Issuu on Google+

HymerCard-Reisen H Hy ym meerC rCar Carrdd--Reis Reis Re isen en 22012. 001122.. Das ums mobile Reisen. Das Sondermagazin Da Sond So nder nd ermaaggaazi azziin rund rundd u ru mss m m oobbilile Re R eissen e .

HymerCard-Reisen – Urlaub genießen.

Jubil Bes

tou

r-Er t-Age

Sonn Kast

e, Sc

h

lebni

HYM

hten

-Land

stour

Do nee &

er S elruth

Beac

ww w ww. w.h hyyme ymerc merc me rcaarrdd--re reis eis isen n.dde www.hymercard-reisen.de

äums

MER r „HY

patze

uch Sie a

M elt im W R E

lomit

en

nfest

unse

ittelt

re

eil

Herzlich willkommen zu den „schönsten Tagen des Jahres” mit Ihren HymerCard-Reisen 2012!

Bedeutung der Reisesymbole:

Anreise, Fahrtag, größere Etappe

Seite Thema 4

Vorstellung der Veranstalter

6

Jubiläumstour „HYMER-Land“

Ruhe-/Badetag, Tag zur freien Verfügung Burg, Schloss, Kathedrale, Kloster Sehenswürdigkeit, Stadtrundfahrt Event, Veranstaltung

Reisedatum

Reisetage

Veranstalter

07.10.2011 – 11.10.2011

5

SIWA TOURS

13.04.2012 – 17.04.2012

5

SIWA TOURS

8

Best-Ager-Erlebnistour

27.09.2011 – 01.10.2011

5

SIWA TOURS

9

Sonne, Schnee & Dolomiten

21.01.2012 – 28.01.2012

8

Caravan Park Sexten

10

Gesichter Marokkos

07.02.2012 – 28.02.2012

22

SIWA TOURS

13

Mythos Südafrika

11.02.2012 – 11.03.2012

30

Seabridge Tours

16

Tunesien

21.04.2012 – 12.05.2012

22

SIWA TOURS

19

Erlebniswoche in Malchow

07.05.2012 – 13.05.2012

7

20

Wunderbare Toskana

22.05.2012 – 03.06.2012

13

22

Deutsche Märchenstraße

25.05.2012 – 01.06.2012

8

24

Sizilien

26.05.2012 – 09.06.2012

15

SIWA TOURS

26

Südliches Skandinavien

29.05.2012 – 27.06.2012

30

Perestroika Tours GmbH

29

Speckfestwochenende

31.05.2012 – 04.06.2012

5

30

Sonnwendfeier in Tirol

12.06.2012 – 21.06.2012

10

31

Kreativwoche im Röders' Park

24.06.2012 – 30.06.2012

7

32

Hartl's Kur-Rallye

08.07.2012 – 22.07.2012

15

Hartl's Kur- & Feriencamping

34

„Einmal im Leben …“

30.08.2012 – 16.09.2012

18

Perestroika Tours GmbH

36

Kreuz und quer die Schweiz erleben

01.09.2012 – 15.09.2012

15

SwissWoMo-Tours

38

Frankreichs Südwesten

03.09.2012 – 26.09.2012

24

I.N. Touristik Barbara Fohrer

40

Kastelruther Spatzenfest

12.10.2012 – 15.10.2012

4

41

Anforderung der Anmeldung (Allgemeine Geschäftsbedingungen HYMER AG)

Naturcamping Malchow

Wandern Fährüberfahrt, Schiffsausflug

I.N. Touristik Barbara Fohrer Edition Grimmland GmbH & Co. KG

Reiseende

Bitte beachten Sie: Diese Icons haben wir für Sie entwickelt, damit Sie sich noch schneller und etwas einfacher ein Bild über eine Reise machen können. Die Symbole spiegeln ein mögliches Angebot wider. Die Leistungen sind nicht immer im Preis enthalten.

Schluga GmbH Ferien-Komfort-Camping „Seeblick-Toni“ Röders' Park Premium Camping

Camping Seiser Alm

Sie haben weitere Fragen an uns? Informationen unter HymerCard-Service: Telefon Telefax E-Mail

+49 7524 999-8555 +49 7524 999-898312 hymercard@hymer.com

Änderungen im Reiseverlauf sind bei allen Reisen vorbehalten.

Liebe Leserin, lieber Leser!

Was gibt es Schöneres als immer wieder den eigenen Horizont zu erweitern? Die HymerCard-Reisen 2012 bieten Ihnen dazu reichlich Gelegenheit, im wörtlichen wie auch im übertragenen Sinne. Unsere Veranstalter laden Sie nicht nur dazu ein, faszinierende Landschaften, Städte und Kulturen zu entdecken. Mit Reisen wie „Einmal im Leben …“ und der Malkurs-Kreativwoche bieten sie Ihnen auch die Gelegenheit, neue Aktivitäten kennenzulernen und aktiv auszuprobieren. Aktivitäten, für die Sie bisher vielleicht noch nie die Zeit gefunden haben. Etwas mehr Zeit sollten Sie für zwei weitere Highlights im neuen Reiseprogramm einplanen: Jeweils 30 Tage dauern die unvergesslichen Touren durch Skandinavien und Südafrika. Bitte beachten Sie hier den frühzeitigen Anmeldeschluss. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Auswählen und Planen. Ihr HymerCard-Reiseservice

© by HYMER t-sign | www.tamara-takacs.de

Claudia Blaser Impressum: Herausgeber: HYMER AG, Postfach 1140, 88330 Bad Waldsee, www.hymer.com Fotos: SIWA TOURS. EUROPA-PARK. Caravan Park Sexten. Seabridge – Tours, Edition Grimmland GmbH & Co. KG. Georg Kronenberg. Naturcamping Malchow. I.N. Touristik Barbara Fohrer. Perestroika Tours GmbH. Koellntourismus. Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH. Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH. Nürburgring GmbH. www.visitnorway.com (CH/Andrea Giubelli/Nancy Bundt/Pål Bugge). Visit Odense. Bob Krist, Visit Denmark. Schluga GmbH. Ferien-Komfort-Camping „Seeblick-Toni“. Röders’ Park Premium Camping Lüneburger Heide. W. Hartl’s Kur& Feriencamping Dreiquellenbad. SwissWoMo-Tours. Kastelruther Spatzen. Camping Seiser Alm. HYMER AG. istockphoto. t-sign marketing. Projektmanagement: t-sign marketing, Tamara Takács, Tübingerstraße 2, 72666 Neckartailfingen, www.tamara-takacs.de Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung. Für die Rücksendung unverlangter Manuskripte oder unverlangten Bildmaterials kann keine Gewähr übernommen werden. Alle abgedruckten Artikel wurden eingehend und gewissenhaft recherchiert, trotzdem kann für den Inhalt keine Haftung übernommen werden. Alle in diesem Heft angegebenen Preise sind inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer.

Wir möchten uns gerne vorstellen und freuen uns bereits jetzt auf Sie.

4

W. Hartl's Kur- & Feriencamping First Class Camping im Fünf-Sterne Thermal-Campingresort. Die Kur-, Wellness- und Golfadresse im Rottaler Bäderdreieck! Komfortabler Wohnmobilhafen direkt am Campingplatz! Thermal-Vitaloase Dreiquellenbad mit Sole-Außenbecken und Thermal-Hallenbad mit Multifunktionssauna, Salz-Ruheraum mit SoleVernebler, Solarium, Kneippbecken, Thermal-Whirlpool und Dampfgrotte; eigenes Therapie- und Wellnesszentrum (alle Kassen!).

Caravan Park Sexten Als Europas Winter-Komfortcamping Nr. 1 und ADAC Superplatz besticht der Leading Camping Caravan Park Sexten nicht nur durch seine herrliche, schneesichere Lage in den Sextner Dolomiten (mit direkter Skiverbindung), sondern vor allem auch durch seine weitum bekannte Gastronomie und den großzügigen Hallenbad- und Wellnessbereich sowie die einmaligen Sanitäranlagen, die europaweit ihresgleichen suchen.

Hartl's Kur Rallye. Wolfgang Hartl und Andrea Madl.

Sonne, Schnee & Dolomiten.

Jubiläumstour „HYMER-Land“. Best-Ager-Erlebnistour. Marokko. Tunesien. Siegfried Wagner. Sizilien. Petra Wagner.

I.N. Touristik Barbara Fohrer Seit fast zwanzig Jahren sind die Touren mit dem Mobil die interessantesten und intensivsten Erlebnisse, die ich weltweit erfahren durfte. Mit unseren Gästen das Kaleidoskop, das die Erde, die Menschen, die Kulturen, Vergangenheit und Gegenwart uns immer neu darbieten, zu bestaunen, die wunderschönen, oft versteckten Facetten aufzuspüren und ihnen diese zu zeigen, das ist das Anliegen von I.N. Touristik.

Naturcamping Malchow Der Campingplatz liegt direkt am Plauer See in der Mecklenburgischen Großseenplatte. Die Standplätze, teils schattig, teils sonnig gelegen, sind durch Büsche und Bäume natürlich parzelliert. Der Plauer See (34 qkm) ist für jede Art von Wassersport geeignet. Ein Liegeplatz in unserem Hafen steht Ihnen zur Verfügung. Nutzen Sie die Möglichkeit, Mecklenburg-Vorpommern zu erleben. Aus flugsziele: Müritz-Nationalpark, Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide etc.

Schluga Camping Welt Dieser ADAC-Superplatz liegt im sonnigen Süden Österreichs, nahe der italienischen Grenze, 2 km östlich vom Einkaufsstädtchen Hermagor. Der Familienbetrieb bietet Campern das ganze Jahr Komfort auf höchster Stufe (moderne Sanitäranlagen, Komfortplätze mit An- u. Abwasser, SAT-TV u. W-LAN). Das beheizte Schwimmbad und der 500 m² große Naturschwimmteich laden zum Planschen ein. Der Blick auf Karnische und Gailtaler Alpen macht Ihren Urlaub zum Vergnügen, auch wenn Sie einmal „zu Hause“ bleiben.

Wunderbare Toskana. Frankreichs Südwesten. Barbara Fohrer.

Erlebniswoche in Malchow.

Speckfestwochenende.

Camping Seiser Alm Die Seiser Alm und das Schlerngebiet sind wegen ihrer unvergleichlichen Schönheit in ganz Mitteleuropa ein Begriff. Auf einer Fläche von 6.796 ha erstreckt sich der Naturpark Schlern-Rosengarten. In dieser malerischen Gegend liegt der Camping Seiser Alm – vor einer eindrucksvollen Kulisse – mit direktem Blick auf den Schlern, das Wahrzeichen Südtirols.

Perestroika Tours GmbH Wir sind Ihr Partner, wenn Sie ungewöhnliche Ziele mit dem eigenen Campingfahrzeug entdecken möchten. Perestroika-Gruppen bereisten seit 1990 fast 100 Länder auf 5 Kontinenten. Neben einer großen Palette an Standardtouren bietet Perestroika Tours Clubfahrten, Eventtrips und Fernreisen. Der Komfort, der Service, die Sicherheit und die Organisation – keine Frage: Eine Gruppenreise hat Vorteile.

Ferien-Komfort-Camping „Seeblick-Toni“ Am Ostufer des Reintaler Sees, eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern und der Bergwelt des Sonnwendjochmassivs, liegt die in der Urlaubsregion Kramsach bekannte Ferien-Komfort-Campinganlage „Seeblick-Toni“. Er ist einer der schönsten Fünf-Sterne-Komfort-Campingplätze Österreichs!

Kastelruther Spatzenfest.

Südliches Skandinavien. Einmal im Leben.

SIWA TOURS Bereits seit 1985 veranstaltet Siegfried Wagner geführte Reisemobiltouren. Für die HymerCard führt SIWA TOURS seit 1996 Reisen nach Marokko, Tunesien, Portugal, Irland, Sizilien, Sardinien, KroatienMontenegro-Albanien, Griechenland-Türkei-Georgien, Israel-Jordanien sowie in Deutschland durch.

Sonnwendfeier in Tirol.

Ihre Veranstalter und Reiseleiter der HymerCard-Reisen 2012.

SeaBridge Motorhome-Tours Seit 1997 haben wir mehr als 1.800 Reisemobile über den Großen Teich verschifft und wieder zurückgebracht. Seit 1999 organisieren wir geführte Fernreisen auch mit Mietmobilen. Ferne Länder erfahren, fremde Kulturen und die exotische Natur entdecken ist das Ziel unserer Touren: Nord- & Südamerika, Panamericana, Russland & China, Südliches Afrika, Australien & Neuseeland.

Röders’ Park – Premium Camping Kein Klang der aufgeregten Zeit drang noch in diese Einsamkeit – so dichtete schon Theodor Storm über die Lüneburger Heide. Diese Einsamkeit ist noch heute bei uns zu finden. Großstädte wie Hamburg und Bremen laden zum Bummeln ein. Der Röders' Park heißt Sie willkommen mit seiner angenehmen, freundlichen Atmosphäre, den erstklassigen Sanitäreinheiten und komfortablen Standplätzen.

Mythos Südafrika. Kurt Erler.

Kreativwoche im Röders' Park. Ute Ludwigsen-Kaiser.

SwissWoMo-Tours Die Einmaligkeit meines Heimatlandes sowie die Liebe zur Natur und zum Wohnmobil haben mich dazu bewogen, geführte Touren durch die Schweiz zu organisieren. SwissWoMo-Tours führt Sie an reizvolle, interessante Orte in der Schweiz! „Geführte Touren“ bedeutet mehr erleben. Wir freuen uns auf Sie! Kreuz und quer die Schweiz erleben. Arthur Attinger.

Edition Grimmland GmbH & Co. KG Der Herausgeber der Edition Grimmland, Klaus-Peter Hausberg entwickelt „Literarische Routen“ und gibt begleitend dazu literarische Reiseführer heraus, die zu touristisch interessanten Landschaften, Orten und Sehenswürdigkeiten führen, um die sich literarische Texte, interessante Geschichten oder Mythen, Märchen, Sagen und Legenden ranken. 2012 folgt er mit seinem neuen literarischen Reiseführer den Spuren der Brüder Grimm, die am 20. Dezember 1812 erstmals ihre Märchensammlung herausgegeben haben – nach der Bibel immerhin das am häufigsten verbreitete deutschsprachige Buch der Welt und seit 2005 UNESCO Welterbe. MYTHOS DEUTSCHLAND: Deutsche Märchenstraße. Klaus-Peter Hausberg, Herausgeber Edition Grimmland.

DFMS Deutsche Ferienstraßen MarketingService GmbH & Co. KG Das Routenportal FERIENSTRASSEN.INFO, eine Initiative in Kooperation mit dem ADAC und mit Unterstützung von HYMER, präsentiert herausragende touristische Routen in Deutschland, die in besonderer Weise für Reisen mit dem Reisemobil geeignet sind. Sind Sie an bestimmten Regionen in Deutschland interessiert oder interessieren Sie sich für ein bestimmtes Thema? Hier finden Sie hilfreiche Informationen, Planungs- und Reisehilfen für einen Ausflug oder eine Reise entlang Ihrer „Traumstraße“. kontakt@ferienstrassen.info www.ferienstrassen.info

HymerCard – jjetzt etzt iist st HymerCard e n d l i ch Z eit zzum um E ntspannen… endlich Zeit Entspannen… 5

Reisetag 1 Um 9:00 Uhr treffen Sie sich in Bad Waldsee auf dem HYMER-Kundenparkplatz. Nach der Begrüßung und einem kleinen Imbiss folgt die Werksbesichtigung. Anschließend fahren Sie nach Wolfegg, wo Sie in der Bauernschenke „Fischerhaus“ zu Mittag essen können. Sie erhalten eine Führung durch das Bauernhausmuseum und fahren dann zum gemeinsamen Begrüßungsessen weiter zur Felder Schenke in Waldburg. Ein kleiner Fußmarsch führt Sie abends zur Manufaktur „VOM FASS“, wo die Gruppe nach der Betriebsführung eine Weinverkostung mit Brot, Käse und Oliven erwartet. Übernachtet wird auf dem Stellplatz der Felder Schenke. Reisetag 2 Am Morgen fahren Sie zurück nach Bad Waldsee und besuchen das neue Erwin Hymer Museum. Im Anschluss an die Führung können Sie dort auch das Mittagessen einnehmen. Nachmittags erkunden Sie mit einer Führung die Altstadt von Bad Waldsee. Als Highlight wartet am Abend ein Ritteressen in Aulendorf mit großem Rahmenprogramm auf Sie. Der Bus bringt Sie hin und anschließend wieder zurück nach Bad Waldsee zum Stellplatz bei der Therme. Reisetag 3 Von Warthausen aus fahren Sie mit der Nostalgiebahn „Öchsle“ nach Ochsenhausen. Dort warten im Ringhotel „Mohren“ schwäbische Spezialitäten zum Mittagessen. Danach besichtigen Sie das Benediktiner-Kloster Ochsenhausen – mit Führung und anschließendem Orgelkonzert. Mit dem „Öchsle“ geht es zurück nach Warthausen, von dort im eigenen Fahrzeug weiter zum Wohnmobilstellplatz in Biberach. Nach einem geführten Rundgang durch die Biberacher Altstadt steht Ihnen der restliche Abend zur freien Verfügung.

Termin 1: Reisedauer 5 Tage Freitag, 07.10.11 bis Dienstag, 11.10.11 Anmeldeschluss: 30.09.11 Termin 2: Reisedauer 5 Tage Freitag, 13.04.12 bis Dienstag, 17.04.12 Anmeldeschluss: 30.03.12

6

Reisetag 4 Heute geht es nach Zwiefalten. Vom Parkplatz Gossenzugen wandern Sie durch das Achtal zur Wimsener Höhle und besichtigen sie mit dem Kahn. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Zwiefaltener Klosterbräu-Gaststätte fahren Sie nach Heiligkreuztal zum Häussler-Backdorf und backen Brezeln. Im Anschluss an das dortige Programm geht es zum Campingplatz Reiterhof in Steinhausen. Reisetag 5 Sie besichtigen die schönste Barock-Dorfkirche der Welt und steuern dann den Stellplatz der Brauerei Ott in Bad Schussenried an. Dort lassen Sie sich durch das Bierkrugmuseum und die Brauerei führen, Bierverkostung inklusive. Zum gemeinsamen Abschiedsessen kehren Sie am Mittag in der Brauereigaststätte ein. Lassen Sie hier Ihre Jubiläumstour durch „HYMER-Land“ nach Belieben ausklingen!

Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37, D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023, Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de, www.siwatours.de Siegfried Wagner

Reiseleitung:

Gesamtkilometer: ca. 189 km (ca. 37,8 km/Tag) Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Reiseorganisation und Reiseleitung, alle Camping- und Stellplatzgebühren, alle Trinkgelder für Bus und Führer, 2 x Stadtbesichtigung mit Führung, 1 x Ritteressen mit Bustransfer, 4 x Mittag- bzw. Abendessen, 1 x Werksführung HYMER (mit Imbiss), 1 x Besuch Erwin Hymer Museum, 1 x Besichtigung und Weinprobe „VOM FASS“, 1 x Besichtigung Kloster Ochsenhausen mit Orgelkonzert, 1 x Besichtigung Wimsener Wasserhöhle, 1 x Besichtigung Häussler (Backofenfabrikation mit Backlehrgang und Führung), 1 x Besichtigung Brauerei Ott mit Bierkrugmuseum und Führung, 1 x Zugfahrt mit der Nostalgiebahn „Öchsle“, 1 x Besichtigung Bauernhausmuseum Wolfegg mit Führung, 1 x Besichtigung BarockDorfkirche Steinhausen, Sicherungsschein, Reiseund Tourunterlagen. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

478,00 Euro 363,00 Euro 192,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Jubiläumstour 2012 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Hunde können mitgenommen werden. Sonstige Informationen: Teilnahme für Reisemobile und Wohnwagen-Gespanne. Fahrtechnisch werden durchschnittliche Anforderungen gestellt.

Jubiläumstour durch „HYMER-Land“ Entdecken und genießen im schönen Oberschwaben

7 Barock und grüne Hügel, Geschichte und moderne „Hidden champions“ prägen die Region Oberschwaben. Hier, zwischen Donau und Bodensee, liegt die Geburts- und Produktionsstätte der HYMER-Reisemobile – seit nunmehr 50 Jahren.

© EUROPA-PARK

Reisedauer: 5 Tage

Best-Ager-Erlebnistour

Dienstag, 27.09.11 bis Samstag, 01.10.11 Anmeldeschluss: 09.09.11

8 Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37, D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023, Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de, www.siwatours.de

Fünf Tage zwischen Abenteuer und Entspannung im deutsch-französischen Grenzgebiet. Hier kommen erfahrene Genießerinnen und Genießer voll auf ihre Kosten.

Siegfried Wagner

Reiseleitung:

Wilder Westen, Orgelklänge und Elsässer Wein

Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

Reisetag 1 Um 10:00 Uhr begrüßt Sie der Reiseleiter auf dem Campingplatz „Ferienparadies Schwarzwälder Hof“ in Seelbach. Nach einem kleinen Mittagsimbiss gönnen Sie sich dort am Nachmittag eine ausgiebige Entspannungsrunde mit Wellness und Massage, oder Sie erkunden auf eigene Faust den Ort Seelbach. In herrlich rustikalem Ambiente treffen Sie sich am Abend zum offiziellen Begrüßungsessen und genießen badische Spezialitäten. Übernachtet wird anschließend auf dem Campingplatz.

Reisetag 3 Über Ebersmunster geht es heute weiter nach Sélestat im Elsass. Unterwegs besichtigen Sie in Ebersmunster die barocke Abteikirche St. Mauritius und lauschen einem unvergesslichen Konzert auf der berühmten SilbermannOrgel. Nachmittags erkunden Sie dann die romantische Altstadt von Sélestat mit ihrem mächtigen Uhrturm. Am Abend genießen Sie gemeinsam mit der Gruppe ein typisch elsässisches Abendessen. Die Übernachtung erfolgt auf dem Campingplatz.

Reisetag 2 Gemeinsam geht die Fahrt zum EUROPA-PARK in Rust bei Freiburg – Deutschlands größtem Freizeitpark. Auf dem angeschlossenen Campingplatz machen Sie Station. Neben den Fahrgeschäften bietet der Europa-Park speziell für Menschen im besten Alter überraschende Entdeckungen. Hier können Sie Kultur und Gastronomie verschiedener europäischer Länder kennenlernen, zauberhafte Parkanlagen bestaunen, ein vielfältiges Showprogramm genießen oder Körper und Geist etwas Gutes tun. Immer wieder stoßen Sie im Park auf Wissenswertes und Interessantes. In Ihrer Eintrittskarte, die Sie vom Reiseleiter erhalten, sind ein Stück Blechkuchen im Schloss Balthasar und ein Erinnerungsfoto an einer der Attraktionen eingeschlossen. Am Abend speisen Sie im rustikalen Westernambiente des Silver Lake Saloons und genießen das gemütliche Beisammensein mit deftigem Westernsteak und einem leckeren Nachtisch.

Reisetag 4 In südwestlicher Richtung führt die Route heute weiter in Richtung Turckheim. Unterwegs besuchen Sie zunächst den Storchenpark (Parc des Cigognes) in Hunawihr. Die nächste Station auf dem Weg ist Riquewihr. Das kleine Weindorf mit seinen wunderschönen Fachwerkhäusern lädt zum Bummeln ein. Nach der Ankunft in Turckheim trifft sich die Gruppe auf dem Campingplatz „Les Cigognes“ und spaziert gemeinsam zur Weinprobe auf ein traditionelles Weingut, wo hervorragende elsässische Weine verkostet werden können. Im Anschluss daran ist in der Stadt ein Abendessen in gemütlicher Atmosphäre angesagt. Mit diesem gemeinsamen Essen endet unsere Reise und der Reiseleiter verabschiedet sich von Ihnen.

ca. 99 km (ca. 33 km/Tag) mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Organisation, deutschsprachige Reiseleitung, 4 x Campingplatzgebühren, 1 x Begrüßungsgeschenk, 4 x Abendessen, 1 x Weinprobe mit Imbiss, 1 x Mittagsimbiss, 1 x Eintritt Europa-Park inkl. Kuchen u. Foto, 1 x Eintritt u. Führung Kirche Ebersmunster, 1 x Orgelkonzert, 1 x Stadtführung Sélestat, 1 x Eintritt Storchenpark Hunawihr, alle Trinkgelder, Sicherungsschein, Reise- u. Tourunterlagen. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

552,00 Euro 361,00 Euro 170,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Best-Ager-Tour 2011 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben!

Reisetag 5 Für Ihre heutige Heim- bzw. Weiterreise wünschen wir Ihnen eine gute Fahrt.

© EUROPA-PARK

Haustiere: Hunde können mitgenommen werden.

Sonne, Schnee & Dolomiten

Reisedauer 8 Tage Samstag, 21.01.12 bis Samstag, 28.01.12 Anmeldeschluss: 09.01.12

Eine traumhafte Winterreise in die magische Bergwelt der Drei Zinnen.

Reisetag 1 Nach Ihrer Ankunft im Caravan Park Sexten erwartet Sie um 18:30 Uhr ein Begrüßungsaperitif in der Taverne. Hier wird das Programm für die nächsten Tage vorgestellt, ehe Ihre Urlaubswoche mit einem köstlichen Vier-Gänge-Menü ihren kulinarischen Anfang nimmt. Reisetag 2 Um 9:30 Uhr treffen sich alle Skifahrer an der Rezeption, um mit dem Bus zum Helm zu fahren und dort mit einem Skilehrer die Brettln zu schwingen. Die Rückkehr mit dem Bus erfolgt gegen 15:30 Uhr. Für Wanderlustige ist der Treffpunkt um 10:00 Uhr. Ihr Reiseführer lädt Sie zu einer kurzen Wanderung ins Fischleintal ein. Abends treffen sich die beiden Gruppen beim Pizzaabend in der Taverne wieder. Reisetag 3 Ein Tag zum aktiv sein und Entspannen. Um 8:30 Uhr holt Sie der Aquafittrainer an der Wellnessrezeption zur Wassergymnastik ab, um 10:00 Uhr der Kneipp-Gesundheitstrainer zu einfachen Anwendungen nach Sebastian Kneipp. Um 11:00 Uhr können Sie außerdem noch eine Stunde Pilates mit unserem Fitnesstrainer einlegen. Für den Rest des Tages stehen Ihnen das Schwimmbad (ab 10:00 Uhr) und die Saunalandschaft (ab 13:00 Uhr) zur freien Verfügung. Um 19:00 Uhr beginnt der italienische Abend in der Taverne: mit Musik von Sandro und verschiedenen landestypischen Spezialitäten. Reisetag 4 Um 9:00 Uhr geht es mit dem Reisebus über Innichen nach Brixen. Sie erkunden die nette Stadt, die kulinarisch, kulturell und auch beim Shopping keine Wünsche offen lässt. Um 12:00 Uhr steht für alle Interessierten eine gemeinsame Führung durch das Kloster Neustift auf dem Programm – einschließlich Weinverkostung in der Stiftskellerei. Nach der Rückkehr im Reisebus steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. Reisetag 5 Lust auf Wandern? Dann sind Sie um 10:00 Uhr eingeladen zu einer kurzen Schnupperschneeschuhtour rund um den Caravan Park. Ein kulinarisches Highlight wartet um 15:00 Uhr auf Sie: Gemeinsam mit einem erfahrenen Koch vom

Küchen-Team bereiten Sie ein leckeres Tiroler Gericht zu. Um 19:00 Uhr wird in der Taverne dann ein echtes Tiroler Menü serviert, darunter auch die selbst zubereitete Speise. Für musikalische Unterhaltung im Tiroler Stil ist ebenfalls gesorgt.

Veranstalter: Caravan Park Sexten St. Josefstr. 54, I-39030 Sexten Tel.: +39 0474 710444, Fax: +39 0474 710053 info@patzenfeld.com, www.patzenfeld.com Teilnehmerzahl:

Reisetag 6 Gestalten Sie den heutigen Tag ganz nach Belieben. Zum Beispiel im Skigebiet „Sextner Dolomiten“, das mit Pisten an Helm und Rotwand jedes Skifahrerherz höher schlagen lässt. Auch das Schwimmbad (ab 10:00 Uhr) und die Saunalandschaft (ab 13:00 Uhr) stehen Ihnen zur freien Verfügung. Weitere Tipps und Ideen erhalten Sie an der Rezeption. Am späten Nachmittag (17:00 Uhr) treffen die Teilnehmer sich dort zu einer gemütlichen Fackelwanderung zum Hennstoll. Gewärmt und gestärkt kehren Sie im Fackelschein wieder zum Caravan Park zurück. Reisetag 7 Um 10:00 Uhr treffen sich alle Wanderfreunde an der Rezeption. Vom Kreuzbergpass erwandern Sie die Sextner Almen, kehren in einer der Almhütten zur Stärkung ein und genießen die Winterlandschaft und den Ausblick auf die direkt vor Ihnen liegenden Dolomitengipfel. Um 18:30 Uhr wartet ein Aperitif in der Taverne Sextner Almhütte, wo Sie beim Abschiedsdinner die Erlebnisse der Woche Revue passieren lassen und einen gemütlichen Abend verbringen. Reisetag 8 „Alles hat ein Ende ...“ – Damit Sie gestärkt die Rückfahrt antreten können, wird ab 9:00 Uhr im Restaurant Patzenfeld ein reichhaltiger Brunch serviert.

mind. 20 Personen (10 Kfz)

Leistungen: Alle Campingplatzgebühren, Eintrittsgelder, Führungen und Essen laut Programm. Eventuelle Programmänderungen behalten wir uns vor. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

379,00 Euro 359,00 Euro 339,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 50,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Dolomiten 2012 Bankinstitut: Raiffeisenkasse Hochpustertal IBAN: IT83 W 08020 58919 0003 0003 0007 BIC: RZSBIT21109 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere:

Sind grundsätzlich erlaubt.

Sonstige Informationen: Anreise wird empfohlen über München, Kufstein, Kiefersfelden, Kitzbühel, Felbertauerntunnel, Lienz, Innichen nach Sexten. Die Strecke ist landschaftlich reizvoll, kürzer und (bis auf 10 Euro Felbertauerntunnel) mautfrei.

9

Über geheimnisvolle Oasen und die mächtigen Gipfel des Atlasgebirges schicken wir Sie buchstäblich in die Wüste. Genießen Sie dort die einzigartige Ruhe. Und lernen Sie auf dieser Tour die alten Königsstädte und orientalische Basare wie aus 1001 Nacht kennen.

Gesichter Marokkos

Reisetag 7 Von Azrou folgt eine beeindruckende Fahrt in den Hohen Atlas über den Tizi-n-Tairhemt (1.907 m), den Tunnel der Legionäre und die Schlucht des Ziz vorbei am Stausee Hassan Addakhil über Errachidia zum romantischen Oasen-Camping „Blaue Quelle von Meski“. Nach Sonnenuntergang erwartet Sie hier eine musikalische Darbietung einheimischer Wüstenmusikanten. Reisetag 8 Das Programm des Tages: einfach ausspannen und nichts tun. Genießen Sie das Oasenfeeling oder nehmen Sie zwischendurch ein Bad im 21 Grad warmen Quellwasser. Am Vormittag besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Oasenwanderung und zur Besichtigung der Kasbah-Ruine Meski. Am Nachmittag fahren Sie ins nahe gelegene Erfoud und relaxen im Kasbah-Hotelkomplex. Abends gibt es ein reichhaltiges marokkanisches Büfett. Reisetag 9 Heute heißt es Abschied nehmen von der „Blauen Quelle“. Von Erfoud aus fährt die Reisegruppe im Konvoi, begleitet

10 Reisetag 1 Bis 16:00 Uhr treffen Sie auf dem Campingplatz „Rio Jara“ in Tarifa (Südspanien) ein. Beim Abendessen stellt sich die Reiseleitung vor und steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Oasen, Basare und Königsstädte – erleben Sie das Flair von 1001 Nacht

Reisetag 2 Gemeinsam geht die Fahrt zum Fährhafen. Gegen Mittag ist der afrikanische Kontinent bei Tanger erreicht. Nach Erledigung der Grenz- und Zollformalitäten führt die Route weiter nach Moulay Bousselham, wo Sie die Nacht verbringen. Reisetag 3 Die heutige Fahretappe führt Sie von Moulay Bousselham über Sidi Kacem nach Volubilis, der antiken Römerstadt. Im Anschluss an die Stadtbesichtigung geht es weiter nach Meknès auf den Campingplatz beim Königspalast. Reisetag 4 Vormittags nehmen Sie an einer geführten Stadtbesichtigung teil. Das anschließende Mittagessen wird in einem Palast-Restaurant serviert. Am Nachmittag geht es dann durch die Tiefebene Sais weiter nach Osten, in die berühmte Königsstadt Fès.

Reisetag 5 Heute nehmen Sie sich Zeit für eine ausführliche Stadtbesichtigung. Mit Bus und Reiseführer erkunden Sie das mittelalterliche Fès, das mit seiner tiefblauen Keramik und den grünen Moscheedächern zum UNESCO-Welterbe gehört. Reisetag 6 Abfahrt von Fès nach Azrou – in ein märchenhaftes Camp inmitten der Zedernwälder des mittleren Atlas.

von einem Reiseleiter, in die Sahara zum Wüstenfreicamp „Erg Chebbi“. Unterwegs besichtigen Sie eine Fossilienschleiferei. Außerdem können Sie auf mitgebrachten Langlaufskiern mit dem Reiseleiter eine Tour oder eine Dünenwanderung in den einzigartigen Sonnenuntergang der Wüste machen. Am Abend gibt es ein gemütliches Beisammensein bei Tajine und Trommelmusik im „Café du Sud“. Genießen Sie die Lebensfreude der Menschen und die Stille der Wüste.

11 Reisetag 10 Ruhetag im Erg Chebbi, den Sie heute im Jeep umrunden können – mit interessantem Begleitprogramm. Reisetag 11 Im Konvoi erfolgt die Rückfahrt – auf der gleichen Strecke – Richtung Erfoud. In Rissani treffen Sie einen Freund und Teppichgroßhändler in der alten Kasbah. Hier haben Sie Gelegenheit, erstklassige Teppiche, Schmuck und Antiquitäten zu erstehen. Nach dem Mittagessen geht es dann weiter zur Todra-Schlucht, die individuell besichtigt werden kann. Reisetag 12 Heute geht es auf dem berühmten Karawanenweg, der „Straße der Kasbahs“, weiter bis zum Campingplatz in Ouarzazate. Das Abendessen nehmen Sie gemeinsam im Folklorezentrum gleich neben dem Campingplatz ein.

Reisetag 16 Bei einer Stadtbesichtigung mit der Pferdekutsche erkunden Sie heute Marrakesch. Am Abend steht im Märchenschloss vor den Toren Marrakeschs die Folklore Fantasia „Chez Ali“ auf dem Programm – märchenhaftes Abendessen inklusive. Übernachtet wird noch einmal auf dem Campingplatz von Marrakesch.

Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37, D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023, Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de, www.siwatours.de

Reisetag 17 Die Reiseroute führt von Marrakesch über Chichaoua nach Essaouira zum Hotelparkplatz. Am Nachmittag erwartet Sie ein Stadtrundgang durch die ehemalige portugiesische Altstadt und das berühmte HolzschnitzerViertel.

Gesamtkilometer: ca. 2.700 km (ca. 180 km/Tag)

Reisetag 18 In Essaouira legen Sie heute einen Ruhetag ein.

Geheimnisvoller Maghreb – faszinierende Landschaften am Rande der Sahara

Siegfried Wagner

Reiseleitung:

Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Reiseorganisation, deutsche Reiseleitung, 19 x Campingplatz- und Stellplatzgebühren, Eintrittsgelder für die im Programm beschriebenen Ausflüge und Führungen, Fährkosten hin und zurück für Fahrzeuge und Teilnehmer, 10 x Mittag- und Abendessen, 1 x Salatbüfett, Rotweinspende, Reiserücktrittskosten-Versicherung, Sicherungsschein, Reise- und Tourunterlagen.

Reisedauer: 22 Tage Dienstag, 07.02.12 bis Dienstag, 28.02.12 Anmeldeschluss: 06.01.12

Reisetag 13 Durch das landschaftlich sehr reizvolle Draa-Tal führt die Reiseroute in die Karawanenstadt Zagora. Sie übernachten hier in einem Oasencamp. Je nach Interesse können Sie einen Kamelritt oder eine Wanderung zum Ibel Zagora unternehmen.

Reisetag 19 Von Essaouira fahren Sie über Safi nach Oualidia. Der schöne Strand mit Lagune lädt zum Baden ein und bildet zusammen mit der früheren Sommerresidenz von König Hassan eine prächtige Kulisse. Das Abendessen nehmen Sie in einem Fischrestaurant ein.

Reisetag 14 Durch das Draa-Tal fährt die Gruppe zurück nach AïtBen-Haddou. Hier besichtigen Sie die legendäre Filmkasbah und genießen ein köstliches Abendessen. Die Übernachtung erfolgt in Aït-Ben-Haddou auf dem Hotelparkplatz.

Reisetag 20 Auf der Küstenstraße geht die Reise über El Jadida und Casablanca weiter nach Rabat zum Campingplatz.

Reisetag 15 Die Tour führt weiter durch die atemberaubend schöne Bergwelt des Hohen Atlas mit dem Tizi-n-TichkaPass (2.260 m) bis nach Marrakesch, der schönsten aller Königsstädte mit dem Flair aus 1001 Nacht. Am Nachmittag geht es mit einem Führer in die Souks und abends folgt ein gemeinsamer Bummel über den „El Fna“ (Platz der Geköpften). Hier können Sie das bunte Treiben und die köstlichen Düfte aus den zahlreichen Garküchen genießen. Danach übernachten Sie auf dem Campingplatz.

