. Germania mit Wasserzeichen (P13) mit Zusatzfrankatur (Mi.Nr. 24) per Einschreiben von Fes mit Transitstempel Gibraltar nach Berlin, seltene Ganzsache mit seltener Verwendungsform!

DT.POST IN DER TÜRKEI-VORLÄUFER 7288F

7289F

7290F

30 Gr. blau, senkrechtes Paar, herrlich farbfrisch und sehr gut gezähnt in perfekter Erhaltung mit vorschriftsmässiger hs. Entwertung "CONSTANTINOPEL 5.Juni 1874". Bereits die bekannten Einzelstücke weisen überwiegend Fehler auf. Paare hiervon sind extrem selten und in tadelloser Qualität, wie hier angeboten, nahezu unbekannt. Fotoattest Steuer BPP. Mi. 7.000,- €++. 5 Pfg. violett, tadellos mit klarem Stempel "KAIS. DEUTSCH. P.A. CONSTANTINOPEL 9.10.80" auf sehr schöner sauberer Karte mit klarem beigesetztem rotem K1 "BRITISH-POST-OFFICE CONSTANTINOPLE 4.OCT.80", dort wegen Unterfrankatur nachfrankiert mit Grossbritannien 2 1/2 P. blau, Eckfehler, mit zentrischem übergehendem Stempel "C" nach Frankfurt. Spektakuläres Unikat, bereits im Friedemann-Handbuch 1921 auf Seite 70 abgebildet. Fotoattest Steuer BPP. Bayern, 10 Pfg. auf GA-Umschlag 10 Pfg. von "KRONACH 4.5.91" nach Constantinopel mit Ankunftsstempel vom Dt.Postamt. Sehr selten!

DT.POST IN DER TÜRKEI 7291F

7292F

7293F

142

1 Pia. auf 20 Pfg. mit sehr seltenem blauem Aufdruck tadellos ungebr. in überdurchschnittlich guter Erhaltung, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt und zentriert. Fotoattest Dr. Hollmann BPP. Mi. 2.500,- €. 1 Pia. auf 20 Pfg. mittelultramarin, Aufdruck schwärzlichblau, metallischglänzend, der berühmte Foure-Neudruck, farbfrisch, aussergewöhlich gut zentriert und bis auf eine belanglose verkürzte Zahnspitze gut gezähnt in soweit fehlerfreier ungebrauchter Erhaltung. Diese Ausgabe zählt zu den grössten Raritäten der Dt.Auslandspostämter und Kolonien, da bislang unseres Wissens weniger als 10 nachweislich echte Exemplare hiervon bekannt geworden sind. Im Michel-Katalog bekanntermassen stark unterbewertet. Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 10 Para, 20 Para, 1 1/4 Pia. und 2 1/2 Pia. als sehr schöne 4-FarbenFrankatur rückseitig auf extrem seltenem, 3seitig geöffnetem R-NN-Brief von "CONSTANTINOPEL 3.2.00" nach Hannover mit Ankunftsstempel. Es sind nur ganz wenige Briefe mit dieser Verwendungsform bekannt geworden!

Los-Nr.

7294F 7295 7296 7297F 7298F 7299F 7300F 7301F 7302F 7303F 7304F

7305F

10 Para auf 5 Pfg. gelblichgrün 1889 und 10 Pia. auf 2 Mk., Aufdrucktype II, Urmarke Type I, jeweils tadellos ungebr., geprüft Zenker BPP bzw. geprüft Drahn. Mi. 380,- €. 2 1/2 Pia. auf 50 Pfg. lebhaftrötlichbraun, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 2 1/2 Pia. auf 50 Pfg. lebhaftrötlichbraun, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 2 1/2 Pia. auf 50 Pfg. lebhaftrötlichbraun, tadellos postfr. Mi. 350,- €. 25 Pia. auf 5 Mk., Aufdrucktype II, zentrisch übergehend gest. auf weissem Kabinett-Briefstück. Mi. 700,- €. 10 Para-4 Piaster Germania, 8 Werte auf dekorativem kleinformatigem Einschreibebrief von "CONSTANTINOPEL 26.9.06" nach Wilmersdorf mit Ankunftsstempel. 1 1/4 Pia. auf 25 Pfg., 4er-Block vom linken Bogenrand mit voller HAN "H5578", ganz ideal gest. auf weissem Luxus-Briefstück. Äusserst selten! Geprüft Bothe. 25 Pia. auf 5 Mk., Mittelstück gelblichrot quarzend, farbfrisches Luxusstück, sauber gest. "BEIRUT 7.4.06", Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 25 Pia. auf 5 Mk. grünschwarz/dunkelkarmin, herrliches Luxus-Briefstück. Mi. 700,- €. 22 Pia. auf 40 Pfg., der sehr seltene Fehlaufdruck, tadellos ungebr. Auflage nur ca. 40 Stück und eine grosse Seltenheit der Dt. Auslandspostämter. Im Michel unterbewertet. Fotoattest Bothe BPP. 25 Pia. auf 5 Mk. schwarz/dunkelkarmin, der sehr seltene Ministerdruck, senkrechter Bug und minimaler Einriss, gest., es sind nur wenige Exemplare hiervon bekannt geworden, Fotoattest Jäschke-L. BPP. Mi. 3.500,- €. 5 C. auf 5 Pfg. mit klarem K2 "JAFFA DT.POST 20.10.08" und beigesetztem, gestochen klarem , violettem Ovalstempel "TEMPELKOLONIE HEMIDIJE-WILHELMA DT.POST JAFFA" auf wunderschönem, kleinformatigem Drucksachen-Brief nach Charlottenburg mit Ankunftsstempel. Sehr seltene Stempel-Kombination in Ideal-Qualität! Geprüft von Willmann.

Kat-Nr.

