Issuu on Google+

1x umr체hren bitte aka kochtopf

schaumig & luftig Das Buch zum sieben Jahre Jubil채ums-Blog-Event

1x umrühren bitte aka kochtopf © 2012 by http://kochtopf.twoday.net

Vorwort 7 Jahre Blog-Event! Das war doch glatt ein Grund vor Freude überzuschäumen und in die Luft zu springen! Schaumig & luftig war dementsprechend das Thema. Ueber 50 Blogger haben mitgefeiert und Schaumiges & Luftiges für den JubiläumsBlog-Event gekocht! Ohne die Gastgeber, treuen Teilnehmer und Blogleser hätte der Blog-Event dieses fast schon biblische Alter von 7 Jahren nie erreichen können. Als kleines Dankeschön habe ich nun für euch dieses pdf-Kochbuch mit den eingreichten Rezepten gebastelt. Es sind nicht ganz alle vertreten, also schaut auch bei der Zusammenfassung im Blog nach. (http://kochtopf.twoday.net/stories/zusammenfassung-7-jahreblog-event-schaumig-luftig/) Nun wünsche ich viel Spass beim Durchblättern und Nachkochen!

Inhaltsverzeichnis

Vorwort   3 Bärlauch-Mousse   6 Bärlauchpfannkuchen mit Champignondipp   7 Cava-Sösschen auf Artischocken-Ravioli   8 Forellenmousse   9 Frühlingsgemüsetöpfchen mit Kerbelschaum   Geflügelleber-Mousse mit Sherryzwiebeln   11 Kalbssteak mit Rösti, grünem Spargel und Senf-Sabayon Krabben auf Bärlauchschaum   13 Lachsspieße auf Curry-Kokos-Schaum   14 Papas Salzburger Nockerl   15 Prosciutto Schaum   16 Red Snapper auf Alb-Leisa mit Estragon-Sabayon   Sauce hollandaise   18 Luftige Senf-Hollandaise   19 Spargel mit Speckschaum   20 Spargel Möhren Terrine   21 Spargelmousse mit Jakobsmuschel und Garnele   Tagliatelle mit Bärlauchschaum   23 Schaumiger Wildkräuter-Cappuccino   24 Wildlachs auf Gemüsebeet mit Kokosschaum   Ziegenkäsesoufflé und Portweinfeigensößchen   Zweierlei Pfitzauf   27 Spargelmousse   28 Blutorangen-Quark-Mousse   30 Dickmilch-Mousse mit Erdbeeren   31 Erdbeer-Mango-Törtchen   32 Fruchtsalat mit Weinschaumsoße   33 Windbeutel   34 Himbeer Bananen Spinat Smoothie mit Häubchen   Holunderblütenmousse mit Erdbeeren   36 Hüttenkäseschaum   37 Matcha Frappuccino   38 Matcha Latte   39 Mousseline au Chocolat & minzige Beerensauce   Pavlova mit Kiwi & Holunder-Zitronen-Sößchen   Pawlowas   42 Pfittele mit Erdbeeren und Eierlikörschaum   43 Rhabarberkuchen mit Baiser   44 Rhabarber-Marzipan-Ofenschlupfer   45 Schnelles Erdbeerensoufflé zuckerreduziert   46 Schoko-Cupcakes mit Marshmallow-Haube   47 Tarte à la Rhubarbe Meringuèe   48 Überbackenes Erdbeer-Dessert   49 Ueberschäumender Frozen Cappuccino   50 Zitronen Marshmellows   51 Zitronen-Quark-Schaum   52

10  

17

22 25 26

35

40 41

12

schaumig & luftig Das Buch zum sieben Jahre Jubil채ums-Blog-Event

pikant

-6-

Bärlauch-Mousse Annetts kulinarisches Tagebuch

online seit 2012

Rezept für etwa 8 Portionen

Zubereitung

1 Bund Bärlauch 1 EL Zitronensaft Schale von 1/2 Zitrone 200 g Sahne 250 g Joghurt (ich habe diesmal den sehr fettarmen genommen, kann man aber nach Geschmack variieren) 1 TL Rosa Pfefferbeeren 4 Blatt Gelatine Zucker, Salz

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Bärlauch waschen, putzen und grob zerkleinern. Mit etwas Salz und Zucker sowie den rosa Pfefferbeeren und dem Joghurt in einem Standmixer fein pürieren (andere Methoden sind sicherlich auch wirksam) Zitronenschale und Saft unterrühren und das ganze evt mit Salz und Zucker oder Zitrone ruhig kräftig abschmecken (es kommt ja noch Sahne dazu und das Ganze wird kalt serviert). Die Gelatine vorsichtig auflösen und dann etwa 2 EL Masse unterrühren, dann zurück in die restliche Masse geben und verrühren, etwas anziehen lassen. Die Sahne schlagen und nach und nach unter die Creme heben. Mindestens zwei bis drei Stunden im Kühlschrank gelieren lassen.

Bärlauchpfannkuchen mit Champignondipp Chez Lilly

Rezept für 2 Portionen – ca. 3-4 Pfannkuchen 2 Eier 200g Mehl 50ml Mineralwasserasser, mit Kohlensäure 200ml Milch ½ Bund Bärlauch (ca. 50-60g) Salz Pfeffer Fett zum Braten 250g Champignons 100g saure Sahne 1 kleine Zwiebel Salz Pfeffer Pimenton de la Vera, dulce (oder Paprikapulver oder Kräuter nach Geschmack)

online seit 2011

Zubereitung Den Bärlauch waschen, hacken und mit der Milch pürieren, die Eier trennen und das Eiweiß schaumig schlagen. Eigelbe und alle weiteren Zutaten zur Bärlauchmilch geben und mit einem Mixer gut verquirlen, anschließend den Eischnee unterheben. Den Teig portionsweise in einer Pfanne mit wenig Butter oder Öl zu dünnen Pfannenkuchen backen. Während die Pfannkuchen portionsweise backen kann man die Champignons putzen und schneiden, sowie die Zwiebel würfeln und in einem Topf oder einer kleinen Pfanne glasig dünsten. Die Champignons dazu geben, Salz und Pfeffer sowie das Pimenton de la Vera dazu geben und kurz braten. Die Pilz-ZwiebelMischung jetzt mit der sauren Sahne verrühren und als Dip zu den Pfannkuchen servieren.

-7-

-8-

Cava-Sösschen auf Artischocken-Ravioli 1x umrühren bitte aka kochtopf

online seit 2004

Rezept für 2 Personen

Zubereitung

1/2 Zwiebel, fein geschnitten 1/2 EL Butter 50 ml selbstgemachte Hühnerbrühe 50 ml Cava 50 g Rahm Salz und weisser Pfeffer ein paar frische Thymianblättchen 20 g kalte Butter

Die Zwiebel in der Butter glasig dünsten. Hühnerbrühe, Cava und Rahm dazu giessen und die Sauce um die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Thymianblättchen unterrühren. Die Butter in Würfel schneiden und unter die Sauce rühren und mit dem Pürierstab aufmixen.

ca. 14 Artischocken-Ravioli (Rezept siehe im Blog)

Gekochte Ravioli in Teller geben und mit der Sauce beträufeln und mit einem Thymianblütenzweiglein garnieren.

Forellenmousse Wolkenfees Küchenwerkstatt online seit 2010

Rezept für 2 Personen 3 Blatt weiße Gelatine 50 ml Wasser 2 TL Gemüsepaste 125 g geräucherte Forellenfilets 200 ml Sahne Salz und Pfeffer 1 Schuss Zitronensaft Feldsalat-Dressing Salz und Pfeffer 1 TL Honig 1 EL scharfer Senf Petersilie und Schnittlauch 1 EL weißer Balsamico-Essig 3 EL Olivenöl

Zubereitung 3 Blatt weiße Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen und dann in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze auflösen. 150 ml Wasser und 2 TL Gemüsepaste dazugeben und vom Herd ziehen. 125 g geräucherte Forellenfilets zerpflücken und dazu geben. Handwarm abkühlen lassen. 200 ml Sahne steif schlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. 1 Schuss Zitronensaft unterrühren. Die Sahne unter die Forellenmasse heben und vorsichtig verrühren. In kleine Förmchen füllen und ca. 5 Stunden kalt stellen. Die Förmchen auf einen Teller stürzen und mit Feldsalat anrichten. Für das Feldsalat-Dressing Salz, Pfeffer, 1 TL Honig, 1 EL scharfer Senf verrühren. Petersilie und Schnittlauch klein geschnitten unterrühren. 1 EL weißer Balsamico-Essig unterrühren. Mit 3 EL Olivenöl verquirlen. Mit dem Salat anrichten.