Reisetag 21 Am Vormittag steht ein geführter Stadtrundgang in Rabat auf dem Programm. Über Kenitra führt die Route auf der Autobahn in Richtung Tanger nach Asilah zum dortigen Campingplatz. Nachmittags besteht die Möglichkeit zu einem Stadtbummel. Am Abend trifft sich die Gruppe dann in einem Fischspezialitäten-Restaurant in Asilah zum gemeinsamen Abschiedsessen. Reisetag 22 Tanger ist nun schnell erreicht. Nach der Abwicklung der Grenz- und Zollformalitäten folgt die einstündige Überfahrt nach Tarifa. Mit dem Grenzübertritt dort endet diese HymerCard-Reise.

Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

1.670,00 Euro 1.290,00 Euro 910,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Marokko 2012 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Hunde sind grundsätzl. erlaubt, nicht aber bei Besichtigungen und Restaurantbesuchen. Sonstige Informationen: Die Teilnahme ist für Reisemobile und Wohnwagengespanne möglich (Fahranforderungen: durchschnittlich bis gehoben). Für die Einreise werden Reisepass, Grüne Versichertenkarte und Auslandsschutzbrief benötigt.

Mythos Südafrika 13 Wie kaum ein anderes Land der Erde vereint Südafrika landschaftliche Vielfalt und Schönheit, eine faszinierende Tierwelt und ein reiches kulturelles Erbe. Hier reicht die Geschichte zurück bis zum Ursprung der Menschheit. Fast viermal so groß wie Deutschland, beheimatet das Land am Kap heute offiziell elf verschiedene Volksgruppen. Auf dieser Reise tauchen Sie tief ein in den „Mythos Südafrika“. Mit Ihrem Fahrzeug und im offenen Geländewagen erleben Sie die Wildnis und spektakuläre Naturpanoramen. Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit geben Zeugnis vom Pioniergeist der ersten Siedler und von der Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung.

14 Reisetag 1 Am späten Abend startet Ihr Lufthansa-Linienflug von Frankfurt nach Kapstadt.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung wird ein Platz für Sie reserviert und Sie erhalten ein ausführliches Tourbuch mit Informationen zur Reise. Durch Leisten Ihrer Anzahlung melden Sie sich verbindlich zu dieser Reise an.

Reisetag 2 Nach der Ankunft in Kapstadt geht es vom Flughafen zum Hotel nahe der Wasserfront. Am Nachmittag lernen Sie Kapstadt bei einer Stadtrundfahrt kennen. Abends unternehmen Sie dann gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter einen Besuch an der schönen Waterfront mit ihren zahlreichen Restaurants und Geschäften.

Südafrika wird Sie in seinen Bann ziehen. Sie werden unvergessliche Eindrücke und einen Teil der Seele Afrikas mit nach Hause nehmen – und vielleicht bald wiederkommen. Denn kein Land hat eine so hohe Wiederkehrerquote wie Südafrika. Nach dieser Reise wissen Sie, warum.

Reisetag 3 Nach dem Frühstücksbüfett geht es auf eine ganztägige Kaprundfahrt bis zum Kap der Guten Hoffung. Anschließend wartet ein Welcome-Dinner an der Waterfront.

Eine vierwöchige Traumreise ans südliche Ende der Welt

Reisetag 4 Am Vormittag unternehmen Sie eine Bustour durch die Weinbaugebiete um Stellenbosch und Paarl. Danach übernehmen Sie Ihr Wohnmobil und fahren ein kurzes Stück bis zum Campingplatz in Stellenbosch.

Küste führen kurze Wanderwege entlang. Ein geschützter Strand bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, im Meer zu baden.

Reisetag 5 Auf der Vier-Pässe-Route fahren Sie an die großartige Küstenlinie heran. Bei einer Pinguin-Kolonie können Sie sich den possierlichen Meeresvögeln bis auf Armeslänge nähern. Reisetag 6 Von Hermanus geht es zum Cape Agulhas, dem südlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents. Über das historische Städtchen Swellendam kommen Sie nach Mossel Bay. Hier gibt es am Abend Meeresfrüchte im King Fisher Restaurant beim Campingplatz. Reisetag 7 In Mossel Bay besuchen wir das berühmte Dias Museum, wo Ihnen die Geschichte der portugiesischen Seefahrer anschaulich nahegebracht wird. Danach geht es ein Stück ins Landesinnere: in die trockene Karoo nach Oudtshoorn. Hier können Sie die Cango Caves mit ihren beeindruckenden Tropfsteinhöhlen erkunden. Reisetag 8 Sie besuchen heute erst die Cango Wildlife Ranch und dann eine nahe gelegene Straußenfarm. Nach einer Führung dort gibt es zum Mittagessen Straußenomelette. Schließlich kommen Sie aus der kargen Karoo wieder an die Küste: In George beginnt Südafrikas berühmte Garden Route. Reisetag 9 Auf dem schönsten Abschnitt der Garden Route bieten sich fulminante Ausblicke auf die Küste und die Strände des Indischen Ozeans. Nach einem Zwischenstopp am Strand von Plettenberg Bay kommen wir in den TsitsikammaNationalpark mit dem wohl spektakulärsten Campingplatz unserer Reise. Reisetag 10 Ein erholsamer Tag im Tsitsikamma-Nationalpark: Genießen Sie die fantastische Aussicht auf die tosende Meeresbrandung und lassen Sie die Seele baumeln. Mit etwas Glück können die Teilnehmer sogar Delfine sehen. An der

Reisetag 11 Bei Port Elizabeth verabschieden Sie sich für ein paar Tage vom Indischen Ozean. Unser heutiges Ziel ist der AddoElefanten-Nationalpark. Hier gehen Sie mit Ihrem Fahrzeug auf Pirschfahrt – quasi mit Elefanten-Garantie. An das ausgeleuchtete Wasserloch beim Camp kommen die Tiere am Abend häufig zum Trinken. Reisetag 12 Am frühen Morgen können Sie noch einmal eine Pirschfahrt durch den Nationalpark unternehmen. Später erreichen Sie das Städtchen Graaff-Reinet, das mit seinen typisch kapholländischen Häusern als Perle der Karoo gilt. Ein Candle-Light-Dinner im historischen Ambiente des dortigen Drostdy Hotels beschließt den Tag. Reisetag 13 Auf einer landschaftlich interessanten Route geht es durch die Karoo nach Aliwal North, einer der am stärksten von den Buren geprägten Städte Südafrikas.

Reisetag 14 Aus der kargen Karoo kommen Sie in das grüne Bergland des Königreichs Lesotho mit einem spektakulären Übernachtungsplatz in fast 3.000 Metern Höhe. Reisetag 15 Sie durchqueren den Golden-Gate-Highlands-Nationalpark und legen beim Basotho Cultural Village einen Zwischenstopp ein. Anschließend fahren Sie weiter in die Drakensberge mit ihren über 3.000 Meter hohen Gipfeln. Reisetag 16 Aus den Drakensbergen kommen Sie wieder an die Küste des Indischen Ozeans. Sie machen Halt in Pietermaritzburg, einer Stadt, die mit dem Wirken Mahatma Gandhis eng verbunden ist. Danach führt eine Panoramaroute par excellence auf dem 1.000-Hills-Highway durch grüne Täler und Hügel mit typischen Zulu-Ansiedlungen. Reisetag 17 Auf einer Bustour erkunden wir Durban, die multikulturelle Metropole mit ihren traumhaften Stränden. Der Nachmittag steht Ihnen am Strand von Ballito zur freien Verfügung.

15 Reisetag 18 Bis zum Mittag bleiben Sie noch in Ballito und fahren dann nach Shakaland, wo Sie in komfortablen Zulu-Rondavels in der Anlage des Protea Hotels übernachten. Es erwartet Sie ein umfangreiches Kulturprogramm in den originalgetreuen Nachbauten eines Zulu-Kraals. Zum Abendessen bilden Stammestänze den perfekten Rahmen. Reisetag 19 Nach dem Frühstücksbüfett beginnt der zweite Teil des Zulu-Kulturprogramms. Anschließend fahren Sie noch ein kurzes Stück bis St. Lucia. Reisetag 20 Im St. Lucia Wetland Park steht eine morgendliche Bootstour auf dem Programm – bei der Sie Krokodile, Flusspferde und zahlreiche Wasservögel beobachten können. Danach gehen Sie auf Pirschfahrt durch den HluhluweUmfolozi-Nationalpark. Reisetag 21 Von der Küste fahren Sie in die grünen Hügel von Swaziland. Im Kraal bekommen Sie einen kulturellen Eindruck vom Volk der Swazi. Abendliches Braai in typisch afrikanischer Umgebung. Reisetag 22 Aus der Berglandschaft Swazilands kommen Sie in den weltberühmten Krüger Nationalpark mit seiner artenreichen Tierwelt. Drei Tage dauert die Pirschfahrt durch eines der vielfältigsten Tierparadiese des südlichen Afrika. In Skukuza, dem größten Camp im Krügerpark, finden Sie neben anderen touristischen Einrichtungen auch Abkühlung in einem Swimmingpool. Am späten Nachmittag geht es im offenen Geländewagen zur Tierbeobachtung auf eine Safari. Reisetag 23 Pirschfahrt mit Ihrem Reisemobil am Sabie River entlang nach Lower Sabie. Ein unvergleichliches Erlebnis! Im Camp erwartet Sie ein schönes Restaurant über dem Sabie River – mit einer romantischen Sonnenuntergangsstimmung.

Reisetag 24 Auf der Pirschfahrt durch den Krüger-Nationalpark können Sie immer wieder Stopps an Wasserlöchern, Flussufern und Aussichtspunkten einlegen. Hier kann man die Tiere gut beobachten. Besuchen Sie Olifants, das Camp in malerischer Lage oberhalb des Olifant River. Unser Tagesziel ist Letaba, mit dem wohl schönsten Campground im Krügerpark und einem einmaligen Elefantenmuseum.

Veranstalter: Seabridge Tours Wilhelm-Heinrich-Weg 13 D-40231 Düsseldorf Tel.: +49 211 2108083 Fax: +49 211 2108097 seabridge@t-online.de www.seabridge-tours.de

Reisetag 25 Erleben Sie auch die wunderbare Morgenstimmung am Letaba River! Aus der Ebene des Krügerparks kommen Sie in das Hochland von Transvaal. Besuch der Amarula Destille, wo der berühmte Wildfrucht-Creme-Likör produziert wird.

Reiseleitung: Kurt Erler u. ein Mechaniker-Begleitfahrzeug (auf der Tour per Mobiltelefon erreichbar) Gesamtkilometer: ca. 4.500 km (ca. 220 km/Tag) Teilnehmerzahl:

Reisetag 26 Es geht durch die Berglandschaft des Highveld. Spektakuläre Wasserfälle und Aussichtspunkte markieren den Weg vom Blyde Canyon nach Sabie. Zwischenstopp in Pilgrim’s Rest: Die ehemalige Goldgräberstadt ist heute ein lebendes Museum. Reisetag 27 Von Sabie fahren wir nach Johannesburg. Nach Rückgabe der Wohnmobile geht es mit dem Bus zur Heia Safari Ranch, wo Sie einen luxuriösen Bungalow beziehen. Reisetag 28 Auf einer Stadtrundfahrt besichtigen Sie Johannesburg und Soweto. Am Abend besuchen Sie das Lesedi Cultural Village, in dem Ihnen die Kultur und die Mythen der unterschiedlichen Völker Südafrikas nahegebracht werden. Reisetag 29 Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus nach Pretoria, der Hauptstadt des Landes. Hier besuchen Sie unter anderem das Voortrekker Monument, in dem die Geschichte der Buren und der Besiedelung Südafrikas dargestellt wird. Am Abend geht der Flug zurück nach Deutschland. Reisetag 30 Von Frankfurt a. M. aus treten Sie Ihre Heimreise an.

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 40 Personen (20 Kfz)

Leistungen: Lufthansa-Linienflug, Mietmobil, Hotel und Campübernachtungen, Ausflüge, Stadtrundfahrten, Gruppenessen etc. Ausführliche Beschreibung im Tourbuch (siehe links). Reisepreis: 2 Personen im Mietmobil je Jede weitere Person

4.530,00 Euro 2.720,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 450,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Sonstige Informationen: Reisepass (gültig bis mind. 10.09.12) und internationaler Führerschein sind erforderlich. Haustiere:

Leider nicht möglich.

Nach verbindlicher Anmeldung erhalten Sie zur Einstimmung den literarischen Reiseführer „Mythos Südafrika“ und eine Flasche AmarulaLikör (siehe unten).

Reisedauer: 30 Tage Samstag, 11.02.12 bis Sonntag, 11.03.12 Anmeldeschluss: 01.12.11

16 Reizvolle Landschaften, freundliche Menschen und eine bunte Mischung aus Kultur und Tradition: Erleben Sie den Zauber der Wüste und das Märchen aus 1001 Nacht.

Im nördlichsten Land Afrikas auf den Spuren geheimnisvoller Tradition

Reisetag 7 Die Route führt die Reisegruppe über Metlaoui, das Zentrum des Phosphatabbaus, zur idyllischen Bergoase Mides. Hier erfolgt die Übernachtung im Freicamp.

Reisetag 1 Um 13:00 Uhr treffen sich die Teilnehmer im Fährhafen von Genua. Am Nachmittag legt dann die „Carthage“ in Richtung Tunis ab. An Bord der großen Fähre haben Sie Gelegenheit, sich kennen zu lernen. Gemeinsam wird der weitere Reiseverlauf besprochen. Sie sind in Kabinen mit WC/Dusche untergebracht und genießen an Bord Vollverpflegung.

Reisetag 8 Heute legen die Teilnehmer einen Ruhetag ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, auf eine Canyonwanderung nach Tamerza zu gehen. Am Abend gibt es Grillhähnchen am Lagerfeuer.

Reisetag 2 Der Tag beginnt mit einem Frühstück auf dem Schiff. Später nimmt die Reisegruppe hier auch das Mittagessen ein. Der afrikanische Kontinent kommt in Sicht. Gegen 16:00 Uhr legt die Fähre in Tunis an. Nachdem die Zollformalitäten erledigt sind, fährt die Reisegruppe gemeinsam zu einem bewachten Parkplatz, auf dem übernachtet wird. Reisetag 3 Heute besichtigen Sie Sidi Bou Said, das blauweiße Künstlerstädtchen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit,

Karthago zu besuchen. Am Nachmittag fahren die Teilnehmer zusammen weiter an die Küste nach Bizerte. Dort übernachtet die Gruppe auf dem Strandcamp.

Reisetag 4 Von Bizerte geht‘s weiter in den Norden. Die HymerCardReisenden besuchen eine der schönsten Stellen des Landes: das Cap Serrat. Dort können die Teilnehmer ein Salatbüfett à la SIWA mit Rotweinspende und die faszinierende Natur genießen. Reisetag 5 Über Tabarka und Ain Draham gelangt die Reisegruppe heute nach Chemtou zu den römischen Marmor-Steinbrüchen. Am Abend gibt es am Lagerfeuer einen Käseimbiss mit Rotwein. Reisetag 6 Kultur ist angesagt! Die Besichtigung der beeindruckenden Ausgrabungsstätte Dougga steht auf dem Programm. Danach geht es weiter nach Sbeitla ins Hotelcamp.

Reisetag 9 Weiter geht die Fahrt. Vorbei an den Bergoasen Chebika und Tamerza führt die Strecke nach Tozeur, der wohl bekanntesten Oase Tunesiens. Die Reisegruppe besichtigt das Volkskunstmuseum und besucht den Wüstenzoo. Reisetag 10 Ein fahrfreier Tag in Tozeur. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Jeeptour ins Chott el Gharsa. Reisetag 11 Durch die legendäre Salzwüste Chott el Djerid gelangen Sie nach Kebili in ein Palmencamp. Das Abendessen findet bei „Arafat“ statt. Am Lagerfeuer wird das landestypische Couscous serviert.

17

Fundgrube antiker Sehenswürdigkeiten, bunter Märkte, perlmuttfarbener Sandstrände

Reisedauer: 22 Tage Samstag, 21.04.12 bis Samstag, 12.05.12 Anmeldeschluss: 27.02.12

Reisetag 12 Heute geht es nach Zaafrane, wo etwas ganz Besonderes auf dem Programm steht: der Ritt auf einem Kamel! Anschließend geht es nach Douz in den Desert Club. Reisetag 13 Heute ist Markttag in Douz – ein ganz spezielles Erlebnis. Reisetag 14 Weiter geht es ins Bergland. Die berühmten Höhlenwohnungen von Matmata stehen auf dem Programm. Danach fahren Sie über das idyllische Bergdorf Toujane nach Metameur. Hier erwartet Sie ein extravaganter Übernachtungsplatz in einer Ghorfa. Abends wird stilecht Lamm aus dem Lehmbackofen gereicht.

Reisetag 15 Die heutige Route führt die Reisegruppe über Medenine auf die Sonneninsel Djerba. Reisetag 16 Ein Tag zur freien Verfügung. Der Strand und das klare Meer laden zum Baden ein. Reisetag 17 Auf einer schönen Küstenstraße geht es weiter nach Norden. Am Abend ist als Treffpunkt der Strand von Chaffar geplant. Reisetag 18 Weiterfahrt nach Sfax und El Djem. Zuvor aber bietet

Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37 D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023, Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de www.siwatours.de Siegfried Wagner

Reiseleitung:

Gesamtkilometer: ca. 2.000 km (ca. 117 km/Tag) Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Reiseorganisation, deutsche Reiseleitung u. Begleitung in Tunesien ab/bis Genua Fährhafen, alle Camping- u. Stellplatzgebühren. Die Fährkosten für Fahrzeuge u. Teilnehmer für die Strecke Genua-Tunis u. zurück. Unterbringung der Teilnehmer in Kabinen mit WC/Dusche. Stadtbesichtigungen, deutsch- oder französischsprachige Reiseleiter, Geb. für programmierte Besichtigungen u. Veranstaltungen, Salatbüfett, Rotweinspende, 7x Essen, 2x Imbiss, Vollverpflegung auf der Fähre. Sicherungsschein. Reise- u. Tourunterlagen. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person Aufpreis für Pkw: sich die Gelegenheit, in Chaffar am Strand zu baden. Die Übernachtung erfolgt in Kairouan im Sportzentrum.

Reisetag 19 Auf dem Besichtigungsprogramm steht heute Kairouan, die heilige Stadt Tunesiens. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Reisetag 20 Die Reisegruppe fährt weiter nach Tunis und besichtigt am Vormittag das Bardo-Museum. Danach bleibt noch Zeit für einen Einkaufsbummel durch die Souks. Am Abend sind die Teilnehmer dann in La Goulette auf dem FährhafenStellplatz. Reisetag 21 Nach Erledigung der Zollformalitäten wird eingecheckt. Die Abendmahlzeit auf der Fähre ist zugleich das Abschiedsessen. Reisetag 22 Der Tag beginnt für die Gruppe mit einem Frühstück auf der Fähre. Auch das Mittagessen nehmen Sie noch hier ein. Dann hat Europa Sie wieder! Gegen 14:00 Uhr legt das Schiff in Genua an. Mit dem Verlassen der Fähre endet diese Reise.