Ausruf

6b,21II/I * 10d ** 10d ** 10d **

80.80.80.80.-

23II U

200.-

24/31

70.-

27HAN U

500.-

35a 

350.-

35a U

200.-

41I *

1000.-

47M 

700.-

48

600.-

150.-

DT.POST IN DER TÜRKEI-STEMPEL 7306F 7307

7308F 7309F 7310F 7311F

"FELDPOST DER DT.MILITÄR-MISSION" (Konstantinopel), seltener violetter K3 auf tadellosem Feldpostbrief nach Deutschland. "CONSTANTINOPEL DT.POST 27.8.94" klar auf Doppel-Ganzsache 20 Para mit äusserst seltener roter Vignette "EXPRESS D ORIENT", übergehend entwertet mit Ankunftsstempel von Brüssel. Es sind nur ganz wenige Belege hiervon bekannt geworden, die zu den grossen Seltenheiten der Auslandspostämter zählen! "AUS JERUSALEM DEUTSCHE POST", seltener blauer Rahmenstempel, klar auf tadelloser, bedarfsmässig verwendeter Ganzsache 10 C. mit Stempel "JAFFA 25/1/09" nach Berlin. "LAZARETT-SCHIFF RECHID PASCHA", Deutsch-Türkischer Ovalstempel auf Feldpost-Ansichtskarte (Krankenstation) mit K1 "KDMSP No.14" an das städtische Krankenhaus Charlottenburg. Ausserodentlich selten. "KONSTANTINOPEL DT.POST 27/2/06", klar auf tadelloser, bedarfsmässig verwendeter Antwort-Ganzsache Niederlande 5 C. nach Amsterdam. Sehr selten! Fotoattest. "KONSTANTINOPEL 3.2.1917", Feldpoststempel der Militärmission auf Einschreibebrief mit entsprechenden Sonder-Einschreibezettel an die Badische-Train, Ersatz-Abteilung Nr. 14 in Durlach mit Ankunftsstempel. Einschreibebriefe der Militärmission sind ausserordentlich selten!

2500.-

200.-

600.-

NLP30A

300.-

500.-

P9

200.-

DT.POST IN DER TÜRKEI-GANZSACHEN 7312F

20 Para auf 10 Pfg., Ganzsache sauber bedarfsmässig verwendet mit viel Text, beim österreichischen Auslandspostamt eingeworfen und unbeanstandet befördert nach Stuttgart mit Ankunftsstempel. Sehr selten!

143

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

DT.POST IN NEUGUINEA-VORLÄUFER 7313F 7314F

7315F

7316F 7317F

7318F 7319F 7320F 7321F

7322F

7323F 7324F

7325F 7326F 7327F

2 Mk. dunkelrotkarmin, 2 Stück auf weissem Leinen-Briefstück, kleine Beanstandungen, K1 "FRIEDRICH-WILHELMSHAFEN 11.6.93", geprüft Dr. Steuer BPP. Mi. 600,- €. 37e(2) U 2 Mk. dunkelrotkarmin, senkrechter 3er-Streifen, herrlich tieffarbig, untere Marke kleiner Farbabrieb, sehr gut gezähnt auf Leinen-Briefstück mit K1 "MATUPI", selten, Dr. Steuer 1.350,- €. 37e(3) U 2 Mk. stumpfviolettpurpur im waagerechten Paar mit Zwischensteg-Ansatz in Kombination mit 20 Pfg. ultramarin als waagerechter 3er-Streifen auf Briefstück mit Stempel "STEPHANSORT 30.7.91" (kopfstehendes Tagesdatum). Bedeutende Vorläufer-Rarität und in dieser Form Unikat. Geprüft Bothe. Michel/Dr. Steuer 18.000,- €. 37d,42c U 3 Pfg. mittelbraun, herrliches Briefstück, unten rote Farbspur, zentrischer klarer K1 "MATUPI 26.6.98", signiert Brandes. 45b U 3 Pfg. olivbraun, 5 Pfg. grün auf Streifband 3 Pfg. mit idealen Stempeln "STEPHANSORT 7.5.92" nach Deutschland mit Ankunftsstempel. Extrem seltene Kombination in perfekter Erhaltung. Geprüft Jäschke-Lantelme BPP. 45a,46c,S8 5 Pfg. opalgrün, helle Nuance, waagerechtes Paar auf herrlichem weissem Briefstück mit klarem K1 "FRIEDRICH-WILHEMSHAFEN 10.2.99", dekorativer Mitläufer, signiert Brandes. Dr. Steuer 200,- €. 46c(2) U 10 Pfg. lebhaftlilarot, tadellos als portogerechte Einzelfrankatur auf gef. Bedarfsbrief der Neuguinea Compagnie mit K1 "STEPHANSORT 25.4.98" nach Herbertshöhe. Seltene Inlandsverwendung! Signiert Brandes. 47d 10 Pfg. lebhaftlilarot, tadellos auf dekorativer farbiger Litho-Ansichtskarte "GRUSS AUS NEU-GUINEA" mit klarem K1 "MATUPI 1.4.98" nach Stoppenberg mit Ankunftsstempel. 47d 20 Pfg. blau, 2 Stück, bügig, auf Päckchen-Adresse mit klarem K1 "HERBERTSHÖH 11.3.96", Gebrauchsspuren, an einen Missionar nach Antwerpen/Belgien. Ausserordentlich seltenes Stück, da nur wenige Päckchen-Adressen aus der Vorläufer-Zeit erhalten geblieben sind. 48b 20 Pfg. mittelblau, tadellos auf schönem Bedarfsbrief mit klarem K1 "FRIEDRICH-WILHELMSHAFEN 30.9.93" an die Firma Schülke und Mayr/Hamburg (diese verausgabte die Seepostmarken von DOA) mit Ankunftsstempel. Ein interessanter Brief! Geprüft Dr. Steuer BPP. 48b 20 Pfg. violettultramarin, tadellos senkrechtes Paar auf weissem Briefstück mit klaren K1 "HERBERTSHÖH 26.8.96", signiert Brandes. 48d U 20 Pfg. lebhaftultramarin, tadellos auf schönem Bedarfsbrief von "BILSTEIN 1.5.98" an das kaiserlich-deutsche Postamt mit Ankunftsstempel "BERLINHAFEN DEUTSCH-NEU-GUINEA 16.8.98" vorderseitig, zurückgesandt mit rs. Ankunftsstempel "BILSTEIN 19.8.98". Sehr seltener, früher Retourbrief! 48d 20 Pfg. violettultramarin, winzig eckrund, auf gef. Bedarfsbrief mit Absendereindruck "Administration der Neuguinea Compagnie" und klarem K1 "HERBERTSHÖHE 19.6.97" nach Sydney/Australien. Sehr selten! 48d 2 Pfg. grau, waagerechter 5er-Streifen, tadellos auf Einschreibe-Briefstück mit K1 "MATUPI 2.9.01". 52 U 10 Pfg., 20 Pfg. Germania-Reichspost, tadellos auf portogerecht frankiertem Einschreibebrief, Beförderungsspuren, von "FRIEDRICHWILHELMSHAFEN 26.1.01" nach Krefeld mit Ankunftsstempel. Ausserordentlich seltene geduldete Mitläufer-Frankatur mit der GermaniaAusgabe, wovon als Einschreiben nur ganz wenige Bedarfsstücke bekannt geworden sind. 56DR56a,57

120.300.-

3000.50.-

500.50.150.100.-

500.-

200.50.-

500.250.150.-

1000.-

DT.POST IN NEUGUINEA-VORLÄUFER-GANZSACHEN 7329F

144

10 Pfg. Krone/Adler, Vorläufer-GA bedarfsmässig verwendet, leichte Gebrauchsspuren, K1 "FRIEDRICH-WILHELMSHAFEN 7.6.95" an den Montags-Kegelclub Diepolz mit ausführlichem Text und Ankunftsstempel. Selten!