-9-

- 10 -

Frühlingsgemüsetöpfchen mit Kerbelschaum Zutaten 1/2 Liter kräftiger, selbstgemachter Gemüsefond 1 Tlf. Butter 2 Karotten, gelb und rot 1 Peterliwurzel 2 Stangen Staudensellerie 1 Bundzwiebel 100 g frische Morcheln 1 Schuss Portwein weiss 120 g Erbsen tiefgekühlt 1 Lorbeerblatt 5 zerdrückte schwarze Pfefferkörner Salz 1/2 Bund frischer Kerbel für den Kerbelschaum 2 Eigel 1/2 Tlf. grober Senf 1 Prise Cayenne Salz 1 kleiner Schuss Noilly Prat 1/2 Bund frischer Kerbel wenig Gemüsefond aus dem Suppenansatz

lamiacucina

online seit 2007

Zubereitung (1) Die Bundzwiebel klein schneiden. Karotten und Peterliwurzeln in feine Rädchen schneiden. Staudensellerie in Streifen. Morcheln putzen, der Länge nach halbieren, unter fliessendem Wasser waschen, auf einem Sieb abtropfen lassen. (2) Den Gemüsefond salzen und mit Lorbeer und dem Pfeffer aufkochen. Butter in einer Pfanne schmelzen, Peterliwurzel, Karotten und Staudensellerie darin andünsten bis sie gut riechen, Pfanneninhalt zum Gemüsefond schütten und leise köcheln lassen. (3) Indessen nochmals wenig Butter in die entleerte Pfanne geben, Bundzwiebeln anschwitzen, Morcheln hinzugeben, mitdünsten, mit dem Portwein ablöschen, etwas einreduzieren. Sobald die Karotten im Fond knapp bissfest sind, die Morcheln ebenfalls zum Gemüsefond geben. Tiefkühlerbsen hinzu und noch max. 3-5 Minuten köcheln. Würzen. Ganz am Schluss die Hälfte des gehackten Kerbels untermischen. (4) Eigelb, Senf, Cayenne, Noilly-Prat im auf 90°C vorgewärmten Wasserbad mit den Schwingbesen des Handmixers schaumig schlagen. Salzen. Die Konsistenz mit wenig Gemüsefond einstellen. Den Rest des gehackten Kerbels unterziehen. (5) Gemüse samt Fond in Töpfchen verteilen. Zuletzt den Kerbelschaum darüber geben.

Geflügelleber-Mousse mit Sherryzwiebeln Salzkorn - grain de sel online seit 2011

Rezept für 6-8 Personen

Zubereitung

3 Blatt weiße Gelatine 400g frische Hähnchenleber 120g Butter 1 TL Thymianblättchen, frisch oder getrocknet 25ml Sherry 125ml Schlagsahne Salz Pfeffer Sherryessig 6 Schalotten 30g brauner Zucker kleine Laugenbrötchen einige Schnittlauchhalme

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Hähnchenleber kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen. 80g Butter in einer Pfanne schmelzen, Leber und Thymian zugeben und 5 Minuten schmoren. Die Leber soll nicht durchgebraten sein. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit 25ml Sherry ablöschen. In einer Schüssel geben und leicht abkühlen lassen. Gelatine trocken ausdrücken und mit der Sahne zur Leber geben. Alles fein pürrieren (m: Braun . Die Masse durch dein Sieb streichen, mit Salz, Pfeffer und 1-2 Teelöffel Sherryessig abschmecken. In ein Förmchen gießen und zugedeckt für mehrere Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank erstarren lassen. Quelle: Effilée

- 11 -

- 12 -

Kalbssteak mit Rösti, grünem Spargel und Senf-Sabayon Rezept für 2 Personen

Kalbssteaks 450 - 500 g Kalbssteaks Olivenöl Salz, Pfeffer Etwas frischer Thymian Öl zum Braten Rösti 1 kg mehlig kochende Kartoffeln Salz, Pfeffer Öl zum Braten Senf-Sabayon 2 Eigelb 1 - 2 Tassen Kalbsfond 4 EL trockener Weißwein 2 - 3 TL Dijonsenf Saft einer halben Zitrone Salz, Pfeffer Grüner Spargel 500 g grüner Spargel Anrichten Zesten von einer Zitrone 3 Frühlingszwiebeln

Man kann’s essen online seit 2008

Zubereitung Kalbssteaks: Den Backofen auf 60 °C erhitzen. Vom Thymian die Blätter abzupfen. Die Steaks mit Olivenöl einreiben, mit etwas Pfeffer und Thymianblättern bestreuen, in eine flache Form legen und ja nach Dicke für ca. 30 bis 45 Minuten in den Ofen stellen. Kurz vor der Servieren eine Grillpfanne auf hoher Stufe erhitzen. Wenig Öl in die Pfanne geben und die Steaks darin von jeder Seite in ca. einer Minute scharf anbraten. Die Steaks aus der Pfanne nehmen und 3 Minuten ruhen lassen. Rösti: Die Kartoffel schälen, grob raspeln und in einem Sieb abtropfen lassen. Dann mit dem Salz und Pfeffer gut vermengen. Ausreichend Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Rösti formen und in die Pfanne geben. In etwa 10 Minuten von beiden Seiten goldbraun braten, ggf. die Hitze erhöhen. Anschließend auf Küchenkrepp geben und warm stellen. Senf-Sabayon: Den Kalbsfond in einem kleinen Topf erhitzen. Die Eigelbe, etwas Kalbsfond, den Weißwein, etwas Zitronensaft, 2 TL Senf, Salz und Pfeffer in einen Wasserbadeinsatz geben. Den Einsatz auf das Wasserbad stellen und unter permanentem Schlagen eine dickflüssige Sabayon herstellen. Wird sie zu dickflüssig, etwas Kalbsfond zusätzlich angießen. Mit Senf und Zitronensaft pikant-säuerlich abschmecken. Bis zum Servieren warm stellen. Grüner Spargel: Die Stangen in einen Dämpfeinsatz geben und je nach Dicke der Stangen für ca. 5 bis 10 Minuten bissfest dämpfen.

Krabben auf Bärlauchschaum Brot und Rosen online seit 2005

Rezept für 4 Portionen

Zubereitung

1 Salatgurke 2 Eier, hart gekocht 150 g Bärlauch 200 ml Gemüsebrühe 500 g Magerjoghurt 300 g Krabben 150 g Sahne 1 Zitrone Salz, Pfeffer 4 Scheiben Toast

Stile des Bärlauch entfernen, Gurke schälen, halbieren und die Kerne herauslösen. Hälfte der Gurke und den Bärlauch grob zerkleinern und mit Gemüsebrühe pürieren. Joghurt untermischen und leicht schaumig schlagen, 15 Minuten ins Gefrierfach stellen. Krabben abspülen, abtropfen lassen, mit Zitronensaft marinieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Schaum nochmals aufschlagen und auf vier Teller verteilen. Gurkenund Eiwürfel darauf geben und die Krabben ganz obendrauf legen. Mit einer Scheibe frischem Toast servieren Ei schälen und fein hacken, restliche Gurkenhälfte ebenfalls hacken.

- 13 -

- 14 -

Lachsspieße auf Curry-Kokos-Schaum Fit und glücklich online seit 2010

Rezept für 4 Personen

Zubereitung

600 g Lachsfilet 1 Bund Frühlingszwiebel 1/2 Ananas 3 große Bananen Saft von 1 Limette Salz und Pfeffer 1 kleiner Apfel 5 Kaffir-Limettenblätter 5 EL Butter 1 TL gelbe Currypaste TL Kurkuma 400 ml Kokosmilch aus der Dose 300 ml Fischfond (gibts als Suppenwürfel) 3 EL Fischsauce

Das Lachsfilet kalt abspülen, trocken tupfen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden (ev. vorher die Haut entfernen). Die Frühlingszwiebeln waschen, trocknen und in 4 cm lange Stücke schneiden. Die Ananas schälen, den Strunk herausschneiden und in Würfel schneiden. Die Bananen schälen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Lachsstücke, Frühlingszwiebeln, die Hälfte der Ananaswürfel und drei Viertel der Bananenscheiben abwechselnd auf 8 lange Holzspieße stecken, mit dem Limettensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Kühl stellen während du die Sauce zubereitest. Den Apfel schälen, klein würfeln, das Kerngehäuse entfernen. Die Limettenblätter waschen und in feine Streifen schneiden. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen. Limettenblätter, Currypaste und Kurkuma darin anschwitzen (Vorsicht, nicht zu heiß, da Kurkuma und die Currypaste sonst bitter werden) und die Fischsauce zugeben. Den Apfel, die restliche Ananas und Banane dazu, mit Kokosmilch und den Fischfond aufgießen. 20 – 25 Min. bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen, die Spieße darin rundherum in 4 – 5 Min. braun anbraten. Anschließend zugedeckt warm stellen. Die Sauce schaumig pürieren mit Salz abschmecken und mit Karfiolreis (oder “echtem” Reis) servieren.