2.240,00 Euro 1.590,00 Euro 990,00 Euro 600,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Tunesien 2012 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Sind grundsätzlich erlaubt, können aber bei Besichtigungen etc. nicht mitgenommen werden. Für die Fährüberfahrt muss eine Hundebox gebucht werden. Bitte informieren Sie sich vor Reisebeginn beim Veterinäramt über erforderliche Impfungen. Sonstige Informationen: Die Teilnahme an der Reise ist für Reisemobile u. Wohnwagengespanne möglich. Fahrtechnisch werden durchschnittliche bis gehobene Anforderungen gestellt. Für die Einreise nach Tunesien benötigen die Teilnehmer einen gültigen Reisepass, eine Grüne Versicherungskarte sowie einen Auslandsschutzbrief.

Erlebniswoche in Malchow „Natur pur“ lautet das Motto dieser abwechslungsreichen Woche am Plauer See. Entdecken Sie per Fahrrad, Schiff und Doppelstockbus täglich neue Ausflugsziele.

Im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte Reisetag 1 Nach Ihrer Anreise zum Naturcamping Malchow erwartet Sie am Abend ein Begrüßungsessen im platzeigenen Restaurant „Weltenbummler“. Hier lernen Sie das Programm der nächsten Tage und die anderen Reiseteilnehmer kennen. Danach ist Zeit für eine kleine Kartenspielrunde.

Stuer zum Bärenwald Müritz, wo Sie bei einer professionellen Führung das Leben der Braunbären in ihrer natürlichen Umgebung kennenlernen. Am Nachmittag fahren Sie dann mit dem Rundbus Plauer See wieder zurück zum Campingplatz. Den Abend können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten.

Reisetag 2 Nach dem Frühstück startet eine Rundtour um den Plauer See. Der Doppelstockbus mit Audio-Informationen über die Region macht einen zweistündigen Stopp in der Stadt Plau. Auf dem Rückweg gibt es eine Führung im Karower Meiler, dem Tor zum Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Hier können Sie unter anderem die Entwicklung des Naturparks mit allen Sinnen erleben. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Reisetag 5 Heute steht eine kleine Wanderung zum Museumsdorf Alt Schwerin auf dem Programm. Hier sind unter anderem ein ritterschaftliches Gut und originalgetreu eingerichtete Bauernhäuser aus verschiedenen Jahrhunderten zu besichtigen. Das angeschlossene Informations- und Erlebniszentrum zeigt die Geschichte von mehr als 5000 Jahren Landwirtschaft in Mecklenburg. Am Nachmittag geht es zurück zum Campingplatz, wo Sie den Abend bei einer gemütlichen Kartenspielrunde ausklingen lassen können.

Reisetag 3 Heute wird am Ostufer des Plauer Sees entlang zum Lenz gewandert, um von dort aus eine Schifffahrt nach Waren zu unternehmen. Vom Lenzer Kanal geht es über den Petersdorfer See und den Fleesensee bis zur Müritz, Deutschlands größtem Binnensee. In Waren haben Sie zwei Stunden Aufenthalt, bevor es dann wieder über die Seen zum Lenz zurückgeht. Auf dem Campingplatz warten bereits frisch geräucherte Forellen auf Sie. Reisetag 4 Um 11:00 Uhr trifft sich die Gruppe an der Rezeption des Campingplatzes. Der Doppelstockbus bringt Sie nach Bad

Reisetag 6 Nach dem Frühstück geht es auf eine geführte Fahrradtour um den Plauer See. Es ist auch möglich, nur um den halben See zu radeln und dann mit dem Schiff zurückzufahren. Fahrräder können vom Campingplatz gestellt werden. Am Abend lassen wir bei einem Lagerfeuer mit gegrillten Leckereien die letzten Tage gemeinsam Revue passieren. Reisetag 7 Nach einem reichhaltigen Frühstück machen Sie sich frisch gestärkt auf den Heimweg. Und planen vielleicht schon die nächste Reise zur Mecklenburgischen Seenplatte.

Veranstalter: Naturcamping Malchow Zum Plauer See 1, D-17213 Malchow Tel.: +49 39932 49907, Fax: +49 39932 49908 malchow@campingtour-mv.de www.campingtour-mv.de Teilnehmerzahl:

mind. 15 Personen ( 7 Kfz) max. 30 Personen (17 Kfz)

Leistungen: Alle Campingplatzgebühren (außer Wasserverbrauch beim Duschen und Kurabgabe), Führungen, Eintrittsgelder, tägliches Frühstück, Abendessen laut Programm, Transportkosten, Reiseleitung. Eventuelle Programmänderungen vorbehalten. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

249,00 Euro 209,50 Euro 199,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 50,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Malchow 2012 Konto-Nr.: 210 017 767 Bankleitzahl: 150 501 00 Bankinstitut: Müritz Sparkasse Waren IBAN: DE12 1505 0100 0210 0177 67 BIC: NOLADE21WRN Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere:

Hunde sind grundsätzlich erlaubt.

19 Reisedauer: 7 Tage Montag, 07.05.12 bis Sonntag, 13.05.12 Anmeldeschluss: 31.03.12

Wunderbare Toskana

20 Einige waren schon dort, andere möchten sie unbedingt sehen: die italienische Toskana. Folgen Sie uns in die bezaubernde Region mit ihrem ländlichen Charme, ihren malerischen Dörfern und faszinierenden Städten voller Geschichte. Wir beginnen in Florenz, wo Sie ein wunderbares Abendessen an einem ganz speziellen Ort erwartet. Es folgt die Stadt des Palio: das schöne Siena. Die Reiseroute führt Sie zu allen wichtigen Stationen der Toskana und bietet zusätzlich so manche Überraschung. Nach einem bunten Kaleidoskop an Eindrücken gelangen Sie ans Meer. In der Maremma erleben Sie bezaubernde kleine Dörfer und die sumpfige Küstenlandschaft, bevor zum Abschied schließlich noch ein besonderes Highlight wartet. Andiamo! Diese Reise werden Sie nie vergessen …

Die Landschaft für Genießer – von der Natur verwöhnt, erfüllt vom Erbe der Kultur Reisetag 1 Anreise nach Lucca. Nachmittags Besichtigung der Stadt. Danach Weiterfahrt zum Campingplatz in der Region Florenz. Am Abend Begrüßungsessen. Reisetag 2 Heute steht der Besuch von Florenz auf dem Programm. Nach einem Rundgang und einem möglichen Besuch der berühmten Uffizien erleben Sie einen besonderen Abend in einem florentinischen Palast. Reisetag 3 Die mittelalterlichen Städtchen Arezzo und Cortona haben eine bewegte Geschichte. Heute stehen sie auf dem Reiseplan eines jeden Toskanabesuchers. Arezzo ist auch die Stadt der Antiquitäten. Hier strömen Sammler und Kunstfreunde aus aller Welt zusammen.

Reisetag 4 Heute sind Sie dran. Gemütlich touren Sie durch das Chianti-Gebiet bis zum nächsten Campingplatz. Am Vorabend erhalten Sie dazu Tipps von der Reiseleitung, wo die interessantesten Ecken zu finden sind und was Sie entlang der Strecke gesehen haben sollten. Reisetag 5 Mit dem Bus geht es nach Siena, in die Stadt des berühmten Campo. Auf dem ovalen Piazza del Campo findet jedes Jahr zweimal der Palio, eines der härtesten Pferderennen der Welt, statt. Die mittelalterliche Universitätsstadt gehört als Zentrum der italienischen Gotik zum UNESCO-Welterbe. Mit unserer Führerin, einer waschechten und überzeugten Sienesin, besichtigen Sie die historische Altstadt, bummeln durch die Gassen und essen vielleicht ein Eis bei Nannini?

Antike, Mittelalter, Renaissance – eine Reise durch 2.500 Jahre europäische Geschichte Reisetag 6 Am heutigen Sonntag besuchen Sie die trutzige Etruskerstadt Volterra, hoch oben auf dem Berg, mit ihrem Museum, den Alabasterwerkstätten und vielen überraschenden Details. Beim Mittagessen im ältesten Restaurant der Stadt stimmen Sie sich auf die Besichtigung eines Ortes ein, den jeder Tourist sehen möchte: San Gimignano, das „Manhattan der Toskana“. Warum das Städtchen diesen Beinamen hat? Sie werden es erleben.

Grundversorgung, von dem aus Sie die Terrassen leicht erreichen und ein Bad nehmen können.

Reisetag 7 Es geht nach Süden. Unterwegs gibt es spektakuläre Anund Aussichten zu genießen. Auch ein großes, interessantes Kloster kann besichtigt werden. Die Reiseleitung sagt Ihnen, wo sich Abstecher lohnen. Unser neuer Campingplatz ist ruhig und schön zu Füßen einer Burg gelegen.

Reisetag 11 Heute genießen Sie einen freien Tag am Meer. Oder Sie besuchen auf eigene Faust die Insel Elba, wo Napoleon einst im Exil war.

Reisetag 8 Hier gibt es viel zu sehen: Montepulciano, die wunderbare Stadt auf dem Berg, die mittelalterliche Papststadt Pienza sowie eine romanische Abtei im Tal – es wird Ihnen nicht langweilig werden. Natürlich müssen Sie auch den hervorragenden Wein dieser Gegend verkosten, denn schließlich sind Sie in der Heimat des Brunello und des Nobile di Montepulciano. Reisetag 9 Vorbei an malerischen Panoramen führt die Route zu einem höchst interessanten Ort: Saturnia mit seinen berühmten Sinterterrassen und Thermalquellen. Hier stehen wir auf einem bewachten und gesicherten Stellplatz mit

Reisetag 10 Auf schönen Landstraßen und mit Zwischenstopps bei verschiedenen Sehenswürdigkeiten steuern wir dem Meer entgegen zum letzten Campingplatz dieser Reise, der nur ca. 250 Meter vom Meer entfernt liegt. Hier erwartet uns ein gemütliches Abendessen.

Reisetag 12 Der letzte Tag der Reise ist angebrochen. Der Bus holt Sie am Morgen zu einem Besuch der kleinen Dörfer und der längsten Zypressenallee der Welt ab. Dort nehmen Sie einen Imbiss in ländlicher Umgebung zu sich. Danach geht es zu der Stelle, wo die Etrusker einst ihr Städtchen hatten. Hier bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick übers Meer. Am Nachmittag sind Sie zurück auf dem Campingplatz, um sich für den Abschiedsabend vorzubereiten. Mit dem Bus geht es an einen bezaubernden Ort. Lassen Sie sich vom besonderen Rahmen dieses Festes überraschen. Reisetag 13 Nun ist es Zeit, arrivederci zu sagen. Ganz sicher werden Sie diese Reise nicht vergessen!

21 Reisedauer: 13 Tage Dienstag, 22.05.12 bis Sonntag, 03.06.12 Anmeldeschluss: 22.03.12

Veranstalter: I.N. Touristik Barbara Fohrer Münsters Gäßchen 38, D-51375 Leverkusen Tel.: +49 214 50699044, Fax: +49 214 50699046 info@intouristik.com, www.intouristik.com Barbara Fohrer

Reiseleitung: Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

ca. 390 km mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 40 Personen (20 Kfz)

Leistungen: 11 x Campingplatz- und 2 x Stellplatzgebühren inkl. Strom, 6 Busausflüge, Eintritte zu allen im Programm enthaltenen Besichtigungen und Führungen, Weinverkostung, Picknick, Besuch einer Ölmühle, Begrüßungsabendessen, 2 x Abendessen (z.T. mit Getränken), 1 x Abendessen im Palazzo, 1 x Imbiss, 1 x Mittagessen, Abschiedsabendessen mit Programm, Landkarte, Roadbook, Sicherungsschein, Reiseleitung. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

1.589,00 Euro 1.298,00 Euro 1.179,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Toskana 2012 Konto-Nr.: 119 235 190 Bankleitzahl: 375 514 40 Bankinstitut: Sparkasse Leverkusen IBAN: DE42 3755 1440 0119 3251 90 BIC: WELADEDLLEV Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Die Mitnahme von Haustieren ist nur nach Absprache möglich.

Deutsche Märchenstraße 22 200 Jahre Grimms Märchen. Am 20. Dezember 2012 jährt sich die Herausgabe des bekanntesten deutschsprachigen Buches, das seit 2005 den UNESCO-Welterbestatus trägt. Begleiten Sie den Herausgeber der Edition Grimmland Klaus-Peter Hausberg auf seiner Recherchereise für seinem nächsten literarischen Reiseführer entlang der „Deutschen Märchenstraße“, eine der schönsten Ferienstraßen Deutschlands. Lassen Sie sich entführen zu den märchenhaften Orten, wo wir den Alltag schon seit Kindheitstagen hinter uns lassen konnten. Und freuen Sie sich auf einzigartige Ausflüge und Begegnungen, die Sie so nur auf dieser Reise erleben können.

Eine einzigartige Reise – wo Märchen wahr werden Reisetag 1 Nach Ihrer Ankunft in Hanau auf dem Campingplatz Bärensee werden wir zusammen zum Schloss Philippsruhe gefahren. Bei einem gemeinsamen Imbiss lernen sich die Teilnehmer dieser Gruppenreise kennen und anschließend lassen wir uns bei einer Aufführung der Brüder-GrimmMärchenfestspiele im Amphitheater auf die Reise einstimmen. Nach der Aufführung und einem „Absacker“ werden wir zurück zum Campingplatz gebracht, wo wir die Nacht verbringen. Reisetag 2 Wir starten unsere Reise in Hanau, wo uns die „Brüder Grimm“ persönlich bei einem Stadtrundgang ihre Geburtsstadt zeigen. Nach einem Einkaufsbummel über Hessens größten und schönsten Wochenmarkt verbringen wir den Abend auf dem idyllisch gelegenen Campingplatz Hopfenmühle nahe Steinau. Dort veranstalten wir mit unserer „Beute“ vom Wochenmarkt ein gemeinsames „märchenhaftes“ Grillfest, wobei Ihnen Ihr Reiseleiter ausgewählte Sagen und Geschichten erzählt, die Ihnen den MYTHOS DEUTSCHLAND näher bringen.

Reisetag 3 Ihre Jugend verbrachten die Grimms in Steinau an der Straße, wo ihr Vater Amtmann war. Bei einer Stadtführung, geführt durch den „Gestiefelten Kater“, folgen wir ihren Spuren aus Jugendtagen. Im Brüder Grimm-Haus erfahren wir mehr über ihr Leben, Wirken und das Werk, das sie weltberühmt machte. Nach dem gemeinsamen Mittagessen besuchen wir das Marionettentheater „Die Holzköppe“ und sehen das Lieblingsmärchen der Reisegruppe. Anschließend fahren wir weiter nach Alsfeld, wo wir den Abend und die Nacht verbringen. Reisetag 4 Bei einem Stadtrundgang durch die bezaubernde Fachwerkstadt Alsfeld, die sich ihren mittelalterlichen Charakter bewahrt hat, lassen wir uns im Märchenhaus in die Welt der Märchen entführen. Die „Puppenfreunde“ unter Ihnen werden sich an den Puppenstuben aus der Zeit von 1850 bis 1950 erfreuen. „Märchenhaft“ wird es dann auch beim gemeinsamen Mittagessen. Bei der anschließenden Wanderung durch das „Rotkäppchenland“ werden wir erforschen, warum die Brüder Grimm den Ur-

© Deutsche Märchenstraße

Mythos Deutschland – Auf den Spuren der Brüder Grimm

Veranstalter: Edition Grimmland GmbH & Co. KG Brüsseler Straße 37, D-50674 Köln Tel.: +49 221 2774885, Fax: +49 221 2774886 kontakt@grimmland.de www.grimmland.de Klaus-Peter Hausberg Reiseleitung: Herausgeber/Autor der Edition Grimmland Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

sprung des Märchens vom Rotkäppchen hier vermuteten. Den Abschluss der Wanderung bildet eine märchenhafte Vesper mit Großmutters Rotwein und regionalen Spezialitäten, serviert ganz rustikal im Korb – wie sollte es anders sein. Anschließend fahren wir weiter nach Marburg, wo wir die folgenden beiden Nächte auf dem Campingplatz Lahnaue verbringen werden.

mit auf eine Reise in die guten alten Zeiten. Wir lernen Dorothea Viehmann bei einem Abendessen kennen, die 1755 in der Knallhütte geboren wurde und die längste Zeit dort lebte und arbeitete. Hier hörte sie all die Geschichten und Märchen von durchreisenden Kaufleuten, die sie kurz vor ihrem Tod den Brüdern Grimm erzählte und somit zur bedeutendsten Märchenfrau wurde.

Reisetag 5 Warum die Brüder Grimm als Jurastudenten nach Marburg kamen und sie als Märchensammler und Begründer der wissenschaftlichen Germanistik verließen, erfahren wir bei einer Stadtführung durch die verwinkelten Gassen dieser vielfältigen und historischen Universitätsstadt. Mittags werden wir zum gemeinsamen Mittagessen

Reisetag 7 Am Vormittag fahren wir von Baunatal nach Hessisch Lichtenau. Noch heute umfasst die alte Stadtmauer mit ihren Wehrtürmen aus dem 14. Jahrhundert die verwinkelten Fachwerkhäuser und lässt so den romantischen, märchenhaften Hauch der Herzöge und Landgrafen spüren. Nach einer Stadtführung besuchen wir das „Holleum“,

ca. 375 km (ca. 60 km/Tag) mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Alle Stellplätze, alle beschriebenen Führungen, Stadtrundfahrten, Eintritte und Besichtigungen zzgl. Hanau: Bustransfer, Imbiss, Märchenfestspiele / Steinau: Erzählabend, Marionettentheater / Alsfeld/Rotkäppchenland: Mittagessen, Wanderung mit Führer und Überraschungsgästen, Korb mit regionalen Spezialitäten / Marburg: Mittagessen / Baunatal/Kassel: Abendessen mit Programm / Hessisch Lichtenau/Frau Holle Land: Wanderung mit Frau Holle / Klausenhof: Abendessen, Strohlager, Frühstück, Abschiedsgeschenk. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person Kinder

545,00 Euro 507,50 Euro 470,00 Euro auf Anfrage

© Georg Kronenberg

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Konto-Inhaber: Edition Grimmland Verwendungszweck: HYMER Märchenstraße 2012 Konto-Nr.: 1 142 553 Bankleitzahl: 370 700 24 Bankinstitut: Deutsche Bank IBAN: DE56 3707 0024 0114 2553 00 BIC: DEUTDEDBKOE Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Sonstige Informationen: Viele Leistungen der Reise bekommen Sie so nur im Rahmen dieser Reise geboten. Haustiere:

„Tischlein deck Dich“ erwartet. Der Nachmittag und der Abend stehen Ihnen zur freien Verfügung, so dass Sie gemütlich durch die Altstadt schlendern können, Verborgenes entdecken und die Besonderheiten wie z.B. die Brüder-Grimm-Stuben besuchen können.