25

150.-

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

2,4

250.-

2(10)

100.-

2/4,6

50.-

4

150.-

7(10)

200.-

8

150.-

9(3)

80.-

9,10

500.-

10

150.-

10,12

500.-

12

250.-

12

150.-

13

50.-

14

150.-

19 **

250.-

1000.-

DT.POST IN NEUGUINEA 7330F 7331F 7332F 7333F 7334F 7335F

7336F 7337F

7338F

7339F

7340F

7341F 7342F 7343F

7344F

5, 20 Pfg. Deutsch-Neu-Guinea als Zusatzfrankatur auf phil. EinschreibeGA 5 Pfg. von "HERBERTSHÖH 15.3.99" nach Dömitz mit Ankunftsstempel, portogerecht. Seltene Kombination! 5 Pfg. opalgrün, senkrechter Zehner-Block auf tadellosem phil. Einschreibebrief von "MATUPI 6.12.00" nach Hamburg mit Ankunftsstempel. Sehr dekorativ! 5, 10, 20, 50 Pfg. auf Einschreibebrief von "BERLINHAFEN 24.9.00" nach Berlin mit Ankunftsstempel. Mi. 156,- €. 20 Pfg. violettultramarin auf Dt.Reich Jahrhundert-GA, etwas getönt, blauer K1 "HERBERTSHÖHE 10.6.01" per Einschreiben nach Dömitz mit Ankunftsstempel. 3 Pfg. Schiffe, tadellose Massen-Mehrfachfrankatur von 10 Stück auf portogerechtem Einschreibebrief von "STEPHANSORT 12.2.08" nach Leipzig mit Ankunftsstempel. Besonders schöner und seltener Brief! 5 Pfg. Schiffe auf Bücherzettel, leichte Gebrauchsspuren, klarer K1 "KAEWING 22.8.04" als Bestellschein über ein Exemplar des Werkes "Weibliche Schönheit" nach Hamburg mit Ankunftsstempel. Interessantes Stück! 10 Pfg., senkrechter Dreier-Streifen, tadellos auf bedarfsmässig verwendetem Einschreibebrief von "RABAUL 20.4.12" nach Wiesbaden mit Ankunftsstempel. 10 Pfg., 20 Pfg. Schiffe auf kleinformatigem Einschreibebrief von "FRIEDRICH-WILHELMSHAFEN", die 10 Pfg. handschriftlich entwertet, portogerecht mit handschriftlicher Einschreibe-Nr. 87, rot umrandet, sowie in Deutschland angebrachtem Einschreibezettel "Vom Ausland über Bahnpost Nr. 19 eingeschrieben" und Ankunftsstempel "BILSTEIN 8.8.02". Sehr selten! 20 Pfg. Schiffe, portogerechte Einzelfrankatur auf gef. Bedarfsbrief mit vorderseitigem Eindruck und rückseitigem Absenderstempel vom königlich-schwedischen Konsulat, von "SIMPSONHAFEN 10.12.07" nach Stockholm mit Ankunftsstempel. Sehr selten! 20, 30 Pfg. Schiffe auf vollständiger Drucksachen-Päckchen-Adresse (Absender Lutherische Mission Finschhafen) mit K1 "FINSCHHAFEN DEUTSCH-NEUGUINA 2.7.14" nach Brisbane/Queensland. Ausserordentlich selten! 30 Pfg. Schiffe, tadellos als portogerechte Einzelfrankatur auf bedarfsmässig verwendetem Einschreibebrief von "SIMPSONHAFEN 10.7.08" nach Berlin mit Ankunftsstempel und rs. seltenem L4 "beschädigt eingegangen", amtlich verschlossen. Postamt 66 (BauerStrasse), Briefentkartungsstelle", sowie Verschlusszettel vom kaiserlichen Postamt Berlin. Sehr selten! 30 Pfg. Schiffe, linkes Randstück als tadellose, portogerechte Einzelfrankatur auf Einschreibebrief von "FRIEDRICH-WILHELMSHAFEN 22.6.07" nach Gera mit Ankunftsstempel. 40 Pfg. Schiffe, tadellos auf phil. Einschreibebrief von "FRIEDRICHWILHELMSHAFEN 4.7.01" nach Frankfurt mit Ankunftsstempel. 50 Pfg. Schiffe, tadellos als seltene portogerechte Einzelfrankatur auf bedarfsmässig verwendetem Einschreibebrief der 2. Gewichtsstufe von "Rabaul 13.5.12" über Sibirien nach Mannheim (rheinische Automobil-und Motorenfabrik) mit Ankunftsstempel. 5 Mk. grünschwarz/dunkelkarmin, tadellos postfrisch vom linken Bogenrand mit Passerkreuz, geprüft Bothe BPP.

DT.POST IN NEUGUINEA-STEMPEL 7345F

"EITAPE 23.3.14", klar auf Einschreibebrief-Vorderseite, portofrei als Postsache an das kaiserliche Postamt Rabaul. Eine extrem seltene Verwendungsform und in Verbindung mit diesem seltenen Postort eine bedeutende postgeschichtliche Seltenheit dieses Gebietes.

145

Los-Nr.