Papas Salzburger Nockerl Zwergenprinzessin kocht

online seit 2004

Rezept f체r 1 Familie

Zubreitung

7 Eiklar 100 g Kristallzucker 2 Eidotter 20 g glattes Mehl 1 EL Vanillezucker Butter zum bestreichen Staubzucker zum bestreuen

Eiklar unter st채ndiger Zugabe von Kristallzucker zu festem Schnee schlagen. Vanillezucker & Eidotter einr체hren. Mehl vorsichtig unter die Masse mengen. Flache Wanne oder Platte mit Butter bestreichen & drei Nocken mit einer Teigkarte pyramidenartig daraufsetzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 째C backen. Mit Staubzucker bestreuen & warm servieren.

- 15 -

- 16 -

Prosciutto Schaum lieberlecker

online seit 2012

Rezept für 2 Personen

Zubereitung

1,5 dl Vollrahm 3 Tranchen Prociutto di Parma Salz und Pfeffer Schnittlauch (Garnitur)

1. Zwei Schickentranchen im Backofen bei 120° C trocknen lassen (ca. 15 Minuten), erkalten lassen und in Stücke brechen 2. Eine Schinkentranche zusammen mit dem Rahm aufkochen, Deckel drauf und von der Platte ziehen. 10 Minuten zugedeckt stehen lassen 3. Den Prosciutto aus dem Rahm entfernen, ev. noch ganz wenig salzen und pfeffern 4. Den Rahm leicht erwärmen und mit dem Stabmixer schaumig aufmixen und auf Gourmetlöffel servieren

Red Snapper auf Alb-Leisa mit Estragon-Sabayon Rezept für 3 Personen

Wilde Henne

Linsen 250 g Linsen Butter Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt Balsamico Gemüse 1 Karotte 1/2 Fenchel 1/2 rote Paprika 1 kleine Zucchini 1 Frühlingszwiebel wenig Olivenöl Fisch 3 Filets vom Red Snapper Salz, weisser Pfeffer wenig Zitronensaft wenig Mehl Bratbutter Estragon-Sabayon 0,5 dl trockener Weisswein 2 Esslöffel Zitronensaft 2 Eigelb 50 g kalte Butter Salz 1 Zweig frischer Estragon

online seit 2012

Zubereitung Linsen in ungesalzenem Wasser mit einem Lorbeerblatt 20 Minuten gar kochen, dann abgiessen. Butter schmelzen, salzen, Linsen dazu geben und mit wenig Balsamico würzen. Alle Gemüse putzen, klein schneiden, bzw. würfeln und in wenig Olivenöl sautieren, salzen, pfeffern. Red Snapper trocken tupfen, Fleischseite mit wenig Zitronensaft beträufeln. Beide Seiten der Filets salzen und pfeffern und mit wenig Mehl bestäuben. Die Fischfilets in Bratbutter erst auf der Fleischseite, dann auf der Hautseite braten. Für die Sabayon in einem Topf den Weisswein mit dem Zitronensaft einmal aufkochen, dann vom Herd nehmen und ein bisschen auskühlen lassen. Dann den Topf wieder auf den Herd, die Eigelb zum Wein geben und mit einem Schneebesen sehr schaumig rühren. Achtung, die Sauce darf nicht zu heiss werden. Sobald die Sauce sämig wird, den Topf vom Herd nehmen und die kalte Butter stückchenweise einrühren. Zum Schluss den fein gehackten Estragon dazu geben und mit Salz abschmecken. Eigentlich müsste die Sauce im Wasserbad gerührt werden, ich hab es direkt im Topf gemacht, ging einwandfrei. Linsen auf einem Teller anrichten, Red Snapper drauf legen, Gemüse um die Linsen drapieren und den Fisch mit der Sabayon nappieren.

- 17 -

- 18 -

Sauce hollandaise Genial lecker

online seit 2006

Rezept für 4 Personen

Zubereitung

250 g Butter 5 EL Sekt oder Champagner 4 Eigelb (M) Salz 1 TL Zitronensaft

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Währenddessen ein Wasserbad aufsetzen, bei niedriger Flamme (soll nur warm machen, der Schüsselinhalt soll nicht kochen!) den Sekt mit den Eigelben schaumig aufschlagen. Die geschmolzene, warme Butter unter stetigem Rühren langsam einfließen lassen. Solange weiter schaumig aufschlagen, bis alles schaumig aufgeschlagen ist. Zuletzt unter Rühren den Zitronensaft unterrühren. Mit Salz abschmecken, warm servieren. Zubereitungszeit: fertig in etwa 15 Minuten Schwierigkeit: überraschend einfach, gibt Oberarmmuskeln Quelle: Lea Linster - einfach und genial, S. 124

Luftige Senf-Hollandaise Bonjour Alsace online seit 2012

Rezept für 4 Personen 1 kleine Schalotte, geschält, klitzeklein gewürfelt 1 - 2 EL gute Butter ca. 10 leicht gemörserte Pfefferkörner (bei mir Mélange blanc von Ingo Holland) 2 EL Weißweinessig 150 ml trockener Weißwein (bei mir Elsässer Riesling) 200 g gute Butter (bei mir Salzbutter von Bordier) 4 Eigelb 1 TL Dijon-Senf, 1 TL körniger Senf 1 Tasse sehr steif geschlagene Sahne evtl. etwas Salz, Zitronensaft, weißer Pfeffer

Zubereitung Die Schalottenwürfel in der Butter leicht andünsten, KEINE Farbe annehmen lassen, mit Weißwein und Essig ablöschen, Pfeffer hinzu und offen etwa zur Hälfte einkochen lassen. Es sollten anschließend noch ca. 100 ml übrig sein. 200 g Salzbutter in einem anderen Topf bei milder Hitze schmelzen und zur Seite stellen, damit sie etwas abkühlen kann. Die Weißwein-Schalotten Mischung durch ein Sieb geben und mit dem Eigelb im Wasserbad (ich habe dafür ein Bain Marie, einen praktischen Topf, in den man in den Zwischenboden heißes Wasser einfüllt) mit dem Schneebesen schaumigluftig aufschlagen. Die Farbe verändert sich dabei von kräftigem zu hellerem Gelb. Die Hitze nochmals reduzieren - es darf auf keinen Fall zu heiß sein - und die flüssige Butter laaangsam in dünnem Strahl mit dem Schneebesen unterschlagen. Senf dazu, abschmecken und ganz am Schluß die Schlagsahne unterziehen. Das gibt dann eine wunderbar schaumig-luftige Hollandaise.

- 19 -

- 20 -

Spargel mit Speckschaum Kaquus Hausmannskost

online seit 2011

Rezept für 2 Personen

Zubereitung

800 g weißen Spargel (vom Niederrhein) 6 Scheiben durchwachsenen, geräucherten Speck, dünn geschnitten 4 Scheiben von dem Speck sehr dünn geschnitten 2 Frühlingszwiebeln Butter 50 ml Noilly Prat 200 ml Milch 200 ml Sahne wenig Kümmel Pfeffer und Salz

In einem Topf habe ich die Butter zerlassen und 4 Scheiben dünnen Speck darin vorsichtig ohne Farbe angedünstet. Den Speck, habe ich mir von meinem Metzger in dünne Scheiben schneiden lassen, etwa wie Wurstaufschnitt. Wenn der Speck glasig ist kommen die in Scheiben geschnittenen Frühlingszwiebeln dazu. Wenn auch die glasig sind, gebe ich den Wermut, die Milch, die Sahne etwas Kümmel, sowie Pfeffer und Salz zu und koche es kurz auf. Dann lasse ich es ohne Hitze eine Stunde ziehen. Jetzt reduziere ich die Sauce etwa auf 300 ml ein. Den Speck nehme ich heraus und püriere die Sauce gründlich. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Frau K hat den Spargel sorgfältig geschält. Den habe ich im Dampfgarer bei 85° C bissfest gegart, dauert je nach dicke etwa 15 -20 Minuten. Die restlichen beiden, dünn geschnitten Scheiben Speck in Streifen geschnitten und in einer Pfanne angeröstet. Die sehr dünn geschnittenen Scheiben habe ich dann in dieser Pfanne ebenfalls angeröstet. Diese Scheiben werden mit mit dem Messer sehr fein gehackt, bis sie fast ein Pulver ergeben. Einen Streifen Speck - Pulver kommt auf jeden Teller, dann der Spargel dazu und die gerösteten Speckstreifen. Die Sauce wird vor dem servieren noch einmal kurz püriert und über den Spargel gegeben.