Reisetag 6 Amalie von Sachsen-Weimar bemerkte dereinst: „Was sind wir armselig gegen Cassel, man erzählt sich ja Wunderdinge von dieser Stadt“. Hegel schrieb, dass Kassel ganz vortrefflich liege und Johanna Schopenhauer meinte zum Herkules: „Ich war bereit, ihn für das 8. Weltwunder zu erkennen“. Über Jahrhunderte beeindruckte Kassel Dichter und Denker und war als Stadt mit glänzendem Fürstenhof schon damals ein beliebtes Reiseziel. Hier verbrachten die Grimms eine lange Zeit ihres Lebens. Von Marburg fahren wir morgens nach Baunatal zum Reisemobil-Stellplatz der Stadt. Von dort aus unternehmen wir im Bus eine Stadtrundfahrt durch die Brüder-Grimm-Stadt Kassel und folgen ihren Spuren. Höhepunkte sind neben dem Herkules das Brüder Grimm-Museum und die einzigartigen und weltberühmten Wasserkünste im Bergpark Wilhelmshöhe. Nach unserer Rückkehr nach Baunatal verbringen wir den Abend in der historischen Braustätte Knallhütte. Hier nimmt uns die junge „Viehmännin“

das neue Frau-Holle-Museum. Das gemeinsame Mittagessen und die anschließende Wanderung führen uns zum „Hohen Meißner“. Hier spielen das Frau Holle-Märchen und auch viele Frau Holle-Sagen; der Frau HolleTeich gilt als Eingang in ihr unterirdisches Reich. Der Sage nach ist er unendlich tief und von dort unten, aus Frau Holles silbernem Schloss, ertönt zuweilen Glockengeläut, das freilich nur „Sonntagskinder“ hören können. Den Abend verbringen wir im einzigartigen, historischen Wirtshaus Klausenhof. Das Jahrhunderte alte, urgemütliche Gasthaus unterhalb der Burg Hanstein wurde bereits mehrmals als „Bestes Wirtshaus Thüringens“ ausgezeichnet. Hier kehrten schon Ritter, Fürsten, Goethe, die Brüder Grimm, Wanderer und Reisende ein und auch wir werden unter dem „Knüppel aus dem Sack“ bei einer gemeinsamen Tafeley schlemmen wie in alten Zeiten. Unsere Reisemobile finden Platz auf dem Parkplatz vom Klausenhof und wer mag, kann die Nacht im Strohlager verbringen.

Reisetag 8 Nach dem Frühstück im romantischen Lindengarten erfolgt die Verabschiedung, Heimreise oder individuelle Weiterreise. Wer mag, dem empfiehlt sich noch eine Wanderung zum Werra-Blick oder zur Teufelskanzel.

Mitnahme ist auf Anfrage möglich.

23 Reisedauer: 8 Tage Freitag, 25.05.12 bis Freitag, 01.06.12 Anmeldeschluss: 31.03.12

Sizilien

24 Erleben Sie die größte Insel des Mittelmeers mit ihren herausragenden Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der Griechen, der Römer, der Normannen und der Staufer. Und all das zur besten Reisezeit.

Sizilien ist anders, bunter und extremer – in seiner Vielfalt selbst ein kleiner Kontinent Reisetag 1 Die Teilnehmer treffen sich im Hafen von Genua, wo sie nach dem Einschiffen mit Kurs auf Palermo ablegen. Reisetag 2 Gegen Abend kommt die Gruppe in Palermo an. Von dort aus geht es dann direkt zum Campingplatz. Reisetag 3 Auf dem heutigen Tagesprogramm stehen die Stadtbesichtigungen von Palermo und Monreale. Mit dem Bus und einem ortskundigen Reiseleiter tauchen Sie in die einzigartige Atmosphäre, die diese Orte bieten, ein. Die Übernachtung erfolgt auf dem Campingplatz. Reisetag 4 Ein Ruhetag in Palermo. Wer möchte, kann die fünftgrößte Stadt Italiens sowie das kulturelle Zentrum Siziliens noch näher erkunden oder aber auch beispielsweise einen Spaziergang an den Strand unternehmen. Am Abend genießen Sie dann gemeinsam mit der Gruppe die lokalen Spezialitäten in einem Fischlokal.

Reisetag 5 Weiter geht es über Cefalù, mit dem imposanten Dom (Besichtigung möglich), und Enna, wo das Castello lockt, nach Piazza Armerina. Die Übernachtung erfolgt in einem Agriturismo, wo die Teilnehmer auch mit einem umfangreichen Abendessen verwöhnt werden. Reisetag 6 Vormittags steht eine geführte Besichtigung der Villa Romana auf dem Programm, bevor es mittags weiter durchs Land nach Avola geht. Die Gruppe übernachtet auf einem schön gelegenen Campingplatz am Meer. Reisetag 7 Ein Ruhetag am Meer – einfach ausspannen! Abends stehen dann ein Salatbüfett mit Rotwein und eine GrappaProbe auf dem Programm. Reisetag 8 Vormittags besichtigen Sie den Archäologiepark von Siracusa. Mittags führt Sie die Route dann vorbei am Vulkan Ätna zum Campingplatz.

Reisetag 9 Mit dem Bus unternimmt die Reisegruppe heute einen Ausflug zum Ätna, dem größten Vulkan Europas. Sie erleben die beeindruckende Stimmung auf diesem noch aktiven Vulkan. Unterwegs gibt es einen landestypischen Brunch mit Rotwein. Reisetag 10 Fahrfreier Tag. Die Gruppe hat die Möglichkeit Taormina zu besuchen und das dortige Flair auf sich wirken zu lassen. Besonders bekannt und sehenswert sind das antike Theater mit Blick auf den Ätna und den Golf von Giardini-Naxos sowie die kleine Insel Isola Bella vor der Küste Taorminas. Reisetag 11 Die Tagesetappe führt die Teilnehmer über Catania und Agrigento bis zum Campingplatz nach Secca Grande. Reisetag 12 Auf dem Tagesprogramm steht ein Ausflug mit dem Bus. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter besichtigen Sie das legendäre Tal der Tempel bei Agrigento. Hier befinden sich die archäologischen Stätten von Agrigento, die die Reste der antiken Stadt Akragas zeigen und zu den eindrucksvollsten archäologischen Fundplätzen auf Sizilien

gehören. 1997 wurden die archäologischen Stätten von Agrigento von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Am Abend begeistert uns sizilianische Musik zum üppigen Abendessen.

Reisetag 13 Die Reise geht weiter über Sciacca und Selinunt. Gemeinsam besichtigen Sie diese Fundstätte, die aus den Überresten der alten griechischen Stadt Selinus besteht. Im Anschluss daran führt die Route an der Küste entlang vorbei an schönen Stränden zum Camping nach Petrosino. Dort wird in einem gepflegten Restaurant das gemeinsame Abschiedsessen auf Sizilien serviert. Reisetag 14 Am Vormittag fahren die Teilnehmer über Marsala und die Salinen von Trapani hinauf zum Monte Erice und genießen dort den einzigartigen Ausblick auf die weite Landschaft. Vorbei am Tempel von Segesta führt die Etappe nachmittags dann zum Hafen nach Palermo, wo die Fähre am Abend ablegt. Reisetag 15 Gegen 18:00 Uhr erreicht die Fähre dann wieder Genua. Hier endet diese HymerCard-Reise.

Auf Schritt und Tritt Entdeckungen machen und Ihr ganz persönliches Sizilien kennen lernen

Reisedauer: 15 Tage Samstag, 26.05.12 bis Samstag, 09.06.12 Anmeldeschluss: 30.03.12

25

Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37, D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023, Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de, www.siwatours.de Petra Wagner

Reiseleitung:

Gesamtkilometer: ca. 1.000 km (ca. 143 km/Tag) Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Reiseorganisation, deutsche Reiseleitung, Fährpassage für Fahrzeuge und Personen in Zweibett-Innenkabine, 13 x Campingplatzgeb., Busausflug an den Ätna, Busausflug nach Palermo u. Monreale, Busausflug nach Agrigent, Eintrittsgeb. u. Führungen bei programmierten Besichtigungen, Rotweinspende u. Salatbüfett, 1 x sizilianisches Mittagessen, 4 x Abendessen mit sizilianischen Spezialitäten, Sicherungsschein u. Reiserücktrittsversicherung, Reise- u. Tourunterlagen. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

2.340,00 Euro 1.595,00 Euro 850,00 Euro

Aufpreise für Reisemobile u. Wohnwagen: Ab 9,0 m Länge auf Anfrage Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Sizilien 2012 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Hunde sind grundsätzlich erlaubt, können aber bei Besichtigungen und Restaurantbesuchen nicht mitgenommen werden. Sonstige Informationen: Fahrtechnisch werden durchschnittl. Anforderungen gestellt. Die Teilnahme ist eher für Reisemobile als für Gespanne geeignet. Für die Einreise nach Sizilien genügt ein gültiger Personalausweis, eine gültige Grüne Versicherungskarte sowie ein Auslandsschutzbrief. Sie können diese Reise auch in Palermo beginnen oder im Anschluss daran über Süditalien heimfahren. Bitte bei Buchung angeben, da Preisänderung durch Wegfall der Hin- oder Rückfahrt.

© CH/www.visitnorway.com

Südliches Skandinavien

26 Lassen Sie sich auf dieser Tour durch Dänemark, Schweden und Norwegen verzaubern! Elfen und Trolle wachen über Sie, während Sie die beeindruckenden Berg- und Wasserwelten Skandinaviens durchqueren. Elche am Wegesrand und gastfreundliche Menschen am Lagerfeuer – hier warten viele interessante Begegnungen. Sie hören von Wikingern und Rittern, von Königen und Königskindern. Und Sie sehen, wie Ingenieure und Designer Neues geschaffen und dabei wahre Wunder vollbracht haben. Kurze Etappen und kompakte Besichtigungen

© Nancy Bundt/www.visitnorway.com

lassen Ihnen genügend freie Zeit für individuelle Interessen.

© Andrea Giubelli/www.visitnorway.com

© CH/www.visitnorway.com

27

Reisetag 2 Keine 30 Kilometer und bei Flensburg ist die dänische Grenze erreicht. Da Sie vor dem heutigen Tagesziel Odense das Schloss Egeskov besichtigen, nehmen Sie die Fähre von Fynshav nach Bøjden und erreichen am späten Vormittag die Insel Fünen. Vom Wasser umgeben, liegt das Landschloss malerisch im Grünen. Die Sammlungen der Schlossherren wie Oldtimermuseum und Puppenhaus sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Reisetag 3 Odense, die drittgrößte Stadt Dänemarks, ist wirtschaftlich von großer Bedeutung und auch kulturell attraktiv. Modernes dänisches Design und Architektur wechseln sich ab mit alten Backsteinbauten. Der örtliche Reiseführer zeigt Ihnen seine Stadt. Am Nachmittag können Sie individuelle Ziele ansteuern – zum Beispiel das Fotokunstoder das Eisenbahnmuseum. Reisetag 4 Auf der Etappe Richtung Kopenhagen empfehlen wir einen Stopp in dem malerischen Ort Ringsted, der im Mittelalter die bedeutendste Stadt in Seeland war. Am Nachmittag erreichen Sie Roskilde. Reisetag 5 Dank seiner Entwicklung vom Wikinger-Handelsplatz zum späteren Königs- und Bischofssitz ist Roskilde reich an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Auf dem Roskilde-Fjord sieht man nachgebaute Wikingerschiffe. Vormittags wandern Sie mit dem örtlichen Guide durch die Stadt. Am Nachmittag geht es 40 Kilometer zum Campingplatz in der dänischen Hauptstadt. Noch am Abend geht die Gruppe gemeinsam ein Smörgåsbord essen, diese skandinavische Büfettvariante ist hier sehr gut. Reisetag 6 Über Kopenhagen kann man viel erzählen. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier viel um den Hafen, der durch den Handel blühte. Bei der Stadtbesichtigung sehen Sie die verschiedenen historischen Regierungsgebäude. Die kleine Meerjungfrau, der Vergnügungspark Tivoli und Nyhavn gehören ebenso ins Programm wie ein Blick auf das Stadtschloss der Königin. Vergessen Sie nicht, eine der vielen Fußgängerzonen abzulaufen. Zwischen modernen Geschäften finden sich hier immer wieder historische Kleinode. Reisetag 7 Die zweitlängste Etappe dieser Reise führt Sie nach Schweden. Bevor es mit der Fähre über den Belt geht, besuchen Sie Schloss Kronborg. Helsingborg am anderen Ufer ist ebenfalls sehenswert. Växjö, das Tagesziel ist bekannt für die Glashütten, wo wir einen „Hyttsill“-Abend mit Fischspezialitäten aus dem Schmelzofen und schwedischer Musik erleben werden.

Elche und Elfen, Geschichte und Geschichten – Naturwunder und Meisterleistungen der Moderne Reisetag 8 Die nächste Insel kommt bestimmt. Der nächste Stopp liegt auf Öland, im südöstlichsten Zipfel Schwedens. Über eine sechs Kilometer lange Brücke erreicht man die von Windmühlen, pittoresken Holzbauten und beeindruckenden Leuchttürmen übersäte Insel. Eine Pause in Kalmar mit einem Bummel in der schmucken Provinzhauptstadt ist auf dieser Etappe ein Muss.

Reisetag 13 Die Reise geht in westlicher Richtung weiter nach Borlänge, ins Landesinnere und man sieht schon bald die Wintersportzentren. Wer die rund dreistündige Etappe früh genug absolviert hat, kann sich mit der Angel bewaffnet oder in einem gemieteten Kanu am Wasser entspannen. Am Abend gibt es ein gemeinsames Essen mit musikalischer Begleitung im Campingrestaurant.

Reisetag 9 Um den Göta-Kanal zu sehen, der die Ostsee mit dem Kattegat verbindet, legen Sie einen Stopp in Söderköping ein. Außerhalb der Saison ein kleiner, verschlafener Kurort, erwacht das mittelalterliche Städtchen in den Sommermonaten durch den Kanalhafen zum Leben. Cafés, Restaurants, Tanzlokale und kleine Handwerkerläden laden hier zum Verweilen ein.

Reisetag 14 Eine kleine Etappe vorbei am Siljan-See und Sie erreichen Älvdalen, den letzten Standort in Schweden. Obwohl der Campingplatz nur fünf Gehminuten vom Zentrum entfernt ist, liegt er wunderschön in der Natur. Hier werden auch Elch- und Bibersafaris angeboten.

Reisetag 10 Durch teils hügelige, teils flache Landschaft, vorbei an einer Vielzahl kleiner Inselchen, den Schären, wird bereits am frühen Nachmittag Stockholm erreicht. Die schwedische Hauptstadt, auf 14 Inseln erbaut, nennt man auch das Venedig des Nordens. Reisetag 11 Da die Stadt zu einem Drittel aus Wasserfläche besteht, erfolgt auch die Besichtigung teilweise vom Wasser aus. Nach der obligatorischen Busrundfahrt geht es dazu auf ein Wikingerboot. Bei der anschließenden Hafenrundfahrt wird ein Wikingeressen gereicht. Skål! Reisetag 12 Dieser Tag steht Ihnen für individuelle Unternehmungen zur Verfügung. Ein weiterer Stadtbummel kann nicht schaden. Stockholm bietet reichlich Kirchen und Museen, aber auch eine tolle Fußgängerzone mit netten Straßencafés. Oder wie wäre es mit einer Bootstour durch die Schären?

Reisetag 15 Nach der Einreise nach Norwegen werden die Straßen schmäler; kein Wunder, denn Norwegen ist dünn besiedelt. Am Ende dieser längsten Etappe liegt Lillehammer, bekannt durch seine exzellenten Wintersportveranstaltungen. Reisetag 16 Nach der langen Etappe steht nun ein Tag Erholung an. Vom Campingplatz aus erreichen die Teilnehmer problemlos das Stadtzentrum in nur zwei Kilometern Entfernung. Hier gibt es den ganzen Sommer über Veranstaltungen. Unter anderem bieten sich das größte Freilichtmuseum Norwegens und das Olympiazentrum zum Erkunden an. Reisetag 17 Man nennt es auch das Tal der Täler – das Gudbrandsdalen mit den schönsten und höchsten Felsmassiven Norwegens. Es schlängelt sich am Fluss Lågen entlang und endet oben beim Dovrefjell, wo die Trolle wohnen. Von hier fahren die Teilnehmer weiter nach Åndalsnes am Isfjord.

© Pål Bugge/www.visitnorway.com

Reisetag 1 Die Reise beginnt noch in Deutschland im hohen Norden: in Schleswig, einer schmucken, 1200 Jahre alten Stadt. Wikinger, Slawen, Dänen, Schweden und andere durchziehende Völker haben hier ihre Spuren hinterlassen. Es lohnt sich, die Stadt an der Schlei schon einige Tage früher anzufahren. Nach einer kurzen Einweisung gehen Sie zum Abendessen in ein nahes Restaurant.

© Visit Odense

© Nancy Bundt/www.visitnorway.com

28 Reisetag 18 Heute wird Ihr Fotoapparat heiß laufen. Sie fahren über den Trollstigen, die meistfotografierte Straße Norwegens. Schon bei der Anfahrt sehen Sie Geiranger am Fjord liegen, meist mit großen Kreuzfahrtschiffen vor Anker. Am Nachmittag ist Zeit für eine Fjordrundfahrt.

Reisetag 25 Bergen ist ein Muss für jeden Norwegenbesucher: der Fischmarkt und die Hansesiedlung Bryggen mit ihren bunten Handelskontoren, die heute Souvenirläden beherbergen. Musikfreunde besuchen das Edvard-Grieg-Haus. Reisetag 26 Weiter geht es nach Gol. Unterwegs ist der VoringfossenWasserfall zu bestaunen. Heute, am Vorabend des Mittsommertages, werden in ganz Norwegen Sankt-HansFeuer (Johannisfeuer) abgebrannt, um das Böse zu vertreiben. Dieser Tradition schließen Sie sich an. In der Nacht sollten Sie draußen vorsichtig sein: Es heißt, die Elfen tanzen und die Trolle stehen hinter den Bäumen.

Reisetag 19 Nach einer kleinen Fahretappe steht am Nachmittag der malerische Ort Lom auf dem Programm. Hier, in den Bergen gehen mittelalterliche Sagen, Aberglaube und christliches Brauchtum nahtlos ineinander über – gut zu sehen in der Stabkirche, im Freilicht- und im Gebirgsmuseum. Reisetag 20 Von den 30 authentischen Stabkirchen, die es noch gibt, stehen 28 in Norwegen. Die älteste, die Stabkirche von Urnes, liegt heute auf dem Weg. Ihr Tagesziel ist Lærdal am Sognefjord, bekannt für sein trockenes Klima.

Reisetag 27 Nach der kürzesten Nacht des Jahres, in der die Sonne nur für rund fünf Stunden verschwindet, brechen Sie durch das Hallingdal Richtung Oslo auf. Kurz vor der Stadt besteht die Möglichkeit, das Mekka des nordischen Skisports zu besuchen: den Holmenkollen.

Reisetag 21 Ein Tag zu Ihrer freien Verfügung. Besichtigen Sie die Siedlung aus dem 18. und 19. Jahrhundert oder die alte Königsstraße, die einst bis St. Petersburg führte. Durch die Nähe zum Fluss Lærdalselva gibt es hier große Lachsvorkommen und eine Lachsfarm, die man auch besuchen kann.

Reisetag 28 Stadtbesichtigung der norwegischen Hauptstadt, die eine gelungene Mischung aus Kultur, Handel und Geschichte ist. Dies spiegelt sich in den verschiedenen Gebäudestilen wider. Oslo ist mittlerweile die teuerste Stadt der Welt und so ist auf der Karl Johans Gate, der zentralen Einkaufsstraße nur ein Schaufensterbummel angesagt.