7346F

7347F

7348

7349F

7350F

7351F 7352F 7353F

7354F 7355F 7356F

"HERBERTSHÖHE DEUTSCH-NEU-GUINEA 19.2.07", gestochen klar auf portofreiem Einschreibebrief gegen Rückschein als Postsache an Albert Friedemann Leipzig mit rückseitigem Verschluss-Siegel vom kaiserl. deutschen Brief-Postamt Leipzig 13 und Ankunftsstempel. Ausserordentlich seltene Verwendungsform! "HERBERTSHÖHE DEUTSCH-NEU-GUINEA 7.5.13", klar auf portofreiem Postsachen-Brief, leichte Gebrauchsspuren, nach Frankfurt mit rückseitigem Dienstsiegel "Kaiserl. deutsches Postamt Herbertshöhe", ausserordentlich seltene Verwendungsform. "RABAUL DEUTSCH-NEUGUINEA 26.3.13", gestochen klar auf portofreiem Postsache-Brief an Herrn Albert Friedemann nach Leipzig. Hierin wurden Rückscheine versendet. Eine extrem seltene Verwendungsform, wovon nur ganz wenige Briefe erhalten geblieben sind. Signiert Friedemann. "STEPHANSORT (DEUTSCH-NEU-GUINEA)", violetter L2 klar auf Einzalungsquittung für die Postagentur Stephansort vom 10.11.13 über 500 Mk. Die Postagenturen in Deutsch-Neuguinea wickelten ihren Geldverkehr insbesonders aus dem Postanweisungsdienst mit Hilfe der Kassen der Neu-Guinea-Compagnie oder die Bezirksämter ab, um eigene Sicherheitsvorkehrungen für Bewegung grösserer Geldbeträge zu sparen. Ein ausserordentlich seltenes Postformular. "DT.SEEPOST NEU-GUINEA-ZWEIGLINIE (SINGAPORE)", der extrem seltene Schiffspoststempel, sehr sauber und typisch abgeschlagen, auf tadelloser GA 5 Pfg. mit Bedarfstext, geschrieben in Bongu bei Stephansort 7.Juli 03 vom Missionar Hanke, nach Deutschland mit Ankunftsstempel "PFORZHEIM 16.8.03". Von diesem Seepoststempel, welcher auf dem Dampfer Deli aushilfsweise verwendet wurde sind nur 4 Belege bekannt geworden. Eine der grossen Südsee-Stempel-Seltenheiten! Fotoattest Brekenfeld BPP. "KIETA 9.9.11", tadellos auf bedarfsmässig verwendeter GA 5 Pfg. nach Oberndorf/Württemberg. "RABAUL 7.8.11", klar auf tadelloser, bedarfsmässig verwendeter GA 5 Pfg. nach Lüderitzbucht/Deutsch-Südwestafrika und nachgesandt nach Aus. Selten! MARINE-SCHIFFSPOST - 3 Pfg., senkrechtes Paar auf sehr dekorativer Ansichtskarte "GRUSS AUS DEM BISMARCK-ARCHIPEL" mit K1 "KAIS.DEUTSCHE MARINE-SCHIFFSPOST No7 23.10.01" nach Wilhelmshafen mit Ankunftsstempel. Eine attraktive und seltene Karte! "KAEWING 19.4.13" 2mal klar auf Einschreibe-Briefstück mit 10 Pfg. (2). "KIETA", zentrisch auf 2 tadellosen Briefstücken 10 Pfg., 20 Pfg. Schiffe. "KIETA 2.6.08", gestochen klar auf tadellosem weissem Briefstück 1 Mk., selten auf hohen Werten, geprüft Bothe BPP.

Kat-Nr.

Ausruf

800.-

500.-

800.-

500.-

P8

1500.-

P8

150.-

P8

100.-

7(2) 9(2) U 9,10 U

300.50.50.-

16 U

80.-

PK1

120.-

P1

150.-

1914

1000.-

DT.POST IN NEUGUINEA-GANZSACHEN 7357F 7358F

2 Mk. orange, GA-Paketadresse der Neu-Guinea-Compagnie, tadellos ungebr. Mi. 400,- €. 5 Pfg. Deutsch-Neu-Guinea, tadellose Ganzsache, ohne Text, von "HERBERTSHÖHE 19.9.06" per Einschreiben mit provisorischem Einschreibezettel nach Berlin mit Ankunftsstempel. Da die Ganzsache bereits seit 5 Jahren ungültig war und auch die Einschreibegebühr fehlte, wurde der Beleg mit 30 Pfg. nachtaxiert. Interessantes Stück!

DT.POST IN NEUGUINEA-KRIEGSPOST 7359F

146

"FINSCHHAFEN DEUTSCH-NEU-GUINEA 8.8.14", gestochen klarer Stempel aus der Kriegszeit auf Briefkarte (Begleitpapier zu einem Kartenschluss), aufgegeben bei der Bahnpost München-Kufstein am 16.6.1914. Von Deutsch-Neuguinea ein ausserordentlich seltenes Formular und mit dem Kriegsstempel eine postgeschichtliche Kostbarkeit.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

6II *

800.-

46c u.a.

1000.-

52

100.-

DR93I,94AI

500.-

P23

2500.-

VLP21

1500.-

7 21b **

80.150.-

22/29 **

200.-

23

50.-

28b(2) 36/37 

500.80.-

DT.POST IN NEUGUINEA-BRIT.BESETZUNG 7360F

2 1/2 P. auf 20 Pfg., Aufdrucktype II (Zeilenabstand 5 mm), ungebr. Prachtstück dieser ausserordentlich seltenen Ausgabe, winzige Auflage. (SG Nr. 21, 1.500,- Pfd.) Fotoattest British Philatelic Association.

DT.POST IN NEUGUINEA-MITLÄUFER 7361F

7362F

5 Pfg. opalgrün in Mischfrankatur mit 10, 20, 50 Pfg. Überdruck-Ausgabe, sowie 3 und 25 Pfg. Schiffe auf Einschreibebrief, links gering verkürzt, von "FRIEDRICH-WILHELMSHAFEN 1.1.01" mit handschriftlichem Einschreibevermerk nach Erfurt mit Ankunftsstempel. Ausserordentlich seltene Kombination von 3 verschiedenen Ausgaben, in dieser Form auch im Steuer-Handbuch nicht verzeichnet. 2 Pfg. grau, senkrechtes Paar, sowie Einzelstück mit Zwischenstegansatz auf phil. Postkarte von "STEPHANSORT 21.1.02" nach Muskau mit Ankunftsstempel.

DT.POST IN NEUGUINEA-BESONDERHEITEN 7363F

80 Pfg. Germania, Mgl., 1 Mk. (2) auf NN-Paketkarte von "POSEN 21.2.11" nach Deutsch-Neuguinea mit rückseitigem Ankunftsstempel "HERBERTSHÖH DEUTSCH-NEU-GUINEA 15.5.11". Portogerechte Frankatur für die Beförderung mit deutschem Dampfer ab Bremen von 2,40 Mk. zzgl. 0,40 Mk. NN-Gebühr für den Betrag von 40 Mk. Eingehende Paketkarten sind ausserordentlich selten.

DT.KOL.DEUTSCH-OSTAFRIKA-VORLÄUFER 7364F

10 Pfg. karmin, Doppel-GA sauber bedarfsmässig verwendet "BERLIN 20.9.90" nach Zanzibar/Ostafrika, das Antwortteil mit klarem Stempel "ZANZIBAR 17.11.90" nach Berlin und wieder zurückgelaufen mit Ankunftsstempel. Als bedarfsmässige Verwendung in dieser Kombination ganz grosse Vorläufer-Rarität und wahrscheinlich Unikat! Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP.

DT.KOL.DEUTSCH-OSTAFRIKA-VORLÄUFER LAMU 7365F

10 Pfg. Krone/Adler, Ganzsache sauber bedarfsmässig verwendet mit klarem Stempel "LAMU 24.1.90" nach Zeitz mit Ankunftsstempel. Es sind nur ganz wenige Vorläufer-Ganzsachen aus diesem Ort bekannt geworden, geprüft Schrey.