Spargel Möhren Terrine anie’s delight

online seit 2010

Rezept für 2 Personen

Zubereitung

125g Gemüse 100g Sahne 1 Ei Salz

Gemüse mit Sahne und Ei zu vermischen bzw. zu pürieren. Das Gemüse vorher in gesalzenem Wasser kochen. Dann mit den Ei und Sahne sehr fein pürieren und mit Salz abschmecken. Den Ofen auf 175°C vorheizen. Eine ofenfeste Form mit hitzebeständiger Folie auskleiden. Eine Kuchenkastenform geht prima dafür. Wenn die Form gut ausgekleidet ist, die Gemüsemasse in Schichten einfüllen. Den Ofen auf Unterhitze umstellen. Die Form in eine größere Auflaufform oder ein tiefes Backblech stellen und Wasser hineingießen. So kann die Terrine im Wasserbad schonend garen. Das Wasser sollte dabei nicht mehr als 80°C erreichen. Sonst entstehen großporige Blasen, die dem Geschmack nichts anhaben, aber unschön ausschauen. Ungefähr 1-1,5 Stunden braucht die Terrine um gar zu werden. Vor dem Raussnehmen aus dem Ofen mit einem Holzstäbchen hineinpieksen. Wenn nichts kleben bleibt ist die Terrine fertig. Abkühlen lassen und erst im kalten Zustand die Folie entfernen und anschneiden. Die Kresse habe ich sehr fein geschnitten und mit etwas Olivenöl vermengt. Anschließend über die Terrine geträufelt.

- 21 -

- 22 -

Foto von Eva

Spargelmousse mit Jakobsmuschel und Garnele Bushcooks Kitchen online seit 2011

Rezept für 6 Gläser à 160 ml 250 g Spargel, weiß 150 ml Sahne 1 Vanilleschote 2 Blatt Gelatine Salz, Pfeffer, Zucker, einen Stich Butter 2-3 Strauchtomaten 50 g Zucker 4 EL weißer Balsamicoessig 1 unbehandelte Orange, Saft und Schale 1 EL Ingwer 1 EL Tomatenmark Salz, Pfeffer, Piment d‘espelette 6 Jakobsmuscheln 6 Garnelen Sonnenblumenöl

Zubereitung Spargel schälen, die Enden abschneiden, und in 3-4 cm lange Stücke schneiden. 6 Spitzen beiseite legen. Sahne aufkochen, Vanilleschote aufschlitzen und mit nicht zu wenig Salz und Spargelstücken ca 15 Minuten köcheln lassen. Vanilleschote entfernen, Masse pürieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in etwas abgekühlte Spargelmasse geben. Die Masse in Gläser geben und kühl stellen. Spargelspitzen in kochendem Wasser mit Salz, Zucker und Butter bissfest garen und beiseite legen. Jakobsmuscheln und Garnelen in Sonnenblumenöl braten. Strauchtomaten waschen, vierteln und entkernen. In kleine Würfel schneiden. Zucker karamellisieren und mit 4 EL weißem Balsamico ablöschen und unter Rühren aufkochen lassen. Orangensaft, Schale, feingehackten Ingwer und Tomatenmark zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Piment d’espelette würzen und Tomatenwürfel darin marinieren. Anrichten: Jakobsmuschel auf die Spargelmasse legen. Darauf die marinierten Tomatenwürfel. Spargelspitzen und Garnelen in die Tomatenwürfel stecken.

Tagliatelle mit Bärlauchschaum cheftatze

online seit 2012

Rezept für 4 Personen

Zubereitung

150gr. Semola di Grano Duro Rimacinata (Hartweizengrieß) 150gr. Mehl Type 405 4 Eier 1 El Öl evtl. Sepiatinte

Die Mehlsorten vermischen und eine Kuhle bilden, in jener gebt Ihr die Eier, das Öl und die Sepiatinte. Mit einer Gabel beginnt Ihr diese Zutaten zu vermengen, danach knetet ihr die Masse mindestens 10 Minuten mit der Hand. Anschließend lasst Ihr den Teig mindestens 30 Minuten in Folie ummantelt ruhen In dieser Zeit bereitet Ihr den Saucenschaum zu. In einem Mixer vermischt Ihr 75 gr. des Bärlauchs mit dem Joghurt, der Butter, etwas Chili und dem Limettensaft. Diese Sauce schmeckt Ihr mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili ab (Eventuell fügt Ihr zu Stabilisierung des Schaumes Xanthan etwas hinzu). Kurz vor dem servieren mixt Ihr sie nochmals auf. Danach wendet Ihr euch dem Nudelteig zu; und rollt den Teig mit der Nudelmaschine auf Stufe 7/9 aus und kocht die Nudeln für ca. 5 Minuten im Wasserbad. Während die Nudeln kochen erhitzt Ihr einen ausreichend großen Topf mit Olivenöl und dünstet den Bärlauch kurz an.

Bärlauchschaum 200gr. Bärlauch Salz, Pfeffer Limettensaft 15gr. Butter, lauwarm 100gr. Joghurt Chili evtl. Xanthan

- 23 -

- 24 -

Schaumiger Wildkräuter-Cappuccino Barbaras Spielwiese

online seit 2007

Rezept für 3 bis 4 Gläser 1 Frühlingszwiebel 1 Knoblauchzehe 1-2 EL Olivenöl o.ä. 1 TL Butter 1 Schüssel Wildkräuter; vor allem Brennnesseln und Giersch, dazu ein wenig Löwenzahn, Breitwegerich, Bärlauch, Gundermann, Oregano, Löwenzahn, Sauerampfer und Frauenmantel, oder ähnliches 300-500 ml Wasser, Brühe oder Fond 2 EL Cognac Salz, Pfeffer, Muskat, Chili 50 ml Sahne 100-150 ml Milch 3-4 Vollmilch-Joghurt 4 Gierschblätter als Dekoration; evtl.

Zubereitung Frühlingszwiebel und Knoblauchzehe in Stücke schneiden. Öl und Butter in einen Topf geben, erhitzen und die Frühlingszwiebel- und Knoblauchstücke hinzufügen. Etwas umrühren und kurz brutzeln lassen. Wildkräuter waschen und mit dem Messer ein wenig hacken, so dass keine allzu großen Stücke oder allzu langen Stiele vorhanden sind. Je feiner, desto einfacher geht es nachher beim Pürieren. Die Wildkräuter in den Topf geben und kurz im Fett anbraten. Mit Cognac und Brühe, Wasser oder Fond ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Würzen. Topf beiseite stellen. Mit einem Pürierstab gut pürieren. Abschmecken. Sahne und Milch in einen anderen Topf geben und erhitzen. Mit der Schlagscheibe des Pürierstabs aufschäumen. Jeweils einen Esslöffel Joghurt in ein hitzebeständiges Glas geben. Den Großteil der Milch-Sahne-Mischung in die Gläser verteilen. Die Wildkräuter-Suppe in die Gläser verteilen, die Suppe sinkt dabei etwas nach unten. Mit dem restlichen Milch-Sahne-Schaum bedecken. Wer mag, kann noch ein Gierschblatt o.ä. als Dekoration auflegen.

Wildlachs auf Gemüsebeet mit Kokosschaum Lisas Kochfieber online seit 2010

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

2 Lachsfilets 1 kleine Kohlrabi ein kleines Stück Muskatkürbis* 150 ml Kokosmilch 15 g Ingwer 1 kleine Zwiebel 1 EL helle Sojasauce Sesamöl Salz Cayennepfeffer Limettensaft etwas Agavensirup Beilage: Mienudeln oder Reis *ersatzweise 2-3 Karotten

Kohlrabi und Kürbis in dünne Streifen schneiden und das Gemüse mit Sojasauce marinieren. Ingwer und Zwiebel kleinwürfelig schneiden und in Sesamöl anschwitzen. Mit Kokosmilch aufgießen und mit Limettensaft, Agavensirup, Salz und Cayennepfeffer würzen und einmal kräftig aufkochen. Anschließend die Hitze reduzieren. Der Kokossud darf nicht mehr stark kochen, nur leicht simmern. Den Fisch einlegen und ca. 10-12 min (je nach Dicke des Fischfilets) darin garen. Das Gemüse ebenfalls im Sud bissfest mitkochen. Vor dem Servieren etwas Kokossud mit dem Pürierstab aufmixen. Den Fisch mit dem Gemüse anrichten und den Kokosschaum über das Fischfilet geben. Sofort mit Mienudeln oder Reis servieren.