Reisetag 22 Durch den Lærdalstunnel, den mit 24 Kilometern längsten Autotunnel der Welt, kommen Sie nach Flåm, einem kleinen Ort am Aurlandsfjord. Die Flåmsbana bringt Sie hier von Meereshöhe in einer Stunde auf 866 Meter.

Reisetag 29 Am frühen Nachmittag geht die Fähre nach Kiel. Wer lieber auf dem Landweg die Heimreise antreten möchte, muss sich hier von der Gruppe verabschieden. Nach dem Einschiffen wird die Fähre erkundet, die auf dieser Strecke schon fast Kreuzfahrtcharakter hat. Am Abend treffen Sie sich in einem der Restaurants und ein letztes Mal wird die Schlacht am Smörgåsbord geschlagen. Die Kalorien können danach in einer der vielen Tanzbars abgearbeitet werden.

Reisetag 23 Mit dem Boot fahren Sie hinaus in den Sognefjord, den längsten und tiefsten Fjord Europas. Die geologischen Bedingungen sorgen hier für ein recht mildes Klima.

Reisetag 30 Am Morgen ist Kiel erreicht. Hier endet die gemeinsame Reise. Ha det! – Auf Wiedersehen!

© Nancy Bundt/www.visitnorway.com

© Bob Krist/Visit Denmark

Reisetag 24 Nach den vielen kleinen Orten endlich wieder eine Stadt: Bergen, am offenen Meer gelegen, ist ein bedeutender Seehafen und die regenreichste Großstadt Europas.

Reisedauer: 30 Tage Dienstag, 29.05.12 bis Mittwoch, 27.06.12 Anmeldeschluss: 29.02.12

Veranstalter: Perestroika Tours GmbH Campingplatz 1, D-56291 Hausbay Tel.: +49 6746 80280, Fax: +49 6746 802814 info@mir-tours.de, www.mir-tours.de Gesamtkilometer: ca. 3.350 km (ca. 180 km/Tag) Teilnehmerzahl:

mind. 24 Personen (12 Kfz) max. 40 Personen (20 Kfz)

Leistungen: Organisation und Buchung, 28 x Camping-/Übernachtungsgeb., 8 x Essen (teils nationale Küche), 15 x Besichtigungen, z.T. fußläufig, 1 x Folklore, Eintrittsgelder für inkludierte Programme, deutschsprachige Reiseleitung, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, Teilnehmerbesprechung, Infomaterial Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person Bezahlung: Anzahlung: Restzahlung:

2.790,00 Euro 2.440,00 Euro 1.840,00 Euro

10 % nach Rechnungserhalt 55 Tage vor Reisebeginn

Reisekasse: Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Maut-, Grenzgebühren und Versicherungen ca. 50,00 Euro. Lebenshaltungskosten und Trinkgelder ca. 26,00 Euro/Pers./Tag. Kraftstoff ca. 10 % teurer als in Deutschland. Sonstige Informationen: Fähren: Fynshav – Bejden, Helsingor – Helsingborg, ein paar kleine Fjordübersetzungen sowie die Nachtfähre Oslo – Kiel. Preise unterscheiden sich nach Mobillänge, Höhe sowie der Kabinenart bei der Nachtfähre. Bei Drucklegung galten folgende Preise für Kfz über 2,60 m Höhe: Kfz bis 6,0 m Länge ca. 850,00 Euro Kfz über 6,0 m Länge ca. 1.200,00 Euro (es gelten die im Fahrzeugschein angegebenen Längen) Anmeldeschluss ist bereits Ende Februar, da die reservierten Plätze bestätigt werden müssen und die Fähren Vorlauf brauchen. Freie Plätze nach Anmeldeschluss buchen wir gerne noch kurzfristig ein. Haustiere: Ja, aber keine Kampfhunde. Heimtierausweis und Tollwut-Antikörpertest (Titer min. 0,5 IU/ml) werden benötigt. Die Blutprobenentnahme darf frühestens 120 Tage nach der letzten TollwutImpfung erfolgen. Bereits vorhandener Antikörpertest gilt bei regelmäßiger Auffrischimpfung.

Speckfestwochenende Gemütliches Wochenende in der Schluga Camping Welt

Feiern Sie mit beim Gailtaler Speckfest und genießen Sie die vielfältige Natur Kärntens.

Veranstalter: Schluga GmbH Vellach 15, A-9620 Hermagor Tel.: +43 4282 2051, Fax: +43 4282 2881-20 camping@schluga.com, www.schluga.com

Reisetag 1 Anreise und Registrierung mit Begrüßungsschnapserl. Norbert Schluga jun. begrüßt die Teilnehmer um 18:30 Uhr und stellt Ihnen die Region, den Campingplatz und das Programm vor. Anschließend wird mit Prosecco auf das bevorstehende Wochenende angestoßen. Um 19:30 Uhr erwartet Sie Koch Wolfi zum Abendessen in „Schluga’s Wirtshaus Zum Alois“. Dort können Sie die traditionelle Kärntner Küche bei einem Drei-GängeMenü genießen.

Reiseleitung:

Reisetag 2 Auf geht’s nach Villach: Mit dem Bus fahren Sie um 8:45 Uhr am Campingplatz ab. Die geführte Stadtbesichtigung bringt Ihnen zunächst die Geschichte Kärntens näher. Danach wird das Shoppingcenter „Atrio“ unsicher gemacht. Am späten Nachmittag (16:30 Uhr) unternehmen Sie eine leichte Wanderung um den idyllisch gelegenen Pressegger See (ca. 75 Minuten). Genießen Sie das herrliche Panorama und die intakte, unberührte Natur! Am platzeigenen Strand angekommen, stärken Sie sich mit einer Gulaschsuppe am Seeufer. Der Pressegger See zählt zu den wärmsten Badeseen Europas (bis zu 28 °C) und besitzt dazu noch Trinkwasserqualität. Reisetag 3 Um 9:50 Uhr starten die Teilnehmer mit dem Fahrrad zum Gailtaler Speckfest in Hermagor. Dort gibt es viele Köstlichkeiten zu probieren: vom Gailtaler Speck bis hin zur Frigga. Natürlich werden Sie auch das eine oder andere kühle Bier trinken. Traditionelle Live-Musik unterstreicht die Gute-Laune-Atmosphäre auf dem „specktakulärsten“ Fest des Jahres. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Vergnügen Sie sich auf dem Fest, oder genießen Sie einfach einen schönen Tag in Kärntens Naturarena!

Teilnehmerzahl:

Mag. Norbert Schluga mind. 40 Personen (20 Kfz)

Leistungen: Alle Campingplatzgeb., Begrüßungsumtrunk u. Drei-Gänge-Begrüßungsmenü (ausgenommen Getränke), Busfahrten lt. Programm, Imbiss am Seeufer, Eintritt Speckfest (Verzehr erfolgt auf eigene Kosten), Schiffsrundfahrt, Abschlussabendessen (ausgenommen Getränke) u. kleines Abschiedsgeschenk. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person Aufpreis: Komfortplatz

Reisetag 4 Um 9:00 Uhr geht es zum Weißensee, dem höchstgelegenen Badesee der Alpen. Dort spazieren Sie gemütlich am Ufer entlang und genießen die herrliche Stille unberührter Natur. Mit einer kleinen Schiffsrundfahrt geht es dann zurück zum Bus, der Sie wieder zum Campingplatz bringt. Alternativ können Sie auf der Rückfahrt in Hermagor aussteigen und nochmals das Speckfest besuchen. Zum Schluga Camping Hermagor sind es nur 1,7 Kilometer. Beim gemeinsamen Abendessen um 19:00 Uhr in „Schluga’s Wirtshaus Zum Alois“ lassen die Teilnehmer das Speckfestwochenende gemütlich ausklingen. Reisetag 5 Zum Abschied vom Schluga Camping nehmen Sie ein kleines Geschenk mit nach Hause.

156,00 Euro 123,00 Euro 100,00 Euro

2,00 Euro/Tag

Bezahlung: Anzahlung: 50,00 Euro je Einheit bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Speckfest 2012 Konto-Nr.: 334 31 Bankleitzahl: 395 43 Bankinstitut: Raiffeisenbank Hermagor IBAN: AT56 3954 3000 0003 3431 BIC: RZKTAT2K543 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Reisekasse: Ausgaben für Getränke beim Abendessen, Stadtbummel, Einkauf im Atrio und Verzehr beim Speckfest können nur in bar beglichen werden. Haustiere: Sind erlaubt. Hunde für 3,20 Euro/Tag

29 Reisedauer: 5 Tage Donnerstag, 31.05.12 bis Montag, 04.06.12 Anmeldeschluss: 17.05.12

Sonnwendfeier in Tirol 30 Erleben Sie ein Fest, das schon Germanen, Kelten und Slawen gefeiert haben.

Reisedauer: 10 Tage Dienstag, 12.06.12 bis Donnerstag, 21.06.12 Anmeldeschluss: 10.06.12

Reisetag 1 Im Restaurant des „Seeblick Toni“ treffen sich die Teilnehmer ab 18:00 Uhr zum Kennenlernen bei leckeren Tiroler Spezialitäten. Zur Begrüßung gibt es ein tolles Erinnerungsgeschenk. Reisetag 2 Um 9:30 Uhr beginnt die „Tiroler Glastour“. Sie spazieren gemeinsam nach Kramsach und besuchen den Glasschleifer Kolb. Danach geht es nach Rattenberg, der kleinsten Stadt Österreichs, mit ihren schmalen Gassen, bunten Fassaden, Türmen und der mittelalterlichen Burg. Bei Kisslinger schauen Sie den Glasbläsern bei der Arbeit zu. Im Café Hacker nehmen Sie dann an der legendären Apfelstrudelshow teil – natürlich mit Kostprobe. Die Kaffeetasse behalten Sie als Andenken. Um 18:00 Uhr treffen Sie sich in unserem schönen Restaurant zum gemeinsamen Abendessen. Es wird Ihnen Tiroler Kartoffelgulasch mit Brot serviert.

Rundherum werden jetzt die traditionellen Bergfeuer entzündet – ein einzigartiges Schauspiel. Begleitet wird es von Musik und Tanz auf dem Schiff.

Reisetag 6 Ein Tag zu Ihrer freien Verfügung! Erkunden Sie die Gegend mit der „Alpbachtal Seenland Card“, zum Beispiel auf den Berggipfeln oder am Reintaler See. Ab 16:00 Uhr warten im „Seeblick Toni“ Windbeutel mit heißen Himbeeren, Vanilleeis und Kaffee auf Sie. Reisetag 7 Am Vormittag starten Sie zu einer gemütlichen Radtour, bei der es viel zu sehen gibt. Das Ziel wird noch nicht verraten, lassen Sie sich einfach überraschen! Abends warten in „Toni’s Seealm“ ofenfrische Ripperln vom Grill mit Krautsalat und Knoblauchbrot. Eine romantische Fackelwanderung führt dann am Reintaler See entlang wieder zum Campingplatz.

Veranstalter: Ferien-Komfort-Camping „Seeblick Toni“ Reintaler See, Moosen 46, A-6233 Kramsach Tel.: +43 5337 63544, Fax: +43 5337 63544-305 info@camping-seeblick.at www.camping-seeblick.at

Reisetag 3 Der Bus bringt die Gruppe zum Wildpark nach Aurach (1.100 m). Im Herzen der Kitzbüheler Alpen verbirgt sich hier ein Paradies für Tier- und Naturliebhaber, in dem mehr als 200 heimische und exotische Tiere ein Zuhause gefunden haben. In den Hohen Tauern erleben Sie dann ein einzigartiges Naturschauspiel: die Krimmler Wasserfälle, mit 390 Metern die höchsten Europas. Zum Abschluss führt Sie der Weg nach Fügen im Zillertal, wo Sie im „FeuerWerk“ Holz mit allen Sinnen erleben können.

Reisetag 8 Der Bus bringt Sie nach Alpbach, von wo aus Sie zur Farmkehralm, einer beliebten Jausenstation (1.770 m), wandern. Dort genießen Sie den wunderschönen Blick auf das Alpbachtal und gönnen sich eine Ruhepause auf der Terrasse. Anschließend geht es in die Kristallbrauerei Alpbach zu einer schmackhaften Bierverkostung. Bei einer interessanten Führung können Sie vier original Tiroler Biersorten testen. „Zwickl, Weizen, Keller, Bockbier oder auch Osterbock“ nennt der Braumeister seine guten Tropfen.

Teilnehmerzahl:

Reisetag 4 „Good morning sunshine“: Der Tag beginnt sportlich mit einer kleinen Wanderung zum Berglsteiner See (720 m), einem der schönsten Naturdenkmäler Tirols. Während die Sonne langsam über den Berggipfeln hervorkommt, genießen Sie ein herrliches Bergfrühstück.

Reisetag 9 „Wellness for everyone“: Ab 13:00 Uhr stehen Ihnen Sauna, Dampfbad und der Whirlpool zur Verfügung. Wer möchte, kann sich nach vorheriger Reservierung auch eine wohltuende Massage (nicht im Preis enthalten) buchen. Um 18:00 Uhr dürfen wir Sie in unserem Restaurant zu Tiroler Gröstl mit Krautsalat begrüßen! Bei Tiroler Livemusik lassen wir den Abend gemütlich ausklingen!

Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

Reisetag 5 Heute ist es so weit: Tiroler Sonnwendfeier! Um 17:00 Uhr treffen Sie sich im Restaurant, wo Sie eine herrliche „Tiroler Sonnwendjause“ genießen. Am Abend fahren Sie zum Achensee, dem „Meer der Tiroler“, und schippern in der Abenddämmerung mit dem Dampfer nach Norden.

Reisetag 10 Pfiat enk! Heute heißt es leider Abschied nehmen. Ehe Sie die Heimreise antreten, können Sie im „Seeblick Toni“ noch ein reichhaltiges Frühstück genießen.

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 50 Personen (25 Kfz)

Leistungen: 5 x Abendessen, Willkommensdrink, 1 x Windbeutel mit Himbeeren u. Vanilleeis, 1 x Bergfrühstück, 1 x Frühstücksbuffet, Ausflüge, Bus- u. Schifffahrten, Besichtigungen u. Führungen lt. Programm, Apfelstrudelshow im Cafe Hacker, Eintritt im Wildpark Aurach, geführte Radtour, 1 x Bierverkostung, 1 x Sauna, Fackelwanderung, Erinnerungsgeschenk.

Aufpreis: Komfortstellplatz

449,00 Euro 349,50 Euro 341,00 Euro

3,00 Euro/Tag

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro/Einheit bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Konto-Inhaber: Seeblick Toni Verwendungszweck: HYMER Sonnwendfeier 2012 Konto-Nr.: 630 005 540 Bankleitzahl: 42 390 Bankinstitut: Volksbank Brixlegg IBAN: AT96 4239 0006 3000 5540 BIC: VBOEATWWINN Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Reisekasse: Eventuelle Kosten zusätzlich zum Programm können nur in bar abgerechnet werden. Haustiere: Sind erlaubt. Hunde für 4,20 Euro/Tag.

Reisedauer: 7 Tage Sonntag, 24.06.12 bis Samstag, 30.06.12

Kreativwoche im Röders' Park

Anmeldeschluss: 18.04.12

31 Erlernen Sie in der Lüneburger Heide die Grundtechniken der Landschaftsmalerei mit Acrylfarben: direkt in freier Natur oder je nach Wetter im lauschigen Wintergarten.

Acrylmalen für Anfänger und Fortgeschrittene Reisetag 1 Nach der Anreise finden Sie Ihren Platz auf dem Röders' Park und machen sich mit allem vertraut. Gegen 18:00 Uhr treffen wir uns im Gasthaus am Ebsmoor zum Kennenlernen und um die Details für die nächsten Tage abzusprechen, zum Beispiel den genauen Kursbeginn. Es gibt kalte Vesperspezialitäten aus der Region, wie geräucherte Forelle, kleine Schnitzel mit Blaubeerdip, Schneverdinger Sauerfleisch, Hausmacher Heidschnuckenwurst und Lünzener Käse. Dieses Begrüßungsvesper gehört zum Programm, nur die Getränke übernehmen Sie selbst. Reisetag 2 Heute beginnt der Kurs. Im ersten Kursteil malen wir im Röders' Park, nur etwa 500 Meter vom Campingplatz entfernt. Kursdauer: 4 Stunden. Reisetag 3 Zu Fuß oder mit dem Rad geht es zum 1,5 Kilometer entfernten Ahlftener Flatt. Dort erwartet Sie der zweite Kursteil (Dauer: 4 Stunden). Bei Bedarf können Fahrräder geliehen oder ein Transfer organisiert werden. Auch die Anfahrt mit dem Auto ist bis auf 500 Meter möglich.

Reisetag 4 Ruhetag – bummeln Sie über den Soltauer Wochenmarkt oder entspannen Sie sich in der Soltau-Therme.

Veranstalter: Röders' Park Premium Camping Lüneburger Heide, Ebsmoor 8, 29614 Soltau Tel.: +49 5191 2141, Fax: +49 5191 17952 info@Roeders-Park.de, www.Roeders-Park.de Kursleitung:

Reisetag 5 Der dritte Kursteil findet im Wacholderpark statt. Die drei Kilometer lange Strecke legen wir per Fahrrad oder Auto zurück. Leihräder oder ein organisierter Transfer sind möglich (auf eigene Kosten). Kursdauer: 4 Stunden. Reisetag 6 Nach dem vierten und letzten Kursteil (Dauer: 4 Stunden) werden die gemalten Bilder am Abend bei einer Vernissage im Gasthaus am Ebsmoor präsentiert. Zum Anstoßen gibt es Sekt, dann genießen Sie typische Heidespezialitäten: niedersächsische Hochzeitssuppe mit Spargel, Salat vom Büfett, Heidschnuckenbraten, Knipp und Heidschnuckenbratwurst, dazu Bratkartoffeln, ein Überraschungsdessert sowie zum Verdauen einen Heidegeist. Reisetag 7 Bei der Abreise nehmen Sie neben Ihren Bildern auch schöne Erinnerungen mit – und bestimmt viel Lust am Malen.

Teilnehmerzahl:

Ute Ludwigsen-Kaiser mind. 5 max. 15

Personen (3 Kfz) Personen (7 Kfz)

Leistungen: Alle Campinggebühren (Strom wird nach Verbrauch berechnet), Begrüßungsabend mit Vesper-Abendbrot, 16 Stunden Malkurs, Vernissage mit Sektempfang, 4-Gänge-Abschlussabendessen mit Heidespezialitäten. Nicht enthalten: Materialkosten. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug - mit Malkurs für 1 Person - mit Malkurs für 2 Personen Jede weitere Person (mit Malkurs)

355,00 Euro je 217,50 Euro je 322,50 Euro 280,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Kreativwoche 2012 Konto-Nr.: 241 214 6001 Bankleitzahl: 258 916 36 Bankinstitut: Volksbank Lüneburger Heide IBAN: DE49 2589 1636 2412 1460 01 BIC: GENODEF1SOL Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Sonstige Informationen: Ihr Arbeitsmaterial können Sie selbst mitbringen oder bei der Kursleitung erwerben. Farben und Pinsel erhalten Sie gegen eine Pauschale von 50,00 Euro, Leinwände werden nach Größe und Stückzahl abgerechnet. Begleitpersonen, die nicht am Malkurs teilnehmen, erhalten eine Infomappe mit Erlebnistipps.