DT.KOL.DEUTSCH-OSTAFRIKA 7366F 7367F 7368F 7369 7370F

7371F

3 P. auf 5 Pfg. auf Ansichtskarte "GRUSS AUS MOSCHI" (Station Moschi, Watschagamädchen) von "PANGANI 30/11/99" nach Berlin und dort nachgesandt nach Freiburg. 3 R. dunkelrot/grünschwarz, tadellos postfr., geprüft Bothe BPP. Freimarken-Serie 1905, dabei 45 H. in der guten Farbe rotviolett/schwarz vom Bogenrand, tadellos postfr., geprüft Bothe BPP. 4 H. auf Ansichtskarte "schwarze Radfahrerin" von "DAR-ES-SALAAM 9.2.06" nach Friedrichshafen. 45 H. rotviolett/schwarz, 2 Stück als tadellose Mehrfachfrankatur auf überfrankiertem Einschreibebrief von "MUHESA 31.12.13" nach Pangani mit Ankunftsstempel. Die linke Marke wurde nachentwertet in "TANGA 1.1.14". Sehr dekorativer, in dieser Form einmaliger Brief! Fotoattest Steuer BPP. 45 und 60 H. tadellos zentrisch gest., geprüft Steuer. Mi. 310,- €.

147

Los-Nr.

7372F

7373F

1 Rupie dunkelrot, mit Wasserzeichen, 2 Z. korrigiert, leichte Bugspur. Ein aussergewöhnlich attraktives Exemplar der sogenannten "KÖNIGIN VON DEUTSCH-OSTAFRIKA", sauber gest. "DARESSALAM 2.7.16". Es sind nur ganz wenige echt gest. Exemplare hiervon bekannt geworden. Dieses Stück wurde erstmals 1963 auf der 66. Ebel-Auktion angeboten. Fotoattest Jäschke-Lantelme. Mi. 30.000,- €++. 1 Rupie, der sehr seltene Höchstwert der Wuga-Aushilfsausgabe in perfekter Erhaltung. Eines der schönsten bekannten Exemplare. Fotoattest Steuer BPP.

Kat-Nr.

Ausruf

38IAb 

9000.-

V (*)

1000.-

1500.-

500.-

P22

50.-

350.-

1b **

180.-

1b **

180.-

2b **

350.-

2b **

350.-

2b(4) **

1400.-

3b **

140.-

3b **

140.-

3b(4) **

1500.-

3b(4) **

550.-

21/26 *

4000.-

DT.KOL.DEUTSCH-OSTAFRIKA-STEMPEL 7374

7375

7376F

"FELDPOST STATION 2 DEUTSCH-OSTAFRIKA 1917", der seltene FeldpostStempel (ohne Monatsdatum) klar auf sauberem Inlands-Bedarfsbrief nach Liwale (Stempel ist rückseitig nochmals klar abgeschlagen). Grosse Kriegspost-Seltenheit von Deutsch-Ostafrika! "UMBULU 5.11.12", handschriftliche Aufgabe auf bedarfsmässig verwendeter Ganzsache 4 H., vor Eröffnung des Postamtes, aufgegeben in "ARUSCHA 9.11.12" nach Daressalam. Bereits Belege mit dem Stempel "UMBULU" sind ausserodentlich selten. In dieser Form vor Eröffnung des Postamtes eine bedeutende Rarität von Deutsch-Ostafrika. "MUANSA DEUTSCH-OSTAFRIKA 4/2/10", gestochen klar auf tadelloser Ganzsache 4 H., bedarfsmässig verwendet nach Strassburg.

DT.KOL.DEUTSCH-OSTAFRIKA-KRIEGSPOST 7377F

ca. 1916/17, unfrankierter Brief, Absender "BISHOP SPREITER", Umschlag Einriss, mit Zensurstreifen und 2 Zensurstempeln in grün bzw. rückseitig violett an den geistlichen Hofbauer, Kriegsgefangenenlager Achmednagnar/Indien. Äusserst selten!

DT.KOL.DEUTSCH-OSTAFRIKA-MAFIA 7378F 7379F 7380F 7381F 7382F

7383F 7384F 7385F

7386F

7387F

148

2 1/2 H. ockerbraun, schwärzlichvioletter Aufdruck "G.R.MAFIA", tadellos postfr., Auflage nur 140 Stück, geprüft Georg Bühler. Mi. 500,- €. 2 1/2 H. ockerbraun, schwärzlichvioletter Aufdruck "G.R.MAFIA", tadellos postfr., Auflage nur 140 Stück, geprüft Georg Bühler. Mi. 500,- €. 4 H. dunkelgrün, schwärzlichvioletter Aufdruck "G.R.MAFIA", tadellos postfr., Auflage nur 160 Stück, geprüft Georg Bühler. Mi. 1.000,- €. 4 H. dunkelgrün, schwärzlichvioletter Aufdruck "G.R.MAFIA", tadellos postfr., Auflage nur 160 Stück, geprüft Georg Bühler. Mi. 1.000,- €. 4 H. dunkelgrün, schwarzvioletter Aufdruck "G.R.MAFIA" im 4er-Block, herrlich farbfrisch, sehr gut gezähnt, tadellos postfr. Bei einer Gesamtauflage von lediglich 100 Stück stellt ein postfr. 4er-Block eine Kostbarkeit dieses Gebietes dar, geprüft Georg Bühler. Mi. 4.000,- €++. 7 1/2 H. karminrot, schwärzlichvioletter Aufdruck "G.R.MAFIA", tadellos postfr., Auflage nur 140 Stück, geprüft Bühler. Mi. 400,- €. 7 1/2 H. karminrot, schwärzlichvioletter Aufdruck "G.R.MAFIA", tadellos postfr., Auflage nur 140 Stück, geprüft Bühler. Mi. 400,- €. 7 1/2 H. lebhaftkarminrot, tadellos postfr. 4er-Block mit violettem Handstempel "G.R.MAFIA", obere linke Marke mit schwachem Aufdruck und daher mit Initialen "JDM" (Leutnant-Colonel Mackay). Eine spektakuläre Einheit und in dieser Kombination ein Prunkstück für die fortgeschrittene Sammlung, da nur wenige Exemplare mit dem hs. Zusatz bekannt geworden sind. Fotoattest. (Scott Nr. NL 27/27b, Gibbs Nr. 3 C/3 Ca). 7 1/2 H. karminrot, schwärzlichvioletter Aufdruck "G.R.MAFIA" im Oberrand-4er-Block, tadellos postfr. Ausserordentlich seltene Einheit, da sich die Gesamtauflage auf lediglich 140 Exemplare belief, geprüft Georg Bühler. Mi. 1.600,- €++. Freimarken-Serie 1915 (Statistik des Warenverkehrs), mit blaugrünem Buchdruck-Aufdruck "O.H.B.M.B. MAFIA", farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos ungebr. Extrem seltene Serie. Michel unterbewertet!