- 25 -

- 26 -

Ziegenkäsesoufflé und Portweinfeigensößchen German Abendbrot

online seit 2010

Rezept für 4 Förmchen à 250 ml 80 gr Butter 3 EL Mehl 250 ml Milch 100 ml Sahne 150 gr Ziegenfrischkäse 5 Eier Salz, Pfeffer, Muskatnuss etwas Butter für die Förmchen Sauce Feigenkonfitüre Portwein Aceto Balsamico

Zubereitung Für die Sauce: 2 EL Feigenkonfitüre, einen großen Schluck Portwein und einige Spritzer Aceto Balsamico. Förmchen einfetten. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eier trennen. Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. In einem kleinen Topf die Butter schmelzen. Mehl dazugeben und mit einem Schneebesen glatt verrühren. Die Milch vorsichtig unterrühren und etwa zehn Minuten köcheln lassen. Mit dem Schneebesen immer mal rühren und darauf achten, dass nichts klumpt oder ansetzt. Die Sahne vorsichtig dazugießen und den Ziegenfrischkäse bröckeln, unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und von der Herdplatte nehmen. Eigelb unter die Käsecreme rühren. Das Eiweiß richtig steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Masse jetzt bis fingerbreit unter den Rand in die Förmchen füllen und auf die unterste Ofenschiene schieben. Nach 15 Minuten die Hitze auf 200 Grad hochstellen und weitere zehn Minuten backen.Währendessen die Feigenkonfitüre in einem kleinen Topf erhitzen, Portwein und Aceto Balsamico unterrühren, abschmecken und warm stehen lassen. Wenn die Soufflés fertig sind, sofort servieren und dazu die Sauce reichen.

Zweierlei Pfitzauf Hausmannskost 2.0

online seit 2005

Rezept für sechs Pfitzauf

Zubereitung

200g Milch 150g Mehl 3 Eier 2 EL Zucker (oder etwas geriebenen Käse) Schale von 1/2 Zitrone 30g Butter (+ Fett für die Form)

Milch in eine Rührschüssel geben, Mehl dazu und gleichmäßig einrühren. Immer an einer Stelle rühren, dann bilden sich keine Klümpchen. Die drei verquirlten Eier hinzu, Gewürze und zum Schluss die zerlassene Butter. Dir Formen sehr gut einfetten, Teig verteilen und zum Schluss eine Messerspitze Butter auf jede Portion. Den Backofen vorheizen. Ich backe beide Formen mit Umluft bei 170 Grad. Und zwar eine Stunde und fünf Minuten. Temperatur und Zeit hängen sehr stark vom Ofen ab. Zu kurz und sie fallen zusammen, zu lange und sie trocknen aus, zu heiß und sie werden schwarz, zu kalt und sie gehen nicht auf. Während des Backens keinesfalls die Klappe öffnen, aber man kann die Temperatur zwischendrin anpassen. Und man muss sich auf ein oder zwei misslungene Versuche einstellen.

- 27 -

- 28 -

Spargelmousse From Snuggs Kitchen online seit 2011

Zutaten Salz, Pfeffer, Zucker 150 gr weißer Spargel 150 gr Sahne 3 Blatt Gelatine 1 sehr frisches Eiweiß

Den Spargel schälen und klein schneiden, in der Sahne für etwa 8-10 min. in einem zugedeckten Topf kochen. Den Spargel mit der Sahne pürrieren, mit Salz, Pfeffer und Zucker ab schmecken. Die Gelatine nach Anleitung einweichen, ausdrücken und auflösen und ins Spargelpüree geben, verrühren. Nun das Eiweiß steif schlagen und unter das Spargelmousse heben. Kleine Schälen oder Dessertringe nun mit dem Mousse füllen und das Ganze für etwa 2 Std. im Kühlschrank fest werden lassen. Einen Teller beliebig dekorieren, das Spargelmousse darauf geben und servieren.

schaumig & luftig Das Buch zum sieben Jahre Jubil채ums-Blog-Event

s체ss

- 30 -

Blutorangen-Quark-Mousse Feinschmeckerle

online seit 2010

Rezept für 4 Personen

Zubereitung

125 g Quark (20%) 125 g Sauerrahm 75 g Puderzucker Saft von 2 Blutorangen 2 Blatt Gelatine 125 g Sahne

Quark mit auerrahm und Puderzucker und dem Saft von den Blutorangen verrühren (ein wenig Saft über lassen..) - wer Bio-Ware hat, kann noch ein wenig Zesten dazu geben. Gelatine einweichen und gut ausgedrückt in ein wenig Blutorangensaft erwärmen und auflösen. 3 EL der Quarkmasse in die Gelatinemasse einrühren Gelatinequarkmasse zum Rest Quarkmasse geben und verrühren. Sahne steif schlagen und ebenfalls sanft unterheben, dass die Masse schön fluffig wird. Über Nacht kalt stellen (mindestens 6 h)

Dickmilch-Mousse mit Erdbeeren Ninas kleiner Food-Blog

online seit 2010

Rezept für 8-12 Personen

Zubereitung

Für die Dickmilchmousse 4 Blatt weiße Gelatine 500 g Dickmilch 70 g Puderzucker 1 EL Zitronensaft 375 ml Sahne 2 Päckchen Sahnefest

4 Blatt weiße Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. In der Zwischenzeit 500 g Dickmilch mit 70 g Puderzucker verrühren. Die Gelatine ausdrücken und zusammen mit 1 EL Zitronensaft im warmen Wasserbad auflösen. Unter ständigem Rühren mit dem Handrührgerät (niedrigste Stufe) nun esslöffelweise Dickmilch zur flüssigen Gelatine geben, insgesamt etwa 8 bis 10 EL. Dann die Gelatinemasse - ebenfalls unter ständigem rühren - zur restlichen Dickmilch geben. 375 ml Sahne mit 2 Päckchen Sahnefest steif schlagen und unterheben. Einen Teil der Dickmilchmousse habe ich in kleine Schokoladenbecher gefüllt, den Rest in eine flache Schale gegeben und beides über Nacht in den Kühlschrank gestellt (ich denke, etwa vier Stunden dürften aber auch reichen). Für die Erdbeersauce 500 g frische Erdbeeren mit einem Spritzer Zitronensaft pürieren, durch ein Sieb streichen und nach Geschmack mit Puderzucker süßen. Zum Anrichten etwas Erdbeersauce auf einen Teller geben. Mit einem heißen Löffel Nocken von der Dickmilchmousse abstechen und auf die Sauce geben. Wer mag, serviert noch ein paar frische Erdbeeren dazu.

Für die Erdbeersauce 500 g Erdbeeren 1 Spritzer Zitronensaft Puderzucker nach Geschmack

- 31 -

- 32 -

Erdbeer-Mango-Törtchen Boden aus Zitronensablé 2 Eigelbe 80 g Puderzucker 80 g weiche Butter 110 g Mehl 6 g Backpulver 1 Prise Salz 1 Zitrone

Erdbeerparfait

300 g Erdbeeren 4 Eigelbe 190 g Puderzucker 350 ml Sahne 2 El Grand Marnier 1 Zitrone

Mangomousse

4 Passionsfrüchte 1 Mango 1 Vanillestange 250 ml Buttermilch 150 ml Sahne 3 Blatt Gelatine 100 g Puderzucker 1 Prise Salz

Frische Erdbeeren mit Erdbeerschaum 150 g Erdbeeren 3 El Grand Marnier 40 g Zucker 1 El Zitronensaft

Kaquus Hausmannskost

online seit 2011

Zubereitung Zitronensablé: Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, die Butter zugeben und schaumig verrühren. Die Zitronenschale abreiben, mit dem Backpulver und dem Mehl vermengen, Salz zufügen und mit der Buttermischung verrühren, dann mit der Hand einen Teig kneten, zur Kugel formen und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig sehr dünn ausrollen und auf einem Backblech etwa 12 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und die Törtchenböden mit einem Dessert - Ring ausstechen, abkühlen lassen. Erdbeerparfait: Die Erdbeeren waschen und putzen, fein pürieren, mit dem Grand Marnier und dem Saft einer Zitrone verrühren und durch ein Sieb streichen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig aufschlagen, die Erdbeermasse unterziehen. Die Sahne steif schlagen und mit einem Spachtel vorsichtig unterheben. Die Masse in kleine Förmchen füllen und einfrieren. Mangomousse: Die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtmark durch ein Sieb streichen, den Saft auffangen. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch grob würfeln und zu dem Saft geben. Das Vanille - Mark aus der Stange kratzen und zum Fruchtmark geben, ebenso das Salz und den Zucker, alles gründlich pürieren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Buttermilch unter das Fruchtmark rühren. Die Gelatine vorsichig mit wenig Wasser erwärmen und unterziehen,alles gründlich verrühren und kalt stellen. Die Sahne steif schlagen. Wenn die Buttermilch anfängt zu gelieren die Sahne unterheben und die Mousse in die Dessert - Ringe auf die Zitronensablé geben und kalt stellen. Erdbeerschaum: Die Erdbeeren, waschen und putzen, fein pürieren und durch ein Sieb streichen, mit Zucker, Zitronensaft und Grand Marnier abschmecken. Kurz vor dem servieren schaumig aufschlagen, alles auf Teller verteilen und servieren.