Hartl's Kur-Rallye Kur, Kultur & Genuss in Niederbayern

32 Lassen Sie sich auf dem First-Class-Thermal-Campingresort bei Passau verwöhnen: mit vielfältigen Therapie- und Wellnessangeboten für den ganzen Bewegungsapparat und natürlich mit interessanten Ausflügen und köstlichen bayerischen Schmankerln.

Ein Urlaub für Leib und Seele – einfach entspannen und genießen Reisetag 1 Um 19:00 Uhr beginnt der Begrüßungsabend im Wirtshaus des Campingresorts. Serviert wird Rottaler Mostfleisch mit Semmelknödeln.

Reisetag 4 Behandlungs-, Sauna- und Thermalbadetag. Auch die finnische Sauna ist mittwochs und samstags ab 14:30 Uhr zugeschaltet.

Reisetag 2 Behandlungs- und Thermalbadetag: Die Thermalvitaloase mit Thermalhallenbad, Thermal-Whirlpool, Salzruheraum, Multifunktionssauna, Soleaußenbecken, Sonnenterrasse und Dampfgrotte steht Ihnen zur freien Verfügung.

Reisetag 5 Ausflug nach Passau: Bei der historischen Stadtführung mit dem Passauer Stadtfuchs erleben Sie die 2000-jährige Dreiflüssestadt mit Rathaus, Stephansdom und bischöflicher Residenz aus einer ganz neuen Perspektive. Eine 90-minütige Schifffahrt durch das bayerisch-österreichische Donautal mit seinen Klöstern und Burgen sowie das Abendessen in einem öster-

Reisetag 3 Behandlungs- und Thermalbadetag.

reichischen Restaurant hoch über der Donau runden das Programm ab.

Reisetag 6 Behandlungs- und Thermalbadetag. Um 18:00 Uhr beginnt der Schnitzelabend in der Tenne. Wählen Sie ein Schnitzel aus unserer reichhaltigen Karte! Reisetag 7 Behandlungs-, Sauna- und Thermalbadetag. Reisetag 8 Thermalbadetag. Um 19:00 Uhr erwartet die Teilnehmer im Wirtshaus ein bayerisches Menü. Den Anfang macht ein Vorspeisenteller mit niederbayerischen Spezialitäten. Als Hauptspeise gibt es gefüllte Kalbsbrust mit Gemüse und zum Abschluss ein leckeres Apfelkücherl mit Vanilleeis.

Reisetag 9 Behandlungs- und Thermalbadetag. Reisetag 10 Heute erwartet Sie um 10:00 Uhr ein Weißwurstfrühstück im Wirtshaus (2 Weißwürste mit Brezel pro Person), anschließend Behandlungs- und Thermalbadetag. Reisetag 11 Behandlungs-, Sauna- und Thermalbadetag. Reisetag 12 „Auf den Spuren Mozarts“ geht es nach Salzburg – die dortige Stadtführung ist ebenfalls auf dieses Motto abgestimmt. Sie besuchen unter anderem das Schloss Mirabell mit seinen wunderschönen Gärten, den barocken Dom, die weltbekannte Getreidegasse und das Stift St. Peter. Auf der Rückfahrt kehren Sie im Loryhof ein, einem Bauernhof mit Selbstvermarktung. Bei zünftiger Musik

Erkunden Sie die Dreiflüssestadt Passau und die Mozartstadt Salzburg

Veranstalter: W. Hartl's Kur- & Feriencamping Dreiquellenbad Singham 40 D-94086 Bad Griesbach Tel.: +49 8532 96130 Fax: +49 8532 9613-50 info@camping-bad-griesbach.de www.camping-bad-griesbach.de Reiseleitung: Teilnehmerzahl:

Wolfgang Hartl, Andrea Madl mind. 14 Personen ( 7 Kfz) max. 60 Personen (30 Kfz)

33 Reisedauer: 15 Tage Sonntag, 08.07.12 bis Sonntag, 22.07.12 Anmeldeschluss: 15.06.12

Leistungen Grundkurpaket: Stellplatz- und Personengebühren, Mostfleisch beim Begrüßungsabend, Passau mit Stadtführung, Schifffahrt und Abendessen, bayerisches Menü, Weißwurstfrühstück (2 Weißwürste mit Brezel), Salzburg mit Führung und Abendessen im Loryhof, Schnitzelabend, Abschlussmenü mit Musik. Leistungen Kurpaket: pro Person zusätzlich zum Grundkurpaket 6 x Naturfango, 3 x Ganzmassage je 40 Min., 3 x Rückenmassage je 20 Min. Leistungen Luxuskurpaket: pro Person zusätzlich zum Grundkurpaket 6 x Naturfango, 4 x Ganzmassage je 40 Min., 2 x Hot-Stone-Behandlung je 45 Min., Rundum-Wohlfühlpaket (Gesichtsbehandlung, Maniküre, Pediküre mit Fußsprudelbad) ca. 130 Min.

genießen Sie dort „Bratl in der Rein“, eine oberösterreichische Spezialität aus dem Backofen.

Reisetag 13 Behandlungs- und Thermalbadetag. Reisetag 14 Behandlungs-, Sauna- und Thermalbadetag. Um 19:00 Uhr erwartet Sie das Abschlussmenü mit Musik. Es gibt Salat mit Brot- und Speckkrusteln, Fischpflanzerl mit Spinat und Senfsauce, Schweinefiltet im Lauchmantel in Weißweinsauce mit roten und grünen Nudeln sowie frischen Obstsalat mit Eis. Reisetag 15 Nach zwei Wochen Entspannungs- und Verwöhnprogramm heißt es heute Abschied nehmen von W. Hartl's Kur- & Feriencamping Dreiquellenbad. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!

Reisepreis: Grundkurpaket für 1 Person Grundkurpaket für 2 Personen Kurpaket für 1 Person Kurpaket für 2 Personen Luxuskurpaket für 1 Person Luxuskurpaket für 2 Personen

464,00 Euro 773,00 Euro 733,00 Euro 1.310,00 Euro 895,00 Euro 1.636,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HymerCard Kur-Rallye 2012 Konto-Nr.: 411787 Bankleitzahl: 740 924 00 Bankinstitut: Volksbank Vilshofen IBAN: DE37 7409 2400 0000 4117 87 BIC: GENODEF1VIV Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Reisekasse: Kartenzahlung möglich. Haustiere: Sind erlaubt. Hunde für 2,40 Euro/Tag.

© Koellntourismus.de

„Einmal im Leben ...“

© Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

34 Kennen Sie das auch? Manche Dinge wollten Sie schon immer gerne mal ausprobieren, manche interessante Themen näher kennenlernen. Und doch hat man es nie getan – keine Zeit, keine passende Gelegenheit, vielleicht auch nur kein entscheidender Anstoß. Die Tour „Einmal im Leben …“ gibt Ihnen diese Anstöße. Hier nehmen Sie nicht einfach an geführten Besichtigungen teil oder lassen sich von Fotomotiv zu Fotomotiv führen. Stattdessen bringen Sie sich selbst aktiv in die Programme ein, fassen mit an und fragen nach. Freuen Sie sich auf neue Anregungen und so manchen Aha-Effekt! Vielleicht nehmen Sie anschließend ja sogar ein neues Hobby mit nach Hause.

Lernen Sie Programme und Aktivitäten kennen, die Sie schon immer einmal interessiert haben! Reisetag 1 Unsere kleine, ungewöhnliche Reise durch den Westen der Republik beginnt in Düsseldorf am Rhein. Hier findet alljährlich der „Caravan Salon“, die weltweit größte Campingmesse, statt. Im Tourpreis enthalten ist eine Eintrittskarte, die Sie nutzen können, um durch die Hallen zu bummeln. Bei einem kleinen Empfang am Nachmittag lernt man sich kennen, am Abend treffen Sie sich dann zu einem gemeinsamen Altstadtbummel.

Reisetag 3 Samstagmorgen ist es, und Sie machen sich auf den Weg nach Köln, um Ihren Stellplatz für die kommenden zwei Nächte zu beziehen. Am Mittag – Besuch der Galopprennbahn in Köln: Nach einer kleinen Einweisung über die Rituale und Routinen sehen Sie auch bei einem Pferderennen zu. Der Abend klingt in einem Kölner Brauhaus aus, denn es muss ja noch entschieden werden, welche der rivalisierenden Städte das schmackhaftere Bier hat.

Reisetag 2 Heute geht es zum Bummeln auf die Königsallee, die berühmteste Einkaufsstraße im Rheinland. Ob beim asiatischen Schneider, in der Kunstgalerie oder beim Besuch eines Modehauses mit Stilberatung: Hier gibt es Tipps und Trends. Zum Mittagsessen lassen sich die Teilnehmer von einem japanischen Koch die Speisen seiner Heimat erklären und probieren sie auch gleich. Aber keine Panik, Sushi ist nicht nur Fisch und Teriyaki und Tempura sind nicht roh.

Reisetag 4 Ausschlafen und einen zünftigen Brunch genießen, bevor es am frühen Nachmittag erst in die Flora und dann mit der Seilbahn über den Rhein auf die sogenannte „Schäl Sick“ geht. Hier, am Tanzbrunnen gibt es Tanztee mit LiveMusik. Ob Sie im Garten verweilen oder das Tanzbein schwingen, es ist auf alle Fälle Kurzweil angesagt. Reisetag 5 Jetzt aber raus aufs Land! Allerdings fahren Sie nicht

gleich in die Natur, sondern besuchen den Tagebau im rheinischen Braunkohlerevier. Auch wenn mancher hier sicher gerne mal Bagger fahren würde, sind die Monstermodelle in Garzweiler dann doch zu groß für Einsteiger.

Reisetag 6 Auf dem Weg in den schmucken Kurort Bad Neuenahr besichtigen Sie den ehemaligen Regierungsbunker und machen eine Zeitreise in die Ära des Kalten Krieges. Am Nachmittag besucht die Gruppe die Spielbank und lässt sich in die Welt von Roulette, Black Jack und Baccara einführen. Reisetag 7 Der heutige Tag wird als Puffertag genutzt, falls sich eine Programmänderung ergeben sollte. Da Sie in einem Kurort sind, sollten Sie unbedingt mit der inkludierten Tageskarte die Ahr-Thermalanlage testen. Reisetag 8 Heute geht es zum Nürburgring, eine der berühmtesten Rennstrecken der Welt. Neben den verschiedenen Informationszentren gibt es einen stetig wachsenden Erlebnispark. Höhepunkt des Tages wird aber wohl Ihre eigene Runde mit dem Wohnmobil oder PKW auf der Rennstrecke sein. Anschließend geht es weiter nach Bitburg.

© Ahr Rhein Eifel Tourismus&Service GmbH

© Ahr Rhein Eifel Tourismus&Service GmbH

35 Reisetag 12 Ein Golflehrer zeigt Ihnen heute beim Schnupperkurs, wie man den kleinen, weißen Ball mühelos ins Loch bekommt. Wenn Sie nicht golfen möchten, können Sie die pittoreske Innenstadt von St. Wendel besuchen oder die nahe gelegenen Wellnessangebote nutzen.

Reisetag 10 Trier, die Stadt an der Mosel, war schon Hauptstadt des römischen Reiches. Um selbst einmal in der viel zitierten spätrömischen Dekadenz zu schwelgen, liegen Sie am Abend bei einem Römeressen zu Tische.

Reisetag 13 Die Golf-Infizierten können eine frühe Runde wagen, bevor man sich am Nachmittag auf dem Campingplatz in Trippstadt trifft. Je nach Wetterlage macht die Gruppe eine Brunnenstollenwanderung und verbringt einen zünftigen Abend im Wald oder im gemütlichen Campingrestaurant.

Reisetag 11 Die Saar hinauf bieten sich zwei interessante Stopps an: die Saarschleife und der Werksverkauf des Porzellanherstellers Villeroy & Boch. Zum Lunch besuchen Sie gemeinsam ein etwas anderes Imbissrestaurant. Am Nachmittag geht es dann nach St. Wendel, der Stadt, die sich für alle Sportarten engagiert.

Donnerstag, 30.08.12 bis Sonntag, 16.09.12 Anmeldeschluss: 15.06.12 © Nürburgring GmbH

Reisetag 9 Am Vormittag können die Wagemutigen einige ungewöhnliche Programme zubuchen, z. B. einen TandemGleitschirmflug, Baggerfahren in der Eifel oder eine Quad-Tour. Dann entdecken Sie gemeinsam die Markenwelt der Bitburger Brauerei.

Reisedauer: 18 Tage

Reisetag 14 Auf dem Weg in die Landeshauptstadt Mainz wird in Kaiserslautern gestoppt. Mit etwas Glück können Sie das bei Drucklegung noch nicht offiziell eröffnete Fritz-WalterMuseum besuchen und auf den Spuren des Fußballers und der Weltmeister von 1954 wandeln.

Veranstalter: Perestroika Tours GmbH Campingplatz 1 D-56291 Hausbay Tel.: +49 6746 80280, Fax: +49 6746 802814 info@mir-tours.de, www.mir-tours.de Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

Reisetag 15 Heute besuchen Sie die Mainzelmännchen auf dem Lerchenberg oder einen anderen Fernsehsender, um zu sehen, was so gedreht wird. In Mainz, dem Mekka der Buchdrucker, wandeln Sie auf Gutenbergs Spuren. Reisetag 16 Schon am Vormittag wird unser Heimatplatz in Hausbay erreicht, gleich darauf geht es los in die Weinberge nach Oberwesel. Am Abend müssen Sie noch mal auf Ihr Glück vertrauen, wenn Sie – nach einem kleinen Imbiss – Bingo im Campingplatzrestaurant spielen. Reisetag 17 Samstags isst man traditionell Eintopf – und den bereiten Sie im Restaurant gemeinsam unter Anleitung des indischen Kochs zu. Am Nachmittag fahren Sie zum Weinmarkt ins Rheintal. Nach einem gemeinsamen Abendessen genießen Sie hier vom Boot aus das große Feuerwerk. Reisetag 18 Eigentlich ist heute Abreisetag, doch das Campingrestaurant lädt Sie noch einmal zu einem gemeinsamen Hunsrücker Lunch ein. Lassen Sie die Reise in Ruhe ausklingen, der Campingplatz ist für Sie bis Montag bezahlt.

ca. 800 km (ca. 90 km/Tag) mind. 24 Personen (12 Kfz) max. 50 Personen (25 Kfz)

Leistungen: Organisation und Buchung, 17 x Camping-/Übernachtungsgebühren, 5 x Essen, 4 x Imbiss, 1 x Umtrunk, 1 x Tee und Kuchen, 11 x Besichtigungen (z. T. fußläufig), 1 x Bootstour, 2 x Stadtbummel, 1 x Tanz, 1 x Bingo, 1 x Golfkurs, 1 x Therme, Eintrittsgelder für inkludierte Programme, deutschsprachige Reiseleitung, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, Infomaterial. Reisepreis: Einzelfahrer 1.495,00 Euro 2 Personen im Fahrzeug je 1.375,00 Euro Jede weitere Person 1.225,00 Euro Ab einer Teilnehmerzahl von 36 Personen gibt es ein Zusatzprogramm im Wert von 50 Euro dazu. Bezahlung: Anzahlung: Restzahlung:

10 % nach Rechnungserhalt 55 Tage vor Reisebeginn

Sonstige Informationen: Da bei dieser Ausschreibung von Drucklegung bis Reisebeginn mehr als 12 Monate vergehen, kann es bei einigen Veranstaltungen noch zu Änderungen bzw. Umplanungen innerhalb des Programms kommen. Auch müssen wir uns vorbehalten, Programmpunkte gegen gleichwertige Veranstaltungen zu tauschen. Ein endgültiges, detailliertes Programm geht Ihnen nach der Buchung zeitnah zu. Haustiere:

Ja, aber keine Kampfhunde.

Kreuz und quer die Schweiz erleben

36 Die Schweizer Reiseexperten führen Sie auf die höchsten Pässe, in die malerischsten Orte und zu den schönsten Landschaften unseres vielseitigen Nachbarlandes. Lassen Sie sich den alpinen Reiz der Schweiz nicht entgehen!

Reisetag 1 Die Reise beginnt auf einem Campingplatz direkt am Südufer des Bodensees mit einem Begrüßungsabendessen. Reisetag 2 Nach kurzem Besuch in der Kulturmetropole St. Gallen mit ihrer weltberühmten Stiftsbibliothek fahren wir durch das Appenzellerland nach Landquart zum Campingplatz. Reisetag 3 Weiter durch das Prättigau via Klosters und Davos, über den Flüelapass ins Oberengadin. Hier wartet ein gemeinsames Abendessen in St. Moritz. Reisetag 4 Der Bernina-Express (1. Klasse) bringt uns nach Tirano. Die schönste Bergbahnstrecke der Welt führt über den höchsten Bahn-Alpenpass Europas (2.253 m). Zu Mittag gibt‘s Pizza und auf der Rückfahrt machen wir einen Stopp in Poschiavo.

Reisetag 5 Wir verlassen das Engadin über den Julierpass (2.284 m) via Tiefencastel und Thusis, überqueren den San Bernardino auf der alten Landstraße und erreichen so das Tessin. In Tenero beziehen wir für vier Nächte einen Fünf-SterneCampingplatz. Ein traditionelles Tessiner Abendessen beendet diese Reiseetappe. Reisetag 6 Mit dem Zug geht es in die Kantonshauptstadt. Bellinzona ist wohl die italienischste Stadt der Schweiz. Die „Skyline“ mit lombardischem Charakter bildet eine mächtige Festungsanlage aus drei mittelalterlichen Burgen, die wir unter fachkundiger Führung erobern. Reisetag 7 Die Centovallibahn bringt uns ins „Tal der hundert Täler“, vorbei an tiefen Schluchten, Wasserfällen und über gewagte Brücken bis nach Santa Maria Maggiore, wo

uns ein typisch italienisches Drei-Gänge-Menü erwartet. Auf dem Rückweg machen wir Halt in Intragna, einem schmucken Tessiner Dorf.

Reisetag 8 Heute genießen wir die herrliche Lage des Campingplatzes direkt am See sowie einen halbtägigen Busausflug ins Verzascatal! Reisetag 9 Wir verabschieden uns vom Tessin und fahren via Leventina und Bedrettotal über den höchsten befahrbaren Alpenübergang der Schweiz (Nufenenpass, 2.480 m) ins Oberwallis. In Fiesch beziehen wir den Campingplatz. Dann bringt uns die Luftseilbahn auf 2.900 Meter Höhe zum Eggishorn. Von hier genießen wir einen herrlichen Rundblick auf die umliegenden Viertausender und den Großen Aletschgletscher – mit 23 Kilometern die längste und faszinierendste Eiswüste der Alpen und Teil des UNESCO-Weltnaturerbes.