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

DT.KOL.DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA-VORLÄUFER 7388F

7389F 7390F

5 Pfg. gelblichgrün, 3 Zähne rechts etwas verkürzt, 25 Pfg. gelborange auf Ganzsachen-Umschlag 10 Pfg. rot, wundervoll frisch mit klaren Stempeln "OTYIMBINGUE DEUTSCH SÜDWEST-AFRIKA 28.7.91" als Einschreiben nach Mainz mit rotem dekorativem Transit-Stempel "REGISTERED LONDON 4.SP.91" nach Mainz mit rückseitigem rotem Transit-Stempel "REGISTERED LETTER OFFICE CAPE TOWN 19.AU.91" und Ausgabestempel von Mainz. Eine besonders eindrucksvolle und schöne Frankatur mit dieser ebenso seltenen wie gesuchten Abstempelung. Fotoattest Dr. Steuer BPP. 46b,49a,U13A 10 Pfg. Krone/Adler, Ganzsachenkartenbrief, tadellos mit klarem Stempel "MALTHÖHE DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA 6/5/00" nach Colditz mit Transitstempel Gibeon und Ankunftsstempel. Sehr selten! MK8 10 Pfg. Krone/Adler, Ganzsachenkartenbrief, tadellos als sehr seltene Mitläufer-Verwendung mit klarem Stempel "SEEIS DEUTSCHSÜDWESTAFRIKA 23/12/99" nach Colditz mit Ankunftsstempel. Sehr selten! MK8

3000.-

200.-

200.-

DT.KOL.DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA 7391F

7392F 7393F 7394F 7395F 7396F

7397F

3, 5, 20 Pfg. Deutsch-Südwest-Afrika mit 10, 50 Pfg. DeutschSüdwestafrika auf Doppel-GA 10 Pfg. Deutsch-Südwest-Afrika mit Wanderstempel "KHANRIVIER 14.3.99" nach Dortmund mit Ankunftsstempel. Sehr selten! 5 Pfg. (2), 10 Pfg. (3) und 20 Pfg. auf dekorativem gef. Einschreibebrief von "OTJIMBINGUE 24.6.98" nach Hamburg-Barmbeck, nachgesandt nach Steglitz, mit Ankunftsstempel. Sehr dekorativ! 25-50 Pfg. Aufdruck 1897, beide unverausgabten Werte tadellos postfr., geprüft Bothe BPP. Mi. 1.500,- €. 3-20 Pfg., 50 Pfg. Deutsch-Südwestafrika auf tadellosem Einschreibebrief mit provisorischem Einschreibezettel von "SWAKOPMUND 12.3.01" nach Hamburg, ohne Absender, mit Ankunftsstempel. 5 Pfg. Schiffe mit K1 "WINDHUK 21.6.02" und beigesetztem L1 "Ausstellungsplatz" auf Sonderkarte zur 2. landwirtschaftlichen Ausstellung, nach Köln mit Ankunftsstempel. Sehr dekorativ und selten. 10 Pfg. Schiffe mit Wasserzeichen in Mischfrankatur mit Dt.Reich 40 Pfg. Germania als tadellose, portogerechte Mischfrankatur auf NachnahmePaketkarte, innerdeutsch verwendet von "RISSEN 15.2.11" nach Stuttgart mit Ankunftsstempel. Eine sensationelle, unbeanstandet verwendete Frankatur-Kombination, offensichtlich ohne jegliche philatelistische Beeinflussung. Spektakuläre Rarität für die Ausstellungs-Sammlung und wahrscheinlich Unikat! Fotoattest Dr. Steuer. 5 Mk. Schiffe mit Wz. auf herrlichem Luxus-Briefstück. Mi. 370,- €.

1/2,4,7,10

800.-

2/4

150.-

I/II **

400.-

5/8,10

50.-

12

600.-

26a,DR90I 32Aa U

1500.120.-

P8

500.-

150.-

100.-

DT.KOL.DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA-GANZSACHEN 7398F

10/10 Pfg. karmin, Doppel-GA, sauber bedarfsmässig verwendet in tadelloser Erhaltung von "SWAKOPMUND 29.5.99" nach Wien mit Ankunftsstempel, sowie Antwortteil von "WIEN 5.7.99" nach Swakopmund mit Ankunftsstempel. In dieser Form extrem selten!

DT.KOL.DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA-STEMPEL 7399F 7400F

"KAPENOUSSEU 11/8/02", violetter Wanderstempel 42 mm auf Ansichtskarte "MISSIONSHAUS" nach Swakopmund, Empfängername gelöscht, mit Ankunftsstempel. "STRASSBURG 13/12/06", klar auf portofreiem Feldpostbrief mit vollem Inhalt nach Keetmanshoop/Südwestafrika an die 2. Abteilung der Funktelegraphen.

149

Los-Nr.

7401F

7402F

7403F 7404F

7405F

7406F

Kat-Nr.

Ausruf

500.-

1000.-

P18

250.-

P19

3000.-

12 U

600.-

23 U

4000.-

"1. FLUGVERSUCH IN D.S.W.A.", violetter Einzeiler gestochen klar auf Ganzsache 10 Pfg. mit klarem K2 "SWAKOPMUND 18.5.14" mit Zwischenlandung in Usakos bis zum 2. Etappenort Karibib befördert. Eine traumhaft schöne Karte für höchste Ansprüche und bedeutende Kolonialund Flugpost-Rarität!

P16F

5000.-

"1.FLUGPOST DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA KARIBIB WINDHUK", dreizeiliger Flugpoststempel der 3.Etappe sauber auf Flugpostkarte mit 5 Pfg. Schiffe, K2 "KARIBIB 19.5.14" nach Windhuk. Es handelt sich hierbei um den seltensten Stempel der Flugpostkarten. Es sind nur ganz wenige Exemplare hiervon bekannt geworden. Geprüft Hoffmann-Giesecke, Kopieattest Bothe BPP.