Fruchtsalat mit Weinschaumsoße Kartoffelschnitz und Spätzle online seit 2011

Rezept für 4 Personen

Zubereitung

Weinschaumsoße 100 g Zucker 4 Eigelb Saft 1/2 Zitrone 250 ml Weißwein

Eier trennen und Eigelbe mit dem Zucker gut verquirlen - am besten gleich in einer Schüssel, die für ein Wasserbad geeignet ist. Saft der Zitrone dazuquirlen. Dann Schüssel ins Wasserbad halten, eifrig quirlen und den Weißwein nach und nach zugießen.

Fruchtsalat ca. 300 g Erdbeeren ca. 200 g Trauben Zucker 1 EL Zitronensaft

Für den Fruchtsalat Früchte klein schneiden. Mit Zitronensaft und Zucker beträufeln und durchmischen.

- 33 -

- 34 -

Windbeutel Backeifer

online seit 2011

Rezept für 12 Stück

Zubereitung

Teig 60 g Butter 250 ml Wasser 1/4 TL Salz 150 g Mehl 4 Eier

Wasser, Butter und Salz aufkochen. Das Mehl sieben und in einer Portion zum Wasser geben und ständig rühren (Hitze nun auf die Hälfte reduzieren). Die Masse muss solange gerührt werden, bis sich ein Kloß bildet und der Topfboden von einer weißlichen Schicht überzogen ist. Den Teig nun in eine Rührschüssel geben und wenige Minuten auskühlen lassen. Nun die Eier einzeln unterrühren und sicherstellen, dass sich der Teig immer wieder zu einem Kloß formt. Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Entweder mit zwei Löffeln Teigportionen abstechen und aufs Blech legen oder den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und aufdressieren. Die Windbeutel für ca. 14 Minuten backen und anschließend auf einem Rost auskühlen lassen. Für die Erdbeercreme 50 g Sahne behutsam erwärmen und die gehackte Schokolade darin schmelzen. Schokoladensahne beiseite stellen und auskühlen lassen. Die Erbeeren im Zerkleinerer pürieren und nach Geschmack mit Puderzucker süßen. Die restliche Sahne steif schlagen. Quark, Erdbeeren, Schokoladensahne und Zitronenabrieb vermengen und behutsam unter die Sahne heben. Anrichten: Entweder die Windbeutel aufschneiden und mit der Creme füllen oder die Creme in einen Spritzbeutel mit dünner Spitze geben, in den Windbeutel stechen und mit Druck die Füllung direkt ins Gebäck spritzen.

Erdbeercreme 50 g weiße Schokolade 100 g Sahne 150 g TK-Erdbeeren (aufgetaut und etwas abgetropft) etwas Puderzucker 100 g Magerquark Abrieb einer Zitrone evtl. ein halbes Päckchen Sahnesteif

Himbeer Bananen Spinat Smoothie mit Häubchen Lunch for one online seit 2010

Rezept für 2 Gläser

Zubereitung

1 cup Babyspinatblätter, ohne Stängel, gewaschen 1/2 cup Himbeeren, TK (nicht aufgetaut) 1/3 cup Bananen, in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten (geforen) 1 Tl. Matcha 2 Schuss Ahornsirup (ca. 1/2 Tl.) 250 ml Milch 100ml Milch für das Häubchen

1. Die Milch zuerst in den Blender (oder Mixer) füllen, dann Spinat, Bananen und Himbeeren hinzufügen. Zum Schluss den Ahornsirup und den Matcha darübergeben. Für 1-2 min. mixen. In Gläser füllen 2. Milch erhitzen, und mit einem Milchaufschäumer aufschlagen (hier: Nespresso Milchaufschäumer), den Schaum als Häubchen auf den Smoothie setzten.

(1 cup= 235 ml)

- 35 -

- 36 -

Holunderblütenmousse mit Erdbeeren Good Thyme

online seit 2011

Rezept für 6 Personen

Zubereitung

200 ml Holunderblütensirup (siehe Rezept unten) 3 Blatt Gelatine 300 g Schafjoghurt 200 ml Sahne Erdbeeren nach Belieben evtl. 2 El Holunderblütensirup

Gelatine in kaltem Wasser einweichen Holunderblütensirup erhitzen, nicht kochen Gelatine ausdrücken und im Sirup auflösen Den Joghurt in die Flüssigkeit einrühren Sahne steif schlagen und unter den Joghurt heben In Dessertgläser füllen und über Nacht in den Kühlschrank geben Erdbeeren in Stücke schneiden und je nach Gusto entweder pur belassen oder eine halbe Std. in Holunderblütensirup marinieren Mit der Mousse anrichten und servieren Das Rezept für Holunderblütensirup gibt es im Blog.

Hüttenkäseschaum Berliner Speisemeisterei

online seit 2010

Zutaten

Zubereitung

200 g Hüttenkäse „püriert“ 25 g Zucker Mark von 1/2 Vanilleschote Abrieb & Saft von 1 Limette Kirschwasser 2 Blatt Gelatine „eingeweicht und ausgedrückt“ 2 x Eiweiß 40 g Zucker

1. Hüttenkäse mit dem Vanillemark, Limettenabrieb und Zucker (25g) sowie ein wenig Kirschwasser abschmecken. 2. Etwas von der Masse abnehmen und in einem kleinen Topf erwärmen und darin die Gelatine auflösen. 3. Eiweiß steif schlagen. 4. Zucker (40g) bei 121 Grad Celsius langsam zum Faden kochen und nach und nach in das Eiweiß schlagen. 5. Das Eiweiß so lange schlagen, bis dieses erkaltet ist. 6. Die Masse in ein Blech gießen (5 cm hoch) und einfrieren. 7. Herausnehmen und in Würfel schneiden. 8. Die Zutaten für die Glasur miteinander vermengen und im Wasserbad schmelzen. 9. Mit einer Airbrush- Pistole nun besprühen. Der Würfel muß dafür noch gefroren sein.

für die Glasur 60 g Kakaobutter 40 g dunkle Kuvertüre

Die Rezepte für die anderen Komponenten findet man auf dem Blog.

- 37 -

- 38 -

Matcha Frappuccino Food for Angels and Devils online seit 2009

Rezept f端r 1 grosses Glas

Zubereitung

1 EL Matchapulver 2 EL heisses Wasser 1 EL Rohrzuckersirup 125 ml Milch ca 400 ml crushed Ice 1-2 EL geschlagene Sahne

Das Matchapulver im heissen Wasser aufl旦sen und mit der Milch vermischen. Mit Rohrzuckersirup s端ssen (bei Bedarf etwas mehr dazugeben). Das crushed Ice dazugeben und in einem Standmixer (sollte mit crushed Ice klar kommen) schaumig schlagen. Alles in ein grosses Glas abf端llen und mit der Schlagsahne dekorieren.

Matcha Latte Food for Angels and Devils online seit 2009

Rezept für 1 grosses Glas

Zubereitung

1/2 TL Matcha etwas heisses (nicht mehr kochendes) Wasser 1 TL Zucker ca 200 ml Soyamilch mit Vanille oder ganz normale Milch

Den Matcha mit dem heissem Wasser gut verrühren bis sich aufgelöst hat. Zucker hinzufügen. Die Soyamilch erhitzen (nicht kochen!) und mit einem Milchaufschäumer schaumig schlagen. Die Soymilch zu dem Matcha hinzufügen und geniessen. Wer will kann den Latte auch kalt geniessen. Dafür die Soyamilch in dem Tetrapack solange schütteln bis sie schaumig ist.

- 39 -

- 40 -

Mousseline au Chocolat & minzige Beerensauce Mein i-Tüpfelchen online seit 2010

Rezept für 10 Personen

Zubereitung

4 Eigelb 150 g Zucker 25 ml Orangenlikör (wer den Geschmack nicht mag, lässt diesen einfach weg) 170 g beste Zartbitterschokolade (75 %) 4 EL Espresso (flüssig, nicht als Pulver) 170 g beste Butter (ungesalzen) 4 Eiweiß Prise Salz 1 EL Zucker 500 gefrorene gemischte Beeren Zucker nach Geschmack frische Minze nach Wunsch

Ihr benötig einen Wasserbadtopf und einen Topf mit kaltem Wasser. Eigelb mit dem Zucker in einer wasserbadtauglichen Schüssel schaumig rühren. Ggf. Orangenlikör unterrühren. Topf in ein Wasserbad hängen (nicht zu heiß, keinenfalls kochend) und die Masse weiter aufschlagen (3-4 Minuten). Topf in das kalte Wasser hängen und weitere 3-4 Minuten rühren. Schokolade mit dem Espresso im Wasserbad verflüssigen. Topf aus dem Wasserbad nehmen und Butter stückchenweise unterrühren. Danach die Schokomasse in die Eigelbmasse geben und gut verrühren. Eiweiß mit dem Salz mit dem Handrührer aufschlagen. Zucker untergeben und weiter rühren. Eiweiß unter die Schokomasse heben. Mousseline einige Stunde kühlen. Gefrorene Früchte mit einem Schuß Wasser zum Köcheln bringen. Früchte im Mixer zu einer Sauce verarbeiten. Mit Zucker und Minze abschmecken und mit der Mousseline servieren.