Idyllische Bergdörfer, freundliche Menschen und atemberaubende Natur Reisetag 10 Kurze Fahrt von Fiesch über Visp nach Täsch, dann mit dem Zug in das Bergdorf Zermatt am Fuß des Matterhorns. Je nach Wetter nehmen wir die Zahnradbahn zum Gornergrat (3.135 m) oder die Luftseilbahn zum Kleinen Matterhorn (3.883 m). Unterwegs erfahren wir viel Wissenswertes über die Entstehung des kleinen, aber berühmten Ortes. Reisetag 11 Weiter geht es entlang der Rhone bis nach Bex. Hier besuchen wir per Stollenzug und zu Fuß die Salzminen. Am Col de la Croix lädt ein originelles Gasthaus zum Abendessen. Der Stellplatz bietet eine einmalige Aussicht. Reisetag 12 Heute verlassen wir die welsche bzw. französische Schweiz und erreichen via Gstaad und Spiez das Lauterbrunnental. In Lauterbrunnen wartet ein schöner Campingplatz inmitten einer faszinierenden Bergwelt. Am späten Nachmittag besuchen wir die außergewöhnlichen Trümmelbachfälle, die im Inneren des Berges zu Tal stürzen. Am Abend gibt es eine Grill-Party mit Musik.

Reisetag 13 Mit der Luftseilbahn geht es zum Schilthorn (2.973 m). Vom Lauterbrunnental führt die Fahrt über Interlaken, Brienz, Brünig und Sarnen nach Beckenried am Vierwaldstättersee. In 20 Minuten auf „hoher See“ bringt uns die Fähre nach Gersau und weiter nach Brunnen ins Muotatal. Hier wartet in idyllischer Natur ein einfacher Campingplatz, auf dem auch 30 Huskys zuhause sind. Ein Musher wird über diese interessanten Tiere aufklären. Reisetag 14 Bevor Sie den Heimweg antreten, wartet noch eine süße Überraschung auf Sie! Auf einer abwechslungsreichen Strecke erreichen wir Flawil. Dort ist ein Besuch in der Schokoladenfabrik Maestrani geplant. Zurück am Bodensee, wird in einem Landgasthof als letztes gemeinsames Abendessen ein „Galadiner“ serviert. Reisetag 15 Heute ist Abreisetag. Falls Sie noch bleiben möchten, können Sie aber auch weiterhin die Vorzüge des HalbtaxAbonnements* genießen.

Veranstalter: SwissWoMo-Tours Im Loorain 48, CH-8803 Rüschlikon Tel.: +41 44 7243302, Fax: +41 44 7243304 info@swisswomo-tours.ch www.swisswomo-tours.ch Arthur Attinger

Reiseleitung: Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

ca. 1.100 km mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Schweizer Reiseleitung, Michelin Reiseführer und Straßenkarte, Informationsmappe mit ausführlicher Routenbeschreibung, 13 x Campingplatz mit Strom, 1 x Stellplatz ohne Strom, 1 x Halbtax-Abonnement*, je 1 x Bahnfahrt Bernina-Express (1. Klasse) und Centovallibahn, 3 x Luftseilbahn, 6 x geführte Besichtigung, 1 x Besuch Schokoladenfabrik, 1 x Fähre, 8 x Spezialitäten-Essen, 1 x Grill-Party. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

1.800,00 Euro 1.287,50 Euro 875,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 75,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Konto-Inhaber: SwissWoMo-Tours Verwendungszweck: HYMER Schweiz 2012 Konto-Nr.: 869201 Bankleitzahl: 684 915 00 Bankinstitut: Volksbank Jestetten IBAN: DE64 6849 1500 0000 8692 01 BIC: GENODE61JES Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Reisekasse: In der Schweiz werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert. Haustiere: Die Mitnahme von Hunden ist nicht möglich. Sonstige Informationen: Die Befahrung der Pässe erfordert einen routinierten Fahrstil. Eine Grüne Versicherungskarte ist erforderlich. Fahrzeuge über 3,5 Tonnen bezahlen Schwerverkehrsabgabe. *Öffentliche Verkehrsmittel können binnen 30 Tagen zum halben Preis genutzt werden. Der Zeitraum ist frei wählbar. Sie können diesen bei der Reiseanmeldung selbst festlegen.

37 Reisedauer: 15 Tage Samstag, 01.09.12 bis Samstag, 15.09.12 Anmeldeschluss: 22.07.12

Frankreichs Südwesten 38 Kommen Sie mit auf eine äußerst kurzweilige, abwechslungsreiche Reise durch Vergangenheit und Gegenwart. Im Südwesten Frankreichs lernen Sie das Land der Eleonore von Aquitanien, ihres Sohnes Richard Löwenherz, der Katharer von Albi und der Templer kennen. Entdecken Sie hier die wunderschönen Landschaften an Lot und Dordogne mit ihren Weilern und Burgen, die Küche des Périgord, Toulouse und das Montagewerk des Airbus A380, die Austernbauern am Becken von Arcachon, die pulsierende Stadt Bordeaux und die berühmte Weinregion des Médoc. Genießen Sie Cognac in Cognac und erleben Sie einen fulminanten Abschiedsabend in einem ganz besonderen Château.

Von Höhlen, Tälern und Tempelrittern – im Land der Geschichte und Geschichten Reisetag 1 Anreise zu einem Fünf-Sterne-Campingplatz im Limousin, wo wir uns beim Begrüßungsabendessen kennen lernen. Reisetag 2 Erkunden Sie heute die Porzellanstadt Limoges, oder entspannen Sie im weitläufigen Park des Campingplatzes. Reisetag 3 Durch das schöne Périgord geht es zum nächsten Campingplatz. Auf dem Weg liegen malerische Orte und eine sehenswerte Höhle, die das ganze Tal prägt.

Reisetag 6 Heute ist Markt! Erst besichtigen wir unter fachkundiger Führung die Stadt, dann können Sie im bunten Markttreiben die Spezialitäten des Périgord erstehen. Reisetag 7 Unser Bus bringt Sie an die Dordogne. Wir besuchen ein ehemaliges Templerdorf und essen hier in einem urtypischen Restaurant zu Mittag. Nach einer Burgbesichtigung und einer Bootsfahrt rundet ein reizvoller Spaziergang durch ein nahe gelegenes Dorf den Tag ab.

Reisetag 4 Mit dem Bus gelangen Sie zu den wunderbaren Höhlen von Lascaux und ihren einmaligen Felsenbildern. Unser Guide wird – natürlich auf Deutsch – viel zu erläutern haben. Am Abend genießen Sie ein gutes Abendessen.

Reisetag 8 Einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Frankreichs ist das Ziel unserer heutigen Busfahrt: Rocamadour, spektakulär an einem Felshang gelegen. Auf dem Hinweg besuchen wir eine außergewöhnliche Basilika, auf dem Rückweg eine uralte, romantische Mühle.

Reisetag 5 Nun geht es zur Hauptstadt des Périgord, ins Städtchen Sarlat, das vor 50 Jahren vor dem Verfall gerettet wurde und heute die Besucher verzaubert. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, eine Ölmühle zu besichtigen.

Reisetag 9 Heute geht es weiter Richtung Süden, bis wir Albi erreichen, die malerisch am Tarn gelegene Stadt mit ihrer nach außen wehrhaften, innen aber prachtvollen Kathedrale.

39

Auf den Spuren der Eleonore von Aquitanien, Mutter von Richard Löwenherz

Reisedauer: 24 Tage Montag, 03.09.12 bis Mittwoch, 26.09.12 Anmeldeschluss: 03.07.12

Reisetag 10 Nach einem Rundgang besuchen wir das Museum des weltberühmten Malers und Karikaturisten ToulouseLautrec. Am Mittag lassen wir uns dann in einer wahren Oase verwöhnen und gönnen uns anschließend einen schönen Waldspaziergang. Reisetag 11 Ein großer Tag: Erst fahren wir mit dem Bus nach Toulouse um die spritzige, mediterrane Stadt zu entdecken und danach erleben wir mit, wie das größte Passagierflugzeug der Welt, der Airbus A380, entsteht.

Reisetag 12 Eine schöne Fahrt bringt uns weiter nach Westen. Am Abend gibt es ein ganz besonderes Erlebnis und ein wunderbares Essen im Gourmetrestaurant des kleinen, wunderschönen, historischen Dorfes, in dem wir auf einem Stellplatz übernachten. Reisetag 13 Der Atlantik ruft! Heute gelangen wir an das Bassin von Arcachon, auf einen schönen, großen Campingplatz. Am Abend setzen wir uns zusammen und können die gute Luft der Pinien bei einem Glas Wein genießen. Reisetag 14 Ein freier Tag zum Faulenzen, Lesen, Radfahren. Die Reiseleitung ist gern behilflich, wenn Sie einen Ausflug mit dem Fahrrad unternehmen wollen.

Reisetag 15 Die Großstadt lockt. Bordeaux, diese Stadt voller Tradition, muss man gesehen haben. Von hier aus gingen die ersten Weine per Schiff nach England – und wurden sauer! Nach der Stadtbesichtigung fahren wir in die berühmte Weinregion, vorbei an den Rothschilds und anderen großen Namen. Natürlich werden wir auch einen Stopp für eine Weinverkostung einlegen. Reisetag 16 Das Becken von Arcachon und die Düne von Pyla sind beeindruckende Naturschönheiten; eine spezielle Faszination geht hier jedoch vom „Anbau“ der Austern aus. Wir treffen eine Austernbäuerin besonderer Art, die uns über ihre traditionsreiche Arbeit berichtet. Reisetag 17 Die nächste, kurze Etappe führt uns in eine berühmte Weinregion, auf einen tollen Campingplatz und in eine historische Stadt. Unterwegs gibt es reichlich Gelegenheit, weitere Highlights zu erkunden. Reisetag 18 Ein Shuttle bringt uns ins Städtchen, wo unser Guide uns die einzigartigen Sehenswürdigkeiten zeigt. Mit etwas Glück – wenn Petrus es zulässt – können wir auch noch eine Wanderung durch die Weinberge machen!

Reisetag 19 Beim Namen unseres nächsten Stopps geraten viele Menschen ins Schwärmen: Cognac. Lassen Sie sich von dem kleinen, weltberühmten Ort bezaubern. Reisetag 20 Wir schauen uns das Städtchen an, machen eine Bootsfahrt und verkosten natürlich Cognac, bevor es auf unseren gepflegten Campingplatz zurück geht. Reisetag 21 Eleonore von Aquitanien, die Mutter von Richard Löwenherz, war eine berühmte und sehr starke Frau. Wir sind bisher schon ihren Spuren gefolgt und haben viel über ihren heiß geliebten Südwesten gehört. Heute Nachmittag besuchen wir nun das an Kulturdenkmälern reiche Poitiers, wo sich zeitweise ihr Hof befand. Reisetag 22 Heute ruft der Ort, an dem Eleonore ihre letzten Lebensjahre verbrachte: ein beeindruckendes Kloster an der Loire. Direkt am Fluss liegt unser Campingplatz.

Veranstalter: I.N. Touristik Barbara Fohrer Münsters Gäßchen 38, D-51375 Leverkusen Tel.: +49 214 50699044, Fax: +49 214 50699046 info@intouristik.com, www.intouristik.com

Reisetag 23 Ein Rundgang durch Saumur und ein Besuch der berühmten Abtei, die Eleonore sehr mochte, beschließen unsere Reise. Ganz im Sinne dieser großen, stolzen Tochter aus Frankreichs Südwesten erwartet Sie ein ganz besonderer Abschiedsabend. Wo und wie, das erfahren Sie erst vor Ort.

Reiseleitung:

Reisetag 24 Eine tolle Reise geht zu Ende. Au revoir und bis zum nächsten Mal.

Leistungen: Campingplatz- und Stellplatzgebühren, Busausflüge, Taxitransfers, Eintritte gemäß Programm, Bootsausflüge, Führungen, Austernverkostung, 1 x Begrüßungsabendessen, 6 x Essen (z.T. mit Getränken), Weinprobe, Cognacverkostung, 1 x Abschiedsabendessen mit besonderem Programm, Landkarte, Roadbook, Sicherungsschein, Reiseleitung.

Barbara Fohrer ca. 1.250 km

Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 40 Personen (20 Kfz)

Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

1.636,00 Euro 1.485,00 Euro 1.298,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Frankreich 2012 Konto-Nr.: 119 235 190 Bankleitzahl: 375 514 40 Bankinstitut: Sparkasse Leverkusen IBAN: DE42 3755 1440 0119 3251 90 BIC: WELADEDLLEV Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Die Mitnahme von Haustieren ist nur nach Absprache möglich.

Kastelruther Spatzenfest

Reisedauer: 4 Tage Freitag, 12.10.12 bis Montag, 15.10.12 Anmeldeschluss: 15.09.12

Veranstalter: Camping Seiser Alm St. Konstantin 16, I-39050 Völs am Schlern Tel.: +39 0471 706459, Fax: +39 0471 707382 info@camping-seiseralm.com www.camping-seiseralm.com Teilnehmerzahl:

40 Wunderbare Tage auf der Seiser Alm und die Kastelruther Spatzen live erleben.

mind. 30 Personen (15 Kfz) max. 50 Personen (25 Kfz)

Leistungen: Campinggebühren (Strom und Gas werden nach Verbrauch berechnet), Bustransfer (Linienbusse ausgenommen) Panoramaseilbahn zur Seiser Alm, Reiseleitung, Drei-Gänge-Begrüßungsmenü, Mittagessen auf einer Almhütte, Vier-Gänge-Abschlussmenü. Eventuelle Programmänderungen behalten wir uns vor. (Nicht enthalten: Eintrittskarten Spatzenfest.) Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

Natur, Tradition, Erholung und Festzeltstimmung im Herzen Südtirols Reisetag 1 Anreise zum Camping Seiser Alm bis 17:00 Uhr. Um 18:30 Uhr wird im Restaurant „Zur Quelle“ das dreigängige Begrüßungsmenü serviert. Reisetag 2 Um 9:30 Uhr unternehmen die Teilnehmer eine leichte Wanderung nach Völs am Schlern (ca. 1 Stunde). Der Bus bringt Sie anschließend zurück. Um 17:30 Uhr geht es dann – ebenfalls per Bus – nach Kastelruth zum Festzelt der Kastelruther Spatzen, wo Sitzplätze für Sie reserviert sind. Nach Veranstaltungsende fährt der Bus gegen 24:00 Uhr zurück zum Campingplatz. Reisetag 3 Heute geht es um 10:00 Uhr zum Frühschoppen mit den Kastelruther Spatzen. Sonntags ist der Eintritt frei, eine

Sitzplatzreservierung gibt es nicht. Der Frühschoppen dauert bis etwa 15:00 Uhr. Bleiben Sie einfach, solange Sie möchten! Zurück zum Campingplatz kommen Sie dann entweder zu Fuß (ca. 2 Stunden leichte Wanderung) oder bequem mit dem Linienbus.

Reisetag 4 Um 10:25 Uhr starten Sie mit dem Bus nach Seis. Von dort geht es mit der Umlaufbahn zur Seiser Alm, der größten Hochalm Europas, wo Hexenkult und Höhensonne zu Hause sind. Diese märchenhafte Landschaft beflügelt auch heute noch die Fantasie der Bewohner und liefert Stoff zum Spinnen neuer Hexen-Mythen. Nach einem Spaziergang von etwa 2 Stunden kehren Sie um die Mittagszeit zur leiblichen Stärkung in einer Almhütte ein. Zurück auf dem Campingplatz erwartet Sie im Restaurant „Zur Quelle“ um 18:30 Uhr das kulinarische Vier-Gänge-Abschlussmenü.

222,00 Euro 188,00 Euro 155,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Fahrzeug bei Anmeldung Restzahlung: vor Ort Konto-Inhaber: Camping Seiser Alm Verwendungszweck: HYMER Spatzenfest 2012 Bankinstitut: Raiffeisenkasse Kastelruth IBAN: IT 05 D 08056 23100 000300008150 BIC: RZSBIT21011 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Sind erlaubt und werden nach Preisliste berechnet. Von der Teilnahme am Spatzenfest wird abgeraten. Sonstige Informationen: Vor bzw. während einer Reise kann schon einmal etwas passieren. Sollten Sie einen gebuchten Aufenthalt dann verspätet oder gar nicht antreten bzw. ihn frühzeitig abbrechen, können Ihnen laut EU-Normen Stornogebühren berechnet werden. Mit der Stornoversicherung des Camping Seiser Alm sind Sie für diesen Fall abgesichert. Eventuelle Kosten werden dann komplett von der Europäischen Reiseversicherung für Sie übernommen. Abschließen können Sie diese Stornoversicherung bequem per Internet unter: www.camping-seiseralm.com / -> Preise / -> Stornoversicherung. Oder rufen Sie an unter Tel. +39 0471 706459.

Anforderung der Anmeldung HymerCard-Service HymerCard-Reisen 2012 Postfach 11 40

Sie haben weitere Fragen an uns? Infos und Buchung unter HymerCard-Service: Telefon Telefax E-Mail

88330 Bad Waldsee

+49 7524 999-8555 +49 7524 999-898312 hymercard@hymer.com

Bitte senden Sie mir ein Anmeldeformular zu (bitte ausfüllen): HymerCard-Mitgliedsnummer

Familienname, Vorname

Straße, Hausnummer

Postleitzahl, Wohnort

Geburtsdatum, Geburtsort

Telefon, Mobilfunktelefon

E-Mail-Adresse

Ich interessiere mich für (bitte ankreuzen):

Jubiläumstour „HYMER-Land“

Wunderbare Toskana

Hartl‘s Kur-Rallye

Best-Ager-Erlebnistour

Deutsche Märchenstraße

„Einmal im Leben …“

Sonne, Schnee & Dolomiten

Sizilien

Kreuz und quer die Schweiz erleben

Gesichter Marokkos

Südliches Skandinavien

Frankreichs Südwesten

Mythos Südafrika

Speckfestwochenende

Kastelruther Spatzenfest

Tunesien

Sonnwendfeier in Tirol

Erlebniswoche in Malchow

Kreativwoche im Röders‘ Park

Allgemeine Geschäftsbedingungen HYMER AG Sehr geehrter Reisegast, wir, die HYMER AG sind als Vermittlerin von HymerCard-Reisen daran interessiert, dass HymerCard-Besitzer und HYMER-Kunden die Möglichkeit haben, an interessanten, von kompetenten Partnern angebotenen Reisen teilnehmen zu können. Deshalb haben wir uns bemüht, entsprechende Angebote auszusuchen und hoffen, dass die von den Veranstaltern eigenverantwortlich organisierten und durchgeführten Reisen Ihren Erwartungen entsprechen. Aufgrund dessen bitten wir um Verständnis dafür, dass wir, soweit für unsere dann noch verbleibende Tätigkeit eine Haftung in Betracht kommt, diese wie folgt begrenzen:

Unsere Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis pro Reise und Teilnehmer beschränkt –

soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig von uns herbeigeführt worden ist oder

soweit wir für einen dem Reisenden entstandenen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

Ausgeschlossen ist die persönliche Haftung unserer gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Betriebsangehörigen für von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden. Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so können auch wir uns gegenüber dem Teilnehmer hierauf berufen.


HYMER Card Reisen