25

4000.-

"WALFISH-BAY 28/6/09", sehr seltene handschriftliche Entwertung auf Ganzsache 1/2 d. mit Zusatzfrankatur 1/2 d. adressiert an ein Besatzungsmitglied der SMS Panter in Swakopmund mit Ankunftsstempel vom 30.6.1909. Nachdem durch einen Brand das Postamt über keinen Poststempel mehr verfügte, wurde für kurze Zeit abgehende Post handschriftlich entwertet. Das Postamt befand sich provisorisch im Hause Sinclair. Sehr selten! Fotoattest. "WINDHUK 15.7.07", klar auf tadelloser Postkarte mit Benachrichtigung über ein unzustellbares Paket, welches jetzt eingelöst wurde, mit Papiersiegel vom Kaiserlich Dt.Postamt nach Stuttgart mit Ankunftsstempel. Äusserst seltenes Postformular! "PRINZENBUCHT 17.10.10", seltener Stempel auf tadelloser bedarfsmässig verwendeter Ganzsache 5 Pfg. mit Text nach Berlin. "CHAIROS (Deutsch-Südwestafrika) 3.12.13", gestochen klar auf tadelloser bedarfsmässig verwendeter Ganzsache 5 Pfg. mit dekoativem Absenderstempel "ARNO BECKER FARMBESITZER CHAIROS BEZ.OUTJO D.S.-W.-AFRIKA" nach Berlin. Es sind nur wenige vollständige Belege mit dieser auch von Fachleuten oft unterschätzten Abstempelung bekannt geworden. Ein Einschreibebrief hiervon erzielte im Jahr 2008 bei einer norddeutschen Auktion 15.000,- € zzgl. Aufgeld. Fotoatteste Dr. Steuer, Meiners BPP. "OKAHANDJA DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA", der äusserst seltene Zweizeiler in violett, gestochen klar auf tadellosem Briefstück mit 5 Pfg. Schiffe. Es handelt sich hier um eine der gesuchtesten und seltensten Abstempelungen dieses Gebietes. "WARMBAD 21.1.05 DSW AFRIKA", der extrem seltene, 3zeilige Langstempel klar auf Briefstück mit 5 Mk. grünschwarz/rot. Bedeutende Stempel-Rarität und auf der höchsten Wertstufe wahrscheinlich Unikat! Grosse Kolonial-Rarität, bekannt seit der 119. Grobe-Auktion 1959. Fotoattest Jäschke-Lantelme.

DT.KOL.DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA-FLUGPOST 7407F

7408F

DT.KOL.DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA-FELDPOST 7409F

"BAD KISSINGEN 6.MAI.05", klar auf seltener vorgedruckter Feldpostkarte für Südwestafrika an Major Maercker in Jakalswater mit Text. In gebrauchter Erhaltung sind diese Vordruckkarten sehr selten. Bad Kissingen

300.-

DT.KOL.KAMERUN-VORLÄUFER 7410F

150

20 Pfg. lebhaftgrauultramarin, extrem seltene Farbe, tadellos auf sehr schönem kleinformatigem Brief von "KAMERUN 24.7.92" nach Berlin mit Ankunftsstempel. Diese Farbe ist im Michel-Katalog als Vorläufer bislang unbekannt, grosse Vorläufer-Rarität! Geprüft Dr. Steuer.

48bb

800.-

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

7/10

300.-

9,17

1200.-

20ZS **

300.-

21(2)

900.-

24IIA **

80.-

25 

1800.-

MH3B **

200.-

2

400.-

2HAN **

300.-

3aHAN **

300.-

4HAN **

300.-

P4

80.-

500.-

DR85I

70.-

10,22

100.-

45b(2),P36 GA

100.-

DT.KOL.KAMERUN 7411F

7412F

7413F

7414F

7415F 7416F 7417F

2, 5, 10, 20 Pfg. auf sehr schönem kleinformatigem Brief, als Einschreiben vorbereitet, wegen 2 Pfg. Unterfrankatur als Normalbrief befördert mit sehr schönen blauen Stempeln "LOLODORF KAMERUN 10/9/06" nach Deutschland und dort nachgesandt mit Ankunftsstempel. Sehr selten! 10 Pfg., etwas unregelmässig gezähnt, mit tadelloser 2 Mk. Schiffe auf Paketkarte, Gebrauchsspuren, von "BUEA KAMERUN 31.8.01" nach Frankenberg/Sachsen mit rückseitigem Transitstempel "HAMBURG 28.9.01". Paketkarten mit Frankaturen der Schiffs-Ausgabe sind von Kamerun ausserordentlich selten. 3 Pfg., tadellos postfr. senkrechtes Paar mit unten anhängendem Leerfeld (Bogenrand) in Grösse einer dritten Marke, vollständig durchgezähnt, rechts mit Bogenrand. In dieser Form eine ausserordentlich seltene Zähnungsabart der Bogenfelder 90/100, Fotoattest Steuer BPP. 5 Pfg. (2) auf bedarfsmässig verwendeter Karte von "BUEA 27.8.14" mit beigesetztem klarem, violettem Zensurstempel "KAISERLICHES GOUVERNEMENT BUEA" nach Oppeln. Äusserst seltene ZensurKriegspostkarte! 1 Mk. Schiffszeichnung, mit Wasserzeichen, Kriegsdruck, 26:17 Zähnungslöcher, tadellos postfr., geprüft Drahn. Mi. 350,- €. 5 Mk. mit Wz., herrlich farbfrisch in perfekter Erhaltung, mit idealem Stempel "DUALA 3.4.14". Grosse Kolonial-Seltenheit. Fotoattest JäschkeLantelme BPP. Mi. 4.800,- €. Schiffe-Markenheftchen 1913, seltene Variante "HEFTCHENBLATTRÄNDER NICHT DURCHGEZÄHNT", tadellos postfr., Michel unterbewertet!

DT.KOL.KAMERUN-BRIT.BESETZUNG 7418F

7419F 7420F 7421F

1/2 D. auf 5 Pfg., tadellose und portogerechte Einzelfrankatur auf Ansichtskarte von "DUALA B 7.1.16" nach Togo mit violettem ZensurDreizeiler "PASSED BY CENSOR AT LOME (TOGO)" und rückseitigem Ankunftsstempel. Sehr seltene, echt beförderte Zensurkarte! 1/2 d. auf 5 Pfg., waagerechtes Unterrandpaar mit HAN "H756.13", tadellos postfr. Sehr selten. Michen ohne Preis! 1 d. auf 10 Pfg., blauer Aufdruck, waagerechtes Unterrandpaar mit HAN "H756.13", winzig angetrennt, bedeutungslos, tadellos postfr. Sehr selten! Michel ohne Preis. 2 d. auf 20 Pfg. Unterrandstück mit HAN "756.13", tadellos postfr. Sehr selten. Michel ohne Preis!

DT.KOL.KAMERUN-GANZSACHEN 7422F

10 Pfg. rot, Doppel-GA von "KAMERUN 3.1.00" nach Shanghai/China mit Ankunftsstempel vom Dt.Postamt. Seltene Destination!

DT.KOL.KAMERUN-KRIEGSPOST 7423F

Kriegspost-Zeitungs-Streifband der Flensburger Nachrichten, Postabonnement nach Plantation/Kamerun mit violettem Ra2 "zurück keine Verbindung" und rückseitigem Datumsstempel "16.Dez.1914". Postgeschichtliche Seltenheit aus der Kriegszeit.