Pavlova mit Kiwi & Holunder-Zitronen-Sößchen Studentenküche online seit 2011

Zutaten für 8 kleine Pavlova bzw. eine große Pavlova Torte Pavlova Torte 4 Eiweiß Prise Salz 280g Zucker (= ca. 1 1/2 Kaffeetassen) 1 Päckchen Vanillezucker 1 TL Essig (ich habe Apfelessig verwendet) 1 TL Speisestärke Topping der Pavlova Torte 1-2 Becher Sahne 3 EL Holunderblütensirup 3 EL frisch gepressen Zitronensaft

Zubereitung Backrohr auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. In einer sauberen (!) Rührschüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz schlagen. Sobald das Eiweiß beginnt steif zu werden, den Zucker langsam einrieseln lassen und weiter schlagen bis das Eiweiß steif ist und weiß glänzt. Speisestärke und Essig kurz darunterschlagen. Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Jetzt kann man als kleine Hilfe einen Tortenring auf das Backpapier setzen und ihn mit einem Bleistift nachzeichnen. Die Masse Pavlova-Masse darin verteilen. Die Pavlova sollte ca. 3cm hoch sein. Auch hier die Pavlova-Masse darauf verteilen und die Törtchen ca. 3cm hoch formen. Das Backblech in das vorgeheizte Backrohr schieben und dabei die Temperatur auf 100°C reduzieren. Die Torte braucht jetzt ca. 60 Minuten, die kleinen Törtchen ca. 50 Minuten Backzeit.In der Zwischenzeit in einem kleinen Kochtopf den Holunderblütensirup mit dem Zitronensaft erhitzen und etwas einköcheln lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Wenn die Pavlova Torte fertig gebacken ist, den Backofen ausschalten und bei geöffneter Tür auskühlen lassen. Die perfekte Pavlova Torte ist außen knusprig und innen noch weich. Zum Verzieren also die Sahne steif schlagen und auf der ausgekühlten Pavlova verteilen. Kiwi klein würfeln und auf der Pavlova verteilen. Zum Schluss noch mit dem Holunderblüten-Zitronen-Sößchen beträufeln.

- 41 -

- 42 -

Pawlowas Dies und das und süsse Sachen online seit 2007

Zutaten

Zubereitung

4 Eiweiß 200 g Zucker 2 TL Speisestärke 2 TL Weißweinessig 3 Kiwis 200 g Erdbeeren 250 g Sahne 250 g Quark 1 EL Zucker 1 Päck. Vanillezucker

Backofen auf 150° vorheizen. Ein Backblech mit einer Silikonmatte oder Dauerbackfolie belegen. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen, dann Speisestärke und Essig gut unterschlagen. Die Masse in einen großen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. 8 Kreise mit 6-8 cm Ø auf das Blech spritzen. Dafür in der Mitte anfangen und spiralförmig nach außen spritzen. Auf die Ränder dicke Tupfen setzen. Den Backofen auf 100° stellen. Die Baisers im Ofen (Mitte; Umluft nicht geeignet) mindestens 1 Std. backen (dann sind sie noch geschmeidig). Immer wieder prüfen, dass sie nicht bräunen, sonst evtl. die Hitze reduzieren. Den Ofen ausschalten und die Baisers darin ganz auskühlen lassen. Das Obst schälen bzw. waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen Quark unterheben und großzügig auf den Baisers verteilen. Das Obst daraufsetzen. Sofort servieren.

Pfittele mit Erdbeeren und Eierlikörschaum Chili und Ciabatta online seit 2004

Rezept für 3-4 Personen Pfittele 125 ml Milch 30 g Butter Salz 70 g Mehl 1 Prise Backpulver 3 Eier Gr.L 1 1/2 l Öl zum Frittieren 50 g Zucker zum Bestreuen 1 TL Zimt zum Bestreuen Erdbeeren 500 g Erdbeeren etwas Zitronensaft 2 EL Zucker; nach Geschmack Eierlikörschaum 1 Ei Gr.L 1 Eigelb 5 EL Eierlikör 25 g Zucker

Zubereitung Die Erdbeeren waschen, putzen, vierteln und mit Zucker und Zitronensaft marinieren. Für die Sauce - Ei und Eigelb mit dem Eierlikör und Zucker in einem Schneekessel verrühren. Über dem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen cremig-dicklich aufschlagen. Anschließend im kalten Wasserbad kalt schlagen. Die Milch mit der Butter und dem Salz zum Kochen bringen. Mehl und Backpulver mischen, in die Milch schütten, Topf vom Herd ziehen und alles mit einem Holzlöffel verrühren. Topf wieder auf den Herd stellen. So lange weiterrühren, bis sich ein glatter Teigkloß bildet und der Topfboden mit einer weißlichen Schicht überzogen ist. Leicht abkühlen lassen, dann die Eier nach und nach mit den Knethaken des Handrührers einrühren, dabei das nächste Ei erst dann zugeben, wenn das vorherige gut eingearbeitet ist. Das Öl zum Fritieren auf 175°C erhitzen. Aus dem Teig mit einem Teelöffel kleine Klößchen ausstechen und portionsweise im heißen Öl goldbraun ausbacken. Erst wenden, wenn die Unterseite goldbraun ist. Die Pfittele auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Zucker mit dem Zimt mischen und die Pfittele darin wenden. Die Pfittele mit den Erdbeeren auf Tellern anrichten. Den Kirschwasserschaum nochmal aufrühren und darauf verteilen.

- 43 -

- 44 -

Rhabarberkuchen mit Baiser Genial lecker

online seit 2006

Rezept für eine 26-cmSpringform Für den Mürbeteig 200 g Mehl 100 g Zucker 100 g kalte Butter 1 Ei (M) Für den Belag 750 g Rhabarber 75 g Puderzucker 2 Eier (M) 150 g Schmand 2 EL Speisestärke (lt. Rezept 1 TL) 100 g Zucker

Zubereitung Für den Mürbeteig die kalte Butter in Flocken zu den restlichen Zutaten geben und rasch verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. 1 EL des Puderzuckers mit dem Rhabarber mischen, beiseite stellen. Für den Guss die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Schmand, der Speisestärke und dem restlichen Puderzucker verquirlen. Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform einfetten. Den Teig in die Form drücken (oder ausrollen und einlegen), dabei einen mind. 3 cm hohen Rand formen. Den Rhabarber in einem Sieb abtropfen lassen, dann die Rhabarberstücke unter die Eigelbmischung heben, auf dem Teig verteilen. Auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten backen. Nach 20 Minuten der Backzeit aus den beiden Eiweißen Eischnee schlagen, sobald der etwas anzieht, den Zucker einrieseln lassen. Nach den insgesamt 25 Minuten Backen 1. Hälfte, den Kuchen aus dem Ofen nehmen, Tür schließen, Hitze halten. Den Eischnee auf den Kuchen streichen, dabei einige Zipfel mit dem Schaber hochziehen. Wieder auf die 2. Schiene von unten geben und für weitere 20 Minuten backen. Erst komplett ausgekühlt servieren.

Rhabarber-Marzipan-Ofenschlupfer Heikes Blog

online seit 2010

Zutaten

Zubereitung

100g in Zucker marinierte Rhabarberwürfel 4 alte, gewürfelte Rosinenbrötchen 50g Mandelstifte 500ml Milch 50g Marzipan 2 Eier Semmelbröseln brauner Zucker Butterflocken

In Zucker marinierte Rhabarberwürfel mit alten, gewürfelten Rosinenbrötchen und Mandelstiften in einer Auflaufform mischen. Milch erwärmen und Marzipan darin anschmelzen, Stücke dürfen bleiben. Eier einrühren und über die Brötchenmischung gießen. Mit etwas Semmelbröseln, braunem Zucker und Butterflocken belegen. Je nach Höhe der Auflaufform 30-40 Minuten bei 170°C backen. Evtl. abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Vanillesaucerezept gibt es im Blog

- 45 -

- 46 -

Schnelles Erdbeerensoufflé zuckerreduziert Cami’s Magic World

online seit 2009

Rezept für 6 kleine Formen

Zubereitung

150 g Erdbeeren 40 g Zucker 3 Eiweiße ( 90 g ) eine Prise Salz Fett für die Form

Den Backofen auf 180°C Umluft ( Ober-unterhitze 200°C) vorheizen. Die Förmchen fetten. Erdbeeren waschen, klein schneiden und mit dem Zucker im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren. Die Eiweiße mit dem Salz sehr steif schlagen und vorsichtig unter das Erdbeerenpüree heben. Den Beerenschaum in die Förmchen füllen , den Rand säubern und mit einem Messer einmal rundherum einschneiden damit das Soufflé schön hochgehen kann. Im Backofen ca. 10 -12 Min. backen. Warm serviert mit einem Erdbeerpürre schmeckt köstlich und nicht zu süß.