DT.KOL.KAMERUN-STEMPEL 7424F 7425F

"DEUTSCHE SEEPOSTLINIE HAMBURG-WESTAFRIKA", auf DR 5 Pfg. auf tadelloser Ansichtskarte Duala, ng. L2 "DEUTSCHES SCHUTZGEBIET". "EBOLOWA 9.10.10" sauber auf bedarfsmässig verwendetem Brief portogerecht mit 20 Pfg. in die USA, sowie "MOLOUNDU 5.12.13" auf Bedarfsbrief nach Spandau mit 10 Pfg.

DT.KOL.KAMERUN-MITLÄUFER 7426F

3 Pfg. mittelbraun, 2 Stück, etwas tropisch, auf GA 5 Pfg., ohne Text mit K1 "KAMERUN 15.3.98" nach Potsdam mit Ankunftsstempel.

151

Los-Nr.

7427F

Bayern, 10 Pfg. Wappen, portogerecht verwendet auf sehr schönem, kleinformatigem Brief "VIKTORIA KAMERUN 1.8.00" nach Nürnberg mit rs. Ankunftsstempel. Es sind nur ganz wenige unbeanstandete MitläuferFrankaturen von Bayern bekannt geworden, geprüft Dr. Steuer.

Kat-Nr.

Ausruf

Bay.56

500.-

1I *

200.-

1I 

280.-

2I *

200.-

3I U

50.-

4I U

50.-

5I *

500.-

5I 

1500.-

6I *

200.-

6I U

700.-

6I U

500.-

10H U

1200.-

10H U

1200.-

11HAN U

150.-

16 U

150.-

16Pl.Nr. U

150.-

19 **

300.-

19 

200.-

19 U

600.-

P7

150.-

P7

50.-

DT.KOL.KAROLINEN 7428F 7429F 7430F 7431F 7432F 7433F 7434F 7435F 7436F 7437F 7438F 7439F

7440F 7441F 7442F 7443F 7444F 7445F

3 Pfg. lebhaftorangebraun, diagonaler Aufdruck, sehr gut gez. ungebr. Prachtstück, Michel 750,- €. 3 Pfg. lebhaftorangebraun, diagonaler Aufdruck, tadellos und zentrisch gest. "YAP 7.2.01", zeitgerecht verwendet, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. Mi. 850,- €. 5 Pfg. opalgrün, diagonaler Aufdruck, herrlich farbfrisch und sehr gut gez., tadellos ungebr., signiert. Mi. 750,- €. 10 Pfg. diagonaler Aufdruck auf Luxus-Briefstück, zeitgerecht verwendet, geprüft Jäschke-Lantelme BPP. Mi. 160,- €. 20 Pfg. diagonaler Aufdruck auf Luxus-Briefstück, zeitgerecht verwendet, geprüft Jäschke-Lantelme BPP. Mi. 160,- €. 25 Pfg. gelblichorange, diagonaler Aufdruck, tadellos ungebr., geprüft Thier, Richter. Mi. 1.800,- €. 25 Pfg. gelblichorange, diagonaler Aufdruck, herrlich farbfrisches Luxusstück, zentrisch klar gest. "PONAPE 7.1.00", zeitgerecht verwendet. Kolonial-Seltenheit in Spitzen-Qualität. Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 50 Pfg. lebhaftrötlichbraun, diagonaler Aufdruck, tadellos ungebr., geprüft Thier, Richter. Mi. 800,- €. 50 Pfg. lebhaftrötlichbraun, diagonaler Aufdruck, wundervolles weisses Luxus-Briefstück, ideal zentrisch und klar gest. "YAP 6.11.99", zeitgerecht verwendet, für höchste Ansprüche, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. 50 Pfg. lebhaftrötlichbraun, diagonaler Aufdruck, farbfrisches, sehr gut gezähntes Luxusstück auf Briefstück mit klarem K1 "YAP 29.3.01", zeitgerecht verwendet, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP. Mi. 1.800,- €. 20 Pfg. blau, die sehr seltene 3. Ponape-Halbierung auf Luxus-Briefstück mit beigesetztem Dienstsiegel. Geprüft Pfenninger, Mansfeld. Mi. 3.500,€. 20 Pfg. violettultramarin, senkrechte Halbierung (rechte Hälfte), das sehr seltene 3. Ponape-Provisorium auf Briefstück mit klarem Stempel "PONAPE 12.7.10" und beigesetztem Dienstsiegel der Kaiserl. Dt. Postagentur. Doppelt geprüft Bothe. Mi. 3.500,- €. 25 Pfg. Schiffe vom linken Rand mit HAN "128" mit 80 Pfg. auf herrlichem weissem Briefstück mit K1 "YAP", gebraucht sehr selten, im Michel nicht verzeichnet! 1 Mk. rot auf Briefstück mit klarem Dienstsiegel "KAISERLICH-DEUTSCHE POSTAGENTUR PONAPE". Seltene Taifun-Notentwertung! 1 Mk. rot, linkes Randstück mit Plattennummer 1 auf herrlichem KabinettBriefstück. Selten und im Michel-Spezial nicht verzeichnet! 5 Mk. grünschwarz/rot, ohne Wz., linke untere Bogenecke, tadellos postfr., seltenes Liebhaberstück, geprüft Bothe BPP. 5 Mk. grünschwarz/rot, sehr gut gezähnt, tadellos zentrisch gest. "ANGAUR PALAU-INSELN 18.9.11", guter Stempel, geprüft Richter, Pfenninger. Mi. 600,- €++. 5 Mk. grünschwarz/rot auf weissem Luxus-Briefstück mit sehr seltener Dienstsiegel-Entwertung "PONAPE KAISERLICH DEUTSCHE POSTAGENTUR", auf dieser Wertstufe sind nur wenige Exemplare mit dieser seltenen Entwertung bekannt geworden.

DT.KOL.KAROLINEN-STEMPEL 7446F 7447F

152

"PALAU 24.12.01", auf tadelloser bedarfsmässig verwendeter Ganzsache 5 Pfg. (interessanter Text) nach Strassburg-Königshofen mit Ankunftsstempel. "YAP" sauberer blauer K1 von 1903 auf GA 5 Pfg. nach Cüstrin mit Ankunftsstempel.

Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

2I

150.-

1IF  1II **

1000.80.-

1IDDF *

1200.-

2*

1200.-

2U

2000.-

2DD 

8000.-

5/13Sp **

500.-

17 *

70.-

18/24B U