Schoko-Cupcakes mit Marshmallow-Haube mucveg

online seit 2011

Rezept für 6 Cupcakes

Zubereitung

70g Blockschokolade 70g Butter 70g Zucker 1 Ei 70g Mehl -frische Himbeeren 1/2 TL Vanillemark

Für die Schoko-Cupcakes Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen und vermischen. Ei und Zucker schaumig schlagen, dann Mehl und die Schokoladenmischung unterrühren und den Teig in Muffinförmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 20 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Für die Himbeerfüllung die Himbeeren waschen, pürieren und durch ein Sieb passieren und mit dem Vanillemark (oder Vanillezucker) verrühren. Mit einem spitzen Messer einen Kegel aus den ausgekühlten Muffins schneiden, in die Mulde das Himbeerpürree geben und anschließend den Deckel wieder drauf setzen.

Icing 1 Eiweiß 50g Zucker 1/2 TL Weinstein-Backpulver (aus dem Bioladen)

Für das Icing Zucker, Weinstein-Backpulver und Eiweiß im kochenden Wasserbad ca. 3 Minuten schlagen. Aus dem Wasserbad nehmen und weitere 5-7 Minuten schlagen (bis die Masse sehr cremig-klebrig wird). In einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen. Entweder mit einem Flambierbrenner anbräunen oder (wie ich) den Ofen auf Grillfunktion stellen (max. Temperatur) und die Cupcakes für einen kurzen Moment oben in den Ofen schieben. Am besten dabei bleiben und die Cupcakes gleich heraus nehmen, wenn sich die Konturen leicht bräunen.

- 47 -

- 48 -

Tarte à la Rhubarbe Meringuèe Kulinarische Momentaufnahmen online seit 2010

Rezept für eine Tarteform (20 cm Durchmesser) Mürbeteig 50 g Löffelbiskuits 500 g Rhabarber (Claudio hat ihn geschält, ich war zu faul) 150 ml Sahne (Claudio nimmt Halbrahm) 180 ml Crème fraîche 100 Gramm Zucker 4 Eier Für das Schaumkrönchen 7 Eiweiß 300 g Zucker

Zubereitung 1. Tarteform einfetten, Mürbeteig darauf auslegen, mit einer Gabel einstechen und kurz bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen blind backen. Auskühlen lassen und Löffelbiskuits darauf verteilen. 2. Rhabarber waschen (wer Lust hat kann ihn auch schälen), klein schneiden und auf dem Teigboden verteilen. Sahne, Crème fraîche, Eier und Zucker aufschlagen und über die Rhabarberstückchen geben. Bei 180 Grad (Umluft) auf mittlerer Schiene 30-40 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. 3. Eiweiß steif schlagen und den Zucker vorsichtig unterrühren. Die Masse in eine Spritztüte geben (wer keine hat kann auch einen Gefrierbeutel nehmen und an einer Spitze aufschneiden) und kleine Schaumkrönchen auf die Tarte spritzen. 4. Die Tarte für weitere 15 Minuten bei 160 Grad im Ofen backen bis die Meringue von Außen hart und Innen weich sind. 5. Lauwarm servieren.

Überbackenes Erdbeer-Dessert CorumBlog

online seit 2005

Rezept für 4 Personen

Zubereitung

500 g Erdbeeren 2-3 EL Zucker 8 TL Schokoladenraspel 8 TL Mandelsplitter 4 Kugeln Vanille- oder Stracciatella-Eis 4 Eiweiß 1 TL Puderzucker; bis doppelte Menge 4 Stengel Minze

Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden. Mit Zucker ziehen lassen. Mandelscheiben in einer trockenen Pfanne vorsichtig rösten. Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen. Erdbeeren in feuerfeste Förmchen legen und mit Schokolade und Mandeln bestreuen. Eis darauf geben und locker mit Eischnee bedecken. Unter dem Backofen-Grill (am besten schon etwas vorgeheizt) grillen, bis der Eischnee karamelisiert. Mit Minze garnieren und servierfen.

- 49 -

- 50 -

Ueberschäumender Frozen Cappuccino Alice im kulinarischen Wunderland online seit 2010

Rezept für 1 Glas

Zubereitung

1 doppelter Espresso 4 Eiswürfel 125ml kalte Milch 2 TL Zucker

Zuerst kocht Ihr einen doppelten Espresso und süßt diesen nach Geschmack mit etwas Zucker. Die Eiswürfel im Mixer zerkleinern und in ein Glas geben. Die Milch in einen Blender gießen, den Espresso dazugeben und alles auf höchster Stufe so lange mixen, bis eine schöne luftige Schaumkrone entstanden ist. Den kalten Cappuccino über das zerkleinerte Eis geben und nach Belieben mit etwas Kakao bestäuben.

Zitronen Marshmellows Lieberlecker

online seit 2012

Zutaten

Zubereitung

200 gr Zucker 1 dl Zitronensaft 1,5 dl Wasser 3 Blatt Gelatine 1 Eiweiss

1. Zucker, Zitronensaft und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und gut umrühren. Erst 2 Minuten zugedeckt, dann offen bei tiefer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen 2. Puderzucker und Stärke mischen. Eine Form (etwa 15 x 15 cm, oder so) mit dem Öl fetten und mit etwas Puderzucker ausstreuen 3. Den Topf vom Herd nehmen und den Zuckersirup etwas abkühlen lassen. Die gut eingeweichte Gelatine im warmen Zuckersirup unter Rühren auflösen 4. Das Eiweiss steif schlagen und dann den Zuckersirup in einem feinen Strahl unterdas Eiweiss mischen, dabei weiterschlagen 5. Die Masse in die Form giessen und im Kühlschrank fest werden lassen (mind. 1 Stunde) 6. Die Arbeitsfläche gut mit Puderzucker bestreuen und die Masse darauf kippen. Mit einem scharfen Messer in Streifen, dann in Stücke schneiden und sofort im restlichen Puderzucker wenden. 7. Ein paar Stunden trocknen lassen und dann geniessen

dazu noch 20 gr Puderzucker 15 gr Speisestärke 1/2 TL Vanillinzucker 1 EL Öl

Warnung: Die Masse ist klebrig !!!

- 51 -

- 52 -

Zitronen-Quark-Schaum Fit und glücklich online seit 2010

Rezept für 4 Personen

Zubereitung

500g Magertopfen 5 EL Honig 1 EL Vanillezucker Schale und Saft von 2 Zitronen 250g Schlagobers Mandelblättchen zur Deko

Topfen, Honig, Vanillezucker, Zitronenschale und -saft zu einer glatten Creme verrühren. Das Schlagobers schlagen und unter die Creme rühren. Die Creme in 4 Schalen anrichten und mit Mandelblättchen garnieren.

1x umrühren bitte aka kochtopf © 2012 by http://kochtopf.twoday.net

schaumig & luftig Das Buch zum sieben Jahre Jubiläums-Blog-Event

Alice im kulinarischen Wunderland anie’s delight Annetts kulinarisches Tagebuch Backeifer Backtrinchen Barbaras Spielwiese Berliner Speisemeisterei Bonjour Alsace Brot und Rosen Bushcooks Kitchen Cami’s Magic World cheftatze Chez Lilly Chili und Ciabatta CorumBlog Dies und das und süsse Sachen Feinschmeckerle Fit & Glücklich Food for Angels and Devils From Snuggs Kitchen

Genial lecker German Abendbrot Good Thyme grain de sel - Salzkorn Hausmannskost Heikes Blog kaquu’s Hausmannkost Kartoffelschnitz und Spätzle Kulinarische Momentaufnahmen lamiacucina lieberlecker Lisas Kochfieber Lunch for one Man kann’s essen Mein i-Tüpfelchen mucveg Ninas kleiner Food-Blog StudentenKüche Wildes Poulet Wolkenfees Küchenwerkstatt zwergenprinzessin kocht!

1x umrühren bitte aka kochtopf © 2012 by http://kochtopf.twoday.net


schaumig & luftig (Version 2)